Mind Control: Folter und Mord mit Strahlenwaffen in der BR Deutschland

http://mindcontrol.twoday.net/stories/397122/

[>>]

10
NOV
2004

Folter und Mord mit Strahlenwaffen in der BR Deutschland
R. Dieckman Burgwall 29 23966 Wismar BRD Tf. 0384 / 701786 Internationale Gesellschaft für Elektrosmog Postfach 1223 83013 Rosenheim Betr.: Folter und Mord mit Strahlenwaffen in der BR Deutschland Sehr geehrte Damen und Herren! Ich informiere Sie über die Situation bei Menschenrechtsverletzungen mit Strahlenwaffen in BR Deutschland. In Ostdeutschland wird seit der Wende mit Strahlung gefoltert und gemordet. Es wird mit satellitengebundenen Strahlenwaffen in die Wohnungen geschossen und die Zielpersonen werden mit Strahlung zu Tode gequält. Besonders in der Nacht kommen vorwiegend auf das Herz und den Kopf fast tödliche Schläge oder es wird starke stechende Strahlung eingeschaltet. Technisch ist mir hoher Wahrscheinlichkeit folgende Realisierung anzunehmen: Die Zielpersonen werden mit satellitengebundenen Strahlwaffen (Bioradar) im Hochfrequenzen Bereich noch durch 20 m bis 30 m dicken Mauern geortet und erscheinen als helle Schatten auf Monitoren. Gleichzeitig werden die Wohnungen abgehört. Die Zielpersonen können dann mit satellitengebundenen Strahlwaffen von verschiedenen Satteliten aus mit gebündelter Energie in unterschiedlichen Intensitäten und Frequenzen beschossen werden. Die Zielpersonen werden vorwiegend in der Nacht angegriffen. Ziele der Angriffe sind wahrscheinlich sofortiger Herzstillstand oder systematische Störung des Nervensystem, die zum Selbstmord der Zielperson bzw. Einlieferung in die Psychiatrie führen soll. Wahrscheinlich werden auch über satellitengebundene Strahlenwaffen Hypnosemethoden eingesetzt, die durch Bewusstseinsveränderung Selbststörung oder zur Tötung anderer Personen führen sollen. Ich war Forschungsoffizier in Dresden und bin seit der Wende systematisch in unvorstellbarer Weise mit Strahlenwaffen zusammengeschlagen worden, immer wieder bis an die Grenze zum Tod. Eine veränderte Strahlungssituation konnte ich erstmals Anfang 91 feststellen. Die Strahlung war physisch fühlbar, später konnte ich auch teilweise messtechnisch Veränderungen der Strahlensituation nachweisen. Den ersten Zusammenbruch hatte ich im Mai 1993 in Dresden. Das war ein fünftägiger Todeskampf mit nahezu ununterbrochenen Schlägen auf das Herz und den Kopf und mit starker Strahlung. Danach folgte ein 5Wochen-Krankenhausaufenthalt. Die Angriffe gingen auch danach systematisch weiter. Im Februar 1996 folgt ein weiterer Krankenhausaufenthalt nach ununterbrochenen furchtbaren Schlägen auf das Herz. 1997 waren die Angriffe besonders schlimm und führten im Oktober 1997 zu einer

MIND CONTROL
BEWUSSTSEINSKONTROLLE
USERS STATUS You are not logged in. login NAVIGATION Mind Control + Weltherrschaft - NWO - New World Order Verschwoerungstheorien + Adressen + Aktionen - Actions + Allgemeines + Beitraege von John Mecca + Beitraege von Alan Van Arsdale + Beitraege von Anna Fubini + Beitraege von anonymous + Beitraege von Axel Brueggemann + Beitraege von Bob Rose + Beitraege von Bob S + Beitraege von Brigitte Althof + Beitraege von Carla + Beitraege von Clare Louise Wehrle + Beitraege von Claus-Peter Gerber + Beitraege von Corey + Beitraege von domega8 + Beitraege von Dominik + Beitraege von Donald M. Friedman + Beitraege von Dorothee + Beitraege von dunl254 + Beitraege von Ed Ward, MD + Beitraege von Eleanor White + Beitraege von Elizabeth Adams + Beitraege von Exotic Explorer + Beitraege von Faith Christian-Dyson + Beitraege von G.A. + Beitraege von Gerry Duffett + Beitraege von Ghostgirl (xposperps) + Beitraege von Gordon Ormand + Beitraege von goscott44 + Beitraege von govharass + Beitraege von Harlan Girard + Beitraege von Helmut Tondl + Beitraege von Infoman + Beitraege von Ioannis Vranos + Beitraege von Jack Topel + Beitraege von James M. Vierling Jr. + Beitraege von Janis + Beitraege von Jaqueline + Beitraege von Jean Verstraeten + Beitraege von Jedwings + Beitraege von John Finch + Beitraege von Julie Gilliam + Beitraege von Karlheinz

1 von 2

31.10.2011 20:22

Mind Control: Folter und Mord mit Strahlenwaffen in der BR Deutschland

http://mindcontrol.twoday.net/stories/397122/

Flucht nach Kopenhagen und Schweden. Hier wurde aber von verschiedener Botschaften keine Hilfe gewährt. Auch 1998 bin ich systematisch angegriffen worden. Die Angriffe dauern bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt an. Ich habe national und international eine Vielzahl von Organisationen, Botschaften unw. informiert. Die deutsche Gerichte – Staatsanwaltschaft, Bundesgerichtshof, Verfassungsgericht – reagieren nicht auf Strafanzeigen. Auch das jetzige Bundeskanzleramt unter Kanzler Schröder hat nicht auf eine entsprechende Information geantwortet. Der Internationalen Gesellschaft für Elektrosmogforschung in D-83013 Rosenheim ist die Problematik ebenfalls bekannt. Nach meiner Einschätzung überlebt eine große Zahl der Zielpersonen die Angriffe nicht. Inwieweit es zu Dauerschäden bei den Überlebenden kommt, müsste untersucht werden. In dem Zusammenhang ist der Umstand wichtig, dass seit der Wende in Ostdeutschland die Zahl der tödlichen Herzinfarkte auf fast das Doppelte gestiegen ist. Mit freundlichen Grüßen R. Dieckmann

Nachricht von Waldemar Lotz
Omega - 10. Nov, 18:59

2 von 2

31.10.2011 20:22

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful