Sie sind auf Seite 1von 8

Das Leben am See

Die kleine Biowelt


Der Teufelsgraben
Die Seebühne
Die Tradition
Seeham im Salzburger Land

Das Leben am See


Seeham – intakte Erholungslandschaft ... ... und Heimat
„Es lächelt der See und ladet zum Bade ...“ Die landschaftliche Schönheit, die Überschaubarkeit des
Verbrieft ist es nicht, dass es der Obertrumer See war, Ortes, die Herzlichkeit der Menschen – das sind die
der Friedrich Schiller zu diesem schwärmerischen Satz Eckpfeiler, die einen gelungenen Urlaub in Seeham aus-
inspirierte. Möglich gewesen wäre es aber durchaus. machen. Manchen gefällt es sogar so gut, dass sie gar nicht
Seeham ist nahe am Wasser gebaut, umringt von sanften mehr weg wollen, wie der deutsche Quizmaster Hans-
Hügeln und weit weg vom Massentourismus: Hier lässt Joachim Kulenkampff, der sich 1968 ein Haus am See
sich ganz einfach die Leichtigkeit des Seins ertragen. erbauen ließ und in Seeham seine zweite Heimat fand.
3

Auf den Spuren der Champions


Die angenehme Wassertemperatur, die Trink-
wasserqualität des Sees und das familienfreundliche
Strandbad mit der großen Wasserrutsche garan-
tieren einen vergnüglichen Badeurlaub in Seeham.
Segler und Surfer kommen auf dem Obertrumer
See, wo im Sommer auch ein Linienschiff verkehrt,
ebenso auf ihre Rechnung.

Aber nicht nur der Wassersport wird hier groß


geschrieben. In und rund um Seeham gibt es ein
vielfältiges Freizeitangebot für alle Altersstufen.
Besonders trendy ist der Hochseilpark Teufels-
graben, wo sich Abenteuerlustige bei waghalsigen
Klettereien den nötigen Adrenalinkick holen.
Dort wo die Elite 2006 bei der Straßen-Welt-
meisterschaft um Sekunden und Millimeter
kämpfte, können nun Hobby-Radler auf den
Spuren der Champions ihre Runden drehen.

Wer aber lieber auf einem Pferderücken als auf


dem Sattel eines Drahtesels sitzt, hat in Seeham
ausreichend Gelegenheit dazu.

Pilgerweg „Via Nova“


Manche halten allerdings nur eine kurze Rast. Jene Pilger
zum Beispiel, die sich auf die „Via Nova“ machen. Der 2004
initiierte Pilgerweg, der in Metten (Niederbayern) beginnt
und in St. Wolfgang (Oberösterreich) endet, führt auch über
Seeham. „Diesen Weg muss man einmal gegangen sein“, ist
der Leitspruch der Pilger, „Hier muss man einmal Einkehr
gehalten haben“, der Leitspruch der Gastwirte.
Blick auf den Haunsberg und die Nördlichen Kalkalpen

Im Bio-Rhythmus
Biologische Landwirtschaft in Seeham Bio-Frühstück – der perfekte Start in den Tag
Das Herz der Seehamer schlägt im „Bio-Rhythmus“. Das Ergebnis ihrer konsequenten Arbeit sind hochwertige
Und das schon seit langem. Mehr als sechzig Prozent der Lebensmittel.
Landwirte haben sich mit Leib und Seele der biologischen Das Salzburger Bio-Frühstück, bei dem ausschließlich Bio-
Landwirtschaft verschrieben. Als Mitglieder des Verbandes Produkte auf den Tisch kommen, wurde in Seeham kreiert
BIO Austria betreiben sie kontrollierten biologischen und hat sich bereits als Qualitätsmarke etabliert. Es wird
Anbau und verzichten auch bei der Aufzucht und nicht nur beim „Urlaub am Bauernhof“, sondern auch in
Fütterung der Tiere auf chemische Zusätze. Gasthäusern und Hotels angeboten.
5

Der Duft des Sommers


Wer liebt es nicht, in der Wiese zu liegen und den
Duft von frischem Heu einzuatmen! Ein selten
gewordenes Vergnügen, denn die Heuwirtschaft ist
äußerst kosten- und arbeitsintensiv.

Die Bio-Heuregion Trumer Seenland, in der auch


Seeham liegt, ist eines der letzten zusammen-
hängenden Gebiete Europas, in dem noch Heu
„gemacht“ wird. Europaweit werden nur mehr
0,2 Prozent der Milch „silofrei“ erzeugt.

In der Bio-Heuregion wird das Vieh artgerecht aufge-


zogen und gehalten und ausschließlich mit Gras und
Heu von kräuterreichen Blumenwiesen gefüttert.
15 Millionen Liter Milch werden in der Bio-Heuregion
Trumer Seenland hergestellt.

Dass diese Milch und auch die daraus gemachten


Produkte wie der Bio-Heu-Käse besonders
geschmackvoll sind, versteht sich von selbst.

Seehamer Biotage
„Bio“ ist für die Seehamer Biobauern und Direktver-
markter längst zu einem Synonym für bewusstes Leben
und verantwortungsvolles Handeln geworden. Und sie
lassen sich immer wieder etwas Neues zu diesem Thema
einfallen. Die Seehamer Biotage zum Beispiel. Eine Ver-
anstaltungsreihe, die zu allen Jahreszeiten Einblick in das
Leben und in die Arbeit der kleinen Biowelt geben soll.
Der Teufelsgraben, ein Naturjuwel in Seeham

Wo es teuflisch zugeht
Der Teufelsgraben Das Brechelbad in Webersberg
Die Angst, dass einen in Seeham der Teufel holt, ist Während in der Röhrmoosmühle das Getreide der
selbst im sagenumwobenen Teufelsgraben unbegründet. Biobauern aus der Region gemahlen wird, kann man im
Es handelt sich dabei um ein wahres Naturjuwel. Durch die Brechelbad in Webersberg sehen, wie einst der Flachs
wildromantische Schlucht führt ein Natur- und Erlebnis- aufbereitet wurde. Das bäuerliche Kleinod wurde vor dem
pfad zum Wildkarwasserfall, der zu den Naturdenkmälern Verfall gerettet und den Besuchern zugänglich gemacht. In
im Land Salzburg zählt. Sehenswert sind auch die beiden Webersberg wird Tradition wie Innovation gleichermaßen
historischen Mühlen, die im Teufelsgraben klappern. Sie hochgehalten. Auch als origineller Schauplatz für ein
wurden im Zuge eines Öko-Kulturprojekts revitalisiert. Sommertheater hat sich das Brechelbad schon bewährt.
7

Seebühne Seeham Tradition, die Seehamer Goldhaubenfrauen

Wo der See zur Bühne wird


Seebühne Seeham Festspiel- und Mozartstadt Salzburg
„Die ganze Welt ist Bühne!“, behauptete William Shakespeare. Wer sich auch für Hochkultur interessiert, wird die Nähe
Die Seehamer Theatermacher geben sich etwas bescheidener zu Salzburg besonders zu schätzen wissen. Der internatio-
und sagen: „Der ganze See ist Bühne!“ nale Ruf verpflichtet. Die Festspiel- und Mozartstadt bietet
Seit 1997 ist die ins Wasser gebaute Freiluftbühne im das ganze Jahr hindurch künstlerische Highlights.
Sommer beliebter Aufführungsort für Theater, Konzerte Ein absolutes Muss ist auch ein Besuch des 20 km
und Kleinkunst. Höhepunkt ist alljährlich die hauseigene entfernten Ortes Oberndorf, wo 1818 zum ersten Mal das
Produktion der „Seebühne Seeham“, einer engagierten berühmteste Lied der Welt, „Stille Nacht, heilige Nacht“,
Amateurtheatergruppe. erklang.
Seeham – ein Urlaubsort für alle Jahreszeiten.
Natürlich, ursprünglich, echt.

Impressum:
Herausgeber: Tourismusverband Seeham, Dorf 5, 5164 Seeham
Text: Claudia Karner, Graphische Gestaltung, Produktion:
Media Design: Rizner.at, Salzburg, Druck: Druckerei Roser, Salzburg-Mayrwies
Fotos: Johann Altendorfer, Peter Buchegger, Claudia Dirnberger, Peter Kahr,
Rupert Unseld, Hans Ziller, Archiv des TVB-Seeham, Salzburger Seenland,
Hans Keller, SalzburgerLand; Stand: Jänner 2007

Weitere Informationen finden Sie unter:


Tourismusverband Seeham
Dorf 5 · A-5164 Seeham
Tel.: +43/6217/5493 · Fax: +43/6217/6482
seeham@salzburger-seenland.at · www.seeham-info.at