Sie sind auf Seite 1von 1

Eine natrliche Person ist der Mensch in seiner Rolle als Rechtssubjekt, d. h.

als Trger von Rechten und Pflichten. Rechtssubjekte, die keine Menschen sind, nennt man juristische Personen. Fr die Fiktionstheorie hingegen, die gemeinhin mit Friedrich Carl von Savigny in Verbindung gebracht wird, ist die juristische Person lediglich ein fiktiver Zurechnungsendpunkt, also ein gedachtes Etwas, das demgem auch nicht handeln kann. Ihr zufolge wird die juristische Person von ihren Organen bzw. Organwaltern vertreten. Das Ergebnis ist meist dasselbe.

Brgerliches Gesetzbuch (BGB) Buch 1 Allgemeiner Teil Titel 1 Natrliche Personen


BGB 1 Beginn der Rechtsfhigkeit: Die Rechtsfhigkeit des Menschen beginnt mit der
Vollendung der Geburt.

Juristische Personen des ffentlichen Rechts


Abschnitt 2 Sachen und Tiere BGB 90 Begriff der Sache: Sachen im Sinne des Gesetzes sind nur krperliche Gegenstnde. BGB 90a Tiere: Tiere sind keine Sachen. Sie werden durch besondere Gesetze geschtzt. Auf sie sind die fr Sachen geltenden Vorschriften entsprechend anzuwenden, soweit nicht etwas anderes bestimmt ist.