Sie sind auf Seite 1von 1

Hermannstädter Zeitung

Nr. 2466 / 5. Februar 2016

NACHRICHTEN

Seite 2

DFDH-Kiga stellt sich vor

Hermannstadt. - Mit einer Ausstellung zum Thema „Mit der bunten Eisenbahn durch das Kindergartenjahr” will sich der Forumskindergarten vorstellen. Die Eröffnung findet heute, 18 Uhr, im Foyer des Forumshauses statt. (RS)

Zum Islam in Rumänien

Hermannstadt. - Die Evangelische Akademie Siebenbürgen beginnt das Programmjahr 2016 mit der Vorstellung des Bandes: „Halbmond über Dobrud- scha. Der Islam in Rumänien“ in der Herausgeberschaft von Akademieleiter a. D. Pfarrer Dr. Jürgen Henkel. Der Band ist Teil der Reihe „Deutsch-Rumänische Theologische Bibliothek“ und ist im Her- mannstädter Schiller-Verlag erschienen. Die Buchvorstellung findet am Samstag, den 6. Februar, 18 Uhr, im Hans-Bernd- von-Haeften Tagungs- und Konferenz- zentrum der EAS statt. Anwesend ist auch der Mufti Muurat Iusuf. Die Veran- staltung findet in deutscher Sprache statt und wird simultan übersetzt. (BU)

Seniorentreffen am Dienstag

Hermannstadt. - Im Rahmen des Senio- rentreffens, das am Dienstag, den 9. Feb- ruar, 15 Uhr, im Spiegelsaal des Forums- hauses stattfindet, spricht Prof. Hermann Pitters über seine Erfahrungen auf dem Jakobsweg. (RS)

Hermannstädter Gespräche

Hermannstadt. - Die „Hermannstädter Gespräche” finden am Dienstag, den 9. Februar, 18 Uhr, im Spiegelsaal des Her- mannstädter Forums statt. Zum Thema „Kommunalwahlen 2016 in Rumänien und in Hermannstadt” spricht Raimar Wagner, Projektkoordinator der Friedrich Naumann-Stiftung für Rumänien und die Republik Moldova. Den Auftakt der Ge- sprächsreihe, die nun von der ifa-Kultur- managerin Pia Ionescu-Liehn koordiniert wird, moderiert Raul Rognean, Geschäfts- führer des Demokratischen Forums der Deutschen in Hermannstadt. (RS)

Smoothieverkostung

Hermannstadt. - Im Rahmen des Fo- rumsclubs, der jeden Mittwoch im Sitz des Hermannstädter Deutschen Fo- rums in der Sporergasse/Gen. Maghe- ru 1-3 stattfindet, wird am 10. Februar, 18 Uhr eine Smoothieverkostung statt- finden. (RS)

Frauenfrühstück

Hermannstadt. - Das nächste Frauen- frühstück findet am Donnerstag, den 11. Februar, 10 Uhr, im Presbyterialsaal im Stadtpfarrhaus der evangelischen Kir- chengemeinde A. B. Hermannstadt (Huet- platz 2) statt. Gast der Veranstaltung ist die Stadtkantorin Brita Falch-Leutert. Das „Hermannstädter Frauenfrüh- stück“ findet in loser Folge an verschiede- nen Orten statt und steht allen interessier- ten Frauen offen. Die Teilnahme ist kos- tenlos. Kaffee, Tee und Brot stellen die Veranstalter. Aufschnitt (Käse, Wurst), Konfitüre, Gebäck oder Obst dürfen gern mitgebracht werden. (BU)

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

TVR 3, Samstag, 6. Februar, 17.00-18.00 Uhr/ Wiederholung Sonntag, 8.00-9.00 Uhr; Die

deutsche Stunde von TVR Neumarkt: Interview mit Helmine Pop, Lehrerin an der deutschen Abtei- lung, Al. Papiu Ilarian-Lyzeum, Neumarkt. TVR 1, Montag, 8. Februar, 13.00-14.00 Uhr;

um 1: Wandergeselle in Reichesdorf;

DWNT-Neujahrsempfang; Ricky Dandel in Sathmar. TVR 2, Dienstag, 9. Februar, 14.30-15.00 Uhr:

Das Cotroceni-Palais. TVR 1, Donnerstag, 11. Februar, 15.30-17.00 Uhr, AKZENTE: Nachrichten; Presseschau mit Christel Ungar-Ţopescu; Marienball in Hermannstadt; Worscht- kostprob in Maria Radna; Skicup des Österreichischen Honorarkonsulats; Quiz.

Deutsch

des Österreichischen Honorarkonsulats; Quiz. Deutsch Wassergesellschaft in Törnen: Der Gemeinderat hat die

Wassergesellschaft in Törnen: Der Gemeinderat hat die Wasserversorgung, Abwasserentsor- gung und Kanalisation in der Gemeinde Törnen/Păuca im Zeckeschgebiet im Rahmen einer Feier- stunde im Rathaus Törnen am 1. Februar d. J. an die regional agierende Hermannstädter Wasser- gesellschaft SC Apă Canal” SA konzessioniert. Unser Bild: An der Veranstaltung teilgenommen haben u. a. Mircea Niculescu, Generaldirektor der Wassergesellschaft (stehend), Bürgermeister Niculae Dancu (2. v. r.) und Kreisratsvize Marcel Luca (1. v. r.). Foto: Thomas ROTH

Treffen der „Freunde des Museums"

Hermannstadt. - Das Landeskirchliche Museum im Friedrich Teutsch-Kultur- und Begegnungszentrum möchte die Hermannstädter Gesellschaft in seine Räume locken und plant für Montag, den 22. Februar, um 18 Uhr, im Terrassensaal, erstmalig ein Treffen der „Freunde des Museums“. Es will die Gäste dieser Ver- anstaltung zum Jahresbeginn mit einer freien MuseumsCard ausstatten, um sie zu ermutigen, öfter - gerne auch mit eigenen Gästen - ins Museum zu kommen. Ein be- bilderter Vortrag rezenter Forschungser- gebnisse zu Exponaten des Museums soll der Einladung Nachdruck verleihen. Der Vortrag der Museumsleiterin Heidrun Kö- nig zu den Bild-Inhalten der Henndorfer Stollentruhen wendet sich zunächst an das deutschsprachige Publikum. In rumäni- scher Sprache soll das Thema innerhalb der kunsthistorischen Vortragsreihe ange- boten werden. Die Ursprünge des Landeskirchlichen Museums liegen im nach 1990 erhöhten Be- darf, gefährdetes mobiles Kulturgut verlö- schender Gemeinden zu sichern. In seiner jetzigen Form entstand das Landeskirchli- che Museum 2007, als Hermannstadt Kul- turhauptstadt Europas war. Es lag nahe, die Dauerausstellung dem Paradigma des Dokumentierens zu widmen, wobei jenes der Aufbewahrung von Kulturgut durch- gehend seine Gültigkeit behält. Das Konzept der Dauerausstellung folgt einem geschichtlichen Faden: Die Ge- schichte dieser Kirche wird aus volkskirch- licher Perspektive anhand jener der Sie- benbürger Sachsen dokumentiert. Durch

ihre Öffentlichkeitswirksamkeit erhält die Dauerausstellung die Funktion der Selbst- darstellung dieser Kirche. Es bleibt ein An- liegen, die Dauerausstellung zu erweitern und thematisch zu vertiefen, und sie der sich wandelnden Kirche anzupassen. Die Sonderausstellungen mit Bezug zu Landschaft, Gemeinschaft und Kirche sind ebenfalls darauf ausgelegt, Besucher ins Teutsch-Haus und implizit ins Museum zu locken. Das Museum ist nach wie vor Anliegen einer Gemeinschaft, auf diese angewiesen. Durch die freie MuseumsCard sollen ins- besondere Lehrkräfte, Studierende, Ge- meindemitglieder dazu ermutigt werden, „Freunde des Museums“ zu werden. Die Präsentation neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse zum Museumsbestand soll die Einladung auch inhaltlich „aktualisie- ren.“ (G.R.)

Lüpertz-Ausstellung

Kornwestheim. - Unter dem Titel „Einblicke" wird am Freitag, den 12. Feb- ruar, 19 Uhr, im Museum im Kleihues- Bau der Museen der Stadt Kornwestheim im Beisein des Künstlers eine Ausstel- lung mit Werken von Markus Lüpertz eröffnet, teilt die Leiterin Dr. Irmgard Sedler, mit. Die in Zusammenarbeit mit der Galerie Michael Werner Märkisch Wilmersdorf, Köln & New York und der Galerie Till Breckner Düsseldorf entstan- dene Werkschau ist bis zum 26. Juni von Freitag bis Sonntag zwischen 11 und 18 Uhr zu besichtigen.

Freitag bis Sonntag zwischen 11 und 18 Uhr zu besichtigen. Bericht vom Schnuppertag: Zehn Schülerinnen und

Bericht vom Schnuppertag: Zehn Schülerinnen und Schüler der Allgemeinschule aus Stol- zenburg waren am Montag zu Gast bei dem wöchentlichen Treffen des Rotary Clubs Hermann- stadt. Gemeinsam mit ihren Lehrern Cosmin Simtion und Bogdan Mira berichteten sie über ihre Erfahrungen bei dem am 20. November 2015 zum dritten Mal veranstalteten Stafetten- Tag". Es handelt sich um eine Initiative der Schweizer Stiftung terre des hommes zum Interna-

tionalen Tag der Kinderrechte, bei der die Schülerinnen und Schüler einen Tag lang in die Welt ihres Traumberufs" hineinschnuppern können. Einige waren bei den Gendarmen, einer bei der Verkehrspolizei, ein anderer durfte auf dem Bürgermeisterstuhl sitzen, und eine in einem

Foto: Mircea URECHE

Rundfunkstudio.

Evangelisches Gemeindeleben in Hermannstadt und Umgebung

Vom 5. Februar bis 11. Februar Wochenspruch: „Seht, wir gehen hinauf nach Jerusalem, und es
Vom 5. Februar bis 11. Februar
Wochenspruch: „Seht, wir gehen
hinauf nach Jerusalem, und es wird
alles vollendet werden, was geschrie-
ben ist durch die Propheten von dem
Menschensohn.” (Lukas 18,31)
Hermannstadt
Samstag, 6. Februar:
17 Uhr, Gottesdienst im Dr. Carl
Wolff-Altenheim.
Sonntag, 7. Februar:
10 Uhr, Gottesdienst in der Johan-
niskirche.
10 Uhr, Gottesdienst in Hammers-
dorf.
12 Uhr, Gottesdienst im Gemeinde-
raum in der M.-Weiß-Str. 38.
18 Uhr, Taizégebet in der Sakristei
der Stadtpfarrkiche.
Montag, 8. Februar:
8 Uhr, Morgenandacht im Dr. Carl
Wolff-Altenheim.
Dienstag, 9. Februar:
8 Uhr, Morgenandacht im Presby-
terialsaal.
10-12 Uhr, Krabbelgruppe im Pres-
byterialsaal.
17 Uhr, Bibelstunde im Dr. Carl
Wolff-Altenheim.
18 Uhr, Gottesdienst zur Darstel-
lung Jesu in der Johanniskirche.
Kirchenbezirk Hermannstadt
Gottesdienste am Sonntag
Großau 9 Uhr; Heltau, Agnetheln,
Talmesch, Kleinschenk 10 Uhr;
Reußdörfchen 11 Uhr; Michelsberg
11.30 Uhr; Probstdorf, Freck, Groß-
schenk, Hamlesch 12 Uhr; Stolzen-
burg 13 Uhr; Viktoriastadt 14 Uhr.
Kirchenbezirk Mediasch
Gottesdienste am Sonntag
Baassen 9.30 Uhr; Mediasch,
Scholten 10 Uhr; Pretai 12 Uhr; Mar-
tinsdorf, Meschen, Wurmloch 13
Uhr; Großprobstdorf 14 Uhr.
Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Radio Neumarkt auf Deutsch

Sendezeiten: Mo.-Sa. 21 bis 22 Uhr, So. 10.30 bis 11 Uhr auf den Frequenzen der Mittelwelle 1593, 1323, 1197 kHz und www.radioneumarkt.ro: Freitag: Ju- gendarbeit im deutschsprachigen Stu- dentenverein „Gutenberg"; Samstag:

Musikabend und Wochenendveranstal- tungen; Montag: Buchvorstellungen auf einen Blick; Dienstag: Skicup des Öster- reichischen Honorarkonsulats Her- mannstadt; Nordsiebenbürgische Per- sönlichkeiten: Hans Wühr (Kunsthistori- ker) und Georg Bachner (Komponist); Menschen bei uns - Astrid Hermel; Mitt- woch: Ruhe und Ursprünglichkeit-Rei- chesdorf; Donnerstag: Deutschunter- richt für Medizinstudenten; HZ-Vor- schau; Wirtschaftsmeldungen.

Wetterprognose

Wetterprognose

Vom 5. bis 11. Februar Sonnenaufgang: 7.41 bzw. 7.33 Uhr Sonnenuntergang: 17.34 bzw. 17.43 Uhr Mond: Neumond am 8. Februar Meteorologe: Cristian Grecu

Heute und morgen bewölkt, im Gebir- ge Schneeregen und Schnee. Ab Sonntag bis einschließlich Donnerstag relativ mild für diese Jahreszeit, tagsüber Re- gen, nachts Schneeregen. Morgens ört- lich Bodennebel. Schwacher bis mäßiger, im Gebirge auffrischender Wind. Glatteisgefahr! Nachttiefsttemperaturen -5 bis -3 bzw. -3 bis -0 Grad; Tageshöchst- werte 4 bis 6 bzw. 7 bis 10 Grad. Schnee- decke: Buleakessel 112 cm, Hohe Rinne 13 cm.

Verwandte Interessen