Sie sind auf Seite 1von 1

ECONAIR der Spezialist

für systematische
Luftreinhaltung am
Arbeitsplatz
Welche Schadstoffe im einzelnen entste-
hen, hängt sowohl von den jeweiligen
Schweißverfahren als auch vom Werkstoff und
von den Zusatzstoffen ab. Als ein führendes
Unternehmen für systematische Luftreinhal-
tung am Arbeitsplatz bietet ECON Air ein
umfangreiches Programm leistungsstarker
Absauganlagen für alle betrieblichen Anforde-
rungen.

Die Absaugung

Eine verbesserte Raumabsaugung oder Belüf-


tung allein verhindert noch nicht, dass schädli-
che Stoffe in den Atembereich des Schweißers
gelangen. Optimalen Schutz gewährleistet nur
Mensch, Arbeitsplatz, Umwelt die örtliche Absaugung der Schadstoffe im
Entstehungsbereich. Dabei werden
Schweißrauch und andere Schadstoffe direkt
an der Entstehungsstelle erfasst und abge-
saugt, bevor sie in den Atembereich eindringen
können. Die Punktabsaugung ist mit Abstand
die effektivste Methode zur Reinhaltung der
Luft beim Schweißen. Sie gehört heute zur
Standardausrüstung eines jeden Schweißplat-
zes.

Arbeitsschutz

Nicht nur der Rauch, der beim Schweißen ent-


steht, ist gesundheitsgefährdend. Der
Schweißer und seine Umgebung müssen vor
Einflüsse wie UV/IR Strahlung, Hitze, Funken
Saubere und sichere Arbeitsplätze sind ein Teil und Schweißspritzern optimal geschützt wer-
der heutigen Lebensqualität. Sie erhöhen die den. Zu dem Zweck bietet ECON Air ein
Zufriedenheit der Mitarbeiter, verringern die umfangreiches Sortiment an Arbeitschutzarti-
Ausfallzeiten und tragen so zu erhöhter Pro- keln. So schützen beispielsweise ECON Air
duktivität und besseren Arbeitsergeb-nissen autodark Schweißerschutzhelme den Schweis-
bei. Beim Schweißen wird eine Vielzahl unter- ser und ECON Air Schweißschutzvorhänge
schiedlicher Gase, Rauche und Stäube freige- seine Kollegen vor gefährlichen Strahlen, Hitze
setzt, welche die Gesundheit der Mitar-beiter und Funken.
gefährden und mit der Atemluft in die Lunge
gelangen können. …und vieles mehr.
Darum müssen bei allen Schweißarbeiten aus-
reichende Schutzmaßnahmen getroffen wer-
den, die zuverlässig für saubere Atemluft sor-

2 2