Sie sind auf Seite 1von 1

MATHEMATIK

LEHRER: Javier Jdar Rodrguez

ESO
IES EL ARGAR

GANZE ZAHLEN. DAS BANKKONTO


Wir machen heute ein Beispiel der Nutzung von ganzen Zahlen mit einem Bankkonto.
Sehen Sie sich zuerst das folgende Bankkonto an.

Datum
08.01.2008
10.01.2008
16.01.2008
02.02.2008
07.04.2008
10.04.2008
03.05.2008
23.05.2008
25.05.2008
31.05.2008
01.07.2008
28.07.2008
01.08.2009
14.08.2008
16.08.2008

Bankkontoauszug vom 20.08.2008


Kontostad alt:
1.200
Text
Einnahme (H)
Ausgabe (S)
Kontostand
Stromrechnung
-234,67
965,33
Gasrechnung
-345,87
619,46
Einzahlung
1700,00
2.319,46
Gehalt
1500,00
3.819,46
Lidl
-1647,34
2.172,12
Hypothek
-1356,67
815,45
Gehalt
1500,00
2.315,45
Hypothek
-1356,67
958,78
Autorechnung
-1456,00
-497,22
Gehalt
1500,00
1.002,78
Karstad
-56,89
945,89
Hypothek
-1356,67
-410,78
Gehalt
1500,00
1.089,22
Stromrechnung
-567,90
521,32
Lidl
-564,89
-43,57

Summe Ausgabe
Summe Einnahme
Neuer Kontostand

-8943,57
7700,00
-43,57

1. Aktivitten
1.1 Was sind Ausgaben?
Sagen Sie, mit welchen Begriffen wir die negativen Zahlen identifizieren.
Wie addieren wir negative Zahlen?
Ist die Summe der Ausgaben eine positive oder negative Anzahl?
1.2 Was sind Einnahmen?
Sagen Sie, mit welchen Begriffen wir die positiven Zahlen identifizieren.
Wie addieren wir positive Zahlen?
Ist die Summe der Einnahmen eine positive oder negative Anzahl?
1.3 Wann und was war die grte Ausgabe? Und die grte Einnahme?
1.4 Was bedeutet es, dass -43,57 unser neuer Kontostand ist?

Ganze Zahlen. Das Bankkonto

Seite 1 von 1