Sie sind auf Seite 1von 4

Wichtiger Hinweis

Wechselintervalle

Grundlage der empfohlenen Wechselintervalle sind die Angaben der Fahrzeughersteller bei Redaktionsschluss.

Nachträglich geänderte Intervalle konnten nicht berücksichtigt werden. Im Zweifelsfall empfiehlt sich die Rücksprache mit dem Hersteller bzw. dem Importeur.

Gibt der Hersteller keine Empfehlung zum Zahnriemenwechsel, muss eine solche Entscheidung durch eine genaue Prüfung des Zahnriemens erfolgen.

Außer dem sichtbaren Zustand des Zahnriemens, der unter "Allgemeine Informationen" (F5) - "Zahnriemen" eingehend erläutert wird, sind hinsichtlich des Zahnriemenwechsels noch andere Faktoren zu berücksichtigen:

1.

Ist der Originalzahnriemen noch vorhanden oder wurde schon ein Wechsel durchgeführt?

2.

Wann wurde der Zahnriemen das letzte Mal gewechselt und bei welcher Laufleistung des Fahrzeugs?

3.

Sind die bislang durchgeführten Inspektionen bekannt und wurde das Fahrzeug regelmäßig gewartet?

4.

Ist das Fahrzeug unter schwierigen Betriebsbedingungen gefahren worden, die ein kürzeres Wechselintervall erforderlich machen?

5.

Ist der allgemeine Zustand der Riemenspanner, Spann- und Zwischenrollen sowie Riemenscheiben einwandfrei?

6.

Sind andere Bauteile, die in Verbindung mit dem Zahnriemen stehen, z.B. Nockenwellen, Wasserpumpe, Lenkhilfpumpe etc., in ordnungsgemäßem Zustand und erzeugen diese Bauteile keine ungewöhnlichen Geräusche?

7.

Erscheint der allgemeine Zustand des Zahnriemens so gut, dass ein Funktionsausfall bis zum nächsten Werkstattaufenthalt des Fahrzeugs ausgeschlossen werden kann?

8.

Die Schäden am Motor und die dabei entstehenden Kosten bei Funktionsausfall des Zahnriemens sind beträchtlich.

9.

Die Kosten eines Zahnriemenwechsels sind wesentlich geringer als die Kosten bei einem durch Zahnriemenausfall entstandenen Motorschaden.

10.

Zweifel am Zustand des Zahnriemens dürfen nicht bestehen. Im Zweifelsfall ist dem Kunden ein Austausch des Zahnriemens zu empfehlen.

11.

Weitere Informationen bezüglich schwieriger Betriebsbedingungen sowie Inspektion sind unter "Allgemeine Informationen" (F5) - "Zahnriemen", Abschnitt "Empfohlene Wechselintervalle" zu finden.

Empfohlene Wechselintervalle

Empfohlene Wechselintervalle

Arbeitszeiten - Std.

Arbeitszeiten - Std.

Aus- und einbauen

1,60

Spezialwerkzeug

Spezialwerkzeug

Schwungrad-Fixierdorn - Citroen Nr. 4507-T.A.Aus- und einbauen 1,60 Spezialwerkzeug Spezialwerkzeug Nockenwellen-Fixierdorn - Citroen Nr. 4507-T.B.

Nockenwellen-Fixierdorn - Citroen Nr. 4507-T.B.Schwungrad-Fixierdorn - Citroen Nr. 4507-T.A. Ventilfeder-Vorrichtung (Xsara/Berlingo) - Citroen Nr.

Ventilfeder-Vorrichtung (Xsara/Berlingo) - Citroen Nr. 4533-T.Z.4507-T.A. Nockenwellen-Fixierdorn - Citroen Nr. 4507-T.B. Spannungsprüfer - Citroen Nr. 4122-T (SEEM C.Tronic 105.5).

Spannungsprüfer - Citroen Nr. 4122-T (SEEM C.Tronic 105.5).(Xsara/Berlingo) - Citroen Nr. 4533-T.Z. Hersteller: Citroen Modell: Saxo 1,4 (c) Autodata

Spannungsprüfer - Citroen Nr. 4122-T (SEEM C.Tronic 105.5). Hersteller: Citroen Modell: Saxo 1,4 (c) Autodata
Spannungsprüfer - Citroen Nr. 4122-T (SEEM C.Tronic 105.5). Hersteller: Citroen Modell: Saxo 1,4 (c) Autodata

Hersteller: Citroen

Modell: Saxo 1,4

(c) Autodata Limited 2009

Motorcode: KFW (TU3JP/L4)

Motorleistung: 55 (75) 5500

Valid forever.

23.07.2013

Ausgerüstet für: G-Kat

Baujahr: 2000-03

V8.500-

Zur Beachtung

Zur Beachtung

Batterie abklemmen.Zur Beachtung Zur Beachtung Kurbel- und Nockenwelle NICHT bei abgenommenem Zahnriemen drehen. Zündkerzen ausbauen, damit

Kurbel- und Nockenwelle NICHT bei abgenommenem Zahnriemen drehen.Zur Beachtung Zur Beachtung Batterie abklemmen. Zündkerzen ausbauen, damit sich der Motor leichter drehen lässt. Motor

Zündkerzen ausbauen, damit sich der Motor leichter drehen lässt.und Nockenwelle NICHT bei abgenommenem Zahnriemen drehen. Motor (wenn nicht anders angegeben) in normaler Drehrichtung

Motor (wenn nicht anders angegeben) in normaler Drehrichtung drehen.ausbauen, damit sich der Motor leichter drehen lässt. Motor NUR am Kurbelwellenrad und nicht an anderen

Motor NUR am Kurbelwellenrad und nicht an anderen Zahnrädern drehen.nicht anders angegeben) in normaler Drehrichtung drehen. Alle Anzugsdrehmomente beachten. Ausbau Ausbau HINWEIS:

Alle Anzugsdrehmomente beachten.am Kurbelwellenrad und nicht an anderen Zahnrädern drehen. Ausbau Ausbau HINWEIS: AX/Saxo/ZX: Vor Montage eines neuen

Ausbau

Ausbau

HINWEIS: AX/Saxo/ZX: Vor Montage eines neuen Zahnriemens muss das Ventilspiel korrekt sein.

1. Fahrzeug vorn aufbocken und abstützen.

2. Ausbauen:

Rechtes Vorderrad.1. Fahrzeug vorn aufbocken und abstützen. 2. Ausbauen: Seitlicher Spritzschutz rechts (ZX/Xsara/Picasso).

Seitlicher Spritzschutz rechts (ZX/Xsara/Picasso). Zusatzaggregate-Antriebsriemen.aufbocken und abstützen. 2. Ausbauen: Rechtes Vorderrad. Kurbelwellen-Riemenscheibe (3 Schrauben) [1] .

Kurbelwellen-Riemenscheibe (3 Schrauben) [1] .rechts (ZX/Xsara/Picasso). Zusatzaggregate-Antriebsriemen. Zahnriemenabdeckungen [2], [3] u. [4] . 3. Kurbelwelle nach

Zahnriemenabdeckungen [2], [3] u. [4] .Kurbelwellen-Riemenscheibe (3 Schrauben) [1] . 3. Kurbelwelle nach rechts auf Einstellposition drehen. 4.

3. Kurbelwelle nach rechts auf Einstellposition drehen.

4. Fixierdorn in Nockenwellenrad einsetzen [5] . Werkzeug Nr. 4507-T.B.

5. Fixierdorn in Schwungrad einsetzen [6] . Werkzeug Nr. 4507-T.A.

6. Mutter der Spannrolle lockern [7] . Riemen entspannen. Mutter leicht anziehen.

7. Zahnriemen abnehmen.

Einbau - AX/Saxo/ZX

Einbau - AX/Saxo/ZX

1.

Prüfen, ob Fixierdorne richtig eingesetzt sind [5] u. [6].

2.

Zahnriemen in folgender Reihenfolge auflegen:

Kurbelwellenrad. 

 

Nockenwellenrad.folgender Reihenfolge auflegen: Kurbelwellenrad.   Riemenrad der Wasserpumpe. Spannrolle. HINWEIS:

Riemenrad der Wasserpumpe.auflegen: Kurbelwellenrad.   Nockenwellenrad. Spannrolle. HINWEIS: Laufrichtungsmarkierungen am Riemen

Spannrolle.  Nockenwellenrad. Riemenrad der Wasserpumpe. HINWEIS: Laufrichtungsmarkierungen am Riemen beachten.

HINWEIS: Laufrichtungsmarkierungen am Riemen beachten. Darauf achten, dass der Riemen am Zugtrum straff ist.

3.

Mutter der Spannrolle lockern [7].

 

4.

Spannrolle nach links an Riemen drücken.

5.

Mutter der Spannrolle anziehen [7].

 

6.

Fixierdorne entfernen [5] u. [6].

7.

Spannungsprüfer bei

7. Spannungsprüfer bei am Riemen ansetzen [8]. Werkzeug Nr. 4122-T.

am Riemen ansetzen [8]. Werkzeug Nr. 4122-T.

8.

Mutter der Spannrolle lockern [7].

9.

Spannrolle nach links drehen, bis Spannungsprüfer Folgendes anzeigt:

45±3 SEEM-Einheiten.

45±3 SEEM-Einheiten.

 

10.

Mutter der Spannrolle anziehen [7].

11.

Spannungsprüfer entfernen [8].

12.

Kurbelwelle vier Umdrehungen nach rechts auf Einstellposition drehen. HINWEIS: Kurbelwelle NICHT nach links zurückdrehen lassen.

13.

Prüfen, ob Fixierdorne eingesetzt werden können [5] u. [6]. HINWEIS: Die Fixierdorne dürfen nicht eingesetzt sein.

14.

Mutter der Spannrolle lockern [7].

 

15

Hersteller: Citroen

Modell: Saxo 1,4

(c) Autodata Limited 2009

Motorcode: KFW (TU3JP/L4)

Motorleistung: 55 (75) 5500

Valid forever.

23.07.2013

Ausgerüstet für: G-Kat

Baujahr: 2000-03

V8.500-

15. Riemen etwas entspannen.

16. Spannungsprüfer bei

17. Spannrolle nach links drehen und Riemen spannen. Neuer Riemen: 41±3 SEEM-Einheiten. Gebrauchter Riemen: 35±3 SEEM-Einheiten.

18. Mutter der Spannrolle anziehen [7]. Anzugsdrehmoment: (B) 22 Nm.

19. Spannungsprüfer entfernen [8].

20. Kurbelwelle zwei Umdrehungen nach rechts auf Einstellposition drehen.

21. Prüfen, ob Fixierdorn in Schwungrad eingesetzt werden kann [6]. HINWEIS: Der Fixierdorn darf nicht eingesetzt sein.

22. Spannungsprüfer bei

23. Spannung messen. Neuer Riemen: 51±3 SEEM-Einheiten. Gebrauchter Riemen: 45±3 SEEM-Einheiten.

24. Falls Spannung nicht richtig: Spannvorgang wiederholen.

25. Bauteile in der umgekehrten Reihenfolge des Ausbaus montieren.

26. Schrauben der Kurbelwellen-Riemenscheibe anziehen [9]. Anzugsdrehmoment: 8 Nm.

am Riemen ansetzen [8].anziehen [9]. Anzugsdrehmoment: 8 Nm. am Riemen ansetzen [8]. Hersteller: Citroen Modell:

am Riemen ansetzen [8].[9]. Anzugsdrehmoment: 8 Nm. am Riemen ansetzen [8]. Hersteller: Citroen Modell: Saxo 1,4 (c) Autodata

8 Nm. am Riemen ansetzen [8]. am Riemen ansetzen [8]. Hersteller: Citroen Modell: Saxo 1,4 (c)

Hersteller: Citroen

Modell: Saxo 1,4

(c) Autodata Limited 2009

Motorcode: KFW (TU3JP/L4)

Motorleistung: 55 (75) 5500

Valid forever.

23.07.2013

Ausgerüstet für: G-Kat

Baujahr: 2000-03

V8.500-

Hersteller: Citroen Modell: Saxo 1,4 (c) Autodata Limited 2009 Motorcode: KFW (TU3JP/L4) Motorleistung:

Hersteller: Citroen

Modell: Saxo 1,4

(c) Autodata Limited 2009

Motorcode: KFW (TU3JP/L4)

Motorleistung: 55 (75) 5500

Valid forever.

23.07.2013

Ausgerüstet für: G-Kat

Baujahr: 2000-03

V8.500-