Sie sind auf Seite 1von 27
Vegan Guide Münster Restaurant- und Einkaufsführer für vegane Ernährung in Münster Informationen
Vegan Guide Münster Restaurant- und Einkaufsführer für vegane Ernährung in Münster Informationen
Vegan Guide Münster Restaurant- und Einkaufsführer für vegane Ernährung in Münster Informationen
Vegan
Guide
Münster
Restaurant-
und
Einkaufsführer
für vegane
Ernährung
in Münster
Informationen
Hintergründe
Insider-Tipps
Restaurant- und Einkaufsführer für vegane Ernährung in Münster Informationen Hintergründe Insider-Tipps
Restaurant- und Einkaufsführer für vegane Ernährung in Münster Informationen Hintergründe Insider-Tipps
Restaurant- und Einkaufsführer für vegane Ernährung in Münster Informationen Hintergründe Insider-Tipps
Restaurant- und Einkaufsführer für vegane Ernährung in Münster Informationen Hintergründe Insider-Tipps

was

Vegan

heißt - das?

w a s V e g a n h e i ß t - d a

Inhalt

 

3

Vegan – was heißt das? Warum „vegan“?

4

Restaurants

10

Cafés

17

Bäckereien

22

Brunches

24

Biomärkte/-läden

26

Weltläden

28

Verschiedenes

29

Vegetarische/vegane Initiativen

36

Tierrechtsinitiativen

37

Veganes Dinner for two

38

„Vegane Seiten“

40

Impressum

V. i. S. d. P.:

Daniel Friedrich (und Team) Beckhofstraße 17, 48145 Münster veganguide.muenster@gmail.com

Druck: voice-design, Bleichstraße 33, 63065 Offenbach am Main Layout: Nina Schmidt, txt redaktion & agentur Fotos: Holger Angenent (Titel l. u., alle „Location“-Fotos), Michaela Becker (S. 29), Daniel Friedrich (Titel l. o., S. 4, 25), Sandra Gärtner – FoodFotografin.de (Titel r. o.), Karin Mück (Titel r. u., S. 3 u., 5, 6, 9, 50), Nils Schössow (S. 24), Birgit Schulze (S. 2) Alle Fotos von Karin Mück sind auf Hof Butenland (Lebenshof und Kuhaltersheim) entstanden.

Auflage: 2.000 Stk.; gedruckt auf Recyclingpapier

S eit 2006 der erste Vegan Guide für Münster von der Münsteraner

Initiative für Tierrechte (MIT) herausgegeben wurde, hat sich einiges geändert. Wir, ein loser Zusammenschluss einiger vegan

und vegetarisch lebender Menschen

aus Münster, haben uns deshalb in diesem Jahr entschlossen, den

Vegan Guide zu aktualisieren und

präsentieren euch auf den folgenden

Seiten die Ergebnisse unserer veganen Spurensuche.

Neben Restaurants und Cafés haben wir auch das vegane Angebot von Bäckereien, Weltläden, Biomärkten/-läden und bio-fairen

Bekleidungsgeschäften inspiziert.

Außerdem stellen wir euch vegan-

vegetarische und Tierrechtsinitiativen in Münster und die zwei veganen

Brunches vor.

Am Ende des Guides findet ihr unsere „Veganen Seiten“, die verschiedene Link-Tipps zu allen Bereichen des veganen Alltags enthalten. Die dortigen Werbeanzeigen finanzierten diesen Druck. Herzlichen Dank an alle Unterstützer_innen!

Allen Leser_innen viel Freude beim Lesen, Entdecken, Ausprobieren und Schmecken!

Freude beim Lesen, Entdecken, Ausprobieren und Schmecken! V eganer_innen konsumieren weder Fleisch (auch kein
Freude beim Lesen, Entdecken, Ausprobieren und Schmecken! V eganer_innen konsumieren weder Fleisch (auch kein
Freude beim Lesen, Entdecken, Ausprobieren und Schmecken! V eganer_innen konsumieren weder Fleisch (auch kein
Freude beim Lesen, Entdecken, Ausprobieren und Schmecken! V eganer_innen konsumieren weder Fleisch (auch kein
Freude beim Lesen, Entdecken, Ausprobieren und Schmecken! V eganer_innen konsumieren weder Fleisch (auch kein

V eganer_innen konsumieren weder Fleisch (auch kein Geflügel und Fisch)

noch Milchprodukte, Eier, Honig oder jeg- liche andere Produkte mit tierlichen Be- standteilen.

Ethisch motivierte Veganer_innen lehnen nicht nur tierliche „Nahrungsmittel“ ab, sondern auch andere Produkte, bei deren Gewinnung Tiere getötet werden oder lei- den müssen (z. B. Kleidung aus und mit Pelz, Wolle, Leder oder Seide).

Über die Vermeidung von Tierleid hinaus erkennt der Veganismus den Tieren auch das Recht auf Leben, Unversehrtheit und Freiheit an. Der Veganismus beruht (für ethisch motivierte Veganer_innen) auf dem Tierrechtsgedanken.

Veganismus bezeichnet also eine Philoso- phie und Lebensweise, die versucht – so- weit wie möglich und praktisch durchführ- bar – alle Formen der Ausbeutung und Grausamkeit an Tieren für Nahrung, Klei- dung oder andere Zwecke zu vermeiden.

Warum

“ vegan ?

Warum

vegan ?

Warum “ vegan ? Warum vegan ? “ Nach ungefähr einem Jahr, wenn die Eierproduktion einer
Warum “ vegan ? Warum vegan ? “ Nach ungefähr einem Jahr, wenn die Eierproduktion einer
Warum “ vegan ? Warum vegan ? “ Nach ungefähr einem Jahr, wenn die Eierproduktion einer

Nach ungefähr einem Jahr, wenn die Eierproduktion einer Henne sinkt, wird diese getötet. Die natürliche Lebenserwartung einer Henne beträgt 20 Jahre. Hier bieten auch die sog. Freiland- und die Biohaltung keine ethisch vertretbaren Alternativen. In jeder Form der „Eier- produktion“ werden die Jungtiere nach Geschlecht sortiert (gesext). Die männlichen Küken (für die keine Verwendung besteht) werden – meist nur einen Tag alt – erstickt, geköpft, zerstückelt und enden als Abfall. [Nur bei bestimmten „Fleischrassen” werden sowohl männliche als auch weibliche Tiere ge- mästet (5-6 Wochen lang), und dann ebenfalls getötet.]

ge- mästet (5-6 Wochen lang), und dann ebenfalls getötet.] E s gibt zahlreiche Gründe für eine

E s gibt zahlreiche Gründe für eine vegane Ernährung. Viele Menschen lehnen beispiels- weise aus gesundheitlichen Gründen den Verzehr tierlicher Produkte ab. Sei es, weil sie

auf bestimmte Lebensmittel allergisch reagieren oder unter einer Nahrungsmittelintoleranz leiden, oder weil sie feststellen, dass der Verzicht ihrer Gesundheit gut tut (eine beträchtliche Anzahl von Studien belegt beispielsweise, dass Milchkonsum das Osteoporose-Risiko nicht hemmt, sondern steigert). Außerdem sind viele gravierende Umweltschäden (Regenwaldabholzung, Versauerung der Meere und Böden, Klimawandel) maßgeblich durch den Konsum von Fleisch und anderen tierlichen Produkten überhaupt erst entstanden oder verstärkt worden. Ein Verzicht auf diese Produkte trägt somit zum globalen Umweltschutz bei. Für die meisten Veganer_innen ist jedoch der ethische Aspekt ausschlaggebend – zu dem z. B. das tägliche Leid der zu Lebensmittellieferanten und Ressourcen degradierten Tiere ge- hört. Darum beinhaltet eine vegane Lebensweise nicht nur die Ernährung, sondern auch den Verzicht auf andere Formen der Tierausbeutung wie Tierversuche, Zirkus, Pelz und Leder etc.

Im Folgenden finden Interessent_innen Erläuterungen dazu, wieso nicht nur für die „Fleisch- produktion“, sondern auch für andere Tierprodukte Tiere leiden und sterben müssen.

Eier

„Legehennen“ werden auf engstem Raum in Käfigen gehalten oder in der sog. „Bodenhal- tung“ zusammengepfercht, so dass sie sich kaum bewegen und ihrem instinktiven Verhal- ten, wie z. B. Scharren und Picken, in keinster Weise oder nur stark eingeschränkt nachkom- men können. Krankheiten und Verletzungen, die nicht selten zum Tod führen, sind die Folge dieser extremen Haltungsformen.

Wer meint, Hühner würden von Natur aus immer Eier legen, liegt übrigens falsch: Nor- malerweise würden sie nur wenige Eier legen, um diese auszubrüten – wie andere Vögel auch. Unter den Bedingungen, in denen sie jedoch gehalten werden, passiert dies nie, da die Hühner gezüchtet werden, um möglichst viele Eier zu legen. Zusätzlich werden sie durch künstliche Lichtzufuhr und Futterzusätze dazu angeregt.

Milch

Auch wenn Kühe oft beim Weiden gesehen werden können, trügt der Schein des glück- lichen Lebens, denn sie fristen ein erbärmliches Dasein. Um den ständigen Milchfluss zu gewährleisten, werden sie in eine künstlich erzeugte und permanente Schwangerschaft ver-

Warum

Warum

?

“ vegan ?

“ vegan

setzt. Um diesen Zyklus aufrechtzuerhalten, werden die Kälber kurz nach der Geburt von ihren Müttern getrennt, was für beide Tiere eine emotional schmerzhafte und stressauslö- sende Prozedur bedeutet. Die männlichen Kälber enden meist als Kalbsfleisch, wobei sie zuvor eine spezielle mineralstoffarme Nahrung bekommen, welche die beliebte helle Farbe des Fleisches garantiert. Die weiblichen Kälber werden mit Ersatzfutter aufgezogen und später als „Milchkühe” genutzt.

Die unnatürlich hohe „Milchproduktion“ der Kühe sowie die intensiven Haltungsbedingun- gen führen zu Krankheiten wie Lahmheit und geschwollenen Eutern. Wenn der Milchfluss nach etwa fünf bis sechs Jahren nachlässt, werden die Kühe getötet und durch neue ersetzt. Die natürliche Lebenserwartung einer Kuh liegt bei etwa 20 Jahren.

Lebenserwartung einer Kuh liegt bei etwa 20 Jahren. Fische Fische schreien nicht, wenn sie verletzt werden

Fische

Fische schreien nicht, wenn sie verletzt werden und haben nur wenige Möglichkeiten, ihr Befinden – zumindest für den Menschen verständlich – auszudrücken. Sie verfügen je- doch über alle nötigen physiologischen Voraussetzungen, die Lebewesen dazu befähigen, Schmerzen zu empfinden. Die Angelhaken und Fischernetze, der Stress, die rasante Druck- veränderung (durch welche die Tiere oftmals innerlich zerplatzen) und das Ersticken sind nur ein Teil der Qualen, welche die Fische beim Fangen erleiden. Die großen Treibnetze zerstören zudem ein empfindliches Ökosystem und reißen auch andere Tiere mit in den Tod. In der industriellen Fischzucht kommt ein Leben in Gefangenschaft und die Fütterung mit Wildfischen hinzu.

Honig

Ca. 60.000 Bienen leben in einem Stock. Für 1 Kilogramm Honig müssen sie 10 Millionen Blüten besuchen. Dann wird der Honig in den Mägen der Bienen mit anderen Sekreten vermengt. Dieses gesammelte Gemisch dient dem Bienenvolk als Wintervorrat. In der Ho- niggewinnung wird ihnen die natürliche Nahrung genommen und in der Regel durch eine Zuckerlösung ersetzt. Dadurch sind die Bienen anfälliger für Krankheiten. Der Honig in den Supermärkten wird in der Regel von Großbetrieben aus Südamerika importiert. Leckere, tierleidfreie Alternativen sind unter anderem Agavendicksaft und Ahornsirup.

Leder, Pelz, Seide, Wolle und Daunen

Obwohl es zahlreiche pflanzliche und synthetische Alternativen gibt, werden immer noch Tiere zu Zwecken der Textilproduktion (Leder, Pelz, Seide, Wolle und Daunen) gehalten, gequält und getötet.

Weltweit werden jährlich Millionen von Tieren wie Nerze, Füchse und Chinchillas auf sog. Pelzfarmen unter schlimmsten Bedingungen in kleinen Käfigen gehalten, bis ihnen ihr erstes Winterfell wächst. Dann werden sie, damit ihr Pelz nicht beschädigt wird, durch Giftspritze, Genickbruch, Vergasung oder Elektroexekution getötet. Während die allgemeine Einstellung zum Tragen von Pelz aufgrund vielfältiger Kampagnen kritischer geworden ist, hält sich immer noch der Mythos, dass Leder bei der „Fleischproduktion” sowieso anfalle und damit

Warum

Warum vegan ?

?

“ vegan

die Haltung und Tötung der Tiere nicht unterstützt würde. Dies ist insofern falsch, als dass die Vermarktung des ganzen Tierkörpers die Haltung und Ausbeutung der Tiere besonders rentabel macht. Auch die Herkunft der Seide, für deren Herstellung die höchst empfindsa- men Seidenraupen vor der Metamorphose zum Schmetterling in ihrem Kokon in kochendes Wasser geworfen werden, ist vielen nicht bekannt.

Zur Gewinnung von Daunen und Federn werden Gänse, bevor sie geschlachtet werden, bis zu dreimal maschinell oder mit der Hand gerupft. Da dieser Vorgang bei vollem Bewusstsein der Tiere durchgeführt wird, ist er für die Tiere sehr schmerzvoll und sie ziehen sich dabei ernsthafte Verletzungen zu.

Auch die „Wollproduktion“ entspricht nicht dem idyllischen Bild von Schafsherden, denen einmal jährlich ihr Winterfell abgeschoren wird. Der Großteil der Wolle stammt von riesi- gen Schafsherden in Australien, welche mehrmals jährlich geschoren werden und dabei mit großen Temperaturunterschieden (extreme Hitze vor der Schur, extreme Kälte danach) zu kämpfen haben, was immer wieder zu Todesfällen führt. Auch wird die Schur maschinell vorgenommen, um möglichst viel Profit zu erwirtschaften, wobei den Schafen oft blutende Schnittwunden zugefügt werden.

Andere Formen der Tierausbeutung

Hier ist nur ein Teil der gesamten existierenden Tierausbeutung aufgeführt. In Tierversuchen dienen Hunde, Ratten, Affen, Mäuse und viele andere Tiere noch immer als Modell für Subs- tanzen, deren Wirkung beim Menschen dadurch abgeschätzt werden soll. Neben der mora- lischen Verwerflichkeit dieser Versuche können deren Ergebnisse aufgrund der anatomisch- physischen sowie psychischen Unterschiede nicht auf den Menschen übertragen werden. Viele Substanzen wirken bei Tieren völlig anders als beim Menschen.

Auch bei der Jagd, im Zoo oder im Zirkus werden Tiere zum Nutzen des Menschen ausge- beutet. Eine vegane Lebensweise hingegen ist ein Schritt in die moralisch-ethisch richtige Richtung.

ist ein Schritt in die moralisch-ethisch richtige Richtung. W ie die größte Vereinigung von Ernährungsexpert_innen

W ie die größte Vereinigung von Ernährungsexpert_innen

in den USA, die American Dietetic Association (ADA) im Jahr 2009 er- klärte, ist eine gut geplante vegane (oder auch vegetarische) Ernährung für jede Lebensphase geeignet – auch während der Schwangerschaft, Stillzeit, Kindheit und im Alter. Die ADA ist davon überzeugt, dass eine durchdachte vegane Ernährung ge- sund ist und gesundheitliche Vorteile bei der Vorbeugung und Behand- lung bestimmter Krankheiten bietet.

Das Positionspapier kann unter www.eatright.org heruntergeladen werden.

kann unter www.eatright.org heruntergeladen werden. Weitere Bücher zum Thema: Dr. Gill Langley – Vegane
kann unter www.eatright.org heruntergeladen werden. Weitere Bücher zum Thema: Dr. Gill Langley – Vegane
kann unter www.eatright.org heruntergeladen werden. Weitere Bücher zum Thema: Dr. Gill Langley – Vegane
kann unter www.eatright.org heruntergeladen werden. Weitere Bücher zum Thema: Dr. Gill Langley – Vegane

Weitere Bücher

zum Thema:

Dr. Gill Langley – Vegane Ernährung Echo-Verlag ISBN: 978-3-926914-33-0

Marc Pierschel – Vegan! Vegane Lebensweise für alle compassion media

ISBN: 978-3-00-028404-5

2. Aufl. 5/2011

Kath Clements – Vegan. Über Ethik in der Ernährung und die

Notwendigkeit eines Wandels Echo-Verlag ISBN: 978-3-926914-28-6

6. Aufl. 9/2008

Restaurants

Restaurants

im Echtzeit kommen überwiegend aus der mediterranen Küche und sind alle

bio – was sich in Preis und Geschmack widerspiegelt. Besondere Highlights sind die verschiedenen Nudelsorten (Kamut, Dinkel, Weizen), aus denen man wäh- len kann und der immer wieder nachfüllbare Brotteller. Das Ambiente ist mo- dern, freundlich, hell. Etwas ungewohnt bei einem Restaurant dieser Größe ist die Selbstbedienung. Dafür werden die Speisen vor den Augen der Gäste frisch zubereitet und das Personal kann detaillierte Angaben machen, welche Zutaten verwendet werden. Eine eigene vegane Karte gibt es neuerdings auch, und die Zahl der veganen Gerichte steigt.

Die Gerichte

10

Echtzeit Hohenzollernring 49-51 Tel. 0251 13322960 www.echtzeit-bio-genuss.de Öffnungszeiten: MO – SA 8:00 –
Echtzeit
Hohenzollernring 49-51
Tel. 0251 13322960
www.echtzeit-bio-genuss.de
Öffnungszeiten:
MO – SA 8:00 – 23:00 Uhr
SO 10:00 – 23:00 Uhr
Tipp!
Stullen
Henry
(Hansaring
69)
zaubert
täglich
einen
ist Eintopf
als
Mittagsgericht,
oft
dieser
auch
vegan
möglich!
Die
aktu-
elle
Wochenkarte
gibt’s
unter
www.stullen-henry.de.

und veganes

Mittelalterliches Flair

hätte gedacht, dass es diese Mischung in Münster gibt

Nähe vom Ludgerikreisel widmet eine komplette Seite seiner urigen Speisekarte der fleischlosen Küche, drei Gerichte davon sind vegan und insgesamt können zehn Gerichte auf Wunsch vegan zubereitet werden. Außerdem finden sich in der Küche immer Kokos-, Reis- und Haferdrinks, aus denen leckere Kakaos, Cocktails und vegane süße Soßen gezaubert werden können.

Das Fegefeuer in der

Essen? Wer

Fegefeuer Von-Kluck-Straße 15 Tel. 0251 5389638 www.fegefeuer-muenster.de Öffnungszeiten: DI – SO 18:00 – 1:00
Fegefeuer
Von-Kluck-Straße 15
Tel. 0251 5389638
www.fegefeuer-muenster.de
Öffnungszeiten:
DI – SO 18:00 – 1:00 Uhr
Von-Kluck-Straße 15 Tel. 0251 5389638 www.fegefeuer-muenster.de Öffnungszeiten: DI – SO 18:00 – 1:00 Uhr 11
Von-Kluck-Straße 15 Tel. 0251 5389638 www.fegefeuer-muenster.de Öffnungszeiten: DI – SO 18:00 – 1:00 Uhr 11

11

Restaurants

Restaurants

Eigentlich sollte es ja in jedem indischen Restaurant mög- lich sein, vegane Gerichte zu bekommen – denn

rein pflanzliche Küche hat in Indien durchaus Tradition. Das Kohinoor hat uns allerdings mit seiner besonders großen Auswahl (15 Gerichte) an veganen und veganisierbaren Speisen überrascht. Kompetente Auskunft über Zutaten & Co. gibt’s beim Personal.

Kohinoor Hamburger Straße 4 Tel. 0251 6743788 Öffnungszeiten: DI – SO 18:00 – 22:30 Uhr
Kohinoor
Hamburger Straße 4
Tel. 0251 6743788
Öffnungszeiten:
DI – SO 18:00 – 22:30 Uhr

hieß früher Auflaufrestaurant und war in der Wilhelmstraße zu finden. Am Konzept hat

sich nichts geändert, Pizza und Aufläufe können nach wie vor auf Wunsch ve- gan zubereitet und die Aufläufe außerdem komplett individuell zusammengestellt werden. Das Ambiente ist gemütlich, das Personal freundlich und das Wort „ve- gan“ so bekannt, dass bei Erwähnung stillschweigend das Gummibärenschälchen gegen Erdnüsse getauscht wird.

Das Öfchen

Öfchen Straßburger Weg 105 Tel. 0152 29603112 Öffnungszeiten: täglich 18:00 – 24:00 Uhr
Öfchen
Straßburger Weg 105
Tel. 0152 29603112
Öffnungszeiten:
täglich 18:00 – 24:00 Uhr

Restaurants

Restaurants

Kultur trifft Gemüse!

Im Peperoni auf der Wol-

becker Straße gibt’s nicht nur Obst und Gemüse, sondern auch täglich ein leckeres Pfannengericht (mit Salat, Dessert und auf Wunsch frisch gepresstem Saft) und ein vielfältiges kulturelles Programm. Der Chef kocht selbst und das auf jeden Fall immer vegetarisch, meist vegan. Dieser etwas andere Gemüseladen ist auf jeden Fall einen Besuch wert!

Peperoni Wolbecker Straße 24 Tel. 0251 664020 www.gemuesekultur.de Öffnungszeiten: täglich 12:00 – 20:00 Uhr
Peperoni
Wolbecker Straße 24
Tel. 0251 664020
www.gemuesekultur.de
Öffnungszeiten:
täglich 12:00 – 20:00 Uhr

befindet sich direkt im Herzen der Altstadt und ist in der Mittagspause wie auch bei Student_in-

nen sehr beliebt. Täglich stehen mehrere Gemüsegerichte zur Auswahl, mindestens eines davon ist vegan, ebenso die Reispfanne. Einen Salat kann man sich an der separaten Theke selbst zusammenstellen und die angebotenen Fruchtsäfte sind auch sehr zu empfehlen. Vorsicht: Donnerstag ist Fischtag und was dann aussieht wie ein paniertes Tofustück entpuppt sich bei Nachfrage gern als Meerestier

Das „Rico”

Rico Vollwert- restaurant Rosenplatz 7 Tel. 0251 45979 Öffnungszeiten: MO – SA 11:30 – 16:00
Rico Vollwert-
restaurant
Rosenplatz 7
Tel. 0251 45979
Öffnungszeiten:
MO – SA 11:30 – 16:00 Uhr
Tipp!
Eine
große
Salatauswahl
für
kleines
Geld
es am
Buffet
der
Aasee-Mensa
(Bismarckallee
gibt 11)!

Restaurants

in der Nähe des Aasees nimmt an der Aktion „Münster isst veggie“ teil. Im Rahmen dieser Teil-

nahme gibt es dort jeden Donnerstag eine spezielle, neue vegetarische Kreation. Wenn diese vegan ist, wird das entsprechend gekennzeichnet. Am Monatsende kann über Facebook darüber abgestimmt werden, welches der Donnerstagsre- zepte den Sprung in die reguläre Speisekarte schaffen soll. Da die Verständigung vor Ort über mögliche unvegane Inhaltsstoffe nicht immer ganz einfach ist, wer- den künftig alle veganen Gerichte direkt in der Speisekarte ausgezeichnet.

Das Xian

Xian Asia Vital Food Aegidiistraße 42 Tel. 0251 28729289 www.xian-asiavitalfood.de Öffnungszeiten: täglich 11:30
Xian Asia
Vital Food
Aegidiistraße 42
Tel. 0251 28729289
www.xian-asiavitalfood.de
Öffnungszeiten:
täglich 11:30 – 21:30 Uhr
Café Med Café Med Restaurants & Cafés Hafenweg 26a Hafenweg 26a Grund- Pizzerien: sätzlich sollten
Café Med
Café Med
Restaurants
& Cafés
Hafenweg 26a
Hafenweg 26a
Grund-
Pizzerien:
sätzlich
sollten sich in jeder guten Pizzeria vega-
ne oder veganisierbare Gerichte auf der
Karte finden lassen, da der traditionelle
Pizzateig und die „echten“ italienischen
Nudeln ohne Ei und Milch auskommen.
Leider ist das nicht immer der Fall, fragt
also am besten nach! Unsere Tipps für
leckere, italienische Küche in Münster:
Pizzadienst
Pizzadienst
Lido a Casa
Lido a Casa
Tel. 0251 2006051
Tel. 0251 2006051
Ristorante
Ristorante
Artusi
Artusi
Martin-Luther-King-Weg 11
Martin-Luther-King-Weg 11

Mittlerweile gibt es in einigen Cafés

in Münster den Kaffee oder Kakao auf Wunsch auch mit Sojamilch. Manchmal steht es direkt mit auf der Getränkekarte, manchmal lohnt es sich, einfach nachzu- fragen. Außer in den beschriebenen Ca- fés findet ihr Kaffee- und Kakaospeziali- täten u. a. im fyal am Domplatz (www. fyalcentral.de), am Fahrrad-Café von Der Kaffeefreund (www.derkaffeefreund. de), im birkenwald (Hansaring 14), an den Ständen von Wolle und Cafè e Più auf dem Wochenmarkt und bei den Kaf- feehaus-Ketten Starbucks, Floyds und Meyerbeer.

Cafés:

Café Prütt

Münsters einziges rein vege- tarisches Restaurant taucht in diesem Vegan Guide absichtlich nicht mehr auf. Unser Fragebo- gen wurde uns mit dem Hinweis, dass Veganer_innen dort keine Zielgruppe seien, unausgefüllt zurückgegeben. Tatsächlich fin- det sich zwar in der Legende der Prütt’schen Speisekarte noch ein Vegan-Kürzel – in der Karte selbst sucht man es aber vergeb- lich. Mit veganisierten Speise- wünschen tut man sich dort un- serer Erfahrung nach oft schwer.

Cafés

Cafés

(das Cinema ist im selben Gebäude)

und leckeres veganes Essen mag, ist im Café Garbo genau richtig. Die reguläre Speisekarte bietet einige vegane Gerichte und auch auf der ergänzenden Monats- karte findet sich mindestens eine vegane Köstlichkeit. Alle veganen Gerichte sind mit einem grünen Blatt gekennzeichnet, allerdings empfiehlt es sich, bzgl. der Ver- wendung von Honig (z. B. beim Salatdressing) noch mal gesondert nachzufragen. Für Kaffee- und Kakaoliebhaber_innen bietet das Garbo eine große Auswahl an heißen Kreationen, die alle auch mit Sojamilch zubereitet werden können – auch der Keks dazu ist vegan.

Wer Programmkino

Café Garbo Warendorfer Straße 45 Tel. 0251 30300 Öffnungszeiten: MO – SA 10:00 – 0:30
Café Garbo
Warendorfer Straße 45
Tel. 0251 30300
Öffnungszeiten:
MO – SA 10:00 – 0:30 Uhr
SO 10:00 – 22:15 Uhr

Lust auf tunesisch-vegan? Eine ordentliche Portion veganes Couscous-Energiegemüse mit Salat gibt es zu er-

schwinglichen Preisen im CouscousTopf-Café an der Hafenstraße. Neben einer kleinen festen Speisekarte finden sich dort wechselnde vegane Tagesgerichte. Die- se können auf Wunsch auch miteinander kombiniert werden. Zu dem Café gehört auch ein Cateringservice – auch hier ist vegan kein Problem.

CouscousTopf- Café Hafenstraße 17 Tel. 0251 1628071 Öffnungszeiten: täglich 12:00 – 19:00 Uhr
CouscousTopf-
Café
Hafenstraße 17
Tel. 0251 1628071
Öffnungszeiten:
täglich 12:00 – 19:00 Uhr

Cafés

Cafés

und köstliche Kuchen – mit die- ser kreativen Mischung hat sich

das noch recht junge SpecOps recht schnell in Münsters Kneipenszene etabliert. Wechselnde Kunstausstellungen, Konzerte, eine große und ständig wachsende Spielesammlung, eine kleine Kaufbücher-Ecke, ein abwechslungsreiches kulturel- les Programm, Kicker und Tischtennisplatte und täglich mindestens ein veganer Kuchen gepaart mit einer urgemütlichen Einrichtung und sympathischem Personal locken ein vielfältiges Publikum an. Neben der leckeren Kuchenkreation gibt es vom Shake über den Cocktail bis zu Kaffee/Kakao alles auch mit Sojamilch.

Kunst , Kultur

SpecOps Von-Vincke-Straße 5-7 E-Mail: info@spec-ops.de www.spec-ops.de Öffnungszeiten: täglich 14:00 – 24:00 Uhr
SpecOps
Von-Vincke-Straße 5-7
E-Mail: info@spec-ops.de
www.spec-ops.de
Öffnungszeiten:
täglich 14:00 – 24:00 Uhr

Klein , gemütlich und mit schönen Floh- markt-/Sperrmüllmöbeln

bestückt, bietet dieses Café neben einem kleinen kulturellen Programm leckere „Teilchen“ (Bagels) und heißen „Beschleuniger“ (Kaffee). Der Kuhmilch-Frischkäse auf dem Bagel kann gegen veganen Frischkäse ausgetauscht werden und jedes Heißgetränk gibt’s auch mit Sojamilch. Außerdem stehen dort gelegentlich vegane Kuchen auf dem Programm – wann ist allerdings immer Glückssache. Also, ein- fach mal vorbeischauen!

Teilchen & Beschleuniger Wolbecker Straße 55 Tel. 0251 39505786 www.teilchenundbeschleuniger.de Öffnungszeiten:
Teilchen &
Beschleuniger
Wolbecker Straße 55
Tel. 0251 39505786
www.teilchenundbeschleuniger.de
Öffnungszeiten:
MO – SA 9:00 Uhr – abends
SO 10:00 Uhr – abends

Bäckereien

Bäckereien

Die meisten Brote, die ihr kaufen

könnt, sind

vegan. Nachteilig ist allerdings, dass jede Bäckerei anders backt und im Gegensatz zu abgepackter Ware die Zutaten nicht direkt am Produkt stehen müssen. Aber vor Ort muss nach der Lebensmittel-Kennzeichnungverordnung immer die Möglichkeit beste- hen, sich über diese zu informieren. Das Nachfragen kostet manchmal Überwindung, lohnt sich aber auf jeden Fall. Noch besser ist es, bei den Bäckereien anzurufen (vergesst das mit den E-Mails – ohne zumindest einen begleitenden Anruf geht hier bis auf we- nige Ausnahmen nichts). Während ihr vor Ort eher Brot für Brot erfragen müsst, könnt ihr hier den Spieß umdrehen und euch das vegane Sortiment mitteilen lassen.

Wir haben alle größeren Bäckereien kontaktiert. Hier die Ergebnisse in Kürze:

Süße Brötchen und Brote sind nicht vegan zu bekommen.

Veganes Gebäck ist eine Ausnahme: beim Steinofenbäcker gibt es „Tutti Frutti“, bei Cibaria „Apricoco“.

Belegte (bzw. bestrichene) Brötchen? Vegan nur in der Hauptfiliale von Cibaria (Bremer Straße), da dort auch Aufstriche verkauft werden. Die Margarine ist leider nicht vegan.

Beim Steinofenbäcker ist nicht nur alles bio, sondern auch fast alle herzhaften Brote vegan.

Bei Cibaria ist auch alles bio, aber ziemlich viel unvegan. Haltet euch an Wei- zenbrötchen, Körner- und Dinkelbrötchen – meidet solche mit Roggenanteil. Es gibt aber immerhin neun vegane Brote (drei Dinkelbrote, Baguettes und einige Weizenbrote). Die Weizenmischbrote enthalten oft Schweineschmalz!

Bei Essmann gibt es 18 Brote – darunter auch fünf Bio-Brote (Dinkel, Roggen, Münsterländer, Haferkruste und Feinschmecker-Schrotbrot) – die vegan sind. Nicht vegan sind aber bspw. Müslistange, Bauernbrot, Vierjahreszeitenbrot, Urkruste, Kornkruste und Siegerländer.

Krimphove führt 17 vegane Brote (außer Dinkel-Urkorn und Münster- länder Kloben).

22

(außer Dinkel-Urkorn und Münster- länder Kloben). 22 Bei Schrunz sind alle herzhaften Brötchen vegan –, aber

Bei Schrunz sind alle herzhaften Brötchen vegan –, aber bei den herzhaften Broten ist hier und da Schweineschmalz oder Quark enthalten. Fragt besser nach!

Wie ihr seht, fehlen auf dieser Liste durchaus einige Bäckereien. Wir haben natürlich nicht alle gefragt, und von denen, die wir gefragt haben, haben auch nicht alle geantwortet. Den hier genannten Bäckereien danken wir daher ganz besonders, da sie sich (überwiegend) viel Mühe gegeben haben, unsere Fragen zu beantworten.

Rezepturen ändern sich! Wer sicher gehen will, sollte hin und wieder nochmal nachfragen

unsere Fragen zu beantworten. Rezepturen ändern sich! Wer sicher gehen will, sollte hin und wieder nochmal
unsere Fragen zu beantworten. Rezepturen ändern sich! Wer sicher gehen will, sollte hin und wieder nochmal

23

Brunches

Brunches

Tipp!

linkem

Münsters

in Mittwochabend und veganes

Auch

auf Quijote Essen

Don

Zentrum

(www.muenster.org/quijote)

mittags

zu wieder

hin

wird

Fall

jeden

gekocht;

vegan

und

jeden

ist

des

Freitagmittag

ersten

am

für

Monats

bekommen.

Geld

wenig

Im Club Courage

– einem selbstverwalteten Zentrum für Jugend, Kul-

tur, Umwelt und Politik – fi ndet immer am 1. Sonntag im Monat der beliebte vegane Mitbring-Brunch statt. Alle, die daran teilnehmen, bringen etwas zu essen mit: einen Aufstrich, Obst, Salat, Nüsse, Saft, Kuchen, Muffins, Antipasti usw. Auf diese Weise entsteht ein großes, klimafreundliches Buffet aus vielen veganen Le- ckereien von und mit netten, aufgeschlossenen Menschen. Je kreativer alle sind, desto toller wird es! Kaffee (auch Sojamilch), Tee und verschiedene Säfte/Limos gibt’s vom Brunch-Team für kleines Geld dazu.

Mitbring- Brunch (vegan) Termine 1. Sonntag im Monat, 11:00 Uhr www.myspace.com/veganbrunch Club Courage
Mitbring-
Brunch (vegan)
Termine
1. Sonntag im Monat, 11:00 Uhr
www.myspace.com/veganbrunch
Club Courage
Friedensstraße 42
(im Hinterhof)

Der Vegan Brunch im SpecOps ist das mo- natliche Highlight für

frühstücksfreudige und kochfaule Veggies in Münster. Immer am 3. Sonntag bau- en abwechselnd verschiedene Gruppen ein Buffet der Extraklasse für Geldbeutel schonende 5 Euro auf. Das Angebot reicht von süßen und herzhaften Aufstrichen über Kuchen und Salate bis hin zu Rohkostplatten und sehr oft auch warmen Speisen. Die passenden Getränke (auch mit Sojamilch) dazu verkauft das SpecOps.

All-you-can-eat- Brunch (vegan) Termine 3. Sonntag im Monat, 11:00 Uhr SpecOps Von-Vincke-Straße 5-7
All-you-can-eat-
Brunch (vegan)
Termine
3. Sonntag im Monat, 11:00 Uhr
SpecOps
Von-Vincke-Straße 5-7

Biomärkte/

Biomärkte/

-läden

Tipp!

wachsendes

stetig

Ein

z. Le-

veganen

Angebot

an

B. die in

auch

bieten

bensmitteln

Reformhaus-Filialen

fünf

(www.reformhaus.

Münster

sich

finden

Dort

de).

Soja-Sprühsahne

der

neben

in manchen

von Soyatoo auch diverse Sorten Filialen Vegi-Cheese.

Sojamilch, Tofuburger und -geschnetzeltes, vegane Kekse und Schokolade – inzwischen gibt es diese ve-

ganen Lebensmittel und noch einige mehr in fast jedem Supermarkt. Wer zusätz- lich Wert auf Bioqualität legt, hat in Münster eine gute Auswahl an Biomärkten und -läden. Dort findet man dann z. B. diverse Tofusorten und Getreidedrinks, Soja- oder Reis-Eis, Fertigbackmischungen für Kuchen, verschiedene Aufstriche (von herzhaft bis süß), tierversuchsfreie Putz-/Waschmittel, Kosmetik uvm.

26

SuperBioMarkt Grevener Straße 61a Hammer Straße 126 Ludgeristraße 100 (Arkaden) Warendorfer Straße 97-101
SuperBioMarkt
Grevener Straße 61a
Hammer Straße 126
Ludgeristraße 100 (Arkaden)
Warendorfer Straße 97-101
Rüschhausweg 8 (Gievenbeck)
Marktallee 48 (Hiltrup)
www.superbiomarkt.com

denn’s Biomarkt

Hammer Straße 39

-läden Couscous Couscous Achtermannstraße 13 Achtermannstraße 13 Tel. 0251 4828590 Tel. 0251 4828590
-läden
Couscous
Couscous
Achtermannstraße 13
Achtermannstraße 13
Tel. 0251 4828590
Tel. 0251 4828590
Öffnungszeiten:
Öffnungszeiten:
MO – FR 8:00 – 20:00 Uhr
SA 8:30 – 18:00 Uhr
SA 8:30 – 18:00 Uhr

Slickertann

Warendorfer Straße 98 Tel. 0251 1366577

Öffnungszeiten:

MO – FR 7:30 – 19:00 Uhr SA 8:00 – 15:00 Uhr

www.slickertann.de

27

VerschiedenesVerschiedenes

Weltläden

Wer sicher gehen will, dass die veganen Leckereien auch unter fairen Arbeitsbedingungen entstanden sind, kann in den beiden Münste-

raner Weltläden fündig werden. Es gibt vegane Fruchtgummis (steht sogar drauf), Kekse, Fruchtschnitten, Trockenfrüchte und natürlich noch viel mehr Produkte, die von gepa und el puente vertrieben werden. Und für einen Submarino (Kakao) auch Chili-Schokolade von Zotter. Das Personal ist ehrenamtlich tätig und wechselt häufiger. Meist ist man dort ebenso schlau wie ihr bei der Frage nach veganen Produkten – dafür aber ehrlich bemüht.

la tienda Frauenstraße 7 Tel. 0251 51694 www.latienda-weltladen.de Öffnungszeiten: MO – FR 10:00 – 18:00
la tienda
Frauenstraße 7
Tel. 0251 51694
www.latienda-weltladen.de
Öffnungszeiten:
MO – FR 10:00 – 18:00 Uhr
SA 11:00 – 14:00 Uhr
Weltladen Münster Warendorfer Straße 45 Tel. 0251 45002 www.weltladenmuenster.de Öffnungszeiten: MO – FR 15:00
Weltladen
Münster
Warendorfer Straße 45
Tel. 0251 45002
www.weltladenmuenster.de
Öffnungszeiten:
MO – FR 15:00 – 21:00 Uhr
SA 11:00 – 21:00 Uhr

28

Das Nabolito ist ein Stand auf dem Ökomarkt am Domp-

latz und gleichzeitig ein Catering/Buffet- service. Alle Speisen (Bratlinge, Salate, Suppen, Tartes etc.) am Stand sind vege- tarisch, der Großteil vegan (ist gekenn- zeichnet). Alle Zutaten und Angebote sind komplett aus kontrolliert biolo- gischem Anbau. Beim Catering liegt der Schwerpunkt auf vegetarischen und veganen Buffets.

Nabolito Imbiss auf dem Ökologischen Bauernmarkt FR 12:00 – 18:00 Uhr (März bis Oktober) Tel.
Nabolito
Imbiss auf dem Ökologischen
Bauernmarkt
FR 12:00 – 18:00 Uhr
(März bis Oktober)
Tel. 0175 3864483
12:00 – 18:00 Uhr (März bis Oktober) Tel. 0175 3864483 dm-Drogeriemarkt Alter Steinweg 40 Ludgeristraße 100

dm-Drogeriemarkt

Alter Steinweg 40 Ludgeristraße 100 (Arkaden) Hammer Straße 28 Wolbecker Straße 57 Grevener Straße 69 Gartenbreie 3 Marktallee 38-40

www.dm-drogeriemarkt.de

Der Drogerie-Geheimtipp für den kleinen Geld-

beutel: Alle dm-Eigenmarken sind tierversuchsfrei und oft auch vegan. Kompetente Auskünfte und Listen zu veganen Produkten erhält man beim dm-Kundenservice – vegane Produkte der Bio-Eigenmarke „Al- verde“ tragen sogar das Vegan- Logo. Neben veganen Kosmetik- artikeln und Putz-/Waschmitteln gibt es in der Lebensmittelecke viele vegane Produkte wie Aufstriche, So- jamilch und Pesto ohne Käse.

29

Verschiedenes

Verschiedenes

Tipp!

cornetto-

und

magnum-

Das ähnliche 33) gibt’s Schleckkultur

Valsoia

Sojaeis

von

Nientied

Edeka

im im

gold im

und

280)

Straße

(Wolbecker

(www.marktkauf.

Marktkauf

frozen

Eisdiele

Die

de)!

(Hansaring

veganes

Sorte

eine

hat

Schoko!

Programm:

Softeis

roots of compassion Heisstraße 51 Tel. 0251 1367890 www.rootsofcompassion.org Öffnungszeiten: MO 14:30 – 16:00
roots of
compassion
Heisstraße 51
Tel. 0251 1367890
www.rootsofcompassion.org
Öffnungszeiten:
MO 14:30 – 16:00 Uhr
DI – DO 10:00 – 16:00 Uhr
FR 10:00 – 15:00 Uhr

of compassion ist ein veganer Online-

shop, der von einem Kollektiv in Müns- ter betrieben wird. Neben veganen Schuhen, schicken Shirts, Literatur, Sti- ckern und Buttons findet man im Shop noch allerlei anderes, beispielsweise zu den Themen Kapitalismuskritik, An- tifaschismus und Straight Edge. Und natürlich vegane Lebensmittel. All das und einige Kühlprodukte (z. B. veganer Käse und Aufschnitt) könnt ihr auch di- rekt vor Ort einkaufen. Roots of com- passion versteht sich als not-for-profit Unternehmen, das in seinem Handeln auf faire, solidarische Beziehungen zwi- schen den Beteiligten achtet. Fair Trade und Bio sind ein wichtiger Teil davon. Ein wichtiges neues Standbein des Kol- lektivs ist die Produktion und der Ver- trieb von Büchern und Filmen rund um Veganismus und Tierrechte über den Verlag Compassion Media, die man auch im Shop erwerben kann.

Roots

30

Media, die man auch im Shop erwerben kann. Roots 30 Firenze Königsstraße 12-14 Tel. 0251 518484
Firenze Königsstraße 12-14 Tel. 0251 518484 Bogenstraße 15 Tel. 0251 55670 Öffnungszeiten: täglich 10:00 –
Firenze
Königsstraße 12-14
Tel. 0251 518484
Bogenstraße 15
Tel. 0251 55670
Öffnungszeiten:
täglich 10:00 – 24:00 Uhr

Hier gibt es Soja- und Reis-Eis in verschiedenen Sorten

(meist Vanille, Schoko, Banane und Erdbeer, aber selten alle auf einmal). Das Fruchteis ist (bis auf Banane) laut Auskunft des Betreibers auch vegan, die Waffeln leider nicht. In der Innen- stadt ist dies die einzige uns bekannte Eisdiele, die Soja-/Reis-Eis anbietet.

die Waffeln leider nicht. In der Innen- stadt ist dies die einzige uns bekannte Eisdiele, die

31

Verschiedenes

Verschiedenes

Tipp! Veganes Catering ist auch im Café Uferlos (www.uferlos-muenster.de) möglich! El Tapeo Tel. 0173 1903790
Tipp!
Veganes
Catering
ist auch
im Café
Uferlos
(www.uferlos-muenster.de)
möglich!
El Tapeo
Tel. 0173 1903790
(MO – SA 9:00 – 20:00 Uhr)
www.el-tapeo.de
Das
El Tapeo ist ein Cate-
ringservice auf Basis der

spanisch-mediterranen Küche mit vie- len vegetarischen und veganen Tapas und Hauptgängen. Der Catering-Chef ist gelernter Koch und Dipl.-Ökotro- phologe und lebt selbst seit mehr als 25 Jahren vegetarisch und auch teilwei- se vegan. Ein rein veganes Partybuffet kann laut dessen Auskunft auf Wunsch und in Absprache problemlos zusam- mengestellt werden.

und in Absprache problemlos zusam- mengestellt werden. 3232 Im Bärentreff gibt es auch Fruchtgummis ohne

3232

Im Bärentreff gibt es auch Fruchtgummis ohne

Gelatine, Bienenwachs o. ä.! Fol- gende Sorten sind vegan: „Bio- Herzen“, „extra saure (Stärke-) Mischung“, „saure Gurken“ und „Schulkreide“ (Lakritz). Die enthal- tene Milchsäure ist synthetisch und die Aromen nach Herstelleranga- be vegan.

Bären-Treff Ludgeristraße 72 Tel. 0251 46884 www.baeren-treff.de Öffnungszeiten: MO – SA 10:00 – 18:30 Uhr
Bären-Treff
Ludgeristraße 72
Tel. 0251 46884
www.baeren-treff.de
Öffnungszeiten:
MO – SA 10:00 – 18:30 Uhr
DO 10:00 – 19:00 Uhr
Body Shop Aegidiistraße 3 Tel. 0251 55700 www.thebodyshop.de Öffnungszeiten: MO – FR 9:30 – 19:00
Body Shop
Aegidiistraße 3
Tel. 0251 55700
www.thebodyshop.de
Öffnungszeiten:
MO – FR 9:30 – 19:00 Uhr
SA 9:30 – 18:00 Uhr

Im Body Shop kann man aus einer großen Palette verschie-

dener Kosmetikprodukte wählen. Die Body Shop-Produkte sind durchgän- gig vegetarisch (viele auch vegan) und tierversuchsfrei. Beim Kundenservice von Body Shop kann man auf Wunsch eine Liste der verwendeten Begriffe für tierliche Inhaltsstoffe erhalten. Auf al- len Produkten findet sich ein Label mit der vorgeschriebenen INCI-Liste der Produktbestandteile. Den Shop-Mitar- beiter_innen liegt allerdings auch ein Ordner mit allen Produkten und deren Inhaltsstoffen vor. Wer also keine Lust zum Selbersuchen hat: einfach mal nett fragen.

mit allen Produkten und deren Inhaltsstoffen vor. Wer also keine Lust zum Selbersuchen hat: einfach mal

33

Verschiedenes

Verschiedenes

Tipp! Öko-faire Kleidung gibt es neuerdings auch bei Frau Többen in der Hammer Straße 55.
Tipp!
Öko-faire Kleidung gibt es
neuerdings auch
bei Frau
Többen in
der Hammer Straße
55. Und bei den Lebensmitteln
dort ist auch hier und
da etwas
veganes
dabei
(vgl. Weltläden-
Artikel).
Grüne Wiese
Spiekerhof 29
Tel. 0251 39564509
www.gruenewiese-shop.de
Öffnungszeiten:
MO – FR 10:30 – 19:00 Uhr
SA 10:30 – 18:00 Uhr

Münsters erster Laden für faire, ökologische und stylische Klamotten ist nun in die Münsteraner Innenstadt

gezogen – nur drei Minuten vom Marktplatz entfernt. Mit 100 qm Verkaufsfläche ist er einer der größten Läden dieser Art in Deutschland. Die Grüne Wiese bietet von Schuhen, Ober- und Unterbekleidung, Kinderkleidung und Taschen bis hin zu Kochbüchern und Energiesparlampen einiges, was das Nachhaltigkeitsherz be- gehrt. Bei den Schuhen gibt es (als solche auch ausgezeichnete) vegane Modelle, bei den Jeans welche ohne Lederpatch. Und der Kaffee im Laden ist ausschließlich vegan erhältlich.

34

Lockvogel Neubrückenstraße 53-54 Tel. 0251 62560774 www.lockvogel-laden.de
Lockvogel
Neubrückenstraße 53-54
Tel. 0251 62560774
www.lockvogel-laden.de

Kunst, Kul- tur und eine

neue Frisur? Kein Problem, schaut doch mal beim Naturfriseur Lockvogel vor- bei! Alle Produkte, die rund um euren Kopf zum Einsatz kommen (Shampoos, Stylingprodukte, Pflanzenhaarfarben etc.) sind bio, fast komplett vegan und tierversuchsfrei. Neben verschiedenen veganen Körperpflegeprodukten und Haarbürsten gibt‘s auch den Kaffee oder Latte mit Sojamilch. Zusätzlich finden dort Vernissagen und Akustik- Konzerte statt und im Kunstladen gibt’s kreativen Designkram, Prints, Genähtes uvm.

Lust auf

35

Vegetarische/

Tierrechts-

vegane

initiativen

Initiativen

t s - vegane i n i t i a t i v e n Initiativen

Veggie-Treff Münster

Der Treff für Vegetarier_innen und Veganer_innen in Münster!

Der Veggie-Treff Münster existiert seit März 2008 und wird von einem sechsköpfigen Orga-Team betreut, das monatlich verschiedene Aktivitäten plant und organisiert. Veggies jeder Altersklasse sind dort herzlich willkommen! Man trifft sich zum Quatschen und Neuigkeiten austauschen an festen Terminen im Echtzeit, kocht zusammen, macht Rad-Touren ins Münsterland und Städte-Touren durch NRW, diskutiert bei gemeinsamen Filmaben- den, fährt zum Veggie Street Day und vieles mehr

Regelmäßige Treffen

2.

Dienstag im Echtzeit (Hohenzollernring 49-51) und

Tel. 0173 4620761

4.

Donnerstag im SpecOps (Von-Vincke-Str. 5-7), monat-

info@veggietreff-muenster.de

lich, jeweils um 19 Uhr. Anmeldung nicht erforderlich.

www.veggietreff-muenster.de

Anmeldung nicht erforderlich. www.veggietreff-muenster.de Münsteraner Initiative für Tierrechte e. V. Die

Münsteraner Initiative für Tierrechte e. V.

Die Münsteraner Initiative für Tierrechte (MIT) wurde im August 2003 mit dem Ziel gegründet, für die Rechte und die Befreiung nicht- menschlicher Tiere aus der Ausbeutung durch den Menschen einzutreten. Durch Informationsstände, Demonstrationen, Bildungsveranstaltungen und offene Treffen sowie die Teilnahme an überregionalen Tierrechtsprojekten und -kampagnen wird auf das Verhältnis der Men- schen gegenüber den Tieren aufmerksam gemacht und soll ein Umdenken erreicht werden.

Münsteraner Initiative für Tierrechte e. V. Postfach 5543

info@tierrechte-muenster.de

48030 Münster

www.tierrechte-muenster.de

48030 Münster www.tierrechte-muenster.de Tierrechtstreff Münster Initiative „Veggietag Münster“

Tierrechtstreff Münster

Initiative „Veggietag Münster“www.tierrechte-muenster.de Tierrechtstreff Münster Die Initiative „Veggietag Münster – Münster isst

Die Initiative „Veggietag Münster – Münster isst veggie“ wurde im September 2010 von verschiede- nen Organisationen aus Münster ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist es, (basierend auf der VEBU- Kampagne „Donnerstag ist Veggietag“) einen vegetarischen Wochentag in Münster zu etablieren. Das bedeutet, dass in Restaurants, Kantinen, Mensen und im besten Fall auch auf dem heimischen Teller zumindest an diesem Tag deutlich mehr vegetarische Mahlzeiten im Angebot sein sollen. Mitstreiter_in- nen – gleich ob ganze Gruppen oder „nur“ Einzelpersonen – sind herzlich willkommen, mitzumachen.

Initiative „Veggietag Münster“ c/o Amt für Grünflächen und Umweltschutz der Stadt Münster Albersloher Weg 33, 48155 Münster

Der Tierrechtstreff Münster ist eine Gruppe Menschen verschiedenen Alters aus Münster und Umgebung, die sich für die vegane Lebensweise und Tierrechte einsetzen. Seit September 2009 treffen sich die aktiven Mitglieder regelmäßig zum Informationsaustausch und um gemeinsame Aktionen zu planen und durchzuführen. Die Mitglieder des Tierrechtstreffs Münster organisieren Infostände und -veranstaltungen, verteilen Flyer, demonstrieren z. B. gegen Zirkusveranstaltungen mit Tieren und fahren gemeinsam zu Ver- anstaltungen wie dem Veggie Street Day in Dortmund. Die Gruppe ist offen für vegetarisch und vegan lebende Menschen, die aktiv für Tierrechte eintre- ten wollen. Bei Vegetarier_innen ist allerdings eine vorurteilsfreie Einstellung und Interesse an der veganen Lebensweise Grundvoraussetzung.

Regelmäßige Treffen

1. Donnerstag im Bewohnertreff im Südviertel (Dahlweg 73) und

3. Mittwoch im Umwelthaus (Zumsandestraße 15), mo-

natlich, jeweils um 19 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten.

kontakt@veggietag-muenster.de

www.veggietag-muenster.de

Tel. 0171 3435007 info@tierrechtstreff-muenster.de www.tierrechtstreff-muenster.de

Vegan Buddywww.tierrechtstreff-muenster.de Wie ersetzt man Eier, Milch und Fleisch im Alltag? Worauf

Wie ersetzt man Eier, Milch und Fleisch im Alltag? Worauf gilt es beim Einkaufen und Kochen zu ach- ten, damit die Umstellung auf eine gesunde vegane Ernährung gelingt – und auch noch Spaß macht? All das sind Fragen, die sich Vegan-Neulinge und solche, die es werden wollen, häufig stellen. Des- halb hat die Organisation „die Tierfreunde e. V.“ im Internet einen bundesweiten Helferpool einge- richtet, einen sog. „Vegan Buddy Service“. Erfahrene Veganer_innen bieten dort ihre Hilfe beim Start ins vegane Leben an, z. B. mit gemeinsamen Kochabenden oder einem Supermarktbesuch vor Ort. Vegan Buddys aus Münster findet ihr dort natürlich auch!

www.veganbuddy.de

36

oder einem Supermarktbesuch vor Ort. Vegan Buddys aus Münster findet ihr dort natürlich auch! www.veganbuddy.de 36
oder einem Supermarktbesuch vor Ort. Vegan Buddys aus Münster findet ihr dort natürlich auch! www.veganbuddy.de 36
oder einem Supermarktbesuch vor Ort. Vegan Buddys aus Münster findet ihr dort natürlich auch! www.veganbuddy.de 36
oder einem Supermarktbesuch vor Ort. Vegan Buddys aus Münster findet ihr dort natürlich auch! www.veganbuddy.de 36

37

Veganes

Veganes

Dinner

Dinner

for two

for two

www.veganguerilla.de

Quelle:

for two for two www.veganguerilla.de Q u e l l e : 1 Pfannkuchen mit Avocado

1 Pfannkuchen mit Avocado und getrockneten Tomaten

(ergibt 4 große Pfannkuchen)

Sojamilch mit Mehl, Ei-Ersatz, Zucker und Salz verrüh- ren, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Etwas Öl in ei- ner Pfanne erhitzen und einen Klecks Teig hineingeben. Anbraten bis der Teig von beiden Seiten durch und der Pfannkuchen goldbraun ist. Wenn die Pfannkuchen fer- tig sind, diese erstmal zur Seite stellen und den Belag vorbereiten. Knoblauch klein schneiden, zusammen mit etwas Öl kurz in einen Topf geben und kurz anschwitzen. Reis- milch und Sahne mit in den Topf geben. Maisstärke mit einem Schneebesen unterrühren und mit Salz, weißem Pfeffer und Muskat abschmecken. Wer mag, kann auch noch ein paar frische, kleingehackte Kräuter mit in die Sauce geben. Die Pfannkuchen mit der Sauce bestrei- chen. Die getrockneten Tomaten und den veganen Käse schneiden und ebenfalls mit auf die Pfannkuchen ge- ben. Dann kurz im Ofen überbacken (bis der vegane Käse geschmolzen ist). Währenddessen Avocado und Basilikum klein schneiden. Beides mit auf die Pfannku- chen geben.

2

Cashew-Marzipan- Pralinen

Die gehackten Cashewkerne mit der Marzipanrohmas- se, der Aprikosenkonfitüre und dem Limettensaft ver- kneten. Aus der Mischung kleine Kugeln formen. Die Schokolade in einem Topf zum Schmelzen bringen und die Kügelchen darin von allen Seiten eintauchen. Auf Backpapier oder in Pralinenförmchen legen. Dann noch eine Cashewnuss vorsichtig obendrauf drücken. Zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen.

38

1

Pfannkuchen ca. 300 g Mehl ca. 350 ml Sojamilch, ungesüßt 2 gehäufte EL Ei-Ersatz 1 EL Zucker 1 Prise Salz

Belag 200 g getrocknete Tomaten 2 Avocados 100 ml Sojasahne 100 ml Reismilch, ungesüßt 1 EL Maisstärke 2 Knoblauchzehen etwas veganer Käse zum Überbacken (z. B. „Teese Mozzarella“) frischer Basilikum weißer Pfeffer Muskat Salz

100 g Marzipan 35 g gehackte Cashewkerne sowie etwa 10 ganze Cashewkerne (1 pro Praline) 1 EL Aprikosenkonfitüre 1 EL Limettensirup ca. 50 g Zartbitter-Schokolade (oder Kuvertüre)

2
2

Füllung für den Kürbis 1 Birnenkürbis 1 Bund Petersilie oder andere frische Kräuter 1/2 Chili 1 Knoblauchzehe 100 g frischer Spinat 2 EL getrocknete Tomaten (klein gehackt) etwas Sojasahne Salz, Pfeffer

Zum Überbacken 1 Knoblauchzehe 1 Zitrone (Saft) 1 EL Olivenöl 100 g Naturtofu 40 g Cashewnüsse 40 g Mandeln etwas (frisches) Basilikum etwas Sojasahne

Tofuecken 175 g Räuchertofu Ei-Ersatz Maisstärke Sesam Olivenöl

Ei-Ersatz Maisstärke Sesam Olivenöl 3 3 Gefüllter & überbackener Birnenkürbis Den Ofen

3

3 Gefüllter & überbackener Birnenkürbis

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Den Birnenkürbis halbie- ren und die Kerne heraus löffeln. Den Spinat zusammen mit den Kräutern, Knoblauch und Chili klein hacken. Die getrockneten Tomaten sowie etwas Sojasahne hinzu- geben, salzen, pfeffern. Die Kürbishälften mit etwas Öl bestreichen und mit der Spinat-Kräuter-Mischung fül- len. Auf ein Blech legen und für 30 Minuten ab in den Ofen damit. Währenddessen die Nuss-Mischung zum Überbacken vorbereiten: Tofu, Olivenöl, Cashewnüsse, Mandeln, Knoblauch, Basilikum zu einer gleichmäßigen Masse zerkleinern. Mit Zitronensaft, Salz und Sojasahne ab- schmecken. Den Kürbis aus dem Ofen nehmen, die Nuss-Mischung darauf verteilen und nochmal 10 Minu- ten überbacken. Jetzt nur noch den Tofu in ca. 1 cm dicke Dreiecke schneiden, Ei-Ersatz in einem tiefen Teller oder einer Schüssel vorbereiten und einen weiteren Teller mit Mais- stärke bereit stellen. Die Tofustücke mit dem Sesam bestreuen, anschließend in Ei-Ersatz und zuletzt in der Stärke wälzen. In einer Pfanne anbraten, bis sie schön goldbraun und knusprig sind. Falls die Ecken zu ölig wer- den, einfach auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

39

Fighting Fighting for for

Foto: © Nick Jaussi

Vegane

Seiten

Weltweit vegane Einkaufs- und Ausgehtipps

Vegane Lebenshöfe

Veganguide

Antitierbenutzungshof

www.veganguide.org

www.antitierbenutzungshof.de

Webseite rund um den Veganismus mit großem Foren-Teil:

Free Animal e. V. www.free-animal.de

www.vegan.de

Hof Butenland www.stiftung-fuer-tierschutz.de

Dachverbände, Vereine und Gruppen

Vegane Events

(Nicht alle dieser Gruppen sind rein vegan, unterstützen aber die Verbreitung des Veganismus und des Tierrechtsgedankens.)

Veggie Street Day www.veggie-street-day.de

Veganmania

Vegetarierbund Deutschland www.vebu.de

www.veganmania.at

Vegan Spring

Vegane Gesellschaft www.vegane-gesellschaft.org

www.vegan-spring.de

Vegane Gruppen

Veggie-Kontaktbörsen

www.vegane-gruppen.de

 

Vitavegetare

Ärzte gegen Tierversuche www.aerzte-gegen-tierversuche.de

www.vitavegetare.com

Veggiecommunity

die tierbefreier

www.veggiecommunity.org

www.die-tierbefreier.de

 

Vegetarier24

Menschen für Tierrechte e. V. www.tierrechte.de

www.vegetarier24.de

Veggie-Café

Nandu

www.veggiecafe.de

www.nandu.net

40

Nandu www.veggiecafe.de www.nandu.net 40 Tiere sind weder Fleischlieferanten noch

Tiere sind weder Fleischlieferanten noch Milchproduzentinnen. Sie haben ein Recht auf Unversehrt- heit und ein uneingeschränktes Lebensrecht, frei von menschlicher Grausamkeit und Willkür – nicht mehr und nicht weniger.

Grausamkeit und Willkür – nicht mehr und nicht weniger. www.tierbefreier.de Unterstütze Sie die tierbefreier e.V.
www.tierbefreier.de
www.tierbefreier.de

Unterstütze Sie die tierbefreier e.V. im Kampf für die Rechte der Tiere

Mit einer Mitgliedschaft im Verein die tierbefreier unterstützen Sie den Kampf für ein uneingeschränktes Lebensrecht der Tiere. Zusätzlich erhalten Sie viermal im Jahr das Tierrechtsmagazin„Tierbefreiung“.

die tierbefreier e.V. Postfach 150325 44343 Dortmund

Sie viermal im Jahr das Tierrechtsmagazin„Tierbefreiung“. die tierbefreier e.V. Postfach 150325 44343 Dortmund

Mit jeder Mahlzeit bestimmen Sie,

Tiere in unserer Gesellschaft behandelt werden!

wie

Anständig

essen heißt
essen
heißt

wissen, was Sache ist.

e n ! wie Anständig essen heißt wissen, was Sache ist. TIERE SIND FREUNDE Karen Duve
e n ! wie Anständig essen heißt wissen, was Sache ist. TIERE SIND FREUNDE Karen Duve
e n ! wie Anständig essen heißt wissen, was Sache ist. TIERE SIND FREUNDE Karen Duve
e n ! wie Anständig essen heißt wissen, was Sache ist. TIERE SIND FREUNDE Karen Duve
e n ! wie Anständig essen heißt wissen, was Sache ist. TIERE SIND FREUNDE Karen Duve

TIERE SIND FREUNDE

Karen Duve hat sich selbst ein Bild davon gemacht, was die tägliche Realität der Tierhaltung bedeutet. Das Ergebnis war die Umstellung der eigenen Ernährung – und ein Bestseller, der viele Menschen aufgerüttelt hat. Die Tierfreunde e. V. haben ihre Recherche aktiv unterstützt. So aktiv, wie wir die gern verschwiegene Realität seit vielen Jahren in die Medien und auf die Straße bringen. Gegen alle Widerstände.

Wir helfen den Tieren.

Helfen Sie uns.

www.die-tierfreunde.de

helfen den Tieren. Helfen Sie uns. www.die-tierfreunde.de Mehr Menschlichkeit für Tiere www.vier-pfoten.de

Mehr Menschlichkeit für Tiere

Tieren. Helfen Sie uns. www.die-tierfreunde.de Mehr Menschlichkeit für Tiere www.vier-pfoten.de www.facebook.com/4Pfoten

www.vier-pfoten.de

Tieren. Helfen Sie uns. www.die-tierfreunde.de Mehr Menschlichkeit für Tiere www.vier-pfoten.de www.facebook.com/4Pfoten

www.facebook.com/4Pfoten

Tieren. Helfen Sie uns. www.die-tierfreunde.de Mehr Menschlichkeit für Tiere www.vier-pfoten.de www.facebook.com/4Pfoten
 

Vegane

Rezepte

Rezeptefuchs

Seiten

www.rezeptefuchs.de

Tierrechtskochbuch

www.tierrechtskochbuch.de

Kuchen/Torten und Schokolade

Vegan Guerilla

Vegan Candy

www.veganguerilla.de

www.vegancandy.de

Veganwelt

VeganWondercake

www.veganwelt.de

www.vegan-wondercake.de

Was kannst Du denn dann noch essen? www.waskannstdudenndannnochessen.de

Online-Shops

Radixversand

www.radixversand.de

Veganbasics

www.veganbasics.de

Veganic

www.veganic.de

Vegankombinat

www.vegankombinat.de

Veganothek

www.veganothek.de

Vegan Total

www.vegan-total.de

VeganWonderland

www.vegan-wonderland.de

44

Veganothek www.veganothek.de Vegan Total www.vegan-total.de VeganWonderland www.vegan-wonderland.de 44
Veganothek www.veganothek.de Vegan Total www.vegan-total.de VeganWonderland www.vegan-wonderland.de 44
Kosmetika Lylium www.lylium.de TrueStyleShop www.truestyleshop.de Silent Cries Distro

Kosmetika

Lylium

www.lylium.de

TrueStyleShop

www.truestyleshop.de

Silent Cries Distro silentcriesdistro.blogsport.de

Without Versand

www.without.de

Veglay

www.veglay.de

Klamotten und Schuhe

 

Erotik

Avenging Animals www.avenging-animals.com

4 Angry Dykes

4angrydykes.webs.com

Bekleidungssyndikat

www.shop.bekleidungssyndikat.de

The Sensual Vegan www.thesensualvegan.com

Glücksstoff

www.gluecksstoff.de

The Vegan Sex Shop www.thevegansexshop.com

Greenality

www.greenality.de

VeganErotica

www.veganerotica.com

Vegan Sex Shop www.thevegansexshop.com Greenality www.greenality.de VeganErotica www.veganerotica.com 47

47