Sie sind auf Seite 1von 23
SAP Business One Konfigurations- und Benutzerleitfaden
SAP Business One
Konfigurations- und
Benutzerleitfaden

PUBLIC

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Release-Familie 8.8

Zutreffendes Release:

SAP Business One 8.81

Alle Länder Deutsch November 2010

arbeiten Release-Familie 8.8 Zutreffendes Release: SAP Business One 8.81 Alle Länder Deutsch November 2010

Inhalt

Dashboards

3

Dashboards anzeigen

4

Dashboards verwalten

6

Cockpits und Dashboards auf Firmenebene einrichten

6

Dashboard-Paket importieren

7

Benutzerberechtigungen für ein Dashboard einrichten

7

Dashboard-Paket exportieren

8

Dashboard-Paket löschen

8

Dashboard aktivieren oder deaktivieren

9

Tägliche Datenaktualisierung für Dashboards einplanen

9

Design, Verhalten und Kennzahlen in SAP-Business-One-Dashboards

11

Finanzwesen

11

Fälligkeit Kundenforderungen: Dashboard-Struktur und -Verhalten

11

Verhaltensdetails des Finanz-Dashboards für SAP Business One 8.81

12

Fälligkeit Kundenforderungen: Firmenübersicht

13

Überfälligkeitsanalyse: Firmenübersicht

13

Überfälligkeitsanalyse: Kunden- und Mitarbeiterdetails

14

Analyse zu künftigen Fälligkeiten: Firmenübersicht

15

Analyse zu künftigen Fälligkeiten: Kunden- und Mitarbeiterdetails

16

Verkauf

17

Umsatzanalyse: Dashboard-Struktur und -Verhalten

17

Umsatzanalyse: Firmenübersicht

17

Umsatzanalyse: Kunden- und Mitarbeiterdetails

18

Service

19

Status Serviceabruf: Dashboard-Struktur und -Verhalten

20

Status Serviceabruf: Firmenübersicht

20

Status Serviceabruf: Details zu Service-Queues

21

Copyrights, Trademarks, and Disclaimers

23

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Dashboards

Dieses Dokument beschreibt Dashboards aus der Perspektive eines Benutzers und eines Systemadministrators oder Key-Users von SAP Business One. Dashboards sind ein Element des Cockpits, das als Bestandteil von SAP Business One 8.81 ausgeliefert wird. Sie bilden Transaktionsdaten aus der SAP-Business-One-Datenbank in leicht verständlichen Ansichten wie Torten- oder Balkendiagrammen ab. Je nach Dashboard können die Daten als statische Momentaufnahme eines bestimmten Zeitpunkts oder als aktualisierbare Anzeige dargestellt werden.

Mit SAP Business One 8.81 liefert SAP vordefinierte Dashboards für die Module Finanzwesen, Verkauf und Service aus. Darüber hinaus können Partner und Kunden von SAP Business One ihre eigenen Dashboards erstellen.

von SAP Business One ihre eigenen Dashboards erstellen. Hinweis Für den Einsatz von und die Arbeit

Hinweis

Für den Einsatz von und die Arbeit mit Dashboards müssen Sie SAP Business One 8.81 und die Integrationskomponente installieren. Informationen zur Installation der Integrationskomponente finden Sie im Administrationsleitfaden Administrator’s Guide for SAP Business One 8.81 im Dokumentationsbereich des SAP Business One Kundenportals unter http://service.sap.com/smb/sbocustomer/documentation.

Siehe auch:

Informationen zu Design, Verhalten und angezeigten Kennzahlen (KPIs) in vordefinierten Dashboards von SAP finden Sie im Kapitel Design, Verhalten und Kennzahlen in SAP-Business-One-Dashboards.

Informationen zu Cockpits finden Sie in der Online-Hilfe von SAP Business One.

Informationen zur Erstellung von Dashboards finden Sie im Dokument How to Develop Your Own Dashboards for SAP Business One über den entsprechenden Link unter http://service.sap.com/smb/sbo/innovations.

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Dashboards anzeigen

Je nach installierten Dashboards und den Ihnen zugewiesenen Berechtigungen können Sie vordefinierte Dashboards von SAP für die Bereiche Finanzwesen, Verkauf und Service anzeigen. Darüber hinaus kann Ihre Firma Dashboards einsetzen, die von SAP-Business-One-Partnern oder Ihrer eigenen IT-Abteilung speziell für Ihre Firma entwickelt wurden.

Voraussetzungen

Ihr Systemadministrator oder Key-User hat folgende Aufgaben ausgeführt:

Installation der Integrationskomponente für SAP Business One 8.81

Aktivierung der Verwendung von Cockpit und Dashboards auf Firmenebene in SAP Business One

Zuordnung der erforderlichen Benutzerberechtigung für Dashboards (siehe Benutzerberechtigungen für ein Dashboard einrichten)

Sie haben separat für Ihren Benutzer die Cockpit-Funktion für Ihr Konto aktiviert, um das Dashboard- Widget anzeigen und verwenden zu können.

Weitere Informationen zur Aktivierung der Cockpit-Funktion und des Dashboard-Widgets finden Sie unter Cockpits und Dashboards auf Firmenebene einrichten).

Vorgehensweise

1. Wählen Sie im Navigationsbereich von SAP Business One auf der linken Seite des Fensters unter Mein Cockpit das Cockpit aus, das Sie verwenden möchten. Das Cockpit wird geöffnet.

2. Wählen Sie im Navigationsbereich Widget-Galerie Allgemeine Widgets.

3. Klicken Sie auf Dashboards, und ziehen Sie das Widget in den offenen Cockpit-Bereich. Es öffnet sich ein Dashboard-Fenster mit einer Anleitung zum Hinzufügen eines Dashboards.

4. Wählen Sie zum Hinzufügen eines Dashboards zu Ihrem Cockpit oben rechts in der

eines Dashboards zu Ihrem Cockpit oben rechts in der Fensterleiste des Dashboard -Widgets das Symbol (

Fensterleiste des Dashboard-Widgets das Symbol

(Werkzeuge).

5. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Einstellungen. Sie gelangen auf das Fenster Dashboard auswählen, in dem die aktiven Dashboards in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt werden, für deren Anzeige Sie berechtigt sind. Weitere Informationen zur Aktivierung eines Dashboards finden Sie unter Dashboard aktivieren oder deaktivieren. Weitere Informationen zur Zuordnung der Benutzerberechtigungen für Ihr Dashboard finden Sie unter Benutzerberechtigungen für ein Dashboard einrichten.

Benutzerberechtigungen für ein Dashboard einrichten . Hinweis Wenn Sie nicht über die Berechtigung zur Anzeige

Hinweis

Wenn Sie nicht über die Berechtigung zur Anzeige von Dashboards verfügen, wenn Dashboards nicht aktiviert sind oder wenn keine Dashboards in Ihr System geladen wurden, wird folgende Fehlermeldung ausgegeben: Für Sie ist kein Dashboard verfügbar. Wenden Sie sich an Ihren Systemadministrator.

6. Markieren Sie zum Hinzufügen eines oder mehrerer Dashboards zum Cockpit die entsprechenden Ankreuzfelder.

7. Wenn Sie nur ein Dashboard ausgewählt haben, ist dieses Dashboard das Standard-Dashboard. Wenn Sie zwei oder mehr Dashboards auswählen, markieren Sie für das Dashboard, das standardmäßig bei Ihrer Anmeldung beim Cockpit angezeigt werden soll, die entsprechende Dashboard-Zeile und wählen Sie Als Standard setzen. Das als Standard gesetzte Dashboard wird fett markiert.

8. Wählen Sie OK, um Ihre Auswahl zu bestätigen.

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Das Standard-Dashboard wird angezeigt.

Ergebnis

Im Fenster Dashboard haben Sie die folgenden Optionen:

Benutzeraufgabe

Benutzeraktion im Dashboard

Zu einem anderen Dashboard navigieren

Verwenden Sie die Navigationspfeile (Vorwärts- /Rückwärtspfeil).

 
Hinweis

Hinweis

Sie können die Pfeile nur dann verwenden, wenn Sie mehr als ein Dashboard für die Anzeige im Dashboard-Widget ausgewählt haben.

Dashboard minimieren

Wählen Sie

Dashboard minimieren Wählen Sie ( Werkzeuge ) und dann in der Dropdown-

(Werkzeuge) und dann in der Dropdown-

Liste die Option Minimieren.

Nur die Dashboard-Fensterleiste wird angezeigt.

Minimiertes Dashboard wiederherstellen

Wählen Sie

Minimiertes Dashboard wiederherstellen Wählen Sie ( Werkzeuge ) und dann in der Dropdown-

(Werkzeuge) und dann in der Dropdown-

Liste die Option Wiederherstellen.

Dashboard aktualisieren

Wählen Sie

Dashboard aktualisieren Wählen Sie ( Werkzeuge ) und dann in der Dropdown-

(Werkzeuge) und dann in der Dropdown-

Liste die Option Aktualisieren.

 
Hinweis

Hinweis

Bei dieser Aktion wird das Dashboard selbst neu geladen, aber nicht die Daten, die es enthält. Um die Dashboard-Daten zu aktualisieren, wählen Sie die Drucktaste Daten aktualisieren.

Dashboard-Daten

Wählen Sie die Drucktaste Daten aktualisieren, die sich

aktualisieren

unter dem Symbol

unter dem Symbol

(Werkzeuge) befindet.

Sie werden in einer Meldung darüber informiert, dass die Datenaktualisierung einige Minuten in Anspruch nehmen kann. Wählen Sie zum Fortfahren die Drucktaste Ja.

 
Hinweis

Hinweis

Diese Funktion ist für das von SAP definierte Dashboard Status Serviceabruf nicht verfügbar.

Dashboard schließen

Wählen Sie das Werkzeugsymbol und dann in der Dropdown-Liste die Option Schließen.

Layout, Position und andere Einstellungen des Dashboards in Ihrem Cockpit werden nicht gespeichert.

Informationen zu einem Dashboard anzeigen

Wählen Sie das Werkzeugsymbol und dann in der Dropdown-Liste die Option Info.

Siehe auch:

Informationen zu Design, Verhalten und angezeigten Kennzahlen (KPIs) in vordefinierten Dashboards von SAP finden Sie im Kapitel Design, Verhalten und Kennzahlen in SAP-Business-One-Dashboards.

Informationen zu Cockpits finden Sie in der Online-Hilfe von SAP Business One.

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Dashboards verwalten

Um Benutzern die Verwendung von Dashboards zu ermöglichen, müssen Key-User oder Administratoren für SAP Business One sicherstellen, dass die folgenden Voraussetzungen erfüllt werden:

SAP Business One 8.81 und die Integrationskomponente sind korrekt installiert.

Die Verwendung von Cockpits und Dashboards wurde auf Firmenebene aktiviert.

Nachdem diese Voraussetzungen erfüllt sind, ist der Key-User oder Administrator für die folgenden Aufgaben zuständig:

Partnerseitig oder firmenintern entwickelte Dashboards importieren

Benutzerberechtigung für Dashboards festlegen

Dashboard-Pakete exportieren

Dashboard-Pakete löschen

Dashboards aktivieren oder deaktivieren

Aktualisierung von Dashboard-Daten zur Verbesserung der Dashboard-Performance einplanen

Cockpits und Dashboards auf Firmenebene einrichten

einplanen Cockpits und Dashboards auf Firmenebene einrichten Hinweis Für Firmendatenbanken, deren Ausgangsrelease vor

Hinweis

Für Firmendatenbanken, deren Ausgangsrelease vor dem Upgrade niedriger ist als SAP Business One 8.8 PL12, sind die Cockpit-Funktion und das Dashboard-Widget standardmäßig deaktiviert. Um Cockpits und Dashboards verwenden zu können, stellen Sie sicher, dass die Funktion auf Firmenebene und für die einzelnen Benutzerkonten aktiviert wurde. Für Firmendatenbanken, deren Ausgangsrelease vor dem Upgrade höher ist als SAP Business One 8.8 PL12, bleiben die Einstellungen für die Cockpit-Funktion und das Dashboard-Widget die gleichen wie vor dem Upgrade.

So aktivieren Sie die Cockpit-Funktion und das Dashboard-Widget für die gesamte Firma:

1. Wählen Sie im Navigationsbereich von SAP Business One Module Administration Systeminitialisierung Allgemeine Einstellungen.

2. Wählen Sie im Fenster Allgemeine Einstellungen die Registerkarte Cockpit.

3. Markieren Sie das Ankreuzfeld Cockpit auf Firmenebene aktivieren.

4. Markieren Sie unter Widget-Einstellungen das Ankreuzfeld Dashboard-Widget aktivieren.

5. Wählen Sie die Drucktaste Aktualisieren, um diese Einstellungen zu speichern. Es wird eine Meldung ausgegeben, dass die Einstellungen bei der nächsten Anmeldung bei SAP Business One wirksam werden.

6. Wählen Sie die Drucktaste OK, um fortzufahren.

7. Melden Sie sich bei SAP Business One ab und wieder an, um die Einstellungen anzuwenden.

Nachdem der Administrator oder Key-User die Cockpit- und Dashboard-Funktion für die gesamte Firma aktiviert hat, müssen die einzelnen Benutzer die Funktion für ihre eigenen Benutzerkonten aktivieren, um sie anzeigen und verwenden zu können.

So aktivieren Sie die Funktion für Ihr Benutzerkonto:

1. Wählen Sie in der Menüleiste von SAP Business One Extras Cockpit Mein Cockpit aktivieren. Es wird eine Meldung ausgegeben, dass die Einstellung bei der nächsten Anmeldung bei SAP Business One wirksam wird.

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

2. Nachdem Sie die Cockpit-Funktion erfolgreich für Ihr Benutzerkonto aktiviert haben, können Sie das Dashboard-Widget anzeigen und verwenden. Weitere Informationen zur Anzeige des Dashboard-Widgets finden Sie unter Dashboards anzeigen.

Dashboard-Paket importieren

Partner von SAP Business One und Ihre eigene IT-Abteilung können branchen- und firmenspezifische Dashboards und Abfragen entwickeln. Um diese Dashboard-Pakete verwenden zu können, müssen Sie sie in SAP Business One importieren.

1. Wählen Sie im Navigationsbereich von SAP Business One Module Administration Definition Allgemein Dashboard-Verwaltung.

2. Wählen Sie im Fenster Dashboard-Verwaltung die Drucktaste Importieren. Sie gelangen auf das Fenster Importassistent.

3. Wählen Sie Weiter, um ein Paket mit Dashboards und zugehörigen Abfragen zu importieren.

4. In Schritt 1 des Assistenten wählen Sie eine Dashboard-Paketdatei in Ihrem Dateisystem aus. Wählen Sie im Fenster Öffnen den Namen der Dashboard-Paketdatei aus (mit der Endung .zip), und wählen Sie dann die Drucktaste Öffnen. Der Name der Datei wird im Feld Dashboard-Paket angezeigt.

5. Wählen Sie zum Fortfahren die Drucktaste Weiter. Es werden Informationen zum Dashboard-Paket angezeigt. Diese Informationen sind in der Datei info.xml im Dashboard-Paket hinterlegt.

6. Wählen Sie Weiter, um mit Schritt 2 des Importassistenten fortzufahren.

7. Wenn das Dashboard-Paket Abfragen enthält, ist das Ankreuzfeld Abfragen aus diesem Paket importieren standardmäßig markiert. Wenn das Dashboard-Paket keine Abfragen enthält, wird diese Meldung angezeigt: In diesem Paket befinden sich keine Abfragen. Wenn eine Abfrage in diesem Paket mit mehr als einem Dashboard verknüpft ist, wird folgende Meldung angezeigt: Eine Abfrage kann nur mit einem Dashboard verknüpft sein; stellen Sie sicher, dass die Abfrage nur mit einem Dashboard verknüpft ist. Eine Tabelle mit Informationen zu Abfragekategorie, Name und Status wird angezeigt.

8. Wählen Sie zum Importieren der Dashboards und Abfragen im Paket die Drucktaste Ausführen. Sie gelangen zu Schritt 3 des Importassistenten. Eine der folgenden Nachrichten wird angezeigt:

Bestätigung über den erfolgreichen Import der Dashboards und Abfragen

Benachrichtigung über den fehlgeschlagenen Import und die Fehlerursache

9. Wählen Sie die Drucktaste Schließen, um den Assistenten zu beenden. Wenn der Import erfolgreich war, können Sie nun Benutzerberechtigungen für die neuen Dashboards im Paket einrichten.

Benutzerberechtigungen für ein Dashboard einrichten

So ordnen Sie Benutzerberechtigungen für ein Dashboard zu:

1. Wählen Sie im Navigationsbereich von SAP Business One Module Administration Definition Allgemein Dashboard-Verwaltung.

2. Öffnen Sie im Fenster Dashboard-Verwaltung im Menü auf der linken Seite ein Dashboard- Paket, und wählen Sie ein Dashboard aus. Es werden Informationen zum ausgewählten Dashboard angezeigt.

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

3. Wählen Sie Benutzerberechtigungen festlegen, um die Berechtigung eines Benutzers für das ausgewählte Dashboard festzulegen. Sie gelangen auf das Fenster Berechtigungen in SAP Business One.

4. Wählen Sie den Benutzer aus, machen Sie das Dashboard im Ordner Dashboards in der Berechtigungsstruktur ausfindig und ordnen Sie dem Benutzer eine Berechtigung zu: volle Berechtigung oder keine Berechtigung.

5. Wählen Sie Aktualisieren, um die Änderung zu sichern.

Dashboard-Paket exportieren

Um vorhandene Dashboards in SAP Business One zu ändern oder ein neues Dashboard basierend auf einem vorhandenen Dashboard zu erstellen, können Sie folgendermaßen vorgehen: Exportieren Sie ein Dashboard-Paket auf Ihren Computer, ändern Sie ein oder mehrere Dashboards im Paket oder erstellen Sie neue Dashboards und importieren Sie anschließend das geänderte oder neue Dashboard-Paket.

1. Wählen Sie im Navigationsbereich von SAP Business One Module Administration Definition Allgemein Dashboard-Verwaltung.

2. Wählen Sie im Fenster Dashboard-Verwaltung im Menü auf der linken Seite ein Dashboard- Paket aus. Informationen zum ausgewählten Dashboard-Paket werden auf der rechten Seite des Fensters angezeigt.

3. Wählen Sie die Drucktaste Exportieren, um den Export des Dashboard-Pakets zu starten. Sie gelangen auf das Fenster Paket exportieren.

4. Übernehmen Sie den vorgegebenen Dateispeicherort und Dateinamen, oder geben Sie einen anderen Ort und Dateinamen an. Die Dateiendung muss .zip sein.

5. Wählen Sie die Drucktaste Speichern, um den Export abzuschließen. SAP Business One bestätigt den Export des Dashboard-Pakets zum angegebenen Speicherort in Ihrem Dateisystem.

Dashboard-Paket löschen

Wenn ein Dashboard-Paket nicht mehr für Ihre Firma relevant ist, können Sie das Paket löschen. Wenn ein neu erstelltes oder geändertes Dashboard in einem Dashboard-Paket Fehler enthält, die korrigiert werden müssen, müssen Sie das Dashboard-Paket löschen, die Fehler beheben und anschließend das geänderte Dashboard-Paket importieren.

anschließend das geänderte Dashboard-Paket importieren. Hinweis Sie können kein von SAP definiertes Dashboard-Paket

Hinweis

Sie können kein von SAP definiertes Dashboard-Paket löschen. Sie können kein einzelnes Dashboard löschen; Sie müssen das Dashboard-Paket löschen.

1. Wählen Sie im Navigationsbereich von SAP Business One Administration Definition Allgemein Dashboard-Verwaltung.

2. Wählen Sie im Fenster Dashboard-Verwaltung im Menü auf der linken Seite ein Dashboard- Paket aus. Informationen zum ausgewählten Dashboard-Paket werden auf der rechten Seite des Fensters angezeigt.

3. Wählen Sie die Drucktaste Löschen, um den Löschvorgang für das Dashboard-Paket zu starten. Eine Meldung wird angezeigt, in der Sie aufgefordert werden, das Löschen des Pakets zu bestätigen.

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

4. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

a. Bestätigen Sie die Löschaktion mit Ja. Sie erhalten eine Bestätigung, dass der Löschvorgang erfolgreich war.

b. Um die Löschaktion abzubrechen und zum Fenster Dashboard-Verwaltung zurückzukehren, wählen Sie Nein.

Wenn Sie ein Dashboard aus dem gelöschten Dashboard-Paket als Standard-Dashboard ausgewählt haben, wird die folgende Meldung ausgegeben, wenn Sie Dashboards zum Cockpit hinzufügen: Das Standard-Dashboard ist nicht verfügbar. Wenden Sie sich an Ihren Systemadministrator. Diese Meldung wird auch angezeigt, wenn Ihre Berechtigung für das Dashboard-Paket zurückgenommen wurde oder wenn das Dashboard auf Inaktiv gesetzt ist.

Dashboard aktivieren oder deaktivieren

Ein Dashboard-Paket enthält ein oder mehrere Dashboards und Abfragen. Wenn Sie für Benutzer die Anzeige der Dashboards eines Pakets auf bestimmte Dashboards begrenzen möchten, können Sie einzelne Dashboards nach Bedarf aktivieren oder deaktivieren (entweder solche, die von SAP entwickelt wurden, oder solche, die von einem Partner oder Ihrer IT-Abteilung entwickelt wurden). Sie können das gleiche Ergebnis erzielen, indem Sie die Berechtigung der Benutzer für jedes einzelne Dashboard vergeben oder entfernen. Bei der Aktivierung oder Deaktivierung handelt es sich jedoch um einen schnelleren und einfacheren Weg.

1. Wählen Sie im Navigationsbereich von SAP Business One Module Administration Definition Allgemein Dashboard-Verwaltung.

2. Wählen Sie im Fenster Dashboard-Verwaltung im Menü auf der linken Seite ein Dashboard- Paket aus. Informationen zum ausgewählten Dashboard-Paket werden auf der rechten Seite des Fensters angezeigt.

3. Wählen Sie zum Aktivieren oder Deaktivieren des ausgewählten Dashboards in der Dropdown- Liste Status den entsprechenden Status aus: Aktiv oder Inaktiv.

4. Wählen Sie Aktualisieren, um die Änderung zu sichern.

Tägliche Datenaktualisierung für Dashboards einplanen

Jedes Mal, wenn ein Benutzer ein Dashboard öffnet, lädt SAP Business One die aktuellen Daten und zeigt diese in Echtzeit an. Bei datenintensiven Dashboards, wie den Dashboards Umsatzanalyse und Fälligkeit Kundenforderungen, kann dies zu einer Beeinträchtigung der Systemleistung führen. Mit dem Wachstum Ihrer Datenbank oder dem Anstieg der Mitarbeiter, die die Dashboards verwenden, ist es auch möglich, dass Sie eine Verringerung der Dashboard-Performance bemerken. Zu Spitzenauslastungszeiten, wenn Benutzer von einem Dashboard zum anderen navigieren und damit wiederholt Echtzeit-Daten in die Dashboards laden, kann es für die Benutzer zu Verzögerungen von mehreren Minuten kommen.

Um die Auswirkungen auf die Systemleistung zu den Hauptgeschäftszeiten so gering wie möglich zu halten, kann der Systemadministrator dazu übergehen, die Datenaktualisierung nicht mehr in Echtzeit, sondern zu geplanten Zeiten ausführen zu lassen. Neben der hier eingestellten automatischen Datenaktualisierung kann ein Benutzer die Daten eines angezeigten Dashboards auch in Echtzeit aktualisieren, indem er im Dashboard die Drucktaste Daten aktualisieren wählt. Diese vom Benutzer ausgelöste Datenaktualisierung ist jedoch nicht für das Dashboard Status Serviceabruf verfügbar.

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

HinweisMit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten Nachdem Sie den Daten-Cache aktiviert und die tägliche

Nachdem Sie den Daten-Cache aktiviert und die tägliche Datenaktualisierung eingeplant haben, gelten die hier vorgenommenen Einstellungen für alle Dashboards, die die eingeplante Aktualisierung unterstützen, und zwar sowohl für importierte Dashboards als auch für die vordefinierten Dashboards von SAP. Bei den vordefinierten Dashboards von SAP wirken sich diese Einstellungen nur auf die Dashboards Umsatzanalyse und Fälligkeit Kundenforderungen aus. Auf das Dashboard Status Serviceabruf, für das die Daten alle 60 Minuten aktualisiert werden, haben die Einstellungen keine Auswirkungen.

So aktivieren und planen Sie eine tägliche Datenaktualisierung für ein Dashboard:

1. Wählen Sie im Navigationsbereich von SAP Business One Module Administration Definition Allgemein Dashboard-Verwaltung.

2. Wählen Sie im Fenster Dashboard-Verwaltung im Menü auf der linken Seite ein Dashboard- Paket aus. Informationen zum ausgewählten Dashboard-Paket werden auf der rechten Seite des Fensters angezeigt.

3. Wählen Sie die Drucktaste Datenaktualisierung Einstellungen, um die eingeplante Datenaktualisierung zu aktivieren. Sie gelangen auf das Fenster Datenaktualisierung Einstellungen. Der Daten-Cache und die Einstellungen für die Datenaktualisierung sind standardmäßig deaktiviert.

4. Markieren Sie das Ankreuzfeld Daten-Cache aktivieren, um den Server-Cache zu aktivieren. Die Einstellungen für die Datenaktualisierung sind nun bereit für die Dateneingabe.

5. Um die Tageszeit für die tägliche Datenaktualisierung festzulegen, markieren Sie rechts neben der Spalte Daten aktualisieren um eines oder mehrere der Ankreuzfelder. Klicken Sie auf den Spaltenkopf, um alle 24 Ankreuzfelder, die den 24 Stunden eines Tages entsprechen, zu markieren oder zu entmarkieren.

Hinweiseines Tages entsprechen, zu markieren oder zu entmarkieren. Wenn Sie keine Änderung vornehmen, nachdem Sie das

Wenn Sie keine Änderung vornehmen, nachdem Sie das Ankreuzfeld Daten-Cache aktivieren markiert haben, wird die Standardeinstellung verwendet: Täglich um 00:00.

6. Wählen Sie die Drucktaste OK, um diese Einstellungen für die Datenaktualisierung zu speichern. Sie werden in einer Meldung darüber informiert, dass der Vorgang erfolgreich war und das Fenster geschlossen wird. Ist das Ankreuzfeld Daten-Cache aktivieren markiert, aber keines der Ankreuzfelder für die Uhrzeit der täglichen Aktualisierung, wird folgende Meldung ausgegeben, wenn Sie die Drucktaste OK wählen: Markieren Sie eines oder mehrere der Ankreuzfelder, um die täglichen Aktualisierungszeiten für das Dashboard festzulegen.

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Design, Verhalten und Kennzahlen in SAP- Business-One-Dashboards

Dashboards, die in der Integrationskomponente von SAP Business One 8.81 ausgeliefert werden, basieren auf der Standardfunktionalität von SAP Business One und der Einrichtung der Demodatenbank für die Demofirma OEC. Je nach Implementierung Ihrer SAP-Business-One- Anwendung und den Datenbereichsanforderungen benötigen Sie eventuell Hilfe bei der Anpassung.

Informationen zur Erstellung von Dashboards finden Sie im Dokument How to Develop Your Own Dashboards for SAP Business One über den entsprechenden Link unter http://service.sap.com/smb/sbo/innovations.

Finanzwesen

Über das Dashboard Fälligkeit Kundenforderungen können Finanzmanager Forderungen prüfen und aktuelle oder potenzielle Probleme ausfindig machen. Dieses Dashboard liefert eine Übersichtsanalyse der Forderungen seitens der Firma und den Status von Schlüsselkunden. Es zeigt die prozentuale Verteilung von überfälligen Forderungen und zukünftigen Fälligkeiten für verschiedene Zeitintervalle. Für Forderungen können Sie einen historischen Verlauf der Fälligkeitsbeträge anzeigen, für zukünftige Fälligkeiten die prognostizierten Fälligkeitsbeträge. Außerdem können Sie die Top-5- Kunden oder -Vertriebsmitarbeiter anzeigen. Für einzelne Kunden oder Vertriebsmitarbeiter können Sie entweder die Forderungsfälligkeiten gegen den Erlös oder die Fälligkeiten in Zukunft gegen die Opportunities einblenden.

Fälligkeit Kundenforderungen: Dashboard-Struktur und -Verhalten

Das Dashboard Fälligkeit Kundenforderungen analysiert überfällige Forderungen und zukünftige Fälligkeiten. Das Dashboard ist in zwei Bereiche unterteilt:

Der obere Teil zeigt eine Übersicht der Fälligkeiten und eine Analyse der überfälligen Forderungen oder zukünftigen Fälligkeiten.

Der untere Teil zeigt eine Analyse der überfälligen Forderungen oder zukünftigen Fälligkeiten für die Top-5-Kunden oder -Vertriebsmitarbeiter.

Alle Beträge im Dashboard werden in Hauswährung angegeben, die unter der Titelzeile auf der rechten Seite zu sehen ist.

Im unteren Teil des Dashboards können Sie die Dropdown-Liste verwenden, um die Analyse von der Standardeinstellung Kunden auf Vertriebsmitarbeiter umzustellen. Standardmäßig werden auf der rechten Seite des unteren Bereichs die Details für den Top-Kunden oder den Top-Vertriebsmitarbeiter angezeigt. Um die Details für einen anderen Kunden oder Vertriebsmitarbeiter anzuzeigen, klicken Sie im Balkendiagramm auf den Balken für den Kunden oder Vertriebsmitarbeiter, dessen Detailinformationen Sie einsehen möchten.

Im Dashboard gibt es keine Drill-Down-Funktion und auch keine Interaktion zwischen den Kennzahlen.

Weitere Informationen zu den Datenaktualisierungsoptionen finden Sie unter Tägliche Datenaktualisierung für Dashboards einplanen.

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Verhaltensdetails des Finanz-Dashboards für SAP Business One 8.81

Der fällige Saldo für einen Kunden oder Vertriebmitarbeiter bzw. ein bestimmtes Fälligkeitsintervall sollte ein positiver Wert sein. Negative Werte werden im Dashboard nicht korrekt angezeigt. Um die Werte im Dashboard korrekt anzuzeigen, müssen Sie vor der Anzeige des Dashboards zunächst Abstimmungen für Gutschriften und andere Belege durchführen, die einen negativen Wert erzeugen können.

Wenn Sie das Dashboard Fälligkeit Kundenforderungen auswählen, zeigt es das Standard- Zeitintervall von 90+ Tagen an. Stehen für dieses Zeitintervall keine Daten zur Verfügung, wechselt das Dashboard nicht automatisch in ein anderes Zeitintervall. Das Dashboard sieht stattdessen folgendermaßen aus:

Im Liniendiagramm Überfälligkeitsanalyse zeigt die Linie Überfällig Gesamt Daten an, während die Linie 90+ Tage einen Nullwert anzeigt.

Unter Überfälligkeitsanalyse nach Kunde oder Überfälligkeitsanalyse nach Vertriebsmitarbeiter wird kein Balkendiagramm mit den Top-5-Kunden oder Top-5-Vertriebsmitarbeitern angezeigt.

Im Liniendiagramm Fälligkeiten vs. Erlös zeigt die Linie 90+ Tage einen Nullwert an. Überfällig Gesamt und Erlös werden nicht aufgeführt.

Die Standardauswahl des Top-Kunden oder Top-Vertriebsmitarbeiters erfolgt nur bei der Initialisierung des Dashboards („bei der Initialisierung“ bezieht sich auf die Auswahl eines neuen Dashboards oder die erstmalige Auswahl eines anderen Fälligkeitsintervalls, nachdem das erste Dashboard geöffnet wurde). Wenn Sie das ausgewählte Fälligkeitsintervall wechseln und dann auf das zuvor gewählte Fälligkeitsintervall zurückkehren, wird der Top-Kunde oder Top-Mitarbeiter im Liniendiagramm Fälligkeiten vs. Erlös nicht standardmäßig angezeigt. Das gleiche passiert auch, wenn Sie die Standardanzeige von Überfälligkeitsanalyse nach von Kunde zu Vertriebsmitarbeiter ändern. Das kann dazu führen, dass in den Liniendiagrammen Fälligkeiten vs. Erlös und Fälligkeit in Zukunft vs. Opportunities keine Daten angezeigt werden.

Beispiel 1in Zukunft vs. Opportunities keine Daten angezeigt werden. Im Dashboard wird das Balkendiagramm Top-5-Kunden (31-60

Im Dashboard wird das Balkendiagramm Top-5-Kunden (31-60 Tage) und das Liniendiagramm Fälligkeiten vs. Erlös angezeigt. Für beide Diagramme werden Daten für den Top-Kunden an erster Stelle angezeigt. Um den Kunden an zweiter Stelle anzuzeigen, klicken Sie auf das Balkendiagramm dieses Kunden. Beide Diagramme zeigen nun Daten für den Kunden an zweiter Stelle an. Nun ändern Sie Überfälligkeitsanalyse nach von Kunde zu Vertriebsmitarbeiter. Das Balkendiagramm zeigt je nach Datenverfügbarkeit bis zu fünf Top-Mitarbeiter an. Das Liniendiagramm Fälligkeiten vs. Erlös zeigt Daten für den Mitarbeiter an zweiter Stelle an (es werden nicht die Daten für den Top-Vertriebsmitarbeiter angezeigt). Wenn es nur einen Top-Vertriebsmitarbeiter gibt - ein Balken im Balkendiagramm Top-5- Vertriebsmitarbeiter (31-60 Tage) - werden im Liniendiagramm Fälligkeiten vs. Erlös keine Daten angezeigt, da keine Daten für den Vertriebsmitarbeiter an zweiter Stelle verfügbar sind. In diesem Beispiel behält das Liniendiagramm die Bewertungsstufe (an zweiter Stelle) vom vorher angezeigten Liniendiagramm bei.

Beispiel 2zweiter Stelle) vom vorher angezeigten Liniendiagramm bei. Im Dashboard wird das Balkendiagramm Top-5-Kunden (31-60

Im Dashboard wird das Balkendiagramm Top-5-Kunden (31-60 Tage) und das Liniendiagramm Fälligkeiten vs. Erlös angezeigt. Für beide Diagramme werden Daten für den Top-Kunden an erster Stelle angezeigt. Um den Kunden an zweiter Stelle anzuzeigen, klicken Sie auf das Balkendiagramm dieses Kunden. Das Liniendiagramm zeigt Daten für den Kunden an zweiter Stelle an. Nun wählen Sie ein anderes Fälligkeitsintervall aus, indem Sie auf den relevanten Zeitbereich im Tortendiagramm Fälligkeitsübersicht klicken.

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Für das neue Fälligkeitsintervall zeigt das Balkendiagramm je nach Datenverfügbarkeit bis zu fünf Top-Kunden an. Das Liniendiagramm Fälligkeiten vs. Erlös zeigt Daten für den Top-Kunden an erster Stelle an. Dann ändern Sie das Fälligkeitsintervall zurück auf 31-60 Tage. Im Dashboard wird das Balkendiagramm Top-5-Kunden (31-60 Tage) angezeigt. Das Liniendiagramm Fälligkeiten vs. Erlös zeigt Daten für den Kunden an zweiter Stelle an (es werden nicht die Daten für den Top-Kunden angezeigt). Siehe hierzu auch das oben stehende Beispiel.

Fälligkeit Kundenforderungen: Firmenübersicht

Im Dashboard Fälligkeit Kundenforderungen zeigt das Diagramm Fälligkeitsübersicht den Prozentsatz der überfälligen Kundenforderungen für bestimmte Zeitintervalle an. Es bestimmt das Zeitintervall für die anderen Diagramme im Dashboard und dient als Schalter zwischen Überfälligkeitsanalyse und Analyse zu künftigen Fälligkeiten.

Hinweisund Analyse zu künftigen Fälligkeiten . Detaillierte Informationen zum Verhalten dieses Dashboards

Detaillierte Informationen zum Verhalten dieses Dashboards und den zugehörigen Diagrammen finden Sie unter Verhaltensdetails des Finanz-Dashboards für SAP Business One 8.81.

Typ und Anzeige

Verhalten

Kennzahl

Diagramm, das den Gesamtbetrag der Fälligkeiten und die prozentuale Verteilung der Kunden- forderungen nach Zeitintervall und

90+ Tage ist das Standard-Zeitintervall für die anderen Diagramme im Dashboard (Überfälligkeitsanalyse, Top-5-Kunden <Zeitraum>, Top-5- Vertriebsmitarbeiter <Zeitraum> und Fälligkeiten vs. Erlös). Klicken Sie im Diagramm auf die Zeitsegmente <n> Tage, um das Zeitintervall zu ändern.

Klicken Sie im Diagramm auf das Segment Fälligkeit in Zukunft, um die Analyse zu künftigen Fälligkeiten anzuzeigen.

Die Kennzahl ist der Prozentsatz an überfälligen Beträgen für jedes Zeitintervall. Die Daten kommen aus dem Bericht Fälligkeit Kundenforderungen.

künftigen Fälligkeiten abbildet

Überfälligkeitsanalyse: Firmenübersicht

Dieses Diagramm zeigt eine Verlaufsanalyse von Kundenforderungen für das Zeitintervall, das Sie im Diagramm Fälligkeitsübersicht ausgewählt haben.

HinweisSie im Diagramm Fälligkeitsübersicht ausgewählt haben. Detaillierte Informationen zum Verhalten dieses Dashboards

Detaillierte Informationen zum Verhalten dieses Dashboards und den zugehörigen Diagrammen finden Sie unter Verhaltensdetails des Finanz-Dashboards für SAP Business One 8.81.

Typ und Anzeige

Verhalten

Kennzahl

Liniendiagramm bestehend aus zwei Linien, das den Verlauf zeigt der überfälligen

Durch Änderung des Zeitraums in der X-Achse werden die Linien Überfällig Gesamt und <n> Tage aktualisiert. Um den Zeitraum für die Anzeige in der X-

Der Betrag für den aktuellen Monat kommt aus dem Bericht Fälligkeit Kundenforderungen, für den das Bezugsdatum

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Typ und Anzeige

Verhalten

Kennzahl

Gesamtforderungen einer Firma und der überfälligen Forderungen für das Zeitintervall, das Sie im Diagramm Fälligkeitsübersicht ausgewählt haben. Die Linie Überfällig Gesamt wird immer angezeigt.

Achse zu ändern, wählen Sie in der Dropdown-Liste Anzeigen eine der folgenden Optionen:

Fälligkeit und das Buchungsdatum auf das aktuelle Datum eingestellt sind. Der Betrag für die vorhergehenden Monate kommt aus dem gleichen Bericht, wobei das Bezugsdatum Fälligkeit auf das Enddatum des Vormonats eingestellt ist.

Letzte 6 Monate: 6 Monate ab dem aktuellen Monat (Standard)

Letzte 12 Monate: 12 Monate ab dem aktuellen Monat

Das Standardzeitintervall beträgt 90+ Tage. Um das Zeitintervall für die Linien Überfällig Gesamt und <n> Tage zu ändern, klicken Sie im Diagramm Fälligkeitsübersicht auf eines der Zeitsegmente <n> Tage.

 

Klicken Sie im Diagramm Fälligkeitsübersicht auf das Segment Fälligkeit in Zukunft, um die Analyse zu künftigen Fälligkeiten anzuzeigen.

 

Überfälligkeitsanalyse: Kunden- und Mitarbeiterdetails

Überfälligkeitsanalyse nach Kunde und Überfälligkeitsanalyse nach Vertriebsmitarbeiter listen die Top- 5-Kunden oder -Vertriebsmitarbeiter auf und liefern eine historische Analyse der Forderungsfälligkeiten gegen den Erlös.

Analyse der Forderungsfälligkeiten gegen den Erlös. Hinweis Detaillierte Informationen zum Verhalten dieses

Hinweis

Detaillierte Informationen zum Verhalten dieses Dashboards und den zugehörigen Diagrammen finden Sie unter Verhaltensdetails des Finanz-Dashboards für SAP Business One 8.81.

Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Kunde oder Vertriebsmitarbeiter.

Diagramm

Typ und Anzeige

Verhalten

Kennzahl

Top-5-Kunden

Balkendiagramm mit überfälligen Forderungen für jeden Top-5- Kunden oder -Vertriebs- mitarbeiter für das im Diagramm Fälligkeitsübersicht ausgewählte Zeitintervall

Um auf der rechten Seite des Diagramms die Kennzahlen für einen anderen Kunden oder Mitarbeiter anzuzeigen, klicken Sie auf den Balken des gewünschten Kunden oder Vertriebsmitarbeiters.

Klicken Sie im Diagramm Fälligkeitsübersicht auf eines der Zeitsegmente <n> Tage, um das Zeitintervall zu ändern.

Der überfällige Betrag für jeden Kunden oder Vertriebsmitarbeiter kommt aus dem Bericht Fälligkeit Kundenforderungen.

(<n> Tage)

Top-5-Vertriebs-

mitarbeiter

(<n> Tage)

 
 

Klicken Sie im Diagramm Fälligkeitsübersicht auf das Segment Fälligkeit in Zukunft, um die Analyse zu künftigen Fälligkeiten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Diagramm

Typ und Anzeige

Verhalten

Kennzahl

   

anzuzeigen.

 

Fälligkeiten vs.

Liniendiagramm mit 2 Linien (Überfällig Gesamt, <n> Tage) über dem Bereich Erlös

Informationen zum Verhalten in diesem Diagramm finden Sie unter Überfälligkeitsanalys e: Firmenübersicht.

Überfällig Gesamt ergibt sich aus dem Fälligen Saldo minus der Fälligkeit in Zukunft im Bericht Fälligkeit Kundenforderungen. Die Auswahlkriterien sind:

Währung: Lokal

Erlös

   

Bezugsdatum Fälligkeit: Aktuelles Datum

Fälligkeit nach:

Fälligkeitsdatum

Erlös wird von den Auswahlkriterien des Berichts Umsatzanalyse abgeleitet. Die Belegart sollte Rechnungen sein. Das Buchungsdatum startet mit dem Beginn der ausgewählten Periode und geht bis zum aktuellen Datum.

Rechnungsbezogene Belege und lokalisierungsspezifische Verkaufsbelege, die sich auf das Erlöskonto auswirken, werden auch berücksichtigt, wie z. B. Gutschrift,

Ausgangsrechnungs-

freistellung, Ausgangs- lastschrift, Ausgangs- rechnung (Chile), Befreite Ausgangsrechnung (Chile), Ausgangsexportrechnung, Ausgangskorrekturrechnung Storno und Ausgangs- vorausrechnung.

Analyse zu künftigen Fälligkeiten: Firmenübersicht

Das Diagramm Analyse zu künftigen Fälligkeiten liefert eine Prognose auf Basis des Fälligkeitsdatums künftiger Fälligkeiten.

Klicken Sie im Diagramm Fälligkeitsübersicht (siehe Fälligkeit Kundenforderungen: Firmenübersicht) auf das Segment Fälligkeit in Zukunft, um dieses Diagramm anzuzeigen.

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

HinweisMit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten Detaillierte Informationen zum Verhalten dieses Dashboards und den

Detaillierte Informationen zum Verhalten dieses Dashboards und den zugehörigen Diagrammen finden Sie unter Verhaltensdetails des Finanz-Dashboards für SAP Business One 8.81.

Typ und Anzeige

Verhalten

Kennzahl

Balkendiagramm, das die künftigen Fälligkeiten für den ausgewählten Zeitraum zeigt

Um den Zeitraum für die Anzeige in der X-Achse zu ändern, wählen Sie in der Dropdown-Liste Anzeigen eine der folgenden Optionen:

Der Betrag der künftigen Fälligkeiten für jeden Zeitraum kommt aus dem Bericht Fälligkeit Kundenforderungen, in dem das Bezugsdatum Fälligkeit auf das Ende jeder Woche oder jeden Monats eingestellt ist.

Nächste 4 Wochen: 4 Wochen ab der nächsten Woche (Standard)

 

Nächste 12 Wochen: 12 Wochen ab der nächsten Woche

 

Nächste 6 Monate: 6 Monate ab dem nächsten Monat

Die Wochennummer wird aus dem Kalender in SAP Business One 8.81 entnommen.

Klicken Sie im Diagramm Fälligkeitsübersicht auf eines der Zeitsegmente <n> Tage, um die Überfälligkeitsanalyse anzuzeigen.

Analyse zu künftigen Fälligkeiten: Kunden- und Mitarbeiterdetails

Analyse zu künftigen Fälligkeiten nach Kunde und Analyse zu künftigen Fälligkeiten nach Vertriebsmitarbeiter zeigen die Top-5-Kunden und -Vertriebsmitarbeiter und eine Prognose der Fälligkeiten für das ausgewählte Konto.

Hinweiseine Prognose der Fälligkeiten für das ausgewählte Konto. Detaillierte Informationen zum Verhalten dieses Dashboards

Detaillierte Informationen zum Verhalten dieses Dashboards und den zugehörigen Diagrammen finden Sie unter Verhaltensdetails des Finanz-Dashboards für SAP Business One 8.81.

Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Kunde oder Vertriebsmitarbeiter.

Diagramm

Typ und Anzeige

Verhalten

Kennzahl

Top-5-Kunden

Balkendiagramm und Betrag der künftigen Fälligkeiten für jeden der Top-5-Kunden

Um auf der rechten Seite des Diagramms die Kennzahlen für einen anderen Kunden oder Mitarbeiter anzuzeigen, klicken Sie auf den Balken des gewünschten Kunden oder

Der Betrag der künftigen Fälligkeiten für jeden Zeitraum kommt aus dem Bericht Fälligkeit Kundenforderungen, in dem das Bezugsdatum Fälligkeit auf das Ende jeder Woche oder jeden Monats eingestellt ist.

(Fälligkeit in

Zukunft)

Top-5-Vertriebs-

mitarbeiter

(Fälligkeit in

 

Zukunft)

oder -Vertriebs- mitarbeiter

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Diagramm

Typ und Anzeige

Verhalten

Kennzahl

   

Vertriebsmitarbeiters.

 

Fälligkeit in

Gruppiertes Balkendiagramm, in dem die künftigen Fälligkeiten den Opportunities gegenübergestellt werden

Informationen zum Verhalten in diesem Diagramm finden Sie unter Analyse zu künftigen Fälligkeiten:

Firmenübersicht.

Die Abfrage für Opportunities basiert auf den Auswahlkriterien für den Bericht Opportunity- Prognoseverlauf.

Zukunft vs.

Opportunities

Verkauf

Über das Dashboard Umsatzanalyse können Vertriebsmanager die Vertriebsleistung und den Status der wichtigsten Kunden und Vertriebsmitarbeiter der Firma einsehen.

Die Kennzahlen des Dashboards basieren auf den Standardfunktionen von SAP Business One. Nachfolgend finden Sie Grundlagen für die Vertriebsprozesse der Demofirma OEC.

Die Sollvorgabe für den Verkauf wird im Budget des Umsatzerlöskontos nach Monat gepflegt.

Der Vertriebsprozess startet mit der Opportunity-Erstellung und endet mit der Rechnungserzeugung. Nur bei dem in Rechnung gestellten Betrag handelt es sich um realisierte Erlöse. Das Stornieren einer Rechnung oder das Erstellen einer Gutschrift wirkt sich auf den Erlös des Monats aus, in dem die Stornierung oder die Gutschrift gebucht wird.

Wird eine Opportunity verloren, ändert der Vertriebsmitarbeiter den Opportunity-Status zu Verloren.

Umsatzanalyse: Dashboard-Struktur und -Verhalten

Das Dashboard Umsatzanalyse ist in zwei Bereiche unterteilt:

Der obere Teil zeigt eine Übersicht der Vertriebsleistung.

Der untere Teil zeigt Detailinformationen zu den Top-5-Kunden oder -Vertriebsmitarbeitern.

Alle Beträge im Dashboard werden in Hauswährung angegeben, die unter der Titelzeile auf der rechten Seite zu sehen ist.

Im unteren Teil des Dashboards können Sie die Dropdown-Liste verwenden, um die Analyse von der Standardeinstellung Kunden auf Vertriebsmitarbeiter umzustellen. Standardmäßig werden auf der rechten Seite des unteren Bereichs die Details für den Top-Kunden oder den Top-Mitarbeiter angezeigt. Um die Details für einen anderen Kunden oder Mitarbeiter anzuzeigen, klicken Sie auf den Balken für den Kunden oder Mitarbeiter, dessen Detailinformationen Sie einsehen möchten.

Weitere Informationen zu den Datenaktualisierungsoptionen finden Sie unter Tägliche Datenaktualisierung für Dashboards einplanen.

Umsatzanalyse: Firmenübersicht

Der obere Bereich zur Gesamtvertriebsleistung deckt vier Kennzahlen ab: Umsatzbetrag nach Monat, Umsatzbetrag des Vorjahres nach Monat, Sollvorgabe für den Verkauf und Gewinnrate.

Diagramm

Typ und Anzeige

Kennzahl

Analyse des

Balkendiagramm, in dem der Erlös für das aktuelle und das vorhergehende Jahr angezeigt wird

Die Berechnung des Umsatzbetrags basiert auf dem Rechnungsbetrag und wird über den Kalendermonat der Buchung gruppiert. Die Berechnungslogik ist identisch mit der des

Geschäftsjahres

<Jahr>

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Diagramm

Typ und Anzeige

Kennzahl

 

(Umsatzbetrag und Umsatzbetrag des Vorjahres) sowie eine Linie für die Sollvorgabe

Für alle Monate wird der Umsatzbetrag für das letzte Jahr angezeigt; für vorhergehende Monate und den aktuellen Monat wird der Umsatzbetrag für das aktuelle Jahr angezeigt.

Umsatzanalyseberichts.

Rechnungsbezogene Belege und lokalisierungsspezifische Verkaufsbelege, die sich auf das Erlöskonto auswirken, werden auch berücksichtigt.

Die Sollvorgabe verwendet die Budgetdefinition des Erlöskontos, die dem ersten für ein Geschäftsjahr definierten Budgetszenario entspricht. Stellen Sie sicher, dass das Erlöskonto im Haben steht und die Kontoart Verkauf hat.

Opportunity-

Liniendiagramm, das das Verhältnis an gewonnenen Opportunities zur Gesamtzahl an geschlossenen Opportunities für den Zeitraum zeigt

Zwei Linien werden angezeigt: eine Linie für das vorherige Jahr und eine Linie für das aktuelle Jahr bis zum heutigen Datum

Das Diagramm stellt die Gewinnrate des

Gewinnrate

aktuellen Jahres der Gewinnrate des Vorjahres monatsweise gegenüber.

Für jeden angezeigten Monat setzt sich die Gewinnrate zusammen aus der Anzahl gewonnener Opportunities in diesem Monat geteilt durch die Gesamtzahl geschlossener Opportunities (gewonnene und verlorene) in diesem Monat. Geschlossene Opportunities umfassen Opportunities mit dem Status Gewonnen oder Verloren. Das Abschlussdatum bezieht sich auf das Opportunity-Abschlussdatum.

Umsatzanalyse: Kunden- und Mitarbeiterdetails

Analyse des Geschäftsjahres bis heute - Kunden zeigt die Top-5-Kunden. Für jeden Kunden werden die verkauften Top-5-Artikel Ihrer Firma und der Opportunity-Status angezeigt.

Analyse des Geschäftsjahres bis heute - Vertriebsmitarbeiter zeigt die Top-5-Vertriebsmitarbeiter. Für jeden Vertriebsmitarbeiter werden die Top-5-Kunden und der Opportunity-Status angezeigt.

Standardmäßig wird die Analyse nach Kunden angezeigt und die Ansichten Artikelbewertung und Opportunity-Status werden für den Top-Kunden eingeblendet. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Analyse des Geschäftsjahres bis heute die Option Vertriebsmitarbeiter, um die Anzeige zu ändern.

Diagramm

Typ und Anzeige

Verhalten

Kennzahl

Top-5-Kunden

Gruppiertes Balkendiagramm (ein Balken für den Umsatzbetrag und einer für den Bruttogewinn) für jeden der Top-5- Kunden oder -Mitarbeiter

Um auf der rechten Seite des Diagramms die Kennzahlen für einen anderen Kunden oder Mitarbeiter anzuzeigen, klicken Sie auf den Balken des gewünschten Kunden oder Vertriebsmitarbeiters.

Der Umsatzbetrag des Jahres bis heute und der Bruttogewinn der Top-5-Kunden oder Top-5- Mitarbeiter werden als gruppiertes Balkendiagramm angezeigt.

Top-5-Vertriebs-

mitarbeiter

Artikelbewertung

Tabelle mit Top-5-

Um die Kennzahlen

Für den ausgewählten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Diagramm

Typ und Anzeige

Verhalten

Kennzahl

Kunden-

Artikeln (für die Auswahl Kunden) und mit Top-5- Kunden (für die Auswahl Vertriebsmitarbeiter), sortiert nach Umsatzbetrag

für einen anderen

Kunden:

bewertung

Kunden oder Mitarbeiter

Top-5-Artikel nach Umsatzbetrag für das aktuelle Geschäftsjahr.

Erlös: der aktuelle Geschäftsjahresumsatz des Artikels

anzuzeigen, klicken Sie im Diagramm Top-5-Kunden oder

Top-5-Vertriebs-

mitarbeiter auf den

 

Balken für den gewünschten Kunden oder Vertriebs- mitarbeiter.

%: der Prozentsatz, den dieser Artikel am Gesamtumsatzbetrag des Kunden ausmacht

Menge: Anzahl oder Menge des an den Kunden verkauften Artikels (nach Bestandsmaßeinheit)

 

Für den ausgewählten Vertriebsmitarbeiter:

Top-5-Kunden nach Umsatzbetrag für das aktuelle Geschäftsjahr.

Erlös: der aktuelle Geschäftsjahresumsatz des Kunden

%: der Prozentsatz, den dieser Kunde am Gesamtumsatz für diesen Vertriebsmitarbeiter ausmacht

Gewinn: der Bruttogewinn im aktuellen Geschäftsjahr für den Kunden in Bezug auf diesen Vertriebsmitarbeiter

Opportunity-

Tortendiagramm

Keines

Je nach Auswahl in der Dropdown-Liste (Kunden oder Vertriebsmitarbeiter), die Anzahl an Opportunities nach Status für das Geschäftsjahr bis heute für den ausgewählten Kunden oder Vertriebsmitarbeiter

Status

Service

Über das Dashboard Status Serviceabruf können leitende Servicemitarbeiter aktuelle und potenzielle Probleme mit der Reaktionszeit bei Serviceabrufen identifizieren. Dieses Dashboard liefert Kennzahlen, die verschiedene Ansichten auf die Serviceabrufe bieten, die von Ihren Mitarbeitern bearbeitet werden. Es zeigt den Gesamtstatus für Serviceabrufe über die Anzahl an neuen Serviceabrufen für das aktuelle Datum, die Verläufe für Serviceabrufe in Bearbeitung und den Abrufstatus. Für jede Service-Queue zeigt das Dashboard die Zuordnung und den Status der Serviceabrufe nach Mitarbeiter.

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Status Serviceabruf: Dashboard-Struktur und -Verhalten

Das Dashboard Status Serviceabruf ist in zwei Bereiche unterteilt:

Der obere Teil zeigt eine Firmenübersicht.

Der untere Teil zeigt Detailinformationen zu einer ausgewählten Service-Queue.

Standardmäßig werden die Daten alle 60 Minuten aktualisiert. Wenn Sie in der Dropdown-Liste im unteren Dashboard-Bereich eine andere Service-Queue auswählen, werden die Daten im unteren Bereich für die ausgewählte Service-Queue aktualisiert.

Die in der Firmenübersicht und in der Dropdown-Liste angezeigten Namen der Service-Queues werden dem Beschreibungsfeld der Service-Queue-Definition entnommen. Standardmäßig folgt die Reihenfolge in der Dropdown-Liste der Reihenfolge, in der die Queues in der Definition eingerichtet sind.

Status Serviceabruf: Firmenübersicht

Die obere Firmenübersicht liefert die Kennzahlen, die einen leitenden Servicemitarbeiter über neue Serviceabrufe für das aktuelle Datum informieren, über alle heute fälligen oder bereits überfälligen Serviceabrufe und den Verlauf an Service-Abrufen über einen bestimmten Zeitraum.

Diagramm

Typ und Anzeige

Verhalten

Kennzahl

Heute eingegangene Serviceabrufe: <n>

Tortendiagramm mit der Gesamtzahl an heute neuen Serviceabrufen nach Service-Queue

Keines

Serviceabruf mit Datum Erstellt am gleich dem aktuellen Datum

Abzuschließende Serviceabrufe: <n>

Tortendiagramm mit Serviceabrufen, die aktuell in Bearbeitung sind, gruppiert nach Kategorie des Fälligkeitsdatums

Keines

Überfällig: Serviceabruf mit Datum Problemlösung bis vor dem aktuellen Datum

Heute fällig:

Serviceabruf mit Datum Problemlösung bis gleich dem aktuellen Datum

 

Sonstige: Serviceabruf mit Datum Problemlösung bis nach dem heutigen Datum sowie Serviceabruf ohne Datum für Problemlösung bis

In Bearbeitung:

Liniendiagramm mit einer Linie für jede Service-Queue, das für den ausgewählten Zeitraum den Verlauf der Serviceabrufe in Bearbeitung zeigt und zu Referenzzwecken die vordefinierte minimale und maximale

Der Benutzer wählt in der Dropdown-Liste In Bearbeitung einen Zeitraum aus. Letzte 7 Tage ist die Standard- einstellung. Die Anzahl an Serviceabrufen, die in Bearbeitung sind, wird für jede Service-Queue aktualisiert, die Linien

Die Abrufe in Bearbeitung bilden die Anzahl an Serviceabrufen ab, die am Ende eines Tages in Bearbeitung sind. Wenn ein Benutzer beispielsweise Letzte 4 Wochen oder Letzte 6 Monate wählt, ergibt sich

<Zeitraumauswahl>

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Diagramm

Typ und Anzeige

Verhalten

Kennzahl

 

Anzahl an Abrufen aufführt

neu positioniert und die X-Achse ändert sich wie folgt:

der Wert aus den Serviceabrufen, die am letzten Tag jedes Zeitintervalls in Bearbeitung waren.

Letzte 7 Tage: die Daten der letzten 7 Tage inklusive heute

Letzte 4 Wochen: die letzten 4 Kalenderwochen inklusive der aktuellen Woche

 

Letzte 6 Monate: die letzten 6 Kalendermonate inklusive des aktuellen Monats

Status Serviceabruf: Details zu Service-Queues

Der untere Bereich zu Service-Queues zeigt zwei Queue-spezifische Kennzahlen:

Zuordnung von Serviceabrufen (Mitarbeiterzuordnung)

Neue und geschlossene Serviceabrufe

Um eine Queue anzuzeigen, wählt der Benutzer eine Option in der Dropdown-Liste Details für.

Diagramm

Typ und Anzeige

Verhalten

Kennzahl

Mitarbeiter-

Balkendiagramm, in dem jeder Balken für einen Service- mitarbeiter steht, der einer Service-Queue zugeordnet ist.

Jeder Balken zeigt die Gesamtzahl an Serviceabrufen an, die einem Mitarbeiter zugeordnet sind. Eine Farbkennzeichnung zeigt Serviceabrufe, die überfällig, heute fällig und zukünftig fällig sind bzw. kein Fälligkeits- datum haben.

Keines

Anzahl an Abrufen in Bearbeitung, die einem Mitglied der ausgewählten Service- Queue zugeordnet ist. Jeder Abruf ist klassifiziert als Überfällig, Heute fällig und Sonstige. Nicht zugeordnete Serviceabrufe werden im Balken Nicht zugeordnet zusammengefasst. Informationen zur Kennzeichnung finden Sie unter Status Serviceabruf:

zuordnung

 

Firmenübersicht in der Zeile Abzuschließende Serviceabrufe: <n>.

Neue und geschlossene Serviceabrufe:

Liniendiagram mit einer Linie für neue Serviceabrufe und einer Linie für

Der Benutzer wählt in der Dropdown-Liste Neue und geschlossene Serviceabrufe einen

Neue Serviceabrufe und abgeschlossene Serviceabrufe werden zusammen angezeigt.

<Zeitraumauswahl>

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Diagramm

Typ und Anzeige

Verhalten

Kennzahl

 

abgeschlossene Serviceabrufe für den ausgewählten Zeitraum über einem grauen Bereich, der zu Referenzzwecken die Abrufe darstellt, die sich in Bearbeitung befinden

Zeitraum aus.

Ein neuer Serviceabruf ist ein Abruf, der während des angezeigten Zeitraums angelegt wird, wobei der Status keine Rolle spielt. Ein abgeschlossener Serviceabruf ist ein Abruf, der während des angezeigten Zeitraums abgeschlossen wird, wobei der Erstellungszeitpunkt keine Rolle spielt.

Das Erstellungsdatum bezieht sich auf das Datum Erstellt am eines Serviceabrufs.

Informationen zum Verhalten in diesem Diagramm finden Sie unter Status Serviceabruf:

Firmenübersicht in der Zeile In Bearbeitung:

<Zeitraumauswahl>.

 

Das Abschlussdatum bezieht sich auf den Status Abgeschlossen eines Serviceabrufs mit einem Datum für Abgeschlossen am, das innerhalb des angezeigten Zeitraums liegt.

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Mit Dashboards in der Integrationskomponente arbeiten

Copyrights, Trademarks, and Disclaimers

© Copyright 2010 SAP AG. All rights reserved.

The current version of the copyrights, trademarks, and disclaimers at http://service.sap.com/smb/sbocustomer/documentation is valid for this document.