Sie sind auf Seite 1von 7
Architektur in Südtirol Workshop | Ausstellung | Exkursion 30.10. - 01.11.2009

Architektur in Südtirol

Workshop | Ausstellung | Exkursion 30.10. - 01.11.2009

Architektur in Südtirol Workshop | Ausstellung | Exkursion 30.10. - 01.11.2009
Architektur in Südtirol Workshop | Ausstellung | Exkursion 30.10. - 01.11.2009
Vorwort Keine Region in den Alpen ist kulturell von so vielen verschiedenen Ein fl üssen

Vorwort

Keine Region in den Alpen ist kulturell von so vielen verschiedenen Einüssen geprägt. Seit der Frühzeit nutzen Menschen die schnelle Verbindung über den Brennerpass. Waren aus dem Norden Tirols fanden ihren Weg in den Süden des Landes, weiter nach Italien, und umgekehrt. Reisende verbreiteten Neuigkeiten und Ideen. Die Handelsstrasse wurde militärisch gesichert. Die Region lag als Grenzland im Interesse der Staaten Österreich und Italien. Unter Napoleon wur- de sie zum politischen Spielball in Europa. Seit 1919 gehört die Region Südtirol zu Italien. Die Baukultur hat ihre Fundamente in der bäuerlichen Vergangenheit, ge- prägt durch Adels- und Bischofsitze. Meran entwickelte sich in der Wende des 19. Jh. zu einem mondänen Kurort. Unter den Einüssen des faschistischen Italiens sollte Bozen zur Industriestadt ausgebaut werden. Eine Architektur- sprache wurde realisiert, die das Stadtbild noch heute prägt. In einem lang andauernden Entwicklungsprozess haben sich Südtiroler Architekten, wie auch die Bevölkerung, aus dem Spannungsfeld zwischen Italienisch und Österreich/ Deutsch geprägter Formensprache befreit. In Südtirol ist in den vergangenen Jahren allerorts eine bemerkenswerte junge und selbstbewusste Architektur entstanden.

Wir laden Sie herzlich ein diese Architektur auf einer Entdeckungsreise durch Südtirol kennen zu lernen.

Herzlichst, Ihr ap35 Team

Workshop „Fassade – Qualität und resultierende Kon fl ikte“ FRENER & REIFER Metallbau ist einer

Workshop „Fassade – Qualität und resultierende Konikte“

FRENER & REIFER Metallbau ist einer der führenden Hersteller für innovative Fassaden in Europa. Internationale Architekten geben dem Unternehmen die Vorgabe für Gestal- tung und Funktion einer Gebäudehülle, teils an der Grenze des Machbaren. In enger Kooperation mit den Architekten ndet FRENER & REIFER Metallbau Lösungen für deren außergewöhnliche Entwürfe. Fassaden geben Gebäude eine Unverwechselbarkeit und müssen einer großen Zahl technischer Funktionen gerecht werden. Ob Wärmeschutz, Blendschutz, Wetterbeständigkeit und Wartungsfreiheit es gibt viele mögliche Fehlerquellen, welche die Qualität der Gebäudehülle beeinussen. Ein Workshop mit Ideen der innovativen Gestalter und dem Wissen der ausfüh- renden Spezialisten bietet die Chance gemeinsam über Qualität und Kon ikte zu diskutieren. Dies ist die Basis für ein Verständnis in der Kommunikation neuer Aufgabenstellun- gen.

Vernissage BMW Trias-Brücke von Coop Himmelb(l)au

Die BMW-Markenwelt in München zählt zu den Highlights einer neuen Generation von Kommunikationsbauten für das 21. Jahrhundert. Aus diesem Multifunktionskomplet ießt, stählern elegant gespannt in sanfter Biegung und Torsion die Trias-Brücke - die eine Fülle übergrei- fender Koordinationsleistungen und projektgenerierter Innovationen verhüllt. Die Werkschau in den Räumlichkeiten von FRENER & REIFER Metallbau vermittelt Details über Planung und Ausführung der Fuß- gängerbrücke.

über Planung und Ausführung der Fuß- gängerbrücke. 18:00 Uhr Vernissage FRENER & REIFER Metallbau Via

18:00 Uhr Vernissage FRENER & REIFER Metallbau Via Alfred Ammon Strasse 31 I-39042 Brixen

Vortrag Paul Kath, Coop Himmelb(l)au

weitere Referenten:

Michael Reifer „Grundsatzforschung Free Form“ sowie Klaus Fenners und Carsten Haedge „Werkbericht BMW-Welt, Trias-Brücke“

Reifer „Grundsatzforschung Free Form“ sowie Klaus Fenners und Carsten Haedge „Werkbericht BMW-Welt, Trias-Brücke“

Exkursion Architektur in Südtirol

Bauwerke in Südtirol

Freie Universität Bozen Standort Brixen | Kohlmayer und Oberst

Frener & Reifer Metallbau, Brixen | BRT Architekten

Berufschule Bozen | Höller & Klotzner

Handelskammer Südtirol, Bozen | Wolfgang Simmerle

Europäische Akademie, Bozen | kadawittfeldarchitektur

Museion, Bozen | KSV Krüger Schuberth Vandreike

MMM Firmian, Schloss Sigmundskron | Werner Tscholl

• MMM Firmian, Schloss Sigmundskron | Werner Tscholl • Erweiterung Pfarrkirche, Leifers | Thomas Höller,

Erweiterung Pfarrkirche, Leifers | Thomas Höller, Georg Klotzner

Winecenter Kellerei Kaltern | feld72

Weingut Manincor, Kaltern | Walter Angonese, Rainer Köberl, Silvia Boday

Freibad Lido am Kalterer See | the nextENTERprise

Museum für Kultur und Landesgeschichte, Meran | Walter Angonese, Markus Scherer, Klaus Hellweger u. a.

Änderungen sind dem Veranstalter vorbehalten.

Meran | Walter Angonese, Markus Scherer, Klaus Hellweger u. a. Änderungen sind dem Veranstalter vorbehalten.

Programmablauf

Freitag, 30.10.2009

Bis 10:00 Uhr Individuelle Anreise nach Brixen

10:00 Uhr

Begrüßung

10:15 Uhr

Einführungsvortrag:

10:45 Uhr

„Die energetische Fassade – zukunftsweisende Kon- zepte von Transsolar“; Prof. Volkmar Bleicher; Transsolar Stuttgart Betriebsführung

12:15 Uhr

Mittagspause

13:15 Uhr

Workshop:

17:00 Uhr

Fassade - Qualität und resultierende Konikte Diskussion - Zusammenfassung

18:00 Uhr

Vernissage BMW Trias Brücke von Coop Himmelb(l)au

Übernachtung in Brixen.

Samstag, 31.10.2009

9:00 Uhr

Professionelle Reiseleitung zu ausgewählten Bauwerken in Brixen, Bozen, Kaltern und Meran.

Übernachtung in Bozen.

Abfahrt zur Exkursion mit modernem Bus am Hotel.

in Bozen. Abfahrt zur Exkursion mit modernem Bus am Hotel. Sonntag, 01.11.2009 9:00 Uhr 15:00 Uhr

Sonntag, 01.11.2009

9:00 Uhr

15:00 Uhr

15:30 Uhr

Abfahrt zur Fortsetzung der Exkursion Verabschiedung bei FRENER & REIFER Metallbau individuelle Rückreise

Die Kosten der Architekturreise betragen 397,00 € netto (zzgl. 19 % MwSt.).

Folgende Leistungen sind in diesem Preis enthalten:

Organisation und Reisebegleitung

Fachkundige Architekturführung

Eintritt und Besichtigung mit Führung durch die ausgewählten Bauwerke

Transfer in einem modernen Reisebus

2 Übernachtungen mit Frühstück im Hotel

2 Abendessen

2 Mittagessen

Reiseunterlagen

Anmeldung

Verbindliche Anmeldung (bis spätestens 20.10.2009) zu „Architektur in Südtirol“; 30.10. - 01.11.2009 Per Fax: +49 731 140 225 20

30.10. - 01.11.2009 Per Fax: +49 731 140 225 20 Aktuelle Informationen unter www.ap35.de Telefonkontakt: +49

Aktuelle Informationen unter

www.ap35.de

Telefonkontakt:

+49 (0) 731 - 140 225 16

Firma:

Vorname, Name:

Str./Ort:

Email:

Telefon:

Gewünscht:

EZ

DZ mit:

Datum, Unterschrift

Gewünscht: EZ DZ mit: Datum, Unterschrift Bitte zahlen Sie den Betrag von 472,43 € brutto auf

Bitte zahlen Sie den Betrag von 472,43 € brutto auf folgende

Bankverbindung ein:

ap35 GmbH; Sparkasse Ulm BLZ: 63050000, KTO: 2099284 Verwendungszweck: Südtirolreise 2009 IBAN: DE57630500000002099284 BIC Code: SOLADES1ULM