Sie sind auf Seite 1von 3

Von Wikipedia.

Im Christentum Taufe (vom griechischen baptizo: " immersing" , "


washing" , ist ect.) die Tat, mit dem Gebrauch des Wassers, durch, wird welches
zur Mitgliedschaft der christlichen Kirche und, nach der Meinung einiges, da ein
Mitglied der bestimmten Kirche zugelassen, in der die Taufe ausgeübt wird. In Wort
Gottes vom Taten-2:38 durch 22:16 und zum Ende, wurde es nur im Namen des Lords
Jesus Christus ausgeübt. Der Wert der Taufe kann auch gesehen werden, indem man
zurück it' betrachtet; s-judaische Wurzeln. Jetzt Taufe wie entsprechend der
jüdischen Enzyklopädie. Eine fromme Waschung, Reinigung oder Weihung bedeutend.
Die natürliche Methode der Reinigung des Körpers, indem man im Wasser sich wusch
und badete, war immer in Israel üblich. Die Reinigung ihrer Kleidung war die
wichtigen Mittel von Sanctification vorgeschrieben auf den Israeliten vor der
Enthüllung auf Mt. Sinai (ex. xix. 10). Die Rabbiner schließen mit diesem die
Aufgabe des Badens durch komplette Immersion an (" ṭebilah, " Yeb. 46b; Mäk.,
Baḥodesh, iii.); und seit dem Besprühen mit Blut, wurde immer von der Immersion,
Tradition anschließt mit dieser Immersion den Blut Lustration begleitet, der
erwähnt wurde, wie auch, stattfinden direkt vor der Enthüllung (ex. xxiv. 8),
diese drei Taten, die die einleitenden Riten führte sind immer, nach Proselytes, "
durch; zu sie unter die Flügel des Shekinah" holen; (Yeb. l.c.). Mit Bezug auf
Ezek. xxxvi. 25, " Dann besprühe ich Trinkwasser nach Ihnen, und YE ist, " sauber;
R. Akiba, im zweiten Jahrhundert, bildete die Äußerung: " Gesegnetes Kunst-
Tausend, O Israel! Vor wem reinigen dost Tausend thyself? und wer reinigt thee?
Thy Vater im Himmel! " (Yoma viii. 9). Dementsprechend ist Taufe nicht bloß mit
dem Ziel das Sühnen einer speziellen Überschreitung, wie der Fall hauptsächlich in
der Verletzung der so genannten Levitical Gesetze der Reinheit; aber sie ist Teil
darstellt von heiligem lebendem und sich für die Erreichung einer genaueren
Kommunion mit Gott vorzubereiten. Dieser Gedanke wird im weithin bekannten
Durchgang in Josephus ausgedrückt, in dem er von Johannes der Täufer spricht ("
Ant." xviii. 5, § 2): " Die Reinigung würde für ihn, wenn sie sie gebrauchten,
zwecks einiger Sünden, aber für die Reinigung des Körpers weg sich setzen
annehmbar sein; noch annehmen, dass die Seele gänzlich vorher durch
righteousness." gereinigt wurde; John symbolisierte den Anruf zur Reue durch
Baptism im Jordanien (Matt. iii. 6 und parallele Durchgänge); und das gleiche Maß
für das Erreichen zur Heiligkeit wurde durch das Essenes eingesetzt, dessen
Lebensarten John auch im Übrigen beobachtete. Josephus sagt von seinem Ausbilder
Banus, ein Essene, dieses er " häufig gebadet im kalten Wasser, bis zum Nacht und
durch day" (" Vita, " § 2) und das die, welchesselben üben, wurden durch das
ganzes Essenes beobachtet (" B.J." ii. 8, § 5). Die einzige Auffassung der Taufe
im Gegensatz zu jüdischen Ideen wird in der Erklärung von John, der die Person
angezeigt, die, nachdem er nicht mit Wasser taufen würde, aber mit dem heiligen
Geist kommen würde (Markierung i. 8; John i. 27). Dennoch wird eine schwache
Ähnlichkeit zum Begriff im Glauben angezeigt, der im Talmud ausgedrückt wird, dass
das Heiliger Geist auf gezeichnet werden könnte, während Wasser von einem Brunnen
gezeichnet wird (gegründet nach Isa. XII. 3; YER. Suk. V. 1, 55a von Joshua B.
Levi). Und es gibt einen ein wenig jüdischen Farbton sogar zur Prophezeiung der
Evangelisten Matthew (iii. 11) und Luke (iii. 16), der erklären, dass Jesus mit
Feuer sowie mit dem heiligen Geist tauft; für, entsprechend Abbahu, wird
zutreffende Taufe mit Feuer durchgeführt (Sanh. 39a). muss die Aussage über Abbahu
und über die Evangelisten selbstverständlich metaphorisch genommen werden. Der
Ausdruck, den die Person taufte, wird belichtet (φωτισθείς, Justin, " Apologiæ, "
i. hat 65) die gleiche Bedeutung, wie angedeutet wird, wenn man einem Proselyte
zum Judentum erklärt, nachdem sein Bad, dass er jetzt nach Israel gehört, die
Leute geliebt vom Gott (Yeb. 47a; Gerim i.). Entsprechend rabbinischem Unterricht
die sogar während des Bestehens des Tempels vorherrsch (Pes. viii. 8), Taufe, nahe
bei Beschneidung und Opfer, waren eine absolut von einem Proselyte erfüllt zu
werden notwendige Bedingung, zum Judentum (Yeb. 46b, 47b; Ker. 9a; ' AB. Zarah
57a; Shab. 135a; YER. Kind. iii. 14, 64d). Beschneidung war jedoch und, wie Taufe
viel wichtiger, wurde ein " benannt; seal" (Schlatter, " Sterben Kirche
Jerusalems, " 1898, P. 70). Aber, während Beschneidung von Christianity
weggeworfen wurde, und die Opfer hatte, Taufe blieb der alleinige Zustand für
Einführung in frommes Leben aufgehört. Die folgende Zeremonie, angenommen kurz
nach den anderen, war die Auferlegung der Hände, die, es bekannt, war der
Verbrauch der Juden an der Klaßifikation eines Rabbiners. Mit Öl, das zuerst auch
begleitet der Tat der Taufe, und analog der Salbung der Priester unter den Juden,
war nicht salbte eine notwendige Bedingung. Die neue Bedeutung, die Christentum in
das Wort " las; Taufe, " und aller neue Zweck, mit dem es die Tat der Taufe, sowie
die Auffassung seines magischen Effektes durchführte, sind in der Linie der
natürlichen Entwicklung des Christentums. Die Ausgangsmaske des Taufe-häufigen
Badens in der Kälte Wasser-blieb später unter den Sects, die einen ein wenig
jüdischen Buchstaben, wie das Ebionites, Baptisten hatten, und Hemerobaptists
gebräuchlich (vergleichen Sie Brustbeeren. iii. 6); und am heute halten das
Sabeans und das Mandeans für häufig, eine Aufgabe badend (vergleichen Sie
Sibyllines, iv. 164, in denen, sogar in den christlichen Zeiten, die heathens
eingeladen werden, um in den Strömen zu baden). Taufe wurde im alten (Ḥasidic oder
Essene) Judentum, zuerst als Mittel von Penitence geübt, wie von der Geschichte
von Adam und von Eve gelehrt ist, die, zwecks für ihre Sünde büßen, gestanden bis
zum Ansatz im Wasser fastend und tun, BußeAdam im Jordanien für vierzig Tage, Eve
im Tigris für siebenunddreißig Tage (Vita Adæ und Evæ, I. 5-8). Entsprechend Pirḳe
R. elektrisches xx., stand Adam für neunundvierzig Tage bis zu seinem Ansatz im
Fluss Gihon. Ist ebenso der Durchgang, " Sie zeichneten Wasser und gossen es
heraus vor dem Lord und fasteten an diesem Tag und sagten, ' Wir sinned gegen das
Lord' " (I Sam. VII. 6), erklärt (sehen Sie Targ. YER. und Midrash Samuel, eodem;
auch YER. Ta' anit ii. 7, 65d) als Bedeutung, der Israel heraus ihre Herzen in der
Reue goß; unter Verwendung des Wassers als Symbol entsprechend Flucht. ii. 19, "
Gießen Sie heraus thine Herz wie Wasser vor dem Lord." Von auffallender
Ähnlichkeit zur Geschichte in Matt. iii. 1-17 und in Luke ist iii. 3, 22, die
haggadic Deutung von Generator i. 2 in Generator R. ii. und in Tan., Buber' s-
Einleitung, P. 153: " Der Geist des Gottes (schwebend wie ein Vogel mit
ausgestreckten Flügeln), verkündet im Geist des Messiah, kommt [oder " das
heilige, gesegnet ist er! verbreitet seine Flügel und schenkt sein grace"] nach
Israel " infolge von Israel' s-Reue symbolisiert durch das Wasser in
Übereinstimmung mit Flucht. ii. 19. Um den Geist des Gottes zu empfangen, oder die
Erlaubnis gehabt zu werden um in Anwesenheit des Gottes (sein Shekinah) zu stehen,
muss Mann Taufe durchmachen (Tan., Meẓora' , 6, Ed. Buber, P. 46), Wherefore im
messianischen Zeit Gott selbst gießt Wasser der Reinigung nach Israel in
Übereinstimmung mit Ezek. xxxvi. 25 (Tan., Meẓora' , 9-17, 18, Ed. Buber, S. 43,
53). Um den Namen des Gottes im Gebet in der vollkommenen Reinheit auszusprechen,
machte das Essenes () Taufe jeden Morgen durch (Tosef., Yad. ii. 20; Simon von
Sens zu Yad. iv. 9; und Brustbeeren. 22a; vergleichen Sie mit Ḳid. 70a, " Der Name
muss mit purity" geschützt werden;). Philo bezieht häufig sich auf diese Taten der
Reinigung in der Vorbereitung, damit die heiligen Geheimnisse durch empfangen
werden können eingeleitet worden (" De Somniis, " xiv. ; " De Profugis, " VII. ; "
Quis Rerum Divinarum Heres sitzen? " xviii. xxxii. ; " Quod Deus sitzen
Immutabilis, " ii.; " De Posteritate Caini, " xiv., xxviii.). Die Taufe des
Proselyte hat zu seinem Zweck seins reinigend von der Verunreinigung der
Vergötterung und zur Wiederherstellung zur Reinheit eines neugeborenen Mannes.
Dieses kann vom Talmud (Soṭah 12b) hinsichtlich Pharaoh' gelehrt sein; s-Tochter,
deren, badend im Nil, durch Simon B. Yoḥai erklärt wird, zu diesem Zweck gewesen
zu sein. Das Baden im Wasser ist, eine Wiedergeburt, Wherefore " festzusetzen; der
Ger ist wie ein Kind gerade born" (Yeb. 48b); und er muss " baden; im Namen God" -
" leshem shamayim" -, nehmen Sie d.h. das Joch von Gcd' an; s-Königreich auferlegt
ihm von der Person, die ihn zur Taufe führt (" maṭbil")oder sonst wird er nicht in
Judentum zugelassen (Gerim. VII. 8). Aus diesem Grund hatten die Israelite vor der
Annahme des Gesetzes, entsprechend Philo auf dem Decalogue (" De Decalogo, " ii.,
XI.), sowie entsprechend rabbinischer Tradition, den Ritus der baptismal Reinigung
durchmachen (vergleichen Sie i-Herz. x. 2, " Sie wurden an Moses [das Gesetz] in
den Wolken und im sea" getauft;). Die reale Bedeutung des Ritus der Taufe kann
nicht vom Levitical Gesetz abgeleitet werden; aber sie scheint, seinen Ursprung in
Babylonian oder altem Semitic üben lassen zu haben. Da es der spezielle Service
war, der von Elisha, als prophetischer Schüler zu Elijah sein Meister, zum "
ausgeübt wurde; gießen Sie heraus Wasser nach seinem hands" (II Könige iii. 11),
also tat Elisha erklären Naaman, siebenmal im Jordanien zu baden, um sich von
seiner Lepra zu erholen (II Könige V. 10). Die Energien, die dem Wasser des
Jordaniens zugeschrieben werden, werden ausdrücklich angegeben, um zu sein, dass
sie den unreinen Mann zum ursprünglichen Zustand eines neugeborenen " wieder
herstellen; wenig child." Diese Idee liegt der prophetischen Hoffnung des
Brunnens der Reinheit zugrunde, die, Israel vom Geist der Verunreinigung zu
reinigen ist (Zech. xiii. 1; Ezek. xxxvi. 25; vergleichen Sie Isa. iv. 4). So wird
er in den unmissverständlichen Ausdrücken in den Mandean Schreiben und im
Unterricht ausgedrückt (Brandt, " Mandäische Religion, " S. 99 und folgendes, 204
und folgendes) die das lebende Wasser ist, in dem Mann badet, seine Regeneration
zu verursachen. Tut aus diesem Grund den Verfasser des Viertels der sibyllinischen
Orakel, Linien 160-166, Aufruf an die heidnische Welt Sprechen " YE-miserable
Sterbliche, bereut; waschen Sie in lebenden Strömen Ihren gesamten Rahmen mit
seiner Belastung der Sünde; heben Sie zum Himmel Ihre Hände im Gebet für Verzeihen
an und kurieren Sie sich von der Gottlosigkeit durch Furcht vor Gott! " Dieses
ist, was Johannes der Täufer zu den Sündern predigte, die um ihn auf dem Jordanien
zusammentraten; und liegt hierin die Bedeutung des Bades jedes Proselyte. Er
sollte gebildet werden " ein neues creature" (Generator R. xxxix). Für das
Ausdruck φωτιςθεῖς (belichtet worden), vergleichen Sie Philo auf Reue (" De
Pœnitentia, " i.), " Der Proselyte kommt von Schwärzung zu light." Es ist absolut
möglich, dass, wie die Eingeführten in den Orphic Geheimnissen, die Proselytes,
über Symbolismus, plötzlich von der Schwärzung in Licht geholt wurden. Für die
Riten der Immersion, des Salbens und der dergleichen, die der Proselyte hat oder
durchmachen musste. Ungeachtet der Taufe der Heiden oder der anderer in waren
nicht schriftmäßige Formeln, Taufe im Namen und Befugnis von Jesus immer die
Mittel und die Weise von enterance in Rettung über biblische Ausdrücke.