Sie sind auf Seite 1von 250

Kurvendiskussion Gebrochenrationale Funktion Aufgaben und Lösungen

Inhaltsverzeichnis

©Klemens Fersch 7. September 2013

1 Gebrochenrationale Funktion

 

2

2 Gebrochen rationale Funktion Zählergrad < Nennergrad

 

6

2.1 Aufgaben

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

6

2.2 Lösungen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

8

3 Gebrochen rationale Funktion Zählergrad = Nennergrad

 

101

3.1 Aufgaben

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

. 101

3.2 Lösungen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

. 102

4 Gebrochen rationale Funktion Zählergrad > Nennergrad

 

167

4.1 Aufgaben

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

. 167

4.2 Lösungen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

. 168

 

1

Gebrochenrationale Funktion

1 Gebrochenrationale Funktion

1 x 2 −4 6 f 1 (x) = 6 f 2 (x) = x
1
x 2 −4
6
f 1 (x) =
6
f 2 (x) = x 2 +2x+1
x 2 −4
f 3 (x) =
6 1
x−1
x + 2
2
x = −2
x = −2
4
4
4
2
2
2
y =
1
−6
−4
−2
y = 2 0
4
6
−6
−4
−2
2
4
6
−6
−4
−2
2
4
6
−2
−2
−2
−4
−4
x = 2
−4
1
y = x + 1
2
−6
−6
−6
Formen der Polynomfunktion
1
f 1 (x) =
f(x) = Z(x)
x
N(x)
+ 2
+ 2x + 1
(x + 1) 2
=
a n x n + a n−1 x n−1 + a n−2 x n−2
+ a 2 x 2 + a 1 x 1 + a 0
f 2 (x) = x 2
=
(x + 2)(x − 2)
b m x m + b m−1 x m−1 + b m−2 x m−2
+ b 2 x 2 + b 1 x 1 + b 0
x 2 − 4
x 2 − 4
f 3 (x) =
Zählerpolynom
1
x
− 1
2
Z(x) = a n x n +a n−1 x n−1 +a n−2 x n−2
+a
2 x 2 +a 1 x 1 +a 0
f 3 (x) = (x + 2)(x − 2)
1
x − 1
Zählergrad: n
2
3
−1
f 3 (x) = x + 1 1 2 +
4
Nennerpolynom:
1
x−1
2
N(x) = b m x m +b m−1 x m−1 +b m−2 x m−2
+b
x 2 +b 1 x 1 +b 0
2
Nennergrad: m
Faktorisierte Form
(x − z 1 )(x − z 2 )(x − z 3 )
f(x) = a
z 1 , z 2 , z 3
(x − n 1 )(x − n 2 )(x − n 3 )
Nullstellen des Zählers
n 1 , n 2 , n 3
Nullstellen des Nenners

Definitions- und Wertebereich

Definitionsbereich: Nullstellen des Nennerpolynoms aus-

schließen.

Wertebereich: Bestimmung nur nach Kurvendiskussion

möglich.

1 f 1 (x) = (x + 2) D = R \ {−2} f 2
1
f 1 (x) =
(x + 2)
D = R \ {−2}
f 2 (x) = x 2 + 2x + 1
x 2 − 4
Nenner Null setzen
x 2 − 4 = 0
x 2 − 4 = 0
/ + 4
x = ± √ 4
x 1 = 2
x 2 = −2
D = R \ {−2; 2}

Gebrochenrationale Funktion

Nullstellen

Nullstellen - Schnittpunkte mit der x-Achse

Zählerpolynom gleich Null setzen.

siehe Algebra - Gleichungen

2 (x) = x 2 + 2x + 1 f x 2 − 4 Zähler
2 (x) = x 2 + 2x + 1
f
x 2 − 4
Zähler Null setzen
x
2 + 2x + 1 = 0
x
2 + 2x + 1 = 0
x
1/2 = −2 ± √ 2 2 − 4 · 1 · 1
2 · 1
1/2 = −2 ± √ 0
x
2
x
1 = −1
x 2 = −1
Faktorisierter Term:
(x + 1) 2
f 2 (x) =
(x + 2)(x − 2)

x

1 = 1;

2-fache Nullstelle

Verhalten im Unendlichen - Grenzwert - Asymptoten

Zählergrad>Nennergrad

x f (x) = ±∞

Das Vorzeichen der Glieder mit der höchsten Potenzen

und der Grad der höchsten Exponenten, bestimmen das

Vorzeichen des Grenzwerts.

Grenzwert gegen plus Unendlich

lim

x f (x) = ±∞

lim

lim

x→∞

Grenzwert gegen minus Unendlich

a n

·

()

n

b m

()

m = ±∞

 

· (−∞)

n

lim

x→−∞

a n

m = ±∞

b m

(−∞)

Zählergrad=Nennergrad+1

x± f (x) = ±∞

Polynomdivision - schiefe Asymptote

Zählergrad=Nennergrad

lim

horizontale Asymptote y = a n

b

m

Zählergrad<Nennergrad

x± f (x) = 0

horizontale Asymptote y = 0

lim

x± f (x) = a n

lim

b

m

x → ± ∞ f ( x ) = a n lim b m

Zählergrad < Nennergrad

lim

x→±∞

1

x + 2 = 0

Horizontale Asymptote: y = 0

Zählergrad = Nennergrad 1x 2 + 2x + 1

lim

= 1

1 = 1

 

x→±∞

1x 2 4

Horizontale Asymptote: y = 1

Zählergrad = Nennergrad+1

2 2

lim

1 ()

·

=

1 () 1

x→∞

 

1

1

 

1

lim

x→−∞

· (−∞)

(−∞) 1 =

P olynomdivision :

(x 2

 

4

1

) : (x 1 2 ) = x + 1

1

2

(x 2

1

1 2 x)

 

1

4

1 2 x (1 2 x

1

2

1

4 )

 
 

1

3

4

1

3

f 3 (x) = x + 1

1 2 +

4

x1

1

 

2

 

1

Schiefe Asymptote: y = x + 1

2

3 (x) = x 2 4 x 1

1

f

Gebrochenrationale Funktion

Verhalten an den Definitionslücken - Grenzwert - Asymptoten

D = R \ {x 0 , x 1

x 0 , x 1

}

sind Definitionslücken von f(x)

lim 0 f(x) = ∞ ⇒

xx

vertikale Asymptote x = x 0

Symmetrie

Punktsymmetrie zum Ursprung:

f (x) = f (x)

Achsensymmetrie zur y-Achse:

f (x) = f (x)

Ableitung

Ableitungen bildet man durch die Quotientenregel f (x) = Z (x) · N(x) Z(x) · N (x)

(N (x)) 2 Die erste Ableitung f (x) gibt die Steigung der Funktion

an der Stelle x an.

Die zweite Ableitung f (x) gibt die Krümmung der

Funktion an der Stelle x an.

1 lim (x + 2) = ∞ x→−2 + 1 lim (x + 2) =
1
lim
(x
+ 2) = ∞
x→−2 +
1
lim
(x
+ 2) = −∞
x→−2 −
Vertikale Asymptote (Polstelle): x = −2
2
(x
+ 1)
lim
(x
+ 2)(x − 2) = −∞
x→−2 +
2
(x
+ 1)
lim
(x
+ 2)(x − 2) = ∞
x→−2 −
Vertikale Asymptote (Polstelle): x = −2
2
(x
+ 1)
lim
(x
+ 2)(x − 2) = ∞
x→2 +
2
(x
+ 1)
lim
(x
+ 2)(x − 2) = −∞
x→2 −
Vertikale Asymptote (Polstelle): x = 2
f 1 ′ (x) = 0·(x+2)−1·1 (x+2) 2 0−1 = (x+2) 2 −1 = (x+2)
f 1 ′ (x) = 0·(x+2)−1·1
(x+2) 2
0−1
= (x+2) 2
−1
= (x+2) 2
−1
2
= (x+2)
= 0·(x 2 +4x+4)−(−1)·(2x+4)
f ′′ (x)
(x 2 +4x+4) 2
0−(−2x−4)
=
(x 2 +4x+4) 2
2x+4
=
(x 2 +4x+4) 2
2x+4
=
(x 2 +4x+4) 2
2(x + 2)
=
(x
+ 2) 4
2
=
(x
+ 2) 3
f 2 (x) = x 2 +2x+1
x 2 −4
′ (x) = (2x+2)·(x 2 −4)−(x 2 +2x+1)·2x
f
2
2
(x
−4)
3
= (2x 3 +2x 2 −8x−8)−(2x
+4x 2 +2x)
(x 2 −4) 2
−2x 2 −10x−8
= (x 2 −4) 2

Gebrochenrationale Funktion

Extremwerte

Notwendige Bedingung: 1. Ableitung gleich Null setzen

und Nullstellen bestimmen Hinreichende Bedingung: Einsetzen der Nullstellen x 0 in die 2. Ableitung

f (x 0 ) > 0 Lokales Minimum bei x 0

f (x 0 ) < 0 Lokales Maximum bei x 0

f (x 0 ) = 0 f (x 0 ) ̸= 0 Terrassenpunkt

Monotonie

Erste Ableitung gleich Null setzen und Nullstellen bestimmen. Bei gebrochenrationalen Funktionen kann sich das

Vorzeichen an den Nullstellen des Zählers und Nenners ändern.

Nullstellen vom Zähler und Nenner x 1 , x 2

zeichentabelle eintragen. Einen beliebigen Wert kleiner bzw. größer als die Null- stelle wählen und das Vorzeichen von f (x) in die Tabelle eintragen. Vorzeichentabelle mit f (x)

in die Vor-

 

x <

x

1

< x

f (x)

+

0

Graph

steigend

0

fallend

Vorzeichenwechsel von + nach - Lokales Maximum bei x 1 von - nach + Lokales Minimum bei x 1 von + nach + Terrassenpunkt bei x 1 von - nach - Terrassenpunkt bei x 1

Wendepunkt

Notwendige Bedingung: 2. Ableitung gleich Null setzen und Nullstellen bestimmen Hinreichende Bedingung: Einsetzen der Nullstellen x 1 in die 3. Ableitung

f (x 1 ) ̸= 0 Wendepunkt bei x 1 .

f (x 1 ) = 0 Kein Wendepunkt.

2 (x) = 2x 2 10x 8

f

= 0

x 4 8x 2 + 16 2x 2 10x 8 = 0

x

1/2 = +10 ± (10) 2 4 · (2) · (8)

2 · (2)

x

1/2 = +10 ± 36

4

x

1/2 = 10 ± 6

4

x

1 = 10 + 6

4

1 = 4

x 2 = 10 6

4

x

x 2 = 1

f

f

f

(4) = 6 > 0 Tiefpunkt: (4/

(1) = 6

(1) < 0 Hochpunkt: (1/0)

3 4 )

Zaehler = 0 keine Loesung

Nullstellen des Nenners aus f(x) übernehmen

x

2 = 2;

1-fache Nullstelle

 
 

x <

2

< x

 
 

f (x)

0

 

x ] − ∞; 2[

] 2; [

 

f

(x) < 0

streng monoton fallend

Gebrochen rationale Funktion Zählergrad < Nennergrad

Krümmung

Zweite Ableitung gleich Null setzen und Nullstellen

bestimmen.

Bei gebrochenrationalen Funktionen kann sich das

Vorzeichen an den Nullstellen des Zählers und Nenners

ändern.

in die Vor-

zeichentabelle eintragen.

Nullstellen vom Zähler und Nenner x 1 , x 2

Einen beliebigen Wert kleiner bzw. größer als Nullstelle

wählen und das Vorzeichen von f (x) in die Tabelle

eintragen.

Vorzeichentabelle mit f (x)

 

x <

x

1

< x

f

(x)

+

0

Graph

links gekrümmt

0

rechts gekrümmt

Vorzeichenwechsel

von + nach - Wendepunkt bei x 1

von - nach + Wendepunkt bei x 1

von + nach + Flachpunkt bei x 1

von - nach - Flachpunkt bei x 1

Kruemmung

f (x) =

x 3 + 6x 2 + 12x + 8 Zaehler = 0 keine Loesung

2

Nullstelle des Nenners aus f(x) übernehmen

x 3 = 2;

1-fache Nullstelle

 

x <

2

< x

f (x)

0

+

x

] 2; [

f (x) > 0

linksgekrümmt

x

] − ∞; 2[

f (x) < 0

rechtsgekrümmt

2 Gebrochen rationale Funktion Zählergrad < Nennergrad

2.1

(1)

Aufgaben

f (x) = 1

x

−1 (2) f (x) = x 1 (3) f (x) = x + 2 −1
−1
(2)
f (x) =
x
1
(3)
f (x) =
x + 2
−1
(4)
f (x) =
x − 2
− 1
3
(5)
f
(x)
=
2
− 3 x − 1
2
1
(6)
f (x) =
x 2
−1
(7)
f (x) =
x
2
3
(8)
f (x) =
x 2 + 4
−4
(9)
f (x) =
x 2 − 4

(10)

(11)

(12)

f (x) =

f (x) =

f (x) =

1

5

x 2 + 2x + 1

1

1

2

x 2 6x + 9

9x

x 2 + 3

(13)

(14)

(15)

(16)

(17)

(18)

(19)

(20)

(21)

(22)

(23)

(24)

x f (x) = x 2 −3x + 3 f (x) = 2x 2 +
x
f (x) =
x 2
−3x + 3
f
(x)
=
2x 2 + 4x + 2
2 1 x + 1
f (x) =
1
1
2 x 2 +
= −x + 3
4
f
(x)
x 2 − 9
= 2x + 1
f
(x)
x 2
= 3x − 1
f
(x)
x 2
1
2
f
(x) = −4x +
x 2 + 4
= 2x − 1
4
f
(x)
x 2 − 4
5 x
1
f (x) =
x 2 + 2x + 1
−1
2 1 x + 2
f (x) =
x 2 − 6x + 9
1
f (x) =
x 3 + 3x 2 + 3x + 1
x 2 + 2x + 1
f
(x) =
x 3 + 3x 2 + 3x + 1

Gebrochen rationale Funktion Zählergrad < Nennergrad

Aufgaben

(25)

f (x) =

x 2 1

x 3 + 3x 2 + 3x + 1

Gebrochen rationale Funktion Zählergrad < Nennergrad

Lösungen

2.2

Lösungen

Funktion/Faktorisieren

f (x) = 1

x

Nenner faktorisieren:

x

= 0

x

= 0 x = 0

x 1 = 0;

1-fache Nullstelle

Faktorisierter Term:

f

(x) = 1

x

Definitionsbereich:

D = R \ {0}

f

(x) = 1

x

1. Ableitungen und 2.Ableitung f (x) = 0 · x 1 · 1

(x)

2

0 1

=

(x)

1

2

=

(x)

2

1

=

(x) 2

= 0 · x 2 (1) · 2x (x 2 ) 2

f (x)

= 0 (2x)

(x 2 ) 2

=

=

2x

(x 2 ) 2

2x

(x 2 ) 2

2x

=

x

4

2

=

=

x

3

2

x 3

Nullstellen / Schnittpunkt mit der x-Achse:

Zaehler = 0 1 = 0 keine Loesung

Vorzeichentabelle:

 

x <

0

< x

f(x)

0

+

Aufgabe

(1)

x

]0; [

f (x) > 0

oberhalb der x-Achse

 

x

] − ∞; 0[

f (x) < 0

unterhalb der x-Achse

Grenzwerte und Asymtoten:

lim

x→±∞

1

x(1) = 0

Gebrochen rationale Funktion Zählergrad < Nennergrad

Lösungen

Horizontale Asymptote: y = 0

lim

x0 +

1

x

=

1

x

= −∞

lim

x0

Vertikale Asymptote (Polstelle): x = 0

Extremwerte/Hochpunkte/Tiefpunkte:

f

keine Loesung

= 1

x 2

(x)

= 0

Monotonie/ streng monoton steigend (sms)/streng monoton fallend (smf)

f (x) = 1

x

2

Zaehler = 0 keine Loesung

Nullstellen des Nenners aus f(x) übernehmen

x 2 = 0;

1-fache Nullstelle

x <

0

< x

f (x)

0

x ] − ∞; 0[

]0; [

f (x) < 0

streng monoton fallend

f (x) =

Zaehler = 0 keine Loesung

Kruemmung

2

x

3

Nullstelle des Nenners aus f(x) übernehmen

x 3 = 0;

1-fache Nullstelle

x <

0

< x

f (x)

+

0

x

]0; [

f (x) > 0

linksgekrümmt

 

x

] − ∞; 0[

f (x) < 0

rechtsgekrümmt

Gebrochen rationale Funktion Zählergrad < Nennergrad

Lösungen

   
 

Funktionsgraph und Wertetabelle

4

f(x) =

x f ( x ) 1

x

f

(x)

1

   
   
   
   
2 4 6
2 4 6
2
4
6

f

(x)

1

f ′′

8

(x)

x

f(x)

f

(x)

15

f

(x)

                     

7

7

49

0, 00583

0

+unendlich

3265

49

unendlich

6

1

 

2

0, 0237

0, 00728

1

2

4

16

2

 

13

2

 

6

 

1

 

1

0, 00926

1

1

1

2

 

6

 

36

5

1

 

2

0, 0331

0, 012

1

1

2

0, 445

0, 593

2

 

11

2

3

5

 

1

1

25

− −0, 016

2

1

0, 25

0, 25

 

5

 

2

4

1

 

2

4

81

− −0, 0219

2

1

2

0, 16

0, 128

2

 

9

2

5

4

1

0, 0625

1

3

1

0, 111

0, 0741

4

32

3

3

1

 

2

0, 0816

0, 0466

3

1

2

0, 0816

0, 0466

2

 

7

2

7

3

 

1

0, 111

0, 0741

4

1

0, 0625

1

 

3

 

4

32

2

1

 

2

0, 16

0, 128

4

1

2

 

4

0, 0219

2

 

5

2

9

 

81

2

 

1

0, 25

0, 25

5

1

 

1

0, 016

   

2

5

 

25

1

1

 

2

0, 445

0, 593

5

1

2

0, 0331

0, 012

2

 

3

2

11

1

 

1

1

2

6

1

 

1

0, 00926

   

6

 

36

1

2

4

16

6

1

2

0, 0237

0, 00728

2

2

13

0

 

+unendlich

3265

15

49

unendlich

7

1

 

1

0, 00583

7

 

49

Gebrochen rationale Funktion Zählergrad < Nennergrad

Lösungen

Funktion/Faktorisieren

f

(x) = 1

x

Nenner faktorisieren:

x

= 0

x

= 0 x = 0

x 1 = 0;

1-fache Nullstelle

Faktorisierter Term:

f

(x) = 1

x

Definitionsbereich:

D = R \ {0}

f

(x) = 1

x

1. Ableitungen und 2.Ableitung f (x) = 0 · x (1) · 1

(x)

2

0 (1)

=

1

(x)

2

=

(x)

=

(x)

f (x)

1

2

2

= 0 · x 2 1 · 2x

(x

2 ) 2

0 2x

=

2 ) 2

(x

2x

=

(x

2 ) 2

2x

=

2 ) 2

(x

2x

=

4

x

2

=

3

x

2

=

x 3

Nullstellen / Schnittpunkt mit der x-Achse:

Zaehler = 0 1 = 0 keine Loesung

Vorzeichentabelle:

 

x <

0

< x

f(x)

+

0

Aufgabe

(2)

x

] − ∞; 0[

f (x) > 0

oberhalb

der x-Achse

x

]0; [

f (x) < 0

unterhalb der x-Achse

 

Grenzwerte und Asymtoten:

(1)

x(1)

lim

x→±∞

Horizontale Asymptote: y = 0

= 0

Gebrochen rationale Funktion Zählergrad < Nennergrad

Lösungen

1

x

1

x

lim

x0 +

lim

x0

Vertikale Asymptote (Polstelle): x = 0

= −∞

=

Extremwerte/Hochpunkte/Tiefpunkte:

f

keine Loesung

1

x 2

(x) =

= 0

Monotonie/ streng monoton steigend (sms)/streng monoton fallend (smf)

f (x) =

x 2 Zaehler = 0 keine Loesung

1

Nullstellen des Nenners aus f(x) übernehmen

x 2 = 0;

1-fache Nullstelle

 

x <

0

< x

 

f

(x)

+

0

+

x ] − ∞; 0[

]0; [

f (x) > 0

streng monoton steigend

Kruemmung

f (x) = 2

x

3

Zaehler = 0 keine Loesung

Nullstelle des Nenners aus f(x) übernehmen

x 3 = 0;

1-fache Nullstelle

x <

0

< x

f (x)

+ 0

x

] − ∞; 0[

f (x) > 0

linksgekrümmt

x

]0; [

f (x) < 0

rechtsgekrümmt

Gebrochen rationale Funktion Zählergrad < Nennergrad

Lösungen

   
 

Funktionsgraph und Wertetabelle

Ableitung von f (x

f ( x ) 1 f ′ ( x ) 1 f ′′ − 8
f ( x ) 1 f ′ ( x ) 1 f ′′ − 8
f ( x ) 1 f ′ ( x ) 1 f ′′ − 8

f

(x)

1

f

(x)

1

f ′′

8

(x)

x

f(x)

f

(x)

15

f (x)

x

                   

7

7

49

0, 00583

0

unendlich

3265

49

+unendlich

6

1

2

0, 0237

0, 00728

 

1

2

 

4 16

2

13

2

6

1

1

0, 00926

 

1

1

 

1 2

6

36

5

1

2

0, 0331

0, 012

 

1

1

 

2

0, 445

0, 593

2

11

2

 

3

5

1

1

0, 016

 

2

 

1

0, 25

 

0, 25

5

25

   

2