Sie sind auf Seite 1von 1

Lagazuoi Felstunnel-Wanderung

Zweieinhalbstndige Wanderung durch das Freilichtmuseum am Lagazuoi. Der Felstunnel,


ein ehemaliger Kriegsschauplatz der Lnder sterreich und Italien, ist gegenwrtig zum
Symbol fr Frieden und Vlkerverstndnis avanciert. Eine Begegnung mit der Geschichte des
Landes.
Streckenverlauf
Anspruchsvolle Wege von zwei bis drei Stunden, die sich entlang der perfekt
wiederhergestellten Stellungen schlngeln. Der Tunnel ist von oben nach unten zugnglich
und von der Bergstation der Seilbahn in 10 Minuten auf bequemem Wege erreichbar.

Freilichtmuseum im Felsentunnel 5 Torri


Der Lagazuoi Berg war whrend des ersten Weltkrieges Schauplatz erbitterter Kmpfe
zwischen italienischen und sterreichischen Alpentruppen. Die italienischen Stellungen auf
dem groen Felsband unterhalb des Gipfels des Berges bildeten durch zwei Jahre ein
Bollwerk ersten Ranges der Dolomiten Front.

Nahe des Valparolapasses befindet sich der Falzaregopass mit dem massiven Felsturm
Lagazuoi. Aufgrund der auergewhnlich guten Sicht auf die nahen Berggruppen wurde hier
der Kommandositz der italienischen Artillerie eingerichtet. Doch auch die sterreicher
waren unweit davon aufgestellt. Um die Eroberung der sterreichischen Stellung
durchzufhren, plante das italienische Oberkommando die Erstellung eines Felstunnels im
Inneren des Berges mit Beginn in der Nhe der Cengia Martini. Die Arbeiten dauerten mit
einigen Unterbrechungen ca. 6 Monate, wobei nicht weniger als 1100 m des Haupttunnels
und zahlreiche weitere Seitentunnels entstanden. Am 19.06.1917 wurden. 33 Tonnen
Gelatine entzndet. Wider Erwarten hatten die sterreicher ihre Stellungen in der
Zwischenzeit verlassen. 1996 wurde der zerstrte Felstunnel restauriert und in seiner
gesamten Lnge wiederhergestellt.

Startpunkt Passo Falzarego

Dauer 2:30 h

Lnge 3 km

Hchstgelegener Punkt 2778 m

Hhenunterschied 600 m

Karte/Literatur Wanderfhrer Alta Badia

Schwierigkeitsgrad schwer