Sie sind auf Seite 1von 2

Das Inflammasom und Krebs

Stand / Letzte Aktualisierung durch Elisabeth Rieping 16.03.2008

Cologne Spring Meeting 2008


Das Inflammasom gehört zu dem angeborenen, früh im Laufe von Gefahren aktivierten Progesteronvermeidend
Immunsystem, zu dem auch die Natürlichen Killerzellen für die Immunantwort essen
gehören. Es besteht aus mehreren Proteinen, besonders Caspasen, die das Interleukin-1-
beta und das Interleukin-18 aktivieren. Dadurch wird ein Prozess in Gang gesetzt, den
wir als Entzündung oder Inflammation kennen: Rötung, Hitze (Fieber), Schmerz und
Schwellung.

Bei den Krebserkrankungen des Menschen und der Haustiere gibt es vermutlich
hauptsächlich nahrungsbedingt eine Schwächung oder Anergy [anergy engl. =
Aktivitätsmangel] der Tumorabwehr, die die Aktivität der Natürlichen Killerzellen Sichere Nahrungsmittel
betrifft und an die Abwehrschwächen und Veränderungen der
Schwangerschaft erinnert.

Während der Schwangerschaft wird sie durch Progesteron bewirkt und an Tumoren
erkranken Menschen, die über Tabletten oder Nahrungsmittel oder durch viele
Schwangerschaften lange einen zu hohen Progesteronspiegel haben. Wobei der durch
Schwangerschaften bedingte Progesteronspiegel auf natürliche Weise endet, so dass
sich dann manche Tumore - wie die Schwannome und andere schwangerschaftsbedingte
Krankheiten wie zum Beispiel der Schwangerschaftsdiabetes - wieder zurückbilden.
Leider nicht immer, vermutlich besonders dann nicht, wenn die Menschen besonders
progesteronreich essen.

Schauen wir uns also das Inflammasom unter progesteronreichen Bedingungen an:

- Bei Progesterongabe,
- in der Gelbkörperphase,

1
Das Inflammasom und Krebs von Elisabeth Rieping
- in der Schwangerschaft und
- bei Krebs.

Direkt zum Inflammasom gibt es noch keine Untersuchungen, weil das zu neu ist, wohl
aber zu seinem Leitenzym, dem Interleukin-1-beta

Progesteron und Entzündung / Inflammation


Progesteron scheint die Inflammatorische Reaktion nach Hirnschädigungen Progesterone Prevents
abschwächen zu konnen (Chen G 2007, Chen G 2008). Traumatic Brain Injury-
Induced Intestinal Nuclear
Dabei ist besonders interessant, dass es nach den Hirschädigungen zur Erhöhung der Factor kappa B Activation
Inflammatorischen Zytokine im Magen-Darm Trakt kam, die durch Progesteron and Proinflammatory
verhindert werden konnte (Chen G 2007). Cytokines Expression in
Male Rats by Gang Chen,
Progesteron regt auch die Bildung eines Faktors an, der die Aktivität von Makrophagen Jinxin Shi, Yasuo Ding,
unterdrückt (Houdeau E 2007), die bei der frühen Abwehr von Entzündungen eine Hongxia Yin, and Chunhua
Rolle spielen. Hang

Der Faktor wird MIF für Macrophage Inhibition Factor genannt.

Das Inflamasome während der Schwangerschaft

… [unfinished doucment]

Originaltext archive.org:

http://web.archive.org/web/*/http://www.erieping.de/http://www.erieping.de/inflammasom__krebs.htm

2
Das Inflammasom und Krebs von Elisabeth Rieping