You are on page 1of 3

Autorensoftware - Übungen selbst gemacht

I Übungsgenerator des Goethe-Instituts


http://www.goethe.de/z/50/uebungen/deindex.htm
In drei Schritten kann man zu einem Text, den man in das Fenster kopiert, sehr
schnell Übungsblätter zum Ausdrucken erstellen. Übungsformen: Lückentext,
Textabschnitte in die richtige Reihenfolge bringen und Textteilen Überschriften
zuordnen. Gratis.

II Mausklick
http://www.hueber.de/elka/index.asp?e=*,348629
Ähnlich wie der Übungsgenerator des Goethe-Instituts, allerdings mit mehr
Möglichkeiten (Grammatik und Wortschatz-Themen) zur Erstellung von
Arbeitsblättern zum Kopieren für den Unterricht. CD-ROM

III LingoFox
http://www.lingofox.de/de/software.htm
Autorensoftware zum Erstellen von Übungsblättern mit der Möglichkeit der
Identifizierung von Schwierigkeitsgraden der einzugebenen Texte.
Wortlisten für mehrere Sprachen.
Kostenpflichtig, aber DEMO-VERSION zum Download verfügbar.

IV ZARB
Macros für MS WORD zum Erstellen von Arbeitsblättern
Offizielle Homepage:
http://www.zarb.de/
offizielle Seite: Infos zum Erwerb, in verschiedenen Sprachen

http://www.zarb.de/de/index.php?page=demo
keine echte Demo, Tutorium, eine Powerpoint-Präsentation, als erster Eindruck gut
geeignet

http://www.zarb.de/de/index.php?page=han_einleitung
Das ausführliche Handbuch im Word- oder PDF-Format (als ZIP-Datei)

http://www.zarb.de/de/index.php?page=han_funktionen
Die einzelnen Funktionen von ZARB

ZARB im Internet:
http://berater.bildung-rp.de/Schwaller/Lernen/textschreiben.htm
Beispiele als Worddokumente, zum Herunterladen im ZIP-Format

http://www.schule-bw.de/lehrkraefte/werkstatt/2_mm/15_tipps/zarb
Infos vom Landesbildungsserver Baden-Württemberg, verschiedene Dateien über die
Funktionsweise von ZARB zum Herunterladen (Präsentation, Installationshinweise,
Einführung, die verschiedenen Funktionen), sehr gute Alternative zur offiziellen
Homepage, das Programm kennen zu lernen

http://www.lehrer-online.de/dyn/9.asp?url=394348.htm
kurze Zusammenfassung über das Programm, Angabe von Preisen für die
verschiedenen Lizenzen

http://monthey.ecolevs.ch/pedagogie/zarb/zarb.htm
Zarb-Seite auf Französisch

http://www.zarb.nl/
Die niederländische Zarb-Seite

V Hot Potatoes
Mit "Hot Potatoes" kann man selbst interaktive Übungen erstellen, die von den
Schülern am Computer selbständig bearbeitet werden können. Fünf verschiedene
Übungsformen. Die Übungen können auf die Festplatte des Computers kopiert
werden, aber auch von CD oder Diskette gestartet werden. Auch ist es möglich, sie
ins Internet zu stellen. Möglichkeit der Integration von multimedialen Inhalten.
Shareware, aber gratis für den privaten Nutzer.

Homepage: http://web.uvic.ca/hrd/halfbaked/
Half-Baked Software Inc.: http://www.halfbakedsoftware.com/hot_pot.php

1. http://www.hotpotatoes.de/index.html
Über diese Seite von Rüdiger Klampfl kann man sich auf deutsch sehr gut einen
Überblick darüber verschaffen, was Hot Potatoes ist und welche Möglichkeiten sich
bieten, damit zu arbeiten. Besonders gefallen die Script-Vorlagen, mit denen man sich
vorbereiten kann, bevor man an den Computer geht und die Übung erstellt.
In einem Videoclip oder wahlweise in einem Java-Applett sieht man, wie man eine
einfache Aufgabe selber erstellt wird oder wie man Hot Potatoes für dies Deutsche
konfiguriert.
Weiterhin ist die Seite aktuell, man kann sehen, immer wenn es etwas Neues aus dem
Hause Half Baked Software, der Entwickler der Software, gibt. Natürlich ist die Seite
auch mit der Homepage des Programms direkt verbunden, wo man sich die heißen
Kartoffeln selber herunter laden kann.

2. http://www.klampfl.de/HotPotatoes/
Vom selben Autor gibt es auch ein kleines Tutorium für den Einstieg

3. http://www.lehrer-online.de/dyn/9.asp?url=283131.htm
Auf der Webseite von lehrer-online findet man auch eine gute Beschreibung für Hot
Potatoes für den Einsteiger mit Anleitungen zur Arbeit mit den einzelnen Modulen
des Autorenprogramms

4. http://www.lo-net.de
Das kostenlose Werkzeug lo-net von lehrer-online bietet die Möglichkeit, selbst
erstellte Hot Potatoes Übungen ins Internet zu stellen.

5. http://www.schule-bw.de/lehrkraefte/werkstatt/2_mm/12_prog/hotpot
Das Webangebot vom Landesbildungsserver Baden Württemberg widmet sich auch
dem Autorenprogramm. Interessant ist hier, dass es sich schon mit der neuesten
Version (6) befasst, die doch schon erhebliche Neuerungen präsentiert.
6. http://www.saunalahti.fi/~pohalone/martin/hotpot/
Eine kurze Power Point Präsentation zu Hot Potatoes von einer privaten Webseite
(Martin Holmes)

7. http://www.teaching-tools.de.vu/
Die Teaching Tools von Michael Rottmeier richten sich an den fortgeschrittenen
Benutzer, der selber die Möglichkeiten von Hot Potatoes erweitern möchte.

8. http://www.klassenseiten.de/elinks/hotpot.htm
Hier kann man eine ausführliche Sammlung zu vielen verschiedenen Lernbereichen
mit Hot Potatoes Übungen finden, darunter natürlich auch für DaF.

9. http://15389.board.webtropia.com/board.php?action=index
In diesem Diskussionsforum von Michael Rottmeier kann man seine Hot Potatoes-
Fragen mit anderen Benutzern diskutieren, oder man stöbert in der Datenbank und
sucht nach weiteren Anregungen.

10. http://www.medienpass-dresden.de/
Für den, der gerne einen Kurs zum Thema machen will, bietet die Uni Dresden einen
Lehrgang für Geisteswissenschaftler an, die sich mit den IKT beschäftigen wollen.
Natürlich ist auch Hot Potatoes Bestandteil dieses einwöchigen Kurses.

11. http://www.geocities.com/frankleppert2002/Hotpot/default.htm
Wer sich sich gerne selber online fortbilden möchte, für den gibt es diesen Hot
Potatoes Online-Workshop mit tutorialer Betreuung.

VI Klea
http://www.bz.nuernberg.de/neue_medien/klea/kleamain.html
Ein Autorenprogramm für Lehrer, das ohne Programmierkenntnisse erlaubt,
interaktive Lehr- und Lernanwendungen zu erstellen. Es ist auch möglich, richtige
Multimedia-Sprachkurse zu erstellen. Kostenpflichtig, aber DEMO-VERSION kann
bestellt werden.
http://www.bz.nuernberg.de/neue_medien/klea/kleamain.html  Anwendungen:
Beispiele für mit Klea erstellte Lernprogramme

VII MMTools
http://www.fts-heidelberg.de/
MMTools - ein visuelles Autorensystem zum Erstellen von Präsentationen, Hypertext-
Informationssystemen, Lernprogrammen, Übungen und Testaufgaben durch Trainer,
Dozenten, Lehrer und Lernende ohne Programmierung, Kostenpflichtig, aber
DEMO-VERSION zum Download verfügbar.
http://www.fts-heidelberg.de/einstieg.pdf
Anleitung zum Schnell-Einstieg in das Programm

Linkliste von Fariborz Dadkhas zu Webtools für Lehrer


http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/daf-
links/linksammlung/php_dateien/tools.php3
Autorensoftware-Liste für jemanden, der sich in diesem Bereich spezialisieren
möchte.