Sie sind auf Seite 1von 1

Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

Merkblatt zur Beantragung der Förderung von Kongress-, Forschungs- und Archivreisen

1. Antragsvoraussetzungen
Gefördert werden im Zusammenhang mit der Erstellung einer Qualifikationsarbeit (Mas-
ter/Promotion/Habilitation) nur die aktive Teilnahme (eigener Vortrag, Präsentation eines
Posters, offizielle Funktion) an einer ausgewiesenen wissenschaftlichen Veranstaltung (nicht
Seminare oder Kurse) sowie Forschungs- und Archivreisen.

Antragsberechtigt sind:
 Besonders qualifizierte Studierende, die an der Universität Augsburg immatrikuliert sind.
 Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, die sich in der Promo-
tions-, Postdoktoranden- oder Habilitationsphase befinden und von einer Hochschullehre-
rin/einem Hochschullehrer an der Universität Augsburg betreut werden.
In jedem Fall ist eine positive Stellungnahme der betreuenden Hochschullehrerin/des be-
treuenden Hochschullehrers der Universität Augsburg zu dem Projekt sowie zu der Frage er-
forderlich, ob und in welcher Höhe sich der Lehrstuhl/die Professur an der Finanzierung der
Reise beteiligen kann. Bitte reichen Sie Ihren Antrag, die Stellungnahme und die erforder-
lichen Unterlagen, in ausgedruckter Form im Original und mit Originalunterschriften
versehen, vollständig ein.
Wissenschaftler und Promovierende, deren Arbeiten bereits anderweitig gefördert werden
oder die aus Fördermitteln beschäftigt sind, sind nicht antragsberechtigt, sofern diese För-
dermittel die Finanzierung von Kongress-, Forschungs- und Archivreisen mit umfassen.

2. Antragsfrist und Auswahlentscheidung


Anträge auf Förderung von Kongress-, Forschungs- und Archivreisen können beim Vizeprä-
sidenten für den Bereich Forschung eingereicht werden (über Herrn Dr. Peter Kolb, Persönli-
cher Referent der Präsidentin, Tel. -5102, E-Mail: peter.kolb@praesidium.uni-augsburg.de).
Die Anträge sind bitte spätestens 3 Wochen vor Beginn der Reise einzureichen. Eine rück-
wirkende Förderung ist nicht möglich.

3. Förderung
Es werden Tagungsbeitrag und Reisekosten (ohne Tagegeld, gem. Bay. Reisekostengesetz)
gefördert. Pro Antragsteller/in und pro Kalenderjahr ist eine Förderung im Umfang von ma-
ximal 1.500,00 Euro möglich. Diese Gesamtsumme kann auf mehr als einen Antrag verteilt
sein.

Beachten Sie folgende Punkte:


 Bitte benutzen Sie das aktuelle Formular (Stand: 01.03.2018)
 Um möglichst vielen Interessierten eine Förderung zu ermöglichen, bitten wir um eine
zeitnahe Abrechnung (maximal 4 Wochen nach Reisebeendigung). Belege (Bahnticket,
Hotelrechnung etc.) reichen Sie im Original ein.
 Für Beschäftigte der Universität erfolgt die Abrechnung unter Vorlage der Bewilligung
und der Belege über die übliche Reisekostenabrechnung (Ref. II/4) durch die Reisekos-
tenstelle.
 Nicht-Beschäftigten wird der Förderbetrag nach Vorlage und Prüfung der Bewilligung und
der Belege über Frau Ulrike Gerstmeier (Vorzimmer der Vizepräsidenten, Gebäude A,
Raum 3043) von Ref. III/5 erstattet. Vergessen Sie bitte nicht, Ihre Bankverbindung (Na-
me der Bank, IBAN und BIC und Ihre Privatadresse) anzugeben!
 Sollte die Förderung nicht in Anspruch genommen werden (z. B. bei Nichtantritt der Rei-
se), bitten wir um sofortige Mitteilung.

Stand: 01.03.2018