Sie sind auf Seite 1von 1

Drucken  PDF erstellen

Weitere Informationen zu Ihrem Antrag auf
Ausbildungsförderung
Name: Thao Dat Nguyen  Datum: 12.07.2018
Bitte reichen Sie zusammen mit dem Antrag noch folgende Bescheinigungen ein bzw. reichen Sie diese nach sobald vorhanden:

Immatrikulationsbescheinigung
Kopie des Mietvertrages oder der Meldebescheinigung, wenn für die jetzige Unterkunft noch nicht eingereicht
Belege zu Bank­ und Sparguthaben nicht älter als 14 Tage vor Antragstellung
Belege zu Schulden und Lasten
Anlage 1 zu Formblatt 1
Kopie des Aufenthaltstitels (bei EU­Bürgern: Daueraufenthalt­EG)

Für einen vollständigen Antrag sind in der Regel weitere Formblätter notwendig:

Formblatt 3 (Einkommenserklärung) für jeden Elternteil mit eigenem Einkommen (soweit nicht bereits entschieden wurde, dass
Sie Ausbildungsförderung ohne Anrechnung elterlichen Einkommens erhalten),
Formblatt 5 (Leistungsnachweis), soweit Sie für das fünfte oder für ein höheres Semester zum ersten Mal einen Antrag stellen,

Diese Formblätter können Sie auch hier online ausfüllen. Sollten Sie ein gedrucktes Exemplar benötigen (z. B. Formblatt 3 für Ihre
Eltern),so können Sie dieses unter http://www.das­neue­bafoeg.de/de/432.php als ausfüllbare PDF­Datei herunterladen. Bitte drucken
Sie nicht mehrere Antragsseiten auf ein Blatt Papier, sondern verwenden Sie pro Antragsseite jeweils ein Blatt.

Die Anforderung weiterer Unterlagen und Nachweise bleibt vorbehalten.
Sobald der unterschriebene Antrag bei Ihrem zuständigen Amt für Ausbildungsförderung eingeht, ist Ihr Antrag gestellt. Das Datum
des Posteinganges gilt als Antragsdatum. Sollten sich noch Rückfragen zu Ihrem Antrag ergeben, werden Sie von Ihrem Amt für
Ausbildungsförderung angeschrieben ­ ansonsten wird Ihr BAföG­Bescheid per Post zugesandt. Das Onlineverfahren ist damit
abgeschlossen!

Antragsübermittlung
Übermittlung mit elektronischem Identitätsnachweis (neuer Personalausweis/elektronischer
Aufenthaltstitel ­ eID­Funktion)
Hier erfolgt die Authentisierung elektronisch, so dass Sie den Antrag nicht mehr ausdrucken und unterschreiben müssen. Nach
Auswahl dieser Möglichkeit werden Sie durch die weiteren Schritte geleitet. Ihr Antrag erhält eine Telenummer und wird dann
übertragen. Das Datum der erfolgreichen Übertragung gilt als Antragsdatum. Sie haben die Möglichkeit, sich den übermittelten Antrag
als PDF für Ihre Unterlagen herunterzuladen.

Übermittlung per Upload­Portal (Online):
Den PDF­Antrag mit Telenummer drucken Sie bitte aus und unterschreiben ihn. Anschließend scannen Sie den unterschriebenen
Antrag ein, laden ihn über „Upload“ hoch und übermitteln ihn so dem zuständigen Amt. Das Datum der erfolgreichen Übertragung gilt
als Antragsdatum. Der Ausdruck verbleibt bei Ihnen.

Übermittlung per Post oder persönliche Abgabe
Den PDF­Antrag mit Telenummer drucken Sie bitte aus und unterschreiben ihn. Anschließend schicken Sie den unterschriebenen
Antrag an das für Sie zuständige Amt für Ausbildungsförderung oder geben ihn dort ab. Dieser Schritt ist notwendig, da Ihre
Unterschrift im Original benötigt wird. Wichtig: Erst wenn dieser unterschriebene Papier­Antrag bei Ihrem zuständigen Amt für
Ausbildungsförderung eingeht, liegt eine wirksame fristwahrende Antragstellung vor. In diesem Fall gilt ausschließlich der
Eingangsstempel des Amtes.

Bitte schicken Sie Ihren unterschriebenen Antrag und die geforderten Nachweise an:

Studentenwerk Augsburg
Amt für Ausbildungsförderung
Eichleitnerstraße 30
86159 Augsburg

Tel. (0821) 5 98 49­30
Fax. (0821) 5 98 49­45

Sie können den Stand der Bearbeitung jederzeit mit Hilfe der Statusabfrage ermitteln.
Sie können Dokumente zu Ihrem Antrag im Bereich Upload übermitteln.