Sie sind auf Seite 1von 8

Electric Drives Linear Motion and

and Controls Hydraulics Assembly Technologies Pneumatics Service

Schraubsystem 350 – Update Hinweise für V2.400


Tightening System 350 – Update notes for V2.400

Herausgeber/Issued by: http://www.boschrexroth.com/schraubtechnik


Bosch Rexroth Electric Drives and Controls GmbH
Fornsbacher Str. 92 · 71540 Murrhardt · Germany 2014-09-25

Sehr geehrte Damen und Herren,

unter folgenden Adressen stellen wir die aktuellen Update Hinweise für die V2.400 zur Verfügung:
⋅ Automation-Portal: www.boschrexroth.com/portal
Um den Download nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig – kostenfrei – im Automation-Portal
registrieren. Wenn Sie registriert sind, klicken Sie wie folgt, um den Download-Bereich zu erreichen:
> Produkte > Andere Produkte > Produkt Support >Tightening Systems > Software >
Tightening System350 > Controller Generation V2.400
⋅ Internet-Produktkatalog: www.schraubtechnik.com

HINWEIS

Es wird empfohlen bei einem Update auf eine höhere Version nur auf die nächst höhere Version in
einem Schritt upzudaten, d.h. z.B. zuerst von der V2.200 auf die V2.300 und dann von der V2.300 auf
die V2.400.
Durch die ständige Weiterentwicklung des Bosch Rexroth Schraubsystems müssen ältere
Konfigurationen auf neuere Konfigurationen in den meisten Fällen konvertiert werden.

1 Firmware

1.1 Update von V2.300 (inkl. aller Sonderversionen)


1.1.1 JOB (CS und KE, inkl. Aller Sonderversionen)

Nach einem Update sind alle Jobs, die in einer V2.300 erstellt wurden, inkompatibel, d.h. die V2.400
kann sie nicht mehr ausführen und gibt einen Fehler FC3256 aus. Alle Jobs müssen über das BS350
konvertiert werden.
„Jobs Konvertieren“ im BS350 anwählen und danach „senden an“ anwählen und alle Jobs senden.

1.1.2 Job InCy Signal

Verhalten Version 2.300:


Das JobInCy Signal wurde unabhängig vom Zustand des JobStarts zurückgesetzt, sobald das
JobCyCmp gesetzt wurde.

Job Start

JobInCy

JobCyCmp

Update_Hinweise_V2.400.docx 1/8
Electric Drives Linear Motion and
and Controls Hydraulics Assembly Technologies Pneumatics Service

Verhalten Version 2.400:

Job Start

JobInCy

JobCyCmp

Das Verhalten wurde in der Version 2.400 an das im Projektierungsdokument beschriebene Verhalten
angepasst. Somit ist das Verhalten auch identisch zum InCy bzw. Cw des Schraubers.
D.h. der Zustand JobInCy verändert sich nur aufgrund des Signals JobStart.

1.1.3 Funktionsbaustein TS_TighteningResultsCS.lib / TS_TighteningResultsKE.lib

Nach einem Bootvorgang verhalten sich die Funktionsbaustein Ausgänge der Ergebnisdaten nun wie
nach Ausführung eines Reset Results.

1.2 Update von V2.315 (DAF oder ExJob9)


1.2.1 Änderung MID31

Bei DAF wurde das Verhalten der MID31 verändert, dass über diese MID die Jobliste erfragt werden
kann. Aus diesem Grund muss im OpenProtocol Dialog die CheckBox „MID31 liefert Jobliste“ nach
dem Update aktiviert werden.
Außerdem wurde noch die Bewertung und Batch Information aus dem Anwendungsergebnis der
MID61 für die KE350 verändert.
Aus diesem Grund muss im OpenProtocol Dialog die CheckBox „MID61 Bewertung und Batch
Information aus Anwendungsergebnis“ nach dem Update bei der KE350 aktiviert werden.
Wichtig: Um die neuen Funktionalitäten anwählen zu können muss zuerst konvertiert werden.

Update_Hinweise_V2.400.docx 2/8
Electric Drives Linear Motion and
and Controls Hydraulics Assembly Technologies Pneumatics Service

Konvertieren:

CS351 KE350

1.2.2 ILBridge

Es muss geprüft werden, ob der FB ILBridge problemlos funktioniert. Folgende Applikationsteile sind
betroffen:
- StepType
- IL Acknowledge (Kommando 5). Bei falschen Zahlenwerten wird ein Fehler eingetragen.
- „Done“: Geht immer erst auf TRUE wenn ein Job aktiv ist, der „Execute“ auf TRUE sitzt und ein
gültiges Kommando anliegt. In der Vergangenheit war das Signal „Done“ immer TRUE.

Update_Hinweise_V2.400.docx 3/8
Electric Drives Linear Motion and
and Controls Hydraulics Assembly Technologies Pneumatics Service

1.3 Update von V2.314 (F_PFCS)


1.3.1 IDCode Scanner (CS und KE)

Bei einem Update von einer Sonderversion V2.314 F_PFCS  V2.400 die BS350 Einstellung „Daten
Schraubzelle -> Scanner -> Echo aktiv“ entsprechend setzen.
Sonderversion V2.314 war die "Echo Funktion" immer deaktiviert, ab 2.400 ist diese schaltbar und per
Default eingeschaltet (Verhalten wie in der den Standardversionen).

1.3.2 ILBridge

Siehe dazu 1.2.2

1.3.3 Konfiguration PFCS

Die PFCS2P Konfiguration muss nach einem Update geprüft, ggfs. angepasst und neu gesendet
werden.
Die beiden neuen Elemente FO_IDCode-from-ApplChan und nok-properties werden nach einem
Update V2.314  V2.400 nicht automatisch eingefügt.
Sind diese Parameter nicht in der Konfiguration ist eine Zuweisung der Kanäle als IDCode Quelle
deaktiviert, für nok-properties werden im NOK Fall die Istwerte ausgegeben.
Wird eine Default – Konfiguration erstellt, werden diese Parameter angelegt. Die alte Konfiguration
geht verloren.

Update_Hinweise_V2.400.docx 4/8
Electric Drives Linear Motion and
and Controls Hydraulics Assembly Technologies Pneumatics Service

Dear Sir or Madam,

The Update notes for V2.400 are being available at the following addresses:
⋅ Automation Portal : www.boschrexroth.com/portal
Access to downloads requires a one-time, free-of-charge registration within the Automation Portal.
Once you have registered, follow these steps to access the download section:
>Products > Other Products > Product Support > Tightening Systems > Software > Tightening
System 350 > Controller Generation V2.400
⋅ Internet-Produktkatalog: www.schraubtechnik.com


NOTE

It is recommended to make an update within one step to the next higher version only, that means for
e.g. from V2.200 to V2.300 and than from V2.300 to V2.400.
Caused by the ongoing development of the Bosch Rexroth Tightening System, older configurations
must be converted into newer ones in most case.

1 Firmware

1.1 Update from V2.300 (incl. all special versions)


1.1.1 JOB (CS and KE, incl. all special versions)

All jobs created with V2.300 are incompatible after an update, that means V2.400 can`t handle them
and creates an error FC3256. All jobs must be converted with BS350.
Use Menue “Edit” -> “Convert jobs“, of the BS350 and select “Send to..” and send all jobs.

1.1.2 Job InCy Signal

Behaviour Version 2.300.


The JobInCy signal has been independently of the status JobStart set back, as soon as the
JobCyCmp has been set.

Job Start

JobInCy

JobCyCmp

Update_Hinweise_V2.400.docx 5/8
Electric Drives Linear Motion and
and Controls Hydraulics Assembly Technologies Pneumatics Service

Behaviour Version 2.400.

Job Start

JobInCy

JobCyCmp

The behaviour of V2.400 has been adapted to the description inside the “Project Planning” document.
Therefore the behavior is also identical to InCy respectively Cw of the tightening tool.
That means the status of JobInCy changes only based on the signal Job Start.

1.1.3 Function block TS_TighteningResultsCS.lib / TS_TighteningResultsKE.lib

After a boot sequence the FB outputs of the result data were not identical as after a Reset Result.

1.2 Update of V2.315 (DAF oder ExJob9)


1.2.1 Change MID31

The behaviour of MID31 has been changed at DAF in this kind that the job list can be created.

For doing this the check box “MID31 provides Job list” must be activated after an update.
Additional to this the valuation and batch information out of the application results of MID61 for KE has
been changed. For this reason the check box “MID61 valuation and batch information from application
result” inside the Open Protocol dialog must be activated after an update.

Important: At first it must be converted than the new functionalities can be selected..

Update_Hinweise_V2.400.docx 6/8
Electric Drives Linear Motion and
and Controls Hydraulics Assembly Technologies Pneumatics Service

Convert:

CS351 KE350

1.2.2 ILBridge

It must be checked if FB ILBridge is functioning without problems. The following application parts are
being influenced.

- StepType
- IL Acknowledge (command 5). An error is beeing created if there are wrong numbers.
- “Done”: Changes all the time to TRUE if a job is active, when “Execute” is on status TRUE and
when a valid command is being set. In the past the signal “Done” was all the time TRUE.

Update_Hinweise_V2.400.docx 7/8
Electric Drives Linear Motion and
and Controls Hydraulics Assembly Technologies Pneumatics Service

1.3 Update of V2.314 (F_PFCS)


1.3.1 IDCode Scanner (CS and KE)

For updating of the special version V2.314 to V2.400, the BS350 configuration “Tightening cell data” ->
“Scanner” -> the checkbox “Echo active” must be set correspondingly to the requirements.
In the special version V2.314 the echo functionality was all the time disabled. Beginning with V2.400
this checkbox is configurable and via default enabled (behavior as in standard versions).

1.3.2 IL Bridge

Have a look at 1.2.2

1.3.3 Configuration PFCS

The PFCS2P configuration must be checked after an update. Depending on boundary conditions it
must be adjusted and be downloaded.

The two new elements FO_IDCode-from-ApplChan and nok-properties are not automatically inserted
after an update from V2.314 to V2.400.
If these parameters are not inside the configuration than the allocation of these channels as IDCode
source is deactivated, for nok-properties the actual values are transferred in a NOK case.
If a default configuration is being created by clicking on the button “Load default values”, these
parameters are applied. The old configuration is lost.

Update_Hinweise_V2.400.docx 8/8