Sie sind auf Seite 1von 2

AREF Dakhla Oued Eddahab produziert 119 digitale Ressourcen für den

Fernunterricht

Dakhla-Die regionale Akademie für allgemeine und berufliche Bildung (AREF) Dakhla-Oued
Eddahab hat ab dem fünften Jahr des Grundschulzyklus 119 digitale Ressourcen für
Fernunterricht zu allen Themen erstellt.

Unter diesen digitalen Kursen, die im Zeitraum vom 16. März bis zum 14. April 2020
aufgezeichnet wurden, befinden sich 27 digitale Inhalte, die dem Nachhilfeunterricht
gewidmet sind, um die Kontinuität der Ausbildung für die verbleibenden acht Wochen des
Schuljahres sicherzustellen. Ziel ist es, die Fähigkeiten der Schüler durch praktische Übungen
und durch Unterstützungsaktivitäten zu stärken, heißt es in einer Pressemitteilung der AREF
Dakhla-Oued Eddahab.

Diese digitalen Kurse, die von einem regionalen Lehrerteam erstellt wurden, beziehen sich
auf 23 Mathematikkurse, 28 auf Französisch, 27 auf Arabisch, 14 auf Islamunterricht und 16
Lektionen auf Geschichte-Geographie und Bildung für Staatsbürgerschaft sowie auf 11 Kurse
für wissenschaftliche Aktivitäten.

Diese audiovisuellen Ressourcen werden dem zuständigen Ministerium zugesandt, um sie in


die digitale Fernlernplattform „TelmidTice“ einzufügen und sie via spezielle Fernsehkanäle
auszustrahlen.

Im Zusammenhang mit der Diversifizierung der für den Fernunterricht verfügbaren Mittel und
der Erleichterung der Arbeit der Lehrer zur direkten Kommunikation mit ihren Schülern stellt
AREF die Angabe auf, dass sich die Anzahl virtueller Klassen in der Region auf 2.517 für
öffentliche Bildungseinrichtungen belief, mit einer Abdeckung von 82,09% und 403 für den
privaten Sektor (43,06%) via den in die Massar-Plattform integrierten partizipativen Dienst.

Der Betrieb der Produktion dieser digitalen und audiovisuellen Ressourcen für alle Fächer des
fünften Grundschuljahres wurde von den Lehrern und einem auf das Fach spezialisierten
technischen Team unter Aufsicht der Bildungsinspektoren des Grundschulzyklus und unter
Aufsicht des Direktors der AREF und des Leiters des regionalen Dokumentations-,-
Moderations-und-Bildungsproduktionszentrums vorgenommen.

Diese Maßnahmen sind Bestandteil einer Reihe von Maßnahmen, die AREF Dakhla-Oued
Eddahab ergriffen hat, um den Entscheidungen der Regierung und des Aufsichtsministeriums
beizustehen, die darauf abzielen, der Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie im Wege zu
stehen und die Kontinuität des Unterrichts unter diesen außergewöhnlichen Umständen sowie
den Erfolg der Arbeit vom E-Learning sicherzustellen.

Bei dieser Gelegenheit lobte die Akademie die Bemühungen von administrativen und
pädagogischen Führungskräften, die sich positiv und effektiv zur Produktion digitaler Inhalte
für den Fernunterricht engagieren.

Darüber hinaus beteiligten sich Schüler der Sekundarstufe aus der Region am Wettbewerb
„das Marokko von morgen“, bei dem Kapseln in verschiedenen Sprachen hergestellt wurden,
die von der für das neue Entwicklungsmodell zuständigen Kommission in Zusammenarbeit
mit dem Ministerium für nationale Bildung, Berufsausbildung, Hochschulbildung und
wissenschaftliche Forschung organisiert wurden.

AREF stellt die Kontinuität ihrer Bildungsdienste durch digitale Kommunikation und die
Veröffentlichung einer Liste von Telefonnummern von Regionalmanagern, AREF-Beamten
und Bildungsmanagern sowie via das elektronische Portal der Akademie zum Lesen der
Pressemitteilungen und zu deren Teilen mit den verschiedenen Akteuren und Stakeholdern
sicher.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com