Sie sind auf Seite 1von 1

Disposition

- 1. vereinbarter Liefertermin: Datum festlegen -> Koordination der Daten


(Briefdatum, Lieferdaten etc.)
- Was ist die Ausgangslage:
• Bez. Lieferant
• Bez. Situation der Firma -> als des Geschäfts und damit aller Mitarbeitenden
• Bez. meiner Situation (als Verantwortlicher)
- Was will ich erreichen, was ist „mein“/unser Anliegen?
• Dass meine Firma arbeiten kann, ihre volle Geschäftstätigkeit aufnehmen kann
-> Schaden von der Firma abwenden
• Höflich und sachlich, aber auch klar und bestimmt im Schreiben bleiben

Einleitung:
• Möble wurden auf da Datum dd.mm.jjjj bestellt, sind aber noch nicht
eingetroffen
• Etwas Positives? -> Sie hatte mir bei der Bestellung zugesichert, dass das
klappt und wir kennen Sie als ein zuverlässiges Unternehmen (Falls das die
absolute erste Bestellung ist... -> Bezugnahme auf etwas, das positiv ist)

Mittelteil:
• Bedeutung und Wichtigkeit des Sekretariats herausstellen.
• Sekretariat ist das administrative Herz der Firma. Ohne dies können wir nicht
arbeiten.
• Aufzeigen, was ich als PL bereits alles in dieser Sache unternommen habe

Schlussteil:
• Neuen verbindlichen Liefertermin festlegen
• Mit Schadensersatzforderungen argumentieren.
• Die Situation der Firma schildern, um die Dringlichkeit des Anliegens klar zu
machen