Sie sind auf Seite 1von 17

GLEITLAGER

TECHNISCHES
HANDBUCH
INHALTE
[ i ] E i n leit u ng  4
> Vo l l e s Ve r t r a u e n i n E r s t a u s r ü s t u n g s q u a l i t ä t
> Die Geschichte der Marke Glyco
> Schulung und For tbildung bei Federal-Mogul

[ 1 ] G r u nd lag en 8
> Einbau von Gleitlagern
> Ar ten von Gleitlagern
> S t ä r k e n u n d S c hwä c h e n v o n M o t o r l a g e r n

[ 2 ] Ko n st r u k t io n s merk m a le ei ner G leit lag er sc ha le 10


> Grundmaße und Grundbegrif fe
> Haltenase
> Stauchüberstand
> Freier Spreizdurchmesser
> Stauchausnehmung
> Wa n d s t ä r k e
> Untermaßlager

[3 ] Bu c h sen & A n lau fsc hei b en 14


> Aufgaben
> Design
> Spannungen

[4 ] Ku rb el z apfen 16
> A xialformfehler
> Radialformfehler
> Ober flächenrauigkeit
> GJS -Kurbelwellen

[5 ] L ag erspiel 18
> Beeinflussung des L agerspiels
> L a g e r s p i e l u n d To l e r a n z e n
> Bedeutung des L agerspiels
> Einfluss der Öltemperatur auf das L agerspiel
> Plastigauge

[6 ] Ölf i l m 20
> Funk tionen des Ölfilms
> Schmierung der L ager des Motors
> D i e P hy s i k d e r S c h m i e r u n g
> Hydrodynamische Schmierung
> Hydrostatische Dämpfung
> Ve r s c h m u t z u n g s p r o b l e m e

[ 7 ] Werk stof fe f ü r G leit lag er 24


> Anforderungen an L ager werkstof fes
> Aufbau von L ager werkstof fen
> Ar ten von L ager werkstof fen

[8 ] Fe dera l - Mo gu l -Te c h nolo g ien i n L ag er werk stof fen 26


> G LYC O I R O X ® G l e i t l a g e r
> G LYC O -1 9 9 -Te c h n o l o g i e G LYC O S p u t t e r l a g e r ®
D a s Ve r f a h r e n
R e p a r a t u r- & B e t r i e b s t i p p s f ü r G LYC O S p u t t e r l a g e r ®
> Blei freie Buchsen & L ager
Neue gesetzliche Auf lagen
B l e i f r e i e We r k s t o f f e
Glyco -Blei frei technologie: A370 ® & cs- 4
> G LYC O - 4 8 8 -Te c h n o l o g i e

S c h lu ssfolg er u ng 31

Glyco® eingetragenes Warenzeichen ist eine Handelsmarke von


Federal - Mogul LLC oder einer seiner Tochtergesel lschaf ten in anderen Ländern.

2 TECHNISCHES HANDBUCH L AGER 3


EINLEITUNG GLYCO GESCHICHTE
Volles Vertrauen in Erstausrüstungsqualität
Eine Motorüberholung ist technisch anspruchsvoll und aufwendig. Fachwerkstätten
verlassen sich hierbei auf die „Expertenmarken“ von Federal-Mogul. Federal-Mogul
Motorparts’ branchenführendes Sortiment an Ersatzteilen in Erstausrüsterqualität
umfasst nicht nur Glyco® Lager und Buchsen, sondern auch die weltweit
2010 Federal-Mogul Powertrain
veröffentlicht die IROX™
anerkannten und bewährten Marken wie AE® für Nockenwellen und Ventiltriebsteile, Lagerschale.
Goetze® für Kolbenringe und Zylinderlaufbuchsen; Nüral® für Kolben und
Zylinder-Assemblies sowie Payen® für Markendichtungen, Öldichtungen Glyco® führt das RVD®-Verfahren (Rapid
und Zylinderkopfschrauben. Die Expertenmarken von Federal-Mogul in Vapor Deposition), eine bleifreie Sputter®-
Erstausrüstungsqualität schaffen Erfolg und Vertrauen. Technologie, ein. Glyco® erfüllt die
Anforderungen der EU Richtlinie für
Altfahrzeuge (2000/53/EG) weit vor der für
2008
Breites Sortiment 2011 geplanten Inkraftsetzung.
Glyco ist mit über 2.450 Teilen für mehr als 5.000 Motoren der größte
NUMBER
Lagerhersteller der Welt. Die 1897 in Deutschland gegründete Marke Glyco hat
sich durch stets marktführende Technologie und hohe Produktzuverlässigkeit
einen ausgezeichneten Namen erworben. Unsere Aftermarket-Teile werden in
Übereinstimmung mit der OE-Produktqualität hergestellt. Federal-Mogul Powertrain
BE ARINGS führt ein komplettes Portfolio

2007 an bleifreien Lagermaterialien


für Leichtfahrzeuge und die
Schwerlastindustrie ein.

Marktführende Technologie
Unsere Lager erfüllen extreme Ansprüche an die Belastbarkeit und
Langlebigkeit von Motorlagern. Die Langlebigkeit von Glyco Sputterlagern®
(Glyco-199) bedeutet eine längere Lebensdauer im Vergleich zu herkömmlichen
Glyco führt G-188, das
erste „intelligente“
Gleitlagermaterial, ein.
2003
Lagern. Glyco G-188 ist der erste „intelligente“ Lagerwerkstoff – weich in der
Einlaufphase und hart in der Arbeitsphase. Als erster Lagerhersteller entwickelte
Glyco 100 % bleifreie Alternativwerkstoffe wie den Lagerwerkstoff Glyco A370®
und greift der im Jahr 2011 umzusetzenden EU-Richtlinie über Altfahrzeuge
(2000/53/EG) damit weit voraus. 1990 Federal-Mogul erwirbt Glyco® und
wird zum weltweit größten Hersteller
von Gleitlagern.

Pinetown, Teil unseres Lagerprogramms


Das Federal-Mogul Motorparts Motorlager- und Ventilwerk nördlich von
Durban in Südafrika wurde 1962 gegründet und ist der einzige Lager- und
Ventilhersteller in Südafrika. Das Werk verfügt über ein Sortiment von über
5.500 Lagerreferenzen.
Das Glyco Sputter®-
Lager wird eingeführt. 1982
PRODUKTE VON WELTKLASSE
Das Lagerprogramm des Werkes Pinetown umfasst Pleuel- und Hauptlager
in Premiumqualität, Anlaufscheiben und Scheiben für Pkw und Lkw. Das Werk
hat eine lange Tradition in der OEM-Versorgung, mit Kunden wie z.B wie Deutz,
Mercedes-Benz, Perkins, Ford und VW.
1897 Gründung der Glyco-
Metallwerke
GmbH in Deutschland.

4 TECHNISCHES HANDBUCH L AGER 5


1 GRUNDLAGEN
[1]
[2]

Einbau von Gleitlagern Stärken und Schwächen


In jedem Verbrennungsmotor gibt es Stellen, an denen sich von Motorlagern
Bauteile relativ zueinander bewegen. An diesen Stellen kann In Verbrennungsmotoren bieten Gleitmotorlager
Reibung zu Verschleiß und Schäden an den beteiligten eine Anzahl von Vorteilen gegenüber Wälzlagern. Ein [3]
[4]
Bauteilen führen. Lager haben die Aufgabe, dies zu grundsätzlicher von Vorteil von Gleitlagern ist ihre
[5]
verhüten. Aufgabe eines Lagers ist es, Kräfte zu übertragen, Teilbarkeit in Halbschalen.
Reibung zu mindern und den Verschleiß teurer Motorenteile Dadurch kann ein Gleitlager, im Gegensatz zu einem
zu verhindern. Überdies sollen schadhafte Lager Rollenlager, an einer Kurbelwelle montiert werden.
wirtschaftlich,schnell und einfach auszutauschen sein. Bei identischen Abmessungen können Gleitlager höhere [7] [6]
Lasten tragen als Wälzlager. Außerdem sind sie weniger [ABB. 1] AN DIE
GEITLAGERANSCHLIESSENDE
Arten von Gleitlagern empfindlich gegen Stoßbelastungen. Dadurch haben BESTANDTEILE DES MOTORS
Die wesentlichen Lagerbereiche eines Motors befinden Gleitlager eine längere Lebensdauer und erzeugen weniger [1] Hauptlagerdeckel
sich an der Kurbelwelle und der Nockenwelle. Geräusche. [2] Hauptlagerdeckelschrauben
[3] Hauptlager
Die Kurbelwelle wird von den Hauptlagern im Im Vergleich zu Rollenlagern zeichnen sich Gleitlager durch [4] Pleuellagerzapfen
Kurbelgehäuse getragen (Abbildung 1). An einem Ende ihre geringere Größe und Masse aus. Dadurch ist ihre [5] Hauptlagerzapfen
[6] Kurbelwelle
der Pleuel dienen Lagerschalen zur Verbindung mit der Produktion wirtschaftlicher. Ein Nachteil von [7] Motorblock [8]
Kurbelwelle, am anderen Ende dienen Lagerbuchsen Motorgleitlagern besteht darin, dass sie bei niedrigen [8] Zylinderbohrungen
zur Verbindung mit den Kolbenbolzen (Abbildung 2). Die Drehzahlen mehr Reibung erzeugen als Wälzlager. Dies
Nockenwelle wird von Nockenwellen-Lagerhalbschalen wirkt sich insbesondere beim Motorstart aus, wenn
oder Nockenwellenbuchsen entweder im Kurbelgehäuse an Gleitmotorlagern sowohl Grenzreibung als auch
oder im Zylinderkopf getragen. Mischreibung auftritt und zu einem höheren Verschleiß der
Der Techniker unterscheidet Lager nach mehreren Bauteile als bei laufendem Motor führt.
Kriterien auf verschiedene Weisen. Einmal lassen
sich Lager nach der Art der übertragenen Kräfte
unterscheiden. Unter diesem Aspekt zerfallen
Lager in Radiallager und in Axiallager. Ein anderes
Unterscheidungsmerkmal ist die Konstruktion des
Lagers. Hier erfolgt die Unterteilung in Wälzlager (z. B. [1]
Kugeloder Rollenlager) und in Gleitlager.
In Viertaktmotoren kommen vorwiegend Gleitlager als
Radiallager zum Einsatz. Radiallager werden entweder in [2]

Form teilbarer Halbschalen oder als Buchsen gefertigt.


Die Axiallagerung der Kurbelwelle und der Nockenwelle
erfolgt durch Anlaufscheiben oder Bundlager.

[3]
[ABB. 2] BESTANDTEILE EINES [4]
PLEUELS
[1] Pleuel
[2] Pleuelschraube
[3] Pleuellagerdeckel
[4] Pleuellager

6 TECHNISCHES HANDBUCH L AGER 7


2 KONSTRUKTIONSMERK- [2]
[1]
[ABB. 3] MASSE UND
MERKM ALE EINES MOTORGLEITLAGERS
[1] Außendurchmesser

MALE EINER
[10]
[2] Lagerlänge
[3] Wandstärke
[4] Gleitfläche

GLEITLAGERSCHALE
[9] [8] [5] Ölbohrung
[4] [7] [6] Länge der Haltenase
[7] Breite der Haltenase
[6] [8] Tiefe der Haltenase
[9] Rückstand der Haltenase
[5] [10] Teilölnut
[11] Lagerrücken
[11]
ZUR AUFNAHME VON KURBELWELLE UND PLEUELN WERDEN AUS ZWEI HALBSCHALEN BESTEHENDE
[3]
GLEITLAGER VERWENDET. DIE LÄNGSBEWEGUNG DER KURBELWELLE UND DER NOCKENWELLE NEHMEN
BUNDLAGER ODER ANLAUFSCHEIBEN AUF. DIE PLEUELLAGER WERDEN VON DEN KURBELWANGEN FIXIERT.

[1] [2] [4]


[ABB. 4] EIGENSCHAFTEN EINES MONTIERTEN
[10]
Grundmaße Die Haltenase kann entweder als normale Haltenase oder [3]
BUNDLAGERS
[1] Länge
& Grundbegriffe als eingeklinkte Haltenase ausgebildet sein (Abbildung 7). [9] [2] Bundabstand
Die Hauptaußenmaße glatter oder geflanschter Beide Varianten sind heutzutage verbreitet. [6] [3] Bundstärke
Lagerschalen werden in der Abbildung 3-5 gezeigt, in Anders als bei einer normalen Haltenase behält bei der [4] Spannungsabbauende Freistiche
[8] [5] Anschlussausnehmung an der Anlauffläche
der auch die Ölbohrungen und Ölnuten zu sehen sind. eingeklinkten Haltenase die Gleitfläche ihre ursprüngliche [6] Haltenase
[7]
Diese Konstruktionsmerkmale werden im Abschnitt über Form. Hierdurch ergibt sich ein kleiner Vorteil bei diagonal [7] Anschlussausnehmung an der Anlauffläche
[8] Ölbohrung
die Lagerschmierung ausführlicher behandelt. Neben angeordneten Pleuellagern, da bei dieser Anordnung die [9] Ölnut
diesen Maßen besitzt die Lagerhalbschale weitere eingeklinkte Nase den Schmierölfluss nicht unterbricht. [10] Anschlussausnehmung an der Gleitfläche
charakteristische Merkmale. Die Gleitlager in moderneren Motoren besitzen oft keine
[5]
Haltenasen mehr. In diesem Fall ist beim Einbau der
Haltenase Lager in das Gehäuse besondere Aufmerksamkeit
Die Haltenase ist das auffälligste Merkmal. Sie geboten. Die Haltenase fällt hier aus Kostengründen
gewährleistet die richtige Positionierung der Lagerschale weg. Zur Aufnahme der Haltenase ist im Gehäuse eine
im Gehäuse (Abbildung 6). Die Sicherstellung der Vertiefung erforderlich. Auch die Fertigung des Gehäuses
korrekten Positionierung des Lagers im Gehäuse ist ohne Vertiefung ist wesentlich kostengünstiger. Neben
die einzige Funktion der Haltenase. Sie hindert die ihren Maßen und der Haltenase gibt es drei weitere Unklam-
merung
Lagerschale insbesondere nicht daran, sich im Gehäuse Konstruktionsmerkmale einer Lagerschale, die weniger
zu verdrehen. Dies wird durch Presspassung aufgrund der unmittelbar ins Auge fallen: die Überlänge, der freie
unten beschriebenen „Stauchhöhe“ verhindert. Spreizdurchmesser und die Stauchausnehmung.

[ABB. 5]
Merkmale eines gebauten Bundlagers
Maße siehe Abb. 4.

Haltenase
Stoßfläche

[A] [B]
Nische

[ABB. 7] [ABB. 6]
[A] Die normale Haltenase wird durch Einziger Zweck der Haltenase eines Lagers ist es, den
Stanzen und in manchen Fällen durch Falscheinbau des Lagers in das Gehäuse zu verhindern. Die
Fräsen der Innenform der Haltenase Gehäusebohrung besitzt ihrerseits eine Vertiefung, in die die
hergestellt. Haltenase greift. Die Haltenase verhindert nicht, dass sich das
[B] Eine eingeklinkte Haltenase wird in Lager im Gehäuse dreht.
einem Durchgang hergestellt. Diese Art
der Haltenase wird heute von den meisten
großen OE-Herstellern verwendet.

8 TECHNISCHES HANDBUCH L AGER 9


Stauchüberstand Freier Spreizdurchmesser Stauchausnehmung Untermaßlager
Der Außenumfang der Halbschale ist länger als der Der freie Spreizdurchmesser (Abbildung 9) ist die Bei der Montage eines Lagers kann es zu einer Für die Überholung eines Motors stehen
Innenumfang der geschlossenen Gehäusebohrung. Diese Differenz zwischen dem Außenabstand der zwei Fehlausrichtung zwischen Lagerdeckel und Gehäuse mehrere Untergrößen mit dickeren Wandstärken
Differenz wird als Stauchüberstand bezeichnet (Abb. 8). Enden (d. h. der Stoßflächen) der Lagerschale und kommen, die in einigen Fällen dazu führen kann, dass sich entsprechend dem reduzierten Durchmesser
Beim Anzug der Pleuelschrauben bzw. der dem Innendurchmesser der Gehäusebohrung. Der die Lagerschale und die Kurbelzapfen berühren und zu der Kurbelwellenlagerzapfen zur Verfügung. Der
Lagerdeckelschraubenwerden die Lager elastisch freie Spreizdurchmesser beträgt bei Lagern für Pkw Verschleiß und Lagerschäden führen (Abbildung 10, siehe auch Außendurchmesser eines Untermaßlagers ist dabei
zusammengedrückt. Hierbei passen sich die und Lkw zwischen 0,5 und 1,5 mm. Er bewirkt, dass „Stauchhöhe“). Um diese schädliche Wirkung zu vermeiden, gleich dem eines Lagers mit Standardabmessungen.
Lager an den Innendurchmesser der viel weniger die Lagerschale am ihrem gesamten Umfang mit der ist die Wand der Lagerschale unterhalb des Bereichs der Da der Kurbelwellendurchmesser reduziert wird,
elastischen Gehäusebohrung an. Durch die elastische Gehäusewand in Kontakt bleibt. Eben dieser Kontakt Trennflächen dünner (Bild 11). Dieser Bereich mit reduzierter ist die Wandstärke größer. Die Abmessungen des
Kompression entsteht ein Presssitz zwischen Lager und ist wichtig, damit Pleuellagerzapfen und Lagerschale an Wandstärke wird als Stauchausnehmung bezeichnet. Untermaßlagers beziehen sich auf den reduzierten
Gehäusebohrung, der verhindert, dass das Lager bei den Stoßflächen der Halbschalen keine Berührung Durchmesser der Kurbelwelle.
laufendem Motor außer Stellung gerät. erhalten. Wandstärke Eine Untergröße von 0,50 mm beispielsweise bedeutet,
Hierdurch würde der Ölfilm zerstört, die Folgen sind Die Wandstärke wird am Scheitel des Lagers gemessen. dass die Wandstärke der Lagerschalen 0,25 mm dicker
Verschleiß und Schäden am Lager. Sie ist im Fall eines zylindrischen Lagers, bis auf als die des Standardlagers ist.
Der Kontakt zwischen Lager und Gehäuse ist aus zwei die Stauchausnehmung, konstant. Die Toleranz für
Gründen wichtig: Sowie das Öl durch den Schmierspalt Schwankungen in der Wandstärke ist sehr klein und
gedrückt wird, erhitzt es sich durch Molekülreibung. Die beträgt ca. 3 µm in axialer Richtung und ca. 6 µm in
Hitze wird zum Teil über die Lagerschale in das Gehäuse Umfangsrichtung.
abgeleitet. Ein guter Kontakt zwischen Lagerschale und Im Fall eines exzentrischen Lagers wird die Wandstärke
Gehäuse sorgt für eine gute Wärmeabfuhr. Ein hilfreicher ebenfalls am Scheitel des Lagers gemessen, nimmt aber
Nebeneffekt des Spreizdurchmessers ist, dass er die vom Scheitel zu den Stoßflächen hin, d. h. bis zum Beginn
Lagerschale beim Einbau selbständig fixiert. der Stauchausnehmungszone, um üblicherweise bis zu
20 µm ab. Der Grad der Verjüngung richtet sich nach der
Ausbildung der Gehäusebohrung.

Lagerschale

[ABB. 8] [ABB. 10]


Die Stauchhöhe vergrößert den Außendurchmesser des Wenn die obere und die untere Schale eines Lagerpaars nicht
Lagerpaares so, dass er größer ist als der Innendurchmesser exakt fluchten, ist der Lagerinnendurchmesser stellenweise zu
der Gehäusebohrung. Die Stauchhöhe wird durch die gering.
Pleuelschrauben oder die Hauptlagerdeckelschraube Entsprechend ist hierdurch das Lagerspiel stellenweise zu
komprimiert. das Lager wird also gestaucht, um eine gering. Im äußersten Fall berühren sich die Flächen von Lager
Presspassung zu erzielen, die verhindert, dass sich das und Lagerzapfen. Dies führt nach kurzer Laufzeit zum Ausfall
Lagerpaar in der Gehäusebohrung dreht und bewegt. des Lagers.
Lagerdeckel Fluchtungsfehler der Lagerschalen
Durchmesser zu klein
Durchmesser zu groß

Stoßfläche freier Spreizdurchmesser Stoßfläche


der Stoßfläche [ABB. 9]
Die Oberflächen von Lagerrücken und Gehäusebohrung
müssen aus zwei Gründen großflächigen Kontakt haben: Zum
einen gewährleistet der gute Kontakt eine gute Ableitung [ABB. 11]
der durch Reibung im Lager erzeugten Wärme. Zum anderen Bedingt durch Verbrennungs- und Trägheitskräfte
reduziert er weitgehend die Möglichkeit des direkten Kontakts erhalten die Pleuelaugen zyklisch eine ovale Form. Die
der Oberflächen von Lager und Kurbelwellenlagerzapfen. ovale Form verkleinert das Spiel zwischen Lager und
Der Abstand zwischen den beiden Trennungslinien ist Kurbelwellenlagerzapfen im Bereich der Trennungslinien.
größer als der Innendurchmesser der Gehäusebohrung. Dieses geringere Spiel wiederum erhöht das Risiko, dass
Diese Maßdifferenz bewirkt den guten Kontakt zwischen die Oberflächen beider Elemente Kontakt miteinander
Lagerrücken und Gehäusebohrung. erhalten. Um dies zu verhindern, ist bei manchen Lagern die
Wand im Bereich der Trennungslinien dünner ausgebildet
(Stauchausnehmung).

10 TECHNISCHES HANDBUCH L AGER 11


3 BUCHSEN & [ABB. 12] MASSE UND MERKM ALE EINER

ANLAUFSCHEIBEN
KOLBENBOLZENBUCHSE
[1] Außendurchmesser [ABB. 13] MASSE UND MERKMALE EINER
[2] Innendurchmesser ANLAUFSCHEIBE
[3] Ölnut [1] Wandstärke
[4] Länge [2] Gleitfläche
[5] Ölbohrung [3] Schmiernut
[6] Stoß [4] Haltenase
[7] Pressung
NEBEN HALBSCHALEN WERDEN IN VERBRENNUNGSMOTOREN AUCH BUCHSEN UND ANLAUFSCHEIBEN
ALS MOTORLAGER EINGESETZT.
[4]

[5]
[1]

Aufgaben Spannungen
Buchsen werden an den Pleuelköpfen, an Nockenwellen Pleuelbuchsen waren üblicherweise zylindrisch. Bei der
und in manchen Fällen an den Enden der Kurbelwelle Kraftübertragung zwischen Kolben und Kolbenbolzen
verwendet. Anlaufscheiben begrenzen die treten bei dieser Bauform hohe Drücke im Bereich [7]
Kurbelwellenbewegung im Motorblock in axialer Richtung. des Kolbenauges auf. Der Druck erzeugt Spannungen,
und es kann zu Spannungsbrüchen kommen. Um [2]
[3]
Design die auftretenden Spannungen zu verkleinern, wurde
Anstelle von Anlaufscheiben kommen auch einteilige die Lagerfläche zwischen Kolben und Kolbenbolzen
oder gebaute Bundlager zum Einsatz. Hierbei handelt vergrößert, so dass heute das kleine Pleuelauge und die [2]
[1] [3]
es sich im Prinzip um entweder eine einfache Schale Pleuelbuchse oft konisch ausgebildet sind (Abbildung 14). [6]
mit angebauter (verklinkter) Anlaufscheibe oder um eine In einer Pleuelbuchse treten erheblich größere spezifische
einteilige Schale, bei der Lager und Bund aus einem Spannungen auf als im Pleuellager. Um diesen höheren [4]
Werkstück geformt sind. Spannungen entgegenzuwirken, muss das Spiel von
Der Außendurchmesser einer Buchse ist größer als der Pleuelbuchse und Kolbenbolzen kleiner sein als das
Innendurchmesser der Gehäusebohrung. Ähnlich wie des Pleuellagers. Dazu wird der Innendurchmesser der
durch die Überlänge einer Lagerschale entsteht hierdurch Pleuelbuchse erst nach dem Einpressen in das
ein Presssitz der Buchse in der Bohrung. Pleuelauge auf das gewünschte Maß gebohrt.

[ABB. 14] [b] Bei diesem Kolben ist das kleine Pleuelauge konisch.
[a] Bei diesem Kolben ist das kleine Pleuelauge zylindrisch. Die konische Form vergrößert die Lastaufnahmefläche
Dies entspricht der herkömmlichen Form für Kolben und von Pleuelbuchse und Kolbenbolzen und verleiht dem
Kolben zugleich höhere Steifigkeit. Durch die größere
Lastaufnahmefläche werden Pleuelbuchse und Kolbenbolzen
geringer druckbelastet.

[a] [b]

12 TECHNISCHES HANDBUCH L AGER 13


4 KURBELZAPFEN
1. Ordnung 2. Ordnung 3. Ordnung 4. Ordnung 5. Ordnung 6. Ordnung

[ABB. 16]
DIE KONSTRUKTION EINES EFFIZIENTEN UND LANGLEBIGEN LAGERS IST NICHT NUR EINE FRAGE DER Typische Formfehler von Kurbelwellenlagerzapfen in radialer
OPTIMAL KONSTRUIERTEN LAGERSCHALEN. AUCH DIE KURBELZAPFEN SPIELEN EINE WICHTIGE ROLLE, Richtung gegenüber der idealen runden Form. 6,-Die
Abbildung zeigt Abweichungen von der ersten bis zur
DA JEDE ABWEICHUNG VON DER ZULÄSSIGEN GEOMETRIE ZU LAGERSCHÄDEN FÜHREN KANN.
sechsten Ordnung. Solche Formfehler entstehen durch
harmonische Schwingungen zwischen der Schleifscheibe und
der drehenden Kurbelwelle.

Axialformfehler Radialformfehler Oberflächenrauigkeit GJS-Kurbelwellen


Axialformfehler an Pleuelzapfen können entweder Ein Radialformfehler entsteht durch Schwingungen Neben axialen und radialen Formfehlern ist die Kurbelwellen werden heute entweder aus Stahl
konische, konvexe oder konkave Abweichungen sein zwischen Werkzeug und Pleuelzapfen bei dessen Oberflächenqualität eine weitere wichtige Eigenschaft oder in Kugelform hergestellt Gusseisen (NCI). NCI
(Abbildung 15). Der Grad der innerhalb bestimmter Bearbeitung. Die Abbildung 16 zeigt Beispiele des Pleuelzapfens. Hohe Oberflächengüte führt zu enthält Graphiteinschlüsse (sog. Graphiteinschlüsse)
Grenzen zulässigen Formabweichung richtet sich nach möglicher Radialformfehler. Der Grad der zulässigen minimalem Verschleiß an Zapfen und Lager. Die Tabelle 2 Graphitknollen), die die Elastizität des Materials
dem Durchmesser und der Breite des Pleuelzapfens. Formabweichung richtet sich nach der Art der enthält Richtwerte für die Rauigkeitsparameter Ra und Rz. verbessern. Bei der Bearbeitung von NCI-Pins muss eine
Die Tabelle 1 zeigt das Beispiel eines Zapfens mit einem betreffenden Abweichung sowie der Mindestölfilmstärke. spezielle Eigenschaft berücksichtigt werden. Wenn ein
Nenndurchmesser von 50 mm. Die Mindestölfilmstärke wiederum hängt von der Traglast [TABELLE 2] Sphärogussstift nachgeschliffen wird, schneiden Sie in die
a) SCHWERLASTLAGER
des Lagers ab. N Graphiteinsätze ein, und das „Schmieren“ des Materials
(insbesondere Dieselm) (> 45 MM 2 )
während des Schneidevorgangs führt zur Bildung von
Ra Max. 0.2 µm
Rz Max. 0.8 µm „Deckeln“, die die Graphiteinsätze bedecken. welche die
B) STANDARDLASTLAGER (< 45
N
MM 2 ) Oberfläche zwar glatt erscheinen lassen, unter den im
Ra Max. 0.4 µm Motorbetrieb auftretenden Belastungen aber aufbrechen
[TABELLE 1]
Rz Max. 1.5 µM und zu einem Lagerschaden führen können (siehe
DURCHMESSERTOLERANZKLASSE: Beispiel für D=50 mm:
h6 Dmin = 49.984
Abbildungen 17 und 18). Das Entstehen derartiger Deckel
Dmax = 50.000 muss unter allen Umständen vermieden werden. Dies ist
KONZITÄT: (Kegelform) Länge des Pleuelzapfens Max. Kegelform b-a (siehe Abb.15) in µm auf zwei Arten möglich. Erstens kann die Deckelbildung
< 25 mm 3 µm durch den Einsatz von CBN-Streifen (cubic crystalline boron
25 bis 50 mm 5 µm
nitride) minimiert werden. Zweitens durch das Gasnitrieren
> 50 mm 5 µm
und Polieren der geschliffenen Welle. Gasnitrierte Deckel
KONVEXE/KONKAVE Max. 50% der zulässigen Kegelform
ABWEICHUNGSTOLERANZ:
sind spröder und brechen beim Polieren leichter weg.
Wichtig ist, dass immer gegen die Drehrichtung des Motors
RUNDHEITSFEHLER: Max. 25% der zulässigen Kegelform (Rundheitsfehler nur bei 1. Ordnung)
geschliffen und in Drehrichtung des Motor poliert wird.

Oberfläche von
Kurbelwelle
Logdatei Graphit
„Deckel“ Einschlüsse

A B B A B A

konisch konvex konkav [ABB. 17] Oberfläche der Kurbelwelle „Decke“ [ABB. 18]
Graphiteinschlüsse Skizze eines vergrößerten 300-fach vergrößerte Ansicht der Oberfläche eines
Querschnittsansicht eines Kurbelwellenzapfens aus Kurbelwellenlagerzapfens aus Sphäroguss nach dem
[ABB. 15]
Sphäroguss. Die schraffierten Bereiche stellen Einschlüsse Schleifen. Die in der Abbildung 17 beschriebenen Deckel sind
Formfehler des Kurbelwellenlagerzapfens in axialer Richtung von Graphit in der Eisenmatrix dar. Graphiteinschlüsse werden
als konische, konvexe und konkave Abweichungen von der deutlich zu sehen.
beim Nachschleifen des Kurbelwellenzapfens geschnitten.
idealen zylindrischen Form. Praktisch alle Kurbelwellenzapfen Das Bearbeitungswerkzeug schmiert das Eisen über den
weichen von der idealen Zylinderform ab. Die entscheidende offenen Einschluss, der dadurch teilweise oder ganz von
Frage ist der Unterschied zwischen dem größten und dem einem Deckel verschlossen wird. Diese Deckel können
kleinsten Durchmesser a und b. Beispiele für maximal dem Motor insofern gefährlich werden, als sie durch die
zulässige Formfehler sind in Tabelle 1 aufgeführt. zyklische Belastung des Lagers losbrechen und das Lager als
Schmutzpartikel schädigen können.

14 TECHNISCHES HANDBUCH L AGER 15


5 L AGERSPIEL [ABB. 19]
Das Lagerspiel ist die Differenz zwischen dem
Innendurchmesser des im Gehäuse montierten Lagers und
dem Außendurchmesser des Kurbelwellenzapfens. Die
Durchmesser von Gehäusebohrung und Kurbelwellenzapfen
sowie die Wanddicke des Lagers müssen innerhalb bestimmter
W Toleranzen liegen. Diese Toleranzen sind in den Zeichnungen
C dieser Bauteile angegeben. Die Summe der maximal zulässigen
Toleranzen ergibt das Maximum des Lagerspiels. z.B. minimale
Wanddicke kombiniert mit größter Gehäusebohrung und
DAS LAGERSPIEL IST DEFINIERT ALS DIE DIFFERENZ ZWISCHEN DEM AUSSENDURCHMESSER DER kleinem Kurbelwellenzapfendurchmesser ergeben das maximale
KURBELWELLE UND DEM INNENDURCHMESSER DES EINGEBAUTEN LAGERS (ABBILDUNG 19). dw di Di + ∆D Lagerspiel. Maximale Wanddicke kombiniert mit kleinster
Gehäusebohrung und größtem Kurbelwellenzapfen ergeben das
minimale Lagerspiel. Das normale minimale Lagerspiel beträgt
20 μm für Pleuellager und 25 μm für Hauptlager.

SPIEL:: C = Di + ∆D - 2w - dw
W
Einflussfaktoren Kurbelwellendurchmesser und 10 µm für die TOLERANZ:: Tol. C = Tol. Di + 2 x Tol. w + Tol. dw
lagerspiel Lagerwanddicke. Bei einem Auto sind außerdem ein
Das Lagerspiel wird von drei Faktoren beeinflusst: Mindestspiel von 20 µm am Pleuellager und von 25 µm
den Maßtoleranzen der Bauteile, dem Verschleiß des am Hauptlager zu berücksichtigen.
Lagers im Betrieb und den Eigenschaften der beteiligten Daraus ergibt sich ein Spiel zwischen 20 und 78 µm bessere Absorption von Stoßbelastungen und geringerer diesem Fall bei einem Temperaturanstieg das Spiel
Werkstoffe. für das Pleuellager und 25 - 83 µm für das Hauptlager. Verschleiß. Ein kleineres Lagerspiel reduziert außerdem größer wird. Auch gibt der Presssitz nach. Dieser Effekt
Die Werkstoffe von Kurbelwelle, Lagern und Die Abbildung 20 vergleicht das Mindestspiel für ein Motorgeräusche. kann durch einen höheren Stauchüberstand kompensiert
Gehäuse besitzen unterschiedliche Autopleuel mit der Breite eines menschlichen Haars. Dies Ein Nachteil des kleinen Lagerspiels ist die Tatsache, dass werden, der bereits bei der Entwicklung des Motors zu
Wärmeausdehnungskoeffizienten. Die Unterschiede illustriert gut, dass selbst kleinste Schmutzpartikel im weniger Öl durch den kleineren Schmierspalt strömen berücksichtigen ist.
können sich wesentlich auf das Lagerspiel bei hohen und Motor einen Lagerschaden verursachen können. kann und das Lager dadurch weniger gut gekühlt wird als Bei extrem niedrigen Temperaturen kann das Spiel kleiner
bei niedrigen Temperaturen auswirken. Zudem führt der bei größerem Spiel. Null werden – der Motor ist nicht startfähig.
Presssitz eines Lagers in der Regel zu einer geringfügigen Bedeutung des Lagersp Zur besseren Kühlung des Lagers ist also ein größeres
Weitung der Gehäusebohrung. Die Größe des Lagerspiels wirkt sich auf den Spiel erforderlich. Ein Beispiel sind Rennsportmotoren.
Motorbetrieb aus. Bei minimalem Spiel ist die Das größere Spiel bei diesen Motoren verkürzt die
Lagerspiel und Toleranzen Anpassungsfähigkeit zwischen Lager und Lebensdauer erheblich, was hier aber weniger ins
Die Lagerspieltoleranz ergibt sich aus der Summe Kurbelwellenlagerzapfen gut. Die Anpassungsfähigkeit ist Gewicht fällt, da der Motor nach jedem Rennen
der Toleranzen aller Einzelteile. Typische Werte die Fähigkeit des Lagers, sich an bestimmten Stellen in überholt wird.
für die Toleranzen bei einem Automotor sind einer Größenordnung von µm einzulaufen. Das Resultat HUMAN HAIR
19% µm für die Gehäusebohrung, 19 µm für den sind geringere punktuelle Belastungen der Gleitschicht, Einfluss der Öltemperatur auf
das Lagerspiel 20 µ M
Bestehen Gehäuse und Welle aus demselben Werkstoff,
dehnen sich die Bauteile mit zunehmender Öltemperatur
Präzision einfach gemacht gleichmäßig aus. In diesem Fall bleibt das Lagerspiel bei
EINFACHE UND GENAUE LAGERSPI ELKONTROLLE VERWENDUNGSHINWEISE höherer Öltemperatur unverändert.
Plastigage-Messstreifen von Glyco: Anderes gilt beispielsweise bei einem Gehäuse aus
1 2 [ABB. 20]
• Erhältlich in 3 Spielmaßen Aluminium und einer Welle aus Stahl (Abbildung 21). Das Vergleich eines menschlichen Haars mit dem kleinsten
• Geeignet für sowohl metrische als auch zöllige Aluminium dehnt sich stärker aus als der Stahl, so dass in zulässigen Spiel eines Pleuellagers von 20 µm.
Anwendungen
• 12er-Packung

200
[µm]
Bearing clearance

150
Motorblock aus
3 4 Aluminium
[ABB. 21]
100 Das Lagerspiel verhält sich bei steigender Öltemperatur
Pleuelstange konstant, sofern Gehäuse und Kurbelwelle aus demselben
aus Titan Werkstoff sind. Die Situation ändert sich, wenn
50
verschiedene Materialien verwendet werden. Der Grund
dafür ist, dass verschiedene Materialien unterschiedliche
SPG1 STD: 0.025 bis 0.76 mm Wärmeausdehnungskoeffizienten haben. Das Diagramm
-20 0 20 50 100 150°C zeigt zwei Beispiele für Kurbelwellen aus Stahl. Besteht der
SPR1 STD: 0.051 bis 0.152 mm Bearing temperature Motorblock aus Aluminium, wird das Spiel umso größer, je
SPB1 STD: 0.102 bis 0.229 mm REDUZIERTE LADEKAPAZITÄT RISIKO DER BESCHLAGNAHME höher die Öltemperatur ist (durchgehende Linie). Ist das Pleuel
REDUZIERTE AUFNAHME DER VON LOGDATEIEN
STOßBELASTUNG
aus Titan gefertigt (wie z. B. in Rennmotoren), wird das Spiel
ERHÖHTE NACHFRAGE NACH ÖL umso kleiner, je höher die Öltemperatur ist (gestrichelte Linie).

16 TECHNISCHES HANDBUCH L AGER 17


6 ÖLFILM [ABB. 22]
Die gestrichelten Linien deuten die Öldurchgänge der
Kurbelwellenlagerzapfen an. Das Öl wird vom Öldruck in den
Hauptlagern durch diese Öldurchgänge zu den Pleuellagern gedrückt.

Funktionen des Ölfilms Schmierung der Motorlager


Bei laufendem Motor wird ein Ölfilm zwischen Lagern und Zur Versorgung der verschiedenen Lager mit Öl besitzt Pleuellagerzapfen
Pleuelzapfen gebildet. der Motor ein weit verzweigtes Ölleitungssystem. Das
Dieser Ölfilm hat zwei Funktionen: Öl wird zunächst aus der Ölwanne angesaugt und
Die Hauptaufgabe des Ölfilms besteht darin, das Lager durch einen Ölfilter gepumpt. Danach passiert das Kurbelwangen

vom Pleuelzapfen zu trennen. Hierdurch wird die Reibung Öl über Bohrungen im Motorblock die Bohrung und
verringert und der Verschleiß teurer Teile verhindert. Die Nuten in der oberen Hauptlagerschale und erreicht die
Dicke des Schmierfilms wird von vier Faktoren bestimmt: Kurbelwellenhauptlagerzapfen.
der Belastung des Lagers, der Gleitgeschwindigkeit, der Der Öldruck im Hauptlager befördert einen guten Teil
Viskosität des Schmieröls dieses Öls durch Bohrungen in der Kurbelwelle weiter
und dem Lagerspiel. zum Pleuellager (Abbildung 22). Bei hochbelasteten
Zweite Aufgabe des Ölfilms ist die Kühlung von Lager Motoren pumpt der Öldruck im Pleuellager dieses Öl
und Pleuelzapfen. Beim Passieren des schmalen durch eine Bohrung im Pleuel zum Pleuelkopf (Abbildung
Schmierspalts reiben die Ölmoleküle aneinander, und 23). Das Auge im Pleuelkopf kann auch durch von den
durch diese Reibung werden das Öl, die Lager und die Kolben tropfendes Öl geschmiert werden. In diesem Fall
Pleuel heiß. Der Großteil der erzeugten Hitze muss vom durchläuft das Öl eine Bohrung auf der Oberseite des
Hauptlagerzapfen
Ölfilm selbst abgeleitet werden. Der Rest der erzeugten Pleuelauges zur Pleuelbuchse/Kolbenbolzenlager. Ölbohrungen
Wärme wird durch die Kurbelwelle und durch die Zusätzlich zu den Ölbohrungen sind die Lagerschalen
Lagerschale in das Motorgehäuse oder die Pleuelstange und Buchsen oft auch mit Ölnuten versehen. Diese
geleitet. Die entstehende Wärme muss dann durch den Ölnuten tragen zur gleichmäßigen Verteilung des
Ölfilm selbst abgeführt werden. Schmieröls über das Lager bei und begünstigen den
In modernen Motoren dient der wesentliche Teil Öltransport durch Bohrungen im Kurbelwellenlagerzapfen
des Ölumlaufs zur Lagerkühlung, für die eigentliche hindurch zu weiteren Schmierstellen.
Schmierung würde relativ wenig Öl ausreichen. Pleuelbuchsen und Kolbenbolzen pendeln gegeneinander. [ABB. 23]
Die gestrichelten Linien in dieser Abbildung zeigen den
Diese Pendelbewegung begünstigt die Ölverteilung Öldurchgang des Pleuel. Das Öl wird von dem Öldruck in den
jedoch nicht so sehr wie die Drehbewegung in den Pleuellagern durch diese Leitung zur Kolbenbolzenbuchse im Kolbenbolzen
Pleuelauge gepumpt.
Haupt- und Pleuellagern, so dass zur besseren
Schmierölverteilung die Pleuelbuchsen mit großzügig
bemessenen Ölnuten ausgestattet sein können.
Ölkanalbohrung

Lagerölbohrung

Pleuelzapfen

18 TECHNISCHES HANDBUCH L AGER 19


Lagerschale
Lagerschale
Ölzufuhr
Ölfluss Kurbelwelle
Kurbelwelle Logdatei F
Logdatei
F

Ölfilmdicke n ML
MW
hmin MW
Ölfilm
Stärke
Hmin

Ölfluss
Druckprofil
Druckprofil
Längsschnitt Querschnitt
Längsschnitt Querschnitt

[ABB. 24] HYDRODYNAMIS CHE SCHMI ERUNG [ABB. 25] HYDROSTATISCHE DÄMPFUNG
Prinzip der hydrodynamischen Schmierung: Der Kurbelwellenlagerzapfen ist blau, das Lager rot und das Lagerspiel Prinzip der hydrostatischen Dämpfung: Es sei angenommen, dass die Kurbelwelle ruht und zwischen Kurbelwellenlagerzapfen
gelb dargestellt. Wir gehen davon aus, dass der Kurbelwellenzapfen mit einer konstanten Kraft f belastet wird. Es gibt und Lager ein Ölfilm vorhanden ist. Gehen wir ferner davon aus, dass der Kurbelwellenlagerzapfen kurzzeitig mit einer Kraft f
Reibung zwischen der Oberfläche und dem Öl und Reibung im Inneren des Öls. Aufgrund der Reibung zieht die drehende belastet wird. Die Kraft f bewegt den Kurbelwellenlagerzapfen zum Lager hin. Dieser Bewegung setzt die Viskosität des Öls einen
Kurbelwelle Öl zwischen die Oberflächen von Lager und Kurbelwelle. Durch diesen Effekt entsteht ein Ölfilm. Der Ölfilm Widerstand entgegen. Das Öl zwischen Lagerzapfen und Lager wird verdrängt. Der Widerstand wird umso höher, je dünner der
trennt die Oberflächen von Lager und Kurbelwellenlagerzapfen und wird dicker, wenn a) die Kurbelwelle schneller dreht, Ölfilm wird. Wird beispielsweise die anfängliche Ölfilmdicke halbiert, erhöht sich der Widerstand um den Faktor 8. Das bedeutet,
b) das Spiel kleiner wird, c) ein Öl mit höherer Viskosität verwendet wird und d) die Belastung des Lagers vermindert wird. dass bereits sehr dünne Ölschichten eine ausreichende Beständigkeit gegen Schockkräfte erzeugen. wie sie etwa beim Zünden
des Kraftstoffs im Brennraum auftreten.

Die Physik der Schmierung Hydrostatische Dämpfung [ABB. 26] Verschmutzungsprobleme


Eine der Aufgaben des Ölfilms besteht darin, die Lager Das Prinzip der hydrostatischen Dämpfung ist in Verbrennungs- und Trägheitskräfte versetzen Die Wirksamkeit eines typischen Papierölfilters ist in
den Kurbelwellenlagerzapfen im Lager. Die
von den Pleuelzapfen zu trennen. Bei der Betrachtung Abbildung 25 dargestellt. Im dargestellten Fall sind Welle Abbildung zeigt die typische Bewegungsbahn eines
Abbildung 27 dargestellt. Verunreinigende Partikel ab
der Schmierung unterscheiden wir zwei physikalische und Stifte durch den Ölfilm voneinander getrennt. Von Kurbelwellenlagerzapfen in einem Pleuellager einem Durchmessern von 25 µm werden mit hoher
Effekte: die hydrodynamische Schmierung, die durch oben wirkt in regelmäßigen Abständen eine plötzliche (Ansicht bei festem Lager). Der Abstand zwischen den Wahrscheinlichkeit beim ersten Durchtritt des Öls durch
Oberflächen von Lager und Kurbelwellenzapfen ist
Drehung bewirkt wird, und die hydrostatische Dämpfung Last, wie es zum Beispiel dann der Fall ist, wenn das Luft- unter ∑ = 0 als ∑ angegeben, der Kurbelwellenzapfen den Filter ausgefiltert. Je kleiner die Partikel, desto
zur Unterdrückung von Stoßbelastungen. Bei einem Kraftstoff-Gemisch im Brennraum gezündet wird. Diese befindet sich in der Mitte des Lagers, unter ∑ = geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie vom Ölfilter
1, Kurbelwellenzapfen und Lager berühren sich
Verbrennungsmotor überschneiden sich beide Effekte. zyklisch wirkende Kraft verdrängt das Öl und presst es gegenseitig. Es ist zu sehen, dass die Abstände über
abgefangen werden – in unserem Beispiel wird ein 5 µm
in alle Richtungen aus dem Schmierspalt zwischen Welle einen relativ langen Teil der Bahn in der oberen Schale großes Teilchen nur in relativ wenigen aller Fälle aus dem
Hydrodynamische und Lager. Je höher die Ölviskosität ist, desto größer ist des Lagers am kleinsten sind. Dies erklärt, warum bei Öl geschieden.
einem Pleuellager der Verschleiß in der oberen Schale
Schmierung der Widerstand gegen diesen Verdrängungsprozess. höher als in der unteren Schale ist.
Die Abbildung 24 verdeutlicht das Prinzip der Der Widerstand steigt außerdem erheblich bei dünner So werden die meisten der kleinsten
hydrodynamischen Schmierung. Eine Welle, auf die eine werdendem Schmierfilm. Der Verdrängungswiderstand Verunreinigungspartikel nicht durch den Ölfilter gestoppt.
Kraft wirkt, dreht in ihrem Lager. Dem Lager wird über des Öls verhindert somit, dass beim Auftreten kurzzeitiger Teilchen dieser Größe können trotzdem Schäden an
die Ölbohrungen von oben Öl zugeführt. Durch Reibung zyklischer Lasten die Welle und das Lager in Kontakt Lagern und Pleuelzapfen anrichten. Dies zeigt deutlich, wie
zieht die Welle Öl durch den Schmierspalt und bildet den miteinander kommen. wichtig absolute Reinheit bei der Motorüberholung ist.
Ölfilm. Der Ölfilm bewirkt eine gleichmäßige Verteilung
des Drucks, der die Welle vom Lager trennt. Das Öl wird An der Welle greifen sowohl Verbrennungskräfte als
dabei nicht nur durch den Schmierspalt gesogen, sondern auch Trägheitskräfte an. Diese Kräfte bewirken, dass der

Wirkungsgrad des Filters (%)


fließt auch seitlich aus dem Lager. Pleuelzapfen im Lager eine komplexe Verlagerungsbahn
beschreibt (Abbildung 26). Die minimale Schmierfilmdicke,
d.h. der kleinste Spalt zwischen Kurbelzapfen und
Lagern, entsteht während des Verbrennungsprozesses.
Berechnungen zufolge kann dieser Spalt kleiner als ein
Mikrometer sein.

Partikelgröße (µm)

[ABB. 27]
Die Wirksamkeit eines typischen Papierölfilters bestimmt
sich danach, ab welcher Größe Schmutzpartikel beim ersten
Filtervorgang ergriffen werden.

20 TECHNISCHES HANDBUCH L AGER 21


7 W ERKSTOFFE
FÜR GLEITLAGER
Anforderungen an Aufbau von Lagerwerkstoffen Arten von Lagerwerkstoffen
Lagerwerkstoffe Mehrschichtwerkstoffe sind die beste Möglichkeit, den Gleitlager wurden ganz zu Anfang aus Weißmetallen
Motorlager haben zahlreiche Anforderungen zu erfüllen, beschriebenen widersprüchlichen Anforderungen gerecht gefertigt. Diese Metalle enthalten Blei und Zinn als
und ihre Werkstoffe müssen die Eigenschaften harter und zu werden. Grundwerkstoffe und Cadmium oder Antimon als Stahlrücken
Zweistofflager
weicher Materialien kombinieren. Aktuelle Mehrschichtwerkstoffe besitzen im Allgemeinen Legierungswerkstoffe.
Beim Motorstart, im Schiebebetrieb und unter hoher einen Stahlrücken als Stützschale. Die Stützschale Heute werden meist zwei unterschiedliche Werkstoffarten Zinn-Aluminium-
Schicht
Motorlast kann es zu Verschleiß durch metallische verleiht der Lagerschale oder Buchse die notwendige verwendet. Aus zwei oder drei Schichten bestehende
Reibung kommen. Im Motorbetrieb sind die Lager Haltbarkeit. Das Metallband für die Stützschale wird bei Mehrschichtwerkstoffe haben sich in der Praxis bewährt
zyklischen Belastungen durch Verbrennungs- und der Fertigung mit einer vergleichsweise dünnen Schicht und durchgesetzt (Abbildung 29).
Trägheitskräfte ausgesetzt, und der ständige Lastwechsel aus weicheren Werkstoffe überzogen. Ein Zweischichtlager (Bimetalllager) besteht aus einem
kann zu einer Ermüdung der Lagerwerkstoffe führen. Diese Schicht verleiht dem Lager die geforderte hohe Stahlrücken und einer Lagermetallschicht. Bei dieser
Aus dieser Sicht müssen Werkstoffe für Motorlager eine Tragfähigkeit, verbessert die Notlaufeigenschaften und Lagermetallschicht handelt es sich bei modernen Lagern
hohe Verschleiß- und Ermüdungsfestigkeit aufweisen, wie ermöglicht die Einbettung von Schmutzpartikeln. um eine Mischung aus Aluminium, Zinn und diversen
sie am besten harte Werkstoffe bieten. Ein weitere Schicht kann die Anpassungs- und Legierungswerkstoffen wie Kupfer, Antimon oder Nickel.
Andererseits soll sich das Lager nach dem Einbau an Einbettfähigkeit sowie die Notlaufeigenschaften Verbreitet sind auch Verbindungen von Aluminium
Oberflächenunebenheiten des Kurbellagerzapfens zusätzlich verbessern. Diese Schicht entsteht, nachdem mit Blei und Zinn. Zur Erzielung der gewünschten
anpassen. Der Werkstoff sollte die Fähigkeit die Lagerschale aus dem Band geformt wurde. Mittel sind Werkstoffeigenschaften werden verschiedene Werkstoffe
besitzen, vom Ölfilter nicht erfasste Fremdpartikel Galvanik oder andere Prozesse (z.B. PVC-Sputtern). kombiniert und chemisch oder thermisch behandelt.
einzubetten, des Weiteren nicht korrosiv sein und gute Die Abbildung 28 zeigt den Zusammenhang zwischen Ein Dreischicht- oder Trimetalllager besitzt ebenfalls
Dreistofflager
Notlaufeigenschaften ausweisen. All diese Eigenschaften der Ermüdungsfestigkeit einer Lagerschicht und der einen
Stahlrücken
wiederum bieten weiche Werkstoffe am besten. Schichtdicke – die Festigkeit nimmt mit dünnerer stützenden Stahlrücken und eine Lagermetallschicht,
Obendrein muss der Lagerwerkstoff äußerst Schicht zu. Der Auftrag dünner Schichten erhöht die die aber in diesem Fall aus bleihaltiger Bronze besteht.
Tragschicht (Bronze)
widerstandsfähig gegenüber korrosiven Bestandteilen des Ermüdungsfestigkeit weicher Werkstoffe. Sie ist wie die Zinn- und Aluminiumschicht zwischen 0,2
Öls sowie in der Herstellung wirtschaftlich sein. und 0,3 mm dick. Höher beanspruchte Lager sind aus Gleitschicht
entweder gegossenem oder gesintertem Kupferblei bzw.
bleihaltiger Bronze gefertigt. Bei hoch und ultrahoch
beanspruchten Lagern wird die Zusammensetzung der
in die Werkstoffe eingehenden Elemente variiert und eine
anders beschaffene Laufschicht gewählt:
Diese verbleite Bronzeschicht wird dann mit einer
zusätzlichen Gleitschicht aus einem noch weicheren
70
Material als bleihaltige Bronze und einer Dicke zwischen
Dynamic load carrying capacity N/mm 2

60 [ABB. 28] 10 und 30 μm beschichtet.


PbSn10Cu4 ist ein typischer Werkstoff für die Gleitschicht In manchen Fällen werden Gleitschicht und
50
eines Kupfer-Blei-Lagers. Das Diagramm zeigt, dass die [ABB. 29]
PbSn10Cu4 Tragfähigkeit dieses Werkstoffs von der Dicke der Schicht
Lagerwerkstoff noch von einer Zwischenschicht getrennt,
40 Konventionelle Lager bestehen aus zwei oder drei
abhängt. Die Tragfähigkeit ist höher, wenn die Schicht deren Aufgabe es ist, das Diffundieren von Atomen aus Schichten. Die Basis ist immer ein Stahlrücken, der
dünner ist. Die Tragfähigkeit ist ein Maß für den Widerstand dem Lagerwerkstoff in die Gleitschicht zu verhindern, entweder mit einer Zinn- und Aluminiumschicht oder
30
gegen Ermüdung. Die Verbrennungs- und Trägheitskräfte mit einer Bleibronze-Schicht verbunden wird. Auf
drücken den Kurbelwellenzapfen zyklisch gegen das Lager. damit die Eigenschaften der Gleitschicht erhalten bleiben. die Bleibronze-Schicht wird eine weitere Schicht
20
d. h. das Lager wird zyklisch belastet und entlastet. Zu hohe aufgebracht. Bei konventionellen Lagern besteht diese
10 zyklische Belastungen führen zur Ermüdung und zuletzt zum letzte Schicht hauptsächlich aus Blei und Zinn.
Zusammenbruch des Werkstoffs. Die Tragfähigkeit gibt die
0 maximale zyklische Dauerbelastbarkeit eines Werkstoffs an.
0,001 0,01 0,1 1 10
Thickness of the sliding layer (mm)

22 TECHNISCHES HANDBUCH L AGER 23


Start-/Stopp-Motoren

8 TECHNOLOGIEN IN Die Stop-Start-Technologie ist eine beliebte


Technik zur Reduzierung der Auspuffemissionen in
überlasteten Umgebungen. Das System reduziert
Belastungsanforderungen und Schmiermittelzufuhr
ausgesetzt.

LAGERWERKSTOFFEN den Kraftstoffverbrauch und die Emissionen um bis


zu 12%. Dieser grüne Trend hat aber auch den Motor
Um den Lebenszyklus von Fahrzeugen mit Stopp-Start-
Ausstattung aufrechtzuerhalten, hat Federal-Mogul

zusätzlich belastet. Und da diese Fahrzeuge jetzt immer


älter werden, werden ihre spezifischen Bedürfnisse
im Aftermarket deutlich. Aufgrund der systembedingten
mehrere Lagerinnovationen für den Aftermarket entwickelt.
Die IROX-Beschichtungstechnologie von Glyco verbessert
nicht nur die Leistung dieser Gleitlager, sie verhindert auch,
GLYCO IROX® Gleitlager Die IROX®-Technologie von Glyco Start-Stopp-Eigenschaften sind Gleitlager unregelmäßigen dass sie in den anspruchsvollsten Situationen versagen.
Glyco IROX® polymerbeschichtete Lagerschalen adressieren Diese Technologie stellt sich dieser Herausforderung,
die Schmierungsherausforderungen, die mit stark belebten indem sie die metallische Lagerschale mit einer
Durch Schmutz und Geometriefehler der Kurbelwelle
Motoren und den häufigen Motorneustarts verbunden Überlagerung aus PAI (PolyAmideImide) Polymerharz GLYCO -199-Technologie kommt es zu einer Grenzreibung, die lokale Überhitzung
sind, typisch für Hybride und Start-Stopp-Antriebe. In beschichtet. Die Eigenschaften dieses Werkstoffs GLYCO Sputterlager und Lagerschäden nach sich zieht. Die spezifische
den anspruchsvollsten Anwendungen können IROX® werden durch eine sorgfältig entwickelte Reihe von Die Motorentechnik hat in den letzten Jahren erhebliche Belastbarkeit eines Lagers nimmt mit zunehmender
polymerbeschichtete Lager dazu beitragen, die Lebensdauer Zusätzen noch weiter verbessert. Diese bieten zusätzliche Leistungssteigerungen erzielt. Besonders deutlich ist Gleitgeschwindigkeit (also Motordrehzahl) ab. Die
von Kurbelwellen- und Lagerschalen um mehr als das Verschleißfestigkeit, reduzieren die Reibung und steigern die Leistungssteigerung bei Dieselmotoren für Pkw Schmierfilmdicke (und mit ihr die Belastbarkeit
Fünffache zu erhöhen. Die IROX®-Technologie reduziert die die mechanische Festigkeit der Beschichtung und deren und Nutzfahrzeuge mit einer von 34 kW auf 63 kW des Lagers) wiederum nimmt mit abnehmender
Reibung um bis zu 50% im Vergleich zu herkömmlichen Einbettfähigkeit von losen Teilchen. gesteigerten durchschnittlichen Motorleistung pro Gleitgeschwindigkeit ab. Wenn die Schmierfilmdicke in
etwa der Höhe der Rauigkeitsspitzen entspricht, tritt eine
Lagern,2 reduziert die CO-Emissionen, verbessert den Liter Hubraum über die vergangenen zehn Jahre. Für
Mischreibung auf, deren Reibungswärme ihrerseits die
Kraftstoffverbrauch und gibt mehr Leistung ab. Tests ergaben, dass typische Lager mit Aluminium- oder die Motorlager ergeben sich entsprechend höhere
Belastbarkeit und die Lebensdauer des Lagers herabsetzt.
Bronzeüberzügen nach 100.000 Stopp-Start-Zyklen Belastungen.
Der Antrieb für einen verbesserten Motorwirkungsgrad beträchtlichen Verschleiß aufwiesen, während sich bei Eine der wesentlichen Anforderungen an ein DAS VERFAHREN
stellt erhöhte Anforderungen an die Kurbelwellenlager. IROX®-Lagern in den gleichen Tests auch beim für Motorgleitlager ist seine ausreichende Tragfähigkeit. Als Reaktion auf die ständig steigenden Anforderungen des
Motorenentwickler reduzieren die Reibung, indem moderne Stopp-Start-Motoren erforderlichen Zielwert Diese errechnet sich aus dem mittleren Motors an die Gleitlagertechnik gingen die Glyco-Werke
sie kleinere Lager verwenden und die Ölschichtdicke von 300.000 Zyklen nur ein minimaler Verschleiß zeigte. Verbrennungsdruck, der Kolbenquerschnittfläche und der bereits 1970 neue Wege. Ein neues Produktionsverfahren
reduzieren. Aufgrund der erhöhten Leistungsabgabe Die IROX®-Lager reduzieren außerdem die Reibung um Querschnittfläche der Lagerschale. Die spezifischen wurde von Glyco nach jahrelanger Forschungsarbeit
entwickelt. In dem die hohe Verschleißfestigkeit einer
müssen Lager jedoch wesentlich höheren Belastungen fast 50 % im Vergleich mit herkömmlichen Lagern unter Belastungen von Haupt- und Pleuellagern für Pkw- und
Aluminium-Zinn-Gleitschicht mit der extrem hohen
standhalten. Die Herausforderung wird durch die schnell gemischten Schmierbedingungen. Nutzfahrzeugmotoren nehmen von 1965 bis 2000 zu. In
Belastbarkeit einer Lagermetallschicht aus Kupferbleiguss
zunehmende Spezifikation von Hybriden und Start-Stopp- einigen Fällen hat sich die spezifische Tragfähigkeit in kombiniert werden konnte. Die Haltbarkeit dieses Werkstoffs
Systemen noch verschärft. Wenn ein Motor nicht läuft, IROX®-Lager sind unkomplizierte Ersatzteile, die dazu dem betreffenden Zeitraum mehr als verdoppelt. für Motorlager ist bis heute unübertroffen!
kommen die Kurbelwellenzapfen mit den Lagerschalen in beitragen, die ursprüngliche Leistung und Haltbarkeit Lediglich GLYCO Sputterlager® Glyco-199 sind in Die Beschichtungstechnik zur Realisierung der
Berührung, was beim Neustart zu erheblichem Verschleiß moderner Motoren zu erhalten. Wie alle neu entwickelten Bezug auf Belastbarkeit und Haltbarkeit in der Lage, gewünschten Schichtenkombination stellte ein
führen kann. Glyco-Lager sind sie bleifrei und kompatibel mit den den extremen Anforderungen in diesen Motoren modifiziertes Kathoden-Sputterverfahren mit physikalischer
neuesten Anforderungen an Altfahrzeuge. standzuhalten. Gasphasenabscheidung (PVD) (Abbildung 30).

[ABB. 30] HOCHSPANNUNG


GLYCO-199 VAKUUMKAMMER
OHNE MIT
PHYSIKALISCHES
PRINZIP BEIM SPUTTERN
CATHODE
BESCHICHTUNG BESCHICHTUNG MAGNETRON
TARGET
ÜBERLAGERUNG

Festschmierstoffe

Harte Partikel

Harz

Substrat
Argongasionen
Metallatome (Ziel)
SUBSTRATE CARRIER
ANODE
Lagerschalen mit einem Belag aus A-650 Alu-Legierungssubstrat
nach einem Dauerbelastungstest von 250 Stunden bei 80 MPa auf
einem Prüfstand.

24 TECHNISCHES HANDBUCH L AGER 25


BLEIFREIE BUCHSEN & LAGER
NEUE GESETZLICHE AUFLAGEN
Jahr für Jahr produzieren Altautos in der EU zwischen 8
Beim Sputtern wird eine Spenderkathode aus einer Um sicherzustellen, dass Motorreparaturen korrekt und 9 Millionen Tonnen Schrott, den es vorschriftsmäßig Beispiele der neu patentierten Technologien sind:
Aluminium-Zinn-Legierung mit Argonplasma beschossen durchgeführt werden,® müssen die Eigenschaften zu entsorgen gilt. 1997 nahm die Europäische Kommission • Bronze-Buchsenwerkstoffe LF-4, LF-5, LF-8 und RC-9
(zerstäubt). Die abgetragenen Aluminium- und Zinnatome dieser Glyco-Sputterlager berücksichtigt werden. Unter ein Richtlinienvorschlag an, der eine umweltverträglichere • Bleifreie Überlagerungen G-444 und G-488
hohen Lasten nimmt die Dicke des Schmierfilms ab,
lagern sich als Laufschicht an den speziell vorbereiteten Entsorgung und Wiederverwertung von Altautos (einzigartige Federal-Mogul Motorparts MSA
so dass kleinste Fremdpartikel eindringen können.
Motorlagern an. Das PVD-Verfahren erzeugt eine vorsieht, klare quantitative Vorgaben bezüglich der Badtechnologie)
Zweitens bedeutet die hohe Verschleißfestigkeit der
außerordentlich ebenmäßige Legierungsmatrix mit Wiederverwendung, Entsorgung und Verwertung von • Neues Sputterverfahren G-499 und neues RVD-
harten Sputterschicht, dass sie sich langsamer an
hervorragender Verschleißfestigkeit und sehr hoher Oberflächenunregelmäßigkeiten der Kurbelwelle anpasst. Fahrzeugen und ihren Bestandteilen macht und die Verfahren G-469 (Rapid Vapor Deposition)
Tragfähigkeit. Die Struktur der Glyco Sputterlager® macht Autoindustrie dazu anhält, bereits bei der Herstellung • Innovative Aluminiumlagertechniken: Lagerwerkstoffe
die Gründe für ihre hohe Leistungsfähigkeit deutlich. Hieraus folgt, dass die Pleuelzapfen und von Neufahrzeugen deren Recyclingfähigkeit im Blick zu A-273, A-370, A-480 und A-590
Eine circa 2 µm dicke Zwischenschicht aus reinem Nickel Gehäusebohrungen in punkto Geometriehaltigkeit und haben. • Moderne Fertigungskonzepte
stabilisiert die Verbindung zwischen der Lagermetallschicht Oberflächenrauigkeit optimal beschaffen sein müssen. Die Gesetzgebung zur Verwendung von Blei wurde im • Neue Bohrungstechnik
aus Bleibronzeguss und der Gleitoberfläche (Abbildung 31). September 2000 offiziell verabschiedet, und Tausende von • Laserschweißen
Durch die im Motorbetrieb auftretenden Belastungen
Automobilunternehmen - vom Fahrzeughersteller bis zum
kann sich die Lagerbohrung verformen. Das Originallager
Motoreninstandsetzer - sind von der End-of-Life Richtlinie Seit über 100 Jahren ist Glyco der führende Anbieter von
kann diese Verformung ausgleichen, beim Einbau neuer
Lager allerdings kann das reduzierte Spiel im Bereich der der Europäischen Union (2000/53/EG) betroffen, die Blei Gleitlager Dank unserer fortschrittlichen
A PPR OX . S TO PPER S C HICH T verbietet. Das am 1. Juli 2003 in Kraft getretene Gesetz Materialentwicklungen und Fertigungsbeherrschung, setzt
16 µ M AUS ZINN & Verformung zur Zerstörung des Schmierfilms führen. Aus
A LUMINI UM diesem Grund müssen also auch die Gehäusebohrung sah zunächst eine unbefristete Ausnahme für in Motoren, sich unsere Führungsrolle in diesem Bereich fort neue
A PPR OX . NI C K EL sorgfältig vorbereitet sein. Getrieben und Antriebssträngen verwendete Lager vor. bleifreie Ära. Glyco hat neue Maßstäbe gesetzt und ist
2 µM Z W I S C HENS C HICH T
Diese Ausnahmeregelung wurde später abgeändert und zum Maßstab für neue Lagerwerkstoffe geworden. Auch
Aufgrund der höheren Oberflächenhärte der Schichten wird nun voraussichtlich zum Jahr 2011 enden. aus diesem Grund ist Glyco für die meisten Autohersteller
von Glyco-Sputterlagern ist die Einbettfähigkeit
die erste Wahl.
von Fremdpartikeln im Vergleich zu konventionellen
0. 2- 0. 3 M M ZU Pb2 2 S n Federal-Mogul Motorparts ENGAGEMENT
B L EI - B R O NZE- Oberflächen geringer. Glyco-Sputterlager® bestehen
S C HI C H T darum in der Regel aus einer Lagerschale mit einer FÜR DIE UMWELT
Sputterschicht plus einer Lagerschale mit einer Federal-Mogul Motorparts war bereits 2008 das
[ABB. 31] weicheren Lauffläche. fortschrittlichste bleifreie Unternehmen. Federal-Mogul
Nickel verhindert das Diffundieren von Motorparts ist bereit, zuverlässige und leistungsfähige
Atomen zwischen Bleibronze- und Sputterschicht.
Die Sputterschale wird im Bereich der höheren wirkenden bleifreie Materialien anzubieten, um die EU-Richtlinie
Last, die weichere Schale in der Nähe des geringer zu erfüllen und die von der heutigen Automobilindustrie ZINN U ND A LU M INI U M
belasteten Motorlagers eingesetzt. Die weichere Hälfte
Nutzfahrzeugmotoren mit Glyco Sputterlagern geforderte Motorleistung zu erreichen. Gelingen konnte
der Lagerschale ist besser als die Sputterschicht
ausgestattet® erreichen eine Lebensdauer von einer dies nur durch ein besonderes Engagement für Innovation
imstande, im Öl enthaltene Fremdpartikel aufzunehmen.
Million km, und die Motorenhersteller arbeiten nun daran, Diese Konstruktionslösung hat sich in der Praxis bestens und Umwelt. Federal-Mogul Motorparts nimmt in
diese auf eine Million Meilen zu erhöhen. bewährt. Dennoch sind die sorgfältige Reinigung diesem Punkt seine marktführende Position wahr, um
Computergesteuerte Verfahren, die hohe Reinheit und den Markt auch in Zukunft mit den besten verfügbaren Z W I S C HEN S C HI C H T AUS
sämtlicher Motorenteile und des Schmiersystems sowie
R EIN A LU M INI U M
Präzision gewährleisten, ermöglichen die gleichbleibend peinliche Sauberkeit bei Arbeiten am Motor unerlässliche Lagerwerkstoffen zu beliefern.
hohe Qualität in der Serienfertigung. Unter extremen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Reparatur und Obwohl bleihaltige Ersatzlager für alte Fahrzeuge (aber
Belastungen können selbst minimalste Abweichungen die Wartung. Der stehende Motor muss vor dem Start gespült nicht für neue) nach Ablauf der nächsten gesetzlichen S TA HL R ÜC K EN
und restlos von Schmutzrückständen befreit werden.
zuverlässige Funktion des Lagers beeinträchtigen – die Frist geliefert werden können, engagiert sich Federal-
Produktion muss zu 100 % fehlerfrei sein. Bei maximal zulässigen Motordrehzahlen nwurde das Mogul Motorparts unabhängig voneinander für [ABB. 32]
Querschnitt durch eine Lagerschale aus A370®.
folgende Einfahrprogramm erstellt: umweltfreundliches Unternehmertum. Soweit es Die Zwischenschicht aus reinem Aluminium bindet das Zinn-
TIPPS FÜR DIE REPARATUR UND technisch machbar ist, werden wir über die gesetzlichen Aluminium an den Stahlrücken.
DAS EINLAUFEN VON GLYCOSPUTTERLAGERN® SC H R I T T 1 1 M IN 1/
3
nMA X Anforderungen hinausgehen, und wir haben uns den
Die harte Sputterschicht macht das Lager extrem SC H R I T T 2 1 M IN 1/ nMA X Verzicht auf Blei in der Herstellung von Lagern und
4
verschleiß- und ermüdungsfest. Die aufgesputterte SC H R I T T 3 1 M IN 1/ nMA X Buchsen zum Ziel gesetzt.
2
AISn20-Schicht ist allerdings empfindlich gegenüber SC H R I T T 4 1 M IN 1/ nMA X
3
Schmutzpartikeln, Wasser oder alkalischen Elementen
im Schmieröl. Letztere können über Frostschutzmittel im Während des Einlaufens soll die Motorleistung 15 bis
Kühlwasser in das Öl eingetragen werden. 20 % der Volllast nicht überschreiten.

26 TECHNISCHES HANDBUCH L AGER 27


BEARBEITUNGSSPEZIFIKATIONEN FÜR DIE NEUE
Grundform: 55°
FEDERAL-MOGUL MOTORTEILE HALBFERTIGE
GEBUCHSEN AUS ALUMINIUMLEGIERUNGEN

Bohren von AISn20-Legierungen


Freiwinkel: 7°
Kantenradius: 0,4 mm
Max. Schneidentemperatur: 600 °C
8 SUPPORT
PKD-Schneidplatten mit entsprechender Geometrie
Empfohlene Bearbeitungsparameter verwenden.
Bearbeitungsgeschwindigkeit: vc = 500 m/min Die Geometrie kann je nach Bearbeitungsvorrichtung
Einlauf: ≈ 0,1 mm/Umdrehung abweichen.
Erwartete Rauigkeit: ≈ Rz 4 – 5 µm 1 – 2 Tropfen niederviskoses Öl pro Werkstück
erleichtern die Bearbeitung.
Empfohlene PKD*-Schneideinsätze Wenn die Schneide zu heiß wird, wird die PKD-Struktur
sofort zerstört.
* PKD – Polykristalliner Diamant

Glyco-Bleifreitechnologie: GLYCO -488-Technologie Entdecken Sie unseren


A-370® & CS-4 Glyco G-488® ist das erste „intelligente“ bleifreie bisher umfangreichsten
Der von Federal-Mogul-Motorparts entwickelte und Lagermaterial, das hohen Belastungen standhält. Es ist Katalog
patentierte neue Werkstoff Glyco A-370 bietet allerbeste weich und anpassungsfähig während der Einlaufphase, Möchten Sie über Gleitlager stets informiert bleiben?
Laufeigenschaften bei sehr hoher Verschleißfestigkeit wird aber über die gesamte Lebensdauer hart und Unsere neueste Ausgabe bietet mehr als je zuvor:
und guter Anpassungsfähigkeit. ermüdungsfest. benutzerfreundlich, optisch ansprechend und mit noch
Eine weitere Neuentwicklung ist die bleifreie, von Bei der bleifreien Sputtertechnologie von Glyco kommt präziseren Informationen zu Hightech-Materialien. Der
Verunreinigungen unbelastete Bronzelagerlegierung ein physikalisches Gasphasenabscheidungsverfahren neue Gleitlagerkatalog enthält eine marktführende
CS-4. CS-4 wird als Träger für die neuen, im einzigartigen zum Einsatz, um auf der Oberfläche von speziell Abdeckung Pkw als auch für Nkw-Anwendungen und steht
Federal-Mogul Motorparts hergestellten Laufschichten vorbereiteten Motorlagern eine außerordentlich ebenmäßige im Einklang mit allen anderen Katalogen unserer Engine
G-444 und G-488 verwendet. CS-4 wird auch in Legierungsmatrix zu erzeugen. Dies ist das ist das bislang Expertise Familie. Er ist in 8 verschiedenen Sprachen
der jüngsten Generation von Glyco-Sputterlagern, haltbarste Lagermaterial und eignet sich ideal, um den sehr erhältlich!
den neuen bleifreien Ausführungen G-469 und G-499. hohen Anforderungen moderner Motoren standzuhalten.
eingesetzt.
Kupferlegierungen enthalten normalerweise Blei. Bei der
Entwicklung und Erforschung bleifreier Lösungen hat
Federal-Mogul Motorparts hart daran gearbeitet, bleifreie
Bronzelegierungen herzustellen. Aus diesen Gründen:
Kupferlegierungen ohne Blei neigen zur Verhärtung.
Eingetragene Unreinheiten wie Metallstaub führen dazu,
dass aus einer derartigen Legierung gefertigte Lager ihre
Form nicht ändern, und es können Fremdstoffe in
das Gleitlager gelangen. Durch die Verbesserung von
Werkstoffen und Herstellungsverfahren liegt die Härte
der bronzenen CS-4-Legierung sehr nahe an der einer
Bleikupferlegierung.

28 TECHNISCHES HANDBUCH L AGER 29


SCHLUSSFOLGERUNG
GARAGE GURUS MOTORLAGER ARBEITEN UNTER HARTEN BEDINGUNGEN. ÜBER EIN IMMENSES
SPEKTRUM VON MOTORDREHZAHLEN, TEMPERATUREN UND ANDEREN PARAMETERN
SOLLEN DIESE KOMPONENTEN KURBELWELLE UND MOTORBLOCK VOR FRÜHZEITIGEM
Sind Sie auf der Suche nach speziellem Support, VERSCHLEISS UND KAPITALEN SCHÄDEN BEWAHREN.
technischen Tipps oder Trainingsprogrammen zu den
neuesten Entwicklungen in der Automobilwelt? Garage DIE VERSCHLEISSMINIMIERUNG, LANGSAM UND ÜBER MILLIONEN VON
Gurus ist eine wichtige neue „Tech First“-Initiative von MOTORUMDREHUNGEN UND TAUSENDEN VON KILOMETERN, IST DER EIGENTLICHE
Federal-Mogul Motorparts. Entdecken Sie BESTIMMUNGSZWECK VON LAGERN, IN GEWISSER WEISE “OPFERN” SICH DIE GLEITLAGER
das umfassendste Programm an Support-Tools in der FÜR ANDERE KOMPONENTEN. DER SCHUTZ DER LAGER SELBST VOR VORZEITIGEM
Branche: vor Ort, Online und auf Abruf. Garage Gurus hat VERSCHLEISS IST WIEDERUM SACHE DES MOTORENINSTANDSETZERS. AN DIESER
es sich zur Aufgabe gemacht, den Technikern die neusten STELLE MUSS SICHERGESTELLT WERDEN, DASS DER MOTOR FREI VON SCHMUTZ UND
Tools Informationen zur Verfügung zu stellen, damit sie mit FREMDSTOFFEN GEHALTEN WIRD UND ALLE EINSCHLÄGIGEN MASSTOLERANZEN
den neusten Fahrzeugtechnologien Schritt halten können. EINGEHALTEN WERDEN.

SCHMUTZ IST DER GRÖSSTE FEIND DES MOTORS. FRÜHZEITIGER LAGERVERSCHLEISS


Erfahren Sie mehr unter GEHT IN DER TAT ALLERMEISTENS AUF SCHMUTZPARTIKEL IM SCHMIERÖL ZURÜCK.
www.fmmotorparts.com/garage-gurus DAS VERHINDERN VON VERUNREINIGUNGEN HAT DARUM WÄHREND DES GESAMTEN
REPARATURVORGANGS OBERSTE PRIORITÄT.

DIE ERFOLGREICHE ÜBERHOLUNG EINES MOTORS SETZT DIE STRIKTE EINHALTUNG DER
ARBEITSTOLERANZEN VORAUS. ABWEICHUNGEN BEZ ÜGLICH DER ABMESSUNGEN ODER
FORM VON KURBELWELLENLAGERZAPFEN, PASSFL ÄCHEN UND GEHÄUSEBOHRUNG
KÖNNEN ZU UNMITTELBAREN UND SCHWEREN SCHÄDEN AM ÜBERHOLTEN MOTOR
FÜHREN.

AUS QUALITÄTSSICHERUNGSGRÜNDEN SOLLTE VOM TECHNIKER JEDER


REPARATURSCHRITT SORGFÄLTIG DOKUMENTIERT WERDEN. SOLLTEN SPÄTER
FRAGEN ODER STÖRUNGEN AUFTRETEN, KANN EIN SOLCHES REPARATURPROTOKOLL
AUSSERORDENTLICH WERTVOLLE HINWEISE ZUR LOKALISIERUNG UND BEHEBUNG DES
PROBLEMS GEBEN.

Wichtig: Schadenersatzansprüche in jedweder Form unter Berufung auf die Angaben in dieser Broschüre oder
infolge unsachgemäßen Gebrauchs, unsachgemäßer Anwendung, Lagerung oder Handhabung sind ausdrücklich
ausgeschlossen. Die Broschüre stellt keine Anleitung für den Gebrauch und den Einbau von Lagern dar. Es
werden keine Ratschläge im rechtlichen Sinne abgegeben. Die Broschüre ersetzt weder die jeweils geltenden
technischen Maßgaben – insbesondere für Toleranzen – noch die Einbau- und Wartungsvorschriften des
jeweiligen Motorenherstellers. Auch ist die Sachkenntnis derer, die den Einbau und die Anwendung vornehmen,
eine wesentliche Größe. Die Aussagen in dieser Broschüre zum Einbau und Einsatz von Kolben, Laufbuchsen und
Baugruppen richten sich ausschließlich an den technisch versierten Fachmann und sind von diesem von Fall zu Fall
auf Eignung und Gültigkeit zu überprüfen. Federal-Mogul Motorparts/GLYCO übernimmt keine Verantwortung für
Antragsentscheidungen.
Die Reproduktion dieser Broschüre oder Teilen hiervon ist nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung gestattet.
Bildliche Darstellungen und der Entwurf sind urheberrechtlich geschützt. Das Recht auf Berichtigung von Irrtümern und
Abänderungen bleibt vorbehalten.

30 TECHNISCHES HANDBUCH L AGER 31


HOLEN SIE SICH DAS
FÄLSCHUNGSSICHERE
ORIGINAL

Die Echtheit aller unserer Motor- und Dichtungsprodukte wird durch den MAPP-Code (Manufacturers Against Product
Piracy) und die PrioSpot ®-Authentifizierung auf einem speziellen Anti-Fälschungsetikett an der Packung gewährleistet. So
können Sie immer auf die gewohnte Qualität von Federal-Mogul Motorparts vertrauen!

WIE SIE DIE ECHTHEIT IHRER


PRODUKT EÜBERPRÜFEN KÖNNEN
1 Kontrollieren, dass die Verpackung verschlossen und das Etikett intakt ist
2 Alphanumerischen Code und Data Matrix-Code überprüfen
 eben Sie den alphanumerischen
G  esen Sie den Data-Matrix-Code
L  esen Sie den Data-Matrix-Code
L
Code ein unter www.fmecat.eu mit 2-D scanner mit Ihrem Smartphone mit der
NeoReader™ App

3 Verifizieren Sie den eindeutigen


Sicherheitscode auf dem PrioSpot®-
Etikett
Jede Packung trägt einen einzigartigen Code

Der Code enthält die letzten 4 Stellen des alphanumerischen Codes


 er Code und das Federal-Mogul Motorparts-Logo schimmern in
D
Regenbogenfarben – nur bei direkter Lichteinstrahlung
 ur bei direkter Lichteinstrahlung ist eine Ziffer sichtbar, die der letzten
N
Stelle des Sicherheitscodes entspricht. Diese Ziffer bewegt sich
auf- und abwärts, wenn Sie den Winkel des Priospot® ändern.
PRMGY1801-DE

Alle anderen, abgebildeten Handelsmarken sind Eigentum von Federal-Mogul LLC oder einer oder mehrerer ihrer Tochtergesellschaften in einem Land oder in mehreren Ländern.