Sie sind auf Seite 1von 2

Das Zustandebringen von Marionettenentitäten: ein provozierender Akt,

der die Schwäche und die Verlogenheit der Anschuldigungen der Front
Polisario nachweislich macht (Chioukhs der sahrawischen Stämme)

Laâyoune-Die Ankündigung von Personen, die zu Unrecht für die Verteidigung


der Menschenrechte Partei und für das Zustandebringen einer
Marionetteneinheit in der marokkanischen Sahara ergreifen, stellt einen
provozierenden Akt dar, der die Schwäche und die Verlogenheit der Front
Polisario und ihres Paten Algerien in Bezug auf die territoriale Integrität des
Königreichs nachweislich macht, stellten die Chioukhs der sahrawischen
Stämme die Erklärung auf.

"Die Marokkaner von Tangier bis Lagouira sowie die internationale


Gemeinschaft sind sich dieser Art provokativen Aktes gewöhnt, der jedes Mal
zustande gebracht wird, wenn die Manöver, Anschuldigungen und Lügereien
der Separatisten und ihrer Anhänger im östlichen Nachbarn ausgehoben und
verleugnet werden," nahmen die Chioukhs der Region Laâyoune-Sakia El
Hamra in einer Erklärung zur Kenntnis, die am Abschluss einer Begegnung am
Donnerstag in Laâyoune vorgelesen wurde.

In ihrer Eigenschaft als Vertreter der Bevölkerung der südlichen Provinzen


verurteilten die Chioukhs der marokkanischen sahrawischen Stämme
nachdrücklich das Zustandebringen von Marionetteneinheiten in der
marokkanischen Sahara, um die territoriale Integrität des Königreichs und seine
verfassungsmäßigen und menschenrechtlichen Errungenschaften unterminieren
zu können.

Sie prangerten auch die verzweifelten Manöver der Front Polisario an, zwecks
dessen die Stabilität und die Dynamik der Entwicklung in der Region durch
Anläufe, den zivilen und kommerziellen Verkehr und die Freizügigkeit am
angrenzenden Post El Guerguerat zu unterbinden, aufs Spiel zu setzen.

Der Zweck dieser Manöver ist es, die strategischen Interessen des Königreichs
gegenüber den Ländern Afrikas südlich der Sahara zu untergraben, stellten die
Shioukhs der marokkanischen Sahara fest, jeden Anlauf somit einstufend, die
Region in Gefahr zu bringen und die heiligen Konstanten des Königreichs
sinnlos anzutasten.

Diese Gelegenheit beim Schopfe ergreifend, bekundeten sie die


unerschütterliche Einbindung der Söhne, der gewählten Beamten, der Chioukhs
und der Persönlichkeiten der marokkanischen Sahara an ihre historische
Mitgliedschaft in Marokko und an die Be'ia seiner Majestät dem König
Mohammed VI., Amir Al-Mouminine, gegenüber sowie an den glorreichen
alaouitischen Thron.

Vermittels der hohen Fürsorge seiner Majestät des Königs Mohammed VI.
genießen die südlichen Provinzen des Königreichs, nebst der Förderung der
Demokratie und der Menschenrechte, die Sicherheit, die Stabilität, die
nachhaltige sozioökonomische Entwicklung sowie die Förderung der
Demokratie und der Menschenrechte.

Ausgehend von ihrer felsenfesten Überzeugung von der Triftigkeit des


nationalen Anliegens bekräftigten die Chioukhs der sahrawischen Stämme ihr
bedingungsloses Engagement zugunsten der Verteidigung der territorialen
Integrität des Königreichs unter der Führung seiner Majestät des Königs
Mohammed VI. und hoben ihren Beistand dem Autonomieplan gegenüber unter
der marokkanischen Souveränität hervor, um diesem künstlichen Konflikt ein
Ende bereiten zu dürfen.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com