Sie sind auf Seite 1von 2

UNO: Katar leistet der Marokkanität der Sahara und der

Autonomieinitiative gegenüber Beistand

New York-Katar bekundete am Donnerstag vor dem 4. Ausschuss der


Generalversammlung der Vereinten Nationen seine Unterstützung für die
Marokkanität der Sahara und für die Souveränität Marokkos über seine
südlichen Provinzen sowie für die Autonomieinitiative als Grundlage für eine
realistische Lösung für diesen regionalen Konflikt.

„Bezugnehmend auf die Frage der marokkanischen Sahara (…) bringt Katar
seinen Beistand für die Bemühungen des Generalsekretärs der Vereinten
Nationen zu Sprache, im Rahmen des durchgeführten politischen Prozesses, eine
dauerhafte politische Lösung und einen Kompromiss unter der Schirmherrschaft
der Vereinten Nationen erzielen zu können. Die Vereinten Nationen haben im
Einklang mit den einschlägigen Resolutionen des Sicherheitsrates, einschließlich
mit der verabschiedeten Resolution 2494 vom Oktober 2019, die Souveränität
des Königreichs Marokko zu garantieren“, stellte die ständige Vertreterin und
Botschafterin Katars bei dem UNO-Ausschuss, Alya Ahmed Bin Saif Al-Thani,
die Behauptung auf.

In diesem Kontext stellte die Botschafterin Katars die Erklärung auf, dass die
seitens Marokkos unterbreitete Autonomieinitiative "eine konstruktive Initiative
und eine Grundlage für eine realistische Lösung für diesen künstlichen Konflikt"
darstelle.

Sie hegte auch den Wunsch, dass die vom 4. Ausschuss zu verabschiedende
Resolution zu den Anstrengungen zwecks der Unterstützung des politischen
Prozesses einen Beitrag leisten und eine definitive Schlichtung dieses Konflikts
„im Interesse aller Parteien, der Sicherheit und des Friedens, der Stabilität sowie
der konstruktiven Zusammenarbeit in der Region“ mit sich bringen dürfte.“.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com
http://www.sahara-social.com

Bewerten