Sie sind auf Seite 1von 11

Der Atommüll

Gliederung

Allgemeines

Herkunft

anfallende Mengen und Klassifikation

Entsorgung/Endlagerung

Ethische Frage

Quellen
Allgemeines

Radioaktiver Abfall der nicht mehr nutzbar ist

Abfälle: Kernenergie, Medizin und Forschung

Deu: erhebliche Altlasten (Kernwaffen)

Heute: 23000 aktive Sprengköpfe (1K mal Hiroschimabombe)

USA, Nordkorea, Russland → 20K

Wiederverwertung und Transmutation bis
heute ungelöst
- so auch Sichere Endlagerung
Herkunft

80% aus Uranabbau

High-level-waste: durch Kernspaltung und Neutroneneinfang (Kontamination)
z.B. Bauschutt aus Rückbau, ausgedienten Geräte, Werkzeuge,
Arbeitskleidung, sowie Abwässer aus Medizin und Wiederaufbereitung

Abgebrannte Brennelemente
Mengen und Klassifikation

Einteilung in: low, intermediate und high-level waste

10 % des Abfalls macht 99 % der Strahlung aus

Endlager soll 2021 in Betrieb genommen werden (Onkalo in Finnland)

Exponentielles Abklingen der Strahlung
Strahlenquellen: Radon Edelgas, Thorium, plutonische Gesteine

Deutschland 50 Bq/m³ Strahlung erlaubt, Österreich: 400 Bq/m³ in
Wohnungen (Becquerel = Zerfall pro Sekunde)

12 K Tonnen HLW / Jahr

Erstes Endlager ausgelegt für 6500t (nur ausgelegt für Finnland)

Plutonium-239 ca. 5 Billinon bequerel / gramm (5000 ist Tödlich)
Entsorgung/ Endlagerung
Deu: Schacht Konrad wo 90 % unseres Mülls lagern (nur 1% der Radioaktivität)
Entsorgung für hochradioaktive Stoffe seit Jahrzehnten ungelöst
Laut gesetzgebung: 1 mio. Jahre Lagerung muss garantiert sein
Uran Waffenherstellung Halbwertszeit: 4,46 mrd. Jahre
Atomgesetz: Verursacher tragen die kosten zum beseitigen selbst
(Erschließung, Errichtung und Unterhalt für jegliche Institutionen zur geordneten
Endlagerung)
→ einrichtungen existieren bis heute nicht
Finanzen Kraftwerksbetreiber :zu gering für Müllentsorgung und Rückbau: Staat
zahlt
Endlagerung

→Halbwertszeiten: Lagermaterialien können keinen dauerhaften Schutz
gewähren

Warnzeichen: Jahrtausende auf eingeschlossene Stoffe hinweisen

im Meer bis 1994 legale Versenkung (In weniger als 50 jahren 100K Tonnen)

USA versenkte 90 K Kontainer vor ihren Küsten

direkte Einleitung radioaktives Abwasser bis heute legal und praktiziert
→Ärmelkanal, Nordsee, Ostsee

Russische Nordflotte Reaktoren mit abge-

brannten Brennelementen versenkt (arktische See)


Endlagerung

Lagerung unter freiem Himmel: in Westeuropa strikt verboten
mitteleuropa andauernd, jedoch nicht erwünscht oder legal

Laut Aussagen eines italienischen Mafia-Kronzeugen sollen Millionen Tonnen hochgiftiger Müll rund um Neapel vergraben
worden sein. Darunter auch Atommüll aus Deutschland

→ erhöhte Krebsraten, Beschlagnahmung kontaminierten Gemüses


Deu: 1000t Trockenmasse / Jahr

→ ab 1 Bq/g Überwachungsbedürftig + müsse gesondert entsorgt werden



Umsetzung des Gesetzes 2011 der Industrie selbst überlassen (sorglose und unsachgemäße Entsorgung)


40Bq/g verstrahltes Material auf Betriebsgelände ohne Kennzeichnung, Markierung für Weitertransport
Ethische Frage


künstlich erzeugten Radionuklide keine Zersetzer

Ist eine Verachtung der Umwelt und der Menschen über Generationen hinweg die wir nicht überschauen können
wirklich vertretbar?

Prof. Michael Müller: „das Jahrhundert vor dem wir stehen wird entweder ein Jahrhundert des Totalen Umbaus
oder ein Jahrhundert der Gewalt und Dezivilisierung“ 2020. 11.01.

heutiger Erkenntnisstand→Strahlung Mitverursacher Waldsterben, Bienensterben

Geldfragen ohne Bedeutung → maßstabsgerecht für Menschen?



"Just as the use of nuclear energy for military purposes the use of nuclear fission for peaceful purposes in nuclear
reactors is a crime against all of humanity."

Prof. Dr. Dr. Dr. Dr. Johannes Ude (Prof. für Christliche Ethik)

"In the future the consequences of nuclear energy will be devastating. The atrocities of Mister Stalin and Hitler will
completely fade against them."

Prof. Dr.Dr. Wladimir Tschernoussenko (Wissenschaftlicher Direktor für die Aufräumarbeiten in Tschernobyl, der an
mehreren Krebserkrankungen gestorben ist)
Ethische Frage

Wissen und Verantwortung schützen von Umwelt und Gesundheit

kein Nachdenken so wichtig wie das, über die Erblichkeit der Eigenschaften

„ jede Tötung von Menschen ist gemeiner Mord, auch wenn es der Staat im großen tut. Das Gewissen muss
also über dem Staatsgesetz stehen, da kein Mensch das recht hat so viel Leid zu verordnen, künftige
Generationen zu Vernichten und das Messer an die gesamte Schöpfung zu legen“

Um eine Lösung zu finden müssen die ökologischen Wechselbeziehungen der gesamten lebenden Welt
betrachtet werden

„Man könnte die Weltbevölkerung von heute ernähren, man investiert jedoch viel lieber in Rüstungsgüter und
so beruht die heutige Kriese neben mangelhaften Informationen auf schlechter Politik“

Dr. Holger Strohm

FILMAUSSCHNITT 1:12:04-1:13:33
Quellen
dasglasauge / Fotolia.com

https://www.facebook.com/KatapultM/photos/hiroshima-vor-und-nach-der-atombombe70-bis-80000-30-der-stadtbev%C3%B
6lkerung-mensche/2087427148140694/

http://derwaechter.net/atommuell-europa

https://de.wikipedia.org/wiki/Radioaktiver_Abfall

https://www.youtube.com/watch?v=2-aDtLJOhXE