Sie sind auf Seite 1von 159

ICS 59.100, 83.140.

20 VDI-RICHTLINIEN September 2006

VEREIN Entwicklung von Bauteilen VDI 2014


DEUTSCHER aus Faser-Kunststoff-Verbund
INGENIEURE Berechnungen Blatt 3 / Part 3

Development of FRP components


Former edition: 04/97 Draft; in German only

(fibre-reinforced plastics)
Frühere Ausgabe: 04.97 Entwurf, deutsch

Ausg. deutsch/englisch
Analysis Issue German/English

Die deutsche Version dieser Richtlinie ist verbindlich. No guarantee can be given with respect to the English transla-
tion. The German version of this guideline shall be taken as
authoritative.

Inhalt Seite Contents Page

Vorbemerkung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 Preliminary note . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3


1 Anwendungsbereich . . . . . . . . . . . . . 4 1 Scope . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
2 Abkürzungen, Begriffe, Symbole, 2 Abbreviations, terminology, symbols,
Indizierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 superscripts and subscripts . . . . . . . . . 5
3 Berechnungsablauf . . . . . . . . . . . . . . 14 3 Analytical procedure . . . . . . . . . . . . . 14
3.1 Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . 14 3.1 General comments . . . . . . . . . . . . . 14
3.2 Auslegungsphilosophie . . . . . . . . . . 16 3.2 Design philosophy . . . . . . . . . . . . . 16
3.3 Berechnungsprogramme . . . . . . . . . 17 3.3 Computer programs . . . . . . . . . . . . 17
4 Modellierung der Schicht . . . . . . . . . . . 18 4 Modelling the lamina . . . . . . . . . . . . . 18
4.1 Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . 18 4.1 General comments . . . . . . . . . . . . . 18
4.2 Eben beanspruchte Schicht . . . . . . . . 20 4.2 Two-dimensionally loaded lamina . . . . . 20
4.2.1 UD-Schicht (faserparalleles KOS) 20 4.2.1 UD lamina (parallel-to-fibre COS) . 20
4.2.2 G-Schicht und M-Schicht . . . . . 22 4.2.2 WF lamina and M lamina. . . . . . 22
4.2.3 Drehung der UD-Schicht in das 4.2.3 Rotation of the UD lamina
Laminat-KOS . . . . . . . . . . . 23 into the laminate COS . . . . . . . 23
4.2.4 Berücksichtigung der Schub- 4.2.4 Inclusion of shear stresses from
spannungen aus Querkraft bei transverse forces in case of
UD-Schichten . . . . . . . . . . . 24 UD laminae . . . . . . . . . . . . . 24
4.3 Räumlich beanspruchte Schichten . . . . 25 4.3 Laminae subject to three-dimensional
loading . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
4.3.1 Mechanische Beanspruchung 4.3.1 Mechanical loading
(faserparalleles KOS) . . . . . . . 25 (parallel-to-fibre COS) . . . . . . . 25
4.3.2 Mechanische Beanspruchung einer 4.3.2 Mechanical loading of a UD lamina
UD-Schicht (gedrehtes KOS) . . . 27 (rotated COS) . . . . . . . . . . . . 27
4.4 Einfluss von Beanspruchungsarten/-dauer 28 4.4 Influence of loading type and duration . . 28
4.4.1 Kurzzeitbeanspruchung . . . . . . 28 4.4.1 Short-term load . . . . . . . . . . . 28
4.4.2 Ruhende Langzeitbeanspruchung . 28 4.4.2 Long-term static load . . . . . . . . 28
4.4.3 Schwingbeanspruchung . . . . . . 32 4.4.3 Cyclic load . . . . . . . . . . . . . 32
4.4.4 Stoßbeanspruchung . . . . . . . . 33 4.4.4 Impact load . . . . . . . . . . . . . 33
4.5 Festigkeitskriterien . . . . . . . . . . . . 33 4.5 Strength criteria . . . . . . . . . . . . . . 33
4.5.1 Allgemeines . . . . . . . . . . . . 34 4.5.1 General comments . . . . . . . . . 34
4.5.2 Bruchbedingungen für 4.5.2 Fracture conditions for
UD-Schichten . . . . . . . . . . . 38 UD lamina . . . . . . . . . . . . . 38
4.5.3 G-Schicht. . . . . . . . . . . . . . 46 4.5.3 WF lamina . . . . . . . . . . . . . 46
4.5.4 M-Schicht . . . . . . . . . . . . . 47 4.5.4 M lamina . . . . . . . . . . . . . . 47
4.5.5 Einzusetzende Festigkeitswerte . . 48 4.5.5 Strength values to be used . . . . . 48

VDI-Gesellschaft Kunststofftechnik

VDI-Handbuch Kunststofftechnik
VDI-Handbuch Konstruktion
–2– VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

Seite Page
4.6 Anwendung von Berechnungs- 4.6 Application of calculation programs . . . 48
programmen. . . . . . . . . . . . . . . . . 48
4.6.1 UD-Schicht . . . . . . . . . . . . . 48 4.6.1 UD lamina . . . . . . . . . . . . . 48
4.6.2 G-Schicht . . . . . . . . . . . . . . 50 4.6.2 WF lamina . . . . . . . . . . . . . 50
5 Modellierung des Laminates . . . . . . . . . 50 5 Modelling the laminate . . . . . . . . . . . . 50
5.1 Ermittlung von Spannungen und 5.1 Determining stresses and strains. . . . . . 51
Verzerrungen . . . . . . . . . . . . . . . . 51
5.1.1 Netztheorie. . . . . . . . . . . . . . 51 5.1.1 Netting theory . . . . . . . . . . . 51
5.1.2 Klassische Laminattheorie (CLT) . . 57 5.1.2 Classical laminate theory (CLT) . . 57
5.1.3 Interlaminare Spannungen (ILS) . . 63 5.1.3 Interlaminar stresses (ILS) . . . . . 63
5.1.4 Berücksichtigung der Verzerrung 5.1.4 Taking into account the
aus Schubspannungen durch strains arising from shear stresses
Querkraft. . . . . . . . . . . . . . . 70 due to transverse forces. . . . . . . 70
5.1.5 Behandlung von Kerben. . . . . . . 71 5.1.5 Treatment of notches . . . . . . . . 71
5.2 Schichtenweise Bruchanalyse . . . . . . . 74 5.2 Lamina-by-lamina fracture analysis . . . . 74
5.2.1 Grundsätzliche Betrachtungen . . . 74 5.2.1 Fundamental aspects . . . . . . . . 74
5.2.2 Nichtlineare Spannungsanalyse vor 5.2.2 Non-linear stress analysis
dem ZFB . . . . . . . . . . . . . . . 75 before IFF. . . . . . . . . . . . . . 75
5.2.3 Kontinuierliche Modulabminderung 5.2.3 Continuous modulus reduction
(Degradation) nach dem ZFB . . . . 79 (degradation) after IFF . . . . . . . 79
5.2.4 Auswirkung von FB . . . . . . . . . 83 5.2.4 Effect of FF . . . . . . . . . . . . . 83
5.2.5 Vereinfachungen und selektive 5.2.5 Simplification and selective
Nachprüfung . . . . . . . . . . . . . 83 reviews . . . . . . . . . . . . . . . 83
5.2.6 Maßnahmen zur zielgerichteten 5.2.6 Making specific improvements
Verbesserung von Laminaten . . . . 84 of laminates . . . . . . . . . . . . . 84
5.3 Anwendung der schichtenweisen Bruch- 5.3 Application of lamina-by-lamina fracture
analyse für verschiedene Beanspruchungs- analysis for different types of loading . . . 85
arten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85
5.3.1 Kurzzeitbeanspruchung . . . . . . . 85 5.3.1 Short term loading . . . . . . . . . 85
5.3.2 Langzeitbeanspruchung . . . . . . . 85 5.3.2 Long term loading . . . . . . . . . 85
5.4 Schwingbeanspruchte Laminate . . . . . . 91 5.4 Cyclically loaded laminates . . . . . . . . 91
5.4.1 Schädigungsvorgänge . . . . . . . . 91 5.4.1 Fracture processes . . . . . . . . . 91
5.4.2 Darstellung von Schwingfestigkeits- 5.4.2 Presentation of fatigue
ergebnissen. . . . . . . . . . . . . . 94 strength results . . . . . . . . . . . 94
5.4.3 Bauteilbelastungsgeschichte. . . . . 98 5.4.3 Component loading history . . . . 98
5.4.4 Methoden der Schwingfestigkeits- 5.4.4 Methods of fatigue strength
analyse . . . . . . . . . . . . . . . . 99 analysis . . . . . . . . . . . . . . . 99
5.4.5 Auslegungshinweise . . . . . . . . . 101 5.4.5 Advices for design . . . . . . . . . 101
5.5 Anwendung von Berechnungs- 5.5 Application of calculation programs . . . 102
programmen. . . . . . . . . . . . . . . . . 102
5.5.1 Laminat-Analyseprogramme . . . . 100 5.5.1 Laminate analysis programs . . . . 100
5.5.2 FEM . . . . . . . . . . . . . . . . . 103 5.5.2 FEM. . . . . . . . . . . . . . . . . 103
L
5.5.3 Berechnung des Streckungsfak- 5.5.3 Calculation of the stretch factor fS
L
tors f S der lastbedingten of the load-determined stresses
Spannungen bei gleichzeitig vor- when residual stresses are also
handenen Eigenspannungen . . . . . 104 present . . . . . . . . . . . . . . . 104
6 Bauteilberechnung . . . . . . . . . . . . . . 107 6 Analysis of FRP components . . . . . . . . 107
6.1 Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . 107 6.1 General comments . . . . . . . . . . . . . 107
6.2 Stabilitätsberechnungen. . . . . . . . . . . 109 6.2 Stability analyses. . . . . . . . . . . . . . 109
6.2.1 Knicken von Stäben . . . . . . . . . 111 6.2.1 Buckling of struts. . . . . . . . . . 111
6.2.2 Beulung ebener Platten . . . . . . . 112 6.2.2 Buckling of flat plates . . . . . . . 112
6.2.3 Beulung zylindrisch gekrümmter 6.2.3 Buckling of cylindrically curved
Flächenträger . . . . . . . . . . . . 115 plates and shells . . . . . . . . . . 115
6.2.4 Anmerkungen . . . . . . . . . . . . 122 6.2.4 Comments . . . . . . . . . . . . . 122
6.2.5 Berechnungen mit FEM . . . . . . . 124 6.2.5 Finite element analyses. . . . . . . 124
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 –3–

Seite Page
6.3 Verbindungen und Krafteinleitungen . . . . 124 6.3 Joints . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124
6.3.1 Klebverbindungen . . . . . . . . . . 125 6.3.1 Bonded joints . . . . . . . . . . . . 125
6.3.2 Bolzenverbindungen. . . . . . . . . 130 6.3.2 Mechanically fastened joints . . . . 130
6.3.3 Schlaufenanschlüsse. . . . . . . . . 131 6.3.3 Loop joints . . . . . . . . . . . . . 131
Schrifttum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .133 Bibliography . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 133
Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .136 Annex . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 136
A1 Berücksichtigung von nicht auf A1 Inclusion of stresses not acting
der Bruchebene wirkenden Span- on the fracture plane in the action-
nungen in den wirkebenebezogenen plane-related inter-fibre fracture
Zwischenfaserbruch-Kriterien nach criteria described in Section 4.5 . . . 134
Abschnitt 4.5 . . . . . . . . . . . . . 134
L
A2 Berechnung des Streckungsfak- A2 Calculation of the stretch factor f S
tors f LS der lastbedingten Spannungen of the load-determined stresses when
bei gleichzeitig vorhandenen Eigen- residual stresses are also present . . 146
spannungen. . . . . . . . . . . . . . 146
A3 Benutzen des in einem Rechen- A3 Using the Tsai/Wu criterion imple-
programm implementierten mented in a computer program in
Tsai/Wu-Kriteriums zur Erlangung order to obtain IFF and FF results
von ZFB- und FB-Ergebnissen nach according to the Puck/Knaust
Puck/Knaust . . . . . . . . . . . . . 156 criterion . . . . . . . . . . . . . . . 156

Vorbemerkung Preliminary note


Die Richtlinie VDI 2014 enthält Empfehlungen für Guideline VDI 2014 includes recommendations for
das Entwickeln von Bauteilen aus Faser-Kunststoff- the design of components made of fibre-reinforced
Verbunden (FKV), die aus einzelnen faserverstärkten plastics (FRP) which consist of individual fibre-rein-
Schichten bestehen, bei denen Fasern in einer Kunst- forced laminae in which fibres are embedded in a
stoff-Matrix eingebettet sind. Auch wenn auf Grund plastic matrix. Even when, due to the fund of experi-
des vorliegenden Erfahrungsschatzes die Gruppe der ence available, the group of matrix materials coming
betrachteten Matrixwerkstoffe dabei auf die „klassi- here into consideration, is restricted to the “classic”
schen“ duromeren Kunststoffe wie Epoxid-, Vinyles- thermoset plastics such as epoxy, vinylester and poly-
ter- und Polyesterharze beschränkt ist, können die ester resins, the calculation models presented can
vorgestellten Berechnungsmodelle auch auf FKV mit also be applied to fibre-reinforced plastics with a
thermoplastischer Matrix angewandt werden, so- thermoplastic matrix provided the basic behaviour of
lange das grundsätzliche Werkstoffverhalten ver- the material remains comparable. (Differences in ma-
gleichbar bleibt. (Abweichungen des Werkstoffver- terial behaviour are to be expected above all in frac-
haltens sind vor allem beim Bruchgeschehen zu er- ture behavior, since it is particularly with lower fibre
warten, weil insbesondere bei geringeren Faservolu- volume contents or higher temperatures that no
menanteilen oder höheren Temperaturen kein ausge- marked brittle-fracture behaviour would be ex-
prägtes Sprödbruchverhalten zu erwarten ist). pected).
Die Richtlinie will durch Systematisieren und Ver- By systemizing and standardizing component design
einheitlichen der Bauteilauslegung und -dimensio- and dimensioning, this guideline seeks to make ap-
nierung auch die Zulassungsverfahren und die Quali- proval procedures and quality assurance easier as
tätssicherung erleichtern. Sie ist in drei Teile geglie- well. It is subdivided into three parts:
dert:
Blatt 1 Grundlagen Part 1 Basics
Blatt 2 Konzeption und Gestaltung Part 2 Concept and design
Blatt 3 Berechnungen Part 3 Analysis
–4– VDI 2014
14 Blatt 3 / Part 3

1 Anwendungsbereich 1 Scope
VDI 2014 Blatt 3 zeigt den Stand der Technik der Be- VDI 2014 Part 3 records the state of the art regarding
rechnungsmethoden zur Entwicklung von FKV-Bau- calculation methods for the development of FRP
teilen auf. Das Grundprinzip dabei ist, dass das Ver- components. Here the basic principle is that the be-
halten des Laminates (Abschnitt 5) auf die Eigen- haviour of the laminate (Section 5) be traced back to
schaften seiner Schichten (Abschnitt 4) zurückge- the properties of its individual laminae (Section 4).
führt wird. Die Auslegung und das Dimensionieren Designing and dimensioning a laminate includes
eines Laminates umfasst die beanspruchungsge- stacking the laminate in such a way as to enable it to
rechte Konstruktion des Laminates (Faserrichtungen, cope with the stresses it encounters (fibre orienta-
Schichtanzahl, Schichtfolge) und die Bestimmung tions, number of laminae, sequence of laminae); it
der notwendigen Laminatdicke, zusammengesetzt also includes determining the laminate thickness re-
aus den Dicken der einzelnen Schichten. Die Richtli- quired, which will be the sum of the thickness of the
nie basiert weitgehend auf bereits in der Praxis er- individual laminae. To a very great extent the guide-
probten und anerkannten Methoden. Dies gilt für line is based on approved methods which have al-
VDI 2014 Blatt 3 hinsichtlich der Methoden der Ver- ready been tried and tested in practice and does not
formungs- und Spannungsberechnung (Abschnitt 4.1 therefore necessarily reflect the very latest research
bis Abschnitt 4.3 und Abschnitt 5.1). Für die Festig- findings. In the case of VDI 2014 Part 3 this affects
keitsberechnung (Abschnitt 4.5 und Abschnitt 5.2) methods used for strain and stress calculation
musste dieses Prinzip verlassen werden, da das übli- (Sections 4.1 to Section 4.3, and Section 5.1). In the
che Vorgehen zumindest in einigen Industriezweigen case of strength calculation (Section 4.5 and Sec-
zu groben Fehleinschätzungen führen kann. Es sind tion 5.2) this principle had to be abandoned since the
hierzu zum Teil neue Methoden aufgenommen wor- usual procedure could result in seriously incorrect es-
den, die aber die Erkenntnisse langjähriger Entwick- timates, at least in some branches of industry. Here
lungspraxis widerspiegeln. some new methods have been included which do nev-
ertheless reflect what has been learnt during the
course of years of design and development work.
Die in VDI 2014 Blatt 1 und Blatt 2 eingeführten The lamina types introduced in VDI 2014 Part 1 and
Schichttypen P-ES, G- ES und W-ES werden beibe- Part 2 – namely, P-ES, G-ES and W-ES – are re-
halten. Deren Bezeichnung musste aber auf Grund tained. However, for reasons associated with the
der englischen Übersetzung von Blatt 3 in UD- translation of Part 3 into English, the terms UD lam-
Schicht, G-Schicht und M-Schicht geändert werden. ina, WF lamina and M lamina are now used instead.
Dabei hat die UD-Schicht für die Entwicklung hoch- Here, due to the straight, non-crimped unidirectional
leistungsfähiger Bauteile auf Grund ihrer gestreckten orientation of its fibres, the UD lamina is of outstand-
Faseranordnung herausragende Bedeutung. Daher ing importance in the design of heavy-duty or high-
steht die UD-Schicht im Vordergrund der Berech- performance components. For this reason the UD
nungsmethoden. lamina occupies a prominent position in the various
analytical methods.
Bei der rechnerischen Dimensionierung von Lamina- Some uncertainties remain, however, in the theoreti-
ten und FKV-Bauteilen verbleiben noch Unsicherhei- cal dimensioning of laminates and FRP components
ten, z.B. bezüglich der Schwingfestigkeit (Ab- – one example of this is fatigue strength
schnitt 5.4). Hier kann nicht der richtige, sondern nur (Section 5.4). It is therefore not possible to provide a
der zurzeit bestmögliche Weg aufgezeigt werden. description here of the correct method, but only of the
best method available at the present time.
Die hier vorliegende Richtlinie VDI 2014 Blatt 3 be- This present VDI 2014 Part 3 concerns itself princi-
fasst sich vorrangig mit der Darstellung der Berech- pally with presenting calculation methods but does
nungsmethoden, erläutert aber an vielen Stellen auch nevertheless frequently explain connections with ma-
den Zusammenhang zu werkstofflichen Phänome- terial-related phenomena.
nen.
Das Entwickeln einer für den jeweiligen Industrie- It must remain the responsibility of the component
zweig geeigneten Sicherheits- oder Nachweisphilo- designer to develop a safety- or verification-related
sophie zum Umgang mit den verbleibenden rechneri- strategy for dealing with the remaining calculation
schen (und experimentellen!) Unsicherheiten muss in (and experimental!) uncertainties and which will suit
der Verantwortung des Bauteilentwicklers verblei- the requirements of his own branch of industry.
ben.
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 –5–

2 Abkürzungen, Begriffe, Symbole, 2 Abbreviations, terminology, symbols,


Indizierung superscripts and subscripts
Abkürzungen, Begriffe Abbreviations, terms
AFK aramidfaserverstärkter Kunststoff AFRP (or ARP) aramid-fibre-reinforced plastic
AWV Ausgeglichener Winkelverbund BAP balanced angle-ply laminate
C-Faser Kohlenstofffaser C fibre carbon fibre
C-Faser- kohlenstofffaserverstärkte C-fibre-lamina lamina with carbon-fibre
Schicht Schicht reinforcement
G-Faser Glasfaser G fibre glass fibre
G-Faser- glasfaserverstärkte G-fibre-lamina lamina with glass-fibre
Schicht Schicht reinforcement
CFK kohlenstofffaserverstärkter CFRP carbon-fibre-reinforced
Kunststoff plastic
CLT klassische Laminattheorie CLT Classical Laminate Theory
CME Feuchteausdehnungskoeffizient CME Coefficient of moisture expansion
CTE Wärmeausdehnungskoeffizient CTE Coefficient of thermal expansion
FB Faserbruch FF fibre fracture
FEM Finite-Element-Methode FEM Finite Element Analysis
FKV Faser-Kunststoff-Verbund FRP fibre-reinforced plastic
G-Schicht gewebeverstärkte Schicht WF lamina lamina with fabric reinforcement
(in VDI 2014 Blatt 1 und Blatt 2 with two mutually perpendicular fi-
als G-ES bezeichnet) mit zwei sich bre directions (warp and fill direc-
unter 90° kreuzenden Faserrichtun- tion)
gen (Kett- und Schußrichtung)
GFK glasfaserverstärkter Kunststoff GFRP glass-fibre-reinforced plastic
ILS interlaminare Spannungen ILS interlaminar stresses
(τ31, τ32, σ3) (τ31, τ32, σ3)
ILSS interlaminare Schubfestigkeit ILSS interlaminar shear strength
KOS Koordinatensystem COS coordinate system
Laminat Bezeichnung für das Rechen- laminate designation of the calculation
modell zur Beschreibung model of a stack of several
des aus mehreren, miteinander FRP laminae which are
verklebten Schichten be- bonded together
stehenden FKV. In VDI 2014
Blatt 1 und Blatt 2 wird hierfür
die Bezeichnung Schichten-
verbund verwendet, die gemäß
dem sich ändernden Sprach-
gebrauch angepasst wurde.
Laminat-KOS Laminat-Koordinatensystem laminate COS coordinate system of laminate
M-Schicht wirrfaserverstärkte M lamina lamina with random (mat)
(Matten)-Schicht (in VDI 2014 reinforcement
Blatt 1 und Blatt 2
als W-ES bezeichnet)
Schicht Bezeichnung für die einzelne lamina designation of the single layer
Schicht als Berechnungs- as calculation element
element (Bestandteil) eines (constituent) of the laminate.
Laminates. Mit Schicht ist The term lamina does not
jedoch nicht notwendigerweise necessarily mean the physical
die physikalisch wirklich single layer as it is realized to
vorliegende Lage eines stack a laminate. The single
–6– VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3

Laminates gemeint. So wird im layer of a non-crimped fabric


Allgemeinen eine physikalisch layer (e.g. [0/90/45]) is
aus einer einzelnen Gelegelage normally modelled using three
(z.B. [0/90/45]) bestehende distinct laminae with orientation
Schicht in der Berechnung mit angles 0°, 90° and 45° (Note: lam-
drei einzelnen Schichten ina-by-lamina ≡ ply-by-ply).
(Orientierungen 0°, 90°, 45°)
modelliert.
Schicht-KOS Schicht-Koordinatensystem (bezieht lamina COS lamina coordinate system related
sich auf die natürlichen oder to the natural material axis
Hauptachsen der Schicht) of the lamina
UD-Schicht unidirektional faser- UD lamina lamina with unidirectional
verstärkte Schicht (in reinforcement
VDI 2014 Blatt 1 und Blatt 2
der Richtlinie als P-ES bezeichnet)
RT Raumtemperatur RT room temperature
WL Wöhlerlinie S-N curve S-N curve
ZFB Zwischenfaserbruch IFF inter-fibre fracture
2D, 3D zwei-, dreidimensional 2D, 3D two-, three-dimensional

Symbole Symbols
||, ⊥ parallel zur Faserrichtung, ||, ⊥ parallel (longitudinal) to fibre and
quer (senkrecht) zur Faserrichtung transverse (perpendicular) to fibre
direction
∆ Differenz ∆ difference
[ '] Transformation [ '] transformation from
Schicht-KOS → Laminat-KOS lamina COS to laminate COS

Lateinische Zeichen Latin characters


[A] Scheiben-Steifigkeitsmatrix [A] matrix of in-plane (stretching) or
des Laminates extensional stiffness of laminate
[B] Kopplungs-Steifigkeitsmatrix [B] matrix of (bending-stretching)
des Laminates coupling stiffness of laminate
[D] Platten-Steifigkeitsmatrix des [D] matrix of bending stiffness
Laminates of laminate
[K] Laminat-Steifigkeitsmatrix [K] stiffness matrix of the laminate
[C] Steifigkeitsmatrix der räumlich [C] stiffness matrix of the lamina
beanspruchten Schicht for 3D-stress state
[ C' ] Steifigkeitsmatrix der räumlich [ C' ] stiffness matrix of the lamina
beanspruchten Schicht im for 3D-stress state (referred
Laminat-KOS to laminate COS)
[Q] Schicht-Steifigkeitsmatrix [Q] stiffness matrix of the
im Schicht-KOS lamina for 2D-stress state
(ebener Spannungszustand) (referred to lamina COS,
plane stress state)
[ Q' ] Schicht-Steifigkeitsmatrix [ Q' ] stiffness matrix of the lamina
im Laminat-KOS for 2D-stress state
(referred to lamina COS)
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 –7–

[S] Schicht-Nachgiebigkeitsmatrix [S] compliance matrix of the lamina


im Schicht-KOS (2D und 3D) for 2D and 3D stress state
(referred to laminate COS)
[ S' ] Schicht-Nachgiebigkeitsmatrix [ S' ] compliance matrix of the lamina
im Laminat-KOS (2D und 3D) for 2D and 3D stress state
(referred to laminate COS)
[T] Transformationsmatrix [T] transformation matrix (varying
(unterschiedlich für for stress or strain transformations)
Spannungen und Dehnungen)
D Schädigungssumme; D damage accumulation;
Biegesteifigkeit bending stiffness
E||, E⊥ Elastizitätsmodul der UD-Schicht E||, E⊥ Young’s Modulus of UD
in Faserrichtung, quer zur lamina for parallel or
Faserrichtung transverse to fibre direction
fE Anstrengung fE stress exposure
fS = (fE)–1 Streckungsfaktor fS = (fE)–1 stretch factor
f LS Streckungsfaktor der lastbedingten f LS stretch factor of load determined
Spannungen (siehe Abschnitt 5.5.3) stresses (see Section 5.5.3)
G⊥|| Schubmodul in der Schichtebene G⊥|| in-plane shear modulus
kS Schubkorrekturfaktor kS shear correction factor
M Feuchte (moisture) M moisture
m Laminat-Schnittmomentenfluss =ˆ m laminate resultant moment per unit
auf Breite bezogenes Schnittmo- length (per width) =ˆ section mo-
ment ment
n Laminat-Schnittkraftfluss =ˆ auf n laminate resultant force per unit
Breite bezogene Schnittkraft length (per width) =ˆ section force
t c t c
p ⊥|| , p ⊥|| Neigung der (τn1, σn)-Bruchkurve p ⊥|| , p ⊥|| inclination of (τn1, σn)-fracture
an der Stelle σn = 0; t für den curve at σn = 0; t for the
Kurvenast im Bereich σn > 0; c für range σn > 0; c for the
den Kurvenast im Bereich σn < 0 range σn < 0
t c t c
p ⊥⊥ , p ⊥⊥ Neigung der (τnt, σn)-Bruch- p ⊥⊥ , p ⊥⊥ inclination of (τnt, σn)-fracture
kurve an der Stelle σn = 0; curve at σn = 0; t for the
t
für den Kurvenast im Bereich range σn > 0; c for the
σn > 0; c für den Kurvenast im range σn < 0
Bereich σn < 0
Q Querkraft Q transverse shear force
Rt, Rc Zug- bzw. Druckfestigkeit R t, R c tensile and compressive
der M-Schicht strength of M lamina
R||t, R||c Zug- bzw. Druckfestigkeit R||t, R||c tensile and compressive strength of
parallel zur Faserrichtung UD lamina parallel to fibre direction
der UD-Schicht
R⊥|| Schubfestigkeit in der R⊥|| in-plane shear strength of
Schicht-Ebene der UD-Schicht UD lamina
R t⊥ , R c⊥ Zug- bzw. Druckfestigkeit R t⊥, R c⊥ tensile and compressive strength
quer zur Faserrichtung der of UD lamina transverse to
UD-Schicht fibre direction
RA⊥⊥ Bruchwiderstand einer faser- RA⊥⊥ fracture resistance of an
parallelen Wirkebene gegen action-plane action parallel to the
ihren Bruch infolge einer in ihr fibre direction against its fracture
wirkenden τ⊥⊥-Beanspruchung due to τ⊥⊥ stressing acting on it
T Temperatur T temperature
t Laminatdicke t laminate thickness
tk Dicke der k-ten Schicht tk thickness of kth lamina
–8– VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

Griechische Zeichen Greek characters


α richtungsorientierter Aus- α direction-dependent coefficient
dehnungs-Koeffizient (Feuchte of expansion (moisture αM,
αM , Temperatur αT , im An- temperature αT, value is
wendungsbereich linearisiert) linearized in the application
und Winkel der Faserorientierung range); angle of fibre direction
(Rechtsschraubregel, positiv von (right-hand COS, positive from
x nach x1, siehe Bild 2 und 4) x to x1, see Figure 2 and 4)
β Winkel der Faserorientierung β angle between fibre direction
bezogen auf Hauptnormal- and principal normal-stress direction
spannungsrichtung
comb comb
ε 2, 1 kombinierte Dehnung (siehe Ab- ε 2, 1 combinedd strain (see Section 5.2.2)
schnitt 5.2.2)
κx , κy Laminat-Krümmungen (infolge κx , κy laminate curvatures (resulting from
Biegebeanspruchung) bending load)
κxy Laminat-Drillung (infolge κxy laminate twist (resulting from tor-
Torsionsbeanspruchung) sion load)
η Abminderungsfaktor bei Moduln η reduction factor of the elasticity
nach Überschreitung der ZFB- values after exceeding the IFF
Grenze limit
η w1 Schwächungsfaktor der ZFB-Festig- η w1 weakening factor for the IFF
t c t c
keiten R ⊥ , R ⊥ , R ⊥|| zur Berück- strength values R ⊥ , R ⊥ , R ⊥||
sichtigung von Schädigung durch σ1 considering damage caused by σ1
η m+p Schwächungsfaktor der ZFB-Festig- η m+p weakening factor for the IFF
t c t c
keiten R ⊥ , R ⊥ , R ⊥|| zur Berück- strength values R ⊥ , R ⊥ , R ⊥||
sichtigung von Mikroschädigung considering the effects of micro-
und Probabilistik damage and probabilistics
λ Beulfaktor λ buckling factor
ρ Dichte, Abminderungsfaktor ρ density; reduction factor
ϕ Faservolumenanteil ϕ fibre-volume fraction
Θ Krümmungsparameter Θ parameter of curvature
θ Winkel zwischen Dickenrichtung θ angle between thickness
und einer faserparallelen direction and a parallel-to-fibre
Schnittebene der UD-Schicht section plane of the UD lamina
θfp ZFB-Bruchwinkel θfp angle of the fracture plane
ν Querkontraktionszahl (für ν Poisson’s ratio (for isotropic case)
isotropen Fall)
ν⊥||, ν||⊥, ν⊥⊥ Querkontraktionszahlen der ν⊥||, ν||⊥, ν⊥⊥ Poisson’s ratios of UD lamina
UD-Schicht
ψ durch das Verhältnis τn1/τnt be- ψ angle calculated from
stimmter Winkel arctan (τn1/τnt) arctan (τn1/τnt) determined by
(Bild 16) the ratio τn1/τnt (Figure 16)
σ1,σ2,τ12 Spannungen in der Schicht bezogen σ1,σ2,τ12 lamina stresses related to the local
auf lokales Schicht-KOS lamina COS
σn Normalspannung auf einer σn normal stress on an inclined action
geneigten Schnittebene (wirkebene- plane (action-plane strength
bezogenes Bruchkriterium) criterion)
σ|| Längsbeanspruchung der σ|| longitudinal stressing in the
UD-Schicht UD lamina
σ⊥ Querbeanspruchung der UD-Schicht σ⊥ transverse stressing in the UD lamina
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 –9–

τnt Quer/Quer-Schubspannung auf τnt transverse/transverse shear stress


einer geneigten Wirkebene (wirk- on an inclined action plane
ebenebezogenes Bruchkriterium) (action-plane strength criterion)
τn1 Quer/Längs Schubspannung auf τn1 transverse/longitudinal shear stress
einer geneigten Wirkebene (wirk- on an inclined action plane
ebenebezogenes Bruchkriterium) (action-plane strength criterion)
τ⊥⊥ Quer/Quer-Schubbeanspruchung τ⊥⊥ transverse/transverse shear stressing
der UD-Schicht in the UD lamina
τ⊥|| Quer/Längs-Schubbeanspruchung τ⊥|| transverse/longitudinal shear
der UD-Schicht stressing in the UD lamina
ω halber Kreuzungswinkel der ω half of the crossing angle of an
Fasern beim AWV. Meistens angle ply laminate; in most
von der x-Achse aus gemessen: cases measured from the x axis:
α1 = +ω ; α2 = –ω α1 = +ω ; α2 = –ω

Laminat-Codierung Laminate notation


(0°, 45°, 90°) Beispiel für eine Laminat-Familie (0°, 45°, 90°) example of a laminate family
(20 %0°,70 % Definition eines Laminates mit (20 %0°,70 % definition of a specific
+45°,10 %90°) Angabe der Prozentanteile der +45°,10 %90°) laminate showing the thickness
jeweiligen Schicht-Orientierung fractions of lamina orientations
[0/90]s Definition eines symmetrischen [0/90]s definition of a symmetrical
Laminates laminate with respect to
the mid-plane
[902G /03C / hinsichtlich Faserart G C
[902 /03 / specification of the lay-up of
+452G /0C ]2s spezifizierter Laminataufbau +452G /0C ]2s a laminate with respect to
the fibre type
[0/0/+45 Hinsichtlich Verstärkungsart [0/0/+45 specification of the lay-up of
Gewebe/90/ der einzelnen Schichten fabric/90/ a laminate with respect to the
+45Gewebe spezifizierter Laminataufbau +45fabric type of reinforcement
/0/0] /0/0]

Indices Superscripts and subscripts


Hochgestellte Indices Superscripts
in anfänglich in initial
b Biegung b bending
c Druck c compressive
L lastbedingt L load-determined
r Eigenspannung r residual stress
s Schub s shear
t Zug t tensile
T Transponierte T transposed
0 geometrische Mittelfläche des 0 laminate geometrical midplane
Laminates (übliche Referenzfläche) (reference plane)

Tiefgestellte Indices Subscripts


cr kritisch (knick-, beul-) cr critical (buckling)
fr Bruch fr fracture
F Schussrichtung (Gewebe) F fill direction of a woven fabric
f Faser f fibre
H hygrothermal H hygrothermal
k k-te Schicht k kth lamina
M Wirrfaserverstärkung M random-mat reinforcement
(isotrop) (isotropic)
– 10 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

M Feuchte M moisture
m Matrix m matrix
s symmetrischer Aufbau; s symmetric lay-up;
Sekantenwert secant value
T Temperatur T temperature
W Kettrichtung (Gewebe) W warp direction of a woven fabric
0 Anfangswert 0 initial value

Koordinatensysteme Coordinate systems


x, y, z Laminat-KOS (Bild 3) x, y, z laminate COS (Figure 3)
x1, x2, x3 Schicht-Koordinatensystem (Bild 3) x1, x2, x3 lamina COS (Figure 3)
xI, xII Hauptnormalspannungs- xI, xII directions of principal
Richtungen normal stresses
W, F Kette, Schuss bei Geweben W, F warp and fill in case of woven fabrics
||, ⊥ UD-Schicht-Koordinatensystem ||, ⊥ UD-lamina COS showing the
mit Bezeichnungen parallel und parallel (longitudinal) and trans-
senkrecht zur Faserrichtung verse fibre directions (for denoting
(zur Kennzeichnung transversal transversely isotropic properties)
isotroper Eigenschaften)
n, t normal, tangential zu einer faser- n, t normal, tangential to a parallel
parallelen Schnittebene der to the fibre plane of the lamina
UD-Schicht
Die tiefgestellten Indices kennzeichnen den Ort, die The subscripts denote the location, the sectional areas
Schnittflächen oder die Richtung. Schnittflächen ste- or the direction. Sectional areas are, unless otherwise
hen, falls nicht anders gekennzeichnet, senkrecht auf indicated, perpendicular with respect to the direction
der angegebenen Richtung, vgl. Bild 1 bis Bild 4. specified (cf. Figure 1 to Figure 4). The super-
Die hochgestellten Indices kennzeichnen die Bean- scripts denote the type of loading, such as tension,
spruchungsarten wie Zug, Druck, Biegung (t, c, b) so- compression, bending (t, c, b) and also temperature
wie Temperatur und Feuchte. and moisture.

Zur Kennzeichnung von Spannungen, On the designation of stresses, strains and


Verzerrungen und Elastizitätsgrößen elasticity values
Zur Kennzeichnung von Spannungen σ und τ sowie In order to designate stresses σ and τ as well as
Verzerrungen und  dienen das (x1,x2,x3)-Schicht- strains and  we use the (x1,x2,x3) lamina COS (in
KOS (bei G-Schichten das F,W-KOS) und das (x,y,z)- case of WF laminae the F,W COS) and the (x,y,z)-
Laminat-KOS. laminate COS.
Bei einer Spannung müssen zu ihrer eindeutigen With a stress both the action plane and the direction
Kennzeichnung ihre Wirkebene und ihre Richtung er- must be clearly designated.
sichtlich sein.
Eine Normalspannung σ übt auf ihre Wirkebene eine Any normal stress σ exerts a tension or compression
Zug- oder Druckkraft aus, die („normal“) senkrecht force which acts perpendicularly (“normally”) to its
zur Wirkebene gerichtet ist. Deshalb genügt bei einer action plane. Therefore it is sufficient in case of a
Normalspannung σ zu ihrer Kennzeichnung allein normal stress σ to use only the index for indicating
der Index zur Angabe der Richtung der Spannung, the direction of the stress because this gives implic-
denn dadurch ist implizit auch die Orientierung der itly also the orientation of the action plane (see Fig-
Wirkebene angegeben (Bild 3). Ob es sich bei der ure 3). The algebraic sign for the numerical value of
Normalspannung um eine Zug- oder Druckspannung the stress (positive for tension and negative for com-
handelt, wird durch ein positives (für Zug) und nega- pression) indicates whether the normal stress is a ten-
tives (für Druck) Vorzeichen bei den Zahlenwerten sile or a compressive stress.
für σ ausgedrückt.
Bei Schubspannungen sind zu ihrer eindeutigen For shear stresses two indices are mandatory for an
Kennzeichnung zwei Indizes erforderlich. Der 1. In- unambiguous designation. The 1st index denotes the
dex gibt die Richtung der Flächennormalen der Wir- direction of the normal to the action plane of τ, that is
VDI 2014
14 Blatt 3 / Part 3 – 11 –

Bild 1. Definition, Betrachtungsniveaus Figure 1. Definition, levels of examination

kebene von τ an, das heißt jener Ebene, in der die the plane in which the shear stress is acting. The 2nd
Schubspannung wirkt. Der 2. Index gibt die Richtung index denotes the direction of τ. The following ap-
von τ an. Dabei gilt: Auf einer Wirkebene, deren Flä- plies: On an action plane whose normal to the plane
chennormale in die positive Richtung der Koordina- points towards the positive direction of the coordinate
tenachse weist (auch als positives Schnittufer be- axis (also called positive section plane), a positive
zeichnet), weist eine positive Schubspannung in shear stress is acting in the direction of the positive
Richtung der positiven Koordinatenachse (siehe coordinate axis (see Figure 3).
Bild 3).
Damit wird ein allgemein räumlicher Spannungszu- With that a general 3D stress state can be defined for
stand einer UD-Schicht im Schicht-KOS folgender- a UD lamina in the lamina COS (see Figure 3):
maßen angegeben (siehe Bild 3):
(σ 1, σ 2, σ 3, τ 23, τ 31, τ 21) (σ 1, σ 2, σ 3, τ 23, τ 31, τ 21)
– 12 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

Bild 2. Darstellung einer ebenen UD-Schicht im Laminat-KOS Figure 2. Plane UD lamina in the laminate COS (on the left) and
(links) und im lokalen KOS (rechts) mit den wirkenden Spannun- in the local COS (on the right) with the stresses acting (plane
gen (ebener Spannungszustand mit Normalspannungen und stress state with normal stress and intralaminar shear stress
intralaminarer Schubspannung τ12 = τ21) τ12 = τ21)

Bild 3. Darstellung einer räumlich beanspruchten UD-Schicht im Figure 3. Three-dimensional stressing of a UD lamina in the
Laminat-KOS und im lokalen KOS mit den wirkenden Spannun- laminate COS and in the local COS with the stresses acting
gen (räumlicher Spannungszustand) mit „In-Schichtebene“- (three-dimensional stress state) with intralaminar stresses
(intralaminaren)-Spannungen (σ1,σ2,τ12 = τ21) und „Aus der (stresses “within the lamina plane”) (σ1,σ2,τ12 = τ21) and interla-
Schichtebene heraus“-(interlaminaren)-Spannungen (τ31 = τ13, minar stresses (stresses “perpendicular to the lamina plane”)
τ32 = τ23,σ3) zusammengefasst im so genannten Spannungszu- (τ31 = τ13, τ32 = τ23,σ3) collectively expressed as the so-called
standsvektor: stress state vector:
• Faserparalleles KOS: • Fibre-parallel COS:
{σ} = (σ1,σ2,σ3,τ23,τ31,τ21)T Ingenieurbezeichnung {σ} = (σ1,σ2,σ3,τ23,τ31,τ21)T engineering designation
= (σ1,σ2,σ3,σ4,σ5,σ6)T Matrixnotation = (σ1,σ2,σ3,σ4,σ5,σ6)T matrix notation
• Laminat- oder Bauteil-KOS: {σ'} = (σx, σy , σz , τyz , τxz , τxy)T • Laminate or component COS: {σ'} = (σx, σy , σz , τyz , τxz , τxy)T

a) b)
tk
0,5 t –zk
x x

k
t ak
n y x1 x2 Faserrichtung/
y fibre direction
middle plane z =0 z

Bild 4. Darstellung eines Laminates (a) und einer UD-Schicht Figure 4. Laminate (a) and a UD lamina taken from it (b). The
daraus (b). Die positive Richtung des Schichtwinkels α wird positive direction of the lamina orientation angle α is variously
unterschiedlich definiert. Hier wird die mehrheitlich gebräuchli- defined. This guideline uses the definition preferred by the majo-
che Festlegung benutzt: bezüglich x-y-Sicht, x → x1, rechtshän- rity as regards x-y view, x → x1, right-handed COS, laminae
diges KOS, Schichtzählung in positiver z-Richtung counted in positive direction along z axis
VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 13 –

und entsprechend bezogen auf das Laminat-KOS as well as in the laminate COS (see Figure 3)
(siehe Bild 3)
(σ x, σ y, σ z, τ yz, τ xz, τ xy ) (σ x, σ y, σ z, τ yz, τ xz, τ xy )
Für das Laminat werden keine über die Laminatdicke For the laminate we do not make use of stresses aver-
gemittelten Spannungen benutzt, sondern es werden aged across the laminate thickness, instead we spec-
stattdessen (resultierende) „Normalkraft-Flüsse“ nx ify (resultant) normal forces nx and ny as well as the
und ny sowie der (resultierende) „Schubfluss“ nxy an- (resultant) shear force nxy . In this case the forces are
gegeben. Dabei handelt es sich um Kräfte je Breiten- given as forces per unit width of the laminate. In spe-
einheit des Laminates. In Ausnahmefällen werden cial cases the (resultant) transverse shear forces nxz
auch (resultierende) „Querkraftkraft-Flüsse“ nxz und und nyz are also used.
nyz benutzt.
Wenn es bei der transversal-isotropen UD-Schicht If it is not important to precisely specify the direction
auf eine genaue Richtungsangabe für eine Spannung of a stress in a UD lamina, but one is interested only
überhaupt nicht ankommt, sondern nur allgemein die in characterising the general kind of stressing (e. g.
Beanspruchungsart (z.B. Längsbeanspruchung oder longitudinal or transverse stressing referred to the
Querbeanspruchung bezogen auf die Faserrichtung) fibre direction), we do not make use of the indices
charakterisiert werden soll, benutzt man dazu zweck- “1, 2, 3” but we use the indices || and ⊥ instead. By
mäßigerweise nicht die Indizes „1, 2, 3“ sondern doing this the different kinds of stressing of a UD
stattdessen die Indizes || und ⊥ . Damit lassen sich composite can be described in the following way (see
sehr augenfällig die verschiedenen Möglichkeiten Figure 10):
der Beanspruchung eines UD-Verbundes kennzeich-
nen (siehe Bild 10):
σ || , σ ⊥, τ ⊥|| , ( τ ||⊥ ) , τ ⊥⊥ σ || , σ ⊥, τ ⊥|| , ( τ ||⊥ ) , τ ⊥⊥
Entsprechend werden die Festigkeiten der transver- In correspondence to the above symbols the strength
sal-isotropen UD-Schicht folgendermaßen bezeich- values of the transversely isotropic UD lamina are de-
net: noted as follows:
R || , R ⊥, R ⊥||, R ⊥⊥ R || , R ⊥, R ⊥||, R ⊥⊥
Zug- und Druckfestigkeiten werden durch hochge- The distinction between tension and compression
stellte Indizes t (für Zug) und c (für Druck) unterschie- strength values is achieved by the superscript indices
t
den. Sämtliche Festigkeiten werden als positive (for tension) and c (for compression). All strength
Werte angegeben, auch Druckfestigkeiten. parameters are always inserted as positive values,
even compressive srengths.
Das eingeführte Schicht-KOS und ebenso das Lami- The already introduced lamina COS as well as the
nat-KOS werden in der folgenden Weise für die Be- laminate COS are used for the denotation of the
zeichnung von Verzerrungen benutzt: strains as follows:
( ε 1, ε 2, ε 3, γ 23, γ 31, γ 21 ) ( ε 1, ε 2, ε 3, γ 23, γ 31, γ 21 )

( ε x, ε y, ε z, γ yz, γ xz, γ xy ) ( ε x, ε y, ε z, γ yz, γ xz, γ xy )


Zur Bezeichnung der Elastizitätsgrößen der transver- The denotation of the elasticity values of the trans-
sal-isotropen UD-Schicht verwendet man zweckmä- versely isotropic UD lamina can again be done in a
ßigerweise wiederum die Indizes || und ⊥ und erhält practical way by using the indices || and ⊥ which
damit für die Moduln leads to the moduli
E || , E ⊥, G⊥|| , G ⊥⊥ E || , E ⊥, G⊥|| , G ⊥⊥
Bei der Indizierung der Querkontraktionszahlen wird In case of the Poisson’s ratios there are different ways
international unterschiedlich verfahren. In der Richt- for the indexing in international practice. In the
linie VDI 2014 werden die erforderlichen zwei Indi- guideline VDI 2014 the required two indices are uti-
zes folgendermaßen benutzt: Der 1. Index gibt die lized as follows: The 1st index indicates the direction
Richtung der auftretenden Querkontraktion an. Der of the transverse contraction. The 2nd index denotes
2. Index bezeichnet die Beanspruchung, durch wel- the stress, which causes the contraction. As a conse-
che die Querkontraktion bewirkt wird. So ergibt sich, quence the Poisson’s ratios ν⊥|| is the larger and ν ||⊥
dass bei einer UD-Schicht ν⊥|| die größere und ν ||⊥ the smaller one. (In the English literature the two in-
– 14 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

die kleinere Querkontraktionszahl bezeichnet. (In der dices related to the contraction and acting stress are
angloamerikanischen Literatur wird meistens in um- used in the reverse sequence.)
gekehrter Reihenfolge indiziert.)

Basiswerte, Dimensionen Basic values and dimensions


Kraft N Force N
Länge mm, m Length mm, m
Fläche mm2, m2 Area mm2, m2
Spannung N/mm2 = MPa Mechanical N/mm2 = MPa
stress
Modul GPa = 103 MPa = 103 N/mm2 Modulus GPa = 103 MPa = 103 N/mm2
Dichte g/cm3 = 103 kg/m3 Density g/cm3 = 103 kg/m3

3 Berechnungsablauf 3 Analytical procedure


In den folgenden Abschnitten wird eine kurze Ein- The following sections will provide a brief introduc-
führung in die Thematik „Berechnungen“ von FKV- tion to the subject of “analysis“ of FRP components
Bauteilen gegeben [Mic95]. [Mic95].

3.1 Allgemeines 3.1 General comments


Die Entwicklung von FKV-Bauteilen unterscheidet Where the design of FRP components and the design
sich von Bauteilentwicklungen mit isotropen Werk- of components made of isotropic materials differs is
stoffen dadurch, dass das Gestalten der Bauteilgeo- in the fact that in the former case definition of the
metrie und das „Konstruieren des Laminates“ bei component geometry goes hand in hand with “de-
FKV-Bauteilen Hand in Hand geht; darüber hinaus signing the laminate” for the FRP component. On top
müssen fertigungstechnische Aspekte bereits beim of that production engineering aspects also need to be
Vorentwurf berücksichtigt werden. taken into consideration already in the preliminary
design stage.
Grundsätzlich sollte ein FKV-Bauteil nach Möglich- Basically, an FRP component should, if possible, be
keit so gestaltet werden, dass das Fasergerüst (das designed in such a way that the fibre structure (the
„Fasernetz“) allein tragfähig ist. Eine grob vereinfa- “fibre network”) can bear loads on its own. One the-
chende, aber zum Entwerfen eines Laminates gut ge- ory which, although oversimplifying matters, is nev-
eignete Theorie ist die so genannte Netztheorie (siehe ertheless very suitable when designing a laminate is
Abschnitt 5.1.1). the so-called netting theory (see Section 5.1.1).
Der beim Dimensionieren neben der Anisotropie In dimensioning, the second major difference be-
zweite wesentliche Unterschied von FKV zu her- tween FRP and conventional materials after aniso-
kömmlichen Werkstoffen ist die Inhomogenität. Die tropy is inhomogeneity. The fibres of an FPR are
Fasern eines FKV „bringen“ die hervorragenden Ei- what “deliver” its excellent properties but the resin
genschaften, das Harz (die Matrix) ist aber notwen- (the matrix) is still required in order to
dig, um
• ein zusammenhängendes Bauteil zu realisieren, • provide a cohesive component,
• Kräfte in die Fasern einzuleiten, • direct loads into the fibres,
• die Fasern vor Umwelteinflüssen zu schützen und • protect the fibres against environmental influ-
ences, and
• die Fasern bei Druckbeanspruchung am Aus- • prevent the fibres from buckling when subjected
knicken zu hindern. to compressive stress.
Leider entstehen nun zwangsläufig auch Spannungen Unfortunately stresses will of necessity now arise in
in der Matrix und an den Faser/Matrix-Grenzflächen. the matrix as well, and also at the interface of the fi-
In vielen Fällen kann man es nicht verhindern, dass bres and matrix. In many cases these stresses exert an
diese Spannungen für die Dimensionierung maßge- unavoidable and decisive influence on dimensioning
bend werden, das heißt, die matrixdominierten Fes- in other words, the matrix-dominated strengths must
tigkeiten müssen beim Dimensionieren auf jeden Fall definetly be taken into account during dimensioning.
berücksichtigt werden.
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 15 –

Es ist leicht vorstellbar, dass auf Grund der sehr un- As may readily be imagined, due to the very different
terschiedlichen mechanischen Eigenschaften von Fa- mechanical properties of the fibres and the matrix,
sern und Matrix sich in einem Laminat und erst recht complex stress states with marked local variations
in einer Schicht lokal stark unterschiedliche, kom- will develop in a laminate and more especially within
plexe Spannungszustände ausbilden. Analysen im an individual lamina. Analyses covering individual
Bereich einzelner Fasern mit dazwischen liegender fibres with the intervening matrix are referred to as
Matrix nennt man Mikromechanik. Eine ingenieurge- micromechanics. Examination of a laminate from an
rechte Betrachtung eines Laminates ist aber auf „grö- engineering point of view, however, concerns itself
ßerem“ Niveau anzusiedeln, der so genannten Ma- rather with a “larger” scale: this is the level of so-
kromechanik. Bei dieser betrachtet man die Eigen- called macromechanics. The latter approach
schaften der Fasern und der Matrix „verschmiert“ in “smears” together the properties of the fibres and the
jeweils einer Schicht, das heißt, die Inhomogenität matrix, taking one lamina at a time: in other words,
der Schicht wird hier nicht berücksichtigt. Die so the inhomogeneity of the lamina is ignored here. The
„homogenisierte“ Schicht wird als kleinstes Bauele- lamina thus “homogenized” is taken as the smallest
ment des Laminates und damit auch als „kleinste Be- component of the laminate and therefore also re-
rechnungseinheit“ betrachtet. Werden fertigungs- garded as the “smallest unit of analysis”. When sev-
technisch mehrere Lagen zusammengefasst (z.B. eral layers are grouped together for the purposes of
Einzellagen mit unterschiedlicher Orientierung in production (for example, individual layers with dif-
Multiaxialgelegen) können diese rechentechnisch zu fering orientations within a multiaxial stitched fabric)
einer Schicht vereinigt werden, die wie ein homoge- these can, for analytical purposes, be united into a
nes, anisotropes Kontinuum behandelt wird. Es single lamina which is treated as a homogeneous, an-
spricht aber auch nichts dagegen, jede dieser Einzel- isotropic continuum. There can, however, be no ob-
lagen mit ihrer Orientierung als UD-Schicht zu mo- jection to modelling each of these individual layers
dellieren. Das Laminat wird dann auf der Basis der with its orientations as a UD lamina. The laminate
Schicht-Eigenschaften schichtenweise z.B. mit Hilfe will then be analysed and dimensioned lamina by
der so genannten klassischen Laminattheorie (engl. lamina on the basis of the lamina properties, doing so,
CLT) analysiert und dimensioniert (siehe Bild 19 und for example, with the aid of so-called classical lami-
Bild 20). nate theory (CLT) (see Figure 19 and Figure 20).
Für eine Steifigkeitsberechnung können sowohl die For the purpose of a stiffness analysis not only the
Schicht als auch das Laminat als homogen betrachtet lamina but also the laminate may be regarded as ho-
werden. Die Steifigkeit des Laminates ergibt sich als mogenous. The stiffness of the laminate is simply the
„Summe“ der Schichtsteifigkeiten. Die „Festigkeits- “sum” of the lamina stiffnesses. “Strength analysis”,
berechnung“ hingegen ist komplexer. Die dazu not- on the other hand, is more complex. The stress anal-
wendige Spannungsanalyse, die – im Gegensatz zum ysis which it requires and which must determine the
kontinuierlichen Spannungsverlauf über der Wanddi- abrupt stress changes occurring from lamina to lam-
cke von homogenen Werkstoffen – Spannungs- ina within the laminate (unlike the continuous pro-
sprünge von Schicht zu Schicht im Laminat ermittelt, gression of stress across the wall thickness of homo-
muss für jede Schicht durchgeführt werden. geneous materials) needs to be carried out for each
lamina separately.
Bei der dann folgenden Festigkeitsanalyse darf die In the strength analysis which then follows the effect
Auswirkung der Inhomogenität der Schicht auf ihr of inhomogeneity of the lamina on its fracture behav-
Bruchverhalten nicht mehr unberücksichtigt blei- iour can no longer be left out of consideration:
ben:
In einem Laminat müssen in jeder Schicht zwei In a laminate a distinction must be drawn in each lam-
grundsätzlich verschiedene Bruchtypen, Faserbruch ina between two fundamentally different kinds of
und Zwischenfaserbruch, unterschieden werden. fracture, namely, fibre fracture and inter-fibre frac-
Hinzu kommt noch das Delaminieren der einzelnen ture. In addition, there is the delamination of the indi-
Schichten, das heißt die flächige Trennung der ein- vidual lamina: in other words, the individual layers
zelnen Schichten voneinander. Dies kann die Steifig- detach from each other. This can have a negative ef-
keit des Laminates negativ beeinflussen und auch das fect on the stiffness of the laminate and also speed up
Versagen einer Schicht durch mangelnde gegensei- the failure of a lamina due to a lack of mutual support.
tige Stützwirkung beschleunigen. Meistens werden In most cases, instances of inter-fibre fracture (IFF)
zunächst Zwischenfaserbrüche (ZFB) in einer oder will first occur in one or more laminae whereby the
mehreren Schichten auftreten, die die Schicht örtlich lamina is severed locally between the fibres. Such
– 16 – VDI 2014
14 Blatt 3 / Part 3

zwischen den Fasern durchtrennen. Diese ZFB be- IFFs do not necessarily mean that the entire laminate
deuten aber nicht von vornherein, dass gleichzeitig will fail: indeed, in some cases they may even be tol-
auch das gesamte Laminat versagt, sondern sie kön- erated. What should be remembered, however, is that
nen in einigen Fällen sogar toleriert werden. Zu be- the IFF cracks in the matrix may tend to initiate fail-
achten ist jedoch, dass die durch ZFB entstehenden ure of fibre filaments in adjacent lamina and possibly
Risse in der Matrix eine ankerbende Wirkung auf die initiate delamination. Failure of the laminate will,
Fasern der angrenzenden Schichten haben können however, have to be assumed as soon as the first fibre
und eventuell Delaminationen initiieren. Laminat- fracture (FF) occurs – in other words, the fibres in the
Versagen ist aber auf jeden Fall anzunehmen, sobald affected lamina fail. This causes the lamina to lose its
der erste FB, das heißt das Versagen der Fasern der load-carrying capacity over a macro-region.
betroffenen Schicht auftritt, wodurch die Schicht in
einem Makrobereich ihre Tragfähigkeit verliert.
Die schichtenweise Spannungs- und Festigkeitsana- Stress and strength analyses carried out lamina by
lyse ermöglicht das Dimensionieren „flächiger“ lamina make it possible to dimension thin-walled
FKV-Bauteile (Platten bzw. Schalen), die vorwie- FRP components (plates or shells) which experience
gend in der Bauteilebene beansprucht sind. Eine Be- a predominantly plane stress state. An appraisal of
urteilung der Delaminationsgefahr ist damit aber the risk of delamination cannot therefore be made
nicht ohne weiteres möglich. simply on that basis.
In räumlich beanspruchten Bereichen wie in Lami- In regions subject to a three-dimensional stress state –
nat-Querschnitten von Krafteinleitungsbereichen ei- such as in laminate cross-sections of load introduc-
nes FKV-Bauteils werden naturgemäß auch die tion regions of an FRP component, for example – the
Schichten räumlich beansprucht, sodass räumliche laminae will, of course, also be subject to a three di-
Festigkeitskriterien benötigt werden. mensional stress state. This means that three-dimen-
sional strength criteria are required.
Übliche Laminate sind nur in der Laminat-Ebene fa- The laminates are customarily fibre-reinforced only
serverstärkt und sollten deshalb hauptsächlich auch in the laminate plane and therefore should primarily
nur in der Laminat-Ebene beansprucht werden. Mit be subjected to stress only in the laminate plane. As
zunehmender „Dickwandigkeit“ treten aber – neben wall thickness increases, so too will additional un-
Randstörspannungen an freien Rändern – weitere wanted stresses arise (as well as stress concentrations
„Störspannungen“ in Form von Normal- und Schub- at free edges) in the shape of normal stress and trans-
spannungen in Dickenrichtung auf, die eine aufwän- verse shear stress in the direction of thickness. These
digere Spannungs- und Festigkeitsanalyse notwendig make a more complex stress and strength analysis
machen. necessary.
In Bild 5 ist das Flussdiagramm des Berechnungsab- Figure 5 presents a flow diagram of the analysis pro-
laufs dargestellt. cedure.
Bei der Festlegung der Bauteilgeometrie werden die The possibilities and the limits of FRP design are fre-
Möglichkeiten und Grenzen der FKV-Bauweise oft quently ignored or given inadequate consideration
nicht oder nicht genügend berücksichtigt. Bereits bei when deciding on the geometry of components. As
der Festlegung der Bauteilgeometrie sollte man sich early as this stage the designer should ascertain what
Klarheit über die günstigsten Orientierungen des „Fa- is the best orientation for the “fibre network”. A pro-
sernetzes“ verschaffen. Eine Vorgehensweise, bei der cedure whereby the principal section forces are deter-
Hauptschnittkräfte für ein zu entwerfendes FKV- mined for a projected FRP component with assumed
Bauteil mit angenommenen isotropen Eigenschaften isotropic properties (“smearing”) and fibre orienta-
ermittelt werden („verschmieren“) und daraus Faser- tions deduced from this may under certain circum-
orientierungen abgeleitet werden, kann unter Um- stances result in an unsatisfactory starting design.
ständen zu einem ungünstigen Startentwurf führen.

3.2 Auslegungsphilosophie 3.2 Design philosophy


Wie bereits in Abschnitt 1 erwähnt, werden in dieser As has already been mentioned in Section 1, this
Richtlinie Berechnungsmethoden aufgezeigt, die als guideline covers methods of analysis which should
„Tools“ benutzt werden sollen. Im Folgenden sind ei- be employed as “tools”. In what follows some infor-
nige Hinweise darauf gegeben, was bei der Entwick- mation will be provided as to what should be taken
lung eines geeigneten Sicherheits- bzw. Nachweis- into consideration in the development of a suitable
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 17 –

Bild 5. Flussdiagramm der Laminat-Dimensionierung Figure 5. Flow diagram of laminate dimensioning

konzepts zu berücksichtigen ist. Wertvolle Hinweise safety or verification concept. Valuable advices to the
zum Sicherheitskonzept für FKV-Bauteile finden safety concept for FRP components can be found in
sich in [DNV03]. [DNV03].
Kernstück jeder Strukturanalyse (siehe Bild 3 in The heart of any structural analysis (see VDI 2014
VDI 2014 Blatt 2) ist die mechanische Modellierung. Part 2, Figure 3) is the mechanical modelling. This
Zu ihr zählt die Ausarbeitung der dimensionierenden will include working out the relevant loading cases
Lastfälle und sonstiger wesentlicher Vorgaben, die and other important constraints, defining the geome-
Festlegung von Geometrie und Tragsystem, und die try and support system, and taking possible failure
Berücksichtigung möglicher Versagensmodi (unter modes into account (in some circumstances including
Umständen mehrere pro Lastfall). several failure modes for each loading case).
Als Grenzzustand bezeichnet man jenen Last- oder By limit state is meant that loading state or state of
Beanspruchungszustand, bei dem das Versagenskri- stress at which the failure criterion is just satisfied.
terium gerade erfüllt ist. Grenzzustände sind z.B.: Limit states may include for example:
• Bruch, Querschnittskollaps, Beulen/Knicken, • fracture, cross-sectional collapse, buckling, creep-
Kriechen, instabile Schädigungsausbreitung ing, unstable propagation of damage
• Verlust der Funktionsfähigkeit (kinematisches • loss of function (kinematic behaviour, damping of
Verhalten, Dämpfung des Laminates, Wärmelei- the laminate, conduction of heat)
tung)
• Verlust der Gebrauchsfähigkeit (Schwingung, • loss of serviceability (vibration, leak rate, deflec-
Dichtigkeit, Durchbiegung) tion)
• Verlust der Sicherheit (Bruch der Isolierung, nicht • loss of safety (failure of insulation, without loss of
der Tragwirkung etc.) load-bearing capacity, and so on)

3.3 Berechnungsprogramme 3.3 Computer programs


Es gibt zwei Kategorien von Berechnungsprogram- There are two categories of computer programs.
men: Eine Anzahl „kleiner“ Programme für die Be- Firstly, there is a number of “small” programs for cal-
rechnung von Laminaten und geometrisch einfachen culating laminates and geometrically straightforward
Bauteilelementen sowie Verbindungen/Krafteinlei- elements of components as well as connections and
tungen. Diese beruhen überwiegend auf geschlosse- load-introduction features. The great majority of
nen analytischen Lösungsformeln. these are based on closed analytical formulae.
– 18 – VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3

Um komplex beanspruchte Bauteile mit komplexer However, if it is necessary to dimension components


Geometrie zu dimensionieren, verwendet man in der which are subject to complex loading and which have
Regel die „großen“ FEM-Programme. Die Gesamt- complex geometries, the designer will usually turn to
verformung des Bauteils und die daraus abgeleiteten “big” FEM programs. The total deformation of the
Ergebnisse wie Schicht-Verzerrungen und Schicht- component and the results derived from this – such as
Spannungen des Laminates, die Eigenfrequenzen lamina strains and lamina stresses in the laminate, the
und die Beullasten des Bauteils werden mit Hilfe nu- natural frequency and the buckling loads of the com-
merischer Näherungsverfahren bestimmt. ponent – are obtained with the aid of numerical ap-
proximation methods.
Kleine analytische Programme und FEM-Schalen- Small analytical programs and FEM shell elements
elemente basieren meist auf der linearen CLT (Ab- are mostly based on linear CLT (Section 5.1.2) which
schnitt 5.1.2), die eine vergleichsweise einfache Be- permits comparatively simple analysis since the en-
rechnung ermöglicht, da die gesamte Laminatdicke tire thickness of the laminate is included all at once in
auf einmal in einem Schalenelement berücksichtigt a shell element. As regards thick-walled laminates,
wird. Für dickwandige Laminate, in denen Schichten however, which have laminae subject to spatial
3-D-beansprucht werden, muss hingegen jede stresses, every individual lamina must be modelled
Schicht aus eigenen orthotropen Volumenelementen using its own orthotropic volume elements. Simple
modelliert werden. Einfache analytische Ansätze gibt analytical approaches only find application here in
es hier nur für Spezialfälle (Rohre). special cases (such as tubes).

4 Modellierung der Schicht 4 Modelling the lamina


In diesem Abschnitt wird das Verhalten der Schichten This section will deal with the behaviour of laminae
mit dem Ziel behandelt, seine Beschreibung in with the aim of applying its description in Section 5
Abschnitt 5 in der schichtenweisen Analyse des La- to the lamina-by-lamina analysis of the laminate.
minates anzuwenden.
Es werden die bekannten Spannungs-Verzerrungsbe- The well-known stress-strain relations for plane
ziehungen für ebene Beanspruchung angegeben und stress state are given and possible approaches for
Ansätze für räumliche Beanspruchung aufgezeigt 3-dimensional stress state described [Her98].
[Her98]. In Tabelle 1 sind die einachsigen („Ba- Table 1 shows the uniaxial (“basic”) strength prop-
sis“) Festigkeiten des FKV aufgelistet, die für die Be- erties of the FRP material, which are required for the
wertung von mehrachsigen Spannungszuständen mit evaluation of multiaxial stress stated by means of
Hilfe von Festigkeitskriterien (Abschnitt 4.5 und Ab- strength criteria (see Section 4.5 and Section 5.2).
schnitt 5.2) benötigt werden. Die in Tabelle 1 angege- The strength properties which are shown in Table 1
benen Festigkeiten sind die in einachsigen Versuchen are maximum stress values reached during uniaxial
unter der angegebenen Beanspruchung an Probekör- tests on FRP specimen for the given loading.
pern gemessenen maximalen Spannungen.

4.1 Allgemeines 4.1 General comments


Die rechnerische Analyse des Laminates bzw. eines The mathematical analysis of the laminate or of a
daraus bestehenden Bauteils benötigt Rechenmodel- component made of a laminate requires mathematical
le für die Schichten als Grundelement des Lamina- models for the laminae as a basic element of the lam-
tes. Die Schichten sind aus technologischen Grün- inate. For technical reasons the laminae are usually
den meist flächige, heterogene Gebilde, bestehend flat, heterogeneous objects consisting of a unidirec-
aus einer Unidirektional-(UD-Schicht), Gewebe- tional fibre-reinforced lamina (UD lamina), a woven-
(G-Schicht), oder Wirrfaserverstärkung (M-Schicht) fabric reinforced lamina (WF lamina) or a random-
und der jeweiligen Matrix. Folgende Schicht-Ein- mat reinforced lamina (M lamina) and the corre-
gangsgrößen sind für die Berechnung notwendig: sponding matrix. The following lamina input varia-
bles are required for the analysis:
• Schichtdicke • lamina thickness
• Fasergehalt • fibre content
• Art und Orientierung der Verstärkung • type and orientation of reinforcement
• Kennwerte für Verformungsverhalten und Festig- • data for stress-strain behaviour and strength (Elas-
keit (Elastizitätsgrößen und Festigkeiten) ticity and strength properties)
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 19 –

Für die Berechnung sind je nach Verstärkungsart der The macromechanical parameters shown in Table 1
Schicht die in Tabelle 1 zusammengestellten makro- and which normally derive from experiments with
mechanischen Kennwerte heranzuziehen, die norma- isolated laminae should be used in calculations, de-
lerweise aus Versuchen an isolierten Schichten stam- pending on the type of reinforcement used in the lam-
men. ina.
Eine Abschätzung dieser Kennwerte kann auch auf It is also possible to estimate these values on the basis
der Basis der Eigenschaften der FKV-Werkstoffkom- of the properties of the FRP material components ma-
ponenten Matrix und Faser mit Hilfe der mikrome- trix and fibres with the aid of the micromechanical
chanischen Formeln aus VDI 2014 Blatt 1 getroffen formulae provided in VDI 2014 Part 1. However, this
werden. Dazu müssen aber die technischen Eigen- will require the technical properties of the basic ma-
schaften der Grundwerkstoffe sowie deren Volumen- terials and also their volume contents and distribu-
anteile und Verteilungen in der Schicht bekannt sein. tions in the lamina to be known.
So führt z.B. die mikromechanische Berechnung des Accordingly, micromechanical calculation of the
E-Moduls parallel zur Faserrichtung einer UD- Young’s modulus parallel to the fibre direction of a
Schicht (Faservolumenanteil 55 %) mit den E-Mo- UD lamina (with a fibre volume content of 55 %)
duln für die EP-Harzmatrix von ca. 3000 MPa und für with Young’s moduli of around 3000 MPa for the
die E-Glasfaser von ca. 75000 MPa auf ca. epoxy resin matrix and about 75000 MPa for the low-
E|| = 43000 MPa. alkali glass fibres will yield a result of E|| = 43000
MPa approximately.
FKV-Schichten weisen auf Grund der verfügbaren Due to the reinforcement materials available, FRP
Verstärkungsmaterialien Symmetrien der techni- laminae have symmetries in their engineering proper-
schen Eigenschaften auf. In UD-Schichten sind z.B. ties. In UD laminae, for example, all planes whose
alle Ebenen, deren Normalenvektor senkrecht zur Fa- perpendicular vector is transverse with respect to the
serrichtung weist, Symmetrieebenen. Bei der G- fibre direction are planes of symmetry. In the case of
Schicht gehen durch Kett- und Schussrichtung the WF lamina, planes of symmetry pass through the
Symmetrieebenen. warp and fill directions.
Die UD-Schicht ist transversal-isotrop. Sie verhält The UD lamina is transversely isotropic. On planes
sich in Ebenen parallel zur Faserrichtung orthotrop parallel with the fibre direction it behaves orthotropi-

Tabelle 1. Elastizitätsgrößen und Festigkeiten der UD-, Table 1. Elasticity and strength properties of UD,
Gewebe- und mattenverstärkten Schicht woven-fabric – reinforced and mat – reinforced lamina
Verstärkungs- Elastizitäts- und Festigkeitskennwerte Typ of Elasticity and strength properties
art reinforcement
UD-Schicht Elastizitätsgrößen: UD-lamina Elasticity properties:
transversal- E||, E⊥, ν⊥||, (oder ν||⊥), G⊥|| (2D) transversely E||, E⊥, ν⊥||, (or ν||⊥), G⊥|| (2D)
isotrop ν⊥⊥ ...zusätzlich (3D) isotropic ν⊥⊥ ...additionally (3D)
Festigkeiten: Strengths:
R||t, R||c, R⊥t, R⊥c, R⊥⊥ , R⊥|| , R A⊥⊥ (3D) R||t, R||c, R⊥t, R⊥c, R⊥⊥ , R⊥|| , R A⊥⊥ (3D)
G-Schicht Elastizitätsgrößen: WF-lamina Elasticity properties:
rhombisch EW, EF, νFW, GWF (2D) rhombically EW, EF, νFW, GWF (2D)
anisotrop E3, ν3W, ν3F, GF3, GW3....zusätzlich (3D) anisotropic E3, ν3W, ν3F, GF3, GW3....additionally (3D)
∧ ∧
3.. = Dicken- 3.. = thickness
Festigkeiten: Strengths:
richtung direction
RWt, RWc, RFt, RFc, RWF (2D) RWt, RWc, RFt, RFc, RWF (2D)
R3t, R3c, R3W, R3F...zusätzlich (3D) R3t, R3c, R3W, R3F...additionally (3D)
M-Schicht Elastizitätsgrößen: M-lamina Elasticity properties:
transversal- EM, νM ...Schichtebene (2D) transversely EM, νM ...in-plane (2D)
isotrop (3D), E3, G3M, ν3M isotropic (3D), E3, G3M, ν 3M
quasi-isotrop quasi-isotropic
Festigkeiten: Strengths:
(2D) (2D)
RMt, RMc, RMS...Schichtebene ∧
RMt, RMc, RMS...in-plane

3.. = Dicken- R3t, R3c, R3M (3D) 3.. = thickness R3t, R3c, R3M (3D)
richtung direction

Anmerkung: Im Falle der M-Schicht wird der Index M (ebenso Note: In case of the M-lamina we use M as a direction index (as it
wie die Indizes W und F bei der G-Schicht) als Richtungsangabe is also done with the indices W and F for the WF-lamina), because
benutzt, weil es in der Schichtebene auf Grund der Isotropie der of lack of any marked orientation within the lamina plane due to
M-Schicht keine Vorzugsrichtung gibt. isotropy of the M-lamina).
– 20 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

und in einer senkrecht zur Faserrichtung gedachten cally and on an imaginary plane perpendicular to the
Ebene isotrop. fibre direction it behaves isotropically.
G-Schichten müssen auf Grund ihrer Struktur als Due to their structure WF laminae must be regarded
rhombisch-anisotrop (orthotrop) betrachtet werden. as rhombically anisotropic (orthotropic). Here the
Dabei können unterschiedliche Faservolumenanteile warp and fill directions may have different fibre vol-
in Kett- und Schussrichtung vorliegen. ume contents.
Die M-Schicht darf bei ebener Beanspruchung als in With planar stress the M lamina may be considered to
ihrer Schichtebene isotrop, also ohne ausgeprägte be isotropic on its lamina plane – in other words,
Orientierung betrachtet werden. Als isotrop können lacking any marked orientation. So-called interface
auch so genannte Interface-Schichten aus Reinharz laminae consisting of pure resin or adhesive may also
oder Kleber angesehen werden. be regarded as isotropic.
Die für die Rechnung erforderlichen 2D-Schicht- Table 1 shows the 2D lamina properties needed for
kennwerte sind gemeinsam mit den 3D-Werten in the analysis for the various lamina types together
Tabelle 1 für die verschiedenen Schicht-Typen zu- with the 3D values. These properties are always re-
sammengestellt. Diese Kennwerte beziehen sich im- ferred to the natural axes of the lamina. These in-
mer auf die natürlichen Achsen der Schicht. Das sind clude, for example, the orthotropic axes of the WF
z.B. die Orthotropieachsen der G-Schicht oder die lamina, or the directions parallel || and transverse ⊥ to
Richtungen parallel || und senkrecht ⊥ zur Faser bei the fibre in the case of the UD lamina. The advantage
der UD-Schicht. Der Bezug auf diese Richtungen hat of referencing these directions is that elongation
den Vorteil, dass Dehnungen nur mit Normalspan- strains are linked only to normal stresses and shear
nungen und Schubverzerrungen nur mit Schubspan- strains only to shear stresses.
nungen verknüpft sind.
Als der wesentliche Bestandteil der späteren Lami- We will now pass on to a consideration of stress/
nat-Berechnung sind im Folgenden die Spannungs- strain relationships for the two-dimensionally loaded
Verzerrungs-Beziehungen für die eben beanspruchte lamina as the main component of subsequent lami-
Schicht zusammengestellt. Die Formulierung erfolgt nate analysis. Since computer-aided methods of anal-
im Hinblick auf die Anwendung computerunterstütz- ysis are being used here, these relationships will be
ter Berechnungsmethoden in Matrizenschreibweise. expressed in matrix notation.

4.2 Eben beanspruchte Schicht 4.2 Two-dimensionally loaded lamina


Spannung σ und Dehnung ε sind eine Funktion von Stress σ and strain ε are a function of
{σ} = f ({ε}, ∆T, ∆M) bzw. {σ} = f ({ε}, ∆T, ∆M) or
{ε} = g ({σ}, ∆T, ∆M) (1) {ε} = g ({σ}, ∆T, ∆M) (1)
In den folgenden Abschnitten ist die Spannungsbe- In the following sections, the stress analysis is treated
rechnung bezüglich mechanischer und hygrothermi- separately for mechanical and hygrothermal stresses
scher Beanspruchungen getrennt abgehandelt, letz- with the latter presented taking the UD lamina as an
tere werden exemplarisch für die UD-Schicht darge- example. It should be noted that the superposition of
stellt. Es ist zu bemerken, dass die Spannungssuper- stresses obtained from this partial analysis only has
position aus dieser Teilberechnung nur im geomet- validity in geometrically and physically linear-elastic
risch und physikalisch linear elastischen Fall Gültig- cases. In the (geometrically and physically) non-lin-
keit besitzt. Im nicht-linearen Fall (sowohl geomet- ear case the stress vector {σ} or {ε} should be solved
risch als auch physikalisch) ist der Spannungsvektor by simultaneous inclusion of the variables described
{σ} bzw. {ε} unter simultaner Berücksichtigung der in Equation (2).
in Gleichung (2) beschriebenen Variablen zu lösen.

4.2.1 UD-Schicht (faserparalleles KOS) 4.2.1 UD lamina (parallel-to-fibre COS)


Mechanische Beanspruchung Mechanical loading
Beim ebenen Spannungszustand lauten die Verzer- With a two-dimensional stress state the strain/stress
rungs-Spannungs-Beziehungen unter mechanischer relationships under mechanical loading for any kth
Belastung für eine beliebige k-te Schicht (siehe lamina (see Figure 2 and Figure 4) read
Bild 2 und Bild 4)
{ε}k = (ε1, ε2, γ21)kT = [S]k {σ}k {ε}k = (ε1, ε2, γ21)kT = [S]k {σ}k
VDI 2014
14 Blatt 3 / Part 3 – 21 –

oder in Matrizenschreibweise (Index k weggelassen) or in matrix notation (with k subscript omitted)


εi = Sij σj (i, j = 1, 2, 6) (2) εi = Sij σj (i, j = 1, 2, 6) (2)
das heißt ( ε 6 ≡γ 21 , σ 6 ≡ τ 21) i.e. ( ε 6 ≡γ 21 , σ 6 ≡ τ 21)

 ε1  S 11 S 12 0  σ 1   ε1  S 11 S 12 0  σ 1 
       
 ε 2  = S 21 S 22 0  σ 2   ε 2  = S 21 S 22 0  σ 2 
       
γ 21  0 0 S 66 τ 21  γ 21  0 0 S 66 τ 21 

Analog gilt bei den Spannungs-Verzerrungs-Bezie- With the stress/strain relationships, analogously
hungen
{σ}k = (σ1, σ2, τ21)kT = [Q]k {ε}k {σ}k = (σ1, σ2, τ21)kT = [Q]k {ε}k

 σ1  Q 11 Q 12 0  ε 1   σ1  Q 11 Q 12 0  ε 1 
       
 σ 2  = Q 21 Q 22 0  ε 2   σ 2  = Q 21 Q 22 0  ε 2 
       
 τ 21  0 0 Q 66  γ 21   τ 21  0 0 Q 66  γ 21 

oder or
σi = Qij εj (i, j = 1, 2, 6) (3) σi = Qij εj (i, j = 1, 2, 6) (3)
Dabei ist where
k 1, 2, ..., n k 1, 2, ..., n
n Anzahl der Schichten n number of laminae
τ21 ist die intralaminare Schubspannung, in der τ21 is the intralaminar shear stress which is also re-
Matrixindizierung auch σ6 genannt. Der In- ferred to as σ6 in the matrix indexing. To allow
dex 6 zur klaren Zuordnung bezüglich τ21 wird clarity of assignment with respect to τ21 the
später in der Laminat-Steifigkeitsmatrix [K] subscript 6 will later be retained in the laminate
beibehalten. Beim UD-Werkstoff ist für ZFB stiffness matrix [K]. In the case of UD material
infolge reiner Schubbeanspruchung die Span- the stress τ21 and not τ12 is responsible for IFF
nung τ21 und nicht τ12 maßgeblich (siehe Bild- due to pure shear stressing (see caption to Fig-
unterschrift zu Bild 10). ure 10).
In den Gleichungen stehen die so genannte (Werk- In the equations the so-called (material) compliance
stoff-)Nachgiebigkeitsmatrix [S] für die unidirektio- matrix [S] stands for the unidirectionally reinforced
nal-verstärkte Schicht lamina

1 – ν ||⊥ 1 – ν ||⊥
----- ----------
- 0 ----- ----------
- 0
E || E ⊥ E || E ⊥
– ν ⊥|| 1
[ S ] = ---------- (4) ν ⊥|| 1
[ S ] = –---------- (4)
- ------ 0 - ------ 0
E || E ⊥ E || E ⊥
1 1
0 0 ------------ 0 0 ------------
G ⊥|| G ⊥||

sowie die (Werkstoff-)Steifigkeitsmatrix as well as the (material) stiffness matrix

E || ν ⊥|| E ⊥ E || ν ⊥|| E ⊥
----------------------
- ----------------------
- 0 ----------------------
- ----------------------
- 0
1– ν ||⊥ ν ⊥|| 1– ν ||⊥ v ⊥|| 1– ν ||⊥ ν ⊥|| 1– ν ||⊥ v ⊥||
[Q] = ν ||⊥ E || E⊥ (5) [Q] = ν ||⊥ E || E⊥ (5)
----------------------
- ----------------------
- 0 ----------------------
- ----------------------
- 0
1– ν ||⊥ v ⊥|| 1– ν ||⊥ ν ⊥|| 1– ν ||⊥ v ⊥|| 1– ν ||⊥ ν ⊥||
0 0 G ⊥|| 0 0 G ⊥||

Weiter gelten die Symmetriebedingung (Maxwell- In addition the symmetry condition (Maxwell-Betti)
Betti)
v⊥|| E⊥ = v||⊥ E|| (6) v⊥|| E⊥ = v||⊥ E|| (6)
– 22 – VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3

und der Zusammenhang holds, as does the relationship


[Q] = [S]–1 (7) [Q] = [S]–1 (7)
Anmerkung: Beachtet werden muss – auch im Hinblick auf Ver- Note: Attention should be paid – even if the lamina parameters are
wendung der Schicht-Kennwerte in FEM-Programmen – die Indi- used in FEM programs – to the indexing of Poisson’s ratios since
zierung der Querkontraktionszahlen, weil diese beliebig gewählt these can be selected as desired, see Section 2.
werden kann, siehe Abschnitt 2.

Da die Matrizen [Q] und [S] das Stoffgesetz der Since the matrices [Q] and [S] represent the constitu-
Schicht, bezogen auf die Orthotropiehauptachsen tive law of the lamina with respect to the orthotropic
darstellen, sind die Glieder Q16 = Q26 = 0 und main axes, this means the terms Q16 = Q26 = 0 and
S16 = S26 = 0. Eine Normalspannung in Hauptachsen- S16 = S26 = 0. In other words, a normal stress in the di-
richtung erzeugt also keine Schubverzerrung. rection of the main axis will not result in shear defor-
mation.

Hygrothermische Beanspruchung Hygrothermal loading


Verzerrungen aus mechanischen Lasten (siehe Glei- Strains arising from mechanical loads (see Equa-
chung (2): {ε}k = [S]k {σ}k) überlagern sich Verzer- tion (2): {ε}k = [S]k {σ}k) are overlaid by strains
rungen aus Temperatur (Index T) und Feuchte caused by temperature (subscript T) and moisture
(Index M), die zur hygrothermischen (Index H) Ge- (subscript M) which are combined into the total hy-
samtverzerrung grothermal (subscript H) strain
{εH}k = ∆Tk {αT}k + ∆Mk {αM}k (8) {εH}k = ∆Tk {αT}k + ∆Mk {αM}k (8)
zusammengefasst werden, sodass gilt so that
{ε}k = [S]k {σ}k + {εH}k (9) {ε}k = [S]k {σ}k + {εH}k (9)

Dabei ist where


∆T Temperaturdifferenz ∆T temperature difference
∆M so genannte Feuchtekonzentrationsänderung ∆M the so-called change in moisture concentration
αT in der Regel im Betriebstemperaturbereich li- αT coefficient of temperature expansion (CTE)
nearisierter Temperaturausdehnungskoeffizient usually linearized within the operating temper-
(CTE) ature range
αM Feuchteausdehnungskoeffizienten (CME) der αM coefficient of moisture expansion (CME) of the
k-ten Schicht kth lamina
Sowohl Temperaturen als auch Feuchtigkeiten bewir- Neither temperatures nor moisture values produce a
ken in Bezug auf das ||, ⊥-Koordinatensystem keine shear angle with respect to the ||, ⊥ coordinate sys-
Schubwinkel, das heißt es gilt tem; in other words,
{αT}k = (αT||, αT⊥, 0)kT {αT}k = (αT||, αT⊥, 0)kT
{αM}k = (αM||, αM⊥, 0)kT (10) {αM}k = (αM||, αM⊥, 0)kT (10)
Sind nach der späteren Laminat-Berechnung dann If the mechanical strains {ε}k of the lamina are
die mechanischen Verzerrungen {ε}k der Schicht be- known then following subsequent laminate analysis,
kannt, so sind gemäß Gleichung (11) die Schicht- the lamina stresses will be determined using
Spannungen bestimmt Equation (11)
{ σ }k = [ Q ]k ⋅ ( { ε }k – { εH }k ) (11) { σ }k = [ Q ]k ⋅ ( { ε }k – { εH }k ) (11)

Damit ist die Festigkeitsbewertung des vorliegenden This makes it possible to undertake a strength evalu-
Spannungszustandes möglich. ation of the stress state which is present.

4.2.2 G-Schicht und M-Schicht 4.2.2 WF lamina and M lamina


Die G-Schicht kann direkt als eine orthotrope The WF lamina can be modelled directly as an or-
Schicht, eine so genannte Kreuzschicht modelliert thotropic lamina, a so-called cross-ply lamina. In the
werden. Für den Fall fehlender Gewebekennwerte event that characteristic values for the fabric are not
VDI 2014 Blatt
tt 3 / Part 3 – 23 –

darf die UD-Schicht-Modellierung als Ersatz heran- available, UD laminae modelling may be used as a
gezogen werden. Es ist dann darauf zu achten, dass substitute. Care should be taken that the WF lamina is
die G-Schicht aus mehreren UD-Schichten entspre- modelled from multiple UD laminae in accordance
chend den Faseranteilen in Kett- und Schussrichtung with the fractions of fibres in the warp and fill direc-
modelliert wird (Faserwelligkeit aufgrund von Faser- tions (Fibre ondulation due to fibre crossings has to
überkreuzungen ist zu berücksichtigen). Dieser fein- be taken into account). This finely layered structure
schichtige Aufbau muss mittensymmetrisch ausge- must be designed so that it is symmetrical with re-
legt werden. Hier wird die direkte G-Schicht-Model- spect to the laminate mid-plane. Here we will be con-
lierung allein vorgestellt. Für diese ergeben sich die cerned with direct WF-lamina modelling alone. For
folgenden Beziehungen für mechanische Beanspru- this we obtain the following relations for mechanical
chung: loading:

1 – ν WF 1 – ν WF
------- ------------
- 0 ------- ------------- 0
 εW  EW EF  σW   εW  EW EF  σW 
  1     1  
 εF  = ------ 0  σ F  (12)  εF  = ------ 0  σ F  (12)
  EF     EF  
 ε FW   τ FW   ε FW   τ FW 
1 1
(symm.) ----------- (symm.) -----------
G FW G FW

mit νFW EF = νWF EW where νFW EF = νWF EW


Welche Querkontraktionszahl die größere ist, hängt Which Poisson’s ratio will be the larger depends on
vom Faservolumengehaltsverhältnis Kette zu Schuss the fibre volume contents ratio for warp and fill.
ab.
Die M-Schicht wird in ihrer Ebene als isotrop und The M lamina is assumed to be isotropic and homo-
homogen angenommen, sodass genous in its plane so that

1 –ν 1 –ν
------ 0
--- --------- 0
 εx  E E  σx   εx  E E  σx 
  1     1  
 εy  = --- 0  σ y  (13)  εy  = --- 0  σ y  (13)
  E     E  
 ε xy  τ
1  xy   ε xy  τ
1  xy 
(symm.) ---- (symm.) ----
G G

E E
gilt mit G = ------------------------ where G = ------------------------
2 ⋅ (1 + ν) 2 ⋅ (1 + ν)

4.2.3 Drehung der UD-Schicht in das 4.2.3 Rotation of the UD lamina into the
Laminat-KOS laminate
Die Laminat-Hauptachsen fallen im Allgemeinen The main axes of the laminate do not generally coin-
nicht mit jenen der Schicht zusammen. Man benötigt cide with those of the lamina. For this reason we re-
daher Transformationsbeziehungen für das Stoffge- quire transformation relationships for the constitutive
setz der Schicht. Die nachfolgend angegebenen Be- law. The relationships given below apply to the sense
ziehungen gelten für den in Bild 4 dargestellten Rich- of direction of the lamina angle α shown in Figure 4.
tungssinn der Schichtwinkel α.

Mechanische Beanspruchung Mechanical loading


Die Spannungs- und Verzerrungsbeziehungen lauten The stress and strain relations (the lamina subscript k
(Schichtindex k hier weglassen, siehe Bild 2 und is omitted here, see Figure 2 and Figure 4) are
Bild 4)
{ε '} = (εx, εy, γxy)T {ε '} = (εx, εy, γxy)T
= [Tε ] · {ε } = [S'] {σ '} (14) = [Tε ] · {ε } = [S'] {σ '} (14)
– 24 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

{σ '} = (σx, σy, τxy)T {σ '} = (σx, σy, τxy)T


= [Tσ ] · {σ } = [Q'] {ε '} (15) = [Tσ ] · {σ } = [Q'] {ε '} (15)

mit den Transformationsmatrizen with the transformation matrices

2 2 2 2
c s –2sc c s –2sc
[ Tσ ] = s 2
c
2
2sc (16) [ Tσ ] = s 2
c
2
2sc (16)
2 2 2 2
sc –sc ( c – s ) sc –sc ( c – s )

2 2 2 2
c s –sc c s –sc
[ Tε ] = s
2
c
2
sc (17) [ Tε ] = s
2
c
2
sc (17)
2 2 2 2
2sc –2sc ( c – s ) 2sc –2sc ( c – s )

und s = sin α, and s = sin α,


c = cos α, wobei gilt: c = cos α, where:
[Tε]–1 = [Tσ]T (18) [Tε]–1 = [Tσ]T (18)
Gleichung (15) lautet ausgeschrieben (Q'16 und Fully expanded (Q'16 and Q'26 ≠ 0!), Equation (15) is
Q'26 ≠ 0!)

σx  Q'11 Q' 12 Q' 16  εx  σx  Q'11 Q' 12 Q' 16  εx 


       
{ σ' } =  σ y  = Q' 22 Q' 26  εy  { σ' } =  σ y  = Q' 22 Q' 26  εy 
       
τ xy  (symm.) Q' 66 γ xy  τ xy  (symm.) Q' 66 γ xy 

Zum Beispiel ist For example


4 2 2 4
Q'11 = Q11 c + 2 (Q12 + 2 Q66) s c + Q22s Q'11 = Q11 c4 + 2 (Q12 + 2 Q66) s2c2 + Q22s4

Hygrothermische Beanspruchung Hygrothermal loading


{ε'} = [Tε] · {ε} = [Tε] · ( [S] · {σ} + {εH} )(19) {ε'} = [Tε] · {ε} = [Tε] · ( [S] · {σ} + {εH} )(19)

{σ'} = [Tσ] · {σ} = [Tσ] · [Q] · ( {ε} – {εH} ) {σ'} = [Tσ] · {σ} = [Tσ] · [Q] · ( {ε} – {εH} )
= [Q'] · ( {ε'} – {εH'} ) (20) = [Q'] · ( {ε'} – {εH'} ) (20)
mit where
{εH'} = [Tε] · {εH}=[Tε] (∆T {αT}+∆M {αM}) {εH'} = [Tε] · {εH}=[Tε] (∆T {αT}+∆M {αM})
= ∆T {αT'} + ∆M {αM'} (21) = ∆T {αT'} + ∆M {αM'} (21)

{αT'}= (αTx' , αTy' , αTxy' )T (22a) {αT'}= (αTx' , αTy' , αTxy' )T (22a)
T T
{αM'}= (αMx' , αMy' , αMxy' ) (22b) {αM'}= (αMx' , αMy' , αMxy' ) (22b)

4.2.4 Berücksichtigung der Schubspannungen 4.2.4 Inclusion of shear stresses from transverse
aus Querkraft bei UD-Schichten forces in case of UD laminae
Bei Bauteilen mit hoher Schubbeanspruchung in- In the case of components where high shear stress is
folge Querkraft, z.B. bei gedrungenen Biegeträgern, found as a consequence of transverse forces – for ex-
oder in Lasteinleitungsbereichen sind auch die trans- ample, in deep beams or in load introduction areas –
versalen Schubspannungen τ23 und τ13 zu berück- the transverse shear stresses τ23 and τ13 should be
sichtigen. taken into account.
VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 25 –

Mechanische Beanspruchung (faserparalleles KOS) Mechanical loading (parallel-to-fibre COS)


Um den Einfluss der transversalen (senkrecht zur To make it possible to investigate the influence of the
Oberfläche wirkenden) Schubbeanspruchung auf die transverse (working perpendicularly with respect to
Schnittkräfte und Verformungen des Laminates un- the surface) shear stress on the section forces and
tersuchen zu können, muss Gleichung (5) um Zeilen, strains of the laminate, lines must be added to Equa-
die die Beziehung zwischen den transversalen Schub- tion (5) which express the relationship between trans-
spannungen und Schubverformungen herstellen, er- verse shear stresses and shear strains. For the stress/
weitert werden. Sie lauten für die Spannungs- Verzer- strain relationship following rearrangement of τ21,
rungsbeziehung nach Umordnung von τ21 these are
{σ} = [Q] {ε} (23) {σ} = [Q] {ε} (23)

σ1 Q 11 Q 12 0 0  ε1 0  σ1 Q 11 Q 12 0 0  ε1 0 
σ2   σ2  
Q 21 Q 22 0 0 0  ε 2  Q 21 Q 22 0 0 0  ε 2 
τ 21 = 0 0 Q 66 0 0  γ 21  τ 21 = 0 0 Q 66 0 0  γ 21 
   
τ 23 0 0 0 Q 44 0  γ 23  τ 23 0 0 0 Q 44 0  γ 23 
   
τ 13 0 0 0 0 Q 55  γ 13  τ 13 0 0 0 0 Q 55  γ 13 
   
mit Q44 = G⊥⊥, Q55 = G⊥|| = Q66 with Q44 = G⊥⊥, Q55 = G⊥|| = Q66

Mechanische Beanspruchung (gedrehtes KOS) Mechanical loading (rotated COS)


Hier sind die Spannungs-Verzerrungs-Beziehungen Here the stress/strain relationships
T
{σ'} = [Q'] {ε'} = [Tσ] [Q] [Tσ] {ε'} (24) {σ'} = [Q'] {ε'} = [Tσ] [Q] [Tσ]T {ε'} (24)
heranzuziehen mit are to be enlisted whereby

2 2 2 2
c s – 2sc 0 0 c s – 2sc 0 0
2 2 2 2
s c 2sc 0 0 s c 2sc 0 0
[ Tσ ] = 2 2 (25) [ Tσ ] = 2 2 (25)
sc – sc ( c – s ) 0 0 sc – sc ( c – s ) 0 0
0 0 0 c s 0 0 0 c s
0 0 0 –s c 0 0 0 –s c
In Ausnahmefällen – wie der Auswertung von Werk- In exceptional cases – such as the evaluation of re-
stoff-Probekörperergebnissen – kann es notwendig sults from material test specimens – it may be neces-
sein, die Schichten eines Laminates Schicht für sary to cover the laminae of a laminate three-dimen-
Schicht räumlich zu erfassen. sionally for each lamina individually.

4.3 Räumlich beanspruchte Schichten 4.3 Laminae subject to three-dimensional loading


4.3.1 Mechanische Beanspruchung 4.3.1 Mechanical loading
(faserparalleles KOS) (parallel-to-fibre COS)
Für die Modellierung der räumlich beanspruchten For the purpose of modelling the UD lamina under
UD-Schicht wird das Werkstoffgesetz auf den räum- three-dimensional loading, the three-dimensional
lichen Fall erweitert, sodass analog Gleichung (2) bis equations are added to the constitutive law which,
Gleichung (11) geschrieben wird analogously to Equation (2) to Equation(11), yields
{ε} = [S] {σ} bzw. {σ} = [C] {ε} (26) {ε} = [S] {σ} or {σ} = [C] {ε} (26)
und ausführlicher in üblicher technischer Schreib- and more fully in the usual technical notation
weise (i = 1, 2, 3 Koordinatenrichtungen) der so ge- (i = 1, 2, 3 coordinate directions) the so-called strain
nannte Verzerrungszustandsvektor state vector
{ε} = (ε1, ε2, ε3, γ23, γ31, γ21)T (27) {ε} = (ε1, ε2, ε3, γ23, γ31, γ21)T (27)
– 26 – VDI 2014 Blatt
tt 3 / Part 3

bzw. der Spannungszustandsvektor and the stress state vector


{σ} = (σ1, σ2, σ3, τ23, τ31, τ21)T (28a) {σ} = (σ1, σ2, σ3, τ23, τ31, τ21)T (28a)
In Matrizen-Schreibweise (j = 1 bis 6 Zeilen oder In matrix (contracted) notation (j = 1 to 6 rows or
Spalten) σj ≡ {σ} schreibt sich letzterer columns) σj ≡ {σ} the latter will be written
{σ} = (σ1, σ2, σ3, σ4, σ5, σ6)T (28b) {σ} = (σ1, σ2, σ3, σ4, σ5, σ6)T (28b)

Die Nachgiebigkeitsmatrix in Gleichung (26) lautet The compliance matrix in Equation (26) is

1 – ν ||⊥ – ν ||⊥ 1 – ν ||⊥ – ν ||⊥


----- ----------
- ----------
- 0 0 0 ----- ----------
- ----------
- 0 0 0
E || E⊥ E⊥ E || E⊥ E⊥
– ν ⊥|| 1 – ν ⊥⊥ – ν ⊥|| 1 – ν ⊥⊥
----------
- ------ -----------
- 0 0 0 ----------
- ------ ------------ 0 0 0
E || E⊥ E⊥ E || E⊥ E⊥
– ν ⊥|| – ν ⊥⊥ 1 – ν ⊥|| – ν ⊥⊥ 1
----------- -----------
- ------ 0 0 0 ----------- ------------ ------ 0 0 0
[S] = E || E⊥ E⊥ (29) [S] = E || E⊥ E⊥ (29)
1 1
---------- 0 0 ---------- 0 0
G ⊥⊥ G ⊥⊥
1 1
(symm.) --------- 0 (symm.) --------- 0
G ⊥ || G ⊥ ||
transversal-isotrop 1 transversely isotropic 1
--------- ---------
G ⊥ || G ⊥ ||

mit where
E⊥ E⊥
G⊥⊥ = -------------------------- (30) G⊥⊥ = -------------------------- (30)
2 ( 1 + ν ⊥⊥ ) 2 ( 1 + ν ⊥⊥ )

Die Vektoren der Temperatur- und Feuchteausdeh- In the 3D case the vectors of the coefficients of ex-
nungskoeffizienten im räumlichen Fall sind pansion for temperature and moisture are
{αT} = (αT||, αT⊥, αT⊥, 0, 0, 0)T (31a) {αT} = (αT||, αT⊥, αT⊥, 0, 0, 0)T (31a)

{αM} = (αM||, αM⊥, αM⊥, 0, 0, 0)T (31b) {αM} = (αM||, αM⊥, αM⊥, 0, 0, 0)T (31b)
sodass die allgemeinen Verzerrungs-Spannungs-Be- which means that the general strain/stress relation-
ziehungen ausgeschrieben lauten (Gleichung (32)) ships written in full will be (Equation 32)

 ε1   σ1  α T||  α M||   ε1   σ1  α T||  α M|| 


ε  σ  α T⊥ α  ε  σ  α T⊥ α 
 2  2  M⊥   2  2  M⊥ 
 ε3   σ3  α T⊥ α   ε3   σ3  α T⊥ α 
γ  = [S ]  τ  + ∆T + ∆M  M⊥  (32) γ  = [S ]  τ  + ∆T + ∆M  M⊥  (32)
 23   23 0  0   23   23 0  0 
γ 31   τ 31 0  0  γ 31   τ 31 0  0 
           
γ 21   τ 21 0  0  γ 21   τ 21 0  0 

Eine G-Schicht hat maximal neun voneinander unab- A WF lamina may not have more than nine mutually
hängige Elastizitätskonstanten. Diese Anzahl redu- independent elastic constants. This number will fall
ziert sich auf sechs, falls in W(Kett)- und F(Schuss)- to six should there be an equal number of fibres in the
Richtung gleich viel Fasern liegen, da EW = EF und W (warp) and F (fill) directions since EW = EF and
GF3 = GW3, und ν3W = ν3F GF3 = GW3, and ν3W = ν3F
In Berücksichtigung ungleicher Faserflächenge- Taking into consideration unequal fibre weight in the
wichte in Kett- und Schussrichtung, (xW, xF, x3)-KOS, warp and fill directions, (xW, xF, x3) COS, this yields
ergibt sich somit für die Nachgiebigkeitsmatrix [S] the following for the compliance matrix [S]
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 27 –

1 – ν WF – ν W3 1 – ν WF – ν W3
------- ------------
- ------------ 0 0 0 ------- ------------
- ------------ 0 0 0
EW EF EF EW EF EF
1 – ν F3 1 – ν F3
------ ---------- - 0 0 0 ------ ---------- - 0 0 0
EF EF EF EF
1 1
------ 0 0 0 ------ 0 0 0
E3 E3
[S] = (33) [S] = (33)
(symm.) 1 (symm.) 1
--------- 0 0 --------- 0 0
G F3 G F3
1
orthotrop (auch als ---------- orthotropic (also 1
- 0 ----------- 0
rhombisch aniso- G W3 called rhombically G W3
trop bezeichnet) 1 anisotropic) 1
----------- -----------
G WF G WF

Als Anwendungsbeispiele (Werkstoff CFK) seien die As application examples (material: CFRP) the corre-
entsprechenden Werte für eine UD-Schicht und für sponding values for a UD lamina and for a “balanced
ein nicht „ausgeglichenes Gewebe“ (Schuss und Kette fabric” (where warp and fill have different fibre quan-
mit unterschiedlichen Fasermengen) angegeben: tities) should be given:
• UD-Schicht (ϕ = 0,6) • UD-Schicht (ϕ = 0,6)
E|| = 140000 MPa; E⊥ = 10000 MPa; E|| = 140000 MPa; E⊥ = 10000 MPa;
G⊥|| = 5500 MPa; G⊥|| = 5500 MPa;
ν⊥|| = 0,3 ; ν⊥⊥= 0,4 ν⊥|| = 0,3 ; ν⊥⊥= 0,4
• G-Schicht (ϕ = 0,6) • G-Schicht (ϕ = 0,6)
EW = 110000 MPa; EF = 35000 MPa; EW = 110000 MPa; EF = 35000 MPa;
E3 = 11000 MPa; E3 = 11000 MPa;
GF3 = 4500 MPa; GW3 = 5000 MPa; GF3 = 4500 MPa; GW3 = 5000 MPa;
GWF = 5500 MPa; GWF = 5500 MPa;
νFW = 0,07; ν3W = 0,25; ν3F = 0,08 νFW = 0,07; ν3W = 0,25; ν3F = 0,08

4.3.2 Mechanische Beanspruchung einer 4.3.2 Mechanical loading of a UD lamina


UD-Schicht (gedrehtes KOS) (rotated COS)
Bei Drehung einer räumlich beanspruchten UD- In the case of rotation of a UD lamina under three-di-
Schicht werden analog Gleichung (14) und Glei- mensional loading, an alogously to Equation (14) and
chung (24) Equation (24)
{ε'} = (εx, εy, εz, γyz, γxz, γxy)T = [Tε] {ε} (34a) {ε'} = (εx, εy, εz, γyz, γxz, γxy)T = [Tε] {ε} (34a)
T T
{σ'} = [Tσ] [C] [Tσ] {ε '} = [C'] {ε '} (34b) {σ'} = [Tσ] [C] [Tσ] {ε '} = [C'] {ε '} (34b)
die Transformationsmatrizen the transformation matrices
2 2 2 2
c s 0 0 0 – 2sc c s 0 0 0 – 2sc
2 2 2 2
s c 0 0 0 2sc s c 0 0 0 2sc
[ Tσ ] = 0 0 1 0 0 0 (35) [ Tσ ] = 0 0 1 0 0 0 (35)
0 0 0 c s 0 0 0 0 c s 0
0 0 0 –s c 0 0 0 0 –s c 0
2 2 2 2
sc – sc 0 0 0 ( c – s ) sc – sc 0 0 0 ( c – s )
2 2 2 2
c s 0 0 0 – sc c s 0 0 0 – sc
2 2 2 2
s c 0 0 0 sc s c 0 0 0 sc
[ Tε ] = 0 0 1 0 0 0 (36) [ Tε ] = 0 0 1 0 0 0 (36)
0 0 0 c s 0 0 0 0 c s 0
0 0 0 –s c 0 0 0 0 –s c 0
2 2 2 2
2sc – 2sc 0 0 0 ( c – s ) 2sc – 2sc 0 0 0 ( c – s )
– 28 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

herangezogen, wobei wiederum gilt [Lek63] are applied, whereby once again [Lek63]
[Tσ]–1 = [Tε]T [Tσ]–1 = [Tε]T
[Tε]–1 = [Tσ]T (18) [Tε]–1 = [Tσ]T (18)

4.4 Einfluss von Beanspruchungsarten/-dauer 4.4 Influence of loading type and duration
4.4.1 Kurzzeitbeanspruchung 4.4.1 Short-term load
Kurzzeitbeanspruchung bedeutet, dass die Last von Short-term loading means that the load is increased
Null zügig und monoton bis zum Bruch gesteigert rapidly and monotonically from zero to failure. By
wird. Unter zügig ist ein Zeitraum von einigen Se- rapidly we mean a time period extending from a few
kunden bis wenigen Minuten zu verstehen. Die meis- seconds to a few minutes. Most characteristic values
ten Werkstoffkennwerte – und damit die Dimensio- for materials (and therefore the basis for dimension-
nierungsgrundlage für FKV – wurden unter Kurzzeit- ing FRP) have been obtained under conditions of
beanspruchung ermittelt. short-term loading.

4.4.2 Ruhende Langzeitbeanspruchung 4.4.2 Long-term static load


Bei ruhender Langzeitwirkung einer Last zeigen When subjected to long-term static stress, materials
Werkstoffe mit viskoelastischem Verhalten eine Ver- with viscoelastic properties exhibit an increase in
formungszunahme, die bei zu hoch angelegter Last strain which results in failure, if an excessive load is
(bewirkte Beanspruchung σ ≈ 0,5R m ) zum Bruch applied (stress created σ ≈ 0,5R m ). If the strain is
führt; bei konstant gehaltener Verzerrung relaxieren kept constant, the stresses relax. Of the two (in most
die Spannungen. Von den im Allgemeinen zwei cases) components of the lamina – namely, fibres and
Komponenten der Schicht, nämlich Faser und Ma- matrix – the fibres (should these be inorganic fibres)
trix, darf die Faser – sofern es sich um anorganische must be assumed not to be at risk of creep. However,
Fasern handelt – als nicht kriechgefährdet angenom- attention must be paid to what are usually the non-lin-
men werden. Dem in der Regel nichtlinear-viskoelas- ear viscoelastic properties of the matrix, whether the
tischen Verhalten der Matrix muss jedoch sowohl bei latter be a thermoplastic or a thermoset matrix.
thermoplastischen als auch bei duromeren Matrices
Aufmerksamkeit geschenkt werden.
In einer Schicht, die in einem Laminat eingebettet ist, In a lamina which is embedded in a laminate, load re-
kommt es zu Lastumlagerungen von der Matrix auf distribution from the matrix to the fibres and between
die Faser und zwischen den Fasern. the fibres will occur.
Die Kriechgefährdung der drei verschiedenen The threat of creep occurring in the three different
Schicht-Typen hängt von der Faseranordnung ab. types of lamina depends on the arrangement of the fi-
Grundsätzlich ist die UD-Schicht bei Beanspruchung bres. Basically, of all the lamina types, the UD lamina
in Faserrichtung am wenigsten und quer dazu am is the least endangered by creep if stress is in the fibre
meisten von allen Schichttypen kriechgefährdet. direction and the most endangered if stress is across
the fibre direction.
Bei einem Laminat, das UD-Schichten oder G- In the case of a laminate which contains UD laminae
Schichten mit mindestens drei Richtungen enthält or WF laminae with at least three directions (stati-
(statisch bestimmtes Netzwerk) ist bei „nicht“-krie- cally defined network) no (complicated) creep verifi-
chender Faser unter Zug kein (aufwändiger) Kriech- cation is required for “non”-creeping fibres under
nachweis nötig. Bei Druck und Biegung ist der Ein- tensile loading. There is a stronger influence with
fluss größer, da die Last immer über „Matrixbrü- compression and bending since the load is always
cken“ geleitet wird. transferred via “matrix bridges”.
Bei einer M-Schicht ist Kriechen ein wesentliches In the case of an M lamina, creep is a major problem
Problem für alle Belastungen Zug, Druck und Bie- for all kinds of stress – tensile, compressive and
gung. bending.

Viskoelastisches Kriechen der UD-Schicht und Viscoelastic Creeping of the UD lamina and
M-Schicht M lamina
Im technischen Bereich dürfen aufgrund der funktio- In the technical area, functional requirements do not
nellen Anforderungen an das Bauteil keine hohen permit large strains in the structural part. The permit-
Dehnungen auftreten. Die erlaubten Kriech-Dehnun- ted creep strains usually lie in the viscoelastic do-
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 29 –

gen liegen daher in der Regel im viskoelastischen Be- main. Therefore, the viscoelastic creep behaviour –
reich. Damit lässt sich das im folgenden Abschnitt described in the following section can be formulated
betrachtete viskoelastische Kriechverhalten ähnlich quasi-elastically in a similar way to the CLT equa-
zu den Gleichungen der CLT für elastisches Verhal- tions for elastic behaviour.
ten, also quasi-elastisch formulieren.
Im Falle der UD-Schicht sind in der Nachgiebig- In the case of a UD lamina, the four mutually inde-
keitsmatrix [S] die vier voneinander unabhängigen pendent creep functions Φ ij
Kriechfunktionen Φ ij entsprechend
S 11 ⇒ Φ 11 = 1 ⁄ E || ( t, T, σ o ) S 11 ⇒ Φ 11 = 1 ⁄ E || ( t, T, σ o )

S 22 ⇒ Φ 22 = 1 ⁄ E⊥ ( t, T, σ o ) S 22 ⇒ Φ 22 = 1 ⁄ E⊥ ( t, T, σ o )

S 12 ⇒ Φ 12 = – ν ||⊥ ⁄ E⊥ ( t, T, σ o ) S 12 ⇒ Φ 12 = – ν ||⊥ ⁄ E⊥ ( t, T, σ o )

S 66 ⇒ Φ 66 = 1 ⁄ G⊥|| ( t, T, σ o ) (37a-d) S 66 ⇒ Φ 66 = 1 ⁄ G⊥|| ( t, T, σ o ) (37a-d)

einzusetzen. Die Kriechfunktionen sind abhängig are to be inserted into the compliance matrix [S].
von den Parametern Temperatur T, anliegender Span- These creep functions are depending on the parame-
nung σ o und Feuchte M (im Weiteren als konstanter ters temperature T, applied stress σ o and moisture M
Parameter betrachtet). Quasielastisch sind die (further considered constant). Quasi-elastic creep
Kriechfunktionen Φ ij unabhängig vom Beanspru- functions Φ ij are independent of the stress level σ o .
chungsniveau σ o .
Relevant für das Kriechen sind Φ 22 , Φ 12 und Φ 66 . Relevant for creeping are Φ 22 , Φ 12 and Φ 66 . These
Diese Funktionen können auf UD-Schicht-Niveau mit functions can be obtained on UD lamina level directly
zwei Langzeitmessungen am Querzug-Probekörper by two long-term measurements on a transverse ten-
( Φ 22 = ε x ⁄ σ o , Φ 12 = ε y ⁄ σ o ) und einer am ±45°- sile specimen ( Φ 22 = ε x ⁄ σ o , Φ 12 = ε y ⁄ σ o ) and
Zug-Probekörper ( Φ 66 = [ 2 ε x ( ( 1 – ε y ) ⁄ ε x ) ] ⁄ σ o ) the third one with the ±45° tensile specimen
direkt gewonnen werden. ( Φ 66 = [ 2 ε x ( ( 1 – ε y ) ⁄ ε x ) ] ⁄ σ o ).
Da aber eher Messungen an Matrices vorliegen, wird Since, however, it is measurements relating to matri-
angestrebt, die Φ ij näherungsweise auf mikromecha- ces which tend to be available, an effort is made to de-
nischem Niveau mit den entsprechenden Formeln für termine approximate values for Φ ij on the microme-
E ||, E⊥ , G⊥ || undd ν ||⊥ zu ermitteln. Für eine nicht- chanical level by using the corresponding formulae
kriechende, anisotrope Faser (z.B. C-Faser) liegen for E ||, E⊥ , G⊥ || and ν⊥ || . For a non-creeping aniso-
nach Puck und Förster [Schü05] folgende mikro- tropic fibre (e.g. C fibre) following Puck and Förster
mechanischen Gleichungen vor [Schü05] the following micromechanical equations
are proposed
E || = E f ⋅ ϕ + E m ( 1 – ϕ ) ≅ E f (38a-d) E || = E f ⋅ ϕ + E m ( 1 – ϕ ) ≅ E f (38a-d)

Em  1 + 0,85 ϕ
2  Em  1 + 0,85 ϕ
2 
E⊥ = --------------2-  ------------------------------------------------------------------------------------------
1,25 2
- E⊥ = --------------2-  ------------------------------------------------------------------------------------------
1,25 2
-
1 – νm  ( 1 – ϕ ) + ϕ ⋅ E m ⁄ ( E f⊥ ⋅ ( 1 – ν m ) )  1 – νm  ( 1 – ϕ ) + ϕ ⋅ E m ⁄ ( E f⊥ ⋅ ( 1 – ν m ) ) 

0,5 1,45 0,5 1,45


G⊥|| = G m ⋅ (1 + 0,4 ϕ ) ⁄ ((1 – ϕ ) + ϕ ⋅ G m ⁄ G f⊥ || ) G⊥ || = G m ⋅ (1 + 0,4 ϕ ) ⁄ ((1 – ϕ ) + ϕ ⋅ G m ⁄ G f⊥|| )

ν⊥|| = ν f⊥ ⋅ ϕ + ν m ( 1 – ϕ ) ν⊥ || = ν f⊥ ⋅ ϕ + ν m ( 1 – ϕ )

mit G m = E m ⁄ ( 2 + 2 ν m ) für 0,25 ≤ ϕ ≤ 0,65 . Die with G m = E m ⁄ ( 2 + 2 ν m ) for 0,25 ≤ ϕ ≤ 0,65 . The
drei verwendeten, nicht-messbaren Faserwerte lassen three non-measurable fibre properties applied can be
sich aus vorhandenen UD-Schichtwerten rückwärts computed backward. Just E m and ν m remain to be
ermitteln. Zu bestimmen sind somit nur noch E m und determined.
νm .
Ziel ist es nun, alle drei Kriechfunktionen auf die zu The aim is to trace all creep functions back to the
messende Kriechfunktion Φ m der einachsig bean- creep function Φ m of the uni-axially stressed matrix
spruchten Matrix mittels der Gleichungen
– 30 – VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3

in cr in in cr in
ε m ( t, T, σ o ) = ε m ( 1 + ε m ( t, T, σ o ) ⁄ ε m ) ε m ( t, T, σ o ) = ε m ( 1 + ε m ( t, T, σ o ) ⁄ ε m )
in in in in in in
= ε m ⋅ E m ⋅ Φ m ( t, T, σ o ) = ε m ⋅ Φ˜ m = ε m ⋅ E m ⋅ Φ m ( t, T, σ o ) = ε m ⋅ Φ˜ m
= σ o ⋅ Φ m = σ o ⁄ E m ( t, T, σ o ) (39a) = σ o ⋅ Φ m = σ o ⁄ E m ( t, T , σ o ) (39a)
zurückzuführen, womit E m = 1 ⁄ Φ m gilt, siehe outlining E m = 1 ⁄ Φ m , see Figure 6. What is
Bild 6. Für den rechnerischen Übergang auf die needed as second variable when moving up to the bi-
zweiachsig beanspruchte Schicht wird als zweite axially stressed lamina is the time-dependent Pois-
Größe die zeitabhängige Querkontraktionszahl benö- son’s ratio. Assuming constant volume, it can be esti-
tigt. Diese lässt sich unter der Annahme von Volu- mated with adequate precision by means of the fol-
menkonstanz mit folgender Beziehung lowing relation [Med81]
 0   0 
 1 – 2 νm   1 – 2 νm 
,5  1 – --------------------------------
ν m ( t, T, σ o ) ≈ 0,5 (39b) ν m ( t, T, σ o ) ≈ 0,5  1 – -------------------------------- (39b)
 Φ˜ m ( t, T, σ o )   Φ˜ m ( t, T, σ o ) 
   
genügend genau abschätzen [Med81], sodass alle which means that all time-varying variables in Equa-
zeitveränderlichen Größen in den Gleichungen (37) tion (37) are known.
bekannt sind.
Zur (näherungsweisen) Abbildung der Kriechkurven For an approximate mapping of the creep curves Φ
Φ (Bild 7) werden unterschiedliche Ansatzfunktio- (Figure 7) different approaches like rheological

Bild 6. Definitionen beim Kriechen Figure 6. Definitions in the case of creep


Einachsig: ε (t, T, σin) = σin ·Φ = εin Ein Φ = εin · Φ˜ Uni-axial: ε (t, T, σin) = σin ·Φ = εin Ein Φ = εin · Φ˜
Φ˜ ist die normierte Kriechfunktion, σ ≡ σ 0 Φ˜ is the normalised creep function, σ ≡ σ 0
in in

Bild 7. Einzelkriechkurven einer Matrix Figure 7. Individual creep curves of a matrix


ε i ( t, T i, σ o ) = σ o ⋅ Φ i ( t, T i ) ε i ( t, T i, σ o ) = σ o ⋅ Φ i ( t, T i )
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 31 –

nen, wie rheologische Modelle oder Potenzansätze, models or power function models are utilised. The
verwendet. Hierzu sei auf die Fachliteratur verwie- reader is referred to the specific literature like
sen, wie [Abo91]. Ansätze dieser c2
Art sind der von [Abo91]. Approaches of cthis kind are the one of Find-
in in 2
Findley ε = ε + c 1 ⋅ ( t ⁄ t 1 ) oderc2
der einfache Po- ley ε = ε + c 1 ⋅ ( t ⁄ t 1 ) c or the simple power law
2
tenzreihenansatz ε = c 1 ⋅ ( t ⁄ t 1 ) mit der Bezugs- function ε = c 1 ⋅ ( t ⁄ t 1 ) with the reference time t1
zeit t1 (z.B. 1 h) dimensionlos gemacht. (appropriate 1h) providing a dimensionless formula-
tion.
Im Falle der M-Schicht werden die beiden veränder- In case of the M lamina the two varying in-plane
lichen Schichtebenegrößen E und ν direkt gemessen. properties E and ν are directly measured.

Temperatur-Zeit-Analogie (Masterkurven) Temperature/time analogy (master curves)


Da beim Deformationsverhalten von viskoelasti- Since high temperatures have the same effect on the
schen Werkstoffen hohe Temperaturen gleiche Ef- deformation behaviour of viscoelastic materials as
fekte wie Langzeit bewirken, kann – im Falle sich long time periods – in case of thermo-rheologically
thermo-rheologisch einfach verhaltender Werkstoffe simply behaving materials – the temperature/time
– die so genannte Temperatur-Zeit-Analogie ange- analogy may be applied (Figure 8 and [Abo91]), be-
wandt werden (siehe Bild 8 und [Abo91]), eine ing an empirical, test time saving approach.
Testzeit einsparende empirische Vorgehensweise.
Mit Deformationsmessungen bei kurzen Prüfzeiten This means that with long-term deformation meas-
(10 h bis 100 h) und verschiedenen Temperaturni- urements over short testing periods (10 h up to 100 h)
veaus (unterhalb Glasumwandlungstemperatur) sind and at different temperature levels (below glass tran-
daher Aussagen über das Langzeitverhalten von vis- sition temperature) it is possible to predict the long-
koelastisch isotropen Matrices möglich und auch für term behaviour of viscoelastically isotropic matrices
die M-Schicht, die viskoelastisch quasi-isotrop ist. and even for the M lamina which is viscoelastically
Bei M-Schichten handelt es sich in der Regel um quasi-isotropic. With M laminae we are usually con-
thermo-rheologisch einfache Werkstoffe (analog cerned with materials which behave in a thermo-rhe-
amorphe Thermoplaste, unverstärkte Duromere), so- ologically simple manner (as amorphous thermoplas-
dass zur Erzielung so genannte Masterkurven nur tics, non-reinforced thermosets) such that axial relo-
Achsverschiebungen (shift) parallel zur Zeitachse er- cations are only required parallel to the time axis
forderlich werden (Bild 9). Bei thermo-rheologisch (Figure 9). In case of a more complex thermo-rheo-
komplexerem Verhalten, wie bei Thermoplasten (PP, logical behaviour, such as with thermoplastics (PP,
PE) oder GFK/Duromeren, muss neben der Horizon- PE) or GFRP/thermosets, besides the horizontal shift
tal- noch eine Vertikalverschiebung durchgeführt a vertical shift has to be performed [Lew91]. The
werden. Die Wirkung des Shift-Faktors a T ( T ) in shift factor a T ( T ) in Figure 8 acts via log ( t ⁄ a T ) .

Bild 8. Darstellung des Prinzips der Temperatur-Zeit-Analogie, Figure 8. Principle of the temperature/time analogy, log aT is shift
log aT ist Shift Faktor factor
– 32 – VDI 2014
014 Blatt 3 / Part 3

Bild 9. Kriech-Masterkurve der Matrix nach Anwendung der Figure 9. Creep master curve of matrix due to application of tem-
Temperatur-Zeit-Analogie auf gemessene Kriechkurvensätze perature/time analogy to a measurd set of creep curves
ε master = σ o ⋅ Φ master ε master = σ o ⋅ Φ master

Bild 8 erfolgt über log ( t ⁄ a T ) . Für die Referenzkurve For the reference curve a T = 1 is valid.
gilt a T = 1 .
Mit Φ = ε ⁄ σ 0 erfolgte eine Normierung der With Φ = ε ⁄ σ 0 , a normalization of the creep
p values
Kriechwerte auf verschiedenen Spannungsniveaus to different stress levels was carried out (Figure 8)
(Bild 8) [Gie81; Kna88]. [Gie81; Kna88].

Zeitstandfestigkeit von G-Faser-UD-Schichten Static fatigue of glass fibre UD laminae


Trotz des an sich günstigen Kriechverhaltens von Despite glass fibre having what are actually favoura-
Glasfasern zeigen G-Faser-UD-Schichten das Phäno- ble creep properties, glass-fibre UD laminae never-
men der Zeitstandfestigkeit, auch statische Ermüdung theless are affected by static fatigue. This occurs
genannt. Dieses tritt bei genügend hoher faserparalle- when long-term parallel-to-fibre stress is at a high
ler Langzeitbeanspruchung (σ1 > (0,6...0,7) · R||t) auf. enough level (σ1 > (0,6...0,7) · R||t). Randomly dis-
Statistisch verteilte Einzelfaserbrüche, die im Bauteil tributed failures of individual fibres, which are al-
schon bei niedrigem Lastniveau vorhanden sind, füh- ready present in the component at a low level of load-
ren auf Grund des viskoelastischen Verhaltens der ing, lead – due to the viscoelastic properties of the
Matrix zum fortschreitenden Versagen von Faserbün- matrix – to the progressive failure of fibre bundles
deln, das schließlich mit dem Totalversagen der UD- and this finally ends with the total failure of the UD
Schicht endet. lamina.
Bei Bauteilen aus G-Faser-UD-Schichten und ins- In the case of components made of glass-fibre UD
besondere bei zusätzlicher Medieneinwirkung (Feu- laminae and particularly if there is an additional in-
chte, Chemikalien) ist der statischen Ermüdung in- fluence of media (moisture, chemicals), attention
folge faserparalleler Last unbedingt Augenmerk zu should always be paid to the static fatigue resulting
schenken und sind entsprechende versuchstechnische from parallel-to-fibre stress and a corresponding ex-
Abklärungen unerlässlich. Im Falle von C-Faser-UD- perimental clarification is indispensable. In the case
Schichten ist die Beanspruchbarkeit gegen statische of carbon-fibre UD laminae, the capability of with-
Ermüdung höher als bei G-Faser-UD-Schichten. standing static fatigue is greater than with glass-fibre
UD laminae.

4.4.3 Schwingbeanspruchung 4.4.3 Cyclic load


Die Betrachtung der veränderlichen Langzeitbean- There is little sense in considering the variable long-
spruchung einer isolierten Schicht bzw. ihrer term stress on an isolated lamina or its fatigue
Schwingfestigkeit hat für die Schicht allein wenig strength as the important influence by adjacent lami-
Sinn, da der bedeutende Einfluss der im Laminat be- nae in the laminate on the lamina fatigue strength is
nachbarten Schichten auf die Schwingfestigkeit da- not considered in this case (see Section 5.3.2).
bei nicht berücksichtigt wird (siehe Abschnitt 5.3.2).
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 33 –

Eine Ausnahme bilden Bauteile, die ausschließlich An exception to this is the case of components com-
aus lasttragenden UD-Schichten aufgebaut sind, wie posed exclusively of load-bearing UD lamina, such
z.B. GFK-Blattfedern [Goe89]. An solchen – vorwie- as GFRP leaf springs [Goe89]. In components of this
gen durch faserparallele Spannungen beanspruchten kind, which are subject predominantly to stresses
– Bauteilen lässt sich generell folgendes Versagens- running parallel to the fibres, the following failure be-
verhalten der UD-Schicht (GFK) bei Schwingbelas- haviour of the UD lamina (GFRP) may be observed
tung (Biegebeanspruchung mit dem Spannungsver- with cyclic stress (bending stress with the stress ratio
hältnis R = 0,1, siehe auch Abschnitt 5.4.2) beobach- R = 0,1 (see also Section 5.4.2) [Kni99a; Kni99b]:
ten [Kni99a; Kni99b]:
• Entstehung einzelner, voneinander unabhängiger • Occurrence of individual, mutually independent
Einzelfaserbrüche weit unterhalb der FB-Grenze single fibre fracture far below the FF limit
• Matrixbrüche (in Form von Matrixrissen senk- • Matrix fractures (in the form of matrix cracks
recht zur Faser an den Enden der gebrochenen Fa- transverse to the fibre at the ends of the fractured
sern), Grenzflächenbrüche (parallel zu den Fasern fibres), interfacial fractures (cracks running paral-
verlaufende Risse und unter 45° zu den Fasern ge- lel to the fibres and matrix fractures inclined at
neigte Matrixbrüche) und Ablösungen der Fasern less than 45° to the fibres), and detachment of the
von der Matrix (Debonding) fibres from the matrix (debonding)
• Entstehung einiger koordinierter Faserbrüche in • Occurrence of some coordinated single fibre fail-
Nachbarfasern um den Einzelfaserbruch ures in fibres adjacent to the already fractured fi-
bres
• Ausweitung der koordinierten Faserbrüche zu Fa- • Expansion of the coordinated fibre failures into fi-
serbruch-Clustern bre failure clusters
• Entstehung und Wachstum von Delaminationen, • Occurrence and growth of delamination areas
die von Faserbruch-Clustern ausgehen which spread out from fibre failure clusters
Die Variation des Faservolumenanteils der UD- The variation in the fibre volume content of the UD
Schicht zeigt, dass sich das Versagensverhalten bei lamina indicates that failure behaviour does not
Schwingbelastung nicht prinzipiell ändert, dass aber change in principle under cyclic stress but that micro
der Mikrorissfortschritt bei reduziertem Faservolu- crack propagation is markedly slower with a reduced
menanteil (Reduktion von 60 % bis 65 % auf 45 % bis fibre volume content (reduced from 60 % to 65 % to
55 %) wahrscheinlich auf Grund des damit vergrö- 45 % to 55 %) – this probably being ascribable to the
ßerten Abstandes der Fasern deutlich langsamer ver- consequent greater spacing between the fibres –
läuft und die Lebensdauer bei gleicher faserparalleler while its lifetime can be increased by several orders
Dehnung um Größenordnungen gesteigert werden of magnitude, assuming parallel-to-fibre strain is the
kann. same.

4.4.4 Stoßbeanspruchung 4.4.4 Impact load


Beanspruchungen mit sehr hoher Geschwindigkeit Load which occurs at a very high speed is termed im-
nennt man Stoßbeanspruchung. Hier kommt es im pact load. Due to the spread and interaction of the
Bauteil zu zeitlich und örtlich veränderlichen Span- shock waves, temporally and spatially variable stress
nungszuständen auf Grund sich ausbreitender und states are created in the component.
wechselwirkender Stoßwellen.
Stoßbeanspruchung tritt an FKV-Bauteilen häufig Impact stress on FRP components is frequently acci-
unbeabsichtigt, z.B. als Steinschlag auf. In der Regel dental, such as impact by particles, for example. As a
wird dieser Beanspruchung durch schadenstolerante rule this kind of loading is considered by the so-
Konstruktion entgegengewirkt. called damage tolerant design.

4.5 Festigkeitskriterien 4.5 Strength criteria


Im Laminat erfahren die Schichten fast immer einen In a laminate the laminae experience in almost all
mehrachsigen Spannungszustand. In der Regel sind cases a multiaxial stress state. However, in the normal
aber nur Festigkeitswerte der Schicht aus Versuchen case the only strength values available for the lamina
mit einachsiger Zug- und Druckbeanspruchung so- are those obtained from testing in uniaxial tensile and
wie mit reiner Schubbeanspruchung bekannt compressive stress or with pure shear stress (Table 1).
(Tabelle 1). Aus diesen wenigen gemessenen Festig- On the basis of these few measured strength values
– 34 – VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3

keitswerten muss auf die zum Schicht-Versagen füh- conclusions must be arrived at regarding the multi-
renden mehrachsigen Spannungszustände geschlos- axial stress states which will lead to lamina failure.
sen werden. Dazu benutzt man Versagenskriterien. For this purpose, failure criteria are employed. These
Sie beschreiben, wie verschiedene Spannungen beim criteria describe how various stresses interact in
Zustandekommen des Versagens zusammenwirken. bringing about failure.
Wenn das Versagen durch Erschöpfen der Festigkeit If failure occurs as the result of depletion of strength,
eintritt, spricht man von Festigkeitskriterien. Da FKV the term strength criteria is used. Since FRP nor-
normalerweise durch spröden Bruch versagt, sind die mally fails due to brittle fracture, the relevant strength
in Betracht kommenden Festigkeitskriterien genau criteria are more precisely referred to as fracture cri-
genommen Bruchkriterien. teria.

4.5.1 Allgemeines 4.5.1 General comments


Auf Grund der in Bild 1 bis Bild 4 skizzierten Vor- On the basis of the concept of a laminate consisting of
stellung eines Laminates aus „homogenisierten“ “homogenized” laminae as is shown in Figure 1 to
Schichten könnte, wie es in der Anfangsphase der Fa- Figure 4, it would be possible, as was usual in the
serverbundkonstruktion üblich war, ein pauschales initial period of fibre composite design, to apply a
Versagenskriterium – z.B. nach Tsai/Wu – angewandt generalized or global failure criterion – such as the
werden, das nur anzeigt, dass ein Versagen in der Tsai/Wu failure criterion, for example – which only
Schicht eintritt, aber nicht, welcher Art das Versagen indicates that a failure occurs in the lamina but not
ist. In Abschnitt 4.6.1 wird auf Gefahren hingewie- what kind of failure this is. Section 4.6.1 draws atten-
sen, die sich aus einem unkritischen Anwenden sol- tion to the dangers which may arise from an uncritical
cher Kriterien ergeben können. application of such criteria.
Bei der rechnerischen Ermittlung der zum Versagen In a theoretical calculation of the stress leading to
führenden Spannungen des Berechnungselements failure of the “lamina” as element of the calculation,
„Schicht“ ist es nötig, dessen Idealisierung zu einem it will be necessary to eschew idealizing it as a com-
Verbund, den man sich als homogenes, orthotropes posite imagined as a homogeneous, orthotropic con-
Kontinuum vorstellt, insofern aufzugeben, als ein tinuum inasmuch as a distinction is drawn between
Versagen zwischen den Fasern (Zwischenfaserbruch, fracture between the fibres (IFF or inter-fibre frac-
ZFB) von einem Bruch der Fasern (Faserbruch, FB) ture) and a fracture of the fibres (FF or fibre fracture).
unterschieden wird. Unter ZFB wird ein „makrosko- IFF should be understood as a macroscopic crack
pischer“ Riss verstanden, der eine UD-Schicht auf ih- running through the entire thickness of the layer,
rer ganzen Dicke durchtrennt, aber jeweils an Nach- however is stopped at the neighboring layers, as far as
barschichten mit anderer Faserorientierung – soweit these exist. FF is understood as breaking of a large
vorhanden – gestoppt wird. Unter FB wird das Bre- amount of elementary fibres causing the loss of load
chen einer sehr großen Anzahl von Elementarfasern bearing capacity in the fibre direction of a macro-
verstanden, durch das eine Schicht in einem Makro- scopic area of the affected layer. However, here the
bereich ihre Tragfähigkeit in Faserrichtung einbüßt. stresses which are to be included in the strength crite-
Bei der Berechnung bleiben jedoch die in die Festig- ria, will still be related to the lamina as a homoge-
keitskriterien einzusetzenden Spannungen, wie in nized calculation element, as indicated in the preced-
den vorangegangenen Abschnitten gezeigt, auf das ing sections.
homogenisierte Berechnungselement Schicht bezo-
gen.
Seit den 60er Jahren wurde eine große Anzahl von Since the 1960s a large number of strength criteria
Festigkeitskriterien entwickelt [Hin04], aber erst seit has been developed [Hin04] but it is only since the
Anfang der 90er Jahre hat es auf dem Gebiet der ex- beginning of the 1990s that major advances have
perimentellen Absicherung wesentliche Fortschritte been made as regards backing the criteria up by ex-
gegeben. In der Berechnungspraxis besteht gegen- periment. In current analytical procedures there is
wärtig noch eine große Unsicherheit bezüglich der still a great deal of uncertainty in the selection and ap-
Auswahl und Anwendung geeigneter Festigkeitskri- plication of suitable strength criteria. In what follows
terien. Die folgenden Ausführungen sollen dazu bei- the intention is to make a contribution towards im-
tragen, die Situation zu verbessern, indem der Pro- proving the situation by providing an in-depth expla-
blemkreis „Festigkeitsanalyse von FKV“ grundle- nation of the problem area of “strength analysis of
gend erläutert wird. FRP”.
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 35 –

Eingehendere Information findet sich in [Puc96a; More detailed information can be found in [Puc96a;
Fle03; Schü05; Kno07]. Fle03; Schü05; Kno07].

UD-Schicht UD lamina
Weil die beiden grundsätzlich verschiedene Bruchty- Since the two essentially different fracture types have
pen sehr unterschiedliche Auswirkungen auf das very different effects on the load-carrying capacity of
Tragverhalten von Laminaten haben, müssen praxis- laminates, it is necessary for practice-oriented and re-
orientierte und realitätsnahe Bruchkriterien Faser- alistic strength criteria to distinguish between fibre
bruch (FB) und Zwischenfaserbruch (ZFB) in einer fracture (FF) and inter-fibre fracture (IFF) in a UD
UD-Schicht unterscheiden (Bild 10). Während ZFB lamina (Figure 10). While IFF must be taken into
bei der Dimensionierung des Laminates erkannt wer- account when dimensioning the laminate although it
den muss, aber unter Umständen toleriert werden can under certain circumstances be tolerated, FF, on
kann, ist FB meistens gleichbedeutend mit dem Ver- the other hand, is in most cases equivalent to the loss
lust der Tragfähigkeit des Laminates. of the load-bearing capacity of the laminate.
Die so genannten Pauschal- oder Global-Versagens- The so-called generalized or global failure criteria
kriterien unterscheiden nicht zwischen FB und ZFB, do not distinguish between FF and IFF, instead
sondern liefern nur die Information „Versagen“. Da- merely supply the information “failure does occur”.
mit fehlen die notwendigen Anhaltspunkte für eine This means that the guiding information required for
zielstrebige Verbesserung des Tragverhaltens des La- improvement focussing on the load-carrying proper-
minates. ties of the laminate is lacking.
Obwohl die Unterscheidung von FB und ZFB mikro- Although the distinction between FF and IFF derives
mechanischen Vorstellungen entspringt, kann für die from micromechanical concepts, the macromechani-
Bruchanalyse das in Bild 1 bis Bild 4 skizzierte ma- cal model with homogenized laminae which is shown
kromechanische Modell mit homogenisierten in Figure 1 to Figure 4 may be retained since even the
Schichten beibehalten werden, denn auch das Durch- fracture of an entire lamina by IFF is still a macrome-
trennen einer ganzen Schicht durch einen ZFB ist ein chanical event.
makromechanischer Vorgang.
Das theoretische Unterscheiden von FB und ZFB Distinguishing theoretically between FF and IFF is
wird dadurch ermöglicht, dass gleichzeitig zwei von- made possible by the fact that two mutually independ-
einander unabhängige Kriterien benutzt werden, in ent criteria in which stresses and strengths of the ho-

Bild 10. Basis-Beanspruchungen der UD-Schicht Figure 10. Basic stressings in the UD lamina
σ|| = Längsbeanspruchung σ|| = longitudinal stressing
σ⊥ = Querbeanspruchung σ⊥ = transverse stressing
Anmerkung: Bei Längs- und Querbeanspruchung sind Zugbe- Note: In longitudinal and transverse stressing a distinction must
anspruchung t und Druckbeanspruchung c zu unterscheiden. be drawn between tensile stressing t and compressive stressing c.
τ⊥⊥ = Quer/Quer-Schubbeanspruchung τ⊥⊥ = transverse/transverse shear stressing
τ⊥|| = Quer/Längs-Schubbeanspruchung τ⊥|| = transverse/longitudinal shear stressing
FB wird durch σ||-Beanspruchung bewirkt. Die übrigen Bean- FF is caused by σ|| stressing. The remaining stressings bring
spruchungen bewirken ZFB auf faserparallelen Ebenen. about IFF on parallel-to-fibre planes.
Im Bild sind die Bruchebenen angegeben, die sich bei Spröd- The figure shows the fracture planes which occur with brittle
bruchverhalten einstellen. (Die Schubbeanspruchung τ||⊥ kann fracture behaviour. (The shear stressings τ||⊥ cannot bring about
keinen Bruch in ihrer Wirkebene erzeugen, weil dabei Fasern a fracture in its action plane as fibres would then need to be she-
abgeschert werden müssten. Vorher tritt ZFB durch die gleich ared off. IFF will occur first due to the τ⊥|| stressing of equal mag-
hohe τ⊥|| -Beanspruchung ein.) nitude.)
– 36 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

denen Spannungen und Festigkeiten der homogeni- mogenized lamina appear are being used simultane-
sierten UD-Schicht erscheinen. ously.
Ein Festigkeitskriterium für die UD-Schicht wird all- A strength criterion for the UD lamina is generally
gemein folgendermaßen mit Spannungen und Festig- formulated with stresses and strength parameters as
keitsgrößen formuliert: follows:
F (σ1, σ2, σ3, τ23, τ31, τ21, Rσ, Rτ) ≤ 1 (40) F (σ1, σ2, σ3, τ23, τ31, τ21, Rσ, Rτ) ≤ 1 (40)
> >
Alle Festigkeitsgrößen werden stets als postive Werte All strength parameters are always inserted as posi-
angegeben. tive values.
Wenn Gleichung (40) F = 1 ergibt, wird sie Bruchbe- If Equation (40) results in F = 1, it is termed the frac-
dingung genannt. Sie stellt sich im Spannungsraum ture condition. In the stress space it appears as a sur-
als eine Fläche dar, die so genannte Bruchgrenzflä- face – the so-called fracture limit surface which enve-
che, die alle ertragbaren, das heißt gerade noch nicht lopes all sustainable stress states – in other words,
zum Bruch führenden Spannungszustände einhüllt. those which are just not able to bring about fracture.
Wird für einen Spannungszustand der Zahlenwert If a numerical value of F = 1 occurs for a stress state,
F = 1, so bedeutet dies, dass jegliche Spannungsstei- this indicates that any increase in stress will result in
gerung zum Bruch führt. Beispielsweise ergibt sich fracture. For example, in the case of FF from the
für FB aus dem Festigkeitskriterium mit F = 1 die strength criterion with F = 1 the following fracture
Bruchbedingung condition arises:
σ σ1 σ σ1
F = -----1- = 1 oder F = ------------- = 1 (41) F = -----1- = 1 or F = ------------- = 1 (41)
t c t c
R || ( – R || ) R || ( – R || )
Ergibt sich F > 1, heißt dies, dass die Bruchgrenze If F > 1, this means the fracture limit has been ex-
überschritten ist. ceeded.
Wenn der betrachtete Spannungszustand eine Kombi- If the stress state under consideration is a combina-
nation aus drei Spannungen ist, z.B. aus σ1, σ2, τ21, tion of three stresses, σ1, σ2 and τ21, for example, the
stellt sich die Bruchgrenzfläche als Oberfläche eines fracture envelope will appear as the surface of a
dreidimensionalen Körpers dar (Bild 11). An die- three-dimensional body (Figure 11). Here surfaces
sem lassen sich FB und ZFB zugeordnete Flächen un- to be assigned to FF and IFF may be distinguished.
terscheiden.
Oft genügt es, bei ZFB-Untersuchungen nur das Zu- It is often sufficient in IFF analyses to consider only
sammenwirken von σ2 und τ21 zu betrachten. Kombi- the interaction of σ2 and τ21. Combinations of two
nationen von nur zwei Spannungen, die zum Bruch stresses which result in fracture represent plane sec-
führen, stellen ebene Schnitte durch den mehrdimen- tions through the multidimensional fracture body.
sionalen Bruchgrenzkörper dar. Ein solcher Schnitt One such section – for the σ2 and τ21 combination of

Bild 11. Bruchkörper für einen (σ1,σ2,τ21)-Spannungszustand, Figure 11. Fracture body for a (σ1,σ2,τ21) stress state, the so-
die so genannte „Puck’sche Bruch-Zigarre“ [Puc 69] called “Puck’s fracture cigar” [Puc 69]
VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 37 –

Bild 12. (σ2,τ21)-Bruchkurve. Spannungsvektor {σ}, zusammen- Figure 12. (σ2,τ21) fracture curve. Stress vector {σ} composed
gesetzt aus dem Eigenspannungsvektor {σ}r und dem lastbe- of the residual stress vector {σ}r and the load-determined stress
dingten Spannungsvektor {σ}L. Die Anstrengung fE ist das vector {σ}L. The stress exposure fE is the ratio of the length of
Verhältnis der Länge von {σ} zur Länge des Vektors {σ}fr der {σ} and the length of the vector {σ}fr of the stresses leading to
zum Bruch führenden Spannungen. fracture.

ist in Bild 12 für die (σ2,τ21)-Spannungskombina- stresses – is shown in Figure 12. The corresponding
tion gezeigt. Die entsprechende ZFB-Bedingung er- IFF condition appears in this as fracture limit curve,
scheint hierin als Bruchgrenzkurve oder kurz Bruch- or fracture curve for short.
kurve.
Bruch tritt ein, wenn der Spannungszustandsvektor Fracture will occur when the peak of the stress state
mit seiner Spitze die Bruchgrenzfläche bzw. Bruch- vector touches the fracture limit surface or the frac-
grenzkurve berührt (Bild 12, {σ}fr ). ture curve respectively (Figure 12, {σ}fr).
Wenn Eigenspannungen berücksichtigt werden, set- When residual stresses are taken into account, the re-
zen sich der Eigenspannungszustand {σ}r und der sidual stress state {σ}r and the load-determined stress
lastbedingte Spannungszustand {σ}L vektoriell zum state {σ}L are combined vectorially to supply the re-
resultierenden Spannungszustandsvektor {σ} zusam- sulting stress state vector {σ}.
men.
Allgemein versteht man unter der Anstrengung fE In general what is understood by stress exposure fE
das Verhältnis der Länge des Vektors {σ } der auf- for short, is the ratio between the length of the vec-
tretenden Spannungen zur Länge des zugehörigen tor {σ } of the stresses occurring and the length of
Bruchvektors {σ }fr, der dieselbe Richtung wie der the corresponding fracture vector {σ }fr which has
Vektor {σ } hat (Bild 12). Der Kehrwert fE–1 wird the same direction as the vector {σ } (Figure 12).
als Streckungsfaktor fs bezeichnet. Wichtige Hin- The reziprocal fE–1 is called stretch factor fs. Impor-
weise finden sich in Abschnitt 5.5.3. tant information can be found in Section 5.5.3.
Die Spannung σ1 beansprucht bei einer UD-Schicht In a UD lamina the stress σ1 predominantly loads the
vorwiegend die Fasern und weniger die Matrix und fibres and less so the matrix and the interfaces of the
die Faser/Matrix-Grenzflächen (dies gilt bei matrix and fibres (with σ1 compressive stress this
σ1-Druckspannung nicht in gleichem Maße wie bei does not apply to the same extent as with σ1 tensile
σ1-Zugspannung). Deshalb tritt in einem FB-Krite- stress). For this reason the stress σ1will appear alone
rium für eine UD-Schicht die Spannung σ1 allein in an FF criterion for a UD lamina, or at least more
oder zumindest mit stark erhöhtem Gewicht gegen- heavily weighted with regard to the other stresses.
über den übrigen Spannungen auf. Bei einem ZFB- The reverse is true in an IFF criterion for the UD
Kriterium der UD-Schicht verhält es sich umgekehrt; lamina: here the other stresses are given greater
in ihm erfahren die übrigen Spannungen eine stärkere weighting than σ1 , or σ1 may even be entirely absent.
Gewichtung als σ1, oder σ1 fehlt sogar ganz.

G-Schicht WF lamina
Bei der G-Schicht mit zwei zueinander senkrechten In the case of a WF lamina with two mutually perpen-
Faserrichtungen können Zug- oder Druckspannun- dicular fibre directions, tensile or compressive
gen σW, σF in den Faserrichtungen von Kette (warp) stresses σW, σF may bring about fibre fracture in the
bzw. Schuss (fill) Faserbrüche bewirken. Eine Schub- fibre directions of warp or fill. A shear stress τWF, on
– 38 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

spannung τWF bewirkt hingegen nur eine fortschrei- the other hand, will only cause progressive destruc-
tende Zerstörung der Matrix und der Haftung der Fa- tion of the matrix and of the adhesion of fibre/matrix
ser/Matrix-Grenzflächen bei progressiver Zunahme interfaces as shear deformation γWF progressively in-
der Schubverformung γWF . creases.
Bei Beanspruchung einer G-Schicht durch σW und/ When a WF lamina experiences σW and/or σF stress,
oder σF treten normalerweise schon lange vor Errei- a great many fine IFF cracks parallel to the fibres will
chen der Faserbruchgrenze viele feine ZFB-Risse normally form even long before the fibre fracture
parallel zu Fasern auf. Da sie jedoch durch die Fasern limit is reached. Total fracture is not, however, caused
der jeweils anderen Richtung überbrückt werden, by the IFF as the cracks are bridged by the fibres run-
verursachen die ZFB keinen Totalbruch. ning in the other direction.
Gelegentlich betrachtet man bei der Bruchanalyse From time to time one considers in fracture analysis a
eines Laminates, das neben UD-Schichten auch laminate which contains WF laminae in addition to
G-Schichten enthält, nicht nur die UD-Schicht son- UD laminae, not only the UD lamina but also the WF
dern auch die G-Schicht als homogenes, orthotropes lamina as a homogeneous, orthotropic continuum. In
Kontinuum. In diesem Fall müssen aus Belastungs- this case, loading tests must be carried out on the WF
versuchen an der G-Schicht außer den Faserbruch- lamina to determine not only the fibre fracture limits
grenzen auch die „ZFB-Grenzen“ bekannt sein, die but also the “IFF limits” which reveal themselves in
sich im Belastungsversuch durch beginnende Rissbil- testing by cracks starting to form.
dung bemerkbar machen.

M-Schicht M lamina
Modellhaft kann man sich eine M-Schicht als aus ei- For the purposes of a model, one may imagine a
ner Vielzahl regellos in der Schichtebene orientierter M lamina as being made up of a large number of
kleiner stabförmiger UD-Schicht-Elemente aufge- small rod-like UD lamina elements randomly ori-
baut vorstellen. Bei makroskopischer Betrachtung ist ented in the lamina plane. At the macroscopic level a
eine klare Unterscheidung von FB und ZFB nicht clear distinction between FF and IFF is not possible.
möglich. Das Bruchgeschehen ist durch Rissbildung The fracture event is characterized by cracks forming
entlang der Fasern und etwas später einsetzendes along the fibres and, somewhat later, by the breaking
Brechen einzelner Faserbündel gekennzeichnet. Der of individual fibre bundles. Following a progressive
Totalbruch tritt nach einer progressiven Verfor- increase in strain, total fracture occurs in the form of
mungszunahme durch eine Häufung der Brüche von an amassment of fractures of fibre bundles.
Faserbündeln ein.
Soll bei der Bruchanalyse eines Laminates, das auch If a fracture analysis of a laminate which also con-
M-Schichten enthält, deren Mittragen berücksichtigt tains M laminae is to take their contribution into con-
werden, so müssen die quasi-isotropen Verformungs- sideration, then the quasi-isotropic strain properties
eigenschaften und Festigkeiten der M-Schicht be- and strengths of the M lamina must be known.
kannt sein.

4.5.2 Bruchbedingungen für UD-Schichten 4.5.2 Fracture conditions for UD laminae


Alle Festigkeitswerte (auch die Druckfestigkeiten) All strength values (even compressive strengths)
sind in die folgenden Bruchkriterien als positive should be input into the following fracture criteria
Werte einzusetzen. as positive values.

Faserbruchbedingungen Fibre fracture conditions


Für UD-Schichten, insbesondere solche aus GFK, Until now the following very simple fracture condi-
wurde für FB bisher vorwiegend die folgende ein- tion has mainly been used for UD laminae, particu-
fache Bruchbedingung benutzt: larly those made of GFRP:
σ1 σ1
------ = 1 für σ 1 > 0 ------ = 1 for σ 1 > 0
t t
R || R ||
(42) (42)
σ1 σ1
------------- = 1 für σ 1 < 0 ------------- = 1 for σ 1 < 0
c c
( – R || ) ( – R || )
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 39 –

Eine verfeinerte, mikromechanische Betrachtung A more precise, micromechanical examination re-


zeigt, dass es für den FB eigentlich nicht auf die Ver- veals that as regards FF it is actually not the com-
bundspannung σ1, sondern auf die Spannung σ1f der posite stress σ1 which matters but rather the stress σ1f
Fasern ankommt. Die Spannung in den Fasern hängt of the fibres. The stress in the fibres does not in fact
nämlich nicht nur von σ1, sondern wegen der Quer- depend solely on σ1 but also, due to Poisson’s ratio ef-
kontraktionseffekte auch von σ2 und σ3 ab. Dies macht fects, on σ2 and σ3. This has a remarkable influence
sich besonders bemerkbar, wenn ein hydrostatischer especially if a hydrostatic stress state exists. How-
Spannungszustand vorliegt. Die unter Berücksichti- ever, fracture conditions obtained if an influence
gung eines Einflusses von σ2 hergeleiteten Bruchbe- from σ2 was taken into account in a (σ1,σ2,τ21)-stress
dingungen liefern aber für einen (σ1,σ2,τ21)-Span- combination, supply results which differ by only a
nungszustand im Vergleich zu Gleichung (42) nur um few percent in comparison with Equation (42). Mi-
wenige Prozent abweichende Ergebnisse. Mikrome- cromechanical and experimental investigations have
chanische und experimentelle Untersuchungen haben moreover demonstrated that shear buckling of the fi-
gezeigt, dass es sich beim FB unter Druckspannung bres elastically embedded in the matrix (kinking) is
σ1 < 0 häufig um ein Schub-Knicken der in der Matrix frequently what is involved in the case of FF under a
elastisch gebetteten Fasern handelt. Dieses kann durch compressive stress σ1 < 0. This can be encouraged by
gleichzeitig mit σ1 auftretende Schubspannungen τ21 shear stresses τ21 and τ31 which occur simultaneously
und τ31 begünstigt werden [Puc96a; Pin06]. with σ1 [Puc96a; Pin06].
Inwieweit die ausgeprägte Festigkeitsanisotropie von To what extent the marked strength anisotropy of car-
Kohlenstofffasern und Aramidfasern das Verhalten bon fibres and aramid fibres affects behaviour in the
bei FB beeinflusst, ist noch nicht hinreichend geklärt. case of FF has not yet been adequately explained. In
In [Har98] wird für CFK ein FB-Kriterium benutzt, [Har98] a FF criterion is used for CFRP whereby the
bei dem die ausnutzbare Faserfestigkeit bis auf etwa useable fibre strength drops to around half its value if
den halben Wert absinkt, wenn quer zur Faser eine strain transverse to the fibre occurs which is equal to
Dehnung auftritt, die gleich hoch ist wie die Dehnung the strain in the direction of the fibres but has the op-
in Faserrichtung, aber ein entgegengesetztes Vorzei- posite sign. Should this describe the real situation,
chen hat. Wenn dies zuträfe, befände man sich mit then Equation (42) would sometimes lead to results
Gleichung (42) teilweise auf der unsicheren Seite. on the uncertain side. Current research is concerned
Die Klärung dieser Frage ist zurzeit Gegenstand der with clarification of this question. Results so far ob-
Forschung. Bisher vorliegende Ergebnisse [Fis03; tained [Fis03; Man07] seem to indicate that the ef-
Man07] deuten darauf hin, dass die Effekte wesent- fects are considerably weaker than was assumed to be
lich schwächer sind als in [Har98] angenommen. the case in [Har98].

Zwischenfaserbruchbedingungen Interfibre fracture conditions


ZFB in der UD-Schicht wird im Wesentlichen durch IFF in the UD lamina is essentially caused by stresses
die Spannungen σ2, σ3, τ23, τ31, τ21 hervorgerufen, σ2, σ3, τ23, τ31, τ21 since the matrix and the fibre/ma-
weil durch diese auf faserparallelen Ebenen wirken- trix-interface are affected directly by these stresses
den Spannungen direkt die Matrix und die Faser/Ma- which act on planes parallel to the fibres (Figure 3).
trix-Grenzfläche beansprucht werden (Bild 3).
Eine Beanspruchung durch σ1 dehnt Fasern und Ma- A σ1 stress elongates the fibres and the matrix to the
trix in gleichem Maße. Die erheblich steiferen Fasern same extent. Here the fibres, which are considerably
nehmen dabei den weit überwiegenden Teil der in Fa- stiffer, absorb by far the greater part of the load acting
serrichtung wirkenden Kraft auf, aber auch die Ma- in the direction of the fibres, however the matrix is
trix wird beansprucht. Bei den nachfolgenden Bruch- also loaded to some extent. In the fracture conditions
bedingungen ist allgemein vorausgesetzt, dass die which follow it is assumed that the ultimate elonga-
Bruchdehnung der Matrix erheblich größer ist als tion of the matrix is considerably greater than that of
diejenige der Fasern. Trotzdem wird in den meisten the fibres. Nevertheless a certain influence of σ1
ZFB-Bedingungen ein gewisser Einfluss von stresses on IFF is assumed in most IFF conditions.
σ1-Spannungen auf den ZFB angenommen.
Ebene Spannungszustände Two-dimensional stress states
Bei ebenen (σ1,σ2,τ21)-Spannungszuständen wurde In the case of two-dimensional (σ1,σ2,τ21) stress
bislang für eine Abschätzung der ZFB-Gefahr von states the following IFF condition has frequently
UD-Schichten häufig die folgende ZFB-Bedingung been used to date for estimating the risk of IFF occur-
angewandt [HSB], (Bild 13): ring in UD laminae [HSB] (Figure 13):
– 40 – VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3

Bild 13. Bruchkurve nach Gleichung (43); Versuchspunkte für Figure 13. Fracture curve according to Equation (43); test points
GFK-UD-Schichten (E-Glas/Araldit CY232/HY951) [Kna72] for GFRP UD laminae (low-alkali glass/Araldite CY232/HY951)
[Kna72]

σ 22  1 1  τ 21  2 σ 22  1 1  τ 21  2
F = ------------------ +  ------ – ------ σ 2 +  -------- = 1 (43) F = ------------------ +  ------ – ------ σ 2 +  -------- = 1 (43)
t c
R⊥ ⋅ R⊥  R⊥ R⊥ 
t c R  t c
R⊥ ⋅ R⊥  R⊥ R⊥ 
t c R 
 ⊥ ||   ⊥ || 
   
In vielen Bruchbedingungen wie auch in In many fracture conditions, as also in Equation (43),
Gleichung (43) treten die Spannungsterme sowohl li- the stress terms occur not only in linear form
near (L = Summe der linearen Terme) als auch qua- (L = sum of linear terms) but also quadratically
dratisch (Q = Summe der quadratischen Terme) auf. (Q = sum of quadratic terms). In such a case the value
In einem solchen Fall stellt bei F ≠ 1 der Wert der of the function F of the fracture condition does in
Funktion F in der Bruchbedingung nicht die An- case of F ≠ 1 not represent the stress exposure fE. The
strengung dar. Der sich für die Funktion F ergebende numerical value obtained for the function F is often
Zahlenwert wird oft als „failure index“ (Wert des referred to as the “fracture index” (value of the frac-
Bruchkriteriums) bezeichnet. Die Anstrengung fE ture criterion). In this case the stress exposure fE (see
(siehe Bild 12) ergibt sich in diesem Fall aus Figure 12) is obtained from

f E = --- L + L + 4Q  f E = --- L + L + 4Q 
1 2 1 2
(44) (44)
2  2 
Der Wert der Funktion F, der so genannten Bruch- The value of the function F – the so-called failure
funktion, auf der linken Seite einer Bruchbedingung function – on the left-hand side of a failure condition
bzw. eines Bruchkriteriums ist nur dann gleich der or of a failure criterion will not then be equal to the
Anstrengung fE, wenn F bezüglich der Spannungen stress exposure fE unless F with respect to the stresses
homogen vom Grad 1 ist, was z.B. für die Bruchfunk- is homogeneous in the first degree. This is in fact the
tion in Gleichung (45) bis Gleichung (47) der Fall ist case with the fracture functions in Equation (45) to
(Homogen vom Grad 1 heißt, dass ein Vorfaktor bei Equation (47), for example. (Homogeneous in the
den Spannungen, z.B. (fE)–1 als Vorfaktor von F aus- first degree means that in the stresses a pre-factor can
geklammert werden kann). Eine ausführliche Dar- be factored out: for example (fE)–1 as a pre-factor of
stellung dieser wichtigen mathematischen Zusam- F). A detailed description of these important mathe-
menhänge zur richtigen Berechnung der Werkstoff- matical relationships which relate to a correct calcu-
anstrengung fE und des Streckungsfaktors f SL der lation of the stress exposure fE and the stretch
lastebedingten Spannungen findet sich in [Puc96a; factor f SL of the load-determined stresses will be
Kno07], siehe auch Abschnitt 5.5.3. found in [Puc96a; Kno07], see also Section 5.5.3).
Generell wird die Anwendung einer neuen Generation In general the application of a new generation of IFF
von ZFB-Kriterien empfohlen. Es sind dies so ge- criteria is recommended. These are the so-called ac-
nannte wirkebenebezogene Bruchkriterien, deren tion-plane related fracture criteria whose basis
Basis im nächsten Abschnitt erläutert wird. Sie lassen will be explained in the next section. As regards the
sich für den hier betrachteten Fall der ebenen (σ2,τ21)- case under examination here which concerns two-di-
Beanspruchung in Form von drei mit σ2 und τ21 for- mensional (σ2,τ21) loading, they may be expressed in
mulierten ZFB-Bedingungen darstellen, die aus den the form of three IFF conditions formulated with σ2
allgemeinen für räumliche Spannungszustände entwi- and τ21 and which can be derived from the general
ckelten, Gleichung (54) und Gleichung (55), herleit- Equation (54) and Equation (55) which were devel-
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 41 –

Bild 14. Bruchmodi an der (σ2,τ21)-Bruchkurve Figure 14. Fracture modes on the (σ2,τ21) fracture curve
Die Bruch-Modi A und B führen zu geraden ZFB (θfp = 0°), beim Fracture modes A and B result in “straight” IFF (θfp = 0°) while
Modus C treten schräge ZFB auf (θfp = 0° bis ±55°); siehe auch oblique IFF occur with mode C (θfp = 0° to ±55°); see also
Bild 16 und Gleichung (96). Durch den Punkt c ist die Grenze Figure 16 and Equation (96). The boundary between mode B
zwischen Modus B und Modus C gekennzeichnet. and mode C is denoted by point c.

bar sind. Gleichung (45), Gleichung (46) und Glei- oped for three-dimensional stresses. Each of
chung (47) gelten je für einen bestimmten Abschnitt Equation (45), Equation (46) and Equation (47) ap-
der (σ2,τ21)-Bruchkurve (Bild 14). plies to a specific part of the (σ2,τ21) fracture curve
(Figure 14).
Für Modus A (σ2 ≥ 0): For mode A (σ2 ≥ 0):
2 2
1
f E θ = 0° = ------- R - – p ⊥t || σ 22 + τ 21
⊥ ||
------ 2
+ p ⊥t || σ 2 = 1
1
f E θ = 0° = -------  ------
- – p ⊥t || σ 22 + τ 21
R ⊥ || 2
+ p ⊥t || σ 2 = 1
fp R ⊥ ||  Rt⊥  fp R ⊥ ||  Rt⊥ 
(45) (45)
für Modus B: For mode B:

f E θ = 0° = -------  τ 21 + ( p ⊥c || σ 2 ) + p ⊥c || σ 2 = 1 f E θ = 0° = -------  τ 21 + ( p ⊥c || σ 2 ) + p ⊥c || σ 2 = 1
1 2 1 2
2
(46) 2
(46)
fp R ⊥ ||   fp R ⊥ ||  

für Modus C: For mode C:


2 2
τ 21 ( –R⊥ )
c
σ2 τ 21 ( –R⊥ )
c
σ2
f E θ n.Gl.(96) = ------------------------------------------ ⋅ -------------- + -------------- = 1 f E θ Equ.(96) = ------------------------------------------ ⋅ -------------- + -------------- = 1
fp Gl.(96) σ2 σ2
4 ( R ⊥ || + p ⊥c || R ⊥⊥ A )2 ( –R⊥ )
c fp
4 ( R ⊥ || + p ⊥c || R ⊥⊥ A )2 ( –R⊥ )
c

(47) (47)
Die hierin enthaltenen Größen p ⊥t || und p ⊥c || sind Nei- The variables p ⊥t || and p ⊥c || contained in these are the
gungen der (σ2,τ21)-Bruchkurve an der Stelle σ2 = 0, slopes of the (σ2,τ21) fracture curve at the location
siehe Bild 14 und Bild 16. Die in Gleichung (47) ent- σ2 = 0 (see Figure 14 and Figure 16). The variable
haltene Größe R ⊥⊥
A ist der Bruchwiderstand einer fa- A which is contained in Equation (47) is the frac-
R ⊥⊥
serparallelen Wirkebene gegen ihren Bruch infolge ture resistance of an action plane parallel to the fibre
einer in ihr wirkenden τ⊥⊥-Beanspruchung. Für die direction against its fracture due to τ⊥⊥ stressing ac-
Anwendung in Gleichung (47) muss dieser mit ting on it. For the application in Equation (47) this re-
Gleichung (48) berechnet werden. sistance must be calculated by Equation (48).

A R ⊥ ||  R ⊥c  A R ⊥ ||  R ⊥c 
R ⊥⊥ = ----------
c  1 + 2 p c ------
⊥ || R
- – 1 (48) R ⊥⊥ = ----------
c  1 + 2 p c ------
⊥ || R
- – 1 (48)
2 p ⊥ ||  ⊥ ||  2 p ⊥ ||  ⊥ || 
Welche der drei Gleichungen (45) bis (47) im Ein- Which of the three Equations (45) to (47) should be
zellfall anzuwenden ist, geht aus Bild 14 hervor. Es applied in an individual case may be deduced from
muss geprüft werden, in welchem der drei Ab- Figure 14. A check should be made to see in which of
schnitte, Modus A, B, C, der Vektor {σ}fr die Bruch- the three sections – modes A, B or C – the vector
kurve trifft. {σ}fr intersects the fracture curve.
– 42 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

Räumliche Spannungszustände Three-dimensional stress states


In Krafteinleitungsbereichen, an freien Rändern und In load introduction areas, at free edges and in
in stark gekrümmten Laminaten können die interla- strongly curved laminates, the interlaminar stresses
minaren Spannungen σ3, τ32, τ31 etwa die gleiche σ3, τ32, τ31 can reach approximately the same magni-
Größe erreichen wie die intralaminaren Spannungen tudes as the intralaminar stresses σ2 und τ21. In this
σ2 und τ21. Dann sind räumliche ZFB-Bedingungen case three-dimensional IFF conditions will be re-
erforderlich. quired.
In den 80er Jahren wurde die einfach anwendbare In the 1980s the simple-to-use Puck/Knaust IFF frac-
Puck/Knaust-ZFB-Bruchbedingung entwickelt, Glei- ture condition (Equation (49)) was developed
chung (49), [Puc92a]. [Puc92a].
σ 22 + σ 32 – σ 2 σ 3 + 3 τ 23 2 σ 22 + σ 32 – σ 2 σ 3 + 3 τ 23 2
-----------------------------------------------------
-+ -----------------------------------------------------
-+
R ⊥t R ⊥c R ⊥t R ⊥c
(49) (49)
2 2 2 2
τ + τ τ + τ
+  ------- – ------c- (σ 2 + σ 3) + -------------------- +  ------- – ------c- (σ 2 + σ 3) + --------------------
1 1 21 31 1 1 21 31
- + F (σ 1) = 1 - + F (σ 1) = 1
R t R  R 2 R t R  R 2
⊥ ⊥ ⊥ || ⊥ ⊥ ⊥ ||

Sie enthält ebenso wie Gleichung (43) noch eine phy- Like Equation (43) it still contains a physically not
sikalisch nicht begründbare Abhängigkeit der Festig- justified dependence of the strength in the compres-
keit im Druckbereich von der Quer-Zugfestigkeit R⊥t sion range on the transverse tensile strength R ⊥t and
und umgekehrt auch der Festigkeit im Zugbereich conversely a dependence of the strength in the tension
von der Quer-Druckfestigkeit R⊥c . range on the transverse compressive strength R⊥c.
Der (Zusatz-)Term F(σ1) dient dazu, einen mögli- The (additional) term F(σ1) is used for taking into ac-
chen Einfluss von σ1 auf den ZFB zu berücksichti- count a possible influence of σ1 on IFF. To keep the
gen. Damit die ZFB-Analyse auf der sicheren Seite IFF analysis on the safe side this is to be recom-
bleibt, ist dies zu empfehlen, wenn Spannungszu- mended if stress states need to be treated where σ1 ex-
stände behandelt werden müssen, bei denen σ1 bei ceeds a value of about 50 % of the parallel-to-fibre
Erreichen der ZFB-Grenze den Wert von etwa 50 % strength R ||t or R ||c when the IFF limit is reached, see
der faserparallelen Festigkeit R ||t bzw. R ||c überschrei- Figure 11 and Figure 15 and also Annex A1.2. In
tet, siehe Bild 11 und Bild 15 sowie Anhang A1.2. [Puc92a] the following is suggested as an additional
Als Zusatzterm wurde in [Puc92a] vorgeschlagen: term:

- σ 12 +  ----------- 1  - σ 12 +  ----------- 1 
1 1 1 1
F ( σ 1 ) = ---------------------------- - – -----------
- σ F ( σ 1 ) = ---------------------------- - – -----------
- σ
t
R ||IFF c
⋅ R ||IFF Rt R c  1 t
R ||IFF c
⋅ R ||IFF Rt R c  1
||IFF ||IFF ||IFF ||IFF
(50) (50)
t c t c
Die Größen und
R ||IFF sind fiktive Spannun-
R ||IFF The variables and R ||IFFare imaginary stresses
R ||IFF
gen, die rein rechnerisch allein, das heißt ohne Mit- which would purely theoretically bring about an IFF
wirkung anderer Spannungen wie σ2, τ21 usw., einen on their own, in other words, without any contribu-
ZFB bewirken würden. Im Experiment sind solche tion from other stresses such as σ2, τ21 and so on. It is
hohen σ1-Spannungen nicht realisierbar, weil vorher not possible to realize σ1 stresses of this magnitude

Bild 15. (σ1,σ2)-Bruchkurve nach Gleichung (49) für ZFB und Figure 15. (σ1,σ2) fracture curve according to Equation (49) for
Gleichung (42) für FB IFF and Equation (42) for FF
VDI 2014
014 Blatt 3 / Part 3 – 43 –

FB eintritt (Bild 15). Als Anhaltswerte können die- experimentally as FF will occur first (Figure 15). The
nen: following may serve as approximations:
t
R ||IFF ≈ ( 1,3 bis 1,55 )R ||t (51) t
R ||IFF ≈ ( 1,3 to 1,5 )R ||t (51)

Rc||IFF ≈ ( 1,3 bis 1,5 )R c|| (52) Rc||IFF ≈ ( 1,3 to 1,5 )R c|| (52)

Die ZFB-Anstrengung fE IFF wird durch Anwenden The IFF stress exposure fE IFF is calculated by apply-
von Gleichung (44) auf die Bruchbedingung, ing Equation (44) to the fracture condition,
Gleichung (49), errechnet. Equation (49).
Anfang der 90er Jahre begann die Entwicklung reali- At the start of the 1990s work began on developing
tätsnäherer ZFB-Bedingungen [Puc96a bis Puc98], IFF conditions closer to reality [Puc96a to Puc98]
die auf einer physikalischen Basis aufbauen. Sie which were grounded in a physical basis. They are es-
basieren im Wesentlichen auf den Vorstellungen von sentially based on the ideas of A. Coulomb und
A. Coulomb und O. Mohr, B. Paul [Pau61] und O. Mohr, B. Paul [Pau61] and Z. Hashin [Has80] re-
Z. Hashin [Has80] über die Ausbildung von Bruch- garding the development of fracture planes due to
ebenen beim Sprödbruch. brittle fracture.
Die neuen Bruchkriterien werden wirkebenebezo- The new fracture criteria are termed action-plane
gene Bruchkriterien genannt. Sie unterscheiden fracture criteria. Where they differ from all other
sich von allen bisher gebräuchlichen Bruchkriterien fracture criteria previously in common use is that
dadurch, dass sie zunächst nicht mit den Spannungen they are not initially formulated with the stresses σ2,
σ2, σ3, τ23, τ31, τ21 formuliert werden, sondern mit σ3, τ23, τ31, τ21 but instead with the stresses σn, τnt and
den Spannungen σn, τnt und τn1, die auf faserparalle- τn1 which act on parallel-to-fibre section planes in-
len Schnittebenen wirken, die um einen Winkel θ ge- clined at an angle of θ with respect to the thickness
gen die Dickenrichtung der Schicht geneigt sind, direction of the lamina (Figure 16). The stresses
Bild 16. Die dort auftretenden Spannungen errech- which occur here are calculated with the aid of the
nen sich mit Hilfe der folgenden Transformation: following transformation:
 σ2   σ2 
   
 σn ( θ )  c
2
s
2
2sc 0 0  σ3   σn ( θ )  c
2 2
s 2sc
σ
0 0  3 
     
 τ nt ( θ )  = –sc sc ( c 2 – s 2 ) 0 0  τ 23  (53)  τ nt ( θ )  = –sc sc ( c 2 – s 2 ) 0 0  τ 23  (53)
       
 τ n1 ( θ )  0 0 0 s c  τ 31   τ n1 ( θ )  0 0 0 s c  τ 31 
   
 τ 21   τ 21 
mit c = cos θ und s = sin θ where c = cos θ and s = sin θ
Die neuen Kriterien ermöglichen erstmalig Aussagen These new criteria make it possible for the first time
über die Richtung der Bruchebene (siehe to make statements regarding the direction of the
Gleichung (96)). Diese sind für die Bruchfolgenab- fracture plane (see Equation (96)). These are of great
schätzung sehr wichtig. Je nach Spannungszustand importance in estimating the consequences of failure.
und Anwendungsfall können einige Formen des ZFB Depending on the stress state and the application
zulässig sein, andere dagegen nicht. Dies hängt vom case, some forms of IFF may be permissible, others
Bruchwinkel θfp ab. on the other hand will not. This depends on the frac-
ture angle θfp.
Wenn die Normalspannung σn eine Zugspannung ist, If the normal stress σn is a tensile stress, it assists the
unterstützt sie die Schubspannungen τnt und τn1 da- shear stresses τnt and τn1 in bringing about IFF. On the
bei, den ZFB zu erzeugen. Hingegen erschwert sie other hand, should it be a compressive stress it will
den durch die Schubspannungen τnt und τn1 bewirk- impede the IFF brought about by the shear stresses τnt
ten ZFB, wenn sie eine Druckspannung ist. Deshalb and τn1. For this reason, depending on the case dis-
werden je nach der Fall-Unterscheidung σn ≥ 0 bzw. tinction of σn ≥ 0 or σn < 0, separate equations will be
σn < 0 gesonderte Gleichungen für die ZFB-Anstren- used for IFF stress exposure. The intersection-angle-
gung angewandt. Die schnittwinkelabhängige An- dependent stress exposure fE(θ) is calculated in the
strengung fE(θ) errechnet sich mit einem sehr anpas- following way using a very adaptable 7-parameter
sungsfähigen 7-Parameter-Modell abhängig von model depending on whether σn ≥ 0 or σn < 0 written
– 44 – VDII 2014 Blatt 3 / Part 3

σn = 0

τnt = 0 (ψ = 90°) ψ = const τn1 = 0 (ψ = 0°)

Bild 16. a) Wirkebenespannungen σn, τnt, τn1 und b) Master- Figure 16. a) Action-plane stresses σn, τnt, τn1 and b) master
bruchkörper nach Gleichung (54) bis Gleichung (58). Der Mas- fracture body according to Equation (54) to Equation (58). The
terbruchkörper ist eindeutig bestimmt durch seinen Querschnitt master fracture body is uniquely defined by its cross-section
c) bei σn = 0 und die Längsschnitte d) und f) bei τnt = 0 und c) at σn = 0 and its longitudinal sections d) and f) at τnt = 0 and
τn1 = 0. τn1 = 0.

σn ≥ 0 bzw. σn < 0 mit den Abkürzungen σn(θ ) = σn; with the abbreviations σn(θ ) = σn; τ nt(θ ) = τ nt;
τ nt(θ ) = τ nt und τ n1(θ ) = τ n1 folgendermaßen: τ n1(θ ) = τ n1:
Für σn ≥ 0: For σn ≥ 0:
2 t 2 t
t τ nt 
2 τn 1 2 p⊥ψ t τ nt 2 τn1 2 p⊥ ψ
f E (θ ) =  -----
1 p⊥ ψ 
- – --------
- σ - +  ------
+  -------- - + --------
-σ f E (θ ) =  -----
1 p⊥ψ 
- – --------
- σ - +  ------
+  -------- - + --------

 Rt⊥ R ⊥Aψ  n  R ⊥⊥ 
A  R ⊥|| R ⊥Aψ n  Rt⊥ R ⊥Aψ  n  R ⊥⊥ 
A  R ⊥|| R ⊥Aψ n
(54) (54)
Für σn < 0: For σn < 0:
τ nt  2  τ n 1  2  p ⊥c ψ  2 p ⊥c ψ τ nt  2  τ n 1  2  p ⊥c ψ  2 p ⊥c ψ
f E (θ ) =  --------
- + ------- + -------- - σ + --------
- σ (55) f E (θ ) =  --------
- + ------- + -------- - σ + --------
- σ (55)
 RA⊥⊥   R ⊥||  R ⊥Aψ n R ⊥Aψ n  RA⊥⊥   R ⊥||  R ⊥Aψ n R ⊥Aψ n

pt pt pt pt pt pt
⊥ψ ⊥⊥
- coss 2 ψ + -------
- = --------
mit -------- A
⊥ || 2
sin ψ (56a) ⊥ψ ⊥⊥
- cos 2 ψ + -------
- = --------
where -------- A
⊥ || 2
sin ψ (56a)
A
R⊥ψ R ⊥⊥ R ⊥ || A R⊥ψ R ⊥⊥ R ⊥ ||

pc pc pc pc pc pc
⊥ψ ⊥⊥
- cos 2 ψ + -------
- = --------
-------- A
⊥ || 2
sin ψ (56b) ⊥ψ ⊥⊥
- cos 2 ψ + -------
- = --------
-------- A
⊥ || 2
sin ψ (56b)
R⊥ψ A R ⊥⊥ R ⊥ || R⊥ψ A R ⊥⊥ R ⊥ ||

2 2 τ nt2 2 2 τ nt2
cos ψ = 1 – sin ψ = -------------------
- (57) cos ψ = 1 – sin ψ = -------------------
- (57)
τ nt2+ τ nl2 τ nt2+ τ nl2

R c⊥
A = --------------------------
R c⊥
R ⊥⊥ (58) A = --------------------------
R ⊥⊥ (58)
2 ( 1 + p ⊥c ⊥ ) 2 ( 1 + p ⊥c ⊥ )

Gleichung (54) und Gleichung (55) beschreiben für For the limiting case (the “fracture condition”) where
den Grenzfall fE(θ) = 1, das heißt als Bruchbedingun- fE(θ) = 1, Equation (54) and Equation (55) describe
gen, den so genannten Master-Bruchkörper im the so-called master fracture body in (σn,τnt,τn1)
(σn,τnt,τn1)-Raum, der im Halbraum σn > 0 einem El- space. In the half-space σn > 0 it resembles an ellip-
VDI 2014 Blatt
latt 3 / Part 3 – 45 –

lipsoid und im Halbraum σn < 0 einem Paraboloid soid and in the half-space σn < 0 it resembles a
ähnelt, Bild 16. Bestimmend für Form und Größe paraboloid (Figure 16). Decisive for the form and
des Masterbruchkörpers sind sein elliptischer size of the master fracture body are its elliptical
Querschnitt bei σn = 0 und die Neigungen (an der cross-section at σn = 0 and the slopes (at the point
Stelle σn = 0) seiner Längsschnitte für die Verhält- σn = 0) of its longitudinal sections for the relations
nisse τn1/τnt = tan ψ = 0 und ∞. Die Bedeutung der in τn1/τnt = tan ψ = 0 and ∞. The meaning of the para-
Gleichung (54) und Gleichung (55) enthaltenen Pa- meters contained in Equation (54) and Equation (55)
rameter geht aus Bild 16 hervor. is evident from Figure 16.
t c t
Bei der Wahl der Neigungsparameter p ⊥|| , p ⊥|| , p ⊥⊥ , It is essential that certain limits be observed when se-
c t c t c
p ⊥⊥ müssen unbedingt bestimmte Grenzen eingehal- lecting the slope parameters p ⊥|| , p ⊥|| , p ⊥⊥ , p ⊥⊥
ten werden [Kop00]. Die Neigungsparameter haben [Kop00]. Although the slope parameters do not have
zwar keinen starken Einfluss auf die errechneten a great influence on the stresses calculated, if the lim-
Spannungen beim Bruch, jedoch werden bei Nichtbe- its are not complied with, incorrect angles of the frac-
achtung der Grenzen unter Umständen unrichtige ture plane may under certain circumstances be ob-
Bruchwinkel berechnet. Sofern keine experimentel- tained. If no experimental experience is available, the
len Erfahrungen vorliegen, werden folgende Werte following values are recommended [Puc02a]:
empfohlen [Puc02a]:

Tabelle 2. Empfohlene Zahlenwerte für die Neigungs- Table 2. Recommended values for slope parameters.
parameter; detaillierte Diskussion in [Puc02a] A detailed discussion will be found in [Puc02a]
c t t c c t t c
p ⊥|| p ⊥|| p ⊥⊥ = p ⊥⊥ p ⊥|| p ⊥|| p ⊥⊥ = p ⊥⊥

GFK 0,25 0,30 0,20 bis 0,25 GFRP 0,25 0,30 0,20 to 0,25
CFK 0,30 0,35 0,25 bis 0,30 CFRP 0,30 0,35 0,25 to 0,30

Für die Bruchebenen-Suche mit Hilfe der Glei- For searching the fracture plane with the aid of
chung (54) bzw. Gleichung (55) berechnet man die Equation (54) or Equation (55) the angle-dependent
schnittwinkelabhängige ZFB-Anstrengung einer gro- stress exposure fE(θ) for IFF of a large number
ßen Anzahl (≈ 180) von Schnitten unter Winkeln θ in (≈ 180) of intersections may be calculated under an-
einem Bereich θ = –90° bis θ = 90°. Die Schnittebene gle θ within a range θ = –90° to θ = 90°. The section
mit der höchsten Anstrengung ist die zu erwartende plane with the greatest stress exposure fE(θ) is the
Bruchebene. Der zugehörige Bruchwinkel ist θfp. Mit fracture plane to be expected. The corresponding an-
der Kenntnis des Zahlenwertes der höchsten schnitt- gle of the fracture plane is θfp. If the numerical value
winkelabhängigen Anstrengung of the greatest angle-dependent stress exposure
[ f E ( θ ) ] max = f E θ = θ fp [ f E ( θ ) ] max = f E θ = θ fp

lässt sich dann auch ohne weiteres der zum ZFB füh- is known, then the (σ2,σ3,τ23,τ31,τ21)fr fracture stress
rende Bruchspannungszustand (σ2,σ3,τ23,τ31,τ21)fr leading to IFF can be stated without further ado. Here
angeben. Dazu müssen alle in die Gleichung (53) ein- all of the existing stresses (σ2, σ3, τ23, τ31, τ21) which
gegebenen vorhandenen Spannungen (σ2, σ3, τ23, τ31, have been input into Equation (53) must be divided
τ21) durch f E θ = θfp dividiert oder mit dem Stre- by f E θ = θfp or multiplied by the stretch factor
ckungsfaktor f S θ = θfp multipliziert werden. f S θ = θfp .
Der Bruchwinkel θfp ist eine für die Beurteilung der The angle of the fracture plane θfp is an item of im-
Gefährlichkeit des Bruchgeschehens wichtige Zu- portant additional information in assessing the risk of
satzinformation (siehe Abschnitt 5.2.3). Die wirk- failure occurring (see Section 5.2.3). For example,
ebenebezogenen Bruchkriterien weisen z.B. auf eine the action-plane fracture criteria indicate a danger of
Delaminationsgefahr hin, wenn mit ihnen ein Bruch- delamination if an angle of fracture plane of θfp ≈ 90°
winkel θfp ≈ 90° oder bei σ2-Druckbeanspruchung or under σ2 compressive stress an angle of fracture
ein Bruchwinkel θ fp > 45° (Modus C) errechnet plane of θ fp > 45° (Mode C) is calculated using
wird. them.
Bei allgemein räumlichen Spannungszuständen er- In the case of quite general three-dimensional stress
folgt die Bruchwinkelsuche numerisch, wie soeben states finding the angle of the fracture plane is per-
beschrieben. Für den ebenen Spannungszustand formed numerically, as has just been described. As
(σ1,σ2,τ21) lassen sich jedoch mit Hilfe der regards the two-dimensional (σ1,σ2,τ21)-stress state,
– 46 – VDI 2014
4 Blatt 3 / Part 3

Gleichung (54) und Gleichung (55) unter der the simple analytical solutions of Equation (45) to
Annahme, dass die „Parameterkopplung“ Equation (47) may be cited, having been obtained
c ⋅ R c = p c ⋅ R A angewandt werden darf, die
p ⊥⊥ with the help of Equation (54) and Equation (55)
⊥|| ⊥|| ⊥⊥
einfachen analytischen Lösungen Gleichung (45) while assuming that application of the “coupling of
bis Gleichung (47) angeben, so dass sich in diesem c ⋅ R c = p c ⋅ R A , is permissible.
parameters” p ⊥⊥ ⊥|| ⊥|| ⊥⊥
Fall eine numerische Bruchwinkelsuche erübrigt, In such a case there will be no need for a numerical
siehe auch Gleichung (96). In diesem Fall muss aber search for the angle of the fracture plane (see also
A
R ⊥⊥ wegen der Parameterkopplung nach Equation (96)). The parameter coupling means that in
Gleichung (48) berechnet werden. A must be calculated according to Equa-
this case R ⊥⊥
tion (48).
Wenn man auf die Benutzung der analytischen Lö- If one dispenses with using analytical solutions, there
sungen verzichtet, hat man bei der Parameterwahl et- will be a somewhat greater freedom of choice as re-
c c c
was größere Freiheit ( p ⊥⊥ ist dann nicht mit p ⊥|| ge- gards parameters (since p ⊥⊥ will not then be coupled
c
koppelt). Man kann dann R ⊥⊥ aus Gleichung (58)
A A from Equation (58) can
with p ⊥|| ). In this case R ⊥⊥
mit einem in Grenzen [Puc02a] frei gewählten Wert then be determined using a freely chosen (within lim-
c c
für p ⊥⊥ bestimmen, siehe auch Tabelle 2. In diesem its [Puc02a]) value for p ⊥⊥ . In this case, however, the
Fall muss allerdings auch für den ebenen Spannungs- angle of the fracture plane must be found by numeri-
zustand bei Modus B und C die Bruchwinkelsuche cal search even for the two-dimensional stress state in
c c
numerisch durchgeführt werden. Die Wahl von p ⊥⊥ mode B and C. The value selected for p ⊥⊥ will only
beeinflusst den Verlauf der (σ1,τ21)-Bruchkurve im determine to a very minor extent the course of the
Modus B und C nur sehr geringfügig [Puc96a]. Man (σ1,τ21) fracture curve in mode B and C [Puc96a]. For
wird deshalb in den allermeisten Fällen die „Parame- this reason, “parameter coupling” will be used in the
terkopplung“ anwenden, um mit den einfachen great majority of cases in order to allow calculation
Gleichungen (45) bis (47) rechnen zu können. using the simple Equations (45) to (47).
Wichtig: Damit man bei ZFB-Untersuchungen auf der sicheren Important: To remain on the safe side in IFF investigations, a
Seite bleibt, sollte man auch bei den wirkebenebezogenen ZFB- possible influence of σ1 on IFF should be taken into account
Bedingungen einen möglichen Einfluss von σ1 auf den ZFB in even in the action-plane IFF conditions if relatively high σ1
Rechnung stellen, wenn bei Erreichen der ZFB-Grenze gleich- stresses occur simultaneously when the IFF limit is reached. An
zeitig relativ hohe σ1-Spannungen auftreten. Ein sehr anpas- easily adaptable calculation model is presented in Annex A1.2.
sungsfähiges Rechenmodell ist in Anhang A1.2 beschrieben.

4.5.3 G-Schicht 4.5.3 WF lamina


Wenn eine von der UD-Schicht abweichende Faser- If there is a fibre structure present which differs from
struktur vorliegt (z.B. bei Wickelstrukturen mit that of the UD lamina (such as filament-wound struc-
Überkreuzungen, Geweben, geflochtenen Faser- tures with cross-overs, woven fabrics, braided fibre
strukturen), sind die bisher angegebenen Bruchbe- structures, for example) it will no longer be possible
dingungen nicht mehr uneingeschränkt anwendbar. to apply the fracture conditions we have provided
without limitations.

Ebene Spannungszustände Two-dimensional stress states


Eine empfehlenswerte Bruchbedingung für die ortho- We do not know of a failure condition which can be
trope Schicht aus Gewebe ist nicht bekannt. Ein recommended for the orthotropic lamina made of
Grund dafür liegt darin, dass praktisch keine mehr- fabric. One reason is, that there are actually no multi-
achsigen Bruchfestigkeitsdaten für eine Validierung axial strength data available for a validation of a frac-
einer Bruchbedingung vorliegen. ture condition.
Zur einfachen Bewertung von 2-D- und eventuell 3-D- The procedure mentioned in [Puc96a] may serve for
Spannungszuständen einer G-Schicht mit zwei zuein- making a simple evaluation of 2D and possibly of 3D
ander senkrechten Faserrichtungen kann man sich der stress states in a WF lamina which has two fibre ori-
Vorgehensweise in [Puc96a] bedienen. Dort wird die entations which are perpendicular to each other. Here
G-Schicht als Laminat aus UD-Schichten entspre- the WD lamina is modelled as a laminate consisting
chend den Fasermengen in Kett- und Schussrichtung of UD lamina corresponding to the quantities of fi-
modelliert, siehe hierzu auch Abschnitt 4.6.2. bres in the warp and fill directions (in this connection
see also Section 4.6.2).
VDI 2014
014 Blatt 3 / Part 3 – 47 –

Räumliche Spannungszustände Three-dimensional stress states


Für eine grobe Abschätzung der Gefahr interlamina- To make a rough assessment of the danger of inter-
rer Brüche infolge einer interlaminaren Zugspannung laminar fractures as the result of interlaminar tensile
σ3 und interlaminarer Schubspannungen τ3W und τ3F stress σ3 and interlaminar shear stresses τ3W and τ3F,
ist näherungsweise folgende Bedingung für inter- the following approximative condition for interlami-
laminaren Bruch anwendbar: nar fracture may be used:
τ 3W
2 + τ2
W 3F σ3 τ 3W
2 + τ2
3F σ3
-----------------------
- + -------
- = 1 für σ 3 > 0 (59) -----------------------
- + -------
- = 1 or σ 3 > 0
for (59)
R τ32 R σ3 R τ32 R σ3

R τ3 und R σ3 sind experimentell ermittelte interlami- R τ3 and R σ3 are interlaminar strengths obtained by
nare Festigkeiten. Für eine interlaminare Druckspan- experiment. In the case of interlaminar compressive
nung (σ3 < 0) entfällt in Gleichung (59) der Term mit stress (σ3 < 0) the term with σ3 is omitted from
σ3 . Equation (59).
Auf die besondere Problematik der Bruchgefahr in- Section 5.1.3 provides a more detailed treatment of
folge interlaminarer Spannungen wird im Ab- the special problems involved in the risk of fracture as
schnitt 5.1.3 näher eingegangen. the result of interlaminar stresses.

4.5.4 M-Schicht 4.5.4 M lamina


Ebene Spannungszustände Two-dimensional stress states
Im Gegensatz zu UD-Schichten und G-Schichten In contrast to UD laminae and WF laminae, here a
kann hier bei ebenen Spannungszuständen in der simplified approach, like that for isotropic materials,
Schichtebene vereinfacht wie bei isotropen Werkstof- is possible in the case of two-dimensional stress
fen mit der Hauptnormalspannung und der maxima- states in the lamina plane, using the principal normal-
len Schubspannung gearbeitet werden. Brauchbar ist stress and the maximum shear stress. In the case of
die Bruchbedingung der maximalen Hauptnormal- fracture caused by normal stress, the failure condition
zugspannung σI = Rt oder σII = Rt im Fall normal- of the maximum principal tensile stress σI = Rt or
spannungsbedingter Zug-Bruch. Im Fall schub-span- σII = Rt is useful. In the case of fracture caused by
nungsbedingter Bruch (wie unter σ c ) sind bei sprö- shear stress (as under σ c), on the other hand, if the M
dem Verhalten der M-Schicht näherungsweise die lamina has brittle properties, then the fracture condi-
Bruchbedingungen tions
| τmax | = 0,5 | (σI – σII) | = 0,5 Rc, | τmax | = 0,5 | (σI – σII) | = 0,5 Rc,
σI = –Rc oder σII = –Rc (60) σI = –Rc or σII = –Rc (60)
entsprechend einer hexagonalen Bruchkurve gemäß corresponding to a hexagonal fracture curve as shown
Bild 17 ansetzbar [Säh93]. in Figure 17 may be applied as approximations
[Säh93].

Bild 17. Bruchkurve der M-Schicht für ebene Spannungszu- Figure 17. Fracture curve of the M lamina for two-dimensional
stände (σ I und σ II sind die in der Schichtebene wirkenden stress states (σ I and σ II are the principal normal-stresses in the
Hauptnormalspannungen). plane of the lamina).
– 48 – VDI 2014 Blatt
tt 3 / Part 3

Zur Bestimmung der ZFB-Grenze sind statt Rt bzw. To determine the IFF limit, the stresses RIFF or τIFF
τmax die Spannungen RIFF bzw. τIFF an der Rissbil- should be applied at the crack formation boundary in-
dungsgrenze einzusetzen. stead of Rt or τmax.

Räumliche Spannungszustände Three-dimensional stress states


Die M-Schicht ist bei räumlichen Spannungszustän- With three-dimensional stress states the M lamina is
den als eine in der Schichtebene isotrope Schicht zu to be regarded as a lamina which is isotropic in the
betrachten. lamina plane.

4.5.5 Einzusetzende Festigkeitswerte 4.5.5 Strength values to be used


Die Bruchkriterien für FB und ZFB können prinzipi- The strength criteria for FF and IFF can in principle
ell – falls der Bruchmechanismus derselbe bleibt – be used – provided the failure mechanism remains the
für verschiedene Beanspruchungsarten, z.B. mono- same – for various kinds of loading conditions, such
tone Laststeigerung bis zum Bruch, ruhende Lang- as a monotonic increase in load until failure occurs,
zeitbeanspruchung oder Schwingbeanspruchung, an- static long-term load, or cyclic load. It is only neces-
gewandt werden. Man muss nur die zur jeweiligen sary to apply the strengths values corresponding to
Beanspruchungsart zugehörigen Festigkeiten einset- the type of laoding; see Section 5.3.
zen; siehe Abschnitt 5.3.

4.6 Anwendung von Berechnungsprogrammen 4.6 Application of calculation programs


Es gibt Berechnungsprogramme, bei denen die Ei- Calculation programs are available which on the ba-
genschaften von Schichten basierend auf so genann- sis of so-called micromechanical formulae calculate
ten mikromechanischen Formeln aus den Eigen- the properties of laminae from the properties of the fi-
schaften von Fasern und Matrix berechnet werden bres and matrix (see VDI 2014 Part 2). Material data
(siehe VDI 2014 Blatt 2). Die so berechneten Werk- calculated in this way should only be used if one’s
stoffdaten sollten nur dann verwendet werden, wenn own data obtained by experiment or published data
eigene experimentell ermittelte Daten oder publi- for the same, or at least for a very similar, fibre-ma-
zierte Daten vom gleichen oder zumindest sehr ähn- trix type are not available.
lichem Faser/Matrix-Typ nicht zur Verfügung stehen.
Die gleichen Eingabedaten für die Schicht können The same input data for the lamina can be used for the
zur Berechnung von Laminaten mittels Laminat- analysis of both laminates by using a laminate analy-
berechnungsprogrammen (siehe Abschnitt 5.5.1) und sis program (see Section 5.5.1) or FRP components
von FKV-Bauteilen z.B. mittels FEM (siehe using FEM (see Section 5.5.2). If the laminate is an-
Abschnitt 5.5.2) benutzt werden. Für die Berechnung alysed using “analytical” programs or FEM shell ele-
des Laminates mit „analytischen“ Programmen oder ments, only the properties in the lamina plane will be
FEM-Schalenelementen benötigt man nur die Eigen- required (2D in Table 1). If orthotropic volume ele-
schaften in der Schichtebene (siehe „2D“ in ments are used – for example, as part of an FEM –
Tabelle 1). Die Verwendung von orthotropen Volu- then all 3D input data will have to be used.
menelementen z.B. im Zuge einer FEM-Analyse be-
dingt die Verwendung aller 3-D-Eingabedaten.
Bei der Eingabe von Schicht-Daten sind die in The explanations provided in Section 4 should be
Abschnitt 4 gegebenen Erläuterungen zu berücksich- taken into account when inputting lamina data. At
tigen. Es werden hier nur einige Hinweise mit direk- this point only a limited amount of information with
tem Bezug zu Berechnungsprogrammen aufgezeigt. direct relevance to calculation programs will be pro-
vided.

4.6.1 UD-Schicht 4.6.1 UD lamina


Querkontraktionszahl Poisson’s ratio
Als Querkontraktionszahl wird üblicherweise die As regards Poisson’s ratio, it is normally the larger
größere (ν⊥||) angegeben, die kleinere errechnet sich (ν⊥||) which is given while the smaller will then be
dann nach Gleichung (6). Welche der beiden in das calculated using Equation (6). As to which of the two
jeweilige Berechnungsprogramm eingegeben wird, values will be input into the calculation program
ist leider uneinheitlich und muss von Fall zu Fall ge- there is unfortunately no uniform procedure and this
prüft werden. will have to be decided on a case by case basis.
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 49 –

Nicht-Linearität Non-linearity
Die Eigenschaften einer UD-Schicht sind in Faser- The properties of a UD lamina are fibre-dominated in
richtung faserdominiert, und das Verformungsverhal- the fibre direction and the strain behaviour can with a
ten kann in guter Näherung als linear-elastisch ange- good approximation be taken as being linear-elastic.
nommen werden. Quer zur Faserrichtung sind die Transversely to the fibre direction the properties are
Eigenschaften matrixdominiert, und das Verfor- dominated by the matrix and the deformation behav-
mungsverhalten besonders bei Druck σ2 und Schub iour, particularly in the case of compressive σ2 and
τ21 ist nicht mehr linear-elastisch. Der Verlauf der ma- shear τ21, is no longer linear-elastic. The course of the
trixdominierten Spannungs-Verzerrungs-Kurve ist matrix-dominated stress-strain curve is degressive at
bei größeren Verzerrungen degressiv, das heißt, es greater strain levels. In other words, analysis cannot
kann korrekterweise nicht mit konstanten Moduln E⊥ be correctly performed using constant moduli E⊥ and
und G⊥|| gerechnet werden, sondern es werden zweck- G⊥||, secant moduli are more appropriately used in-
mäßigerweise Sekantenmoduln benutzt, siehe Ab- stead, see Section 5.2.2. In cases where secant moduli
schnitt 5.2.2. Sofern im Berechnungsprogramm Se- cannot be input into the calculation program as a
kantenmoduln nicht als Funktion der Spannung ein- function of the stress, averaged secant moduli should
gegeben werden können, sollten gemittelte Sekanten- be used (for example, the mean value of the modulus
moduln eingesetzt werden (z.B. der Mittelwert aus at the start of loading and the secant modulus at la-
Modul bei Belastungsbeginn und Sekantenmodul bei mina fracture stresses or the secant modulus under
Erreichen der jeweiligen Festigkeit oder der Sekan- the normal operating load). If an analysis is carried
tenmodul bei Betriebslast). Sofern eine Berechnung out using initial-state moduli, the stresses σ1 will as a
mit Anfangsmoduln durchgeführt wird, werden die rule be slightly too low while σ2 and in particular τ21
Spannungen σ1 in der Regel geringfügig zu niedrig, will sometimes be calculated considerably too high –
σ2 und insbesondere τ21 aber teilweise erheblich zu the matrix-dominated stresses will tend to “run
hoch berechnet; die matrixdominierten Spannungen away” in favour of the fibre-dominated stresses. If
„laufen“ zugunsten der faserdominierten „davon“. Es initial-state moduli are used, the FF stress exposure
werden bei einer Berechnung mit Anfangsmoduln will be calculated as (slightly) too low, however the
(geringfügig) unterschätzte FB- aber teilweise deut- IFF stress exposure as sometimes much too high.
lich zu hohe ZFB-Anstrengungen berechnet.

Festigkeitskriterien Strength criteria


Das in vielen FEM-Programmen implementierte The Tsai/Wu criterion which is implemented in many
Tsai/Wu-Kriterium unterscheidet die grundverschie- FEM programs does not distinguish between the fail-
denen Bruchformen FB und ZFB nicht, das heißt es ure types FF and IFF which are fundamentally differ-
berücksichtigt nicht die inhomogene Beschaffenheit ent. In other words, it does not take into account the
einer UD-Schicht, sondern behandelt diese nicht nur heterogeneous nature of a UD lamina but instead
– wie allgemein üblich – bei der Spannungsanalyse, treats it as a homogeneously isotropic material not
sondern auch bezüglich des Bruchverhaltens wie ei- only in stress analysis – as is the normal procedure
nen homogenen anisotropen Stoff. Man nennt Krite- everywhere – but also as regards its fracture behav-
rien dieser Art – es gibt neben dem Tsai/Wu-Krite- iour. For this reason, criteria of this kind – and there is
rium noch eine Reihe ähnlicher Kriterien – daher a whole series of similar criteria in addition to the
„Pauschalbruchkriterien“. Der gravierendste Nach- Tsai/Wu criterion – are termed “global failure crite-
teil des Tsai/Wu-Kriteriums ist, dass im (σ1,σ2)- ria”. The most serious disadvantage of the Tsai/Wu
Druck/Druck-Bereich Ergebnisse erhalten werden, criterion is that it delivers results in the (σ1,σ2) com-
die wahrscheinlich sehr weit auf der unsicheren Seite pression-compression range which probably fall a
liegen [Har93; Puc96a]. Im ungünstigsten Fall er- very long way on the unsafe side [Har93; Puc96a]. In
rechnet sich bei einem Verhältnis σ1/σ2, wie es bei ei- the worst case, if there is a σ1/σ2 ratio such as ob-
nem isotensoidisch ausgelegten Außendruckbehälter tained with a vessel of isotensoid design and loaded
auftritt, ein Bruch erst bei einer Spannung σ 1 , die by external pressure analysis will state that failure
2,5-mal höher ist als die faserparallele Festigkeit R||c. only occurs at stress σ 1 which is 2,5 times greater
Dies erscheint sehr unrealistisch [Puc96b]. than the parallel-to-fibre strength R||c. This appears
very unrealistic [Puc96b].
Es sollten unbedingt FB- und ZFB-unterscheidende It is essential that criteria which distinguish between
Kriterien angewandt werden, um die Effizienz bei der FF and IFF should be used if the efficiency in compo-
Bauteilentwicklung zu steigern. Sofern diese im ver- nent development is to be improved. In the event that
– 50 – VDI 2014
14 Blatt 3 / Part 3

wendeten FEM-Programm nicht implementiert sind, this distinction is not implemented in the FEM pro-
kann der Berechner folgendermaßen vorgehen: gram which is being used, the design engineer may
proceed as follows:
• Die oben aufgeführten neuen Kriterien können in • The new criteria listed above may be implemented
den meisten FEM-Programmen über eine Schnitt- in most FEM programs via an interface, or
stelle implementiert werden, oder
• durch die Anwendung des Tsai/Wu-Kriteriums in • if, as a makeshift, the Tsai/Wu criterion is applied
zwei getrennten Rechengängen können behelfs- in two separate calculating operations the results
weise die Ergebnisse des FB-Kriteriums for the FF criterion may be obtained as per
Gleichung (42) und des ZFB-Kriteriums nach Equation (42) and for the IFF criterion as per the
Puck/Knaust Gleichung (49) erzielt werden. Zur Puck/Knaust Equation (49). In order to calculate
Berechnung von ZFB müssen die faserdominier- the IFF, the fibre-dominated strengths (R||t, R||c)
ten Festigkeiten (R||t, R||c) gemäß Gleichung (51) must be set in accordance with Equation (51) or
bzw. Gleichung (52) gesetzt werden. Zur Berech- Equation (52). To calculate FF, all matrix-domi-
nung von FB müssen alle matrixdominierten Fe- nated strengths (R⊥t, R⊥c, R⊥||) will need to be set
stigkeiten (R⊥t, R⊥c, R⊥||) sehr groß gewählt wer- very high. More detailed information will be
den. Einzelheiten können Anhang A3 entnommen found in the Annex A3.
werden.

4.6.2 G-Schicht 4.6.2 WF lamina


Die G-Schicht kann auf zweierlei Weise modelliert There are two possible ways of modelling the WF
werden: entweder als Laminat aus 0°- und 90°-UD- lamina: either as a laminate consisting of 0° and 90°
Schichten oder, indem EW, EF usw. (vgl. Tabelle 1) UD laminae or by using EW, EF and so on (cf. Tab-
verwendet werden. Falls die Modellierung der G- le 1). If the WF lamina is modelled using cross-
Schicht durch sich kreuzende UD-Schichten erfolgt, ing UD laminae, it should be ensured that a sequence
ist darauf zu achten, dass z.B. eine Folge aus [+45]- of [+45] or [0/90]-WF-laminae in the lamina stack-
bzw. [0/90]-G-Schichten in der Schichtfolge zu erset- ing sequence is replaced by [+45/-45/-45/+45] or
zen ist durch [+45/-45/-45/+45] bzw. [0/90/90/0], um [0/90/90/0] so as to “arouse” the smallest possible
möglichst nur geringe, in Wirklichkeit nicht vorhan- coupling stiffnesses, which in reality do not actually
dene, Kopplungssteifigkeiten zu „wecken“. exist.

5 Modellierung des Laminates 5 Modelling the laminate


In diesem Abschnitt wird das Verhalten des Lamina- This section will deal with the behaviour of the lami-
tes beschrieben. Dabei wird davon ausgegangen, dass nate. It will be assumed here that the lamina in the
sich die Schicht im Laminat im Wesentlichen so ver- laminate basically behaves as was described in
hält, wie es in Abschnitt 4 beschrieben wurde. Für Section 4. This is rather more acceptable for short-
eine Kurzzeitbeanspruchung ist dies eher zulässig als term loading than for long-term cyclic loading.
für eine schwingende Langzeitbeanspruchung.
Ziel der Laminat-Analyse ist die Ermittlung der The aim of laminate analysis is to determine the
Spannungen und Verzerrungen in jeder Schicht des stresses and strains in each lamina of the laminate. To
Laminates. Um den Steifigkeits-Anteil der Schicht find out what proportion of laminate stiffness is due
im Laminat zu erhalten, werden die Spannungs-Ver- to a particular lamina, the stress/strain relations are
zerrungs-Beziehungen vom KOS der Schicht mit “rotated” with the aid of a transformation matrix from
Hilfe einer Transformationsmatrix in das Laminat- the COS of the lamina to the laminate COS (x,y). The
KOS (x,y) „gedreht“. Entsprechend sind die Tempe- coefficients of expansion for temperature and mois-
ratur- und Feuchteausdehnungskoeffizienten der ture of the lamina should be transformed in the corre-
Schicht zu transformieren, um auch deren anteilige sponding manner in order to determine what effect
Wirkung im Laminat-Verhalten zu ermitteln [Her98; they have proportionally in the laminate behaviour
Roh96]. Die Bewertung der berechneten Spannungen [Her98; Roh96]. Strength criteria are used in order to
erfolgt für jede Schicht mit Festigkeitskriterien evaluate the stresses calculated for each lamina
[Puc96a]. Weil im Laminat ZFB-Grenzen überschrit- [Puc96a]. Since it is possible that IFF limits could be
ten werden können, muss auch das Verhalten der exceeded in the laminate, it will also be necessary to
Schicht nach ZFB modelliert werden [Puc96a]. model how the lamina behaves after IFF [Puc96a].
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 51 –

5.1 Ermittlung von Spannungen und Verzerrungen 5.1 Determining stresses and strains
Die in Abschnitt 5.1.2 beschriebene CLT ist Stand The CLT which is described in Section 5.1.2 state of
der Technik. Sie wird ergänzt durch die (einfachere) the art. It is supplemented by the (simpler) netting
Netztheorie, die besonders bei der Vorauslegung von theory which is particularly helpful in preliminary
Laminaten sehr hilfreich ist [Puc96a; Schü05]. design of laminates [Puc96a; Schü05].
Die Entwicklung einer allgemeinen, der CLT ähnli- The development of a general theory similar to CLT
chen Theorie für die Ermittlung räumlicher Span- for determining three-dimensional stress states is de-
nungszustände von Laminaten ist wünschenswert. sirable. At the present time we must still depend on
Hier ist man zurzeit noch auf FEM-Analysen ange- FEM.
wiesen.

5.1.1 Netztheorie 5.1.1 Netting theory


Die Modellvorstellung der Netztheorie beruht darauf, The model concept used in netting theory is based
dass allein das Faser-„Netz“ die äußeren Lasten auf- upon the assumption that it is the fibre “network”
nimmt, wobei Membranbeanspruchung vorausge- alone which sustains the external loads, and this is as-
setzt wird. Nur die Fasern übertragen Zug- oder sumed to be membrane forces. Only the fibres trans-
Druckkräfte. Bei den Druckkräften wird angenom- mit tensile or compressive forces. In the case of the
men, dass die Matrix, obwohl sie nicht an der Last- compressive forces, it is assumed that the matrix, de-
aufnahme beteiligt ist, die Fasern ausreichend gegen spite not being involved in bearing the load, will pro-
Ausknicken stützt. Auf Grund dieser groben Verein- vide adequate support against buckling of the fibres.
fachung ergibt sich meistens eine „statisch be- This rough simplification in most cases results in a
stimmte“ Rechnung, das heißt, die Kraftverteilung “statically determinate” calculation – in other words,
auf die einzelnen Schichten folgt allein aus Gleichge- the distribution of forces over the individual laminae
wichtsbedingungen. Dadurch wird die Netztheorie follows solely from equilibrium conditions. This
sehr einfach, und sie ist daher gut für den Laminat- makes netting theory very simple and therefore emi-
Entwurf geeignet. Da ein Laminat nach Möglichkeit nently suitable for the laminate’s draft design. Since a
so konstruiert werden sollte, dass die Fasern den lamina should if at all possible be designed in such a
Großteil der äußeren Lasten tragen, ist es vorteilhaft, way that the fibres bear the major part of the external
durch die Netztheorie zu einer entsprechenden Faser- loads, it may be regarded as an advantage that netting
orientierung „gezwungen“ zu werden. theory “forces” a fibre orientation corresponding to
this.
Im allgemeinen Fall einer ebenen Beanspruchung In the general case of a two-dimensional loading, the
geht man zur Ermittlung der beanspruchungsgerech- following procedure is a suitable method of deter-
ten Faserorientierungen (Schichtwinkel) zweckmäßi- mining which fibre orientations (lamina angle) are
gerweise folgendermaßen vor: Man ermittelt die bei- appropriate to the loading. Firstly the two mutually
den senkrecht aufeinander stehenden Hauptnormal- perpendicular principal normal-stress directions are
kraftrichtungen. Ein geeignetes Fasernetz ist die determined. A suitable fibre network is the (0°,90°)
(0°,90°)-Anordnung, wobei alle Fasern in Richtung arrangement whereby all of the fibres are oriented in
der Hauptnormalkräfte orientiert sind und die Faser- the direction of the principal normal forces and the fi-
mengen entsprechend dem Kraftverhältnis gewählt bre quantities are selected on the basis of the force ra-
werden. Wenn das Kräfteverhältnis sich während des tio. Should the force ratio change while the laminate
Betriebs ändert, sind die Fasern der beiden Richtun- is in service, the fibres in the two directions will not
gen nicht mehr gleich hoch beansprucht. Aber wenn then be stressed to identical levels. But if the failure
die Bruchgrenze noch nicht erreicht wird, kann die limit has not yet been reached, the selected (0°,90°)
gewählte (0°,90°)-Faseranordnung auch bei verän- arrangement of the fibres will be able to bear the load
dertem Kräfteverhältnis die Last aufnehmen. even if the force ratio changes.
Statt der (0°,90°)-Anordnung kann man auch einen Instead of the (0°,90°) arrangement, a balanced an-
ausgeglichenen Winkelverbund (AWV) wählen, des- gle-ply laminate (BAP) could also be selected whose
sen Fasern symmetrisch zu den beiden Hauptnormal- its fibres run symmetrically with the two principal
kraftrichtungen verlaufen. Bei diesem schließen die normal-stress directions. Here the two fibre direc-
beiden Faserrichtungen mit einer Hauptnormal- tions and one principal normal-stress direction en-
kraftrichtung die Winkel β1 = +ω und β2 = –ω ein. In close the angles β1 = +ω and β2 = –ω . In such a case
diesem Fall muss der Winkelbetrag ω dem Verhält- the value of the angle ω must be adapted to the
nis der Hauptnormalkräfte angepasst werden ratio of the principal normal forces (ω = 54,75° for
– 52 – VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3

(ω = 54,75° für nI/nII = 2). Die AWV-Faseranord- nI/nII = 2). The disadvantage which the BAP arrange-
nung hat gegenüber der (0°,90°)-Anordnung den ment has with respect to the (0°,90°) arrangement is
Nachteil, dass sie bei einer Änderung von nI/nII wäh- that if a change in nI/nII occurs when the component
rend des Betriebs des Bauteils ohne Mitwirkung der is in service it is not possible to achieve an equilib-
Matrix kein Gleichgewicht zwischen den Faserkräf- rium between the fibre forces and the external loads
ten und den äußeren Lasten herstellen kann. without involvement of the matrix.
Ein Fasernetz mit drei verschiedenen Faserorientie- A fibre network with three different fibre orientations
rungen kann hingegen jede beliebige ebene Bean- can, on the other hand, bear any two-dimensional
spruchung ohne Mitwirkung des Harzes (abgesehen load case at all without involvement of the matrix
von der Stützwirkung gegen Faserausknicken) allein (apart from its contribution to preventing fibre buck-
durch Faserzug- und Faserdruckkräfte aufnehmen. ling) by means of fibre tensile forces and fibre com-
Wenn im Betrieb nacheinander verschiedene Bean- pressive forces alone. If component service involves a
spruchungsfälle auftreten, kann der Konstrukteur nun succession of different loading cases, the designer
so vorgehen, dass er das für den dominierenden Be- may now proceed by first determining the optimum
anspruchungsfall optimale (das heißt insgesamt (in other words, the thinnest overall) three-lamina fi-
dünnste) dreischichtige Fasernetz ermittelt (Schicht- bre network (lamina angles and thicknesses) for the
winkel und -dicken) und dann überprüft, ob dieses dominant load case, and then checking to see whether
auch die anderen Beanspruchungsfälle erträgt. it will also cope with the other load cases.

Herleitung der Formeln Derivation of the formulae


Im allgemeinen Fall eines Fasernetz-Elements mit In the general case of a fibre-network element with
drei Faserrichtungen (Bild 18) setzen sich die (be- three fibre directions (Figure 18) the (known) re-
kannten) Schnitt-Kraftflüsse des Laminates (zumeist sultant forces per width (termed section forces) in the

Bild 18. Begriffe, Kräfte und Spannungen im ebenen Fasernetz Figure 18. Terms, forces and stresses in the two-dimensional
(nur Größen am positiven Schnittufer eingetragen) fibre network (quantities entered only on section with positive
sign)
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 53 –

Schnittkräfte genannt) aus der Summe der Schicht- laminate are composed of the sum of the section
Kraftflüsse (vereinfacht Schichtkräfte) zusammen forces portions of the laminae (briefly laminae
gemäß forces) as expressed by
3 3
{n} = ∑ {n} k (61) {n} = ∑{n} k (61)
1 1

 2
+n f2 c 22 +n f3 c 23   2
+n f2 c 22 +n f3 c 23 
 n x   n fl c 1   n x   n fl c 1 
n    n   
 y  =  n fl s 21 +n f2 s 22 +n f3 s 23  (62)  y  =  n fl s 21 +n f2 s 22 +n f3 s 23  (62)
n    n   
 xy   +n fl s 1 c 1 +n f2 s 2 c 2 +n f3 s 3 c 3   xy   +n fl s 1 c 1 +n f2 s 2 c 2 +n f3 s 3 c 3 
   
mit ck = cos αk, sk = sin αk , where ck = cos αk, sk = sin αk .
das heißt drei Gleichungen stehen sechs Unbekannte In other words, three equations involve six unknowns
(3αk, 3nfk) gegenüber. Mit der Festlegung der (3αk, 3nfk). Once the lamina angles αk have been de-
Schichtwinkel αk ist das Gleichungssystem nach den termined, the equation system can be solved on the
Schichtkräfte nfk auflösbar. Damit sind die Fasermen- basis of the laminae forces nfk . This means that the fi-
gen in den Schichten aus der Optimierungsbedingung bre quantities in the laminae can be uniquely deter-
„Gleichmäßige Ausnutzung bzw. Faserspannung“ mined from the optimization condition of “uniform
utilization or fibre stress“.
σf = nf1/tf1 = nf2/tf2 = nf3/tf3 = const. (63) σf = nf1/tf1 = nf2/tf2 = nf3/tf3 = const. (63)
eindeutig bestimmbar.
Für die Dimensionierung wird die Faserspannung mit Dimensioning is performed by comparing the fibre
der Faserfestigkeit verglichen (unterhalb Beulge- stress with the fibre strength (below the risk of buck-
fahr): ling):
σf → Rft oder Rfc σf → Rft oder Rfc
Aus Gleichung (63) folgt, dass εf = σf/Ef = const. in It follows from Equation (63) that εf = σf/Ef = con-
allen Schichten. stant in all laminae.
Die Winkelwahl ist optimal, wenn die Dicke des Fa- The angle selection is optimum if the thickness of the
sernetzes fibre network is
tf = tf1 + tf2 + tf3 = Minimum tf = tf1 + tf2 + tf3 = minimum
wird.
Die wirkliche Schicht-Dicke tk ist infolge der Matrix- As a result of the matrix volume content the real lam-
volumenanteils größer als tf und somit die Gesamtdi- ina thickness tk is greater than tf and thus the total
cke t des Laminates (t = Σ tk = Σ tfk /ϕ). Damit kann thickness t of the laminate (t = Σ tk = Σ tfk /ϕ). In this
der Abstand der Schicht von der Bezugs-Ebene mit way the distance of the lamina from the reference
den nach der Netztheorie ermittelten Dicken abge- plane can be estimated using the thicknesses deter-
schätzt werden. mined by the netting theory.
Falls das Laminat nur zwei Faserrichtungen α1 und If the laminate only has two fibre directions α1 and
α2 hat, entfällt die dritte Spalte (nf3) in Glei- α2, the third column (nf3) in Equation (62) will be
chung (62). Mit den gegebenen Schnittkräften nx , ny , omitted. With the three section forces given, nx , ny ,
nxy sind dann mittels der drei Gleichungen drei Unbe- nxy , the three unknowns are then determined by
kannte bestimmt. In diesem Fall muss eine Faserrich- means of the three equations. In this case one fibre di-
tung, z.B. α1 (gewichtsoptimal) gewählt werden. rection must be selected, such as α1 (selected optimal
Dann ist durch die drei Gleichungen der zweite Rich- for weight). The second direction angle α2 is then de-
tungswinkel α2 festgelegt. Mit einem anderen als termined by the three equations. It would not be pos-
dem so errechneten Winkel α2 wäre kein Gleichge- sible to create an equilibrium with any other angle
wicht herstellbar. Das heißt, dass jede Veränderung than the angle α2 which was calculated. What this
des Verhältnisses der Schnittkräfte untereinander means is that any change in the ratio of section forces
eine neue Schichtwinkelzuordnung erfordert. would make a new lamina angle arrangement neces-
sary.
– 54 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

Bei der Optimierung ist es sinnvoll, stets mit den It is a good idea in optimization to work at all times
Hauptnormalkräften (richtiger: Hauptnormalkraft- with the principal normal forces (or more correct
flüssen) zu arbeiten. Der zugehörige Transformati- principal normal force flow). The corresponding
onswinkel δ, der das (x,y)-KOS im mathematisch po- transformation angle δ which rotates the (x,y) COS in
sitiven Sinn in das (xI,xII)-KOS dreht, ist aus the mathematically positive direction into the (xI,xII)
COS is to be calculated from
δ = 0,5 arctan [2 nxy /(nx – ny)] (64) δ = 0,5 arctan [2 nxy /(nx – ny)] (64)
zu errechnen, sodass die Hauptnormalkräfte so that the principal normal forces can be determined
über (hier: c = cos δ, s = sin δ) from the section forces with respect to x and y (here:
c = cos δ, s = sin δ)

n  n  n  n 
 2 2  x   2 2  x 
 
I
c s 2sc   n y   I
c s 2sc   n y 
n  =  
(65) n  =  
(65)
 
II 2 2   
II 2 2 
s c – 2sc   n xy  s c – 2sc   n xy 
   

aus den auf x und y bezogenen Schnittkräften ermit-


telt werden können.
Damit lauten die Gleichgewichtsbedingungen in den This means that the equilibrium conditions for the
Hauptnormalkräften (Bild 18, c̃ = cos β, s̃ = sin β ) principal normal forces (Figure 18, c̃ = cos β,
für drei Faserorientierungen s̃ = sin β ) for three fibre orientations will be

 2 2 2   2 2 2 
 n I   +n fl c̃ 1 +n f2 c̃ 2 +n f3 c̃ 3   n I   +n fl c̃ 1 +n f2 c̃ 2 +n f3 c̃ 3 
       
 n II  =  +n fl s̃ 21 +n f2 s̃ 22 +n f3 s̃ 23  (66)  n II  =  +n fl s̃ 21 +n f2 s̃ 22 +n f3 s̃ 23  (66)
0   0  
   +n fl s̃ 1 c̃ 1 +n f2 s̃ 2 c̃ 2 +n f3 s̃ 3 c̃ 3    +n fl s̃ 1 c̃ 1 +n f2 s̃ 2 c̃ 2 +n f3 s̃ 3 c̃ 3
   
Sind die Hauptnormalkräfte nI und nII bekannt und If the principal normal forces nI and nII are known and
die drei Schichtwinkel βk gewählt, so ist das Glei- the three lamina angles βk selected, then the equation
chungssystem unter Einbeziehung der dritten Glei- system, including the third equation (an equation of
chung, einer Bedingungsgleichung für den Hauptnor- condition for the principal normal force state), will
malkraftzustand, eindeutig lösbar. Welcher have one solution. Which lamina lay-up is the best
Schichtaufbau gewichtsoptimal ist, (statt eines Fes- from the point of view of weight (instead of a strength
tigkeitsproblems kann auch ein Steifigkeitsproblem problem there may also be a problem of stiffness)
vorliegen) ist zu überprüfen. needs to be checked.

Ermittlung optimaler Faserorientierungen für eine Determining the optimum fibre orientation for a
ebene Beanspruchung single two-dimensional loading case
Bei der Ermittlung des optimalen Fasernetzes muss Two cases have to be distinguished when determining
man, je nach Vorzeichen der Hauptnormalkräfte, the optimum fibre network, and these depend on the
zwei Fälle unterscheiden: sign of the principal normal forces:

nI und nII mit gleichen Vorzeichen nI and nII with the same sign
Hier sind die Faserrichtungen βk so zu wählen, dass Here the fibre directions βk should be selected such
die nfk in allen Schichten das gleiche Vorzeichen wie that the nfk in all laminae have the same sign as nI and
nI und nII haben. Die Dicken der Schichten müssen nII. The thicknesses of the lamina must be dimen-
entsprechend den auftretenden Schichtkräften nfk so sioned in accordance with the lamina forces nfk occur-
bemessen werden, dass überall die gleiche Faser- ring in such a way that the same fibre stress applies
spannung herrscht. everywhere.
Die optimalen zweischichtigen Fasernetze können Where the principal normal forces are known and the
bei bekannten Hauptnormalkräften unter Einhaltung following condition is complied with
der Bedingung
VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 55 –

n II ⁄ n I n II ⁄ n I
β 2 = –arctan --------------
- (67) β 2 = –arctan --------------
- (67)
tan β 1 tan β 1
mit Hilfe folgender Formel ermittelt werden the optimum two-lamina fibre networks can be deter-
mined with the aid of this formula

n  2 2 t n  2 2 t
 I  = cos β 1 cos β 2 ⋅ R  f1  (68)  I  = cos β 1 cos β 2 ⋅ R  f1  (68)
n  f  n  f 
 II 
2 2
sin β 1 sin β 2  t f2   II 
2 2
sin β 1 sin β 2  t f2 
   
Gleichung (67) wird von unendlich vielen β1/β2- Equation (67) is satisfied by an infinite number of
Kombinationen erfüllt, sodass ein Winkel αk = δ + βk β1/β2 combinations which means that an angle
(bezogen auf das x,y-Laminat-KOS) z.B. nach ferti- αk = δ + βk (with respect to the x,y-laminate COS)
gungstechnischen Gesichtspunkten gewählt werden can be picked on the basis of manufacturing technol-
kann. ogy considerations, for example.

Beispiel: Zylindrischer Behälter unter Innen- Example: Cylindrical container under internal
druck pressure load
Für einen AWV mit β1 = +ω und β2 = –ω For a BAP with β1 = +ω und β2 = –ω,
ergibt sich aus
tan ω = n II ⁄ n I , nf1 = nf 2 = 0,5 (nI + nII) (69) tan ω = n II ⁄ n I , nf1 = nf 2 = 0,5 (nI + nII) (69)
ω = arctan 2/1 = 54,75° ω = arctan 2/1 = 54,75°
Völlig gleichwertig bezüglich der Leichtbau- However, a laminate with twice as many fibres
güte wäre aber auch ein Laminat mit doppelt in the cylinder circumferentially as longitudi-
so viel Fasern in Umfangsrichtung wie in nally would have precisely the same weight.
Längsrichtung des Zylinders.
Sollen die Faserkräfte nf1, nf2 in den Schichten glei- If the fibre forces nf1, nf2 in the laminae have the same
ches Vorzeichen haben, so müssen entsprechend sign, then, in accordance with Equation (67), β1 and
Gleichung (67) β1 und β2 ungleiche Vorzeichen ha- β2 must have different signs. Different signs in nf1, nf2
ben. Ungleiche Vorzeichen von nf1, nf2 bedingen glei- means that β1, β2 must have the same sign.
ches Vorzeichen von β1, β2.

nI und nII mit ungleichen Vorzeichen nI and nII with different signs
Hier gibt es nur ein optimales Fasernetz. Die Fasern Here there is only one optimum fibre network. The fi-
der Schichten müssen in Richtung der beiden Haupt- bres in the laminae must be oriented in the direction
normalkräfte orientiert werden, das heißt bezogen auf of the two principal normal forces – in other words,
das I,II-Laminat-KOS mit β1 = 0° und β2 = 90°. Prin- β1 = 0° and β2 = 90° with respect to the I,II laminate
zipiell tragfähig sind auch hiervon abweichende COS. Fibre orientations differing from this will also
Faserorientierungen, diese sind dann aber nicht ge- be capable of load-bearing in principle but they will
wichtsoptimal, z.B. Torsionsrohre mit Winkeln not be optimal as far as weight is concerned – for ex-
ω ≠ 45° [Puc96a]. ample, torsion pipes with angles ω ≠ 45° [Puc96a].

Ermittlung optimaler Faserorientierungen für Determining optimum fibre orientations for


mehrere ebene Beanspruchungsfälle several two-dimensional loading cases
Ein Fasernetz mit zwei Faserrichtungen kann nur A fibre network with two fibre directions can only
eine ebene Beanspruchung tragen. Treten aber ver- bear one two-dimensional loading case. However,
schiedene ebene Beanspruchungsfälle auf, kann ein should different two-dimensional loading cases ap-
zweischichtiges Fasernetz im Allgemeinen nicht alle ply, then a two-lamina fibre network will not gener-
Beanspruchungen tragen. Es sind nun zwei Vorge- ally be able to withstand all these cases. Two proce-
hensweisen zu unterscheiden: dures now need to be distinguished:
1. Das Fasernetz wird für den Hauptbeanspru- 1. The fibre network is designed for the dimension-
chungsfall entworfen. Sofern die Nebenbeanspru- ing loading case. If remaining loading cases are
chungsfälle erheblich geringer sind, können diese markedly smaller, they may be sustainable by the
– 56 – VDI 2014
014 Blatt 3 / Part 3

eventuell von der Matrix ertragen werden. Dies matrix. This can be checked with the aid of classi-
kann man mit der klassischen Laminattheorie cal laminate theory (see Section 5.1.2).
(siehe Abschnitt 5.1.2) überprüfen.
2. Sofern auch die Nebenbeanspruchungsfälle von 2. Should the remaining loading cases be of a con-
beträchtlicher Größe sind, müssen mindestens siderable size, at least three fibre directions must
drei Faserrichtungen vorgesehen werden. Jede be incorporated. Each two-dimensional loading
ebene Beanspruchung ist mit einem beliebigen case in principle can be carried by any three-lam-
dreischichtigen Fasernetz prinzipiell tragbar, nur ina fibre network – only the necessary “fibre
die notwendige „Faserdicke“ der Schicht ist ent- thickness” of the lamina differs according to the
sprechend der jeweiligen Beanspruchung ver- loading in question. Once more the procedure de-
schieden. Dabei wird wiederum gemäß den Vor- pends upon the signs:
zeichen vorgegangen:

nI und nII mit gleichen Vorzeichen nI and nII with the same sign
Hier würde man eine Schicht in Richtung der größten The procedure here would be to orient one lamina in
Hauptnormalkraft orientieren (β1 = 0°), die durch the direction of the greatest principal normal force
einen AWV gemäß Gleichung (67) zu einem drei- (β1 = 0°) which is expanded into a three-lamina fibre
schichtigen Fasernetz erweitert wird. network by a BAP in accordance with Equation (67).

nI und nII mit ungleichen Vorzeichen nI and nII with different signs
Hier ist je eine Schicht in Richtung der beiden Haupt- Here one lamina in each case is to be oriented in the
normalkräfte des Hauptbeanspruchungsfalls zu ori- direction of the two principal normal forces of the di-
entieren. Für die günstige Orientierung β3 einer drit- mensioning load case. No specific recommendation
ten Schicht kann keine konkrete Empfehlung gege- may be given regarding a suitable orientation β3 of a
ben werden, sie wird sich nach den weiteren Bean- third lamina; it will depend upon the other loading
spruchungsfällen richten. cases.

Sonderfall AWV Special case BAP


Statisch unbestimmtes Fasernetz aus vier Schichten A statically indeterminate fibre network consisting of
bei symmetrischer Anordnung four laminae with the symmetrical arrangement
β1 = –β2 = ω1 und β3 = – β4 = ω2 β1 = –β2 = ω1 and β3 = – β4 = ω2
Hier lassen sich die beiden Winkel aus Here the two angles can be obtained from
t f1 2 t f2 2 n II t f1 2 t f2 2 n II
----- sin ω 1 + ----- sin ω 2 = ----------------
- (70a) ----- sin ω 1 + ----- sin ω 2 = ----------------
- (70a)
tf tf n I + n II tf tf n I + n II
ermitteln. Obige Formel gilt in ihrer Verallgemeine- The above formula applies also in its generalized
rung form
t fk 2 n II t fk 2 n II
∑ - ⋅ sin ω k = ----------------
---- - (70b) ∑ ----- ⋅ sin ω k = ----------------
- (70b)
tf n I + n II tf n I + n II
k k

auch für aus beliebig vielen AWVs aufgebaute Faser- to fibre networks made up of any number of BAPs.
netze.
Es ist bisher in Abschnitt 5.1.1 davon ausgegangen It has so far been assumed, as was stated in
worden, dass das Ziel der Dimensionierung die Er- Section 5.1.1, that the aim of dimensioning is to de-
mittlung eines Fasernetzes ist, das unter einer gege- fine a fibre network which by itself would have the ap-
benen Belastung allein die Last aufnimmt. Dieser Zu- propriate load bearing capacity under a given loading.
stand wird näherungsweise im Erweichungsbereich This state is approximately reached in the temperature
der Matrix und im Bereich zwischen fortgeschritte- caused softening range of the matrix and in the dam-
ner ZFB-Rissbildung (viele fein verteilte, faserparal- age state due to advanced IFF cracking (finely distrib-
lele Risse) und Bruch des Laminates erreicht. Mehr uted parallel fibre cracks) and fracture of the laminate.
kann die Netztheorie nicht leisten. Netting theory cannot do any more than that.
Wenn eine Verformungsanalyse durchgeführt werden If a deformation analysis is to be carried out, it is no
soll, ist es nicht mehr ratsam, das Mittragen der Ma- longer advisable to ignore the contribution made by
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 57 –

trix zu vernachlässigen. Falls das Fasernetz bei mehr the matrix to load-bearing. If there are more than four
als vier Faserrichtungen ohne Symmetrie statisch un- fibre directions without symmetry, the fibre network
bestimmt wird, sodass Formänderungsbeziehungen becomes statically indeterminate. Then the deforma-
zwischen den Schichten zur Lösung der Dimensio- tion relations between the laminae will have to be ap-
nierungsaufgabe herangezogen werden müssen, be- plied in order to obtain a solution for the dimension-
nutzt man hierfür die im folgenden Abschnitt 5.1.2 ing task and the classical laminate theory (described
beschriebene klassische Laminattheorie. Mit deren in Section 5.1.2 which follows) is used for this. With
Hilfe wird dann auch eine verfeinerte Festigkeitsana- the aid of the CLT it is also possible to run a refined
lyse unter Berücksichtigung der Lastübertragung strength analysis which takes into account the
durch die Matrix ermöglicht. stresses occurring in the matrix.

5.1.2 Klassische Laminattheorie (CLT) 5.1.2 Classical laminate theory (CLT)


Im Folgenden wird die Berechnung von Laminaten In what follows the concern is with analysis of lami-
nach der 2-D-Kontinuumstheorie oder 2-D-Elastizi- nates on the basis of 2D continuum theory or 2D elas-
tätstheorie behandelt. Für die 2-D-Kontinuumstheorie ticity theory. Normally 2D continuum theory is re-
wird üblicherweise die Bezeichnung „Klassische La- ferred to as classical laminate theory (or CLT for
minattheorie“ (engl. CLT) verwendet. Sie beinhaltet short). It includes the so-called Kirchhoffian plate
die so genannte Kirchhoff’sche Plattentheorie dünner theory of thin shells and helps determine the stress
Schalen und verhilft dazu, die Spannungswerte σ1, σ2, values σ1, σ2, τ21 and corresponding strain values ε1,
τ21 und die zugehörigen Verzerrungswerte ε1, ε2, γ21 in ε2, γ21 in each individual lamina of the laminate.
jeder einzelnen Schicht des Laminates zu ermitteln.
Störungen im Bereich der Krafteinleitung, an einge- Stress concentrations in load introduction areas, at
spannten und freien Rändern, die im Allgemeinen clamped and at free edges, which generally decay
schnell abklingen, können mit der klassischen Lami- rapidly are not covered by classical laminate theory
nattheorie nicht behandelt werden, da dies in der Re- since these are usually 3D problems [Her98; Roh96].
gel 3-D-Probleme sind [Her98; Roh96]. Die CLT gilt In other words, CLT only applies to the area where
also lediglich für den ungestörten Bereich. such stress concentrations do not occur.
Es werden folgende Annahmen für das Laminat ge- The following assumptions are made about the lami-
troffen: nate:
• Die Platten- bzw. Schalendicke t ist klein gegenü- • The plate or shell thickness t is small with respect
ber den übrigen Abmessungen und die Durchbie- to other dimensions and the transverse deflection
gung der Mittelfläche ist klein im Vergleich zu t. of the midplane is small compared to t.
• Ebenbleiben der Querschnitte (Bernoulli-Hypo- • Cross-sections remain planar (Bernoulli hypothe-
these): Ebene Querschnitte senkrecht zur Mittel- sis): Planar cross-sections originally normal to the
fläche bleiben auch nach Verformung der Platte middle plane will remain planar even after defor-
(Schale) eben. Damit wird die Platte (Schale) als mation of the plate (shell). This means that the
quer zur Mittelfläche schubstarr angenommen. plate (shell) as normal to the middle plane is assu-
med to be rigid to shear stresses.
• Die Verschiebung senkrecht zur Platten- bzw. • Translation perpendicularly with respect to the
Schalenmittelfläche hängt nicht von z ab. plate or shell middle plane does not depend on z.
Diese Annahmen bedingen eine vollkommene Haf- These assumptions presuppose that all of the n lami-
tung aller n Schichten aufeinander. Somit kann der nae fully adhere to each other. This means that the
Verzerrungsvektor {ε '}k in irgendeinem Punkt der strain vector {ε '}k at any point on the plate
Platte (Bild 19) im Abstand zk von der Mittelfläche (Figure 19) at a distance of zk from the middle plane
wie folgt geschrieben werden can be expressed as follows
{ε '}k = {ε 0} + zk {κ} (71) {ε '}k = {ε 0} + zk {κ} (71)
0 0
wobei {ε } und {κ} den Verzerrungsvektor der Mit- where {ε } and {κ} represent the strain vector of the
telfläche bilden und der Index „0“ die Bezugsfläche middle plane and the superscript “0” denotes the ref-
kennzeichnet, als welche in der Regel die geometri- erence surface for which generally the geometric
sche Mittelfläche gewählt wird. Diese Gleichung ist middle plane will be selected. This equation may also
auch für flachgekrümmte Schalen anwendbar. be used for curved shallow shells.
– 58 – VDI 2014
14 Blatt 3 / Part 3

Bild 19. Schnittgrößen und Verformungsgrößen am Laminat- Figure 19. Section forces, section moments and deformations
Plattenelement (Im Folgenden wird als Bezugsfläche die geo- in the laminate plate element (In what follows the geometrical
metrische Mittelfläche gewählt.) middle plane has been selected as the reference surface.)
a) Definitionen und KOS des Laminates einer Bauteil- a) Definitions and COS of the laminate used in a com-
wandung ponent wall
b) Größen am verformten Element b) Variables in the deformed element

Allgemeine Belastung und Schichtaufbau General loading and lamina lay-up


Mechanische Beanspruchung Mechanical loading
Wie in der Platten-Theorie üblich, werden ein As is usual in plate theory, a membrane stress result-
Schnittkraftflussvektor {n0}, vereinfacht Schnitt- ant per unit length vector {n0}, shortly called vector
kraftvektor genannt und ein Schnittmomentenfluss- of section forces, and a bending stress resultant per
vektor {m}, vereinfacht genannt Schnittmomentvek- unit length vector {m}, shortly called vector of sec-
tor, definiert (Bild 19, vgl. Bild 4) tion moments, are defined (Figure 19, cf. Figure 4)
t t
{n0} = (n0x , ny0, nxy ∫ ∫
0 T
) = {σ '}dz (72) {n0} = (n0x , ny0, nxy
0 T
) = {σ '}dz (72)
zk zk
n n
= ∑ ∫ {σ '}k dz = Σ ∫ [Q']k {ε '}k dz = ∑ ∫ {σ '}k dz = Σ ∫ [Q']k {ε '}k dz
k = 1 zk – 1 k = 1 zk – 1

(aus Schreib-Vereinfachungsgründen werden die zu- (due to reasons of simplifying typing the above pin-
vor aufgezeigten Grenzen bei ∑ und ∫ nicht mehr pointed boundaries at ∑ and ∫ are not indicated any-
angegeben) more)
t t

∫ ∫
T T
{m} = (mx, my, mxy) = {σ '} zdz (73) {m} = (mx, my, mxy) = {σ '} zdz (73)

= Σ ∫ {σ '}k zdz = Σ ∫ [Q']k {ε '}k zdz = Σ ∫ {σ '}k zdz = Σ ∫ [Q']k {ε '}k zdz
Werte für die jeweils drei Schnittgrößen in {n0} und Values for each of the three section forces and three
{m} stammen aus der Bauteilberechnung. section moments in {n0} and {m} are derived from
component analysis.
Es werden lineare Elastizitätsgesetze angenommen, Linear laws of elasticity are assumed which means
sodass aus der Integration die folgenden Schnittgrö- that the following section forces/section moments
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 59 –

ßen-Verzerrungsbeziehungen für das Laminat resul- strain relations are obtained for the laminate by inte-
tieren: gration:
 n0  A B  ε0   ε0  n0  A B  ε0   ε0 
  = ⋅   = [K]  (74)   = ⋅   = [K]  (74)
m B D κ κ m B D κ κ
worin [K] die Steifigkeitsmatrix des Laminates ist where [K] is the stiffness matrix of the laminate and
und weiter tk = zk – zk–1, zkm = 1/2 (zk + zk–1). in addition tk = zk – zk–1, zkm = 1/2 (zk + zk–1).
Als Untermatrizen ergeben sich die Summenaus- As sub-matrices this yields the summation expres-
drücke: sions:
[A] = Σ [Q']k (zk – zk–1) = Σ [Q']k tk (75a) [A] = Σ [Q']k (zk – zk–1) = Σ [Q']k tk (75a)
(Matrix der Scheiben- oder Dehnsteifigkeiten) (matrix of in-plane stretching or extensional
stiffnesses)
[B] = 1/2 Σ [Q']k (zk2 – zk–12 ) [B] = 1/2 Σ [Q']k (zk2 – zk–12 )
= Σ [Q']k tk zkm (75b) = Σ [Q']k tk zkm (75b)
(Matrix der Kopplungssteifigkeiten) (matrix of (bending-stretching) coupling stiff-
nesses)
[D] = 1/3 Σ [Q']k (zk3 – zk–13) [D] = 1/3 Σ [Q']k (zk3 – zk–13)
= Σ [Q']k (tk3 /12 + tkz km2) (75c) = Σ [Q']k (tk3 /12 + tkz km2) (75c)
(Matrix der Platten- oder Biegesteifigkeiten) (matrix of the plate or bending stiffnesses)
In der Regel ist die Belastung gegeben und es wird As a rule the loading is given and the inverse notation
die inverse Schreibweise zu Gleichung (74) benötigt: to Equation (74) is required

 ε0  0
–1  n   ε0  0
–1  n 
  = [K]   (76)   = [K]   (76)
κ m  κ m 
Bei Last- mit Randbedingungsvorgabe, z.B. ε x0 = 0 If load and boundary conditions are predefined – for
und my ≠ 0, sind „gemischte“ (Lastgrößen mit Ver- example, ε x0 = 0 und my ≠ 0 – then “mixed” (load
zerrungsgrößen) Beziehungen zu betrachten. with strain quantities) relationships are be consi-
dered.

Hygrothermische Beanspruchung Hygrothermal loading


Unter Einbeziehung von Temperatur und Feuchte If temperature and moisture are included, the section
lauten die Schnittgrößen-Verzerrungsbeziehungen forces/section moments strain relations read
n 0   ε 0   n 0H  n 0   ε 0   n 0H 
  = [ K ] ⋅  –  (77)   = [ K ] ⋅  –  (77)
m  κ   mH  m  κ   mH 
wobei die hygrothermischen „Lastgrößen“ where the hygrothermal “load variables”
{n0H } = Σ (∆Tk [Q']k tk {αT'}k + {n0H } = Σ (∆Tk [Q']k tk {αT'}k +
+ ∆Mk [Q']k tk {αM'}k) (77a) + ∆Mk [Q']k tk {αM'}k) (77a)
{mH} = Σ (∆Tk [Q']k (zk2 – zk–12) {αT'}k {mH} = Σ (∆Tk [Q']k (zk2 – zk–12) {αT'}k
+ ∆Mk [Q']k (zk2 –zk–12) {αM'}k (77b) + ∆Mk [Q']k (zk2 –zk–12) {αM'}k (77b)
als bekannt vorliegen. are known.
Bei freier Verformbarkeit des Querschnittes sind un- With free deformability of the cross-section, under
ter hygrothermischer Beanspruchung {n0} und {m} hygrothermal loading {n0} and {m} are to be set at
zu Null zu setzen. Dies ergibt nach Auflösung zero. This yields after resolution

ε 0  –1  n H 
0
ε 0  –1  n H 
0
  = [ K ]   (77c)   = [ K ]   (77c)
κ m H  κ m H 
– 60 – VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3

Bild 20. Verzerrungen und Spannungen in den Schichten des Figure 20. Stresses and strains in the laminae of the laminate
Laminates

Bestimmung der Dehnungen und Spannungen der Determination of the strains and stresses in the
einzelnen Schicht single lamina
Nach Berechnung der {ε 0} und{κ} der Mittelebene After calculation of {ε 0} and{κ} of the middle plane
des Laminates können die Spannungen und Verzer- of the laminate the stresses and strains in the indivi-
rungen in den einzelnen Schichten berechnet werden dual laminae can be calculated with z = zk or zk–1 (de-
mit (z = zk oder zk–1, je nachdem, ob die obere oder pending on whether the upper or lower lamina bound-
untere Schichtgrenze gemeint ist) ary is meant)
{ε '}k = [Tε]k–1 ({ε 0} – z{κ}) {ε '}k = [Tε]k–1 ({ε 0} – z{κ})
{σ '}k = [Q]k ({ε '}k – {ε 'H}k) {σ '}k = [Q]k ({ε '}k – {ε 'H}k)
{σ }k = [Tσ ]k–1 {σ '}k (78a-c) {σ }k = [Tσ ]k–1 {σ '}k (78a-c)
Bild 20 zeigt Spannungen und Verzerrungen für ein Figure 20 shows stresses and strains for a four-
vierschichtiges unsymmetrisches Laminat, Kreuz- laminae asymmetric laminate, a so-called cross-ply
verbund genannt. laminate.

Symmetrisches Laminat unter Membrankraftfluss Symmetrical laminate with membrane force


In einem symmetrisch aufgebauten Laminat (z.B. In a laminate with a symmetric lay-up (such as
[0/+45/90]s) erfahren alle Schichten dieselben Ver- [0/+45/90]s) all laminae will experience the same
zerrungen {ε'}k wie die geometrische Mittelfläche strains {ε'}k as the geometric middle plane
{ε'}k = {ε 0} (79) {ε'}k = {ε 0} (79)
Das heißt Krümmungen treten nur dann auf, falls In other words, curving will not occur unless section
Schnittmomente vorhanden sind. Gleichung (77) ver- moments are present. Equation (77) may be simpli-
einfacht sich zu fied into
{n 0} = Σ {σ '}k tk = [A] {ε 0} – {n 0H } (80) {n 0} = Σ {σ '}k tk = [A] {ε 0} – {n 0H } (80)
Wärme- und Feuchteausdehnungskoeffizienten des The coefficients of expansion for temperature and
symmetrischen Laminates lassen sich über die Bedin- moisture of the symmetric laminate can be obtained
gung {n 0} = 0 aus Gleichung (80) ermitteln, das heißt from Equation (80) by means of the condition
aus {n 0} = 0; in other words, from
{ε 0} = [A]–1 {nH0} (81) {ε 0} = [A]–1 {nH0} (81)

Sonderfall: ∆Tk = ∆T, ∆Mk = ∆M Special case: ∆Tk = ∆T, ∆Mk = ∆M


Falls über die Wanddicke Temperatur- und If the temperature and moisture change in each
Feuchteänderung jeweils gleichbleibend sind, case remains constant through the wall thick-
führen die Gleichungen (77a), (81) zu ness, then with Equations (77a), (81)
{α 0T} = (α 0Tx , α 0Ty, α 0Txy)T {α 0T} = (α 0Tx , α 0Ty, α 0Txy)T
= [A] –1 Σ [Q']k tk {αT'}k (82a) = [A] –1 Σ [Q']k tk {αT'}k (82a)
VDI 2014 Blatt
latt 3 / Part 3 – 61 –

und analog is yielded and analogously


{α 0M} = (α 0Mx , α 0My , α 0Mxy)T (82b) {α 0M} = (α 0Mx , α 0My , α 0Mxy)T (82b)
wobei die zugehörige Dehnung durch Tempera- where the corresponding expansion due to tem-
tur und Feuchte der Beziehung perature and moisture satisfies the equation
{ε°} = ∆T {αT'} + ∆M {αM'} (83) {ε°} = ∆T {αT'} + ∆M {αM'} (83)
genügt. Die Schubanteile α °Txy und α °Mxy wer- The shear components α °Txy and α °Mxy will
den nur dann Null, wenn neben symmetrischem then only be Zero if there is a balanced angle-
Schichtaufbau auch ein ausgeglichener Winkel- ply laminate in addition to a symmetrical lam-
verbund vorliegt, das heißt, das Laminat verhält inate lay-up. This means, the laminate behaves
sich als orthotrope Scheibe. like an orthotropic plate.

Auswirkung des Schichtaufbaus auf Effect of the lamina stacking sequence


Steifigkeitsmatrix und Verformungsverhalten on the stiffness matrix and deformation
des Laminates behaviour
Durch „Aufaddition“ der Schichtanteile erhält man By “adding up” the lamina portions one obtains the
die immer symmetrisch aufgebaute Steifigkeitsmat- stiffness matrix [K] (still symmetrical in structure)
rix [K] mit den Untermatrizen Scheibensteifigkeits- with these sub-matrices: laminate in-plane stretching
matrix [A], Plattensteifigkeitsmatrix [D] und Kopp- stiffness matrix [A], bending stiffness matrix [D], and
lungssteifigkeitsmatrix [B]. Letztere koppelt Schei- bending-stretching coupling stiffness matrix [B]. The
benwirkungen (Dehnungen εx, εy, und Schiebung γxy) last sub-matrix combines membrane effects (elonga-
und Plattenwirkungen (Krümmungen κx, κy, und tion strains εx, εy, and shear γxy) with plate effects
Drillung κxy (siehe Bild 21). (curvatures κx , κy , and twisting κxy) (see Figure 21).

Bild 21. Auswirkungen der Koeffizienten und Darstellung der Figure 21. Effects of the stiffness coefficients and visualisation of
Verformungen deformations
– 62 – VDI 2014
4 Blatt 3 / Part 3

Im allgemeinen anisotropen Fall sind alle Glieder der In the general anisotropic case all terms of the lami-
Laminat-Steifigkeitsmatrix besetzt. Im Spezialfall nate stiffness matrix are filled out. In the special case
des asymmetrischen Schichtaufbaus mit Orthotropie of asymmetrical lay-up with orthotropy [+α/–α] or
[+α/–α] oder [+α/–α/+α/–α] verschwinden die Glie- [+α/–α/+α/–α] the terms A16; A26; B11; B12; B22; B36;
der A16; A26; B11; B12; B22; B36; D16 und D26. Das D16 and D26 disappear. Here, the zero value of the
Nullwerden der A16- und A26-Glieder ist dabei Folge terms A16 and A26 is a consequence of orthotropy. In
der Orthotropie. Im Spezialfall des symmetrischen the special case of symmetrical lay-up with ortho-
Schichtaufbaus mit Orthotropie, auch klassischer tropy – also called the classic or centrically ortho-
oder zentrisch orthotroper Fall genannt, werden die tropic case – the shear terms A16 and A26, the torsion
Schubglieder A16 und A26, die Verwindungsglieder terms D16 and D26 and also the entire bending-
D16 und D26 sowie die ganze Kopplungsmatrix [B] stretching coupling matrix [B] take the value of Zero.
Null. Kopplungseffekte liegen erstens bei der Scher- Coupling effects exist, firstly in shear-strain coupling
Dehnungskopplung vor, wenn A16, A26 ungleich Null if A16, A26 are not equal to Zero, and secondly in
sind und zweitens bei der Biegungs-Drillungs-Kopp- bending-twisting coupling if D16, D26 are not equal to
lung, wenn D16, D26 ungleich Null sind. Im ersten Zero. In the first case a normal force will then simul-
Fall bewirkt eine Normalkraft dann gleichzeitig eine taneously cause shear (for example, in a UD tensile
Schiebung (z.B. bei einer UD-Zugprobe mit α ≠ 0° specimen with α ≠ 0° or 90°) and in the second case
oder 90°) und im zweiten Fall ein Biegemoment eine a bending moment will cause twisting (for example, a
Drillung (z.B. ein Laminat-Probekörper mit dem laminate test specimen with a lay-up of [+45/–45]s).
Aufbau [+45/–45]s).
Erreichen die Bik die Größenordnung der Aik, so sind Should the Bik reach the magnitude of the Aik, then the
die Kopplungseinflüsse allgemein nicht vernachläs- influences of coupling should in general not be ig-
sigbar. Dieses ist z.B. bei einem zweischichtigen, or- nored. This will be the case, for example, with a two-
thotropen [+20/-20]-Laminat der Fall. Welchen Zah- laminae, orthotropic [+20/-20] laminate. What nu-
lenwert die einzelnen Glieder von [B] und [D] dabei merical values are here assumed by the terms in [B]
annehmen – nicht der Einfluss – hängt dabei auch von and [D] – not the influence – will also depend on
der Wahl der Bezugsfläche ab; im Allgemeinen wird what is selected as the reference plane. In most cases
die geometrische Mittelfläche (Index „0“) als Be- the geometrical middle plane (superscript “0”) is se-
zugsfläche gewählt. Steifigkeits-Mittelfläche ist da- lected as the reference plane. The stiffness middle
gegen diejenige Fläche, wo die Normalkraft als Re- plane, on the other hand, is the plane where the nor-
sultierende der Normalspannungsverteilung wirkt mal force comes to bear as the resultant of the normal
(Krafteinleitungsbereiche bedingen noch zusätzliche stress distribution (areas of load introduction call for
Betrachtungen). consideration of even more factors).
Vom mechanischen Verständnis und von der Rechen- From the points of view of an understanding of the
technik her wäre es günstig, die Neutralebene, besser mechanics and of calculation techniques it would be a
Neutralfläche – falls vorhanden – zu kennen. Die all- good idea to have a better knowledge of the neutral
gemeine Neutralfläche einer Platte z.B. ist dabei die- plane or better the neutral surface (if present). The
jenige Fläche, für die [B] = 0 wird (wo infolge {m} general neutral surface of a plate, for example, is the
die Dehnungen εx und εy Null sind), bzw. die es ge- surface for which [B] = 0 (where as a result of {m}
stattet, Scheiben oder Plattenprobleme voneinander strains εx and εy are zero) or which permits in-plane or
getrennt betrachten zu können. Dies ist aber bei La- laterally loaded plate problems to be considered sepa-
minaten z.B. beim folgenden, exzentrisch orthotro- rately from each other. However, this is not simply
pen Aufbau [0/0/90/0/0/90], nicht einfach [Ash 69] possible [Ash 69] with laminates that have the follow-
möglich, weil es für die (x, z)- und die (y, z)-Ebene je- ing eccentrically orthotropic structure [0/0/90/0/0/90],
weils mehrere Neutralflächen gibt. Rechenhilfe wäre for example, since there are different neutral surfaces
aber nur eine gemeinsame Neutralfläche. for the (x, z)- and (y, z) planes. Only a common neutral
surface, however, would be of any help in analysis.
Bedeutung kann die Biegungs-Drillungskopplung Flexural-torsional coupling can be significant in
bei Platten/Schalen (das können auch Flachzugpro- plates (which can also be flat tensile specimens) or
bekörper sein) mit allgemeinem, anisotropem aber shells with a general, anisotropic or even with an or-
auch schon bei orthotropem Aufbau haben. Bei rota- thotropic structure. In the case of rotationally sym-
tions-symmetrischen FKV-Schalen kommt der Kopp- metrical FRP shells the coupling effect disappears for
lungseffekt aus Symmetriegründen nicht zum Tragen reasons of symmetry and in-plane and laterally
und man kann Platten- und Scheibenproblem ge- loaded plate problems can be considered separately.
trennt betrachten.
VDI 2014
014 Blatt 3 / Part 3 – 63 –

5.1.3 Interlaminare Spannungen (ILS) 5.1.3 Interlaminar stresses (ILS)


Mit der CLT können nur intralaminare Spannungen With CLT only intralaminar stresses σx, σy, τxy can
σx, σy und τxy direkt berechnet werden. „Interlami- be calculated directly. “Interlaminar” stresses (ILS)
nare“ Spannungen (ILS) σz , τzx , und τzy lassen sich σz , τzx , and τzy can be calculated analytically (but
auf analytischem Weg allenfalls nachträglich mit only posteriori) with the help of equilibrium condi-
Hilfe von Gleichgewichtsbedingungen aus den zuvor tions from the previously determined intralaminar
ermittelten intralaminaren Schichtspannungen er- stress field of the lamina.
rechnen.
Dies kann grundsätzlich sowohl im Anschluss an eine This may be carried out in continuity of an analytical
analytische als auch an eine numerische Berechnung as well as a numerical computation applying FEA. In
mit der FEA erfolgen. Bei letztgenannter ist für Plat- case of the latter, for plates and shells with a slender-
ten und Schalen mit einer Schlankheit größer als 5–7 ness larger than 5–7 no layer-wise discretisation by
keine schichtweise Diskretisierung mit Volumenele- volume elements is necessary. Shell elements and
menten erforderlich, sondern es reichen Schalenele- corresponding post-procedures are sufficient [Rol97;
mente und entsprechende Nachlaufprogramme aus Rol98]. Below above slenderness, 3D elements habe
[Rol97; Rol98]. Erst unterhalb der genannten to be used.
Schlankheit sind 3-D-Elemente erforderlich.
Hinweise zur Bewertung von ILS mit Festigkeitskri- Information on evaluating ILS with strength criteria
terien sind in Abschnitt 4.5.3 gegeben. is given in Section 4.5.3.
Zur vertieften Behandlung dieser Thematik werden For a more detailed treatment of this topic, [Her98;
[Her98; Roh96; Rol00] empfohlen. Roh96; Rol00] are recommended.

Allgemeines General comments


Weil ILS gefühlsmäßig und rechnerisch schwer zu- Because ILS are difficult to grasp both instinctively
gänglich sind, haben sich in der Konstruktions- und and analytically, some false notions have come into
Berechnungspraxis teilweise falsche Vorstellungen being in the practice of design and analysis. The term
entwickelt. Die Bezeichnung „interlaminar“ verleitet “interlaminar” may lead to an incorrect interpreta-
zu einer Fehlinterpretation, und zwar dahingehend, tion, namely that ILS only occur between the lami-
dass ILS nur zwischen den Schichten auftreten. nae. Equilibrium conditions, however, require that
Gleichgewichtsbedingungen erfordern aber, dass die the ILS also have an effect within the laminae. But it
ILS auch innerhalb der Schichten wirken. Allerdings is true to say that they often reach their extreme val-
erreichen sie oft an den Schichtgrenzen ihre Extrem- ues at the lamina boundaries (see Figure 22). Even
werte, siehe Bild 22. Auch die weit verbreitete Vor- the very widespread idea that high ILS in a laminate

Bild 22. Interlaminare Schubspannungen τzx über dem Radius Figure 22. Interlaminar shear stresses τzx over the radius of a
eines kreiszylindrischen Rohres mit [±45/0/±45]-Wandaufbau bei regular cylindrical tube with a [±45/0/±45] wall structure when
Beanspruchung als Kragträger mit Einzellast am freien Ende loaded as a cantilever with a point load at the free end
Die durchgezogenen Linien zeigen die exakte Lösung nach The solid line shows the exact solution given in [Jak87] as the
[Jak87], die gestrichelten Linien die Näherung nach [Jak82]. dashed line the approximation as per [Jak82].
– 64 – VDII 2014 Blatt 3 / Part 3

stellung, dass hohe ILS in einem Laminat zwischen occur in those laminae where there are great differ-
solchen Schichten auftreten, in denen sehr unter- ences in the intralaminar stresses is not correct. The
schiedliche intralaminare Spannungen herrschen, ist difference in the intralaminar stresses in adjacent
nicht zutreffend. Die Differenz der intralaminaren laminae has no effect whatsoever on the ILS of the
Spannungen in benachbarten Schichten hat überhaupt lamina under consideration. Neither is there any rele-
keinen Einfluss auf die ILS der betrachteten Schicht. vance in the magnitude of the intralaminar stresses at
Auch spielt die Höhe der intralaminaren Spannungen the point in a lamina where the ILS are to be deter-
in jenem Punkt der benachbarten Schichten, in dem mined. What is of decisive importance to the ILS at a
die ILS ermittelt werden sollen, keine Rolle. Maßge- point in a lamina is not the magnitudes of the stresses
bend für die ILS in einem Punkt einer Schicht sind but the values of the stress gradients in the lamina in
nicht Spannungshöhen sondern die Werte von Span- question which arise with progress along the x and
nungsgradienten innerhalb der betrachteten Schicht, y axes when the z coordinate is constant. The follow-
die sich beim Fortschreiten in x- und y-Richtung ing relationships are obtained from the equilibrium at
bei konstanter z-Koordinate ergeben. Aus dem an infinitely small volume element with edge lengths
Gleichgewicht an einem infinitesimal kleinen Volu- dx, dy, dz, see [Pry71]:
menelement mit den Kantenlängen dx, dy, dz ergeben
sich folgende Beziehungen, siehe [Pry71]:
∂τ zx ∂σ ∂τ yx ∂τ zx ∂σ ∂τ yx
- = –  ---------x + ---------
--------- - (84a) - = –  ---------x + ---------
--------- - (84a)
∂z  ∂x ∂y  ∂z  ∂x ∂y 

∂τ zy ∂σ ∂τ xy ∂τ zy ∂σ ∂τ xy
- = –  ---------y + ---------
--------- - (84b) - = –  ---------y + ---------
--------- - (84b)
∂z  ∂y ∂x  ∂z  ∂y ∂x 
Damit ergeben sich die interlaminaren Schubspannun- In this way the interlaminar shear stresses τzx and τzy at
gen τzx bzw. τzy in einem Abstand z2 von der Bezugs- a distance z2 from the reference plane of the laminate
ebene des Laminates durch eine Integration, die bei der are obtained by integration, this being replaced by a
numerischen Rechnung durch eine Summation ersetzt summation operation when numerical calculation is
wird: carried out:
z2 z2
∂σ ∂τ yx ∂σ ∂τ yx
τ zx ( z 2 ) = τ zx ( z 1 )–  ---------x + ---------
∫ - dz (85a) τ zx ( z 2 ) = τ zx ( z 1 )–  ---------x + ---------
∫ - dz (85a)
z
∂x ∂y  z
∂x ∂y 
1 1

z2 z2
∆ σ x ∆ τ yx
 -------- ∆ σx ∆ τ yx
 --------- + -----------
≈ τ zx ( z 1 ) – ∑
z
 ∆x
- + ----------- ∆z
∆y 
≈ τ zx ( z 1 ) – ∑
z
 ∆x ∆y 
∆z
1 1

z2 z2
∂σ ∂τ xy ∂σ ∂τ xy
τ zy ( z 2 ) = τ zy ( z 1 )–  ---------y + ---------
∫ - dz (85b) τ zy ( z 2 ) = τ zy ( z 1 )–  ---------y + ---------
∫ - dz (85b)
z
∂y ∂x  z
∂y ∂x 
1 1

z2 ∆ σ y ∆ τ xy z2 ∆ σ y ∆ τ xy
 --------  --------
≈ τ zy ( z 1 ) – ∑
z
 ∆y
- + ----------- ∆z
∆x 
≈ τ zy ( z 1 ) – ∑
z
 ∆y
- + ----------- ∆z
∆x 
1 1

Hierin sind ∆x, ∆y, ∆z kleine, aber endliche Element- Here ∆x, ∆y, ∆z are small but finite element lengths.
längen.
An den Schichtgrenzen im Laminat ändern sich die The gradients of the lamina stresses often change con-
Gradienten der Schichtspannungen oft erheblich, häu- siderably at the lamina boundaries within the laminate
fig wechselt dort ihr Vorzeichen, siehe Bild 22. and their sign frequently changes there too (see
Figure 22).
Als Ausgangstelle z1 der Integration wählt man As the starting point z1 for the integration it is advis-
zweckmäßigerweise eine schubspannungsfreie Flä- able to select an area free of shear stress. In the case
che. Bei rohrförmigen Bauteilen mit einer Belastung of tubular components subject to loading by axial
durch Axialkraft, Innen- oder Außendruck sowie Tor- forces, internal or external pressure, or torsion, this
sion kann dies die innere oder die äußere Mantelflä- could be the internal or external circumferential sur-
che des Rohres sein. In diesen Fällen ist face of the tube. In such cases τzx (z1) = τzy(z1) = 0.
τzx (z1) = τzy(z1) = 0.
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 65 –

In der Literatur finden sich gelegentlich Hinweise, In the literature one may occasionally read that a thin
die besagen, dass eine dünne „weiche“ Zwischen- “soft” intermediate lamina which is inserted between
schicht, die zwischen den Schichten eines Laminates the laminae of a laminate can “compensate” for dif-
eingefügt wird, unterschiedliche interlaminare Span- ferent interlaminar stresses at the interfaces of adja-
nungen in den Grenzflächen benachbarter Schichten cent laminae. This is not actually true, as the situation
„ausgleichen“ könne. Dies trifft jedoch nicht zu, wie described above demonstrates. Since only low intra-
die oben beschriebenen Zusammenhänge zeigen. laminar stresses occur in a “soft” intermediate lam-
Weil in einer „weichen“ Zwischenschicht nur nied- ina, their gradients will also be low. For this reason, in
rige intralaminare Spannungen herrschen, sind auch accordance with Equation (85a) and Equation (85b),
deren Gradienten klein. Die zudem noch dünne Zwi- the intermediate lamina, which in addition is also a
schenschicht kann deshalb gemäß Gleichung (85a) thin layer, will only be capable of passing an “incom-
und Gleichung (85b) eine an ihrer Grenzfläche „an- ing” interlaminar shear stress through itself and on-
kommende“ interlaminare Schubspannung nur na- ward in the z direction with virtually no change.
hezu unverändert in z-Richtung durch sich hindurch-
leiten.
Eine wirksame Maßnahme zur Verminderung von in- However, one effective way of reducing interlaminar
terlaminaren Schubspannungen besteht jedoch darin, shear stresses is to build up the laminate from a large
das Laminat aus vielen, relativ dünnen Schichten auf- number of relatively thin laminae. Here the fibre ori-
zubauen. Dabei sollten die Faserrichtungen der entations of the laminae should ensure that the stress
Schichten dafür sorgen, dass möglichst oft an den gradients of the ILS change their sign as often as pos-
Schichtgrenzen die Spannungsgradienten der ILS ihr sible at the lamina boundaries (see Figure 22).
Vorzeichen wechseln, siehe Bild 22.

ILS in ungestörten Laminat-Bereichen vor der ILS in undisturbed laminate areas


Entstehung von ZFB before IFF
„Ungestörte“ Bereiche sind solche, die weit genug “Undisturbed” areas are areas which are located far
von Krafteinleitungsstellen, Auflagern, Ausschnit- enough away from load introduction points, support
ten, schroffen Querschnittsänderungen usw. entfernt structures, cut-outs, abrupt changes in cross-section,
sind. Hinsichtlich der auftretenden ILS sind vor allem and so on. As regards the ILS which occur, it is pri-
dünn- und dickwandige FKV-Rohre bei den meisten marily thin- and thick-walled FRP tubes which have
technisch wichtigen Belastungsfällen wie Axialkraft, been thoroughly investigated in most of the loading
Innen- oder Außendruck, Torsion, Biegung sowie cases of importance to engineering, such as axial
Temperaturänderung gründlich untersucht worden force, internal or external pressure, torsion, bending
[Jak82; Jak87]. Bei solchen Bauteilen mit einfacher and temperature change [Jak82; Jak87]. For compo-
Geometrie und ohne freie Ränder genügt eine stark nents with a simple geometry and without free edges,
vereinfachte Rechnung nach [Jak82]. Sie führt zu der an extremely simplified analysis as per [Jak82] will
Erkenntnis, dass sogar bei „dickwandigen“ Rohren suffice. This results in the realization that, even in the
sowohl bei reiner- als auch bei querkraftbehafteter case of “thick-walled” tubes as well as with pure
Biegung die interlaminaren Schubspannungen so bending or bending with a shear-force component,
klein sind, dass sie keinen nennenswerten Beitrag zur the interlaminar shear stresses are so small that they
ZFB-Gefahr leisten, siehe Bild 22. Sie bewirken auch make no contribution worth mentioning to the risk of
keine merkliche Delaminationsgefahr. Dies ändert IFF (see Figure 22). Nor do they result in any notice-
sich jedoch entschieden, sobald ZFB vom Modus able risk of delamination. This does, however, change
σ2 > 0 entstehen, siehe unten. decisively as soon as IFFs of type σ2 > 0 arise (see
next section).
An FKV-Rohren mit konstantem Querschnittsaufbau In FRP tubes where the cross-section is constant over
über der Länge entstehen weder bei so genannter axi- the tube length, interlaminar shear stresses do not oc-
alsymmetrischer Belastung durch Axialkraft noch bei cur with so-called axially symmetrical loading by ax-
Innen- oder Außendruck interlaminare Schubspan- ial force nor as the result of internal or external pres-
nungen. Das Gleiche gilt auch für einen Eigenspan- sure. The same also applies to a state of residual ten-
nungszustand, der bei einer Temperaturänderung auf- sile stresses which occurs with a temperature change
tritt, die so langsam erfolgt, dass keine nennenswer- which takes place so slowly that no temperature gra-
ten Temperatur- und somit auch keine Spannungsgra- dients worth mentioning – and thus no stress gradi-
dienten in Axial- und Umfangsrichtung auftreten. ents either – occur axially or circumferentially. Even
Auch bei reiner Torsion bilden sich beispielsweise in in the case of pure torsion, no interlaminar stresses
– 66 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

einer als kreiszylindrisches FKV-Rohr ausgeführten will develop in, for example, a torsion spring taking
Drehfeder mit konstantem Querschnitt über der the form of a regular cylindrical FRP tube whose
Länge keine interlaminaren Schubspannungen aus. cross-section does not change over its length.
Bei den für PKW-Drehfedern entwickelten dickwan- In the case of the thick-walled FRP tubes developed
digen FKV-Rohren [Gar93] mit einem kleinen for car torsion springs [Gar93] which have a small di-
Durchmesser von etwa 40 mm und einem eher unty- ameter of about 40 mm and what is really an atypical
pischen, jedoch sehr wirksamen zweischichtigen but nevertheless very effective two-laminae structure
Aufbau mit der relativ großen Schichtdicke von etwa with the relatively large lamina thickness of about
4 mm kann bei Torsionsbelastung eine interlaminare 4 mm subjected to torsional loading, an interlaminar
Normalspannung in Form einer radialen Spannung normal stress may occur in the form of a radial stress
σz auftreten, die das Niveau der Querzugfestigkeit σz which reaches the level of the transverse tensile
R⊥t erreicht. Wenn die äußere UD-Schicht eine Dicke strength R⊥t. If the outer UD lamina has thickness t
t und einen inneren Radius r hat, lässt sich die an der and an inner radius r, the radial stress σz occurring at
inneren Grenzfläche der äußersten Schicht auftre- the inner boundary of the outermost lamina can be es-
tende Radialspannung σz mit Hilfe der „Kesselfor- timated with the aid of the “pressure vessel formula”:
mel“ abschätzen:
t t
σ z ≈ – σ y ⋅ -t = – [ σ 1 ⋅ sin 2 α + σ 2 ⋅ cos 2 α + τ 21 ⋅ sin 2 α ] - σ z ≈ – σ y ⋅ -t = – [ σ 1 ⋅ sin 2 α + σ 2 ⋅ cos 2 α + τ 21 ⋅ sin 2 α ] -
r r r r
(86) (86)
σy, σ1, σ2, τ21 sind hierin die Umfangsspannung und Here σy, σ1, σ2, τ21 are the circumferential stress and
die auf das Schicht-KOS bezogenen Spannungen der the stresses of the outermost UD lamina with respect
äußersten UD-Schicht. Bei der in Drehfedern bevor- to the lamina COS. If the fibre orientation is ±45° (as
zugten ±45° Faserorientierung ist τ21 = 0, sodass is preferred in torsion springs), then τ21 = 0, which
Gleichung (86) sich wie folgt vereinfacht: means that Equation (86) can be simplified in this
way:
t t
σ z ≈ – 1--- ⋅ ( σ 1 + σ 2 ) ⋅ - (87) σ z ≈ – 1--- ⋅ ( σ 1 + σ 2 ) ⋅ - (87)
2 r 2 r
Mit σ1 = –600 N/mm2, σ2 = 100 N/mm2, t = 4 mm If σ1 = –600 N/mm2, σ2 = 100 N/mm2, t = 4 mm
und r = 20 mm ergibt sich eine interlaminare Zug- and r = 20 mm, this yields an interlaminar tensile
spannung σz ≈ 50 N/mm2, womit das Niveau der stress of σz ≈ 50 N/mm2, which means that the level
Quer-Zugfestigkeit R⊥t erreicht ist! of the transverse tensile strength R⊥t has been
reached!
Aus diesen Betrachtungen ergibt sich zusammenfas- On the basis of these considerations we may sum up
send, dass die interlaminaren Schubspannungen bei by saying that in many FRP components the interlam-
vielen technischen FKV-Bauteilen im ungestörten inar stresses in the undisturbed part of the laminate
Laminatbereich für das Bruchgeschehen keine große have no great significance as regards failure. Never-
Bedeutung haben. Dies gilt allerdings nur, solange theless this only applies if no IFFs (σ2 > 0) have oc-
keine ZFB (σ2 > 0) aufgetreten sind. curred.
Bei stark gekrümmten, dickwandigen FKV-Bauteilen An interlaminar tensile stress σz may be dangerous in
kann eine interlaminare Zugspannung σz gefährlich thick-walled FRP components with a high degree of
sein, wie das obige Beispiel der Drehfeder gezeigt curvature, as the above example of torsion springs
hat. has demonstrated.

Lokale ILS infolge von ZFB in sonst ungestörten Local ILS resulting from IFF in otherwise
Laminat-Bereichen undisturbed laminate areas
Wenn ZFB infolge σ2 > 0 entstanden sind, das heißt Once IFFs, due to σ2 > 0, – in other words, gaping
klaffende Risse in der Schicht vorliegen, ist die vor- cracks across the lamina – have occurred, the previ-
her definierte Situation des „ungestörten“ Bereiches ously defined situation of the “undisturbed” area will
trotz des Fehlens von Krafteinleitungsstellen, Aufla- no longer apply, despite the absence of load introduc-
gern oder Ausschnitten nicht mehr gegeben. Die klaf- tion points, support structures or cut-outs. These gap-
fenden Risse lassen σ2 und τ21 an der Rissstelle ver- ing cracks cause σ2 and τ21 to disappear at the crack
schwinden. Wegen der festen Verbindung der ver- location. Due to the rigid connection of the different
VDI 2014
014 Blatt 3 / Part 3 – 67 –

schiedenen Schichten miteinander nehmen die „ge- laminae to each other, the “cracked” laminae do,
rissenen“ Schichten aber bereits in einem Abstand however, once more participate in the general strain-
von etwa der Dicke der Schicht wieder an den allge- ing of the laminate, this already occurring at a dis-
meinen Verzerrungen des Laminates teil. Das bedeu- tance of approximately the lamina thickness. This
tet, dass sich in einem kurzen Abstand vom Riss wie- means that σ2 and τ21 stresses may develop again at a
der σ2- und τ21-Spannungen aufbauen können, die short distance from the crack which could under cer-
unter Umständen zu einem neuen ZFB führen. Dies tain circumstances result in a another IFF. This is
bewirken die in der Nähe des Risses entstehenden in- caused by the interlaminar shear stresses arising in
terlaminaren Schubspannungen. Sie sind erheblich the vicinity of the crack. These stresses are consider-
größer als die bislang betrachteten, denn durch die ably greater than the ones we have previously consid-
ZFB ist eine Vielzahl von „Mikro-Krafteinleitungs- ered since due to the IFF a large number of “micro
stellen“ mit hohen Gradienten der quer zu den Fasern load introduction points” arises with high gradients
wirkenden Schichtspannungen σ2 und τ21 entstanden. of the lamina stresses σ2 and τ21 acting transversely to
Diese ILS weisen schroffe Spannungsspitzen auf und the fibres. These IFFs have abrupt stress peaks and
entziehen sich einer Berechnung mit elementaren cannot be covered by analysis using elementary tools.
Mitteln. Oft bewirken sie zunächst Mini-Delaminati- Frequently they first bring about mini-delamination
onen der Schicht-Grenzfläche in der Nähe der Riss- of the lamina interface in the vicinity of the crack tip.
spitze. Im Gegensatz zu den relativ kleinen ILS in un- In contrast to the relative small ILS in undisturbed ar-
gestörten Bereichen haben diese ILS einen erhebli- eas, these ILS have a considerable influence on the
chen Einfluss auf das Bruchgeschehen im Laminat, failure event in the laminate, particularly when there
insbesondere bei schwingender Beanspruchung. is cyclic loading.

ILS an freien Rändern von Laminaten ILS at the free edges of laminates
An „freien“ Rändern wie beispielsweise den seitli- Very high, unevenly distributed ILS with high stress
chen Schnittkanten von streifenförmigen Laminat- peaks may occur at “free” edges such as the lateral
Zugprobekörpern können sehr hohe, ungleichmäßig cut edges of strip-shaped laminate test coupons.
verteilte ILS mit hohen Spannungsspitzen auftreten. Upon closer examination these edges reveal them-
Bei näherer Betrachtung erweisen sich solche Ränder selves to be load introduction areas with a special fea-
als Krafteinleitungsbereiche mit der Besonderheit, ture: no forces are transferred from outside into the
dass keine Kräfte von außen in das Laminat eingelei- laminate, but the laminae subject each other to stress
tet werden, sondern dass die Schichten sich gegensei- instead, by constraining against each other. This is re-
tig belasten, indem sie sich gegeneinander verspan- quired by the compatibility of deformations of the
nen. Die Kompatibilität der Verformungen des Lami- laminate since no relative displacements of adjacent
nates erfordert dies, denn es können an den Schicht- laminae can take place at the lamina interfaces. This
grenzen keine Relativverschiebungen benachbarter is illustrated in two simple examples (Figure 23 and
Schichten erfolgen. Dies veranschaulichen an zwei Figure 24).
einfachen Beispielen Bild 23 und Bild 24.

Bild 23. Verspannung infolge des unterschiedlichen Spannungs- Figure 23. Constraints due to the different stress-strain beha-
Verformungs-Verhaltens der UD-Schichten beim [90/0/90]-Lami- viour of the UD laminae in the [90/0/90] laminate is the cause for
nat ist die Ursache für interlaminare Spannungen an den kraft- the interlaminar stresses at the force-free lateral edges
freien seitlichen Rändern
Gezeigt sind die unverträglichen Verformungen, die sich einstel- Shown here are the incompatible strains which would occur if
len würden, wenn die Schichten nicht verbunden wären, und die the laminae were not bound together, and the tensile and com-
Zug- und Druckspannungen σy , die erforderlich sind, um Rela- pressive stresses σy , which are required to undo relative defor-
tivverschiebungen der Schichten am Rand zu vermeiden. mations at the edges of the laminae.
– 68 – VDII 2014 Blatt 3 / Part 3

Bild 24. Verspannung infolge des unterschiedlichen Spannungs- Figure 24. Constraints due to the different stress-strain beha-
Verformungs-Verhaltens der UD-ES beim [+45/–45/+45] Lami- viour of the individual UD lamina in the [+45/–45/+45] laminate is
nat ist die Ursache für interlaminare Spannungen an den kraft- the cause of interlaminar stresses at the force-free lateral edges
freien seitlichen Rändern
Gezeigt sind die unverträglichen Verformungen, die sich einstel- Shown here are the incompatible strains which would occur
len würden, wenn die Schichten nicht verbunden sind, und die when the laminae were not bound together, and the shear stres-
zu ihrer Rückstellung erforderlichen Schubspannungen τyz ses τyz required to undo the deformations (for coordinates sys-
(Koordinatensystem siehe Bild 23). tem, see Figure 23).

Bei einem dreischichtigen [90/0/90]-Laminat With a three-lamina [90/0/90] laminate (Fig-


(Bild 23) würde, wenn die Schichten nicht aneinan- ure 23), a relatively large transverse contraction
der haften würden, bei einachsigem Zug σx in der εy = –ν⊥|| εx ≈ –0,3εx would occur with uniaxial ten-
0°-Schicht eine relativ große Querkontraktion sion σx in the 0° lamina if the laminae did not adhere
εy = –ν⊥|| εx ≈ –0,3εx auftreten, während in den 90°- together, while a considerably smaller transverse
Schichten eine wesentlich kleinere Querkontraktion contraction εy = –ν||⊥ εx ≤ 0,1εx would occur in the
εy = –ν||⊥ εx ≤ 0,1εx entstehen würde. Im Laminat 90° laminae. In the laminate, however, the 0° lamina
werden die 0°-Schicht und die 90°-Schichten aber zu and the 90° laminae are forced into the same level of
einer gleichen Dehnung εy gezwungen. Dazu ist in strain εy. Here a tensile stress σy is required in the 0°
der 0°-Schicht eine Zugspannung σy und in der 90°- lamina and a compressive stress σy in the 90° lami-
Schichten eine Druckspannung σy nötig. Diese kön- nae. These cannot occur at the “force-free” edge un-
nen am „kraftfreien“ Rand nur dadurch entstehen, less the 0° lamina and the 90° laminae so load each
dass die 0°-Schicht und die 90°-Schichten sich im other in the edge area by mutual constraining of the
Randbereich durch eine gegenseitige Verspannung so “glued” laminae that the necessary stresses σy occur.
belasten, dass die erforderlichen Spannungen σy These can only be produced by interlaminar shear
entstehen. Diese können sich nur durch interlaminare stresses τzy. In an edge area which is approximately as
Schubspannungen τzy aufbauen. Es entsteht in einem wide as the laminate is thick, there occurs a very un-
Randbereich, der etwa so breit ist wie das Laminat even distribution of the ILS, such as is usual in load
dick ist, eine recht ungleichförmige Verteilung der introduction areas. Also these ILS cannot be com-
ILS, wie in Krafteinleitungsbereichen üblich. Auch puted by elementary means. Assuming that the
diese ILS können nicht mit elementaren Mitteln be- stresses obtained using CLT are applied in one sec-
rechnet werden. Unter der Annahme, dass die sich tion which corresponds more or less to the thickness
aus der CLT ergebenden Spannungen auf einer Stre- of the laminate, one can still form a rough estimate of
cke eingeleitet werden, die etwa der Dicke des Lami- the magnitude of the ILS at the edge (see [Mit04;
nates entspricht, kann man die Größe der ILS am Mit06]). As a rule they will be greater by more than
Rand jedoch grob abschätzen (siehe [Mit04; Mit06]). one order of magnitude than ILS in entirely undis-
Sie sind in der Regel um mehr als eine Größenord- turbed areas. Such estimations can be, for instance,
nung höher als ILS in vollkommen ungestörten Be- very important for the determination of the sign of the
reichen. Solche Abschätzungen können z.B. wichtig perpendicular normal stress. The type of the perpen-
sein, um das Vorzeichen der Quernormalspannung zu dicular normal stress highly influences the endanger-
bestimmen. Die Art der Quernormalspannung hat ment of the component (peeling effect caused by ten-
großen Einfluss auf die Gefährdung des Bauteils sile stress). As a basic principle, free edges shall be
(Schälwirkung durch Zugspannung). Generell sollten avoided – if possible – or protected by a design solu-
nach Möglichkeit freie Ränder vermieden oder kon- tion (e.g. an edge border).
struktiv gesichert werden (z.B. durch Randeinfas-
sung).
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 69 –

Das Beispiel in Bild 24 veranschaulicht den Verspan- The example in Figure 24 illustrates the mutual con-
nungsvorgang bei einem [+45/–45/+45]-Laminat un- straining of the laminae in a [+45/–45/+45] laminate
ter einachsiger Zugbelastung in x-Richtung. Wären with uniaxial tensile loading along the x axis. Were
bei diesem Laminat die Schichten nicht miteinander the laminae in this laminate not bound together, al-
verbunden, würden sich bei einachsiger Zugbean- though equal levels of transverse contraction εy would
spruchung zwar gleiche Querkontraktionen εy ein- occur with uniaxial tensile loading, differently orien-
stellen, hingegen unterschiedlich gerichtete Schub- tated shear strains γxy would also occur. These will be
verformungen γxy. Im Laminat werden diese vollstän- entirely suppressed in the laminate if it is a BAP. Due
dig unterdrückt, sofern es sich um einen AWV han- to the fact that the interlaminar shear stresses τzx in the
delt. Durch entgegengesetzt gerichtete interlaminare edge area are in opposing directions, the laminae sub-
Schubspannungen τzx im Randbereich belasten sich ject each other to lamina stresses τxy just great enough
die Schichten mit Schichtspannungen τxy , die gerade to prevent individual shear strains γxy from occurring.
so hoch sind, dass die individuellen Schubverformun-
gen γxy verhindert werden. The mutual prevention of strains can be somewhat
Dünne, weich-elastische Zwischenschichten können moderated by thin, flexible intermediate layers in the
in den Randbereichen die gegenseitige Verformungs- edge areas. In other words, this will increase some-
behinderung etwas „mildern“, das heißt den Bereich what the area of mutual strain prevention and the re-
der gegenseitigen Verformungsbehinderung und der sulting loading of the laminae, and thereby reduce the
daraus resultierenden Belastung der Schichten etwas peak stresses of the edge ILS.
vergrößern und damit die Spitzenspannungen der
Rand-ILS reduzieren.
ILS in beamlike laminates
ILS in balkenähnlichen Laminaten Compact, beamlike laminates are encountered rela-
Kompakte, balkenähnliche Laminate kommen als tively infrequently as FRP components. Provided a
FKV-Bauteile relativ selten vor. Solange ein solcher “beam” of this kind is relatively narrow, the interlam-
„Balken“ relativ schmal ist, lässt sich die aus Quer- inar shear stress τzx stemming from transverse force
kraft herrührende interlaminare Schubspannung τzx can be approximately calculated from Equation (85a)
näherungsweise nach Gleichung (85a) berechnen, (Figure 25). But if the width is considerably greater
siehe Bild 25. Wenn jedoch die Breite wesentlich than the thickness, there will be a different distribu-
größer als die Dicke ist, stellt sich eine andere Span- tion of stresses [Goe89] over the width.
nungsverteilung über die Breite ein [Goe89].
Using strength criteria to assess the risk
Beurteilung der Bruchgefahr durch ILS of failure due to ILS
mittels Bruchkriterien The strength criteria dealt with in Section 4.5 can be
Auf relativ gleichmäßig verteilte ILS können die in applied to ILS which are relatively evenly distributed.
Abschnitt 4.5 behandelten Bruchkriterien angewandt Here it is the action-plane strength criteria which best
werden, wobei die wirkebenebezogenen Bruchkrite- provide useful information about the risk of delami-

Bild 25. Einfluss der Schichtfolge eines balkenähnlichen Lami- Figure 25. Influence of the lamina stacking sequence of a beam-
nates auf die Verteilung der Schubspannungen τzx infolge Quer- like laminate on the distribution of shear stresses τzx as a conse-
kraft Q = q · b quence of transverse shear force Q = q · b
Die Fläche Q der Schubspannungen τzx entspricht der wirken- The area Q of the shear stresses τzx corresponds to the acting
den Querkraft und ist daher in allen drei Fällen gleich groß. shear force and is therefore of equal size in all three cases.
– 70 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

rien am ehesten eine Aussage über eine Delaminati- nation. But if high stress peaks accompanied by high
onsgefahr erlauben. Die behandelten Bruchkriterien stress gradients occur, the strength criteria dealt with
liefern aber beim Auftreten hoher Spannungsspitzen will not yield results which are reliable. They might,
gepaart mit hohem Spannungsgradienten keine ver- for example, predict failure despite the fact that the
lässlichen Ergebnisse. Sie würden möglicherweise release of energy required for the creation of a mac-
Bruch vorhersagen, obwohl die für die Enstehung ei- roscopic fracture does not occur. With questions of
nes makroskopischen Bruches nötige Energiefreiset- this kind we are entering the sphere of notch and frac-
zung fehlt. Mit solchen Fragestellungen bewegt man ture mechanics.
sich in den Bereich der Kerbbruchmechanik.
5.1.4 Taking into account the strains arising from
5.1.4 Berücksichtigung der Verzerrung aus shear stresses due to transverse forces
Schubspannungen durch Querkraft Even with short cantilever beams made of homoge-
Schon bei gedrungenen Kragträgern aus homogenem nous material it is known that the influence of shear
Werkstoff ist bekannt, dass der Einfluss der Schub- strain (under transverse force) in the thickness direc-
verzerrung (unter Querkraft) in Dickenrichtung auf tion on the strain of the cantilever beam can no longer
die Verformung des Kragträgers nicht mehr vernach- be ignored. If only the “bending flexibility” of the
lässigbar ist. Wenn nur die „Biegeweichheit“ des Bal- beam (EI)–1 without the shear flexibility (GAS)–1 is
kens (EI)–1 ohne die Schubweichheit (GAS)–1 berück- taken into account, then one may design with a too
sichtigt wird, so rechnet man mit einer zu großen high stiffness and analysis will produce strains which
Steifigkeit und erhält zu geringe Verformungen are too small [Cun83].
[Cun83]. With FRP, this influence can no longer be ignored
Beim FKV ist dieser Einfluss schon bei schlankeren even with narrower beams, plates and shallow curved
Balken, Platten und flachgekrümmten Schalen nicht shells since the ratio between the shear modulus in
mehr vernachlässigbar, weil das Verhältnis des the thickness direction and Young’s modulus is ap-
Schubmoduls in Dickenrichtung zum Elastiziätsmo- proximately one order of magnitude smaller than is
dul ungefähr eine Größenordnung kleiner als z.B. bei the case, for example, with metal. Classical beam the-
Metall ist. Es darf also nur eingeschränkter als z.B. ory or Kirchhoffian plate theory should therefore
bei Metallen die klassische Balkentheorie oder die only be used with more restrictions than with metals,
Kirchhoff’sche Plattentheorie benutzt werden. Dies for example. This means: already with narrower FRP
bedeutet: Die Theorie von Timoshenko ist schon bei beams, Timoshenko’s theory should be used.
schlankeren FKV-Balken zu verwenden. The shear correction factors method may be used as
Als Näherung kann die Methode der Schubkorrektur- an approximation: here the shear strains are assumed
faktoren herangezogen werden, bei der die Schubver- to be linearly distributed over the thickness of the
zerrung durch einen linearen Ansatz über die Bauteil- component. The cross-section, which is assumed to
dicke berücksichtigt wird. Der ebenbleibend ange- remain plane, revolves by an additional angle, the
nommene Querschnitt dreht sich um einen zusätzli- shear angle γs
chen Winkel, den Schubwinkel γ s γS = Q/ASG where AS = A/kS (88)
γS = Q/ASG mit AS = A/kS (88)
An averaged shear strain is thus used in order to ob-
Man verwendet somit eine gemittelte Schubverzer- tain more precise results for deflections, natural fre-
rung zur Erzielung genauerer Durchbiegungen, quencies, critical speeds and in the analysis of local
Eigenfrequenzen, kritischer Drehzahlen und bei der loads. For some cross-sectional shapes, kS can be es-
Analyse lokaler Lasten. Eine Abschätzung von kS timated with the aid of handbooks. Although the fig-
kann für einige Querschnittsformen mit Hilfe der ures provided there only apply to homogeneous, iso-
Handbücher erfolgen. Die dortigen Werte gelten tropic cross-sections they can also be used as approx-
zwar nur für homogene, isotrope Querschnitte, sind imations for laminate cross-sections provided the
aber auch für Laminat-Querschnitte näherungs- shear stress distribution of the FRP beam, for exam-
weise heranziehbar, wenn z. B. die Schubspan- ple, does not deviate excessively from the parabolic
nungsverteilung des FKV-Balkens nicht zu sehr von distribution of the isotropic beam τ = Q · S/(I · b) (see
der parabolischen Verteilung des isotropen Balkens Figure 25). Here S is the static moment of the cut-off
τ = Q · S/(I · b) (siehe Bild 25) abweicht! Dabei ist area, I the areal moment of inertia, and b the width of
S das Statische Moment der Restfläche, I das Flä- the cross-section. This is the case with multi-ply lam-
chenträgheitsmoment und b die Breite des Quer- inates with a fairly quasi-isotropic structure. For the
schnittes. Dies ist der Fall bei einigermaßen quasi- thin-walled tube, kS will then be equal to 1,8 and for
isotrop aufgebauten vielschichtigen Laminaten. Für the rectangular beam cross-section 1.2 (in the non-
VDI 2014
14 Blatt 3 / Part 3 – 71 –

das dünnwandige Rohr gilt kS = 1,8 und für den real case of constant shear stresses over the cross-sec-
Rechteckbalkenquerschnitt 1,2 (im nicht-realen Fall tion kS would be equal to 1; for this reason the term
konstanter Schubspannungen über den Querschnitt “shear distribution factor” which is also used would
wäre kS = 1; treffender als Schubkorrekturfaktor be more appropriate than shear correction factor).
wäre deshalb der ebenfalls benutzte Begriff „Schub- This would really need to be determined for each type
verteilungszahl“). Diese müsste man eigentlich für of laminate by means of the FEA [Roh88].
jeden Laminat-Typ mit der FEM ermitteln [Roh88]. As a criterion of when shear strain needs to be taken
Als Kriterium, wann die Schubverzerrung berück- into account, the geometrical aspect ratio (slender-
sichtigt werden muss, dient das Geometrieverhältnis ness)
(Schlankheit) l/t < 20 (89)
l/t < 20 (89) will serve, whereby l is, for example, the distance be-
wobei l z.B. der Auflagerabstand eines Balkens oder tween supports of a beam or half the wavelength of an
die Halbwellenlänge eines schwingenden Balkens oscillating beam.
ist.
Estimation for beams, plate strips, shells
Abschätzung für Balken, Plattenstreifen, Schale With the non-slender laminate, the section forces/sec-
Beim gedrungenen Laminat werden zwecks tion moments strain relations are expanded in order to
Berücksichtigung der transversalen Schubspannun- take into account transverse shear stresses and
gen und -verzerrungen die Schnittgrößen-Verzer- strains:
rungs-Beziehungen erweitert: 0 0
n  A B 0 0 ε 
0
n  A B 0 0 ε 
0 m B D 0 0 κ 
m κ     
  B D 0 0     = 2   (90)
  = 2   (90)  n xz  k x A 55 k x k y A 45  γ xz 
 n xz  k x A 55 k x k y A 45  γ xz    2  
  2    n yz  (symm.) k y A 44  γ yz 
 n yz  (symm.) k y A 44  γ yz 
For the quasi-isotropic plate, kx = ky = k S is set.
Für die quasi-isotrope Platte wird kx = ky = kS . With regard to higher-order formulations used to ob-
Bezüglich höherer Ansätze für die genauere Be- tain a more precise description of cross-section
schreibung der Querschnittsverzerrungen infolge strains resulting from shear stresses, see [Roh88].
Schubspannungen, siehe [Roh88].
5.1.5 Treatment of notches
5.1.5 Behandlung von Kerben Notch effects occur at drilled holes, in notches on
An Bohrungen, Randkerben und Ausschnittsecken edges and at the corners of cut-outs, and these result
treten Kerbwirkungen auf, die zu Spannungskonzen- in stress concentrations whose magnitude is ex-
trationen führen, deren Höhe durch die (Spannungs-) pressed by the stress concentration factor (also
Formzahl – auch Kerbfaktor genannt – erfasst wird. known as the notch factor). This factor itself depends
Diese hängt von der Form der Kerbe (Kreis, Lang- on the shape of the notch (circle, slot, ellipse, square),
loch, Ellipse, Quadrat), vom Verbundwerkstoff, von on the composite material, on the stacking sequence
der Schichtfolge und schließlich von der Belastungs- of laminae, and finally on the direction of loading.
richtung selbst ab. In the notch stress analysis of fibre-reinforced mem-
Bei der Kerbspannungsanalyse von faserverstärkten branes, often the orthotropic, elastic UD plate with a
Scheiben wird als mathematisches Modell oft die or- cut-out is used as the basic mathematical model. As a
thotrope, elastische UD-Scheibe mit Ausschnitt zu major parameter here, the E||/E⊥ ratio (the so-called
Grunde gelegt. Als ein wesentlicher Parameter geht degree of anisotropy) is input into the notch stress
hierbei das Verhältnis von E||/E⊥ (so genannter Aniso- calculation. As an example, Figure 26a shows the
tropiegrad) in die Kerbspannungsberechnung ein. Für influence of the degree of anisotropy for different cut-
mittig gekerbte UD-Verbundscheiben unter Zugbe- out contours as applicable to centrally notched com-
lastung in Faserrichtung ist exemplarisch der Einfluss posite UD plates subject to tensile stress in the direc-
des Anisotropiegrades für unterschiedliche Aus- tion of the fibres. Along the E||/E⊥ axis of the notch
schnittskonturen in Bild 26a dargestellt. Gleichzei- stress diagram, the ranges of application for unidirec-
tig sind im Kerbspannungs-Diagramm überschlägig tional GFRP, AFRP and CFRP in-plane loaded plates
die Anwendungsbereiche für unidirektionale GFK-, have also been added. In the case of fibre composite
AFK- und CFK-Scheiben skizziert. Bei Faserver- sheets with reinforcement of high-modulus carbon fi-
– 72 – VDII 2014 Blatt 3 / Part 3

Bild 26. Kerben Figure 26. Notches


a) Einfluss des Anisotropiegrades auf die Formzahlen a) Influence of the degree of anisotropy on the
K z unterschiedlich gekerbter, unendlich breiter FKV- stress concentration factors K z of differently not-

Scheiben (UD Schicht) mit σ als anliegender Brut- ched FRP in-plane loaded plates (UD lamina) of

tospannung sowie σ k als maximaler Spannung am “infinite width” with applied far field stress σ ,
Kerbrand. and maximum notch edge stress σ k .
b) Einfluss endlicher Breite bei kreisgelochten UD b) Influence of finite width in UD FRP in plane loa-
FKV-Scheiben: Parameter ϑ = Faserrichtung, σ k als ded plates with a circular hole with parameter ϑ
maximaler Spannung am Kerbrand sowie σ als is fibre direction, maximum notch edge stress σ k
anliegender Bruttospannung. and the applied gross stress.

bundscheiben mit Verstärkung aus hochmoduligen bres, the stress concentration factors can in theory
Kohlenstofffasern erreichen die Formzahlen theore- even reach values above 50 and will therefore need to
tisch sogar Werte über 50 und müssen daher vom Ni- be taken into particular consideration in an expanded
veau in einem erweiterten Kerbfestigkeitsnachweis notch strength analysis. In the case of transverse
im besonderen Maße berücksichtigt werden. Im Falle loading, the reverse applies: stress magnifications at
einer Querbelastung sind umgekehrt die Spannungs- the notch edge are virtually independent of the degree
überhöhungen am Kerbrand vom Anisotropiegrad of anisotropy. Further information about the influ-
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 73 –

Bild 26c. Bezogene Kerbfestigkeit RNLam des Laminates (25% Figure 26c. Normalised notch strength RNLam of a laminate (25%
0°, 50%±45°, 25% 90°) in Abhängigkeit von endlicher Breite und 0°, 50%±45°, 25% 90°) in dependence of finite width and hole
Lochdurchmesser. RLam ist die Festigkeit des ungekerbten Lami- diameter. RLam is the strength of the unnotched laminate
nates

nahezu unabhängig. Weitere Detailinformationen ence of the loading direction and type, fibre orienta-
zum Einfluss von Belastungsrichtung und -art, Faser- tion, reinforcement type and so on, may be found in
orientierung, Verstärkungsart usw. sind in [Huf99; [Huf99; HSB; Kro92].
HSB; Kro92] zu finden. The increase of the stress concentration factor in de-
Der Anstieg der Kerbspannungszahl in Abhängigkeit pendency of the geometrical ratio D/W is exemplarily
vom Geometrieverhältnis D/W ist exemplarisch für displayed in Figure 26b for a UD CFRP laminate
ein UD CFK-Laminat mit drei Faserorientierungen in with three fibre directions. As technical laminates are
Bild 26b dargestellt. Technische Laminate sind im in general symmetrically stacked and equally bal-
allgemeinen symmetrisch und ausgewogen aufgebaut anced they may be modelled as orthotropic homoge-
und dürfen daher näherungsweise als orthotrope „ho- nized laminates, approximately. For this reason, the
mogenisierte“ Schichtverbunde modelliert werden. notch stress analysis described above can be trans-
Damit lässt sich die oben beschriebene Kerbspan- ferred to multi-plied laminates in the frame of the
nungsanalyse im Rahmen der Elastizitätstheorie ana- elasticity theory. However then, the stress concentra-
log auf mehrschichtige Verbunde übertragen. Es ist tion factor has to be considered as a ‘smeared’ notch
dann allerdings die Formzahl als „verschmierter“ factor (pseudo-factor).
Kerbfaktor (Pseudofaktor) zu betrachten. It is of interest: Different to the classical notch theory
Von Bedeutung ist: Im Unterschied zur klassischen (maximum notch stress does not depend on size of
Kerbspannungstheorie (maximale Kerbspannung ist hole; accurate stress concentration factor) the notch
unabhängig von Lochgröße; konstante Formzahl) ist strength depends on the absolute size of the hole.
die Kerbfestigkeit von der absoluten Lochgröße ab- With increasing hole diameter the notch strength re-
hängig. Mit steigendem Lochdurchmesser nimmt die duces for a given ratio D/W because more material
Kerbfestigkeit bei festem Verhältnis D/W ab, da mehr volume is highly stressed.
Werkstoffvolumen sehr hoch beansprucht ist. Hence, also an increase of the D/W ratio leads to a de-
Auch ein Anstieg des D/W-Verhältnisses führt infol- crease of the notch strength. For a selected laminate
gedessen zur Abnahme der Kerbfestigkeit. Für einen these interrelationships are visualized in Figure 26c
ausgewählten Laminattyp sind diese Zusammen- (for closer attention see [HSB, chapter 34000,
hänge in Bild 26c veranschaulicht (näheres siehe Kro05]).
[HSB, Kap. 34000, Kro05]).
– 74 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

5.2 Schichtenweise Bruchanalyse 5.2 Lamina-by-lamina fracture analysis


5.2.1 Grundsätzliche Betrachtungen 5.2.1 Fundamental aspects
Die Beschreibung des Bruchgeschehens einer Schicht A description of the fracture event of a lamina in a
in einem Laminat wird sowohl durch deren Anisotro- laminate is rendered more difficult not only by its an-
pie erschwert als auch durch das Auftreten zweier, in isotropy but also by the occurrence of two types of
ihren Formen und Auswirkungen grundverschiedener fracture which are fundamentally different in their
Bruchtypen, nämlich FB und ZFB (siehe Ab- forms and effects, namely FF and IFF (see Sec-
schnitt 4.5). Die Bruchanalyse des Laminates wird tion 4.5). What also makes fracture analysis of the
außerdem dadurch aufwändig, dass die in einem La- laminate a complicated matter is that the laminae
minat vereinigten Schichten normalerweise nicht bound together in a laminate do not normally reach
gleichzeitig ihre Bruchgrenzen erreichen. Einzelne their fracture limits simultaneously. Some laminae in
Schichten können bis zur ZFB-Grenze belastet sein a laminate may be loaded up to the IFF limit or have
oder diese sogar schon überschritten haben, während even already exceeded the limit, while others are still
andere Schichten noch weit von einer Bruchgrenze a long way from a fracture limit. In addition, under
entfernt sind. Außerdem ändert sich bei hohen Belas- high loading conditions the distribution of loads over
tungen – wegen der nicht-linearen Spannungs-Verzer- the individual laminae of the laminate will vary as a
rungs-Zusammenhänge und des Einflusses der ZFB- function of the stress level – this is due to the non-
Rissbildung auf einige Steifigkeiten – die Verteilung linear stress-strain interrelationships and the in-
der Lasten auf die einzelnen Schichten des Laminates fluence of IFF crack formation on certain stiffness
in Abhängigkeit von der Belastungshöhe. values.
Mit Hilfe der schichtenweisen Bruchanalyse eines With the aid of fracture analysis carried out for a
Laminates gelingt es, dessen sukzessives Bruchge- laminate on a lamina-by-lamina basis, it will be pos-
schehen rechnerisch näherungsweise zu erfassen. sible to cover the succession of fracture events with
Anders als bei der Belastung einer „isolierten“ mathematical approximation. Unlike the case where
Schicht führt der ZFB einer Schicht in einem Laminat an “isolated” layer is subjected to stress, if the lamina
nicht zu einem Trennbruch, durch den die Tragfähig- forms part of a laminate the IFF does not result in a
keit der Schicht erschöpft wird. Zwar entstehen bei separation fracture which leads to the disappearance
der Überschreitung der ZFB-Grenze einer Schicht in of the load-bearing capacity of the lamina. It is true
dieser nach und nach immer mehr Risse, welche die however that if the IFF limit in a lamina is exceeded,
Schicht örtlich durchtrennen. Die Risse werden aber more and more cracks will gradually appear in it and
durch die Nachbarschichten überbrückt, in denen die these will sever the lamina locally. The cracks are
Fasern in anderer Richtung orientiert sind als in der bridged however by the adjacent lamina where the fi-
vom ZFB betroffenen Schicht. Bei sehr weiter Über- bres are oriented in a different direction than in the
schreitung der ZFB-Grenze kann die Rissbildung lamina affected by IFF. If the IFF limit is exceeded by
eine Art „Sättigungszustand“ (Characteristic Da- a very great margin, cracking may reach a kind of
mage State) erreichen. Auch eine mit vielen Rissen “saturation state” (Characteristic Damage State).
durchsetzte Schicht beteiligt sich infolge der Einbin- Even a lamina which is fissured with a large number
dung in das Laminat weiterhin an der Lastaufnahme, of cracks will, due to its incorporation in the lami-
allerdings bei matrixdominierter Beanspruchung σ⊥t nate, continue to contribute to load absorption but in
und τ⊥|| mit von der Rissdichte abhängigen vermin- the case of matrix-dominated stressing σ⊥t and τ⊥||
derten Steifigkeiten. Ein Laminat, das nach den Ge- there will be reduced stiffness values depending on
setzen der Netztheorie tragfähig wäre, kann im All- the crack density. A laminate which would according
gemeinen weit über die Rissbildungsgrenze hinaus to the laws of netting theory be capable of load-bear-
beansprucht werden. Die Tragfähigkeitsgrenze eines ing can generally handle stresses far beyond the
solchen Laminates ist normalerweise erst dann er- cracking limits. The limit of the load carrying capac-
reicht, wenn FB in einer oder gleichzeitig in mehre- ity of a laminate of this kind will not normally be
ren Schichten eintritt. reached until FF occurs in one lamina or in several
laminae simultaneously.
Die Anwendung der schichtenweisen Bruchanalyse Until now the application of a lamina-by-lamina frac-
des Laminates ist bisher im Wesentlichen auf Lami- ture analysis of the laminate has been essentially re-
nate aus UD-Schichten und auf intralaminare Bean- stricted to laminates made up of UD laminae and to
spruchungen, das heißt auf ebene (σ1,σ2,τ21)-Span- intralaminar stresses – in other words, to two-dimen-
nungszustände in den Schichten, beschränkt. Eine sional stress states (σ1,σ2,τ21) in the laminae. Delami-
Beschreibung der Delaminationsvorgänge ist mit ihr nation can not be described in this way. The restric-
heute noch nicht möglich. Die Einschränkung auf tion to two-dimensional stress states (σ1,σ2,τ21)
VDI 2014
14 Blatt 3 / Part 3 – 75 –

ebene Spannungszustände (σ1,σ2,τ21) gilt auch für also applies to the following implementations. In
die folgenden Ausführungen. Es gibt mittlerweile the meantime a whole series of different models for
eine ganze Reihe unterschiedlicher Modelle zur lamina-by-lamina fracture analysis of laminates has
schichtenweisen Bruchanalyse von Laminaten appeared [Hin04]. One model which is particularly
[Hin04]. Im Folgenden wird eine besonders realitäts- close to reality is presented below [Puc96a; Puc98;
nahe Bruchanalyse dargestellt [Puc96a; Puc98; Puc02b; Kno07].
Puc02b; Kno07].
Mit Hilfe der schichtenweisen Bruchanalyse mit kon- Lamina-by-lamina fracture analysis with continuous
tinuierlicher Abminderung von Moduln oberhalb von reduction of moduli above IFF limits can be used to
ZFB-Grenzen lässt sich nachprüfen, ob ZFB zu unzu- check whether IFFs will lead to unacceptably large
lässig großen Verformungen des Laminates führen. strains in the laminate. Furthermore it means that a
Des weiteren wird hiermit eine genauere Berechnung more precise calculation can be made with regard to
gegen Bruch des Laminates möglich, denn mit den fracture of the laminate since with the modulus re-
Modul-Abminderungen nach eingetretenen ZFB er- ductions following IFF the FF stress exposures are
rechnen sich etwas größere FB-Anstrengungen als calculated as somewhat larger than is the case with-
ohne diese Abminderungen. Auch die Sicherheit ge- out these reductions. Even safety with regard to elas-
genüber elastischer Instabilität wird unter Umständen tic instability is under certain circumstances reduced
durch die Steifigkeitsabminderung herabgesetzt. by the reduction in stiffness.
Die Spannungen der im Laminat vereinigten The stresses of the k = (1 to n) UD laminae joined to-
k = (1 bis n) UD-Schichten werden gemäß Ab- gether in the laminate are determined as described in
schnitt 5.2.2 ermittelt. Geeignete Bruchbedingungen Section 5.2.2. Suitable fracture conditions are pre-
sowohl für ZFB als auch FB finden sich in Ab- sented both for IFF and FF in Section 4.5.2. It is as-
schnitt 4.5.2. Es wird angenommen, dass diese das sumed that these will even provide a correct descrip-
Bruchgeschehen der Schicht auch dann richtig be- tion of the fracture event of the lamina if the lamina in
schreiben, wenn die betreffende Schicht zwischen question is embedded between other laminae of the
anderen Schichten des Laminates eingebettet ist. In laminate. In reality, however, it may be expected that
Wirklichkeit ist allerdings ein festigkeitssteigernder the adjacent laminae will exert an strength increasing
Einfluss der Nachbarschichten auf das Bruchverhal- influence on the fracture behaviour of a lamina in a
ten einer Schicht in einem Laminat zu erwarten („in laminate (“in situ effect”) [Cam06]. It is also assumed
situ-Effekt“) [Cam06]. Es wird auch angenommen, that the fracture event in a lamina will have no other
dass das Bruchgeschehen in einer Schicht keinen effect on the other laminae except for redistribution
weiteren Einfluss auf die übrigen Schichten hat als of macroscopic stresses from this lamina into other
die Umlagerung makroskopischer Spannungen die- laminae. A notch effect caused by IFF – in other
ser Schicht in andere Schichten. Eine durch ZFB ver- words, a local increase in stress in the laminae adja-
ursachte Kerbwirkung, das heißt eine örtliche Span- cent to the laminae affected by an IFF – cannot as yet
nungserhöhung in den Nachbarschichten der von be included with any reliability (see also
einem ZFB betroffenen Schichten kann derzeit noch Section 5.3.2).
nicht zuverlässig berücksichtigt werden, siehe auch
Abschnitt 5.3.2.
Hinweise auf ein spezielles Rechenprogramm für die Advices to a specialized calculation software for the
schichtenweise Bruchanalyse sind in Abschnitt 5.5.1 lamina-by-lamina fracture analysis can be found in
und im Abschnitt „Berechnungssoftware“ im An- Section 5.5.1 and in Section “Calculation Software”
schluss an das Schrifttum zu finden. following the Bibliography.

5.2.2 Nichtlineare Spannungsanalyse vor dem 5.2.2 Non-linear stress analysis before IFF
ZFB
Sowohl das (τ21, γ21)-Schubspannungs-Schiebungs- The (τ21, γ21) curve as well as the (σ2, ε2) curve for the
Diagramm als auch das (σ2, ε2)-Spannungs-Deh- compression domain of GFRP and CFRP shows a dis-
nungs-Diagramm im Druckbereich zeigen für GFK tinct non-linearity. The main reason for this is micro-
und CFK ausgeprägte Nichtlinearität. Die Ursache damage within the matrix and at the fibre/matrix in-
liegt vor allem in Mikroschäden der Matrix und an terface which develops above a certain stress level but
den Faser/Matrix-Grenzflächen, die sich ab einer be- long before the macroscopic IFF. In a realistic lamina-
stimmten Beanspruchungshöhe, lange vor dem ma- by-lamina fracture analysis the non-linearity due to
kroskopischen ZFB entwickeln. In einer realistischen τ21 and σ2 compressive stress has to be taken into ac-
– 76 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

schichtenweisen Bruchanalyse muss die Nichtlinea- count. A prerequisite for this task is the availability of
rität bei τ21- und bei σ2-Druckspannung berücksich- the (τ21, γ21) diagram for pure τ21 shear and of the
tigt werden. Voraussetzung dafür ist, dass das (σ2, ε2) diagram for uniaxial σ2 compressive stress.
(τ21, γ21)-Diagramm für reinen Schub τ21 und das
(σ2, ε2)-Diagramm für einachsige σ2-Druckspannung
bekannt sind.
Im Zuge der nichtlinearen schichtenweisen Bruch- In the course of a non-linear lamina-by-lamina frac-
analyse werden die am Laminat wirkenden Lasten ture analysis the loads acting onto the laminate are
üblicherweise in kleinen Stufen aufgebracht. Statt usually applied in small load steps. Instead of using
mit den Ingenieurkonstanten Elastizitätsmodul E⊥ the engineering constants Young’s modulus E⊥ and
und Schubmodul G⊥|| rechnet man in der nichtlinea- shear modulus G⊥|| one makes use in the non-linear
ren Laminatanalyse mit den entsprechenden Sekan- fracture analysis of the secant moduli E⊥s and G⊥||s
tenmoduln E⊥s und G⊥||s, die man aus dem Span- which are taken from the corresponding stress-strain
nungs-Dehnungs-Diagramm abgreift. Die Span- diagram. The stress and strain analysis has to be re-
nungs- und Verformungsanalyse wird für die gerade peated (iterated) for the load step under consideration
bearbeitete Laststufe so lange wiederholt (iteriert), until the calculated stresses and strains do not change
bis sich die Rechenergebnisse für Verzerrungen und significantly any more. Within each step of iteration a
Spannungen nicht mehr nennenswert ändern. Dabei new value for E⊥s and G⊥||s has to be taken from the
wird in jedem Iterationsschritt ein neuer Wert für E⊥s corresponding stress-strain curve.
und G⊥||s aus dem Spannungs-Dehnungs-Diagramm
abgegriffen.
Bei der Laminatanalyse erhält man als erstes Ergeb- As a first result of the laminate analysis one obtains
nis die Verzerrungen εx, εy, γxy und daraus für jede the strains εx, εy, γxy and the corresponding strains
Einzelschicht ε1, ε2, γ21. Damit ergeben sich mit den ε1, ε2, γ21 of each lamina. Based on these strains the
Gleichungen (3), (5) und (6) die Schichtspannungen lamina stresses σ1, σ2, τ21 are obtained by means of
σ1, σ2, τ21. Nach Gleichung (3) hängt die Schubspan- the Equations (3), (5) and (6). Due to orthotropy ex-
nung τ21 auf Grund der Orthotropie nur von der pressed in Equation (3) the shear stress τ21 depends
Schiebung γ21 (und nicht auch von den Dehnungen ε1 solely on the shear strain γ21 and is not related to ε1
und ε2) ab. Es empfiehlt sich daher, einige grundsätz- and ε2. Therefore it is reasonable to explain some fun-
liche Zusammenhänge am (τ21, γ21)-Diagramm zu er- damental aspects with the help of the (τ21, γ21) curve.
läutern. Normalerweise werden in der Laminatana- Normally one uses the initial (tangent) moduli E⊥k
lyse beim ersten Rechenlauf für alle Schichten die and G⊥||k for the first calculation run of a laminate
Anfangsmoduln E⊥k und G⊥||k benutzt. Bild 27a analysis. Figure 27a shows the known (τ21, γ21)
zeigt das als bekannt vorausgesetzte (τ21, γ21)-Dia- curve of a lamina. Also shown are the lamina results
gramm einer Schicht. Eingetragen sind auch die Er- of the first calculation run of a laminate analysis,
gebnisse aus dem ersten Rechenlauf, nämlich die namely the strain γ21(1) and the stress τ21(1).
Schiebung γ21(1) und die Spannung τ21(1).
Es ergeben sich nun zwei verschiedene Möglichkei- There are two different ways to determine the secant
ten für die Bestimmung des Sekantenmoduls G⊥||s, modulus G⊥||s, which shall be used for the following
der für den anschließenden Iterationsschritt benutzt iteration step.
werden soll.
A) Man greift für die berechnete Spannung τ21(1) am A) The shear strain γ21(1A) is taken from the (τ21, γ21)
(τ21, γ21)-Diagramm die zugehörige Schiebung curve at the calculated shear stress τ21(1) and the
γ21(1A) ab und errechnet G⊥||s aus secant modulus G⊥||s is calculated from
G⊥||s = τ21(1)/γ21(1A), siehe Bild 27a, G⊥||s = τ21(1)/γ21(1A), see Figure 27a,
B) Man greift für die berechnete Schiebung γ21(1) die B) The shear stress τ21(1B) is taken from the (τ21, γ21)
zugehörige Spannung τ21(1B) am (τ21, γ21)-Dia- curve at the calculated shear strain γ21(1) and the
gramm ab und errechnet G⊥||s aus secant modulus G⊥||s is calculated from
G⊥||s = τ21(1B)/γ21(1), siehe Bild 27a. G⊥||s = τ21(1B)/γ21(1), see Figure 27a.
Die Vorgehensweise nach B) ist vorteilhaft. Sie lässt The procedure B) is the preferred one. The conver-
den Rechenablauf schneller konvergieren, weil sich gence is faster because laminate strains (in contrast to
im Laminat die Verzerrungen (im Gegensatz zu den lamina stresses) do not change significantly if a mod-
Schichtspannungen) bei Veränderung von E⊥s und ification of E⊥s and G⊥||s takes place. Besides this
VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 77 –

Bild 27. Figure 27.


a) (τ21, γ21)-Schubspannungs-Schiebungs-Diagramm mit Abgriff a) (τ21, γ21) shear stress-strain curve with picking the secant
des Sekantenmoduls A) bei der errechneten Spannung τ21(1); modulus A) at the calculated stress τ21(1); B) at the calculated
B) bei der errechneten Schiebung γ21(1) strain γ21(1)
b) (σ2, ε2)-Diagramme für kombinierte (σ1, σ2)-Spannnungszu- b) (σ2, ε2)diagrams for combined (σ1, σ2) stress. Equal stress σ2
comb comb
stände. Gleiche Spannung σ2 wird bei gleichem ε 2,1 erreicht, is reached at equal magnitude of ε 2,1 , but – depending on the
aber je nach dem Verhältnis σ1/σ2 bei unterschiedlichem ε2. ratio σ1/σ2 – at different strains ε2.
c) Für die Spannungsberechnung steht nur ein bei einachsiger
c) For the stress calculation only a (σ2, ε2) curve is available
Beanspruchung durch eine Spannung σ2 aufgenommenes
which is gained from a test with uniaxial σ2 stress.
(σ2, ε2)-Diagramm zur Verfügung.
d) Für die Spannungsberechnung bei kombinierter (σ1, σ2)-
d) For the stress calculation at combined (σ1, σ2) stress the
Beanspruchung wird das einachsig aufgenommene Diagramm
curve from the uniaxial test can be used without any modification
mit unveränderter Skalenteilung übernommen, jedoch bedeuten
of the strain axis, however the values on the strain axis have
die Werte auf der Dehnungsskala jetzt nicht mehr ε2-Werte son- comb
comb changed their meaning from ε2 to ε 2,1 .
dern ε 2,1 -Werte.

G⊥||s nur geringfügig ändern. Außerdem besteht beim there may be the risk with procedure A) that one fails
Vorgehen nach A) die Gefahr, dass man beim Ver- to capture the stress-strain curve when trying to pick
such, γ21 bei einer relativ hohen Spannung τ21 abzu- γ21 at a relatively high stress τ21.
greifen, die Spannungs-Dehnungslinie gar nicht
mehr trifft.
Bei σ2 ist die Spannungsberechnung etwas kompli- In case of σ2 the stress analysis is more complicated.
zierter. Infolge von Querkontraktions-Einflüssen Because of Poisson’s effects σ2 as well as σ1 are re-
hängen sowohl σ2 als auch σ1 mit beiden Dehnungen, lated to both strains ε2 and ε1, refer to Equations (3)
ε2 und ε1, zusammen, siehe Gleichungen (3) und (5). and (5).
Daraus erhält man die folgenden Beziehungen: From this one obtains the following relations:
σ2 = E⊥s (σ2) · ε2 + ν ||⊥ σ1 (91a) σ2 = E⊥s (σ2) · ε2 + ν ||⊥ σ1 (91a)

ε 2 + ν ⊥|| ε 1 ε 2 + ν ⊥|| ε 1
oder σ2 = E⊥s (σ2) · ------------------------- (91b) or σ2 = E⊥s (σ2) · ------------------------- (91b)
1 – ν ⊥|| ν ||⊥ 1 – ν ⊥|| ν ||⊥
comb comb
oder abgekürzt σ2 = E⊥s (σ2) · ε 2,1 (91c) or abbreviated σ2 = E⊥s (σ2) · ε 2,1 (91c)
Man darf deshalb den Sekantenmodul E⊥s (σ2) nicht For this reason it is not allowed to determine the se-
an der für die kombinierte (σ1, σ2)-Beanspruchung cant Modulus E⊥s (σ2) from a (σ2, ε2) curve resulting
berechneten Dehnung ε2 am einachsig aufgenomme- from a uniaxial test at that strain ε2, which is calcu-
nen (σ2, ε2)-Spannungs-Dehnungs-Diagramm ab- lated for combined (σ1, σ2) stress. Doing this the in-
– 78 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

greifen, weil dann der Einfluss von σ1 auf σ2 nicht be- fluence of σ1 on σ2 would be neglected, see Equa-
rücksichtigt würde, siehe Gleichung (91a) und tion (91a) and Figure 27b.
Bild 27b.
An der hier in Gleichung (91c) benutzten abgekürz- On hand of the abbreviated formulation by introdu-
comb
ten Schreibweise mit der so genannten „kombinierten cing the so called “combined strain” ε 2,1 in Equa-
comb
Dehnung“ ε 2,1 wird erkennbar, dass man die Span- tion (91c) it becomes obvious that the stress σ2 occur-
nung σ2, die gleichzeitig mit σ1 wirkt, formal wie bei ring simultaneously with σ1 can formally be calcu-
einem einachsigen σ2-Spannungszustand mit dem lated as for a uniaxial σ2 stress state by means of
comb
Hooke’schen Gesetz σ = E · ε berechnen kann, je- Hooke’s law σ = E · ε, however using ε 2,1 instead of
comb
doch mit ε 2,1 statt mit ε2. Würde man bei einachsi- ε2. If a uniaxial σ2 stress state would result in a strain
comb
ger σ2-Spannung eine Dehnung erzeugen, die dem of the magnitude ε 2,1 , the stress σ2 would corre-
comb
Betrage nach gleich ε 2,1 ist, so würde bei einem spond to the one which is reached in the laminate
solchen einachsigen Spannungszustand eine gleich analysis for the combination of ε2 and ε1.
hohe Spannung σ2 erreicht wie bei der in der Lami-
natanalyse vorliegenden Kombination von ε2 und ε1.
Meistens beschreibt man das einachsig aufgenom- In most cases the stress-strain curve gained from a
mene Spannungs-Dehnungs-Diagramm als eine ana- uniaxial test is expressed analytically by a relation-
lytische Beziehung σ2 = Fσ (ε2). Daraus errechnet ship σ2 = Fσ (ε2). In case of the biaxial (σ1, σ2) stress
sich die Spannung σ2 im Falle des zweiachsigen state the stress σ2 can be calculated from
comb comb
(σ1, σ2)-Spannungszustandes als σ2 = Fσ ( ε 2,1 ). σ2 = Fσ ( ε 2,1 ). Thus the secant modulus E⊥s follows
comb
Damit kann man den Sekantenmodul E⊥s aus from E⊥s(σ2) = σ2/ ε 2,1 . This procedure is based on
comb
E⊥s(σ2) = σ2/ ε 2,1 berechnen. Dieser Vorgehens- the assumption, that the modulus reduction from E⊥
weise liegt die Annahme zu Grunde, dass die Modul- to E⊥s depends solely on the stress σ2, irrespective of
abminderung von E⊥ auf E⊥s nur von der momentan how the stress σ2 is achieved, whether e.g. by a
wirkenden Spannung σ2 abhängt, unabhängig davon, uniaxial or a biaxial state of stress.
wie die Spannung σ2 zustande kommt, ob z.B. durch
einen einachsigen oder einen zweiachsigen Span-
nungszustand.
Auch bei der Ermittlung von E⊥s für den jeweils In order to determine E⊥s for the next iteration step
nächsten Iterationsschritt benutzt man die bei G⊥||s als one makes also use of the procedure B) which was
vorteilhaft erkannte Vorgehensweise nach B). Verall- recognized on hand of G⊥||s as being favourable. More
gemeinernd lässt sich diese folgendermaßen be- generalized this procedure can be described as fol-
schreiben: lows:
(i) (i)
Wenn man im i-ten Iterationsschritt für eine Schicht k If in the iteration step i the strains ε 1k and ε 2k as well
(i) (i) (i) (i)
die Dehnungen ε 1k und ε 2k und die Schiebung γ 21k as the shear strain γ 21k were calculated for a lamina k,
comb ( i ) (i + 1) (i + 1)
errechnet hat, bestimmt man mit Hilfe von ε 2,1k then the secant moduli E ⊥sk and G ⊥||sk for the ite-
(i) (i + 1) (i + 1) comb ( i )
und γ 21k die Sekantenmoduln E ⊥sk und G ⊥||sk für ration (i + 1) are determined by means of ε 2,1k and
(i)
den (i + 1)-ten Rechengang auf folgende Weise: Im γ 21k in the following way: From the (σ2, ε2) curve or
(σ2, ε2)-Diagramm bzw. (τ21, γ21)-Diagramm greift from the (τ21, γ21) curve one picks the stresses be-
comb ( i ) (i) comb ( i ) (i)
man die zu ε 2,1k bzw. γ 21k gehörenden Spannun- longing to ε 2,1k or γ 21k respectively and calculates
comb ( i ) (i + 1) (i + 1)
gen ab und benutzt diese zusammen mit ε 2,1k bzw. E ⊥sk und G ⊥||sk from the picked stresses and
(i) (i + 1) (i + 1) comb ( i ) (i)
γ 21k zur Berechnung von E ⊥sk und G ⊥||sk . ε 2,1k or γ 21k respectively.

In Wirklichkeit führen die Zusammenhänge zwi- In reality the correlations between microdamage and
schen Mikroschädigung und Sekantenmoduln zu et- secant moduli lead to more complicated relations
was komplizierteren Beziehungen als den bisher dar- than those shown above. Deformation measurements
gelegten. Verformungsmessungen bei (σ2, τ21)-Kom- on laminae under (σ2, τ21) stress combinations re-
binationen haben gezeigt, dass σ2 auch einen Einfluss vealed that σ2 has also an influence on the (τ21, γ21)
auf das (τ21, γ21)-Diagramm ausübt und umgekehrt curve and that on the other hand τ21 does influence
auch τ21 das (σ2, ε2)-Diagramm etwas beeinflusst the (σ2, ε2) curve [Puc96a, Puc98]. In a recent paper
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 79 –

[Puc96a; Puc98]. In einer neueren Arbeit [Puc07] [Puc07] a computational approach has been pre-
sind diese Zusammenhänge mit einem einfachen, sented to take these effects into account by means of
physikalisch begründeten Rechenmodell erfassbar a simple physically based model. The fundamental
gemacht worden. Dessen Grundgedanke besteht da- idea of this model is that not only the dominating
rin, dass nicht nur die „vorherrschende“ Spannung σ2 stress σ2 or τ21 is relevant for the secant modulus E ⊥s
bzw. τ21 für den Sekantenmodul E ⊥s bzw. G ⊥||s and G ⊥||s respectively, but that also the other stresses
maßgebend ist, sondern dass auch die anderen bei ei- which are present in a combined stress state, such as
ner kombinierten Beanspruchung auftretenden Span- also σ1, affect the stress-strain curve due to their con-
nungen, so auch σ1, mit den von ihnen ausgehenden tribution to the microdamage in the composite. Based
Mikroschädigungen einen gewissen Einfluss auf das on this idea the secant moduli E ⊥s and G ⊥||s are di-
jeweilige Spannungs-Dehnungs-Diagramm ausü- rectly calculated from a mathematical function of the
ben. Auf dieser Grundlage werden die Sekantenmo- IFF-stress exposure fE (see Equations (45) to (47))
duln E ⊥s und G ⊥||s direkt aus einer Funktion der von which is caused by the combined action of σ2, τ21 and
σ2, τ21 und σ1 gemeinsam hervorgerufenen ZFB-An- σ1 [Puc07].
strengung fE (siehe Gleichungen (45) bis (47)) be-
rechnet [Puc07].

5.2.3 Kontinuierliche Modulabminderung 5.2.3 Continuous modulus reduction


(Degradation) nach dem ZFB (degradation) after IFF
Wenn für eine Schicht die Bruchbedingung für ZFB If the fracture condition for IFF is satisfied for a
erfüllt ist, muss geprüft werden, ob die auf den entste- lamina, it will be necessary to check whether the nor-
henden faserparallelen Bruchebenen herrschende mal stress σn acting in the ensuing parallel-to-fibre
Normalspannung σn eine Quer-Zug- oder eine Quer- fracture plane is a transverse tensile or a transverse
Druckspannung ist. Bei einer UD-Schicht, die unter compressive stress. In the case of a UD lamina which
ebener (σ1,σ2,τ21)-Beanspruchung steht, genügt es zu is under two-dimensional (σ1,σ2,τ21) stress it will suf-
prüfen, ob σ2 > 0 oder σ2 < 0 ist, siehe fice to check whether σ2 > 0 or σ2 < 0 (see
Gleichung (95). Beide Fälle werden im Folgenden Equation (95)). Both cases will now be examined.
behandelt.

σ2 > 0 in der vom ZFB betroffenen Schicht (Modus A) σ2 > 0 in the lamina affected by IFF (mode A)
Im Falle σ2 ≥ 0 entstehen in der vom ZFB betroffenen In the case where σ2 ≥ 0, as the load increases there
Schicht bei Steigerung der Belastung mehr und mehr arise more and more cracks running transverse to the
senkrecht zur Schichtebene verlaufende Risse, bis lamina plane until under certain circumstances a situ-
unter Umständen die Schicht mit Rissen „gesättigt“ ation occurs where the lamina is “saturated” with
ist, das heißt der kleinste Rissabstand erreicht ist. Die cracks – in other words, the smallest spacing between
mittragende Wirkung der betroffenen Schicht verrin- cracks has been reached. The contribution the af-
gert sich durch die sich öffnenden Risse, die für die fected lamina makes to load-bearing is reduced by
weitere Rechnung als „verschmiert“ betrachtet wer- these opening cracks which for the purpose of further
den. Dies geschieht, indem man für die Berechnung analysis may be regarded as “smeared”. For calculat-
der Verzerrungen des Laminates oberhalb der ZFB- ing the strains of the laminate above the IFF limit of a
Grenze einer UD-Schicht für die vom ZFB betroffene UD lamina, this is done by using the elasticity
Schicht Elastizitätsgrößen E⊥sk, G⊥||sk, ν⊥||k benutzt, values E⊥sk, G⊥||sk, ν⊥||k for the lamina affected by IFF,
die mit einem Faktor η gegenüber den beim Errei- reducing them by a factor η compared to the values
* * *
chen der ZFB-Grenze vorhandenen Werten E ⊥sk , G ⊥||sk , ν ⊥||k which are valid when the IFf limit
* * *
E ⊥sk , G ⊥||sk , ν ⊥||k abgemindert werden. Die Werte is reached. Initially the values fall steeply from the
fallen von den an der ZFB-Grenze erreichten Werten values reached at the IFF limit to approach asympto-
zunächst steil ab, um sich dann asymptotisch an einen tically a residual value which corresponds to the sat-
Restwert anzunähern, der dem Sättigungszustand zu- uration state (Figure 28).
geordnet ist, siehe Bild 28.
In den ursprünglichen Arbeiten über den Einfluss von In the original papers on the influence of IFF on the
ZFB auf die Steifigkeiten wurden alle drei Elastizi- stiffness all three elasticity values have been reduced
tätsgrößen im gleichen Maße mit einem Faktor ηk ab- by the same amount with a factor ηk:
gemindert:
– 80 – VDI 2014
014 Blatt 3 / Part 3

Bild 28. Abminderungsfaktor η nach Gleichung (93) in Abhän- Figure 28. Reduction factor η in accordance with Equation (93)
gigkeit von der errechneten Anstrengung fE IFF oberhalb der as a function of the calculated stress exposure fE IFF above the
ZFB-Grenze IFF limit
Als Parameter ist ηR angegeben, dessen Wert die Reststeifigkeit ηR is given as a parameter whose value represents residual stiff-
repräsentiert. ness.

* * * * * *
E⊥sk = ηk E ⊥sk; G⊥||sk = ηk G ⊥||sk ; ν⊥||k = ηk ν ⊥||k E⊥sk = ηk E ⊥sk; G⊥||sk = ηk G ⊥||sk ; ν⊥||k = ηk ν ⊥||k
(92) (92)
* * * * * *
E ⊥sk , G ⊥||sk , ν ⊥||k sind die beim Erreichen der ZFB- E ⊥sk , G ⊥||sk , ν ⊥||k are the values which apply when
Grenze gültigen Werte. the IFF limit is reached.
Für den Abminderungsfaktor ist die folgende empiri- The following empirical relationship is recom-
sche Beziehung empfohlen worden [Puc96a]: mended for the reduction factor [Puc96a]:
1 – η Rk 1 – η Rk
ζk
- + η Rk für f E IFFk > 1 (93)
η k = ------------------------------------------- η k = -------------------------------------------
ζk
- + η Rk for f E IFFk > 1 (93)
1 + a k ( f E IFFk –1 ) 1 + a k ( f E IFFk –1 )

Darin ist ηRk der Restwert von ηk, dem sich ηk bei Here ηRk is the residual value of ηk which ηk asymp-
Sättigung mit Rissen asymptotisch nähert. Der Ab- totically approaches at saturation with cracks. The re-
minderungsfaktor ηk wird in Gleichung (93) vom duction factor ηk in Equation (93) is made dependent
Grad der Überschreitung der ZFB-Grenze on the degree to which the IFF limit is exceeded.
f E IFF k – 1 (94) f E IFF k – 1 (94)
abhängig gemacht, weil die ZFB-Anstrengung dieje- The IFF-stress exposure fE IFF is used for this purpose,
nige Größe ist, die das Zusammenwirken der ver- since this expression is the only one which describes
schiedenen Spannungen σ2 und τ21 beim Zustande- quantitatively the interaction of the different stresses
kommen des ZFB erfasst. producing the IFF.
Der tatsächliche Verlauf von η über (fE IFF – 1) kann The actual course of η plotted against (fE IFF – 1) can
nur experimentell ermittelt werden. Bisher vorlie- only be determined by experiment. Existing findings
gende Erfahrungen [Kno03; Kno06] zeigen, dass ein [Kno03; Kno06] indicate that a value of ξ = 1,3 can
Wert ξ = 1,3 in Betracht kommt (bei konstantem Fak- be considered (with a constant factor of a = 5).
tor a = 5).
* * * * * *
In [Puc96a] wurden E ⊥s , G ⊥||s und ν ⊥|| noch mit In [Puc96a] E ⊥s , G ⊥||s and ν ⊥|| were still reduced by
einem gleich hohen η-Wert abgemindert. Neuere the same value for η. Results of more recent research
*
Forschungsergebnisse [Kno03; Kno06] legen jedoch [Kno03; Kno06] do, however, suggest that G ⊥||s
* * *
nahe, G ⊥||s geringer abzumindern als E ⊥s . Dies should be reduced less than E ⊥s . This can be done,
* *
kann z.B. dadurch geschehen, dass bei E ⊥s ein Wert for example, by selecting a value of ηR = 0,03 for E ⊥s
* *
ηR = 0,03 gewählt wird, für G ⊥||s aber ηR = 0,25 bei but for G ⊥||s selecting a value of ηR = 0,25 in the case
GFK und bei CFK sogar ηR = 0,6. Eine ausführliche of glass-fibre-reinforced plastic and even ηR = 0,6 for
Darstellung dieser Zusammenhänge findet sich in carbon-fibre-reinforced plastic. A detailed treatment
[Kno07]. of this topic may be found in [Kno07].
VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 81 –

Die zur Berechnung der „Überanstrengung“ The stress exposure f E IFFk above the IFF limit which
( f E IFFk –1 ) benötigte Anstrengung f E IFFk oberhalb is required for calculating the “excessive stress expo-
der ZFB-Grenze wird mit den beim Erreichen der sure” ( f E IFFk –1 ) is calculated using the values for
ZFB-Grenze vorhandenen Werten für E *⊥sk , G ⊥||sk* , *
E *⊥sk , G ⊥||sk , ν *⊥||k which are valid when the IFF limit
ν ⊥||k berechnet. Diese werden für die Berechnung
* is reached. These are kept constant for calculating the
der für die ZFB-Anstrengung maßgebenden Span- stresses beyond the IFF limit which are decisive for
nungen oberhalb der ZFB-Grenze konstant gehal- IFF stress exposure. In this way, the calculated fictive
ten. Die errechnete fiktive Überanstrengung excessive stress exposure ( f E IFFk –1 ) becomes a
( f E IFFk –1 ) wird auf diese Weise ein Maß für den measure of the degree to which the IFF limit is ex-
Grad der Überschreitung der ZFB-Grenze. Je größer ceeded. The greater it is, the higher will be the crack
sie ist, desto höher ist die Rissdichte der k-ten density in the kth lamina.
Schicht.
Die abgeminderten Werte nach Gleichung (92) wer- The reduced values according to Equation (92) are
den nur benötigt, um die durch zunehmende Riss- only needed for determining the elongations and
dichte (geringfügig) vergrößerten Dehnungen und shear strains of the laminate which are (slightly) in-
Schubverformungen des Laminates zu bestimmen. creased by the increasing crack density. This is re-
Dies ist für eine ganz korrekte Berechnung der für quired for an absolutely correct calculation of the
den FB maßgebenden Spannungen σ1 aller Schichten stresses σ1 in all laminae which decisively influence
erforderlich. the FF.
Allerdings gibt es Laminate, deren Dehnungen und There are, however, laminates whose elongations and
Schubverformungen so sehr vom „Fasergerüst“ do- shear strains are so greatly dominated by the “fibre
miniert sind, dass auf das Rechnen mit abgeminder- structure” that in analysis it is possible to dispense
ten Moduln verzichtet werden kann (siehe Ab- with reduced moduli (see Section 5.2.5).
schnitt 5.2.5).
σ2 < 0 in der vom ZFB betroffenen Schicht σ2 < 0 in the lamina affected by IFF
(Modus B und Modus C) (mode B and mode C)
Nach einem ZFB werden bei σ2 < 0 über die aufein- Following an IFF if σ2 < 0, transverse compressive
andergepressten Rissufer auch weiterhin Quer-Druck- stresses will continue to be transmitted by the
spannungen übertragen. Dies gilt auch, wenn sich bei pressed-together crack sides . This also applies if
A A
Spannungsverhältnissen |σ2/τ21| > R ⊥⊥ ⁄ τ 21c (siehe under stress ratios of |σ2/τ21| > R ⊥⊥ ⁄ τ 21c (see Fig-
Bild 14) „schräge“ Risse einstellen, die gegenüber der ure 14), “oblique” cracks arise which are inclined at
Dickenrichtung um einen Winkel θfp geneigt sind, an angle of θfp to the thickness direction (see
siehe Bild 16. Mit zunehmendem Verhältnis |σ2/τ21| Figure 16). As the |σ2/τ21| ratio increases, so does the
vergrößert sich der Winkel θfp. Bei reiner Quer- angle θfp increase. With purely transverse compres-
Druckbeanspruchung stellen sich Werte von ±50° bis sive stress, values from ±50° to ±55° are found. How-
±55° ein. Die Normalspannung σn auf der Bruche- ever, if σ2 < 0, the normal stress σn on the fracture
bene bleibt aber bei σ2 < 0 stets eine Druckspannung, plane will always remain a compressive stress be-
denn es gilt cause of
σn = σ2 cos2θfp (95) σn = σ2 cos2θfp (95)
Bei der Verformungsanalyse des Laminates oberhalb Account is taken of this situation in the deformation
der ZFB-Grenze wird dieser Situation dadurch Rech- analysis of the laminate above the IFF limit by the
nung getragen, dass auch nach dem Eintritt des ZFB fact that even after occurrence of the IFF the secant
ebenso wie vorher mit dem Sekantenmodul E⊥s ge- modulus E⊥s will still be used for calculation as pre-
rechnet wird, der dem (σ2, ε2)-Spannungs-Stau- viously, being taken from the (σ2, ε2)-compression
chungs-Diagramm entnommen wird. Dazu muss das stress-strain diagram. In addition, under certain cir-
an der „isolierten UD-Schicht“ ermittelte (σ2, ε2)-Di- cumstances the (σ2, ε2)-diagram obtained for the
agramm unter Umständen etwas über seinen End- “isolated UD lamina” may need to be extrapolated
punkt hinaus verlängert werden. Auch ν⊥||* wird in beyond its end point. In the case σn > 0 even ν⊥||* will
diesem Fall (σn > 0) nicht mit η abgemindert. not be reduced by η.
Unter der Wirkung von Schubspannungen τ21 können As a consequence of shear stresses τ21 the crack sides
sich die Rissufer trotz einer von der Druckspannung may shift locally somewhat with respect to each other
σn hervorgerufenen Reibung örtlich etwas gegenein- despite the friction arising from the compressive
ander verschieben. Für die Verformungsanalyse er- stress σn. As far as strain analysis is concerned, a cer-
– 82 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

* *
scheint deshalb eine gewisse Abminderung von G ⊥||s tain reduction in G ⊥||s above the IFF limit seems jus-
*
oberhalb der ZFB-Grenze gerechtfertigt. Die Abmin- tified. As a rule the reduction in G ⊥||s does not have
*
derung von G ⊥||s mit η hat in der Regel keinen star- a marked influence on the strains of the laminate
ken Einfluss auf die Verzerrungen des Laminates, which is why η can be used for the sake of simplicity
*
weshalb man einfacherweise η für die Abminderung for the reduction in G ⊥||s just as if σ2 > 0.
*
von G ⊥||s ebenso berechnen kann wie bei σ2 > 0.
Infolge der alleinigen η-Abminderung von G⊥* ||s ver- As a consequence of the solitary η reduction of G⊥*||s
größert sich mit zunehmender Überschreitung der the stress ratio |σ2/τ21| increases as the IFF limit is
ZFB-Grenze das Spannungsverhältnis |σ2/τ21|. Das further exceeded. What this means is that cracks
bedeutet, dass bei höheren Lasten entstehende appearing at higher loads have a larger angle θfp
Risse einen größeren Bruchwinkel θfp aufweisen of the fracture plane than those which appear
als jene, die bald nach Überschreiten der ZFB- shortly after the IFF limit is crossed [Puc02b]. As-
Grenze entstanden sind [Puc02b]. Unter der An- suming that the “parameter coupling”
nahme, dass die „Parameterkopplung“ c ⁄ RA = pc ⁄ R
p ⊥⊥ ⊥⊥ ⊥|| ⊥|| holds, the following relation-
c ⁄ RA = pc ⁄ R
p ⊥⊥ benutzt werden darf, gilt fol- ship is valid for the angle of the fracture plane
⊥⊥ ⊥|| ⊥||
gende Beziehung für den Bruchwinkel [Puc02b]: [Puc02b]:

R ⊥⊥A 2 τ 21 2 R ⊥⊥A 2 τ 21 2


- ⋅  ------
---------------------------  --------- - ⋅  ------
---------------------------  ---------
1 1
cos θ fp = - +1 (96) cos θ fp = - +1 (96)
2 ( 1 + p ⊥⊥ c ) R   σ2  2 ( 1 + p ⊥⊥ c ) R   σ2 
⊥|| ⊥||

Große Bruchwinkel θfp in relativ dicken Schichten Large fracture plane angles θfp in relatively thick
bei hohen Querdruckspannungen σ2 sind gefährlich, laminae with high transverse compressive stresses σ2
weil sie eine Sprengwirkung auf ihre Nachbarschich- are dangerous because they have an “explosion ef-
ten ausüben. Diese ist eine Folge der Keilwirkung, fect” on the laminae to which they are adjacent. This
die entsteht, wenn unter der Wirkung der Druckspan- is a consequence of the wedge effect which arises
nung σ2 die schrägen Bruchebenen aufeinander ab- when the inclined action-planes slip over each other
gleiten [Puc98]. Durch diese Sprengwirkung können as the result of the compressive stress σ2 [Puc98].
örtliche Delaminationen entstehen, und es ergibt sich This wedge effect may bring about local delamina-
die Gefahr des Knickens oder Beulens angrenzender tion which may also lead to a danger of collapsing or
Schichten. Ein ZFB, der überwiegend unter der Wir- buckling of neighbouring laminae. An IFF which
kung von σ2 < 0 entsteht, wobei |σ2| > |τ21| ist, kann arises predominantly from the effect of σ2 < 0, if
deshalb unter gewissen Umständen bereits den Total- |σ2| > |τ21|, may therefore, under certain circum-
bruch des Laminates einleiten. Hierüber wird für eine stances, lead to total failure of the laminate. This is
Torsionsfeder in [Gar93; Puc02b] berichtet. reported for a torsional spring in [Gar93; Puc02b].
Bei Laminaten, die beanspruchungsgerecht für meh- IFFs of Mode C under quasistatic loading are seldom
rere Lastfälle ausgelegt sind und dementsprechend found with laminates which have been designed to
drei oder vier Faserrichtungen enthalten, sind ZFB cope with several loading cases appropriate to the
vom Modus C bei quasistatischer Belastung selten. stresses they will encounter and which therefore con-
Die Möglichkeit des Auftretens von ZFB (Mode C) tain three or four different fibre orientations. How-
muss aber rechnerisch abgeklärt werden. Rechener- ever the possibility of IFF (Mode C) occurring must
gebnisse von Festigkeitsanalysen, die oberhalb eines be clarified analytically. The results of strength ana-
solchen „keilförmigen“ ZFB liegen, bedürfen einer lyses which lie above a “wedge-shaped” IFF of this
gründlichen, unter Umständen auch experimentellen kind will require thorough examination, and under
Abklärung. certain circumstances experimental clarification may
even be needed.
Wenn sich bei σ2 < 0 Anstrengungswerte fE IFF > 1,5 If in case of σ2 < 0 excertions fE IFF > 1,5 are obtained
ergeben, kann es nötig werden, auf eine verfeinerte by the method described, it may become necessary to
Betrachtungsweise überzugehen [Puc02b]. Bei dieser change to a more sophisticated approach [Puc02b].
werden die Spannungen σ2 und τ21 für die Bestim- Here the stresses σ2 and τ21 for determining the IFF
mung der ZFB-Anstrengung mit den durch unter- stress exposure are calculated using the secant mod-
schiedliche η-Werte abgeminderten Sekantenmoduln uli which have been reduced by different η values,
berechnet, und auch die Entwicklung der Bruchwin- and even the development of the angle of the fracture
kel θfp wird betrachtet. Anders als bei der bisher be- plane θfp is taken into consideration. Unlike the pro-
schriebenen Vorgehensweise wird die ZFB-Anstren- cedure previously described, the IFF stress exposure
gung dann aus Spannungen σ2 und τ21 ermittelt, die is then determined from stresses σ2 and τ21 which are
VDI 2014
014 Blatt 3 / Part 3 – 83 –

sich mit abgeminderten Moduln errechnen. Bei der obtained using the reduced moduli. In the case of the
Druckspannung σ2 macht sich nur eine geringe Ab- compressive stress σ2 only a minor reduction in E⊥s
minderung von E⊥s bemerkbar, die sich aus dem Fort- becomes noticeable, which arises from progressing in
schreiten auf dem nötigenfalls extrapolierten (σ2, ε2)- the (σ2, ε2)-compression-strain diagram which is ex-
*
Spannungs-Stauchungs-Diagramm ergibt. Hingegen trapolated where necessary. On the other hand, G ⊥||s
*
wird G ⊥||s bei der Laststeigerung rapide mit einem is rapidly reduced by a factor of η as the load in-
Faktor η abgemindert. Dabei wird η durch Iteration creases. Here η is determined by iteration such that a
*
so bestimmt, dass sich aus den mit E⊥s und η · G ⊥||s stress exposure fE IFF is calculated using the stresses
*
bestimmten Spannungen eine Anstrengung fE IFF er- obtained with E⊥s and η · G ⊥||s which remains con-
rechnet, die konstant beim Wert fE IFF = 1 verharrt, stant at fE IFF = 1 (see [Puc02b]).
siehe [Puc02b].

5.2.4 Auswirkung von FB 5.2.4 Effect of FF


Wenn bei der Belastungssteigerung zum ersten Mal When, as the loading increases, the FF condition
in einer Schicht des Laminates die FB-Bedingung f E IFFk = 1 is satisfied for the first time in one lamina
f E IFFk = 1 erfüllt ist, sollte man die erreichte Belas- of the laminate, the loading reached at that point
tung als Bruchbelastung des Laminates betrachten, should be regarded as the fracture loading for the
obwohl bei einem Laminat mit mehr als drei Faser- laminate although when a laminate has more than
richtungen auch der FB in einer Schicht unter Um- three fibre orientations even FF in one lamina may
ständen noch nicht zur totalen Erschöpfung der Trag- under certain circumstances not yet lead to total ex-
fähigkeit des Laminates führt. Man kann sich ein Bild haustion of the load-bearing capacity of the laminate.
von einer eventuell noch vorhandenen Resttragfähig- It is possible to get an idea of a residual load-bearing
keit machen, wenn man nach Eintritt eines FB alle capacity which may still be present after a FF occurs
Steifigkeiten der betroffenen Schicht zu Null setzt, by setting all stiffness values of the affected lamina to
ihre geometrischen Abmessungen aber beibehält, zero but retaining the geometrical dimensions. The
und die Belastung des Laminates rechnerisch so loading on the laminate is then increased in the calcu-
lange steigert, bis keine Laststeigerung mehr möglich lation to the point where no further increase in load-
ist. ing is possible.

5.2.5 Vereinfachungen und selektive 5.2.5 Simplifications and selective


Nachprüfungen reviews
Bei einem Laminat, in dem die Kräfte zum weit über- In a laminate where very much the greater part of the
wiegenden Teil durch die Fasern aufgenommen wer- loads is taken up by the fibres, the stresses σ2 and τ21
den, haben die Spannungen σ2 und τ21 nur einen ge- will only have a minor influence on its strains. This
ringen Einfluss auf seine Verzerrungen. Dies gilt be- applies particularly to laminates made of CFRP. For
sonders für Laminate aus CFK. Deshalb ändert auch this reason, even an η reduction in the variables
* * * * * *
eine η-Abminderung der Größen E ⊥sk , G ⊥||sk , ν ⊥||k E ⊥sk , G ⊥||sk , ν ⊥||k will bring about little change in
wenig an den Verzerrungen des Laminates. Das heißt, the laminate strains. This means that even if stiffness
dass auch bei Verzicht auf die Steifigkeitsabminde- reduction is not implemented after occurrence of IFF
rung nach Eintritt von ZFB die Verzerrungen des La- the strains in the laminate and thus in the lamina in
minates und damit der jeweiligen Schicht in guter question will still be calculated with a good degree of
Näherung errechnet werden. Sinnvollerweise rechnet approximation. It appears reasonable in this case to
man in diesem Fall mit konstanten Moduln E ⊥, G ⊥II , calculate with constant moduli E ⊥, G ⊥II , these being
die sich als Mittelwert aus dem Modul beim Belas- obtained as mean values from the modulus at the start
tungsbeginn und dem Sekantenmodul beim Errei- of loading and from the secant modulus at lamina
chen der jeweiligen Festigkeit R⊥c , R⊥|| infolge ein- fracture stresses (R⊥c , R⊥||) resulting from uniaxial σ2
achsiger σ2- bzw. reiner τ21-Beanspruchung ergeben. loading or pure τ21 loading. With this linearized
Man braucht bei Anwendung dieser linearisierten form of calculation, it is not necessary to apply the
Rechnung die Belastung des Laminates nicht in load on the laminate in increments but instead the
Stufen aufzubringen, sondern kann für eine zu stress exposures f E IFFk and f E FFk for IFF or FF
Grunde gelegte Belastung direkt die Anstrengun- can be calculated directly in one step for the load-
gen f E IFFk und f E FFk für ZFB bzw. FB für alle ing in question for all k = (1 to n) laminae
k = (1 bis n) Schichten errechnen [Puc96a]. [Puc96a].
– 84 – VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3

Im Zweifelsfall kann man nachträglich prüfen, ob die In doubtful cases, it is possible to check afterwards to
benutzte Näherung bei der Verformungsberechnung see whether the approximation for the calculation of
berechtigt war, indem man in einem zweiten Rechen- the deformations used was justified by reducing
gang in Schichten, für die ZFB bei σ2 > 0 errechnet E ⊥ and G ⊥II to about one-tenth of their original
wurde, E ⊥ und G ⊥II auf etwa 1/10 des ursprüngli- value in a second calculation operation in laminae
chen Wertes herabsetzt. Wenn sich dadurch die Er- where IFF was calculated when σ2 > 0. If this does
gebnisse für die Verformungen des Laminates nicht not result in any considerable changes in the laminate
wesentlich ändern, war die Näherung berechtigt. strains calculated, the approximation may be re-
garded as having been justified.
Mit Hilfe des erhaltenen Überblicks lässt sich ent- On the basis of the overview thus obtained, a decision
scheiden, ob an bestimmten Stellen eine aufwändi- can now be taken as to whether a more complex re-
gere Nachprüfung erforderlich ist. Eine solche sollte view is necessary for certain locations. A review of
auf jeden Fall durchgeführt werden, wenn in einer this kind should always be carried out when, as a con-
oder mehreren Schichten vor Erreichen des FB ein sequence of a predominating compressive stress
ZFB infolge überwiegender Druckspannung σ2 < 0, σ2 < 0, an IFF occurs in one or more lamina before
das heißt ein keilförmiger ZFB (Modus C) auftritt the FF is reached – in other words, a wedge-shaped
und dabei fE IFF > 1,5 errechnet wurde. IFF – and the stress exposure here calculated was
fE IFF > 1,5.

5.2.6 Maßnahmen zur zielgerichteten 5.2.6 Making specific improvements


Verbesserung von Laminaten in laminates
Für eine zielstrebige Änderung gelten die folgenden The following rules apply to making improvements
Regeln: with particular objectives in mind:
• Ergibt die Bruchanalyse einen „zu frühen“ FB ei- • Should fracture analysis indicate “premature” FF
ner Schicht, so ist die wirksamste Gegenmaß- in a lamina, then the most effective countermea-
nahme eine Erhöhung der Fasermenge, das heißt sure is to increase the amount of fibres – in other
der Dicke der betreffenden Schicht, wodurch de- words, the thickness of the lamina in question –
ren Dehnung ε1k und somit die faserparallele thereby reducing their strain ε1k and thus the paral-
Spannung σ1k herabgesetzt wird. lel-to-fibre stress σ1k.
• Soll jedoch die ZFB-Grenze einer Schicht k her- • However, if the IFF limit of a lamina k is to be
aufgesetzt werden, ist die Erhöhung der Dicke raised, increasing the thickness of this lamina will
dieser Schicht normalerweise kein wirksames not normally be an effective answer. Significantly
Mittel. Bedeutend wirkungsvoller ist es, zusätzli- more effective is to arrange additional fibres at an
che Fasern unter etwa 90° zu den Fasern der be- orientation angle of about 90° or so to the fibres
troffenen Schicht k anzuordnen, wenn σ2k den of the lamina k in question if σ2k exerts the pre-
überwiegenden Einfluss auf die ZFB-Anstren- dominantly influence on the IFF stress exposure
gung f E IFFk der k-ten Schicht hat. Zusätzliche Fa- f E IFFk of the kth lamina. Additional fibres angled
sern in Richtungen unter etwa +45° und –45° zur at about +45° and –45° or so to the fibre direction
Faserrichtung der betroffenen Schicht k sollte of the lamina in question k should be provided if
man vorsehen, wenn τ21k einen wesentlichen Ein- τ21k has a major influence on f E IFFk . As a rule,
fluss auf f E IFFk hat. Man wird aber in der Regel however, the procedure will not be to introduce
keine zusätzlichen Schichten mit neuen Faserrich- additional laminae with new fibre directions but
tungen einführen, sondern, wenn Schichten vor- instead, if there are laminae already present
handen sind, deren Fasern ungefähr in den in whose fibres run approximately in the directions
Frage kommenden Richtungen verlaufen, die Fa- under consideration, simply to increase the quan-
sermenge in diesen Schichten erhöhen. tity of fibres in these laminae.
Grundsätzlich erscheint eine Auslegung und Di- Basically a design and dimensioning of laminates
mensionierung von Laminaten in tragenden in load-bearing structures will be reasonable
Strukturen sinnvoll, bei der ZFB bis zur höchsten when the IFF can be avoided right up to the high-
im normalen Betrieb auftretenden Last (im Aero- est load encountered under normal operational
space-Bereich Design Limit Load genannt) ver- conditions (in aerospace design this is termed the
mieden werden und die gleichzeitig einen hinrei- “design limit load”) and which simultaneously
chend großen Sicherheitsabstand gegenüber er- guarantees an adequate safety margin with re-
rechneten FB-Grenzen gewährleistet. Für Ex- spect to the FF limits calculated. For extreme load-
VDI 2014 Blatt
latt 3 / Part 3 – 85 –

tremlastfälle mit sehr kleiner Eintrittswahrschein- ing cases which have a very low probability of oc-
lichkeit (z.B. Jahrhundertsturm) kann die ZFB- curring (for example, storms of the century), the
Grenze überschritten werden; es darf aber kein IFF limit may be exceeded – but in such a case no
FB auftreten. FF may be permitted to occur.

5.3 Anwendung der schichtenweisen 5.3 Application of lamina-by-lamina


Bruchanalyse für verschiedene fracture analysis for different
Beanspruchungsarten types of loading
Die bisherigen Ausführungen im Abschnitt 5.2 zur The information given in Section 5.2 regarding using
Voraussage des Laminat-Versagens mit Hilfe der lamina-by-lamina failure analysis to predict laminate
schichtenweisen Bruchanalyse gelten zunächst nur failure applies at the moment only to laminates sub-
für kurzzeitbeanspruchte Laminate. Im Folgenden ject to short-term loads. In this section we shall de-
wird erläutert, dass die Anwendung der schichten- monstrate that the use of lamina-by-lamina fracture
weisen Bruchanalyse auch für ruhend und schwin- analysis is to be strongly recommended also for lami-
gend beanspruchte Laminate sehr empfehlenswert nates under constant static load or laminates which
ist. Dabei wird die Methode der schichtenweisen are subject to alternating loads. Here the lamina-by-
Bruchanalyse für die gezielte Verbesserung des La- lamina fracture analysis method is used to achieve
minates benutzt, jedoch ausdrücklich nicht für die di- specific improvements in the laminate but not, it must
rekte rechnerische Voraussage des Laminat-Versa- be explicitly stated, for direct theoretical prediction
gens. of laminate failure.

5.3.1 Kurzzeitbeanspruchung 5.3.1 Short-term loading


Wenn man in die ZFB-Bedingungen der UD-Schicht If strength values obtained by measurement of “iso-
Festigkeitswerte einsetzt, die an „isolierten“ Schich- lated” laminae during short-term tests are used in the
ten in Kurzzeitversuchen gemessen wurden, errechnet IFF conditions of the UD lamina, calculation using
man mit der schichtenweisen Bruchanalyse ZFB- lamina-by-lamina fracture analysis will yield IFF li-
Grenzen, die zu niedrig sind. Die im Laminat tat- mits which are too low. Those which actually occur
sächlich auftretenden können durchaus doppelt so in the laminat can perfectly well be twice as high as
hoch sein wie die errechneten [Puc02b]. Dies ist the theoretical ones [Puc02b]. This is above all a
vorallem eine Folge des „In-situ-Effekts“ [Cam06]. consequence of the “in situ effect“ [Cam06].
In den Abschnitten 5.5.1 und „Berechnungssoftware“ Advises to a specialized calculation program for the
finden sich Hinweise auf ein spezielles Rechenpro- lamina-by-lamina fracture analysis with continuous
gramm für die schichtenweise Bruchanalyse mit kon- modulus reduction can be found in Section 5.5.1 and
tinuierlicher Modulabminderung. Für eine grobe Ab- “Calculation Software”. In order to get a rough esti-
schätzung der ZFB- und FB-Grenzen des Laminates mate of the IFF and FF limits of the laminate one can
kann auch von dem in Abschnitt 5.2.5 beschriebenen also make use for the approximative procedure de-
Näherungsverfahren Gebrauch gemacht werden. Ein- scribed in Section 5.2.5. However, more detailed re-
gehendere Nachprüfungen sind jedoch unbedingt er- views will be absolutely essential when the results of
forderlich, wenn die Rechenergebnisse auf die Ge- analysis point to a risk of “explosion effects” occur-
fahr einer Sprengwirkung infolge eines keilförmigen ring as the result of a wedge-shaped IFF when σ2 < 0
ZFB bei σ2 < 0 (siehe Abschnitt 5.2.3) hinweisen. In (see Section 5.2.3). In such a case, an attempt should
einem solchen Fall sollte versucht werden, die er- be made to circumvent the danger thus detected by
kannte Gefahr durch eine Änderung des Laminatauf- modifying the laminate structure. How critical a
baus zu beseitigen. Wie kritisch ein solcher keilför- wedge-shaped fracture of this kind may be will de-
miger Bruch ist, hängt u.a. vom Schichtaufbau ab. pend, among other things, on the lamina lay up.

5.3.2 Langzeitbeanspruchung 5.3.2 Long-term loading


Die meisten FKV-Leichtbauteile erfahren im Betrieb In operation most FRP lightweight components expe-
eine ruhende und/oder schwingende Langzeitbelas- rience static and/or cyclic long-term loading. Fre-
tung. Häufig testet man in der Entwicklungsphase ei- quently the basic serviceability is tested during the
nes schwingend beanspruchten Bauteils seine grund- design phase of a cyclically loaded component by
sätzliche Gebrauchstüchtigkeit durch einen Einstu- means of a constant-amplitude fatigue test with a
fen-Schwingversuch mit einer relativ hohen Belas- relatively high loading. Unlike the situation with
tung. Anders als bei Kurzzeitbelastung konnte eine short-term loading, component design and dimen-
– 86 – VDI 2014
4 Blatt 3 / Part 3

solche Bauteilauslegung und -dimensionierung bis- sioning of this kind has hardly enjoyed any support
her kaum durch eine schichtenweise Spannungs- und whatsoever from lamina-based stress and fracture
Bruchanalyse unterstützt werden. Dies ist darin be- analysis. The reason for this is that the database for
gründet, dass die zur Anwendung der schichtenwei- long-term loading which is necessary for the applica-
sen Bruchanalyse notwendige Datenbasis für Lang- tion of lamina-by-lamina fracture analysis is not yet
zeitbelastung noch nicht vorhanden ist. Auch können available. There are also some influences which it
einige Einflüsse mit ihr noch nicht erfasst werden. cannot yet cover either. For this reason it cannot at
Sie kann daher für Langzeitbelastung heute nicht im present be regarded as strictly “precise” in the case of
engeren Sinne als „genau“ angesehen werden. long-term loading.
Weil die bei der schichtenweisen Bruchanalyse be- But since the fracture conditions used in lamina-
nutzten Bruchbedingungen Flächen durch Punkte ge- based fracture analysis, are represented by fracture
messener Festigkeiten im Spannungsraum darstellen, envelopes through points of measured strengths in the
spricht grundsätzlich nichts dagegen, sie auch bei an- stress space, there is basically nothing against using
deren als monoton bis zum Bruch gesteigerten Belas- them even with loads other than monotonous loading
tungen (Kurzzeitbelastung) anzuwenden, wenn die increased up to the point of fracture (short-term load-
entsprechenden Langzeitfestigkeiten eingesetzt wer- ing), if long term strengths are inserted. This also ap-
den. Dies gilt auch für Bruchbedingungen mit physi- plies to fracture conditions with a physical back-
kalischem Hintergrund, wie die Gleichungen (45) bis ground such as Equations (45) to (47), provided the
(47), solange die Bruchmechanismen sich mit der fracture mechanisms do not fundamentally change
Belastungsart nicht grundsätzlich ändern. with the type of loading.
Um bei einer gegebenen statischen Langzeitbelas- For this reason an approximate analytical method is
tung (Kriechen) oder Schwingbelastung (Ermüdung) suggested in [Gar93] for calculating the length of
die jeweilige Lebensdauer bis zum Auftreten von FF operational life before FF or IFF occurs under a given
oder IFF abzuschätzen, hat man in [Gar93] eine nähe- static long-term loading (creeping) or cyclic loading
rungsweise Berechnungsmethode vorgeschlagen. (fatigue). Here the same FF and IFF criteria are used
Dabei werden dieselben FB- und ZFB-Kriterien wie as for short-term loading, however using long term
für Kurzzeitbelastung angewandt, jedoch unter Be- strengths. The basis for this is the observation that
nutzung von Langzeitfestigkeiten. Dies gründet sich laminates which have been correctly designed using
auf die folgende Überlegung: In beanspruchungsge- more than two different fibre orientations for the
recht ausgelegten Laminaten mit mehr als zwei loads will encounter strains εx , εy , γxy which are pri-
Faserrichtungen werden die Verzerrungen εx , εy , γxy marily determined by the strains of the load-bearing
vor allem von den Dehnungen der tragenden Fasern fibres which, due to the fibre modulus being very
bestimmt, die sich wegen des im Vergleich zum Mo- much greater than the matrix modulus, do not change
dul der Matrix sehr viel höheren Fasermoduls durch to any considerable extent as the result of stress redis-
kriechbedingte Spannungsumlagerungen nicht nen- tribution due to creep. This means that with the plane
nenswert ändern. Das bedeutet, dass beim ebenen (σ1,σ2,τ21)-stress state of a lamina in a laminate under
(σ1,σ2,τ21)-Spannungszustand einer Schicht in einem static or cyclic constant-amplitude long-term load-
Laminat unter ruhender oder schwingender Einstu- ing, the layer strains ε1 , ε2 , γ21 remain approximately
fen-Langzeitbelastung die Verzerrungen ε1 , ε2 , γ21 constant. On the other hand the matrix-dominated
der Schichten annähernd konstant bleiben. Hingegen stresses σ2 and τ21 fall markedly during the course of
werden die matrixdominierten Spannungen σ2 und time due to relaxation processes and above all due to
τ21 durch Relaxationsvorgänge und vor allem durch microdamage. For this reason, in order to estimate the
Mikroschädigungen im Laufe der Zeit stark abneh- long-term resistance to IFF in a UD lamina in a lam-
men. Deshalb werden für die Abschätzung der Lang- inate, creep strengths or fatigue strengths for σ ⊥ -
zeitfestigkeit gegen ZFB einer UD-Schicht im Lami- and τ ⊥II -stressing (Figure 10) are required which are
nat Zeitstandfestigkeiten oder Schwingfestigkeiten not determined at constant stress but instead at con-
bei σ ⊥ - und τ ⊥II -Beanspruchung (Bild 10) benötigt, stant elongation ε ⊥ or shear strain γ ⊥II .
die nicht bei konstanter Spannung sondern bei kon-
stanter Dehnung ε ⊥ bzw. Schiebung γ ⊥II ermittelt
werden.

Näherungsweise Vorhersage des ZFB Approximate prediction of IFF


Da es aussichtslos erscheint, das „Weglaufen“ der Since it appears to be pointless to trace by calculation
matrixdominierten Spannungen σ2 und τ21 bei the “running away” of the matrix-dominated stresses
VDI 2014
014 Blatt 3 / Part 3 – 87 –

schwingender Einstufen-Beanspruchung rechne- σ2 and τ21 in the case of cycling constant-amplitude


risch zu verfolgen, behilft man sich folgendermaßen: loading, the following approach may be used as a
substitute:
• Man benutzt als Festigkeitsparameter Schwingfes- • Strength parameters are used as long term
tigkeiten σ ⊥ ( N ) , τ ⊥II ( N ) , die an „isolierten“ UD- strengths σ ⊥ ( N ) , τ ⊥II ( N ) which are determined
Schichten nicht wie üblich mit konstanter Ober- at “isolated” UD laminae not, as is usual, with
t c t c
und Unterspannung für σ ⊥ - oder σ ⊥ -Beanspru- constant upper and lower stresses for σ ⊥ or σ ⊥
chung oder τ ⊥II -Beanspruchung ermittelt werden, stressing or τ ⊥II stressing but come instead from
sondern aus Schwingfestigkeitsversuchen stam- fatigue strength tests in which the upper and the
men, in denen der obere und der untere Wert der lower values of cycling strain ε ⊥ or γ ⊥II are kept
schwingenden Verzerrung ε ⊥ oder γ ⊥II während constant for the entire duration of the test. N is the
der ganzen Versuchsdauer konstant gehalten wer- number of cycles to fracture at which the isolated
den. N ist die Bruch-Lastspielzahl, bei der die iso- individual UD lamina breaks as the result of an
lierte UD-Einzelschicht infolge eines ZFB bricht. IFF.
• Es werden jedoch weiterhin die mit den Spannun- • However the IFF criteria formulated with the
gen σ2, τ21 usw. formulierten ZFB-Kriterien be- stresses σ2, τ21 and so on are still used since it
nutzt, weil es physikalisch sinnvoller ist, Bruch- makes sense to formulate fracture criteria with
kriterien mit Spannungen statt mit Verzerrungen stresses rather than with strains [Puc92b]. To
zu formulieren [Puc92b]. Um dies zu ermögli- make this possible, the test results from the S-N
chen, muss man auch den in das Bruchkriterium curve obtained with strain control which are to be
einzusetzenden Versuchsergebnissen aus der ver- used in the fracture criterion have to be given the
zerrungsgesteuert ermittelten Wöhlerkurve die dimension of a stress.
Dimension einer Spannung geben.
In Bild 29 ist schematisch dargestellt, welche An- Figure 29 shows schematically the assumptions
nahmen für die Berechnung der Spannungs-Verzer- used for calculating the stress-strain behaviour for
rungs-Zusammenhänge bei Belastung und Entlas- both loading and unloading. Figure 29a and
tung getroffen werden. Bild 29a und Bild 29b bezie- Figure 29b refer to an “isolated” UD-lamina as it ex-
hen sich auf eine „isolierte“ UD-Schicht, beispiels- ists for instance in hoop-wound 90°-tubular speci-
weise in Form eines rohrförmigen 90°-Probekörpers mens. This kind of specimen is used for the determi-
für die Ermittlung von Wöhlerlinien bei einachsiger nation of S-N curves both for uniaxial transverse
σ ⊥ -Beanspruchung oder reiner τ ⊥II -Beanspruchung. stressing σ ⊥ and for pure longitudinal shear stressing
Bei der Erstbelastung zeigt sich bei der ( σ ⊥, ε ⊥ ) - τ ⊥II . The ( σ ⊥, ε ⊥ ) and even more the ( τ ⊥II, γ ⊥II )
Linie und besonders ausgeprägt bei der ( τ ⊥II, γ ⊥II ) - curve for this first loading are non-linear showing a
Linie ein degressiver Verlauf. Die Ursache hierfür ist distinct degressive course. Responsible for this phe-
vor allem Mikroschädigung, die mit steigender Span- nomenon are above all micro-cracks which develop
nung zunimmt. Deshalb wird auch der für die mathe- more and more with increasing stresses. That too is
matische Beschreibung benutzte Sekantenmodul E ⊥s the reason for gripping the secant modulus E ⊥s
bei der erreichten Spannung σ2 und nicht bei der er- which is to be used for the mathematical treatment at
reichten Dehnung ε2 abgegriffen. Dies ist bei der the reached stress σ2 and not at the strain ε2. This
Spannungsanalyse einer UD-Schicht innerhalb eines point is of importance for the stress-analysis of an
Laminates von Bedeutung, weil hier σ2 nicht nur von embedded lamina. Here, σ2 depends not just on the
der Dehnung ε2 abhängt sondern auch von der gleich- strain ε2, but on the longitudinal stress σ1, too. The re-
zeitig auftretenden Längsspannung σ1. Es gilt lation σ2 = E ⊥s ⋅ ε 2 + v II⊥ ⋅ σ 1 is valid. This has the
σ2 = E ⊥s ⋅ ε 2 + v II⊥ ⋅ σ 1 , woraus folgt, dass eine hohe effect, that high tensile σ2-stress can occur at ε2 = 0
σ2-Zugspannung auch bei ε2 = 0 oder sogar bei einer or even at slightly negative strain ε2, see also Sec-
leicht negativen Dehnung ε2 auftreten kann, siehe tion 5.2.2.
auch Abschnitt 5.2.2.
Bei der auf die Erstbelastung folgenden Entlastung Unloading the material after first loading does not
tritt keine weitere Mikroschädigung ein, die bislang cause further micro-cracks. However, those which
entstandene wird aber auch nicht wieder rückgängig have already been formed do not recover. Conse-
gemacht. Als Entlastungslinie wird deshalb eine Ge- quently, for the unloading curve a straight line con-
rade angenommen, die vom Endpunkt A der Erstbe- necting the endpoint A of the (first) loading curve
lastungskurve ausgehend in Richtung auf den with the point of origin of the (σ2, ε2) diagram is as-
(σ2, ε2)-Koordinaten-Nullpunkt verläuft. sumed.
– 88 – VDII 2014 Blatt 3 / Part 3

Bild 29. Annahmen über Spannungs/Verzerrungs-Beziehungen Figure 29. Assumptions for the stress/strain-relations of a UD-
einer UD-Schicht bei ebenem Spannungszustand, wie sie für die lamina for 2D-states of stress, as they are used for lifetime anal-
Lebensdauerabschätzung bei schwingender Einstufenbelastung ysis for cyclic one step loading
zu Grunde gelegt werden
a) für eine „isolierte“ UD-Schicht bei reiner τ21-Spannung, a) for an isolated UD-lamina and pure τ21-stress,
b) bei einachsiger σ2-Spannung b) for uniaxial σ2-stress
Die Nichtlinearität bei der Erstbelastung (0 → A) tritt bei der ers- The non-linearity at first loading (0 → A) does not occur at first
ten teilweisen Entlastung (A → B) nicht mehr auf. Bei der verzer- partial unloading (A → B). For the strain controlled determination
rungsgesteuerten Ermittlung von Wöhlerlinien werden die of S-N-curves both limits of the strains (γ21max, γ21min respectively
beiden Grenzen der zyklischen Verzerrung (γ21max, γ21min bzw. ε2max, ε2min) are kept constant. Under these conditions the upper
ε2max, ε2min) konstant gehalten. Der obere und der untere Grenz- and the lower limit of the stress drop with increasing number of
wert der Spannung sinken dabei mit steigender Schwingspiel- cycles N.
zahl N ab.
c) und d) zeigen für eine im Laminat eingebettete UD-Schicht c) and d) show for an embedded UD-lamina the (σ2, ε2)-correla-
die (σ2, ε2)-Beziehungen bei gleichzeitiger Wirkung von σ1 (und tions for the case that σ1 (and τ21) act simultaneously; c) is valid
τ21); c) gilt für die Erstbelastung (0 → A) und d) für die erste teil- for first loading (0 → A) and d) for first partial unloading (A → B)
weise Entlastung (A → B) und die erste Wiederbelastung and first reloading (B → A).
(B → A).
Die schraffierten Bereiche in c) und d) markieren jenen Anteil The hatched areas in b) and c) mark that part of σ2 which origi-
von σ2, der durch v II⊥ ⋅ σ 1 entsteht. nates from v II⊥ ⋅ σ 1 .

Bild 29c und Bild 29d beziehen sich auf die hinsicht- Figure 29c and Figure 29d refer to an embedded UD-
lich ihrer Bruchgefahr in einem Laminat zu beurtei- lamina which has to be judged with regard to the risk
lende UD-Schicht, in der außer σ2 und τ21 auch eine of fracture. This lamina is stressed not just by σ2 and
σ1 Spannung wirkt. Bild 29c gilt für die erste Belas- τ21, but by σ1, too. Figure 29c describes the first load-
tung, Bild 29d für die erste Entlastung und erste Wie- ing, Figure 29d the following first unloading and first
derbelastung. Der Anteil v II⊥ ⋅ σ 1 von σ2, der sich zu reloading. The part v II⊥ ⋅ σ 1 of σ2 which is added to
E ⊥s ⋅ ε 2 addiert, ist schraffiert dargestellt. Wenn E ⊥s ⋅ ε 2 is here marked as the hatched area. When the
beim Punkt A die Spannung σ2 ihren Höchstwert er- transverse stress σ2 has reached its maximum in point
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 89 –

reicht hat, findet sich der für diesen Zustand und da- A, the correct value of E ⊥s for the unloading can be
mit für die Entlastungslinie gültige Wert des Sekan- gripped from point A’ of the (σ2, ε2)-curve for uniax-
tenmoduls E ⊥s beim Punkt A’ an der (σ2, ε2)-Kurve ial loading, thus at the maximum stress σ2 reached at
für einachsige Beanspruchung, das heißt bei der the end of first loading. This maximum stress σ2max is
Spannungshöhe, die am Ende der Erstbelastung er- calculated iteratively doing a lamina-by-lamina stress
reicht wurde. Dieser Höchstwert σ2max errechnet sich analysis (compare Section 5.2.2). Input data for this
iterativ mit Hilfe der nichtlinearen schichtenweisen analysis are the membrane stress resultants per unit
Spannungsanalyse (siehe Abschnitt 5.2.2) aus den length nx max, ny max, nxy max. Analogously, the mini-
am Laminat angreifenden Streckenlasten nx max, mum stress σ2min acting at the end of the first (partial)
ny max, nxy max. Die am Ende der ersten Teilentlastung unloading is calculated from nx min, ny min, nxy min. The
noch wirksame Spannung σ2min errechnet sich secant Young’s modulus E ⊥s is in this case gripped at
ebenso (für die zu untersuchende Schicht mit dem am point A’. This procedure leads to the endpoint B of
Punkt A’ abgegriffenen Sekantenmodul E ⊥s ) aus den the unloading. From this point a consecutive reloa-
Streckenlasten nx min, ny min, nxy min. So findet man den ding starts.
Endpunkt B der Entlastung, von dem nun die erneute
Belastung ausgeht.
Bei den weiteren Be- und Entlastungen hält das vor- The strains ε2 max and ε2 min belonging to the points A
wiegend tragende Fasergerüst die zu den Punkten A and B do practically not change during following
und B gehörenden Dehnungen ε2 max und ε2 min an- loading cycles. This is due to the fact, that the fibres
nähernd konstant. Die bei diesen Dehnungsgrenzen carry the main part of the load in the laminate and de-
auftretenden Spannungen σ2 ändern sich hingegen termine the strains. However, the stresses σ2 resulting
mit zunehmender Lastspielzahl zu kleineren Werten from ε2 max and ε2 min decrease with increasing
hin, sie „laufen weg“. number of cycles, they are “running away”.
In die Bruchbedingungen setzt man als Werte für die The stresses to be inserted into fracture conditions are
auftretenden Spannungen σ2 und τ21 diejenigen the stresses σ2 and τ21 which are present at the begin-
Spannungswerte ein, die beim Beginn der schwingen- ning of the cycling long-term loading. These are
den Belastung auftreten, genau genommen die Werte namely σ2max, τ21max acting at the end of first loading
σ2max, τ21max am Ende der Erstbelastung (Punkt A in (point A in Figure 29c) and at the end of first unload-
Bild 29c) und am Ende der ersten Entlastung ing (point B in Figure 29d). The same procedure is
(Punkt B in Bild 29d). Ebenso wird bei der Angabe used for the determination of the fatigue strengths
der Schwingfestigkeiten σ ⊥ εε⊥ max (N) , σ ⊥ εε⊥ max ( N ) , τ ⊥II γγ⊥II max ( N ) in the S-N curve.
⊥ min min min
τ ⊥II γγ⊥II max
⊥ ⊥II
min
( N ) der Wöhlerlinie verfahren.
⊥II
Soweit wie irgend möglich sollte das Verhältnis der As far as possible the ratio of the maximum and the
maximalen zur minimalen Spannung der zu beurtei- minimum stress in the S-N-curve should be the same
lenden Schicht im Laminat und dasjenige der Probe- in the lamina in the laminate under consideration and
körper für die Wöhlerlinie übereinstimmen. Wegen the UD-ply of the specimen. Because of the (as-
der (angenommenen) linearen Spannungs-Verzer- sumed) linear stress-strain-relations for the cyclic
rungs-Zusammenhänge bei der schwingenden Be- loading and unloading this implies that the ratio of
und Entlastung bedeutet dies, dass auch die Verhält- the maximum and minimum strains is the same for
nisse von maximaler zu minimaler Dehnung oder the lamina of the laminate and the specimen, too. The
Schubverformung bei der zu bewertenden Schicht im used fatigue strength to be inserted into the fracture
Laminat und im Probekörper das gleiche sein sollte. criterion for both σ ⊥ - and τ ⊥II -stressing must be
Die in das Bruchkriterium einzusetzenden Schwing- valid for the same number N of load cycles. It is ex-
festigkeiten für σ ⊥ -Beanspruchung und für τ ⊥II -Be- tremely important that the material properties
anspruchung müssen sich auf die gleiche Schwing- (Young's modulus, process conditions) of the speci-
spielzahl N beziehen. Es ist besonders wichtig, dass men and the layer in the laminate which is to be
so weit wie irgend möglich die Werkstoffbeschaffen- judged are as similar as possible.
heit (Elastizitätsgrößen, Herstellungsbedingungen)
von Probekörper und zu beurteilender Schicht im
Laminat übereinstimmen.
Mit der vorgeschlagenen Methode wird das im Bau- By the proposed method the “running away” of the
teil beobachtete „Weglaufen“ der Spannungen σ2 und stresses σ2 and τ21 observed in the component is con-
τ21 dadurch zumindest näherungsweise berücksich- sidered at least approximately by permitting a similar
tigt, dass man bei der Ermittlung der Festigkeiten im “running away” when determining the strengths in
– 90 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

Probekörper ein ähnliches „Weglaufen“ zulässt, statt the test specimen rather than keeping the stresses
die Spannungen konstant zu halten. Täte man dies constant. If this were not done but strength values
nicht, sondern benutzte wie üblich Festigkeitswerte from S-N curves obtained with constant upper and
aus Wöhlerlinien, die bei konstanter Ober- und Un- lower stress were used instead (as is usual), it would
terspannung aufgenommen wurden, müsste man in then be necessary to calculate using time intervals in
Zeitintervallen rechnen, in denen man abschnitts- which lamina stresses σ2 and τ21 were kept constant
weise die Schichtspannungen σ2 und τ21 konstant on a time segment by segment basis. For this one
hält. Dazu würden schwingspielzahlabhängige Mo- would need moduli dependent on the number of load
duln und schlussendlich eine Schadens-Akkumulati- cycles and ultimately a damage accumulation hy-
ons-Hypothese benötigt. pothesis.
Anders als bei Kurzzeitbelastung ist die beispiels- Unlike the case with short-term stress, the stress
weise mit den Gleichungen (45) bis (47) berechnete exposure fE calculated with, for example,
Anstrengung fE bei Schwingbelastung kein Maß für Equations (45) to (47) is not a direct measure of the
die Bruchgefahr, weil durch die Wöhlerlinie kein risk of fracture as no linear relationship between sup-
linearer Zusammenhang zwischen ertragbarer Span- portable stress and the number of load cycles to frac-
nung und Bruchlastspielzahl gegeben ist. ture is expressed by the S-N curve.
Um mit der vorgeschlagenen Methode die zu erwar- In order to estimate, using the method suggested, the
tende Schwingspielzahl bis zum Beginn der ZFB- number of cycles to be expected before the beginning
Rissbildung bei einer Einstufen-Belastung für eine zu of IFF crack formation in the case of constant ampli-
beurteilende (σ1, σ2, τ21)-Spannungskombination ab- tude loading for a (σ1, σ2, τ21)-stress combination
zuschätzen, muss man iterativ so lange zusammen- which is to be evaluated, it is necessary to keep itera-
hängende Werte σ ⊥ εε⊥ max
min
( N i ) und τ ⊥II γγ⊥II max
min
( Ni ) , tively inputting linked up values σ ⊥ εε⊥ max ( N i ) and
⊥ ⊥II ⊥ min
γ ⊥II max
das heißt solche, die sämtlich zu einer gleichen τ ⊥II γ min ( N i ) – in other words those which belong
⊥II
Bruch-Lastspielzahl Ni gehören, in das Bruchkrite- to an identical number Ni of load cycles to fracture –
rium einsetzen, bis dieses den Wert 1 annimmt. Die into the fracture criterion until it takes on a value of 1.
zu den Festigkeitswerten, mit denen die Bruchbedin- The number Ni of load cycles to fracture belonging to
gung schließlich durch fE = 1 erfüllt wird, gehörende the strength values at which the fracture condition is
Bruch-Schwingspielzahl Ni ist dann die zu erwar- finally satisfied by fE = 1 will thus be the number of
tende Schwingspielzahl bis zum Einsetzen der ZFB- cycles to be expected before IFF crack formation
Rissbildung der betrachteten Schicht im Laminat. commences in the laminate lamina in question.
Manche der hier angestellten Betrachtungen können Many of the observations presented here can be ap-
sinngemäß auf langdauernde (statische) Belastung plied, mutatis mutandis, to (static) loading of long
übertragen werden. In diesem Fall arbeitet man mit duration. In this case, creep strengths
t c t c
Zeitstandfestigkeiten R ⊥ ( t ) , R ⊥ ( t ) , R ⊥II ( t ) , die bei R ⊥ ( t ) , R ⊥ ( t ) , R ⊥II ( t ) are used which were deter-
konstant gehaltener Dehnung ε ⊥ oder Schiebung mined with elongation ε ⊥ or shear strain γ ⊥II kept
γ ⊥II ermittelt wurden (t ist die Standzeit bis zum constant (t is the time-to-fracture by IFF). If calcula-
ZFB). Würde man statt dessen mit Zeitstandfestig- tions were performed not with these but with creep
keiten rechnen, die wie allgemein üblich bei konstant strengths which were determined as usual with σ ⊥ or
gehaltenen Spannungen bei σ ⊥ - oder τ ⊥II -Beanspru- τ ⊥II stressings and stresses kept constant, times-to-
chung ermittelt wurden, würde man zu niedrige fracture before IFF occurs would be obtained, which
Standzeiten bis zum ZFB erhalten. are too short.

Näherungsweise Vorhersage des FB Approximate prediction of FF


Da sich die Spannungen in den Fasern des Laminates Since the stresses in the fibres of the laminate only
bei Langzeitbelastung prozentual nur geringfügig än- change to a minor extent percentually during long-
dern, können im FB-Kriterium FB-Zeitstandfestig- term loading, FF creep strengths or FF fatigue
keiten oder FB-Schwingfestigkeiten angewandt wer- strengths can be applied in the FF criterion, these
den, die – wie üblich – in Versuchen mit zeitlich kon- having been, as usual, obtained by tests where the
stanter σ II -Beanspruchung oder zwischen zwei kon- stressing σ II was kept constant over time or the σ II -
stanten Grenzwerten schwingender σ II -Beanspru- stressing is cycling between two fixed limits.
chung ermittelt werden.
Normalerweise liegen nur Wöhlerlinien für „iso- Normally only S-N curves will be available for “iso-
lierte“ UD-Schichten vor, das heißt es ist im Versuch lated” UD laminae – in other words, no notch effect
keine Kerbwirkung infolge von ZFB in Nachbar- from IFF in adjacent laminae became effective during
VDI 2014
14 Blatt 3 / Part 3 – 91 –

schichten wirksam geworden. Wenn eine schichten- the course of the test. If a lamina-by-lamina fracture
weise Bruchanalyse zeigt, dass in den Nachbar- analysis indicates that IFFs of the type (σ2 > 0) occur
schichten der für die FB-Zeitfestigkeit bei schwin- in the laminae adjacent to the lamina used for deter-
gender Belastung maßgebenden Schicht ZFB des mining the FF fatigue strength under cyclic stress,
Typs (σ2 > 0) auftreten, ist mit einem sukzessiven then one has to be aware that gradual fracture with
Bruchgeschehen mit fortschreitenden Delaminatio- progressive delaminations will occur. Although this
nen zu rechnen, das die übliche schichtenweise type of failure can not be described by the conven-
Bruchanalyse nicht beschreiben kann. Man sollte tional lamina-by-lamina fracture analysis an attempt
aber versuchen, die Kerbwirkung zumindest tenden- should be made at least to determine what the notch
ziell zu erfassen. Dies könnte geschehen, indem man effect will tend to be. This might be done in the analy-
für die Rechnung die Schwingfestigkeiten der ge- sis by reducing the fatigue strengths in the measured
messenen Wöhlerlinie mit einem Faktor 0,6 (für S-N curve by a factor ranging between 0,6 (for a
starke Kerbwirkung) bis 0,9 (für schwache Kerbwir- strong notch effect) and 0,9 (for a weak notch effect).
kung) erniedrigt.
Selbst wenn vorerst noch keine „genaue“ Vorhersage Even if it is not yet possible to predict long-term be-
des Langzeitverhaltens möglich ist, erlaubt die vorge- haviour “accurately”, the method we suggest can al-
schlagene Methode doch bereits, „gute“ und ready differentiate between “good” and“bad” lami-
„schlechte“ Laminatentwürfe für Langzeitbelastung nate designs for long-term loading and unveil weak
zu unterscheiden und Schwachstellen aufzuzeigen. areas of the laminate. In order to obtain dependable
Damit im Laufe der Zeit verlässliche Erfahrungs- empirical values over the course of time, long-term
werte gewonnen werden, sollten Langzeitversuche testing of components should whenever possible be
am Bauteil wo immer möglich durch eine schich- accompanied by a lamina-by-lamina fracture
tenweise Bruchanalyse begleitet werden. analysis.

5.4 Schwingbeanspruchte Laminate 5.4 Cyclically loaded laminates


Auf Grund der besonderen Praxisrelevanz dieser Be- Due to the particular practical relevance of this kind
anspruchungsart sind Phänomenologie und Ansätze of loading, a detailed treatment of the phenomenol-
zu einer Lebensdauerabschätzung in den folgenden ogy and approaches to estimating service life will be
Abschnitten ausführlich erläutert. provided in the sections which follow.
Die Verbesserung der rechnerischen Dimensionie- However, even more research work is required before
rung schwingbeanspruchtes Laminat bedarf jedoch improvements in the analytical dimensioning of lam-
noch weiterer Forschungsaktivität. inates subject to cyclic loading can be achieved.

5.4.1 Schädigungsvorgänge 5.4.1 Fracture processes


Zeitlich veränderliche Langzeitbelastung, oder Time-varying long-term loading, or cyclic loading,
Schwingbelastung, verursacht Schädigungen in der causes damage within the lamina and within the lam-
Schicht und im Laminat, falls die Belastung genü- inate if the stress is repeated often enough. It will lead
gend oft wiederholt wird. Sie führt letztlich zum ultimately to fatigue failure, a destructive failure
Schwingbruch, einem Zerrüttungsbruch, der sich – which, as is described below, normally develops con-
wie unten beschrieben – meist kontinuierlich über tinuously over a long period of time.
einen langen Zeitraum entwickelt.
Die Auswirkung aller dem Schwingbruch vorausge- The effect of all of the instances of damage in the
henden Schädigungen im Laminat kann daher an ih- laminate which precede fatigue failure can therefore
rem Einfluss auf die Beanspruchung und Schädigung be assessed by the loading on and damage to the UD
der am meisten faserbruchgefährdeten UD-Schicht im lamina in the laminate which is most endangered by
Laminat beurteilt werden. Beispielsweise verringert fibre failure. For example, in a [0/90]s laminate fol-
sich bei einem [0/90]s-Laminat nach einer Schwingbe- lowing cyclic loading, the strength determined in the
lastung die in einem Kurzzeitzugversuch in 0°-Rich- 0° direction during a short-term tensile test will de-
tung ermittelte Festigkeit gegenüber einem nicht vor- crease in comparison with a non-preloaded laminate
belasteten Laminat in jenem Ausmaß, in dem der er- to the extent to which the damage state reached has
reichte Schadenszustand die Beanspruchbarkeit der reduced the loading capacity of the 0° UD lamina in
0°-UD-Schicht im Laminat reduziert hat. Hierauf be- the laminate. The method described below for pre-
ruht die unten beschriebene Methode zur Lebensdau- dicting service life is based on this. The S-N curve of
ervorhersage. Die Wöhlerlinie einer Schicht bzw. ei- a lamina or of a laminate containing only 0° laminae
– 92 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

nes Laminates mit ausschließlich 0°-Lagen verläuft runs more flatly due to the fact that there is no dam-
flacher, weil kein schädigender Einfluss durch Schä- aging influence from damage in other laminae (off-
den anderer Schichten (Off-Axis Schichten) besteht, axis laminae), see Figure 32. The strength meas-
siehe Bild 32. Die im Kurzzeitversuch gemessene ured in the short-term test following cyclic loading
Festigkeit nach Schwingbelastung aber vor dem but before fatigue failure is referred to as residual
Schwingbruch bezeichnet man als Restfestigkeit. strength.
Der Schadenszustand des Laminates bei Schwingbe- The damage state of the laminate under cyclic load-
lastung ist im Wesentlichen gekennzeichnet durch ing is basically described by
• Anzahl und Größe der faserparallelen Risse • number and size of parallel-to-fibre cracks (IFF),
(ZFB),
• Delaminationen und • delaminations, and
• örtliches Versagen von Fasern unter Zug- oder • local failure of fibres under tensile or compressive
Druckbeanspruchung. stressing.
Die meisten experimentellen Untersuchungen an Most experimental investigations of laminates
Laminaten wurden bei einachsiger Belastung von have been carried out with a uniaxial loading of
(0/90/±45)-Laminaten in 0°-Richtung durchgeführt. (0/90/ ±45) laminates in the 0° direction. The follow-
Die dabei beobachteten Phänomene sind die folgen- ing phenomena have been observed:
den:
Im Vergleich zur einmaligen Belastung bis zum In comparison with a single instance of loading to
Bruch führt die bis zum Bruch wiederholte Belastung failure, repeated loading at a lower load level until
auf einem geringeren Lastniveau zu zahlreicheren failure results in a greater number of instances of
Schäden der Matrix und der Faser/Matrix-Grenzflä- damage to the matrix and at the fibre-matrix interface
che (Bild 30). Die ZFB sind gleichmäßiger in der (Figure 30). The IFFs are more evenly distributed

Bild 30. Zum Auftreten von Matrixrissen [Puc92b] Figure 30. When matrix cracks occur [Puc92b]
a) Zügige oder schwellende τ21-Schubbeanspruchung führt zu a) Short term or pulsating τ21 shear stressing leads to cracks
Rissen unter 45°, die an den Fasern gestoppt und Ursache under 45° (so called hackles) which are stopped at the fibres
für faserparallele Minidelaminationen werden. and are the cause of parallel-to-fibre mini-delaminations.
b) Wechselnde τ21-Schubbeanspruchung führt zu Rissen unter b) Alternating τ21 shear stressing results in cracks under +45°
+45° und –45° und damit zu einer schnelleren Zerrüttung als and –45° (hackles) and thus to faster destruction than (a).
bei a).
c) Bei σ2-Zugbeanspruchung werden Risse durch Fehlstellen c) With σ2 tensile stressing cracks are particularly encouraged
besonders begünstigt und können sich ungehindert entlang where there are flaws and can spread along the fibres with-
der Fasern aus breiten. out hindrance.
d) Wechselnde σ1-Beanspruchung führt u.a. an der Spitze von d) Alternating σ1 stressing results in, among other things,
gebrochenen Einzelfasern zu senkrecht zur Faser verlaufen- cracks occurring at the tip of broken individual fibres and run-
den Rissen, die an Nachbarfasern gestoppt werden (siehe ning transverse with respect to the fibre until stopped at adja-
auch Abschnitt 4.4.3). cent fibres (see also Section 4.4.3).
VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 93 –

Schicht verteilt. Ausgehend von ZFB können sich in- over the lamina. Starting from IFF, delaminations and
folge lokaler Dehnungserhöhungen und infolge von fibre failures can arise as a consequence of local in-
in der Rissumgebung entstehenden interlaminaren creases in strain and of interlaminar stresses arising in
Spannungen Delaminationen und Faserbrüche aus- the crack vicinity. On account of the ensuing drop in
bilden. Diese Delaminationen begünstigen durch he- supportive capability, these delaminations encourage
rabgesetzte Stützfähigkeit das Ausknicken von the collapse (buckling) of fibres when compressive
Fasern bei faserparalleler Druckbeanspruchung. Im stressing occurs parallel to the fibres. In the loading
Lastfall Zug (Zugschwellbeanspruchung) führen case of pulsating tensile stressing local stress redistri-
lokale Spannungsumlagerungen und Spannungskon- butions and stress concentration will bring about
zentration zu Kerbwirkungen in angrenzenden UD- notch effects in the adjacent UD laminae and thereby
Schichten und damit zu Rissen in der Matrix quer zur cracks in the matrix transversely to the fibre direction
Faserrichtung und in Folge zu ersten Brüchen von and as a consequence first fibre failures. All in all the
Fasern. Insgesamt wird sich die Beanspruchung in stressing in the 0° UD laminae which predominantly
den vorwiegend die Last aufnehmenden 0°-UD- carry the load will increase such that at a specific load
Schichten so erhöhen, dass immer mehr Fasern bei level more and more fibres reach their failure stress,
einem bestimmten Lastniveau ihre Bruchspannung until finally, the sudden fracture of all remaining fi-
erreichen und schließlich der zügige Bruch aller ver- bres in the 0° lamina results in total failure of the lam-
bliebenen Fasern der 0°-UD-Schicht zum totalen inate.
Versagen des Laminates führt.
Viele örtliche Dehnungserhöhungen, vor allem aber A large number of local increases in strain, but above
dem endgültigen Versagen vorausgehende Brüche all the fracture of entire fibre bundles which precedes
von ganzen Faserbündeln, sind die Ursachen für die final failure, are the causes of the measurable increase
gegen Ende der Lebensdauer bei Schwingbelastung in global strains (fall in stiffness) which occurs to-
messbare Zunahme der globalen Dehnungen (Steifig- wards the end of service life under cyclic loading
keitsabfall) [Gar92; Gar96]. [Gar92; Gar96].
Bei faserparalleler Druckbeanspruchung ist von Be- With parallel-to-fibre compressive loading it is sig-
deutung, dass einzelne Fasern und UD-Schichten als nificant that individual fibres and UD laminae as a
Ganzes durch elastische Instabilität gefährdet sind. whole are endangered by elastic instability. For this
Deshalb ist die Stützfähigkeit der Matrix für den Wi- reason the supportive capacity of the matrix is of
derstand der Fasern gegen Mikroknicken von großer great importance to the resistance of the fibres to mi-
Bedeutung. Im Laufe der Schadensentwicklung dela- crobuckling. As damage development progresses,
minierte Schichten können örtlich beulen. delaminated laminae may buckle locally.
Bei (Quer-)Druckschwellbeanspruchung beginnt die With pulsating (transverse) compressive stressing the
Schädigung meist wie bei Zugbeanspruchung mit pa- damage starts in most cases in the same way as with
rallel zu den Fasern verlaufenden „Erstschäden“. tensile stressing, with “starting damage” running par-
Werden diese nur in geringem Maß von Schubspan- allel to the fibres. If shear strains are only involved to
nungen mitverursacht (siehe Abschnitt 5.2), so blei- a minor extent in causing this damage (see
ben sie zunächst makroskopisch gesehen geschlos- Section 5.2), then, from the macroscopic point of
sen, eine ankerbende Wirkung auf angrenzende view they will initially remain closed and a notch-
Schichten ist nicht anzunehmen. Die weitere Scha- creating effect on adjacent laminae is not to be as-
densentwicklung ist durch das Wachsen von Mikro- sumed. Further development of damage is character-
Delaminationen gekennzeichnet. Herrschen in der ized by the growth of microdelaminations. If only
querdruckbeanspruchten Schichten gleichzeitig nur minor parallel-to-fibre tensile stresses or even paral-
geringe faserparallele Zugspannungen oder sogar fa- lel-to-fibre compressive stresses are simultaneously
serparallele Druckspannungen, so bilden sich bei present in the lamina experiencing transverse com-
weiterer Druckbeanspruchung schräge ZFB aus, die pressive stressing, then under further compressive
interlaminare Beanspruchung verursachen. Die Folge stress, oblique IFFs will form and these will result in
sind Delaminationen und örtliches Beulen der druck- interlaminar stressing. The consequence will be dela-
beanspruchten Schichten. Die Keilwirkung der minations and local buckling of laminae under com-
schräg aufeinander aufgleitenden Bruchflächen führt pressive stress. However, the wedge effect of the frac-
aber auch zu erheblichen zusätzlichen Spannungen in ture surfaces obliquely sliding over each other will
den anderen Schichten und damit letztlich zum Ver- also result in considerable additional stresses in the
sagen des Laminates. other laminae and thus, ultimately, to failure of the
laminate.
– 94 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

Bei wechselnder schwingender Beanspruchung When there is alternating cyclic loading (tension-
(Zug-Druck-Lastwechsel) wird die Schadensent- compression load cycles) the development of damage
wicklung gegenüber einer schwellenden Beanspru- is in most cases accelerated as compared with a pul-
chung meist beschleunigt. Der Abfall von Restfestig- sating fatigue loading. The drop in residual strength
keit und Schwingfestigkeit gegenüber der Festigkeit and fatigue strength in comparison with strength dur-
bei quasi-statischer Belastungssteigerung ist für ein ing a quasi-static increase in loading is the greatest
bestimmtes Verhältnis R = σmin/σmax („kritischer“ for a specific ratio R = σmin/σmax (“critical” R value,
R-Wert, siehe Bild 34) am größten. see Figure 34).
Wenn ein Laminat aus mehreren UD-Schichten mit When a laminate consisting of several UD laminae
unterschiedlichen Faserrichtungen mehrachsig bean- with different fibre directions is loaded multiaxially –
sprucht wird, z.B. bei Druckbehältern, Drehrohrfe- such as is the case with pressure vessels, tubular
dern und Torsionswellen, tritt an die Stelle der bisher torque springs and torsion shafts, for example – the
diskutierten, hauptsächlich lasttragenden 0°-UD- “UD lamina at most risk of fibre failure” takes the
Schichten die „am meisten faserbruchgefährdete UD- place of the primarily load-bearing 0° UD laminae al-
Schicht“. ready discussed.
Beispielsweise sind in einem ±45°-Torsionsrohr aus For example, if a ±45° torsion tube made of GFRP
GFK mit gleich vielen Fasern in +45° und –45° Rich- with an equal amount of fibres in the +45° and –45°
tung bei rein schwellender Torsionsbeanspruchung directions is subjected to purely pulsating torsional
normalerweise die UD-Schichten mit Druckbean- stress it will normally be the UD lamina with fibres
spruchung in Faserrichtung, das sind gleichzeitig die stressed compressively – in other words, the laminae
querzugbeanspruchten Schichten, am höchsten ZFB- experiencing transverse tensile stressing – which are
gefährdet. Durch die von den ZFB auf angrenzende most at risk of IFF. The danger of FF in fibres under
Schichten ausgeübte Kerbwirkung steigt damit die tensile stress is thus increased due to the notch effect
Gefahr von FB in den zugbeanspruchten Fasern. Lie- on adjacent laminae which is exerted by the IFF. If the
gen die parallel druckbeanspruchten UD-Schichten UD laminae under parallel compressive stress are sit-
am Außen- oder Innenradius, so kann das Versagen uated on the external or internal radius, then failure
nach der ZFB-Entstehung auch durch Ausknicken following the appearance of IFF can also be initiated
der Fasern unter Druckbeanspruchung eingeleitet by collapse of the fibres under compressive stressing.
werden.

5.4.2 Darstellung von 5.4.2 Presentation of


Schwingfestigkeitsergebnissen fatigue strength results
Die Kenngrößen eines Schwingspiels sind im folgen- The characteristics of a complete load cycle are
dem Bild 31 dargestellt (siehe auch DIN 50100). shown in Figure 31 which follows (see also
DIN 50100).

Bild 31. Kenngrößen eines Schwingspiels Figure 31. Characteristics of a complete load cycle
σm Mittelspannung σm mean stress
σa Spannungsamplitude σa stress amplitude
σmax Oberspannung σmax maximum stress
σmin Unterspannung σmin minimum stress
R Spannungsverhältnis R stress ratio
∆σ Schwingbreite = 2 σa ∆σ stress range = 2 σa
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 95 –

Aus Bild 31 kann man folgende Beziehungen ablei- The following relationships may be derived from
ten: Figure 31:
σmax = σm + σa σmax = σm + σa
σmin = σm – σa σmin = σm – σa
σa = (σmax – σmin)/2 (97) σa = (σmax – σmin)/2 (97)
σm = (σmax + σmin)/2 σm = (σmax + σmin)/2
R = σmin/σmax R = σmin/σmax
Versuche zur Ermittlung der Schwingfestigkeits- Tests to determine the fatigue strength properties of
kennwerte des FKV werden im Allgemeinen als Ein- the FRP are generally carried out in the form of con-
stufenversuche (konstante Amplitude, sinusförmige stant amplitude tests (sinusoidal loading) with the
Belastung) mit folgenden Ergebnissen durchgeführt following results (see Figure 32 and Figure 33):
(siehe Bild 32 und Bild 33):
• die Bruchschwingspielzahl Nfr und • the number of load ccyles to failure Nfr and
• die bis zur Bruchschwingspielzahl ertragene Be- • the loading σa , σmax or σmin endured in combina-
anspruchung σa, σmax oder σmin in Kombination tion with R or σm , until the number of load cycles
mit R oder σm. to failure is reached.
Für die Darstellung von Schwingfestigkeitskennwer- “S-N” curves are suitable for representing fatigue
ten eignen sich „Wöhlerlinien“ (WL). Bei der Aus- strength values. When selecting S-N functions for
wahl von WL-Funktionen für die Modellierung von modelling fatigue strength properties obtained by ex-

Bild 32. Schicht- und Laminat-Wöhlerlinien für CFK-Laminate Figure 32. Lamina and laminate S-N curves for CFRP laminates
(Ordinate: Verhältnis von Schwingfestigkeit zu Kurzzeitfestigkeit) (Ordinate: Ratio of fatigue strength to static strength)

Bild 33. Beispiele für Typ-2-Wöhlerlinienfunktionen (Wearout- Figure 33. Examples for type 2 S-N curve functions (wear-out
Model und lineare Typ-2-WL) model and linear type 2 S-N curve)
– 96 – VDI 2014
14 Blatt 3 / Part 3

experimentell ermittelten Schwingfestigkeitskenn- periment, the behaviour of FRP under cyclic loading
werten ist das Verhalten von FKV bei Schwingbelas- should be taken into account. Its phenomenology is
tung, dessen Phänomenologie in Abschnitt 5.4.1 be- described in Section 5.4.1. According to this, FRP
schrieben ist, zu berücksichtigen. Demnach sind parts under cyclic loading should basically be charac-
schwingbeanspruchte FKV grundsätzlich als zeitfest terized as designed to the required lifetime. In fatigue
zu charakterisieren. In Wöhlerversuchen findet man tests of FRP a kinking point on the S-N curve is not
nicht wie bei Stählen einen Abknickpunkt der WL bei found at N ≈ 2 · 106, such as is the case with steels.
N ≈ 2 · 106.
C-Faser-Laminate weisen aber im Vergleich zu me- However, carbon-fibre laminates have a much flatter
tallischen Werkstoffen eine ganz erheblich flachere slope of the S-N curve than metallic materials. The
Neigung der WL auf. Der „Festigkeitsverlust“ nach “loss of strength” encountered following the numbers
für viele Industriezweige üblichen Lastwechselan- of load cycles usual in many branches of industry can
zahlen kann deutlich geringer ausfallen als für Stahl – turn out to be much less than is found with steel – the
die „lifetime performance“ ist besser! Eine grobe lifetime performance is better. A rough assessment
Einschätzung für Glasfaser-Laminate ist, dass sie for glass-fibre laminates is that their slope of the S-N
eine dem Stahl etwa vergleichbare Neigung der WL curve is approximately comparable to that of steel but
haben, aber der „Festigkeitsverlust“ bei sehr großen at very high load cycles the “strength loss” is greater
Lastwechselanzahlen größer wird, da „der Abknick- since there is no “kinking point in the fatigue
punkt in die Dauerfestigkeit“ fehlt. strength”.
Für die Modellierung von Schwingfestigkeitsergeb- For this reason the following S-N curve function is
nissen von Schichten und Laminaten wird daher die recommended for modelling fatigue strength results
folgende WL-Funktion empfohlen. Die beschrei- for laminae and laminates. The function described is
bende Funktion ist als Restfestigkeitsabfall- oder known as the residual strength decrease or wear-out
Wearoutmodell (WL-Funktion Typ 2) bekannt model (type 2 S-N curve function) (Figure 33)
(Bild 33) [Sen81]. Sie enthält freie Parameter zur An- [Sen81]. It contains open parameters for adjustment
passung an die Versuchsergebnisse und lautet: to the test results and takes this form:
1 – Vg Ng 1 – Vg Ng
σ max = Rˆ ⋅  -------------------- (98) σ max = Rˆ ⋅  -------------------- (98)
N fr – Vg N fr – Vg

Dabei ist where


σmax Oberspannung σmax maximum stress
Rˆ Laminatkurzzeitfestigkeit (freier Parameter) Rˆ laminate short-term strength (open parameter)
Nfr Bruchlastspielzahl Nfr number of cycles at failure
Ng Wert der konstanten Neigung im Bereich Ng value of constant slope in region of high load
großer Lastspielzahlen (freier Parameter) cycle numbers (open parameter)
Vg Parallelverschiebung (in Lastspielzahlrich- Vg parallel translation (in direction of load cycle
tung) des mit der Neigung Ng verlaufenden number) of the part of the S-N curve running
Teils der WL (freier Parameter) with the slope Ng (open parameter)
Die freien Parameter werden aus einer nichtlinearen The open parameters are obtained from a non-linear
Regressionsrechnung bestimmt [Sen81]. regression calculation [Sen81].
Eine vereinfachte Version der Typ-2-Wöhlerlinie ist A simplified version of the type 2 S-N curve is also
ebenfalls in Bild 33 gezeigt. Es ist eine Gerade im shown in Figure 33. It is a straight line on the S-N di-
doppelt-logarithmisch aufgetragenen Wöhlerdia- agram which has a log-log plot and ignores the hori-
gramm, die den bei FKV beobachteten horizontalen zontal course of the S-N curve which is observed with
Verlauf der Wöhlerlinie im Bereich kleiner Lastspiel- FRP in the region of low load-cycle numbers (param-
zahlen vernachlässigt (Parameter Vg = 0 in eter Vg = 0 in Equation (98)). This S-N function,
Gleichung (98)). Diese im Folgenden „lineare Typ 2- which is hereafter referred to as “linear type 2 S-N
WL“ genannte WL-Funktion wird im Allgemeinen curve”, is generally used not for adjusting test results
nicht für die Anpassung von Versuchsergebnissen but for carrying out a comparatively simple fatigue
sondern für die Durchführung eines vergleichsweise strength check calculation (see Section 5.4.4) on the
einfachen Schwingfestigkeitsnachweises (siehe basis of the short-term strength and an assumed
Abschnitt 5.4.4) auf der Basis der Kurzzeitfestigkeit slope of the S-N curve.
und einer angenommenen Neigung der WL benutzt.
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 97 –

Besondere Sorgfalt ist bei Auswahl und Vergleich Particular care should be taken when selecting and
von Wöhlerlinien unterschiedlicher Literaturquellen comparing S-N curves as they appear in different
geboten. Prüftechnik, Probenform und Einspannung sources in the literature. Technical aspects of the test,
haben, ebenso wie die Prüffrequenz und weitere Fak- the shape of the test specimen and how it is clamped
toren, erheblichen Einfluss auf die Versuchsergeb- will have a decisive influence on test results, as will
nisse. also test frequency and other factors.
Ergebnisse von mehreren Wöhlerversuchen bei The results of several fatigue tests with different
verschiedenen Spannungsverhältnissen R werden im stress ratios R are summarized in the σa-σm diagram
σa-σm-Diagramm mit Linien konstanter Lebens- using lines of constant lifespan. This is the so-called
dauer, dem so genannten Haigh-Diagramm [Hai89] Haigh diagram [Hai89]. In this way of presenting fa-
zusammengefasst. In dieser Darstellungsform von tigue strength data, the loading variables σa (y axis)
Schwingfestigkeitsdaten sind die Beanspruchungs- are plotted against the σm (x axis) with the number of
größen σa (Ordinatenachse) über σm (Abszissen- cycles to failure included as a constant which means
achse) mit der Bruchlastspielzahl als Konstante auf- that starting from the short-term strength, lines of a
getragen, sodass sich von der Kurzzeitfestigkeit aus- constant number of cycles to failure are obtained.
gehende Linien konstanter Bruchlastspielzahl erge-
ben.
In Bild 34 ist eine Vereinfachung des Haigh-Dia- Figure 34 shows a simplified form of the Haigh dia-
gramms, das so genannte Goodman-Diagramm, dar- gram, the so-called Goodman diagram. In this kind of
gestellt . Die Linien konstanter R-Werte erscheinen bei diagram the lines with a constant R value appear as
dieser Darstellung als vom Ursprung ausgehende lines radiating from the origin. The lines of constant
Strahlen. Die Linien konstanter Unter-, konstanter minimum stress, constant maximum stress and con-
Oberspannung und konstanter R-Werte ergeben sich stant R values are obtained from the relationships of
aus den unter Bild 31 angegebenen Beziehungen der the loading variables as shown beneath Figure 31.
Beanspruchungsgrößen. Nach der Übertragung von Once the S-N curves have been plotted on the Haigh
Wöhlerlinien in das Haigh- bzw. Goodman-Diagramm or Goodman diagram, all of the data of an S-N curve
befinden sich alle Daten einer Wöhlerlinie entweder will be located either on a vertical σm = const. or on a
auf einer Senkrechten σm = const. oder auf einer vom straight line for R = const. (R value radial) which
Ursprung ausgehenden Geraden für R = const. (R- starts at the origin. All fatigue strength values fall
Wert-Strahl). Alle Schwingfestigkeitswerte liegen im within the triangle formed by the straight lines σa = 0,
Dreieck, gebildet aus den Geraden σa = 0, σa = σm – Rc σa = σm – Rc and σa = Rt – σm. The compressive or
und σa = Rt – σm. In den Schnittpunkten der Geraden tensile strength will be found at the intersections of
σa = σm – Rc und σa = Rt – σm mit der Geraden σa = 0 the straight lines σa = σm – Rc and σa = Rt – σm with
liegt die Druck- bzw. die Zugfestigkeit. In diese the straight line σa = 0. All lines with a constant fa-
Schnittpunkte münden alle Linien konstanter Lebens- tique life, i.e. with constant number of load cycles to
dauer bzw. mit konstanter Bruchlastspielzahl. Die Ge- failure run into these points of intersection. The
raden σa = σm – Rc und σa = Rt – σm sind die Linien straight lines σa = σm – Rc and σa = Rt – σm are the
konstanter Lastspielzahl. Ihr Schnittpunkt liegt auf lines of a constant load cycle number. Their point of

Bild 34. (σa, σm)-Diagramm mit Linien konstanter Lebensdauer Figure 34. (σa, σm) diagram with constant life curves (Goodman
(Goodman-Diagramm) diagram)
– 98 – VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3

dem R-Wert-Strahl für R = Rc/Rt. Auf diesem R-Wert- intersection is on the R value radial for R = Rc/Rt. On
Strahl haben die Linien konstanter Lebensdauer den this R-value radial, the lines of constant lifespan are
größten Abstand zur „N = 1“-Linie. Die Wöhlerlinie furthest away from the N = 1 line. The S-N curve for
für R = Rc/Rt hat demzufolge die größte Neigung (un- R = Rc/Rt will accordingly have the greatest slope
günstigster R-Wert Rkrit , Bild 34). (most unfavourable R value Rcrit (Figure 34)).
Um mit einem geringen Aufwand eine gute Schät- To make it possible to obtain without too much effort
zung des Verlaufs der Kurven konstanter Lebens- a good estimate of the course of the curves of con-
dauer zu erreichen, sollte Rkrit experimentell ermittelt stant lifespan, Rcrit should be determined by experi-
werden. ment.

5.4.3 Bauteilbelastungsgeschichte 5.4.3 Component loading history


Allgemein sollen die bis zum Ende der vorgesehenen In general the operating loads to which a component
Einsatzzeit auftretenden Betriebslasten vom Bauteil is exposed should be endured safely until the end of
sicher ertragen werden; dies wird durch die betriebs- its planned service life. This is ensured by a fatigue
bzw. zeitfeste Bemessung gewährleistet [Ger92]. analysis based design [Ger92].
In der Praxis gemessene Beanspruchungs-Zeit-Ab- History of measured service loads can differ in their
läufe unterscheiden sich je nach Bauteil und Einsatz- loading-time functions depending on the individual
zweck drastisch in ihren Beanspruchungs-Zeit-Funk- component and its intended purpose (Figure 35).
tionen (Bild 35).
Allgemein lassen sich für (gemessene) Beanspru- In general, time segments may be defined for (meas-
chungs-Zeit-Funktionen Zeitabschnitte definieren, ured) stress-time functions and these segments will
die alle bauteil- und einsatztypischen schädigenden contain all damaging loads typical for the component
Beanspruchungen mit ihren relativen Häufigkeiten and its use, together with their relative frequencies
innerhalb der Einsatzzeit enthalten. within the service period.
Für den so definierten Betriebszeitabschnitt (auch For the segment of service time defined in this way
„Teilfolge“ genannt) werden die Belastungen bezüg- (also termed the “sub-sequence”), the loads are
lich ihrer Größe und Häufigkeit (Überschreitungs- grouped together into so-called load spectra on the
häufigkeit) in so genannten Lastspektren zusammen- basis of their magnitude and frequency (exceedance
gefasst. Für viele Einsatzzwecke gibt es hierzu Stan- frequency). Standards are available for many differ-
dards. ent end uses.

Bild 35. Beispiele für gemessene Beanspruchungs-Zeit-Funktio- Figure 35. Examples of measured stress-time functions and
nen und deren Beanspruchungshärte [Hai89] their loading severity [Hai89]
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 99 –

Mit diesen Lastspektren werden zur betriebsfesten With these load spectra, values for service life before
Bemessung Bruchlebensdauerwerte experimentell failure are calculated for fatigue strength quantifica-
oder mittels Miner-Regel und Schwingfestigkeits- tion either experimentally or by using Miner's rule
daten (Wöhlerlinien) rechnerisch ermittelt. and fatigue strength data (S-N curves).
Versuche mit zufallsartiger Folge der im Lastspekt- Tests with a randomlike sequence of the loads con-
rum enthaltenen Lasten sind die so genannten Gaß- tained in the load spectrum are the so-called Gassner
ner-Versuche, ihre Ergebnisse sind entsprechend die tests whose results are known accordingly as the
Gaßnerlinien [Hai89, Seite 40 ff.]. Das Ergebnis eines Gassner curves [Hai89, p. 40 et seq.]. The result of a
Gaßner-Versuches besteht wie beim Wöhlerversuch Gassner test, like that of a S-N test, consists of a data
aus einem Datenpaar; und zwar sind es hier die Span- pair, here the stress amplitude in the collective maxi-
nungsamplitude bei der Kollektivhöchstlast und die mum load and the number of load cycles to failure –
Bruchschwingspielzahl, das heißt die Gesamtzahl der in other words, the total number of load cycles en-
bis zum Bruch ertragenen Schwingspiele. dured before failure occurs.

5.4.4 Methoden der Schwingfestigkeitsanalyse 5.4.4 Methods of fatigue strength analysis


Die Führung eines rein rechnerischen Schwingfestig- It is as yet not possible to provide a purely calculation
keitsnachweises für beliebig aufgebaute Laminate, based verification of fatigue strength for laminates of
bei dem die in Abschnitt 5.4.1 beschriebene Phäno- any lay-up which fully takes into account the phe-
menologie vollständig berücksichtigt wird, ist heute nomenology described in Section 5.4.1. Damage to
noch nicht möglich. Die Schädigung von lasttragen- the load-bearing UD lamina due to the notch effect
den UD-Schichten durch Kerbwirkung infolge von resulting from IFF during cyclic stress and the
ZFB bei Schwingbelastung und der dadurch ausge- progress of damage in the laminate which this un-
löste Schädigungsfortschritt im Laminat ist rechne- leashes cannot as yet be predicted theoretically with
risch nicht zuverlässig voraussagbar. any adequate degree of reliability.
Die schichtenweise Bruchanalyse ist die beste zur Ver- Lamina-by-lamina failure analysis is the best method
fügung stehende Methode zum Nachvollziehen der available for understanding the processes occurring
Vorgänge im Laminat und der einzige zielgerichtete in the laminate and the only rational method of
Weg, Verbesserungen im Laminat-Aufbau zu erzielen. achieving improvements in the laminate lay-up.
Wegen der geschilderten Schädigungen von Fasern Due to the damage to fibres caused by IFF in adjacent
durch ZFB in angrenzenden UD-Schichten (Kerbwir- UD lamina (notch effect) which we have described, a
kung) kommt der zuverlässigen Voraussage des ZFB- reliable prediction of the IFF event when the laminate
Geschehens bei Schwingbelastung des Laminates is subject to cyclic loading takes on a great impor-
große Bedeutung zu. Wenngleich vorerst mit Hilfe tance. Although no theoretical prediction concerning
der schichtenweisen Bruchanalyse noch keine rech- the fatigue strength of any laminate is initially possi-
nerische Voraussage der Schwingfestigkeit beliebiger ble with the aid of lamina-by-lamina failure analysis,
Laminate möglich ist, ermöglicht sie doch den tiefst- it does nevertheless allow the most penetrating in-
möglichen Einblick. Sie erlaubt für spezielle Lami- sight possible into the problem. For special laminates
nate zumindest eine grobe Abschätzung der Lebens- it does at least permit a rough estimation of their serv-
dauer [Gar93; Puc96a; Gar96]. Der erfahrene FKV- ice lives [Gar93; Puc96a; Gar96]. With lamina-by-
Strukturanalytiker kann anhand der schichtenweisen lamina failure analysis carried out for the loading
Bruchanalyse, durchgeführt für die Lastfälle „übliche cases of “normal operating stresses” and for “extreme
Betriebslasten“ und „extreme Lastfälle“, eine Vor- loading cases” the experienced analyst of FRP struc-
stellung über die sukzessiven Schädigungsvorgänge tures can get a good idea of the successive damage
im Laminat erlangen und wichtige Rückschlüsse für events in the laminate and draw some important con-
die Optimierung eines Laminates gewinnen. Sie er- clusions regarding laminate optimization. It may
möglicht z.B. eine gezielte Reduktion der ZFB-An- make possible, for example, a deliberate reduction in
strengung (z.B. durch Umschichtung oder Umorien- the IFF stress exposure (for example, by changing the
tierung von Schichten), was sich generell positiv auf laminae stacking sequence or by re-orienting lami-
die Schwingfestigkeit von Laminaten auswirkt. nae), something which generally will have a positive
effect on the fatigue strength of laminates.
In einigen Industriezweigen wird ein vergleichsweise In some branches of industry a comparatively simple
einfacher Schwingfestigkeitsnachweis nach der hier verification of fatigue strength is practiced on the
„Lineare Typ 2-WL/Goodman“ genannten Methode basis of the method we have here called the “type 2
praktiziert, der auf der pauschalen Auswertung einer S-N/Goodman” method, which is based on an all-in-
– 100 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

breiten Versuchsdatenbasis beruht, aber die spezielle clusive evaluation of a broad database of test data but
Phänomenologie des jeweiligen Laminate und des which does not take into account the special phenom-
angenommenen Lastwechselkollektivs nicht berück- enology of the laminate in question and of the as-
sichtigt. Die Versuchsdaten wurden konservativ in- sumed load cycle spectrum. The test data have been
terpretiert und die Methode wird mit einem entspre- interpreted conservatively and this method is applied
chenden Sicherheitsfaktor angewandt [GL99]. with a corresponding safety factor [GL99].
Diese Nachweismethode wird nur in Kombination This verification method is only recommended when
mit einer schichtenweisen Bruchanalyse empfohlen. used in combination with a lamina-by-lamina failure
Die Methode basiert auf folgenden Grundgedanken: analysis. The method is based on the following fun-
damental concepts:
• In Richtlinien [GL99; DNV03] festgelegte Nei- • Slopes (defined in guidelines [GL99; DNV03]) of
gungen von linearen Typ-2-Wöhlerlinien für be- linear type 2 S-N curves for specific types of FRP
stimmte FKV-Typen und R = –1 ausgehend von and R = –1 starting from the statistic short-term
der statischen Kurzzeitfestigkeit (siehe Ab- strength (see Section 5.4.2)
schnitt 5.4.2)
• Berücksichtigung des Mittelspannungseinflusses • Taking into consideration the influence of mean
mit Hilfe des Goodmann-Diagramms stress with the aid of the Goodman diagram
• Beurteilung des Schädigungsverhaltens und Be- • Evaluation of the damage behaviour and calcula-
rechnung der Lebensdauer mit der Miner-Regel tion of the service life using Miner’s rule
Die lineare Typ-2-WL („Masterwöhlerlinie“) ist hier The linear type 2 S-N curve (“master S-N curve”) is
durch die Kurzzeitfestigkeit und eine Steigung im here defined by the short-term strength and an in-
doppelt-logarithmisch aufgetragenen Wöhlerdia- crease in the log-log S-N diagram for alternating
gramm für wechselnde Beanspruchung (R = –1) oder loading (R = –1) or for the “critical R value”. Permis-
für den „kritischen R-Wert“ definiert. Aus der Typ-2- sible load-cycle numbers for any possible stress level
WL können die zulässigen Lastwechselanzahlen für lower than the short-term strength can be taken from
jedes mögliche Spannungsniveau kleiner als die the type 2 S-N curve.
Kurzzeitfestigkeit entnommen werden.
Für alle Lastfälle, die Beanspruchungen des Lamina- For all load cases which result in loading of the lam-
tes mit anderen Verhältnissen von Unter- zu Ober- inate with maximum/minimum stress ratios other
spannung als R = –1 ergeben, muss aus der Master- than R = –1, the number of stress cycles before fail-
wöhlerlinie für R = –1 die für das jeweilige Span- ure applicable to the stress ratio R in question must be
nungsverhältnis R gültige Bruchlastspielzahl ermit- determined from the master S-N curve for R = –1. To
telt werden. Die Methode benutzt hierzu das Good- do so, the method makes use of the Goodman dia-
man-Diagramm, siehe Bild 34. gram (see Figure 34).
Es ist für Laminate experimentell belegt, dass eine It has been demonstrated experimentally for lami-
Abhängigkeit der Schwingfestigkeit von der Reihen- nates that the fatigue strength is a function of the se-
folge der Lastwechsel mit großer und kleinerer Amp- quence of load cycles of large and small amplitude
litude vorhanden ist (Lastfolgeeffekte). Auch diesbe- (load sequence effect). In this regard too, the method
züglich trifft die Methode eine Vereinfachung, indem simplifies matters by applying as a damage accumu-
sie als Schadensakkumulationshypothese die so ge- lation hypothesis the so-called Miner’s rule which ig-
nannte Miner-Regel anwendet, die solche Effekte nores effects of this kind. For each load level the ratio
vernachlässigt. Es wird für jedes Lastniveau das Ver- of the load cycles occurring during the laminate’s
hältnis aus den während der Laminat-Lebensdauer service life and the number of stress cycles to failure
auftretenden Lastwechseln und der für dieses Last- determined from the S-N curve for this stress level is
niveau aus der WL ermittelten Bruchlastspielzahl ge- formed and these ratios added to the damage accumu-
bildet und diese Verhältnisse zur Schädigungssum- lation D (Figure 36).
me D addiert, siehe Bild 36).
D = ∑n i ⁄ N i (99) D = ∑n i ⁄ N i (99)
i i

Darin ist ni die Anzahl der vorhandenen und Ni die Here ni is the number of completed stress cycles and
Anzahl der ertragbaren Lastspiele der i-ten „Last- Ni the number of stress cycles in the ith “stress cycle
spielklasse“. Schwingbruch wird nach Miner für block” which can be sustained. Fatigue failure is pre-
D = 1 vorausgesagt. dicted by Miner for D = 1.
VDI 2014
14 Blatt 3 / Part 3 – 101 –

Bild 36. Illustration der Miner-Regel Figure 36. Illustration of Miner’s rule

Die vorhandenen Vergleiche zwischen dieser Voraus- Existing comparisons between these predictions and
sage und Versuchen an FKV zeigen, dass die Mehr- FRP tests indicate that the majority of the service
zahl der mit der Miner-Regel errechneten Lebensdau- lives calculated using Miner’s rule are overestimated
ern um einen Faktor 1 bis 10 überschätzt werden, das by a factor of 1 to 10 – in other words, they are on the
heißt auf der unsicheren Seite liegen. Nach [Mat92] unsafe side. According to [Mat92], using D = 0,1 in-
liegt man mit dem Ansatz D = 0,1 anstelle von D = 1 stead of D = 1 (original Miner) for FRP will gener-
(Original Miner) für FKV allgemein auf der sicheren ally put one on the safe side.
Seite.

5.4.5 Auslegungshinweise 5.4.5 Advices for design


Wie in Abschnitt 5.4.1 phänomenologisch begründet, As has been demonstrated on phenomenological
ist es bei schwingbeanspruchten FKV-Bauteilen ent- grounds in Section 5.4.1, it is of decisive importance
scheidend, die Beanspruchung des Laminates kon- with FRP components subject to cyclic loading to de-
struktiv durch Fasern aufzunehmen (siehe sign the component such that the fibres will carry the
Abschnitt 5.1.1) und damit auch unter Schwingbelas- load in the laminate (see Section 5.1.1) and thus even
tung einen faserdominierten Versagensmodus des ge- under cyclic loading to compel a fibre-dominated
samten Laminates zu erzwingen, siehe auch Anmer- failure mode of the entire laminate. See also
kungen zum Versagensverhalten der UD-Schicht bei Section 4.4.3 for comments on the failure behaviour
Schwingbelastung unter Abschnitt 4.4.3. of the UD lamina under cyclic stress.
Da die rein rechnerische Auslegung eines FKV-Bau- Since the present state of knowledge means that a
teils unter Schwingbelastung nach heutigem Stand purely calculation based design for an FRP compo-
nicht möglich und nicht empfehlenswert ist, werden nent subject to cyclic loading is not possible and not
je nach Komplexität des Bauteils experimentelle Be- recommended, experimental findings from fatigue
funde von Schwingfestigkeitsversuchen an Probekör- strength tests on test specimens, component sub-
pern, Subkomponenten des Bauteils oder am gesam- components or the entire component will be required,
ten Bauteil benötigt. depending on the complexity of the component.
Es ist gerade bei Schwingbeanspruchung unabding- It is precisely with cyclic loading that taking the
bar, ein Bauteil im Versuch zum Versagen zu bringen, tested component to the point of failure is absolutely
um das Versagensverhalten des Laminates analysie- essential to being able to analyse the failure behav-
ren zu können. Ein Bauteil-Schwingversuch muss iour of the laminate. Cyclic testing of the component
nicht notwendigerweise an einem Originalbauteil im need not necessarily be carried out with a full-size
Maßstab 1:1 ausgeführt werden. Auch FKV-Bau- component. Even scaled-down FRP components (all
teile, die maßstäblich verkleinert sind (alle Geomet- geometrical data are scaled down such that the same
riedaten werden so skaliert, dass gleiche Spannungen stresses and – where possible – the same laminae
und nach Möglichkeit gleiche Schichtdicken wie thickness as in the original component are present)
– 102 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

beim Originalbauteil vorliegen) liefern zuverlässige may supply trustworthy results.


Ergebnisse.
Nach derzeitigem Stand des Wissens darf die rechne- According to the present state of knowledge, calcula-
rische Voraussage der Schwingfestigkeit nur für ein- tion-based prediction of fatigue strength should only
fach strukturierte Bauteile mit experimentell nachge- be made for components with a simple structure and
wiesenem faserdominierten Versagensverhalten oder experimentally demonstrated fibre-dominated failure
auf Grund von experimentellen Befunden an ähnli- behaviour or on the basis of experimental findings
chen erprobten Bauweisen durchgeführt werden. In- with similarly tested designs. If possible, a calculated
sofern ist es möglich, eine rechnerische Abschätzung estimate of the fatigue strength of FRP components
der Schwingfestigkeit von FKV-Bauteilen durch should be obtained by means of analyses of fatigue
Nachweise an ermüdungskritischen Substrukturen critical sub-structures with clear failure behaviour. In
mit klarem Versagensverhalten zu erhalten. Bei Ro- the case of rotor blades in wind-energy installations
torblättern von Windenergieanlagen oder Tragflä- or glider aerofoils, for example, this would mean a
chen von Segelflugzeugen wäre dies ein getrennter separate fatigue strength analysis for the relevant sub-
Schwingfestigkeitsnachweis für die nachzuweisen- structures such as spars, webs and skin.
den Substrukturen wie Holmgurte, Stege und Schale.

5.5 Anwendung von Berechnungsprogrammen 5.5 Application of calculation programs


5.5.1 Laminat-Analyseprogramme 5.5.1 Laminate analysis programs
Es existiert eine große Zahl von Laminat-Analyse- There is a large number of laminate analysis pro-
programmen auf Basis der CLT (siehe Abschnitt „Be- grams based on CLT (see Section “Calculation Soft-
rechnungssoftware“). Mit ihrer Hilfe können bei be- ware”). With their help suitable laminates can be de-
kannten Schnittgrößen für verschiedene Bauteilbe- signed when the section forces and moments are
reiche geeignete Laminate ausgelegt werden. known for the various parts of the component.
Durch entsprechende Wahl der Eingabedaten für die Provided a suitable choice of input data for the lam-
Schichtkennwerte kann man mit CLT-Programmen ina properties has been made, it is also possible to
auch nach der Netztheorie rechnen. calculate on the basis of netting theory by means of
CLT programs.
Auch räumlich beanspruchte Laminate können mit Laminates subject to a three-dimensional stress state
der CLT analysiert werden. So sind für räumlich be- can also be analysed by means of CLT. For thick FRP
anspruchte dickwandige FKV-Rohre spezielle Pro- tubes subject to three-dimensional stresses special
gramme entwickelt worden [Jak87; Kro92]. programs have been developed [Jak87; Kro92].
Für die schichtenweise Bruchanalyse von Laminaten With regard to the lamina-by-lamina fracture analy-
wurde in jüngster Zeit ein spezielles Rechenpro- sis of laminates a specialized calculation software
gramm am Fachgebiet „Konstruktiver Leichtbau und has recently been developed at the Institute “Kon-
Bauweisen (KLuB)“ der TU Darmstadt (Programm struktiver Leichtbau und Bauweisen (KLuB)” of
AlfaLam.nl, Advanced layerwise failure analysis of Darmstadt Technical University (Program name
Laminates.nonlinear) entwickelt. AlfaLam.nl, Advanced layerwise failure analysis of
Laminates.nonlinear).
Dieses Programm berücksichtigt das nichtlineare This software considers the non-linear behaviour of
Verhalten der Einzelschicht und den Stand der Tech- the lamina and the state of the art regarding to the
nik in Bezug auf das Festigkeitsverhalten von Lami- strength of laminates as given in Section 5.2. The
naten wie in Abschnitt 5.2 angegeben. Das nichtline- non-linear material behaviour can be incorporated by
are Werkstoffverhalten kann an Hand eines physika- using a physically based universal model (see
lisch begründeten allgemeinen Modells (siehe [Puc07]) or by means of measured data. In addition
[Puc07]) oder von Messdaten einfließen. Zusätzlich the lamina angle variation due to the laminate defor-
wird die Schichtwinkeländerung, die infolge der La- mation during the nonlinear calculation is consid-
minatverzerrung im Verlauf der nichtlinearen Be- ered.
rechnung auftritt, berücksichtigt.
Das Programm kann als Freeware von der Internet- The software is available as freeware and can be
seite des Fachgebiets KLuB herunter geladen werden downloaded from the Internet home pages of the
(Details siehe Abschnitt „Berechnungssoftware“ im above mentioned institute (For details see Section
Anschluss an das Schrifttum). “Calculation Software” following the Bibliography).
VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 103 –

5.5.2 FEM 5.5.2 FEM


Die FEM-Analyse für Bauteile, die aus Laminaten FEM for components consisting of laminates with
mit dünnen, eben beanspruchten Schichten bestehen, thin, inplane loaded laminae is carried out with the
wird mit Hilfe so genannter „geschichteter Schalene- aid of so-called “layered shell elements”. Here the
lemente“ (layered shell elements) durchgeführt. Das component only needs to be generated in its planar
Bauteil muss hierzu nur in seiner flächigen Ausdeh- extension. The laminate lay-up and the wall thickness
nung generiert werden. Der Laminat-Aufbau und die resulting from this are assigned to the shell elements
daraus resultierende Wanddicke wird den Schalen- as a “physical property”. The material properties of
elementen als „physikalische Eigenschaft“ zugewie- the lamina (Table 1), and the orientation angles and
sen. Es werden die Schicht-Werkstoffkennwerte thicknesses of the layer are input.
(Tabelle 1), die Schicht-Orientierungswinkel und -di-
cken eingegeben.
Die geschichteten Schalenelemente beruhen aufgrund Layered shell elements are regularly not based on the
numerischer Vorteile in aller Regel nicht auf der Klas- classical laminate theory (CLT) due to numerical ad-
sischen Laminattheorie (CLT), sondern auf der vantages but on the shear deformation theory of first
Schubverformungstheorie erster Ordnung (Whitney- order/(Whitney-Pagano-theory; in case of isotropic
Pagano-Theorie; bei isotropem Werkstoff die Mind- material the Mindlin-Reissner theory) which includes
lin-Reissner-Theorie), die die transversale Schubver- the transversal shear strain. Therefore, they often de-
zerrung beinhaltet. Sie liefern daher häufig auch liver values for the transversal shear stresses. How-
Werte für die Querschubspannungen. Hier ist jedoch ever one has to pay attention here because the user
Vorsicht geboten, da der Benutzer in der Regel keinen has no got any insight into the fundamentals of the
Einblick in die zu Grunde liegende Theorie hat. Wur- theory. If the transversal shear stresses are established
den die Querschubspannungen aus dem Materialge- from the material law then they are layer-wise con-
setz ermittelt, so sind sie schichtweise konstant und stant and most often of a bad quality. In place of the
zumeist von schlechter Qualität. Einige neuere Pro- above methods some new programmes internally uti-
gramme benutzen stattdessen intern die Gleichge- lize the equilibrium equations for the determination
wichtsbedingungen zur Ermittlung der Querschub- of the transversal shear stresses (see Section 5.1.3)
spannungen (siehe auch Abschnitt 5.1.3) und liefern delivering much better results. Normally, a transver-
weit bessere Ergebnisse. Die Quernormalspannung sal normal stress will be not computed. However new
wird in der Regel nicht berechnet. Hierzu existieren procedures already exist [Rol97; Rol98] for this.
aber bereits neue Verfahren [Rol97; Rol98].
Einige FEM-Programme bieten spezielle Sandwich- Some FEM programs offer special sandwich ele-
elemente an, die die Schubweichheit des Kerns be- ments which take into account the shear compliance
rücksichtigen [Zen97]. Ferner unterscheiden sich fi- of the core [Zen97]. In addition, finite shell elements
nite Schalenelemente hinsichtlich des verwendeten may be distinguished on the basis of the displacement
Verschiebungsansatzes (siehe Bild 37). approaches used (Figure 37).
Sind räumliche Spannungszustände zu erwarten, wie If three-dimensional stress states are to be expected –
beispielsweise im Bereich von Krafteinleitungen und such as in the region of load introduction areas and in

Bild 37. Verschiebungsansätze für Laminat-Schalen Figure 37. Displacement approaches for laminated shells
– 104 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

bei dickwandigen Laminaten, wird die FEM-Model- thick-walled laminates, for example – then the FEM
lierung deutlich aufwändiger. Für räumlich bean- modelling will be considerably more complex. As yet
spruchte Schichten gibt es noch kein ingenieurge- no “laminate element” suitable for engineering de-
rechtes „Laminatelement“, das in kommerzieller sign purposes exists for three-dimensionally stressed
Software verfügbar wäre. Hierarchische Elementfor- laminae, which would be available in commercial
mulierungen, die die Zusammenfassung vieler software. Hierarchical element formulations permit-
Schichten in einem Volumenelement erlauben, wur- ting the summing-up of many layers in one volume
den aber bereits entwickelt [Kuh04]. Bei Verwen- element are already developed [Kuh04]. When apply-
dung kommerzieller Programme muss noch jede ing commercial programmes each lamina needs to be
Schicht mit Volumenelementen modelliert werden, modelled using volume elements, and here more than
wobei mehr als ein Element für die Dicke jeder one element is recommended over the thickness of
Schicht empfohlen wird. Dies führt in der Regel zu each lamina. This usually results in a large number of
einer sehr hohen Elementanzahl und damit langen elements and a great deal of computing time and data
Rechenzeiten und großem Speicherplatzbedarf. storage space being required.
Bei der Verwendung von FEM-Programmen ist der When FEM programs are used, special attention
richtigen Eingabe der Orientierungswinkel beson- should be given to the correct inputting of the orien-
dere Beachtung zu widmen. Man unterscheidet in der tation angle. As a rule a distinction is drawn between
Regel das globale Bauteil-, das Element- und das the global component COS, the element COS and the
Werkstoff-KOS. Die Schicht-Eingabedaten liegen im material COS. The lamina input data are found in the
Werkstoff-KOS vor. Die Orientierungswinkel werden material COS. The orientation angles are frequently
oft bezogen auf das Element-KOS definiert. Es kann defined with respect to the element COS. Only one
nur ein konstanter Orientierungswinkel für die ge- constant orientation angle may be input for the en-
samten Elementabmessungen eingegeben werden. tirety of the element dimensions. In the case of com-
Bei im Durchmesser veränderlichen und im Wickel- ponents with a changing diameter and manufactured
verfahren hergestellten Bauteilen, bei denen der Win- by a winding process, where the angle changes lo-
kel lokal veränderlich ist, muss dann der mittlere cally, the mean angle will have to be input and this an-
Winkel eingegeben und dieser für jede Elementreihe gle will need to be determined afresh for each series
neu bestimmt werden. of elements.
Ebenso ist beim „Postprocessing“ von Schicht-Be- Similarly, in post-processing of lamina calculation
rechnungsergebnissen darauf zu achten, dass wieder results, care should be taken that the material COS is
das Werkstoff-KOS verwendet wird. again used.

L L
5.5.3 Berechnung des Streckungsfaktors f S der 5.5.3 Calculation of the stretch factor f S of the
lastbedingten Spannungen bei gleichzeitig load-determined stresses when residual
vorhandenen Eigenspannungen stresses are also present
In Abschnitte 4.5 und Abschnitt 5.2 wurde als Maß In Section 4.5 and Section 5.2, the stress exposure fE
dafür, wie weit ein zu beurteilender Spannungszu- was used as a measure, when judging a stress state, of
stand einer Schicht vom Bruchzustand entfernt ist, how far the stress state in a lamina is from the fracture
die Anstrengung fE benutzt. Kein Bruch tritt ein, state. Fracture will not occur if fE < 1 while fE ≥ 1 does
wenn fE < 1 ist, fE ≥ 1 bedeutet Bruch. Weil damit im mean fracture. This means that in the general case
allgemeinen Fall keine direkte Antwort auf die den there can be no direct answer to the question which
Konstrukteur hauptächlich interessierende Frage mainly interests the designer that is, by what factor
möglich ist, um welchen Faktor die vorhandenen the existing load-determined stresses can be further
lastbedingten Spannungen noch gesteigert werden increased before fracture occurs. In what follows we
können, bis der Bruch eintritt, wird im Folgenden be- will describe how it is possible to obtain an increase
schrieben, wie man einen Steigerungsfaktor der last- factor for the load-determined lamina stresses.
bedingten Schichtspannungen ermitteln kann.
Für den Kehrwert der Anstrengung fE, die als das Ver- For the reciprocal of the stress exposure fE which is
hältnis der Länge des resultierenden Vektors {σ} der defined as the ratio between the length of the result-
auftretenden Spannungen zur Länge des zugehörigen ing vector {σ} of the stresses occurring and the
Bruchvektors {σ}fr definiert ist (siehe Bild 12 und length of the corresponding fracture vector {σ}fr (see
Bild 38a), wird als einprägsamer Begriff der des Figure 12 and Figure 38a), an expressive term is
Streckungsfaktors fS benutzt. Dies ist jener (Steige- used: the stretch factor fS. This is the (increase) factor
rungs-)Faktor, mit dem die vorhandenen Spannungen by which the existing stresses must be multiplied un-
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 105 –

Bild 38. Zur Definition von Anstrengung fE (siehe auch Bild 12), Figure 38. Definition of stress exposure fE (see also Figure 12),
Streckungsfaktor fS und Streckungsfaktor der lastbedingten stretch factor fS and stretch factor of the load-determined stres-
Spannungen fSL ses fSL
a) Definition von Anstrengung fE und Streckungsfaktor: fS = 1/fE a) Definition of stress exposure fE and stretch factor: fS = 1/fE
b) Streckungsfaktor fSL der lastbedingten Spannungen bei b) Stretch factor fSL of the load-determined stresses while resi-
gleichzeitig wirkenden Eigenspannungen dual stresses exist
c) Veränderung des Wertes der Anstrengung fE bei stufenwei- c) Change of stress exposure fE due to a stepwise increase of
ser Steigerung der lastbedingten Spannungen the load-determined stresses

multipliziert werden müssen bis die Bruchgrenze er- til the fracture limit is reached (see Figure 38a). Here
reicht wird, siehe Bild 38a. Dabei wird der resultie- the resulting vector of the stresses present is extended
rende Vektor der vorhandenen Spannungen unter (stretched) while retaining its direction until it
Beibehaltung seiner Richtung so weit verlängert reaches the fracture curve.
(„gestreckt“), bis er die Bruchkurve erreicht.
– 106 – VDI 2014
14 Blatt 3 / Part 3

In der Praxis liegt meistens der Fall vor, dass sich den What is normally found in practice is the case where
mit der Belastung des Laminates anwachsenden last- approximately constant residual stresses (for exam-
bedingten Spannungen in einer Schicht annähernd ple, resulting from a difference between the curing
konstante Eigenspannungen (z.B. infolge einer Dif- temperature and the operating temperature of the
ferenz zwischen der Aushärtungstemperatur und der component) are superimposed on the load-deter-
Betriebstemperatur des Bauteils) überlagern. Aus mined stresses in a lamina which increase as the load
Bild 38b ist ersichtlich, dass vorhandenen Eigen- on the laminate increases. It is evident from Fig-
spannungen sogar den Bruchmodus der Schicht än- ure 38b that existing residual stresses can even
dern können. Würde man den im Bild 38b eingetra- change the fracture mode of the lamina. If the result-
genen resultierenden Spannungsvektor {σ} als rein ing stress vector {σ} shown in Figure 38b is sup-
lastbedingten Spannungsvektor auffassen, dann posed to be purely load determined then this would
würde dieser zu einem ZFB des Modus B führen (ge- result in an IFF of mode B (dashed arrow in Fig-
strichelter Pfeil in Bild 38b). Steigert man jedoch den ure 38b). However if the load-determined stress vec-
lastbedingten Spannungsvektor {σ}L bei gleichzeitig tor {σ}L is stretched while residual stresses {σ}r exist
vorhandenen Eigenspannungen {σ}r bis zur Bruch- this will lead to an IFF of mode C.
grenze, dann hat dies einen ZFB des Modus C zur
Folge.
Will man an einem Laminat einen lastbedingten If you wish to assess a load-determined stress state in
Spannungszustand beurteilen, der mit Eigenspannun- a laminate where this stress state has superimposed
gen überlagert ist, so ist für die zu berechnende An- residual stresses, for the lamina’s stress exposure
strengung der Schicht die in Bild 12 und Bild 38a an- which is to be calculated you will need to take into ac-
gegebene Definition zu beachten. In diesem Fall lie- count the definition provided in Figure 12 and Fig-
fert der Streckungsfaktor fs, der als Kehrwert der An- ure 38a. In this case the stretch factor fs as the recipro-
strengung fE definiert ist, keine sinnvolle Information cal of the stress exposure fE would not provide the de-
für den Kontrukteur. Der so berechnete Streckungs- signer with useful information. This is because a
faktor bezieht sich nämlich auf den in der Praxis sel- stretch factor calculated in this manner relates to a
tenen Fall, dass der Eigen- und der Lastspannungszu- case seldom met in practice whereby the residual and
stand gleichzeitig proportional zueinander bis zum the load stress states are increased (stretched) simul-
Bruch gesteigert (gestreckt) werden. Sinnvoll ist es, taneously proportionally to each other up until frac-
einen nur auf die lastbedingten Spannungen bezoge- ture. What makes sense is to introduce a stretch factor
nen Streckungsfaktor einzuführen, der zur Unter- which relates solely to the load-determined stresses
scheidung von fS mit fSL bezeichnet wird, siehe and which is – in order to distinguish it from fS – re-
Bild 38b. ferred to as fSL (see Figure 38b).
Einen ersten groben Überblick über die unterschied- A first rough overview of the various failure risks in
liche Bruchgefahr in den Schichten eines Laminates the laminae of a laminate which result from growing
infolge von anwachsenden lastbedingten Spannun- load-determined stresses coupled with simultane-
gen bei gleichzeitig wirkenden konstanten Eigen- ously acting constant residual stresses may be ob-
spannungen kann man sich durch eine direkte Be- tained by a direct calculation of the stretch factors fSL
rechnung der Streckungsfaktoren fSL der lastbeding- of the load-determined stresses in the laminae. The
ten Spannungen der Schichten verschaffen. Die dazu requisite formulae based on action-plane IFF criteria
benötigten Formeln auf der Basis der wirkebenebezo- according to Equations (45) to (47) are provided for
genen ZFB-Kriterien nach den Gleichungen (45) bis plane stress state in Annex A2. The load-determined
(47) für ebene Spannungszustände sind im An- stresses and residual stresses found in these are first
hang A2 aufgeführt. Die darin vorkommenden last- calculated in a single step with the linear-elastic la-
bedingten Spannungen und Eigenspannungen be- mina-by-lamina stress analysis for the decisive ope-
rechnet man zunächst in einem Schritt mit der linea- rating load and temperature. From the values of fSL of
relastischen schichtenweisen Spannungsanalyse für the individual laminae calculated using the equations
die maßgebende Betriebslast und -temperatur. Aus in Annex A2 it can then be rapidly seen which are the
den mit den Gleichungen im Anhang A2 berechneten laminae most at risk of IFF in case of increasing the
Werten für fSL der einzelnen Schichten wird dann load. Improvement work on the laminate structure
schnell erkennbar, welche die bei einer Laststeige- can initially concentrate on these laminae first.
rung am meisten ZFB-gefährdeten Schichten sind.
Auf diese kann man sich bei der Verbesserung des
Laminataufbaus zunächst konzentrieren.
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 107 –

Ein alternativer Weg zur Bestimmung des Stre- Another way of determining the stretch factor of the
ckungsfaktors der lastbedingten Spannungen fSL einer load determined stresses fSL of a particular lamina and
betrachteten Schicht ohne Benutzung der Gleichun- which does not use the equations in Annex A2 is to
gen im Anhang A2 ist die iterative Erhöhung der last- increase the load-determined stresses of this lamina
bedingten Spannungen dieser Schicht (bei gleichzei- (while keeping the residual stresses constant) itera-
tig festgehaltenen Eigenspannungen) so lange, bis tively until you obtain the stress exposure fE = 1 for
sich für diese Schicht die Anstrengung fE = 1 ergibt, this lamina – in other words, the fracture limit has
das heißt die Bruchgrenze erreicht ist, siehe Bild 38c. been reached (see Figure 38c). The desired stretch
Den gesuchten Streckungsfaktor der lastbedingten factor of the load determined stresses fSL is then ob-
Spannungen fSL erhält man dann als Verhältnis der tained as the ratio between the load-determined stres-
lastbedingten Spannungen beim Bruch zu den am Be- ses at fracture and the load-determined stresses in the
lastungsbeginn tatsächlich vorhandenen lastbeding- lamina which were actually present when loading
ten Spannungen der Schicht. started.
Für einen genaueren Festigkeitsnachweis ist die An- If a more precise calculation of strength is required, it
wendung der nichtlinearen schichtenweisen Bruch- is advisable to use the non-linear lamina-by-lamina
analyse nach Abschnitt 5.2 geboten. Dabei kann es fracture analysis described in Section 5.2. This may
sich zeigen, dass die in der vorangegangenen linear reveal that the lamina which the previous linear-elas-
elastischen Analyse als am höchsten ZFB-gefährdet tic analysis indicated to be the one most at risk of IFF
erkannte Schicht nicht mehr die am höchsten gefähr- is in fact no longer the lamina most endangered. (This
dete ist. (Damit muss insbesondere dann gerechnet is especially to be expected when linear-elastic anal-
werden, wenn bei der linear-elastischen Rechnung ysis for multiple laminae delivered fSL values of
für mehrere Schichten etwa gleich hohe fSL-Werte ge- roughly the same value.)
funden wurden.)

6 Bauteilberechnung 6 Analysis of FRP components


Die Spannungs-, Verformungs- und Festigkeitsana- The stress, deformation and strength analysis of FRP
lyse von FKV-Bauteilen basiert bezüglich der Model- components is based, as regards the modelling of the
lierung des Laminates, aus dem die Bauteilwandung laminate from which the component walls are made,
besteht, auf den Ausführungen in Abschnitt 5. on the exposition provided in Section 5.
Die dort gegebenen Hinweise können ohne Ein- The information given there may be applied without
schränkung für die Bauteilberechnung angewandt restriction to component analysis. In addition, stabil-
werden. Darüber hinaus wird in Abschnitt 6.2 die ity analysis is dealt with in Section 6.2 and analysis
Stabilitätsberechnung und in Abschnitt 6.3 die Be- of connections and load introduction features in
rechnung von Verbindungen und Krafteinleitungen Section 6.3.
dargestellt.

6.1 Allgemeines 6.1 General comments


Der Ablauf der Bauteilberechnung ist kurz in Bild 5 A summarizing flow chart was provided in Figure 5,
und ausführlich im Bild 39 skizziert. while a detailed diagram follows (Figure 39).
Für die Spannungs-, Verformungs- und Festigkeitsa- For stress, deformation and strength analyses, a dis-
nalyse ist zwischen statisch bestimmten und statisch tinction is drawn as follows between statically deter-
unbestimmten FKV-Bauteilen wie folgt zu unter- minate and statically indeterminate FRP components:
scheiden:
• Statisch bestimmte Bauteile: Die Berechnung der • Statically determinate components: Global sec-
globalen Schnittgrößen und Verformungen kann – tion forces, section moments and strains can be
unter Zugrundelegung von Bauteilsteifigkeiten calculated with the aid of analytic formulae, on
aus der Laminat-Berechnung (Abschnitt 5) – mit the basis of component stiffness values obtained
Hilfe analytischer Formeln erfolgen (z.B. Torsi- from the laminate analysis (Section 5) (for exam-
onsrohre, statisch bestimmte Biegeträger, Druck- ple, torsion tubes, statically determined beams
behälter). subject to bending, pressurized containers).
• Statisch unbestimmte Bauteile, Platten, Schalen: • Statically indeterminate components, plates,
Die Berechnung der Schnittkräfte und Verformun- shells: Section forces and strains are calculated
– 108 – VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3

Bauteil
Structural component → Schichtenverbund (CLT) Schicht
Auslegungsdaten /
Laminate →
Lamina
Design input Aufgebrachte äußere Lasten und Beschreibung des SV (Laminates) / Ermittlung der Elastizitäts-
vorgegebene Verformungen / Description of laminate kennwerte aller Schichten /
External loads and prescribed Determination of elasticity
deformation limits properties of all laminae

Aufstellung der [T ]k , [T ]k / Aufstellung der Elastizitäts-


Set up of transformation matrices matrizen [Q]k /
Set up of elasticity matrices
Ermittlung der Steifigkeitsmatrix /
Determination of stiffness matrix

Transformation [Q']k , [S']k

Einstieg, falls SV-Werte


statisch unbestimmt / Berechnung der Steifigkeitsmatrix vorhanden /
statically indeterminate [K] des SV / Entrance if laminate data are
available
Berechnung der Steifigkeits- Computation of stiffness matrix
matrix des Bauteils [K]Bau /

Computation of stiffness matrix nein Statisch bestimmtes System vorliegend /


[K]comp of component no Statically determined system given

ja oder Schnittgrößen bekannt / yes or section quantities known

Einarbeitung von r Randbedingungen / Einarbeitung von Querschnittsrandbedingungen


Incorporation of r boundary conditions Incorporation of section boundary conditions ε o , κ , F

VDI 2014 Blatt / Part 3


Auflösung des reduzierten Auflösung des SV-Querschnitt-
Gleichungssystems Gleichungssystems / o no
[K] ε = {F}=
Lösung und Ergebnis /

Resolution of laminate
Solution and result

[K]comp { }r = {F}r κ m
Resolution of equation system equation system

Berechnung der fehlenden unbekannten sowie von /


Berechnung der Verformungs- Schnitt- und/oder Verzerrungsgrößen in as well as
und Verzerrungsgrößen im den kritischen SV-Querschnitten /
Bauteil / { ’ }k { }k
Computation of missing unknown section
Computation of deformations and forces/section moments and/or strain { ’ }k { }k
strains in component quantities in the critical laminate sections

Schichtenweise Bruchanalyse /
Ply-by-ply failure analysis
Design verification

Verformungs-, Stabilitäts-, Schwingungsnachweis / Festigkeitsnachweis /


Design verification: deformation, stability, vibration Design verification: strength
Nachweis /

Berechnung der Sicherheitsmargen MS bzgl. Verformungen, Kräfte, Verzerrungen, Spannungen /


Computation of safety margins MS w. r. t. deformations, forces, strains, stresses

Bild 39. Bauteil-Berechnungsablauf Figure 39. Component analysis flow chart

gen wird unter Zugrundelegung der in Abschnitt 5 with the aid of analytic formulae, on the basis of
berechneten Laminat-Steifigkeiten mit Hilfe von the laminate stiffness values calculated in
analytischen Formeln [Jon75] oder mit FEM Section 5 [Jon75] or by using FEM obtained from
durchgeführt (siehe Abschnitt 5.4). the laminate analysis (see Section 5.4).
Die im Anschluss an die Spannungs- und Verfor- The strength analysis which should be carried out fol-
mungsanalyse durchzuführende Festigkeitsanalyse lowing the stress and strain analyses, does however
von hochbeanspruchten FKV-Bauteilen erfordert je- generally require to be backed up by tests. The re-
doch im Allgemeinen eine Absicherung durch Versu- verse is also true: component tests should never be
che. Umgekehrt sollen Bauteilversuche nie ohne be- carried out without an accompanying component
gleitende Bauteilberechnung durchgeführt werden. analysis. Both, preliminary analysis and post-analy-
Sowohl die Vorausberechnung als auch die Nach- sis of a test make for a better evaluation of test results
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 109 –

rechnung eines Versuches erlauben eine verbesserte and in most cases allow test results to be transferred
Beurteilung des Versuchsergebnisses und ermög- to similar components.
lichen meist die Extrapolation des Versuchsergebnis-
ses auf andere ähnliche Bauteile.
Auch in Abschnitt 6 wird so wie in den anderen Ab- As in the other sections, Section 6 will not be dealing
schnittn nicht auf Nachweis- und Qualifikationsver- with verification and qualification procedures for
fahren für FKV-Bauteile eingegangen. In Ab- FRP components. Section 6.2 provides formulae for
schnitt 6.2 werden Formeln für die Stabilitätsberech- the stability analysis of simple FRP components.
nung einfacher FKV-Bauteile angegeben. Diese ba- They are based exclusively on the linear stability the-
sieren ausschließlich auf der linearen Stabilitätstheo- ory (theory of equilibrium bifurcation).
rie (Theorie der Gleichgewichtsverzweigung).

6.2 Stabilitätsberechnungen 6.2 Stability analyses


Wenn in einem Bauteil Druckspannungen existieren, If there are compressive stresses in a component, the
kann der anfängliche, das heißt der bei geringer Be- initial state – in other words, the state of stress and
lastung wirkende Spannungs- und Verformungszu- strain effective under low loading – the so-called fun-
stand, der Grundzustand, instabil werden. Das Bau- damental state can become instable. The component
teil ist dann bestrebt, sich einem weiteren Anwachsen then endeavours to escape further growth in the com-
der Druckspannungen durch seitliches Ausweichen pressive stresses by lateral deflection. This deforma-
zu entziehen. Diese zumeist unvermittelt erfolgende tion transversely to the direction of the compressive
und häufig sehr heftig ablaufende Verformung quer stresses which usually occurs suddenly and fre-
zur Richtung der Druckspannungen wird bei Linien- quently proceeds very violently is known as buckling
trägern (Stäben und Balken) als Knickung bzw. Kip- in the case of linear load-bearing members (columns
pung und bei Flächenträgern (Platten, Schalen) als and beams) and also in the case of plates and shells
Beulung bezeichnet. Die Belastungen, bei denen die although different terms are available in German for
Knickung (Beulung) eintritt, werden als Knicklasten these two cases. The loads at which buckling occurs
(Beullasten) bezeichnet. Sie sind Grenzen, bei denen are termed buckling loads. These are limits at which
der Grundzustand instabil wird. Deshalb liegt ein Sta- the fundamental state becomes instable. For this rea-
bilitätsproblem vor. Das Muster der Verformung, die son a stability problem is present. The pattern of de-
sich dem Grundzustand überlagert, ist die Knickform formation which superimposes itself on the funda-
bzw. Beulform. mental state is the buckling mode.
Bild 40 dient der Erklärung einiger Begriffe. Es Figure 40 will help to explain some terms. It shows
zeigt den Verlauf der Druckkraft als Funktion der the compressive force plotted as a function of the
Stauchung für ein fiktives Tragwerkselement. Die compressive strain on an imaginary load-bearing

Bild 40. Beulverhalten dünnwandiger Schalen Figure 40. Buckling behaviour of thin-walled shells
– 110 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

vom Nullpunkt ausgehende Last-Stauchungskurve structural element. The load-compression curve de-
verläuft zunächst linear und bei höherer Stauchung parting from the origin first runs in a straight line and
degressiv. Sie erreicht schließlich ein Lastmaximum, at higher levels of compressive strain is degressive. It
eine Grenzlast, und fällt danach wieder ab. Diese finally reaches a load maximum, a limit load, after
Last-Stauchungskurve gehört zum elementaren which it falls. This load-compression curve belongs
Spannungs- und Verformungszustand, der im Zusam- to the elementary stress and strain state which in con-
menhang mit Knick- und Beulproblemen als Grund- nection with buckling problems is known as the fun-
zustand bezeichnet wird. damental state.
Bei bestimmten Lasten, den kritischen Lasten, zwei- With certain loads, the critical loads, other load-com-
gen vom Grundzustand weitere Last-Stauchungskur- pression curves branch off from the fundamental state.
ven ab. Die Gleichgewichtszustände entlang dieser The equilibrium states along these branches are asso-
Abzweigungen sind mit rasch wachsenden Verfor- ciated with rapidly increasing displacement vertical to
mungen senkrecht zur Schalenfläche bzw. Stabachse the shell surface or strut axis. These curves are termed
verbunden. Die Kurven sind Nachbeulkurven, die post-buckling curves and the deformation patterns are
Verformungsmuster sind Nachbeulmuster. Die known as post-buckling patterns. The points at which
Schnittpunkte der Nachbeulkurven mit der Last- the post-buckling curves intersect the load-compres-
Stauchungskurve des Grundzustandes werden als sion curve of the fundamental state are called bifurca-
Verzweigungspunkte bezeichnet. Die niedrigste kriti- tion points. The lowest critical load is the buckling
sche Last ist die Beullast. Das Verformungsmuster, load. The deformation pattern which superimposes it-
das sich dem Grundzustand unmittelbar nach der Ver- self on the fundamental state immediately after the
zweigung überlagert, ist die Beulform. Bei manchen branch ist the buckling mode. With many shells there
Schalen liegen unterhalb der Grenzlast keine Ver- are no bifurcation points below the limit load. In such
zweigungspunkte. In diesem Fall erfolgt vom Maxi- a case, after the peak of the curve there is an abrupt
mum aus ein Durchschlagen in eine Gleichgewichts- transition into an equilibrium position with large de-
lage mit großen Verformungen. formations frequently termed snap-through.
In der Realität weisen Strukturen Abweichungen von In reality structures do exhibit differences from the
der idealen Gestalt auf, die als Vorbeulen bezeichnet ideal shape, this being known as initial geometric im-
werden, oder die Lasten werden nicht genau den An- perfections, or the loads are not transferred precisely
nahmen entsprechend eingeleitet, oder – und das trifft as had been assumed, or – and this applies in particu-
besonders für FKV-Strukturen zu – die Steifigkeiten lar to FRP structures – the stiffnesses differ locally
zeigen örtliche Abweichungen von den Sollwerten from the desired values (as a consequence of delami-
(z.B. als Folge von Delaminationen). Diese Unregel- nations, for example). These irregularities are cov-
mäßigkeiten werden unter dem Begriff Imperfektio- ered by the expression imperfections. The dotted line
nen zusammengefasst. In Bild 40 deutet die gestri- in Figure 40 shows the effect these imperfections
chelte Kurve an, in welcher Weise sich die Imperfek- have on the buckling behaviour: they reduce the limit
tionen auf das Beulverhalten auswirken: Sie mindern load so that it lies beneath the theoretical buckling
die Traglast ab, sodass sie unterhalb der theoretischen load.
Beullast liegt.
Für FKV-Strukturen ist die Beulung der Flächenträ- For FRP structures the buckling of plates and shells is
ger von größerer Bedeutung als die Stabknickung of greater importance than column buckling or lateral
oder das Kippen. Deshalb wird für Stäbe nur die Eu- buckling. For this reason only Euler’s buckling load
ler’sche Knicklast angegeben. Bei den Flächenträ- is quoted for struts. In the case of plates and shells
gern werden für Beullasten und Beulformen von Plat- several formulae are provided for the buckling loads
ten und zylindrischen Schalen mehrere Formeln auf- and buckling modes of plates and cylindrical shells
geführt, die einige Lastfälle abdecken. Es ist aber zu and these cover a number of loading cases. It should
beachten, dass solche Formeln nur für idealisierte however be noted that formulae of this kind can only
Strukturen wie ebene rechteckige Platten oder Kreis- be given for idealized structures such as plane rectan-
zylinder mit gelenkig und ohne Wölbbehinderung gular plates or circular cylinders with edges which
gelagerten Rändern angegeben werden können. Auch are hinged and free to warp, i.e. the end sections are
die Grundzustände sind idealisiert; denn es wird vor- free to deform out of their plane. The fundamental
ausgesetzt, dass die Spannungen an jeder Stelle der states, too, are idealized, since it is assumed that the
Struktur gleich sind. Eine genauere Erfassung der tat- stresses are identical at every point in the structure. A
sächlichen Formen der Strukturen, der Randbedin- more precise description of the actual shapes of the
gungen und der Spannungszustände ist durch nume- structures, of the boundary conditions and of the
VDI 2014
14 Blatt 3 / Part 3 – 111 –

rische Berechnungen mit der Methode der Finiten stress states may be obtained by numerical analysis
Elemente (FEM) möglich. Allerdings erfordern sol- using finite element analysis (FEM). However, anal-
che Berechnungen erheblichen Aufwand, weil mit yses of this type require great outlay of time and ef-
sehr engen Elementnetzen zu arbeiten ist. Um pas- fort as it is necessary to work with very fine element
sende Elementteilungen und Randbedingungen zu er- meshes. In order to obtain suitable element subdivi-
halten, müssen Konvergenzstudien mit unterschied- sions and boundary conditions, convergence studies
lich feinen Netzen durchgeführt werden (siehe will need to be carried out using meshes of different
Abschnitt 6.2.5). resolutions (see Section 6.2.5).
Die angegebenen Formeln sollen auf einfache Weise The formulae provided should make it possible to
einen Vergleich zwischen Stäben oder Flächenträ- make comparisons in a simple manner between struts
gern aus verschiedenen Laminaten ermöglichen. Sie on the one hand and plates and shells made of differ-
sind daher in der Entwurfsphase von Nutzen. Darüber ent laminates on the other. They are therefore useful
hinaus können sie als „Benchmark“ zur Überprüfung in the design phase. They can, moreover, also be used
numerischer Berechnungsmodelle dienen. Für wei- as benchmarks for checking numerical analysis mod-
tergehende Informationen muss auf die Fachliteratur els. For more detailed information recourse to the
verwiesen werden. Viel Information zur numerischen specialist literature will be required. A great deal of
Berechnung findet sich in [Bus85]. information about numerical analysis is provided in
[Bus85].
Versteifte Flächenträger sind nicht Gegenstand der Reinforced plates and shells are not dealt with below.
folgenden Ausführungen. Zwar werden diese Kon- Although these structures are used very frequently
struktionen sehr oft angewandt, ihr Beulverhalten their buckling behaviour cannot be analyzed on the
kann jedoch nicht mit einfachen analytisch gewonne- basis of elementary lamina theory using simple for-
nen Formeln und Steifigkeiten nach der elementaren mulae and stiffness values obtained from analysis.
Schichtentheorie berechnet werden. Deshalb wird For this reason, reference should be made to the bib-
auch hierfür auf das Schrifttum verwiesen. liography.

6.2.1 Knicken von Stäben 6.2.1 Buckling of struts


Wie im Fall homogen-isotroper Stäbe gilt auch für As in the case of homogeneously isotropic struts the
FKV-Stäbe die Euler’sche Knickgleichung Eulerian buckling formula also applies to FRP struts
Fcr = c · D · b · π2/l 2 (100) Fcr = c · D · b · π2/l 2 (100)
Hierin ist l die Länge des Stabes; der Faktor D · b er- where l is the length of the strut, and the factor D · b
setzt die Biegesteifigkeit EI. Besteht der Querschnitt replaces the stiffness EI. If the cross-section of the
des Stabes aus einem FKV, so ist strut consists of an FRP, then
D = D11 – D212 /D22 (101) D = D11 – D212 /D22 (101)
Der Faktor c steht für den Einfluss der Randbedin- The factor c stands for the influence of the boundary
gungen. Es gilt: condition, with
c = 1 wenn beide Ränder gelenkig gelagert sind c = 1 if both edges are hinged, and
c = 4 wenn beide Ränder eingespannt sind (102) c = 4 if both edges are hingeless (fixed) (102)
Bei gelenkig gelagerten Rändern ist die Knickform With hinged edges the buckling pattern is a sine curve
eine Sinuslinie mit einer Halbwelle. with a half-wave.
Ist die Knicklast erreicht, so kann die vom Stab über- Once the buckling load has been reached, the com-
tragene Druckkraft nur noch geringfügig gesteigert pressive force transferred by the strut can only be in-
werden, siehe Bild 41. Insofern ist die Knicklast eine creased slightly (see Figure 41). To this extent the
obere Grenze der Belastbarkeit. Ist der Stab nicht buckling load is an upper limit of loadability. If the
ideal gerade, kommt es vor dem Erreichen der Knick- strut is not ideally straight, deflections (compressive
last bereits zu nichtlinear anwachsenden Durchbie- bending) increasing in non-linear fashion will occur
gungen (Druckbiegung). Die Dimensionierung auf even before the buckling load is reached. For a long
Druckbiegung ist für Stäbe aus homogen-isotropen time dimensioning to cover compressive bending has
Werkstoffen seit langem Stand der Technik. Für been state of the art for struts made of homogene-
Stäbe aus Verbundwerkstoffen können keine Unterla- ously isotropic materials. No published material can
gen benannt werden. be cited for struts made of composite materials.
– 112 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

Bild 41. Verhalten von Druckstäben Figure 41. Behaviour of compressed columns

Bild 42. Beulverhalten ebener (und schwach gekrümmter) Plat- Figure 42. Buckling behaviour of flat (and slightly curved) plates
ten

6.2.2 Beulung ebener Platten 6.2.2 Buckling of flat plates


Beullast/Bruchlast Buckling load/failure load
Die Beullast ebener Platten (Bild 42) ist gewöhnlich The buckling load of flat plates (Figure 42) is not
nicht die obere Grenze der Belastbarkeit. Die Bruch- usually the upper limit of loadability. The failure load
last kann bei einem Vielfachen der Beullast liegen. may be a multiple of the buckling load. However,
Mit Erreichen der Beullast vermindert sich jedoch die once the buckling load is reached, stiffness in the di-
Steifigkeit in der Lastrichtung. Die Beulen bilden rection of loading falls. The lateral deflexions of
sich bei wachsender Belastung allmählich aus. Der buckling form gradually as load increases. The stress
Spannungszustand ist kein reiner, über die Plattenflä- state is no longer a pure membrane stress state con-
che konstanter Membranspannungszustand mehr, stant over the surface of the plate but instead is in-
sondern es überlagern sich zunehmend Biegespan- creasingly superimposed by bending stresses. The
nungen. Die Grenze der Belastbarkeit wird entweder limit of loadability is determined either by secondary
durch sekundäres Beulen oder durch Bruch des La- buckling or by failure of the laminate. The permissi-
minates bestimmt. Die zulässige Überschreitung der ble amount by which the buckling load may be ex-
Beullast hängt wesentlich vom Verhältnis Breite/Di- ceeded basically depends on the width/thickness ratio
cke ab [Gei88]. [Gei88].

Maßgebende Steifigkeiten Dominant stiffnesses


Die meisten theoretischen Untersuchungen und zuge- The majority of theoretical investigations and associ-
hörigen Versuche wurden für symmetrische Lami- ated tests were carried out for symmetrical laminates.
nate durchgeführt. Liegt ein nicht-symmetrisch ge- If a non-symmetrical layered composite is concerned,
schichteter Verbund vor, so berechne man zunächst then the first thing to calculate is the modified bend-
VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 113 –

die von der Wahl der Bezugsfläche unabhängige mo- ing stiffness matrix which is independent of the
difizierte Biegesteifigkeitsmatrix choice of reference plane
˜ ] = [D] – [B] [A] [B]
[D
T –1
(103) ˜ ] = [D] – [B] [A] [B]
[D
T –1
(103)
˜ ] = [D].
Für symmetrische Laminate ist [ D ˜ ] = [D].
For symmetrical laminates [ D
Die im Folgenden angegebenen Formeln gelten für The formulae given below apply to orthotropic lami-
orthotrope Laminate, das heißt es wird vorausgesetzt, nates – in other words, it is assumed that the compo-
dass die Komponenten mit den Indices 13 und 23 ver- nents with subscripts 13 and 23 will disappear:
schwinden:
A13 = A31 = A23 = A32 = 0 A13 = A31 = A23 = A32 = 0
B13 = B31 = B23 = B32 = 0 B13 = B31 = B23 = B32 = 0
D13 = D31 = D23 = D32 = 0 D13 = D31 = D23 = D32 = 0
Laminate mit ausgeglichener Schichtung sind hin- With regard to the in-plane or membrane stiffness
sichtlich der Membransteifigkeit [A] orthotrop [A], laminates with a balanced lay-up are orthotropic
(A13 = A23 = 0), aber die Orthotropie besteht nicht (A13 = A23 = 0) but this orthotropy does not necessar-
zwangsläufig auch hinsichtlich der Plattensteifigkeit ily exist with regard to bending stiffness [D] and lam-
[D] und der Koppelsteifigkeit [B]. Die theoretischen inate bending-stretching coupling stiffness [B] as
Beullasten und Beulformen werden gegenüber der well. In comparison with orthotropic analysis, the
orthotropen Berechnung vermindert. Der Aufwand theoretical buckling loads and buckling modes are re-
zu ihrer Berechnung ist beträchtlich und lohnt sich duced. Their analysis calls for considerable effort and
zumindest im Entwurfsstadium nicht, da der Aniso- is not worthwhile, at least in the design study stage,
tropieeinfluss bei „vernünftig“ gestalteten Verbunden since the influence of anisotropy on “rationally” de-
gering bleibt (siehe Anmerkungen am Ende des Ab- signed composites remains minor (see comments at
schnittes). the end of this section).

Formeln für Beullasten Formulae for buckling loads


Belastung durch einachsigen Druck, Loading from uniaxial pressure,
verschiedene Randbedingungen different boundary conditions
Die Last wirkt in x-Richtung. Die kritische Mem- The load acts along the x axis. The critical membrane
brankraft ist force is

π 2 ˜ ˜ π 2 ˜ ˜
n xcr = –k x  ---  D 11 D 22 (104) n xcr = –k x  ---  D 11 D 22 (104)
 b  b

Sie ist eine Druckkraft und daher negativ. Der Beul- This is a compressive force and therefore negative.
faktor kx hängt von den Randbedingungen, dem Sey- The buckling factor kx depends on the boundary con-
del’schen Plattenparameter ϑ und dem modifizierten ditions, on Seydel’s plate parameter ϑ and the modi-
Seitenverhältnis a ab. Es ist fied ratio between the sides a . Accordingly
˜ + 2D
ϑ = (D ˜ )⁄ D
˜ D ˜ (105) ˜ + 2D
ϑ = (D ˜ )⁄ D
˜ D ˜ (105)
12 33 11 22 12 33 11 22

˜ ⁄D
a = (l ⁄ b) ⋅ 4 D ˜ (106) ˜ ⁄D
a = (l ⁄ b) ⋅ 4 D ˜ (106)
22 11 22 11

k x = h (a ) + q ⋅ ϑ (107) kx = h ( a ) + q ⋅ ϑ (107)

wobei b die Plattenbreite, l die Plattenlänge und q ein where b is the plate width, l the plate length and q a
Korrekturparameter ist. correctur parameter.
Die Funktion h ( a ) ist in [HSB] für verschiedene The function h ( a ) is presented graphically in [HSB]
Randbedingungen grafisch dargestellt. In Tabelle 3 for various boundary conditions. Limit values for the
sind Grenzwerte für die Funktion h ( a ) sowie Werte function h ( a ) are provided in Table 3, as are values
für den Faktor q angegeben. for the factor q.
˜ und
Falls die Drucklast in y-Richtung wirkt, sind D If the compressive load acts along the y axis, then
11
˜
D sowie l und b zu vertauschen. D˜ and D ˜ l and b shall be interchanged.
12 11 12
– 114 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

Tabelle 3. Beullastparameter
Table 3. Buckling load parameters
Lagerung der unbel. Ränder Lagerung der belasteten Ränder/Bearing of loaded edges
Bearing of unloaded edges (x = const.)
(y = const.)
gelenkig/hinged eingespannt/clamped
Gelenkig/Hinged q=2 q=2
2 2
Min  m a
h ( a ) = m = 1,2,...  ----- +  -----
a  m
h (∞) = 2 h (∞) = 2

Eingespannt/Clamped q = 2,36 q = 2,36


h (∞) = 4,6 h (∞) = 4,6

Tabelle 4. Beulfaktoren ks für die orthotrope Platte unter Belastung durch Schub
Table 4. Buckling factors ks for the orthotropic plate under shear stress
ϑ 0,4 0,8 1,0 1,2 1,6 2,0 2,4

a =∞ 4,2 5,0 5,4 5,7 6,4 7,0 7,6

a = 1 6,7 8,5 9,3 10,1 11,9 13,6 15,3

Belastung durch Schub in der Plattenebene Loading from shear in the plate plane
Der kritische Schubfluss ist The critical shear flow is
π 2 ˜ ˜3 π 2 ˜ ˜3
n xycr = k s  ---  4 D 11 D 22 (108) n xycr = k s  ---  4 D 11 D 22 (108)
 b  b
Der Faktor ks hängt vom effektiven Seitenverhältnis The factor ks depends on the effective aspect ratio a
a und vom Seydel’schen Plattenparameter ϑ ab, and on Seydel’s plate parameter ϑ Equation (105)
Gleichung (105) und Gleichung (106). Diagramme, and Equation (106). Diagrams from which the value
aus denen der Wert abgelesen werden kann, findet may be obtained are provided in [Wie86; HSB]. The
man in [Wie86; HSB]. Dort liest man für die sehr values shown in and Table 4 are given for the very
lange an den Längsrändern gelenkig gelagerte Platte long plate hinged on its longitudinal edges ( a → ∞
( a → ∞ oder 1 ⁄ a → 0 ) und für die nahezu quadra- or 1 ⁄ a → 0 ) and for the almost square plate a = 1 .
tische Platte a = 1 die in der Tabelle 4 angegebe-
nen Werte ab.
Gleichung (108) gilt für zentrisch orthotrope (sym- Equation (108) applies to centrally orthotropic (sym-
metrisch geschichtete) Platten. Für unsymmetrisch metrically layered) plates. Serviceable approxima-
geschichtete Platten erhält man mit der modifizierten tions for asymmetrically layered plates may be ob-
Biegesteifigkeiten D˜ brauchbare Näherungen. tained using the modified bending stiffnesses D˜ .
ij ij

Kombinierte Belastungen Combined loading


Die vorhandenen Membrankräfte seien nx, ny, nxy, der Let the membrane section forces present be nx , ny ,
kritische Membranspannungszustand ist (λnx , λny , nxy , the critical membrane tension state will then be
λnxy). Man berechne die kritischen Membrankräfte (λnx , λny , λnxy). Let the critical membrane forces for
für Druck in x-Richtung, Druck in y-Richtung und compression along the x axis, compression along the
Schub. Der Beulfaktor λ kann dann näherungsweise y axis and for shear be calculated. The buckling fac-
mittels der Interaktionsgleichung tor λ can then be calculated approximately by means
of the interaction equation
2 2
 nx ny  2  n xy   nx ny  2  n xy 
λ  -------- + --------  + λ  -----------  = 1 (109) λ  -------- + --------  + λ  -----------  = 1 (109)
 n xcr n ycr   n xycr   n xcr n ycr   n xycr 
bestimmt werden.
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 115 –

Vereinfachend kann man auch die lineare Interakti- More simply, the linear interaction equation can also
onsgleichung benutzen, mit der man auf der sicheren be used, which will keep the results on the safe side:
Seite bleibt:

 nx ny n xy   nx ny n xy 
λ  -------- + -------- - = 1
+ ---------- (110) λ  -------- + -------- - = 1
+ ---------- (110)
 n xcr n ycr n xycr   n xcr n ycr n xycr 

6.2.3 Beulung zylindrisch gekrümmter 6.2.3 Buckling of cylindrically curved plates


Flächenträger and shells
Koordinaten Coordinates
Den folgenden Formeln liegt ein Koordinatensystem The following formulae are based on a coordinate
zugrunde, dessen x-Achse entlang einer Mantellinie, system whose x axis runs along a generator, in other
also parallel zur Krümmungsachse läuft; die y-Werte words, parallel to the axis of curvature; the y values
werden entlang des Umfangs gemessen, und die are measured along the circumference, while the
z-Achse weist in Normalenrichtung nach innen. Der z axis runs inwardly in the direction of the normal.
Koordinatenursprung liegt in einer Bezugsfläche, die The origin of the coordinates is located in a reference
innerhalb der Schale, also zwischen äußerer und in- surface, which should be inside the shell – in other
nerer Leibung zu wählen ist. Bei symmetrisch ge- words, between the inner and the outer shell surfaces.
schichteten Laminaten ist die Mittelfläche als Be- In the case of symmetrically layered laminates, the
zugsfläche festzulegen. Es wird empfohlen, diese middle surface should be defined as the reference sur-
Wahl auch bei unsymmetrischen Laminaten zu tref- face. It is recommended that this choice should be
fen. made for even when laminates are asymmetrical.

Steifigkeiten Stiffnesses
In den Formeln für die Beullasten gekrümmter Flä- In the formulae for the buckling loads of curved
chenträger treten neben der Plattensteifigkeit [D] plates and shells, not only bending stiffness [D] or
˜ ] auch die Membransteifigkeit [A] und die
bzw. [ D [D˜ ] but also membrane stiffness [A] and laminate
Koppelsteifigkeit [B] in verschiedenen Kombinatio- bending-stretching coupling stiffness [B] are found in
nen auf. Zur Vereinfachung der Formeln werden die various combinations. In order to simplify the formu-
Inverse [ ã ] der Membransteifigkeitsmatrix [A] und lae the inverse [ ã ] of the membrane stiffness ma-
die Exzentrizitätsmatrix [e] trix[A] and the eccentricity matrix
–1 –1
[ ã ] = [ A ] und [ e ] = – [ ã ] [ B ] (111) [ ã ] = [ A ] and [ e ] = – [ ã ] [ B ] (111)
benutzt. Die Exzentrizitätsmatrix [e] ist nicht sym- are used. The eccentricity matrix [e] is not symmetri-
metrisch. cal.
Anders als bei homogen-isotropen Flächenträgern Unlike the case of homogeneous isotropic plates and
sind beim Laminat die Steifigkeiten gegen Querkraft- shells, in the laminate the resistances to transverse
schub relativ gering im Vergleich zu den Dehn- oder shear is relatively low in comparison to membrane or
Biegesteifigkeiten. Deshalb wird häufig argumen- bending resistances. For this reason it is frequently
tiert, dass deren Einfluss auf die Beullasten berück- argued that its influence should be taken into account
sichtigt werden muss, weil er diese verringert. Ver- since it reduces the buckling load. Comparative anal-
gleichende Analysen [Gei89; Gei97] haben gezeigt, yses [Gei89; Gei97] have demonstrated that with the
dass bei üblichen Flächenträgern, insbesondere bei usual plates and shells, and shells and curved plates in
Schalen und gekrümmten Platten, dieser Einfluss ge- particular, this influence is minor and may be ig-
ring ist und zumindest im Entwurfsstadium unbe- nored, at least in the draft design phase.
rücksichtigt bleiben kann.

Einfluss von Imperfektionen Influence of imperfections


Bild 43 zeigt das typische Beulverhalten einer axial Figure 43 shows the typical buckling behaviour of
belasteten Kreiszylinderschale. Die theoretischen an axially loaded circular cylindrical shell. The theo-
Beullasten der Kreiszylinderschalen sind obere Gren- retical buckling loads of circular cylindrical shells are
zen der Belastbarkeit. Die Gleichgewichtszustände the upper limits of load-bearing capacity. In most
der ausgebeulten Schale liegen meistens unterhalb cases the equilibrium states of the buckled shells are
der Beullast, das heißt die Last fällt beim Erreichen below the buckling load – in other words, the load
– 116 – VDI 2014
014 Blatt 3 / Part 3

Bild 43. Beulverhalten einer axial gedrückten Kreiszylinder- Figure 43. Buckling behaviour of an axially compressed circular
schale cylindrical shell

der Beullast stark ab oder die Schale geht sofort zu falls markedly when the buckling load is reached or
Bruch. Das Verhalten im Versuch hängt von der Stei- the shell goes immediately into failure. Behaviour
figkeit der Prüfmaschine und der Art der Lastaufbrin- during the test depends on the stiffness of the test rig
gung ab. Wird der Versuch kraftgesteuert durchge- and on how the load is applied. If the test is carried
führt, erfolgt ein Durchschlagen zu sehr großen Ver- out with load control, there will be a transition to very
formungen und die Schale geht sofort zu Bruch. Bei great deformations and the shell will break immedi-
weggesteuerter Belastung wird hingegen eine ately. If the load is applied with controlled end dis-
Gleichgewichtslage im Nachbeulbereich eingenom- placement, an equilibrium position will arise in the
men, die bei der gleichen Stauchung, aber niedrigerer post-buckling range, being located at the same com-
Last liegt. Da die Last schlagartig abnimmt, federt die pressive displacement but at a lower loading. Since
Versuchsanlage nach, sodass der tatsächlich einge- the load drops abruptly, the test set-up will lag behind
nommene Gleichgewichtszustand bei etwas höherer with the result that the equilibrium state actually
Stauchung liegt. taken up will be at a somewhat higher level of com-
pression.
Unvermeidliche Imperfektionen der Schalenform Unavoidable imperfections of the shell shape (pre-
(Vorbeulen), der Spannungsverteilung, der Randbe- buckling), of the distribution of stresses, of the
dingungen oder der Steifigkeiten (u.a. Delaminatio- boundary conditions or of the stiffnesses (including
nen) bewirken, dass die theoretischen Beullasten delaminations) will lead to the theoretical buckling
nicht erreicht werden. Deshalb müssen Abminderun- loads not being reached. For this reason it is neces-
gen eingeführt werden. Ist nzcr eine theoretische kriti- sary to introduce reductions. If nzcr is a theoretical
sche Membrankraft (der Index z steht hier für x, y, critical membrane force (here the subscript z stands
oder xy), so ist für die Membrankraft bei der erreich- for x, y, or xy), then the reduced value nzbl = ρ · nzcr
baren Beullast der abgeminderte Wert nzbl = ρ · nzcr with the reduction factor ρ < 1 should be used for the
anzusetzen mit dem Abminderungsfaktor ρ < 1. Der membrane force at the attainable buckling load. The
Abminderungsfaktor ist nicht mit einem Sicherheits- reduction factor should not be confused with a safety
faktor zu verwechseln, der natürlich auch anzuwen- factor, which should of course also be used.
den ist.
Es gibt ebenfalls verschiedene Vorschläge, die Ab- There are also various suggested methods of estimat-
minderung der Beullasten durch Imperfektionen ab- ing the reduction in buckling loads due to imperfec-
zuschätzen [Gei98]. Üblich ist es, Berechnungen mit tions [Gei98]. The normal procedure is to carry out
verschiedenen angenommenen Abweichungen von analyses with different assumed deviations from the
der idealen Form des Flächenträgers durchzuführen. ideal shape of the plates or shell. In many cases, im-
In vielen Fällen werden Imperfektionen angenom- perfections are assumed which correspond to the the-
VDII 2014 Blatt 3 / Part 3 – 117 –

men, welche den theoretischen Beulformen oder oretical buckling modes or linear combinations of
Linearkombinationen aus denselben entsprechen. these. Analyses of this kind must be based on a non-
Solche Berechnungen müssen auf einer nichtlinearen linear shell theory and are therefore very time-con-
Schalentheorie basieren und sind daher sehr aufwän- suming to compute.
dig.
Die Imperfektionsempfindlichkeit ist bei Zylinder- Sensitivity to imperfections is particularly high in cy-
schalen unter Axialdruck besonders groß. Sie ist lindrical shells under axial loading, and all the more
umso größer, je größer das Verhältnis Radius/Wand- sensitive, the greater the ratio between radius and
dicke, das heißt je dünnwandiger die Schale ist. Die wall thickness – in other words, the thinner the shell
besondere Imperfektionsempfindlichkeit liegt daran, wall is. The particular sensitivity to imperfections lies
dass es (nahezu) abwickelbare, das heißt dehnungs- in the fact that there exist (virtually) developable – in
lose Nachbeulmuster gibt, deren Formänderungsen- other words, strainless – post-buckling patterns
ergie nur um eine verhältnismäßig geringe Biegeen- whose deformation energy differs from the deforma-
ergie von der Formänderungsergie der unausgebeul- tion energy of the unbuckled shell by only a relatively
ten Schale abweicht. Diese Nachbeulmuster sind nur low amount of bending energy. These post-buckling
über dehnungsbehaftete Zwischenzustände erreich- types can only be reached via intermediate strain-de-
bar. Imperfektionen können den Übergang erleich- pendent states. Imperfections can make the transition
tern und vermindern daher die Traglast. easier and thus reduce the limit load.
Durch eine Krümmung quer zur Lastrichtung, das In comparison with the flat plate, the theoretical
heißt durch Krümmung in y-Richtung, wird die theo- buckling load of the curved plate (often termed
retische Beullast gekrümmter Platten im Vergleich curved panel) is increased by a curvature transverse
zur ebenen Platte erhöht, wie die im Folgenden ange- to the direction of loading – in other words, by curva-
gebenen Formeln zeigen. Der Einfluss beruht darauf, ture along the y axis, as is indicated in the following
dass infolge der Krümmung zusätzlich zum Biegewi- formulae. This effect is due to the fact that as a result
derstand ein Membranwiderstand zu überwinden ist. of the curvature, a membrane resistance needs to be
Dieser Membrananteil kann entsprechend der Imper- overcome in addition to the bending resistance. This
fektionsempfindlichkeit der Schale stark reduziert membrane component can be greatly reduced, de-
werden. pending on the imperfection sensitivity of the shell.
Gekrümmte Platten, oft auch als Teilschalen bezeich- Curved plates fall between flat plates and cylindrical
net, liegen in ihrem Nachbeulverhalten und daher shells as regards their post-buckling behaviour and
auch in ihrer Imperfektionsempfindlichkeit zwischen imperfection sensitivity. Due to the curvature, the
den ebenen Platten und Zylinderschalen. Durch buckling load is higher than is the case with flat
Krümmung wird die Beullast im Vergleich zur ebe- plates.
nen Platte erhöht.
Bild 44 illustriert das Beulverhalten gekrümmter Figure 44 illustrates the buckling behaviour of
Platten. Der Krümmungsanteil an der Beullast kann curved plates. The curvature component in the buck-
durch Imperfektionen verringert werden. ling load can be reduced by imperfections.

Bild 44. Beulverhalten gekrümmter Platten (Teilschalen) Figure 44. Buckling behaviour of curved plates (sub-shells)
– 118 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

Maßgebend für den Krümmungseinfluss ist der Of decisive importance to the effect of curvature is
Krümmungsparameter [Gei87] the curvature parameter [Gei87]
b b
Θ = ------------------------------------ (112) Θ = ------------------------------------ (112)
2R D ˜ ⁄A 2R D ˜ ⁄A
22 22 22 22

Beulformen Buckling modes


Die Beulformen bei axialem Druck und bei Außen- With axial compression and with external compres-
druck sind sion the buckling modes are
* *
w = sin β x ⋅ sin η y (113) w = sin β x ⋅ sin η y (113)

mit β = mπ
-------

where β = -------
l l

und η = nπ
------ bei gekrümmten Platten and η = nπ
------ for curved plates
b b
n
bzw. η = --- bei Zylindern. or η = --n- for cylinders.
R R
Demnach ist m die Zahl der Halbwellen über die m is therefore the number of half-waves over the
Länge. Bei gekrümmten Platten ist n die Zahl der length. In the case of curved plates, n is the number of
Halbwellen über die Breite und bei Zylindern ist n die half-waves over the width, while in the case of cylin-
Zahl der Vollwellen über den Umfang. Die Ränder ders n is the number of full waves over the circumfer-
sind als gelenkig gelagert angenommen. Darüber hi- ence. The edges are assumed to be hinged. A further
naus wird vorausgesetzt, dass sich der Querschnitt assumption is that the cross-section can warp freely
beim Beulen frei verwölben, also in axialer Richtung during buckling, in other words, can deform freely in
verformen kann. Die Markierung durch einen hoch- the axial direction. The use of an asterisk (*) as super-
gestellten Stern „*“ soll andeuten, dass es sich um ei- script is to indicate that this is an increase which is su-
nen Zuwachs handelt, der sich der entsprechenden perimposed on the corresponding variable in the fun-
Größe des Grundzustandes überlagert. damental state.
Bei Torsion besteht die Beulform aus schraubenför- With torsion the buckling mode consists of helical
migen Wellen, wobei sich über die Länge eine Halb- waves where a half-wave forms over the length and
welle und über den Umfang mehrere Vollwellen aus- several full waves form over the circumference.
bilden.

Formeln für Beullasten Formulae for buckling loads


Um lange Formeln zu vermeiden, werden einige häu- To avoid lengthy formulae, a number of frequently
fig wiederkehrende Ausdrücke zusammengefasst. Es recurring expressions are condensed. These are bend-
sind dies Biegewiderstand und Membranwiderstand ing resistance and membrane resistance
˜ β 4 + 2(D
Wb = D ˜ + 2D
˜ ) β 2 η2 + D
˜ η 4 (114) ˜ β 4 + 2(D
Wb = D ˜ + 2D
˜ ) β 2 η2 + D
˜ η 4 (114)
11 12 33 22 11 12 33 22

W mZ W mZ
W m = -----------
- (115) W m = -----------
- (115)
W mN W mN
mit Zähler und Nenner whereby numerator and denominator are
4 2 2
WmZ = [e21β + (e11 + e22 – 2e33)β η (116) WmZ = [e21β 4 + (e11 + e22 – 2e33)β 2η2 (116)
4 2 2 4 2 2
+ e12η + β /R] + e12η + β /R]
WmN = a22β 4 + 2(a12 + 0,5a33)β 2η2 + a11η4 (117) WmN = a22β 4 + 2(a12 + 0,5a33)β 2η2 + a11η4 (117)
Die Lösungen sind nur für diskrete Werte nxi, nyi der The solutions are only defined for discrete values nxi,
Membranspannungen des Grundzustandes definiert. nyi of the membrane stresses of the fundamental state.
Die allgemeine Lösung ist The general solution is
2 2 2 2
n xi β + n yi η = W b + W m (118) n xi β + n yi η = W b + W m (118)
VDI 2014
4 Blatt 3 / Part 3 – 119 –

Hierin sind die Membrankräfte nxi, nyi als Druck- Here the membrane forces nxi, nyi are positive if they
kräfte positiv. Von allen Wertepaaren definieren die- are compressive forces. Of all of the pairs of values
jenigen eine Beullast, welche bei wachsender Belas- the ones which define the buckling load are those
tung zuerst erreicht werden. Die nachfolgend angege- which are first reached as the loading increases. The
benen Formeln sind aus den Gleichungen (114) bis formulae given below are special cases derived from
(118) abgeleitete Sonderfälle. Equations (114) to (118).

Gekrümmte Platten unter Längsdruck Curved plates under longitudinal compression


• Allgemeines Laminat und symmetrisches Lami- • General laminate and symmetrical laminate
nat
Die Gleichungen sind identisch mit denen für Zy- The equations are identical to those for cylindrical
linderschalen unter Axialdruck. Der Umfangwel- shells under axial compression. The parameter for
lenzahlparameter n ist in den Formeln η = nπ/b the number of waves circumferentially n is to be
einzusetzen. Bei schwacher Krümmung ergibt used in the formulae η = nπ/b. With slight curva-
sich das Minimum bei n = 1. ture the minimum occurs at n = 1.
• Einfluss der Randbedingungen • Influence of boundary conditions
Die angegebenen Lösungen gelten für gelenkige The solutions given apply when all the edges are
Lagerung aller Ränder. Einspannung der Ränder, hinged. Restraining the edges, particularly the un-
insbesondere der unbelasteten Längsränder, er- loaded longitudinal edges, will increase the buck-
höht die Beullast. ling load.
• Abminderungsfaktor bei axialem Druck • Reduction factor with axial compression
Imperfektionen mindern nur den Membranwider- Imperfections reduce only the membrane resist-
stand. Zahlenwerte für den Abminderungsfaktor ance. Numerical values for the reduction factor
können nicht gegeben werden, weil zu viele Ein- cannot be quoted since too many different influ-
flüsse zu berücksichtigen wären. ences would have to be taken into account.

Zylinderschalen unter Axialdruck Cylindrical shells under axial compression


• Allgemeines Laminat • General laminate
W b + W m W b + W m
n xcr = Min  ---------------------
- (119) n xcr = Min  ---------------------
- (119)
m, n  β
2  m, n  β
2 

• Symmetrisches Laminat • Symmetrical laminate


W β 
2 W β 
2
n xcr = Min  ------b- + ------------------ (120) n xcr = Min  ------b- + ------------------ (120)
m, n  2
R W mN m, n  2
R W mN
2 2
β β
• Einfluss der Randbedingungen • Influence of boundary conditions
Unter Belastung durch Axialdruck ist der Einfluss Under loading by axial compression the influence
der Randbedingungen auf das Beulgeschehen bei of the boundary conditions on buckling is minor
Zylinderschalen gering. in the case of cylindrical shells.
• Abminderungsfaktor bei axialem Druck • Reduction factor with axial compression
In [NAS80] wird folgender Abminderungsfaktor In [NAS80] the following reduction factor is re-
empfohlen: commended
ρ = 1 – 0,901(1 – exp(–Φ)) ρ = 1 – 0,901(1 – exp(–Φ))

1 A 11 A 22 1 A 11 A 22
mit Φ = ---------- R -----------------
- (121) where Φ = ---------- R -----------------
- (121)
29,8 4
D˜ D ˜ 29,8 4
D˜ D ˜
11 22 11 22

Zylinderschalen unter Axialdruck und konstantem Cylindrical shells under axial compression and
Innendruck p constant internal pressure p
Die Membrankraft nx (positiv bei Druck) hängt von The membrane force nx (positive in the case of com-
der axialen Druckkraft –F und dem Innendruck p ab: pression) is a function of the axial compressive force
–F and the internal pressure p:
nx = –F/(2πR) – pR/2 nx = –F/(2πR) – pR/2
– 120 – VDI 2014
4 Blatt 3 / Part 3

das heißt die axiale Druckkraft beim Beulen ist in other words, the axial compressive force during
buckling is
Fbl = –2πR(ρpnxcr + pR/2) (122) Fbl = –2πR(ρpnxcr + pR/2) (122)
F ist positiv als Zugkraft, p ist positiv als Innendruck. F is positive as tensile force, p is positive as internal
Der für nxcr einzusetzende Wert ist nachfolgend ange- pressure. The value nxcr to be used for is given below
geben
• Allgemeines Laminat • General laminate
1 2 1 2
n xcr = Min -----2- ( W b + W m + pR η ) (123) n xcr = Min -----2- ( W b + W m + pR η ) (123)
m, n β m, n β

• Symmetrisches Laminat • Symmetrical laminate


W β
2
2 W β
2
2
n xcr = Min  ------b- + ------------------ + pR η  (124) n xcr = Min  ------b- + ------------------ + pR η  (124)
m, n  2 2
 m, n  2 2

β R W mN β R W mN

Das Minimum ergibt sich bei Axiallast und gleich- With axial loading and simultaneous internal pres-
zeitigem Innendruck meistens für n = 0. sure the minimum is usually obtained for n = 0.
• Abminderungsfaktor bei Axialdruck und gleich- • Reduction factor with axial loading and simulta-
zeitigem Innendruck [NAS80] neous internal pressure [NAS80]
ρp = ρ + ∆ρ ρp = ρ + ∆ρ
wobei ρ nach Gleichung (121) einzusetzen und ∆ρ where ρ is to be inserted as per Equation (121)
ein mit zunehmendem Innendruck von 0 auf 0,2 and ∆ρ is a value which grows as internal pressure
wachsender Wert ist, mit dem berücksichtigt wird, increases from 0 to 0,2 which is used to take into
dass die Imperfektionsempfindlichkeit mit zuneh- consideration the fact the imperfection sensitivity
mendem Innendruck geringer wird. Da im Schrift- falls as internal pressure increases. Since no more
tum keine gesicherten genaueren Angaben zu fin- precise and well-founded information is found in
den sind, wird vorgeschlagen, diesen Effekt nicht the literature, it is suggested that this effect should
zu berücksichtigen und mit ∆ρ = 0 zu arbeiten. be ignored and ∆ρ = 0 should be used. Anyway
Ohnehin wird häufig der vom Innendruck erzeugte that part of the axial loading which is generated
Anteil aus der Axialbeanspruchung überwiegen, by the internal pressure will frequently prevail so
sodass der Einfluss von ∆ρ auf die gesamte Axial- that the influence of ∆ρ on the total axial load is
last relativ gering ist. relatively minor.

Zylinderschalen unter allseitigem Außendruck oder Cylindrical shells under hydrostatic external
Manteldruck –p pressure or lateral pressure –p
Zylinderschalen, die einer Belastung durch Außen- Cylindrical shells which are exposed to loading by
druck ausgesetzt sind, werden oft mit Steifen in Ring- external pressure are often provided with stiffeners
richtung ausgeführt. In diesem Fall muss man zwi- circumferentially. In such a case it is necessary to dis-
schen allgemeinem Beulen und örtlichem Beulen un- tinguish between general buckling and local buck-
terscheiden. Beim allgemeinen Beulen nehmen die ling. In the case of general buckling, the stiffening
Versteifungsringe am Beulvorgang teil; beim örtli- rings take part in the buckling process while with lo-
chen Beulen bleiben die Versteifungsringe unver- cal buckling the stiffening rings remain undeformed
formt, und es beulen nur die Schalenabschnitte da- with only the intervening sections of shell actually
zwischen. Die nachfolgend angegebenen Formeln buckling. The formulae given below can be used for
können zur Abschätzung des örtlichen Beulens be- estimating the local buckling. Here the length l is the
nutzt werden. Als Länge l ist dabei der Abstand zwi- distance between the stiffening rings. Please refer to
schen den Versteifungsringen einzusetzen. Bezüglich [Bus85] for further implementations of shells pro-
weiterer Ausführungen zum Beulen versteifter Scha- vided with stiffening against buckling.
len wird auf [Bus85] verwiesen.
Die Beulform hat immer (außer bei sehr kurzen Zy- Apart from very short cylinders which have in prac-
lindern, die praktisch keine Bedeutung haben) eine tice virtually no importance at all, the buckling mode
axiale Halbwelle, m = 1. Deshalb ist das Minimum always has one axial half-wave, m = 1. For this rea-
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 121 –

nur bezüglich der Umfangswellenzahl n zu bestim- son the minimum is to be determined with respect to
men. the number of circumferential waves n only.
• Allseitiger Außendruck, allgemeines Laminat: • Hydrostatic external pressure, general laminate

1  W +W  1  W +W 
–p cr = Min ---  --------------------------
b m 
- (125) –p cr = Min ---  --------------------------
b m 
- (125)
n R  1  π 2 2 n R  1  π 2 2
 ---  --- + η   ---  --- + η 
2 l  2 l 
• Allseitiger Außendruck, symmetrisches Laminat • Hydrostatic external pressure, symmetrical lami-
nate
2 2
W + π --- ⁄ ( R 2 ⋅ W mN ) W + π --- ⁄ ( R 2 ⋅ W mN )
1
b  l  1
b  l 
–p cr = Min ---  -------------------------------------------------------
- (126) –p cr = Min ---  -------------------------------------------------------
- (126)
n R 1  π 2  n R 1  π 2 
 --- --- + η 2   --- --- + η 2 
2 l  2 l 
• Manteldruck, allgemeines Laminat • Lateral pressure, general laminate
1 W b + W m 1 W b + W m
–p cr = Min ---  ---------------------
- (127) –p cr = Min ---  ---------------------
- (127)
n R η
2  n R η
2 
• Manteldruck, symmetrisches Laminat • Lateral pressure, symmetrical laminate
2 2
W + π --- ⁄ ( R 2 ⋅ W mN ) W + π --- ⁄ ( R 2 ⋅ W mN )
1
b  l  1
b  l 
–p cr = Min ---  -------------------------------------------------------
2
- (128) –p cr = Min ---  -------------------------------------------------------
2
- (128)
n R η  n R η 
   
• Allseitiger Außendruck oder Manteldruck, Nähe- • Hydrostatic external pressure or lateral pressure,
rungslösung approximative solution
Für Zylinder mittlerer Länge mit For cylinders of length
2˜ 2˜
l ≥ 8 4 4R D 11 a 22 l ≥ 8 4 4R D 11 a 22

gilt die Näherungsformel the following approximative formula will apply

4π 1 D˜3 4π 1 D˜3
22 22
–p cr = ---------- -------------- 4 --------
- (129) –p cr = ---------- -------------- 4 --------
- (129)
4 27 3 a 11 4 27 3 a 11
l R l R
Bei ihr erübrigt sich die Suche nach dem Minimum With this formula there is no need to look for the
bezüglich der Umfangswellenzahl. Diese ergibt minimum as regards the number of circumferen-
sich aus tial waves as it may be obtained from
4 3(π ⁄ l) 2 4 3(π ⁄ l) 2
η = ------------------------
- (130) η = ------------------------
- (130)
R D ˜ a R D ˜ a
22 11 22 11

• Allseitiger Außendruck oder Manteldruck, sehr • Hydrostatic external pressure or lateral pressure,
lange Zylinder very long cylinders
Sehr lange Zylinder beulen mit der ovalisierenden Very long cylinders buckle at 75 % of the pressure
Beulform n = 2 bei 75 % des Drucks nach in accordance with Equation (127) and
Gleichung (127) und Gleichung (128). Diese Ab- Equation (128) with the ovalizing buckling mode
minderung ist zu beachten, wenn die Auswertung n = 2. This reduction should be kept in mind if
ein Beulmuster mit n = 2 ergibt. evaluation results in a buckling mode where n = 2.
• Abminderungsfaktor bei Außendruck und Mantel- • Reduction factor with hydrostatic pressure and
druck lateral pressure
Die Imperfektionsempfindlichkeit ist bei Außen- Imperfection sensitivity is considerably less with
druck wesentlich geringer als bei Längsdruck. external pressure than with longitudinal pressure.
Empfohlen wird [NAS80] [NAS80] recommends
ρ = 0,75 (131) ρ = 0,75 (131)
– 122 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

• Einfluss der Randbedingungen bei Außendruck • Influence of the boundary conditions with hydro-
und Manteldruck static pressure and lateral pressure
Eine Einspannung der Ränder hat nur einen unbe- Clamping the edges has only an insignificant ef-
deutenden Einfluss auf den Beuldruck. Eine Be- fect on the buckling pressure. Preventing the
hinderung der Querschnittsverwölbung erhöht da- cross-section from warping, on the other hand,
gegen den Beuldruck um bis zu 50 %. will increase the buckling pressure by up to 50 %.

Belastung durch Torsion Loading from torsion


• Beullast, symmetrisches Laminat • Buckling load, symmetrical laminate
Der kritische Schubfluss bei Zylindern aus sym- The critical shear flow in cylinders consisting of
metrischen Laminaten ist in Anlehnung an symmetrical laminates, as based on [NAS80], is
[NAS80]
D 22 5⁄8 D 22 5⁄8
21,75 21,75
n xycr = ------------- ------------------------------
- (132) n xycr = ------------- ------------------------------
- (132)
2π a 3 ⁄ 8 R 3 ⁄ 4 l 1 ⁄ 2 2π a 3 ⁄ 8 R 3 ⁄ 4 l 1 ⁄ 2
11 11

• Abminderungsfaktor bei Belastung durch Torsion • Reduction factor with loading from torsion
ρ = 0,67 (133) ρ = 0,67 (133)

Kombinierte Belastung Combined loading


Bei Zylinderschalen und gekrümmten Flächenträ- With cylindrical shells and curved plates and shells
gern ist die lineare Interaktionsformel, Glei- the linear interaction formula, Equation (110), should
chung (110), anzuwenden. Dabei sollte man die ab- be used. In this the reduced buckling loads should be
geminderten Beullasten einsetzen. Aus dem Lastfall input. From the loading case of pure axial compres-
reiner Axialdruck berechne man nxcr , aus dem Last- sion, nxcr is calculated and nycr = – PcrR from the load-
fall Manteldruck nycr = – PcrR und aus dem Lastfall ing case of lateral pressure, and nxycr from the loading
Torsion nxycr. Die Schale beult, wenn die Memb- case of torsion. The shell will buckle when the mem-
rankräfte λnx , λ ny , λ nxy gemäß Gleichung (134) er- brane forces λnx , λ ny , λ nxy as indicated in
reicht werden Equation (134) are reached.

 nx ny n xy   nx ny n xy 
λ  -------- + -------- - = 1
+ ---------- (134) λ  -------- + -------- - = 1
+ ---------- (134)
 n xcr n ycr n xycr  n xcr n ycr n xycr

6.2.4 Anmerkungen 6.2.4 Comments


Die oben angegebenen Formeln sind unter den fol- The formulae given above are valid when the follow-
genden vereinfachenden Annahmen gültig: ing assumptions are made for the sake of simplifica-
tion:
1. Die Ränder sind gelenkig gelagert, die Verwölbung 1. The edges are hinged and warping (in other words,
(das heißt die Verschiebung in x-Richtung an Rän- displacement along the x axis at edges where
dern x = const. und die Verschiebung in y-Richtung x = const. and displacement along the y axis at
an Rändern y = const.) ist nicht behindert. Diese edges where y = const.) is not prevented. These
Bedingungen werden beim Beulvorgang wirksam. conditions become effective during the buckling
Sie gelten in der Regel nicht für den Grundzustand. event. They do not as a rule apply to the fundamen-
tal state.
2. Der Grundzustand ist linear und homogen, das 2. The fundamental state is linear and homogeneous –
heißt die Spannungen des Grundzustandes sind in other words, the stresses in the fundamental state
über die Trägerfläche konstant und wachsen bis are constant over the plates and shells and increase
zum Beulen proportional zur aufgebrachten Last proportionally with the applied load until buckling
an. occurs.
3. Die Flächenträger sind frei von Imperfektionen. 3. The plates and shells are free of imperfections. The
Der Imperfektionseinfluss wird durch Abminde- influence of imperfections is taken into account by
rungsfaktoren berücksichtigt. the use of reduction factors.
4. Die Theorie flacher Schalen ist anwendbar. Das ist 4. The theory of shallow shells is applicable. This is
der Fall, wenn in Umfangsrichtung die Halbwel- the case when circumferentially the half-wave-
VDI 2014
4 Blatt 3 / Part 3 – 123 –

lenlängen der Beulformen kleiner als etwa 0,75 · R lengths of the buckling modes are less than 0,75 · R
sind, wobei R der Krümmungsradius der Schale ist. or so where R is the radius of curvature of the shell.
5. Das Laminat ist orthotrop. Orthotropieachsen sind 5. The laminate is orthotropic. Orthotropic axes are
identisch mit den x- und y-Achsen des Flächenträ- identical to the x and y axes of the plates or shell.
gers.
6. Der Einfluss der Nachgiebigkeit gegen Querkräfte 6. The influence of compliance to transverse forces
(geringe Werte der Schubmoduln Gzx , Gzy) ist ver- (low values of the shear moduli Gzx , Gzy) is negligi-
nachlässigbar. ble.
Vergleiche mit Berechnungen, die die Vereinfachun- Comparisons with analyses which do not assume the
gen 1 bis 3 nicht voraussetzen, haben gezeigt, dass die first three of these simplifications have indicated that
angegebenen Formeln für Flächenträger, die frei von the formulae given for plates and shells which are free
Imperfektionen sind, gute Näherungen ergeben und of imperfections produce good approximations and
mit einem Bruchteil des Aufwandes der genaueren may be obtained with a fraction of the time and effort
Rechnung erzielt werden. required for more precise analyses.
Genauere Berechnungen erfordern die Anwendung Such more precise analyses require the application of
einer nichtlinearen Schalentheorie. Der damit ver- a non-linear shell theory. The greater time expendi-
bundene Aufwand lohnt sich vor allem dann, wenn ture associated with this is primarily worthwhile in
der Grundzustand stark veränderlich ist, beispiels- cases where the fundamental state is very changeable,
weise in der Umgebung von Ausschnitten oder kon- such as in the vicinity of cut-outs or concentrated
zentrierten Krafteinleitungen. load introduction features.
Zur Abschätzung der Imperfektionsempfindlichkeit In order to estimate the imperfection sensitivity of the
der Schale sollten Berechnungen für verschiedene shell, analyses should be carried out for different as-
angenommene Imperfektionen durchgeführt werden. sumed imperfections. It is only in the rarest cases that
Als Imperfektion stehen in den seltensten Fällen an geometric deviations measured on real shells are
realen Schalen gemessene geometrische Abweichun- available as imperfections. FEM makes it possible for
gen zur Verfügung. Die FEM bietet die Möglichkeit eigenmodes or linear combinations of these to be
Eigenmodes bzw. Linearkombinationen derselben als used as imperfections. Here, however, the imperfec-
Imperfektionen zu verwenden. Dabei sollte jedoch tions which are most unfavourable for the limit load
durch mehrere Berechnungen mit unterschiedlichen should be determined by carrying out several analy-
Formen und Amplituden die für die Traglast ungüns- ses with different shapes and amplitudes. If possible,
tigste Vorverformung festgestellt werden. Wenn the imperfections used in the non-linear analysis
möglich, sollten die in der nichtlinearen Berechnung should be backed up with the corresponding litera-
verwendeten Imperfektionen mit entsprechender Li- ture.
teratur untermauert werden.
Anisotropie, das heißt Verletzung der Vereinfa- Anisotropy – in other words, an infringement of the
chung 5, mindert die Beullasten und bewirkt verän- fifth simplification – reduces the buckling loads and
derte Beulformen, deren Knotenlinien nicht parallel creates modified buckling modes whose nodal lines
zu den Koordinatenachsen verlaufen. Für Zylinder- do not run parallel with the coordinate axes. Analyti-
schalen gibt es analytische Lösungswege, die jedoch cal solution methods do exist for cylindrical shells
ein Computerprogramm erfordern [Gei85]. Bei dün- but they require a computer program [Gei85]. The ef-
nen Schalen und ausgeglichenen Laminaten bleibt fect remains minor in the case of thin shells and bal-
der Effekt gering. anced laminates.
Die angegebenen Abminderungsfaktoren ρ zur Be- The reduction factors ρ indicated for taking into ac-
rücksichtigung des Imperfektionseinflusses basieren count the influence of imperfections are based on
auf Versuchen mit isotropen Zylindern und führen tests with isotropic cylinders and produce lower lim-
auf untere Grenzen für die Beullasten. Die Anzahl its for the buckling loads. However the number of
der gut dokumentierten Versuche mit Schalen aus La- well-documented tests conducted with shells made of
minaten reicht nicht aus, um statistisch gesicherte laminates is not sufficient to enable statistically sub-
Aussagen über die Abminderungsfaktoren zu treffen. stantiated statements to be made regarding reduction
Es zeichnet sich jedoch ab, dass Schalen aus Lamina- factors. It does, however, appear that shells made of
ten weniger imperfektionsempfindlich sind als iso- laminates are less sensitive to imperfections than iso-
trope Schalen. Mithin erhält man Ergebnisse, die auf tropic shells. Consequently, results are obtained
der sicheren Seite liegen. which lie on the safe side.
– 124 – VDI 2014
014 Blatt 3 / Part 3

Die angegebenen Formeln für Beullasten von ge- The formulae given for the buckling loads of curved
krümmten Flächenträgern sind unter vereinfachen- plates and shells were obtained on the basis of as-
den Annahmen mit der Theorie flacher Schalen er- sumed simplifications by application of the theory of
mittelt und berücksichtigen nicht – wie bereits er- shallow shells and – as has already been stated – do
wähnt – den Einfluss der im Vergleich zu homogen- not take into consideration the influence of the lower
isotropen Schalen geringen Steifigkeit gegenüber resistance (in comparison with homogeneously iso-
Schubkräften quer zur Schalenfläche. Es gibt analyti- tropic shells) to transverse forces across the shell sur-
sche Lösungen, die diese Vereinfachungen nicht be- face. There are analytical solutions which do not
nutzen. Sie führen jedoch nicht zu geschlossenen make use of these simplifications. They do not how-
Formeln für die Beullasten, lassen sich aber mit ei- ever result in closed formulae for the buckling loads
nem kleinen Rechenprogramm auswerten [Gei97]. but can instead be evaluated by means of a small cal-
culating program [Gei97].

6.2.5 Berechnungen mit FEM 6.2.5 Finite element analyses


Stabilitätsberechnungen von geometrisch komplexen Stability analyses of geometrically complex FRP
FKV-Bauteilen werden zweckmäßig mit Hilfe von components are advisably carried out with the aid of
FEM-Programmen durchgeführt. Hierbei ist zwi- FEM programs. A distinction should be drawn here
schen linearen und nichtlinearen Stabilitätsberech- between linear and non-linear stability analyses.
nungen zu unterscheiden:
• Lineare Stabilitätsberechnungen mit FEM erfol- • Linear stability analyses by FEM are carried out
gen nach der Theorie der Gleichgewichtsverzwei- in accordance with the theory of equilibrium bi-
gung (auf dieser beruhen auch alle Formeln in furcation (all of the formulae in Section 6.2.3 are
Abschnitt 6.2.3) und führen zur so genannten Ver- based on this as well) and result in the so-called
zweigungslast. Imperfektionen können mit dieser bifurcation load. Imperfections cannot be covered
Berechnungsmethode nicht implizit berücksich- implicitly with this method of analysis. Most
tigt werden. Es gelten die in Abschnitt 6.2.4 ge- FEM programs support this method. For informa-
machten Einschränkungen. Die meisten FEM- tion about modelling the component walls (lami-
Programme bieten diese Berechnungsmöglich- nate), see Section 5.4.
keit. Für die Modellierung der Bauteilwandung
(Laminat) siehe Abschnitt 5.4.
• Wesentlich realitätsnähere Ergebnisse bei aller- • Results a good deal closer to reality are provided
dings deutlich größerem Rechenaufwand liefern by geometrically non-linear stability analyses by
geometrisch nichtlineare Stabilitätsberechnungen FEM although this method has much greater com-
mittels FEM. Dabei wird die für die Bauteilstabi- puting power requirements. Here, while taking
lität maßgebende (Druck-)Belastung unter Be- into consideration the geometrically non-linear
rücksichtigung des geometrisch nichtlinearen behaviour of the component following the addi-
Bauteilverhaltens nach Aufbringen von Bautei- tion of component imperfections, the (compres-
limperfektionen solange iterativ gesteigert, bis die sive) loading which is of decisive importance to
Gleichgewichtsbedingungen nicht mehr erfüllt the component stability is increased to the point
werden können (Erreichen der Traglast). Bautei- where the equilibrium conditions can no longer be
limperfektionen werden z.B. bei einem Rohr da- satisfied (attainment of limit load). In the case of a
durch berücksichtigt, dass einige Knoten des tube, for example, component imperfections are
Kreisquerschnittes neben der Kreislinie angeord- included by some nodes of the circular cross-sec-
net werden. Derartige Berechnungen erfordern tion being arranged next to the circumference.
stabile nichtlineare Lösungsalgorithmen, die nicht Analyses of this kind require stable non-linear al-
in allen FEM-Programmen verfügbar sind. Für die gorithms and not all FEM programs provide them.
Modellierung der Bauteilwandung (Laminat) For information about modelling the component
siehe Abschnitt 5.4. walls (laminate) see Section 5.4.

6.3 Verbindungen und Krafteinleitungen 6.3 Joints


Man unterscheidet kraftschlüssige Krafteinleitungen A distinction is drawn between chemically adhesive
(z.B. Kleben), wo die Kraftübertragung zwischen force load introduction features (such as glue bonds)
den Fügeteilen primär großflächig über Schubspan- where forces are primarily transferred between the
nungen stattfindet und formschlüssige Krafteinleitun- two joined components over a large area by means of
VDII 2014 Blatt 3 / Part 3 – 125 –

gen (Schrauben, Nieten, Bolzen, Schlaufen), wo die shear stresses, and mechanically interlocking load in-
Kräfte kleinflächig hauptsächlich über Kontakt- troduction features (screws, rivets, bolts, loops, and
Druckspannungen übertragen werden. so on) where forces are transferred primarily over a
small area via contact compressive stresses.
Gegenüber Metallstrukturen sind bei Faserverbunden Unlike metal structures, with fibre components spe-
zusätzlich spezifische Aufgabenstellungen zu beach- cific problems will also need to be taken into consid-
ten, die von der starken Richtungsabhängigkeit der eration which are due to the way laminate properties
Laminat-Eigenschaften herrühren [Ste93]. vary greatly according to direction [Ste93].

6.3.1 Klebverbindungen 6.3.1 Bonded joints


Das wichtigste Klassifizierungsmerkmal von Kleb- The most important classificatory feature with
verbindungen ist die Unterscheidung zwischen ein- bonded joints is the distinction between single-lap (or
schnittig und zweischnittig, siehe Bild 45. simple) and double-lap joints (Figure 45).
Mit allen oben skizzierten Verbindungstypen können In all of the types of joint appearing in the diagram
sowohl Zugkräfte als auch Scherkräfte übertragen not only tensile but also shear forces can be trans-
werden. Ihre Berechnung gestaltet sich analog: Bei ferred. The corresponding analyses are performed
Schub werden Schubspannungen und Schubmoduli analogously. In the case of shear, shear stresses and
der Fügeteile in die entsprechenden Gleichungen ein- shear moduli are input into the corresponding adher-
gesetzt, bei Zugkraftübertragung Zugspannungen ant’s formulae; with tensile force transfer, this will be
und (Zug-)Elastizitätsmoduli. Druckkraftübertragun- tensile stresses and (tensile) moduli of elasticity.
gen sind nicht üblich, da dünnwandige Schalen – Transfer of compressive force is not usual since thin-
denn nur solche können, wie gezeigt werden wird, walled shells (as only this kind could realistically be
sinnvollerweise durch Klebung gefügt werden – joined together by bonding, as will be demonstrated)
leicht knicken oder beulen würden. would buckle easily.
Nachfolgend werden daher nur Klebverbindungen For this reason we shall only deal with bonded joints
behandelt, die Zugkräfte übertragen können. which can transfer tensile forces.

Zweischnittige Klebverbindungen Double-lap bonded joints


Klebverbindungen sollten, wenn irgend möglich, Bonded joints should, if at all possible, be of the dou-
zweischnittig ausgeführt werden, um in der Klebfuge ble-lap type so as to prevent a tensile load vertical to
an den Fügeteilkanten zusätzlich zur Schubspannung the adherend surface occurring in the adhesive at the
eine Zugbelastung senkrecht zur Klebefläche zu ver- adherend edges in addition to the shear stress. Then
meiden. Dann können die Verhältnisse auf Grund der the relationships can be idealized in the following
als groß angenommenen Steifigkeitsunterschiede von way on account of the differences in stiffness be-
Fügeteil und Klebstoff nach der Schubfeldmethode tween adherent and adhesive which are assumed to be
folgendermaßen idealisiert werden, siehe Bild 46. large according to the shear lag method (Figure 46).
Die Fügeteile weisen lediglich Normalspannungen The adherends only exhibit normal stresses (the shear
auf (die Schubsteifigkeit ist sehr groß), der Klebstoff stiffness is very high) while the adhesive is only ex-

Bild 45. Wichtigste Ausführungsformen von Klebverbindungen Figure 45. Main types of bonded joints [SMH94]
[SMH94]
– 126 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

Bild 46. Idealisierte Schubspannungs- und Normalspannungs- Figure 46.Idealized shear stress and normal stress curves in
verläufe in Fügeteilen und Klebfugen zweischnittiger Klebverbin- adherends and adhesive of double-lap bonded joints
dungen
E1, E2 E-Modul der Fügeteile E1, E2 modulus of elasticity of the adherends
Ga Schubmodul des Klebstoffs Ga shear modulus of the adhesive
la Länge der Klebung la length of the bonding
t1, t2 Dicken t1, t2 thicknesses

wird nur auf Schub belastet (die Zugsteifigkeit ist posed to shear (the tensile stiffness is very low). Peel
sehr niedrig). Schälspannungen senkrecht zur Klebe- stresses vertical to the adherend surface at the adher-
fläche an den Fügeteilkanten, die auch bei zwei- end edges, which can occur to a minor extent even
schnittigen Verbindungen in geringem Umfang auf- with double-lap bonded joints, may be ignored as can
treten, können vernachlässigt werden, ebenso die Tat- the fact that the shear stress in the adhesive must fall
sache, dass die Schubspannung in der Klebfuge am (abruptly) to zero at the edge.
Rande (schroff) auf Null absinken muss.
Das Materialgesetz des Klebstoffs ist in Bild 46 als In Figure 46 the constitutive law of the adhesive is as-
ideal elastisch angenommen. Dann treten an den sumed to be ideally elastic. In this case high shear
Rändern hohe Schubspannungsspitzen auf. Sie sind stress peaks will occur at the edges. They will be at
dort am größten, wo das steifere Fügeteil endet. Die their greatest where the more rigid adherend ends.
Gleichung für die Schubspannung im Klebstoff ent- The equation for the shear stress in the adhesive along
lang der Klebfuge lautet: the glueline is:
* *
* F + [ cosh ( l a Φ ) – 1 ] ( θ ⁄ Φ ) * F + [ cosh ( l a Φ ) – 1 ] ( θ ⁄ Φ )
- cosh ( Φ * x )
τ ( x ) = Φ ------------------------------------------------------------------- - cosh ( Φ * x )
τ ( x ) = Φ -------------------------------------------------------------------
* *
sinh ( l a Φ ) sinh ( l a Φ )
* * * *
– ( θ ⁄ Φ )sinh Φ x ) (135) – ( θ ⁄ Φ )sinh Φ x ) (135)

* *
mit Φ = Φ where Φ = Φ
G E1 t1 + E2 t2 G E1 t1 + E2 t2
Φ = ------a --------------------------
- Φ = ------a --------------------------
-
1a E1 t1 E2 t2 1a E1 t1 E2 t2

G F G F
θ = ------a ---------
- + ( α T1 ∆T 1 – α T 1 ∆T 2 ) θ = ------a ---------
- + ( α T1 ∆T 1 – α T 1 ∆T 2 )
ta E2 t2 ta E2 t2

+ ( α M1 ∆M 2 – α M2 ∆TM 2 ) ] + ( α M1 ∆M 2 – α M2 ∆TM 2 ) ]
VDII 2014 Blatt 3 / Part 3 – 127 –

Darin sind αT und αM die hygrothermalen Ausdeh- Here αT and αM are the hygrothermal coefficients of
nungskoeffizienten in Belastungsrichtung und ∆T expansion in the direction of loading and ∆T and ∆M
und ∆M die Temperatur bzw. Feuchtedifferenz ge- are the temperature or moisture differences with re-
genüber dem Zustand beim Zusammenfügen. spect to the state when joining/bonding together was
done.
Die Höhe der Schubspannungsspitzen an den Füge- The magnitude of the shear stress peaks at the adher-
teilenden hängt vor allem von den Steifigkeitsverhält- end ends depends primarily on the stiffness ratio of
nissen zwischen Klebfuge und Fügeteil ab. Der Ein- the adhesive and the adherend. The influence of the
fluss der Überlappungslänge ist zweitrangig; insbe- length of the lap is of secondary importance. Indeed,
sondere eine Verlängerung der Überlappung führt ab beyond a particular size, increasing the overlap will
einer bestimmten Größe nicht mehr zu einer Verrin- no longer result in a reduction in the shear stress
gerung der Schubspannungsspitzen. Sie bleiben na- peaks. They will remain virtually unchanged and
hezu unverändert, lediglich der gering belastete Be- only the low-stressed region in the middle of the ad-
reich in der Mitte der Klebfuge wird damit verlän- hesive will be extended thereby.
gert.
Bei Verwendung eines linear-elastisch/ideal-plasti- If a linear-elastic/ideal-plastic adhesive is used, the
schen Klebstoffs werden die Schubspannungsspitzen shear stress peaks are cut at the ends (Figure 47).
an den Enden gekappt (Bild 47). Der mittlere, elas- The elastically deformed part in the middle becomes
tisch verformte Teil wird mit zunehmender Last klei- smaller as the load increases, until finally the entire
ner, bis schließlich die gesamte Klebfuge plastisch adhesive has deformed plastically. No further in-
verformt ist. Eine weitere Lastzunahme ist dann nicht crease in load is then possible. This maximum load
mehr möglich. Diese Höchstlast kann nur erreicht can only be reached when the maximum supportable
werden, wenn die maximal ertragbare Scherung des shear strength of the adhesive is not exceeded includ-
Klebstoffs auch an den Enden nicht überschritten ing at the ends. In the case of a symmetrical bond
wird. Für eine symmetrische Klebefügung (E1t1 = E2t2 = Et) the maximum shear strain and the
(E1t1 = E2t2 = Et) haben die maximale Scherung und maximum shear stress have the following relation-
die maximale Spannung folgende Beziehung zuein- ship to each other:
ander:
γ max l a2 1 γ max l a2 1
---------
- = ------------
- + ------ (136) ---------
- = ------------
- + ------ (136)
τ max 4t a Et G a τ max 4t a Et G a

Bild 47. Materialgesetz eines linear-elastisch/ideal-plastischen Figure 47. Constitutive law of a linear-elastic or ideal-plastic
Klebstoffs und die zugehörige Schubspannungsverteilung der adhesive and the corresponding shear stress distribution in the
Klebfuge adhesive
– 128 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

Daraus ergibt sich für hoch-scherfähige Klebstoffe From this we may obtain for adhesives with a high
eine maximal übertragbare Linienlast von shear capability a maximum transferable line load
(related to the adherend width) of
1⁄2 1⁄2
*
F max = γ max [ Et ⋅ G a t a ] (137) *
F max = γ max [ Et ⋅ G a t a ] (137)

bei optimalem l a2 = 4Et ⋅ t a ⁄ G a for an optimal l a2 = 4Et ⋅ t a ⁄ G a

Einschnittige Klebverbindungen Single-lap bonded joints


Zweischnittige Klebefügungen sind nicht immer Double-lap bonded joints are not always possible nor
möglich und auch nicht immer nötig. Es treten an ein- are they always necessary. No peel stresses will occur
schnittigen Verbindungen dann keine Schälspannun- at single-lap joints when it is tubes which are being
gen auf, wenn es sich um Verklebungen von Rohren glued together or when shear forces rather than ten-
handelt oder wenn nicht Zug- sondern Schubkräfte zu sile forces are to be transferred. Apart from this, the
übertragen sind. Ansonsten sind den oben genannten above-mentioned stresses in the adhesive and adher-
Spannungen in Kleber und Fügeteilen Biegespannun- ends are superimposed by bending stresses in the ad-
gen in den Fügeteilen und Zugspannungen in der herends and tensile stresses in the adhesive
Klebfuge (Bild 48) überlagert. Sie können erhebli- (Figure 48). They can take on considerable magni-
che Beträge annehmen. tudes.
Anders als bei metallischen Fügeteilen, können bei Unlike joined metallic parts, with laminates the ad-
Laminaten die Fügeteile nicht nur durch Abreißen herends can in case of an unfavourable fibre orienta-
(senkrecht zur Kraftrichtung), sondern bei ungüns- tion and laminate lay-up themselves fail not only by
tiger Faserorientierung und Schichtung des Lamina- tearing off (vertically to the direction of force) but
tes auch durch „Delaminieren“ innerhalb des Lami- also by “delaminating” within the laminate. The rea-
nates selbst versagen. Das erklärt sich daraus, dass son is that the fibres cause a local strain magnification
wegen der durch die Fasern verusachten Dehnungs- in the matrix of the FRP adherend, which leads to in-
vergrößerung in der Matrix des FKV-Fügeteils die tra- and interlaminar stresses in the adherend which
intra- und interlaminaren Schub- und Zugspannun- are higher than the shear and tensile stresses in the ad-
gen im Fügeteil höher sind als die Schub- und Zug- hesive whilst the strength values relevant for the IFF
spannungen im Klebstoff, während die für ZFB rele- are lower in the adherend compared to the shear and
vanten Festigkeiten im Fügeteil niedrigen sind als die tensile strength of the adhesive. This is true of carbon
Schub- und Zugfestigkeit des Klebstoffs. Dies gilt and aramid fibre reinforcements in particular. The
insbesondere für Kohlenstoff- und Aramidfaserver- maximum peel stresses at the ends of the bonded
stärkungen. Die maximalen Schälspannungen an den pieces (Figure 48) are defined by
Fügeteilenden (Bild 48) sind bestimmt durch
σ s, max = M b ( E a ⁄ 2t a D ) (138) σ s, max = M b ( E a ⁄ 2t a D ) (138)
mit dem Biegemoment im Fügeteil with the bending moment in the adherend
0,5 ⋅ F ( t + t a ) 0,5 ⋅ F ( t + t a )
M b = ---------------------------------------------------------------------------------------- (139) M b = ---------------------------------------------------------------------------------------- (139)
2 2
[ 1 + ( l a ⁄ 2 ) F ⁄ D + l a ⋅ F ⁄ ( 24 ⋅ D ) ] [ 1 + ( l a ⁄ 2 ) F ⁄ D + l a ⋅ F ⁄ ( 24 ⋅ D ) ]
wobei Ea der Elastizitätsmodul des Klebers ist und D where Ea is Young’s modulus of the adhesive and D is
die Biegesteifigkeit des Fügeteils. Die Schälspannun- the bending stiffness of the adherend. The peel
gen σs,max im Kleber (senkrecht zur Laminatebene) stresses σs,max in the adhesive (vertically to the lami-

Bild 48. Überhöht dargestellte Verformungen an einer zugbelas- Figure 48. Deformations (shown with vertical scale exaggerated)
teten, einschnittigen Klebeverbindung und deren spezifische in a single-lap bonded joint under tensile stress and their specific
Auswirkung auf Laminate effect on laminates
VDII 2014 Blatt 3 / Part 3 – 129 –

sind konstruktiv relativ einfach zu minimieren: durch nate plane) are relatively easy to minimize from the
Schäftung der Fügeteilenden (Bild 45, 4. Ausführung design point of view – by using a tapered overlap with
von links oben). Dadurch werden allerdings die Bie- the ends of the bonded parts (fourth type from the top
gemomente in den Fügeteilen nicht vermindert. Die on the left in Figure 45). This will not however re-
Überlagerung von Biegespannungen und der aus der duce the bending moments in the adherends. Super-
Grundlast herrührenden Zugspannung kann bis zum imposition of bending stresses and the tensile stress
4-fachen der Grundzugspannung betragen coming from the basic loading may be as much as
(Bild 49). four times the basic tensile stress (Figure 49).
Anders als bei zweischnittigen Fügungen, wo eine Unlike with double-lap joints, where extending the
Verlängerung der Klebfuge über ein bestimmtes Maß glueline beyond a certain length does not result in any
hinaus keine Erhöhung der übertragbaren Last be- increase in the transferable load, here the efficiency
wirkt, nimmt hier die Effizienz der Fügung mit wach- of the joint increases with the length of the joint but
sender Fugenlänge zu, erreicht aber nie – wie bei never reaches the value of “1” as is possible with dou-
zweischnittigen Klebungen möglich – den Wert „1“. ble-lap joints. Even in the single-lap joint forces are
Auch bei der einschnittigen Fügung erfolgt der Über- transferred from one part to the other by shear
gang der Kräfte von einem Fügeteil zum anderen stresses almost exclusively at the ends (possibly mod-
durch Schubspannungen fast ausschließlich an den je- erated by tapering the overlaps). Excessive length in
weiligen Enden (eventuell gemildert durch Schäf- the overlapping only serves to reduce the bending
tung). Eine überlange Überlappung dient einzig der stresses in the adherends.
Verringerung der Biegespannungen in den Fügeteilen.
Hart-Smith hat in einem Diagramm (Bild 50) die In a diagram (Figure 50) Hart-Smith has summa-
Verhältnisse an einer einschnittigen Fügung anschau- rized clearly and qualitatively the relationships ob-
lich qualitativ zusammengestellt [Har85]. taining in a single-lap joint [Har85].

Bild 49. Biegespannungsüberhöhungen in den Fügeteilen an Figure 49. Stress magnifications in the adherends at the ends of
den Enden symmetrischer, einschnittiger Klebverbindungen symmetrical, single-lap bonded joints (Young’s modulus plotted
(E-Modul über Dicke verschmiert) with smearing against thickness)

Bild 50. Qualitativer Zusammenhang der Festigkeiten über den Figure 50. Qualitative relationship of strengths to thicknesses in
Dicken an einschnittigen Klebfügungen single-lap bonded joints
– 130 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

Bei dünnwandigen Fügeteilen gelingt es durch aus- In the case of thin-walled adherends it is possible, by
reichende Bemessung der Überlappungslänge und adequately dimensioning the overlap length and joint
Fugendicke, die Fügung fester zu gestalten als die thickness, to make the joint stronger than the adher-
Fügeteile selbst. Mit zunehmender Fügeteildicke ends themselves. As the thickness (or strength) of the
(resp. Fügeteilfestigkeit) entsteht die Notwendigkeit, bonded part increases the necessity arises of tapering
die Fügeteile an den Enden anzuschäften, um Schäl- the ends of the bonded parts in order to cut peel and
und Querzugspannungsspitzen zu kappen. Bei noch transverse tensile stress peaks. If the thickness (and
weiter ansteigender Fügeteildicke (und -festigkeit) strength) of the bonded parts is increased even fur-
kann die Fügung die Festigkeit der Fügeteile auf kei- ther, the joint will not under any circumstances reach
nen Fall erreichen. Diese Grenze liegt bei der ein- the strength of the parts. With the single-lap joint this
schnittigen Fügung unter 50 % derjenigen der zwei- limit is below 50 % of the limit for the double-lap
schnittigen. joint.
Zur Berechnung vor allem einschnittiger Verklebun- For information on analysing single-lap bonded
gen siehe auch [Yan93; Har85; SMH94; Big89]. joints, see also [Yan93; Har85; SMH94; Big89].

Einfluss von Materialeigenschaften Influence of material properties


Klebstoffe verhalten sich selten linear-elastisch – au- Adhesives seldom behave in a linear-elastic manner –
ßer bei (werkstoffabhängigen) Tieftemperaturen oder except at (material-specific) low temperatures or
(schnellen) Wechselbelastungen. Je höher die Ein- (rapidly) alternating loads. The higher the service
satztemperatur und der Feuchtegehalt, desto mehr nä- temperature and the moisture content, the more they
hern sie sich dem in Bild 47 skizzierten linear-elas- will approach the linear-elastic/ideal-plastic constitu-
tisch/ideal-plastischen Werkstoffgesetz. Dabei sinkt tive law outlined in Figure 47. Here the sustainable
die ertragbare Spannung, die höchstmögliche Sche- stress falls and the greatest possible shear deforma-
rung wächst. Bei einer (plastisch) nicht voll ausge- tion increases. With an adhesive bond which has not
reizt dimensionierten Klebung wirken diese beiden been dimensioned so as to utilize fully the plastic re-
Änderungen gegenläufig und bewirken (in Grenzen) serves, these two changes will work against each
effektiv keine Verringerung der Tragfähigkeit. Auch other and (within limits) effectively not cause any re-
Langzeitbelastungen bewirken durch Kriechen einen duction in load-bearing capacity. Even long-term
Abbau von Spannungsspitzen und verstärken quasi- stresses will cause, by creep, a reduction in stress
plastisches Materialverhalten. Dem entgegen wirkt peaks and will increase the quasi-plastic behaviour of
allerdings die (stark umgebungsabhängige) Alterung the material. However, this will be opposed by the
(Versprödung) aller Kunststoffe! (environmentally dependent) ageing effect (or em-
brittlement) to which all plastics are liable!

6.3.2 Bolzenverbindungen 6.3.2 Mechanically fastened joints


Schrauben-, Bolzen-, Nietverbindungen können ein- Screwed, bolted or riveted joints can be single-row or
oder mehrreihig ausgeführt werden. Wenn mehr als multiple-row joints. If more than two rows are used,
zwei Reihen verwirklicht werden, tragen die mittle- the middle rows (with a pin assumed to have ideal
ren Reihen (bei ideal starr angenommenen Bolzen) stiffness) will carry no load while with two rows the
keine Last, bei zwei Reihen ist die Lastübertragung load transfer will be evenly distributed. Here we will
gleichmäßig aufgeteilt. Es wird nachfolgend nur auf only be concerned with single-row joints, assuming
einreihige Verbindungen – gleiche Dehnsteifigkeit that the tension stiffness is the same.
vorausgesetzt – eingegangen.
Die Spannungszustände an belasteten und unbelaste- The stress states in loaded and unloaded holes in
ten Bohrungen in Mehrschichtverbunden sind sehr multi-ply composites are very complex and only a
komplex, im Rahmen dieses Dokuments ist daher nur brief treatment will be possible in this guideline. Ap-
eine überschlägige Behandlung möglich. In Bild 51 proximate figures calculated for the stresses and cor-
sind bezüglich der unterschiedlichen Versagensarten responding laminate strengths are compared for the
überschlägig berechnete Spannungen und zugehörige various types of failure in Figure 51.
Laminatfestigkeiten einander gegenübergestellt.
Sie ermöglichen trotz ihres offensichtlich geringen Despite their clearly low level of detail they do permit
Detaillierungsgrades eine ausreichend genaue Be- an adequately precise analysis of the load-bearing ca-
rechnung der Tragfähigkeit von reibungsfrei belaste- pacity of pinned joints with frictionless loading since
ten Bolzenverbindungen, da viele der dabei vernach- many of the influences ignored here (such as local
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 131 –

Bild 51. Versagensarten und zugehörige Laminatfestigkeiten in Figure 51. Failure types and corresponding laminate strengths in
reibungsfrei belasteten Bolzenverbindungen pinned joints with frictionless loading

lässigten Einflüsse (wie lokale Spannungsüber- stress concentrations and the formation of micro-
höhung und Mikrorissbildung) einander entgegenge- cracks) work against each other [Ste93].
setzt wirken [Ste93].
Allgemein kann gesagt werden, dass Bolzenverbin- In general we may say that pinned joints can transfer
dungen in Laminaten hohe Lasten übertragen kön- high loads in laminates if they are designed appropri-
nen, wenn sie angemessen ausgeführt werden und ge- ately and dimensioned as shown in Figure 51. This
mäß Bild 51 richtig dimensioniert sind. Dazu gehört will include an appropriate laminate lay-up with, say,
ein angepasster Laminataufbau mit etwa 50 % in 0°, 50 % at 0°, 40 % to 45 % at ±45° and 5 % to 10 % at
40 % bis 45 % in ±45° und 5 % bis 10 % in 90° zur 90° to the direction of loading. The different layers
Lastrichtung. Die Schichtfolge sollte nicht geblockt, should not be arranged in blocks but rather fine layers
sondern feinschichtig aufgeteilt und die äußeren La- and the outer laminae should not be arranged in the 0°
gen nicht in 0°-Richtung angeordnet sein. Ein seitli- direction. A lateral contact pressure via washers with
cher Anpressdruck über ausreichend großflächige an adequate surface area will considerably increase
Unterlagscheiben erhöht die ertragbare Last (die zu- the load which can be supported (the load bearing
lässige Lochleibung) beträchtlich. strength).

6.3.3 Schlaufenanschlüsse 6.3.3 Loop joints


Sehr spezielle Bolzenverbindungen sind Schlaufen- Racetrack-shaped loop joints are a very special kind
anschlüsse. Sie können im Allgemeinen nur Zug- of pinned or bolted joints. They are generally only ca-
kräfte übertragen. Bei ihnen laufen die Fasern vorder- pable of transferring tensile forces. Their fibres run
gründig lastflussgerecht um einen Bolzen herum und around a pin seemingly in a manner appropriate to the
werden in Längsrichtung scheinbar fast nur auf Zug force flow and are apparently subjected almost exclu-
belastet. Bild 52 zeigt die Normalspannungen im sively to tension. Figure 52 shows the normal
Auge einer Schlaufe in Abhängigkeit vom radialen stresses in the eye of a loop as a function of the radial
Bolzenabstand und die Auswirkung der Steifigkeit pin distance and the effect of the stiffness of the fibres
der eingesetzten Fasern auf die Spannungsverteilung. seemingly on the stress distribution. The more rigid
Je steifer die Faser, desto geringer ist – außer am In- the fibre, the lower will be the amount to which the fi-
nenradius – die Ausnutzung der Faserfestigkeit insge- bre strength is utilized as a whole (with the exception
samt. Dies gilt umso mehr, je „dicker“ die Schlaufe of the inner radius). The “thicker” the loop is, the
ist. more this will apply.
Die Beanspruchungen in einer Schlaufe können über- The stresses in a loop can be roughly calculated if
schlägig wie die eines dickwandigen Rohres errech- they are taken as the same as those in a thick-walled
net werden. Dann wird auch sofort klar, dass zusätz- tube. This will also make it immediately clear that, in
lich zu den in Bild 52 gezeigten Tangentialspannun- addition to the tangential stresses indicated in
gen, auch Radialspannungen herrschen, die am In- Figure 52, radial stresses also dominate, being at
nenrand maximal sind – dort wo auch die Tangential- their maximum at the inner edge – precisely where
spannungen am größten sind! Sie berechnen sich the tangential stresses are also the greatest! They can
– 132 – VDI 2014
14 Blatt 3 / Part 3

Bild 52. Schlaufenbeanspruchung in Faserlängsrichtung und Figure 52. Loop stressing along the length of fibres and stress
Spannungsüberhöhungsfaktoren für verschiedene Verstär- magnification factors for different reinforcement fibres
kungsfasern

leicht aus der übertragenen Kraft F und den geomet- be easily calculated from the transferred force F and
rischen Daten der Breite w und dem Innendurchmes- the geometrical data for the width w and the internal
ser di zu diameter di by
σr,i = F/(wdi) (140) σr,i = F/(wdi) (140)
Die Tangentialspannung am Innenrand beträgt The tangential stress at the inner edge is
F  1 1  F  1 1 
σ t,i = – -------- e  -------------------------------
- – ---------------------------------- σ t,i = – -------- e  -------------------------------
- – ----------------------------------
wd i  1 – ( d ⁄ d ) 2e 1 – ( d ⁄ d ) –2e wd i  1 – ( d ⁄ d ) 2e 1 – ( d ⁄ d ) –2e
a i a i a i a i

mit e = Et ⁄ Er (141) where e = Et ⁄ Er (141)


Die Indices „a“ und „i“ stehen für außen und innen; The subscripts “a” and “i” stand for external and in-
„t“ und „r“ für tangential und radial. Der Faktor e gilt ternal, “t” and “r” for tangential and radial. Here, the
hier für den zweidimensionalen Spannungszustand, factor e applies to the two-dimensional stress state –
also ohne seitliche Begrenzungen und für relativ in other words, without lateral limits and for rela-
schmale Schlaufen. Seitliche Stützungen (die bei sehr tively narrow loops. Lateral supports – using bolts –
breiten Schlaufen effektiv auch durch Reibung zwi- (which with very wide loops can be effectively also
schen Bolzen und Schlaufe bewirkt werden können) provided by friction between the pin and the loop) in-
erhöhen die Tragfähigkeit von Schlaufen aus Glas- crease the load-bearing capacity of loops made of
und Kohlenstofffasern, nicht jedoch bei hoch aniso- glass or carbon fibre but not of highly anisotropic pol-
tropen Polymerfasern, z.B. Aramid. Dies zeigt, dass ymer fibres such as aramid. This indicates that in di-
es zur Dimensionierung von Schlaufen nicht aus- mensioning loops it is not enough to compare the
reicht, die oben genannten Spannungen mit den ent- above-mentioned stresses with the corresponding
sprechenden Festigkeiten zu vergleichen. Es muss strengths. Instead a two-dimensional or, for laterally
vielmehr eine zwei- oder für seitlich gestützte supported loops (cf. VDI 2014 Part 2), a three-di-
Schlaufen (vgl. VDI 2014 Blatt 2) eine dreidimensi- mensional strength hypothesis must be applied. Ex-
onale Festigkeitshypothese angewendet werden. Bei perimental investigations are indispensable in the
dynamischen Belastungen sind experimentelle Un- case of dynamic stresses.
tersuchungen unerlässlich.
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 133 –

Schrifttum/Bibliography and shells. International Journal for Numerical Me-


thods in Engineering 27 (1989), pp. 403–427
Literatur/Literature
[Gei97] Geier, B. and Singh, G.: Some simple solutions for
[ABA99] Analyses of composite materials with ABAQUS. buckling loads of thin and moderately thick cylind-
Seminar, Abacom, Aachen, 1999 rical shells and panels made of laminated composite
[ANS99] ANSYS Composites. Seminar, Cadfem, München- material. Aerospace Science and Technology 1
Grafing, 1999 (1997), pp. 47–63
[Ash69] Ashton, J.E.: Approximate Solutions for Unsymme- [Gei98] Geier, B.: The imperfection sensitivity of axially
trical Laminated Plates. J. of Composite Materials 3 compressed thin-walled circular cylinders –
(1969), pp. 189–191 Attempts to define a measure. Proceedings of the
[ASM87] ASM-International: Engineered Materials Hdbk. 39th AIAA/ASME/ASCE/AHS/ASC Structures,
Vol I „Composites“ 1987, p. 487 Structural Dynamic and Materials Conference;
[Big89] D.A. Bigwood and A.D. Crocombe: Elastic analysis Long Beach, California, April 20/23, 1998, Part 1,
and engineering design formulae for bonded joints. pp. 604-612, Paper AIAA 98-1771
Int. J. Adhesion and Adhesives 9 (1989) 4, pp. 229– [Ger92] Gerharz, J. J.: Berücksichtigung von Bauteil-, Um-
242 welt- und Belastungsparametern bei der Lebensdau-
[Bus85] Bushnell, D.: Computerized buckling analysis of ervorhersage für Faserverbundbauteile. SKZ-Fach-
shells. Dordrecht, Boston, Lancaster: Martinus Ni- tagung „Ermüdungsverhalten von Faserverbund-
jhoff Publishers (1985) kunststoffen und Lebensdauervorhersage für Faser-
verbundbauteile“, 11./12. Nov. 1992, Würzburg
[Cam06] Camanho, P.P., Dávila C.G., Pinho S.T., Iannucci L.,
and Robinson P.: Prediction of in situ strength and [Gie81] Giencke, E. und Meder, G.: Ermittlung der Kriech-
matrix cracking in composites under transverse ten- funktionen von zweiachsig beanspruchten Harzen
sion and in-plane shear, Composites Part A 37 und Laminaten aus den Meßwerten für einachsig be-
(2006), pp. 165–176 anspruchte Harze. Materialprüf. 23 (1981) 3, S. 75–
85
[Cun83] Cuntze, R.: Einfluß von Schubelastizität und Dreh-
[Goe89] Götte, T.: Zur Gestaltung und Dimensionierung von
trägheit auf die Biegeeigenfrequenz gleichförmig
LKW-Blattfedern aus Glasfaser-Kunststoff. Fort-
massebelegter Einfeldbalken. Konstruktion 35
schrittberichte VDI, Reihe 1 Nr. 174. Düsseldorf
(1983) 5, S. 183–186
VDI Verlag, 1989
[Cun97] Cuntze et al.: Neue Bruchkriterien und Festigkeits-
[GL99] Germanischer Lloyd: Vorschriften und Richtlinien
nachweise für unidirektionalen Faserkunststoffver-
für „IV Nichtmaritime Technik“: 1) Richtlinie für
bund unter mehrachsiger Beanspruchung – Modell-
die Zertifizierung von Windenergieanlagen und 5)
bildung und Experimente. Fortschrittberichte VDI,
Rotorblätter. Ausgabe August 1999
Reihe 5, Nr. 506. Düsseldorf: VDI Verlag 1997
[Hai89] Haibach, E.: Betriebsfestigkeit. Düsseldorf VDI
[DNV03] N.N.: Composite Components. Offshore Standard Verlag, 1989
DNV-OS-C501. Det Norske Veritas
[Har85] Hart-Smith, L.J.: Designing to Minimize Peel Stres-
(http://www.dnv.com), January 2003
ses in Adhesive-Bonded Joints. ASTM STP 876
[SMH94] European Space Agency: ESA PSS-03-203 Issue 1, (1985), pp. 238–266
„Structural Materials Handbook“. Vol 1, Polymer [Har93] Hart-Smith, L.J.: An Inherent Fallacy in Composite
Composites, 1994 Interaction Failure Curves. Designers Corner, Com-
[Fis03] Fischer, O.W.: Faserbruchgeschehen in kohlenstoff- posites 24 (1993), pp. 523–524
faserverstärkten Kunststoffen, D82 (Diss. RWTH [Har98] Hart-Smith, L.J..: Predictions of the generalized ma-
Aachen) 2003; Verlag Mainz, Wissenschaftsverlag, ximum-shear-stress failure criterion for certain fib-
Aachen (2003) rous composite laminates. Special issue of Compo-
[Fle03] Flemming, M. and Roth, S.: Faserverbundbauwei- sites Science and Technology 58 (1998), pp.1179–
sen, Eigenschaften, mechanische, konstruktive, 1208; Failure Exercise, Part A
thermische, elektrische, ökologische, wirtschaftli- [Has80] Hashin, Z.: Failure Criteria for Unidirectional Fiber
che Aspekte. Springer 2003 Composites. J. of Applied Mechanics 47 (1980), pp.
[Gar92] Garbe, J.: Auslegung und Prüfung einer drehelasti- 329–334
schen Antriebswelle. SKZ-Fachtagung „Ermü- [Her98] Herakovich, C.T.: Mechanics of fibrous composites.
dungsverhalten von Faserverbundkunststoffen und John Wiley & Sons, 1998
Lebensdauervorhersage für Faserverbundbauteile“, [Hin04] Hinton, M.J. and Kaddour, A.S. and Soden, P.D.:
11./12. Nov. 1992, Würzburg Failure Criteria in Fibre Reinforced Polymer Com-
[Gar93] Garbe, J. und Puck, A.: Erfahrungen mit Bruchkrite- posites, The World-Wide Failure Exercise. Amster-
rien an schwellend belasteten GFK-Drehfedern (Ex- dam: Elsevier 2004
perience with criteria for fracture of FRP torsion [Hin98] Hinton, M.J.; Soden, P.D.: Predicting failure in com-
springs in cyclic loading). Kunststoffe, German posite laminates: the background to the Exercise.
Plastics 83 (bilingual edition English and German), Composites Science and Technology 58 (1998) 7,
(1993) 5, pp. 28 et sqq., German text S. 406–411 pp. 1001–1010
[Gar96] Garbe, J.: Bruchhypothesen und Bruchkriterien für [HSB] Luftfahrttechnisches Handbuch für Strukturberech-
schwingend beanspruchte Glasfaser-Kunststoff- nung (HSB). IASB (Industrieausschuß für Struktur-
Verbunde. Darmstadt: LBF-Bericht Nr. 7366, 1996 berechnung), DASA-Airbus, Bremen, Prof. L.
[Gei85] Geier B. and Rath, A.K.: Analysis of long thin- Schwarmann, in German and English available at
walled tubes. Proc. of an International Conference technical information library (TIB) at Hannover
on Large Space Structures, CNES, Toulouse, [Huf99] Hufenbach, W. and Kroll, L.: Stress Analysis of Not-
France, 3–5 Dec. 1985 ched Anisotropic Finite Plates under Mechanical
[Gei88] Geier, B.: Buckling and postbuckling behaviour of and Hygrothermal Loads. Archive of Applied Me-
composite panels. Proc. 16th Congress of the Inter- chanics 69 (1999), p. 145–159
national Council of the Aeronautical Sciences; Jeru- [Huy96] Huybrechts, D.: Ein erster Beitrag zur Verifikation
salem, Israel, August 28 to September 2, 1988 des wirkebenenbezogenen ZFB-Kriteriums nach
[Gei89] Geier, B. and Rohwer, K.: On the analysis of the Puck. Technisch wissenschaftlicher Bericht. Aa-
buckling behaviour of laminated composite plates chen: Verlag der Augustinus Buchhandlung, 1996
– 134 – VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3

[Jak82] Jakobi, R. und Puck, A.: Zur Konstruktion und Be- [Mic95] Michaeli, W. und Huybrechts, D.: Dimensionieren
rechnung von röhrenförmigen Faserverbund-Biege- mit Faserverbundkunststoffen – Einführung und
trägern. 18. Jahrestagung AVK, 5.–7. Okt. 1982, praktische Hilfen. München, Wien: Carl Hanser
Freudenstadt Verlag, 1995
[Jak87] Jakobi, R.: Zur Spannungs-, Verformungs- und [Mit04] Mittelstedt, C. and Becker, W.: Interlaminar Stress
Bruchanalyse an dickwandigen, rohrförmigen Bau- Concentrations in Layered Sructures – Part 1: a se-
teilen aus Faserkunststoffverbunden. Fortschrittbe- lective literature survey on the free edge effect since
richte VDI, Reihe 5 Nr. 126. Düsseldorf: VDI Ver- 1967. J. Compos. Mater. 38 (2004), 1037–1062
lag 1987
[Mit06] Mittelstedt, C. and Becker, W.: Free Edge Effects in
[Jon75] Jones, R.M.: Mechanics of Composites Materials. Composite Laminates. ASME Applied Mechanics
New York: Mc. Graw Hill, 1975 Reviews (to be published in 2006)
[Kai04] Kaiser, C. and Kuhnel, E. and Obst, A.: Failure cri-
[NAS80] Buckling of Thin walled circular Cylinders. NASA-
teria for non metallic materials, part 1: fibre rein-
SP-8007
forced plastics. Proceedings of the European Con-
ference on Composite Materials ECCM-11, Rhodes, [Pau61] Paul, B.: A Modification of the Coulomb-Mohr
2004 Theory of Fracture. Journal of Appl. Mechanics
[Kna72] Knappe, W., Schneider W.: Bruchkriterien für unidi- (1961), pp. 259–268
rektionalen Glasfaserkunststoff unter ebener Kurz- [Pin06] Pinho S.T., Iannucci L. and Robinson P.: Physically-
zeit- und Langzeitbeanspruchung. Kunststoffe 62 based failure models and criteria for laminated fibre-
(1972), S. 864–867 reinforced composites with emphasis on fibre kin-
[Kna88] Knaust, U.: Zur Analyse und Optimierung von Fa- king: Part 1: Development. Composites Part A 37
serverbund-Leichtbauteilen. Fortschrittberichte (2006), pp. 63–73
VDI, Reihe 20 Nr. 11, VDI Verlag 1989 [Pry71] Pryer, C.W., and Barker, R.M.: A Finite Element
[Kni99a] Knickrehm, A., Schürmann, H.: Möglichkeiten der Analysis including Transverse Shear Effects for Ap-
Steigerung der Lebensdauer von unidirektionalen plication to Laminated Plates. AIAA Journal 9
FKV bei Biegeschwellbeanspruchung. Vortrag, (1971), pp. 912–917
2. Intern. AVK-Tagung Baden-Baden, Oktober [Puc07] Puck, A. and Mannigel, M.: Physically based stress-
1999 strain relations for the inter-fibre-fracture analysis
[Kni99b] Knickrehm, A.: Zum Versagen unidirektionaler of FRP laminates. Composites Science and Technol-
Glasfaser-Kunststoff-Verbunde bei Biegeschwellbe- ogy (to be published 2007)
anspruchung. Dissertation TU Darmstadt. Darm- [Puc69] Puck, A.: Festigkeitsberechnung an Glasfaser-
stadt: Shaker Verlag 1999 Kunststoff-Laminaten bei zusammengesetzter Be-
[Kno03] Knops, M.: Sukzessives Bruchgeschehen in Faser- anspruchung; Bruchhypothesen und schichtenweise
verbundlaminaten. Diss. RWTH Aachen 2003; Ver- Bruchanalyse (Strength analysis on GRP-laminates
lag Mainz, Wissenschaftsverlag, Aachen (2003) under combined stresses; fracture hypotheses and
[Kno06] Knops, M. and Bögle, C.: Gradual failure in fibre/ layer-by-layer fracture analysis), Kunststoffe, Ger-
polymer laminates, Composites Science and Tech- man Plastics 59 (bilingual edition English and Ger-
nology 66 (2006), pp. 616–625 man), (1969), pp 18–19, German text 780–787
[Kno07] Knops, M.: The Puck theory of failure in fiber poly- [Puc92a] Puck, A.: Praxisgerechte Bruchkriterien für hochbe-
mer laminates: Fundamentals, verification and ap- anspruchte Faser-Kunststoffverbunde. Kunststoffe
plication. Springer 2007 82 (1992) 2, S. 149–155
[Kop00] Kopp, J.: Zur Spannungs- und Festigkeitsanalyse [Puc92b] Puck, A.: Faser-Kunststoff-Verbunde mit Deh-
von unidirektionalen Faserverbundkunststoffen. nungs- oder Spannungs-Kriterien auslegen? (Should
D82, Diss. RWTH Aachen 1999; Verlag Mainz, fibre-plastics composites be designed with strain or
Wissenschaftsverlag, Aachen (2000) stress criteria?), Kunststoffe, German Plastics 82
[Kro92] Kroll, L.: Zur Auslegung mehrschichtiger anisotro- (bilingual edition English and German), (1992), pp
per Faserverbundstrukturen. Diss. TU-Clausthal 34–36, German text 431-434
1992
[Puc96a] Puck, A.: Festigkeitsanalyse von Faser-Matrix-
[Kuh04] Kuhlmann, G. and Rolfes, R.: A Hierarchic 3D Fi- Laminaten – Modelle für die Praxis, (Strength anal-
nite Element for Laminated Composites. Interna- ysis of fibre-matrix laminates –models for practice),
tional Journal for Numerical Methods in Engineer- in German. Carl Hanser Verlag 1996 (vergriffen, out
ing 61 (2004), p. 96–116 of print), online als PDF-File verfügbar unter http://
[Kro05] Kroll, L.: Berechnung und technische Nutzung von www.klub.tu-darmstadt.de/, online available at
anisotropiebedingten Werkstoff- und Struktureffek- http://www.klub.tu-darmstadt.de/
ten für multifunktionale Leichtbauanwendungen.
[Puc96b] Puck A.: Progress in Composite Component Design
Habilitationsschrift, TU Dresden – Fakultät Maschi-
through Advanced Failure Models. Proceedings of
nenwesen, 2005
the 17th SAMPE Europe Conference; Basel, Swit-
[Lek63] Lekhnitskii, S.G.: Theory of Elasticity of an Aniso- zerland, 1996, pp. 83–96
tropic Elastic Body. Holden Day Inc., San Fran-
cisco, 1963, p. 404 [Puc97] Puck, A.: Physikalisch begründete Zwischenfaser-
bruch-Kriterien ermöglichen realistische Festig-
[Man07] Mannigel, M.: Untersuchungen zum Einfluss von
keitsanalysen. DGLR Tagung Ottobrunn 1996, Ta-
Schubspannungen auf das Faserbruchgeschehen in
gungsbericht 1997, S. 315–352
CFK. Diss. RWTH Aachen 2007; Verlag Mainz,
Wissenschaftsverlag, Aachen (erscheint voraus- [Puc98] Puck, A. and Schürmann, H.: Failure analysis of
sichtlich 2007) FRP laminates by means of physically based pheno-
[Mat92] Mattheij, P.: Anwendung der linearen Schadensak- menological models. Part A; Composites Science
kumulationshypothese nach Miner bei Faserver- and Technology 58 (1998) 7, pp. 1045–1067
bundwerkstoffen. SKZ-Fachtagung „Ermüdungs- [Puc02a] Puck, A., Kopp, J. and Knops, M.: Guidelines for the
verhalten von Faserverbundwerkstoffen und Le- determination of the parameters in Puck’s action
bensdauervorhersage für Faserverbundbauteile“, plane strength criterion. Composites Science and
11./12. Nov. 1992, Würzburg Technology 62 (2002) 3, pp. 371–378 and 9, p. 1275
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 135 –

[Puc02b] Puck, A. and Schürmann, H.: Failure analysis of Moser, K.: Faserkunststoffverbund – Entwurfs- und Berechnungs-
FRP laminates by means of physically based pheno- grundlagen. Düsseldorf: VDI Verlag, 1992
menological models. Composites Science and Tech- Naik, N.K.: Woven Fabric Composites. Technomic Publishing,
nology 62 (2002) 12–13, pp. 1633–1662; Part B of 1994
the Failure Exercise
Niederstadt, G. et al: Leichtbau mit Kohlenstoff-Faserverstärkten
[Roh88] Rohwer, K.: Transverse Shear Stiffness of Compo- Kunststoffen. Kontakt & Studium, Band 167; Expert Verlag, Sin-
site and Sandwich Finite Elements. Proc. Int. Conf. delfingen, 1985
„Spacecraft Structures and Mechanical Testing“
ESA SP-289, 19–21 Oct. 1988 N.N.: The Composite Materials Handbook-MIL 17, Vol 1–3 (Com-
mercial edition of MIL-HDBK-17E). Technomic Publishing Com-
[Roh96] Rohwer, K.: Modelle und Methoden zur Berechnung pany Inc., USA in cooperation with DOD
von Laminaten aus unidirektionalen Faserverbun-
den. Fortschrittberichte VDI, Reihe 1 Nr. 264. Düs- Puck, A.: Festigkeitsanalyse von Faser-Matrix-Laminaten – Mo-
seldorf: VDI Verlag 1996 delle für die Praxis, (Strength analysis of fibre-matrix laminates –
models for practice), in German. Carl Hanser Verlag 1996 (vergrif-
[Rol97] Rolfes, R., Rohwer, K.: Improved Transverse Shear
fen, out of print), online als PDF-File verfügbar unter http://
Stresses in Composite Finite Elements Based on
www.klub.tu-darmstadt.de/, online available at http://www.klub.tu-
First Order Shear Deformation Theory. Int. J. Num.
darmstadt.de/
Methods in Eng. 40 (1997), pp. 51–60
[Rol98] Rolfes, R., Rohwer, K. and Ballerstaedt, M.: Effi- Sierakowski, R. and Newaz, G.: Damage Tolerance in Advanced
cient Linear Transverse Normal Stress Analysis of Composites. Lancaster, Technomic Publ., 1995
Layered Composite Plates. Computers and Struc- Rohwer, K.: Modelle und Methoden zur Berechnung von Lamina-
tures 68 (1998), pp. 643–652 ten aus unidirektionalen Faserverbunden. Fortschrittberichte VDI,
[Rol00] Rolfes, R. and Rohwer, K.: Integrated Thermal and Reihe 1 Nr. 264. Düsseldorf: VDI Verlag, 1996
Mechanical Analysis of Composite Plates and Schürmann, H.: Konstruieren mit Faser-Kunststoff-Verbunden.
Shells. Composites Science and Technology 60 Springer 2005
(2000), pp. 2097–2106 Tang, S.C.: Stress Concentrations in Laminated Composites. Lan-
[Säh93] Sähn, S., Göldner, H.: Bruch- und Beurteilungskrite- caster, Technomic Publ., 1994
rien in der Festigkeitslehre. 2nd edition, Fachbuch- Tsai, S.W.: Composites Design “Think composites”. Dayton, Paris,
verlag Leipzig-Köln, 1993 Tokyo, 5th edition (1989)
[Schü05] Schürmann, H.: Konstruieren mit Faser-Kunststoff-
Vinson J.R. and Sierakowski, R.L.: The Behaviour of Structures
Verbunden. Springer 2005
Composed of Composite Materials. Kluwer, 1986
[Sen81] Sendeckyi, G.P.: Fitting Models to Composite Mate-
rials Fatigue Data. ASTM STP 734 (1981), pp. 245– Wiedemann, J.: Leichtbau. Bd. 1 „Elemente“. Springer-Verlag, Ber-
260 lin, Heidelberg, New York, Tokyo, 1986 und Bd. 2 „Konstruktion“,
1989
[Sod98] Soden, P.D., Hinton, M.J. and Kaddour, A.S.: La-
mina properties lay-up configurations and loading Zenkert, D.: The handbook of sandwich construction. EMAS Pub-
conditions for a range of fibre reinforced composite lishing, 1997
laminates. Composite Science and Technology 58
(1998) 7, pp. 1011–1022
[Ste93] Stellbrink, K.: Dimensionierung von Krafteinleitun-
gen in FVW-Strukturen. DLR Stuttgart, 1993
Berechnungssoftware/Calculation software
[Wie86] Wiedemann, J.: Leichtbau. Bd. 1 „Elemente“. Sprin- Die folgenden Hinweise auf Programme sind weder vollständig
ger-Verlag, Berlin, Heidelberg, New York, Tokyo, noch in Reihenfolge einer Bewertung.
1986 und Bd. 2 „Konstruktion“, 1989 The following hints are neither comprehensive nor in a rating se-
[Yan93] Yang, C.; Pang, S.: Stress-Strain Analysis of Single- quence.
Lap Composite Joints under Tension. PD-Vol. 53,
Composite Material Technology, ASME, 1993
[Zen97] Zenkert, D.: The handbook of sandwich construc- Laminat- und Struktur-Analyse
tion. EMAS Publishing, 1997 Analysis of laminate and structural component
AlfaLam.nl, Advanced layerwise failure analysis of Laminates –
Ergänzende Literatur/Further literature non-linear: Konstruktiver
ktiver Leichtbau und Bauweisen, TU Darmstadt
mstadt
Bücher www.klub.tu-darmstadt.de
CompositePro™; Peak Composite Innovations, Arvada CO, USA
Altenbach, H.; Altenbach, J.; Richards, R.: Modellierung und Be-
www.compositepro.com
rechnung von Kompositstrukturen. Einführung in die Strukturme-
chanik für Verbundwerkstoffe. Verlag für Grundstoffindustrie, CompositeStar: Material S.A.
Stuttgart: Dt. Verlag 1996 www.material.be
Bergmann, H.W.: Konstruktionsgrundlagen für Faserverbundbau- ESAComp; Componeering Inc., c., Helsinki, Finland
teile. Springer, 1992 www.componeering.com
Daniel I.M. and Ishai, O.: Engineering Mechanics of Composite ESDU;U; ESDU Int'l, London, UK
Materials. Oxford University Press, 1994 www.esdu.com
Hancox, N.L. and Mayer, R.M.: Design Data for Reinforced Plas- GENLAM/LAMRANK; Think composites omposites user club, Paris, France
tics. Chapman & Hall, 1994 www.thinkcomposites.com
Heissler, H.: Verstärkte Kunststoffe in der Luft und Raumfahrt. LAP/CODA;
/CODA; Anaglyph, London, UK K
Kohlhammer GmbH Verlag, 1986 www.anaglyph.co.uk
Herakovich, C.T. and Tarnopolski, Y.M.: Structures and Design. LAMTECH;
ECH; DLR, Braunschweig, Germany
Amsterdam: North Holland, 1989 www.sm.bs.dlr.de/Strukturtechnologie ie
Herakovich, C.T.: Mechanics of fibrous composites, John Wiley & FibreSim; Vistagy Inc., Waltham MA, USA
Sons, 1998 www.vistagy.com, www.fibresim.com
Luftfahrttechnisches Handbuch „Faserverbund-Leichtbau (FVL)“. OLGA:Adoptech Inc.
Airbus Deutschland GmbH, H.-P. Wentzel, Bremen www.adoptech.com
– 136 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

Anhang Annex
A1 Berücksichtigung von nicht auf der A1 Inclusion of stresses not acting on the
Bruchebene wirkenden Spannungen in den fracture plane in the action-plane-related
wirkebenebezogenen Zwischenfaserbruch- inter-fibre fracture criteria described in
Kriterien nach Abschnitt 4.5 Section 4.5
Die wirkebenebezogenen Festigkeitskriterien für The action-plane-related strength criteria for inter-fi-
ZFB, Gleichungen (45) bis (47) sowie Gleichun- bre fracture (IFF) – Equations (45) to (47) and also
gen (54) und (55), basieren auf der Mohr’schen Hy- Equations (54) and (55) – are based on Mohr’s hy-
pothese. Nach dieser sind für die Bruchspannungen pothesis. According to this, only the stresses σn (θfp),
bei ZFB ausschließlich die auf der faserparallelen τnt (θfp) und τn1 (θfp) acting on the parallel-to-fibre
Bruchebene (Neigungswinkel θfp) wirkenden Span- fracture plane (angle of inclination θfp) are of deci-
nungen σn (θfp), τnt (θfp) und τn1 (θfp) maßgebend. sive importance for fracture stresses at IFF. All paral-
Potenzielle Bruchebenen für ZFB sind prinzipiell alle lel-to-fibre section planes are in principle potential
faserparallelen Schnittebenen. Ihre Neigungswinkel fracture planes for IFF. Their angles of inclination θ
θ (Definition von θ in Bild 16) variieren zwischen (definition of θ in Figure 16) vary between θ = –90°
θ = –90° und θ = +90°, wobei die Schnitte mit and θ = +90 , where the section planes with θ = –90°
θ = –90° und θ = +90° identisch sind. Die zu erwar- and θ = +90° are identical. The fracture plane which
tende Bruchebene wird durch Aufsuchen der Schnitt- is to be expected is determined by finding the section
ebene mit der höchsten schnittwinkelabhängigen plane with the highest stress exposure fE(θ)max de-
Anstrengung fE(θ)max ermittelt (Definition der An- pendent on the angle of intersection (The stress expo-
strengung in Bild 12). Beim Aufstellen der Gleichun- sure is defined in Figure 12.). The search for the angle
gen (45) bis (47) wurde die Bruchwinkelsuche analy- of the fracture plane was analytically anticipated
tisch vorweggenommen. Bei Anwendung der Glei- when Equations (45) to (47) were set up. If Equations
chungen (54) und (55) muss die Schnittebene mit der (54) and (55) are used, the section plane with the
höchsten ZFB-Anstrengung fE(θ)max = fE(θfp) durch highest IFF stress exposure fE(θ)max = fE(θfp) must be
numerisches Absuchen des Schnittwinkelbereichs found by a numerical search of the intersection-angle
von θ = –90° bis θ = +90° gefunden werden. Ist die range from θ = –90° to θ = +90°. If the fracture plane
Bruchebene so identifiziert, erhält man die Bruch- has been identified in this way, the stresses (σ2, σ3,
spannungen (σ2, σ3, τ23, τ31, τ21)fr bei Eintreten des τ23, τ31, τ21)fr when the IFF occurs may be obtained
ZFB, indem man die Komponenten des gegebenen by dividing the components of the given stress (σ2,
Spannungszustandes (σ2, σ3, τ23, τ31, τ21) durch die σ3, τ23, τ31, τ21) by the stress exposure fE(θfp) present
auf der Bruchebene herrschende Anstrengung fE(θfp) on the fracture plane. This therefore means that it
dividiert. Es spielt demnach keine Rolle, ob die auf does not matter whether the stresses σn (θ), τn1 (θ),
anderen Schnitten mit Winkeln θ ≠ θfp wirkenden τnt (θ) acting on other sections with angles θ ≠ θfp
Spannungen σn (θ), τn1 (θ), τnt (θ) relativ hohe oder bring about relatively high or low IFF stress expo-
niedrige ZFB-Anstrengungen hervorrufen. Wegen sures. On account of the gradual development of an
der allmählichen Entwicklung eines ZFB durch fort- IFF due to progressive formation of microcracks and
schreitende Mikrorissbildung und aus Gründen der for probabilistic reasons, it is, however, to be ex-
Probabilistik ist jedoch zu erwarten, dass es Span- pected that there are stress states where the Mohr ap-
nungszustände gibt, bei denen die „Mohr’sche“ Be- proach gives results which in dimensioning calcula-
trachtungsweise Ergebnisse liefert, die bei Dimen- tions would tend to be on the unconservative side.
sionierungsrechnungen auf die „unsichere Seite“ This problem will be the subject of Annex A1.1.
führen. Mit dieser Problematik befasst sich der An-
hang A1.1.
Nach der Mohr’schen Hypothese hat auch die faser- According to Mohr's hypothesis, even the parallel-to-
parallele Spannung σ1 keinen Einfluss auf den ZFB, fibre stress σ1 does not have any influence on the
weil sie nicht auf einer faserparallelen Schnittebene IFF since it does not act on a parallel-to-fibre section
und damit nicht auf einer potenziellen Bruchebene plane and thus does not act on a potential fracture
für ZFB wirkt. Mikromechanische Betrachtungen plane for IFF. Micromechanical aspects do mean that
machen auch in diesem Fall eine Korrektur erforder- even in this case a correction will be needed. An-
lich. Eine solche wird im Anhang A1.2 beschrieben. nex A1.2 will deal with a correction of this kind.
VDI 2014
14 Blatt 3 / Part 3 – 137 –

A1.1 Berücksichtigung von Spannungen σ n(θ ), A1.1 Inclusion of stresses σ n(θ ), τnt(θ ), τn1(θ )
τnt(θ ), τn1(θ ), die auf faserparallelen Ebenen, which act on parallel-to-fibre planes but not
jedoch nicht auf der Bruchebene wirken on the fracture plane
Physikalische Grundlagen Physical fundamentals
Die zu betrachtenden Effekte werden zunächst am The effects which we are to examine will first be pre-
Beispiel einer (σ2, τ31)-Spannungskombination dar- sented by taking the example of a (σ2, τ31)-stress
gestellt, wobei σ2 eine Zugspannung sein soll. Nach combination, where σ2 is to be a tensile stress. Ac-
der Mohr’schen Hypothese tritt bei solchen (σ2, τ31)- cording to Mohr’s hypothesis, with (σ2, τ31)-combi-
Kombinationen entweder ein σ ⊥ -Zugbruch auf der nations of this kind there either occurs a σ ⊥ -tensile
Wirkebene von σ2 ein, das heißt bei θfp = 0°, wenn fracture on the action plane of σ2 – in other words, at
t t
σ2 = R ⊥ wird, oder ein τ ⊥|| -Scherbruch auf der Wirk- θfp = 0° when σ2 = R ⊥ – or a τ ⊥|| -shear fracture on
ebene von τ31, das heißt bei θfp = ±90°, und zwar wenn the action plane of τ31 – in other words, at
τ31 = R ⊥|| wird. Welcher Bruch eintritt, hängt davon θfp = ±90°and this when τ31 = R ⊥|| . Which fracture
ab, wo der (σ2, τ31)-Spannungszustandsvektor die actually does occur depends on where the (σ2, τ31)-
Bruchkurve trifft, die nach der Mohr’schen Hypothese stress state vector intersects the fracture curve which,
t
aus den beiden Geraden σ2 = R ⊥ und τ31 = R ⊥|| according to Mohr’s hypothesis, consists of the two
t
besteht (Bruchkurve für (σ2, τ31) siehe Bild A2). straight lines σ2 = R ⊥ and τ31 = R ⊥|| (fracture curve
Würde es sich um einen einachsigen σ2-Spannungs- for (σ2, τ31), see Figure A2). If we had a uniaxial
zustand handeln, so würden auf den der Bruch- σ2-stress state, then stresses σn(θ) = σ2 · cos2θ and
ebene benachbarten Schnitten unter Neigungs- τnt(θ ) = –σ2 sin θ cos θ would act on the sections ad-
winkeln θ ≠ 0° Spannungen σn (θ) = σ2 · cos2 θ und jacent to the fracture plane at angles of inclination
τnt(θ ) = –σ2 sin θ · cos θ wirken. Es wird nun ein θ ≠ 0°. We will now consider a (σ2, τ31)-vector which
t t
(σ2, τ31)-Vektor betrachtet, der die Gerade σ2 = R ⊥ meets the straight line σ2 = R ⊥ close to its intersec-
nahe bei ihrem Schnittpunkt mit der Geraden tion with the straight line τ31 = R ⊥|| . In this case the
τ31 = R ⊥|| trifft. Dann ergibt sich der Bruchwinkel angle of the fracture plane according to Mohr will
nach Mohr ebenfalls eindeutig als θfp = 0°. Wenn clearly also be θfp = 0°. But if stresses σ2 and τ31 are
gleichzeitig Spannungen σ2 und τ31 vorhanden sind, present simultaneously, in addition to σn(θ) and
tritt auf Schnitten unter Winkeln θ ≠ 0° zusätzlich zu τnt(θ ) a transverse/longitudinal shear stress
σn(θ) und τnt(θ ) eine Quer/Längs-Schubspannung τn1(θ) = τ31 · sin θ will occur on sections at an angle
τn1(θ) = τ31 · sin θ auf. Mit dieser ergibt sich bei Annä- θ ≠ 0°. With this, as θ = –90° and θ = +90° is ap-
herung an θ = –90° und θ = +90°, wenn τ31/ R ⊥|| nur proached and provided τ31/ R ⊥|| is only a little less
t t
wenig kleiner als σ2/ R ⊥ ist, eine Anstrengung fE(θ), than σ2/ R ⊥ , there follows an IFF stress exposure
die fast so hoch ist wie diejenige auf der Bruchebene fE(θ) which is almost as high as that on the action
bei θfp = 0° (siehe normalisierte Anstrengung f E′ ( θ ) in plane at θ fp = 0° (see standardized stress exposure
Bild A1). Für die betrachtete Kombination von σ2 f E′ ( θ ) in Figure A1). For the combination of σ2
mit τ31 ist die ZFB-Anstrengung im ganzen Bereich with τ31 which we are considering, the IFF stress ex-
zwischen θ = –90° und θ = +90° nicht wesentlich nied- posure over the whole range between θ = –90° and
riger als auf der Bruchebene selbst. θ = +90° will not be much lower than on the fracture
plane itself.
Mikromechanische Untersuchungen zeigen, dass ein Micromechanical studies show that an IFF does not
ZFB nicht plötzlich „aus dem Nichts heraus“ ent- simply happen suddenly for no particular reason.
steht. Wenn die auf f Emax = 1 normierte ZFB-An- Once the IFF stress exposure f E′ (standardized to
strengung f E′ einen Schwellenwert von etwa f E′ ≈ 0,5 f Emax = 1 ), exceeds a threshold value of about
überschreitet, entstehen bereits Mikroschädigungen f E′ ≈ 0,5 , instances of micro-damage to the fibre/ma-
des Faser/Matrix-Verbundes, die mit einer Span- trix composite will already occur which increase pro-
nungssteigerung progressiv zunehmen. Bei Quer/ gressively as stress increases. In the case of trans-
Längs-Schubbeanspruchung τ ⊥|| sind dies die be- verse/longitudinal shear stressing τ ⊥|| , these are the
kannten 45°-Mikrorisse, die an Fasern gestoppt wer- familiar 45° microcracks (hackles) which are stopped
den und dort oft winzige Delaminationen hervorrufen at fibres and cause often tiny delaminations there (see
(siehe Bild 30a). Erst wenn Mikroschädigungen ein Figure 30a). It is only when microfractures have ex-
gewisses Ausmaß überschreiten, erfolgt plötzlich der ceeded a certain magnitude that the IFF will suddenly
ZFB. occur.
Bei der betrachteten (σ2, τ31)-Kombination entwi- In the case of the (σ2, τ31)-combination under con-
ckeln sich – anders als bei einachsiger σ2-Spannung – sideration here, not only microfractures resulting
gleichzeitig sowohl Mikrobrüche infolge von σ2 als from σ2 but also those resulting from τ31 develop si-
– 138 – VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3

Bild A1. Normierte Anstrengungskurven f E′ ( θ ) (berechnet mit Figure A1. Standardized stress exposure curves f E′ ( θ ) (calcu-
Parametern aus Bild A2) lated using parameters from Figure A2)
a) Linke Diagrammhälfte für verschiedene (σ2, τ31)-Spannungs- a) Left-hand side of diagram for different (σ2, τ31)-stress combi-
kombinationen; rechte Diagrammhälfte für (σ2, σ3)-Span- nations; right-hand side for (σ2, σ3)-stress combinations. The
nungskombinationen. Die vollständigen f E′ ( θ ) -Kurven für complete f E′ ( θ ) -curves for (σ2, τ31)- and (σ2, σ3)-stress com-
(σ2, τ31)- und (σ2, σ3)-Spannungskombinationen sind symme- binations are symmetrical to the f E′ axis at θ = 0.
trisch zur f E′ -Achse bei θ = 0.
b) für verschiedene (σ2, τ21)-Spannungskombinationen b) for different (σ2, τ21)-stress combinations
Die im Bild markierte Dreiecksfläche vermittelt einen Ein- The triangular area marked in the figure gives an impression
druck von der Größe des Referenzwertes Sref. of the magnitude of the reference sum Sref.

auch solche infolge von τ31. Letztere schwächen im multaneously– the case is different with a uniaxial σ2
Vergleich zur Situation bei einachsiger σ2-Spannung stress. The latter type of microfractures due to τ31 fur-
den Faser/Matrix-Verbund zusätzlich. Die Mikrorisse ther weaken the fibre/matrix composite as compared
wirken sich auf allen Schnitten mit Neigungswin- with the situation with uniaxial σ2-stress. The micro-
keln zwischen θ = –90° und θ = +90° schwächend fractures have a weakening effect on all sections with
aus. Sie erniedrigen auch die Querzugfestigkeit, inclination angles between θ = –90° and θ = +90° .
die schließlich auf der Bruchebene beim ZFB unter They also reduce the transverse tensile strength
θfp = 0° noch zur Verfügung steht. Es ist deshalb zu which in the end is still available on the fracture plane
erwarten, dass σ2 in Kombination mit einer relativ when IFF happens at θfp = 0°. It is therefore to be ex-
hohen Spannung τ31 beim ZFB nicht jene Bruchspan- pected that σ2 in combination with a relatively high
nung erreicht, die man im einachsigen Quer-Zugver- τ31 stress will not reach at IFF that fracture stress
t
such mit σ2 = R ⊥ erhält. which is obtained in the uniaxial transverse tension
t
test with σ2 = R ⊥ .
Als weiteres Beispiel wird eine zweiachsige (σ2, σ3)- As a further example let us examine a biaxial
Quer-Zugspannung betrachtet. In diesem Fall tritt ein (σ2, σ3)-transverse tensile stress. In this case a tensile
Zugbruch bei θfp = 0° ein, wenn σ2 > σ3 ist, oder bei fracture occurs at θfp = 0° if σ2 > σ3 or at θfp = ±90°
θfp = ±90°, wenn σ3 > σ2 ist. Wenn σ2 = σ3 = σ wäre, if σ3 > σ2. If σ2 = σ3 = σ were the case, the same stress
würde auf allen Schnitten unter beliebigen Winkeln θ would prevail at all sections at any angle θ due to the
wegen der Beziehung σ(θ) = σ2 · cos2θ + σ3 · sin2θ = σ relation σ(θ) = σ2 · cos2θ + σ3 · sin2θ = σ and thus the
die gleiche Spannung herrschen und damit die intersection-angle-dependent stress exposure fE(θ)
schnittwinkelabhängige Anstrengung fE(θ) auf jeder would be equally high on every section plane with θ
Schnittebene mit θ zwischen –90° und +90° gleich between –90° and +90°. In this special individual
hoch sein. In diesem speziellen Einzelfall sagt die case Mohr’s hypothesis predicts that IFF will occur
Mohr’sche Hypothese voraus, dass auf allen Schnitt- simultaneously on all section planes with angles of θ
ebenen unter Winkeln θ zwischen –90° und +90° between –90° and +90°. At what angle fracture will
gleichzeitig ZFB eintritt. Unter welchem Winkel bei actually take place in a biaxial transverse tension test
einem zweiachsigen Querzugversuch mit zwei gleich with two stresses of equal magnitude depends on con-
hohen Spannungen der Bruch tatsächlich erfolgt, tingencies, e.g. on the distribution of flaws.
hängt von Zufälligkeiten ab, wie zum Beispiel der
Verteilung von Fehlstellen.
Jetzt wird eine (σ2, σ3)-Kombination betrachtet, bei We will now pass on to a (σ2, σ3)-combination where
der σ3 = 0,95 · σ2 ist. In diesem Fall ist auf allen σ3 = 0,95 · σ2. In this case the stress exposure fE(θ) is
Schnitten mit Winkeln θ zwischen –90° und +90° die nearly the same in all sections with angles θ between
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 139 –

Anstrengung fE(θ) fast gleich hoch (im Bild A1 ist –90° and +90° (see again the standardized stress ex-
wiederum die normierte Anstrengung f E′ ( θ ) ge- posures f E′ ( θ ) in Figure A1). For this reason a more
zeigt). Deshalb ist eine massivere Mikroschädigung massive instance of microdamage is to be expected
vor dem Eintritt des ZFB zu erwarten als bei einach- before the IFF occurs than would be the case with
siger Quer-Zugbeanspruchung. uniaxial transverse tensile stress.
Ein realer Faser/Matrix-Verbund enthält zudem im- A real fibre/matrix composite in addition always con-
mer Fehlstellen, beispielsweise in Form von Här- tains flaws – for example, in the form of curing
tungsrissen, flachen Lufteinschlüssen oder örtlichen cracks, flat air entrapments, or local imperfections in
Imperfektionen in der Verklebung zwischen Faser the bonding between fibre and matrix which often
und Matrix, die sich oft nur über einen Teil des Um- cover only a part of the circumference of the fibres.
fangs der Faser erstrecken. Derartige Fehlstellen ha- Flaws of this kind have a “sense of direction”. For ex-
ben einen „Richtungssinn“. Beispielsweise wirkt sich ample, a curing crack will have an especially
ein Härtungsriss dann besonders festigkeitsmindernd strength-reducing effect when a tensile stress σn per-
aus, wenn eine Zugspannung σn senkrecht zur Riss- pendicular to the crack plane occurs. In the case un-
ebene auftritt. Rechnerisch ist im betrachteten Fall, der consideration, in which σ3 is only 5 % less than
bei dem σ3 nur 5 % kleiner als σ2 ist, die Anstrengung σ2, the stress exposure fE(θ) is theoretically at its
fE(θ) bei θfp = 0° am höchsten. Jedoch ist die Wahr- maximum at θfp = 0°. There is nevertheless a high
scheinlichkeit groß, dass bei einem anderen Nei- probability that with a different angle of inclination θ
gungswinkel θ der Schnittebene trotz der dort etwas of the section plane, a particularly serious flaw will
niedrigeren rechnerischen Anstrengung fE(θ) eine be- trigger the IFF despite the somewhat lower theoreti-
sonders gravierende Fehlstelle den ZFB auslöst. Dies cal stress exposure fE(θ) found there. This is a proba-
ist ein probabilistischer Effekt. Er bewirkt, dass die bilistic effect. It makes prediction of the angle of the
Bruchwinkelvorhersage unsicher wird und die fracture plane uncertain and causes the fracture
Bruchspannungen beim ZFB etwas niedriger sind als stresses at IFF to be somewhat lower than those cal-
die nach Mohr berechneten. culated on the basis of Mohr’s hypothesis.
In den beiden Beispielen vermischen sich Effekte von In both examples there is a mixture of the effects of
Mikroschädigung und Probabilistik; sie lassen sich microdamage and of probabilistic effects; they can-
nicht getrennt behandeln. Verallgemeinernd kann not be treated separately. Generalizing, these exam-
man aus den Beispielen die folgende Erkenntnis zie- ples permit us to arrive at the following conclusion: It
hen: Es ist zu erwarten, dass Auswirkungen von is to be exspected that effects of microdamage and
Mikroschädigung und Probabilistik die Höhe der probabilistics reduce the magnitude of fracture
Bruchspannungen bei Eintritt des ZFB um so stresses when the IFF occurs the more severely the
stärker erniedrigen, je mehr faserparallele more parallel-to-fibre sections at different angles
Schnitte unter verschiedenen Winkeln θ es gibt, θ there are for which relatively high values of the
für die sich relativ hohe Werte der Anstrengung stress exposure fE(θ) can be calculated – or, to put it
fE(θ) errechnen, oder anders ausgedrückt, je „fülli- another way, the “rounder” the “stress exposure
ger“ die „Anstrengungskurve“ fE(θ) ist. Eine an- curve” fE(θ) will be. A clear picture of which situa-
schauliche Vorstellung davon, welche diesbezügliche tion of this kind exists with the stress state to be in-
Situation bei einem zu untersuchenden Spannungszu- vestigated can be obtained by examining the entire
stand vorliegt, kann man dadurch erlangen, dass man stress exposure curve f E′ ( θ ) calculated using Mohr’s
die ganze mit den „Mohr’schen“ Gleichungen (54) Equations (54) and (55) (see standardized stress
und (55) berechnete normierte Anstrengungskurve exposures in Figure A1). The stress combination
f E′ ( θ ) betrachtet (siehe normierte Anstrengungen in σ2 = σ3 > 0 has been recognized as being an extreme
Bild A1). Als Extremfall wurde die Spannungskom- case where at any section the value for f E′ ( θ ) is
bination σ2 = σ3 > 0 erkannt, bei der auf jedem belie- equally high.
bigen Schnitt der Wert für f E′ ( θ ) gleich hoch ist.

Analytische Behandlung Analytical treatment


Mikromechanische Bruchanalysen und mathemati- Micromechanical failure analyses and mathematical
sche Methoden der Probabilistik sind beim Bauteil- methods from probabilistics cannot be used in com-
entwurf nicht anwendbar. Im Folgenden wird deshalb ponent design. A calculation method will therefore
eine Rechenmethode vorgestellt, mit der man die be presented below whereby it is possible, with mini-
Auswirkungen der Mikroschädigung und Probabilis- mal effort, to estimate the effects of microdamage
tik (kurz: (m+p)-Effekte) mit Hilfe einer für die Inge- and probabilistics (in abbreviated form: (m+p) ef-
– 140 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

nieurpraxis geeigneten phänomenologischen Be- fects) with the aid of a phenomenological approach
trachtungsweise mit physikalischem Hintergrund bei on physical foundations and which is applicable in
minimalem Aufwand abschätzen kann. Sie wird als engineering practice. This method will be referred to
ηm+p-Korrektur bezeichnet. Es handelt sich um eine as ηm+p correction. It is a slightly modified form of
leicht modifizierte Form des in [Puc96a] angegebe- the approach which appears in [Puc96a]. Detailed in-
nen Ansatzes. Ausführliche Erläuterungen finden formation may be found in [Kno07].
sich in [Kno07].
Die ηm+p-Korrektur basiert auf folgenden Vorstellun- ηm+p-correction is based on the following assump-
gen: tions:
• Die Bruchebene bei ZFB tritt bei dem • The fracture plane at IFF appears at the angle of
Schnittwinkel θfp auf, für den sich nach der intersection θfp for which, according to Mohr’s
Mohr’schen Hypothese die maximale Anstren- hypothesis the maximum stress exposure
gung fE(θ)max = fE(θfp) nach Gleichung (54) oder fE(θ)max = fE(θfp) is calculated from Equation (54)
Gleichung (55) errechnet. or Equation (55).
• Die Bruchspannungen bei ZFB werden ermittelt, • The fracture stresses at IFF are obtained by cor-
indem die nach der Mohr’schen Hypothese mit recting the fracture stresses calculated from fE(θfp)
fE(θfp) berechneten Bruchspannungen mit einem by Mohr’s hypothesis to lower stresses using a
Korrekturfaktor ηm+p < 1 zu kleineren Werten correction factor of ηm+p < 1. (Correspondingly,
korrigiert werden. (Entsprechend werden die nach the IFF stress exposures calculated by Mohr are
Mohr berechneten ZFB-Anstrengungen zu höhe- corrected to higher values by dividing the Mohr
ren Werten korrigiert, indem man die Mohr’schen stress exposures by ηm+p.)
Anstrengungen durch ηm+p dividiert.)
Formelmäßig ausgedrückt (siehe auch Bild A2a): Expressed formally (see also Figure A2a):
Mohr Mohr
{ σ } m+p = { σ } fr ⋅ η m+p { σ } m+p = { σ } fr ⋅ η m+p

{σ} {σ} {σ} {σ}


= ---------------- ⋅ η m+p = ---------- (A1) = ---------------- ⋅ η m+p = ---------- (A1)
f E ( θ fp ) f Em+p f E ( θ fp ) f Em+p

f E ( θ fp ) f E ( θ fp )
f Em+p = ---------------
- (A2) f Em+p = ---------------
- (A2)
η m+p η m+p
Dabei ist where
{ σ } m+p Bruchspannungsvektor bei Berücksichti- { σ } m+p fracture stress vector taking (m+p) effects
gung von (m+p)-Effekten into account
Mohr Mohr
{ σ } fr Bruchspannungsvektor ohne Berücksich- { σ } fr fracture stress vector without taking (m+p)
tigung von (m+p)-Effekten effects into account
{σ} Vektor des wirkenden Spannungszustan- {σ} vector of the effective stress state
des
η m+p Korrekturfaktor der Bruchspannungen zur η m+p correction factor of the fracture stresses for
Berücksichtigung von (m+p)-Effekten taking (m+p) effects into account
f Em+p Anstrengung der Bruchebene bei Berück-
sichtigung von (m+p)-Effekten f Em+p stress exposure of the fracture plane taking
f E ( θ fp ) Anstrengung der Bruchebene ohne Be- (m+p) effects into account
rücksichtigung von (m+p)-Effekten f E ( θ fp ) stress exposure of the fracture plane with-
out taking (m+p)-effects into account
Die Abhängigkeit des (m+p)-Korrekturfaktors η m+p The dependence of the (m+p) correction factor η m+p
von der „Fülligkeit“ der normierten Anstrengungs- on the “roundness” of the standardized stress exposure
kurve f E′ ( θ ) wird durch die im Folgenden dargestellte curve f E′ ( θ ) can be quantified by means of the follow-
Auswertung der Anstrengungskurve f E′ ( θ ) mit Hilfe ing evaluation of the stress exposure curve f E′ ( θ ) with
einer „Summenformel“ quantifizierbar. Bei der the aid of a “summation” formula. In the fracture
Bruchanalyse eines allgemeinen räumlichen Span- analysis of a general three-dimensional stress state,
nungszustandes berechnet man für die notwendige during the necessary numerical search for the fracture
numerische Bruchwinkelsuche in kleinen Winkel- plane angle the intersection-angle-dependent IFF
VDI 2014
14 Blatt 3 / Part 3 – 141 –

Bild A2. Bruchkurven für drei Spannungskombinationen: Figure A2. Fracture curves for three stress combinations:
a) (σ2, τ31), b) (σ2, σ3) und c) (σ2, τ21) a) (σ2, τ31), b) (σ2, σ3) and c) (σ2, τ21).
Die dünnen Linien sind die Ausgangskurven für die ηm+p-Korrek- The thin lines represent the starting curves for ηm+p-correction,
tur, berechnet mit Gleichung (54) und Gleichung (55) mit korri- calculated using Equation (54) and Equation (55) with corrected
c c
gierten Basisfestigkeiten und korrigiertem Parameter p ⊥ || cor basic strength values and corrected parameter p ⊥ || cor according
t c t c
nach Gleichung (A5): R ⊥ cor = 48,57 MPa, R ⊥ cor = 204,82 MPa, to Equation (A5): R ⊥ cor = 48,57 MPa, R ⊥ cor = 204,82 MPa,
t c t c t c t c
R ⊥ || cor = 82,16 MPa, p ⊥ || = 0,35, p ⊥ || cor = 0,45, p ⊥⊥ = p ⊥⊥ = R ⊥ || cor = 82,16 MPa, p ⊥ || = 0,35, p ⊥ || cor = 0,45, p ⊥⊥ = p ⊥⊥ =
0,275. 0,275.
Die dicken Linien stellen die Ergebniskurven einer gemäß den The thick lines represent the result curves of an ηm+p-correction
Gleichungen (A1) bis (A4) durchgeführten ηm+p-Korrektur dar. according to Equations (A1) to (A4).

schritten ∆θ (meistens mit ∆θ = 1°) mit Hilfe der Glei- stress exposure fE(θ) from θ = –90° to θ = +90° is cal-
chung (54) oder Gleichung (55) die schnittwinkel- culated with the aid of Equation (54) or Equation (55)
abhängige ZFB-Anstrengung fE(θ) von θ = –90° bis in small angular increments ∆θ (in most cases with
θ = +90° und erhält somit eine große Zahl von fE(θ)- ∆θ = 1°). The result is a large number of fE(θ)-values
Werten, die Punkte der Anstrengungskurve fE(θ) dar- which represent points of the stress exposure curve
stellen. Zur Gewährleistung der Gleichbehandlung al- fE(θ). To ensure that all possible stress states are
ler möglichen Spannungszustände werden die An- treated alike, the stress exposure curves are standard-
strengungskurven so normiert, dass an der Stelle ized in such a way that at point θ = θfp the stress expo-
θ = θfp die Anstrengung den Wert 1 annimmt. Die so sure factor has a value of 1. The standardized stress
normierte Anstrengungskurve f E′ ( θ ) gilt somit bei je- exposure curve f E′ ( θ ) is then valid for just that mag-
der beliebigen Spannungskombination für diejenige nitude of the stresses which according to Equation
Höhe der Spannungen, die nach Gleichung (54) und (54) and Equation (55) would produce fracture and
Gleichung (55) gerade zum Bruch führt. this is true for any kind of stress combination.
Aus dem Vorhergehenden folgt, dass Schnittebenen It follows from the foregoing that section planes with
mit normierten f E′ ( θ ) -Werten nahe beim Wert 1 eine f E′ ( θ ) -values close to 1 are of much greater impor-
viel stärkere Bedeutung haben als solche mit tance than those with f E′ ( θ ) values which are consi-
f E′ ( θ ) -Werten, die erheblich kleiner sind. Deshalb derably smaller. For this reason, as already occurs in
werden wie schon in [Puc96a] normierte f E′ ( θ ) - [Puc96a], standardized f E′ ( θ ) values below a thresh-
Werte unterhalb eines Schwellenwertes (threshold) old f E′ thr = 0,5 are not taken into consideration. On the
f E′ thr = 0,5 nicht berücksichtigt. In Anlehnung an basis of Equation (10.5) in [Puc96a], the following
Gleichung (10.5) in [Puc96a] wird mit den normier- sum is obtained with the standardized f E′ ( θ ) values:
ten f E′ ( θ ) -Werten folgende Summe gebildet:
+89° +89°
S≈ ∑ ( f E′ ( θ ) – f E′ thr ) ⋅ ∆ θ (A3) S≈ ∑ ( f E′ ( θ ) – f E′ thr
) ⋅ ∆θ (A3)
–90° –90°

nur für f E′ ( θ ) ≥ f E′ thr only for f E′ ( θ ) ≥ f E′ thr


– 142 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

(Die Grenzen –90° und +89° gelten für einen benutz- (The limits –90° and +89° apply to the angular incre-
ten Winkelschritt ∆θ = 1°.) ment ∆θ = 1° which was used.)
Durch diese Summenbildung (bei einer um f E′ thr ver- This summing (with a zero line shifted by f E′ thr ) re-
schobenen Null-Linie) werden hohe f E′ ( θ ) -Werte er- sults in high f E′ ( θ ) values being weighted considera-
heblich stärker gewichtet als niedrige, z.B. ein Wert bly more heavily than low values – for example, a
f E′ ( θ ) = 0,9 viermal höher als ein Wert f E′ ( θ ) = 0,6. value f E′ ( θ ) = 0,9 is weighted four times higher than
Für den erwähnten Extremfall σ2 = σ3 > 0 ergibt sich a value f E′ ( θ ) = 0,6. For the extreme case which we
mit f E′ thr = 0,5 der maximale S-Wert mentioned of σ2 = σ3 > 0, when f E′ thr = 0,5 the maxi-
Smax = (1 – 0,5) · 180° = 90°. mum S value of Smax = (1 – 0,5) · 180° = 90° is ob-
tained.
Wenn man die Summenformel (A3) auf die normier- If the summation formula (A3) is applied to the stand-
ten Anstrengungskurven f E′ ( θ ) der Basisbeanspru- ardized stress exposure curves f E′ ( θ ) for the basic
t t
chungen, einachsiger Querzug σ ⊥ , einachsiger Quer- stressings, uniaxial transverse tension σ ⊥ , uniaxial
c c
druck σ ⊥ und reiner Quer/Längs-Schub τ ⊥|| (siehe transverse compression σ ⊥ and pure transverse/lon-
Bild 10) anwendet, erhält man für die entsprechenden gitudinal shear τ ⊥|| (see Figure 10), we obtain values
t c t c
Summen S ⊥ , S ⊥ , S ⊥|| Werte, die zwischen 30° und for the corresponding sums S ⊥ , S ⊥ , S ⊥|| which will
40° liegen. S ⊥|| = 39,24° ist ein werkstoffunabhängi- lie between 30° and 40°. S ⊥|| = 39,24° is a material-
c
c
ger Festwert; S ⊥ hängt vom Neigungsparameter p ⊥⊥
c independent fixed value while S ⊥ depends on the in-
c
c t
ab und hat einen Wert von etwa S ⊥ ≈ 36°. Für S ⊥ fin- clination parameter p ⊥⊥ and has a value of approxi-
c t
t
det man werkstoffabhängige Werte bei S ⊥ ≈ 33° . mately S ⊥ ≈ 36°. For S ⊥ we find material dependent
t
values with S ⊥ ≈ 33° .
Mit dem zu einem gegebenen Spannungszustand ge- Taking the value S which corresponds to a given
hörenden Wert S wird in leichter Abwandlung der stress state and slightly modifying Equation (10.6) in
Gleichung (10.6) in [Puc96a] für den (m+p)-Korrek- [Puc96a], we obtain the following for the (m+p)-cor-
turfaktor angesetzt: rection factor:
S – S ref S – S ref
ef
η m+p = 1 – ∆ max -----------------------
- (A4) η m+p = 1 – ∆ max -----------------------
- (A4)
S max – S ref S max – S ref

für ∆max ≤ 0,25 mit Smax = 90° und Sref = 30° for ∆max ≤ 0,25 with Smax = 90° and Sref = 30°
Die Einführung eines Bezugswertes Sref ist erforder- It is necessary to introduce a reference value Sref in
lich, damit sich eine angemessene Empfindlichkeit order to obtain a reasonable sensitivity of η m+p to the
von η m+p gegenüber den Unterschieden der bei differences in the S values occurring with different
verschiedenen Spannungszuständen auftretenden stress states. Experience shows that there is no S
S-Werte ergibt. Der Wert Sref = 30° wird erfahrungs- value of any stress state which is less than the value
gemäß durch keinen S-Wert eines beliebigen Span- Sref = 30°. The variable ∆max is the relative difference
nungszustandes unterschritten. Die Größe ∆max ist die between the fracture stress vector calculated accor-
relative Differenz zwischen dem nach Mohr berech- ding to Mohr and that corrected by η m+p when
neten und dem mit η m+p korrigierten Bruchspan- σ2 = σ3 > 0. Values for ∆max should lie between 0,15
nungsvektor bei σ2 = σ3 > 0. Werte für ∆max dürften and 0,25. Selection of a value for ∆max results in a
zwischen 0,15 und 0,25 liegen. Durch die Wahl eines “calibration” of the η m+p -correction factor.
Wertes für ∆max erfolgt eine „Kalibrierung“ der
η m+p -Korrektur.

Anwendungen Applications
Beim Entwurf und der Dimensionierung von Faser- In common practice of the design and dimensioning
verbundbauteilen benutzt man Bruchkriterien norma- of fibre composite components, fracture criteria are
lerweise, um an einigen als kritisch erachteten Stellen used for calculating the IFF stress exposure (and FF
des Bauteils die ZFB-Anstrengung (und FB-Anstren- stress exposure) at some locations of the component
gung) zu berechnen. Im Folgenden werden jedoch which are regarded as critical. In what follows, how-
ganze Bruchkurven für ZFB vorgestellt. An solchen ever, entire fracture curves for IFF will be presented.
Bruchkurven zeigt sich, bei welchen Spannungszu- Fracture curves of this kind reveal in which stress
ständen die η m+p -Korrektur von Bedeutung ist und states η m+p -correction is important and in which it is
bei welchen nicht. Im Bild A2 erkennt man, dass bei not. In Figure A2a it can be seen that with the
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 143 –

den (σ2, τ31)-Kombinationen die η m+p -Korrektur im (σ2, τ31)-combinations, η m+p -correction is very im-
1. Quadranten recht bedeutend ist. Bei den (σ2 = σ3)- portant in the first quadrant. With the (σ2 = σ3)-com-
Kombinationen, Bild A2b, tritt ebenfalls im 1. Qua- binations (Figure A2b), a very noticeable influence
dranten ein sehr merklicher Einfluss auf die also occurs in the first quadrant of the (σ2 = σ3)-frac-
(σ2 = σ3)-Bruchkurve auf. Dort ergibt sich im Fall ture curve. In the case where σ2 = σ3, this yields the
σ2 = σ3 der bei der η m+p -Korrektur benutzte „Kalib- utilized “calibration value” ∆max = 0,25 used with
rierwert“ ∆max = 0,25. Im 4. (und 2.) Quadranten, das η m+p -correction. In the fourth (and second) quad-
heißt bei σ2 > 0 und σ3 < 0, zeigt sich demgegenüber rants, on the other hand – that is, where σ2 > 0 and
nur eine verhältnismäßig geringe Auswirkung der σ3 < 0 – only a relatively minor effect of the η m+p -
η m+p -Korrektur. Bei σ3 = –σ2 ist die mit η m+p be- correction is found. At σ3 = –σ2 the fracture stress at
rechnete Bruchspannung bei ZFB sogar ein wenig IFF calculated with η m+p is even a little higher than
höher als die nach Mohr berechnete that calculated on the basis of Mohr’s hypothesis
t t
( σ 2 = – σ 3 = R ⊥ ) . Dies rührt daher, dass für die ( σ 2 = – σ 3 = R ⊥ ) . This results from the fact that for
hier vorliegende reine Quer/Quer-Schubbean- the pure transverse/transverse shear stressing τ ⊥⊥
spruchung τ ⊥⊥ die sich ergebende Summe den which is here present the corresponding sum has the
Wert S ⊥⊥ = 31,45° hat und damit etwas kleiner als value S ⊥⊥ = 31,45°, and this is somewhat less than
t t
S ⊥ = 32,45° für einachsige Quer-Zugbeanspruch- S ⊥ = 32,45° for uniaxial transverse tension stressing
t t
ung σ ⊥ ist. σ⊥ .
Es fehlen bisher glaubwürdige experimentelle Ergeb- To date there has been a lack of credible experimental
nisse bei (σ2, τ31)- und (σ2, σ3)-Spannungskombina- results for (σ2, τ31)- and (σ2, σ3)-stress combinations.
tionen.
Ganz anders verhält es sich bei den im Bild A2c dar- The situation is entirely different for the (σ2, τ21)-
gestellten (σ2, τ21)-Spannungskombinationen. Die stress combinations shown in Figure A2c. The
(σ2, τ21)-Bruchkurve ist die einzige, die sowohl für (σ2, τ21)-fracture curve is the only one which has ad-
CFK als auch für GFK experimentell hinreichend ge- equate experimental backing not only for CFRP but
sichert ist [Cun97]. Sie lässt sich mit den Gleichungen also for GFRP [Cun97]. An outstandingly good
(45) bis (47) oder Gleichungen (54) und (55) unter mathematical model is obtained with Equations (45)
Verwendung von Neigungsparametern aus Tabelle 2, to (47) or Equations (54) and (55) using inclination
Abschnitt 4.5, ausgezeichnet mathematisch modellie- parameters from Table 2, Section 4.5. Before proceed-
ren. Für die weiteren Betrachtungen ist die Tatsache ing further, it is important to bear in mind the fact that
wichtig, dass die Auswirkungen von η m+p -Effekten the consequences of η m+p -effects on IFF strength are
auf die ZFB-Festigkeit in experimentell ermittelten basically already included in experimentally deter-
Bruchspannungen schon enthalten sind, somit auch in mined fracture stresses, as also in the test results from
den Versuchsergebnissen, aus denen die modellierte which the modelled (σ2, τ21)-fracture curve (thick line
(σ2, τ21)-Bruchkurve (dicke Linie im Bild A2c) her- in Figure A2c) is obtained. If one wished to generate
vorgeht. Wollte man eine (σ2, τ21)-Bruchkurve mathe- mathematically a (σ2, τ21)-fracture curve which in-
matisch unter Anwendung der η m+p -Korrektur erzeu- volves use of η m+p -correction, then the experimen-
gen, dann wäre die mit den gemessenen Basisfestig- tally obtained (σ2, τ21)-fracture curve which was
t c
keiten R ⊥ , R ⊥, R ⊥|| und Neigungsparametern nach modelled using the measured basic strengths
t c
Tabelle 2 modellierte experimentell ermittelte R ⊥ , R ⊥, R ⊥|| and inclination parameters from Table 2
(σ2, τ21)-Bruchkurve nicht die Ausgangskurve für is not the starting curve for the η m+p -correction pro-
eine η m+p -Korrektur, sondern deren Ergebniskurve. cedure but instead represents the result curve.
Wenn ausschließlich ebene (σ1, σ2, τ21)-Spannungs- If it is exclusively plane (σ1, σ2, τ21)-stress states
zustände untersucht werden müssen, ist die Frage which have to be investigated, then the question of
nach der unbekannten Ausgangskurve für eine η m+p - the unknown starting curve for an η m+p -correction is
Korrektur gegenstandslos, denn man benutzt für irrelevant since the mathematically modelled, expe-
Bruchanalysen direkt die mathematisch modellierte rimentally determined (σ2, τ21)-fracture curve is be-
experimentell ermittelte (σ2, τ21)-Bruchkurve. Sollen ing used directly for fracture analysis. On the other
hingegen bei der Dimensionierung von FKV-Bautei- hand, use of η m+p -correction is advisable in those
len auch Krafteinleitungsbereiche analysiert werden, cases where it is necessary, during dimensioning of
in denen „räumliche“ Spannungen σ3, τ32, τ31 etwa in FRP components, to also analyse load application
ähnlicher Größe wie σ2 und τ21 auftreten, ist die An- zones in which spatial stresses σ3, τ32, τ31 of a similar
wendung der η m+p -Korrektur geboten. Damit dabei magnitude to σ2 and τ21 occur. To ensure that abso-
für sämtliche vorkommenden Spannungszustände ab- lutely consistent calculation results are obtained here,
– 144 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

solut konsistente Rechenergebnisse erhalten werden, it is, of course, necessary that the same parameters be
müssen natürlich einheitlich – also auch für die in un- used uniformly in Equation (54) and Equation (55)
gestörten Bereichen vorherrschenden (σ1, σ2, τ21)- for all stress states which occur– in other words, even
Spannungszustände – in Gleichung (54) und Glei- for the (σ1, σ2, τ21)-stress states prevailing in undis-
chung (55) dieselben Parameter benutzt werden. Des- turbed areas. For this reason the parameters must be
halb müssen dann die für die zunächst noch unbe- known which are appropriate for the (σ2, τ21)-starting
kannte (σ2, τ21)-Ausgangskurve passenden Parameter curve which is itself as yet unknown.
bekannt sein.
Da im Falle der (σ2, τ21)-Spannungskombinationen Since in the case of the (σ2, τ21)-stress combinations
die Ergebniskurve bekannt ist und die Ausgangs- the result curve is known and the starting curve is re-
kurve gesucht wird, ist nun gewissermaßen eine Um- quired, an inversion of the η m+p -correction, as it
kehrung der η m+p -Korrektur erforderlich. Die korri- were, is now necessary. The corrected basic strengths
t c t c
gierten Basisfestigkeiten R ⊥cor , R ⊥cor, R ⊥|| cor für die R ⊥cor , R ⊥cor, R ⊥|| cor for the starting curve are ob-
Ausgangskurve erhält man durch „Umkehrung“ der tained by “inverting” the η m+p -correction: the mea-
η m+p -Korrektur, indem man die gemessenen Werte t c
sured values R ⊥ , R ⊥, R ⊥|| are not multiplied but are
t c
R⊥ , R ⊥|| durch den zur jeweiligen Basisbean-
R ⊥, instead now divided by the η m+p -value which is as-
spruchung gehörenden η m+p -Wert nach Glei- sociated with the corresponding basic stressing.
chung (A4) dividiert statt mit ihm zu multiplizieren.
Anmerkung: Die korrigierten Basisfestigkeiten gelten selbstver- Note: These corrected basic strengths of course apply not only to
ständlich nicht nur für den (σ2, τ21)-Spannungszustand sondern the (σ2, τ21)-stress state but also to any stress state.
ebenso für jeden beliebigen Spannungszustand.
t c t c
Weil die Summenwerte S ⊥ , S ⊥, S ⊥|| der Basisbean- Since the sum values S ⊥ , S ⊥, S ⊥|| of the basic stress-
spruchungen nur wenig höher als der Referenzwert ings are only a little higher than the reference value
Sref = 30° sind, bleibt deren erforderliche Korrektur Sref = 30°, the correction they need remains less than
unter 5 %. Im Bereich hoher Druckspannnungswerte 5 %. In the range of high compressive stress values
σ 2 und gleichzeitig hoher Werte von τ21 werden je- σ 2 with at the same time high values of τ21, sum
doch in der Nähe des Umschlagspunktes zwischen values up to around S ≈ 60° are however reached in
Modus B (θfp = 0°) und Modus C (θfp ≠ 0°) (siehe the vicinity of the transition point between mode B
Bild 14) Summenwerte bis annähernd S ≈ 60° er- (θfp = 0°) and mode C (θfp ≠ 0°) (see Figure 14). This
reicht. Daraus folgen η m+p -Korrekturen bis etwa results in η m+p -corrections up to approximately
12 %, siehe Bild A1b und Bild A2c. 12 %, see Figure A1b and Figure A2c.
Die gesuchte Ausgangskurve der (σ2, τ21)-Span- The required starting curve of the (σ2, τ21) stress
nungskombinationen lässt sich nicht als Ganzes combinations cannot be obtained as a whole from the
durch einfache Umkehrung der η m+p -Korrektur aus known result curve simply by inverting the η m+p -
der bekannten Ergebniskurve herleiten. Der Grund correction. The reason for this lies in the complex na-
liegt in der komplexen, nur punktweise numerisch ture of the η m+p -correction which is only to be car-
durchzuführenden η m+p -Korrektur, die eine ge- ried out numerically on a point by point basis and
schlossene mathematische Formulierung der gesuch- which makes impossible a closed mathematical for-
ten Ausgangskurve unmöglich macht. Benötigt wird mulation of the required starting curve. What is
aber eine einigermaßen passende (σ2, τ21)-Ausgangs- needed, however, is a (σ2, τ21) starting curve formu-
kurve, die mit Gleichung (54) und Gleichung (55) lated using Equation (54) and Equation (55), since
formuliert wird, denn für die Bruchanalyse allgemei- only these equations happen to be available for the
ner räumlicher Spannungszustände stehen nur diese fracture analysis of general three-dimensional stress
Gleichungen zur Verfügung. Deshalb muss man states. For this reason, an acceptable approximated
durch die Wahl geeigneter Parameter eine akzeptable, starting curve which is described using Equation (54)
mit Gleichung (54) und Gleichung (55) beschreib- and Equation (55) must be found by selecting suitable
bare, Ausgangskurve finden. Akzeptabel bedeutet, parameters. What acceptable means is that when a
dass sich bei einer korrekt durchgeführten η m+p -Kor- η m+p -correction of this starting curve has been car-
rektur dieser Ausgangskurve als Ergebnis eine ried out correctly, a (σ2, τ21)-fracture curve is ob-
(σ2, τ21)-Bruchkurve ergibt, die von der bekannten tained as the result which will deviate only to an ac-
modellierten experimentellen (σ2, τ21)-Bruchkurve ceptable extent from the known modelled experimen-
nur in einem akzeptablen Maße abweicht. tal (σ2, τ21)-fracture curve.
Durch iterative Wahl verschiedener Neigungspara- By iterative selection of different inclination parame-
c c
meter p ⊥|| cor für die (σ2, τ21)-Ausgangskurve und ters p ⊥|| cor for the (σ2, τ21)-starting curve and review-
VDI 2014
014 Blatt 3 / Part 3 – 145 –

Überprüfung, inwieweit die geforderte Akzeptanz ing to what extent the required acceptance is thereby
damit erreicht ist, wird das folgende Ergebnis erhal- achieved, the following result is obtained. If a cor-
c
ten. Wenn man für die gesuchte Ausgangskurve der rected inclination parameter p ⊥|| cor = 0,45 is chosen
η m+p -Korrektur bei einem gewählten Kalibrierwert for the required starting curve of the η m+p -correction
∆max = 0,25 einen korrigierten Neigungsparameter when the calibration value ∆max = 0,25 is used, what
c
p ⊥|| cor = 0,45 benutzt, erhält man als Ergebnis einer is obtained as the result of a correctly performed
korrekt durchgeführten η m+p -Korrektur eine η m+p -correction is a (σ2, τ21)-fracture curve which
(σ2, τ21)-Bruchkurve, die der in üblicher Weise mit comes very close to the experimental curve modelled
Gleichung (54) und Gleichung (55) modellierten ex- in the usual way using Equation (54) and Equa-
perimentellen Kurve sehr nahe kommt. (Die Model- tion (55). (Modelling of the experimental curve was
lierung der experimentellen Kurve erfolgte mit den carried out using the basic strengths for CFRP
t t c
Basisfestigkeiten für CFK R ⊥ = 48 MPa, R ⊥ = 48 MPa, R ⊥ = 200 MPa, R ⊥|| = 79 MPa
c t
R ⊥ = 200 MPa, R ⊥|| = 79 MPa [Sod98] und den [Sod98] and the inclination parameters p ⊥|| = 0,35,
t c c t c
Neigungsparametern p ⊥|| = 0,35, p ⊥|| = 0,30, p ⊥|| = 0,30, p ⊥⊥ = p ⊥⊥ = 0,275 according to
t c
p ⊥⊥ = p ⊥⊥ = 0,275 nach [Puc02a].) [Puc02a].)
Will man auf Grund eigener experimenteller Ergeb- If, in response to one's own experimental results, one
nisse von dem im Beispiel benutzten Wert wishes to use a value different from the value
∆max = 0,25 und innerhalb der erlaubten Grenzen ∆max = 0,25 used in the example and also, within the
[Puc02a] auch von dem in Tabelle 2 angegebenen permitted limits [Puc02a], to diverge from the guide-
c c
Richtwert p ⊥|| = 0,3 abweichen, so kann man, um line value p ⊥|| = 0,3 given in Table 2, you can pro-
c
einen korrigierten Parameter p ⊥|| cor zu bestimmen, ceed iteratively as described above to obtain a cor-
c
iterativ wie oben beschrieben verfahren, sofern ein rected parameter p ⊥|| cor provided you have a compu-
Rechenprogramm zur Darstellung von (σ2, τ21)- ter program which can display (σ2, τ21)-fracture
Bruchkurven verfügbar ist. Ansonsten ist in einem curves. If this is not the case, the following extrapola-
c
beschränkten Bereich von p ⊥|| und ∆max die folgende tion formula may be used within a restricted range of
c
Extrapolationsformel brauchbar: p ⊥|| and ∆max:
c c
p ⊥|| cor ∆ max p ⊥|| cor ∆ max
- = 1 + 0,6 ⋅ ----------
------------- c
- (A5) - = 1 + 0,6 ⋅ ----------
------------- c
- (A5)
c c
p ⊥|| p ⊥|| p ⊥|| p ⊥||

für 0,15 ≤ ∆ max ≤ 0,25 for 0,15 ≤ ∆ max ≤ 0,25


c c
und 0,25 ≤ p ⊥|| ≤ 0,35 and 0,25 ≤ p ⊥|| ≤ 0,35
Anmerkung: Es wurde gezeigt, dass je nachdem, ob mit oder ohne Note: It has been shown that depending on whether you work with
η m+p -Korrektur gearbeitet wird, die Anstrengungskurve fE(θ) mit or without η m+p -correction, you will have to analyse the stress ex-
c c c
unterschiedlichen Neigungsparametern p ⊥ cor oder p ⊥ berechnet posure curve fE(θ) by using different inclination parameters p ⊥ cor
c
werden muss, die sich nach Gleichung (A5) um einen Faktor bis 1,6 or p ⊥ respectively which may differ according to Equation (A5)
unterscheiden können. Wenn in dem zu untersuchenden Span- by a factor of up to 1.6. If shear stresses τ21 and/or τ31 occur in the
nungszustand Schubspannungen τ21 und/oder τ31 vorkommen, er- stress state under investigation, by calculating with and without
rechnet man deshalb mit und ohne η m+p -Korrektur etwas unter- η m+p -correction you will therefore obtain angles of the fracture
schiedliche Bruchwinkel θfp. Bei (σ2, τ31)-Spannungskombinatio- plane θfp which differ somewhat. In the case of (σ2, τ31)-stress com-
nen liegen die Unterschiede bei 1° bis 5°. Bei (σ2, τ21)-Spannungs- binations the differences are from 1° to 5°. With (σ2, τ21)-stress
kombinationen treten ähnliche Unterschiede auf, solange die combinations similar differences are found, provided the angles of
Bruchwinkel θ fp ≥ 30° sind. Erheblich größere Unterschiede erge- the fracture plane θ fp ≥ 30°. Considerably greater differences oc-
ben sich in der Nähe des Übergangspunktes Modus B/Modus C cur in the vicinity of the transition point from mode B to mode C
(siehe Bild 14). Hier sind aber Aussagen über den in der Wirklich- (see Figure 14). But here any statements about the angle of the frac-
keit auftretenden Bruchwinkel wegen der wirksam werdenden pro- ture plane which actually occurs will be tainted with a high degree
babilistischen Effekte, auf die man aus dem flachen Verlauf der nor- of uncertainty anyway: this is due to the probabilistic effects which
mierten Anstrengungskurve schließen kann, ohnehin mit einer gro- occur and which can be expected due to the flat course of the stand-
ßen Unsicherheit behaftet. Dies zeigt sich auch bei Experimenten ardized stress exposure curve. This has been shown in experiments
[Kop00]. Insgesamt sind diese Abweichungen bei der Bruchana- as well [Kop00]. All in all, these deviations are not problematic in
lyse nicht problematisch [Kno07]. the fracture analysis [Kno07].

Eingehende Erläuterungen zu den in Anhang A1.1 Detailed explanations to all questions examined in
behandelten Fragen finden sich in [Kno07]. Annex A1.1 will be found in [Kno07].
– 146 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

A1.2 Berücksichtigung der faserparallelen A1.2 Inclusion of a parallel-to-fibre


Spannung σ 1 in den wirkebenebezogenen stress σ 1 in the action-plane
ZFB-Bedingungen IFF conditions
Physikalische Überlegungen Physical considerations
Nach der Mohr’schen Hypothese hat die Spannung According to Mohr’s hypothesis, the stress σ1 does
σ1 keinen Einfluss auf den ZFB, weil die Wirkebene- not have any influence on the IFF due to the fact that
von σ1 senkrecht zu derjenigen steht, auf der die für the action plane of σ1 is perpendicular to the plane
den ZFB maßgebenden Spannungen σn, τnt und τn1 which is acted on by the stresses σn, τnt and τn1 and
wirken. Es gibt jedoch eine Reihe von Effekten, die which are of decisive importance to the IFF. How-
es nötig erscheinen lassen, in die ZFB-Kriterien ever, a series of effects appear to make it necessary to
einen von σ1 abhängigen Term aufzunehmen, der die include a σ1 term in the IFF criteria which reduces
„ZFB-Festigkeit“ etwas erniedrigt [Puc96a; Puc98; “IFF strength” somewhat [Puc96a; Puc98; Kno07].
Kno07]. Der wesentlichste Effekt dürfte der folgende The most essential effect may be the following one:
sein: Unter FB wird das Brechen einer sehr großen FF is taken to mean the fracture of a very large
Anzahl von Elementarfasern verstanden, durch das number of elementary fibres which in turn causes a
eine Schicht in einem „Makrobereich“ ihre Tragfä- lamina to lose some of its load-bearing capacity in the
higkeit in Faserrichtung einbüßt. Auf Grund statisti- direction of fibre direction over a “macro-region”.
scher Gesetzmäßigkeiten zerreißen bei Zugbeanspru- Statistical laws, however, state that in the event of
chung durch σ1 aber etliche Elementarfasern bereits, tensile stress σ1 some elementary fibres will already
t
bevor die FB-Grenze der UD-Schicht bei σ 1 = R || have ruptured before the FF limit of the UD lamina at
t
erreicht ist. Wahrscheinlich knicken bei Druckbean- σ 1 = R || has been reached. In the case of compres-
spruchung durch σ1 einzelne Faserbündel schon aus, sive stress σ1 it is possible that individual bundles of
c
bevor bei σ 1 = R || der Totalbruch eintritt. Solche fibres could already start kinking before total fracture
c
vereinzelten „Mikro-Faserbrüche“ verursachen örtli- occurs when σ 1 = R || . Occasional “micro fibre
che Schäden in der UD-Schicht in Form von Ablö- fractures” cause local damage in the UD lamina
sungen an Faser/Matrix-Grenzflächen und Mikro- which takes the form of debonding at fibre matrix in-
Brüchen im Matrixmaterial. Sie schwächen den Fa- terfaces and of micro-fractures in the matrix material.
ser/Matrix-Verbund und setzen somit auch dessen They weaken the fibre matrix cohesion and thus also
Widerstandsfähigkeit gegen ZFB herab. reduce its resistance to IFF.

Analytische Behandlung Analytical treatment


Um die Schwächung durch σ1 im Zuge der ZFB-Ana- In order to include in IFF analysis the weakening ef-
lyse physikalisch sinnvoll zu berücksichtigen, redu- fect resulting from σ1 in a way which is appropriate to
ziert man die für den ZFB maßgebende Wirkebenen- the physical circumstances, the actionplane-fracture
t A t A
Bruchwiderstände R ⊥ , R ⊥⊥, R ⊥|| mit einem Abmin- resistances R ⊥ , R ⊥⊥, R ⊥|| are multiplied by a degra-
derungs-Faktor ηw1 (w =ˆ weakening, 1 =ˆ Schwä- dation factor ηw1 (w =ˆ weakening, 1 =ˆ weakening
chung durch σ1). Ein solcher kann sowohl im Zug- due to σ1). A factor of this kind can be used not only
bereich als auch im Druckbereich von σ1 angewandt in the tensile range but also in the compressive range
werden. Eine ausführliche Darstellung der Methode of σ1. A detailed treatment of this method will be
findet sich in [Kno07]. Der Einfachheit halber wird found in [Kno07]. For the sake of simplicity it is as-
angenommen, dass der „Schwächungsfaktor“ ηw1 für sumed that the “weakening factor” ηw1 has the same
t A
alle drei Wirkebenen-Bruchwiderstände R ⊥ , R ⊥⊥ , numerical value for all three actionplane-fracture re-
t A
R ⊥|| den gleichen Zahlenwert hat. Diese Annahme sistances R ⊥ , R ⊥⊥ , R ⊥|| . This assumption has the ef-
bewirkt, dass die durch den Bruchwinkel θfp angege- fect that the inclination of the fracture plane given by
bene Neigung der Bruchebene ebenso wie der damit the fracture plane angle θfp and the IFF fracture mode
zusammenhängende ZFB-Modus durch die Schwä- connected with it are not affected by the weakening
chung infolge von σ1 nicht beeinflusst wird, denn σ1 which is now solely dependent on σ1, since σ1 does
hängt nicht von θ ab. Die Bruchwinkelsuche kann not depend on θ. Searching the fracture angle can
wie bisher ohne σ 1-Einfluss durchgeführt werden. be carried out in the same way as before neglect-
Der mathematische Beweis findet sich in [Kno07]. ing an influence of σ1. The mathematical proof can
be found in [Kno07].
Eine Erniedrigung der Bruchwiderstände bedeutet Reducing the fracture resistances results in an in-
andererseits eine Erhöhung der Anstrengung. Somit creased stress exposure. Therefore the stress expo-
wird die Anstrengung f E1 mit σ1-Einfluss zu: sure f E1 when taking into account the influence of σ1
becomes:
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 147 –

fE fE
f E1 = --------0- (A6) f E1 = --------0- (A6)
η w1 η w1
Wie bereits in [Puc96a; Puc98; Puc02b] wird die pro- As has already been done in [Puc96a; Puc98; Puc02b],
gressiv mit σ1 zunehmende Schwächung durch eine the weakening which increases progressively with σ1
Bruchkurve in Form eines Ellipsenabschnittes be- is described by a fracture curve in the form of a seg-
schrieben, siehe Bild A3. Bisher musste ηw1 iterativ ment of an ellipse, see Figure A3. Previously, ηw1
berechnet werden; jetzt wurde jedoch eine geschlos- had always to be calculated iteratively but now a
sene Lösung gefunden. Der Ellipsenabschnitt ist closed solution has been found. The section of the el-
durch den Startpunkt der Schwächung an der Stelle lipse starts at s · R|| and ends at the FF-limit namely at
s · R|| und durch den an der Faserbruchgrenze σ 1 = R || . Here, at the FF-limit the weakening factor
σ 1 = R || erreichten Minimalwert m des Schwä- ηw1 reaches its minimum m. Both parameters s and m
chungsfaktors ηw1 festgelegt. Die beiden Parameter s can be chosen independently between 0 and 1 result-
und m können frei zwischen 0 und 1 gewählt werden, ing in an excellent adaptability to experiments, espe-
wodurch sich eine hervorragende Anpassbarkeit an cially as the parameter pairs s and m can be set differ-
Versuchsergebnisse ergibt, zumal die Parameterpaare ently in the tension area and in the compression area of
s und m im Zugbereich und Druckbereich von σ1 un- σ1 (see Figure A3).
terschiedlich gewählt werden können, siehe Bild A3.
Unter den genannten Voraussetzungen wurde die fol- Under the given assumptions the following formula
gende Beziehung für den Schwächungsfaktor ηw1 for the weakening factor ηw1 has been derived:
hergeleitet:

c  a c ( a – s ) + 1 + s c  a c ( a – s ) + 1 + s
2 2 2 2 2 2

η w1 = ------------------------------------------------------------ (A7) η w1 = ------------------------------------------------------------ (A7)


2 2
( ca ) + 1 ( ca ) + 1
f E0 1–s fE0 1–s
mit c = ---------------
- und a = ------------------- with c = ---------------
- and a = -------------------
f E ( FF ) 2 f E ( FF ) 2
1–m 1–m
f E ( FF ) ist die FB-Anstrengung, die mit der FB-Be- f E ( FF ) is the FF-stress exposure, which is calculated
dingung σ 1 = R || nach Gleichung (42) berechnet by using the FF-condition σ 1 = R || given in Equa-
wird. Die Anstrengung f E0 ist die ZFB-Anstrengung tion (42). The stress exposure f E0 is the IFF exposure
ohne σ1-Einfluss (Der Index 0 besagt: σ1 = 0). Wenn without an influence of σ1 (The subscript 0 indicates
eine Schwächung durch (m+p)-Effekte nicht berück- that σ1 = 0). If weakening due to (m+p) effects is not
sichtigt wird, sind für f E0 die mit Hilfe der Gleichun- taken into account, then what should be used for f E0
gen (45) bis (47) oder Gleichungen (54) und (55) mit are the stress exposure values fE calculated with the
gemessenen Basisfestigkeiten und den in Tabelle 2, aid of Equations (45) to (47) or Equations (54) and
Abschnitt 4.5 angegebenen Richtwerten für die Nei- (55) with measured basic strengths and with the guide
gungsparameter berechneten Anstrengungswerte fE values given in Table 2, Section 4.5 for the inclination
einzusetzen. Bei Berücksichtigung von (m+p)-Effek- parameters. When (m+p) effects are included, what
ten ist für f E0 der Wert von f Em+p nach Gleichung should be used for f E0 is the value of f Em+p according
(A2) unter Benutzung der korrigierten Basisfestig- to Equation (A2) and using the corrected basic

Bild A3. Gestalt einer (σ1, σ2)-Bruchkurve mit Einfluss von σ1 auf Figure A3. Form of a (σ1, σ2)-fracture curve with influence of σ1
den ZFB in Abhängigkeit von den Parametern s und m on the IFF expressed as a function of parameters s and m
– 148 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

t c t c
keiten R ⊥ cor , R ⊥ cor, R ⊥|| cor und des korrigierten strength R ⊥ cor , R ⊥ cor, R ⊥|| cor and the corrected pa-
Parameters p c⊥|| cor einzusetzen. rameter p c⊥|| cor .
Der Gültigkeitsbereich des Schwächungsfaktors ηw1 The range of validity of the weakening factor ηw1 is
ist gegeben durch given by
1 f E0 1 f E0
--- ≥ ---------------
-≥m (A8) --- ≥ ---------------
-≥m (A8)
s f E ( FF ) s f E ( FF )
Außerhalb dieses Bereichs tritt entweder keine Beyond this region there is either no damage or no
Schwächung ein oder es erfolgt vor dem Erreichen der IFF occurs before the FF-limit is reached. In the later
FB-Grenze überhaupt kein ZFB. Im letztgenannten case it makes no sense to talk about an IFF-stress ex-
Fall kann keine ZFB-Anstrengung sondern nur eine posure. Instead, there is just a FF-stress exposure.
FB-Anstrengung angegeben werden. Der FB verur- This is because FF usually results in an extensive de-
sacht nämlich eine so weitgehende Zerstörung des Fa- struction of the fibre-matrix-composite. Thus there is
ser-Matrix-Verbundes, dass nach dem FB von einem no such thing as an independent IFF anymore.
eigenständigen ZFB keine Rede mehr sein kann.
Weil für die Wahl der Parameter s und m noch keine So far there are no reliable experimentally deter-
brauchbaren Versuchsergebnisse vorliegen [Kai04], mined values for the parameters s and m available
muss vorläufig mit angenommenen Werten gerechnet [Kai04]. Thus assumed values must be chosen. It is
werden. Empfohlen wird, sowohl bei σ1 > 0 als auch recommended to use s = 0,5 and m = 0,5 both at
bei σ1 < 0 mit s = 0,5 und m = 0,5 zu rechnen. Damit σ1 > 0 and at σ1 < 0. With these values ηw1 becomes
wird

c  c 2 + 12 + 3 c  c 2 + 12 + 3
   
η w1 = --------------------------------------- für 2 ≥ c ≥ 0,5 (A9) η w1 = --------------------------------------- for 2 ≥ c ≥ 0,5 (A9)
2 2
2(c + 3) 2(c + 3)
Eine ausführliche Diskussion des Gebrauches der im A thorough discussion of the use of the formulae
Anhang A1.2 angegebenen Gleichungen und der da- given in Annex A1.2 and results obtained with that
mit erzielten Ergebnisse findet sich in [Kno07]. can be found in [Kno07].
L L
A2 Berechnung des Streckungsfaktors f S der A2 Calculation of the stretch factor f S of the
lastbedingten Spannungen bei gleichzeitig load-determined stresses when residual
vorhandenen Eigenspannungen stresses are also present
Im Folgenden wird für einen (σ1, σ2, τ21)-Spannungs- Our concern in what follows will be to explain for the
zustand die Vorgehensweise bei der Berechnung des case of a (σ1, σ2, τ21) stress state the procedure to be
L L
Streckungsfaktors f S der (veränderlichen) lastbe- used when calculating the stretch factor f S of the
L L L L
dingten Schichtspannungen σ 1 , σ 2 , τ 21 bei gleich- (changing) load-determined lamina stresses σ 1 ,
L L r r r
zeitig vorhandenen (konstanten) Eigenspannungen σ 2 , τ 21 when (constant) residual stresses σ 1, σ 2, τ 21
r r r
σ 1, σ 2, τ 21 (siehe Abschnitt 5.5.3) erläutert. Dies are simultaneously present (see Section 5.5.3). This
geschieht auf der Basis der wirkebenebezogenen procedure is based on Puck’s action-plane fracture
Bruchkriterien für ZFB von Puck unter Berücksichti- criteria for IFF and takes into consideration the weak-
gung des schwächenden Einflusses der faserparalle- ening influence of the parallel-to-fibre stress σ1. The
len Spannung σ1. Es werden die benötigten Formeln formulae required for the procedure are given.
angegeben.

Vereinfachter (σ1, σ2, τ21)-Bruchkörper Simplified (σ1, σ2, τ21)-fracture body


Ausgangspunkt sind die Bruchbedingungen für ZFB The starting point are the fracture conditions for IFF
ohne Einfluss von σ1. Sie lauten (siehe auch Glei- when there is no influence from σ1. These are (see
chungen (45) bis (47): Equations (45) to (47):
ZFB-Modus A IFF mode A

1  R ⊥|| t  2
2
2 t 1  R ⊥|| t  2
2
2 t
f E0 = --------  -------- – p ⊥|| σ 2 + τ 21 + p ⊥|| σ 2 = 1 (A10) f E0 = --------  -------- – p ⊥|| σ 2 + τ 21 + p ⊥|| σ 2 = 1 (A10)
R ⊥||  R⊥ t
 R ⊥||  R⊥ t

für σ2 ≥ 0 for σ2 ≥ 0
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 149 –

ZFB-Modus B IFF mode B

f E0 = --------  τ 21 + ( p ⊥|| σ 2 ) + p ⊥|| σ 2 = 1 (A11) f E0 = --------   = 1 (A11)


1 2 c 2 c 1 2 c 2 c
+ ( p ⊥|| 2) + p ⊥||
R ⊥||   R ⊥||  21 2

A A
σ R ⊥⊥ σ R ⊥⊥
für σ2 < 0 und 0 ≤ ------2- ≤ ----------
- for σ2 < 0 and 0 ≤ ------2- ≤ ----------
-
τ 21 τ 21c τ 21 τ 21c

ZFB-Modus C IFF mode C


2 c 2 c
τ 21 ( –R⊥ ) σ2 τ 21 ( –R⊥ ) σ2
f E0 = --------------------------------------------2- ⋅ -------------- + -------------- = 1 (A12) f E0 = --------------------------------------------2- ⋅ -------------- + -------------- = 1 (A12)
4 ( R ⊥|| + p ⊥|| R ⊥⊥ )
c A σ2 ( –R⊥ )
c
4 ( R ⊥|| + p ⊥|| R ⊥⊥ )
c A σ2 ( –R⊥ )
c

τ 21c
τ 21 ---------- τ 21c
τ 21 ----------
- ≤ A-
für σ2 < 0 und 0 ≤ ------ - ≤ A-
for σ2 < 0 and 0 ≤ ------
σ2 R ⊥⊥ σ2 R ⊥⊥
Bei der Herleitung der Gleichung (A12) ist die fol- The following coupling of inclination parameters was
gende Kopplung von Neigungsparametern benutzt used in deriving Equation (A12):
worden:
c c c c
p ⊥⊥ p ⊥|| p ⊥⊥ p ⊥||
--------- = -------- (A13) --------- = -------- (A13)
A R ⊥|| A R ⊥||
R ⊥⊥ R ⊥⊥
A A
Deshalb muss R ⊥⊥ nach Gleichung (48) berechnet For this reason R ⊥⊥ needs to be calculated using
werden. Equation (48).
Die Bruchbedingungen für ZFB, Gleichungen (A10) The fracture conditions for IFF – Equations (A10) to
bis (A12), beschreiben im (σ1, σ2, τ21)-Spannungs- (A12) – describe in the (σ1, σ2, τ21) stress space the
raum die Mantelfläche eines „zylindrischen“ Bruch- circumferential surface of a “cylindrical” fracture
körpers (siehe Bild A5a), dessen konstante Quer- body (see Figure A5a) whose constant cross-sec-
schnittskontur die im Bild 14 gezeigte, symmetrisch tional contour is the fracture curve for (σ2, τ21) stress
zur σ2-Achse vervollständigte Bruchkurve für combinations shown in Figure 14 which has been
(σ2, τ21)-Spannungskombinationen ist. Dieser Kör- completed symmetrically with respect to the σ2 axis.
per erstreckt sich in positiver und negativer σ1-Rich- This body extends to infinity in both the positive and
tung bis ins Unendliche; seine reale Bedeutung endet negative σ1 directions; its real importance ceases,
aber spätestens an den beiden Faserbruchgrenzen bei however, no later than at the two fibre fracture limits
t c t c
σ1= R || und σ1= – R || . at σ1= R || and σ1= – R || .
Ein Einfluss von σ1 auf den ZFB wird – wie im An- Any influence of σ1 on the IFF is taken into account
hang A1.2 beschrieben – durch Einführung eines – as described in Annex A1.2 – by introducing a
Schwächungsfaktors ηw1 < 1 bei den primär für den weakening factor ηw1 < 1 in the case of the strengths
t c t c
ZFB maßgebenden Festigkeiten R ⊥ , R ⊥, R ⊥|| be- R ⊥ , R ⊥, R ⊥|| which are of primary, decisive impor-
rücksichtigt. Die Schwächung dieser Festigkeiten er- tance to the IFF. These strengths do not weaken until
folgt erst ab einem auf Grund experimenteller Erfah- a threshold value of σ1 is passed. This value must be
rung festzulegenden Schwellenwert von σ1, der als determined on the basis of experimental experience
t
Bruchteil der zum Faserbruch führenden Spannung and is given as a fraction of the stress ( σ 1 ) fr = R || or
t c c
( σ 1 ) fr = R || oder ( σ 1 ) fr = ( – R || ) angegeben wird. ( σ 1 ) fr = ( – R || ) leading to fibre fracture. In An-
Im Anhang A1.2 wurde für den Verlauf des Schwä- nex A1.2 an ellipse has been selected for the course of
chungsfaktors ηw1 als Funktion ηw1(σ1) eine Ellipse the weakening factor ηw1 as a function ηw1(σ1). In or-
L L
gewählt. Damit eine geschlossene Lösung für f S , der that a closed solution may be obtained for f S , and
und zwar in Form der Lösung einer quadratischen that in the form of the solution of a quadratic equa-
Gleichung, erhalten wird, ist es notwendig, die Funk- tion, it will be necessary to linearize the function for
tion für ηw1 zu linearisieren, siehe Gleichung (A14) ηw1 (see Equation (A14) and Figure A4).
und Bild A4.
t c t c
Die Schwächung der Festigkeiten R ⊥ , R ⊥, R ⊥|| Weakening of the strengths R ⊥ , R ⊥, R ⊥|| increases as
nimmt mit steigender FB-Anstrengung fE(FF) zu; das FF stress exposure fE(FF) rises; in other words, the
– 150 – VDI 2014 Blatt 3 / Part 3

Bild A4. Verlauf des Schwächungsfaktors ηw1 als Funktion von Figure A4. Course of the weakening factor ηw1 as a function of
c t c t
σ1 oder als Funktion von fE(FF) im Bereich – R || ≥ σ 1 ≤ R || oder σ1 or as a function of fE(FF) in the range – R || ≥ σ 1 ≤ R || or respec-
0 < fE(FF) < 1,0 tively 0 < fE(FF) < 1,0
Damit die im Anhang A1.2 empfohlene Ellipse mit s = m = 0,5 In order to approximate the ellipse with parameters s = m = 0,5
gut angenähert wird, ist ηw10 = 1,6 und ηw1
′ = 1 gewählt worden as recommended in Annex A1.2, the values ηw10 = 1,6 and
(S = M = 0,6). ηw1′ = 1 are chosen (S = M = 0,6).

heißt der Schwächungsfaktor ηw1 wird mit steigen- weakening factor ηw1 becomes smaller as fE(FF) in-
dem fE(FF) kleiner. Hier wird folgender linearer An- creases. Here the following linear equation is used:
satz gemacht:
η w1 = η w10 – ηw1
′ ⋅ f E(FF) (A14) η w1 = η w10 – ηw1
′ ⋅ f E(FF) (A14)

η w10 ist ein fiktiver Wert von ηw1 bei σ1 = 0, und ηw1
′ η w10 is a hypothetical value of ηw1 when σ1 = 0, and
ist die Neigung der geraden Linie für ηw1 gemäß ′ is the slope of the straight line for ηw1 according
ηw1
Gleichung (A14). to Equation (A14).
Die Anstrengung fE(FF) ist definitionsgemäß das Ver- By definition, the stress exposure fE(FF) is the ratio of
hältnis der wirkenden Spannung zu der zum Bruch the acting stress and the stress leading to fracture (cf.
führenden Spannung (vgl. Diskussion zu Bild 12). discussion relating to Figure 12). Accordingly, from
Damit folgt aus der FB-Bedingung Gleichung (42): the FF condition Equation (42) we obtain:
σ1 σ1
f E(FF) = ------------- (A15) f E(FF) = ------------- (A15)
( σ 1 ) fr ( σ 1 ) fr
t t
mit ( σ 1 ) fr = R || für σ1 > 0 where ( σ 1 ) fr = R || für σ1 > 0
c
(A16) c
(A16)
oder ( σ 1 ) fr = – R || für σ1 < 0 or ( σ 1 ) fr = – R || für σ1 < 0
t t
Die Benutzung unterschiedlicher Vorzeichen bei R || The reason for using different signs with R || and
c c
und ( – R || ) ist in der internationalen Vereinbarung be- ( – R || ) lies in the international convention whereby
gründet, wonach Druckspannungen als negative compressive stresses are expressed as negative values
Werte, aber alle Festigkeiten (auch Druckfestigkei- while all strengths (even compressive strengths) are
ten) als positive Werte angegeben werden. expressed as positive values.
Nun wird mit Hilfe des eingeführten Schwächungs- Now, with the aid of the weakening factor
t
faktors ηw1 = ηw1 (σ1) bei den drei Festigkeiten R ⊥ , ηw1 = ηw1 (σ1) which we introduced in the case of the
c t c
R ⊥, R ⊥|| jener (konische) Teil des Bruchkörpers be- three strengths R ⊥ , R ⊥, R ⊥|| , a description is ob-
schrieben, dessen Oberflächengleichung nicht nur tained of that (conical) part of the fracture body
von σ2 und τ21, sondern auch von σ1 abhängt whose surface equation depends not only on σ2 and
(Bild A5b). τ21 but also on σ1 (Figure A5b).
Dazu müssen Zahlenwerte für die beiden Parameter To do so, it is necessary to select numerical values for
η w10 und ηw1
′ in der linearen Beziehung (A14) für the two parameters η w10 and ηw1 ′ in the linear
den Schwächungsfaktor ηw1 gewählt werden. Im An- Equation (A14) for the weakening factor ηw1. In
hang A1.2 wurden der „Startpunkt“ der „ellipti- Annex A1.2 the “starting point” of the “elliptical”
schen“ Schwächung durch den Wert s und der Mini- weakening was defined by the value s and the mini-
VDI 2014
014 Blatt 3 / Part 3 – 151 –

Bild A5. Entstehung des (σ1, σ2, τ21)-Bruchkörpers für ZFB Figure A5. Creation of the (σ1, σ2, τ21) fracture body for IFF
a) (σ1, σ2, τ21)-Bruchkörper für ZFB ohne σ1-Einfluss nach Glei- a) (σ1, σ2, τ21) fracture body for IFF without σ1 influence accord-
chungen (A10) bis (A12). Dieser theoretisch in positiver und ing to Equations (A10) to (A12). This fracture body which
negativer σ1-Richtung unendlich ausgedehnte Bruchkörper theoretically extends to infinity in both the positive and nega-
hat eine praktische Bedeutung nur zwischen den Faser- tive σ1 direction is of practical relevance only between the
t c t c
bruchgrenzen bei σ1 = R || und σ1 = – R || . fibre fracture limits at σ1 = R || and σ1 = – R ||
b) ZFB-Bruchkörper berechnet mit schwächendem σ1-Einfluss b) IFF fracture body calculated with weakening σ1 influence
mit den Gleichungen (A20) bis (A22) using Equations (A20) to (A22)
c) gültiger Restbruchkörper als Durchdringung der Körper c) valid remaining fracture body as intersection of the bodies in
gemäß a) und b) und nach Entfernen der ungültigen Partien accordance with a) and b) and following removal of the invalid
parts

malwert des Schwächungsfaktors an der FB-Grenze mum value of the weakening factor at the FF limit by
durch den Wert m festgelegt. Wenn entsprechende the value m. If the corresponding values for the line-
Werte für den linearisierten Verlauf von ηw1( fE(FF)) arized course of ηw1( fE(FF)) are designed by S and M
mit S und M bezeichnet werden, ergeben sich fol- this delivers the following relationships:
gende Zusammenhänge:
1–S⋅M –S⋅M
η w10 = --------------------
- (A17) η w10 = 1--------------------
- (A17)
1–S 1–S
1–M 1–M
′ = --------------
ηw1 (A18) ′ = --------------
ηw1 (A18)
1–S 1–S
Im Anhang A1.2 wurde empfohlen, in Ermangelung In Annex A1.2 the recommendation was made,
experimenteller Ergebnisse, beim elliptischen Ver- should experimental results be lacking, that the va-
lauf von ηw1 die Werte s = 0,5 und m = 0,5 zu wählen. lues s = 0,5 and m = 0,5 should be selected when ηw1
Eine gute Annäherung an diese Ellipse erhält man, has an elliptical course. A good approximation to this
wenn man für die Gerade S = 0,6 und M = 0,6 wählt. ellipse may be obtained by using S = 0,6 and M = 0,6
Dies führt nach Gleichung (A17) zu η w10 = 1,6 und for the straight line. On the basis of Equation (A17)
nach Gleichung (A18) zu ηw1 ′ = 1,0. Damit ergibt this yields η w10 = 1,6 and on the basis of Equa-
sich der in Bild A4 gezeigte Verlauf des Schwä- tion (A18) ηw1′ = 1,0. From this we obtain the course
chungsfaktors ηw1 über σ1 bzw. fE(FF). (Grundsätzlich of the weakening factor ηw1 shown in Figure A4 as a
können auch unterschiedliche Wertepaare (S und M) function of σ1 or fE(FF). (In principle even different
für die Bereiche σ1 > 0 und σ1 < 0 gewählt werden.) pairs of values (S and M) can be used for the ranges
σ1 > 0 and σ1 < 0.)
Durch die Anwendung eines gleich hohen Schwä- By applying an equally high weakening factor ηw1 to
t c
chungsfaktors ηw1 auf alle drei für den ZFB maßge- all three strengths R ⊥ , R ⊥, R ⊥|| which have a decisive
t c
benden Festigkeiten R ⊥ , R ⊥, R ⊥|| ergeben sich influence on IFF we obtain (σ2, τ21) fracture curves
(σ2, τ21)-Bruchkurven, die eine geometrisch ähnliche which represent a geometrically similar reduction by
Verkleinerung mit einem Faktor ηw1 < 1 der in a factor ηw1 < 1 of the (σ2, τ21) fracture curve shown
Bild 14 gezeigten, symmetrisch zur σ2-Achse er- in Figure 14 which was completed symmetrically to
gänzten, (σ2, τ21)-Bruchkurve darstellen. Im the σ2 axis. As a consequence, therefore, of the linear
(σ1, σ2, τ21)-Spannungsraum entsteht damit infolge equation for ηw1(σ1), in the (σ1, σ2, τ21) stress space
des linearen Ansatzes für ηw1(σ1) ein Bruchkörper we find a fracture body for IFF which has the shape of
für ZFB, der die Form eines Doppelkegels hat, a double cone (Figure A5b). Its cross sections per-
Bild A5b. Seine Querschnitte senkrecht zur σ1-Achse pendicular to the σ1 axis are geometrically similar.
sind geometrisch ähnlich.
– 152 – VDI
DI 2014 Blatt 3 / Part 3

Der in Bild A5a gezeigte „zylindrische“ Bruchkörper The “cylindrical” fracture body shown in Figure A5a
und der doppelkegelförmige Bruchkörper durchdrin- and the double-conical fracture body intersect each
t c
gen einander in zwei zur σ1-Achse senkrecht stehen- other at σ1 = S · R || and σ1 = S · ( – R || ) in two sec-
t c
den Schnitten bei σ1 = S · R || und σ1 = S · ( – R || ) . tions which are vertical with respect to the σ1 axis.
Vom Koordinaten-Ursprung bis zu diesen Durchdrin- The validity of the cylindrical fracture body extends
gungsebenen ist der zylindrische Bruchkörper gültig. from the coordinates origin as far as these intersection
Im Bereich zwischen den Durchdringungsebenen planes. The conical circumferential surfaces of the
und den FB zugeordneten, zur σ1-Achse senkrecht double-conical fracture body for IFF as shown in
t c
stehenden Ebenen bei σ1 = R || oder σ1 = – R || sind Figure A5b are valid in the range between the inter-
t c
die konischen Mantelflächen des doppelkegelförmi- section planes and the planes at σ1 = R || and σ1 = – R ||
gen Bruchkörpers für ZFB nach Bild A5b gültig. which are vertical to the σ1 axis and assigned to FF.
L
Herleitung der für die Berechnung von f S Derivation of the formulae required for
L
benötigten Formeln calculating f S
L L
Die Berechnung des gesuchten Streckungsfaktors f S Calculation of the desired stretch factor f S for the
L L L L L L
der lastbedingten Spannungen σ 1 , σ 2 , τ 21 erfordert – load-determined stresses σ 1 , σ 2 , τ 21 – from the geo-
geometrisch gesehen – die Bestimmung des Berühr- metrical point of view – requires determination of the
punktes des resultierenden Bruchvektors {σ}fr mit point where the resulting fracture vector {σ}fr makes
dem gültigen Bereich der Oberfläche des (σ1, σ2, τ21)- contact with the valid range of the surface of the
Bruchkörpers für ZFB (Bild A5c). Der resultierende (σ1, σ2, τ21) fracture body for IFF (Figure A5c). The
Bruchvektor {σ}fr ergibt sich aus der „geometrischen resulting fracture vector {σ}fr comes from the
Addition“ des Eigenspannungsvektors {σ}r und dem “geometrical sum” of the residual stress vector {σ}r
L
mit dem Faktor f S verlängerten (gestreckten) Last- and the load stress vector {σ}L elongated (stretched)
L
spannungsvektor {σ}L. Die Form des (σ1, σ2, τ21)- by the factor f S . The shape of the (σ1, σ2, τ21) frac-
Bruchkörpers gemäß Bild A5c und die Vorgabe, dass ture body as shown in Figure A5c and the require-
der lastbedingte Vektor {σ}L nur in seiner gegebenen ment that the load-determined vector {σ}L may only
Richtung gestreckt werden darf, ermöglichen nur be stretched in its specified direction means that there
einen einzigen Berührpunkt von {σ}fr mit der Bruch- is only one possible point of contact between {σ}fr
körperoberfläche. In den meisten Fällen wird dieser and the surface of the fracture body. In most cases this
Berührpunkt sich auf dem zylindrischen oder koni- point of contact will be located on the cylindrical or
schen Teil der für ZFB geltenden Mantelfläche befin- conical part of the circumferential surface applicable
den. Er kann aber auch auf einer der beiden „Stirnflä- to IFF. It can, however, also be located on one of the
chen“ liegen, die für FB gelten. two “end faces” which are valid for FF.
In die Bruchbedingungen für ZFB, Gleichungen Into the fracture conditions for IFF – Equations (A10)
(A10) bis (A12), führt man bei den drei Festigkeiten to (A12) – the same weakening factor ηw1 (σ1) is in-
t c t c
R ⊥ , R ⊥, R ⊥|| den gleichen Schwächungsfaktor troduced with the strengths R ⊥ , R ⊥, R ⊥|| . Using the
ηw1 (σ1) ein. Bezeichnet man die ZFB-Anstrengung symbol f E1 for the IFF stress exposure with weake-
bei Schwächung durch σ1 als f E1 , ergibt sich somit ning due to σ1 we therefore have as fracture condition
als Bruchbedingung bei Schwächung: with weakening:
f E0 ( σ 2, τ 21 ) f E0 ( σ 2, τ 21 )
f E1 ( σ 2, τ 21, σ 1 ) = --------------------------
- = 1 (A19) f E1 ( σ 2, τ 21, σ 1 ) = --------------------------
- = 1 (A19)
η w1 ( σ 1 ) η w1 ( σ 1 )
oder auch f E0 ( σ 2, τ 21 ) = η w1 ( σ 1 ) (A19a) or also f E0 ( σ 2, τ 21 ) = η w1 ( σ 1 ) (A19a)

Für die drei ZFB-Modi erhält man somit: For the three IFF modes this therefore yields:
für ZFB-Modus A for mode A

1  R ⊥|| t 
2
2 2 t 1  R ⊥|| t 
2
2 2 t
--------  -------- – p ⊥|| σ 2 + τ 21 + p ⊥|| σ 2 = η w1 ( σ 1 ) --------  -------- – p ⊥|| σ 2 + τ 21 + p ⊥|| σ 2 = η w1 ( σ 1 )
R ⊥||  R⊥ t
 R ⊥||  R⊥ t

(A20) (A20)

für ZFB-Modus B for mode B

--------  τ 221 + ( p c⊥|| σ 2 ) + p c⊥|| σ 2 = η w1 ( σ 1 ) (A21) --------  τ 221 + ( p c⊥|| σ 2 ) + p c⊥|| σ 2 = η w1 ( σ 1 ) (A21)
1 2 1 2
R ⊥||   R ⊥||  
VDI 2014 Blatt 3 / Part 3 – 153 –

für ZFB-Modus C for mode C


2 c 2 c
τ 21 ( –R⊥ ) σ2 τ 21 ( –R⊥ ) σ2
- ⋅ --------------
-------------------------------------------- + -------------- = η w1 ( σ 1 ) - ⋅ --------------
-------------------------------------------- + -------------- = η w1 ( σ 1 )
4 ( R ⊥|| + p ⊥|| R ⊥⊥)
c A 2 σ 2 ( –R⊥ )
c
4 ( R ⊥|| + p ⊥|| R ⊥⊥)
c A 2 σ 2 ( –R⊥ )