Sie sind auf Seite 1von 6

Handbuch

Stundenplanplaner (SPP)
1. Einführung

Die vorliegende Handbuch gibt einen Überblick über die Funktionen und
den Bedienumfang von SPP, zu welchem dem Benutzer im Übrigen
detaillierte Informationen gegeben werden.

Was ist SPP?


SPP steht für Stundenplanplaner und ist eine Anwendung um den einen
Stundenplan mittels mehrerer Tabelle zu erstellen. Die erzeugten Daten
werden dann in einer MySQL-Datenbank aufgezeichnet. Die Daten
können so bequem z.B. mit Webapplikationen abgerufen und ggf.
weiterverarbeitet werden. Ziel ist es dem Benutzer ein effizientes
Werkzeug zur Hand zu geben mit dem dieser erfolgreich Stundenpläne
anfertigen kann.

2. Anmeldung

Wenn Sie SPP zum ersten Mal starten, sehen Sie ein Anmeldefenster in
dem Sie die zur Anmeldung benötigten Daten eingegeben werden.

Haben diese Daten zu einem erfolgreichen Verbinden der Datenbank


geführt, wird die Eingabe in Zukunft nicht mehr benötigt und die Anmeldung
findet automatisch statt.
3. Die Oberfläche

1) Anmeldedaten
2) Hier können die einzelnen Tabellen ausgewählt werden.
3) Kalender zum Filtern der einzelnen Kurstermine
4) Hier werden die Daten tabellarisch angezeigt. Es können neue Daten
angelegt werden, und bereits bestehende verändert werden.
5) Über „Neu“ können neue Datensätze hinzugefügt werden.
6) Dies gibt Informationen über einen Datensatz und eine Bearbeitung
desselben ist möglich.

4. Tabellenbezeichnungen

Lehrer:
In dieser Tabelle hat meine eine Übersicht über alle Lehrer. Dem Lehrer wird
eine feste ID zugeordnet, die nicht veränderbar ist.

Schüler:
Die Tabelle Schüler umfasst alle Schüler, inklusive deren Vornamen,
Nachnamen und die Klassenzugehörigkeit.

Kurse:
In Räume legt man das Datum eines Kurses fest. Anhand der DozentID sieht
man, welcher Lehrer diesen Kurs leitet. Es steht außerdem eine Information
über die Ort und den Namen des Kursraumes zur Verfügung. Die Kursdauer ist
wird mit Stunden angegeben.
5. Anlegen neuer Datensätze

Anlegen eines neuen Lehrers:

Geben Sie die Daten ein und bestätigen sie mit OK. Es wird einer neuer
Datensatz angelegt und die DozentID wird automatisch fortlaufend gesetzt.

Anlegen eines neues Schülers:

Beim Anlegen eines neuen Schülers wird der Vorname, Nachname und
die Klassenzugehörigkeit verlangt. Das Drücken von OK speichert die Daten
automatisch ab.
Anlegen eines neuen Kurses:

Hier wird der das Datum des Kurses, der Kursraum, der Name des Kurses
und die Kursdauer verlangt. Der Dozent des Kurses kann hier bequem über
eine Liste gesetzt werden.

6. Bearbeitung bestehender Datensätze und Daten

Wenn Sie vorhandene Daten editieren möchten, klicken Sie einfach


doppelt in die gewünschte Zelle und bestätigen Sie ihre Änderung mittels
Return.
Werte wie DozentID können allerdings nicht geändert werden.

Schüler Kursen hinzufügen:


Möchten Sie bestehenden Kursen weitere Schüler hinzufügen, rufen Sie
die Tabelle „Kurse“ auf und wählen einen Kurs aus. Mittels der
Monatsanzeige können sie auch schnell und bequem passende Kurse
filtern, die an dem gewollten Datum stattfinden.
Ein Auswählen eines Kurses und ein weiterer Klick auf Info zeigt Ihnen
folgendes Fenster.
Mittels Selektieren im Feld „Restliche Schüler“ und einem Klick auf „->“
wird der markierte Schüler dem Ausgewählten Kurs hinzugefügt.
Das Entfernen eines Schülers aus dem ausgewählten Kurs funktioniert
über den umgekehrten Weg.

Um in Erfahrung zu bringen, welche Kurse ein Schüler besucht, gehen Sie


wie folgt vor:
Wählen Sie die Tabelle Schüler aus, selektieren Sie einen Schüler und
klicken Sie auf Info. Nun werden Sie eine Übersicht über alle besuchten
Kurse haben.

7. Klausurtermine anlegen und ändern

SPP verfügt auch über die Möglichkeit Klausurtermine anzulegen.


Wählen Sie hierzu die Tabelle Kurse aus. Selektieren Sie den gewollten
Kurs und klicken Sie auf „Klausurtermine“.

Geben Sie das Datum im Feld „Neuer Klausurtermin“ ein. Mit


speichern wird der Termin angelegt.
Wollen Sie einen existierenden Termin ändern, markieren Sie
auf den entsprechenden Termin und wählen Sie Konfigurieren. Das
Löschen eines vorhandenen Termins erfolgt auf die selbe Weise.

8. Mindestanforderung

Um einen erfolgreichen Betrieb von SPP zu ermöglichen


müssen folgende Systemanforderungen erfüllt sein.

– Server mit MySQL Datenbankserver


– Client mit mindestens Windows XP und .Net Framework 2.0
– Netzwerkzugriff