Sie sind auf Seite 1von 1

Leider wissen nur wenige, dass die USA und das ganze westliche System in

den 80er Jahren ebenfalls dramatisch auf der Kippe standen und praktisch
bankrott waren! Das sozialistische System hatte immer noch sehr gut
funktioniert, vielleicht musste nur seine innere Struktur erneuert werden. Die
Länder des sozialistischen Ostblocks hatten aber das Pech bei dieser
notwendigen „Renaissance“, von Verrätern im eigenen Land (Gorbatschow etc.)
hintergangen worden zu sein, die noch dazu ihre Anweisungen aus Washington
bekamen, was ja am Ende dann auch geklappt hat – leider! Der weltweite
Verfall all dieser Hasardeure in Washington, London, Paris, Berlin etc. konnte
dann kurzfristig noch einmal durch die herbei gelogenen Kriege in Jugoslawien,
Kaukasus, Afghanistan, Irak, Sudan, Libyen, Jemen .. bis heute Syrien gestoppt
werden. 2008 wäre die Aktien-Blase fast geplatzt und findet jetzt 2021 ihren
waren diabolischen Höhepunkt. Wie gesagt – die letzten Zuckungen des
Kapitalismus manifestieren sich heute in einem verschleierten Profaschismus
der aggressivsten Ausrichtung. Fazit – danach kann nur und muss der
Sozialismus kommen, wie es historisch gesetzmäßig ist. Alles andere ist nur die
Alternative des finalen Armageddons für Mensch, Natur und Tier auf unserem
Planeten. Jetzt müssen alle die Notbremse ziehen und dem faschistischen
Spuk ein Ende bereiten, ehe Bill Gates und Konsorten die
Ausrottungsphilosophie für die Menschheit auf den Aktienmärkten dieser Welt
Wirklichkeit werden lassen. Abgesehen davon – die soziale Klassenfrage steht
für diese Oligarchen, hasserfüllten „Philanthropen“ und „Menschheitsbeglücker“
ja eh nicht auf der Tagesordnung, sondern nur das schnell verdiente und
ergaunerte Derivatengeld – Sic