Sie sind auf Seite 1von 2

Handout zum Dissertantenseminar

Mag. Jörg Weingrill

11. Juni 2008


Institut für Weltraumforschung/ÖAW

1 LATEXUmgebungen im Vergleich 1.4 Editoren mit LATEX-Fähigkeiten

1.1 WinEdt 5.6β 1 Es bieten etliche Editoren eine Anpassung für die Er-
stellung von LATEXDokumenten. Zu erwähnen wären
Kostenpflichtiger Editor der nach Ablauf der Testzeit hier z.B. NotePad++ oder LyX. Letzterer bietet sogar
sich lästig mit ein Nag-Screen bemerkbar macht. Er ist Dokumente im WYSIWYM-Layout zu erstellen.
extrem anpassungsfähig, indem die gesamte Oberfläche
inklusive Menüstruktur von Hand konfiguriert werden
kann. Einige Automatismen wirken dennoch störend, 2 Datenorganisation in Hard- &
so ist z.B. die Autoformatierung für den LATEXSource Software
voreingestellt, was einen hie und da zur Verzweiflung
bringt. Diese Entwicklungsumgebung ist für Bücher 2.1 Backups und Transportmedien
mit mehreren Subdokumenten empfehlenswert. Beson-
Papier ist das nachhaltigste Backupmedium. Wichti-
ders gut funktioniert das backward-linking in DVI-
ge emails, aber auch Resultate oder Programmteile
Dokumenten.
werden am sichersten auf gedrucktem Papier auf-
bewahrt. Auch eine ungebundene Version der Dis-
1.2 TeXnicCenter 1β 7.01 seration/Diplomarbeit kann sich als hilfreich er-
Umfangreicher Editor der aber seit Juni 2006 nicht weisen.
mehr weiterentwickelt wird. Die Software ist leider im USB-Sticks sind weder ein zuverlässiges Backupme-
beta-Satium steckengeblieben. Sie bietet ähnlich viele dium noch ein geeigneter Ort um dort direkt zu ar-
Features wie der kommerzielle Konkurrent WinEdt, oh- beiten. Beschränkt sich der Gebrauch eines USB-
ne jedoch überladen zu wirken. Ein Feature, das beson- Sticks of Windows 2000 oder WindowsXP Syste-
ders heraussticht ist das besonders leichte Einfügen von me, so empfiehlt sich die Konvertierung oder For-
Abbildungen oder Tabellen. Wahrscheinlich wegen des matierung des Sticks auf NTFS. Dies beugt in vie-
beta-Status dieser Software kommt es immer öfter zu len Fällen Datenverlusten vor.
Stabilitätsproblemen in einigen Konstellationen.
CDs und DVDs eignen sich, um mittelfristige
1.3 TeXMaker 1.7 Backups zu erstellen. CD-R Medien haben
bei pfleglicher Behandlung eine zu erwartende
Einfache IDE (Integrated Development Environment). Lebensdauer von etwa 10 Jahren. Die Lebens-
Diese eher einfache Umgebung bietet sich für Projekte erwartung von DVDs nicht abzusehen, aber
an, deren Umfang zwischen einem Handout wie die- wahrscheinlich ähnlich gelagert.
sem und einem kleinem Buch liegen. Auch für die
Diplomarbeit des Autors war Editor ausreichend. Für Externe Festplatten sind sehr gut geeignet für den
Anfänger werden Shortcuts für z.B. griechische Buch- Transport großer Datenmengen. Aufgrund der me-
staben geboten. Während sich die Fehlerbehandlung chanischen Empfindlichkeit ist ein mobiler Ein-
bei der Kompilation von LTEXDokumenten mit dem
A satz jedoch nicht unproblematisch. Aufgrund der
letzten Versionssprung stark verbessert hat, ist der Auf- kompakten Größe sind sie ideal als Backupsystem
ruf von PDF-Dokumenten noch immer problematisch. am Arbeitsplatz.

1
Backup am Server sollte wöchentlich am Arbeits- Archivierung alter Programmstände durch Um-
platz genutzt werden. Die Unterstützung mit Tools benennung mit dem aktuellen Tagesdatum ist für
wie etwa SyncToy ist sinnvoll. die meisten Anwendungen vollkommen ausrei-
chend.
2.2 Verzeichnisstruktur Revision Control System war die erste Software
zur Verwaltung diverser Programmstände und ist
Für wissenschaftliche Projekte – und auch die Disser-
mittlerweile durch komfortablere Lösungen er-
tation ist ein solches Projekt – sollte man sich eine
setzt worden.
geeignete Verzeichnisstruktur überlegen. Die Zusam-
menführung von Daten und Metadaten sowie den Aus- TortoiseCVS integriert sich in den Explorer von
werteroutinen in einem Verzeichnis erleichtert die Ver- Windows und ist bei diesem auch über das
sionskontrolle und das Backup. Kontext-Menü zu erreichen.

\Projekt Subversion ist die neueste Generation eines CVS,


\data benötigt aber einen dahinterliegenden (Web-
\doc )Server.
\paper
\presentation
\results
3 Freie Gadgets für den Desktop
\results1 Es gibt mehrere Tools, die das Leben und die Arbeit am
\results2 PC erleichtern.
\results#
Firefox ist ein sicherer Browser mit sinnvollen Add-
Im \Projekt Verzeichnis sind sämtliche Sources ons wie z.B. Delicious Bookmarks, DownThe-
zur Auswertung z.B. IDL-, C- oder Matlab-Quellen, mAll! und Reminderfox
\data enthält die auszuwertenden Daten. \doc dient
der Speicherung der Metadaten. Die wissenschaftlichen Thunderbird ist ein email-client mit der Möglichkeit
Ergebnisse werden in einem \paper und/oder einer etliche Add-ons (z.B. Lightning, Mnenhy, Prin-
\presentation gespeichert. Unterschiedliche Ver- tingTools, . . . ) zu implementieren.
sionen der Programme und deren Ergebnisse werden in
Sunbird/Lightning Kalenderapplikation zur Pla-
den result-Verzeichnissen archiviert.
nung von Terminen, ebenso wie der
Arbeitet man an mehreren Standorten, kann die aktu-
elle Arbeit leicht durch Abgleich der entsprechenden Windows Kalender welcher ab Windows Vista mit-
Verzeichnisse erfolgen. geliefert wird.

FreePDF ist ein freier Ersatz für Adobe Acrobat.


2.3 Versionskontrolle
NotePad++ dient der Bearbeitung von großen Text-
Es gibt mehrere Arten die Überarbeitung eines Do- dateien, beherrscht aber auch Syntax-Highlighting
kuments zu beherrschen. Programme wie Microsoft
Word oder OpenOffice Writer haben dieses Fea- XnView ist ein Dateibetrachter, der auch FITS-
ture durch die Änderungsverfolgung implementiert. Dateien anzeigen kann und ermöglicht die Um-
Für LTEXoder Programmquellen muss man externe
A wandung diverser Grafikformate in das PostScript-
Programme verwenden, oder eine händische Versi- Format.
onskontrolle einführen. Beim steinigen Weg bis ei-
Inkscape ist ein freies Programm zum Erstellen und
ne Überlegung zu einem wissenschaftlichen Resul-
bearbeiten von Vektorgrafiken
tat gereift ist, muss man oft auf eine ältere Version
zurückgreifen. Einige Varianten seien hier kurz ange- SyncToy hilft beim Backup und bei der Synchronisa-
rissen: tion von Datenbeständen

Versionskontrolle im Dokument kann durch aus- Copernic Desktop Search sucht Dateien und de-
kommentieren der Programmteile erfolgen. Bei ren Inhalten
größeren Projekten wird dies aber unübersichtlich.