Sie sind auf Seite 1von 6

sms2mail:info

sat1 in Kooperation
Ein Service von mit EconoMedia
EconoMedia # 352 #290 · 12. Januar 2004 · Seite
Seite 9 von 6
1 von 6

Der beste Weg zur eigenen Firma


Ich-AG, Überbrückungsgeld und günstige Darlehen
Wollen Sie endlich Ihr eigener Chef sein? Möchten Sie eine Geschäftsidee verwirkli-
chen? Oder sehen Sie keine andere Möglichkeit, der Arbeitslosigkeit zu entkommen?
Aus welchem Grund auch immer: Wenn Sie den Weg in die Selbstständigkeit wagen,
brauchen Sie nicht nur Know-how, sondern auch Geld. Mit beidem hilft der Staat. Er
unterstützt Sie bei den ersten Schritten – von der Beratung über die Anschubfinan-
zierung bis hin zum zinsgünstigen Darlehen. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie,
welche Hilfen Sie in Anspruch nehmen können und wer Ihre Ansprechpartner sind.
Überblick: Wer fördert was? an. Die Beratungsförderung übernimmt
Die Finanzierung ist neben Fachwissen das Bundesministerium für Wirtschaft und
und Unternehmergeist eine der wichtigsten Arbeit (BMWA).
Voraussetzungen für den Erfolg Ihres
Unternehmens. Deshalb hat der Bund ver- Tipp: Sollten Sie schon jetzt mit der Tä-
schiedene Förderprogramme auf den Weg tigkeit Geld verdienen, die in eine Fir-
mengründung münden soll, stellen Sie
gebracht. Wenn Sie arbeitslos sind, erhal- den Antrag auf Existenzgründungszu-
ten Sie Zuschüsse, die Sie nicht zurück- schuss oder Überbrückungsgeld, bevor
zahlen müssen. Darüber hinaus ermöglicht diese Arbeit 15 Stunden pro Woche über-
der Staat Existenzgründern, Darlehen mit schreitet. Sonst gelten Sie nicht mehr als
günstigen Zinsen und langen Laufzeiten arbeitslos und erhalten kein Arbeitslosen-
aufzunehmen. geld bzw. Arbeitslosenhilfe.
Für die Unternehmensgründung aus der
Arbeitslosigkeit gibt es Vor der Gründung
den Existenzgründungszuschuss (für
die so genannte Ich-AG) DIE GESCHÄFTSIDEE
und das Überbrückungsgeld. Am Anfang steht Ihre Idee. Erstellen Sie ei-
Zuständig ist die Bundesagentur für Arbeit nen Fahrplan für Ihre Firmengründung,
(BA) in Nürnberg. Im Gegensatz zu ande- neudeutsch Businessplan. Dieser sollte gut
ren Förderprogrammen haben Sie hier ei- durchdacht und klar strukturiert sein und
nen Rechtsanspruch, wenn Sie bestimmte nicht mehr als fünf Seiten umfassen.
Voraussetzungen erfüllen. Folgende Fragen müssen Sie mit dem Bu-
Weitere wichtige Programme heißen sinessplan beantworten:
StartGeld Was ist Ihr kurz- und langfristiges
Mikrodarlehen Unternehmensziel?
Unternehmerkredit Welche(s) Produkt/Leistung bieten Sie
ERP-Kapital (ERP: European Refund an?
Programmes) für Gründungen Wer sollen Ihre Kunden sein?
Beratungsförderung Mit welcher Konkurrenz müssen Sie
Diese Programme bietet die Mittelstands- rechnen?
bank der bundeseigenen Kreditanstalt für Welche Vor- und Nachteile hat Ihr
Wiederaufbau (KfW) in Frankfurt am Main Standort?

Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Vervielfältigung, Verwertung oder Weiterleitung des Dokuments
(oder Teile daraus) ist nur nach vorheriger Genehmigung der EconoMedia GmbH zulässig.
© EconoMedia GmbH · Postfach 600243 · D-50682 Köln · Alle Angaben ohne Gewähr
sms2mail:info
sat1 in Kooperation
Ein Service von mit EconoMedia
EconoMedia # 352 #290 · 12. Januar 2004 · Seite
Seite 9 von 6
2 von 6

Zu welchem Preis wollen Sie Ihre Pro- ratern, Rechtsanwälten und Notaren sowie
dukte anbieten? Unternehmensberatern.
Wo wollen Sie wie viel verkaufen?
Wie werben Sie für Ihre Produkte? DIE BERATUNGSFÖRDERUNG
Welche Rechtsform ist für Ihr Unterneh- Das Bundesministerium für Wirtschaft und
men die richtige? Arbeit zahlt Ihnen einen Zuschuss zu den
Wie viel Kapital brauchen Sie? anfallenden Beratungskosten:
Mit welchen Risiken müssen Sie rech- Existenzgründungsberatung vor der
nen? Gründung mit einem Zuschuss von 50
Ein guter Businessplan ist wichtig, um Prozent der Beratungskosten, maximal
Geld- und Kreditgeber davon zu überzeu- 1.500 Euro
gen, dass Ihr Unternehmen Aussicht auf Existenzaufbauberatung innerhalb von
Erfolg hat. Nur dann können Sie das gelie- zwei Jahren nach der Gründung eben-
hene Geld wieder zurückzahlen. falls mit einem Zuschuss von 50 Pro-
zent, wieder maximal 1.500 Euro
GENAU NACHRECHNEN Weitere Beratung danach wird mit 40
Wirft Ihr Unternehmen genug ab? Erstellen Prozent der Beratungskosten bezu-
Sie dazu einen Rentabilitätsplan. Erkundi- schusst. Die Höchstgrenze liegt wieder
gen Sie sich bei Kammern und Verbänden bei 1.500 Euro.
über Erfahrungswerte. Stellen Sie sich dar- Das Ministerium fördert auch mehrere Be-
über hinaus unbedingt folgende Fragen: ratungen, wenn diese zeitlich voneinander
Wie viel muss ich mit meinem Unter- getrennt sind und die Themen unterschied-
nehmen verdienen, um laufende Kosten lich sind. Höchstförderung: 3.000 Euro.
wie Miete, Strom, Büroausstattung oder
Versicherungen zu bezahlen?
Wann mache ich Gewinn? Wird er groß Tipp: Die Agenturen für Arbeit bieten
genug sein, um profitabel zu sein? Existenzgründerseminare für Arbeitslose
an. Sie dauern bis zu zwölf Wochen.
Übernommen werden Lehrgangs-, Fahrt-
LASSEN SIE SICH BERATEN und Kinderbetreuungskosten.
Unternehmen Sie nichts auf eigene Faust.
Nehmen Sie auf alle Fälle die Dienste von Gründung aus der
Beratern in Anspruch. Es gibt kostenlose Arbeitslosigkeit
Beratungen für Existenzgründer. Bei kos- Wenn Sie sich als Arbeitsloser selbständig
tenpflichtigen hilft der Staat mit Beratungs- machen wollen, haben Sie in der Regel
förderung (siehe dazu den folgenden Ab- weder Startkapital noch ein finanzielles
schnitt). Kostenlose Beratung bieten zum Polster. Deshalb unterstützt Sie der Staat
Beispiel Ihre zuständige Agentur für Arbeit entweder mit dem Existenzgründerzu-
(früher: Arbeitsamt), die Industrie- und schuss für die so genannte Ich-AG oder mit
Handelskammern sowie die Handwerks- Überbrückungsgeld. Dieses Geld soll Ih-
kammern, Banken und Sparkassen und die nen dabei helfen, Ihre Kranken- und Alters-
Beratungsstellen der Mittelstandsbank der vorsorge zu sichern. Denn die anfangs
KfW (Telefon: 01801/24 11 24) Beratung noch bescheidenen Einkünfte aus Ihrem
gegen (zum Teil üppiges – unbedingt vor- Unternehmen werden Sie brauchen, um
her fragen!) Honorar gibt es bei Steuerbe- Ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.

Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Vervielfältigung, Verwertung oder Weiterleitung des Dokuments
(oder Teile daraus) ist nur nach vorheriger Genehmigung der EconoMedia GmbH zulässig.
© EconoMedia GmbH · Postfach 600243 · D-50682 Köln · Alle Angaben ohne Gewähr
sms2mail:info
sat1 in Kooperation
Ein Service von mit EconoMedia
EconoMedia # 352 #290 · 12. Januar 2004 · Seite
Seite 9 von 6
3 von 6

DIE ICH-AG Wie viel?


Die Kommission unter Leitung des VW-Ma- Sie erhalten drei Jahre lang eine monatli-
nagers Peter Hartz hat im Jahr 2002 den che Pauschale. Sie beträgt
Existenzgründerzuschuss erdacht. Das im ersten Jahr 600 Euro,
Konzept: Arbeitlose sollen mit einer finan- im zweiten Jahr 360 Euro
ziellen Förderung dazu gebracht werden, und im dritten Jahr 240 Euro pro Monat.
ein Kleinst-Unternehmen zu gründen. Da- Das sind insgesamt 14.400 Euro in den
durch kommen sie wieder in Lohn und drei Jahren der Förderung. Sie brauchen
Brot. Diese Förderung hat die Bundesre- das Geld nicht zurückzuzahlen. Jedoch
gierung unter der Bezeichnung Ich-AG be- darf der Gewinn der Ich-AG in diesen drei
kannt gemacht. Die neu gegründeten Un- Jahren 25.000 Euro brutto, also vor Steu-
ternehmen sind natürlich keine Aktienge- ern, pro Jahr nicht übersteigen. Machen
sellschaften. Es handelt sich meist um die Sie mehr Gewinn, dürfen Sie das bereits
Rechtsform des Einzelunternehmens. erhaltene Geld zwar behalten. Doch die
weitere Förderung entfällt.
Die Voraussetzungen
Sie werden gefördert, wenn Sie mindes- Ihre soziale Absicherung
tens einen Tag lang Arbeitslosengeld, Ar- Im Gegensatz zu anderen Selbstständi-
beitslosenhilfe oder Kurzarbeitergeld bezo- gen, die sich freiwillig bei der gesetzlichen
gen haben. Sie können aber auch in einer Rentenversicherung versichern oder die
Arbeitsbeschaffungsmaßnahme (ABM) be- private Altersvorsorge wählen können, sind
schäftigt gewesen sein. Die Leistungen Sie pflichtversichert. Keine Vorgaben gibt
oder Ansprüche dürfen aber nicht länger es bei der Krankenversicherung: Sie kön-
als einen Monat zurückliegen. Gefördert nen als freiwillig Versicherter in der gesetz-
werden nur Vorhaben, die Sie als Gründer lichen Krankenkasse bleiben oder sich pri-
hauptberuflich betreiben und für die Sie vat versichern.
mindestens 15 Stunden pro Woche arbei-
ten. Wo?
Vom 1. November 2004 an müssen Sie Ihr Der Antrag müssen Sie vor der Gründung
Geschäftskonzept überprüfen lassen. Eine Ihres Unternehmens bei der für Sie zustän-
solche Tragfähigkeitsbescheinigung müs- digen Agentur für Arbeit stellen. Dort be-
sen Sie sich von einer “sachkundigen Stel- kommen Sie auch die notwendigen Unter-
le” holen. Das können Steuerberater, Wirt- lagen und Formulare.
schaftsprüfer und Unternehmensberater,
aber auch die Industrie- und Handelskam- ÜBERBRÜCKUNGSGELD
mern, Handwerkskammern oder Gewerk- Auch das Überbrückungsgeld soll Ihnen
schaften sein. den Übergang vom Arbeitslosen zum
Selbstständigen erleichtern. Es wird ab
Tipp: Stellen Sie den Antrag so bald es dem Tag der Gründung ein halbes Jahr
geht. Möglicherweise erlischt ab 1. Janu- lang als monatlicher Zuschuss gezahlt.
ar 2005 der Rechtsanspruch auf die Ich- Auch diesen müssen Sie nicht zurückzah-
AG-Leistungen. Ob gefördert wird, liegt len. Bevor Sie den Antrag stellen, müssen
dann im Ermessen der Arbeitsagentur.
Sie der für Sie zuständigen Agentur für Ar-
beit ein schlüssiges Konzept vorlegen. Die

Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Vervielfältigung, Verwertung oder Weiterleitung des Dokuments
(oder Teile daraus) ist nur nach vorheriger Genehmigung der EconoMedia GmbH zulässig.
© EconoMedia GmbH · Postfach 600243 · D-50682 Köln · Alle Angaben ohne Gewähr
sms2mail:info
sat1 in Kooperation
Ein Service von mit EconoMedia
EconoMedia # 352 #290 · 12. Januar 2004 · Seite
Seite 9 von 6
4 von 6

Agentur verlangt von Ihnen, dazu eine Tipp: Neben den Beratungshilfen für alle
fachkundige Stellungnahme einzuholen. Existenzgründer wird bei Beziehern von
Dies können Sie bei der Industrie- und Überbrückungsgeld im ersten Jahr nach
Handelskammer oder bei den Berufsver- der Gründung eine fortlaufende, indivi-
bänden tun. duelle Beratung (das so genannte Coa-
ching) gefördert. Der Höchstbetrag dafür
liegt bei 4.600 Euro pro Person.
Die Voraussetzungen
Gefördert werden Gründer, die bislang Ar-
beitslosengeld oder -hilfe erhalten haben Wo?
oder einen Anspruch darauf haben. Wie Auch für die Anträge auf Überbrückungs-
bei der Ich-AG können Sie sich auch hier geld ist die Agentur für Arbeit zuständig.
aus einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme
heraus selbständig machen. STAATLICHE FÖRDERUNGEN AB 2005
Am 1. Januar 2005 wird die Arbeitslosen-
Wie viel? hilfe durch das neue Arbeitslosengeld II
Die Höhe des Überbrückungsgeldes richtet (kurz ALG II) ersetzt. Arbeitslosen- und So-
sich nach Ihrem zuletzt bezogenen Arbeits- zialhilfe werden zusammengelegt. Mit der
losengeld oder Ihrer Arbeitslosenhilfe. Reform fällt auch das Recht der Empfän-
ger von ALG II auf die Ich-AG-Förderung
Ihre soziale Absicherung weg. Die Ich-AG wird zur "Kann-Leistung":
Anders als bei der Ich-AG müssen Sie als
Empfänger von Überbrückungsgeld keine Tipp: Wenn Sie derzeit Arbeitslosenhilfe
Beiträge zur gesetzlichen Rentenversiche- beziehen, beeilen Sie sich mit den Anträ-
gen für die Förderung. Da der Bund spa-
rung zahlen. Sie können freiwilliges Mit- ren muss, ist davon auszugehen, dass
glied werden, sind aber nicht dazu ver- viele Anträge für die Ich-AG ab 2005
pflichtet. Auch bei der Krankenversiche- nicht mehr bewilligt werden.
rung haben Sie die Wahl zwischen einer
gesetzlichen und einer privaten Kasse. Die Arbeitsagentur kann Ihnen das Geld
bewilligen. Sie muss es aber nicht. Über-
brückungsgeld gibt es ab 2005 für ALG II-
Bezieher grundsätzlich nicht mehr.

Fördermittel vom Arbeitsamt im Vergleich


Höhe Sozialver- Einkommens-
Förderung Dauer
pro Monat sicherung grenze
richtet sich nach
Überbrückungs-
6 Monate Arbeitslosengeld keine Vorgaben keine
geld
bzw. -hilfe (ALG II)
gesetzliche Ren-
1. Jahr 600 € tenversicherung,
bis 36
Ich-AG 2. Jahr 360 € gesetzliche oder 25.000 €/Jahr
Monate
3. Jahr 240 € private Kranken-
versicherung

Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Vervielfältigung, Verwertung oder Weiterleitung des Dokuments
(oder Teile daraus) ist nur nach vorheriger Genehmigung der EconoMedia GmbH zulässig.
© EconoMedia GmbH · Postfach 600243 · D-50682 Köln · Alle Angaben ohne Gewähr
sms2mail:info
sat1 in Kooperation
Ein Service von mit EconoMedia
EconoMedia # 352 #290 · 12. Januar 2004 · Seite
Seite 9 von 6
5 von 6

Viele weitere Förderungen aktive Beteiligungen an einem Unter-


Für Gründer gibt es eine Reihe weiterer nehmen
Förderprogramme und günstige Kredite, Sie können Ihr kleines Unternehmen zu-
damit beim Start in die Selbstständigkeit fi- nächst auch als Nebenerwerb gründen,
nanziell nichts schief gehen kann. In der wenn es später in einen Haupterwerb mün-
Regel ist die Vergabe öffentlicher Finanzie- den soll. Sollte dies nach vier Jahren noch
rungshilfen an einige allgemeine Voraus- immer nicht der Fall sein, muss eventuell in
setzungen geknüpft: Anspruch genommenes Geld zurückge-
Der Gründer sollte kaufmännisch und zahlt werden.
fachlich geeignet sein und im besten
Fall Berufserfahrung haben. Wo?
Die Gründung muss wirtschaftlich Erfolg Sie stellen den Kreditantrag vor der Grün-
versprechend sein. dung Ihres Unternehmens bei Ihrer Bank.
Der Gründer sollte rund 15 Prozent sei- Dort erhalten Sie auch das Antragsformu-
nes Kapitalbedarfs durch eigene Mittel lar. Befürwortet Ihre Bank den Kredit, reicht
decken können. sie den Antrag an die KfW weiter. Den Kre-
ditvertrag schließen Sie dann direkt mit Ih-
DAS MIKRODARLEHEN rer Bank.
Gründer kleiner Unternehmen benötigen
am Anfang meist nicht viel Geld. Doch STARTGELD
Summen zwischen 10.000 und 15.000 Eu- Auch mit dem StartGeld sollen Gründer
ro sind schwer zu beschaffen, weil die Ban- unterstützt werden, die Schwierigkeiten ha-
ken Sicherheiten verlangen. Für kleine Un- ben, eine Bank zu finden, die Ihnen Kredit
ternehmen gibt es deshalb zinsgünstige gewährt. Hier haften ebenfalls KfW und In-
Darlehen. Sie nehmen den Kredit bei Ihrer vestitionsfonds zu 80 Prozent.
Hausbank auf. Die Mittelstandsbank der
KfW haftet gemeinsam mit dem Europäi- Für wen?
schen Investitionsfonds zu 80 Prozent für Die Zielgruppe ist die gleiche wie beim
die Rückzahlung des Kredits. Mikrokredit. Auch hier kann es sich zu-
nächst um einen Nebenerwerb handeln,
Für wen? der in vier Jahren zum Vollerwerb führen
Gefördert werden vor allem deutsche Ar- muss.
beitslose, aber auch Ausländer ohne deut-
sche Staatsangehörigkeit und Immigranten Für was?
wie zum Beispiel Spätaussiedler, die einen Bei der Verwendung des Geldes unter-
deutschen Pass haben. scheidet sich diese Form des Kredits vom
Mikrokredit. StartGeld gibt es für:
Für was? Sachinvestitionen (zum Beispiel Be-
Diese besondere Form des Kredits gibt es triebs- und Geschäftsausstattung, Kos-
für ten für Umbau und Renovierung)
gewerbliche oder freiberufliche Grün- Warenlager
dungen, auch in Heilberufen Betriebsmittel
Unternehmensübernahmen

Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Vervielfältigung, Verwertung oder Weiterleitung des Dokuments
(oder Teile daraus) ist nur nach vorheriger Genehmigung der EconoMedia GmbH zulässig.
© EconoMedia GmbH · Postfach 600243 · D-50682 Köln · Alle Angaben ohne Gewähr
sms2mail:info
sat1 in Kooperation
Ein Service von mit EconoMedia
EconoMedia # 352 #290 · 12. Januar 2004 · Seite
Seite 9 von 6
6 von 6

Wo? ERP-Kapital für Gründungen


Ihr erster Ansprechpartner ist wieder Ihre ERP ist das Kürzel für "European Refund
Bank. Das Verfahren ähnelt dem des Programmes". Dieses Darlehen soll dem
Mikrodarlehens. Existenzgründer zu mehr Eigenkapital ver-
helfen. Mit dem Geld wird vorhandenes
UNTERNEHMERKREDIT Kapital aufgestockt. Eine Förderung ist nur
Der Unternehmerkredit soll Existenzgrün- dann möglich, wenn Ihre Firma gefährdet
dern helfen, die zu Beginn notwendigen In- wäre, weil Sie nicht ausreichend Haftkapi-
vestitionen zu tätigen. tal zusammen bekommen. Das ERP-Pro-
gramm setzt eine angemessene Beteili-
Für wen? gung des Gründers mit eigenen Mitteln von
Der Unternehmerkredit steht Gründern aus mindestens 15 Prozent voraus.
der gewerblichen Wirtschaft und den freien Über ERP können Sie maximal 500.000
Berufen zur Verfügung. Euro bekommen, von denen 96 Prozent
ausgezahlt werden, im Höchstfall also
Für was? 480.000 Euro. Die Laufzeit beträgt bis zu
Der Unternehmerkredit zielt auf langfristige 15 Jahre, davon sind sieben Jahre til-
Investitionen. Voraussetzung: Diese lassen gungsfrei. Im ersten Jahr müssen Sie auch
einen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg keine Zinsen zahlen, im zweiten dann drei
erwarten. Beispiele sind Prozent, im dritten vier, im vierten fünf und
Grundstücke und Gebäude zwischen dem fünften und zehnten Jahr
Baumaßnahmen 6,25 Prozent. Auch hier wenden Sie sich
Maschinen, Anlagen und Einrichtungs- an Ihre Hausbank.
gegenstände
Material- , Waren- oder Ersatzteile Weitere Informationen

Wo? Bundesministerium für Wirtschaft und


Hier gilt das Gleiche wie bei Mikrokredit Arbeit
und StartGeld. Infotelefon für Existenzgründer:
01805/61 50 01

Die Förderprogramme der KfW im Überblick


Mikrodarlehen StartGeld Unternehmerkredit
bis 10 Jahre, davon bis 10 Jahre, davon
bis 5 Jahre, davon
Laufzeit höchstens 2 Jahre höchstens 2 Jahre
6 Monate tilgungsfrei
tilgungsfrei tilgungsfrei
Zinssatz Festzins für die gesamte Laufzeit
nominal 8,85 % nominal 6,9 % nominal 4,0 %
Zinsen
effektiv 9,15 % effektiv 7,96 % effektiv 4,84 %
Auszahlung 100% 96% 96%
Höchstbetrag 25.000 Euro 50.000 Euro 5 Mio. Euro

Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Vervielfältigung, Verwertung oder Weiterleitung des Dokuments
(oder Teile daraus) ist nur nach vorheriger Genehmigung der EconoMedia GmbH zulässig.
© EconoMedia GmbH · Postfach 600243 · D-50682 Köln · Alle Angaben ohne Gewähr