Sie sind auf Seite 1von 40

Servoventilator 300

Inovative Ventilation

Die Geschichte eines Erfolges


Servoventilator 300

Die Entwicklung der mechanischen


Ventilation

Erster elektronischer
Ventilator - SV 900
Erste elektronische PEEP-
Steuerung

1950´s-60´s 1970 1980´s 1990´s

2000
Servoventilator 300

Die Entwicklung der mechanischen


Ventilation

Erster Ventilator mit


einem Weaningkonzept
( SIMV )
Erster Ventilator mit
integrierter Darstellung
des CO2-Haushaltes

1950´s-60´s 1976 1980´s 1990´s

2000
Servoventilator 300

Die Entwicklung der mechanischen


Ventilation

Erster Ventilator mit


syntronisierter seitengetrennter
Beatmung

1950´s-60´s 1970´s 1982 1990´s

2000
Servoventilator 300

Die Entwicklung der mechanischen


Ventilation

Erster Ventilator mit


druckkontrollierter /
druckunterstützter
Beatmung
Erster Ventilator für den
Einsatz im MR- Bereich

1950´s-60´s 1970´s 1980 1990´s

2000
Servoventilator 300

Die Entwicklung der mechanischen


Ventilation

Erster Ventilator mit neuer


compliance- gestützter
Ventilation für kontrollierte-
und Spontanatmung
( PRVC / VS )
SIMV im druckkontrollierten
Modus

1950´s-60´s 1970´s 1980´s 1992


2000
Servoventilator 300

Die Entwicklung der mechanischen


Ventilation

Einführung der ersten


Ultraschallverneblung
während der mechanischen
Ventilation

1950´s-60´s 1970´s 1980´s 1995


2000
Servoventilator 300

Die Entwicklung der mechanischen


Ventilation

Einführung der ersten


integrierten
elektronischen NO
Therapie in die
mechanische Ventilation

1950´s-60´s 1970´s 1980´s 1996


2000
Servoventilator 300

Die Entwicklung der mechanischen


Ventilation

Einführung der ersten


interaktiven
Beatmungsstrategie
( Automode )

1950´s-60´s 1970´s 1980´s 1997


2000
Servoventilator 300

Die Entwicklung der mechanischen


Ventilation

”Das Open Lung Konzept”


Einführung eines neuen
Standards in die
mechanische Ventilation

1950´s-60´s 1970´s 1980´s 1990´


1998
Servoventilator 300

Serienmässige Einsatzgebiete

 Neonaten / Kinder
 Erwachsene
 Innerklinischer Transport
Servoventilator 300

Der Servoventilator 300A

Technische Voraussetzungen
Servoventilator 300
Der Flowwandler
Servoventilator 300

In- und Exp. Gasfluß

8 9 10 11

1
6 5 4
Servoventilator 300

Bedienereinheit

Patienten
Gruppe Atemmuster O2 Automode

Beat. Atem-
Volumen Alarme
Druck muster

Pausen-
halt
Servoventilator 300

Interaktive Menueführung
Servoventilator 300

Patientengruppen

Patientengruppe Triggerflow Max. Flow Tidal. Apnoe Exp.


Insp. Flow Volumen Alarm Vol. Alarm
2 l/min.
Erwachsene 20 0 -60
Kinder 3 999 0 -40
Neonaten

1 l/min. 180 l/min

Erwachsene 15 0 -60
Kinder 399 0 -40
Neonaten
30 l/min
0,5 l/min.
10 0 -6
Erwachsene
Kinder 39 0 -4
Neonaten
12 l/min
Servoventilator 300

Servo Screen 390


Servoventilator 300

Servo Screen 390

 Darstellung aller
Beatmungsparameter
online- inklusive aller
Meßmanöver und
gleichzeitiger
Trenderfassung
Servoventilator 300

Servo Screen 390

 Erstmals grafische
Darstellung der
Spontanatmung im
Langzeittrend
Servoventilator 300

Servo Screen 390

 Online- Darstellung eines


CO2- Respirogramm
Servoventilator 300

Servo Screen 390

 Integrierte
autodidaktische
Weiterbildung für
Anwender
Servoventilator 300

SV 300 A mit Monitoroptionen ...


Servoventilator 300
Monitore mit Respirationsoption

SC 9000XL

SC 7000
Servoventilator 300

WinView ...
Servoventilator 300

Ventilationsmanagement

Eingst. und
Vent. kurven gemessene
Parameter

Loops

Trends
Servoventilator 300
Monitorkonzept

Standard Loops
mit Compliance
und Resistance
bei jedem
Atemzug

Zeige alle
Parameter pro
Atemzug
Servoventilator 300
Servoventilator 300
Integration von Beatmung im INFINITY Netz
Vent
INFINITY
Vent INFINITY
7000, 9000XL
8000

MIB-
RS232
MIB- IDS INFINITY
RS232 Docking
Station

Infinity LAN

MultiView mit VentView™


Pulmonale Applikations -
Software ( Option )
Servoventilator 300

Bettseitige Verbindungen ...


Medical Information Bus - IEEE 1073

SV300
A Patientenmoni
IV Vent tor
z.B. SC 7000/
9000 XL
MIB

ICS/ Communicatio
CPS ns Power
Supply

INFINITY Ethernet LAN


Servoventilator 300

Bettseitige Verbindungen ...


Medical Information Bus - IEEE 1073

SV300
A Patientenmoni
IV Vent tor
z.B. SC 7000/
9000 XL
MIB

ICS/ Communicatio
CPS ns Power
Supply

INFINITY Ethernet LAN


Servoventilator 300
Respirations- & etCO2 Pod

Beatmungsmonitoring mit
und ohne Ventilator

Respirationsmodul für das


INFINITY mit zusätzlichen
Messparametern:

etCO2
Druckkurven
Flowkurven
Atemschleifen
Servoventilator 300

CO2 Option

Technische Daten:
 Hauptstrom / Infrarot

 Aufwärmzeit: ca. 15 sec

 Gewicht: 18 g

 Gleiches Modul für SC 7000/9000


Servoventilator 300

CO2 Option
Softwarefunktionen
 Capnogram
 End Tidal CO2
 CO2 Minutenproduction
 CO2-Tidalproduction
 Alveoläres Tidalvolumen
 Alveoläre Ventilation
 24 h Trend für ETCO2 ,CO2 Minutenproduktion,
Alveoläre Ventilation
 Totraumvolumenbestimmung
Servoventilator 300

SUN 345

 Ultraschallvernebler für
alle Patientengruppen
mit pharmazeutisch
wirksamer
Molekulargröße
Servoventilator 300

SUN 345
Verneblerprinzip
Servoventilator 300

Servo Ultra Nebulizer 145

 Erste Ultraschallverneblung
für alle Patienetengruppen
während der mechanischen
Beatmung

 Adaption an alle gängigen


Ventilatorsysteme möglich
Servoventilator 300

Servo Ultra Nebulizer 145

 Optimale Teilchengröße
Beste Therapieerfolge

 Keine Veränderungen von


Beatmungsparametern
inkl. Flowtrigger
Servoventilator 300

Servo Ultra Nebulizer 145

 Einfaches ”Handling”
auch für den
unerfahrenen
Anwender

 Kontinuierlicher
Einsatz auch im
geschlossenen
Patientensystem
möglich

 Minimaler Verbrauch
von Einmalmaterial
Servoventilator 300

Vorteile einer Ultraschallvernebelung

 Beste Deposition in der Lunge


 Ultraschall-  Keine Veränderung der Ventilator-
Vernebler bei einstellung und der Triggerfunktion
mechanischer  Wirksam bei allen Beatmungsformen und
Ventilation allen Patienten