Sie sind auf Seite 1von 11

Mira Pölcz

Der Mars ist:
der vierte Planet im Sonnensystem 
der äußere Nachbar der Erde
er zählt zu den erdähnlichen (terrestrischen) Planeten
• Durchmesser: ist mit knapp 6800 Kilometern etwa halb so groß wie der der Erde
• Volumen: beträgt gut ein Siebtel des Erdvolumens. Damit ist der Mars nach
dem Merkur der zweitkleinste Planet des Sonnensystems, hat jedoch eine

Beschreibung vielfältige Geologie und die höchsten Vulkane des Sonnensystems. Mit einer durchschnittlichen
Entfernung von 228 Millionen Kilometern ist er rund 1,5-mal so weit von der Sonne entfernt wie
die Erde.

des Mars • Masse: beträgt etwa ein Zehntel der Erdmasse. Die Fallbeschleunigung auf seiner
Oberfläche beträgt 3,69 m/s², dies entspricht etwa 38 % der irdischen. Mit einer Dichte von
3,9 g/cm³ weist der Mars den geringsten Wert der terrestrischen Planeten auf.

• Zwei Polkappen und mehrere dunkle Ebenen (Fernrohren deutlich) die sich im


Frühjahr etwas verfärben. Mit Kraternbedeckte Oberfläche und starke Spuren
früherer Tektonik (tiefe Canyons und einen über 20 km hohen Vulkan).

• Marsroboter: haben schon mehrere Gebiete geologisch untersucht.


• Der Mars besitzt: zwei kleine,unregelmäßig geformte Monde, die 1877 entdeckt
wurden: Phobosund Deimos (griechisch für Furcht und Schrecken).
Rote Planet 
Der Mars wird auch als der Rote
Planet bezeichnet.
Rot:Eisenoxid-Staub (Rost) auf
der Oberfläche und in der dünnen
CO2- Atmosphäre verteilt.
Orange- bis Blutrote Farbe: auch
der Grund für seine
Namensgebung nach dem
römischen Kriegsgott Mars.

Das astronomische Symbol des Mars


ist ♂.
Möglichkeit des Lebens auf
dem Mars
Höheres oder gar intelligentes Leben gibt es auf dem Mars nicht

!Wissenschaftler halten jedoch primitive Lebensformen (Mikroben) tiefer


im Boden, wo sie vor UV-Strahlen geschützt wären, für denkbar!
Ein lebensfreundlicher Planet?
• In den ersten drei Jahrhunderten der teleskopischen Beobachtung
verfestigte sich das Bild eines erdähnlichen und lebensfreundlichen
Planeten immer mehr, so dass es gegen Ende des 19. Jahrhunderts
als ausgemacht galt, dass der Rote Planet voller Leben ist.

Der Planet Mars, sagt Elon Musk, biete sich zur Kolonisierung an, weil
es dort Sonnenlicht und eine Atmosphäre gebe. Die Tageslänge sei
vergleichbar mit der auf der Erde, und es sei möglich, Pflanzen zu
züchten. Eine Million Menschen will Musk auf den Mars befördern. In
weniger als zehn Jahren soll es losgehen.(SpaceX)
Eine Studie im Auftrag der NASA kam zu dem Ergebnis, dass ein
bemannter Flug zum Mars (mit dem angedachten Deep-Space-
Transport-System) frühestens Ende der 2030er Jahre machbar wäre.
2039 könnte dann die erste Landung stattfinden.
Wo befindet sich der
Mars im Weltall?

 Der Mars befindet sich in unserer


Galaxie Milchstraße und in dem
Sonnensystem der Erde, der Mars ist
unser äußerer Nachbar.
 Bei einer Entfernung von genau 55
758 006 Kilometern von der Erde wird
der Rote Planet heller als der Jupiter
sowie sämtliche Sterne des
Nachthimmels leuchten und nur von
Venus und Mond in den Schatten
gestellt werden.
Reise zum Mars
Raumfahrzeug
• mit dem von der NASA angedachten Deep-
Space-Transport-System
• Reisezeit
• 2 Jahre und 2 Monate wenn ein günstiges
Zeitfenster für den Start vorliegt
Besatzung
• 4 – 6. (Deep Space)
deep space transport
system
Der innere Aufbau des Mars:

Der Mars hat einen Schalenaufbau ähnlich dem der Erde


• Kruste aus Silikatmineralen, im Mittel rund 85 Kilometer dick
• Mantel aus Silikaten  
• Kern aus metallischem Eisen An die Kruste schließt sich der
rund 1600 Kilometer dicke Mantel an, der aus
silikatischen Hochdruckmineralen besteht.
• Marskern in einer Tiefe von rund 1700 Kilometern ,aus einer
Mischung aus metallischem Eisen und Nickel sowie
Beimengungen von Schwefel besteht.
• Marsatmosphäre nur ein dünner Hauch
• Lufthülle des Mars ist äußerst dünn. Ihr Druck beträgt im Mittel
nur rund sieben Millibar, das entspricht weniger als einem
Hundertstel des irdischen Luftdrucks auf Meereshöhe.
Die Marsatmosphäre besteht zu 95,3 Prozent aus Kohlendioxid
(CO2), zu 2,7 Prozent aus Stickstoff (N2) und 1,6 Prozent Argon
(Ar). Der Rest sind unter anderem Spuren von Sauerstoff,
Wasserdampf und Kohlenmonoxid
•   Vergleich mit der Erde
 Argumente für die Möglichkeit des Lebens an dem Planeten
Danke für die Aufmerksamkeit