Sie sind auf Seite 1von 2

Sommerferien 2008 EISZEIT 07 / 08

Infos des Projektes KICK ON ICE


Das sind Angebote unseres Projektes
für die Sommerferien 2008!
Viel Spaß!
Fußball - Ferienspaß

Hallo Wassersportfans,
in den Sommerferien 2008
veranstalten
KICK ON ICE
und Integration durch Sport Was: Fußballtraining / Trainingsspiele
einen Wer: Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 bis 6
der Rose - Oehmichen Grundschule
Wo: Rose - Oehmichen Grundschule
Liselotte - Berger - Straße
Wo: TIB Kanu Oberspree
Wann: 21. bis 25. Juli 2008 - jeweils 10 bis 14 Uhr

5. Eishockeycamp Marienbad
Bruno Bürgel Weg 127-131
12439 Berlin
Teilnehmerbeitrag 1 EUR pro Tag.
Wann: 28. Juli bis 01. August 08 Anmeldung bis zum 14. Juli 2008.
jeweils 11.00 - 15.00 Uhr Es können maximal 20 Schülerinnen / Schüler
teilnehmen.
Verkehr: S - Oberspree
Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für
Der Veranstalter übernimmt keine Haftung
für abhanden gekommene Gegenstände und gewährt abhanden gekommene Gegenstände und gewährt
keine Unfallversicherung! keine Versicherung!

www.kick-on-ice.de
KICK ON ICE
KICK ON ICE ist eine Initiative der LAUREUS SPORT FOR GOOD FOUNDATION und des EHC Eisbären
Paul - Heyse - Str. 25, 10407 Berlin
Tel. / Fax: (030) 42023888
email: kickonice@kick-projekt.de
Internet: www.kick-on-ice.de
Jede Menge Spaß beim 5. Eishockeycamp in Marienbad (Tschechien)!
Samstagmorgen, Start in der Paul-Heyse-Straße zum 5. Eishockeycamp nach
Marienbad (Tschechien). Diesmal bestand unsere Gruppe aus 3 Mädchen und 14
Jungs. Nach 6 Stunden Reise kamen wir bei sonnigem Wetter in unserer kleinen
Herberge in Marienbad an. Rasch die Koffer ausgepackt und dann auch gleich aufs
Eis, war die Devise. Aber wir mussten uns noch einige Minuten gedulden, denn der
Eismeister nahm es ganz genau und quälte uns, indem er noch ein zweites Mal über
das Eis fuhr! Pünktlich um 18:30 Uhr ging es dann aber los, dieses Mal mit einem
neuen Trainer - Miroslav! Mit großen Erwartungen gingen wir an unsere erste Abend-
trainingszeit. Wir merkten gleich, dass Miroslav gut Deutsch spricht und sehr viel vom
Eishockey versteht. Nach dem anfänglichem langsamen Tempo gehörten zum
Schluss schöne schnelle Antritte von Olli, Kevin und Timothy fürs “Blaue Team” und
einige schöne Passkombinationen von Hannes, Marco, Wolle und René schon zur
Regel. Nachdem das erste Training überstanden war und auch alle eine kleine aber
erfrischende Dusche über sich ergehen ließen, warteten nun alle sehnsüchtig auf das
Abendessen. Der weitere Abend stand zur freien Verfügung, den einige mit dem
obligatorischen “Eishockeygucken” verbrachten. So verliefen nun alle Trainingstage.
Am Vormittag beschäftigten wir uns mit Technik, Taktik und Regeln. Am Abend ver-
suchten wir das Gelernte in Trainingsspielen in die Tat umzusetzen. Wenn wir Fragen
hatten - wozu auch immer, beantwortete sie uns Miroslav. Am Dienstagabend gab es
den sportlichen Höhepunkt für uns. Miroslav hatte uns ein Spiel gegen eine tschechi-
sche Hobbymannschaft organisiert. Dieses Spiel verloren wir nur knapp mit 5:7!
Miroslav überraschte uns mit immer neuen Ideen auf dem Eis. So spielten wir einmal
zur Erwärmung Fußball auf dem Eis, machten einen Wettkampf, wo wir kleine Preise
gewinnen konnten und lernten neue Trainingstaktiken. Aber nicht nur auf dem Eis war
Miroslav für uns da. Er handelte für uns auch gute Preise in dem Eishockeyladen aus
und erzählte uns vom Eishockey in Tschechien. Wir können sagen, das Eishockey-
camp hat sehr viel Spaß gemacht und wir konnten auch alle geplanten Zielstellungen
realisieren.
Deshalb hoffen wir - wie jedes Jahr - dass es auch ein nächstes Camp geben wird!

Franziska Golüke / Marco Papajewski