Sie sind auf Seite 1von 1

Trane's Mode

dedicated to John & Miles

Richard Graf

Swing = 224

& 44
5

& b

j b b
j
#

n
b b
.

b
b b J .

j
j
#

. j
b

b J

# #

"Trane's Mode" ist eine Referenz an "Miles' Mode" komponiert von John Coltrane welches wiederum eine
Referenz an die Komposition "So What" von Miles Davis darstellt. "Miles' Mode" ist als 12-Tonreihe konzipiert,
basiert aber auf dem dorischen Modus, greift im Gegensatz zu "So What" (A-Teil: D dorisch, B-Teil: Eb dorisch =
unimodal/polytonal) in komprimierter Form die Essenz dieses Stcks auf und verschachtelt die beiden Modi (H
dorisch und C dorisch) ineinander um damit eine 12-Tonreihe zu kreieren (die ersten 7 Tne = H dorisch, ab dem
7. Ton = C dorisch). Diese Reihe wurde als eine Einheit sogleich in Form eines Krebses weiterentwickelt, um
schlielich in den folgenden 4 Takten die Ausgangsmodalitt zu besttigen. Die 32-taktige Form von "So What"
wird somit auf 8 Takte verdichtet.
Trane's Mode ist nun die konsequente Fortfhrung, indem sowohl zwei mal zwei dorische Modes (A dor., Bb dor.
C. dor. H dor.) und damit auch zwei (verwandte) 12-Tonreihen ineinander verschachtelt sind.
Takt 1 und 2: A dorisch, Bb dorisch
Takt 3 und 4: H dorisch und C dorisch, jedoch gleich als Krebs ausgefhrt
Takt 5 und 6: A dorisch, Bb dorisch, als Krebs
Durch die Harmonisierung in Quarten entsteht ein Stapeleffekt, der die 12-Tonreihen gleichzeitig transponiert
erklingen lsst.
Offene Soli: Die Improvisationen sollten sich auf dieses Tonmaterial beziehen.

2014
www.richardgraf.com