Sie sind auf Seite 1von 1

Kalk (CaCO3)

− in Wasser gelöstes Calciumhydrogencarbonat oder Magnesiumhydrogencarbonat reagiert


beim Erhitzen mit CO2 zu Kalk ( Ca(OH)2 + CO2 → CaCO3 + H2O )
− Kalk kann in Wasser nicht gelöst werden
− man kann Kalk mit einer Säure beseitigen CO3- + 2 HCl → 2Cl- + H2CO3
H2CO3 ⇌ H2O + CO2
− Härtegrad: gibt den Anteil von Calciumhydrogencarbonat und Magnesiumhydrogencarbonat
im Wasser an → je höher der Härtegrad desto mehr Kalk kann gebildet werden
− In Waschmittel sind Mineralien und Zeolithe enthalten, die das Wasser enthärten, indem sie
die Ionen so fest im Wasser binden, dass sie nicht mehr reagieren können
− Wo findet man Kalk? Haus, Straßen, Soda, Pottasche, Putz, Papier, Farben, Kreide,
Zahncreme, Trennmittel, Düngemittel, Bindung giftiger Gase
− Kalkgleichgewicht: CaCO3 + H2CO3 ⇌ Ca(HCO3)2
CaCO3 + CO2(aq) + H2O ⇌ Ca2+(aq) + 2HCO3-(aq)
− Salze einer schwachen Säure reagieren basisch ( Bsp: Kalk)
H2CO3 (schwache Säure) + HCl (starke Säure)
2HCl + CO32- → 2 Cl- + H2CO3
2 H3O+ + 2Cl- + CO32- → 2 Cl- + H2CO3 + 2 H2O
H2CO3 ⇌ H2O + CO2
CO32- + H2O ⇌ 2OH- + CO2

Falsche Reaktion!

Richtig ist:

CO32– +H2O → HCO3– + OH–

HCO3– + H2O → „H2CO3“ + OH–