Sie sind auf Seite 1von 1

GRAFIK

21
NR.
40 5. November 2009 DIE ZEIT Nr. 46

Unser Weltdorf
Wenn unser Planet von 100 Menschen bevölkert wäre … – ein Gedankenspiel, das globale Zusammenhänge deutlich macht

E
twa 6,8 Milliarden Menschen leben zurzeit auf dann die Zahl noch einmal auf ein Zehntel reduziert, weil eine In der ursprünglichen Dorfmetapher ging es vor allem darum,
der Erde. Das ist eine Dimension, die sich kaum Dorfgemeinschaft von nur 100 Menschen unserem Vorstellungs- demografische, ökonomische und ökologische Zusammenhänge
jemand vorstellen kann. Nicht nur beim Geld vermögen noch mehr entgegenkommt. zu veranschaulichen. Wir haben nun noch ein paar andere As-
versagt unsere Fantasie, wenn eine Zahl immer Gegenüber Meadows’ erstem Report hat sich seither einiges pekte hinzugefügt. Einige unserer Zahlen hätte man 1990 noch
mehr Nullen hat. Die amerikanische Umwelt- verändert auf dem Planeten: So hat die Bevölkerung um fast 30 gar nicht erfassen können, weil die Phänomene schlicht nicht
aktivistin Donella Meadows schlug deshalb 1990 Prozent zugenommen (was sich nicht in der Größe, aber in der existierten: Internet und Handy haben inzwischen die Welt ver- Thema:
vor, den Begriff des »globalen Dorfs« wörtlich zu nehmen. Zusammensetzung unseres Dorfes widerspiegelt), und die Wachs- netzt, und Menschen aus den entlegensten Regionen der Erde Globalisierung
Meadows, bekannt geworden als Mitautorin des Reports Die tumsrate hat sich verlangsamt. Die Menschheit ist insgesamt können heute miteinander kommunizieren. Das hat längst auch
Grenzen des Wachstums von 1972, veröffentlichte den State of gealtert, vor allem als Folge der gestiegenen Lebenserwartung, es die Wirtschaft erkannt: Laut der Marktforschungsfirma Nielsen
the Village Report: Was wäre, wenn die Welt ein Dorf mit 1000 haben mehr Menschen Zugang zu Bildung. An der Ungleich- haben 21 von 100 Bewohnern des globalen Dorfs schon einmal
Bewohnern wäre? In späteren Versionen haben andere Forscher verteilung des Reichtums dagegen hat sich wenig geändert. online Waren eingekauft.

3 Menschen sind aus


50 Menschen wohnen
ihrem Heimatland aus-
in Städten, 15 davon
gewandert, 1 Person ist
in Slums
auf der Flucht Es gibt 13 Autos und
76 haben Elektrizität,
die meisten nutzen Strom Kleintransporter
aber nur zur Beleuchtung

5 Menschen leben
in einem Land, in dem
Krieg herrscht

4 Menschen sind
arbeitslos

19 Menschen 10 Personen
rauchen, davon leben mit einer 46 leben von weniger
16 Männer und Behinderung als 2,50 Dollar am Tag
3 Frauen

13 Erwachsene
können nicht lesen
und schreiben.
14 Menschen hungern, 8 Kinder besuchen
24 Erwachsene eine höhere Schule,
sind übergewichtig 12 Menschen haben es gibt 2 Studenten
einen Computer,
25 nutzen das Internet, Es gibt
4 sind bei Facebook 68 Handys
Es gibt 27 Kinder und
73 Erwachsene,
darunter 8 Senioren
50 Menschen
leben auf
dem Land

1 Mensch ist
59 Menschen sind obdachlos
Asiaten, 15 Afrikaner,
11 Europäer, 5 Nord-
und 9 Südamerikaner. ILLUSTRATION:
1 kommt aus Australien Nora Coenenberg
4 Menschen oder Ozeanien noracoenenberg.de
haben heute
Sex RECHERCHE:
Christoph Drösser
Magdalena Hamm
In diesem Jahr
werden 2 Babys geboren, QUELLEN:
Es gibt 31 Christen,
1 Mensch stirbt Human Development
26 Muslime, 13 Hindus und
Index, Nasa, Vereinte
Muttersprachen: 6 Buddhisten. 11 Menschen Nationen, Plunkett Re-
12 Menschen sprechen sind nicht religiös search, Welternäh-
Mandarin, 6 Arabisch, rungsorganisation,
6 Hindi, 5 Englisch, Weltgesundheitsorga-
5 Spanisch, 2 Russisch nisation, Deutsche
und 1 Deutsch. Stiftung Weltbevölke-
13 beherrschen Englisch rung, Planet of Slums,
als Fremdsprache Encarta, International
Telecommunications
Union, Unesco, Ency-
15 Personen fahren clopædia Britannica,
35 Menschen Progressive Policy
nächstes Jahr in Urlaub,
leben weniger Institute, Weltbank,
8 davon sind Europäer
als 100 km vom Welthandelsorga-
Meer entfernt nisation, Sozial-
verband Deutschland,
Heidelberger Institut
für Internationale
Konfliktforschung,
Nielsen, International
Labour Organization,
International Energy
Agency, eigene
Berechnungen

38 haben keinen
Zugang zu Sanitär-
anlagen, 18 kein Die Themen der
sauberes Wasser
letzten Grafiken:

20
ZEIT-Produktion

19
Seltene Metalle

18
Statistik des Lesens
Alle Grafiken
im Internet:
www.zeit.de/grafik