Sie sind auf Seite 1von 19

DÜSSELDORF

DÜSSELDORF
Öffentlicher
Personennahverkehr
xxxxx
xxxx

Düsseldorfs öffentlicher Personen­


nahverkehr (ÖPNV) ist hervorragend
aufgestellt. Über den Hauptbahnhof
verkehren täglich mehr als 1.000
Züge des Nah- und Fernverkehrs.
Im Nahverkehr und im Stadt­gebiet
arbeiten viele Partner des ÖPNV’s
zusammen, damit der Nut­zer ein
optimales Bus- und Bahn­angebot
vorfindet. Unter der Internetadresse
www.rheinbahn.de sind alle rele-
vanten Informationen zum Thema
ÖPNV abrufbar – Fahrplanauskunft,
Tickets & Tarife, Linien­netzplan und

Stadtführer
vieles mehr. Für Rollstuhlfahrerinnen
und Rollstuhlfahrer sowie Menschen
mit Gehbehinderung hält die Rhein-
bahn AG einen Liniennetzplan mit
speziellen Informationen bereit. Schnell ein Altbier in Düsseldorf?
Die KundenCenter der Rheinbahn
befinden sich im U-Bahnhof Heinrich-Heine-Allee, Galerie, und auf der Natürlich mit dem ICE!
Immermannstraße 65 a – d, direkt gegenüber Hauptbahnhof und in
unmittelbarer Nähe zur Tourist-Information.
KundenCenter KundenCenter
Hauptbahnhof Heinrich-Heine-Allee
Immermannstr. 65 a – d
Öffnungszeiten: Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 8.00 Uhr – 19.00 Uhr Mo – Fr: 7.30 Uhr – 19.00 Uhr
Sa: 9.00 Uhr – 14.00 Uhr Sa: 9.00 Uhr – 14.00 Uhr
Schlaue Nummer
z +49 (0) 1803/50 40 30* oder www.rheinbahn.de
Hinweis!
Sollten Sie mit dem Auto unterwegs sein: Das innerstädtische Gebiet Genießen Sie das Düsseldorfer Altbier oder
ist Umweltzone. Für Fahrzeuge aller Art müssen Schadstoffplaketten die Museen und Sehenswürdigkeiten der www.duesseldorf-tourismus.de
erworben werden, wenn sie in der Umweltzone geführt werden.
Weitere Informationen: www.duesseldorf.de/kfz/feinstaub Stadt am Rhein komfortabel und ohne Stress. CASH PAYMENT
AT SATURN KÖ
Die Deutsche Bahn bringt Sie mit bis zu
300 km/h im ICE direkt in die Innenstadt.
LCD • Plasma • TV • CD / DVD/Blu-Ray • Video • HiFi •
Unsere direkten ICE-Verbindungen ab der Haushaltsgeräte • Computer • Foto • Telekommunikation
Schweiz und Österreich verkehren dabei
Düsseldorf Saturn im Sevens Tel.: 0211/52023-0
oft im Stundentakt. So bleibt Ihnen mehr Zeit www.saturn.de Königsallee 56 Fax: 0211/52023-101

vor Ort. Buchen Sie Ihr Ticket schnell und


unkompliziert als Online-Ticket direkt am
heimischen PC unter www.bahn.com.
*0,09 €/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min. Die Bahn macht mobil.
Inhalt

Metropole am Rhein 2

Lifestyle Rheinisch 4

Mode, Shopping, Königsallee 6

Shopping-Malls 8

Kunst, Kultur, Architektur 9

Essen & Trinken 14

Stadtführungen 18

Tradition & Brauchtum 22

Düsseldorf in einer Stunde 23

Schlösser, Parks und Burgen 26

Ausflugsziele in der Umgebung 28

Souvenirs 30

Ihr Service Partner 31

Öffentlicher Personennahver-
kehr, Legende, Impressum +
Innenstadtplan im Umschlag 32
DÜSSELDORF – Metropole am Rhein

Und heute...
... ist Düsseldorf International:
der drittgrößte Flughafen Deutsch-
lands. Von hier aus bedienen 77 Air-
­­­­­­­­­lines 180 Destinationen weltweit.
Von allen großen europäischen Me-
tropolen erreichen Sie Düsseldorf in

Eine Stadt – zwei Flüsse.


nur 1 Flugstunde.
Unser Tipp
Die Düssel verlieh ihr den Namen, der Rhein die Bedeutung. ... ist die Messe Düsseldorf:
Gastgeber für über 40 internationale
Das ehemalige Fischerdorf an der Mündung der idyllischen Düssel in den Mes­sen im Jahr – davon 23 welt­weite
Rheinstrom blickt auf eine mehr als 800jährige bewegte Geschichte zurück. Branchenführer.
Grafen und Kurfürsten präg­ten die Wurzeln der heutigen Metro­­pole. Goethes
Besuch hinterließ Spu­ren in „Dichtung und Wahrheit“, Napoleons Besuch den Bei­ ... ist Düsseldorf eine gelungene Kom-
namen „Klein-Paris“. Der Dichter Heinrich Heine rühmte seine Geburtsstadt, sie bination aus rheinischem Frohsinn
sei „sehr schön“. und kosmopolitischem Charme
Verweilen Sie am Rhein und erleben
– kombiniert mit einer Fülle sehens- Sie einen unvergesslichen Sonnen­
und erlebenswerter Attraktionen. untergang. Genießen Sie den Aus­­
klang des Tages, bevor das pulsie-
rende Nachtleben startet.
Düsseldorf – Eine Stadt lädt ein zum Wo?
Entdecken und Erleben! Natürlich am Rhein im MedienHafen!

2 3
Lifestyle Rheinisch

am Ziel: Denkmalgeschützte Gleis­


anlagen stehen in spannendem Kon-
trast zu den gläsernen Palästen der
Gegenwart. Dazu angesagte Bars,
Diskotheken und Restaurants.

Nachtschwärmer können wählen zwi-


schen Edel-Diskotheken auf der „Kö“,
Abtanzen im ultramodernen Medien-
Hafen oder in alten Industriehallen im
Stadtteil Lierenfeld.
Die „Ratinger Straße“ in der Altstadt
wird im Sommer zu einer Partymeile.

Düsseldorf – eine außerordentliche


Metropole.
Düsseldorf – eine gelungene Kombi- Aber die Altstadt ist mehr:
nation aus Tradition und Trends, eine Stille Gassen mit Kopfsteinpflaster,
Stadt mit fünf Jahreszeiten: In der der alte Schlossturm grüßt die vo­rü­
„närrischen Saison“ schäumt die Rhein­ berziehenden Rheinschiffe, der schiefe
metropole über vor Lebensfreude. Turm von St. Lambertus gibt dem

Die Stadt pulsiert, das spürt man


Betrachter Rätsel auf, die alten
prächtigen Bürgerhäuser erinnern an
Gewusst?
überall. Vor allem in der Altstadt, je- die glanzvolle Vergangenheit.
nem legendären Quadratkilometer
am Rhein mit seinen 260 Lokalen, Die Rheinuferpromenade hat die
Kneipen, rustikalen Brauhäusern und Stadt an den Rhein zurückgeführt, sie
Cafés, die ihr den Namen „Längste ist Einladung zum Flanieren und Pau-
Theke der Welt“ eingebracht haben. sieren. Bis zum neuen Viertel der Kre-
ativen, dem MedienHafen, führt die
Hier ist die Heimat des Alt(bier)s. Promenade. Architekturfans sind hier
Düsseldorf ist die Stadt der kurzen
Nirgendwo schmeckt das obergärig Wege. Vom Flughafen zur Messe,
gebraute Bier so gut wie in den histo- Esprit arena oder zum ISS Dome:
rischen Hausbrauereien. 10 Minuten.
Von der Messe zur Innenstadt:
15 Minuten.
Und in der City liegen die Sehens-
würdigkeiten, die Kunstachse mit
ihren Museen und Kultureinrichtun-
gen „Tür an Tür“.

4 5
Mode, Shopping, Königsallee

Die Schadowstraße, umsatzstärkste


Shoppingmeile des Landes, die le-
gen­däre Altstadt mit ihren kultigen
Boutiquen sowie die klassizistische
Carlstadt, das Dorado für den Kunst-
und Antiquitätenliebhaber, erfüllen
nahezu jeden Wunsch.
In den zahlreichen Shopping-Malls
wird der Einkauf auch an einem
Regentag zum puren Vergnügen.
Schadow Arkaden, Sevens, Kö-Gale-
rie, Stilwerk und Düsseldorf Arkaden
machen Shopping zum Event!

Die Modestadt Düsseldorf ist eine der Die elegante Königsallee gehört zu
elegantesten Shopping-Desti­nationen der kleinen Gruppe international be-
weltweit. kannter Straßen, die zu Recht als

Garant für internationales Flair und


Boulevard bezeichnet werden. Von
den Düsseldorfern liebevoll „Kö“ ge-
Unser Tipp
die aktuellsten Trends in den Schau- nannt – zählt sie mit ihren edlen Luxus-
fenstern sind die weltweit führenden läden und -passagen neben 5th Ave-
Modemessen, die die prominentesten nue, Ginza und Champs-Élysées zu
Designer nach Düsseldorf ziehen. den „Traumstraßen der Welt“.
Zweimal im Jahr wird die Rheinmetro- Die Namen der Modeschöpfer, die
pole zum Treffpunkt der Modebran­che. hier ihr Standbein haben, lesen sich
Dann öffnen sich die Türen des wie ein Auszug aus dem „Who’s Who”
Messegeländes zur internationalen der Modebranche. Armani, JOOP,
Fachmesse für Womenswear und Burberry, Hermès, Kenzo... Wie wär‘s mit einer Shopping-Tour
der ganz besonderen Art?
Accessoires, die CPD. Ein Personal Shopper begleitet und
Erleben Sie live das Motto dieses berät Sie exklusiv in Sachen Mode,
fast 1 km langen Laufsteges: Stil und Farbe.
„Sehen und gesehen werden!” Information und Buchung
Düsseldorf
Marketing & Tourismus GmbH
z +49 (0)211/1 72 02-854
www.duesseldorf-tourismus.de
willkommen@duesseldorf
-tourismus.de

6 7
Shopping-Malls Kunst, Kultur, Architektur

Kö-Galerie/Kö-Karree Königsallee 60
Mit ihren ca. 130 exklusiven Fachgeschäften und internationalen Designer-
Labels gilt die Kö-Galerie als Top-Adresse unter den Shopping-Erlebniswelten.
Zu ihrem anspruchsvollen Angebot auf 15.000 qm zählen auch außergewöhn-
liche kulinarische Köstlichkeiten.

Sevens Königsallee 56
In spektakulärem Ambiente präsentiert dieses Trend-Kaufhaus ca. 70 Fachge-
schäfte auf sieben Etagen gebündelt nach thematisch verwandten Sortimenten:
Food-, Designer-, Lifestyle-, Multimedia-Level etc.

Stilwerk Grünstraße 15
„Platz zum Schauen” ist das oberste Gebot dieses Themenkaufhauses in einer
Seitenstraße der Kö. Auf 17.500 qm findet sich vom Designer-Teelöffel bis zur
stylischen Innenausstattung alles zum Thema „Einrichtung und Design”.

Schadow Arkaden Schadowstraße 11 Düsseldorf ist die Stadt der Kunst. Die Kunsthalle Düsseldorf mit dem
Die sternförmig angelegte Passage ist eine herausragende Shopping-Adresse. An der weltberühmten Kunstakademie Kunstverein für die Rheinlande und
70 Läden, Cafés und Restaurants von der Buchhandlung bis zum Einrichtungs- – hervorgegangen aus einer kurfürst- Westfalen lädt zu Wechselausstellun-
und Wäschegeschäft, von der Trattoria bis zur Sushi-Bar. lichen Malschule – lernten und gen moderner und zeitgenössischer
Darüber beherbergt das Haus ein Theater und veranstaltet attraktive Musik- lehrten international renommierte Kunst, K20 Kunstsammlung Nord-
events und Kunstausstellungen. Künstler wie Joseph Beuys, Gerhard rhein-Westfalen am Grabbeplatz
Richter und Jörg Immendorff. präsentiert als eines der führenden
Düsseldorf Arcaden Friedrichstraße 129 – 133 Hier beginnt die Kunstachse Düssel- Museen die Kunst des 20. Jahrhun-
20.000 Quadratmeter – 120 Geschäfte auf drei Etagen: Alles unter dem Dach dorf, die sich mit ihren großen Ausstel-
der Düsseldorf Arcaden. Neben Bekleidungsgeschäften findet man vom Elek-
tronikmarkt bis hin zum Frischemarkt ein umfangreiches Shopping-Angebot.
lungshäusern durch die Stadt zieht:
Hinweis
Sogar ein Fitness- und Wellness-Anbieter und ein Schwimmbad sind hier Das museum kunst palast im Kultur-
ansässig. zentrum Ehrenhof beherbergt sowohl
alte Kunst als auch die Kunst des 19.
Jahrhunderts sowie das Glasmuseum
Hentrich. Ebenfalls im Ehrenhof liegt
das NRW Forum für Kultur und Wirt-
schaft, das Ausstellungen zu den
Themen Medien, Fotografie, Architek-
tur, Mode und Design präsentiert. Nach Abschluss von Sanierungs-
arbeiten und Fertigstellung des
Erweiterungsbaus wird K20 am
10.07.2010 wiedereröffnet.

8 9
Kunst, Kultur, Architektur

Schauspieler, Regisseure und Autoren


ver­wirk­lichen sich auf den großen
Bühnen der Stadt. Mit den Inszenie-
rungen der Deutschen Oper am Rhein,
der Tonhalle Düsseldorf und dem
Düsseldorfer Schauspielhaus sorgt
Düsseldorf für Aufsehen. Die Auffüh-
rungen der Boulevardtheater sind be-
kannt und beliebt.
Legendär das Kom(m)ödchen,
Deutschlands erstes politisches Kaba-
rett, gegründet von Kay und Lore
Lorentz. Musical-Theater Capitol und
Ron­calli‘s Apollo Varieté verzaubern
ihr internationales Publikum.

derts, während K21 Kunstsammlung


Nordrhein-Westfalen im Ständehaus
den Fokus auf die Zukunft richtet und
internationale zeitgenössische Kunst
des 21. Jahrhunderts zeigt.

Unter der belebten und beliebten


Unser Tipp
Rheinuferpromenade – in einem
Raum, der zwischen den Tunnel-
röhren für den Autoverkehr liegt –
entstand mit „KIT – Kunst im Tunnel“
eines der spektakulärsten Ausstel-
lungshäuser.

Darüber hinaus verteilen sich neben


den 17 städtischen Museen und Aus- Fordern Sie kostenlos die Broschüre
„Culture Guide“ an. Sie enthält
stellungshäusern, zahlreiche private alle Informationen zu den Museen,
Museen und mehr als 100 Galerien Kulturinstituten und Veranstaltungs-
und Kunsträume über die Stadt. hallen.
info@duesseldorf-tourismus.de
z +49 (0)211/1 72 02-842
Veranstaltungs- und Ausstellungs­
informationen unter:
www.duesseldorf-tourismus.de

10 11
Kunst, Kultur, Architektur

Namhafte Architekten hinterließen in Die Meile der Avantgarde ist der


Düsseldorf steinerne Spuren. Medien­Hafen. Eindrucksvoll hat sich Unser Tipp
Jugendstilkünstler wie Joseph Maria hier im alten Hafengelände ein span-
Olbrich und Peter Behrens schufen nender Wandel vollzogen.
zu Anfang des 20. Jahrhunderts mar- Wo früher Silos und Lagerhallen die
kante Bauten. Skyline prägten, stehen heute die
Schöpfungen internationaler Starar-
chitekten.
Claude Vasconi, David Chipperfield,
vor allem aber Frank O. Gehry mit sei-
nen drei „tanzenden“ Bauten prägen „Art in Düsseldorf“
das neue Gesicht der Stadt. Die Kunstakademie bildet den Kern
Seinen besonderen Charme verdankt der Museumslandschaft und der
mehr als 100 Galerien und Kunst-
der Hafen der gelungenen Mischung räume. International renommierte
aus „alt und neu“: Alte Kaimauern, Künstler wie Joseph Beuys, Gerhard
Treppen­anlagen und Gleisanlagen Richter, Jörg Immendorff sind aus
sind noch erhalten und stehen unter der Akademie hervorgegangen.
Nahezu alle großen Kulturinstitu-
Denkmalschutz. tionen befinden sich auf einer Achse
vom Ehrenhof zum Ständehaus. Ein
Spaziergang entlang dieser Kunst-
achse gibt Einblicke in die Entwick-
lung der Kunststadt.
„Art in Düsseldorf PLUS“ – inkl.
Besuch von Düsseldorfer Galerien
Der Spaziergang entlang der Kunst­
achse wird ergänzt durch spannen­de
Besuche in ausgewählten Düssel-
dorfer Galerien, wo sich die Gele-
genheit zum Gespräch mit den Gal-
eristen bietet. Düsseldorfs Gale­rien
genießen international den bes­ten
Ruf: Ihr Programm reicht von der
Klassischen Moderne bis zu den
ver­schiedensten zeitgenössischen
Positionen. Sie sind zudem Foren
der lebendigen örtlichen Kunstszene.
Information und Buchung
Düsseldorf
Marketing & Tourismus GmbH
z +49 (0)211/1 72 02-854
www.duesseldorf-tourismus.de
willkommen@duesseldorf
-tourismus.de

12 13
Essen & Trinken

Die alte überlieferte Weisheit, dass In den vergangenen Jahren hat sich die
„Essen und Trinken Leib und Seele Zahl der Gastronomiebetriebe im
zusammenhält”, ist in Düsseldorf auf MedienHafen verdoppelt. Er ist in den
fruchtbaren Boden gefallen. Abendstunden beliebter Szenetreff, die
Afterworkpartys im Hafen genießen
Die lukullische Palette bietet rustikale Kultstatus.
Brauhäuser, deren Speisekarte auf- Nach Feierabend stellt sich hier die
wartet mit lokalen Spezialitäten wie Frage: Ein Stück Italien, kubanisches
Rheinischem Sauerbraten, Haxe, Ambiente, Designer-Restaurant oder
Flönz (Blutwurst) oder Erbsensuppe, Sushi?
die man hier Ähzezupp nennt. Hier ist Für die Mittagspausen finden sich hüb-
die Heimat des Halve Hahn – kein hal- sche Bistros und Restaurants entlang
bes Hähnchen, sondern ein Handkäse der Hammer Straße.
mit Kümmel und Zwiebeln, zu dem ein
Röggelchen, ein kleines Roggen-
brötchen, gegessen wird. Unser Tipp
Dazu wird das süffige Altbier getrunken,
das dunkle Bier, das nach alter Art ober­
gärig in den vier Düsseldorfer Haus-
brauereien (s. Legende) gebraut wird.

Für den Gourmet zaubern Köche


Sterne an den gastronomischen Him-
mel. Einige davon zählen unbestritten Mit unserem Kooperations-Partner,
zu den besten Deutschlands. der Hausbrauerei “Zum Schlüssel”,
bieten wir drei typische Lokal-Spezi-
Tischreservierungen sind vor allem alitäten wie z. B.
während Messezeiten zu empfehlen!  „Schlüssel-Krüstchen”
 Rheinischer Sauerbraten
 Schweinshaxe mit Sauerkraut

im Rahmen eines Menüs an


Information und Buchung
 +49 (0)211/1 72 02-8 54
willkommen@duesseldorf-
tourismus.de
duesseldorf-tourismus.de/menues

14 15
DÜSSELDORF entdecken

ab 9 
Gratis Ermäßigung
Fahrt mit Bus und Bahn Rheinturm Düsseldorf Chinese Gourmet Restaurant Roncalli‘s Apollo Varieté
in Düsseldorf (Aufzugnutzung) Jinling im Düsseldorf China
Center SchifffahrtMuseum Düsseldorf
Aquazoo Stadtmuseum Düsseldorf
(Sonderausstellungen) Deutsche Oper am Rhein Schloss Benrath –
Filmmuseum Düsseldorf Corps de Logis
Theatermuseum Düsseldorf Düsseldorfer Marionetten- Museum für Europäische
Flughafen Düsseldorf Ausstellungen Theater Gartenkunst
International (Zuschauer­ Museum für Naturkunde
terrassen) Getränk im Düsseldorfer Schauspielhaus
Stadtrundfahrt
Galopprennbahn Grafenberg Carsch-Haus HopOn HopOff CityTour
Stadtrundgang mit Schiffstour
Goethe-Museum Düsseldorf Restaurant Brauerei Junges Schauspielhaus
„Zum Schiffchen“ tanzhaus nrw
Heinrich-Heine-Institut K20K21 Kunstsammlung
Maredo-Restaurant Nordrhein-Westfalen JEVER SKIHALLE
Hetjens-Museum Düsseldorf (Neuss)
Tucan‘s Rodizio Restaurant KD Deutsche Rheinschifffahrt AG
KIT – Kunst im Tunnel Neanderthal Museum
Holiday Inn Düsseldorf City Kom(m)ödchen Düsseldorf (Mettmann)
Kunsthalle Düsseldorf Centre-Königsallee
museum kunst palast
Kunstverein für die Rheinlande
und Westfalen Öffentlicher Golfplatz Lausward

Verkaufsstellen Information
Tourist-Information z +49 (0)211/1 72 02-8 54
• Altstadt Marktstraße/Ecke Rheinstraße willkommen@duesseldorf-tourismus.de
• Hauptbahnhof, Immermannstraße 65 b www.duesseldorf-tourismus.de/welcomecard
Rheinbahn KundenCenter, Vertriebsstellen der Rheinbahn, Bitte beachten Sie, dass in vielen Museen und Instituten an Feiertagen
16ausgewählte Düsseldorfer Hotels geänderte Öffnungszeiten gelten. 17
Stadtführungen
Ob zu Lande, zu Wasser oder aus der Luft, ob zu Fuß oder auf
vier Rädern – entdecken Sie die Rheinmetropole auf Ihre Weise und
gewinnen Sie spannende Eindrücke.

Tour Saison/Tag Dauer/Min. Start Preis in € erm. mit

Altstadtrundgang (D/GB) Mitte Oktober – März ca. 90


samstags 14:30 Uhr Erw. 10,00 8,00
Tourist-Information Altstadt Kind. 6-12 5,00 4,00
+ 30 Min. Schiffsausflug April – Mitte Oktober ca. 90 Marktstraße/Ecke Rheinstraße
zum MedienHafen täglich

Altstadtrundgang PLUS (D+GB/NL) April – Mitte Oktober ca. 120 13:00 Uhr Erw. 13,00 10,40
+ 60 Min. Schiffsausflug samstags Tourist-Information Altstadt Kind. 6-12 6,50 5,20
zum MedienHafen Marktstraße/Ecke Rheinstraße

Stadtrundfahrt (D/GB) ganzjährig ca. 120 11:00 Uhr Kö-Brücke Steinstraße Erw. 16,50 13,90
+ Altstadtrundgang täglich 11:15 Uhr gegenüber Tourist-Info/Hbf Kind. 6-12 7,00 6,00
+ Rheinturm
November – März ca. 120 14:30 Uhr Kö-Brücke Steinstraße Erw. 16,50 13,90
samstag­ 14:45 Uhr gegenüber Tourist-Info/Hbf Kind. 6-12 7,00 6,00

Stadtrundfahrt PLUS (D/GB) April – Oktober ca. 150 14:30 Uhr Kö-Brücke Steinstraße Erw. 20,00 17,40
+ Altstadtrundgang täglich 14:45 Uhr gegenüber Tourist-Info/Hbf Kind. 6-12 9,00 8,00
+ Rheinturm
+ Schiffsrundfahrt

Schiffsrundfahrt April – Mitte Oktober ca. 60 10:30, 12:00, 14:00, 18:00 Uhr Erw. 8,00 6,40
täglich KD Anlegestelle Burgplatz, Altstadt Kind. 4-13 5,00

ca. 120 15:30 Uhr Erw. 11,10 8,85


KD Anlegestelle Burgplatz, Altstadt Kind. 4-13 5,00

Unser Tipp
Unter www.duesseldorf-tourismus.de/sightseeing finden Sie weitere
Themenführungen.
Fordern Sie kostenlos unter +49 (0)211/1 72 02-8 42 den Prospekt
„Düsseldorf – Sightseeing Tours“ an.

18 Preise Stand April 2010, Änderungen vorbehalten. Informationen unter z +49 (0)211/1 72 02-8 54 oder www.duesseldorf-tourismus.de 19
Stadtführungen

Düsseldorf CityTour im Cabriobus


Das moderne HopOn-HopOff-Konzept
ermöglicht es Ihnen, an jedem Halte­
punkt auszusteigen und Ihre Lieblings- 2 Tage
plätze in Ruhe zu entdecken. Über
Kopfhörer oder Stadtführer erfahren Sie während der Tour mehr über die
Sehenswürdigkeiten und die Geschichte der Stadt.
Düsseldorf à la Card
März – Dezember, täglich

Stadtführer: D, Kopfhörer: VRC, GB, F, I, J, NL, P, RUS, ES

Rundfahrt ohne Ausstieg (ca. 90 Min.) Erwachsene* 12,00 e 10,00 e


pro Person ab  49,-
ab 3. Kind 5,00 e 4,00 e
1 Übernachtung pro Person im Doppelzimmer inkl. Frühstück
HopOn HopOff CityTour Erwachsene* 15,00 e 13,00 e 1 Düsseldorf WelcomeCard (24 Stunden)
+ 2-Tages-Ticket ab 3. Kind 5,00 e 4,00 e 1 Düsseldorf Info-Paket erhältlich in den Tourist-Informationen

HopOn HopOff CityTour Erwachsene 18,00 e 16,00 e Hotelkategorie


+ 2-Tages-Ticket Kinder 4,00 e 3,00 e  Standard 49,00  Einzelzimmer-Zuschlag 16,00 
+ Schiffsrundfahrt (ca. 60 Min.)  Mittelklasse 59,00  Einzelzimmer-Zuschlag 18,00 
*Pro zahlendem Erw. zwei Kinder 4-14 J. frei
 Komfort 69,00  Einzelzimmer-Zuschlag 26,00 
Fahrplan  First Class 95,00  Einzelzimmer-Zuschlag 49,00 
Hauptbahnhof/Tourist-Information 11.00 13.00 15.00 17.00* Uhr Verfügbar nur außerhalb bestimmter Messen!
Kö-Brücke, Königsallee/Steinstraße 11.10 13.10 15.10 17.10* Uhr

Einfach buchen...
Burgplatz/Altstadt 11.20 13.20 15.20 17.20* Uhr
Rheinturm (Stromstraße) 11.30 13.30 15.30 17.30* Uhr
Niederkasseler Kirchweg (EKO-Haus) 11.45 13.45 15.45 17.45* Uhr z +49 (0)211/1 72 02-8 54 • Fax +49 (0)211/1 72 02-32 22
Rheinterrasse 11.55 13.55 15.55 17.55* Uhr willkommen@duesseldorf-tourismus.de
Aquazoo 12.03 14.03 16.03 18.03* Uhr www.duesseldorf-tourismus.de
Schloss Jägerhof 12.18 14.18 16.18 18.18* Uhr
*nur samstags

Information und Tickets


Tourist-Information Altstadt, Marktstr./Ecke Rheinstr.
Tourist-Information Hauptbahnhof, Immermannstr. 65 b
Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH
Tel. +49 (0)211/1 72 02-8 54 • Fax +49 (0)211/1 72 02-32 22
willkommen@duesseldorf-tourismus.de • www.duesseldorf-tourismus.de

20 21
Tradition & Brauchtum Düsseldorf in einer Stunde
Die Düsseldorfer sind ein traditionsbewusstes Völkchen und pflegen das Sie haben nur wenig Zeit und möchten dennoch viel sehen?
rheinische Brauchtum das ganze Jahr über. Der folgende Rundgang führt Sie in nur einer Stunde zu den Highlights.
Zur besseren Orientierung ist der Rundgang im Innenstadtplan (s. Umschlag)
eingezeichnet. Oder fragen Sie in den Tourist-Informationen nach der span-
nenden kostenlosen Fußgängerrallye für Erwachsene und Kinder.
ben an neun Tagen auf den Oberkas-
seler Rheinwiesen die „Größte Kirmes
am Rhein“: Nervenkitzel und Nostal-
gie, atemberaubende Fahrgeschäfte
und historische Karussells, dazu ein
gigantisches Feuerwerk, das seine
Besucher in seinen Bann zieht.

Pünktlich am 11.11. beginnt mit


Hoppediz’ Erwachen die 5. Saison –
der Karneval. Die „Tollen Tage” starten
donnerstags mit der Weiberfastnacht,
wenn „Möhnen” das Rathaus erstür-
men, die Macht ergreifen, Krawatten
abschneiden und ordentlich „bützen”
(küssen). Der Sonntag gehört dem
Straßenkarneval auf der Kö und gilt Im Herbst bereiten sich die Kinder auf Königsallee jene Uhr, die für Generationen als ei-
als „Warmlaufen” für den Höhepunkt das traditionelle St. Martins-Fest am Sie starten am Eingang der Kö-Gale­rie ner der beliebstesten Treffpunkte der
des närrischen Treibens, den Rosen- 11. November vor, basteln Laternen und flanieren entlang der exklu­siven Stadt galt.
montagszug, der in jedem Jahr Mil- und proben die Lieder, die bei den Geschäfte. Lassen Sie sich ge­­­fangen Auf dem Weg in die Altstadt gelangen
lionen von Besuchern in die Rhein- prächtigen Lichterumzügen gesungen nehmen von der Atmosphäre des Sie an die Heinrich-Heine-Allee. Links
metropole – aber auch vor die Bild- werden. Prachtboulevards. Nach dem histo- bietet sich ein Blick auf Deutschlands
schirme – lockt. rischen Pferdeapfelwurf im Jahre erstes Bürohochhaus, das Wilhelm-
Wenn wenig später der Weihnachts- 1848 auf König Friedrich Wilhelm IV. Marx-Haus (1922-24).
markt seine Pforten öffnet, wird es wurde die Straße, die ur­sprünglich Ein Abstecher in den idyllischen In-
richtig gemütlich. Das zauberhafte Kastanienallee hieß, im Jahre 1851 nenhof (Stadtbrückchen) dieses Baus
Markttreiben im Schein tausender als Wiedergutmachung in Königsallee lohnt sich schon alleine wegen der
Lichter zieht sich über Plätze und Stra- umbenannt. Am Ende des „Kö“-Gra- netten Cafés.
ßen der Innenstadt hinweg. Ein kleines bens – in Höhe der Schadowstraße – Das Carsch-Haus des Jugendstilarchi-
Wintermärchen mit individuell geschaf- der Tritonenbrunnen, das Wahrzei- tekten Otto Engler wurde einst im
fenen Markthütten. chen der „Kö“. Es lohnt sich, hier ein Rahmen des U-Bahn-Baus abgetragen
wenig zu verweilen. Sie haben einen und um 23 m zurückversetzt wieder
Der Juli gehört den Schützen. herrlichen Blick über den gesamten aufgebaut.
Besonders sehenswert ist der histori- „Kö“-Graben und auf das gegenüber-
sche Festzug, der mit mehr als 3.000 liegende Kaufhof-Ge­bäude, das An- Altstadt
uniformierten Schützen, Musikkapel- fang des 20. Jhs. zu den ersten Wa- Weiter auf der Flingerstraße nehmen
len, Pferdegespannen und Kutschen renhausgebäuden Deutschlands zähl- Sie nach dem Carsch-Haus die Huns­
zu den größten in Deutschland zählt. te (Architekt: Josef Maria Olbrich). rückenstraße. An deren Ende emp-
Mehr als vier Millionen Besucher erle- An der Ecke die „schlanke Mathilde“, fängt Sie St. Andreas, eine der schön-

22 23
Düsseldorf in einer Stunde

wird der Platz vom Alten Schlossturm


(Schifffahrt-Museum), dem letzten
Zeugen des kurfürstlichen Schlosses
aus dem 13. Jahrhundert, das 1872
einem Brand zum Opfer gefallen war.
Willkommen bei Vater Rhein, dem be-
deutendsten Strom Westeuropas! Die
großzügig angelegte Rheinuferprome-
nade gilt als eine der schönsten am
Rhein. Rheinaufwärts schweift der
Blick zum MedienHafen mit seinen
herausragen­den architektonischen
Schöpfungen. Vis-à-vis grüßen die
Jugendstilfassaden des Nobelstadt-
teils Oberkassel.
Vorbei an der historischen Pegeluhr
sten Barockkirchen im Rheinland, die Burgplatz/ und dem wiederhergestellten alten Tiefere Einblicke in die Geschichte
unbedingt einen kurzen Besuch ver- Rheinuferpromenade Rheinhafen bummeln Sie über das Düsseldorfs gewährt das Stadtmuse-
dient. Am Burgplatz – mit dem Radschläger­ eigens für die Rheinuferpromenade um Ecke Bäcker-/Bergerstraße. Sein
Die Bolker Straße: Hier befindet sich brunnen unter den Platanen – schlägt entworfene wellenförmige Pflaster. lauschiger Garten gilt als Geheimtipp!
das Geburtshaus Heinrich Heines, das Herz der Stadt Düsseldorf. Hier Sie verabschieden sich vom Rhein an Die romantische Bäcker- und die
des berühmtesten Sohnes der Stadt, mündet die Namenspatro­nin der Me- der Schulstraße. Orangeriestraße führen Sie über die
der durch das Loreley-Lied Weltruhm tropole, das kleine Flüss­chen Düssel, Benrather Straße zum Carlsplatz, der
erlangte. Gegenüber erhebt sich die in den Rhein. Im Hintergrund die Carlstadt von Montag bis Samstag ein lebhaftes
evangelische Neanderkirche, deren ehem. Stiftskirche St. Lambertus mit Die Carlstadt ist das exquisite Galeri- Marktgetümmel bietet. Von hier aus
Bau der Kurfürst Jan Wellem gestat- dem Schrein des Hl. Appolinaris. en- und Antiquitätenviertel der Stadt. lädt die sehenswerte Bilker Straße zu
tete. Neben der Düsselbrücke veranschau- Vorbei am Film- und am Hetjens-Mu- einem Besuch des Heinrich-Heine-
Um 11, 13, 15, 18, und 21 Uhr lohnt licht das Stadterhebungsmonument seum/Deutsches Keramikmuseum Instituts ein. Sie führt – vorbei am
sich ein Abstecher zum Glockenspiel eindrucksvoll mehr als 700 Jahre gelangen Sie zu einem architektoni- Wohnhaus von Robert und Clara
in die Schneider-Wibbel-Gasse. Stadtgeschichte (Verleihung der schen Kleinod der Stadt: In der Cita- Schumann – zur Bastionstraße, einem
Am Ende der Bolkerstraße gelangen Stadtrechte 1288). Beherrscht dellstraße mit ihren eleganten Palais Muss für jeden Antiquitätenliebhaber.
Sie zum Marktplatz mit dem Düssel- aus dem 18. und
dorfer Rathaus. Hier thront hoch zu 19. Jahrhundert Königsallee
Ross Kurfürst Jan Wellem. Sein Denk- und dem fast Weiter geradeaus gelangen Sie
mal ist nicht nur Düsseldorfs Wahrzei- unveränderten wieder auf die „Kö“.
chen, sondern auch eines der wich- Straßenbild jener Allen Design-Liebhabern sei ein Ab-
tigsten barocken Reiterstandbilder Tage scheint die stecher auf die Grünstraße ins Stil-
nördlich der Alpen. Jetzt trennen Sie Zeit stehen ge- werk, dem Kaufhaus für exklusives
nur noch wenige Schritte vom Rhein. blieben zu sein. Design, empfohlen.

24 25
Schlösser, Parks & Burgen

Grün ist eine dominante Farbe in Barbarossa-Pfalz Kaiserswerth


Düsseldorf. Knapp ein Fünftel der Ge- Am Rande des malerischen Ortskerns
samtfläche der Stadt sind Erholungs-, von Kaiserswerth erhebt sich direkt
Grün- und Waldflächen. Düsseldorfs am Rheinufer die mächtige Ruine
Tradition als Gartenstadt reicht weit der mittelalterlichen Kaiserpfalz des
ins 18. Jahrhundert zurück. sagenumwobenen Kaisers Friedrich
In dieser Zeit schuf Nicolas de Pigage Barbarossa, einst eine der bedeu-
mit dem Hofgarten den ersten öffent- tendsten Burgen am Rhein.
lichen Park in Deutschland. Düssel- Die Pfalz war durch Kaiser Barbaros-
dorfs grüne Achse beginnt im Nord- sa erweitert worden, nachdem er den
park mit seinem Japanischem Garten Rheinzoll von den Niederlanden nach
bis zum Naturschutzgebiet Urdenba- Kaiserswerth verlegt und eine den
cher Kämpe im Süden der Stadt. Rhein beherrschende Festung benöti-
Die Broschüre Schlösser, Parks & gt hatte. Mächtige Trachytquader wur-
Burgen, die Sie unter den stromabwärts per Schiff vom Dra-
chenfels im Siebengebirge nach Kai-
Schloss und Park Benrath serswerth gebracht. Mehr als 50
Schloss Benrath wurde als Lust- und Meter lang ist noch heute die impo- Unser Tipp
Jagd­schloss für den Kurfürsten Carl sante Ruine, die einen Teil der einst
Theodor er­baut. Das Ensemble gilt viel größeren Kaiserpfalz zeigt. Bis zu
heu­te in seiner künstlerischen Einheit viereinhalb Meter dick sind die Mauern
aus Bau­wer­ken, Inneneinrichtungen des kaiserlichen Bollwerks.
und den 60 Hektar großen Gär­ten als
eines der in Europa selten gewor- Adresse und Information
denen Ge­­samtkunstwerke des ausge- Burgallee
 +49 (0)211/1 72 02- 8 54
henden Rokoko. Das Haupt­schloss Kombinieren Sie den Besuch in Kai-
www.duesseldorf-tourismus.de
(Corps de Logis) vermittelt mit Mö- serswerth mit einer romantischen
beln, Porzellan, Gemälden etc. einen Schifffahrt auf dem Rhein!
 +49 (0)211/1 72 02-8 54
Ein­druck vom höfischen Leben der www.duesseldorf-tourismus.de
2. Hälfte des 18. Jahrhunderts. willkommen@duesseldorf
Im Ostflügel befindet sich das „Muse- -tourismus.de
um für Europäische Gartenkunst“ und
info@duesseldorf-tourismus.de kosten- im Westflügel das „Muse­­um für Natur-
los anfordern können, beschreibt nicht kunde“.
nur die „grünen Lungen“ der Stadt, son-
dern auch Burgen und Schlösser in der Adresse und Information
Benrather Schlossallee 100 – 106
Umgebung sowie die Straße der  +49 (0)211/89-9 38 32
Garten­kunst zwischen Rhein und Maas. www.schloss-benrath.de

26 27
Ausflugsziele in der Umgebung

Langen Foundation (Neuss)


Nach den Plänen von Tadao Ando erbaut, gehört das Areal zum Kulturraum
Hombroich. Das Haus ist ein Forum für wechselnde Ausstellungen und Werke aus
der Sammlung Viktor und Marianne Langen sowie von Privatsammlungen, die
bisher der Öffentlichkeit kaum zugänglich waren.
Adresse und Information: Raketenstation Hombroich 1, 41472 Neuss
 +49 (0)2182/5 70 10, www.langenfoundation.de

Veste Zons (Dormagen) Schloss Burg an der Wupper (Solingen)


Die einzigartig erhaltene Anlage aus dem 14. Jahrhundert gilt als das besterhal- Die wehrhafte Burganlage aus dem 12. Jahr­hun­dert diente einst als Stamm­sitz
tene Beispiel einer befestigten Stadt am Rhein. Mit seinem historischen Kern der Grafen von Berg. Befestigung­san­lagen, Ritter­saal, Rüstkammer, Verlies,
und der komplett erhaltenen Stadtmauer zählt das „Rhei­nische Rothen­burg“ Schloss­kapelle und Ah­nen­galerie ge­währen Einblick in Geschichte und Kul­tur
zu den Besuchermagneten in unmittelba­­rer Nachbarschaft von Düsseldorf. Im des Mittelalters. Von Unterburg aus führt ein Sessellift zum Schloss und
Sommer verbindet ein Ausflugsdampfer den Park von Schloss Benrath mit belohnt mit einem herrlichen Ausblick vom Burgfried aufs Bergische Land.
dem mittelalterlichen Kleinod. Zahlreiche gastronomische Betriebe bieten Adresse und Information: Schlossplatz 2, 42659 Solingen
his­to­risches Ambiente.  +49 (0)212/2 42 26-26, www.schlossburg.de
Adresse und Information: Schlossstraße 2-4, 41541 Dormagen
 +49 (0)2133/2 76 28 15, www.zons.de JEVER SKIHALLE (Neuss)
365 Tage Pistenspaß & Après-Ski in der modernsten Skihalle Europas!
Neanderthal Museum (Mettmann) Ein Wintersportparadies mit idealen Bedingungen für Anfänger und Brett’l-
Der Neanderthaler: weltweit ein Begriff. Nur wenige Schritte entfernt vom heuti- Enthusiasten. U.a. 2 Schlepplifte, 1 Sessellift, Tubing-Rodeln, Eisstock-
gen Stadt­rand Düsseldorfs wurde im 19. Jahrhundert der legendäre Fund schießen und ein vielseitiges kulinarisches Angebot. Leihausrüstung möglich.
gemacht. Unternehmen Sie eine spannende Zeitreise aus der Vergangenheit in Adresse und Information: An der Skihalle 1, 41472 Neuss
die Zukunft in einem der beliebtesten und modernsten Museen Europas.  +49 (0)2131/1 24 40, www.allrounder.de
Adresse und Information: Talstr. 300, 40822 Mettmann
 +49 (0)2104/97 97 15, www.neanderthal.de Stiftung Schloss Dyck (Jüchen)
Das imposante Wasserschloss Dyck gilt als eines der bedeutendsten Kulturdenk-
Museum Insel Hombroich – Kunst parallel zur Natur (Neuss) mäler am Nieder­rhein und kann auf eine fast 1000jährige Ge­schich­te zurückbli-
Zwischen Kopfweiden, Bachläufen und historischen Gärten stehen zwölf cken. Die auf vier Inseln errichtete Schlossanlage bildet das Herzstück der großzü-
Ausstellungspavillons des Künstlers Erwin Heerich mit Kunstwerken aus gigen Park- und Gar­ten­anlagen rund um Schloss Dyck. Wasser­flä­chen, Wege und
zwei Jahrtausenden und verschiedenen Kulturen: Schätzen des Altertums über die bemerkenswerte Samm­lung sel­tener und prächtiger Baum­arten er­geben ein
die klassische Moderne bis zur zeitgenössischen Kunst. herrliches Ensemble, das als großartiges Zeugnis rheinischer Kultur­geschichte gilt.
Adresse und Information: Minkel 2, 41472 Neuss Adresse und Information: 41363 Jüchen
 +49 (0)2182/20 94, www.inselhombroich.de  +49 (0)2182/82 40, www.stiftung-schloss-dyck.de
28 29
Souvenirs – Typisch Düsseldorf Ihr Service Partner in Düsseldorf
Es gibt einige lokale Wahrzeichen und Altbierglas
Spezialitäten, die sich hervorragend Sechs verschiedene Motive, Tourist-Information
als Mitbringsel oder Erinnerung individuell kombinierbar. z +49 (0)211/1 72 02-8 44
eignen. je 1,90 € Altstadt
Zum Beispiel der feine Magenlikör Marktstraße/Ecke Rheinstraße
„Killepitsch“. Eine große Auswahl gibt Mo – So 10.00 – 18.00 Uhr
es bei Busch auf der Flingerstraße 1. Hauptbahnhof
Auf der Bergerstraße 29 befindet Immermannstraße 65 b
sich das Senfmuseum, das den origi- Mo – Sa 9.30 – 19.00 Uhr
nal Düsseldorfer Löwensenf und viele
weitere Senfspezialitäten bereithält. Ticket-Vorverkauf
In den Brauhäusern kann man das www.dticket.de
in Flaschen abgefüllte süffige Altbier z +49 (0)180 5/644 332
e 0,14/Min. dt. Festnetz; Mobilfunk ggfs. abweichend.
kaufen. Auf der Königsallee gibt es Die „schräge“ Tasse
Mo – Fr 9.00 – 20.00 Uhr, Sa 10.00 – 18.00 Uhr
den Düsseldorfer Radschläger als aus Düsseldorf.
hochwertige Porzellanfigur bei Das Kult-Souvenir mit den schiefen Hotel Service
Franzen und in der Konditorei Heine- Gehry-Bauten aus dem MedienHafen. Reservierungshotline
mann aus Marzipan. 7,- € z +49 (0)211/1 72 02-8 51
Das umfangreichste Angebot an www.duesseldorf-tourismus.de
Souvenirs mit Düsseldorf-Bezug
Stadtrundfahrten • Rundgänge • Fahrradtouren •
halten die Tourist-Informationen,
Gästeführervermittlung • Tagesarrangements •
Altstadt, Marktstraße/Ecke Wochen­end­programme • Transfers • Exkursionen •
Rheinstraße und Hauptbahnhof, Boot-Exkursionen
Immermannstr. 65 b, bereit. z +49 (0)211/1 72 02-8 54

Business Travel & Convention Service


Gewusst? Radschläger – Schirm z +49 (0)211/1 72 02-839
Der farbenfrohe Automatik-Regen­
schirm mit Abperleffekt durch Düsseldorf Souvenirs
Teflon® und „windproof“-System. z +49 (0)211/1 72 02-8 56
24,50 €

Herausgeber
Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH
Postfach 10 21 63, 40012 Düsseldorf
Der Brauch des Radschlagens geht z +49 (0)211/1 72 02-0 • Fax +49 (0)211/1 72 02-32 50
zurück auf das Jahr 1288, als Düssel-
dorfer Kinder nach der erfolgreichen info@duesseldorf-tourismus.de
Schlacht von Worringen ihre „Freu- www.duesseldorf-tourismus.de
dendreher“ aufführten. Auch heute
noch trifft man die kleinen Rad­ Alle Angaben ohne Gewähr. Kein Anspruch auf Vollständigkeit.
schläger in der Altstadt und auf der Fotos: U. Otte, Düsseldorf Marketing und Tourismus GmbH
Königsallee, wo sie den Besuchern Luftbild Schloss Benrath: Katasteramt Düsseldorf
ihre Kunst schon ab „eene Penning“
vorführen. 04/2010-D/120.000

30 31
Museen Theater/Bühnen

Akademie Galerie – Kom(m)ödchen


Die neue Sammlung
Komödie
Aquazoo/Löbbecke Museum
Düsseldorfer
Marionetten-Theater
Düsseldorfer Senfladen
Roncalli's Apollo-Varieté
Filmmuseum
Savoy Theater
Goethe-Museum/Schloss Jägerhof
Sammlung Ernst-Schneider Theater an der Kö

Haus des Karnevals tanzhaus nrw


17 Theater an der Luegallee
Heinrich-Heine-Institut
Tonhalle Düsseldorf
Hetjens-Museum/
Deutsches Keramikmuseum
KIT – Kunst im Tunnel
Kunsthalle Düsseldorf/ Sehenswürdigkeiten/Architektur
Kunstverein für die Rheinlande
und Westfalen Carlsplatz
K20 Kunstsammlung
Nordrhein-Westfalen Carschhaus
K21 Kunstsammlung
Nordrhein-Westfalen Dreischeibenhaus

Mahn- und Gedenkstätte Heinrich-Heine-Geburtshaus


museum kunst palast/ Heinrich-Heine-Monument
Glasmuseum Hentrich
Jan-Wellem-Denkmal/
NRW-Forum Rathaus
Kultur und Wirtschaft
Schifffahrt-Museum Königsallee
im Schlossturm
Kunstakademie
Stadtmuseum
Theatermuseum/ Landtag Nordrhein-Westfalen
Dumont-Lindemann-Archiv
Stiftung Schloss und MedienHafen/Gehry-Bauten
Park Benrath
Ratinger Tor
Theater/Bühnen Rheinturm
Capitol Theater Stadterhebungsmonument
Deutsche Oper am Rhein
Stadtmodell

Düsseldorfer Schauspielhaus Stadttor


Forum Freies Theater: Juta
Wilhelm-Marx-Haus
Forum Freies Theater:
Kammerspiele 7 Kaiserpfalz

32
Au
Mo
ltk
e-
ESPRIT arena/ Messe Nord U78 Kaiserswerth/Duisburg U79
RONCALLI’S APOLL O V A R I E T É

h
Kirchen Einkaufsviertel/-straßen Venloer Str. chall
str. Liebigstr.
Mars P Stockkampst
r.

Leo
Nord

str.
Bergerkirche Königsallee

.
Du
-

str
. Victoriaplatz
str Carree Franklinstr.

Nord

isb
fen
tau

ur
s 600m
hen Brüder-

Ro
ge
Kais

str.
Ho

chu
str

rS
Altstadt

.
Johanneskirche

er-F

.
str

Derendorfer
s
tr.

Prinz-Georg-Str.
Nordstraße

-
ried
E.ON- Benedikt- Str.
str. Schmittmann- .
str. str

rich
Platz

Bongardstr.
Ca
n-

Ehren-
ell-
Carlstadt

-
P
mp
Kap re ha
Eh

Frei-
Kreuzherren-Kirche P us

Fe
en
en-

ld-
str

Schäfe
e ib .
Sch str.

Kais
Rochus-
Friedrichstraße Insel- old str.

Joseph- Beuys- Ufer


Arn markt

Tonhallenufer

r- str.

ligra
r.

er-
Sc St
Lambertus-Basilika n-Remo-Str. hir

thstr
Sa el- -
- Va Ba
g
Immermannstraße/ Stern ge

.
Feld-

Burggrafenstr.
de

Str.
mühle-

hof

Duis
str. ss
Neanderkirche Japanisches Viertel platz tr. str

me
Hofgarten

burg
. ler

rst
Oeder- ha
P . elt

r.
n- str

e
Rose ozart ss

r Str
79
Ring

str.
M
Schadowstraße/

Tau
alle

.
U
17 U70, U74, U75, U76, U77 e
str.

ben
St. Andreas Am Wehrhahn

8,
Alt rt

str.
U7
Lueg- elfo Adle .
Tonhalle Hofg Pemp r - thstr
platz Luegplatz Oberkasseler Brücke art Beu

Co
Luegallee

uv
ten-

ens
Fritz- Roeber- P str.

en
Gar

Pem
St. Maximilian Str. r.

str.

tr
nst

erg

.
str.

ram
ste
P

str.
lka

Eiskellerb

pelf
Ma

e
.
str

str.
Eiskel

pe
ern
lerstr. tr.

en
fs
Jägerho

kas

orte
on
Meerbusch U74, Neuss U75, Am Seestern U77, Krefeld U70, U76

Teut
eyhe-
P


Max.-W

r
hlen
Allee

Jacobistr.
.
Salier- rstr Hofgarten

g.
Urs
ter-
Ritte

Str.
Brunnen Hausbrauereien A Str.

u
Reu

line

Allee
Ratinge
str. ge r

Mauer
Ratin

g.
Emilie- nördl. Düssel

Neu
Im Füchschen

r
Jröner Jong A Schneider- t 4 Louise-Dum
ont-Str.

brüc
P.- Klee- hn
stad Goltsteinstr.

Liefe
Ring
rha
Platz Alte P Platz Weh

en-

Bleichstr.
A.-Thyssen-

kstr.
rga
P

raf
Stiftspl.
Zum Schlüssel

Str.
ur
Radschlägerbrunnen B

rkg

sse
mo

Schloss-
-
lm
Lambe
d’a Landskrone Am

Ma

ufer
»Eines der schönsten
rtus-

he
en
P

Can
str.
Br

Wil

str.
M.-S Gasse
3 str. Grabbepl. Gustaf-
Uerige

t
.
Tritonenbrunnen C -G tr.

ado
immer tr.

chlö

Ton
Gründgens- ws nes

-
er
Jos.-W 11 P ado Bör

is

rstr
.
Platz

sser-

s tr
Sch P
Varietés Europas!« P

Ka
Ludwig-

hall
- 5 n-
Burg

.
ten
Jan-

Lies
le

Hunsrücken-
Mü h M.-Ey Zimmermann-
D Brauerei Schumacher Düsse platz fg

ar
tr. Wellem-

ens
Andreass
Str.

ega
ldorfe
r Straß
Str. Ho Platz
r.

Neu-

Ost-
Kurze St

ngs
e

tr.
Cornelius-

Mertens
str.
Elberf. Str.

tr.
platz Wa

H.- Heine-
WIRTSCHAFTSWOCHE
P Schadow-
gne
rst P P Leopold-

g.
Markt- str.

Stephanie
r. r.
Bolker- platz wst

allee

allee
platz
B 1 H.-Heine

S
ado

Kapuzinerg
ufer

str.
Sch

Schneider-
Allee

Marktstr.

Wibbel-G.
Th.-Körner- Kloster-
Zollstr.

nstr.

Benrath U74, Eller U75, Holthausen U77, Oberbilk U79


Str. Bl Hohenz
Festwiese Str. um 15 ollernstr.

str.
.
Flinger Heinrich- 6 en
str Martin- Ernst-
P

str.
str. . Luther-Platz Schneider-

str.
Rhein Heine-Platz
P

Königs-

Königs-
e i

de
P

Berger St
str. Platz

Mittelst
C

Ak
9 8 16

na

ad
em
Mar
ll- Grabenstr.
P Trinkaus- Königsstr.

me
ien-

r.
Wa

ies
str.

r.
str. Im

tr.

str.
tr. me

str.

Str.
ro
7 P Schul.- Ha
fen
s
Carlsplatz str. rm
an Be

rp
R h

. n-
Steinstr./ nd

str ine
str Platz der n-
Duisburg Oberhausen . P e-

-
Kaiserswerth

ph
fe
aus
Königsallee Deutschen

se
ma
Maxpl.

Rath

Jo
Einheit

nu
nn
str

r.
Str.

Rh
Benrather .
A44

llst
ei
Stein- str.
P P

ein

ade

g.
Bis
12 P

tr.
Bäc
P str

Rh

ker

Str.
ma

ries

Str.
ker

Cit
kn
A52 str. rck Oststr. .

.
Bäc

nge

str
ieb
-

Allee
13

Ora

z-
Frie

rüc
P

eu
dric

ufer

Kr
A.-M.-L.-
P

allee
A3

ke
h-
Medici-Pl.
P

ann
St
re Ebe

esm

Allee
Bastion- str. Grünstr. se
ma D rt-
P

n
nn
P

str.
P

Man
- Gr
up Str

Huschbergerstr.

z
lat
ello .

P
-

er-
B9 Spee´s Ale
P

au
Tho
m xan str P

en
asstr

Königs-
Bilker
Graben de .

Breite
er
str

-Ad
. rst .

Berg
P

rl-

d
Siegfried-
P r.

nra
Ka
Carls-

n-
B7 Süd- str.

Berliner
Klein-

tte

Ko
Joha

Kasernen-
str

arlo
Rau-Pnnes- Str. Carl- Theodor- Str. Bahn- str.

tor
Schwanen- .

Horionplatz
Ba
A52 latz
P

Ch
hn

Post-

Hohe

-
markt
P P

Ost
str

allee
Altstadt 2 Stresemann-

str.
.
Mönchen- City Stadt- P platz
gladbach Graf-
Centre mitte Apollo- Haroldstr. Haroldstr. Graf- Adolf- Str.
B8 Adolf-

Min
str.
Platz
Platz

tro

str.
r.
t

ps
str rie-
ten 14

t
Rud Karl-

tr
str.

olf-S
Schwanen- -

lle

.
.

str.
spiegel

va
Platz des

Harkort-
Aders- str.
Karlstadt

Ka
Landtages Ernst- Aders-
Hu
P

Königs-
str.
Hafen 10 Reuter-

Wassers
be
ck

str.
rtu platz
- Be
s-

tr.
W.

str.
Reic
P

sels
afen hss Luisen-

tr.
Kaiserteich
ollh Mintrop-

Mo
Z tr. Ellerstr.
platz

.
P

Str
str.

str.
Neuss P str. P

er
Ständehausstr.

Corneliusstr.
-
P

uss
om Reic
B1 B8 Für

Friedrich-
Str hs-

Ne
ste

Li
n-

.
str
Jahn-
E rn

Vulkanstr.
Neuer st-

z
P

Tal-
lat

Pionier-
A46 Wuppertal Zollhof
Gn
o ß-

nsp

Scheuren-
r. St r

r.
enst s

Elisabeth-
.
er

ge

st
Brü ck Herzog-

dia
str.

H.-d.-Bahn-
Qu

Jür
A59

ltz-

damm
kor
Lip

ho
pes wa

lm
Kon
tr.

n-
K A R T E N R E S E R V I E R U N G ll str.
P
str

Lah

He
Sta .
dtto
Benrath r Bunsenstr.

0211/828 90 90

g
we
Tourist-

str.
A57 Information U-Bahn D üs
s e l-
Ausflugsschiffe Kaufhaus P Parkplatz P Tiefgarage Hauptbahnhof Messe Düsseldorf
Köln
Öffentliche und
www.apollo-variete.com Fußgänger-
Rundgang
Düsseldorf Stadtrundfahrt Shopping-Mall P Parkhaus P Parkplatz für
Flughafen
behinderten­
bereiche in 1 Stunde Reisebusse Polizei gerechte Toilette
Roncalli’s Apollo Varieté . Apollo-Platz 1 . 40213 Düsseldorf