Sie sind auf Seite 1von 4

Moin!

Die Parlamente gehen in die verdiente Sommerpause, die Autobahnen


beginnen sich zu füllen und die Medien suchen nach Material, um das
berühmte Sommerloch zu stopfen. Größere Sorgen bereiten den
Bürgerinnen und Bürgern wohl eher die Finanzlöcher, die sich in den
Haushalten auftun. Dass Konservative und Liberale dennoch die Chuzpe
haben, Steuererleichterungen nach der Wahl im September anzukündigen,
lässt zwei Schlüsse zu: Entweder die pure Verzweiflung treibt CDU/CSU und
FDP um - und das Steuersenkungsversprechen ist ihr programmatischer
Notnagel. Oder aber CDU/CSU und FDP glauben wirklich an das, was sie
verkünden und möchten nach der Bundestagswahl die Steuern massiv
senken. Das wäre gefährlich, weil unsozial. Steuerentlastungen können nur
auf Kosten der Gemeinschaft bezahlt werden.
Viel Spaß beim Lesen meines Newsletters. GARRELT DUIN, MDB

Unsere Arbeit in der Großen Koalition hat sich gelohnt


Die letzte reguläre Sitzungs- ungen verspricht, betrügt wider
woche dieser Legislaturperiode besseres Wissen. Die größte
ist zu Ende. Vier Jahre Große Weltwirtschaftkrise der Nach-
Koalition, vier Jahre Regieren in kriegszeit kann nicht mit leeren
der Großen Koalition waren Versprechungen oder einem
nicht immer leicht. Aber wenn Lächeln auf roten Teppichen
man einen Strich unter die überwunden werden, sondern
Arbeit zieht, können wir mehr nur mit harter Arbeit, die von
als zufrieden sein, ja sogar stolz unserem Finanzminister geleist-
auf unseren Anteil an der et wird. Mit ihm werden wir den
Regierungspolitik. Wir haben Kräften des Marktes Regeln und
der Großen Koalition unseren Grenzen setzen.
sozialdemokratischen Stempel
aufgedrückt. Bis zum 27. September kämpf-
en wir für eine Mehrheit der
Wer hätte denn vor vier Jahren solidarischen Mitte in Deutsch-
gedacht, dass wir das Eltern- land. Wir wollen alle gewinnen,
geld nach den Plänen von die durch ihre Arbeit, ihre
Renate Schmidt gegen die Leistung, ihr Engagement zu
Union durchsetzen können? einem solidarischen Miteinan-
Wer hätte gedacht, dass wir der beitragen. Wir wollen
einen Rechtsanspruch auf Deutschland durch die Stärkung
Betreuung ab dem ersten der Leistungsträger stark
Lebensjahr gegen die Struk- machen, damit das Land die
turkonservativen erreichen? Kraft behält, denen zu helfen,
Wer hätte gedacht, dass wir die die auf Unterstützung an-
Erbschaftssteuer retten und die gewiesen sind.
Gewerbesteuer stärken könn-
en? Wer hätte es für möglich Wir kämpfen mit und für Frank-
gehalten, dass wir einen Nach 29 Jahren im Deutschen Bundestag verabschiedet sich der Walter Steinmeier. Er ist ein
Mindestlohn für über drei SPD-Fraktionsvorsitzende Peter Struck aus dem aktiven Politikerle- überzeugender Kandidat, der
Millionen Beschäftigte erreichen ben. auf dem Sonderparteitag
und den Ausbildungspakt weiter souverän bewiesen hat, dass er
fortführen können? der Richtige ist, Frau Merkel
Prozent auf 45 Prozent erhöhen gelohnt. Wir haben viel erreicht abzulösen.
Wer hätte es für möglich würden. Und niemand hätte für unser Land. Jetzt, in den
gehalten, dass wir das BAföG damit gerechnet, dass wir die nächsten Wochen und Monaten Diese Wochen habe wir unse-
zum einen retten und dann Union zur Begrenzung von kommt es darauf an, dass wir ren Fraktionsvorsitzenden Peter
auch noch erhöhen können? Managergehältern und zur viel erreichen für unsere Partei. Struck verabschiedet. Er wird
Niemand hätte es für machbar Bekämpfung von Steueroasen Unser Regierungsprogramm ist uns sehr fehlen. Seit 1980 war
gehalten, dass wir in einer drängen könnten. überzeugend. Es steht für er Mitglied des Deutschen Bun-
Koalition mit der Union den Verlässlichkeit. destages und hat die Politik der
Kurzum: Unsere Arbeit in der SPD maßgeblich geprägt.
Spitzensteuersatz von 42 Großen Koalition hat sich Wer heute Steuererleichter-
Seite 2

Schutzschirm für Wirtschaft und Beschäftigung komplettiert


Die SPD hat wichtige Die SPD hat durchge-
Verbesserungen bei den setzt
Modellen der dezentra-
len Bad Banks und dem • Das übertragende
Konsolidierungsbanken- Institu t/Unternehmen
modell durchsetzen kön- muss über eine ange-
nen. Damit wird das messene Kapitalausstat-
bestehende Instrumenta- tung und ein tragfähiges
rium des „Rettungs- Geschäftsmodell verfü-
schirms“ – Bürgschaften gen, auch hier muss ein
und direkte Beteiligun- Stesstest bestanden wer-
gen an Kreditinstituten – den, Auflagen sind mög-
zur Wiederbelebung der lich.
Kreditvergabe um ein
weiteres Element er-
• Landesbanken dürfen
das Konzept nur nutzen,
gänzt, ohne dass der
wenn sich die jeweiligen
Finanzrahmen erweitert
tragenden Bundesländer
wird. Die Modelle sind
zu einer Neuordnung
notwendig, um insbe-
des Landesbankensek-
sondere auch Sparkas-
tors verpflichtet haben.
sen und neuaufzustellen- Wir haben wichtige Verbesserungen bei den Modellen der dezentralen „Bad
de Landesbanken zu Banks“ durchgesetzt. Foto: photocase.de • Für die Verluste haf-
unterstützen und die ten die Eigentümer des
Kreditvergabe der Banken zu • Jede teilnahmewillige Bank eine Garantiehaftung. Instituts – bei Landesbanken
verbessern. Das Zweckgesell- muss sich vor Teilnahme die Bundesländer und Spar-
schaftsmodell ermöglicht es, Das alternative Konsolidie-
einem Gesundheitstest kassen. Bei den Sparkassen
toxische Papiere in juristische rungsbankmodell ermöglicht es,
(„Stresstest“) unterziehen. sind die Verluste jedoch
Personen – Zweckgesellschaften auf Antrag eine sog. Abwick-
dann, wenn der Gewinn der
– gegen Schuldverschreibungen • Jede teilnehmende Bank lungsanstalt bei der SoFFin Kernbank überschritten wird,
auszulagern. Der Bund über- muss die Auflagen des Ban- (Sonderfonds Finanzmarktstabi- auf die bereits heute beste-
nimmt dafür eine Garantie. kenrettungsschirmes (z.B. lisierung) zu gründen. In diese hende Gewährträgerhaftung
Damit werden die Bilanzen der Gehaltsdeckel von 500.000 „Anstalt in der Anstalt“ können. (Stichtag: 30. 6. 2008) be-
Banken davon befreit, sie erhal- Euro) akzeptieren. Risikopapiere und nichtstrategi-
sche Geschäftsbereiche zum grenzt. Damit stützen wir
ten wieder Liquidität zur Verga- bewusst die öffentlich-
be von Krediten. Die auslagern- • Das wirtschaftliche Risiko Buchwert übertragen werden. rechtlichen Sparkassen.
den Banken müssen den ge- bleibt bei der auslagernden Die Abwicklungsanstalt verwer-
Bank. Es erfolgt lediglich tet die Risikopositionen und Daneben besteht für die
schätzten Wert der Papiere über Länder die Möglichkeit, eige-
20 Jahre ratenweise zurückzah- eine Stundung möglicher wickelt die übertragenen Ge-
Verluste der Papiere. Der schäftsbereiche ab. ne Konsolidierungsbanken zu
len. gründen. Das war ein Zuge-
Bund übernimmt lediglich
ständnis an die Union.

Ausbildungs- und Arbeitsplatz „Tourismus“ attraktiv gestalten


Am Donnerstag, 2. Juli 2009 lich. Rund 2,8 Millionen Be- 2008 des Deutschen Gewerk- tät in der Ausbildung. Die Wie-
wurde der von der SPD- schäftigte in Deutschland sind schaftsbundes (DGB) führt dies dereinsetzung der Ausbilder-
Bundestagsfraktion initiierte in der Tourismusbranche be- auf mangelhafte fachliche Ver- Eignungsverordnung (AEVO)
Koalitionsantrag „Aus- und schäftigt. mittlung von Ausbildungsinhal- zum 1. August 2009 ist dafür
Weiterbildung in der Touris- ten, der Ableistung ausbil- ein wichtiger Schritt. Wir setzen
muswirtschaft verbessern“ be- Mehr als 110.000 junge Men- dungsfremder Tätigkeiten und uns gleichzeitig für besser ab-
schlossen. schen haben einen Ausbil- Überstunden sowie teilweise gestimmte Unterrichtsinhalte
Damit Deutschland auch in dungsplatz in der Tourismus- Verstöße gegen das Jugendar- und eine stärkere gegenseitige
Zeiten verschärften Wettbe- wirtschaft, davon über 100.000 beitsschutzgesetz zurück. Diese Anerkennung der Berufs-, Fach-
werbs das Reiseland Nr. 1 im Hotel- und Gaststättenge- Situation ist nicht nur für die und Hochschulabschlüsse ein.
bleibt, müssen Qualität und werbe. Leider ist die Abbrecher- Jugendlichen, sondern auch für Wichtig ist auch eine bundes-
die Betriebe, ein Problem. einheitliche Weiterbildung von
Service kontinuierlich den Be- quote gerade in den Ausbil-
dürfnissen der Gäste angepasst dungsberufen der Tourismus- Schon heute zeichnet sich ein Berufsschullehrerinnen und -
werden. Eine gute Aus- und branche relativ hoch. 2006 lag Mangel an gut ausgebildeten lehrern. Nur so gewinnen wir
Weiterbildung in der Touris- sie für den Beruf Restaurant- Nachwuchskräften in einigen dringend benötigte qualifizierte
muswirtschaft ist dafür unerläss- fachfrau/-mann bei rund 40 touristischen Berufen ab. Wir Nachwuchskräfte im Tourismus.
Prozent. Der Ausbildungsreport setzen deshalb auf mehr Quali-
Seite 3

SPD setzt schärferes Recht gegen Steuerhinterzieher durch


Auf Initiative der SPD hat der straftaten alltäglich geworden Gesetz die Möglichkeit von nen, um ermitteln zu können.
Bundestag am 3. Juli ein Gesetz sind – dem Fiskus gehen da- Sanktionen gegen Länder bzw.
zur Bekämpfung von Steuerhin- durch ca.100 Milliarden Euro Finanzzentren vor, die die O-
terziehung und Steuerbetrug mit an Steuereinnahmen pro Jahr ECD-Standards nach wie vor Die Finanzämter erhalten au-
Hilfe ausländischer Steueroasen verloren! Um den Informations- missachten oder sie offenkundig ßerdem mehr Möglichkeiten,
verabschiedet. austausch zu gewährleisten, nicht substanziell umsetzen. Steuerprüfungen bei steuer-
hatte bereits die Organisation pflichtigen Bürgerinnen und
Das Problem: Häufig stoßen für Zusammen - arbeit undHierzu zählen u. a. eine höhere Bürgern vorzunehmen, die mehr
Finanzbehörden, die bei ihren Quellensteuer auf Kapitalerträ-
Entwicklung (OECD) Standards als 500.000 Euro im Jahr ein-
Ermittlungen gegen Steuerhin- ge, die Kündigung von Zollab-
entwickelt – wie etwa ein Mus- nehmen. Diese Personen wer-
terzieher Auskünfte im Ausland kommen oder keine Anerken-
terabkommen zum Auskunfts- den z. B. dazu verpflichtet, zur
einholen müssen, an Grenzen. nung von Betriebsausgaben.
austausch in Steuersachen. Prüfung notwendige Unterlagen
Denn bei Ermittlungen, die über Wer Geld in frühere Steueroa-
Über 40 Staaten haben diese – genauso wie buchführungs-
das deutsche Staatsgebiet hin- sen gebracht hat oder dorthin
Standards lange Zeit nicht aner- pflichtige Unternehmen – sechs
ausreichen, sind die Finanzbe- kannt. Nunmehr haben aberbringt, muss damit rechnen, Jahre lang aufzubewahren.
hörden auf die Amtshilfe aus- dass das Bankgeheimnis für ihn
alle angekündigt, dass sie die Auch mit dieser Festsetzung
ländischer Finanzbehörden nicht mehr gilt. Unsere Steuer-
Standards umsetzen wollen. konnte sich die SPD gegen die
angewiesen. Díese Amtshilfe ist fahnder bekommen von ihren Union, welche eine deutlich
inzwischen unverzichtbar, da Falls den Ankündigungen keine Kollegen aus den betreffenden höhere Einkommensgrenze
grenzüberschreitende Steuer- Taten folgen, sieht das neue Staaten endlich alle Informatio- gefordert hatte, durchsetzen.

Umweltprämie unbedingt aufstocken

Garrelt Duin fordert Aufstockung der Umweltprämie: „Es sollte jeder, der sein Altauto verschrottet, bis zum Jahresende die volle
Prämie erhalten. Sollte der Fördertopf vorher ausgeschöpft sein, muss er aufgestockt werden. Die Umweltprämie, die wir
Sozialdemokraten mit Frank-Walter Steinmeier an der Spitze im Rahmen des Konjunkturpaketes durchgesetzt haben, zeigt nun ihre
volle Wirkung. Mit der Belebung auf dem Automobilmarkt sichern wir wichtige Arbeitsplätze, stärken klein- und mittelständische
Unternehmen und schaffen eine ökologische Erneuerung. Die Verkaufszahlen der Fahrzeughersteller zeigen, dass Arbeitnehmer,
Händler und Kunden von der Prämie profitieren. Wenn ein Instrument so erfolgreich ist, muss die Politik richtige Rahmenbedingungen
schaffen.“
Seite 4

„Hinni Swieter war ein Vollblutpolitiker“

Garrelt Duin bezeichnete Hinni Swieter in seiner Rede als einen außergewöhnlichen Kommunal- und Landespolitiker.

Rund 90 Freunde, Weggefähr- Hinni 70 Jahre alt geworden. Er politischen Entscheidungen


ten und SPD-Politiker trafen sich war ein vorbildlicher Sozialde- standen die Menschen in Ost-
am letzten Sonntag zum ge- mokrat.“ Der Norder SPD- friesland und im Landkreis Au-
meinsamen Gedenken an den Stadtverbandvorsitzende, Hans rich im Mittelpunkt. Er war
ehemaligen niedersächsischen Forster, zeichnete anhand von durchsetzungsfähig und verfüg-
Finanzminister und Landrat des Bildern den Werdegang Swie- te über alle Voraussetzungen
Landkreises Aurich Hinrich ters nach. Garrelt Duin be- einer Führungspersönlichkeit.
Swieter, der am 19. Juli 2002 zeichnete Hinrich Swieter in Dabei ist Hinni Swieter immer
verstarb. Unter den Gästen seiner Rede als einen außerge- eins geblieben – Mensch! Er
waren auch die beiden Brüder wöhnlichen Kommunal- und wusste immer das Beste für Impressum
von Hinrich Swieter, ehemalige Landespolitiker. „Er war immer Ostfriesland, den Landkreis
Büro Garrelt Duin, MdB
Ministerkollegen Heiner Bartling für die Menschen da, die ihn Aurich und die Städte und Ge-
und Wolf Weber, die SPD- brauchten, wenn sie in Not meinden zu erreichen. In vielen Platz der Republik 1
Landtags-abgeordneten Hans- waren. Sie konnten aber auch Kommunen kann noch heute
Dieter Haase und Johanne mit ihren Alltagssorgen zu ihm jeder Mensch sehen, welche 11011 Berlin
Modder, sowie die ehemaligen kommen und er half dort, wo er Maßnahmen und Projekte er Tel.: 030 - 227 - 70145
Landtagsabgeordneten Johann konnte. Nicht ohne Grund sag- auf den Weg gebracht hat“, so
Bruns und Hans-Werner Pickel. ten sie: ‚Hinni maakt dat‘. Hin- Duin. „Es ist wichtig, dass man Fax: 030 - 227 - 76445
Die SPD-Unterbezirksvorsitzen- rich Swieter war ein Vollblutpo- sein Wirken und seine Person
garrelt.duin@bundestag.de
de Hilda Christians sagte in litiker und hatte ein einmaliges nicht vergisst“, sagte er ab-
ihrer Begrüßung: „Heute wäre politisches Gespür. Bei allen schließend. www.garreltduin.de