Sie sind auf Seite 1von 8
Betriebsanleitung Induktiver Linearwegsensor BIL SmartSens Nr. 836 508 D Ausgabe 0407 Sicherheitshinweise Dieser

Betriebsanleitung Induktiver Linearwegsensor BIL SmartSens

Nr. 836 508 D Ausgabe 0407

Linearwegsensor BIL SmartSens Nr. 836 508 D Ausgabe 0407 Sicherheitshinweise Dieser Analog-Wegsensor darf nicht in

Sicherheitshinweise

Dieser Analog-Wegsensor darf nicht in Anwendungen eingesetzt werden, in denen die Sicherheit von Personen von der Gerätefunktion abhängt (kein Si- cherheitsbauteil gemäß EU-Maschinenrichtlinie). Vor der Inbetriebnahme ist die Betriebsanleitung sorgfäl- tig zu lesen.

ist die Betriebsanleitung sorgfäl- tig zu lesen. Funktionsweise Die magneto-induktiven Linearwegsensoren

Funktionsweise

Die magneto-induktiven Linearwegsensoren arbei- ten berührungslos mit einem permanentmagneti- schen Positionsgeber und erkennen die durch die- sen verursachte Induktivitätsänderung einer Spule. Mit der integrierten Auswerteelektronik stellen sie am Ausgang ein absolutes und wegproportionales

Strom- oder Spannungssignal von 4

10 0

20 mA oder

V zur Verfügung. Sie zeichnen sich durch

Kompakte Bauform

)

Analogausgang Spannung/Strom (U/I)

Berührungslos, kontaktlos

Hohe Wiederholgenauigkeit

Hohe Temperaturstabilität

Hohe Linearität

Magneterkennung (EMD0

Typenübersicht

BIL Standard

Ausgang

Arbeitsbereich 60 mm

BIL AD0-P060A-01-S75 BIL ED0-P060A-01-S75

U U / I

Arbeitsbereich 160 mm

BIL ED0-P160A-01-S75

U / I

BIL mit Magneterkennung

Arbeitsbereich 60 mm

BIL EMD0-T060A-01-S75

Ausgang

U / I

Positionsgeber

Standardtypen

hohe Wiederholgenauigkeit, Temperaturstabilität

BIL 000-MH-A

und Linearität aus.

BIL 001-MH-A

Durch ihre Flexibilität, Robustheit und kompakte Bauweise eignen sie sich für zahlreiche industrielle Anwendungen. Auf Grund ihrer vollständig analogen Arbeitsweise sind sie sehr gut für Regelungsaufga- ben einsetzbar.

Die Versionen mit Magneterkennung signalisieren, wenn der Positionsgeber den Arbeitsbereich ver- lässt. Durch ihre eindeutige Kennlinie sind sie ideal für Anwendungen geeignet, in denen nur ein Teil einer Bewegung erfasst werden muss.

Außer den empfohlenen Positionsgebern lassen sich oft auch bereits vorhandene Permanentmag- nete einsetzen, z.B. bei Pneumatikzylindern.

Typische Anwendungen reichen vom Handling- und Robotikbereich über die Förder- und Gebäudetech- nik bis hin zu Dosier- und Durchflussmessaufgaben.

U.S. Patent No. 6,714,004

Andere Positionsgeber auf Anfrage

Einbauhinweise siehe Seite 7

Balluff GmbH

U.S. Patent No. 6,714,004 Andere Positionsgeber auf Anfrage Einbauhinweise siehe Seite 7 Balluff GmbH 1

1

2 Betriebsanleitung Induktiver Linearwegsensor BIL SmartSens Montage Bei der Montage von BIL Sensor und Positionsgeber

2

Betriebsanleitung Induktiver Linearwegsensor BIL SmartSens

Montage

Bei der Montage von BIL Sensor und Positionsgeber sollte auf die fluchtende Ausrichtung (Kolinearität) der Mittenachsen und die Einhaltung des Abstandes D zwischen Sensor und Positionsgeber geachtet werden. Bitte beachten Sie hierzu die Montage- skizze 1. Für die Befestigung des BIL Sensorsys- tems werden die Originalhaltewinkel und -schrauben empfohlen, deren Ausführung und Werkstoff die minimale Beeinflussung der Kennlinie garantieren.

Montageskizze 1
Montageskizze 1

Einbauhinweise

Für den Ein- bzw. Anbau an metallischen Flächen ergeben sich - abhängig von den Materialeigen- schaften - Beeinflussungen der Kennlinienparame- ter. Generell werden nicht magnetisierbare Materia- lien, wie Buntmetalle, austenitische Stähle, Kunst- stoffe etc. empfohlen. Dies gilt sowohl für die Mon- tage des Sensors als auch des Positionsgebers. Magnetisierbare Materialien (FE-Materialien) beein- flussen die Geometrie und Stärke des wirksamen Gebermagnetfeldes, können durch die Bewegung des Gebermagneten aufmagnetisiert werden und damit in gleicher Weise wie evtl. vorhandene Fremdmagnetfelder die Kennlinienparameter beein- flussen.

Der Sensor darf prinzipiell bündig in nicht magneti- sierbares, metallisches Material eingebaut werden. Dabei steigt der Ausgangssignalhub leicht an. Die- ser Einfluss sinkt mit der Erhöhung des Maßes X (siehe Einbauskizze 1). Auf den nachfolgenden Seiten werden für den jewei- ligen Sensortyp die empfohlenen Abstände A, B, C zu magnetisierbarem Material mit Bezug auf die Einbauskizze 2 angegeben.

Material mit Bezug auf die Einbauskizze 2 angegeben. Einbauskizze 1 Einbauskizze 2 Materialien zwischen Sensor
Material mit Bezug auf die Einbauskizze 2 angegeben. Einbauskizze 1 Einbauskizze 2 Materialien zwischen Sensor
Einbauskizze 1
Einbauskizze 1
mit Bezug auf die Einbauskizze 2 angegeben. Einbauskizze 1 Einbauskizze 2 Materialien zwischen Sensor und

Einbauskizze 2

Materialien zwischen Sensor und Positionsgeber

Das Sensorprinzip erlaubt die Erkennung des Posi- tionsgebers durch feste Materialien (z.B. Glas, Buntmetalle, Kunststoffe, austenitische Stähle) hin- durch ohne nennenswerte Änderungen der dynami- schen Eigenschaften zu bewirken. Wie bei den Ein- baumaterialien kann hierbei die Kennlinie durch die Materialeigenschaften beeinflusst werden. Mögliche Anwendungsgebiete sind hier Ventile, Armaturen, Zylinder, Pegelmesser etc. Die Messung durch magnetisierbare Materialien (FE-Materialien) hindurch ist jedoch Prinzip bedingt nicht möglich.

Induktiver Linearwegsensor BIL AD0-P060A-01-S75 Produktansicht Technische Daten Kenndaten Arbeitsbereich s a [mm] 0 60

Induktiver Linearwegsensor BIL AD0-P060A-01-S75

Produktansicht

Technische Daten

Kenndaten Arbeitsbereich s a [mm] 0 60 Linearitätsbereich s l [mm] 5 55 Bemessungsabstand s
Kenndaten
Arbeitsbereich s a
[mm]
0
60
Linearitätsbereich s l
[mm]
5
55
Bemessungsabstand s e
[mm]
30
Linearitätsfehler bei s l
[mm]
0,6
Wiederholgenauigkeit R NORM
[% v. U a max.]
0,1
Wiederholgenauigkeit R BWN 1) [µm]
25
Umgebungstemperatur T A
[°C]
-10
+75
Optimale Arbeitstemperatur
[°C]
+10
+50
Max. Temperaturdrift bei s l
für opt. Arbeitstemperatur
[%]
±2
Elektrische Daten
Bemessungsbetriebsspannung U e
[V]
24
Betriebsspannung U B
[V]
15
30
Lastwiderstand R L min.
[ ]
2000
Leerlaufstrom I 0 bei U e
[mA]
30
Gegen sämtliche Vertauschungs-
möglichkeiten geschützt
x
Verpolsicher
x
Optische Anzeigen
Betriebsspannung
-
Positionsgebererkennung
-
Anschlussbild
Mechanische Daten
Gehäusewerkstoff
PA GF verstärkt
Schutzart
IP 67
Einbaumaße
A
[mm]
50
B
[mm]
50
C
[mm]
50
Bemerkungen
Steckerbild
Der Bemessungsabstand s e gibt die Mitte des Messbereiches an.
Er ist am Sensor durch eine Indexnut gekennzeichnet.
1)
Ua
Messbedingungen: U e = 24V, 10 kΩ,
gemessen nach 15 min im Bemessungsabstand s e
Die Kenndaten sind nur innerhalb des definierten Arbeitsberei-
ches s a im Abstand D des jeweiligen Positionsgebers gültig.
+U
GND
B

Wenn nicht anders angegeben, Werte nach IEC 60947-5-7, Balluff Werknorm BWN PR. 44

Kennlinie

gültig. +U GND B Wenn nicht anders angegeben, Werte nach IEC 60947-5-7, Balluff Werknorm BWN PR.
gültig. +U GND B Wenn nicht anders angegeben, Werte nach IEC 60947-5-7, Balluff Werknorm BWN PR.

3

Induktiver Linearwegsensor BIL ED0-P060A-01-S75 Produktansicht Anschlussbild Steckerbild Ia Ua GND +Ub

Induktiver Linearwegsensor BIL ED0-P060A-01-S75

Produktansicht

Linearwegsensor BIL ED0-P060A-01-S75 Produktansicht Anschlussbild Steckerbild Ia Ua GND +Ub
Linearwegsensor BIL ED0-P060A-01-S75 Produktansicht Anschlussbild Steckerbild Ia Ua GND +Ub
Anschlussbild
Anschlussbild

Steckerbild

Ia

Ia Ua GND +Ub

Ua

GND

+Ub

Kennlinie

Steckerbild Ia Ua GND +Ub Kennlinie 4 Technische Daten Kenndaten Arbeitsbereich s a

4

Steckerbild Ia Ua GND +Ub Kennlinie 4 Technische Daten Kenndaten Arbeitsbereich s a [mm]
Steckerbild Ia Ua GND +Ub Kennlinie 4 Technische Daten Kenndaten Arbeitsbereich s a [mm]

Technische Daten

Kenndaten

Arbeitsbereich s a

[mm]

0

60

Linearitätsbereich s l

[mm]

5

55

Bemessungsabstand s e

[mm]

30

Linearitätsfehler bei s l

[mm]

0,6

 

Wiederholgenauigkeit R NORM

[% v. I a /U a max.]

 

0,1

 

Wiederholgenauigkeit R BWN 1) [µm]

 

25

Umgebungstemperatur T A

[°C]

-10

+75

Optimale Arbeitstemperatur

[°C]

+10

+50

Max. Temperaturdrift bei s l für opt. Arbeitstemperatur

[%]

±2

Elektrische Daten

I a / U a

 

Bemessungsbetriebsspannung U e

[V]

24

Betriebsspannung U B

[V]

10

30

/ 15

30

Lastwiderstand R L max.(I a ) / min.(U a )

[ ]

500 / 2000

Leerlaufstrom I 0 bei U e

[mA]

30

 

Gegen sämtliche Vertauschungs- möglichkeiten geschützt

 

x

Verpolsicher

x

Optische Anzeigen

Betriebsspannung

-

Positionsgebererkennung

-

Mechanische Daten

Gehäusewerkstoff

PA GF verstärkt

Schutzart

IP 67

 

Einbaumaße

A

[mm]

50

B

[mm]

50

C

[mm]

50

Bemerkungen

Der Bemessungsabstand s e gibt die Mitte des Messbereiches an. Er ist am Sensor durch eine Indexnut gekennzeichnet.

1)

Messbedingungen: U e = 24V, R L = 500 / 10 k(I/U), gemessen nach 15 min im Bemessungsabstand s e

Die Kenndaten sind nur innerhalb des definierten Arbeitsberei- ches s a im Abstand D des jeweiligen Positionsgebers gültig.

Wenn nicht anders angegeben, Werte nach IEC 60947-5-7, Balluff Werknorm BWN PR. 44

Induktiver Linearwegsensor BIL EMD0-T060A-01-S75 Produktansicht Anschlussbild Steckerbild Ia Ua GND +Ub

Induktiver Linearwegsensor BIL EMD0-T060A-01-S75

Produktansicht

Linearwegsensor BIL EMD0-T060A-01-S75 Produktansicht Anschlussbild Steckerbild Ia Ua GND +Ub
Linearwegsensor BIL EMD0-T060A-01-S75 Produktansicht Anschlussbild Steckerbild Ia Ua GND +Ub
Anschlussbild
Anschlussbild

Steckerbild

Ia

Ia Ua GND +Ub

Ua

GND

+Ub

Kennlinie

Steckerbild Ia Ua GND +Ub Kennlinie Positionsgebererkennung Der BIL EMD0 besitzt eine

Positionsgebererkennung

Der BIL EMD0 besitzt eine Positionsgebererken- nung. Befindet sich der Positionsgeber außerhalb

des Arbeitsbereiches, wird dies auf zwei Arten sig- nalisiert:

Das Ausgangssignal steigt auf typ. I a = 22 mA / U a = 11 V

 

LED 2 leuchtet

Technische Daten

Kenndaten

 

Arbeitsbereich s a

[mm]

0

60

Linearitätsbereich s l

[mm]

5

55

Bemessungsabstand s e

[mm]

30

Linearitätsfehler bei s l

[mm]

0,6

 

Wiederholgenauigkeit R NORM

[% v. I a /U a max.]

0,1

 

Wiederholgenauigkeit R BWN 1) [µm]

 

25

Umgebungstemperatur T A

[°C]

-10

+75

Optimale Arbeitstemperatur

[°C]

+10

+50

Max. Temperaturdrift bei s l für opt. Arbeitstemperatur

[%]

±2

Elektrische Daten

 

I a / U a

 

Bemessungsbetriebsspannung U e

[V]

 

24

Betriebsspannung U B

[V]

10

30

/ 15

30

Lastwiderstand R L max.(I a ) / min.(U a )

[ ]

500 / 2000

Leerlaufstrom I 0 bei U e

[mA]

30

 

Gegen sämtliche Vertauschungs- möglichkeiten geschützt

 

x

Verpolsicher

 

x

Optische Anzeigen

 

Betriebsspannung

 

LED 1

 

Positionsgebererkennung

 

LED 2

 

Mechanische Daten

 

Gehäusewerkstoff

 

PA GF verstärkt

Schutzart

 

IP 67

 

Einbaumaße

 

A

[mm]

50

B

[mm]

50

C

[mm]

50

Bemerkungen

 

Der Bemessungsabstand s e gibt die Mitte des Messbereiches an. Er ist am Sensor durch eine Indexnut gekennzeichnet.

1)

Messbedingungen: U e = 24V, R L = 500 / 10 k(I/U), gemessen nach 15 min im Bemessungsabstand s e

Die Kenndaten sind nur innerhalb des definierten Arbeitsberei- ches s a im Abstand D des jeweiligen Positionsgebers gültig.

Wenn nicht anders angegeben, Werte nach IEC 60947-5-7, Balluff Werknorm BWN PR. 44

jeweiligen Positionsgebers gültig. Wenn nicht anders angegeben, Werte nach IEC 60947-5-7, Balluff Werknorm BWN PR. 44

5

Induktiver Linearwegsensor BIL ED0-P160A-01-S75 Produktansicht Anschlussbild Steckerbild Ia Ua GND +Ub

Induktiver Linearwegsensor BIL ED0-P160A-01-S75

Produktansicht

Linearwegsensor BIL ED0-P160A-01-S75 Produktansicht Anschlussbild Steckerbild Ia Ua GND +Ub
Anschlussbild
Anschlussbild

Steckerbild

Ia

Ia Ua GND +Ub

Ua

GND

+Ub

Kennlinie

Steckerbild Ia Ua GND +Ub Kennlinie 6 Technische Daten Kenndaten Arbeitsbereich s a

6

Steckerbild Ia Ua GND +Ub Kennlinie 6 Technische Daten Kenndaten Arbeitsbereich s a [mm]

Technische Daten

Kenndaten

Arbeitsbereich s a

[mm]

0

160

Linearitätsbereich s l

[mm]

0

160

Bemessungsabstand s e

[mm]

80

Linearitätsfehler bei s l

[mm]

2,4

 

Wiederholgenauigkeit R NORM

[% v. I a /U a max.]

 

0,3

 

Wiederholgenauigkeit R BWN 1)

[µm]

80

Umgebungstemperatur T A

[°C]

-10

+75

Optimale Arbeitstemperatur

[°C]

+10

+50

Max. Temperaturdrift bei s l für opt. Arbeitstemperatur

[%]

±3

Elektrische Daten

I a / U a

 

Bemessungsbetriebsspannung U e

[V]

24

Betriebsspannung U B

[V]

10

30

/ 15

30

Lastwiderstand R L max.(I a ) / min.(U a )

[ ]

500 / 2000

Leerlaufstrom I 0 bei U e

[mA]

25

 

Gegen sämtliche Vertauschungs- möglichkeiten geschützt

 

x

Verpolsicher

x

Optische Anzeigen

Betriebsspannung

-

Positionsgebererkennung

-

Mechanische Daten

Gehäusewerkstoff

PA GF

 

Schutzart

IP 67

 

Einbaumaße

A

[mm]

50

B

[mm]

50

C

[mm]

50

Bemerkungen

Der Bemessungsabstand s e gibt die Mitte des Messbereiches an. Er ist am Sensor durch eine Indexnut gekennzeichnet.

Messbedingungen: U e = 24V, R L = 500 / 10 k(I/U), gemessen nach 15 min im Bemessungsabstand s e

Die Kenndaten sind nur innerhalb des definierten Arbeitsberei- ches s a im Abstand D des jeweiligen Positionsgebers gültig.

Wenn nicht anders angegeben, Werte nach IEC 60947-5-7, Balluff Werknorm BWN PR. 44

1)

Positionsgeber BIL SmartSens BIL 000-MH-A Produktansicht Einbauhinweise BIL 000-MH-A auf BIL BIL 001-MH-A Produktansicht

Positionsgeber BIL SmartSens

BIL 000-MH-A

Produktansicht

Positionsgeber BIL SmartSens BIL 000-MH-A Produktansicht Einbauhinweise BIL 000-MH-A auf BIL BIL 001-MH-A Produktansicht

Einbauhinweise

BIL SmartSens BIL 000-MH-A Produktansicht Einbauhinweise BIL 000-MH-A auf BIL BIL 001-MH-A Produktansicht

BIL 000-MH-A auf BIL

BIL 001-MH-A

Produktansicht

BIL 000-MH-A auf BIL BIL 001-MH-A Produktansicht Einbauhinweise BIL 001-MH-A quer zur Mittenachse montiert.

Einbauhinweise

000-MH-A auf BIL BIL 001-MH-A Produktansicht Einbauhinweise BIL 001-MH-A quer zur Mittenachse montiert. BIL 001-MH-A

BIL 001-MH-A quer zur Mittenachse montiert.

Einbauhinweise BIL 001-MH-A quer zur Mittenachse montiert. BIL 001-MH-A axial zur Mittenachse montiert. Kenndaten

BIL 001-MH-A axial zur Mittenachse montiert.

Kenndaten

Kenndaten

Abstand D

[mm]

2

Abstand D

[mm]

1

Umgebungstemperatur

[°C]

-25…+100

Umgebungstemperatur

[°C]

-25…+100

Werkstoff

Hartferrit

Werkstoff

PA GF verstärkt

Gewicht

[g]

5

Gewicht

[g]

8

-25…+100 Werkstoff Hartferrit Werkstoff PA GF verstärkt Gewicht [g] 5 Gewicht [g] 8 7

7

Nr. 836 508 D/E Ausgabe/Edition 0407; Änderungen vorbehalten/Subject to modification.

0407; Änderungen vorbehalten/Subject to modification. Zubehör BIL SmartSens Halterungen BIL 01-HW-1 BIL 01-HW-2

Zubehör BIL SmartSens

Halterungen

BIL 01-HW-1

BIL 01-HW-2

BIL 01-HW-3

8

SmartSens Halterungen BIL 01-HW-1 BIL 01-HW-2 BIL 01-HW-3 8 Mindestens 2 Haltewinkel verwenden. Mindestens 2 Haltewinkel

Mindestens 2 Haltewinkel verwenden.

Mindestens 2 Haltewinkel verwenden.

Steckverbinder

BKS S74-3-…

BKS S75-3-…

BKS S75-14-… (geschirmt)

BKS-S75-1/GS49-PU-00,1

BKS-S75-3/GS4-PU-