Sie sind auf Seite 1von 1

Prof. Dr.-Ing. G.

Brenner
Institut f
ur Technische Mechanik
Stromungsmechanik I (SS 2016)
KW 26
9. Tutorium Viskose Stro
mung mit Druckgradient
Mit dem gezeigten Versuchsaufbau soll eine sog. Couette-Poiseuille-Stromung untersucht
werden. Hierbei befindet sich die Unterseite eines Forderbandes in einer Fl
ussigkeit und
wird u
ber zwei Rollen angetrieben, sodass es sich mit der Geschwindigkeit uB bewegt.
Durch die viskosen Effekte stellen sich in den Behaltern links und rechts unterschiedliche,
stationare F
ullstande ein. Es handelt sich um eine laminare und stationare Stromung
eines Newtonschen, inkompressiblen Fluids. Die Stromung entlang des Bandes kann als
voll entwickelt angesehen werden. Der Druckgradient dp/dx kann als p/L ausgedr
uckt
werden.
(a) Skizzieren Sie qualitativ das Geschwindigkeitsprofil im Spalt. Welche Bedingung
muss f
ur den Netto-Volumenstrom im Spalt gelten?
(b) Leiten Sie einen algebraischen Ausdruck f
ur das Geschwindigkeitsprofil als Funktion von dp/dx her. Ausgangspunkt ist eine Kraftebilanz an einem Fluidelement.
(c) Leiten Sie einen algebraischen Ausdruck f
ur den Netto-Volumenstrom im Spalt als
Funktion von uB , , h, g, , B, dp/dx ab.
(d) Bestimmen Sie die Steighohe H als Funktion von uB , , h, g, .
Gegeben sind:
Bandbreite
Bandgeschwindigkeit
Dynamische Viskositat
Spaltbreite
Dichte
Lange
Erdbeschleunigung

B
uB

L
g

L
H

uB
x

marinho.krieg@tu-clausthal.de