Sie sind auf Seite 1von 1

Und dieses Gedicht vervollstndigt den Bunde,

auch wenn es nicht ist in aller Munde,


Doch wie bereits die ersten zwei,
ist auch dieses schnell vorbei.
Also lasset euch entzcken
von geistigen Ergsssen.
Wer htte gedacht,
dass der Dichter 'dichte macht,
Denn eigentlich ist er Musiker,
egal wohin und woher,
er geht und kommt dorthin.
Doch die Gage ist nicht hoch,
die Familie zwar noch nicht in Not,
aber bald wird's so weit sein.
Also muss her ein anstndiger Job,
sonst wird's fr den Musiker gar nicht fein.
Ich bin mir sicher, dass man seine Strken eher woanders merkt,
doch diese kleinen Aufheiterer sind schon ihre Zeit Wert.
Vorallem im Austausch gegen wertvolles Material,
und das Schreiben ist keine Qual.
"Kunst", wie man dies heute nennt.
Doch diese Kunst kein morgen kennt.
Vielen Dank fr die Aufmerksamkeit,
ich hoffe wir lesen uns bald.
Dieser Erguss von geistlicher Intelligenz stammt aus einer spontanen Dichtung. E
s ist nicht nachzuweisen, dass dieses Gedicht kein Ausdruck von grenzenloser Kun
st ist und deshalb sich gut dazu eignet, auf eine WEbsite, deren Namen ich an di
eser Stelle lieber nicht nennen werde, hochzuladen. MfG