Sie sind auf Seite 1von 40
Jahrgang 17 Nr. 30 Freitag, den 28. Juli 2017
Jahrgang 17
Nr. 30
Freitag, den 28. Juli 2017

Bürgerhaus Moos

Angela Becker-Fuhr · Monika Braunert · Gabi Ehrminger Marlies Faller · Margret Fecht-Nischak Vera Floetemeyer-Löbe · Marianne Hagemann Gisela Hecking · Wolfgang Hecking Anne Heller · Ursula Kling-Rau · Ulrike Roller Beate Sehnke · Felix Sommer · Ingrid Stotz Rosemarie Stuckert-Schnorrenberg Jürgen Tirschmann · Frauke Twelbeck Alexander Weinmann

Mo, Di, Do 8 –12, 14 –16 Uhr

Mi

8 –12, 14 –18 Uhr

Fr

8 –12, 15 –18 Uhr

Sa

15 –18 Uhr

So

10 –18 Uhr

14 –16 Uhr Mi 8 –12, 14 –18 Uhr Fr 8 –12, 15 –18 Uhr Sa
14 –16 Uhr Mi 8 –12, 14 –18 Uhr Fr 8 –12, 15 –18 Uhr Sa
14 –16 Uhr Mi 8 –12, 14 –18 Uhr Fr 8 –12, 15 –18 Uhr Sa
14 –16 Uhr Mi 8 –12, 14 –18 Uhr Fr 8 –12, 15 –18 Uhr Sa
14 –16 Uhr Mi 8 –12, 14 –18 Uhr Fr 8 –12, 15 –18 Uhr Sa
14 –16 Uhr Mi 8 –12, 14 –18 Uhr Fr 8 –12, 15 –18 Uhr Sa

Höri-Woche

Höri-Woche NOTRUFE/ BEREITSCHAFTSDIENSTE/ WICHTIGE RUFNUMMERN Gemeindeverwaltungen: Moos Zentrale Fax E-mail-Adresse

NOTRUFE/ BEREITSCHAFTSDIENSTE/ WICHTIGE RUFNUMMERN

Gemeindeverwaltungen:

Moos Zentrale Fax E-mail-Adresse Tourist-Information Moos Bauhof oder Wassermeister Bootshafen Moos Bootshafen Iznang oder Kindergarten Moos Kindergarten Bankholzen

07732/99 96 -0 07732/99 96 20 Info@Moos.de 07732/99 96 - 17 07732/94 08 04 0171/6 44 37 89 0175/4 31 80 29 07732/5 21 80 07732/5 44 81 0171/3 24 62 45 07732/99 96 80 07732/5 36 89

Kleinkindgruppe Gänseblümchen Bankholzen

0151/23896676

Kath. Pfarramt, Weiler Ev. Pfarramt, Böhringen Kläranlage Moos

07732/43 20 07732/26 98 07732/94 69 20

Hilfe von Haus zu Hause

07735/919012

Gaienhofen Zentrale Fax E-mail-Adresse Kultur- und Gästebüro Gemeindevollzugsdienst Höri-Museum

Wassermeister

07735/99 99-1 00 07735/99 99-2 00 gemeinde@gaienhofen.de 99 99-12 3 99 99-12 9 44 09 49

9 19 58 48

Bauhof

oder 0151/21897184

oder

91 99 00 0170 / 5 77 90 66

Kläranlage

9 19 58 72

oder

0171/7 68 13 46 + 0171/7 68 13 47

Kindergarten Horn

29 88

Kleinkindgruppe Sonnenkäfer Hemmenhofen

0152/36294528

Kath. Pfarramt, Horn

20 34

Ev. Pfarramt

20 74

Campingplatz Horn

6 85

Hafenmeister Gaienhofen Herr Stier:

0171/6 54 51 73

Hafenmeisterin Horn Frau Eiling-Moser

0170/5751267

Hafenmeister Hemmenhofen Herr Leiber

0175 5857219

Haus “Frohes Alter”, Horn

38 76

wöchentlicher Seniorentreff donnerstags ab 14.00 Uhr Hilfe von Haus zu Haus

Nachbarschaftshilfe Gaienhofen e.V.

91 90 12

Sozialstation Radolfzell-Höri e.V. Gaienhofen, Ludwig-Finckh-Weg 8

440958

Sprechzeiten: Mo + Do 11.00 bis 12.30 Uhr Seeheim Höri Gesellschaft für Lebensqualität im Alter mbH

07735/937720

Öhningen

Zentrale

07735/8 19 - 0

E-mail-Adresse

Fax

Tourist-Information

gemeindeverwaltung@oehningen.de 07735/8 19 - 30

8 19 - 20

Bauhof

81940

Wassermeister

0174/9951237

Wasserversorgung Notfall:

0160/90544372

Ortsverwaltung Wangen

7 21

Ortsverwaltung Schienen

Kindergarten Öhningen

Kindergarten Schienen

Kindergarten Wangen

Kath. Pfarramt

819 - 60

32 44

36 39

34 13

07735/7 58 20 21

Ev.

Pfarramt

20 74

Campingplatz Wangen

 

91 96 75

Höristrandhalle Wangen

34 90

Gemeinde-Verwaltungsverband Höri Telefon

Tel.

8 18 - 8

Sekretariat Musikschule Steuern und Abgaben Gemeindekasse

Tel. 8 18 - 41 Tel. 8 18 - 43 Tel. 8 18 - 45

Ärztlicher Notdienst

Rettungsleitstelle, Rettungsdienst und Krankentransport Ärztlicher Bereitschaftsdienst Kinder-Notfallpraxis Singen Zahnärztliche Notrufnummer Krankenhaus Singen Krankenhaus Radolfzell Sozialstation Radolfzell-Höri e.V. (Hauskrankenpflege, Familienpflege) Frau Wegmann, DRK - Ambulanter Pflegedienst - Hauswirtschaft Hospizverein Radolfzell, Höri, Stockach und Umgebung Überfall, Unfall See-Apotheke, Gaienhofen Höri-Apotheke, Wangen INVITA - Häusliche Krankenpflege Stephanie Milotta Elternkreis drogengefährdeter und drogenabhängiger Jugendlicher Tierrettung Radolfzell

Tel. 112 Tel. 116 117 Tel. 0180/6077312 Tel. 0180/3222555-25 Tel. 07731/89 -0 Tel. 07732/88 -1

Tel. 07732/97 19 71

Tel. 07732/9 46 01 63

Tel. 07732/5 24 96

Tel.

1 10

Tel. 07735/7 06 Tel. 07735/31 97

Tel. 07732/972901

Tel. 07732/52814

24-Std.-Notrufnummer

Tel. 0160 5187715

Forstämter

Kreisforstamt Landratsamt Konstanz, Waldstr. 32,

78315 Radolfzell, Tel.: 07531/8002126, Forstreviere der Höri Revierleiter G. Lupberger Tel. 07531 800-3551, guenter.lupberger@landkreis-konstanz.de

A. Ehrminger, Tel. 07531 800-3506

0172 1768066

Wespennotdienst 24-St.-Notrufnummer

Telefonseelsorge

(gebührenfrei),

Ev.

Kath. (gebührenfrei),

Tel. 0800/111 0 111 Tel. 0800/111 0 222

Feuerwehr

Funkzentrale

1 12

Feuerwehrkommandant Moos Karl Wolf

07732 9595250

Feuerwehrkommandant Gaienhofen, Jürgen Graf

Tel. 0175/5 36 37 51

Polizei

Notruf

Tel.

1 10 07735/9 71 00

Polizeiposten Gaienhofen-Horn

Polizeirevier Radolfzell

Tel.

07732/950660

Elektrizitätswerk des Kantons Schaffhausen AG

Verwaltung

Schaffhausen

0041/52/6 33 55 55 Tel. 07731/1 47 66 - 0 Fax: 07731/1 47 66 - 10 0041/52/6 24 43 33

Zweigstelle Worblingen

Störungsdienst:

Zolldienststelle

Öhningen

Tel. 44 05 66 Fax 44 01 47

Schulen

Moos Grundschule Hannah-Arendt-Schule Gaienhofen Hermann-Hesse-Schule Hauptschule mit Werksrealschule Grundschule Horn Ev. Internatsschule Öhningen Grund- und Hauptschule mit Werksrealschule

 

Tel. 97 90 06

Tel.

92 27 -0

Tel. 9 19 19 16

Tel.

20 36

Tel.

81 20

Tel. 93 99 -16

Familien- und Dorfhilfe Öhningen

Einsatzleitung: Frau Jutta Gold Nachbarschaftshilfe Einsatzleitung: Frau Neureither

Tel. 07731/79 55 04

 

Tel.

3944

Bevollmächtigter Schornsteinfeger für Gaienhofen und Öhningen

Peter Krattenmacher

Tel.: 07735/44 05 72 0174/3 30 49 90

 

oder

 

Bevollmächtigter Schornsteinfeger Moos

Jörg Dittus

Tel. 07704/358230

Moos, Bankholzen, Weiler, Bettnang, Iznang Oberdorf Peter Krattenmacher

-

Tel.: 07735/44 05 72

-

Iznang Unterdorf

oder 0174/3 30 49 90

Samstag, 29.07.2017:

Ratoldus-Apotheke

Tel.: 07732 - 40 33

Schützenstr. 2 78315 Radolfzell am Bodensee

Sonntag, 30.07.2017:

Hegau-Apotheke Steißlingen

Tel.: 07738 - 51 73

Lange Str. 12 78256 Steißlingen

Montag, 31.07.2017:

Hochrhein-Apotheke Gailingen Bahnhof-Apotheke Gottmadingen

Tel.: 07734 - 63 50 Tel.: 07731 - 7 22 24

Rosenstr. 1 78262 Gailingen am Hochrhein Poststr. 2 78244 Gottmadingen

Dienstag, 01.08.2017:

Apotheke Sauter

Tel.: 07731 - 6 30 35

Ekkehardstr. 18 78224 Singen

Mittwoch, 02.08.2017:

Apotheke am Berliner Platz Singen

Tel.: 07731 - 9 33 40

Überlinger Str. 4 78224 Singen

Donnerstag, 03.08.2017:

Apotheke Böhringen

Tel.: 07732 - 97 15 10

Bodenseestr. 6 B 78315 Radolfzell am Bodensee (Böhringen)

Freitag, 04.08.2017:

Stadt-Apotheke Tengen Scheffel-Apotheke Radolfzell

Tel.: 07736 - 2 52 Tel.: 07732 - 97 12 70

Marktstr. 7 78250 Tengen Alemannenstr. 5 78315 Radolfzell am Bodensee

MOOS Bereitstellung der Gefäße ab 6.00 Uhr Montag, 31. Juli Biomüll Montag, 7. August Biomüll Montag, 14. August Biomüll Dienstag, 15. August Gelber Sack Freitag, 18. August Restmüll Montag, 21. August Biomüll Freitag, 25. August Papiermüll Montag, 28. August Biomüll Öffnungszeiten Wertstoffhof Moos:

Jeden Samstag von 9:00 – 11:30 Uhr Container für Grünmüll, Altmetalle, Bauschutt, Elektrokleingeräte und Windeln

Gaienhofen Bereitstellung der Gefäße ab 06.00 Uhr

Öhningen Bereitstellung der Gefäße ab 6.00 Uhr

Dienstag, 01.08.17 Biomüll

Dienstag, 01.08.2017

Biomüll

Mittwoch, 02.08.17 Blaue Tonne

Dienstag, 08.08.2017

Biomüll

Dienstag, 08.08.17

Biomüll

Dienstag, 15.08.2017

Biomüll

Dienstag, 15.08.17

Biomüll

Mittwoch, 16.08.2017

Papier

Montag, 21.08.17 Gelber Sack

05.08./19.08./02.09.2017

Montag, 21.08.2017

gelber Sack

Dienstag, 22.08.17 Biomüll + Restmüll

Dienstag, 22.08.2017

Biomüll/Restmüll

Öffnungszeiten Wertstoffhof Gaien- hofen Die nächsten Termine sind:

Öffnungszeiten Wertstoffhof Öhningen Samstags, 14-tägig von 10.00-12.00 Uhr nächste Termine: 29.07.2017/12.08.2017 Donnerstags, 14-tägig von 16.00-17.00 Uhr

jeweils 10.00 – 14.00 Uhr geöffnet

nächste Termine: 03.08.2017/17.08.2017

Höri-Woche

Höri-Woche Die Gemeinde Moos und die ausstellenden Künstler/innen laden Sie und Ihre Freunde sehr herzlich ein
Höri-Woche Die Gemeinde Moos und die ausstellenden Künstler/innen laden Sie und Ihre Freunde sehr herzlich ein
Höri-Woche Die Gemeinde Moos und die ausstellenden Künstler/innen laden Sie und Ihre Freunde sehr herzlich ein
Höri-Woche Die Gemeinde Moos und die ausstellenden Künstler/innen laden Sie und Ihre Freunde sehr herzlich ein
Höri-Woche Die Gemeinde Moos und die ausstellenden Künstler/innen laden Sie und Ihre Freunde sehr herzlich ein

Die Gemeinde Moos und die ausstellenden Künstler/innen laden Sie und Ihre Freunde sehr herzlich ein zur

Eröffnung der Sommerausstellung

bilder und objekte aus den ateliers am see

Am heutigen Freitag, 28. Juli um 19:00 Uhr im Bürgerhaus Moos.

Die Laudatio hält Frau Petra Karrer, M.A., Kunsthistorikerin

Musikalische Umrahmung:

FunJAZZtic Duo mit Uli Stier, Saxophon & Thomas Förster, Piano

Im Anschluss an die Eröffnung laden wir Sie zu einer kleinen Erfrischung ein.

Ich freue mich auf Ihren Besuch.

Peter Kessler, Bürgermeister

freue mich auf Ihren Besuch. Peter Kessler, Bürgermeister Landratsamt Konstanz -untere Flurbereinigungsbehörde-
freue mich auf Ihren Besuch. Peter Kessler, Bürgermeister Landratsamt Konstanz -untere Flurbereinigungsbehörde-
freue mich auf Ihren Besuch. Peter Kessler, Bürgermeister Landratsamt Konstanz -untere Flurbereinigungsbehörde-

Landratsamt Konstanz -untere Flurbereinigungsbehörde- Otto-Blesch-Str. 49, 78315 Radolfzell

Öffentliche Bekanntmachung

Flurbereinigung Moos-Iznang Kreis Konstanz

Vorläufige Anordnung vom 28.07.2017

1. Vorläufige Anordnung (Besitzentzug) Für den vorzeitigen Ausbau der gemein- schaftlichen Anlagen (Wege- und sons- tige Maßnahmen entsprechend dem am 28.04.2017 genehmigten Wege- und Ge-

wässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan) wird vom Landratsamt Kon- stanz, Untere Flurbereinigungsbehörde, nach § 36 Abs. 1 des Flurbereinigungsgeset- zes (FlurbG) in der Fassung vom 16.03.1976 (BGBI. I S. 546) im Flurbereinigungsverfah- ren Moos-Iznang folgendes angeordnet:

1.1 Den Beteiligten (Eigentümern, Pächtern

und sonstigen Berechtigten) werden zum

01.09.2017

Besitz und Nutzung der Grundstücksflächen entzogen, die in der Besitzregelungskarten 1 und 2 vom 17.07.2017 in roter Farbe be-

zeichnet sind. Die Besitzregelungskarten sind Bestandteil dieser vorläufigen Anord- nung.

1.2 Die Teilnehmergemeinschaft der Flurbe-

reinigung Moos-Iznang wird ab

01.09.2017

für den oben genannten Zweck in den Be- sitz der nach Nr. 1.1 entzogenen Flächen eingewiesen.

2. Vollziehungsanordnung Nach § 80 Abs. 2 Nr. 4 der Verwaltungsge- richtsordnung vom 19.3.1991 (BGBl. I S. 686) (VwGO) wird die sofortige Vollziehung der vorläufigen Anordnung (siehe Nr. 1) ange- ordnet.

3. Festsetzung der Geldabfindungen für wesentliche Grundstücksbestandteile und derAufwuchs- und Nutzungsent- schädigungen 3.1 Geldabfindungen:

Die auf den zu entziehenden Flächen befind- lichen wesentlichen Bestandteile (Bäume, Sträucher usw.) wurden unter Beiziehung von Sachverständigen bewertet. Auf Grund der Ergebnisse der Bewertung wurden die Geldabfindungen ermittelt, die hiermit auf Grund von § 50 FlurbG festgesetzt werden. Die Geldabfindungen und die zu Grun- de liegenden Ergebnisse der Bewertung sind in dem „Verzeichnis der wesentlichen Grundstücksbe-standteile“ nachgewiesen. Dieses Verzeichnis ist ein Bestandteil dieses Beschlusses.

3.2 Aufwuchs- und Nutzungsentschädi- gung:

Für die entzogenen Flächen wird in der Re- gel keine Nutzungsentschädigung gewährt. In Härtefällen (§ 36 Abs. 1 FlurbG) – wenn die vorübergehenden Nachteile bei einzel- nen Teilnehmern das Maß der den übrigen Teilnehmern entstehenden gleichartigen Nachteile erheblich übersteigen – kann auf Antrag ein Ausgleich gewährt werden. Über diesbezügliche Anträge entscheidet die Flurbereinigungsbehörde (Landratsamt Konstanz, Untere Flurbereinigungsbehör- de, Otto-Blesch-Straße 49, 78315 Radolfzell) nach Anhörung des Vorstands der Teilneh- mergemeinschaft. Für die unter Nr. 1 bezeichneten Flächen wird neben der Geldentschädigung für we- sentliche Bestandteile (siehe Nr. 2.1) in den Fällen, in denen angebaute Grundstücksflä- chen in Anspruch genommen werden, eine Entschädigung für den Aufwuchs, der nicht mehr geerntet werden kann, gezahlt. Eine Nutzungsentschädigung für über- durchschnittliche Nachteile und eine Auf- wuchsentschädigung steht grundsätzlich

Höri-Woche

Höri-Woche dem Bewirtschafter zu. Ist dieser nicht selbstbewirtschaftender Eigentümer, so hat er seine Rechte als

dem Bewirtschafter zu. Ist dieser nicht selbstbewirtschaftender Eigentümer, so hat er seine Rechte als Pächter dem Landrat- samt Konstanz, Untere Flurbereinigungs- behörde, durch Vorlage eines schriftlichen Pachtvertrages oder bei nur mündlicher vereinbarter Pachtregelung durch schrift- liche Bestätigung des Verpächters nachzu- weisen. Die Nutzungsentschädigung wird nicht rückwirkend, sondern frühestens für das Wirtschaftsjahr bezahlt, in dem die An- meldung erfolgt (§ 14 FlurbG). Der Pächter hat den bisherigen Pachtpreis an den Verpächter weiter zu zahlen.

3.3 Auszahlung:

Die nach Nr. 3.1 bis 3.2. festgesetzten Geld- beträge werden zum Jahresende über die Teilnehmergemeinschaft ausbezahlt.

4. Hinweis

Die Besitzregelungskarte (siehe Nr. 1.1) und die Verzeichnisse der wesentlichen Grund- stücksbestandteile sowie der Aufwuchsent- schädigungen (siehe Nr. 3.) liegen ab sofort einen Monat lang zur Einsichtnahme für die Beteiligten im Rathaus in Moos aus. Nach telefonischer Terminvereinbarung (Tel. 07732-820392-67 oder -98) werden im Landratsamt Konstanz -untere Flurbereini- gungsbehörde- durch einen Beauftragten auf Wunsch Erläuterungen gegeben. Zur Durchführung von Baumaßnahmen ist i. d. R. vorübergehend auch die Entziehung von Flächen notwendig, die während der Bauausführung als Arbeitsstreifen dienen. Bei Wegen ist hierfür i. d. R. ein vier Meter breiter Streifen auf beiden Seiten der abge- steckten Wegtrassen erforderlich. Diese Arbeitsstreifen werden nach der Be- endigung der Bauarbeiten den Beteiligten wieder zur Nutzung zurückgegeben. Zusätzlich kann der Beschluss mit Begrün- dung und Besitzregelungskarten auf der In- ternetseite des Landesamts für Geoinforma- tion und Landentwicklung im o. g. Verfahren (www.lgl-bw.de/3331) eingesehen werden.

5. Rechtsbehelfsbelehrung

Gegen die vorläufige Anordnung (siehe Nr. 1) und gegen die Festsetzung der Geld-ab- findungen und Entschädigungen (siehe Nr. 3) können die Beteiligten innerhalb eines Monats nach der Bekanntgabe - schriftlich oder zur Niederschrift - Widerspruch beim Landratsamt Konstanz -untere Flurberei- nigungsbehörde- Otto-Blesch-Straße 49, 78315 Radolfzell einlegen. Auch wenn der Widerspruch schriftlich er- hoben wird, muss er innerhalb dieser Frist beim Landratsamt Konstanz -untere Flurbe- reinigungsbehörde- eingegangen sein. Die Widerspruchsfrist beginnt mit dem ers- ten Tag der öffentlichen Bekanntmachung.

6. Begründung:

Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung hat mit Beschluss vom 29.11.2010 die Flurbereinigung nach §§ 1, 37 FlurbG angeordnet. Der Beschluss ist un- anfechtbar. Den vorgesehenen Maßnahmen liegt der Wege- und Gewässerplan zugrunde, der vom Landesamt für Geoinformation und

Landentwicklung am 28.04.2017 genehmigt worden ist (§§ 18 Abs. 1, 41 und 42 Abs. 1 FlurbG). Mit dem Vorausbau sollen die geplanten Strukturverbesserungen (z.B. Zusammen- legung) vorbereitet und sichergestellt werden, dass der neue Zustand nach der Planausführung oder der vorzeitigen Besit- zeinweisung möglichst schnell greifen kann. Die Neuzuteilung kann in das dann bereits vorhandene Wegenetz besser eingepasst werden. Damit werden auch Bewirtschaf- tungshindernisse vermieden, die entste- hen, wenn das Wegenetz im neuen Bestand hergestellt werden muss. Die planerische Grundlage für den Vorausbau ist gegeben, die finanziellen Mittel stehen bereit. Zum Ausbau des Wege- und Gewässernet- zes müssen die von der vorläufigen An- ordnung betroffenen Grundstücke vor der vorläufigen Besitzeinweisung in Anspruch genommen werden. Bei Abwägung des Vor- teils durch den frühen Ausbau gegenüber der Beeinträchtigung im alten Grundstücks- bestand überwiegen die Gründe für den Vo- rausbau. Die Geldabfindungen für wesentliche Be- standteile nach Ziffer 3.1 werden bereits in Verbindung mit dieser Anordnung festge- setzt, um sie den Beteiligten alsbald auszah- len zu können und um Härten zu vermeiden. Aus diesen Gründen ist es im öffentlichen Interesse dringend geboten, die sofortige Vollziehung anzuordnen.

gez. Chluba, Vermessungsdirektorin

Vollziehung anzuordnen. gez. Chluba, Vermessungsdirektorin Zählerablesung startet im August Im Auftrag der Thüga
Vollziehung anzuordnen. gez. Chluba, Vermessungsdirektorin Zählerablesung startet im August Im Auftrag der Thüga
Vollziehung anzuordnen. gez. Chluba, Vermessungsdirektorin Zählerablesung startet im August Im Auftrag der Thüga

Zählerablesung startet im August

Im Auftrag der Thüga Energienetze GmbH sind einmal im Jahr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma U-Serv unter- wegs, um die Gaszähler abzulesen. In der Zeit vom 14. August bis 22. Septem- ber 2017 erfolgt die Ablesung, um die Jahresverbrauchsabrechnung zu erstellen. Die Ablesung obliegt dem Netzbetreiber, unabhängig davon mit welchem Energielie- feranten die Kunden den Vertrag abgeschlossen haben. Die Kunden werden gebeten, den Ablesern die Aufnahme des Zählerstandes zu ermöglichen. Die Ableser sind mit einem Ausweis ausgestattet. Kunden, die von den Ablesern nicht ange- troffen wurden, erhalten eine Mitteilungs- karte bzw. eine Selbstablesekarte. Sie haben dann die Möglichkeit mit dem Ableser Kontakt aufzunehmen oder den Zählerstand selbst abzulesen, ihn in die Karte einzutragen und portofrei an die Firma U-Serv zu schicken. Die Thüga Energienetze GmbH bedankt sich für die Unterstützung bei der Jahresable- sung. Rückfragen zur Ablesung unter der kosten- losen Servicenummer 0800 84 83 424.

Mitarbeiter für die Kernzeit- und Nachmittagsbetreuung an der Grundschule Weiler gesucht

Die Gemeinde Moos sucht ab dem Schuljahr 2017/2018 (Mitte September 2017) Mitarbeiter für die Kernzeit- und Nachmittagsbetreuung an der Grund- schule Weiler. Es handelt sich um eine geringfügige Tätigkeit. In der Zeit von Montag bis Freitag von 7:45 bis 8:45 Uhr und von 12:10 bis 13:05 Uhr findet die Kernzeitbetreuung statt. Von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 13:05 bis 16:00 Uhr wird eine Nach- mittagsbetreuung angeboten.

Es werden Mitarbeiter gesucht, die stun- denweise die Betreuung übernehmen können. Die genaue Arbeitszeitvertei- lung findet in Absprache mit den weite- ren Betreuungskräften statt.

Haben Sie Interesse? Wir freuen uns über Ihre Bewerbung, die Sie bitte an die Gemeindeverwaltung Moos, Bohlinger Str. 18, 78345 Moos richten oder per E-Mail an m.stoffel@moos.de senden.

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Stoffel unter der Tel. Nr. 07732 9996- 12 oder E-Mail: m.stoffel@moos.de gerne zur Verfügung.

Mountainbiking im Wald

gerne zur Verfügung. Mountainbiking im Wald Wir möchten einerseits nochmals darauf hinweisen, dass das

Wir möchten einerseits nochmals darauf hinweisen, dass das Mountainbiken im Wald auf Wegen, die nicht eine Mindestbreite von 2 Metern aufweisen, verboten ist. Andererseits möchten wir die Personen, die sich daran stören, eindringlich bitten, nicht Hindernisse aufzubauen (siehe unser Bild), die Schadensersatzansprüche hervorrufen können. Ein solches Hindernis wie oben dargestellt, wird vom Mountainbiker zu spät wahrgenommen und wenn er stürzt, stellt sich sofort die Frage der Verantwortlichkeit zwischen Mountainbiker, Gemeinde als Betreiber des Waldweges und ggf. Grund- stückseigentümer. Die Bitte deshalb:

An die Mountainbiker: Bitte beachten Sie die Vorschriften, an sonstige Waldnutzer: Bitte verzich- ten Sie darauf, Gefahrenquellen her- vorzurufen.

Ihre Gemeindeverwaltung

Höri-Woche

Höri-Woche Gutscheinbuch für Konstanz & Umgebung Genießer aufge- passt! Schlemmergut- scheinbuch e i n g e

Gutscheinbuch für Konstanz & Umgebung

Genießer aufge-

passt!

Schlemmergut-

scheinbuch

e i n g e t r o f f e n .

ab

01.12.2018

gültig und kos-

tet 15,95 € statt

€. Erhät-

lich ist das Gut-

s c h e i n b u c h

in

I n f o r m a t i o n Moos.

der Tourist-

19,95

bis

Es

sofort

ist

neue

Das

t i o n Moos. der Tourist- 19,95 bis Es sofort ist neue Das ist Hurra,

ist

Hurra, endlich Ferien

und damit keine Lange- weile aufkommt, gibt es das Mooser Kinderferi- enprogramm. Wir würden uns freuen, wenn Ihr Euch noch an- meldet, damit die wirk- lich tollen Angebote nicht abgesagt werden müssen. Programme und Anmeldeformulare gibt es im Rathaus und in einigen Mooser Geschäf- ten. Auch im Internet unter www.moos.de gibt es umfangreiche Infos über die ver- schiedenen Aktionen. Bei folgenden Veranstaltungen sind noch Plätze frei:

Bei folgenden Veranstaltungen sind noch Plätze frei: Datum/Alter Veranstaltung Kosten 29.07. ab 5 J.

Datum/Alter

Veranstaltung

Kosten

29.07.

ab 5 J.

Fußball

0,50 €

31.07.

ab 5 J.

Kurzgeschichten

 

mit Malen

4,50 €

01.08.

ab 6 J.

Polizei

0,50 €

02.08.

ab 6 J.

Töpfern

18,00 €

03.08.

ab 9 J.

Töpfern

18,00 €

04.08.

ab 8 J.

Seifen herstellen

6,50 €

05.08.

ab 6 J.

Wasserwettbewerbe

5,00 €

7.-11.8. ab 10 J.

Musik-Improvisations-

 

kurs (Mo - Fr)

30,00 €

07.08.

ab 9 J.

Glückwunschkarten basteln (Zusatztermin) 5,00 €

09.08.

ab 8 J.

Förster

0,50 €

10.08.

ab 13 J.

Rollern

10,00 €

12.08.

ab 8 J.

Seifen herstellen

6,50 €

12.08.

ab 8 J.

Luftgewehr- u.

 

Bogenschießen

6,50 €

14.08.

ab 9 J.

Glückwunschkarten

 

basteln

5,00 €

15.08.

ab 10 J.

Kanu-Tour

5,00 €

16.08.

ab 8 J.

Zirkussport

7,00 €

17.08.

ab 8 J.

Beim Imker

3,00 €

18.08.

ab 8 J.

Ökomobil

0,50 €

22.08.

ab 8 J.

Kochen – Fingerfood 5,00 €

23.08.

ab 12 J. Stand up Paddeling 10,00 €

24.08.

ab 5 J.

Eis herstellen

3,00 €

30.08.

ab 7 J.

Flechten mit

 

Naturmaterialien

2,00 €

04.09.

ab 6 J.

Filzschmuck

7,00 €

05.09.

ab 6 J.

Tennis

5,00 €

07.09.

ab 6 J.

Besuch der

 

Rettungswache

0,50 €

08.09.

ab 10 J.

Videodreh

45,00 €

Für weitere Informationen steht das Team

der Tourist-Info unter der Tel. 07732/9996-17

während den Öffnungszeiten gerne für Sie bereit. Wir haben geöffnet:

Mo, Di und Do 8:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr

Mi 8:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr

Fr 8:00 - 12:30 Uhr

Wussten Sie schon,

dass es eine Notfall- bzw. Bereit- schaftspraxis am Wochenende im Krankenhaus Singen gibt?

Wussten Sie schon, dass es eine Notfall- bzw. Bereit- schaftspraxis am Wochenende im Krankenhaus Singen gibt?
schaftspraxis am Wochenende im Krankenhaus Singen gibt? Villa Pfiffikus Moos - Sommerferien in Sicht! Unser
schaftspraxis am Wochenende im Krankenhaus Singen gibt? Villa Pfiffikus Moos - Sommerferien in Sicht! Unser
schaftspraxis am Wochenende im Krankenhaus Singen gibt? Villa Pfiffikus Moos - Sommerferien in Sicht! Unser

Villa Pfiffikus Moos - Sommerferien in Sicht!

Unser Sommerfest, am 20. Mai 17, ist schon wieder Vergangenheit. Eine Schnitzeljagd führte uns zum Ziel, wo nach einer Auffüh- rung der Kinder gemütliches Grillen und Beisammensein angesagt war.

Kinder gemütliches Grillen und Beisammensein angesagt war. Es folgte am 22. Juni 17 der Besuch der

Es folgte am 22. Juni 17 der Besuch der an-

gehenden Schulkinder in der Grundschule Moos – Weiler. Die Kinder konnten schon einmal ihren kommenden Schulalltag beob- achten und kleine Erlebnisse über die Welt der Schule erfahren.

Zur gleichen Zeit, am 22. + 23. Juni 2017, fand in unserer Turnhalle eine Ausstellung

zu unserem Jahresthema: Die Welt, in der

wir leben und was uns bewegt, statt. Hier konnten Eltern und alle Interessierte einen kleinen Einblick in unsere Kindergartenar-

beit gewinnen.

kleinen Einblick in unsere Kindergartenar- beit gewinnen. Der geplante Familienhock in der Villa Pfif- fikus fiel

Der geplante Familienhock in der Villa Pfif- fikus fiel im wahrsten Sinne des Wortes ins „Wasser“. Am Freitag, den 30. Juni 2017 waren die an- gehenden Schulkinder, bei der Generalpro-

be des Musicals: „Die Eule findet den Beat - Teil II - Europatour“ der Grundschule Moos – Weiler im Bürgerhaus eingeladen. Ein be- sonderes Erlebnis für unsere Kinder, in die Welt des Theaters einzutauchen.

Ein weiteres Highlight für unsere Kinder ist die „Sommer – Naturerlebniswoche“ vom 18.7. – 21.7. 2017, in der wir gemeinsam die Natur und unsere Umgebung erkunde- ten. Bei der Hitze begannen wir mit einem „Waldtag“, wo sonst hätte es so viele schat- tenspendende Bäume gegeben. Auch ein Eichhörnchen, diverse „Krabbeltiere“ und die Entstehung von Hochsitzen konnten wir beobachten. In den nächsten Tagen wurde der Hafen mit der Krananlage erforscht und der Weg des Gemüses aus den Glashäusern bis hin zum Verkauf im Laden verfolgt. Zum Abschluss gab es eine Schatzsuche durch Moos, die uns zum einen eine leckere - tolle Frühstückmöglichkeit bot und natürlich zum anderen den intensiv gesuchten „Schatz“ in der Mooser Grünanlage bescherte.

zum anderen den intensiv gesuchten „Schatz“ in der Mooser Grünanlage bescherte. Freitag, den 28. Juli 2017
zum anderen den intensiv gesuchten „Schatz“ in der Mooser Grünanlage bescherte. Freitag, den 28. Juli 2017
zum anderen den intensiv gesuchten „Schatz“ in der Mooser Grünanlage bescherte. Freitag, den 28. Juli 2017
zum anderen den intensiv gesuchten „Schatz“ in der Mooser Grünanlage bescherte. Freitag, den 28. Juli 2017

Höri-Woche

Höri-Woche Am 30. Juli 2017 wartet noch die Feuerwehr auf unseren Besuch. Die Kinder freuen sich

Am 30. Juli 2017 wartet noch die Feuerwehr auf unseren Besuch. Die Kinder freuen sich schon riesig über die Informationen, die sie über die Aufgaben der Feuerwehr bekom- men werden.

die sie über die Aufgaben der Feuerwehr bekom- men werden. Der Schulkindausflug mit „Überraschungs- effekt“ wird

Der Schulkindausflug mit „Überraschungs- effekt“ wird das Kindergartenjahr abrunden. Die Spannung steigt schon!

Nun gehen wir mit großen Schritten den Sommerferien entgegen, und möchten die Gelegenheit nutzen allen, die uns so enga- giert und tatkräftig unterstützt haben zu danken:

Den beiden Gastronomen„Sternen“ in Bank- holzen und „Grüner Baum“ in Moos für das immer leckere und abwechslungsreiche Essen. Der Hannah – Arendt Schule für die Bereitstellung Ihres Geländes für unser ge- lungenes Fest. Der Jugendmusikschule Höri unter Karin und Marianne Berger. Den ver- schiedenen Personen und Institutionen wie Feuerwehr, Verkehrswacht, Zahnarzt , Paten- schaften etc. , die unseren Kindern die Welt außerhalb des Kindergartens näher brach- ten. Der Grundschule Moos - Weiler für eine

gelungene Kooperation und natürlich der Einladung zur Generalprobe.

Dem Elternbeirat für sein immer offenes Ohr für unsere Belange und Bedürfnisse und für die Realisierung vieler Aktivitäten wie Feste, Vorführungen etc. Ohne Ihre tatkräftige Un- terstützung wäre vieles im Kindergarten so nicht durchführbar.

Und all denjenigen, die durch ihr tägliches Miteinander und ihre spontane Hilfsbereit- schaft das vergangene Kindergartenjahr zu einem erfolgreichen und schönen Erlebnis werden ließen. Wir wünschen allen Kindern, deren Familien, dem Elternbeirat und allen Beteiligten son- nige, erholsame Sommerferien und sehen uns ab Dienstag, den 12. September 2017 wieder.

Die Erzieherinnen der„Villa Pfiffikus“ in Moos

Kindergarten St. Blasius Bankholzen

Mit einem herzlichen Vergelts Gott möchten wir uns für die großzügige Spende von 500.- € bei der Fa. Feiss aus Ludwigshafen bedan- ken. Familie Bauer aus Bankholzen und Frau Kunz aus Moos haben mehrfach Schrott für Herrn Feiss gesammelt und unseren Kinder- garten als Spendenempfänger angegeben. Davon haben sie uns überhaupt nichts ver- raten und deshalb war die Überraschung umso größer, als Frau Feiss sich telefonisch meldete. Inzwischen ist der Scheck offiziell überge-

ben und wir möchten uns auf diesem Weg bei Familie Bauer, Frau Kunz und Familie Feiss, auch im Namen der Seelsorgeeinheit Höri; bedanken!

Das Team des Bankholzer Kindergartens!

Höri; bedanken! Das Team des Bankholzer Kindergartens! Herausgeber: Amtsblatt der Gemeinden Moos, Gaienhofen und

Herausgeber:

Amtsblatt der Gemeinden Moos, Gaienhofen und Öhningen. Herausgeber sind die Bürgermeister- ämter. Verantwortlich für den redaktio- nellen Teil: der jeweilige Bürgermeister oder sein Vertreter im Amt.

Anzeigenteil/Druck und Verlag:

Primo-Verlagsdruck Anton Stähle e.K. Messkircher Straße 45 78333 Stockach Telefon: 07771 / 93 17 11 Fax: 07771 / 93 17 40 anzeigen@primo-stockach.de www.primo-stockach.de

07771 / 93 17 11 Fax: 07771 / 93 17 40 anzeigen@primo-stockach.de www.primo-stockach.de Freitag, den 28.

Höri-Woche

Höri-Woche Neues Rathaus Gaienhofen „Tag der offenen Tür“ am 30. Juli 2017 von 11.00 -15.00 Uhr
Höri-Woche Neues Rathaus Gaienhofen „Tag der offenen Tür“ am 30. Juli 2017 von 11.00 -15.00 Uhr
Höri-Woche Neues Rathaus Gaienhofen „Tag der offenen Tür“ am 30. Juli 2017 von 11.00 -15.00 Uhr
Höri-Woche Neues Rathaus Gaienhofen „Tag der offenen Tür“ am 30. Juli 2017 von 11.00 -15.00 Uhr

Neues Rathaus Gaienhofen

Neues Rathaus Gaienhofen „Tag der offenen Tür“ am 30. Juli 2017 von 11.00 -15.00 Uhr Nach

„Tag der offenen Tür“ am 30. Juli 2017 von 11.00 -15.00 Uhr

Nach rund 9-monatiger Bauphase freuen wir uns, der Bür- gerschaft unser neues Rathaus zeigen zu können. Wir la- den daher herzlich zum„Tag der offenen Tür“ ein.

11.00 Uhr Empfang und Ansprachen von Bürgermeister Uwe Eisch und Architekt Gerhard Maier, anschl. Segnung durch Herrn Pfarrer Hutterer Musikalische Umrahmung durch unsere Musikvereine

Am 29. July ab 15:00 Uhr findet an der Steganlage in Hem- menhofen das alljährliche Fischerfest des Angelclub Hem- menhofen statt. Es erwarten auf Sie verschiedene Lecke- reien rund um den Fisch. Wir feuen uns auf ihr Kommen.

reien rund um den Fisch. Wir feuen uns auf ihr Kommen. Nur Samstag, 29 Juli ab
reien rund um den Fisch. Wir feuen uns auf ihr Kommen. Nur Samstag, 29 Juli ab

Nur Samstag, 29 Juli ab 15.00 Uhr

Es gibt Fischknusperle, Felchenfilet, geräuchte Felchen, Würste, Getränke, Kaffee u. Kuchen

gibt Fischknusperle, Felchenfilet, geräuchte Felchen, Würste, Getränke, Kaffee u. Kuchen Freitag, den 28. Juli 2017 7
gibt Fischknusperle, Felchenfilet, geräuchte Felchen, Würste, Getränke, Kaffee u. Kuchen Freitag, den 28. Juli 2017 7
gibt Fischknusperle, Felchenfilet, geräuchte Felchen, Würste, Getränke, Kaffee u. Kuchen Freitag, den 28. Juli 2017 7

Höri-Woche

Höri-Woche Unwetter-Schäden an Rad-und Feldwegen vom Wochenende 21.07.2017 - 23.07.2017 Nach den durch Gewitter–
Höri-Woche Unwetter-Schäden an Rad-und Feldwegen vom Wochenende 21.07.2017 - 23.07.2017 Nach den durch Gewitter–
Höri-Woche Unwetter-Schäden an Rad-und Feldwegen vom Wochenende 21.07.2017 - 23.07.2017 Nach den durch Gewitter–
Höri-Woche Unwetter-Schäden an Rad-und Feldwegen vom Wochenende 21.07.2017 - 23.07.2017 Nach den durch Gewitter–

Unwetter-Schäden an

Rad-und Feldwegen vom Wochenende 21.07.2017 -

23.07.2017

Nach den durch Gewitter– und Starkre- gen entstandenen Schäden an Wald-, Feld- und Radwegen wurden diese durch den Bauhof aufgenommen und dokumentiert, da an einigen Punkten/ Standorten sich die Schäden auf die fast komplette Fläche ausdehnen, wurden diese Bereiche zur Behebung an eine Fremdfirma vergeben, da der Umfang für die Erledigung durch die Mitarbeiter des Bauhofs zu groß ist. Aufgrund von entstandenen Schäden in anderen Gemeinden/Städten und den anstehenden Handwerkerferien ist eine Ausführung ab Montag, den 21.08.2017 eingeplant. Der Bauhof der Gemeinde Gaienhofen wird bis dato eine wöchent- lich fortlaufende Kontrolle der Wege vornehmen und ggf. größer werdende Schäden behoben.

Ihre Gemeinde Gaienhofen

Sommeröffnungszeiten Kultur- und Gästebüro

Vom 30.06. bis 10.09.2017:

Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr Samstag 9 bis 13 Uhr

SWR Treffpunkt über die Höri

Am 6. August zeigt der SWR im Treffpunkt um 18:45 Uhr die Sendung „Sommergenüs- se am Bodensee“. Gedreht wurde die Höri Genussradtour mit den 4 Gängen im Gast- haus Seehörnle, im Gasthaus Grüner Baum, im Gasthaus Hirschen und im Seerestaurant Schlössli.

Ruhestörungen:

Insbesondere in der warmen Jahreszeit häu- fen sich die Beschwerden über abendliche und nächtliche Ruhestörungen bei der Ge- meindeverwaltung, die durch Jung und Alt verursacht werden. Bitte beachten Sie, wenn Sie draußen feiern, dass sich die Nachbarschaft, insbesondere nach 22:00 Uhr durch laute Musik und laute Gespräche gestört fühlen könnte. Nehmen Sie bitte Rücksicht auf Ihr Umfeld. Falls Sie sich massiv von einer Ruhestörung beeinträchtig fühlen, scheuen Sie sich nicht und rufen das Polizeirevier unter der Tele- fonnummer 07732/950 66-0 in Radolfzell an.

Es wird darauf hingewiesen, dass ruhestö- render Lärm nach der Polizeiverordnung der Gemeinde Gaienhofen und dem Ordnungs- widrigkeitengesetz geahndet werden kann. Ihre Gemeindeverwaltung

FSJ - Freiwilliges Soziales Jahr

In Kooperation mit dem DRK (Badischer Landesverband Deutsches Rotes Kreuz) bietet die Gemeinde Gaien- hofen eine Stelle für junge, engagierte Männer und Frauen zwischen 18 und 27 Jahren im Rahmen des Jugendfreiwilli- gendienstes (FSJ) an.

Freie FSJ-Stelle in unserer Kindertagesstätte „Seestern“ in Horn ab 01.09.2017!

Weitere Infos unter www.gaienhofen.de Tel. 0 77 35 / 9999-122, Frau Rauer, Rathaus Gaienhofen oder Tel. 0 77 35 / 29 88, Frau Karbach, Leitung Kindertagesstätte

0 77 35 / 9999-122, Frau Rauer, Rathaus Gaienhofen oder Tel. 0 77 35 / 29
0 77 35 / 29 88, Frau Karbach, Leitung Kindertagesstätte Feriensommer Gaienhofen 2017 Noch freie Plätze

Feriensommer Gaienhofen 2017

Noch freie Plätze 28. Juli, 10:30-12:30 Uhr Zu Besuch im Tonstudio ab 8 Jahren, 20 €

31. Juli, 9-11 Uhr Stoffe bedrucken

ab 10 Jahren, 4,50 €

31. Juli, 10-15 Uhr Schnuppersegeln

8-14 Jahre, 8 €

31. Juli – 3. Aug., 9-12 Uhr Kunst für Kids

„HUNDERTWASSER“ 7-16 Jahre, 65 €

2. August, 10-12:30 Uhr Indianer-Kanutour

5-12 Jahre, 12,50 €/ 8 €

3. August, 11 Uhr „Kasper und das Baum-

monster“ ab 3 Jahren und Familien, 5 €

Freitag, 4. August, 10-12.30 Uhr Wir töpfern ein Pustewind 6-8 Jahre, 18 €/15 €

5. August, 10-12 Uhr Seifen machen mit der

Seifen-Hex ab 8 Jahren, 6,50 €

7.

Lichterhaus ab 9 Jahren, 18 €/15 €

August,

10-12.30

Uhr

Wir

töpfern

ein

8. Aug. u. 10. Aug, 10-12 Uhr Henne & Hahn

ab 6 Jahren, 6 €

9. August, 10:15-12:15 Uhr Piratenfahrt

ab 5 Jahren, 5 €

9. August, 10-12:30 Uhr Schnupperangeln

7-9 Jahre, 10 €

10. August, ganztags Minigolfen im Strand-

bad Horn

11. August, 14-16 Uhr Seifen machen mit der

Seifen-Hex ab 8 Jahren, 6,50 €

12. August, 10-13 Uhr Fußball-Camp mit Mädchen-Spezial 5-12 Jahre, 7 €

16. August, 14-17 Uhr Upcycling

ab 6 Jahren, 4 €

17. August, 11 Uhr, Theater Kauter & Sauter

“Schneewittchen“ Mitmachtheater für alle ab 3 Jahren, 5 €

19. August, 9, 10, 11, 12 & 13 Uhr Wasserski

ab 12 Jahren, 15 €

19. August, 10-13 Uhr Dünnele & Spiele zu

Großmutters Zeiten 6-10 Jahre, 8 €

20. August, ab 12 Uhr Schwimmabzeichen

ab 5 Jahren

21. August, 9 bis ca. 13 Uhr Golfkurs-Schnup-

perkurs ab 10 Jahren, 10 €

22. Aug. und Freitag, 25. Aug, 10-12 Uhr

Henne & Hahn ab 6 Jahren, 6 €

23. August, 10-12:30 Uhr Indianer-Kanutour

5-12 Jahre, 12,50 €/ 8 €

25. August, ganztags Minigolfen im Strand-

bad Horn

26. August, 10-15 Uhr Ein Tag bei der Feuer-

wehr ab 5 Jahren, 3 €

28. August, 10-12 Uhr u. 12:30-14:30 Uhr

Schnuppertauchen Ab 8 Jahren, 12 €

29. August, 14:30-16:30 Uhr Kürbis-Allerlei-

Bastelei 6-10 Jahre, 5 €

30. August, 10-12:30 Uhr Wikinger-Kanutour

5-12 Jahre, 12,50 €/ 8 €

31. August, 10-11:30 Uhr Inline-Kurs Anfän-

ger ab 5 Jahren, 10 €

1. Sept., 11-12:15 Uhr Kinderstadtführung in

Radolfzell 6-10 Jahre, gratis

Höri-Woche

Höri-Woche 1. Sept.r, 15-17 Uhr Mein Minigarten 4-6 Jahre, 3 € 3. Sept., ab 12 Uhr

1. Sept.r, 15-17 Uhr Mein Minigarten

4-6 Jahre, 3 €

3. Sept., ab 12 Uhr Schwimmabzeichen

ab 5 Jahren

4. Sept., 9:30-11 Uhr Inline-Kurs Fortge- schrittene ab 5 Jahren, 10 €

5. Sept, 10-12 Uhr Hermann Hesse auf der

Spur ab 10 Jahren, gratis

6. Sept., 10-12 Uhr Kletterwerk Radolfzell

7-14 Jahre, 19 €

8. Sept., 9-17 Uhr Du bist der Star! Wir dre-

hen ein Video! ab 10 Jahren, 45 €

Info und Anmeldung im Kultur- und Gäste- büro Gaienhofen, Tel. 07735/9999123, info@ gaienhofen.de, www.gaienhofen.de

Bürgerinformationsveranstal-

tung mit dem Landratsamt Konstanz am 21.09.2017 im Bürgerhaus Gaienhofen

Aus den Kriegs- und Krisengebieten der Welt kamen in den letzten Jahren sehr viele Flüchtlinge nach Deutschland. Nach Zuwei- sung durch die Landeserstaufnahmestelle (LAST) in Karlsruhe bringen die Landkreise diese Menschen für die Dauer des Asylver- fahrens in sogenannten Gemeinschaftsun- terkünften (GU) unter. Dort leben die Flücht- linge bis zum Abschluss des Asylverfahrens. Auch der Landkreis Konstanz hat solche Gemeinschaftsunterkünfte eingerichtet. Eine GU befindet sich in Gaienhofen„Auf der Breite“.

Seit 2 Jahren sind dort Flüchtlinge aus ver- schiedenen Nationen untergebracht. Im Juni 2015 wurde die Bürgerschaft in die Höri-Halle eingeladen, wo Gemeinde und Landratsamt Konstanz über die GU Gaien- hofen gemeinsam berichteten.

Bei

tung am:

einer

erneuten

Informationsveranstal-

Donnerstag, den 21. September 2017 um 19:00 Uhr im Bürgerhaus Gaienhofen

möchte das Landratsamt Konstanz (Amt für Migration und Integration) Sie über den ak- tuellen Stand zur GU „Auf der Breite“ infor- mieren und auch gerne Ihre offenen Fragen beantworten.

Wir laden Sie schon jetzt recht herzlich hier- zu ein.

Gemeinde Gaienhofen

Bürgermeister Eisch

Höri-Halle geschlossen

Während den Sommerferien bleibt die Höri - Halle in der Zeit

von Donnerstag, den 27. Juli bis Sonntag, den 10. September 2017

für

schlossen.

den

Schul-

und

Vereinssport

ge-

Ihre Gemeindeverwaltung Gaienhofen

Vereinssport ge- Ihre Gemeindeverwaltung Gaienhofen Café der Begegnung Freitags von 15-17 Uhr treffen sich

Café der Begegnung Freitags von 15-17 Uhr treffen sich Geflüch- tete, Mitglieder des Helferkreises und Mit- bürger der Hörigemeinden beim „Café der Begegnung“ in der Gemeinschaftsunter- kunft in Gaienhofen, auf der Breite 3. Ein Treffpunkt für Jung und Alt. Lernen Sie uns kennen. Wir würden uns sehr freuen, Sie als unsere Gäste begrüßen zu dürfen. Wenn Sie Anregungen, Wünsche oder An- merkungen an den Helferkreis weitergeben möchten, kommen Sie „zum Café der Be- gegnung“. Hier finden Sie immer ein Ohr für Ihr Anliegen oder senden Sie uns eine Mail an orga.gaienhofen@gmail .com

Spendenkonto: Katholische Kirchengemein- de auf der Höri Verwendungszweck: Helferkreis Gaienhofen IBAN: DE6769 2500 3500 0400 8991 BIC: SO-

LADES1SNG.

Wir benötigen:

Kinder- und Jugendfahrräder Tischtennisschläger und Tischten- nisbälle

Sollten Sie etwas abzugeben haben, wen- den Sie sich bitte an:

Susi Feix

sachspende@go4more.de

Tel.: 07735 9197702

Sie erreichen uns auch unter:

orga.gaienhofen@gmail.com

Aktuelles finden sie auch auf unserer Home- page: www.gaienhofen-helferkreis.de

auch auf unserer Home- page: www.gaienhofen-helferkreis.de Kurzbericht Gemeinderatssit- zung vom 25. Juli 2017 Annahme
auch auf unserer Home- page: www.gaienhofen-helferkreis.de Kurzbericht Gemeinderatssit- zung vom 25. Juli 2017 Annahme
auch auf unserer Home- page: www.gaienhofen-helferkreis.de Kurzbericht Gemeinderatssit- zung vom 25. Juli 2017 Annahme

Kurzbericht Gemeinderatssit- zung vom 25. Juli 2017

Annahme von Spenden Zeitraum 01.01.2017 – 04.07.2017 Gemäß § 78 Abs. 4 GemO beschloss der Gemeinderat einstimmig die Annahme von Spenden in Höhe von insgesamt 15.700 € (für Jugendfeuerwehr, FFW, Hermann-Hes-

se-Schule, Kita Seestern und Altenhilfe) und 1.000 € (für Stiftung Dr. Alois Oerding). Bürgermeister Eisch bedankte sich für die großzügigen Spenden insbesondere für die große Summe von 15.000 €, welche an die Altenhilfe ging.

Genehmigung einer Schenkung von Rose Marie Stuckert-Schnorrenberg für das Hesse Museum Gaienhofen Gemäß § 78 Abs. 4 GemO beschloss der Ge- meinderat einstimmig die Annahme einer Schenkung für das Hesse Museum Gaien- hofen (Ölgemälde „Winter auf der Höri“) im Wert von 2.500 €. Bürgermeister Eisch bedankte sich für diese Schenkung.

Gemeinde Gaienhofen Feststellung und Beschlussfassung der Jahresrechnung 2016 Das Ergebnis der Jahressrechnung 2016 trug Geschäftsführer GVV Roland Mundhaas dem Gemeinderat vor. Im Verwaltungshaushalt ergab sich ein Er- gebnis von 14.269.650,33 €. So konnten - wie im Haushalt eingeplant - rund 1.000.000 € dem Vermögenshaushalt zugeführt werden. Positive Veränderungen gab es im Bereich Gewerbesteuer und bei den Schlüsselzuwei- sungen. Die Zuweisungen für Kindergarten und Schule verliefen fast plangemäß. An- sonsten trugen die Mehreinnahmen bei den Verwaltungs- und Betriebsgebühren und geringere sächliche Aufwendungen dazu bei, den deutlich höheren Personalaufwand ebenso auszugleichen wie die gestiegene Gewerbesteuerumlage und den Wechsel- kursverlust aus der Rückzahlung des Fremd- währungskredites (CHF). Ein größerer Perso- nalaufwand war insbesondere den höheren Anforderungen im Bereich der Kinderbe- treuung geschuldet. Im Vermögenshaushalt konnten nicht alle Investitionen wie geplant vollzogen wer- den. Da die Breitbanderschließung nicht wie ursprünglich vorgesehen ausgebaut wird, sondern nun in Zusammenschluss mit einer Gasversorgung erfolgen wird, wurden die Finanzmittel hierfür im Jahr 2017 neu veranschlagt. Der Umbau des neuen Rat- hauses wurde erst im Juni 2017 abgeschlos- sen, so dass nicht verausgabte Finanzmittel von 2016 nach 2017 übertragen wurden. Gleiches gilt für die nun fertiggestellte Bau- maßnahme zur Erweiterung der Parkplätze in der Schlossstraße Gaienhofen. Bei den Einnahmen machte sich der Grundstücks- verkauf des Areals „Alter Kindergarten“ im Lerchenweg bemerkbar, welcher erst 2017 realisiert wurde. Insgesamt führten diese Veränderungen dazu, dass die geplante Rücklagenzu- führung 2016 nicht erfolgen konnte und 300.000 € der Rücklage entnommen wur- den, welche sich nun auf 700.000 € zum 31.12.2016 beläuft. Der Schuldenstand betrug zum Jahresende noch rd. 3,2 Mio. €, nachdem wie geplant der bisherige Fremdwährungskredit (CHF) vollständig zurückgezahlt wurde. Damit be- stehen keine Wechselkursrisiken mehr, die einen zukünftigen Kommunalhaushalt be- lasten könnten.

Höri-Woche

Höri-Woche Die Jahresrechnung 2016 wurde mit Ein- nahmen und Ausgaben, laut Rechenschafts- bericht in Höhe von

Die Jahresrechnung 2016 wurde mit Ein- nahmen und Ausgaben, laut Rechenschafts- bericht in Höhe von 16.078.962,78 € fest- gestellt und vom Gemeinderat einstimmig beschlossen. Auf Rückfrage von Gemeinderat Bucher- Beholz, ob und wie sich der Zuschussbe- darf bei der Kita Seestern, welcher sich für das Jahr 2016 auf -735.900 € belaufe, weiter entwickle, erklärte Kämmerer Roland Mund- haas (GVV), dass das Defizit bei regelmäßi- gen Gebührenanpassungen entsprechend den Empfehlungen der Kirchen und komm. Spitzenverbände gleich bleibe. Ohne weite- re Gebührenerhöhungen werde es jedoch weiter steigen. Momentan bezuschusse die Gemeinde jedes Kind, das die Kita besucht, mit 6.800 €/Jahr.

Stiftung Dr. Alois Oerding – Feststellung der Jahresrechnung 2016 Die Jahresrechnung erläuterte Geschäfts- führer GVV Roland Mundhaas. Auch im Jahr 2016 konnte mit den Zinsein- nahmen aus dem Stiftungskapital, den Ein- nahmen aus den Veranstaltungen und dem von der Gemeinde jährlich gespendeten Verwaltungsaufwand der Stiftungszweck - Betrieb, Unterhalt und Verwaltung des Hauses „Frohes Alter“ - erfüllt werden. Dazu tragen auch die Mieteinnahmen aus Haus „Rosenweg 7“ bei. Im Verwaltungshaushalt schließt mit ei- nem Ergebnis von 50.681,83 €. Im Vermö- genshaushalt beläuft sich das Ergebnis auf 18.391,96 €. Dieser Betrag wurde der allge- meinen Rücklage zugeführt. Die Jahresrechnung 2016 wurde mit Einnah- men und Ausgaben, laut Rechenschaftsbe- richt in Höhe von 69.073,79 € - vorbehaltlich der Zustimmung des Kuratoriums der Stif- tung - vom Gemeinderat festgestellt und einstimmig beschlossen.

Gebührenhaushalte - Kalkulations- und Verrechnungsbeschlüsse Abfallwirtschaftsbetrieb Abwasserbetrieb Wasserversorgungsbetrieb Jana Braunnagel (Sachbearbeiterin GVV Höri) führte in das Thema Gebührenkal- kulation ein und erläuterte ausführlich die Zusammensetzung und das Zustandekom- men der Gebührenhaushalte der einzelnen Eigenbetriebe.

Der Gemeinderat fasste sodann einstimmig zu den einzelnen Betrieben folgende Be- schlüsse:

Die Kostenunterdeckung aus 2016 beim Abfallwirtschaftsbetrieb in Höhe von 24.030,74 € soll in die Folgejahre vorgetragen werden. Die Verwaltung wurde beauftragt, eine Neukalkula- tion für den Zeitraum 01.01.2018 bis 31.12.2020 (getrennt für die einzelnen Jahre 2018, 2019 und 2020) mit ent- sprechendem Ausgleich der Kosten- über- bzw. unterdeckungen aus den jeweiligen Jahren zu erstellen. Da im Abwaserbetrieb das Ergebnis 2016 im Vergleich zur Kalkulation um ca. 41.000 € besser ausgefallen war, ist eine Neukalkulation derzeit nicht erfor-

derlich. Das Jahresergebnis 2017 soll abgewartet werden. Beim Wasserversorgungsbetrieb ist Abbruch der dreijährigen Gebühren- kalkulation empfehlenswert, um eine moderate Gebührenanpassung sicher- stellen zu können. Der Gemeinderat beauftragte die Verwaltung daher, eine Neukalkulation für den Zeitraum 01.01.2018 bis 31.12.2018 zu erstellen und darin die Kostenunterdeckung aus dem Jahr 2015 mit 20.377,03 € vollständig einzustellen. Ebenso soll die Kostenunterdeckung aus 2013 mit 21.241,97 € in diese neue Kalkulation eingearbeitet werden.

Kindertagesstätte Seestern Horn Änderung der Benutzungsgebühren für Kita-Jahr 2017/2018 Bürgermeister Eisch erläuterte den Sachver- halt. Seit dem 01.09.2012 wird in Gaienhofen nach einstimmigem Beschluss des Gemein- derats im April 2012 die von den kommu- nalen und kirchlichen Spitzenverbänden empfohlene, einheitliche Entgeltregelung (sog. württembergisches Modell) ange- wandt. Dieses Gebührenmodell beinhaltet als soziale Komponente eine Staffelung der Entgelte entsprechend der Anzahl der in der Familie (dauernd) lebenden Kinder bis zum Alter von 18 Jahren. Darüberhinaus hat der Gemeinderat für die Kita der Gemeinde Gai- enhofen einen grundsätzlichen Abschlag von 10% auf die anhand der Empfehlung errechneten Entgeltsätze beschlossen. Die Empfehlung berücksichtigt einerseits den Nutzen und die Inanspruchnahme und soll andererseits etwa 20% der anfallenden jähr- lichen Betriebskosten decken. Diese Empfehlungen werden von den Spitzenverbänden regelmäßig der Kos- tenentwicklung angepasst, zuletzt für das Kindergartenjahr 2015/2016. Bisher war eine Erhöhung von etwa 3% jährlich ausrei- chend. Jetzt liegt ein Anpassungsvorschlag für 2017/2018 mit 8% (ggü. der letzten Emp- fehlung für 2015/2016) vor. Der Gemein- derat Gaienhofen hat eine Erhöhung der Entgelte von 4% bereits ab dem 01.09.2016 beschlossen. Die Auswirkungen der Entgel- tempfehlung für 2017/2018 stellen sich für unsere Kita folglich etwas moderater dar, da die Gebührenanpassung in 2 Schritten à 4%, statt in einem großen Sprung mit 8% erfolgt. In der vom Gemeinderat 2012 beschlosse- nen Entgeltordnung ist eine automatische Anpassung der Kita-Gebühren an die Emp- fehlung der Kirchen und kommunalen Spit- zenverbände festgeschrieben, betonte Bür- germeister Eisch. Er hob hervor, dass in der modernen Kita Seestern in Horn eine - für eine Kommune in der Größe Gaienhofens und auch im Ver- gleich zu den Nachbarkommunen - vorbild- liche, umfangreiche Betreuung von Montag bis Freitag bereits für Kinder ab 1 Jahr bis zum Eintritt in die Schule angeboten werde. Hierzu gehören als Rahmenbedingungen:

Betreuung mit verlängerten Öffnungs- zeiten (VÖ) von 7:00 Uhr bis 14:00 Uhr Ganztagesbetreuung an 5 Tagen/Wo- che (auch für Kinder unter 3 Jahren)

von 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr (freitags bis 16:00 Uhr) Täglich warmes Mittagessen (für VÖ- Kinder Mo - Do) zu günstigem Preis (für GT-Kinder Mo - Fr sogar kostenlos) Starke personelle Besetzung mit gut ausgebildetem, erfahrenem Fachper- sonal

Die von der Verwaltung vorgestellte Ent- gelttabelle für das Kita-Jahr 2017/2018, welche entsprechend der Entgeltordnung der Gemeinde an die Entgelt-Empfehlung angepasst werden soll, führte zu intensiver Diskussion im Rat.

Bürgermeister Eisch wies darauf hin, dass aktuell jeder Kita-Platz die Gemeinde rund 7.000 € pro Jahr - nach Abzug der Eltern- anteile - koste. Insgesamt biete die Kita 102 Plätze. Der Elternanteil an den Kosten liege unter 15% und damit weit unter dem Anteil der Gemeinde. Auch hier gelte das sog. Verursacherprinzip. Wer eine Leistung bestelle, müsse diese auch - zumindest mit einem angemessenen Anteil - bezahlen, so Bürgermeister Eisch.

Gemeinderat Bucher-Beholz bezweifelte insgesamt, dass das „Württembergische System“ ein auf die aktuellen Familienstruk- turen passendes System sei. Er forderte grundsätzlich Gebühren, die sich - sofern Kinderbetreuung nicht kostenlos angebo- ten werden könne - an den Einkünften der Familien/Eltern orientiert. Auf Antrag von Gemeinderat Amann wur- de namentlich über die vorgeschlagene Entgelterhöhung abgestimmt. Der Ge- meinderat lehnte mit 7 Gegenstimmen, 3 Ja-Stimmen und einer Enthaltung die um ca. 4% höheren Entgelte für das Kita-Jahr 2016/2017 ab. Die bisherigen Kita-Gebüh- ren sollen weiterhin gelten.

Kurtaxe-Änderung Anpassung des Finanzierungsbeitrags VHB-Gästekarte Zum 01.01.2009 wurde die VHB-Gästekarte eingeführt, welche - von den teilnehmen- den Gemeinden über die Kurtaxe finanziert - den Tourismusgästen eine kostenlose Nut- zung des öffentlichen Personennahverkehrs im Verkehrsverbund Hegau-Bodensee (VHB) ermöglicht. Die Nutzung der Gästekarte wird von den Gästen gut und gerne ange- nommen und erfreut sich großer Beliebt- heit. Der VHB beabsichtige ab 2018 eine Anpas- sung des Finanzierungsbeitrags für die VHB- Gästekarte, erläuterte Geschäftsführer GVV Roland Mundhaas dem Gremium. Der Bei- trag der Kommunen an der Gästekarte soll von derzeit 0,40 € auf 0,45 € je Übernach- tung angepasst werden. Gleichzeitig soll künftig auch ein Beitrag für Kinder von 6 bis einschließlich 14 Jahren in Höhe von 0,25 € je Übernachtung erhoben werden. Im Rah- men der Anpassung des Finanzierungsbei- trags für die Gästekarte soll daher die Kur- taxe insgesamt angepasst werden, um den Tourismus am Bodensee zukunftssicher wei- ter zu entwickeln. Die Verwaltung hatte vor- geschlagen, die Kurtaxe in der Hauptsaison

Höri-Woche

Höri-Woche von bisher 1,50 € je Übernachtung auf 1,80 € und in der Nebensaison von bisher

von bisher 1,50 € je Übernachtung auf 1,80 € und in der Nebensaison von bisher 0,50 € auf 0,80 € je Übernachtung anzuheben.

Im Vermögenshaushalt ist in der Folge eine höhere Zuführung vom Verwaltungshaus- halt erkennbar. Ansonsten sei derzeit noch

Bauangelegenheiten

Mehrheitlich mit 2 Gegenstimmen und 2

Dem Antrag auf Baugenehmigung in der

Gemeinderat Amann lobte die Gästekarte, da Sie den Touristen in der Region deutliche Vorteile bringe. Zudem biete Gaienhofen seinen Gästen sehr viel. Die Institutionen der Gemeinde (u.a. Hesse-Museum, umfangrei- che Beratung, Verwaltung und Betreuung der Gäste auch über die Gemeindegrenzen hinaus durch das gemeindeeigene Kultur- und Gästebüro) müssten schließlich finan- ziert werden, so Amann. Er stellte daher den Antrag, die Kurtaxe auf 2,00 € in der Hauptsaison und 1,00 € in der Nebensaison je Übernachtung zu erhöhen. Der Gemein- derat folgte diesem Antrag und beschloss diesen einstimmig.

Bestattungswesen Neukalkulation der Friedhofsgebühren Beschluss neue Friedhofssatzung Geschäftsführer GVV Roland Mundhaas, Frau Jana Braunagel (Sachbearbeiterin GVV Höri für Beiträge, Gebühren, Steuern und Abgaben) sowie Standesbeamtin Doris Weber erläuterten dem Gemeinderat den überarbeiteten Entwurf der Friedhofssat-

zung einschließlich der Friedhofsgebühren- kalkulation, unter Berücksichtigung der Än- derungsbeschlüsse des Gemeinderats vom

von einem weitgehend plangemäßen Voll- zug der vorgesehenen investiven Maßnah- men auszugehen. Die sich insgesamt abzeichnende Verbesse- rung im Gesamthaushalt erlaubt es deshalb auf die geplante Rücklagenentnahme (rd. 100.000 €) voraussichtlich zu verzichten. Der Gemeinderat nahm den Halbjahresbe- richt zustimmend zur Kenntnis.

Dem Antrag auf Baugenehmigung Haupt- straße 229, Flst. Nr. 102, Gaienhofen zur Überbauung des bestehenden UGs für die Errichtung eines Unterstufentraktes mit Tagesinternat der Evang. Schule Schloss Gaienhofen erteilte der Gemeinderat mehr- heitlich mit einer Gegenstimme sein Einver- nehmen.

Enthaltungen stimmte der Gemeinderat dem Antrag auf Baugenehmigung zum An- bau eines Zimmers, dem Neubau von 2 Ga- ragen sowie der Errichtung einer neuen Zu- fahrt in die OD Gaienhofen (Hauptstraße) im Erlenlohweg 1 a, Flst. Nr. 61, Gaienhofen zu.

02.05.2017.

Hornstaaderstraße 12, Flst. Nr. 1025, Horn

Für den Umbau des Wellnessbereichs mit

Weitere Bestattungsformen, weitergehende Bestattungszeiten sowie ein geringerer De- ckungsgrad (50 % statt der von der Verwal- tung vorgeschlagenen 70%) waren im Mai Ziel des Gemeinderats gewesen. Die Reduzierung des Deckungsgrades be- deute, dass die Allgemeinheit - entgegen des anzuwendenen Verursacherprinzips - bei jeder Bestattung rund 50 % der Kosten

Halbjahresbericht - Entwicklung Jahres-

zum Neubau eines 3 Familienhauses mit Carport erteilte der Gemeinderat einstim- mig sein Einvernehmen.

Anbau einer Außensauna in der Uferstraße 20-23, Flst. Nr. 200/8, Hemmenhofen (Antrag auf Baugenehmigung) erteilte der Gemein- derat einstimmig sein Einvernehmen.

tragen müsse, stellte Bürgermeister Eisch klar.

Das Einvernehmen für einen Anbau an die

Der Gemeinderat beriet eingehend über einzelne Regelungen der Satzung und des

bestehende Lagerhalle in der Seegerten- straße 15, Flst. Nr. 1799, Horn (Antrag auf

Gebührenverzeichnisses nach Vorstellung

Baugenehmigung)

wurde

einstimmig

er-

der neuen Kalkulation.

teilt.

Er beschloss sodann einstimmig die vor- gelegte Kalkulation mit der dargestellten Gebührenerhöhung ab dem 01.10.2017. Dementsprechend beschloss er ebenso ein- stimmig die vorgelegte Friedhofssatzung mit dem dazugehörigen Gebührenverzeich- nis.

rechnung 2017 Geschäftsführer GVV Mundhaas legte die Prognose über die Entwicklung der Jahres- rechnung 2017 vor. Im Verwaltungshaushalt zeichnet sich eine Verbesserung von etwa 300.000 € ab, ins- besondere aufgrund des Gewerbesteuer- aufkommens, der Mehreinnahmen aus dem Einkommensteueranteil sowie der Schlüs- selzuweisungen und eines geringeren Auf- wands für die Kreisumlage. Beim Sachaufwand sei derzeit noch von ei- nem plangemäßen Verlauf auszugehen, so Roland Mundhaas. Die Personalkosten redu- zieren sich voraussichtlich leicht; Grund sind personelle Veränderungen in den Bereichen Grundbuch und Einwohnermeldeamt.

Bekanntgaben der Verwaltung Bürgermeister Eisch berichtete, wie die aktuell mitgeteilte Ausbauplanung des Landkreises für die K6162 zwischen Weiler und Gaienhofen aussehe. Der Kreis habe im April einen Antrag auf Bezuschussung der Baukosten nach dem Landesgemein- deverkehrsfinanzierungsgesetz, welcher noch nicht entschieden sei. Der Zeitpunkt für einen Baubeginn sei jedoch von einer Zuschussbewilligung abhängig. Um eine Winterbaustelle mit entsprechend langen Behinderungen und Sperrungen zu vermei- den, gehe der Kreis nun von einem Baube- ginn im Frühjahr 2018 aus. Die Ausschrei- bung der Arbeiten solle bereits im Jahr 2017 erfolgen. Insgesamt werde die Sanierung in 3 Abschnitten - beginnend am Ortsausgang Weiler - realisiert. Die Thüga werde im Zuge dieser Baumaßnahme des Landkreises eine sog. Back-Bone-Leitung für die kommende Gasversorgung der Gemeinde Gaienhofen verlegen.

kommende Gasversorgung der Gemeinde Gaienhofen verlegen. Grundschule Horn Tatü - Tata, die Feuerwehr ist da! Am
kommende Gasversorgung der Gemeinde Gaienhofen verlegen. Grundschule Horn Tatü - Tata, die Feuerwehr ist da! Am
kommende Gasversorgung der Gemeinde Gaienhofen verlegen. Grundschule Horn Tatü - Tata, die Feuerwehr ist da! Am

Grundschule Horn

Tatü - Tata, die Feuerwehr ist da! Am Montag, den 17. Juli besuchte die Frei- willige Feuerwehr Horn die Grundschule. Jede Klasse bekam eine Einführung in die Aufgaben der Feuerwehr und das Verhalten im Brandfall. Außerdem wurden auf dem Schulhof Versuche mit brennbaren Mate- rialien gemacht und jedes Kind durfte ein Feuer mithilfe eines Feuerlöschers löschen. Auch die Gerätschaften wurden gezeigt und jedes Kind durfte einmal in das Lösch- fahrzeug sitzen. Es war ein interessanter und kurzweiliger Vormittag, der alle Kinder begeistert hat uns sicherlich noch lange in Erinnerung bleibt. Herzlichen Dank an die Freiwillige Feuerwehr Horn für die Brand- schutzerziehung der besonderen Art!

an die Freiwillige Feuerwehr Horn für die Brand- schutzerziehung der besonderen Art! Freitag, den 28. Juli
an die Freiwillige Feuerwehr Horn für die Brand- schutzerziehung der besonderen Art! Freitag, den 28. Juli

Höri-Woche

Höri-Woche Austräger für die Höri-Woche gesucht! Wir suchen einen zuverlässigen Austrä- ger (mind. 13 Jahre
Höri-Woche Austräger für die Höri-Woche gesucht! Wir suchen einen zuverlässigen Austrä- ger (mind. 13 Jahre
Höri-Woche Austräger für die Höri-Woche gesucht! Wir suchen einen zuverlässigen Austrä- ger (mind. 13 Jahre
Höri-Woche Austräger für die Höri-Woche gesucht! Wir suchen einen zuverlässigen Austrä- ger (mind. 13 Jahre
Höri-Woche Austräger für die Höri-Woche gesucht! Wir suchen einen zuverlässigen Austrä- ger (mind. 13 Jahre
Höri-Woche Austräger für die Höri-Woche gesucht! Wir suchen einen zuverlässigen Austrä- ger (mind. 13 Jahre
Höri-Woche Austräger für die Höri-Woche gesucht! Wir suchen einen zuverlässigen Austrä- ger (mind. 13 Jahre
Höri-Woche Austräger für die Höri-Woche gesucht! Wir suchen einen zuverlässigen Austrä- ger (mind. 13 Jahre
Höri-Woche Austräger für die Höri-Woche gesucht! Wir suchen einen zuverlässigen Austrä- ger (mind. 13 Jahre

Höri-Woche Austräger für die Höri-Woche gesucht! Wir suchen einen zuverlässigen Austrä- ger (mind. 13 Jahre
Höri-Woche Austräger für die Höri-Woche gesucht! Wir suchen einen zuverlässigen Austrä- ger (mind. 13 Jahre
Höri-Woche Austräger für die Höri-Woche gesucht! Wir suchen einen zuverlässigen Austrä- ger (mind. 13 Jahre

Austräger für die Höri-Woche gesucht!

Wir suchen einen zuverlässigen Austrä- ger (mind. 13 Jahre gerne auch Rentner) für einen Teilbereich von Öhningen (Kat- tenhorn). Nähere Informationen erhal- ten Sie im Rathaus. Die Höri-Woche ist immer freitags auszu- tragen!

Interessenten melden sich bitte unter der Tel. 819-15 Gemeindeverwaltung Öhningen.

Rathaus Öhningen Geänderte Öffnungszeiten

In der Urlaubszeit von Montag, den 17. Juli 2017 bis einschließlich Diens- tag, den 15. August 2017 bleibt das Rathaus montags und dienstags am Nachmittag geschlossen!!

Das Gewerbeamt ist nur einge- schränkt besetzt. Für Gewerbemel- dungen bitten wir Sie unter der Tel. Nr. 07735/819-21 einen Termin zu verein- baren.

Wir

Verständnis.

bitten

die

Einwohnerschaft

um

Bürgermeisteramt Öhningen

Höri-Woche Konzerte und Künstler Herausragende Talente (15 ) Donnerstag 10. August 20.00 Uhr Ratssaal Philipp

Höri-Woche

Höri-Woche Konzerte und Künstler Herausragende Talente (15 ) Donnerstag 10. August 20.00 Uhr Ratssaal Philipp

Konzerte und Künstler

Herausragende Talente (15 )

Donnerstag 10. August

20.00 Uhr Ratssaal

Philipp Schupelius, Violoncello

Alexander Vorontsov, Klavier

Kammerkonzert (20 )

Freitag 11. August

19.30 Uhr Ratssaal

Eliot Quartett Leonhard Dering, Klavier

Late Night Jazz (20 )

Freitag 11. August

21.30 Uhr Klosterhof

Peijman Jamilpanah & friends

Harfenkonzert (10 )

Samstag 12. August

11.00 Uhr Konventsaal

Clara Simarro Röll, Harfe

Orchesterkonzert (35 )

Samstag 12. August

21.00 Uhr Klosterhof

Leonhard Dering, Klavier Scott Reynolds, Trompete

Mechthild Bach, Sopran Brigitta Ambs, Mezzosopran Graham F. Valentine, Sprecher Collegium Vocale Bodensee Festivalorchester Eckart Manke Dirigent

Pechschwarz! Chansons und mehr…(18 )

Sonntag 13. August

20.00 Uhr Ratsaal

Graham F. Valentine, Gesang Leonhard Dering, Klavier

Graham F. Valentine, Gesang Leonhard Dering, Klavier Tickets: Tourist-Info Öhningen, Gaienhofen, Moos und
Graham F. Valentine, Gesang Leonhard Dering, Klavier Tickets: Tourist-Info Öhningen, Gaienhofen, Moos und
Graham F. Valentine, Gesang Leonhard Dering, Klavier Tickets: Tourist-Info Öhningen, Gaienhofen, Moos und
Graham F. Valentine, Gesang Leonhard Dering, Klavier Tickets: Tourist-Info Öhningen, Gaienhofen, Moos und
Graham F. Valentine, Gesang Leonhard Dering, Klavier Tickets: Tourist-Info Öhningen, Gaienhofen, Moos und
Graham F. Valentine, Gesang Leonhard Dering, Klavier Tickets: Tourist-Info Öhningen, Gaienhofen, Moos und
Graham F. Valentine, Gesang Leonhard Dering, Klavier Tickets: Tourist-Info Öhningen, Gaienhofen, Moos und
Graham F. Valentine, Gesang Leonhard Dering, Klavier Tickets: Tourist-Info Öhningen, Gaienhofen, Moos und
Graham F. Valentine, Gesang Leonhard Dering, Klavier Tickets: Tourist-Info Öhningen, Gaienhofen, Moos und
Graham F. Valentine, Gesang Leonhard Dering, Klavier Tickets: Tourist-Info Öhningen, Gaienhofen, Moos und
Graham F. Valentine, Gesang Leonhard Dering, Klavier Tickets: Tourist-Info Öhningen, Gaienhofen, Moos und
Graham F. Valentine, Gesang Leonhard Dering, Klavier Tickets: Tourist-Info Öhningen, Gaienhofen, Moos und
Graham F. Valentine, Gesang Leonhard Dering, Klavier Tickets: Tourist-Info Öhningen, Gaienhofen, Moos und
Graham F. Valentine, Gesang Leonhard Dering, Klavier Tickets: Tourist-Info Öhningen, Gaienhofen, Moos und
Graham F. Valentine, Gesang Leonhard Dering, Klavier Tickets: Tourist-Info Öhningen, Gaienhofen, Moos und
Graham F. Valentine, Gesang Leonhard Dering, Klavier Tickets: Tourist-Info Öhningen, Gaienhofen, Moos und

Tickets: Tourist-Info Öhningen, Gaienhofen, Moos und Buchhandlung Obertor Radolfzell oder online: ticket@hoeri-musiktage.de oder http://hoeri-musiktage.de/tickets

Höri-Woche

Höri-Woche N A C H R U F Mit Bedauern haben wir die Nachricht vom Tod

N A C H R U F

Mit Bedauern haben wir die Nachricht vom Tod von

Herrn Guy Boussange

haben wir die Nachricht vom Tod von Herrn Guy Boussange des früheren Bürgermeisters von Mérinchal vernommen.

des früheren Bürgermeisters von Mérinchal vernommen.

Als Chef der französischen Gendarmerie in Radolfzell hat er die Umgebung von Radolf- zell, unter anderem die Halbinsel Höri mit der Gemeinde Öhningen kennengelernt. Schließlich war es im November 1984 seiner Initiative zu verdanken, dass es zu einer Annäherung zwischen den Gemeinden Mérinchal und Öhningen gekommen ist, die im Jahr 1988 in die Gründung unserer Partnerschaft mündete.

Herrn Boussange, der nun im 87. Lebensjahr verstarb, werden wir stets in dankbarer und guter Erinnerung behalten.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und allen Angehörigen.

Gemeinde Öhningen Andreas Schmid, Bürgermeister

Freundschaftskomitee Öhningen - Mérinchal Michael Otto

Für die Verlässliche Grundschule in Öhningen

Für die Verlässliche Grundschule in Öhningen suchen wir für das kommende Schuljahr 2017/2018 eine zuverlässige

suchen wir für das kommende Schuljahr 2017/2018 eine zuverlässige Hilfe bei der Betreuung der Schulkinder Kl. 1-4 mit Mittagessen. Sie haben Spaß im Umgang mit Kindern sowie täglich (Montag bis Freitag) Zeit von ca. 11.30 bis 14.30 Uhr - dann mel- den Sie sich bitte schriftlich bei der Ge- meinde Öhningen, Klosterplatz 1, 78337 Öhningen.

Bürgermeisteramt Öhningen Juli 2017

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum 2018

Das Ministerium für den Ländlichen Raum und Verbraucherschutz hat das Jahrespro- gramm 2018 zum Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR ausgeschrieben. Auch im Jahr 2018 werden wieder Zuschüsse zur Verfügung gestellt. Anträge mit vollständigen und aussagefä- higen Antragsunterlagen (5 Fertigungen) können bis zum

22.09.2017

bei der Gemeindeverwaltung Öhningen, Klosterplatz 1, 78337 Öhningen abgegeben werden. Für private Wohnbaumaßnahmen (Moder- nisierung und Umnutzung bestehender Ge- bäude zu eigenständigen und familienge- rechten Wohnungen zur Eigennutzung oder Vermietung, oder auch zur Schließung von Baulücken durch ortsbildgerechte Neubau- ten zur Eigennutzung) können Zuschüsse beantragt werden. Auch die Versorgung mit Waren und Dienstleistungen ist als Förder- schwerpunkt vorgesehen.

Die detaillierten Richtlinien, Fördertatbe- stände sowie weitergehende Informationen und die notwendigen Antragsformulare können im Internet unter:

https://rp.baden-wuerttemberg.de/The-

men/Land/ELR/Seiten/ELR-Antragstellung. aspx herunter geladen werden. Um möglichst frühzeitig zur ELR-Antragstel- lung ins Gespräch zu kommen, setzen Sie sich bitte bei Interesse mit der Gemeinde- verwaltung Öhningen, Rufnummer 07735 819-0, E-Mail: gemeindeverwaltung@oeh- ningen.de in Verbindung.

Herzlichen Glückwunsch

Nachfolgend aufgeführte Realschülerinnen und Realschüler.aus der Gemeinde Öhnin-

gen haben in diesem Jahr an der Realschule Schloss Gaienhofen Evangelische Schule am Bodensee, Schlossstraße 8, Gaienhofen, ih- ren Abschluss bestanden. Bekker Malin Öhningen

Stark Vincent Öhningen

Flügel Timo Öhningen Schienen

Wangen

Die Gemeindeverwaltung gratuliert recht herzlich und wünscht alles Gute und viel Er- folg auf ihrem weiteren Lebensweg. Bürgermeisteramt Öhningen Juli 2017

weiteren Lebensweg. Bürgermeisteramt Öhningen Juli 2017 Sommerfest im Kindergarten St. Genesius Am 09.07.17 war es
weiteren Lebensweg. Bürgermeisteramt Öhningen Juli 2017 Sommerfest im Kindergarten St. Genesius Am 09.07.17 war es
weiteren Lebensweg. Bürgermeisteramt Öhningen Juli 2017 Sommerfest im Kindergarten St. Genesius Am 09.07.17 war es

Sommerfest im Kindergarten St. Genesius

Am 09.07.17 war es soweit: Alle Familien trafen sich zum Sommerfest, das unter dem Motto: “ Hier fühle ich mich sicher, hier bin ich gerne!”, stand.

Zur Begrüßung sangen die Kinder: “Wir fei-

ern heut`ein Fest

gerspiel von “Fünf Pechvögeln” sowie dem “ Kindermutmachlied”. Im Anschluß daran wurde dann gegrillt. Nach dieser Stärkung waren alle für die Eltern-Kind-Aufgaben bereit. Im Garten ver- teilt befanden sich sechs Stationen, an de- nen unterschiedlichste Aufgaben gemein- sam bewältigt werden mußten. Da gab es ein “ Ampel-Reaktionsspiel”, eine “ Verbands- station”, eine “ Kerzen-Lösch-Station”, einen “ Blinden-Führ-Parcour”, einen “Huckepack- Krankentransport”sowie eine “Rettungsgas- se”. Die Aufgaben wurden von allen mit viel Spaß durchgeführt. Als Belohnung gab es dann ein Eis.

gefolgt von einem Fin-

”,

Nach diesen Aktivitäten durften sich die Eltern und Gäste bei Kaffee und Kuchen entspannen, während sich die Kinder nach kurzem Kuchengenuß im Garten austobten. Es war rundum ein gelungenes Fest und wir bedanken uns herzlich bei allen Teilneh- mern für die gespendeten Salate und Ku- chen. An die Pfarrgemeinde auch ein großes “Dankeschön” für das ausgeliehene Zelt, so- wie an Karl Boos, der uns mit Biergarnituren versorgte.

Wenn alle zusammenhelfen, wird es etwas Gutes!!

Die Erzieherinnen des Kindergartens St. Ge- nesius

zusammenhelfen, wird es etwas Gutes!! Die Erzieherinnen des Kindergartens St. Ge- nesius Freitag, den 28. Juli

Höri-Woche

Höri-Woche Austausch von Wasserzählern Die Gemeinden sind verpflichtet die Wasserzähler vor Ablauf der Eichfrist
Höri-Woche Austausch von Wasserzählern Die Gemeinden sind verpflichtet die Wasserzähler vor Ablauf der Eichfrist
Höri-Woche Austausch von Wasserzählern Die Gemeinden sind verpflichtet die Wasserzähler vor Ablauf der Eichfrist
Höri-Woche Austausch von Wasserzählern Die Gemeinden sind verpflichtet die Wasserzähler vor Ablauf der Eichfrist

Austausch von Wasserzählern

Die Gemeinden sind verpflichtet die Wasserzähler vor Ablauf der Eichfrist auszutauschen. Ab dem 28.07.2017 werden in den Gemeinden Gaienhofen, Moos und Öhningen alle Wasserzähler mit der Eichfrist 2011 und älter ausgetauscht. Wir bitten darauf zu achten, dass die Zähler zugänglich sind.

GVV Höri

zu achten, dass die Zähler zugänglich sind . GVV Höri Die Höri-Woche macht Sommerpause Wir weisen
zu achten, dass die Zähler zugänglich sind . GVV Höri Die Höri-Woche macht Sommerpause Wir weisen
zu achten, dass die Zähler zugänglich sind . GVV Höri Die Höri-Woche macht Sommerpause Wir weisen

Die Höri-Woche macht Sommerpause

Wir weisen Sie darauf hin, dass in KW 32 + 33 (11.08. + 18.08.2017) keine Höri-Woche erscheint.

Die letzte Höri-Woche vor der Sommerpause gibt es am 04. August und die erste Ausgabe nach der Sommerpause dann wieder am 25. August 2017.

Wir bitten um Beachtung.

Ihre Gemeindeverwaltungen Moos, Gaienhofen und Öhningen

Ihre Gemeindeverwaltungen Moos, Gaienhofen und Öhningen Der VdK Orts- verband informiert Pflegende Angehörige

Der VdK Orts- verband informiert

Pflegende Angehörige besser versichert

Seit Januar 2017 werden pflegende An- gehörige in der Arbeitslosenversicherung pflichtversichert. Voraussetzung ist, dass sie unmittelbar vor Beginn der Pflege versiche- rungspflichtig waren oder einen Anspruch auf Arbeitslosengeld hatten. Der Pflegebe- dürftige muss wenigstens den Pflegegrad zwei haben und Leistungen der Pflegeversi- cherung oder Hilfe zur Pflege nach dem So- zialhilferecht beziehen. Der Zeitaufwand für die Pflege muss mindestens zehn Stunden pro Woche betragen und die Pflegetätigkeit muss auf regelmäßig mindestens zwei Wo- chentage verteilt sein. Die Beiträge werden von den Pflegekassen gezahlt.

Bei Streitfällen mit Pflegekassen vertritt der Sozialverband VdK seine Mitglieder in Wi- derspruchs- und Klageverfahren.

Sprechstunden und Büroadressen finden sich unter www.vdk-bawue.de im Internet.

VdK Sozialrechtsschutz gGmbH

Beratung im Sozialrecht:

Die nächsten Sprechtage der VdK Sozial- rechtsschutz gGmbH inRadolfzell mit Pe- tra Mauch finden am

Dienstag, den 1. August von 9 bis 15.30 Uhr und am Donnerstag 3. August von 8.30 bis 12 Uhr

in VdK-Servicestelle,

Bleichwiesenstr.

1/1

statt.

Die Beratung und rechtliche Vertretung umfasst die Rechtsgebiete aller gesetz- lichen Sozialversicherungen (Kranken-, Unfall-, Renten-, Arbeitslosen und Pflege- versicherung). Ebenso werden Mitglieder sowohl im Schwerbehinderten- und sozi- alen Entschädigungsrecht als auch in der Grundsicherung für Arbeitssuchende und im Alter vertreten.

Eine vorherige Terminvereinbarung un- ter Tel. 07 7 32 / 92 36 0 ist erforderlich.

Die Tourist-Infos Moos – Gaienhofen und Öhningen informieren:

Wichtig für Vermieter, die ab 2018 Feri- enzimmer oder eine Ferienwohnung ver- mieten wollen

Die Gemeinden Moos, Gaienhofen und Öhningen werden im nächsten Jahr wie- der im Gastgeberverzeichnis „Halbinsel Höri“ vertreten sein.

Wer neu eine Ferienwohnung oder Fe- rienzimmer vermieten möchte und ei- nen Eintrag im Gastgeberverzeichnis wünscht, sollte sich bis zum 08. August bei den jeweiligen Tourist-Informationen melden.

Telefon:

Tourist – Info Moos:

07732 / 9996-17

Kultur- und Gästebüro:

07735 / 9999-123

Tourist – Info Öhningen:

07735 / 819-20

Oder per E-mail:

touristik@moos.de

info@gaienhofen.de

tourist@oehningen.de

Oder per E-mail: touristik@moos.de info@gaienhofen.de tourist@oehningen.de Freitag, den 28. Juli 2017 15

Höri-Woche

Höri-Woche Pilgern auf Badisch Ein spirituelles Kunst- und Wandererleb- nis auf der Halbinsel Höri Pilgern mit

Pilgern auf Badisch

Ein spirituelles Kunst- und Wandererleb- nis auf der Halbinsel Höri Pilgern mit Genuss - Zuerst die Kunst von Otto Dix genießen, dann die aussichtsreiche Boden- see-Landschaft auf dem Panoramaweg, eine erholsame Schifffahrt auf dem Untersee und zum Schluss das 3-Gänge-Pilgermahl im Hotel Höri mit Blick auf den Untersee.

im Hotel Höri mit Blick auf den Untersee. Petruskirche besichtigt werden, die wegen ihrer berühmten

Petruskirche besichtigt werden, die wegen ihrer berühmten Dixfenster bekannt ist. Da- nach geht es - vorbei an der Blasiuskapelle Kattenhorn - noch eine halbe Stunde auf dem Bodensee Radweg zur Schiffslandestel- le Öhningen. Um 17.40 Uhr legt das Schiff der Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein ab und bringt Sie zurück nach Hem- menhofen. Direkt neben der Schiffsanlege- stelle Hemmenhofen befindet sich das Ho- tel Höri am Bodensee, wo Sie zum Abschluss ein 3-gängiges Pilgermenü genießen kön- nen. Das Angebot ist buchbar von Mai bis September, Dienstag bis Sonntag beim Kultur- und Gästebüro, Tel. 07735/9999123, info@gaienhofen.de.

Eine geführte Pilgerwanderung mit Pfar- rer Roland Klaus wird am 30.9.2017, 13 Uhr in Zusammenarbeit mit der Ev. Lan- deskirche angeboten.

Die

Pilgertour beginnt beim Museum Haus

Anmeldungen sind ebenfalls beim Kul- tur- und Gästebüro Gaienhofen möglich,

Dix

in Hemmenhofen. Nach Besichtigung

Tel. 07735/9999123, info@gaienhofen.de,

des

Museums (Medienguides stehen zur

weitere Informationen finden Sie unter

Verfügung) startet die 10 km lange Wande-

www.kirche-im-tourismus-am-bodensee.de

rung über den Panoramaweg nach Wangen

und weiter nach Kattenhorn. Dort kann die

nach Wangen und weiter nach Kattenhorn. Dort kann die Für Kurzentschlossene Familienfreizeit im Schwarzwald! Der

Für Kurzentschlossene

Familienfreizeit im Schwarzwald! Der Jugendverband DJO- Deutsche Jugend in Europa bietet vom 18. bis 25. August 2017 im Ferienheim Aschenhütte in Bad Herrenalb eine Familienfreizeit an. Eine schöne Möglichkeit mit dem eigenen Kind (bis 14 J.) zusammen in netter Gesellschaft die Ferien zu verbringen. Unter der Leitung eines ausgebildeten Leitungsteam gibt es ein bun- tes gemeinsames Programm, bestehend aus basteln, spielen, wandern, baden, Lagerfeuer, Schatzsuche im Wald und einige Ausflüge in die Umgebung. Durchgeführt wird diese kos- tengünstige Familienfreizeit im „Ferienheim Aschenhütte“, einer DJO eigenen Jugendbil- dungsstätte. Jeder Familie steht ein eigenes Familienzimmer zur Verfügung. Da noch einige Plätze frei sind, freuen wir uns auf Anmeldungen an: DJO-Deutsche Jugend in Europa e.V., Schlossstraße 92, 70176 Stutt- gart. Nähere Informationen erteilen gerne Herr Liebscher unter Telefon 0711-625138 Handy 0172-6326322, Frau Obrant unter Telefon 0711-6586533, Fax 0711-625168, e-Mail:

zentrale@djobw.de, www.djobw.de.

Ende der amtlichen Bekanntmachungen der Gemeinde Moos, Gaienhofen und Öhningen

Verantwortung der jeweilige Bürgermeister oder sein Vertreter im Amt

der jeweilige Bürgermeister oder sein Vertreter im Amt Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri Seelsorger
der jeweilige Bürgermeister oder sein Vertreter im Amt Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri Seelsorger
der jeweilige Bürgermeister oder sein Vertreter im Amt Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri Seelsorger

Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri

Seelsorger Pfarrer Stefan Hutterer, Kirchgasse 4, Gaien- hofen-Horn, Tel. 07735/2034 E-mail: info@kirchen-hoeri.de Gemeindereferentin Carmen Fahl, Kirchgas- se 4, Gaienhofen-Horn Tel. 07735/938541 E-Mail: carmen.fahl@kirchen-hoeri.de

Pfarrer i. R. Eberhard Grond, Breitlenring 11, Öhningen, Tel. 07735/919377 Pfarrer i. R. Helmut J. Benkler, Pankratius-

weg 1, Öhningen-Wangen,

Tel. 07735/9374718 E-Mail: hjbenkler@kirchen-hoeri.de Pfarrer i. R. Gerhard Klein, Hauptstraße 47, Moos-Weiler Tel. 07732/9409350 Pfarrer i. R. Gebhard Reichert, Deienmoo- serstraße 5, Moos-Bankholzen Tel. 07732/822333 E-Mail: reichert.gebhard@t-online.de

Internet und E-Mail

Die aktuellsten Hinweise sowie die Termine für die kommende Woche sind auf den Homepages der Kirchengemeinden abruf-

bar: www.kath-höri.de

Zentrale E-Mail-Anschrift:

info@kirchen-hoeri.de

Pfarrbüro Öhningen, Klosterplatz 3, 78337 Öhningen Tel. 07735 7582021 Fax: 7582022, Montag/ Mittwoch/Freitag, 09.00 - 12.00 Uhr E-Mail: info@kirchen-hoeri.de

Pfarrbüro Horn, Kirchgasse 4, Gaien- hofen-Horn Tel. 07735 2034 Fax: 939722, Dienstag und Donnerstag, 09.00 - 12.00 Uhr E-Mail: kath.pfarramt.horn@t-online.de

Pfarrbüro Weiler, Hauptstraße 47, Moos- Weiler Tel. 07732 4320 Fax: 4340, Dienstag und Freitag, 10.00 - 13.00 Uhr E-Mail: Kath.pfarramt.weiler@t-online.de

Kindergärten in Trägerschaft der Kath. Kirchengemeinde Höri Kindergarten Bankholzen, Tel. 07732 53689 Kindergarten Schienen, Tel. 07735 3639

Kleinkindspielgruppen, Hilfe von Haus zu Haus, 1- 3jährige:

Pfarrhaus Bankholzen: Gänseblümchen (Katja Lohner mobil 0151 – 23896676) Pfarrhaus Hemmenhofen: Sonnenkäfer

(Kristina Stocker mobil 0152 – 36294528) Montag bis Donnerstag von 08.30 bis 12.00 Uhr

Krabbelgruppen:

Öhningen: Mittwoch, 09.30 - 11.00 Uhr Kontaktperson:

Katharina Hellmuth-Beitz 07735 – 7582208

Weiler: Donnerstag 10.00 – 11.30 Uhr Kontaktperson:

Martina Auer mobil 0175 - 9703530

Proben unserer Kirchenchöre:

Kirchenchor Schienen/Wangen: Mittwoch,

20.00 Uhr

Kirchenchor Öhningen: Montag, um 20.00

Uhr im Bernhardsaal im Kloster Öhningen (Zugang durch den Klosterhof) Kirchenchor Vordere Höri: Donnerstag,

19.30 Uhr im Pfarrzentrum Weiler

Chor Höriluja: Mittwoch, 19.30 Uhr im Jo- hanneshaus Horn Männer-Chor-Gemeinschaft Moos-Horn:

Donnerstag, 19.30 Uhr

Höri-Woche

Höri-Woche Vordere Höri St. Leonhard, Weiler Sieben Schmerzen Marien, Moos St. Blasius, Bankholzen Freitag, 28. Juli

Vordere Höri

St. Leonhard, Weiler Sieben Schmerzen Marien, Moos St. Blasius, Bankholzen

Freitag, 28. Juli – Vom Tag - Wei 18.30 Rosenkranzgebet

Samstag, 29. Juli – Hl. Martha - Ba 18.30 Wortgottesdienst mit Kommuni- on ( Ulrike Klopfer ) - musik. Gestaltung: Xé- nia Huszá ( Gitarre ) - ( Ged.: Maria, Ernst und Thorsten Brutsche )

Sonntag, 30. Juli – 17. Sonntag im Jahres- kreis - Wei 10.45 Hl. Messe ( Ged.: Johann Glaser, Wilhelm Röcho u. verst. Angeh. )

Dienstag, 01. August – Hl. Alfons Maria v. Liguori - Ba 9.00 Hl. Messe

Freitag, 04. August – Hl. Johannes Maria Vianney, Pfr. v. Ars – Herz-Jesu-Freitag - Wei 18.30 Hl. Messe (Ged.: Pfr. Berthold Müller, Pfr. Franz Schwörer)

Samstag, 05. August – Vom Tag - Ba 18.30 Sonntagvorabendmesse (Ged.:

Rudolf Schnerring, Wilhelm Dummel)

Sonntag, 06. August – Fest Verklärung des Herrn - Wei 9.30 Hl. Messe (Ged.: Peter Niesporek, für Vroni und Fritz Graf)

Mittlere Höri

St. Johann, Horn St. Mauritius, Gaienhofen St. Agatha, Hemmenhofen

Donnerstag, 27. Juli – Vom Tag Gai 16.00 Heilige Messe im Seeheim Höri

Freitag, 28. Juli - Vom Tag Horn 15.00 Treffen mit der Bruderschaft Meersburg - Schifffahrt nach Stein am Rhein mit Stadtführung Horn 19.30 Monatsmesse der Totenbruder- schaft - anschl. Sommerfest im Johannesh- ausgarten

Samstag, 29. Juli – Hl. Martha Horn 14.30 Trauung von Frank und Giovan- na Lindenthal sowie Taufe des Kindes Ales- sia Sofia Lindenthal Hem 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Mechthilde Dieze und Angehörige sowie für Gertrud Ruf)

Sonntag, 30. Juli - 17. Sonntag im Jahres- kreis Horn 09.30 Heilige Messe (für die Pfarrge- meinde) Gai 11.00 Segnung des neuen Rathauses

Donnerstag, 03. August - Vom Tag Gai 16.00 Heilige Messe im Seeheim Höri

Sonntag, 06. August - Verklärung des Herrn – Patrozinium St. Hippolyt und Verena Horn 10.45 Heilige Messe (für Josefine und Franz Xaver Lang)

Hintere Höri

St. Hippolyt und Verena, Öhningen St. Genesius, Schienen St. Pankratius, Wangen

Freitag, 28. Juli – Vom Tag Sch 19.00 Konzert„Gregorianka in Concert“ Ora et Labora 2017 Horn 19.30 Monatsmesse der Totenbruder- schaft in der Kirche Horn anschließend Sommerfest im Johanneshaus Horn. Wir begrüßen hier ganz herzlich die Bruderschaft aus Meersburg

Samstag, 29. Juli – Hl. Martha Ka 12.00 Taufe von Lotta Schwarz-Mahr Sch 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Otto Grundler sowie für Johanna Zolg)

Sonntag, 30. Juli – 17. Sonntag im Jahres- kreis Öhn 10.00 Ökumenischer Gottesdienst im Zeltlager der Jugendfeuerwehren des Landkreises Konstanz. Der Gottesdienst findet auf dem Zeltla- gerplatz Öhningen bei Oberstaad statt. Die musikalische Gestaltung überneh- men Jungmusiker unter der Leitung von Mareike Knopf.

Dienstag, 01. August – Hl. Alfons Maria von Liguori Wa 18.30 Heilige Messe

Mittwoch, 02. August – Hl. Eusebius Öhn 09.00 Heilige Messe (für Hans Grieger)

Freitag, 04. August – Hl. Johannes Maria Vianney, Pfr. von Ars – Herz-Jesu-Freitag Sch 09.00 Wallfahrtsmesse (für Hulda Geu- gis sowie für eine verstorbene Mutter)

Sonntag, 06. August – Verklärung des Herrn – Patrozinium St. Hippolyt und Verena Öhn 09.30 Hochamt zum Patrozinium St. Hippolyt und Verena (Ged. für Theresia und Wendelin Schäfer sowie für Lydia und Ernst Massler ) musikalisch mitge- staltet vom Kirchenchor Öhningen unter der Leitung von Frau Stefania Lupa und Herrn Eugen Stöckle an der Orgel, anschließend eucharistische Prozessi- on durch das Oberdorf, begleitet vom Musikverein Öhningen, liturgischer Ab- schluß in der Kirche.

Patrozinium in Öhningen Am ersten Sonntag im August feiert die Kath. Kirchengemeinde Öhningen das Dop- pelpatrozinium von St.Hippolyt und Hl. Ve- rena. Der Gottesdienst beginnt um 10:00 Uhr. Das Patrozinium fällt immer in die Fe- rienzeit, so können Einheimische und Gäste miteinander feiern. Nach dem feierlichen Hochamt und der

eucharistischen Prozession durch das Ober- dorf laden wir die Gemeinde zum Früh- schoppen auf dem Kirchplatz ein mit Grill- wurst, Getränken, Kaffee und Waffeln. Der Musikverein Öhningen wird uns musikalisch unterhalten. Das alles zu familienfreundli- chen Preisen.

Pfarrbüro Öhningen Geänderte Öffnungszeiten:

Montag, Mittwoch und Freitag von 09.00 – 12.00 Uhr

Evangelische Kirchengemeinde auf der Höri

So.,30.07.

10:00 Gottesdienst im Gemeindehaus in Gaienhofen (Fr. Kählitz)

So.,06.08.

10:00 Gottesdienst in der Petruskirche in Kattenhorn (Pfr. Homann)

Pfarrer Klaus ist im Kontaktstudium. Pfrin. Haug macht die Vertretung bei Beerdigun- gen. Sie ist im Pfarramt Radolfzell unter 07732/2014 zu erreichen. Frau Koch ist mittwochs und donnerstags von 9:30 - 11:30 im Pfarramt. 07735/2074 oder: gaienhofen@kbz.ekiba.de

Kirchenführungen in der Petruskirche Während des Sommers bieten Herr Pfr. Bra- tes und Frau Pfeiffer-Munz Führungen an. Dabei erläutern sie vor allem die Entstehung und Bedeutung der großflächigen Glas- fenster von Otto Dix. Die evang. Kirche in Kattenhorn wird wegen ihrer künstlerischen Glas-Schätze über den See hinaus gern be- sucht. Die Führung dauert 45 Minuten. Der letzteTermine für diesen Sommer ist am Sa., 12.08. Beginn um 15:00Uhr

Schiffsgottesdienst auf dem Bodensee Ein erster Schiffsgottesdienst fand bereits im Juli statt. Nun stechen wir zum zweiten Mal in den Bodensee. Das Projekt Kirchenschiff wird Schweizer Gemeinden am anderen Seeufer mit den gegenüberliegenden deut- schen Gemeinden verbinden. Zudem ist es für Touristen eine Gelegenheit, Leute und die Gegend vom See aus kennen zu lernen. Der See, der uns trennt, wird zum Begeg- nungsort. Die Fahrt am Sonntag 27.8 führt von Ber- lingen nach Stein am Rhein und wieder zurück. Unterwegs macht das Schiff Halt in Gaienhofen. Dort besteht die Möglichkeit zuzusteigen. Nachdem die letzten Gäste in Stein am Rhein zugestiegen sind, werden wir auf dem Rückweg einen Gottesdienst feiern, der von den Pfarrern/innen der betei- ligten Gemeinden gehalten wird. Für die Fahrt ist unbedingt eine vorherige Anmeldung notwendig. Diese kann über das Tourismusbüro in Stein am Rhein erfol- gen. Die Schifffahrt ist kostenfrei. Wir bitten aber um einen Spende. Gehen sie mit dem

Höri-Woche

Höri-Woche Kirchenschiff auf Fahrt. Zustiege am 27.8: 19.15 Uhr Berlingen, 19.25 Uhr Gaienhofen und 20.15 Stein

Kirchenschiff auf Fahrt. Zustiege am 27.8:

19.15 Uhr Berlingen, 19.25 Uhr Gaienhofen und 20.15 Stein am Rhein. Ausstiege:

Berlingen 21.15 Uhr, Gaienhofen 21.25 Uhr, Steckborn 21.30 Uhr, Mammern 21.50 Uhr, Stein am Rhein 22.15 Uhr

Anmeldung: Tourismusbüro Stein am Rhein, Oberstadt 3, 8260 Stein am Rhein Telefon: +41(0) 52 632 40 32

Melden Sie sich früh an, da das Schiff rela- tiv zügig ausgebucht sein könnte.

Evangelische Kirchengemeinde Böhringen

Evangelische Kirchengemeinde Radolf- zell-Böhringen mit den Orten Böhringen, Reute, Überlin- gen, Bohlingen, Bankholzen, Moos, Iznang, Weiler Paul-Gerhardt-Kirche Paul-Gerhardt-Str. 2, 78315 Radolfzell Tel. 07732 2698, Fax 07732 988504, E-Mail:

sekretariat@ekiboe.de Öffnungszeiten des Pfarramtes:

Dienstag und Donnerstag 9:00 - 11:00 Uhr Mittwoch 10:00 - 12:00 Uhr (außer in den Schulferien)

Sonntag 30.07.2017 9:30 Uhr Begrüßungskaffee 10:00 Uhr Gottesdienst, mit Ole Wangerin, kein Kindergottesdienst

Sonntag 06.08.2017 9:30 Uhr Begrüßungskaffee 10:00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (Wein), mit Silvia Scheuer, kein Kindergot- tesdienst

Sonntag 13.08.2017 9:30 Uhr Begrüßungskaffee 10:00 Uhr Gottesdienst, mit Pfr. Donner, kein Kindergottesdienst

Uhr Gottesdienst, mit Pfr. Donner, kein Kindergottesdienst Jüdisches Leben am See Den Spuren des jüdischen
Uhr Gottesdienst, mit Pfr. Donner, kein Kindergottesdienst Jüdisches Leben am See Den Spuren des jüdischen
Uhr Gottesdienst, mit Pfr. Donner, kein Kindergottesdienst Jüdisches Leben am See Den Spuren des jüdischen
Uhr Gottesdienst, mit Pfr. Donner, kein Kindergottesdienst Jüdisches Leben am See Den Spuren des jüdischen
Uhr Gottesdienst, mit Pfr. Donner, kein Kindergottesdienst Jüdisches Leben am See Den Spuren des jüdischen
Uhr Gottesdienst, mit Pfr. Donner, kein Kindergottesdienst Jüdisches Leben am See Den Spuren des jüdischen
Uhr Gottesdienst, mit Pfr. Donner, kein Kindergottesdienst Jüdisches Leben am See Den Spuren des jüdischen

Jüdisches Leben am See

Den Spuren des jüdischen Schiftstellers Ja- cob Picard folgend, informiert der Historiker und Bodenseeguide Helmut Fidler am Mitt- woch dem 26. Juli 2017 über das Zusam- menleben von Juden und Christen auf der Halbinsel Höri. Über dreihundert Jahre gab es in Wangen (heute Ortsteil von Öhningen) eine jüdische Gemeinde, deren Alltagsle- ben Jacob Picard in seinen Erzählungen aus dem Landjudentum festgehalten hat. Die Wanderung führt durch das von jüdischen Wohnhäusern geprägte Unterdorf, in den Jacob Picard Gedenkraum im ehemaligen Rathaus und weiter hinauf zum jüdischen Friedhof, der am Waldrand oberhalb des Dorfes liegt. Die Führung beginnt um 15 Uhr, Treffpunkt ist der Parkplatz beim Mu- seum Fischerhaus in Öhningen-Wangen.

Der Unkostenbeitrag beträgt 8 Euro. Männ- liche Teilnehmer werden gebeten, den Friedhof mit Kopfbedeckung zu betreten. Anmeldung erbeten unter Tel. 07735-81920 (Tourist-Info Öhningen).

erbeten unter Tel. 07735-81920 (Tourist-Info Öhningen). Auf den Spuren von Hermann Hesse durch Gaienhofen Die

Auf den Spuren von Hermann Hesse durch Gaienhofen

Die nächste Literarische Wanderung auf den Spuren von Hermann Hesse findet am Don- nerstag, 03.08.2017 um 14.15 Uhr statt. Die 1,5 bis 2,0 stündige Wanderung führt bei guter Witterung zu landschaftlich reizvollen Orten, die Hermann Hesse oft besucht hat. Unterwegs werden Texte und Gedichte ge- lesen. Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl auf 25 P. beschränkt ist (Min. 10 P.). Anmeldung: 07735/9999123, info@gaienhofen.de.

Ausstellung „Im Garten des Faun“

Malerei und Skulptur im Seeatelier Gaien- hofen, Schweizerhalde 2/3 Samstag 29.Juli - So 13. Aug. 2017 tgl. geöffnet von 14-19 Uhr

Seit einigen Jahren treffen sich jeden Som- mer befreundete Maler und Bildhauer im Seeatelier Gaienhofen. Ausstellungsort ist der auf verschiedenen Ebenen terrassierte

Skulpturengarten, der bewusst streng ange- legt ist. Durch diese Reduktion auf Wesent- liches entstehen Räume in denen die Ar- beiten der Künstlerinnen und Künstler ihre eigene Ästhetik ausleben und zeigen so, wie perfekt Natur und Kunst miteinander verwo- ben sein können. Die Bilder und Skulpturen sind die Blumen “ Im Garten des Faun“. Die Ausstellung ist täglich von 14-19 Uhr geöff- net und dauert vom 29.07.-13.08.2017. Seeatelier Gaienhofen, Schweizerhalde 2, 78343 Gaienhofen, Tel.: 07735/2455, seeatelier-gaienhofen@t-online.de, www.seeatelier-gaienhofen.de

Tel.: 07735/2455, seeatelier-gaienhofen@t-online.de, www.seeatelier-gaienhofen.de Freitag, den 28. Juli 2017 18
Tel.: 07735/2455, seeatelier-gaienhofen@t-online.de, www.seeatelier-gaienhofen.de Freitag, den 28. Juli 2017 18

Höri-Woche

Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19
Höri-Woche Freitag, den 28. Juli 2017 19

Höri-Woche

Höri-Woche Sommerfahrplan Höri-Fähre Achtung: Aufgrund des niedrigen Wasserstandes kann Horn momentan nicht angefahren
Höri-Woche Sommerfahrplan Höri-Fähre Achtung: Aufgrund des niedrigen Wasserstandes kann Horn momentan nicht angefahren
Höri-Woche Sommerfahrplan Höri-Fähre Achtung: Aufgrund des niedrigen Wasserstandes kann Horn momentan nicht angefahren
Höri-Woche Sommerfahrplan Höri-Fähre Achtung: Aufgrund des niedrigen Wasserstandes kann Horn momentan nicht angefahren

Sommerfahrplan Höri-Fähre

Achtung: Aufgrund des niedrigen Wasserstandes kann Horn momentan nicht angefahren werden! Die MS Seestern verkehrt dienstags, donnerstags und sonntags zwi- schen Gaienhofen (D), Berlingen (CH) und Steckborn (CH), in Horn kann zur Zeit nicht angelegt werden. Tagestickets sind erhältlich zum Preis von 9 € (8 € Gästekarte), Kinder 5 €, Familien 24 € (Gästekarte 22 €), Velo 4 €. Weitere Informationen sind erhältlich bei Schifffahrt Lang, Tel. 07735/8891, www.schifffahrtlang.de oder beim Kultur-und Gästebüro Gaienhofen, Tel. 07735 / 9999123, info@gaienhofen.de.

Gaienhofen, Tel. 07735 / 9999123, info@gaienhofen.de. Nächste Eventfahrten der „MS Seestern“ Momentan
Gaienhofen, Tel. 07735 / 9999123, info@gaienhofen.de. Nächste Eventfahrten der „MS Seestern“ Momentan
Gaienhofen, Tel. 07735 / 9999123, info@gaienhofen.de. Nächste Eventfahrten der „MS Seestern“ Momentan
Gaienhofen, Tel. 07735 / 9999123, info@gaienhofen.de. Nächste Eventfahrten der „MS Seestern“ Momentan

Nächste Eventfahrten der „MS Seestern“ Momentan finden alle Ausfahrten wegen Nied- rigwasser ab Gaienhofen statt

Dixie-Sunnyday mit Jakobine Hot 30.07.2017, 11:30 Uhr ab Steg Gaienhofen, ca. 2,5 h, Fahrpreis im VVK 26 €

Cocktailfahrt in den Sonnenuntergang 2./9.08.17, 19 Uhr ab Steg Gaienhofen, Fahrpreis im VVK 19 €

Italienisches Buffet

03.08./10.08./17.08./24.08./31.08.2017, 18:30 Uhr (nur noch Einzelplätze) live zubereitet von Schiffskoch Martin Hagmüller, ab Steg Gaien- hofen, ca. 2,5 h, nur noch wenige Plätze, Fahrpreis im VVK 44 €

Abendrundfahrten 08.08./15.08./22.08./29.08.2017, 19 Uhr ab Steg Gaienhofen, ca. 1,5 h, Fahrpreis im VVK 12 €

Piratenfahrt für Kids 9.8.2017, 10:15 Uhr ab Steg Gaienhofen, Fahrpreis im VVK 5 €

Musikerabend mit „Kehlbachexpress“ 16.08.2017, 19:00 Uhr ab Steg Gaienhofen, Fahpreis im VVK 26 €

„Zum Teufel mit der Kuhhaut“ 30.8.2017, 18.30 Uhr Geschichtsfahrt mit Marion Preuss ab Steg Gaienhofen, Fahrpreis im VVK 19 €

Bei Rückfragen an Schifffahrt Lang, 0171/6817427. Reservierung und Vorverkauf beim Kultur- und Gästebüro Gaien- hofen, Tel. 07735/9999-123, info@gaienhofen.de

beim Kultur- und Gästebüro Gaien- hofen, Tel. 07735/9999-123, info@gaienhofen.de Freitag, den 28. Juli 2017 20
beim Kultur- und Gästebüro Gaien- hofen, Tel. 07735/9999-123, info@gaienhofen.de Freitag, den 28. Juli 2017 20
beim Kultur- und Gästebüro Gaien- hofen, Tel. 07735/9999-123, info@gaienhofen.de Freitag, den 28. Juli 2017 20

Höri-Woche

Höri-Woche Öffentliche Generalprobe des Bodensee Kammerorchesters in Gaienhofen Seit nunmehr 15 Jahren treffen sich

Öffentliche Generalprobe des Bodensee Kammerorchesters in Gaienhofen

Generalprobe des Bodensee Kammerorchesters in Gaienhofen Seit nunmehr 15 Jahren treffen sich in Gai- enhofen junge

Seit nunmehr 15 Jahren treffen sich in Gai- enhofen junge engagierte Musiker aus dem deutschsprachigen Raum zu einer einwöchi- gen Probenphase und zwei anschließenden Konzerten in Überlingen und Singen. Wie- der wird auch eine öffentliche Generalprobe angeboten.

Das Bodensee Kammerorchester unter der Leitung von Gero Wittich stellt laut Presse- berichten mit seinen Konzerten einen musi- kalischen Höhepunkt der Region dar.

Mitglieder des Orchesters spielen an führen- den Positionen in namhaften Orchestern, wie dem Bruckner Orchester Linz, den Esse- ner Philharmonikern und dem Berner Sym- phonieorchester.

Im Jahr 2006 wurde das Bodensee Kammer- orchester mit dem Kulturförderpreis des Li- ons Clubs Singen-Hegau ausgezeichnet.

Dieses Jahr konnte als Solistin Kathrin ten Hagen gewonnen werden. Bereits im Alter von 14Jahren gab sie ihr Debüt mit den Nürnbergern Symphonikern. Es folgten zahlreiche weitere Auftritte als Solistin u.a. mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und den Hamburger Symphonikern. Kathrin ten Hagen ist Preisträgerin zahlrei-

cher internationaler Wettbewerbe. Seit 2011 unterrichtet sie an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig im Hauptfach Violine.

Auf dem Programm stehen die Ouvertüre zur Zauberflöte von Mo- zart, das Violinkonzert Nr. 3 von Saint- Saëns und die 5. Sinfonie von Beethoven.

Öffentliche Generalprobe in Gaienhofen Donnerstag, den 10. August um 11 Uhr in der Hermann-Hesse-Schule Eintritt frei

Konzert in Überlingen Donnerstag, 10. August, 20 Uhr im Kursaal Eintritt: 23/18/15,- Euro (erm. 20/15/12,-)

Vorverkauf:

Kur und Touristik Überlingen GmbH, Lan- dungsplatz 5, 07551-9471523, und bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen oder unter www.reservix.de

Konzert in Singen Freitag, 11. August, 20 Uhr im Bürgersaal (Im Rahmen der Verleihung des Kulturför- derpreises 2017 durch den Förderverein des Lions Club Singen-Hegau e.V.) Eintritt frei

„Die Höri entdecken“ Rund- wanderung über die Höri

Am 02.08.2017 findet um 14:00 Uhr die Rundwanderung „Die Höri entdecken“ mit der Wanderführerin des Schwarzwaldver- eins Bärbel Liebermann statt. Die Wande-

rung dauert ca. 2 – 3 Stunden und findet ab 4 Personen statt und kostet 3 €. Treffpunkt und Veranstalter: Kultur- und Gästebüro Gai- enhofen, Anmeldung unter Tel. 07735/9999- 123. Weitere Termine: 16.8., 30.8., 13.9.,

27.9.2017.

Veranstaltungskalender

Moos

Freitag, 28.07.2017

- 18:00 Uhr, Brunnenfest, Narrenzunft Moo- ser Rettich, Vereinsbrunnen Moos

- 19:00 Uhr, Vernissage Ausstellung „aus den ateliers am see“, Bürgerhaus Moos

- 19:30 Uhr, Vereinshock, Segelclub Moos, Segelheim

Samstag, 29.07.2017

- 18:00 Uhr Strandfest, Spielmannszug Izn- ang, Uferanlage Iznang

Sonntag, 30.07.2017

- Strandfest, Spielmannszug Iznang, Uferan- lage Iznang

Dienstag, 01.08.2017

- 15:00 Uhr, Treffen der Strickkreisfrauen,

Pfarrzentrum Weiler, Josefszimmer

- 16:30 Uhr, naturkundliche Solarbootfahrt, Abfahrt Hafen Moos, Anmeldung erforder- lich

Samstag, 05.08.2017

- 19:30 Uhr, Bänklefäscht, Bänklefäschters Höri, Kiesgrube Weiler

Bänklefäscht, Bänklefäschters Höri, Kiesgrube Weiler Dienstag, 08.08.2017 - 15:00 Uhr, Treffen der
Bänklefäscht, Bänklefäschters Höri, Kiesgrube Weiler Dienstag, 08.08.2017 - 15:00 Uhr, Treffen der

Dienstag, 08.08.2017

- 15:00 Uhr, Treffen der Strickkreisfrauen,

Pfarrzentrum Weiler, Josefszimmer

- 16:30 Uhr, naturkundliche Solarbootfahrt, Abfahrt Hafen Moos, Anmeldung erforder- lich

Samstag, 12.08.2017

- Strandfest, TuS Iznang, Uferanlage Iznang

Sonntag, 13.08.2017

- Strandfest, TuS Iznang, Uferanlage Iznang

Dienstag, 15.08.2017

- 15:00 Uhr, Treffen der Strickkreisfrauen,

Pfarrzentrum Weiler, Josefszimmer

- 16:30 Uhr, naturkundliche Solarbootfahrt, Abfahrt Hafen Moos, Anmeldung erforder- lich

Mittwoch, 16.08.2017

- 18:00 Uhr, Marktweiberhock, Narrenzunft Mooser Rettich, Vereinbrunnen Moos

Höri-Woche

Höri-Woche Ausstellung im Rathaus Öffnungszeiten: 01.08.2017 06.08.2017   Kaleidoskop 2017 –

Ausstellung im Rathaus

Öffnungszeiten:

01.08.2017

06.08.2017

 

Kaleidoskop 2017 – Zeichnungen

17:30 Uhr Sommerfest am Plätzle mit Chris

11:00

Uhr

Känguru

Regatta

2.

Lauf

des

Zu sehen sind die Werke von Rosemarie Stuckert-Schnorrenberg, Monika Braunert,

Metzger

Yachtclub Gaienhofen

 

Wolfgang Hecking, und Felix Sommer.

02.08.2017

06.08.2017

 

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten

14:00 Uhr„Die Höri entdecken“ Rundwande-

14:30 Uhr Führung: “Reformierte Lebensart

des Rathauses Moos zugänglich.

rung über die Höri und durch die Wälder des Schienerberges mit der Wanderführerin des Schwarzwaldvereins Bärbel Liebermann,

um 1900 – Einfluss auf Mia und Hermann Hesse in Gaienhofen“ im Hermann-Hesse- Haus, Hermann- Hesse-Weg 2, Anmeldung

Mo. – Do.

08:00 – 12:00 Uhr

Dauer ca. 2 – 3 h, ab 4 P. Treffpunkt und

Tel. 07735/440653

Mi.

14:00 – 18:00 Uhr

Veranstalter: Kultur- und Gästebüro Gaien-

Fr.

08:00 – 12:30 Uhr

hofen, Anmeldung Tel. 07735/9999123

08.08.2017

 
 

02.08.2017

17:30 Uhr Live-Musik am Plätzle mit den Hö- rimusikanten

Ausstellung im Bürgerhaus bilder und objekte aus den ateliers am see

19:00 Uhr Cocktailfahrt in den Sonnenun- tergang mit der Höri-Fähre MS Seestern ab Steg Gaienhofen, Barkeeper an Bord, ab Steckborn 19:40 Uhr, ca. 3 h, Anmeldung Tel.

08.08.2017

19:00 Uhr Abendrundfahrt mit der Höri-Fäh- re MS Seestern ab Steg Gaienhofen, ca 1,5 h,

Öffnungszeiten:

07735/9999123

Anmeldung Tel. 07735/9999123

Mo., Di, Do.