Sie sind auf Seite 1von 56

Krise und neue Wege in der Schriftauslegung

am Beispiel
der jüdisch-islamischen Prophetenlegende Noahs
und deren
Interpretation in der Bahá’í-Religion

Babak Farrokhzad, Landsberg am Lech


Seminar auf dem
Österreichischen Bahá’í-Winterforum 167
Spital am Pyhrn, Dez. 2009

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 1
Inhalt
Inhalt

Prophetenlegenden – kurzer Überblick

Die Legende von Noah

Interpretation der Legende von Noah in der Bahá’í-Literatur

Analogien zur Interpretation der Noah-Legende in der christlichen Literatur

Prinzipien der Auslegung von Prophetenlegenden in der Bahá’í-Literatur

Gemeinsame Symbolik in Prophetenlegenden und endzeitlichen Verheißungen

Fazit: Krise und universelle Neue Wege in der Schriftauslegung

Literatur
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 2
Erzählungen,
Erzählungen, insbes.
insbes. die
die Prophetenlegenden,
Prophetenlegenden, nehmen
nehmen im
im Koran
Koran einen
einen breiten
breiten
Raum
Raum ein
ein

• 25% des Koran sind Erzählungen über Völker, Propheten, Weise aus vergangenen Zeiten
• Bezeichnung im Koran und in der islamischen Literatur: qissa . . (pl. qisas),
. . hadith,
. khabar, naba’ (pl.
anba‘)
• Sie kommen als einzelne Geschichte, die auch eine ganze Sure umfassen können, vor. Sie sind
aber auch Teil von anderen Suren und dort als „unabhängige Einheiten eingeschoben“
• Unter den Geschichten stellen die „Straflegenden“ (engl. Punishment Stories) einen besonderen
Typus dar. Wichtigste strukturelle Element und Reihenfolge sind:
• Offenbarer trifft auf das Volk zu, zu dem Er im Auftrag Gottes sprechen soll
• Er erntet Opposition, Spott, auch tätliche Angriffe
• Am Ende greift Gott ein, um den Offenbarer und Seine wenigen Anhänger zu retten und das
Volk der Ungläubigen zu zerstören
• Prophetenlegenden sind ein wichtiger Bestandteil der Offenbarung in der mekkanischen Periode
• Bedeutung [lt. Koran]:
• Vermittlung der Situation Muhammads an die Gläubigen
• Ermutigung des Propheten und Seiner Anhänger: Das Wort Gottes wird siegen
• Als “Lehre für die Verständigen“: ‫ب‬ ِ َْ َ ْ ‫ ْ َةٌ ِ ُوِ ا‬
ِ (Q 12:111, Abschluss Sure Josef)

Quelle: EQ Art. „Narratives“, „Punishment Stories“

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 3
Prophetenlegenden
Prophetenlegenden stellen
stellen eine
eine eigene
eigene Literaturgattung
Literaturgattung im
im islamischen
islamischen
Schrifttum
Schrifttum dar
dar
• Titel oft: Qisas
. . al-Anbiya (=Prophetenlegenden)
• Bekannteste Werke:
• ‘Ará’ís al-Majális von ath-Tha‘labí (gest. 1036, engl. übers. Brinner, dt. Übers. Busse)
• Die einem gewissen al-Kisá‘í zugeschriebenen Geschichten (Übers. Thackston)
• Majlisí (schiitisch): Hadithe in Bihár
. al-Anwár, Hayát
. al-Qulúb
• Prophetenlegenden waren im vorislamischen Arabien. durch jüdischen Einfluss und die Arbeit
christlicher Missionare bekannt
• Der Koran hat diesen Geschichten eine neue Bedeutung gegeben, indem er die Parallelen zum
Leben des Propheten herausstellte:
• Die Berufung zum Propheten
• Die Ablehnung durch Sein eigenes Volk
• Die bevorstehende Strafe
• Aus muslimischer Sicht sind die Prophetenlegenden Lehre (‘ibra) und Warnung für die, die Gott
und Seinen Offernbarern nicht gehorchen
• Zunächst waren die Prophetenlegenden Teil der Universalgeschichte (s. z.B. at-Tabarí),
. . später
Herauslösung aus der Historiographie und Betonung der erbaulichen Aspekte  Entstehung einer
eigenständigen Literaturgattung
• Die Prophetenlegenden sind eine ergiebige Quelle, um das religiöse Denken und die religiösen
Gefühle der Muslime im Mittelalter zu untersuchen
EI Art. „Qisas al-Anbiyá“
. .
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 4
In
In der
der jüdischen
jüdischen Literatur
Literatur sind
sind die
die Prophetenlegenden
Prophetenlegenden inin der
der Torah,
Torah, dem
dem Talmud
Talmud
und
und der
der Midrasch
Midrasch verteilt
verteilt

• Die Genesis, das erste Buch der Torah bzw. Bibel, behandelt die Geschichten der Offenbarer
ausführlich

• Etliche Themen, die in der Genesis nicht angesprochen sind, werden in der rabbinischen Literatur
(Talmud und Midrasch) behandelt

• Diese hat Rabbi Ginzberg in seinen Jewish Legends unter Angabe der Quellen zusammengefasst

• Einige dieser Themen greift der Koran auf und bestätigt sie (die Verfolgung Noahs, den Spott der
Menschen, die Bezeichnung Noahs als Wahnsinnigen)

• Im frühen Islam gab es einen regen Austausch zwischen jüdischen und muslimischen Gelehrten
zu den Prophetenlegenden

• Die muslimischen Kommentatoren (z.B. at-Tabarí,


. . ath-Tha‘labí) haben in ihren Werken auf die
jüdischen Legenden zurückgegriffen, so dass viele Ereignisse aus den jüdischen Darstellungen
sich in den islamischen Prophetenlegenden wiederfinden

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 5
Die
Die Prophetenlegenden
Prophetenlegenden kommen
kommen an
an „prominenter
„prominenter Stelle“
Stelle“ im
im Offenbarungswerk
Offenbarungswerk
Bahá’u’lláhs
Bahá’u’lláhs und
und des
des Báb
Báb sowie
sowie den
den Interpretationen
Interpretationen ‘Abdu’l-Bahás
‘Abdu’l-Bahás vor
vor

• Der Qayyúmu’l-Asmá, die erste Offenbarungsschrift des Báb, ist ein Kommentar der Sure Josef
• Struktur hat Bezüge zur Sure Josef im Koran: Einem Vers der koranischen Sure entspricht
ein Kapitel des Qayyumu’l-Asmá
• Josef wird interpretiert als der Offenbarer der (bevorstehenden) nächsten Sendung
(= Bahá’u’lláh)
• Übertragung der Symbolik der Geschichte Josefs – und am Rande auch Noahs – auf
Bahá’u’lláh und Seine Gemeinde

• Der Kitáb-i-Íqán beginnt mit den Prophetengeschichten:


• Noah in KI 7 und 8, Húd in KI 9, Sálih
. . in KI 10, Abraham in KI 11, Moses in KI 12
• KI 13, K14 ist eine Zusammenfassung der Schlüsselfragen, die sich aus dem Kampf der
Offenbarer mit Ihrem Umfeld ergeben
• KI 15 erläutert die Bedeutung der Geistlichen als „Barriere“ der Anerkenntnis der
Manifestation
• KI 16 geht auf die Ursachen der Einwände der Menschen ein

• Die ersten Gespräche in den Beantworteten Fragen haben die Vitae der Propheten zum Gegen-
stand: u. a. Abraham und Moses, deren Geschichten in der Torah und im Koran behandelt sind

Muhammad Husaini: Yusuf-Bahá, Kitáb-i-Íqán, Beantwortete Fragen


Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 6
Inhalt
Inhalt

Prophetenlegenden – kurzer Überblick

Die Legende von Noah

Interpretation der Legende von Noah in der Bahá’í-Literatur

Analogien zur Interpretation der Noah-Legende in der christlichen Literatur

Prinzipien der Auslegung von Prophetenlegenden in der Bahá’í-Literatur

Gemeinsame Symbolik in Prophetenlegenden und endzeitlichen Verheißungen

Fazit: Krise und universelle Neue Wege in der Schriftauslegung

Literatur
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 7
Die
Die Geschichte
Geschichte Noahs
Noahs nach
nach der
der Torah
Torah (Zusammenfassung)
(Zusammenfassung)

• Die Menschen beginnen sich zu vermehren, ihnen werden Töchter geboren


• Göttliche Menschen sehen die schönen Töchter der gemeinen Menschen und heiraten sie
• Gott sieht die Bosheit der Menschen, will die Menschen auslöschen, außer Noah, denn er „wandelt
mit Gott“ (Gen 6:9)
• Gott setzt den Menschen eine Frist von 120 Tagen
• Erde verderbt vor Gott und voller Gewalttätigkeit
• Ankündigung der Sintflut an Noah
• Befehl an Noah, die Arche zu bauen nach genauen Vorgaben Gottes (Länge, Beleuchtung, …)
• Noah soll Seine Söhne, Seine Frau, Frauen Seiner Söhne in der Arche mitnehmen
• Von allem Lebendigen soll er zwei, ein Männchen, ein Weibchen, in die Arche bringen
• Im 600. Lebensjahr Noahs setzt die Sintflut ein, der Regen dauert vierzig Tage
• Wasser bedeckt alle hohen Berge, hohe Wellen
• Alles Bestehende wird ausgelöscht, nur Noah, Sein Haus und die Tiere bleiben übrig
• Nach dem Abklingen der Flut landet die Arche auf dem Berg Ararat
• Gott befiehlt Noah, mit Seiner Familie und den Tieren die Arche zu verlassen und die Erde zu
füllen
• Ganzopfer Noahs für den Herren, Herr nimmt den Duft mit Wohlgefallen an
• Verordnungen des Herrn für das Leben auf der Erde (z. B. kein Fleischgenuss)
• Bund Gottes mit Noah, dass er die Menschen nicht noch mal vernichtet. Zeichen ist Regenbogen
• Lebensdauer Noahs 950 Jahre.
Quelle: Torah, Bereshit 6.1-9.17 (= Genesis) in der Übersetzung Mendelssohns
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 8
Die
Die Legende
Legende Noahs
Noahs inin der
der rabbinischen
rabbinischen Literatur
Literatur
(Ereignisse,
(Ereignisse, die
die in
in der
der Torah
Torah nicht
nicht angesprochen
angesprochen sind)
sind)
• Ankündigung der Flut im Kindesalter durch Enoch an Lamech
• Noah erfand u. a. den Pflug, die Sense, die Hacke usw.
• Verderbtheit der Menschen durch gefallenen Engel: sündige Menschen, materieller Wohlstand,
aber keine Moral
• Gott gewährt der sündigen Menschheit einen Aufschub von 120 Jahren
• Noah hat eine Vision von der Flut, Noah kündigt die Flut an
• Der Bau der Arche erfordert „Weisheit“, die Noah einem Buch entnimmt, das Enoch offenbart
wurde, „ein Buch, in dem alle Geheimnisse und Mysterien geschrieben stehen“
• Die Menschen glauben Ihm nicht, widersprechen Ihm: „Was für eine Art Flut? Wenn Er eine
Feuerflut sendet, werden wir uns davor schon zu schützen wissen“. Sie verspotten und beleidigen
Ihn. Er leidet unter der Verfolgung durch Seine Zeitgenossen
• Als die Flut beginnt, versammeln sich die Menschen vor der Arche. Die Tiere lassen die Menschen
nicht hinein
• Die Menschen werden mit heißem Wasser bestraft
• Geringe Zahl der Anhänger Noahs (wörtl. Nachkommen)
• Konsens, dass vor der Flut Noah ein Offenbarer war („Hirte Gottes“ (Lev. Rab. i,9)), auch wenn
manche Darstellungen ihn „menschlich“ oder gar „sündig“ erscheinen lassen
• Während der Flut Verdunklung der Sonne und der Sterne
• Noah erlässt Gesetze: Fleisch ist erlaubt, aber nicht Blut  „Noahitisches Gesetze“
• Noah verfasst Bücher über Medizin. Inder und andere Völker knüpfen an das Wissen Noahs an
Ginzberg, The Legends of the Jews und die dort angegebenen Quellen sowie Artikel „Noah“ in JewishEncyclopedia.com
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 9
Noah
Noah im
im Koran
Koran –– Überblick
Überblick

• Noah kommt 26 mal im Koran vor


• Noah wird in Q 3:34 als Nachkomme (dhuriyya) Adams bezeichnet
• Sure 71 beschriebt ausführlich Seinen Aufruf an Seine Zeitgenossen, Ihm zu folgen, was diese
ablehnen. Diese Sure ist nach Noah benannt
• Sure Húd gibt die (Q 11:25-49) Noah-Legende vollständig wieder und zwar im Kontext von
mehreren Straflegenden, in denen die Völker den zu Ihnen gesandten Offenbarer ablehnten und in
einem Strafgericht untergingen. Bahá’u’lláh nimmt im Kitáb-i-Íqán (KI 5) auf diese Sure Bezug
• In anderen Suren wird die Legende von Noah kurz angesprochen und bestimmte Aspekte betont:
• 7:59-64: Die größten Barrieren, den Offenbarer zu erkennen: Er ist ein „Mann unter Euch“
(7:63), „Ratsleute“ aus dem Volk (7:60)
• 10:71-73: Noah hat Zeichen (Áya), Er ist Muslim
• 23:23-29, 54:9-16: Einwände gegen Noah wie die Einwände ggü. Muhammad (Wunsch nach
Aussendung von Engeln, Muhammad sei wahnsinnig)
• 26:105-122: Verfolgung, Anhänger aus unteren Gesellschaftsschichten
• 37:75-83, 54:9-16: Richten der Ungläubigen, Hilferuf an Gott
• 29:14-15 Lebensdauer (950 Jahre): Errettung Noahs „Zeichen“ für die Menschen
• 14:9-16; 22:-42-45: Parallelen zu Muhammad, insbes. Vertreibung
• 54:9-32: Vernichtung früherer Völker im Zusammenhang mit „Verheißenem Tag“, der Koran
als Warner
Der Koran in der Übersetzung von Zirker, EQ

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 10
Die
Die vollständige
vollständige Darstellung
Darstellung der
der Legende
Legende Noahs
Noahs im
im Koran
Koran (11:
(11: 25-49)
25-49) ––
Zusammenfassung
Zusammenfassung

• Noah wird zum Volk gesandt, als „deutlicher Warner“


• Er warnt vor der „Strafe eines schmerzhaften Tages“
• Die Ratsleute halten Ihm vor, Er sei ein Mensch wie alle, Seine Anhänger seien die Verachteten
• Hinweise Noahs auf „klares Zeugnis“ vom Herrn werden nicht anerkannt
• Stattdessen Aufforderung an Noah, die Drohung wahrzumachen
• Gott beauftrag Noah, ein Boot (fulk) zu bauen
• Spott der Ratsleute über den Bau des Bootes
• Gott trägt Noah auf, von allem ein Paar auf das Boot zu bringen
• Wenige glauben an Noah
• Sohn steigt nicht mit ein, will sich auf einen hohen Berg retten und ertrinkt. Er gehört nicht zu
Noahs Leuten
• Landung auf dem Berg Al-Júdí
• Ausstieg mit Segen Gottes

Der Koran in der Übersetzung von Zirker zusammenfassend wiedergegeben, EQ

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 11
Die
Die vollständige
vollständige Darstellung
Darstellung des
des Aufrufs
Aufrufs Noahs
Noahs anan Seine
Seine Zeitgenossen
Zeitgenossen und
und deren
deren
Ablehnung
Ablehnung imim Koran
Koran (Sure
(Sure 71,
71, „Núh“)
„Núh“)
.

• Noah wird als Warner vor einer schmerzlichen Strafe zu Seinem Volk gesandt
• Die Menschen sollen Gott fürchten und gehorchen. Dann vergibt Gott ihnen die Sünden und stellt
die Strafe bis zu einem bestimmten Termin zurück
• Doch der Ruf nützt nichts. Die Menschen „stecken die Finger in die Ohren“ und beharren in ihrem
Hochmut
• Öffentlich und im Geheimen spricht Noah die Menschen an
• Die Menschen aber widersetzen sich und sind einem gefolgt, dem sein Vermögen und Kinder nur
den Verlust gemehrt haben
• Die Menschen haben gewaltige List ausgeheckt und gesagt, niemand solle seine Götter verlassen
• Noah bitte Gott, keinen der Ungläubigen auf Erden wohnen zu lassen
• Sie würden die Diener irreführen und zur Niedertracht animieren
• Er bittet um Vergebung für Seine Eltern und wer Sein Haus betritt, den Gläubigen Männern und
Frauen

Der Koran in der Übersetzung von Zirker zusammenfassend wiedergegeben

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 12
Die
Die Legende
Legende Noahs
Noahs in
in den
den islamischen
islamischen Prophetenlegenden,
Prophetenlegenden,
Zusammenfassung
Zusammenfassung ath-Tha‘labí
ath-Tha‘labí II

• Noah wurde geschlagen, in Filz eingerollt und in Sein Haus eingesperrt. Die Menschen dachten, Er
sei tot, aber Er kam aus Seinem Haus und predigte erneut
• Die Älteren warnten die Kinder, dass Noah sie irreführe. Sie sollten sich vor Ihm vorsehen
• Gott befiehlt Noah, Bäume zu pflanzen
• 40 Jahre wachsen die Bäume, die Frauen des Volkes Noahs werden unfruchtbar
• Als die Bäume ausgewachsen waren, kam der Befehl, diese für die Arche zu verwenden. Ausbau
des Schiffes von Gott vorgegeben
• Nach schiitischer Darstellung kam der Befehl Gottes, die Gläubigen sollten die Frucht der Bäume
verpflanzen. Wenn diese ausgewachsen wären, würde die Strafe kommen. Dies wiederholt sich
dreimal (Majlisí: Bihár
. al-Anwár, Kapitel Noah)
• Den Aufbau des Schiffes gibt Gott vor, die Technik des Schiffbaus bringt Gabriel Noah bei
• Als die Menschen Ihn beim Bau des Schiffes sehen, fragen sie Ihn spöttisch, ob Er den Beruf
gewechselt hätte (von Offenbarer zu Schiffbauer)
• Wasser kommt von der Erde und vom Himmel. Für den Ofen werden verschiedene Orte genannt.
Wasser von Himmel und Erde fließen zusammen
• Teufel steigt auch ein
• Schlange und Skorpion steigen ein und versprechen, für die Dauer der Fahrt niemanden zu
verletzen, der Noahs Namen nennt
• Wenige Anhänger kommen in die Arche: 40 bis 70 oder 80

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 13
Die
Die Legende
Legende Noahs
Noahs in
in den
den islamischen
islamischen Prophetenlegenden,
Prophetenlegenden,
Zusammenfassung
Zusammenfassung ath-Tha‘labí
ath-Tha‘labí IIII

• Wasser über 15 Ellen über den Bergen


• Jesus erweckt Shem zum Leben, der von der Arche erzählt
• Eine Taube bringt die Olive zurück
• Der Name Noahs kommt von Klagen. Noah ist der zweite Prophet nach Muhammad
• Noah teilte die Erde zwischen Seinen drei Söhnen auf

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 14
Die
Die Legende
Legende Noahs
Noahs in
in den
den islamischen
islamischen Prophetenlegenden,
Prophetenlegenden,
Zusammenfassung
Zusammenfassung nach nach al-Kisá’í
al-Kisá’í

• Noah wurde bekleidet mit dem Gewand der Krieger Gottes, dem Turban des Sieges
• Hat bei einem Fest Sein Volk zu Gott gerufen. Die Götzen sind vom Sockel gefallen
• Hatte 2 Frauen. Eine glaubte an Ihn, eine fiel vom Glauben ab
• Die Menschen beschmissen Noah mit Steinen, die sie sammelten
• Sein Fluch (Lass keine …) öffnete die Tore des Himmels für seine Bitte. Es kam der Auftrag, die
Arche zu bauen
• Noah rief Vögel und Tiere zu sich
• Gabriel schlug mit seinem Flügel Löwe und Schlange  Sie wurden friedlich
• Mit dem Namen Gottes fuhr das Schiff los, mit dem Namen Gottes hielt es an
• Der Teufel sagte Noah, er würde die Menschen verführen, wenn sie das Schiff wieder verließen
• Gabriel schlug die Wasser mit dem Flügel des Zorns  Flut
• Der Schwarze Stein der Kaaba wurde schwarz aus Furcht vor der Flut
• Gott befahlt der Arche, die Gläubigen zu schützen, wie eine Mutter ihre Kinder
• Arche fährt über Jerusalem, umfährt sieben mal den Ort der Kaaba, verließ die Region, in der
Noahs Leute wohnen, nicht
• Noah entnahm die Werkzeuge für den Bau des Schiffes aus dem Kasten Adams
• Gott sagte zu, dass es keine Sintflut mehr geben würde  Regenbogen

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 15
Interpretation
Interpretation der
der Legende
Legende Noahs
Noahs in
in der
der islamischen
islamischen Mystik
Mystik (Beispiel
(Beispiel Rúmí)
Rúmí)

• Man soll seine Vernunft dem Propheten opfern und sagen „Gott schenkt mir Genüge, denn Er ist
für mich genügend“
• Man soll nicht den Fehler von Noahs Sohn machen, sich von seinen eigenen geistigen Fähigkeiten
blenden lassen und den Einstieg in die Arche verpassen
• Für dem Sohn Noahs wäre es besser gewesen, er hätte nie schwimmen gelernt. Dann hätte er
gleich seine Hoffnungen in Noahs Arche gesetzt. Hätte er nicht erworbenes Wissen mit sich herum
getragen, hätte er das eingegebene göttliche Wissen von Noah nutzen können.1)
• In Meer des Geistes ist das [menschliche] Schwimmen nichts Wert! Noahs Arche ist die einzige
Alternative zur Rettung. Muhammad, der König der Propheten sagte: „ Ich bin das Schiff in diesem
allumfassenden Ozean. Oder einer, der bei der inneren Schau mein Stellvertreter ist “ (Mathnaví
IV 3357-9)+)
• Der Prophet sagte: „Ich bin wie die Arche in der Flut. Ich und meine Gefährten sind wie die Arche
Noah. Wer sich an uns hält, wird zur Seeligkeit gelangen.“
• Mit dem Shaykh [dem Geistigen Meister] ist man sicher vor dem Bösen: Tag und Nach fährst Du
wie ein Reisender in einem Schiff
• Du bist geschützt von einem belebenden Geist, das Schiff bringt Dich im Schlaf weiter
• Brich nicht mit dem Propheten Deiner Tage. Verlasse Dich weniger auf Deine Fähigkeiten und
Deine Fußstapfen
• Auch wenn Du ein Löwe bist, wenn Du ohne einen Führer gehst, bist Du selbstherrlich, gehst den
Weg des Irrtums und scheiterst (Mathnaví IV 538-544)2)
1) Mathnavi IV in der Übersetzung von Whinfield, 2) eigene Übersetzung aus dem Persischen unter Verwendung der Ausgabe von Nicholson.
Die Hadithe finden sich in der Sammlung al-mustadrak, siehe Furúzánfar: ahádithi manaví
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 16
Die
Die Sintflutgeschichte
Sintflutgeschichte gab
gab es
es auch
auch in
in anderen
anderen Religionen
Religionen bzw.
bzw. religiösen
religiösen
Traditionen
Traditionen im
im Alten
Alten Orient.
Orient. Beispiel:
Beispiel: der
der Gilgamesh-Epos,
Gilgamesh-Epos, Tafel
Tafel 11
11
Auch das auf mindestens ca. 2800 v.Chr. datierte altsumerische Gilgamesch-Epos berichtet von einer Flut. In diesem Bericht, der
höchstwahrscheinlich eine Vorlage für die biblische Sintflut lieferte, erhält Ziusudra vom Gott Ea den Befehl, ein Schiff zu bauen:

Mann von Schuruppak, Sohn Ubara-Tutus!


Reiß nieder das Haus und erbaue ein Schiff.
Lasse ab vom Reichtum und suche statt dessen nach dem, das atmet.
Die Habe sei dir zuwider, erhalte statt dessen das, was atmet, am Leben.
Hol den Samen all dessen, das atmet, herauf in das Innere des Schiffs.
Die Maße des Schiffs, welches du erbauen wirst, -
seien aufeinander abgestimmt:
Genau gleich sollen sein seine Breite und Länge.
Es selbst versieh, so wie das Apsû, mit einem schützenden Dach!

Die Maße dieser Arche weichen von denen der biblischen ab, die einem ungleichseitigen Quader entsprach. Ziusudras Schiff hat
dagegen die Form eines Würfels (gleichseitiger Quader) und folgende Dimensionen:

Ein Feld groß war seine Bodenfläche,


Je zehnmal zwölf Ellen hoch seine Wände,
Zehnmal zwölf Ellen ins Geviert der Rand seiner Decke.
Ich entwarf seinen Aufriss und stellte es dar:
Ich durchzog es mit sechs Decken,
so teilte ich sieben Etagen ab.

Ziusudra strandet wie Noah mit seiner Arche schließlich auf einem Berggipfel.

Quelle: Das Gilgamesch-Epos. Übersetzt und mit Anmerkungen versehen von Albert Schott. Neu herausgegeben von Wolfram von Soden, Stuttgart 1986, S. 93-101.
Aus dem Internet geladen.
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 17
Inhalt
Inhalt

Prophetenlegenden – kurzer Überblick

Die Legende von Noah

Interpretation der Legende von Noah in der Bahá’í-Literatur

Analogien zur Interpretation der Noah-Legende in der christlichen Literatur

Prinzipien der Auslegung von Prophetenlegenden in der Bahá’í-Literatur

Gemeinsame Symbolik in Prophetenlegenden und endzeitlichen Verheißungen

Fazit: Krise und universelle Neue Wege in der Schriftauslegung

Literatur
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 18
Die
Die meisten
meisten Symbole
Symbole der
der Noah-Legende,
Noah-Legende, diedie in
in der
der Bahá’í-Literatur
Bahá’í-Literatur interpretiert
interpretiert
werden,
werden, finden
finden sich
Jüdische und islamische Literatur
sich sowohl
sowohl im
im Judentum
Judentum als als auch
auch im
im Islam
Islam

• Aufruf Noahs an die Menschen, Gott zu gehorchen


• Ablehnung des Aufrufs durch die Menschen, Überheblichkeit und Spott
• Leiden Noahs, Verfolgung Noahs durch die Menschen
• Geringe Zahl der Anhänger
• Bau der Arche, Offenbarung zum Bau der Arche durch die Erzengel
• Noah hat die Stufe eines Offenbarers wie Adam, ...
• Sintflut
• Noah als Seefahrer, Führung der Arche durch Noah
• Aussendung der Taube, Rückkehr mit Olivenzweig
• Landung der Arche auf einem hohen Berg
• Bund Gottes und Versprechen, dass es nicht noch einmal zu einer Sintflut kommt
• Lebensdauer Noahs 950 Jahre
Islamische
Literatur

• Ausschluss des Sohnes Noahs aus seiner Familie


• Verschiebung des Termins der Sintflut (Shia)
• Verwunschung der Menschen durch Noah

Fett: Thema ist in der untersuchten Bahá’í-Literatur behandelt

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 19
Im
Im Kitáb-Íqán
Kitáb-Íqán (KI
(KI 7)
7) interpretiert
interpretiert Bahá’u’lláh
Bahá’u’lláh die
die Legende
Legende Noahs
Noahs im
im Kontext
Kontext der
der
Ablehnung
Ablehnung undund Anfeindung
Anfeindung derder Manifestation
Manifestation durch
durch die
die Menschen
Menschen (1)
(1)

Stufe Lebensdauer = Dauer der Ankündigung


Noahs Prophetenschaft Flut

Ableh- Einer der Propheten war Noah. Neunhundertfünfzig Jahre lang ermahnte ErAufruf Gott zu
nung/ inständig Sein Volk und rief es herbei zum Hafen der Geborgenheit und des folgen
Verfol- Friedens, doch keiner achtete Seines Rufes. Tag um Tag brachten sie so viel
gungen Schmerz und Leid über diesen heiligen Mann, dass keiner dachte, Er könne
dies überleben. Wie oft wiesen sie Ihn zurück, wie böswillig gaben sie ihren
Ankün- Argwohn gegen Ihn zu erkennen! So ist offenbart: „Und sooft eine Schar
digung Seines Volkes an Ihm vorüberging, verlachten sie Ihn. Er aber sprach zu ihr:
Flut ‚Spottet ihr Uns, so werden Wir über euch spotten, so, wie ihr jetzt spottet. Und
wahrlich, dann werdet ihr wissen.‘“ Lange danach verhieß Er mehrfach Seinen
Gefährten den Sieg und nannte auch die Stunde. Doch als die Stunde schlug,
Verschie-
ging die göttliche Verheißung nicht in Erfüllung. Deshalb wurden einige
bung der
Seiner wenigen Jünger abtrünnig, wie es die Berichte wohlbekannter Bücher
„Stunde“
Wenige bezeugen, die ihr sicherlich gelesen habt oder noch lesen werdet. Schließlich,
Anhänger so berichten uns die Bücher und Überlieferungen, blieben nur noch vierzig oder
zweiundsiebzig Jünger bei Ihm. Da brach Er aus den Tiefen Seines Herzens in
den Schrei aus: „Mein Herr, lasse keinen der Ungläubigen auf Erden!“ Verwun-
schung
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 20
Im
Im Kitáb-Íqán
Kitáb-Íqán (KI
(KI 7)
7) interpretiert
interpretiert Bahá’u’lláh
Bahá’u’lláh die
die Legende
Legende Noahs
Noahs im
im Kontext
Kontext der
der
Ablehnung
Ablehnung undund Anfeindung
Anfeindung derder Manifestation
Manifestation durch
durch die
die Menschen
Menschen (2)
(2)

Stufe Lebensdauer = Dauer der Ankündigung


Noachs Prophetenschaft Flut

Einer der Propheten war Noah. Neunhundertfünfzig Jahre lang ermahnte Er


Verfol- inständig Sein Volk und rief es herbei zum Hafen der Geborgenheit und des
gungen Friedens, doch keiner achtete Seines Rufes. Tag um Tag brachten sie so viel
Schmerz und Leid über diesen heiligen Mann, dass keiner dachte, Er könne dies
überleben. Wie oft wiesen sie Ihn zurück, wie böswillig gaben sie ihren Argwohn
Flut = gegen Ihn zu erkennen! So ist offenbart: „Und sooft eine Schar Seines Volkes an Spott
Sieg des Ihm vorüberging, verlachten sie Ihn. Er aber sprach zu ihr: ‚Spottet ihr Uns, so
Wortes werden Wir über euch spotten, so, wie ihr jetzt spottet. Und wahrlich, dann
Gottes werdet ihr wissen.‘“ Lange danach verhieß Er mehrfach Seinen Gefährten den
Sieg und nannte auch die Stunde. Doch als die Stunde schlug, ging die göttliche
Verschie-
Verheißung nicht in Erfüllung. Deshalb wurden einige Seiner wenigen Jünger
bung der
abtrünnig, wie es die Berichte wohlbekannter Bücher bezeugen, die ihr sicherlich
„Stunde“
Wenige gelesen habt oder noch lesen werdet. Schließlich, so berichten uns die Bücher
Anhänger und Überlieferungen, blieben nur noch vierzig oder zweiundsiebzig Jünger bei
Ihm. Da brach Er aus den Tiefen Seines Herzens in den Schrei aus: »Mein Herr,
lasse keinen der Ungläubigen auf Erden!«
Verwun-
schung

• Was hat sie wohl veranlasst, ihn zu verwerfen und zu meiden?


• Was ließ sie sich sträuben, das Gewand der Leugnung
Schlüssel- abzuwerfen und sich mit dem Kleide der Annahme zu schmücken? Lehre
fragen in KI 8 • Was war überdies der Grund, dass sich die göttliche Verheißung (‘ibra,ٌ‫ ْ َة‬
ِ)
nicht erfüllt hatte, so dass die Suchenden wieder verwarfen, was
sie bereits angenommen hatten?

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 21
In
In der
der Tafel
Tafel vom
vom Heiligen Seefahrer interpretiert
Heiligen Seefahrer interpretiert Bahá’u’lláh
Bahá’u’lláh die
die Legende
Legende Noahs
Noahs
im
im Kontext
Kontext des
des Führungs-
Führungs- und
und Erlösungsauftrags
Erlösungsauftrags derder Manifestation
Manifestation
Ewige Universalreligion Gottes, Unterschiedl.
Offenbarer Sendung
führt Seelen zu höherer Stufe Stufen d.
Erkenntnis
O du Heiliger Seefahrer!
Gebiete deiner Arche der Ewigkeit, vor den Himmlischen Scharen zu erscheinen.
Führe sie auf das altehrwürdige Meer in Seinem Namen, dem höchst wunderbaren,
An- Und lasse die engelgleichen Wesen eintreten im Namen Gottes, des Höchsten. Diesseitige
hänger Löse dann die Taue, dass sie segle auf dem Meere des Ruhmes, Gefahren
So mögen, die in ihr wohnen, zu den Zufluchtsorten der Nähe im ewigen
Reiche gelangen. Visio
Erkennt- Am heiligen Strande gelandet, am Ufer des karminroten Meeres, beatifica
nis Gebiete ihnen, auszusteigen an dieser anmutigen, unsichtbaren Stätte,
Offen- Einer Stätte, da im flammenden Glanz Seiner Schönheit im unsterblichen Voraus-
barer Baum der Herr erschien, setzung
Wo die Verkörperungen Seiner Sache sich vom Ich und der Begierde lösten, Erkenntnis
Einem Ort, den die Herrlichkeit Mose mit den Heerscharen der Ewigkeit
umkreist, (Berg=)
Erkenntnis
Wo Gottes Hand aus Seinem Gewande der Größe hervorkam,
geistige
Wo die Arche der Sache reglos verweilt, wenngleich ihren Bewohnern alle
Stufe des
göttlichen Attribute verkündet werden.
Offenbarers
Sours: Zusammenfassende Visualisierung BF unter Verwendung von KI und Sours, The Tablet of the Holy Mariner, S. 46f., 66ff, sowie Ishráq-Khávarí, Yadigár, S. 163
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 22
Interpretation
Interpretation weiterer
weiterer ausgewählter
ausgewählter Details
Details (1)
(1)

Herkunft des Namens Noah


• Der Name leitet sich von núha. ab für (Weh-)Klagen
• Noah klagt, weil man Ihn verspottet und wie die anderen Offenbarer (Húd, Sálih,
. . Moses, Christus)
verfolgt hat (MAK AB, V, 122 f.)
• ‘Abdu’l-Bahá vergleicht das Klagen Noahs mit der Kreuzigung Jesu (Bishar 272, Munt Mak Nr. 315)
• Bem: Bahá’u’lláh klagt auch in der Tafel vom Feuer („Klagst Du oder soll Ich wehklagen“)
• Bahá’u’lláh sagt, dass die Sintflut im Vergleich zu Seinen Leiden wie eine einzelne Träne wirkt (in
einem Vers, den Er von Ibn Fárid. zitiert, Mak I 59)

Lebensdauer 950 Jahre


• Die 950 Jahre beziehen sich auf die Zeit der Prophetenschaft Noahs. Es sind keine Jahre, wie wir
sie heute kennen (Shoghi Effendi zit. in Comp. §7). Vgl. auch Q 29:14 Noah „blieb unter Ihnen“ 950
Jahre (QAM IV 1663 Y)
• Wir können dies nicht als die Dauer der Sendung Noahs interpretieren, da es keine Hinweise in der
Schrift gibt (Shoghi Effendi in LOG 1659).

Quellen: zusammenfassende Wiedergabe aus MAK AB: Makátíb i ‘Abdu’l-Bahá, Mak Ma’ákhidh-i-Ash‘ár, LOG: Lights of Guidance, BAKKA: Botschaften
aus Akka, Far: Kitábu’l-Fará’id, Munt Mak: Muntakhabátí az Makátíb i ‘ Abdu’l-Bahá, Baly-Bah: Bahá’u’lláh, Herr der Herrlichkeit, Ayyam: Ayyám-i-
Tis‘iah, Má’idih: Má’idiyi-Asemání, QAM: Qámúsí bar Íqán, Bishar: Bisháratu’n-Núr, Comp: Dunbar, A Companion

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 23
Interpretation
Interpretation weiterer
weiterer ausgewählter
ausgewählter Details
Details (2)
(2)

Noah als Seefahrer


• ‘Abdu‘l-Baha greift einen Vers aus dem „Rosengarten“ von Saadi auf und vergleicht Bahá’u’lláh mit
….
einem Kapitän (kishtíbán), der das Schiff durch die stürmische See führt (Mak III, 129). Dieses
Symbol findet sich in den Memoiren der Hand der Sache Samandari sowie in Fayzi, der den Báb
als Kapitän des Schiffes darstellt

Arche (in der Bahá’í-Schrift oft safína genannt statt fulk im Koran)
• Wird von Bahá’u’lláh interpretiert als
• die Offenbarung bzw. das göttliche Gesetz (KA 84), s. a. der Báb: Qayyúm’ul-Asmá
• das Universale Haus (Die Tafel von Karmel, BAKKA 1:4)
• An der Arche prallen die Einwände der Gegner (Meer) ab (Far, S. 37)
• Noahs Anhänger wurden mit dem „Leben“ beschenkt (KI 162)  geistiges Lebens als
Interpretation des Ausstiegs aus der Arche

Sintflut
• Diese größte Sendung ist wie die Sintflut, die eine Welt, die sich gegen Ihn erhebt, durch den
Aufprall einer Welle vernichtet (FAR 37)
• ‘Abdu‘l-Baha vergleicht die Sintflut mit der Opposition gegen die Offenbarer (Munt Mak Nr. 315)
• ‘Abdu‘l-Bahá spricht an einer Stelle von der Sintflut im Herzen, die sich beruhigt (Mak VIII 171)
Quellen: zusammenfassende Wiedergabe aus MAK AB: Makátíb i ‘Abdu’l-Bahá, Mak Ma’ákhidh-i-Ash‘ár, LOG: Lights of Guidance, BAKKA: Botschaften
aus Akka, Far: Kitábu’l-Fará’id, Munt Mak: Muntakhabátí az Makátíb i ‘Abdu’l-Bahá, Baly-Bah: Bahá’u’lláh, Herr der Herrlichkeit, Ayyam: Ayyám-i-Tis‘iah,
Má’idih: Má’idiyi-Asemání, QAM: Qámúsí bar Íqán, Bishar: Bisháratu’n-Núr
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 24
Interpretation
Interpretation weiterer
weiterer ausgewählter
ausgewählter Details
Details (3)
(3)

Landung der Arche auf einem hohen Berg


• Die Begegnung des Offenbarers mit vorbereiteten Seelen (Baly-Bah 224): Annahme der Einladung
der Bewohner von Zákhú auf dem Weg von Baghdad nach Istanbul: „Sooft man uns unterwegs als
Gäste aufnehmen und mit einem Festessen bewirten wollte, haben wir dies nicht angenommen, so
wie Noahs Arche nirgends Ruhe fand außer auf dem Berg Ararat."
• Der Ausspruch des Muftí ist festgehalten, dass alle Einwohner der Stadt ergebene Anhänger
Bahá’u’lláhs geworden wären, wenn Er einige Tage dort verweilt hätte
Ausschluss des Sohnes Noahs aus seiner Familie
• ‘Abdu‘l-Baha identifiziert die Verwandtschaft zwischen Noah und Seinem Sohn als die Treue im
Bund gegenüber dem Offenbarer und die Befolgung Seiner Gebote (Munt Mak II 246). Er verweist
auf den Koran „er gehört nicht zu Deinen Leuten!“ (Q 141:46) und „Wer den Willen Gottes erfüllt,
der ist für Mich Bruder und Schwester und Mutter“ (Evangelium, Mk 3:31) (Mak II 422)

Verschiebung des Termins der Sintflut


• Göttliche Prüfung: „Was war überdies der Grund, dass sich die göttliche Verheißung nicht erfüllt
hatte, so dass die Suchenden wieder verwarfen, was sie bereits angenommen hatten? … [Weil]
der Allmächtige seit undenklichen Zeiten und bis in alle Ewigkeit Seine Diener prüft, auf dass sich
Licht von Finsternis scheide, Wahrheit von Trug, Recht von Unrecht, Führung von Irrtum, Glück
von Elend und Rosen von Dornen.“ (KI 8)
Quellen: zusammenfassende Wiedergabe aus MAK AB: Makátíb i ‘Abdu’l-Bahá, Mak Ma’ákhidh-i-Ash‘ár, LOG: Lights of Guidance, BAKKA: Botschaften
aus Akka, Far: Kitábu’l-Fará’id, Munt Mak: Muntakhabátí az Makátíb i ‘ Abdu’l-Bahá, Baly-Bah: Bahá’u’lláh, Herr der Herrlichkeit, Ayyam: Ayyám-i-
Tis‘iah, Má’idih: Má’idiyi-Asemání, QAM: Qámúsí bar Íqán, Bishar: Bisháratu’n-Núr
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 25
Interpretation
Interpretation weiterer
weiterer ausgewählter
ausgewählter Details
Details (4)
(4)

Noah hat die Stufe eines Offenbarers wie die anderen Propheten
• In Dalá’il-i Sab‘ih schreibt der Báb, dass der Urwille Gottes in allen Propheten erschienen ist und
zählt u. a. Noah auf (Ayyam S. 43)
• Bem: Im Koran wird Noah als Muslim bezeichnet, z. B. in Q 10:72: „Ich bin geheißen, zu den
Gottergebenen – den Muslimen – zu gehören“
• Wie die anderen Propheten wird Noah abgelehnt, weil Er als Mensch erscheint (Far 299)

Verwünschung der Menschen durch Noah


• In einer Tafel (Lawh-i-Tabíb)
. . fordert Bahá’u’lláh Seine Anhänger auf, mit allen Menschen in
. .
Freundschaft zu verkehren. Jedes Zeitalter erfordert ein anderes Vorgehen (Má´díh III, S. 87)
• Noah hätte [nachdem die Menschen Ihn ablehnten und verfolgten] noch Gott gebeten, keinen
Ungläubigen auf Erden zu lassen (Q 71:26)
• Im Koran hätte Christus das Richten der Menschen, die Seine Lehre verfälscht hätten, Gott
überlassen: „Wenn Du sie strafst – sie sind Deine Diener. Und wenn Du ihnen vergibst – Du
bist der Mächtige und Weise“ (Q 5:118)
• Im Traum sei Bahá’u’lláh Muhammad erschienen und hätte gesagt, zur Zeit der Offenbarung
des Islam hätte Er noch gesagt, der Himmel stehe unter dem Schutz des Schwertes, heute
würde Er sagen, der Himmel stehe unter dem Schutz des Baumes der Freundschaft und
Barmherzigkeit
• Der Koran interpretiert diese Verwünschung als „Ich bin unterlegen. So hilf“ (Q 54:10)
Quellen: zusammenfassende Wiedergabe aus MAK AB: Makátíb i ‘Abdu’l-Bahá, Mak Ma’ákhidh-i-Ash‘ár, LOG: Lights of Guidance, BAKKA: Botschaften
aus Akka, Far: Kitábu’l-Fará’id, Munt Mak: Muntakhabátí az Makátíb i ‘ Abdu’l-Bahá, Baly-Bah: Bahá’u’lláh, Herr der Herrlichkeit, Ayyam: Ayyám-i-
Tis‘iah, Má’idih: Má’idiyi-Asemání, QAM: Qámúsí bar Íqán, Bishar: Bisháratu’n-Núr
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 26
Zusammenfassung
Zusammenfassung der
der Interpretation
Interpretation der
der Legende
Legende Noahs
Noahs nach
nach Ishráq-Khávarí
Ishráq-Khávarí

Interpretation der Noah-Legende im Kontext der Tafel vom Heiligen Seefahrer


• Mit dem Heiligen Seefahrer ist die Manifestation Gottes gemeint
• In der Sprache der Propheten wird die Offenbarung bzw. das offenbarte Gesetz Gottes oft mit
einem Schiff verglichen
• Die Arche Noahs war das Gesetz, das im Auftrage Gottes zur Rettung der Menschen aus dem
Strudel der Unwissenheit und des Untergangs gebaut worden war
• Dieser Heilige Seefahrer hat die Schlüsselposition in dem Schiff der Offenbarung Gottes inne und
die Zügel in Seiner Hand
• Er ließ die Menschen wissen, dass wer auch immer will, in dieses Schiff eintreten kann
• Dadurch wird er aus dem Strudel des Todes, der Unwissenheit, des Irrtums errettet
• Von Muhammad ist überliefert: „Meine Offenbarung bzw. Gesetz ist wie die Arche Noahs. Wer
eingestiegen ist, wurde errettet, wer sich Ihr entgegenstellte ging im Meer unter“
• Auch in der Tafel vom Heiligen Seefahrer werden die göttliche Offenbarung und das göttliche
Gesetz mit einem Schiff verglichen
• Der Schiffsführer, der die Angelegenheiten des Schiffes in der Hand hält, und der weiß, wie er die
Menschen, die auf diesem Schiff Zuflucht gesucht haben, an die Küste der Rettung bringt, ist die
Manifestation Gottes

Ishráq-Khávarí: Yadgar, S. 52, zusammenfassende Wiedergabe durch BF

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 27
Zusammenfassung
Zusammenfassung der
der Interpretation
Interpretation der
der „Arche
„Arche der
der Ewigkeit“
Ewigkeit“ nach
nach Sours
Sours

Interpretation im Kontext der Analyse der Tafel vom Heiligen Seefahrer


• An vielen Stellen in der antiken Literatur wird die Entwicklung der Seele als eine (Pilger-)Reise
beschrieben, z. B. Homers Odysee, in der jüd. Literatur 4. Buch Makabäer (7:1-3), Eccl. 43:23
• Diese Symbolik wird bei Báb aufgegriffen: „Segelst du hinaus auf das Meer der Namen Gottes…“
(Auswahl 4:10) und findet sich bei Bahá’u’lláh: „Niemand vermag die Küsten des Meeres wahrer
Erkenntnis zu erreichen, …“ (KI 1)
• Fokus bei der Verwendung der Symbolik von der Arche ist die Gemeinde
• Der Zusatz „Ewigkeit“ bedeutet, dass es sich hier um einen universellen und zeitlosen Archetypus
handelt, der auf alle Religionen angewendet werden kann
• Die Arche befördert die Seele auf höhere Bewusstseinsstufen, das Meer symbolisiert die Gefahren
auf dieser Reise, die den Sucher an der Zielerreichung hindern: Dogmen, Versuchungen, Feinde
des Offenbarers in der Gemeinde
• Der Seefahrer ist als ein prophetischer Warner (wie im Koran) beschrieben, aber auch ein Erlöser,
der Gottes Geschöpfen Zuflucht gewährt und die sichere Reise garantiert
• Das Meer kann auch die Offenbarung bedeuten. Die Tiefe der Offenbarung kann nicht
durchdrungen werden, das Meer der Offenbarung ist so weit, dass es nicht umfahren werden
kann, außer mit der Roten Arche, denn „sie fährt über Land und Meer“ (Wolf 123)
• Unruhige Wasser können auch unterschiedliche Auffassungen über die Bedeutung der Schrift
bedeuten, die der Offenbarer klärt: Mk 4:35ff („Geschichte vom Sturm auf dem See“)
Sours: The Tablet of the Holy Mariner, S. 46f., 66ff, zusammenfassende Wiedergabe durch BF

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 28
Inhalt
Inhalt

Prophetenlegenden – kurzer Überblick

Die Legende von Noah

Interpretation der Legende von Noah in der Bahá’í-Literatur

Analogien zur Interpretation der Noah-Legende in der christlichen Literatur

Prinzipien der Auslegung von Prophetenlegenden in der Bahá’í-Literatur

Gemeinsame Symbolik in Prophetenlegenden und endzeitlichen Verheißungen

Fazit: Krise und universelle Neue Wege in der Schriftauslegung

Literatur
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 29
Interpretation
Interpretation der
der Legende
Legende Noahs
Noahs im
im Evangelium
Evangelium (I)
(I)

• Ankunft des Menschensohns kommt über die Menschen wie die Sintflut (Mt 24:37):
„37 Denn wie es in den Tagen Noahs war, so wird auch sein das Kommen des Menschensohns.
38 Denn wie sie waren in den Tagen vor der Sintflut – sie aßen, sie tranken, sie heirateten und
ließen sich heiraten bis an den Tag, an dem Noah in die Arche hineinging; 39 und sie beachteten
es nicht, bis die Sintflut kam und raffte sie alle dahin –, so wird es auch sein beim Kommen des
Menschensohns. 40 Dann werden zwei auf dem Felde sein; der eine wird angenommen, der
andere wird preisgegeben. 41 Zwei Frauen werden mahlen mit der Mühle; die eine wird
angenommen, die andere wird preisgegeben.“

• Christus als „Seefahrer“ mit den Jüngern auf stürmischem See in Mk 4:35:
„Und am Abend desselben Tages sprach er zu ihnen: Lasst uns hinüberfahren. 36 Und sie ließen
das Volk gehen und nahmen ihn mit, wie er im Boot war, und es waren noch andere Boote bei
ihm. 37 Und es erhob sich ein großer Windwirbel und die Wellen schlugen in das Boot, sodass das
Boot schon voll wurde. 38 Und er war hinten im Boot und schlief auf einem Kissen. Und sie
weckten ihn auf und sprachen zu ihm: Meister, fragst du nicht danach, dass wir umkommen? 39
Und er stand auf und bedrohte den Wind und sprach zu dem Meer: Schweig und verstumme! Und
der Wind legte sich und es entstand eine große Stille. 40 Und er sprach zu ihnen: Was seid ihr so
furchtsam? Habt ihr noch keinen Glauben? 41 Sie aber fürchteten sich sehr und sprachen
untereinander.“
Die Lutherbibel, Online-Version www.bibelwissenschaft.de

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 30
Interpretation
Interpretation der
der Legende
Legende Noahs
Noahs im
im Evangelium
Evangelium (II)
(II)

• 1 Petr 3:20: Die Geister, zu denen Christus gepredigt hat, waren ungehorsam als Gott in den
Tagen Noahs geduldig wartete, während die Arche gebaut wurde. In der Arche wurden 8
Menschen gerettet. Die Taufe entspricht der Arche, die auch rettet

• 2 Petr 4-9: Vernichtung der Menschen in der Sintflut analog zu dem Untergang Sodoms und
Gomorras

• Offb 4:3: Alsbald wurde ich vom Geist ergriffen. Und siehe, ein Thron stand im Himmel und auf
dem Thron saß einer. 3 Und der da saß [= Bahá’u’lláh] , war anzusehen wie der Stein Jaspis und
Sarder; und ein Regenbogen [Zeichen des Bundes] war um den Thron, anzusehen wie ein
Smaragd. 4 Und um den Thron waren vierundzwanzig Throne und auf den Thronen saßen
vierundzwanzig Älteste, mit weißen Kleidern angetan, und hatten auf ihren Häuptern goldene
Kronen.

Die Lutherbibel, Online-Version www.bibelwissenschaft.de

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 31
Die
Die Arche
Arche Noahs
Noahs und
und das
das Bild
Bild von
von Christus
Christus als
als dem
dem „Heiligen
„Heiligen Seefahrer“
Seefahrer“ in
in den
den
Werken
Werken des
des heiligen
heiligen Ephraem
Ephraem des
des Syrers
Syrers

• Basis für das Bild von Christus als Seefahrer ist die Geschichte von Christus und dem Sturm auf
See, in der Christus mit dem Ausspruch „Schweig, sei still“ die See beruhigt (Mk 4:39)
• Ephraem schreibt in seinen Hymnen:
• „O Du Meister der Seefahrer (mallāhā), der das tobende Meer bezwungen hat, …, der Wind
der Gnade blies, das Schiff setzte zur Fahrt auf seinem Weg an, ….“
• Christus sei „der Pilot der Arche“
• „sie [die Arche] glitt auf den Wogen dahin, von deiner Liebe getragen, ich aber bin durch
deinen Zorn hilflos Speeren preisgegeben; sie trug die Flut, mich umtost der Fluss. Lenker
jener Arche, [40] sei auch mein Führer auf dem festen Lande. – Jene hast du in dem Hafen
auf dem Berge ausruhen lassen, gewähre auch mir Ruhe in dem Hafen meiner Mauern!“
(Nisibensiche Hymne 1:35)

• Ephraem interpretiert die Arche Noahs als die Kirche [im frühchristlichen Sinne], in der „die Seelen
Zuflucht suchen“. Für ihn ist die Arche ein Ort, in dem tierische bzw. fleischliche Begehrlichkeiten
in engelhafte Keuschheit verwandelt werden (vgl. das Motiv des Skorpions, der verspricht, in der
Arche niemanden zu verletzen. Dto. für die Raubtiere)

• Die Landung der Arche auf dem Berg ist gleichbedeutend mit der Geburt neuen Lebens auf der
Erde (vgl. z. B. Offenbarung: Neuer Himmel und neue Erde)
Buck: Paradise & Paradigm, S. 114-117, 198 und die dort angegebene Literatur. Für die deutsche Übersetzung vgl. Wikipedia Artikel „Edmund Beck“
( = Übersetzer der Schriften des hl. Ephraem).
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 32
Inhalt
Inhalt

Prophetenlegenden – kurzer Überblick

Die Legende von Noah

Interpretation der Legende von Noah in der Bahá’í-Literatur

Analogien zur Interpretation der Noah-Legende in der christlichen Literatur

Prinzipien der Auslegung von Prophetenlegenden in der Bahá’í-Literatur

Gemeinsame Symbolik in Prophetenlegenden und endzeitlichen Verheißungen

Fazit: Krise und universelle Neue Wege in der Schriftauslegung

Literatur
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 33
Bahá’u’lláh
Bahá’u’lláh tritt
tritt für
für eine
eine ausgewogene
ausgewogene Interpretation
Interpretation der
der Heiligen
Heiligen Schrift
Schrift ein:
ein:
die
die Auslegung
Auslegung der der inneren
inneren und
und äußeren
äußeren Bedeutung
Bedeutung muss
muss harmonieren
harmonieren
• Zwei grundlegende Tafeln: Lawh-i-Ta’wíl
. und Suriy-i-Shams.
• Die wichtigsten Aussagen in Lawh-i-Ta’wíl
. lauten zusammenfassend:
• Die Menschen sollen sich durch die Auslegung im übertragenen Sinne nicht von der wörtlichen
Bedeutung abbringen lassen
• Verse, die das Gesetz, die Gebote, Strafen etc. betreffen, sind grundsätzlich wörtlich auszulegen
• Bahá’u’lláh gibt auch ein Beispiel: Wenn offenbart ist, dass die Menschen (z. B. vor dem Gebet) ihr
Antlitz waschen, dann darf das nicht so interpretiert werden, dass die Gläubigen ihr inneres Antlitz
mit den Wassern der Erkenntnis Gottes waschen sollen
• Verse, die den Verheißenen Tag betreffen, sind im übertragenen Sinne auszulegen. Das gilt auch
für die Verse, die die Sendung Bahá’u’lláhs betreffen
• Die Auslegung dieser Verse liegt bei Gott und den Offenbarern („jene, die im Wissen fest
gegründet sind“, Q 3:7 zit. In KI 17)
• Das Wissen von der inneren Bedeutung der Schrift ist bei Gott. Er gibt es wem Er will
• Der gerechte Mensch (im Sinne von Verborgene Worte arab. 2) erkennt, ob der Vers nach dem
Literalsinn oder im übertragenen Sinne auszulegen ist
• Die wichtigsten Aussagen in Suriy-i-Shams lauten zusammenfassend:
• Wer sich an die äußere Bedeutung der Verse hält und die innere Bedeutung außer Acht lässt,
gehört zu den Unwissenden
• Gesegnet sind die, die sich an der äußeren und inneren Bedeutung der Verse halten
• Das Volk Thamúd, das sich Gott und dem Propheten Salih widersetzte und daher in einem Sturm
vernichtet wurde, interpretiert Bahá’u’lláh als alle Menschen, die sich Gott widersetzten,
unabhängig von ihrer Genealogie ( „Wiederkunft der Gegner“)
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 34
Nach
Nach ‘Abdu’l-Bahá
‘Abdu’l-Bahá müssen
müssen geistige
geistige Wahrheiten
Wahrheiten allegorisch
allegorisch dargelegt
dargelegt werden.
werden.
In
In diesem
diesem Kontext
Kontext legt
legt Er
Er die
die Geschichte
Geschichte von
von Adam
Adam und
und Eva
Eva aus
aus
• Um also die Wirklichkeit des Geistes, seine Seins- und Erscheinungsweise zu erklären, bedarf es der
Form sinnlich wahrnehmbarer Dinge, denn in der Welt des Stoffes ist nur Gegenständliches vorhanden.

• Es ist ein seelischer oder geistiger Zustand, den zu veranschaulichen man zu sinnlich wahrnehmbaren
Bildern greifen muss. Ein anderes Beispiel: Man sagt: „Dieser Mensch ist weit fortgeschritten“, obgleich
er an Ort und Stelle verbleibt. Oder: „Jener hat eine hohe Stellung“, obwohl er wie jeder andere auf der
Erde einhergeht. Diese Höhe und dieser Fortschritt bezeichnen geistige Zustände und intelligible
Wirklichkeiten; sie klarzumachen, muss man seine Zuflucht zu anschaulichen Formen nehmen, weil es in
der Welt der Erscheinung nur sinnlich Greifbares gibt.

• Es ist also augenfällig, dass die Taube, die auf Christus herabkam, keine körperliche Taube, sondern ein
geistiger Zustand war, der, um verstanden zu werden, durch ein anschauliches Bild dargestellt wurde.

• Wenn wir diese Geschichte nach der äußeren Bedeutung ihrer Worte nehmen, wie es allgemein üblich
ist, klingt sie höchst seltsam. Der Verstand kann sie nicht annehmen, bestätigen oder sich vorstellen;
denn solche Geschehnisse, Einzelheiten, Gespräche und Vorwürfe stehen vernünftigen Menschen fern,
um wie viel mehr Gott, Der dieses unendliche Weltall in der vollkommensten Gestalt und seine
unzähligen Bewohner mit unübertrefflicher Ordnung, Kraft und Vollendung eingerichtet hat.

• Sie enthält göttliche Geheimnisse und umfassende Bedeutungen und steht wunderbaren Erklärungen
offen. Nur die in das Geheime eingeführt sind und die dem Hof des Allmächtigen nahe sind, können
diese Geheimnisse begreifen.
Beantwortete Fragen, Kapitel 16, Kapitel 30
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 35
Nach
Nach Abu’l-Fadl
Abu’l-Fadl. sind
sind die
die Heiligen
Heiligen Schriften
Schriften abhängig
abhängig vom
vom Kontext
Kontext der
der äußeren
äußeren
oder
oder der
der inneren
inneren Bedeutung
Bedeutung nach
nach auszulegen
auszulegen

• Alle Verse, die das Gesetz und die Gebote betreffen, sind dem äußeren Sinn nach
auszulegen. Tut man dies nicht, entzieht man dem Gesetz Gottes und der
Ordnung in der Gemeinde und damit der Gesellschaft die Grundlage

• Verse, die Ereignisse aus der Geschichte, den Prophetenlegenden etc. betreffen,
sind größtenteils dem äußeren Sinn nach auszulegen – aber nicht als historische
Ereignisse –, denn sie sind als Warnung und Lehre für die Gläubigen gemeint

• Verse, die Ereignisse in der Zukunft betreffen, sind allesamt dem inneren Sinn
nach auszulegen, wobei die Interpretation dem (nächsten) Offenbarer eingegeben
werden muss. Denn mit diesen Versen sollen die Gläubigen beim Erscheinen der
nächsten Manifestation (= Verheißener Tag) geprüft werden

Fará’id: S. 224, Miracles & Metaphors, S. 9-11

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 36
Nach
Nach Abu’l-Fadl
. sind
Abu’l-Fadl sind die
die Prophetenlegenden
Prophetenlegenden nicht
nicht wörtlich
wörtlich auszulegen,
auszulegen,
sondern
sondern im
im übertragenen
übertragenen Sinne
Sinne (1)
(1)

• Die Propheten und die Manifestationen Gottes haben einen Führungsauftrag: Sie
sollen die Menschen zu Gott und edlem Charakter „führen“
• Sie sprachen die Menschen an und griffen dabei zurück auf vorgefundene
Überlieferungen, akzeptiertes historisches Wissen, anerkannte wissenschaftliche
Prinzipien
• In Bildern, über die die Menschen übereinstimmten (Kollektivsymbolik), verhüllten
sie die Wahrheit hinter dem Schleier der [symbolischen] Anspielung
• Die Geschichten, die der Koran über die Erschaffung der Welt, Adams Verführung,
die Noah und die Sintflut etc. erzählt, sind Tatsachen [aber keine historischen].
• Sie beziehen sich auf
• angekündigte Zeitpunkte des Untergangs von Krise
Völkern bzw. Kulturen
• die Erneuerung der Welt Neue Wege
durch das Erscheinen der Manifestation Gottes und die Erneuerung der Religion
bzw. des Gesetzes Gottes
Fará’id: S. 224, Miracles & Metaphors, S. 9-11

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 37
Nach
Nach Abu’l-Fadl
. sind
Abu’l-Fadl sind die
die Prophetenlegenden
Prophetenlegenden nicht
nicht wörtlich
wörtlich auszulegen,
auszulegen,
sondern
sondern im
im übertragenen
übertragenen Sinne
Sinne (2)
(2)
• Aus wissenschaftlicher Sicht ist es nicht zulässig, sich auf die wörtliche Bedeutung
dieser Verse zu stützen
• Denn, man kann nicht wissenschaftlich ausschließen, dass diese Geschichten
einen tiefer liegenden Sinn haben, der sich erst durch figurative Interpretation
erschließt
• Mit figurativer Interpretation ist die Erschließung der eigentlichen Bedeutung, die
Gott in die innere Tiefe der Verse gelegt hat, gemeint
• Diese Art von Auslegung ist nur den Manifestationen vorbehalten: „Dann obliegt
es uns, ihn zu erklären“ (Q 75:19)
• Vgl. auch Kitab-i-Íqán, Abschnitt 16: Es leuchtet ein, dass die wahre Bedeutung
dessen, was die Tauben der Ewigkeit kündeten, allen verhüllt bleibt, außer denen,
die das ewige Wesen offenbaren, und dass die Melodien der Nachtigall der
Heiligkeit kein anderes Ohr erreichen als das der Bewohner des unvergänglichen
Reiches. … So spricht Er: „Niemand kennt seine Bedeutung als Gott und
diejenigen, welche im Wissen fest gegründet sind.“ (Q 3:7) Aber dennoch haben
sie die Auslegung des Buches bei denen gesucht, die in Schleiern verhüllt sind,
und es verschmäht, die Belehrung beim Urquell des Wissens zu finden.
Fará’id: S. 224, Miracles & Metaphors, S. 9-11

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 38
Ein
Ein Beleg
Beleg aus
aus dem
dem Koran:
Koran: Sure
Sure 54
54 stellt
stellt das
das Erscheinen
Erscheinen Muhammads,
Muhammads, die
die
Geschichte
Geschichte Noahs
Noahs und
und andere
andere Prophetenlegenden
Prophetenlegenden in in eschatologischen
eschatologischen Kontext
Kontext
[1] Die Stunde ist gekommen und der Mond hat sich gespalten
[2] Wenn sie aber ein Zeichen sehen, wenden sie sich ab und sagen „ständiger Zauber“
[3] Sie leugnen und folgen ihren Gelüsten. Jede Sache aber fest steht:
[4] Von den Geschichten ist einiges zu ihnen gekommen, das abschreckt,
[5] treffende Weisheit. Doch die Warnungen nützen nicht.
[6] So kehre Dich von ihnen ab! Am Tag, da der Rufer zu schrecklichen ruft
[7] und sie mit gesenkten Blicken aus den Gräbern kommen wie schwärmende Heuschrecken
[8] zum Rufe hastend. Die Ungläubigen sagen‚ „das ist ein schwerer Tag“
[9] Schon vor ihnen leugnete Noahs Volk. Da bezichtigten sie unseren Diener der Lüge und sagten „Ein
Besessener!“ und er wurde gescholten.
[10] Da rief er zu seinem Herrn: „Ich bin unterlegen. So hilf!“
[11] Da öffneten wir die Tore des Himmels mit strömendem Wasser ….
[12] und ließen aus der Erde Quellen hervorbrechen. Da versammelte sich das Wasser nach erlesener
Verfügung.
[13] Wir trugen ihn auf einem Werk aus Planken und Nägeln,
[14] das vor unseren Augen dahinfuhr, als Lohn für den dem man nie geglaubt hatte!
[15] Wir haben das als Zeichen hinterlassen. Gibt es denn jemanden, der sich mahnen lässt?
Wir waren da meine Strafe und Warnungen!
[17] Wir haben den Koran leicht gemacht zur erinnernden Mahnung. Gibt es denn jemanden, der sich
mahnen lässt?

Danach Wiederholung der Geschichte von Hud, Salih, Lot und Moses in analoger Struktur
s. Bobzin: Der Koran, S. 46ff
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 39
Ein
Ein Beleg
Beleg aus
aus dem
dem Evangelium:
Evangelium: In
In Mt
Mt Kapitel
Kapitel 24
24 stellt
stellt Christus
Christus die
die Sintflut
Sintflut in
in den
den
eschatologischen
eschatologischen Kontext
Kontext seiner
seiner Wiederkunft
Wiederkunft (Parusie)
(Parusie)

• Und als er auf dem Ölberg saß, traten seine Jünger zu Ihm und sprachen, als sie allein waren: Sage uns,
wann wird das geschehen? Und was wird das Zeichen sein für Dein Kommen und für das Ende der
Welt?
• …
• 24:29 Sogleich aber nach der Bedrängnis jener Zeit wird die Sonne sich verfinstern und der Mond seinen
Schein verlieren, und die Sterne werden vom Himmel fallen, und die Kräfte der Himmel werden ins
Wanken kommen.
• 24:30 Und dann wird erscheinen das Zeichen des Menschensohns am Himmel. Und dann werden
wehklagen alle Geschlechter auf Erden und werden sehen den Menschensohn kommen auf den Wolken
des Himmels mit großer Kraft und Herrlichkeit.
• 24:31 Und er wird seine Engel senden mit hellen Posaunen, und sie werden seine Auserwählten
sammeln von den vier Winden, von einem Ende des Himmels bis zum andern.
• …
• 24:37 Denn wie es in den Tagen Noahs war, so wird auch sein das Kommen des Menschensohns.
• 24:38 Denn wie sie waren in den Tagen vor der Sintflut - sie aßen, sie tranken, sie heirateten und ließen
sich heiraten bis an den Tag, an dem Noah in die Arche hineinging;
• 24:39 und sie beachteten es nicht, bis die Sintflut kam und raffte sie alle dahin -, so wird es auch sein
beim Kommen des Menschensohns.
• 24:40 Dann werden zwei auf dem Felde sein; der eine wird angenommen, der andere wird preisgegeben.
• 24:41 Zwei Frauen werden mahlen mit der Mühle; die eine wird angenommen, die andere wird
preisgegeben.
Mt-Evangelium, Einheitsübersetzung
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 40
Inhalt
Inhalt

Prophetenlegenden – kurzer Überblick

Die Legende von Noah

Interpretation der Legende von Noah in der Bahá’í-Literatur

Analogien zur Interpretation der Noah-Legende in der christlichen Literatur

Prinzipien der Auslegung von Prophetenlegenden in der Bahá’í-Literatur

Gemeinsame Symbolik in Prophetenlegenden und endzeitlichen Verheißungen

Fazit: Krise und universelle Neue Wege in der Schriftauslegung

Literatur
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 41
Erstes
Erstes Fazit:
Fazit: Symbole
Symbole inin den
den Prophetenlegenden
Prophetenlegenden und
und den
den Prophezeiungen
Prophezeiungen lassen
lassen
sich
sich einheitlich
einheitlich auslegen
auslegen („Einheitsparadigma
(„Einheitsparadigma in
in der
der Exegese“)
Exegese“)

• Die Prophetenlegenden beziehen sich auf die geistigen Ereignisse, die sich beim
Erschienen der Offenbarers abspielen
• Diese Ereignisse sind in Symbolen (Flut, …) verdichtet bzw. verborgen, so kann
jeder nach seiner Erkenntnisfähigkeit, „seine“ Lehre aus den Legenden ziehen
• Das Kommen jeden Offenbarers und die begleitenden Ereignisse sind in den
Prophezeiungen der Vorgängerreligion angekündigt. Diese werden in
symbolischer Sprache eingekleidet, damit nur die Menschen reinen Herzens den
nächsten Offenbarer erkennen
• Da die Offenbarer dieselbe geistige Stufe, denselben Anspruch haben und
dieselbe Religion Gottes verkünden, löst Ihr Erscheinen dieselben geistigen
Ereignisse aus:
 Die selben „archetypischen Muster“1) laufen ab:
• Die Prophetenlegenden und Prophezeiungen haben eine gemeinsame Symbolik,
die einheitlich ausgelegt werden kann
• Die Interpretation der Prophetenlegenden muss mit der Auslegung der
Prophezeiungen vom Verheißenen Tag harmonieren
• Einheitsparadigma  Prinzip von der Einheit des Anfangs und des Endes
1) Momen: Bahá’u’lláh’s prophetology: archetypal patterns in the lives of the founders of the world religions in Baha'i Studies Review 5.1 (1995). Abu’l-Fadl:
.
Fará’id: S. 224, Miracles & Metaphors, S. 9-11
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 42
Neben
Neben der
der „Arche“
„Arche“ gibt
gibt es
es weitere
weitere Beispiele
Beispiele für
für Ereignisse,
Ereignisse, die
die sowohl
sowohl in
in den
den
Prophetenlegenden
Prophetenlegenden alsals auch
auch in
in den
den Prophezeiungen
Prophezeiungen vorkommen
vorkommen

1. Verfolgung des Offenbarers und Seiner Anhänger

2. Opposition der Geistlichen

3. Korruptheit und Verderbtheit der Geistlichen

4. Bundesbruch bzw. Untreue im Bund mit Offenbarer

5. Die Souveränität des Offenbarers (Stock Mose, Josef = Herrscher)

6. Prüfung der Gläubigen, Auswahl Gläubiger und Ungläubiger

7. Prophet kommt „aus der Mitte des Volkes“

8. Geringe Zahl der Anhänger

9. Neue Religion, neues Gesetz als Neubeginn

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 43
Die
Die Verfolgung
Verfolgung der
der Offenbarer
Offenbarer und
und Seiner
Seiner Anhänger
Anhänger ist
ist in
in den
den
Prophetenlegenden
Prophetenlegenden angesprochen
angesprochen und
und in
in den
den Prophezeiungen
Prophezeiungen vorhergesagt
vorhergesagt

• Noah litt unter der Verfolgung durch Seine Zeitgenossen


Propheten- • Er wurde geschlagen, in Filz eingerollt und in Sein Haus eingesperrt
legende
• So heftig geschlagen, dass Blut aus Seinen Ohren floss

• Zwischen al-Mahdí und den Arabern wird das Schwert herrschen (an-
Nu‘mání zit. in Majlisí1)
• Seine Auserwählten werden an Seinem Tage erniedrigt werden. Ihre
Prophezei- Häupter werden als Geschenke dargeboten. (al-Káfí zit. in KI 273)
ungen • Ich hielt meinen Rücken denen hin, die mich schlugen (Jes 50:6 bezieht sich
auf die Geißelung Christi vor dem Hohen Rat)
• Der Drache (= Umayyaden) verfolgte die Frau (Imáme), die den Sohn
geboren hatte (Offb. 12:13)

Fakten aus der • Märtyrertod des Báb und Verbannung Bahá’u’lláhs


Geschichte • Märtyrertod von über 20:000 Anhänger des Báb und Bahá’u’lláhs
der Bahá’í-
Religion • Ferner Gefängnis, Folter, Verbannung, Enteignung, ….

1) Momen: An Introduction into Shí‘í Islam, S. 169.


Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 44
Die
Die Opposition
Opposition der
der Geistlichen
Geistlichen ist
ist in
in den
den Prophetenlegenden
Prophetenlegenden angesprochen
angesprochen
und
und in
in den
den Prophezeiungen
Prophezeiungen vorhergesagt
vorhergesagt

• Nach koranischer Darstellung sind die „Ratsleute in Seinem Volk“ die


Hauptgegner Noahs
Propheten- • Sie halten Ihm vor, Seine Anhänger stammten aus niedrigen sozialen
legende Schichten, hielten Ihn für wahnsinnig, forderten Ihn heraus, Wunder zu
vollbringen
• Ihr Haupteinwand: „Bei unseren Vorvätern haben wir so etwas nicht gehört“
(Q 23:24)
• „[Es] … wird ein Jüngling erscheinen, der ein neues Gesetz offenbaren wird.
… Die meisten Seiner Feinde werden Geistliche sein. Seinem Befehl werden
Prophezei- sie nicht gehorchen, sondern Ihm widersprechen. ‚Dies widerspricht dem,
ungen was … überliefert ist.‘ (Arbá‘ín zit. in KI 271)
• Die meisten Seiner Feinde werden die Geistlichen sein (‘Aválim zit. in KI
270)

Fakten aus der • Die Verurteilung des Báb in Täbris


Geschichte • Märtyrertod von Mullá Alí Bastámí (Buchstabe des Lebendigen) aufgrund
der Bahá’í- einer Fatwa schiitischer und sunnitischer Geistlicher
Religion • Die meisten Anti-Bahá’í-Schriften stammen aus der Feder von Geistlichen

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 45
Das
Das „Zeichen
„Zeichen des
des Offenbarers“
Offenbarers“ ist
ist Seine
Seine Souveränität
Souveränität und
und Herrschaft.
Herrschaft. Sie
Sie ist
ist in
in
den
den Prophetenlegenden
Prophetenlegenden angesprochen
angesprochen und und in
in den
den Prophezeiungen
Prophezeiungen vorhergesagt
vorhergesagt

• Torah: Noah herrscht nach der Sintflut


Propheten- • Islam. Legenden: Noah teilt die Erde unter seinen drei Söhnen auf
legende • Weitere Beispiele: „Stock“ des Moses, „Herrschaft“ Josephs über Ägypten
Bahá’í-Interpretation: Sein Wort bzw. Seine Lehre setzte sich durch

• Herrschaft des Messias in den jüdischen Prophezeiungen


• Nach christlicher Auffassung etabliert Christus das „Reich Gottes“ am Ende
der Zeit (Kath. Katechismus)
Prophezei-
ungen • Nach sunnit. Auffassung wird Christus am Ende der Zeit erscheinen und
„über ein vollkommen geeintes Reich herrschen, als gerechter König
regieren“. Er wird den Antichristen vernichten und nach dem Koran
herrschen (Khoury1, S. 174)

• Ausbreitung des Bahá’í-Glaubens trotz massivster Widerstände


Fakten aus der
Geschichte • Ausbau der Welt-Ordnung (ohne Zutun der Bahá’í, z. B. Vorschläge in
der Bahá’í- Richtung einer „Weltregierung“ durch Präsident Obama)
Religion • Aufbau der administrativen Ordnung

1) Khoury: Der Islam – Sein Glaube, seine Lebensordnung, sein Anspruch, Freiburg 1998
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 46
Inhalt
Inhalt

Prophetenlegenden – kurzer Überblick

Die Legende von Noah

Interpretation der Legende von Noah in der Bahá’í-Literatur

Analogien zur Interpretation der Noah-Legende in der christlichen Literatur

Prinzipien der Auslegung von Prophetenlegenden in der Bahá’í-Literatur

Gemeinsame Symbolik in Prophetenlegenden und endzeitlichen Verheißungen

Fazit: Krise und universelle Neue Wege in der Schriftauslegung

Literatur
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 47
Das
Das traditionelle
traditionelle Exegese,
Exegese, das
das vom
vom Wahrheitsanspruch
Wahrheitsanspruch einer
einer Religion
Religion ausgeht,
ausgeht,
bringt
bringt die
die etablierten
etablierten religiösen
religiösen Traditionen
Traditionen unter
unter massiven
massiven Druck
Druck
• Ein auf die eigene Religion beschränk- • Die nachfolgende Religion kann der
ter Wahrheitsanspruch führt alle Vorgängerin ihre Position nicht
Religionen „ad absurdum“1): überzeugend vermitteln5)
– konkurrierender Heilsexklusi-
vismus: drei abrahamit. Religionen • Beispiel: Interpretation der Symbolik in Heraus-
Heraus- beanspruchen, die „wahre“ zu sein den Prophetenlegenden
– Sinnlich-wahrnehmbares – Interpretation der Arche als forderung
forderung
Verständnis d. Symbolik in Kirche durch die
durch die Prophetenlegenden und – Arche umkreist Mekka und
Prophezeiungen widerspricht Medina anderen
säkulare Naturwissenschaft und „gesundem – Regenbogen am sichtbaren
Menschenverstand“2) Himmel als Zeichen des Bundes Religionen
Welt  Religionskritiker: Religion kommt vom – Widersprüche in der Symbolik, z.B.
„Hang des menschlichen Geistes zur Feindschaft der Menschen ggü.
phantasiegeleiteten Auffüllung seiner Noah im Koran ist in der Torah
Erkenntnislücken“ (Comte)3). Sie ist nicht erwähnt
„Opium des Volkes“ (Marx)4)

• Streit unter den Religionen: „Verfälschung“ der Schrift (tahríf)


. durch die Vorgängerreligion6)
• Sie verspielen ihre Glaubwürdigkeit gegenüber den areligiösen (säkularen) Betrachtern, die derzeit die
Mehrheit der Menschheit stellen. Alle Religionen erscheinen als „verdächtig“7)
1) Abu’l-Fadl:
. Fará’id, S. 323; 2) Schneider: Handbuch der Dogmatik, Bd. II, S. 377; 3) Zirker: Religionskritik, S. 63; 4) Ibid., S. 121; 5) Abu’l-Fadl:
. Fará‘id, S. 208; vgl.
The Brilliant Proof, S. 35-41 und Küng: Das Judentum, S. 463; 6) Artikel „tahríf“
. in Shorter Encyclopaedia of Islam oder in EQ, s. auch Gespräch zwischen dem
Patriarchen Timotheus I mit dem Kalifen al-Mahdí, zit. in Gaudeul: Clashes & Encounters, Bd. II, S. 250; 7) Schaefer: Heilsgeschichte, S. 67.
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 48
Der
Der Druck
Druck durch
durch die
die modernen
modernen Wissenschaften
Wissenschaften hathat im
im 20.
20. Jhd.
Jhd. v.
v. a.
a. im
im
Christentum
Christentum zu
zu einem
einem „Neuaufbruch
„Neuaufbruch in
in der
der Eschatologie“
Eschatologie“1) und
1)
und Exegese
Exegese geführt
geführt

• Bultmann fordert „Entmytologisierung“ des Evangeliums1)


• Er verschiebt den Schwerpunkt eschatologischer Erwartungen: weg von „kosmischen
Katastrophen“ hin zur „Betroffenheit des Einzelnen“. Die Wiederkunft Christi ist dann nicht
mehr der „die Geschichte abschließenden Punkt in der Zukunft“, sondern wird zum
„befreiend verwandelnden Ankommen Christi im Einzelnen“
• Analog auch Adolf von Harnack, Jürgen Moltmann und Karl Barth
• Vorteil: Der Konflikt der traditionellen christlichen Theologie mit den Naturwissenschaften
und der Archäologie wird zumindest entschärft bzw. gelöst
• Ein Problem bleibt aber: Was ist mit der Symbolik in den Prophetenlegenden und den
Endzeiterwartungen der Torah und des Koran?
• Folge: Um die säkulare Welt und die anderen Religionen zu überzeugen, muss der Ansatz
allen Heiligen Schriften genügen
• Bemerkung 1: Erste analoge Versuche im Islam: Sorush (Schia), Abu Zaid (Sunniten), die
aber beide von den traditionellen Geistlichen massiv angefeindet und verfolgt werden
• Bemerkung 2: Traditionelle Versuche, die Symbolik allegorisch zu deuten, haben sich im
Christentum (Origenes, Clemens) und Islam (Avicenna) nicht durchgesetzt, weil ein
schlüssiger Interpretationsansatz, der die ganze Schrift ausgelegt hätte, gefehlt hat.2)

1) Für Details vgl. neben den zitierten Arbeiten auch den Artikel „Eschatologische Konzeptionen“ von Finkenzeller, in: Beinert, Wolfgang (Hrsg.): Lexikon der
katholischen Dogmatik. Vgl. auch Farrokhzad: Der Fluss der Wahrheit, S. 114. 2) Farrokhzad: a.a.O., S. 93, 115
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 49
Wegweisende,
Wegweisende, universelle
universelle Ansätze
Ansätze in
in der
der Auslegung
Auslegung der
der Heiligen
Heiligen Schrift
Schrift haben
haben
Bahá’u’lláh,
Bahá’u’lláh, ‘Abdu’l-Bahá
‘Abdu’l-Bahá und
und Abu’l-Fadl
Abu’l-Fadl. Ende
Ende des
des 19.
19. Jahrhunderts
Jahrhunderts aufgezeigt
aufgezeigt
1. Alle Heiligen Schriften (Torah, Evangelium, Koran, Buch der Gewissheit, …) werden wie ein
Textcorpus behandelt.
2. In den Büchern dieser „einen Heiligen Schrift der Menschheit“ wurde die Offenbarung
immer schneller, handwerklich besser, systematischer, und damit immer zuverlässiger
zusammengetragen1)
3. Jede Interpretation, Kommentar oder Theorie, z. B. zum Koran, muss
1. auf alle Bücher dieser „einen Heiligen Schrift der Menschheit“ anwendbar sein
 Universalität
2. mit den Naturwissenschaften, Archäologie harmonieren
3. vom „gesunden Menschenverstand“ (KI 94) angenommen werden können
4. Das Ergebnis ist eine Interpretation, die
1. mit „Wissenschaft, Religion und dem gesunden Menschenverstand“2) harmoniert
2. „geheiligt ist über die trügerischen Einbildungen der alten Philosophen, die
willkürlichen Verfälschungen der modernen Gelehrten, die Dogmen der Geistlichen, die
Irrlehren der Abtrünnigen und die verführerischen Ideen der falschen Gläubigen“2)
5. Im Licht dieses „Einheitsparadigmas“ entsteht eine „neue Hermeneutik“3), die die
„Theologie revolutioniert“4)
1) Für eine Gegenüberstellung der Zeiträume der Entstehung der Heiligen Schriften in den abrahamitischen Religionen vgl. Küng: Der Islam, 2) Moyyad: Sharh-i-Hal,
S. 96-97. So die Beschreibung der Wirkung der Interpretation und Lehrreden von Abu’l-Fadl. . Diese Widergabe stammt von Shaykh Ghuzzí, einem Studenten der
renommierten Al-Azhár Universität. Dieser hatte Abu’l-Fadl . kennengelernt, und „fasziniert von seiner Persönlichkeit und dem Messer seines Wissens“ durch ihn zum
Glauben gefunden. Shaykh Ghuzzí hat als Schüler viele Lehrreden von Abu’l-Fadl . miterlebt. Moyyad: a.a.O., S. 6. 3) Schaefer: Heilsgeschichte und
Paradigmenwechsel, S. 29, 149. 4) Buck: a.a.O., S. 279. Vgl. auch Saiedi: Logos and Civilization, Kapitel 5.
Vgl. zu dem ganzen Thema auch Buck: Symbol & Secret, S.112; Farrokhzad: Der Fluss der Wahrheit, S. 382, 404. Eine wissenschaftliche Fremddarstellung, die auf
die interskripturale Exegese in der Bahá’í-Schrift eingeht, ist Hutter: Handbuch Bahá’í.
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 50
Inhalt
Inhalt

Prophetenlegenden – kurzer Überblick

Die Legende von Noah

Interpretation der Legende von Noah in der Bahá’í-Literatur

Analogien zur Interpretation der Noah-Legende in der christlichen Literatur

Prinzipien der Auslegung von Prophetenlegenden in der Bahá’í-Literatur

Gemeinsame Symbolik in Prophetenlegenden und endzeitlichen Verheißungen

Fazit: Krise und universelle Neue Wege in der Schriftauslegung

Literatur
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 51
Literatur
Literatur (1)
(1)

• Gesammelte Werke von Bahá’u’lláh und ‘Abdu’l-Baha in Arabisch und Persisch sowie der
persischen und arabischen Sekundärliteratur unter reference.bahai.org
(Stichwortsuche: ‫ = ح‬Núh. )
• Die Einheitsübersetzung der Bibel sowie die Große Neue Konkordanz
• Die Torah in der Übersetzung von Mendelssohn
• Der Koran in der Übersetzung von Zirker
• Konkordanz von ‘Abd‘ul-Bághí (Q)
• Encyclopaedia of Islam (EI)
• Encyclopaedia of Qur’án (EQ)
• Abdu’l-Baha: Beantwortete Fragen (BF)
• Bahá’u’lláh: Kitábu’l-Íqán (KI)
• Bahá’u’lláh: Kitábu’l-Aqdas (KA)
• Beinert: Lexikon der katholischen Dogmatik (LKD)
• Bobzin: Der Koran
• Buck: Paradise & Paradigm
• Buck: Symbol & Secret
• Dunbar: A Companion to the Study of the Kitáb-i-Íqán
• Farrokhzad: Der Fluss der Wahrheit
• Furúzánfar: Ahadith wa qiassass-i-Mathnavi
Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009
Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 52
Literatur
Literatur (2)
(2)

• Furúzánfar: Ahadith wa qiassass-i-Mathnavi


• Ginzberg: Jewish Legends
• Gulpáygání, Mirzá Abu‘l-Fadl: Kitábu’l-Fará’id
• Gulpáygání, Mirzá Abu‘l-Fadl: al-Durar al-Bahíyyih
• Gulpáygání, Mirzá Abu‘l-Fadl: The Brilliant Proof
• Gulpáygání, Mirzá Abu‘l-Fadl: Geschichte und Wahrheitsbeweise der Bahá’í-Religion
• Hertz: Torah und Kommentar in engl. Übersetzung
• Hutter: Handbuch Bahá’í
• Ishráq Khávarí: Muhádirát
• Ishráq Khávarí: Qámúsí bar Íqán
• Ishráq Khávarí: Yádigár
• al-Kisá’í: Qisas al-anbíya (engl. Übersetzung von Thackston)
• Khoury: Der Islam – Sein Glaube, seine Lebensordnung, sein Anspruch
• Küng: Judentum
• Küng: Der Islam
• Momen: An Introduction into Shí‘í Islam
• Momen: Bahá’u’lláh’s prophetology

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 53
Literatur
Literatur (3)
(3)

• Moayyad (Hrsg.): Sharh-i-Hal-i-Jináb-i.Mirza Abu‘l-Fadl Gulpaygani


• Muhammad Husaini: Yúsuf-i-Bahá das Quayyúmu’l-Asmá
• Nagel: Die Kisasu’l-Anbiya – ein Beitrag zur arabischen Literaturgeschichte
• Nagel: Der Koran
• Plaut: Die Torah in jüdischer Auslegung
• Rúmí: Mathnaví
• Raschi: Kommentar zur Torah
• Saiedi: Logos and Civilization
• Schaefer: Heilsgeschichte und Paradigmenwechsel
• Sours: Tablet of the Holy Mariner
• ath-Tha‘labí: ‘Ará’is al Majális (deutsche Übersetzung von Busse)

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 54
Danke
Danke für
für die
die Aufmerksamkeit
Aufmerksamkeit

babak.farrokhzad@gmail.com

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 55
Eine
Eine Präsentation
Präsentation ist
ist ein
ein erster
erster Einstieg.
Einstieg. Sie
Sie kann
kann und
und will
will die
die Lektüre
Lektüre des
des
zugrunde
zugrunde liegenden
liegenden Textes,
Textes, insbesondere
insbesondere der
der Heiligen
Heiligen Schrift,
Schrift, nicht
nicht ersetzen
ersetzen

Diese Präsentation besteht aus vereinfachenden Abbildungen, um dem Leser eine Orientierung in
dem komplexen Stoff zu ermöglichen und den Einstieg in das Thema zu erleichtern. Die Folien
konzentrieret sich lediglich auf die Grundlinien der in den Prophetenlegenden wiedergegebenen
Ereignisse und stellt keine vollständige Wiedergabe dieser Geschichten dar. Sie wollen und können
dem komplexen und zum Teil widersprüchlichen Quellenmaterial inklusive aller
dogmengeschichtlichen Entwicklungen nicht gerecht werden. Hier muss der Leser bedenken, dass
die in solchen Darstellungen durchgeführte scharfe Trennung der Ereignisse und
Argumente(ngruppen) immer nur eine bestimmte – vereinfachende – Sicht der Realität darstellt und
keinen Anspruch auf eine vollständige differenzierte Darstellung erhebt.

Je nach Hintergrund und Interesse werden unterschiedliche Leser verschiedene Aussagen als ‚für
sie wichtig‘ herausstellen und den Text unterschiedlich interpretieren. Keineswegs sind die
Abbildungen dieser Präsentation als die Darstellung der Interpretation der Prophetenlegenden im
Christentum, Islam oder der Bahá’í-Religion schlechthin zu verstehen. Ebenso wenig will und kann
diese Art der Darstellung die subtilen, geistigen Feinheiten eines offenbarten heiligen Textes, wie
des Buches der Gewissheit, des Qur’án oder des Evangeliums, wiedergeben.

Die vorliegende Präsentation kann und will also weder das Studium der Schriften Bahá’u’lláhs oder
Abdu’l-Bahás noch der herangezogenen Sekundärliteratur ersetzen. Vielmehr will sie den Leser
dazu animieren.

Interpretation jüd.-islam. Prophetenlegenden in der Bahá’í-Religion, Dez 2009


Dr.-Ing. Babak Farrokhzad, Landsberg a. Lech, Germany, babak.farrokhzad@gmail.com Seite 56