Sie sind auf Seite 1von 7

Veranstaltungs- und Prüfungsmerkblatt Frühjahrssemester 2018

2,170: Rechtswissenschaft I B

ECTS-Credits: 5.5

Überblick Prüfung/en
(Verbindliche Vorgaben siehe unten)
Zentral ‑ schriftliche Klausur / Prüfung (100%, 180 Min.)

Zugeordnete Veranstaltung/en
Stundenplan ‑‑ Sprache ‑‑ Dozent
2,170,1.01 Einführung ins Bundesstaatsrecht, Gruppe 1 ‑‑ Deutsch ‑‑ Ehrenzeller Bernhard , Schindler Benjamin
2,170,1.02 Einführung ins Bundesstaatsrecht, Gruppe 2 ‑‑ Deutsch ‑‑ Ehrenzeller Bernhard , Schindler Benjamin
2,170,2.01 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 1 ‑‑ Deutsch ‑‑ Staub Stephan
2,170,2.02 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 2 ‑‑ Deutsch ‑‑ Müller Lucien
2,170,2.03 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 3 ‑‑ Deutsch ‑‑ Engeler Walter
2,170,2.04 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 4 ‑‑ Deutsch ‑‑ Windisch Florian
2,170,2.05 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 5 ‑‑ Deutsch ‑‑ Föhse Martin
2,170,2.06 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 6 ‑‑ Deutsch ‑‑ Koebel Michal
2,170,2.07 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 7 ‑‑ Deutsch ‑‑ Staub Stephan
2,170,2.08 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 8 ‑‑ Deutsch ‑‑ Müller Lucien
2,170,2.09 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 9 ‑‑ Deutsch ‑‑ Engeler Walter
2,170,2.10 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 10 ‑‑ Deutsch ‑‑ Windisch Florian
2,170,2.11 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 11 ‑‑ Deutsch ‑‑ Föhse Martin
2,170,2.12 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 12 ‑‑ Deutsch ‑‑ Joos Markus
2,170,2.13 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 13 ‑‑ Deutsch ‑‑ Caroni Andrea
2,170,2.14 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 14 ‑‑ Deutsch ‑‑ Wille Tobias
2,170,2.15 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 15 ‑‑ Deutsch ‑‑ Sutter‑Somm Karin
2,170,2.16 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 16 ‑‑ Deutsch ‑‑ Althaus Stämpfli Annette
2,170,2.17 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 17 ‑‑ Deutsch ‑‑ Hirt Rebecca
2,170,2.18 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 18 ‑‑ Deutsch ‑‑ Looser Martin E.
2,170,2.19 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 19 ‑‑ Deutsch ‑‑ Sutter‑Somm Karin
2,170,2.20 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 20 ‑‑ Deutsch ‑‑ Althaus Stämpfli Annette
2,170,2.21 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 21 ‑‑ Deutsch ‑‑ Jacobs Reto
2,170,2.22 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 22 ‑‑ Deutsch ‑‑ Wille Tobias
2,170,2.23 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 23 ‑‑ Deutsch ‑‑ Zelger Ulrich
2,170,2.24 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 24 ‑‑ Deutsch ‑‑ van Spyk Benedikt
2,170,2.25 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 25 ‑‑ Deutsch ‑‑ Hirt Rebecca
2,170,2.26 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 26 ‑‑ Deutsch ‑‑ Looser Martin E.
2,170,2.27 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 27 ‑‑ Deutsch ‑‑ Zelger Ulrich
2,170,2.28 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 28 ‑‑ Deutsch ‑‑ van Spyk Benedikt
2,170,2.29 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 29 ‑‑ Deutsch ‑‑ Rechsteiner David
2,170,2.30 Bundesstaatsrecht: Übungen, Gruppe 30 ‑‑ Deutsch ‑‑ Rechsteiner David
2,170,3.01 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 1 ‑‑ Deutsch ‑‑ Sennhauser Pascal
2,170,3.02 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 2 ‑‑ Deutsch ‑‑ Abderhalden Jennifer
2,170,3.03 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 3 ‑‑ Deutsch ‑‑ Bernet Stephanie Andrea
2,170,3.04 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 4 ‑‑ Deutsch ‑‑ Sennhauser Pascal
2,170,3.05 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 5 ‑‑ Deutsch ‑‑ Blum Lorraine
2,170,3.06 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 6 ‑‑ Deutsch ‑‑ Märkli Benjamin
2,170,3.07 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 7 ‑‑ Deutsch ‑‑ Märkli Benjamin
2,170,3.08 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 8 ‑‑ Deutsch ‑‑ Abderhalden Jennifer
2,170,3.09 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 9 ‑‑ Deutsch ‑‑ Reichle Sebastian
2,170,3.10 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 10 ‑‑ Deutsch ‑‑ Marini Silvia

Merkblatt-Version: 3.0 vom 24.01.2018, gültig für das Frühjahrssemester 2018 Seite 1 / 7
2,170,3.11 Bundesstaatsrecht: Selbststudium (reduziertes Tempo für fremdsprachige Studierende), Gruppe 11 ‑‑ Deutsch ‑‑
Tschumi Tobias
2,170,3.12 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 12 ‑‑ Deutsch ‑‑ Marini Silvia
2,170,3.13 Bundesstaatsrecht: Selbststudium (reduziertes Tempo für fremdsprachige Studierende), Gruppe 13 ‑‑ Deutsch ‑‑
Tschumi Tobias
2,170,3.14 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 14 ‑‑ Deutsch ‑‑ Blum Lorraine
2,170,3.15 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 15 ‑‑ Deutsch ‑‑ Reichle Sebastian
2,170,3.16 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 16 ‑‑ Deutsch ‑‑ Bernet Stephanie Andrea
2,170,3.17 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 17 ‑‑ Deutsch ‑‑ Stutz Manuel
2,170,3.18 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 18 ‑‑ Deutsch ‑‑ Engi Lorenz
2,170,3.19 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 19 ‑‑ Deutsch ‑‑ Stutz Manuel
2,170,3.20 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 20 ‑‑ Deutsch ‑‑ Nadig Werner
2,170,3.21 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 21 ‑‑ Deutsch ‑‑ Huwiler Nathanael
2,170,3.22 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 22 ‑‑ Deutsch ‑‑ Ehrenzeller Kaspar
2,170,3.23 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 23 ‑‑ Deutsch ‑‑ Ehrenzeller Kaspar
2,170,3.24 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 24 ‑‑ Deutsch ‑‑ Huwiler Nathanael
2,170,3.25 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 25 ‑‑ Deutsch ‑‑ Widmer Raphael
2,170,3.26 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 26 ‑‑ Deutsch ‑‑ Widmer Raphael
2,170,3.27 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 27 ‑‑ Deutsch ‑‑ Stähli Armin
2,170,3.28 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 28 ‑‑ Deutsch ‑‑ Stähli Armin
2,170,3.29 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 29 ‑‑ Deutsch ‑‑ Schister Roman
2,170,3.30 Bundesstaatsrecht: Selbststudium, Gruppe 30 ‑‑ Deutsch ‑‑ Märkli Benjamin

Veranstaltungs-Informationen

Veranstaltungs-Vorbedingungen
keine

Veranstaltungs-Inhalt
Die Inhalte der Veranstaltung Bundesstaatsrecht verteilen sich wie folgt auf die Lehrstühle Schindler und Ehrenzeller:

Prof. Schindler übernimmt im Rahmen der Kontaktveranstaltung die Einführung ins Verfassungsrecht (Staatsbegriff, Verhältnis
Staat ‑ Verfassung, Verfassungsbegriff, Verfassungsgeltung und Verfassungsfortbildung). Dargestellt wird sodann das Verhätnis
zwischen Recht und Staat (insb. Legalitätsprinzip) sowie die Bundesstaatlichkeit.

Prof. Ehrenzeller übernimmt die Themenbereiche politische Rechte (schweizerische Demokratie), Organisation der
Bundesbehörden und die Grundrechte. Die Grundlagen werden in der Kontaktveranstaltung behandelt und in den Übungen
vertieft.

Lernziele:

‑ Die Studierenden verstehen die verfassungsrechtlichen Grundlagen und Prinzipien des schweizerischen Bundesstaates.

‑ Die Studierenden verstehen die Ausprägung des schweizerischen Konkordanzsystems.

Merkblatt-Version: 3.0 vom 24.01.2018, gültig für das Frühjahrssemester 2018 Seite 2 / 7
‑ Die Studierenden entwickeln ein Grundverständnis für die Theorie und Praxis der Grundrechte.

‑ Die Studierenden sind fähig, dieses Wissen auf praktische Beispiele anzuwenden.

Veranstaltungs-Struktur
Gastvorträge:

Prof. Dr. Silvano Moeckli: ʺEinführung in das politische System der Schweizʺ in den ersten Semesterwochen. (Diese Veranstaltung
richtet sich insbesondere an ausländische Studierende, die mit dem politischen System der Schweiz noch nicht vertraut sind.)

Vorlesungen:

Veranstaltungsübersicht / Lernziele und Aufbau / Kick‑off Selbststudium / Einführung in das Verfassungsrecht


Begriffe Staat und Verfassung
Stufenbau der Rechtsordnung
Rechtsstaat und Rule of Law
Legalitätsprinzip
Bundesstaatlichkeit

Semester Break

Einführung: Konkordanzsystem und Volksrechte


Grundrechte I
Grundrechte II
Justizverfassung / Behördenorganisation
Gesetzgebungsprozess

Übungen:

Einführungs‑Fall
Fall: Rechtstaatliche Grundsätze
Fall: Föderalistische Grundsätze

Semester Break

Fall: Volksrechte
Fall: Grundrechte (2x)

Selbststudium:

Im Selbststudium werden die in der Hauptvorlesung behandelten Themen unter anderen Gesichtspunkten selbstständig vertieft
und anhand von Fragen und kleinen Fällen angewendet.

Die selbständige Erarbeitung des Stoffes wird durch Tutorien mit je ca. 20‑25 Studierenden unterstützt. Insgesamt finden 6
Tutorien statt: drei zu den Themenbereichen des Selbststudiums der 1. Semesterhälfte und drei zu den Themenbereichen des

Merkblatt-Version: 3.0 vom 24.01.2018, gültig für das Frühjahrssemester 2018 Seite 3 / 7
Selbststudiums der 2. Semesterhälfte.

Veranstaltungs-Literatur
Pflichtlektüre:

Biaggini/Gächter/Kiener (Hrsg.), Staatsrecht, 2.Aufl., St.Gallen/Zürich, Dike 2015, gemäss Leseplan

Veranstaltungs-Zusatzinformationen
Für fremdsprachige Studierende werden spezielle Selbststudiumsgruppen angeboten, welche besonders auf sprachliche
Schwierigkeiten eingehen und die Selbststudiumsaufgaben in reduziertem Tempo bearbeiten.

Prüfungs-Informationen

Prüfungs-Teilleistung/en
Merkblatt-Version: 3.0 vom 24.01.2018, gültig für das Frühjahrssemester 2018 Seite 4 / 7
1. Prüfungs-Teilleistung (1/1)
Prüfungs-Zeitpunkt und -Form
Zentral ‑ schriftliche Klausur / Prüfung (100%, 180 Min.)

Bemerkungen
‑‑

Hilfsmittel-Regelung
Extended Closed Book für Juristische Prüfungen
Die Benutzung der Hilfsmittel ist eingeschränkt. Alle zusätzlich erlaubten Hilfsmittel müssen im Abschnitt ʺHilfsmittelzusatzʺ
abschliessend aufgeführt sein. Grundsätzlich gilt:

Für diese Prüfung sind alle Taschenrechner der Texas Instruments TI‑30‑Serie sowie ein‑ oder zweisprachige
Wörterbücher (keine Fachwörterbücher) ohne Handnotizen zugelassen. Alle anderen Taschenrechnermodelle sowie
elektronische Wörterbücher sind nicht erlaubt.
Nicht erlaubt sind zudem jegliche Art von Kommunikation sowie sämtliche programmierbaren und
kommunikationsfähigen elektronischen Geräte wie Notebooks, Tablets, PDAs, Mobiltelefone und weitere.
Die Beschaffung der Hilfsmittel ist ausschliesslich Sache der Studierenden.
Es sind immer alle amtlichen Erlasstexte des Bundes und des Kantons St. Gallen in den vier Landessprachen und in der
englischen Übersetzung der schweizerischen Bundeskanzlei zugelassen.
Ausschliesslich die im Hilfsmittelzusatz einzeln aufgeführten zusätzlichen Hilfsmittel und Gesetzestexte (abschliessende
Liste) sind zugelassen.
Falls im Hilfsmittel‑Zusatz nicht anders definiert, dürfen alle erlaubten Unterlagen in beliebiger Anzahl und Sprache
kombiniert werden.
Alle nicht aufgeführten Hilfsmittel und Gesetzestexte sind ausdrücklich nicht erlaubt und werden ersatzlos eingezogen.

Folgende Aufbereitung der Gesetzestexte ist erlaubt:

Verweise auf andere Gesetzesartikel inkl. sämtliche Bezeichnungen und Ziffern, wie sie auch in den erlaubten
Gesetzestexten vorkommen (z.B.: Art 62 ff. OR / Art. 164 Abs. 1a BV / Art. 25 Abs. 2 lit. a Ziff. 8 MWSTG / Art. 158 BV i.V.m.
Art. 4 ParlG / Art. 29 II BV etc.), diese müssen in einer Landessprache und/oder in Englisch verfasst sein.
Markierungen mit jeglicher Art von Stiften inkl. Leuchtstiften in unterschiedlichen Farben (z.B.: Unterstreichungen,
Einkreisungen; Sonderzeichen wie Pfeile, Sterne, etc.). Nicht erlaubt ist in jedem Fall die Markierung einzelner Buchstaben;
alle anderweitigen Notizen und Kommentare sind verboten.
Register: Selbstklebezettel am Rande des jeweiligen Gesetzestextes, diese dürfen nur mit den Marginalien, Titeln, Artikeln
(z.B.: Art. 141 BV: Fakultatives Referendum oder 5. Titel: Bundesbehörden oder Art. 5 BV) der entsprechenden Seite
beschriftet sein.
Ausdrucke und Kopien von gemäss diesem Merkblatt zugelassenen Gesetztestexten (d.h. alle amtlichen Ausgaben oder
erlaubte private Sammlungen inkl. Inhaltsverzeichnisse und Sachregister) müssen 1:1 dem Original entsprechen; die
Original‑Quelle muss eindeutig nachvollziehbar sein.

Hilfsmittel-Zusatz

BIAGGINI Giovanni/EHRENZELLER Bernhard, Öffentliches Recht, 8. Auflage, Zürich/Basel/Genf 2017 (sämtliche


Vorauflagen sind ebenfalls zulässig, für die aktuelle Version der Gesetzestexte ist jeder Studierende allerdings selbst
verantwortlich)
HÄNNI Peter/BELSER Eva Maria/WALDMANN Bernhard, Öff. Recht I, 4. Auflage, Basel 2017 (sämtliche Vorauflagen sind
ebenfalls zulässig, für die aktuelle Version der Gesetzestexte ist jeder Studierende allerdings selbst verantwortlich)

Ebenfalls zulässig sind die amtlichen Ausgaben derselben Gesetze in allen Landessprachen:

Separatdrucke der Bundeskanzlei oder Ausdrucke der PDF‑Dateien der Systematischen Sammlung:
http://www.admin.ch/ch/d/sr/sr.html

Prüfungs-Sprachen
Fragesprache: Deutsch
Antwortsprache: Deutsch

Merkblatt-Version: 3.0 vom 24.01.2018, gültig für das Frühjahrssemester 2018 Seite 5 / 7
Prüfungs-Inhalt
Prüfungsinhalt ist der während der gesamten Lehrveranstaltung vermittelte Stoff und alle im Unterricht oder auf dem Studynet
bis Semesterende (Fr, 25. Mai 2018, 23:59) abgegebenen Inhalte.

Der für die Prüfung relevante Stoff ist anhand der Vorlesungen, der Übungen und des Selbststudiums sowie dem Lehrbuch und
den Unterlagen auf Studynet zu erarbeiten.

Die Prüfung besteht aus zwei Teilen: Teil Schindler und Teil Ehrenzeller. die beiden Prüfungsteile sind gleich gewichtet. Pro Teil
stehen je 90 Minuten zur Verfügung.

Kontaktveranstaltungen / Übungen:

‑ Vorlesungen / Übungen: Der gesamte in den Vorlesungen und Übungen behandelte Stoff ist für die Prüfung relevant; inklusive
der anhand der Folien und Lösungsskizzen erarbeiteten Inhalte sowie der Inhalte der Musterantworten.

Selbststudium

‑ Massgeblich ist der im Leseplan aufgeführte Stoff sowie die im Tutorium behandelten Fragen/Kurzfälle (inkl. Musterlösungen
auf dem Studynet). Über die Pflichtliteratur hinausgehende Literaturhinweise dienen zur Klärung individueller
Verständnisfragen und erweitern den Prüfungsstoff nicht.

Prüfungs-Literatur
vgl. Veranstaltungs‑Literatur

Merkblatt-Version: 3.0 vom 24.01.2018, gültig für das Frühjahrssemester 2018 Seite 6 / 7
Wichtige Hinweise
Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass dieses Merkblatt vor anderen Informationen wie Studynet, persönlichen
Datenbanken der Dozierenden, Angaben in den Vorlesungen etc. den absoluten Vorrang hat.Verbindlichkeit der
Merkblätter:

Veranstaltungsinformationen sowie Prüfungszeitpunkt (zentral/dezentral) und Prüfungsform ab Biddingstart am


25. Januar 2018
Prüfungsinformationen (Hilfsmittel‑Regelung, Prüfungs‑Inhalt, Prüfungs‑Literatur) für dezentrale Prüfungen nach
der 4. Semesterwoche am 19. März 2018
Prüfungsinformationen (Hilfsmittel‑Regelung, Prüfungs‑Inhalt, Prüfungs‑Literatur) für zentrale Prüfungen ab
Start der Prüfungsanmeldung am 09. April 2018

Bitte schauen Sie sich das Merkblatt nach Ablauf dieser Termine nochmals an.

Merkblatt-Version: 3.0 vom 24.01.2018, gültig für das Frühjahrssemester 2018 Seite 7 / 7