Sie sind auf Seite 1von 1

Rezept

Kohlsuppe mit Hühnchen und Walnüssen


Kohlsuppe ist nach dem fetten Essen an den Festtagen der richtige Ausgleich. Angeblich ist
sie DIE Wunderwaffe gegen überflüssige Pfunde. Orhan Tançgil hat sich den Diätklassiker
vorgenommen und mit wunderbaren Kräutern und Gewürzen orientalisch aufgepeppt.

Zutaten
1 EL Olivenöl
1 mittelgroße Zwiebel (klein gehackt)
150 g Walnuss-Kerne (gehackt)
2 Stück Hühnerbrust
200 g – 300 g Weißkohl (in Streifen geschnitten)
1 EL Mehl
Salz, Pfeffer, Pul Biber (Chili), gehackte Lauchzwiebeln
1 Prise Zatar (Bergthymian)

Zubereitung
Die Hühnerbrust mit Wasser bedecken und langsam garkochen. Die Brühe aufheben.
Parallel den Weißkohl in Streifen schneiden und ca. zehn Minuten kochen. Olivenöl in der
Pfanne erwärmen und die klein geschnittenen Zwiebeln andünsten. Parallel die Hühnerbrust
in ca. zwei Zentimeter große Würfel schneiden und mit den Zwiebeln gemeinsam anrösten.
Sind die Zwiebeln glasig, die grob gehackten Walnusskerne dazugeben und rösten, bis sie
leicht Farbe bekommen.
Dann das Mehl unterrühren und ziehen lassen. Zum Schluss den vorgekochten Kohl
beigeben, mit Pfeffer und Salz würzen und mit der Hühnerbrühe aufgießen. Bei Bedarf noch
ein wenig mehr Wasser hinzufügen. Kurz aufkochen lassen und mit geschlossenem Deckel
auf niedriger Temperatur ca. 20 Minuten köcheln lassen.
Die Suppe servieren, ein wenig Chili, gehackte Lauchzwiebeln und eine Prise Zatar
(Bergthymian) darüber geben.