Sie sind auf Seite 1von 34

DEUTSCH

HS 300 Heimkino-System
BEDIENUNGSANLEITUNG

300
Inhaltsverzeichnis

3 Einführung 20 SCART-Ausgangssignal (SCART Output) 24 Automatische Senderprogrammierung


3 Kurzbeschreibung und Ausstattung 20 Video-Modus (Video Mode) 24 RDS Senderinformationen
3 Unterstützte Disk-Formate 20 Video-Auflösung (Video Resolution) 24 Surround-Modus für die Radio-Wiedergabe
3 Softwareupdates aus dem Internet 20 Video-Signal justieren(Video Adjustment)
4 Wichtige Sicherheitshinweise 21 Testbild (Test Screen) 24 TV-Menu, AUX-Menu, Digital In-Menu
4 Anlage auspacken 21 TV-Bild mit Hilfe des Testbilds justieren 24 TV-Menü
5 Fachbegriffe 21 Helligkeit einstellen 25 AUX-Menü
6 Leistungsmerkmale 21 Kontrast einstellen 25 DIGITAL IN-Menü
21 Farbe einstellen 26 USB Menu
7 Bedienelemente an der Gerätefront 21 Bildschärfe einstellen
21 Konvergenz und Kantenschärfe einstellen 27 Fernbedienung programmieren
8 Display an der Gerätefront 27 Infrarot-Kommandos lernen
22 Die Status-Menüzeile
9 Anschlüsse an der Geräterückseite 27 Programmierte Infrarot-Kommandos löschen
23 CD/DVD-Spieler- und Radio-Menü 27 Makro-Programmierung
11 Fernbedienung 22 PLAYER-Menü
22 Disk-Info 28 DVD-Sprachen-Codes
13 Allgemeine Hinweise 22 Zusammenstellen einer eigenen Abspielfolge 29 Fehlerbehebung
13 Vorsichtsmaßnahmen im Umgang mit Disks 23 Radio-Menü
13 Regionalcodes 23 Ändern der Sender-Reihenfolge 31 Glossar
23 Vorprogrammmierte Sender abrufen
14 Aufstellen und anschließen 32 Technische Daten
23 Vorprogrammierte Sender löschen
14 Lautsprecher und Antenne
14 Video-Eingänge und -Ausgänge
14 TV und zusätzliche Geräte
14 Opionale Anschlüsse
15 Platzierung der Lautsprecher Konformitätserklärung
15 Gerät ans Stromnetz anschließen
15 Erste Inbetriebnahme
16 DVD-/CD-Wiedergabe – Grundlagen
16 Vorbereitung
16 Wiedergabe-Funktionen
16 Titelsprung bzw. Kapitelwechsel
16 Schneller Vor- bzw. Rücklauf Wir, Harman Consumer Group, Inc.
17 Wiedergabe in Zeitlupe (nur bei DVD) 2, route de Tours
17 DivX-Dateien 72500 Château-du-Loir,
17 Surround-Modus FRANKREICH
17 Systemkonfiguration
erklären in eigener Verantwortung, dass das Produkt der
17 Grundfunktionen im Bildschirm-Menü
vorliegenden Dokumentation folgenden Standards
18 Hauptmenü
18 System-Einstellungen entspricht:
18 Menüsprache (Display Language) EN 55013:2001 + A1:2003
18 Untertitelsprache
EN 55020:2002 + A1:2003
(Preferred Subtitle Language)
18 Display-Abschaltautomatik EN 61000-3-2:2000
(Panel Time-Out)
EN 61000-3-3:1995 + A1:2001
19 Statuszeilen-Abschaltautomatik
(Status Bar Time-Out) EN 60065:2002
19 Kindersicherung (Parental Control)
19 Disk-Wiedergabespeicher Jurjen Amsterdam
19 Automatische Diskerkennung Harman Consumer Group, Inc.
19 PBC-Unterstützung (PBC Support) 03/07
19 Bildschirmschoner (Screen Saver)
19 Kamerawinkel-Symbol (Show Angle Icon)
19 Audio-Einstellungen (AUDIO)
19 Audio-Sprache Typographische Konventionen
(Preferred Audio Language) Um den Umgang mit dieser Bedienungsanleitung so einfach wie nur möglich zu machen, haben wir
19 Dynamikbegrenzung (Dynamic Range) alle Bedienungselemente und Anschlüsse mit unterschiedlichen typographischen Zeichen nummeriert.
19 Entfernungseinheit (Delay Unit)
BEISPIEL – (fett gedruckt) kennzeichnet eine bestimmte Taste der Fernbedienung, an der
19 Klangsteuerung (Tone Control)
19 Bass-Pegel (Bass Level) Gerätevorderseite oder eine Anschlussbuchse an der Geräterückseite.
19 Höhen-Pegel (Treble Level) BEISPIEL – (OCR-Schrift) kennzeichnet eine Meldung oder einen Text im Gerätedisplay.
19 Wiedergabe-Modus (DVD Sound Mode)  – (Zahl in einem Quadrat) Nummerierung für eine Taste an der Gerätevorderseite.
19 Surround-Einstellungen (Audio)
19 Surround-Verzögerung (Delay) 0 – (Nummer in einem Kreis) Nummerierung für einen Anschluss an der Geräterückseite.
19 Lautsprecher einpegeln 0 – (Nummer in einem Oval) Nummerierung für eine Taste oder Anzeige auf der Fernbedienung.
20 Video-Einstellungen (VIDEO) A – (Buchstabe in einem Quadrat) kennzeichnet eine Anzeige im Display an der Gerätevorderseite.
20 Bildformat einstellen (Aspect Ratio)
20 TV Standard Die Darstellung des Cursors im Bildschirmmenü Ihres Receivers kann von der in dieser Bedienungsanleitung leicht
20 Bildabtastung (Scan Type) abweichen. Die Schreibweise (große bzw. gemeine Buchstaben) einer Menüzeile oder Parameters spielt für dessen
20 Video-Ausgangssignal (Video Output) Funktionsweise keine Rolle.

2 INHALTSVERZEICHNIS BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300


Einführung

Vielen Dank, dass Sie sich für Neben herkömmlichen Video und Audio-CDs ■ Wiedergabe mehrerer Video- und Audio-
Harman Kardon entschieden haben! spielt der HS 300 auch CDRs und CD-RWs ab, Datenformate, darunter DVD-Video, VCD,
Mit dem Kauf eines Harman Kardon HS 300 ebenso wie DivX®-, VCD- und MP3-Disks. Standard-Audio-CDs, CD-R/RW, DVD-
stehen Ihnen viele Jahre exquisiter Unterhaltung In den letzten Jahren sind portable USB-Geräte R/RW, DVD+R/RW, Audio Disks sowie
bevor. auch im Bereich der Unterhaltungselektronik sehr MP3-Disks

DEUTSCH
Dieses Gerät wurde entwickelt, um die spannungs- populär geworden. Aus diesem Grund haben wir ■ Wiedergabe von DVD-Audio-Disks für
geladene Atmosphäre moderner Film-Soundtracks den Harman Kardon HS 300 mit einem passen- ein detailreiches, besonders dynami-
sowie die feinen Nuancen anspruchsvoller Musik in den Anschluss versehen – damit gehört er zu den sches und zugleich natürliches Klangbild
perfekter Form wiederzugeben – damit ist der HS ersten Systemen, die über einen USB On-The-Go- ■ HDMI-Ausgang für die Weitergabe
300 ein leistungsstarkes Mehrkanal-System der Eingang sowohl Musik- als auch Bilddateien ab- digitaler Audio- und Video-Signale an
neuesten Generation. spielen kann. einen HD-Ready Monitor
Dieses Heimkino-System bietet Ihnen das volle Dank der vielfältigen Programmiermöglichkeiten ■ Umfangreiche Bass-Management-Ein-
Potential digitaler Technologie so komfortabel können Sie mit einer selbst zusammengestellten stellmöglichkeiten für die DVD-Audio-
und einfach wie möglich. Für ein Höchstmaß an Abspielfolge für einen unterhaltsamen Abend sor- Wiedergabe: Lautsprecherkonfiguration,
Genuss und Freude an Ihrem neuen HS 300 gen. Während Sie eine DVD abspielen, können Ausgangspegel, Surround-Verzögerung
empfehlen wir Ihnen, sich die Zeit zu nehmen, Sie mittels leicht verständlicher Bildschirm-Menüs ■ Hochwertige Video-Wiedergabe dank
diese Anleitung zu studieren. Schon ein paar und Symbole auf einfache Weise zu einer anderen der integrierten 10-Bit-Digital-Analog-
Minuten reichen aus, um die Funktionen und Sprache, einer anderen Tonspur oder zu Unterti- Wandler, Progressive Scan-Wiedergabe,
Bedienelemente kennenzulernen und so die teln in einer anderen Sprache wechseln. Auch das Komponenten-Videoausgänge
Vorteile Ihres HS voll zu nutzen. Bildformat lässt sich ändern.
■ Einfach zu bedienendes Bildschirm-
Haben Sie weitere Fragen zu diesem Gerät, zum Viele Funktionen des DVD-Spielers ähneln denen Menüsystem
Anschluss weiterer Komponenten und der Inbe- eines normalen CD-Players – es gibt aber auch
triebnahme? Wenden Sie sich bitte an Ihren ■ Wiedergabe von MP3- und Windows®
mehrere Funktionen, die Ihnen neu sein dürften.
Fachhändler. WMA-Tondateien sowie JPEG-Bildda-
Aus diesem Grund sollten Sie diese
teien
Bedienungsanleitung aufmerksam durchlesen –
Kurzbeschreibung und Ausstattung ■ Gleichzeitige Wiedergabe von MP3- und
nur so lernen Sie alle Funktionen Ihres neuen
Der HS 300 gehört zu den vielseitigsten Heim- DVD-Spielers kennen. JPEG-Dateien
kino-Komplettlösungen von aktuell: Er umfasst ■ USB On-The-Go-Anschlüsse an der
einen Audio-Video-Controller, einen DVD-Spieler Gehäuseseite und an der Rückseite
sowie ein vollständiges 5.1 Lautsprechersystem. zum Abspielen kompatibler Musik- und
Zusätzlich zur Dolby Digital- und DTS-Decodie- Bilddateien.
rung für digitale Quellen steht Ihnen der Dolby ■ Umfangreiche Programmiermöglichkei-
Pro Logic II-Modus für die Wiedergabe von ten für die Audio- und Video-Wiedergabe
Matrix- und Surround-codiertem Material aus den
verschiedensten Analogquellen wie z.B. CD, VCR, ■ Die Kindersicherung verhindert das
TV-Ton oder dem eingebauten UKW-Tuner zur Abspielen von bestimmten DVDs, die für
Verfügung. Kinder und Jugentliche ungeeignet sind
Damit Sie die Wiedergabe von DVDs in bestmög- ■ Wiedergabe von DivX-codierten
licher Qualität genießen, haben wir den HS 300 Videodateien.
mit modernster Technik ausgestattet. Dazu ■ Auswahl mehrerer Sprachen, Tonnormen
gehören neuester 10-Bit-Video-Digital-Analog- und Untertiteln
Wandler (DACs) ebenso wie Video- (Composite), ■ Multi-Angle-Funktion für die Wieder-
S-Video- und RGB-Video-Ausgänge (RGB über gabe unterschiedlicher Kamerawinkel bei
SCART). Um NTSC- und PAL-codierte DVDs auf entsprechend ausgestatteten DVDs
kompatiblen HD-Displays optimal wiedergeben zu
■ Ergonomische Fernbedienung
können, ist der HS 300 mit einem HDMI- sowie
Progressiv Scan Komponenten Video-Ausgängen ■ Mehrere digitale Ein- und Ausgänge
ausgestattet. ■ Mehrere analoge Ein- und Ausgänge
■ Einfach zu bedienendes Bildschirmme-
nüs in hochauflösender Qualität und ein
Display an der Gerätevorderseite
HINWEIS: Dieses Abspielgerät ist so konstruiert DVDs mit Regionalcode 2 abspielen oder Disks, die
und gefertigt, dass es bestimmte, regional unter- keinen Regionalcode (codefree) aufweisen – Disks ■ Trigger zum Ein-/ Ausschalten
schiedliche Steuerbefehle benötigt. Diese befinden mit einem anderen Regionalcode werden nicht eines aktiven Subwoofers
sich auf den meisten DVDs. Dieses Gerät kann nur wiedergegeben. WICHTIGE HINWEISE:
Sie sollten diese Bedienungsanleitung und die
Anleitung zu den Lautsprechern zusammen
studieren. Bitte befolgen Sie die alle Hinweise

2
zum sicheren Betrieb Ihrer Lautsprecher.
Die Herstellergarantie umfasst nur den Betrieb des
HS 300 mit den mitgelieferten Lautsprechern.

BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300 EINFÜHRUNG 3


Einführung

Alle wichtigen Grundeinstellungen der Anlage Das Gehäuse nicht öffnen Umstellen des Geräts
wurden bereits im Werk vorgenommen – sie Im Inneren des Gerätes befinden sich keine Ein- Bevor Sie das Gerät an einen anderen Platz
kann also sofort in Betrieb genommen werden. stellmöglichkeiten für den Benutzer. Beim Öffnen stellen, ziehen Sie den Netzstecker und vergewis-
Sie müssen nur noch eine Disk einlegen, um das des Gehäuses besteht Stromschlaggefahr. Neh- sern sich, dass alle Verbindungskabel zu den
Erlebnis großen Heimkinos zu genießen. men Sie keinerlei Änderungen am Gerät vor – übrigen Hi-Fi-Komponenten entfernt wurden.
Vielleicht möchten Sie aber auch einige der dadurch erlischt die Garantie. Sollte versehentlich Auspacken
Grundeinstellungen ändern. Eine Beschreibung Wasser oder ein Metallgegenstand (Büroklam- Karton und Verpackungsmaterial für den HS 300
aller werksseitigen Einstellungen und wie sich mer, Heftklammer, Draht) in das Gehäuse gelan- wurden so konstruiert, dass sie das Gerät vor
diese ändern lassen, finden Sie im Abschnitt gen, ziehen Sie bitte sofort den Netzstecker, und Stößen und Erschütterung schützen. Wir empfehlen
„Systemkonfiguration“ ab Seite 15. bringen Sie das Gerät in eine Vertragswerkstatt. deshalb, dass Sie das Material aufbewahren, damit
Diese Anlage wurde so konstruiert, dass sie viele Aufstellungsort Sie es z.B. bei einem Umzug oder einer Reparatur
Jahre zuverlässig arbeitet, ohne dabei viel Pflege ■ Um einen reibungslosen Betrieb sicherzustel- wiederverwenden können. Damit der Karton beim
oder Wartung zu benötigen. Alle Bausteine haben len und zur Vermeidung von Gefahren, stellen Aufbewahren keinen unnötigen Platz einnimmt,
das Werk vollkommen funktionstüchtig verlassen. Sie das Gerät bitte nur auf eine feste und können Sie diesen flach zusammenfalten. Dazu
Sollten trotzdem irgendwelche Probleme beim ebene Fläche. Falls Sie das Gerät in ein Regal müssen Sie das Klebeband an der Kartonunterseite
Einstellen oder beim Betrieb der Anlage auftauchen, stellen, sollten Sie sich vorher vergewissern, anritzen. Auch die verschiedenen Einsätze lassen
lesen Sie bitte erst im Abschnitt ”Fehlerbehebung” dass es das Gerätegewicht aushält. sich so aufbewahren. Verpackungsmaterial, das
nach, bevor Sie sich an Ihren autorisierten Harman ■ Bitte achten Sie beim Aufstellen darauf, dass sich nicht zusammenlegen lässt, sollten Sie in
Kardon Händler wenden. zur Belüftung des Geräts oben und unten einem Plastikbeutel aufbewahren. Sie wollen
genügend Freiraum bleibt. Achten Sie auf Karton und Verpackungsmaterial nicht aufbewah-
Wichtige Sicherheitshinweise ausreichende Luftzirkulation, wenn das Gerät ren? Kein Problem: Es ist recycelbar – bitte entsor-
in einen Schrank oder ähnliches eingebaut gen Sie es ordnungsgemäß.
Auf richtige Netzspannung achten
Der HS 300 darf nur mit 220 – 240 V Wechsel- wird – bauen Sie notfalls einen Ventilator ein. Copyright
strom betrieben werden. Der Anschluss an eine ■ Stellen Sie das Gerät nicht direkt auf einen Audiovisuelles Material besteht oft aus urheber-
abweichende Spannungen kann das Gerät Teppich. rechtlich geschützten Arbeiten. Diese dürfen ohne
beschädigen – es entsteht außerdem Brand- und Genehmigung des Eigners der Urheberrechte
■ Stellen Sie das Gerät nicht in einem Raum auf,
Verletzungsgefahr. nicht kopiert werden. Halten Sie sich bitte an
der entweder extrem heiß oder kalt ist. Auch
geltendes Recht zum Schutz des Copyrights.
Keine Verlängerungskabel verwenden sollten Sie den HS nicht direktem Sonnenlicht
Aus Sicherheitsgründen verwenden Sie bitte nur oder einem Heizkörper aussetzen. Kopierschutz
das mitgelieferte Netzkabel. Wie auch bei an- Dieser DVD-Spieler unterstützt den Kopierschutz
■ Vermeiden Sie Feuchtigkeit und Nässe.
deren elektrischen Geräten gilt: Verlegen Sie Macrovision. Bei DVDs mit Kopierschutzcode
■ Die Lüftungsschlitze an der Oberseite dürfen verhindert dieser, wenn die DVD auf einem
elektrische Kabel auf keinen Fall unter Läufern
nicht verdeckt sein; stellen Sie bitte keine Videorecorder aufgenommen wurde, das normale
oder Teppichen, und stellen Sie keine schweren
Gegenstände darauf ab – sie verhindern die Abspielen des Bandes.
Gegenstände darauf ab. Defekte Stromkabel
Luftzirkulation.
sollten Sie sofort von Ihrem Fachhändler aus- Maßnahmen für optimales Funktionieren
tauschen lassen. Reinigung Beim Steuergerät handelt es sich um eine Präzi-
■ Das Gerät stets nur mit einem sauberen, wei- sionskomponente, hergestellt unter Verwendung
chen und trockenen Tuch abreiben. Falls nötig, extrem genauer Technologien. Wenn Verschmutz-
können Sie auch ein mit mildem Seifenwasser ungen oder Reibungswiderstand die Abtastlinse
angefeuchtetes Tuch verwenden. Danach ein oder den Diskantrieb beeinträchtigen, kann
frisches Tuch mit klarem Wasser anfeuchten und darunter die Bildqualität leiden. Im schlimmsten
das Gerät abwischen, anschließend sofort Fall lassen sich dann weder Video- noch Audio-
trocken reiben. NIEMALS Benzol, Sprühreiniger, Disks abspielen. Um optimale Bildqualität zu
Alkohol oder irgendein anderes flüchtiges erhalten, sollte der Spieler alle 1000 Betriebsstun-
Reinigungsmittel verwenden. Reinigungsmittel den überprüft werden (Reinigen und Austausch
mit kratzenden bzw. schleifenden Partikeln einiger Teile). Bitte beachten Sie, dass dieser
beschädigen die Geräteoberfläche. Versprühen Zeitraum je nach dem Umfeld (Temperatur,
Sie bitte auch kein Insekten-Vernichtungsmittel Feuchtigkeit, Staub), in dem der Spieler arbeitet,
in unmittelbarer Nähe des Gerätes. unterschiedlich ausfällt.
Versuchen Sie nicht, die Linse des Abtasters
selbst zu reinigen.
ACHTUNG
STROMSCHLAGGEFAHR
NICHT ÖFFNEN
VORSICHT: UM DIE STROMSCHLAGGEFAHR ZU VERRINGERN, DAS GEHÄUSE (ODER DIE RÜCKWAND) NICHT
ENTFERNEN. IM INNEREN BEFINDEN SICH KEINE TEILE, DIE VOM BENUTZER REPARIERT WERDEN KÖNNEN,
REPARATUREN SIND VON QUALIFIZIERTEN WARTUNGSTECHNIKERN AUSZUFÜHREN.
Das gleichseitige Dreieck mit Blitz- und Das gleichseitige Dreieck mit Ausrufe-
Pfeilsymbol dient zur Warnung des Benut- zeichen soll den Benutzer auf wichtige
zers vor nicht isolierter “gefährlicher Betriebs- und Wartungsanweisungen
Spannung” innerhalb des Gehäuses, die (Reparatur) in der mitgelieferten
stark genug sein kann, um Personen durch Produktliteratur aufmerksam machen.
Stromschlag zu gefährden.

ACHTUNG: BRAND- ODER STROMSCHLAGGEFAHR VERMEIDEN. DIESES GERÄT DARF REGEN ODER FEUCHTIGKEIT
NICHT AUSGESETZT WERDEN.

4 EINFÜHRUNG BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300


Einführung

Fachbegriffe Titel: Als Titel bezeichnet man bei einer DVD ei- Der Vorteil dieser Technik: Bis zu 40% mehr
nen ganzen Film oder ein ganzes Programm. Lichtausbeute verglichen mit handelsüblichen
DVD- und CD-Spieler besitzen viele gemeinsame
Dieser kann so viele Kapitel besitzen, wie ihm die Fernsehern und eine hochauflösende Bildwieder-
Eigenschaften und Technologien. Folglich sind bei
Produzenten zuteilen. Viele DVDs enthalten nur gabe ohne sichtbaren Abtaststörungen oder Arte-
einem DVD-Spieler viele Ausdrücke und Bedien-
einen einzigen Titel. Einige enthalten jedoch fakte. Selbstverständlich lassen sich an den
schritte ähnlich wie bei jenen Geräten, mit denen

DEUTSCH
mehr als einen Titel – etwa Titel 1 für die Y/Pr/Pb-, SCART-, S-Video- und Composite-
Sie vertraut sind: CD-Spieler und -Wechsler oder
Einführung, Titel 2 für den Film, Titel 3 für die Anschlüssen auch konventionelle Fernseher oder
Spieler für ältere Videodisk-Formate wie z.B.
Hintergründe der Filmherstellung („Making of“) Videoprojektoren betreiben.
Laserdisk. Moderne DVD-Spieler bringen aller-
usw. Kameraperspektive (Angle): Entsprechend
dings auch neue Fachausdrücke mit sich, die wir
hier erklären möchten. Kapitel: DVD-Programme lassen sich in Titel und codierte DVDs bieten Ihnen von ein und dersel-
diese wiederum in Kapitel unterteilen. Die Kapitel ben Filmszene bis zu vier unterschiedliche
Mit der Markteinführung der DVD haben wir ei-
einer DVD lassen sich mit den einzelnen Titeln ei- Kamerablickwinkel. Mit Hilfe der Taste Angle auf
nen Datenträger mit sehr hoher Kapazität erhal-
ner Audio-CD vergleichen. der Fernbedienung können Sie dann zwischen
ten. Den größten Teil dieser Speicherkapazität ei-
RGB-Video: Diese Bildsignalart ist weitgehend diesen Perspektiven umschalten. Bitte beachten
ner DVD nehmen der MPEG2-codierte Video-
frei von Störungen, die bei herkömmlich zusam- Sie, dass derzeit nur wenige Disks von dieser
Datenstrom sowie die Dolby Digital- und/oder
mengesetzten Bildsignalen üblich sind. Das liegt Funktion Gebrauch machen. Wenn sie es tun,
DTS-codierten, datenkomprimierten Mehrkanal-
daran, dass das Bild in seine drei Farbkomponen- stehen die unterschiedlichen Perspektiven
Tonspuren in Anspruch.
ten Rot, Grün und Blau aufgeteilt wird – daher kurzzeitig zur Verfügung. Hersteller blenden
Bildformat: Dieser Begriff beschreibt das meist spezielle Symbole oder Grafiken in den
auch die Bezeichnung RGB. Das Bild gewinnt
Verhältnis von Bildbreite zu Bildhöhe. Ein her- laufenden Spielfilm ein, um Sie darauf aufmerk-
außerdem an Schärfe, und Bildmängel wie
kömmlicher Fernseher ist mit einer Bildröhre aus- sam zu machen, dass es sich hierbei um Szenen
„Moiré“, die häufig bei Kleidung mit Karomus-
gestattet, deren Seitenverhältnis 4:3 beträgt. Bei mit verschiedenen Kameraperspektiven handelt.
tern sichtbar werden, tauchen nicht mehr auf.
neueren Breitbildformaten beträgt dieses Ver-
Um jedoch in den Genuss der RGB-Bildqualität Lesen (Reading): Diese Mitteilung erscheint,
hältnis 16:9 – ähnlich einer Kinoleinwand. Aus
zu kommen, benötigen Sie ein Fernsehgerät mit nachdem Sie die Disk eingelegt und die Schub-
diesem Grund kann das Filmmaterial auf einer
einem RGB-kompatiblen SCART-Eingang. lade geschlossen haben. Sie bedeutet, dass der
DVD eines dieser beiden Formate aufweisen. Je
Progressive Scan: Der DVD-Spieler bietet Spieler das Inhaltsverzeichnis der Disk einliest.
nachdem, welches Bildformat Ihr Fernseher auf-
Progressive Scan-Videoausgänge für den Dabei stellt er fest, ob es sich um eine Audio-CD
weist bzw. welche Bildformate Ihr Videoprojektor
Anschluss an entsprechend ausgestattete, hoch- oder um eine DVD handelt. Auch erkennt er hier-
darstellen kann, müssen Sie Ihren DVD-Spieler
wertige Fernseher und Videoprojektoren. Bevor bei, welche Sprachen, Bildformate oder Untertitel
entsprechend anpassen. Auf diese Weise können
die DVD-Technologie auf den Markt kam, war die zur Verfügung stehen, sowie die Anzahl der Titel
Sie die eingelegte DVD stets optimal wiederge-
Bandbreite so gering, dass keine Vollbildüber- und noch vieles mehr. Es ist normal, wenn dieser
ben.
tragung möglich war. Aus diesem Grund wurde Vorgang ein paar Sekunden dauert.
High-Definition Multimedia-Schnittstelle
das analoge Fernsehbild in zwei Hälften aufge- Fortsetzen (Resume): Die Arbeitsweise der
(HDMI): HDMI hat sich inzwischen zur de facto
teilt: das erste Halbbild enthält alle ungeraden Stop-Taste unterscheidet sich von der bei einem
Standard-Schnittstelle für die Übertragung digita-
Bildzeilen, während das andere alle geraden CD-Spieler: Drücken Sie bei herkömmlichen CD-
ler High-Definition-Signale etabliert. Dank dieser
Bildzeilen enthält – eine Kompressionsmethode, Spielern die STOP-Taste, wird die Wiedergabe be-
Technik lassen sich digitale Daten (sowohl Video
die man Interlacing nennt (Bildwiedergabe mit endet. Drücken Sie bei einem CD-Spieler danach
als auch Audio) von einer Heimkino-Komponente
Zeilensprung). Bei der Bildwiedergabe werden wieder auf START, wird die CD wieder von vorne
zur anderen aber auch von einer Heimkino-
die einzelnen Halbbilder mit einer Geschwindig- abgespielt. Beim DVD-Spieler dagegen wird beim
Komponente zum Bildschirm bzw. Videoprojektor
keit von 50 Bildern pro Sekunde (25 Vollbilder ersten Drücken der Stop-Taste die Wiedergabe le-
unverfälscht übertragen. HDMI ist die erste und
pro Sekunde) projiziert. Im menschlichen Gehirn diglich unterbrochen. Drücken Sie danach wieder
bisher einzige digitale Schnittstelle für Geräte der
werden dann die Halbbilder zu Vollbildern zu- auf Play, fährt der DVD-Spieler mit der Wieder-
Unterhaltungselektronik, welche unkomprimier-
sammengesetzt. Diese Methode funktioniert gut, gabe an der gleichen Stelle fort. Dies ist selbst
tes High-Definition-Video, komprimiertes oder
wenn das Bild nicht allzu groß ist und nicht allzu dann der Fall, wenn Sie zwischendurch den DVD-
unkomprimiertes Mehrkanal-Audio sowie andere
viel Bewegung enthält. Großflächige Bildwieder- Spieler ausgeschaltet haben (auf Stand-by).
digitale Daten übertragen kann. Damit können
gabe von schnell ablaufenden Bewegungen Drücken Sie die Stop-Taste zweimal, unterbricht
wir digitales Video und Audio in reinster Form ge-
überfordern das analoge Bildübertragungs- das Gerät die Wiedergabe vollständig. Drücken
nießen – so wie wir es uns schon immer ge-
system. Dank der großen Kapazität der DVD, las- Sie danach auf Play, beginnt die Wiedergabe wie-
wünscht hatten.
sen sich heute die einzelnen Bilder einer Video- der von vorn.
USB On-The-Go: USB hat sich im Computer- sequenz als Vollbilder speichern (Progressive). DivX
Bereich als Schnittstelle für Peripheriegeräte Leider muss der DVD-Spieler aus Kompatibilitäts- DivX ist die Bezeichnung für einen revolutionären
durchgesetzt. Einige dieser portablen Geräte gründen nachträglich jedes einzelne Bild wie neuen Video-Codec, dem der MPEG-4-Kompri-
können Audiodaten transportieren: oben beschrieben in zwei Halbbilder aufteilen, mierungsstandard zu Grunde liegt. Auf diesem
Super-kompakte MP3-Player, die genügend Platz damit der angeschlossene Fernseher/ DVD-Abspielgerät können Discs abgespielt wer-
für mehrere Tausend Songs bieten, haben sich zu Videoprojektor mit dem Signal auch etwas an- den, die mit DivX-Software erstellt wurden. Die
wahren Verkaufsschlagern entwickelt. Viele fangen kann. Genau hier bringt der Harman Wiedergabemöglichkeiten des DVD-Abspiel-
Benutzer wollen aber diese Player nicht nur mit Kardon DVD-Spieler entscheidende Vorteile: Er geräts hängen von der Version der DivX-Software
dem PC verbinden sondern auch mit der eigenen gehört zu den wenigen DVD-Spielern, die ab, mit der die Filme erstellt wurden. Näheres zu
Heimkino-Anlage. Genau hierfür haben wir den Komponenten-Ausgänge für die Wiedergabe von den verschiedenen DivX-Softwareversionen fin-
HS 300 mit einer USB On-The-Go-Schnittstelle Videosequenzen ohne Zeilensprung (Progressive den Sie unter www.divx.com
versehen (mehr dazu auf Seite 25). Scan) im NTSC- und PAL-Format bietet. Diese
Signale werden von entsprechend ausgestatteten
Fernsehern, Videoprojektoren oder Plasma-
Bildschirmen, LCD- oder DLP-Displays akzeptiert.

BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300 EINFÜHRUNG 5


Einführung

Leistungsmerkmale • Beleuchtete, ergonomische Fernbedienung. ■ Der HS 300 kann die meisten Datenträger mit
• Eventuelle zukünftige Updates für die interne Dateien vom Typ MP3, Windows Media 9 und
Hochqualitatives digitales Video
Software im Internet verfügbar. JPEG (Bilder) problemlos wiedergeben.
• High Definition Multimedia-Schnittstelle
Manche Encoder und Codecs erzeugen
(HDMI) zur Übertragung digitaler Informa- * Die Anzahl einblendbaren Sprachen hängt von allerdings Dateien, die nicht mit dem HS’s
tionen über ein einziges Kabel zu Ihrem HD- der jeweiligen Disk ab. kompatibel sind. Auch eine ungewöhnliche
Ready Display.
Abtastrate (Sapling Rate) kann unter
• 10-Bit-MPEG-2-Video-Decoder auf dem neues- Kompatibel zum CD- und Umständen zu nicht abspielbaren Dateien füh-
ten Stand der Technik. DVD-Standard ren. Aus diesem Grund können wir nicht ga-
• Progressive Scan Komponenten-Ausgang Der HS 300 kann sowohl konventionelle Audio- rantieren, dass Sie grundsätzlich alle selbst co-
(NTSC- und PAL-Format). als auch einmal bespielbare (CD-Rs) oder wieder dierten Dateien auf diesem DVD-Spieler
bespielbare Audio-CDs (CD-RWs), MP3, WMA wiedergegeben können. Unsere Empfehl-
• SCART-Anschluss, an dem wahlweise das un- ungen: MP3-Dateien sollten eine Abtastrate
(v9) DivX oder VCD oder DVD-Audio und DVD-
verfälschte RGB-Signal anliegt - optimal für die zwischen 32 und 320 KBit/s haben. WMA-
Video mit Regionalcode 0 oder 2 abspielen.
hochwertige Wiedergabe von Videosignalen, Dateien sollten Sie mit einer Abtastrate
wenn der Monitor über keinen HDMI- oder zwischen 64 und 320 KBit/s codieren. Bitte
Komponenten-Video-Anschluss verfügt. Am
Unterstützte Disk-Formate
beachten Sie: Obwohl der HS systems auch
SCART-Ausgang können Sie auch Composite Dieser DVD-Spieler kann Disks (8 bzw. 12 cm WMA 9 Dateien abspielen kann, beherrscht er
Videosignale anlegen (konfigurierbar). Durchmesser) mit einem der folgenden Formate nicht alle Funktionen dieses Standards. JPEG-
abspielen: Bilddateien sollten nicht größer als 5 Mega-
• Testbilder, um die Bildwiedergabe zu überprü-
fen und Einstellungen vorzunehmen. • DVD pixel sein, wobei die Dateigröße 5 MByte nicht
überschreiten sollte.
• Wandelt NTSC in echtes PAL (kein PAL60). • DVD-AUDIO
• Kompatibel mit Dual-Layer DVDs für erwei- • DVD-R Softwareupdates aus dem Internet
terten Spielbetrieb. • DVD-RW Die Steuerung der einzelnen Komponenten des
• Wiedergabe von JPEG-Bilddateien • DVD+R HS-Spielers übernimmt die interne Software, auch
Firmware genannt. Sie ist in einem speziellen
Hochqualitatives digitales Audio • DVD+RW Speicherbaustein gespeichert, der seinen Inhalt
• Hochwertiger 5.1-Digital-Surround-Sound von • CD auch dann nicht verliert, wenn das Gerät voll-
DVD-Audio-Quellen bzw. DTS- oder Dolby ständig ausgeschaltet wird. Gleichzeitig aber
• CD-R
Digital-codierten Disks. lässt sich dieser Speicherbaustein mit neuer, ver-
• CD-RW besserter Software bespielen (Update). Neue
• Bei Tonquellen mit linearem PCM-Ton, die über Software steht Ihnen künftig unter der Adresse
• VCD
16 – 24 Bit und eine Abtastfrequenz von www.harmankardon.com/International/
44 – 96 kHz verfügen wird eine Tonqua- • S-VCD zur Verfügung. Haben Sie diese aus dem Internet
lität erreicht, die eine CD weit übertrifft. • WMA (v9) heruntergeladen, müssen Sie sie auf eine CD-R
• Koaxialer digitaler Ausgang. überspielen und die Disk in den DVD einlegen –
HINWEIS: Aufbau und Inhalt von DVDs können
das Update läuft dann automatisch ab.
ganz unterschiedlich ausfallen. Die meisten sind
Ausstattung in Titel und Kapitel unterteilt, die sich – je nach HINWEIS: Die Abspielfähigkeit von CD-R, CD-
• Bildschirmmenüs und Symbole geben Auskunft Präferenz der DVD-Macher – entweder direkt RW, DVD-R, DVD+R, DVD-RW und DVD+RWs
über Disk oder Abspielgerät und ermöglichen oder nur über das DVD-eigene Menü anwählen kann variieren, anhängig von der Qualität der
den Zugriff auf viele wichtige Funktionen des lassen. Viele DVDs enthalten verschiedene Disk und des Recorders, mit dem die Disk be-
DVD. Tonspuren (unterschiedliche Sprachen und/oder spielt wurde.
Tonformate), Untertitel oder Kameraperspek-
• Miniaturdarstellung (Thumbnails) für die Lieferumfang
tiven, die sich ebenfalls – je nach DVD-Struktur –
schnelle Suche nach einzelnen Bildern.
entweder direkt oder nur über DVD-Menü wäh- 1 Harman Kardon HS 300 DVD-Spieler/Controller
• Untertitel in einer von vielen Sprachen*. len lassen. Der DVD beherrscht zwar alle diese
Funktionen, gleichwohl schöpft aber nicht jede 1 Harman Kardon HKTS 7 Heimkino-
• Die „Multi-Angle“-Funktion gestattet Ihnen, Lautsprechersystem
einen bestimmten Kamerablickwinkel bei Disk alle Möglichkeiten aus. So kann der DVD
Szenen auszuwählen, die aus mehreren z.B. sowohl Dolby Digital- als auch DTS- • 1 x Fernbedienung
Kameraperspektiven aufgenommen wurden Soundtracks abspielen. Anzahl und Art der Ton-
• 3 x Batterien (AAA)
(nur bei DVDs, die aus mehreren Kamera- spuren unterscheiden sich jedoch von DVD zu
perspektiven aufgenommen wurden). DVD. Wollen Sie sichergehen, dass eine bestimm- • 2 x A/V-Kabel mit Cinch-Steckern für die Über-
te Funktion oder Tonspur auch wirklich abrufbar tragung von analogem Video und Audio
• Auswahl mehrerer Sprachen und Tonnormen ist, sehen Sie dazu bitte auf dem Cover der DVD
(nur bei DVDs, die mit unterschiedlichen Spra- • 1 x S-Video-Kabel
nach. Hier sind die Wahlmöglichkeiten vermerkt.
chen und Tonnormen aufgenommen wurden). • 1 x Fernsteuer-Kabel für „Remote Out“,
■ Ob eine CD-R-, CD-RW-, WMA-, JPEG-, MP3-, siehe Seite 9
• Einfache Handhabung über Menüs. DivX-, VCD/SVCD-, DVD-R-, DVD+R-, DVD-
• 4 fache Vergrößerung – verfügbar während der RW- oder DVD+RW-Disk wiedergegeben wer- • 1 x Bedienungsanleitung
Wiedergabe (Play) und der Pause. den kann, hängt ab von der Qualität der ein-
gelegten Disk und dem Recorder, mit dem die
Disk bespielt wurde, ab.

6 EINFÜHRUNG BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300


Bedienelemente an der Gerätefront

DEUTSCH
300

 Display 2 CD-Schublade öffnen/schließen 4 Kopfhöreranschluss (Phones)


1 Hauptschalter Ein/Aus (Power) 3 USB On-the-Go-Eingang 5 Lautstärkeregler (Volume)

 Display: Diese alphanumerische Anzeige 3 USB On-The-Go-Eingang: Hier können 4 Kopfhörerbuchse: Hier können Sie einen
liefert Mitteilungen und Status-Informationen, Sie ein portables USB-Gerät (z.B. einen MP3- Kopfhörer anschließen, um Musik zu genießen
die Sie bei der Handhabung Ihres HS-Systems Player oder eine externe Festplatte) anschließen ohne andere zu stören. Bitte stellen Sie sicher,
unterstützen. und darauf gespeicherte Musik, Bilder oder dass Ihr Kopfhörer einen 3,5 mm dicken Klinken-
1 Netzschalter (Standby): Betätigen Sie Videofilme wiedergeben. Dieser USB-Anschluss stecker hat. Ist ein Kopfhörer in Betrieb, schaltet
diese Taste einmal, um den HS 300-Controller bietet ausreichend Strom für ein externes Gerät. der Receiver alle Lautsprecher und alle Vorver-
einzuschalten. Drücken Sie auf diese Taste Möchten Sie mehrere Geräte gleichzeitig betrei- stärker-Ausgänge automatisch ab.
nochmal, um ihn in den Stand-by-Modus zu ben, müssen Sie zusätzlich einen sogenannten 5 Lautstärkeregler: Drehen Sie diesen
schalten. Bitte beachten Sie: Ist der HS 300- USB-Hub mit eigener Stromversorgung dazwi- Regler im Uhrzeigersinn, um die Lautstärke zu
Controller aktiviert, leuchtet die Statusanzeige schenschalten. Auch externe Festplatten benöti- erhöhen. Drehen Sie ihn gegen den Uhrzeige-
um den Netzschalter blau auf. gen eine eigene Stromversorgung. sinn, um die Lautstärke zu mindern. Ist die
2 CD/DVD-Schublade öffnen/schließen Stummschaltung aktiviert und Sie drehen am
(Open/Close): Betätigen Sie diese Taste, um die Lautstärkeregler, schaltet sich die Stummschal-
CD/DVD-Schublade zu öffnen bzw. zu schließen. tung automatisch ab.

BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300 BEDIENELEMENTE AN DER GERÄTEFRONT 7


Display an der Gerätefront

A Disk-Typen-Anzeige G Quellenanzeige M Kamerawinkel-Anzeige


B Laufwerksfunktion-Anzeige H Wiederhol-Funktionen N Titelanzahl
C Progressive Scan-Anzeige I VCD-Steuerungsanzeige O Kapitel-/CD-Titelnummer
D Kindersicherung J Wiedergabe in zufälliger Reihenfolge P Video-Ausgang
E Spielzeit-Anzeige K Abschnitt wiederholen (A-B)
F Video-Format-Anzeige L Programm-Anzeige

A Disk-Typen-Anzeige: Der entsprechende E Spielzeit-Anzeige (Hour/Min/Sec): Hier I VCD-Steuerungsanzeige (PBC): Diese


Schriftzug zeigt an, welcher Disktyp gerade wie- wird die aktuelle Laufzeit oder Restlaufzeit der Anzeige leuchtet, sobald die automatische
dergegeben wird (CD, DVD oder DVD-Audio). aktuellen Disk bzw. des aktuellen Titels oder Steuerungsfunktion für Wiedergabe von VCDs
B Laufwerksfunktion-Anzeige: Hier wird Kapitels angezeigt. Handelt es sich dagegen um aktiv ist (siehe auch Seite 30).
die gerade aktive Laufwerkfunktion angezeigt. eine Audio-CD, können Sie hier auch die aktuelle J Wiedergabe in zufälliger Reihenfolge
Folgende Symbole können aufleuchten: Titel-Spielzeit/Restzeit oder die Restzeit der CD (Random): Leuchtet, wenn die Wiedergabe in
ablesen. zufälliger Reihenfolge aktiv ist.
N Leuchtet auf, wenn eine Disk wiedergegeben
wird. HINWEIS: Im Display-Bereich NOE werden K Abschnitt wiederholen (A-B): Haben Sie
zusätzlich Statusmeldungen des DVD angezeigt: eine bestimmte Passage der eingelegten Disk
H Zeigt an, dass die Suchfunktion vorwärts
z.B. READING (das Inhaltsverzeichnis einer markiert, um sie wiederholt abzuspielen,
aktiv ist. In der Bildschirm-Statusleiste wird die
neue Disk wird eingelesen), STANDBY (der leuchtet diese Anzeige auf.
Geschwindigkeit (2/8/16/100 fach) angezeigt.
DVD wird abgeschaltet) oder DISK ERROR
1 Zeigt an, dass die Wiedergabe unterbrochen L Programm-Anzeige (PROG): Leuchtet,
(die eingelegte Disk kann nicht abgespielt
wurde (Pause). wenn eine programmierte Abspielfolge
werden).
wiedergegeben oder erstellt wird.
G Zeigt an, dass die Suchfunktion rückwärts F Video Format-Anzeigen: Hier wird das
aktiv ist. In der Bildschirm-Statusanzeige wird M Kamerawinkel-Anzeige ( ): Bietet der
gerade wiedergegebene Videoformat angezeigt.
die Geschwindigkeit (2/8/16/100fach) angezeigt. gerade laufende Titel oder das Kapitel der
G Quellenanzeige: Hier wird die gerade eingelegten DVD mehrere Kamerawinkel an,
C Progressive Scan-Anzeige: Diese Anzeige
ausgewählte Quelle angezeigt. leuchtet diese Anzeige auf.
leuchtet auf, wenn der DVD-Spieler ein Progres-
sive Scan-Signal ausgibt. H Wiederhol-Funktionen (Repeat 1 All): N Titelanzahl (Title): Hier zeigt der DVD die
Leuchtet, wenn Wiederholfunktionen aktiv sind. Titelnummer der gerade spielenden DVD an.
D Kindersicherung ( ): Leuchtet, wenn
die Kindersicherung aktiv ist. Ist die Kinder- O Kapitel-/CD-Titelnummer (Chapter/
sicherung aktiv, kann niemand ohne Kennwort Track): Ist eine DVD ausgewählt, wird hier die
den gerade eingestellten Alters-Code (Rating) aktuelle Kapitelnummer eingeblendet. Wird
ändern. dagegen eine Audio-CD abgespielt, erscheint
hier die aktuelle Titelnummer.
P Video-Ausgang: Hier wird angezeigt
welcher Videoausgang aktiv ist.

8 DISPLAY AN DER GERÄTEFRONT BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300


Anschlüsse an der Geräterückseite

DEUTSCH
0 Video-Ausgang (Cinch) 7 Subwoofer-Ausgang E Koaxialer Digitalausgang
1 S-Video-Ausgang 8 Koaxialer Digital-Eingang F ubwoofer-Steueranschluss
2 Komponenten-Video-Ausgänge 9 Optischer Digital-Eingang G USB On-the-Go-Eingang
3 SCART-TV-Ausgang A Analoge Audio-Ausgänge H HDMI-Ausgang
4 Netzkabel B Frontlautsprecher-Ausgänge I Fernsteuer-Ausgang (Remote Out)
5 UKW-Antenne C Center-Lautsprecherausgang
J Fernsteuer-Eingang (Remote In)
6 Analoger Audioeingang (AUX In) D Surround-Lautsprecherausgang
K TV Audio-Eingang

0 Video-Ausgang (Cinch): Verbinden Sie 3 SCART-Ausgang (TV SCART): Ist Ihr 9 Optischer Digitaleingang (Optical In):
diese Buchse mit dem Video-Cinch-Eingang Ihres Fernseher mit einer SCART-Buchse ausgestattet, Schließen Sie hier den optischen digitalen Audio-
Fernsehers bzw. Flachbildmonitors. können Sie diese mit Hilfe eines passenden Ausgang eines DVD-, MD-, Laserdisc- oder CD-
1 S-Video-Ausgang: Verbinden Sie diese SCART-Kabels mit dieser Buchse verbinden. Das Spielers bzw. einer anderen digitalen Tonquelle
Buchse mit dem S-Video-Eingang Ihres Fernse- SCART-Kabel transportiert sowohl das Video- als an. Das Signal kann im Dolby Digital- (AC-3), im
hers oder Videoprojektors. auch das Audio-Signal. Wählen Sie bitte „Com- DTS- oder im Standard-PCM-Digital-Format
posite Video" oder „RGB", wenn Sie den SCART- vorliegen.
2 Komponenten Video-Ausgang (Video
Ausgang verwenden. A Analoge Audio-Ausgänge: Verbinden Sie
Out/Component): An diesem Ausgang liegt das
Komponenten Video-Signal an, das Sie an 4 Netzkabel: Verbinden Sie dieses Kabel mit diese Anschlüsse mit den analogen Audio-
entsprechend ausgestattete, hochwertige einer Steckdose. Wird die Steckdose von einem Eingängen Ihres Fernsehers oder eines externen,
Fernseher, Flachbildmonitore und Video-Projekto- Hauptschalter oder anderen Gerät ein-/ausge- analogen Wiedergabegeräts oder den Eingang
ren weiter geben können. Analoge Standard- schaltet, muss dieser/dieses auch eingeschaltet (RECORD/INPUT) eines Aufnahmegerätes.
Geräte bieten dazu Anschlüsse mit der Beschrif- sein, bevor Sie den DVD einschalten können. B Front-Lautsprecher-Ausgänge (Front
tung Y/Pr/Pb oder Y/Cr/Cb. Handelt es sich bei 5 UKW-Antenne (FM Antenna): Schließen SPKRS Right/Left): Schließen Sie hier Ihre
Ihrem Bildwiedergabegerät um einen HDTV- Sie hier Ihre UKW-Antenne an. beiden Front-Lautsprecher an. Achten Sie bitte
Fernseher oder einen Video-Projektor mit Pro- 6 Analoger Audioeingang (AUX In): darauf, dass der weiße Plus-Anschluss Ihres
gressive Scan, sollten Sie die Buchsen 5 des DVD Schließen Sie hier den Audio-Ausgang Ihrer Receivers mit dem roten (+)-Terminal Ihres Laut-
mit den Eingängen „HD Component" Ihres Tonquellen (z.B. Fernseher, Kassettenrecorder, sprechers verbunden wird. Verbinden Sie entspre-
Fernsehers bzw. Video-Projektors verbinden. Bitte Minidisc-Spieler, PC usw.) an. chend den schwarzen Minus-Anschluss Ihres HS
denken Sie daran, dass Sie auch im Video mit dem schwarzen (–)-Terminal Ihres Laut-
7 Subwoofer-Ausgang (Subwoofer):
Konfigurations-Menü des DVD den „Progressi- sprechers (Details hierzu finden Sie auf Seite 15).
Verbinden Sie diese Buchse mit dem SUB/LFE-
ve"-Modus aktivieren müssen, wenn Sie ein C Center-Ausgänge (Center): Schließen Sie
Eingang Ihres Subwoofers.
entsprechend ausgestattetes Bildwiedergabege- hier – wenn vorhanden – Ihren Center an.
rät angeschlossen haben (mehr dazu finden Sie 8 Koaxialer Digitalausgang (Coaxial Out):
Achten Sie bitte darauf, dass der grüne Plus-
auf Seite 20). Schließen Sie hier den digitalen Koax-Ausgang
Anschluss Ihres Receivers mit dem roten (+)-
eines DVD-, MD-, Laserdisc- oder CD-Spielers
WICHTIGER HINWEIS: Verbinden Sie diese Terminal Ihres Lautsprechers verbunden wird.
bzw. einer anderen digitalen Tonquelle an. Das
Buchsen nicht mit den Standard Composite Verbinden Sie entsprechend den schwarzen
Signal kann im Dolby Digital- (AC-3), im DTS-
Video-Eingängen eines konventionellen Bild- Minus-Anschluss Ihres Receivers mit dem
oder im Standard-PCM-Digital-Format vorliegen.
wiedergabegerätes. schwarzen (–)-Terminal Ihres Lautsprechers
ACHTUNG: Der mit „RF“ gekennzeichnete AC-3-
(Details hierzu finden Sie auf Seite 15).
Ausgang eines Laserdisc-Spielers darf hier nicht
angeschlossen werden. Sie benötigen dazu einen
RF-Decoder, der zwischen dem RF-Ausgang des
Spielers und dieser Buchse eingeschleift werden
muss.

BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300 ANSCHLÜSSE AN DER GERÄTERÜCKSEITE 9


Anschlüsse an der Geräterückseite

D Surround-Lautsprecher-Ausgänge (Surr. H HDMI-Ausgang: Verbinden Sie diese


SPKRS Right/Left): Schließen Sie hier – wenn Buchse mit dem HDMI-Eingang Ihres High-
vorhanden – Ihre Surround-Lautsprecher an. Definition LCD- bzw. Plasma-Monitors oder Ihres
Achten Sie bitte darauf, dass der blaue Plus- HD-Videoprojektors und Sie genießen die zur
Anschluss Ihres Receivers mit dem roten (+)- Zeit bestmögliche Videowiedergabe.
Terminal Ihres Lautsprechers verbunden wird.
I Fernsteuer-Ausgang (Remote Out):
Verbinden Sie entsprechend den schwarzen
Verbinden Sie diesen Anschluss mit der Buchse
Minus-Anschluss Ihres Receivers mit dem
„REMOTE IN“ eines anderen fernbedienbaren
schwarzen (–)-Terminal Ihres Lautsprechers
Harman Kardon oder kompatiblen Gerätes
(Details hierzu finden Sie auf Seite 15).
(siehe Seiten 16 und 17).
Hinweis: Weitere Informationen über die
nötigen Audio/Video-Verbindungen finden Sie im J Fernsteuer-Eingang (Remote In): Ist der
Kapitel „Aufstellen und anschließen“ auf den Infrarot-Sensor des Receivers durch Möbelstücke
folgenden Seiten. oder offene Türen blockiert, können Sie hier einen
externen Infrarot-Sensor anschließen (siehe
E Koaxialer Digitalausgang: Schließen Sie
Seite 16 und 17).
hier digitale Aufnahmegeräte (z.B. CD-R- oder
Mini-Disc-Recorder) an. K TV Audioeingänge: Haben Sie den HS
mittels HDMI-, Komponenten-, S-Video- oder
F Subwoofer Steueranschluss: Verbinden
Komposite-Videokabel mit Ihrem Fernseher
Sie diesen Ausgang mit dem Fernsteuereingang
verbunden, sollten Sie diese analogen Audio-
Ihres Harman Kardon Subwoofers – schalten Sie
Ausgänge mit den entsprechenden Anschlüssen
den HS 300 ein bzw. aus, wird automatisch auch
am TV verbinden. Haben Sie den HS per SCART-
der Subwoofer ein- oder ausgeschaltet.
Kabel mit dem TV verbunden, benötigen Sie
G USB On-The-Go-Eingang: Hier können Sie keine zusätzlichen Audio-Kabel.
ein portables USB-Gerät (z.B. einen MP3-Player
oder eine externe Festplatte) anschließen und
darauf gespeicherte Musik, Bilder oder
Videofilme wiedergeben.

10 ANSCHLÜSSE AN DER GERÄTERÜCKSEITE BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300


Fernbedienung

0 Einschalt-/Eingangswahltaste
1 Hauptschalter Aus (Power Off)

2 Untertitel (Subtitle)
3 Titel (Title)
4 Kameraperspektive (Angle)

DEUTSCH
5 Sprache/Tonspur (Audio) 1 
6 Enter
7 Disk-Schublade öffnen/schließen
(Open/Close)
8 Konfiguration/OSD-Menü (SET-UP MENU)
9 Pfeiltasten (KLM N)
0
A Diskinformationen (Info)

B Menü (Menu) A
C Pause (Pause) G
D Status (Status)
E Titelsprung rückwärts (Skip/Step I) L Q
F Titelsprung vorwärts (Skip/Step J)
G Wiedergabe (Play N) 2 5
H Suche rückwärts
(Search/Slow G) 8 B
I Stopp (Stop 0)
J Suche vorwärts
(Search/Slow H) 9
K Makrotasten (M1/M2/M3/M4)
6
L Bildwechsel (PIC +/PIC -)
M Vergrößerungsfunktion (Zoom) D 8
N Wiedergabeliste (Playlist)
O Wiedergabe in zufälliger Reihenfolge O 
(Random) N 4
P Abschnitt wiederholen (A–B)
Q Lautstärkeregelung K
 Tastenbeleuchtung (Light)

 Zahlenfeld (0 ... 9)
 Wiederholfunktion (Repeat) M
 Löschtaste (Clear)
 Video-Ausgang (Video Output)
P
 Video-Format (Video Format) 
 Lerntaste (Learn)
 Bildschirm ein-/ausschalten  


Infotaste
7 

Teletext
Bild-in-Bild-Funktion E F
Bildformat
G
Infrarot-Sender
H J
 Programmier-Anzeige 3 C
 Fernbedienungsmodus I


BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300 FERNBEDIENUNG 11


Fernbedienung

0 Einschalt-/Eingangsauswahltaste: F Titelsprung vorwärts (NEXT/STEP J): O Wiedergabe in zufälliger Reihenfolge


Betätigen Sie eine dieser Tasten, führt der HS 300 Mit dieser Taste können Sie zum nächsten Kapitel (Random): Mit dieser Taste können Sie die
nacheinander drei Aktionen aus: Befindet sich der oder Titel (DVD: falls die eingelegte DVD dies Wiedergabe in zufälliger Reihenfolge aktivieren.
Receiver im Stand-by-Modus, schaltet er sich zuerst zulässt, siehe Hinweise Seite 14) bzw. Titel (Audio- P Abschnitt wiederholen (A–B): Drücken Sie
ein. Danach wird der entsprechende Eingang (CD, CD) springen. Bei aktivierter PAUSE-Funktion diese Taste, um einen bestimmten Abschnitt der
Tape, Video oder DVD) als Quelle ausgewählt. können Sie mit dieser Taste das gerade spielende eingelegten CD/DVD (er wird durch die Punkte A
Schließlich wechselt die Fernbedienung in den CD-, Video Bild für Bild weiterschalten. und B markiert) wiederholt abzuspielen.
Tape-, Video bzw. DVD-Betrieb, damit Sie auch G Wiedergabe (Play B): Drücken Sie diese Q Lautstärkeregelung: Mit diesen Tasten
diese externen Geräte fernsteuern können. Taste, um die eingelegte Disk abzuspielen. Sollte können Sie die Lautstärke einstellen.
1 Hauptschalter Aus (Power Off): Schaltet dabei die CD-Schublade noch offen sein, wird
das HS-System auf Stand-by.  Tastenbeleuchtung (Light): Mit dieser Taste
diese zuerst geschlossen.
schalten Sie die Tastenbeleuchtung ein.
2 Untertitel (Subtitle): Wird gerade eine H Suche rückwärts (SEARCH/SLOW G):
DVD abgespielt, können Sie mit dieser Taste eine  Zahlenfeld (0 ... 9): Diese Tasten dienen als
Mit dieser Taste können Sie nach der gewünsch-
Sprache für die Untertitel aussuchen bzw. die nummerischer Zahlenblock, mit dem Sie beispiels-
ten Szene bzw. Musikstelle suchen, während das
Untertitel abschalten – vorausgesetzt, die ein- weise die Titelnummer der gewünschten Szene
Gerät den Datenträger abspielt. Bei jedem Tasten-
gelegte DVD ist mit Untertiteln versehen. eingeben können.
druck wird die Suchgeschwindigkeit geändert –
3 Titel (Title): Drücken Sie während der Wie- die aktuelle Einstellung wird mit Hilfe von Pfeil-  Wiederholfunktion (Repeat): Mit dieser
dergabe auf diese Taste, springt der DVD-Spieler symbolen in der oberen rechten Bildschirmecke Taste können Sie einzelne Kapitel, Titel oder die
zum ersten Abschnitt der eingelegten Disk. angzeigt. Hatten Sie vorher die PAUSE-Taste gesamte Disk wiederholen.
4 Kameraperspektive (Angle): Mit dieser betätigt, können Sie mit dieser Taste die Ge-  Löschtaste (Clear): Mit dieser Taste
Taste können Sie die laufende Szene aus mehre- schwindigkeit der Zeitlupenfunktion geändert – können Sie die Statusanzeige ausschalten.
ren Kameraperspektiven betrachten (vorausge- die aktuelle Einstellung wird mit Hilfe von Pfeil-  Video-Ausgang (Video Out): Drücken Sie
setzt die eingelegte DVD ist mit dieser Funktion symbolen in der rechten oberen Bildschirmecke diese Taste, um zwischen den S-Video-, Kompo-
ausgestattet). angezeigt. nenten- und SCART-Video-Ausgängen des HS
5 Sprache/Tonspur (Audio): Drücken Sie I Stopp (Stop 0): Wenn Sie während der Wie- system zu schalten. Beachten Sie bitte, dass die
mehrmals diese Taste, um durch die verfügbaren dergabe einer Disk zuerst Stop und dann wieder Composite- und SCART Composite-Videoausgän-
Synchronsprachen oder Tonspuren der eingelegten Play drücken, wird der Abspielvorgang erst ge am Abspielgerät immer aktiv sind, so dass das
DVD durchzuschalten (vorausgesetzt die DVD einmal unterbrochen, setzt aber dann an der erstmalige Einstellen des Geräts erleichtert wird.
bietet mehrere Tonspuren, siehe auch Seite 14). gleichen Stelle wieder ein, an der Sie zuvor  Video-Format (Video Format): Drücken Sie
6 ENTER: Drücken Sie auf diese Taste, um ein gestoppt haben. Drücken Sie Stop zwei mal und diese Taste, um die Auflösung des Komponenten-
gerade vorgenommene Eingabe zu bestätigen danach auf Play, startet der Spieler die Wiederga- Videoausgangs auf „Standard“ oder „Progressiv“
oder eine Funktion zu aktivieren. be ganz von vorne. („PAL interlaced“ und „PAL progressive“; „NTSC
7 Disk-Schublade öffnen/schließen J Suche vorwärts (SEARCH/SLOW H): Mit interlaced“ und „NTSC progressive“) einzustellen.
(Eject): Drücken Sie diese Taste, um die Disk- dieser Taste können Sie nach der gewünschten  Lerntaste (Learn): Mit dieser Taste aktivieren
Schublade zu öffnen bzw. zu schließen. Szene bzw. Musikstelle suchen, während das Sie die „Lern“-Funktion der Fernbedienung. Damit
8 Konfiguration/OSD-Menü (SET-UP Gerät den Datenträger abspielt. Bei jedem Tasten- übernehmen Sie die Infrarot-Kommandos eines
MENU): Verwenden Sie diese Taste, um das druck wird die Suchgeschwindigkeit geändert – Gerätes von dessen Originalfernbedienung.
Bildschirm-Menü zu aktivieren. die aktuelle Einstellung wird mit Hilfe von Pfeil-
 bis Diese Tasten haben bei der
9 Pfeiltasten (M/N/K/L): Mit diesen Tasten symbolen in der oberen rechten Bildschirmecke
angzeigt. Hatten Sie vorher die PAUSE-Taste Steuerung des HS 300 keine Funktion. Sie lassen
können Sie die Bildschirmmarkierung bewegen.
betätigt, können Sie mit dieser Taste die Ge- sich aber mithilfe der Lernfunktion zur Steuerung
A Stummschaltung (Mute): Mit dieser Taste Ihres Fernsehers programmieren.
schalten Sie die Tonausgabe vorübergehend aus. schwindigkeit der Zeitlupenfunktion geändert –
die aktuelle Einstellung wird mit Hilfe von Pfeil- Infrarot-Sender: Zielen Sie mit diesem
B Menü (Menu): Wird gerade eine DVD wie-
symbolen in der rechten oberen Bildschirmecke Infrarot-Sender auf die Gerätevorderseite des HS,
dergegeben, können Sie mit dieser Taste das
angezeigt. um die gewünschten Infrarot-Kommandos einwand-
Diskmenü der eingelegten DVD aufrufen. Spielen
K Makrotasten (M1/M2/M3/M4): Drücken frei übertragen zu können.
Sie eine Disk mit JPEG-Bilddateien ab, rufen Sie
mit dieser Taste die Bildübersicht auf. Sie eine dieser Tasten, um eine Kommandokette  Status-LED: Diese dreifarbige LED spielt eine
C Pause (Pause): Friert bei DVD/VCD das Bild (Makro) zu speichern bzw. ein vorher program- wichtige Rolle beim „Lernen“ der Infrarot-Codes
ein und unterbricht bei einer CD die Wiedergabe. miertes Makro aufzurufen (siehe Seite 26). von einer Originalfernbedienung (mehr dazu find-
Drücken Sie die Taste erneut, um zum normalen L Bildwechsel (PIC+/PIC-): Mit diesen Tasten en Sie auf Seite 25).
Spielbetrieb zurückzukehren. können Sie bei der Wiedergabe von JPEG-Dateien  Fernbedienungsmodus: Diese Taste dient
D Status (Status): Wird eine eingelegte Disk zum nächsten bzw. vorherigen Bild blättern. nicht der Steuerung des Controllers selbst.
wiedergegeben, aktivieren Sie mit dieser Taste die M Vergrößerungsfunktion (Zoom): Wird Allerdings können Sie damit die Tastenbelegung
Bildschirm-Statusanzeige. Danach können Sie mit eine DVD oder VCD wiedergegeben, können Sie ändern, um mit der gleichen Fernbedienung ande-
den Pfeiltasten die einzelnen Funktionen der mit dieser Taste das Bild vergrößern. Diese re Komponenten Ihrer HiFi-Anlage steuern zu kön-
Leiste markieren und durch Drücken der ENTER- „Zoom-Funktion“ arbeitet in vier Schritten. Um nen ohne den entsprechenden Eingang aktivieren
Taste 6 aufrufen. zum normalen Bild zurückzukehren, müssen Sie zu müssen. Betätigen Sie diese Taste mehrmals,
E Titelsprung rückwärts (PREVIOUS/STEP alle Zoomschritte nacheinander durchgehen. Die um durch die verfügbaren Modi in folgender
I): Mit dieser Taste können Sie zum vorherigen Zoom-Funktion steht während der Wiedergabe Reihenfolge zu „blättern“: TV, DVD, CD, RADIO,
Kapitel oder Titel (DVD: falls die eingelegte DVD von HD-Programmmaterial nicht zur Verfügung. AUX, D-IN, USB 1 und USB 2, danach wieder zu-
dies zulässt, siehe Hinweise Seite 14) bzw. Titel rück auf TV. Die entsprechende Eingangswahltaste
N Wiedergabeliste (PLAYLIST): Drücken Sie leuchtet auf, um die aktuelle Einstellung anzuzei-
(Audio-CD) zurückspringen. Bei aktivierter PAUSE- auf diese Taste, um die aktuelle Wiedergabeliste
Funktion können Sie mit dieser Taste das gerade gen.
aufzurufen.
spielende Video Bild für Bild weiterschalten.

12 FERNBEDIENUNG BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300


Allgemeine Hinweise

• Die Funktionsart und -arbeitsweise der Disk vorsorglich reinigen Regionalcodes


einzelnen Disks kann sehr unterschiedlich • Reinigen Sie die Disk vor dem Abspielen mit
ausfallen und hängt von deren Ausstattung ab. einem Reinigungstuch – wischen Sie dabei DVD-Abspielgeräte und Disks werden werkssei-
Im Einzelfall können diese Funktionen und immer von innen nach außen. tig mit regionalen Beschränkungen versehen, die
Arbeitsweisen von den Beschreibungen in festlegen, in welchen Regionen man eine Disk
• Verwenden Sie keine Lösungsmittel wie abspielen kann. Sollte die Regionalnummer einer

DEUTSCH
dieser Anleitung abweichen. Folgen Sie in Benzin, Verdünnungsmittel, handelsübliche
einem solchen Fall den Hinweisen auf dem Disk, die Sie abspielen möchten, nicht mit der
Reinigungsmittel oder Antistatiksprays, die für Regionalnummer Ihres DVD-Spielers überein-
Bildschirm. Diese Bedienungsanleitung befasst Langspielplatten gedacht sind.
sich mit den grundsätzlichen Arbeitsweisen stimmen, können sie diese Disk nicht abspielen –
Disk vorsichtig einlegen dabei erscheint auf dem Display die Meldung
einer Disk.
• Legen Sie nur eine Disk in die Schublade ein. „REGION ERR“. Den Regionalcode dieses Ab-
• Bei einigen Arbeitsschritten erscheint mögli- spielgeräts finden Sie auf seiner Rückseite und
• Legen Sie die Disk nicht mit der Unterseite
cherweise folgendes Symbol . Das bedeu- auf der Umverpackung.
nach oben in die Schublade ein.
tet, dass der Arbeitsschritt, wie er in dieser
Anleitung beschrieben ist, mit der eingelegten • Schließen Sie die Schublade nicht, bevor sie die
Disk nicht erlaubt ist. Abbildungen in dieser Disk nicht richtig in der Mitte der Mulde
Anleitung, die sich auf Bildschirm und Display eingelegt haben.
am Gerät beziehen, dienen lediglich zur Er-
klärung. Was tatsächlich zu sehen ist, kann von
diesen Abbildungen geringfügig abweichen.

Vorsichtsmaßnahmen im Umgang
mit Disks
• Sie halten die Disk sauber, wenn Sie diese nur
am Rand anfassen.

• Befestigen Sie keine Aufkleber oder Klebeband


auf der Disk.
• Sollte sich Klebstoff (oder eine ähnliche
Substanz) auf der Scheibe befinden, entfernen
Sie diesen vollständig, bevor Sie die Disk
abspielen.
• Legen Sie ein Disk niemals in die pralle Sonne
oder in die Nähe von Heißluftgebläsen. Lassen
Sie eine Disk auch nicht im Auto, wenn dieses
direkt der Sonne ausgesetzt ist. Eine zu hohe
Temperatur im Auto-Inneren kann die Disk
beschädigen.
• Verwahren Sie die Disk nach dem Abspielen
wieder in ihrem Cover.
• Beschreiben Sie die Label-Seite nicht mit einem
Kugelschreiber oder anderen Schreibgeräten.
• Achten Sie darauf, dass Sie die Disk nicht fallen
lassen oder verbiegen.

BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300 ALLGEMEINE HINWEISE 13


Aufstellen und anschließen

Packen Sie das Gerät aus und stellen Sie es bitte HINWEIS: Besteht der Anschluss aus einem TV über SCART anschließen
auf eine stabile Unterlage, die das Gewicht tragen zweiadrigen 300-Ohm-Flachbandkabel, müssen Möchten Sie DVDs auf Ihrem Fernseher genießen,
kann. Schließen Sie nun Ihre Audio- und Video- Sie einen 300/75-Ohm-Adapter verwenden. müssen Sie den SCART-Anschluss 3 am HS mit der
Geräte an den HS an. SCART-Buchse am Fernseher verbinden (Kabel
Video-Eingänge und -Ausgänge
gehört zum Lieferumfang). Über das gleiche Kabel
Lautsprecher und Antenne
Normale Video-Verbindungen werden ähnlich gelangen auch die Audiosignale des Fernsehers zum
Wir empfehlen, dass Sie zum Anschluss externer durchgeführt wie Verbindungen zwischen Audio- Steuergerät (siehe Hinweis oben).
Wiedergabe- und Aufnahmegeräte nur hochwerti- Komponenten. Auch hier empfiehlt sich die
ge Verbindungskabel verwenden, damit kein Quali- Verwendung von qualitativ hochwertigen Kabeln,
tätsverlust bei der Signalübertragung entsteht. um einwandfreie Bildqualität zu sichern.
Bevor Sie Geräte oder Lautsprecher mit dem HS
verbinden, ist es ratsam, das Netzkabel aus der TV und zusätzliche Geräte
Steckdose zu entfernen, um den Receiver vollstän- HINWEISE:
dig auszuschalten. Dadurch vermeiden Sie Störsig-
• Um den Ton einer TV-Sendung über die Lautspre-
nale, die Ihre Lautsprecher beschädigen könnten.
cher Ihres HS Systems hören zu können, müssen AUDIO OUT

1. Verbinden Sie die Ausgänge für Front-, Center- Sie eine Audio-Verbindung zwischen Fernseher
TV SET

und Surround-Lautsprecher BCD mit den und HS Controller herstellen. Verkabeln Sie die TV über S-Video-Kabel anschließen
entsprechenden Lautsprechern. beiden Geräte mit einem SCART-Kabel, müssen Falls Ihr Fernseher eine S-Video-Eingangsbuchse
Wollen Sie Lautsprecherkabel unter Putz verlegen, Sie hierzu keine zusätzlichen Leitungen verlegen besitzt, können Sie diese mit dem S-Video-Ausgang
sollten Sie sich versichern, dass das ausgewählte – SCART-Kabel übertragen nämlich sowohl 1 an der Rückseite des Steuergeräts verbinden
Fabrikat auch dafür geeignet und zugelassen ist. Video- als auch Audio-Signale in beiden Richtun- (Kabel nicht im Lieferumfang enthalten).
Im Zweifelsfall erkundigen Sie sich bitte bei Ihrem gen. Verwenen Sie dagegen HDMI, Component,
Fachhändler oder Elektroinstallateur. Composite- oder S-Video-Kabel, müssen Sie die
Optimale Klangeigenschaften und vor allem sau- Tonausgänge Ihres Fernsehers mit den Buchsen
bere Ortbarkeit erzielen Sie nur, wenn die Laut- TV AUDIO IN K an der Geräterückseite Ihres
sprecher phasengleich am HS angeschlossen sind: HS 300 verbinden. Ist Ihr Fernseher mit einem
Der Minuspol am HS (schwarze Buchsen) mit dem digitalen Audioausgang ausgestattet, sollten Sie
Minuspol am Lautsprecher, der Pluspol am HS (far- diesen dem analogen Anschluss vorziehen.
bige Buchsen) mit dem Pluspol am Lautsprecher. Verbinden Sie den digitalen Ausgang des S-VIDEO IN

Fernsehers mit den Anschlüssen DIGITAL IN DIGITAL OUT AUDIO OUT

Hilfreich beim Verkabeln der Lautsprecher sind


89 auf der Rückseite des HS Controllers.
TV SET

farbcodierte Anschlussterminals. Die meisten


HDMI-Verkabelung TV über Composite anschließen
Lautsprecher-Hersteller halten sich an die üb-
Ist Ihr Fernseher/Monitor mit einem HDMI-EIngang Falls Ihr Fernseher weder einen S-Video-Eingang
lichen Farbmarkierungen: Schwarz für Minus und
ausgestattet, sollten Sie Ihren HS auch per HDMI noch eine SCART-Buchse besitzt, verbinden Sie
Rot für Plus. Leider kann es aber auch Abweich-
verkabeln. Nur so stellen Sie sicher, dass Ihre DVDs die Buchse VIDEO 0 am Steuergerät mit dem
ungen geben. Achten Sie daher bitte auf die am
mit bestmöglicher Bildqualität wiedergegeben Video-Eingang an Ihrem Fernseher (das ent-
Lautsprecher angebrachte Beschriftung oder lesen
werden. Die meisten modernen LC- und Plasma- sprechende Kabel wird nicht mitgeliefert).
Sie in der Bedienungsanleitung Ihrer Lautsprecher
nach. Können Sie die Polarität der Lautsprecher Displays sowie Videoprojektoren haben einen Komponenten Video-Anschlüsse
nicht zweifelsfrei feststellen, sorgen Sie dafür, solchen HDMI-Anschluss. Verbinden Sie den HDMI Ist Ihr Bildwiedergabegerät mit Komponenten-
dass alle Lautsprecher – also auch Center und Ausgang H auf der Rückseite des HS 300 mit Video-Anschlüssen ausgestattet, können Sie die
Surround – „gleichsinnig“ angeschlossen sind, dem HDMI-Eingang Ihres Monitors. entsprechenden Ausgänge Ihres HS 300 verwen-
also lediglich alle farbcodierten HS-Lautsprecher- Das HDMI-Kabel überträgt keine Audiosignale – den, um eine höhere Bildqualität zu erzielen.
buchsen an die gleichen Anschlüsse bei allen daher müssen Sie zusätzlich ein Audiokabel zum Beherrscht Ihr Fernseher bzw. Videoprojektor
Boxen (z.B. von hinten gesehen die linken), alle Fernseher verlegen (siehe Hinweis oben). zusätzlich die Wiedergabe ohne Zeilensprung
schwarzen an die anderen. (Progressive Scan), sollten Sie im Video-Setup Ihres
DVD den Video-Ausgang von „Interlaced“ auf
Die Kabel zu den einzelnen Lautsprecherpaaren
„Progressive“ umstellen.
sollten außerdem noch gleich lang sein – verle-
gen Sie stets gleich lange Kabelstücke zu den
beiden Front-Lautsprechern oder den beiden
Surround-Lautsprechern, auch wenn die einzelnen
Lautsprecher in unterschiedlicher Entfernung zum
HS-Controller stehen. AUDIO OUT
HDMI IN

2. Verbinden Sie den Line-Level-Eingang Ihres DIGITAL OUT

Subwoofers mit dem Subwoofer-Ausgang 7 auf


der Rückseite Ihres HS 300. Verbinden Sie Ist Ihr TV nicht mit einem HDMI-Eingang versehen, COMPONENTS IN

anschließend den Sub Trigger-Anschluss F sollten Sie die Verkabelung nach einer der folgen-
mit dem entsprechenden Eingang am Subwoofer. den Methoden vornehmen:
3. Die mitgelieferte UKW-Antenne (einadrige
Kabelantenne) verbinden Sie bitte mit dem als
FM (75-Ohm) gekennzeichneten Anschluss 5.
Für besseren Empfang sollten Sie eine externe
Dachantenne, Zimmerantenne oder einen Kabel-
anschluss heranziehen.

14 AUFSTELLEN UND ANSCHLIESSEN BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300


Aufstellen und anschließen

Videorecorder und Satellitenempfänger Abbildung), um das Tonsignal des HS über die Center-Lautsprecher
anschließen integrierten TV-Lautsprecher wiederzugeben.
Die Abbildungen unten zeigen allgemeine Verbin- Dazu müssen Sie außerdem die Endstufe des Nicht mehr
dungsmöglichkeiten zum Anschluss zusätzlicher Subwoofers abschalten und den Lautstärkeregler als 60 cm

Geräte. Sie sind lediglich als Richtschnur gedacht. des HS Steuergeräts vollständig herunterdrehen.

DEUTSCH
Entsprechend den unterschiedlichen Aus- Haben Sie dagegen die Lautsprecher Ihres HS
stattungen Ihrer Geräte kann die Art ihrer Verbin- Systems (auch den Subwoofer) aktiviert, sollten
Linker Rechter
dung durchaus unterschiedlich zu den gezeigten Sie die Tonwiedergabe Ihres Fernsehers abstellen. Front-Lautsprecher Front-Lautsprecher

Beispielen ausfallen. Ein Blick in die Bedienungs- Digitale Ein- und Ausgänge
A) Aufbau des Center- und der Front-Laut-
anleitungen Ihrer Geräte wird Ihnen weiterhelfen. Schließen Sie digitale Abspielgeräte wie CD- oder
sprecher in der Nähe eines Fernsehers oder
DVD-Spieler bzw. Wechsler, Spielekonsole, digi-
Rückwandprojektors.
taler Satellitenreceiver, HDTV- oder Kabelemp-
fänger oder die kompatible Soundkarte eines
Computers an die digitalen Eingänge Digital In TV oder Rückprojektionsfläche

Opt 8 bzw. Digital In Coax 9 an.


Verbinden Sie die Ausgänge Digital Out E an Center-
Linker Rechter
der Geräterückseite mit den digitalen Eingängen Front-Lautsprecher
Lautsprecher
Front-Lautsprecher

Ihres CD- oder MiniDisc-Recorders.


AUDIO OUT AUDIO OUT

TV SET VCR SATELLITE DECODER

Hinweis für den Einsatz eines


optischen Audio-Kabels (optional
Digitalen Satellitenreceiver/Kabeltuner erhältlich):
über koaxiales Digitalkabel anschließen
Möchten Sie das digitale Mehrkanal-Audiosignal ■ Führen Sie das optische Kabel vorsichtig in die
oder den entsprechenden Downmix Ihres Buchse ein: Drücken Sie den Stecker durch den
Satelliten- bzw. Kabelempfängers hören, müssen eingebauten Schließmechanismus bis der
Sie den koaxialen Digitalausgang am Empfänger Stecker einrastet.
mit dem Anschluss Coaxial Digital In 8 am HS
Platzierung der Lautsprecher
tage an der Rückwand
Abstand bei der Mon-
Nicht mehr als 2 m
Controller verbinden.
Die korrekte Platzierung der Lautsprecher im
Wohnraum ist für den Betrieb als Mehrkanal-
Heimkinosystem entscheidend.
Wahlweise: Montage an der Rückwand
Je nachdem welches Bildwiedergabegerät Sie
einsetzen sollten Sie den Center-Lautsprecher
direkt oberhalb oder unter dem Fernseher bzw. B) Der Abstand zwischen dem linken und
Plasma-Display platzieren. Verwenden Sie einen rechten Front-Lautsprecher sollte etwa gleich
Videoprojektor, stellen Sie den Center hinter die dem Abstand zwischen Center und der Hörposi-
DIGITAL OUT
perforierte Leinwand. tion sein.
Stellen Sie den linken und rechten Front-Laut- Bei einem 5.1-System können Sie die Surround-
Opionale Anschlüsse sprecher so auf, dass deren Abstand zueinander Lautsprecher auch an die Rückwand montieren.
etwa gleich der Entfernung zwischen Center-
AUX-Eingang für externe Tonquellen Lautsprecher und Ihrer Hörposition ist. Sorgen Sie
Schließen Sie an den Buchsen AUDIO IN 6 eine dafür, dass deren Hochtöner nicht mehr als 60 cm
analoge Stereo-Tonquelle mit Hochpegelausgang höher oder niedriger liegen als der Hochtöner des In beiden Betriebsarten muss der Center in der
an (z.B. einen Satellitenempfänger oder den Center-Lautsprechers. Nähe der Bildfläche (Fernseher, Rückwandprojek-
Phono-Vorverstärker eines Plattenspielers) und tor oder Leinwand für den Video-Projektor)
Ziehen Sie die beiden Front-Lautsprecher vor den
nutzen Sie so die Ausstattungsvielfalt Ihrer HS- aufgestellt werden und die Hörposition direkt
Center-Lautsprecher, könnten Sie den Raumklang in
Anlage optimal aus. anstrahlen. Der Abstand zur Hörposition sollte
Ihrem Wohnraum unter Umständen verbessern. Sie
Videorecorder als Tonband verwenden sollten die Front-Lautsprecher so aufstellen, dass 2 Meter nicht überschreiten.
Möchten Sie Musikaufnahmen mit Ihrem Stereo- deren Hochtöner auf Ohrhöhe kommen. Die tiefen Frequenzen eines Subwoofers lassen
HiFi-Videorecorder aufnehmen und wieder abspie- sich nur schwer orten – insofern können Sie ihn
Trotz dieser konkreten Hinweise werden Sie feststel-
len, müssen Sie die Audio-Ausgangsbuchsen des nahezu überall im Wohnraum aufstellen. Seine
len, dass Sie eventuell noch etwas experimentieren
Recorders mit den Audio-Eingangsbuchsen AUDIO Wirkung hängt allerdings von der Raumgröße
müssen, bis Sie die optimale Platzierung für die
IN 6 des Steuergeräts verbinden. und dem Grundriss Ihres Wohnraums ab. Sie
Front-Lautsprecher finden. Zögern Sie nicht, die
AUX-Ausgang für Aufnahmen einzelnen Lautsprecher etwas im Raum hin- und könnten ihn beispielsweise in eine Ecke des Hör-
Damit können Sie Aufnahmen mit dem HS-System herzurücken, bis Sie mit der Klangqualität Ihres raumes, in der Nähe eines der Front-Lautspre-
als Tonquelle auf Ihren HiFi-Videorecorder oder Systems zufrieden sind. cher, aufstellen – sorgen Sie bitte dafür, dass er
auf ein sonstiges Tonaufnahmegerät wie z.B. mindestens 15 cm von jeder Wand entfernt ist,
Können Sie die Surround-Lautsprecher Ihres
Kassettenrecorder, Minidisc, CDR oder andere um ungewollte Reflexionen zu vermeiden. Oder
5.1-Systems nicht an den seitlichen Wänden
machen. Die Buchsen „Audio Out” A müssen Sie stellen ihn dort auf, wo Sie normalerweise
aufstellen, können Sie dazu alternativ die rück-
Sie dazu mit den analogen Eingängen „Record” sitzen, wenn Sie Musik hören. Suchen Sie sich
wärtige Wand verwenden.
des entsprechenden Geräts verbinden. Sie können danach den Punkt im Hörraum aus, an dem Ihr
diesen Ausgang auch mit jedem beliebigen Lautsprecher an den beiden seitlichen Wänden auf Subwoofer am besten klingt, und stellen Sie ihn
Eingang Ihres Fernsehers verbinden (siehe Höhe und etwas hinter Ihrer Hörposition aufstellen dort auf.
und direkt auf die Hörposition ausrichten.

BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300 AUFSTELLEN UND ANSCHLIESSEN 15


Aufstellen und anschließen

Gerät ans Stromnetz anschließen Bildschirm nur gestört oder ohne Farbe 2. Sie können jederzeit auf die Play-Taste G
erscheint, sollten Sie im Untermenü Video drücken, um mit der Wiedergabe normal
Hinweise Settings die Einstellungen für den Video- fortzufahren.
• Das Gerät benötigt eine Netzversorgung von Ausgang des HS 300 und die verwendete
230 V Wechselstrom/50 Hz. Wird eine DVD im Schnellverfahren durchsucht,
Verkabelung korrigieren. wird der Ton ausgeblendet. Dies ist normal, da
• Betreiben Sie das Gerät mit einer anderen 3. Ist überhaupt kein Bild zu sehen (auch nicht der Surround-Prozessor die digitalen Signale
Spannung/Netzfrequenz, kann es Schaden das Harman Kardon Logo), sollten Sie die beim schnellen Vor-/Rücklauf nicht korrekt
nehmen oder nicht richtig funktionieren. Einstellungen des Video-Eingangs an Ihrem verarbeiten kann. Beim Abspielen konventionel-
• Schließen Sie zuerst die Lautsprecher und Fernsehgerät überprüfen (an den meisten ler Audio-CDs gibt es dieses Problem nicht.
andere Geräte an, bevor Sie die Anlage mit Fernsehern lassen sich die SCART-Eingänge Standbild und Einzelbildwiedergabe (gilt nur für
dem Stromnetz verbinden. über ein entsprechendes Menü konfigurieren). die DVD-Wiedergabe)
• Schließen Sie den aktiven Subwoofer ans Haben Sie damit keinen Erfolg, sollten Sie
1. Um das Bild „einzufrieren", drücken Sie
Stromnetz an. zunächst statt SCART ein „Composite”- (gelbe
während der Wiedergabe einer DVD auf die
Buchsen) oder S-Video-Kabel verwenden, um
• Schließen Sie Ihr Fernsehgerät und sonstige Pause-Taste C.
erst einmal die Einstellungen im Video Menu
Komponenten ans Stromnetz an. 2. Jedes Mal, wenn Sie eine der Step-Tasten
vornehmen zu können.
EF betätigen, erfolgt in die gewünschte
4. Drücken Sie die Taste Eject 27, um die
Haben Sie die Lautsprecher aufgestellt und mit Richtung ein Wechsel zum nächsten Bild.
CD-Schublade zu öffnen.
dem System verbunden, müssen Sie als nächstes 3. Drücken Sie die Play-Taste G, um mit der
5. Legen Sie eine CD oder DVD ein.
den HS 300 selbst programmieren. normalen Wiedergabe fortzufahren.
• Halten Sie CD-Datenträger stets an der
Erste Inbetriebnahme Wiedergabe in Zeitlupe (nur bei DVD)
äußeren Kante fest und berühren Sie nicht die
1. Sie können während der Wiedergabe einer
Oberflächen. Legen Sie die DVD/CD so ein,
Nun sind Sie bereit den HS 300 einzuschalten DVD oder aus dem Pause- bzw. Standbild-
dass die bespielte Seite nach oben zeigt.
und können mit der Systemkonfiguration modus heraus das Bild auch in Zeitlupe
beginnen. • Sie können Datenträger mit 8 cm oder 12 cm vorwärts ode rückwärts abspielen. Wählen Sie
Durchmesser einlegen. dazu mit den Play-Taste HJ auf der
1. Stecken Sie das Netzkabel 4 in eine nicht
geschaltete Steckdose. 6. Drücken Sie bitte die Play-Taste G – die Fernbedienung die gewünschte Geschwindig-
Achten Sie bitte darauf, dass die Betriebsan- CD-Schublade wird automatisch geschlossen keit. Bei jedem Tastendruck wird die nächsthö-
zeige 1 orange aufleuchtet (der HS 300 ist und die Wiedergabe beginnt. here Zeitlupengeschwindigkeit ausgewählt –
dann im Stand-by-Modus). • Wenn Sie die CD-Schublade schließen, indem die aktuelle Einstellung wird mit Hilfe von
Sie auf die Eject-Taste 27 drücken, beginnt Pfeiltasten in der rechtne oberen Bild-
2. Entfernen Sie die durchsichtige Schutzfolie
die Wiedergabe ebenfalls automatisch. schirmecke angezeigt.
vom Infrarotsensor an der Gerätevorderseite.
Würden Sie ihn dort belassen, könnten • Bei den meisten DVDs erscheint ein Disk- 2. Sie können jederzeit auf die Play-Taste G
Probleme bei der Fernsteuerung auftreten. Menü auf dem Bildschirm. Wählen Sie mit den drücken, um mit der Wiedergabe normal
Pfeiltasten 9 auf der Fernbedienung fortzufahren.
3. Legen Sie drei Batterien der Größe AAA in die
Fernbedienung ein. Achten Sie dabei bitte auf bestimmte Teile aus dem Menü aus und Bitte beachten Sie, dass während der Wieder-
richtige Polarität – entsprechende Plus- und drücken Sie dann Enter 6. gabe einer DVD in Zeitlupe kein Ton zu hören ist.
Minus-Symbole finden Sie auf der Innenseite Das liegt daran, dass die Surround-prozessoren
des Batteriefachs.
Wiedergabe-Funktionen das digitale Tonsignal nicht korrekt verarbeiten
Titelsprung bzw. Kapitelwechsel können. Bei der Wiedergabe konventioneller
Drücken Sie auf eine der Tasten Skip an der Audio-CDs gibt es dieses Problem dagegen
Gerätevorderseite oder Next/Previous EF nicht.
auf der Fernbedienung, um bei einer CD zum HINWEISE:
nächsten bzw. vorherigen Titel zu springen. Ist • Bestimmte Wiedergabe-Funktionen lassen sich
eine DVD eingelegt, können Sie mit diesen mit vielen DVDs an bestimmten Stellen nicht
Tasten jeweils zum nächsten bzw. vorherigen abrufen – es erscheint dann das Verbots-
Titel springen. zeichen. Das haben die Produzenten der Disk
Schneller Vor- bzw. Rücklauf absichtlich so gemacht; es liegt also kein Fehler
4. Schalten Sie den HS 300 ein, indem Sie auf die
1. Möchten Sie bei laufender CD- bzw. DVD- des HS Steuergeräts vor.
Taste Power On/Off 1 oder auf eine der
Eingangswahltasten 0 der Fernbedie- Wiedergabe nach einer bestimmten Stelle • Bei der Wiedergabe einer DVD mit 96 kHz/24-
nung drücken. Daraufhin leuchtet das Display suchen, müssen Sie eine der Tasten Search Bit-Tonspuren werden Schaltungen verwendet,
an der Gerätevorderseite  auf und die HJ auf der Fernbedienung betätigen. Ist die normalerweise andere Funktionen ausfüh-
Betriebanzeige 1 wechselt ihre Farbe auf der schnelle Vor- bzw. Rücklauf einmal ren – Zeitlupe rückwärts und Einzelbild-
Blau, um anzuzeigen, dass der HS 300 aktiviert, lässt er sich durch Drücken der Play- Wiedergabe stehen dann nicht zur Verfügung.
vollständig betriebsbereit ist. Taste deaktivieren. • Je nach Aufbau lassen sich bei bestimmten
Für den schnellen Vor- und Rücklauf stehen VCDs die Funktionen Zeitlupe rückwärts und
Vorbereitung Ihnen vier Geschwindigkeiten zur Verfügung. Standbild-Wechsel rückwärts nicht verwenden.
1. Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Drücken Sie eine der Search-Tasten wiederholt, Ähnliches gilt möglicherweise auch für schnel-
Sie den Videoeingang, der mit dem HS 300 wird die Abspielgeschwindigkeit wie folgt len Suchlauf.
Steuergerät verbunden ist. erhöht: 2fach, 4fach, 16fach und 100fach – die Der schnelle Suchlauf (Search) steht während
aktuelle Einstellung wird mit Hilfe von Pfeilsym- der Wiedergabe von MP3-Dateien nicht zur
2. Sobald Sie den HS-Systemcontroller einschal-
bolen in der oberen rechten Bildschirmecke Verfügung.
ten, erscheint auf Ihrem Fernseher eine
angezeigt.
Willkommensmeldung. Falls das Logo auf dem

16 AUFSTELLEN UND ANSCHLIESSEN BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300


Aufstellen und anschließen Systemkonfiguration

DivX Movie-Dateien Beim Abspielen einer DivX-Datei stehen Ihnen Grundfunktionen im Bildschirm-
Möchten Sie Disks mit DivX-codierten Dateien verschiedene Abspielfunktionen zur Verfügung, Menü
abspielen, müssen diese folgende Voraussetzun- darunter schneller Vor-/Rücklauf, Wiedergabe in Für die Konfiguration des HS 300 steht Ihnen ein
gen erfüllen. Zeitlupe sowie Titelsprung vorwärts/rückwärts. umfassendes, integriertes Bildschirm-Menüsystem
4. Drücken Sie STOP, um den Abspielvorgang zu zur Verfügung. Um dieses Menüsystem aufzurufen,

DEUTSCH
• die Bildauflösung der DivX-Datei darf 720x576 müssen Sie die OSD-Taste 8 auf der Fernbedie-
(B x H) Bildpunkte nicht überschreiten. beenden. nung betätigen. Drücken Sie erneut auf OSD, um
Welche Abspielmöglichkeiten Ihnen zur Verfügung das Menüsystem zu deaktivieren. Im Hauptmenü
• die Gesamtanzahl der Dateien und Ordner auf finden Sie die Einträge PLAYER, RADIO, SCART,
der Disk darf 999 nicht überschreiten. stehen, hängt von der Software-Version des DivX-
AUX, DIGITAL und SET-UP. Im PLAYER-Menü
Encoders, mit dem der Film erstellt wurde.
werden alle Informationen und Optionen für die
• die Bildwiederholrate darf 29,97 Bilder/Sekun-
gerade eingelegte Disk angezeigt. Im RADIO-Menü
de nicht überschreiten. finden Sie alle Einstellungen für den Radio- und
Surround-Modus
• aufgezeichnete Video- und Audiodateien RDS-Betrieb. In den Menüs TV, AUX und DIGITAL
Eines der wichtigsten Leistungsmerkmale des können Sie die gewünschten Surround-Einstellun-
müssen „interleaved“ sein. HS 300 ist der integrierte, vielseitige Surround- gen für die jeweiligen Audio-Eingänge vornehmen.
Das Abspielgerät kann DivX-Dateien mit der Decoder. Damit erhalten Sie stets ein beeindru- Sobald Sie ein USB-Gerät an den HS300 anschlie-
Dateikennung „.avi“ abspielen. ckendes, räumliches Klang-bild – ganz egal ob ßen erscheinen im USB-Menü alle verfügbaren
gerade eine Surround-codierte digitale, eine Informationen und Optionen. Im SET-UP-Menü
Untertiteldatein müssen den gleichen Dateinamen Matrix-codierte analoge oder eine konventionelle können Sie alle Audio- und Video-Grundein-
haben wie die Filmdatei und dürfen darüberhin- Mono- bzw. Stereo-codierte Quelle abgespielt stellungen vornehmen – dies müssen Sie normaler-
aus die Dateinamenerweiterungen „.smi“, „.srt“, wird. weise nur einmal tun.
„.sub“ (nur Micro DVD-Format)” oder „.ssa“ Welcher Surround-Modus gerade verwendet wird Je nachdem wie Sie den HS 300 mit Ihrem Fern-
tragen – andere formate werden nicht unter- seher verkabelt haben, steht Ihnen eines der
hängt von ihrem persönlichen Geschmack und
stützt. Schließlich müssen sie im glsichen Unter- beiden folgenden Bildschirmmenü-Systeme zur
vom Typ des Programmmaterials ab. Videofilme, Verfügung: Haben Sie ein SCART-, S-Video-,
verzeichnis liegen wie die eigentliche Filmdatei. Audio-CDs oder TV-Sendungen beispielsweise, die Composite Video- oder Standard-Komponenten-
mit dem Dolby Surround- oder DTS-Logo gekenn- Video-Kabel verwendet, erscheint auf dem Bild-
Eine DivX Movie-Disc abspielen zeichnet sind, lassen sich im Dolby Pro Logic II schirm ein Symbol-basiertes OSD-Menü (Symbol-
Movie (Filme) oder Music (Musik) Modus abspie- modus). Haben Sie dagegen den HS 300 über ein
Beachten Sie beim Abspielen einer DivX Movie- len. HDMI- oder Hogh.Definition-Komponenten-
Disc bitte folgende Hinweise: Video-Kabel mit dem Fernseher verbunden,
Den Surround-Modus und das Audio-Format
• Multisession-DVDs mit Windows Media Audi- können Sie mit der Fernbedienung einstellen: erscheint auf dem Bildschirm ein reines Textmenü
Drücken Sie mehrmals auf die AUDIO-Taste 5, (Textmodus). In den folgenden Abschnitten
odateien werden u.U. nicht unterstützt.
werden wir beide Menütypen abbilden, um die
um zwischen den verfügbaren Surround-Modi
• Discs mit offenen Sessions werden nicht Konfiguration so einfach wie nur möglich für Sie
und den Audio-Formaten der eingelegten DVD- zu gestalten.
unterstützt. Disk hin- und herzuschalten. Bei jedem Tasten-
druck erscheint auf dem Bildschirm der gerade Viele Menüs enthalten Informationstexte und
• das DVD-Abspielgerät unterstützt keine PC- weitere Untermenüs. Die Untermenüs werden,
Daten. eingestellte Surround-Modus bzw. das aktuelle
wie schon erklärt, in Form von Symbolen oder mit
Audio-Format. einfachen Texten auf der linken Bildschirmseite
• dieses DVD-Abspielgerät unterstützt keine nicht Sobald aber eine digitale Quelle ausgewählt wird, dargestellt – je nachdem ob das Menü im
finalisierten Disks mit einer abgeschlossenen stellt das HS Steuergerät automatisch den Symbol- oder im Textmodus wiedergegeben wird.
Session. korrekten Surround-Modus (Dolby Digital oder Das gerade aktivierte Untermenü wird mit einem
DTS) ein – und zwar unabhängig davon, welcher weißen Rahmen um das entsprechende Symbol
1. Legen Sie eine Disk ein und schließen Sie die
Betriebsmodus vorher eingestellt war. oder den Texteintrag dargestellt – diese Markie-
Schublade. rung können Sie mit Hilfe der (KLNM) 9
Wie Sie ein DVD-Programm im konventionellen bewegen. Die jeweilige Funktion/Untermenü
2. Normalerweise startet der DVD-Spieler auto- Stereo-Modus mit nur den beiden Front-Laut-
matisch mit der ersten DivX-Datei. Ansonsten aktivieren Sie mit der ENTER-Taste 6 Sobald
sprechern und dem Subwoofer (wenn vorhanden Sie ein Untermenü mit der ENTER-Taste 6
drücken Sie die OSD-Taste auf der Fernbedie- und korrekt eingestellt) abspielen, erfahren Sie im aufrufen, wechselt die Farbe des entsprechenden
nung und wählen Sie einen Ordner, indem Sie Kapitel „Audio-Einstellungen“, Abschnitt „DVD Symbols bzw. der Punkt links vom Untermenüein-
die Cursortasten Nach Oben/Nach Unten und Sound Mode“.Damit Sie Ton und Bild optimal trag (Textmodus) und wird Dunkelblau. Zugleich
anschließend ENTER drücken. Es wird eine vom DVD-Spieler wiedergeben können, müssen erscheinen im Hauptbereich des Bildschirms die
Liste mit Dateien, die sich im Ordner befinden, Sie ihn zunächst an Ihr System anpassen. Diese Einstellungen und Funktionen des ausgewählten
angezeigt. Befinden Sie sich in einer Dateiliste Einstellungen sind nur einmal nötig und müssen Untermenüs. Obwohl einige Menüs mehrere
und möchten Sie zur Ordnerliste zurückkehren, nur dann modifiziert werden, wenn Sie die Untermenüs haben und viele Einstellmöglichkeiten
verwenden Sie die Cursortasten Nach Verkabelung ändern oder Geräte in Ihrer Anlage bieten, lassen sie sich alle genau wie hier beschrie-
austauschen. ben navigieren. Alle Untermenüs lassen sie mit
Oben/Nach Unten auf der Fernbedienung und Hilfe der Pfeiltasten 9 (KLNM) zuerst markie-
drücken Sie ENTER. ren und danach mit ENTER aufrufen.
3. Wenn Sie eine bestimmte Datei abspielen Möchten Sie eine Einstellung ändern, müssen Sie
möchten, drücken Sie zur Markierung der lediglich den entsprechenden Eintrag auf dem
entsprechenden Datei die Tasten Nach Bildschirm markieren (der Schriftzug wechselt zu
einem weißen Viereck, eine kurze Erklärung der
Oben/Nach Unten und dann die Taste ENTER.
Funktion erscheint in der oberen Menüzeile am
unteren Bildschirmrand und alle verfügbaren
Einstell-möglichkeiten werden in der unteren
Menüzeile angezeigt). Sobald Sie auf ENTER

BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300 AUFSTELLEN UND ANSCHLIESSEN 17


Systemkonfiguration

drücken erscheinen neben der aktuellen Einstel- System-Einstellungen 17“ (ab 17 Jahre; Code: 7). Zusätzlich bietet der HS
lung zwei Pfeile – sie zeigen an, dass Sie diesen 300 weitere drei Klassifizierungen – hier eine Über-
Eintrag mithilfe der (KLNM) 9 verändern sicht: Code 8: Alle DVDs können abgespielt werden
können. Haben Sie die gewünschte Änderung (Voreinstellung). Code 7 bis 2: DVDs für allgemeines
vorgenommen, müssen Sie nur noch mit ENTER Publikum und Kinder können abgespielt werden,
6 quittieren. Bitte beachten Sie: Wenn Sie mit dabei gelten die oben aufgeführten Abstufungen
den Pfeiltasten einen Systemparameter ändern, inklusive Zwischenschritte. Code 1: DVDs für Kinder
wandert der Cursor am unteren Bildschirmrand lassen sich abspielen; DVDs für Erwachsene/allge-
durch die möglichen Einstellungen – zugleich meines Publikum sind dagegen gesperrt. Folgen Sie
werden alle anderen Menüeinträge auf dem bitte den Anweisungen auf dem Bildschirm, um ein
Bildschirm dunkler dargestellt. neues Passwort festzulegen.
(A) Automatische Diskerkennung
(Disc Recognition):
Ist diese Funktion aktiviert, merkt sich der HS-
Spieler an welcher Stelle die Wiedergabe der jew-
eiligen Disk unterbrochen wurde. Legen Sie
(B) (C) dieselbe Disk später wieder ein, erscheint im
Display die Meldung „Disc Recognized“ und Sie
können wahlweise dort fortfahren wo Sie die
Wiedergabe unterbrochen hatten oder wieder von
vorne beginnen. Dieser Speicher merkt sich die
Wiedergabe-Einstellungen der letzten 100 Disks.
(E) (D)
Im Untermenü SYSTEM können Sie folgende PBC-Unterstützung (PBC Support)
(A) Einstellungen beeinflussen – beachten Sie bitte Aktiviert die PBC-Unterstützung (PBC = Play Back
die jeweiligen Erklärungen/Kommentare in der Control) für VCD Disks.
oberen Menüzeile am unteren Bildschirmrand. Bildschirmschoner (Screen Saver):
Menüsprache (Display Language) Hiermit können Sie den Bildschirmschoner aktivier-
(B) Hier können Sie die Sprache für die OSD-Menüs en, um Ihren Fernseher zu schonen. Haben Sie das
(C) einstellen. HS Steuergerät an einen Plasma-Monitor oder
Untertitelsprache Videoprojektor angeschlossen, sollten Sie den
(Preferred Subtitle Language) Bildschirmschoner unbedingt aktivieren.
Hier legen Sie die Untertitelsprache fest. Jedesmal Kamerawinkel-Symbol (Show Angle Icon)
(A) Hauptmenüzeile wenn Sie eine Disk abspielen, die mit Untertitel ver- Hier können Sie festlegen, um ein Kamerawinkel-
(B) Untermenüs sehen ist, werden automatisch die Untertitel der hier Symbol auf dem Bildschirm erscheinen soll, wenn
(C) Aktuelle Einstellungen ausgewählten Sprache angezeigt. Sollten Sie Ihre auf der eingelegten DVD mehrere Kamerawinkel
(D) Obere Menüzeile mit einer kurzen Erklärung Sprache in dieser Liste nicht finden, wählen Sie bitte gespeichert sind.
zum ausgewählten Konfigurationsparameter OTHER und geben Sie anschließend den passenden
(E) Untere Menüzeile mit allen für diesen Konfi- vierstelligen Code ein (die entsprechende Liste
gurationsparameter möglichen Einstellungen finden Sie auf Seite 27). Stellen Sie die Untertitel-
sprache auf OFF, werden keine Untertitel angezeigt.
Hauptmenü Display-Abschaltautomatik (Panel Time-Out)
Möchten Sie die Grundeinstellungen überprüfen Hier können Sie festlegen wie lange das Display
oder ändern, müssen Sie zuerst das Hauptmenü an der Gerätevorderseite leuchten soll. Ist die hier
einschalten. Zu diesem Zeitpunkt müssen Sie eingestellte Zeit abgelaufen, schaltet sich das
noch keine Disk in das Gerät einlegen. Display automatisch ab.
Befindet sich Ihr HS im Stop-, Pause oder Play- Statuszeilen-Abschaltautomatik
Modus, können Sie durch Drücken der OSD-Taste (Status Bar Time-Out)
8 das Hauptmenü (MAIN MENU) aufrufen. Hier können Sie festlegen wie lange die Statuszeile
Dieses Hauptmenü und alle folgenden Menüs auf dem Bildschirm sichtbar sein soll – nach Ablauf
sehen auf Ihrem Fernseher bzw. Videoprojektor dieser Zeit erlischt die Statuszeile.
möglicherweise etwas anders aus, da die Texte in Kindersicherung (Parnetal Control)
Deutsch oder einer anderen Sprache (je nachdem Mit dieser Sonderfunktion können Sie das Abspielen
welche Einstellung Sie vorgenommen haben) bestimmter DVDs (speziell amerikanischer) verhin-
erscheinen. Als werksseitige Grundeinstellung gilt dern, die sich für einen besonderen Personenkreis
die englische Sprache, daher sind alle hier abge- (z.B. Kinder) nicht eignen. Dieser Schutz lässt sich
druckten Illustrationen auch auf Englisch. mit Hilfe des hier festgelegten Passworts deaktivie-
Im SET-UP-Menü finden Sie Untermenüs zur Kon- ren. In der Grundeinstellung lautet das Passwort
figuration der Audio- und Video-Einstellungen Ihres 8888. Haben Sie dieses Passwort eingegeben,
HS 300. Um das SET-UP-Menü zu öffnen, müssen können Sie die Kindersicherung deaktivieren oder
Sie zuerst auf die OSD-Taste 8 Ihrer Fernbedie- ein neues Passwort festlegen. Die Kindersicherung
nung drücken – das Bildschirm-Menü erschient auf des HS 300 berücksichtigt die folgenden fünf auf
Ihrem Fernseher. Markieren Sie danach mit Hilfe dem amerikanischen Markt standardisierten Kate-
der Pfeiltasten den Eintrag SET-UP. Bestätigen Sie gorien (MPAA): „G“ (General – allgemeines
Ihre Wahl mit ENTER 6 – die SYSTEM-Einstel- Publikum; Code:1), „PG“ (Parental Guidence –
lungen erscheinen nun auf Ihrem Fernseher: unter elterlicher Aufsicht; Code: 3), „PG13“ (unter
elterlicher Aufsicht und ab 13 Jahre; Code: 5), „R“
(Restricted – eingeschränkt geeignet; Code: 6), „NC

18 SYSTEMKONFIGURATION BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300


Systemkonfiguration

Audio-Einstellungen (AUDIO) DVD-Spieler auf MINIMUM stellen. Surround-Verzögerung (Delay)


Entfernungseinheit (Delay Unit) In den meisten Hörräumen sind der Abstand von
Hier können Sie die Einheit für die Messungen der der Hörposition zu den Front- und zu den Sur-
Verzögerungszeiten setzen – zur Auswahl stehen round-Lautsprechern unterschiedlich. Aus diesem
die Einstellungen Feet und Meter. Grund sind auch die Laufzeiten der Schallwellen
von den jeweiligen Front- und Surround-Lautspre-

DEUTSCH
Klangsteuerung (Tone Control)
chern zur Hörposition unterschiedlich. Diese
Hier können Sie die Einstellungen für Bass und
Zeitdifferenzen können Sie mit Hilfe der Surround-
Höhen aktivieren bzw. deaktivieren. Ändern Sie
Verzögerung kompensieren und so Ihr AV-System
die Bass- oder Höhen-Einstellung, schaltet der HS
an Ihren Hörraum optimal anpassen. Messen Sie
diesen Parameter automatisch ein.
den Abstand zwischen Hörposition und den
Bass-Pegel (Bass Level) einzelnen Lautsprechern. Stellen Sie anschließend
Hiermit können Sie die Lautstärke der Basswie- den ermittelten Wert für jeden einzelnen Laut-
dergabe beeinflussen. sprecher ein – finden Sie keine passende Einstel-
Höhen-Pegel (Treble Level) lung, verwenden Sie den nächstmöglichen Wert.
Hiermit können Sie die Lautstärke der Höhen- Lautsprecher einpegeln
wiedergabe beeinflussen. Dieser Arbeitsgang ist besonders wichtig für die
Wiedergabe-Modus (DVD Sound Mode) räumliche Klangwiedergabe einer mehrkanaligen
Hier können Sie den Surround-Modus für die Surround-Anlage.
Wiedergabe der gerade spielenden Disk einstellen HINWEIS: Der Surround-Betrieb birgt für Zuhörer,
(wie Sie den Surround-Modus einer anderen Quelle die zum ersten Mal einen entsprechenden AV-
einstellen, erfahren Sie im Kapitel „Surround- Receiver betreiben, einige verwirrende Aspekte. Viele
Modus“). Stellen Sie diesen Parameter auf „Stereo“, erwarten, dass aus allen Lautsprechern gleichmäßig
Im Untermenü AUDIO können Sie folgende wandelt der HS Surround-codiertes Material in ein Musik zu hören ist – im Surround-Betrieb aber
Einstellungen beeinflussen – beachten Sie bitte Stereo-Signal um . Stellen Sie diesen Parameter auf geben die rückwärtigen Lautsprecher meist nur
die jeweiligen Erklärungen/Kommentare in der „DPLII“, wird das Stereo-Signal einer spielenden wenig bis gar keinen Ton von sich. Surround-
oberen Menüzeile am unteren Bildschirmrand. Disk ins 5.1-Surround-Format konvertiert, wobei die Lautsprecher geben nämlich nur dann Musik oder
Kanalzuordnung erhalten bleibt (unsere Empfeh- Geräusche wieder, wenn beim Abmischen beispiels-
Audio-Sprache (Preferred Audio Language) lung). Bei der Einstellung „Original“ werden die
Viele DVD-Filme bieten Dialoge in mehreren weise eines Films tatsächlich Geräuscheffekte,
Audio-Signale nicht verändert. Hintergrunddialoge oder Musik auf die hinteren
Sprachen oder unterschiedliche Tonformate auf
verschiedenen Tonspuren an. Welche Sprache Tonkanäle gegeben werden. Sind die Lautsprecher
Surround-Einstellungen (Audio) also korrekt eingepegelt, machen sich die Surround-
bzw. Tonspur als Grundeinstellung wiedergege-
ben werden soll, können Sie hier festlegen. Lautsprecher nur gelegentlich bemerkbar. Erhöhen
Jedesmal wenn Sie eine Disk abspielen, die mit Sie also die Lautstärke der hinteren Lautsprecher
mehreren Tonspuren versehen ist, wird die hier manuell, zerstören Sie die Klangsimulation eines
eingestellte Tonspur wiedergegeben. Sollten Sie Konzertsaals oder Theaters in dem die Musik
Ihre Sprache in dieser Liste nicht finden, wählen aufgenommen wurde, die Sie gerade abspielen.
Sie bitte OTHER und geben Sie anschließend den In der Werkseinstellung beträgt der Pegel für alle
passenden vierstelligen Code ein (die entspre- Kanäle 0 dB. Müssen Sie die Grundeinstellung än-
chende Liste finden Sie auf Seite 27). dern, sollten Sie diese mithilfe des integrierten
Tongenerators vornehmen.
Dynamikbegrenzung (Dynamic Range): Mit
dieser Funktion können Sie bei Dolby Digital-co- Sobald der Cursor einen der Kanäle markiert, erklingt
dierten Aufnahmen laute Passagen leiser wieder- das Testsignal aus dem entsprechenden
geben ohne die Verständlichkeit leiserer Passagen Lautsprecher. Ist dies nicht der Fall, müssen Sie die
zu beeinträchtigen. Auf diese Weise genießen Sie Verkabelung der Lautsprecher erneut überprüfen –
Ihre Lieblingsmusik bei angenehmer wahrscheinlich haben Sie die Kabel zweier
Zimmerlautstärke ohne Ihre Nachbarn zu stören. Lautsprecher vertauscht. Sie können den Pegel des
Dies erreicht der HS 300 durch variable jeweiligen Kanals ändern, indem Sie zuerst auf EN-
Kompression des Audiosignals. Ihnen stellen drei TER drücken und anschließend den gewünschten
Einstellmöglichkeiten zur Verfügung: Wert aus der unteren Menüzeile auswählen. Der
Testton erlischt sobald Sie der Cursor kein
• MINIMUM: Bei dieser Einstellung wird das Lautsprechersymbol mehr markiert.
Signal nicht verändert. Sie ist optimal geeignet,
wenn die Lautstärke keine Rolle spielt.
• MEDIUM: Bei dieser Einstellung wird das Im „Audio“-Untermenü können Sie die Suround-
Audiosignal nur geringfügig komprimiert, damit Verzögerungszeiten und die Lautstärke der einzel-
laute Passage ein bißchen leiser wiedergegeben nen Lautsprecher einstellen. Folgen Sie den
werden. Hinweisen im oberen Bildschirmbereich, um die
• MAXIMUM: Bei dieser Einstellung wird das gewänschten Einstellungen vorzunehmen.
Signal stark komprimiert, damit laute Passagen
deutlich leiser wiedergegeben werden.
Experimentieren Sie mit den Einstellungen, bis Sie
die für Sie richtige finden. Bitte beachten Sie, dass
es einige Receiver bzw. Surround-Prozessoren gibt,
die ebenfalls mit einer Schaltung zur Dynamik-
begrenzung (Night Mode) ausgestattet sind.
Verwenden Sie einen solchen Receiver/Prozessor,
benötigen Sie Funktion des HS 300 nicht – in die-
sem Fall sollten Sie die Dynamigbegrenzung beim

BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300 SYSTEMKONFIGURATION 19


Systemkonfiguration

Video-Einstellungen (VIDEO) Video-Modus (Video Mode): Diese Einstellun- ENTER - daraufhin erscheint das Testbild auf dem
gen beeinflussen ausschließlich die Komponenten- angeschlossenen Fernseher bzw. Videoprojektor.
Video-Ausgänge – hier können Sie die Videosigna- Justieren Sie mit Hilfe des Testbildes zuerst Ihren
le für die Progressive-Scan-Ausgabe optimieren. In Fernseher (siehe nächste Seite). Danach können Sie
den meisten Fällen dürfte die automatische die Einstellungen für Farb-wiedergabe, Kontrast,
Einstellung vollkommen ausreichen, da der DVD- Helligkeit, Farbsättigung und Schwärzungsgrad im
Spieler in diesem Modus überprüft, ob die einge- DVD-Spieler vornehmen - ist das Einstellmenü
legte DVD ursprünglich auf Film oder auf Video inzwischen verschwunden, drücken Sie bitte erneut
aufgezeichnet wurde. Manche DVDs sind allerdings auf die OSD-Taste. Um einzelne Parameter zu
falsch produziert worden: Passt die Produktionsfir- justieren, müssen Sie das jeweilige „+“ oder „-“
ma bei der Digitalisierung des Films nicht auf die Symbol markieren. Drücken Sie danach auf ENTER,
korrekte Kennzeichnung (Flag) auf, schleichen sich um den aktuellen Wert zu ändern. Um dieses Menü
Fehler ein, die Sie hier ausgleichen können. Ihnen zu verlassen, markieren Sie bitte den Eintrag DONE
stellen drei Einstellmöglichkeiten zur Verfügung: und bestätigen Sie mit ENTER.
• Auto: Dies ist die empfohlene Einstellung –
dabei überprüft der HS System das ankommen-
de Videosignal und justiert das Signal am
Ausgang entsprechend.
• Movie: Verwenden Sie diese Einstellung, wenn
Sie Programmmaterial wiedergeben, das
ursprünglich auf Film aufgenommen wurde.
• Video: Verwenden Sie diese Betriebsart für
Im Untermenü VIDEO können Sie folgende Material, das direkt auf Video aufgenommen
Einstellungen vornehmen – beachten Sie bitte die wurden, z.B. Konzerte oder Sportveranstaltun-
jeweiligen Erklärungen/ Kommentare in der obe- gen.
ren Menüzeile am unteren Bildschirmrand. Video-Auflösung (Video Resolution): Hier
können Sie die Videoauflösung am Ausgang ein- DivX Video On Demand
Bildformat einstellen (Aspect Ratio): Hier stellen. Haben Sie den HS 300 über den
können Sie den HS 300 an das Bildschirm-Format Composite-, S-Video- oder den SCART-Anschluss
Ihres Fernsehers anpassen („4:3“ bei konventio- mit dem Fernseher verbunden, sollten Sie diesen
nellen Geräten und „16:9“ bei Breitband-Fern- Systemparameter auf Standard belassen.
sehern). Verwenden Sie einen konventionellen Verwenden Sie dagegen die digitalen HDMI- oder
Fernseher, der sowohl den 4:3- als auch den Komponenten Video-Ausgänge, sollten Sie die
16:9-Modus beherrscht, sollten Sie hier lieber Auflösung auf 720p (720 Zeilen ohne Zeilensprung
16:9 auswählen. – Progressive-Scan) oder 1080i (1080 Zeilen mit
TV Standard: Am HS-Steuergerät können Sie Zeilensprung – Interlaced).
das Videoformat am Ausgang (NTSC oder PAL), Haben Sie sich für eines der beiden Digitalformate
selbst einstellen. Verwenden Sie einen Fernseher, (720p oder 1080i) entschieden, werden alle analo-
der mehrere Standardsunterstützt (z.B. PAL und gen Video-Ausgänge (Composite, S-Video und
NTSC), sollten hier auf AUTO stellen, um optimale SCART) automatisch deaktiviert.
Bildqualität zu erreichen. Mit diesem DivX-Code können Sie DivX-codierte
Möchten Sie wieder auf die niedrigeren analogen
Filme von einem DivX Video On Demand Anbieter
Bildabtastung (Scan Type): Hier können Sie Videoformate umschalten, betätigen Sie bitte die
im Internet legal mieten oder kaufen. Näheres
festlegen, ob am Komponenten-Video-Ausgang Video Output-Taste  auf der Fernbedienung.
hierzu finden Sie unter: www.divx.com/vod.
des DVD-Spielers ein Signal mit (Interlaced) oder Bitte beachten Sie: Senden Sie unverschlüsseltes Folgen Sie bitte den Anweisungen auf dieser
ohne (Progressive) Zeilensprung ausgegeben wird. Video-Programmmaterial über den Komponenten- Webseite und laden Sie sich den gewünschten
Bevor Sie die Videosignal-Ausgabe auf Progressive Video-Ausgang, wird das Signal ins 720p-Format
umstellen, sollten Sie zuerst feststellen, ob der Film herunter. Brennen Sie die empfangenen
hochgerechnet (Upscaling). Verschlüsseltes Video- Dateien auf eine CD und legen Sie diese in den
ange-schlossene Fernseher oder Videoprojektor material kann nicht im 720p-Format wiederge-
dieses Signal auch verarbeiten kann. Sobald Sie DVD-Spieler ein. Beachten Sie bitte, dass alle von
geben werden. Stattdessen müssen Sie es im DivX VOD heruntergeladenen Videos nur auf
diesen Parameter auf "Progressive" stellen, reicht Standard-Progressive-Scan-Modus über den
der HS das Videosignal automatisch an den diesem Gerät abgespielt werden können.
Komponenten-Video- oder den HDMI-Anschluss
Komponenten-Ausgang weiter. An allen anderen ausgeben. Ist die DivX-Schaltfläche auf dem Bildschirm
Videoausgängen (Composite Video über Cinch, markiert, können Sie mit der ENTER-Taste das
SCART oder S-Video) liegt das Videosignal im Videosignal justieren entsprehende Menü aufrufen und Ihren persönli-
Interlaced-Format an. Dies können Sie dazu (Video Adjustment): chen DivX VOD-Code abrufen.
nutzen, um zusätzliche Fernseher oder Monitore zu
betreiben.
Video-Ausgangssignal (Video Output): Hier
können Sie festlegen, ob das Videosignal am
Ausgang im SCART- oder Komponenten-Format
vorliegt. Für die meisten Fernseher ist das SCART-
Format optimal. Das Komponenten-Format
benötigen Sie für die meisten LCD- oder Plasma-
Monitore bzw. für Videoprojektoren.
SCART-Ausgangssignal (SCART Output): Hier
können Sie einstellen welches Video-Signalformat
an den SCART-Anschluss weitergeleitet wird. Für
die meisten Fernseher bietet das RGB-Signal die Öffnen Sie dieses Untermenü, wählen Sie den
beste Bildqualität. Eintrag TESTBILD aus und quittieren Sie mit

20 SYSTEMKONFIGURATION BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300


Systemkonfiguration

Testbild (Test Screen) Kontrast einstellen Konvergenz und Kantenschärfe


1. Stellen Sie den Kontrast bei Ihrem Fernseher so Die Liniengitter im Hintergrund des Testbilds
Mit der Grauskala und den Schwarz-Weiß-Feldern ein, dass Sie am rechten unteren Ende des können Sie zur Beurteilung der Kantenschärfe und
unter den Farbbalken lassen sich Helligkeit und Testbilds ein leuchtend weißes Feld bekommen. Konvergenz bei Video- und Rückwandprojektoren
Kontrast auf Ihrem Bildschirm optimal einstellen Das Feld links daneben sollte tiefschwarz er- verwenden. Leider sind die Regler zur Justage die-
(siehe folgenden Abschnitt „TV-Bild mit Hilfe des scheinen. Die optimale Kontrasteinstellung

DEUTSCH
ser Werte bei den meisten Geräten nicht ohne
Testbilds justieren“). Die senkrechten Farbbalken hängt zuerst einmal von Ihrem Geschmack ab, Weiteres für den Kunden erreichbar. Richtig korri-
im Testbild geben Ihnen Auskunft über: aber auch von den Lichtverhältnissen im Raum. gieren lassen sich solche Fehler nur mit viel
■ Die richtige Farbsättigung Ihres Fernsehers. 2. Sobald sich die Helligkeit des weißen Feldes mit Erfahrung und Know-how – unerfahrene Benutzer
■ Die richtige Farbwiedergabe jedes Balkens. Jetzt dem Kontrastregler nicht mehr steigern lässt, oder werden die Bildqualität eher verschlechtern.
zeigt sich, ob der richtige TV-Standard eingestellt sobald die Ränder des weißen Harman Kardon Sollten Sie also mit den verfügbaren Bedien-
ist. Hier die richtige Abfolge der Farben von links Schriftzugs oben im Testbild fransig werden und elementen die Bildqualität nicht verbessern kön-
nach rechts: Schwarz, Weiß, Gelb, Cyan (Türkis), im schwarzen Hintergrund verschwimmen, ist der nen, sollten Sie sich an entsprechend qualifiziertes
Grün, Magenta (Lila), Rot, Blau, Schwarz. Kontrast zu hoch eingestellt – der Schriftzug wird Personal bzw. an Ihren Fachhändler wenden.
■ Die Qualität der Farbübergänge: Je schärfer die dann unscharf. Nehmen Sie dann den Kontrast Haben Sie alle Einstellungen vorgenommen,
Trennung zwischen den Farbbalken, desto bes- zurück, bis diese Störungen verschwinden und markieren Sie bitte mit den Tasten KL 9 den
ser. So liefert ein S-Video-Signal eine bessere das Testbild wieder natürlich wirkt. Eintrag DONE. Bestätigen Sie mit Enter 6 – das
Kantenschärfe als Composite-Video – RGB- 3. Falls Sie Ihren Fernseher in einem Umfeld mit SETUP MENU erscheint wieder auf dem Bild-
oder Komponenten-Video (YUV) liefert aller- natürlichem Tageslicht betreiben, stellen Sie den schirm. Drücken Sie schließlich auf die Setup-
dings die besten Ergebnisse. Kontrast bitte so ein, dass ein normales Fernseh- Taste 8, um das Bildschirmmenü zu schließen.
■ Die Qualität des Farbfilters Ihres Fernsehers – bild von den Farben her ähnlich aussieht, wie die Der DVD-Spieler befindet sich jetzt wieder im
bei Anschluss des HS 300 über „Video“ Gegenstände in Ihrem Wohnraum. Auf diese Normalbetrieb – Sie können nun eine DVD oder
(Composite). Die Farbkanten müssen ruhig ste- Weise strengen Sie Ihre Augen beim Fernsehen CD einlegen und abspielen.
hen – ohne vertikal entlanglaufende Punkte nicht an. Sie können den Kontrast zurückdrehen,
(Perlschnur-Effekt). Bei S-Video und RGB gibt es wenn das Umgebungslicht schwächer wird.
hier meist keine Probleme. Meist nimmt dabei die Bildschärfe deutlich zu, Justage der Bildwiedergabe mithilfe der
Mit der Grauskala und den Schwarz-Weiß-Feldern vor allem bei großen Bildröhren. beigelegten Testdisk
unter den Farbbalken lassen sich Helligkeit und 4. Auf der Graustufenskala in der Mitte des Test- Legen Sie zuerst die mitgelieferte Disk in den
Kontrast auf Ihrem Bildschirm optimal einstellen bilds sollten sich die einzelnen Balken immer CD/DVD-Schublade an der Gerätevorderseite ein.
(siehe folgenden Abschnitt „TV-Bild mit Hilfe des noch so klar unterscheiden lassen wie vor der Der Controller liest die Disk automatisch ein –
Testbilds justieren“). Kontrasteinstellung. Wenn das nicht der Fall ist, kurz darauf erscheint auf dem Display ein Bild-
regeln Sie die Helligkeit solange nach (und re- schirmmenü. Wählen Sie das erforderliche Testbild
duzieren Sie notfalls den Kontrast), bis sich alle mithilfe der Tasten KL 9 aus. Sobald das Test-
Balken klar voneinander unterscheiden. Stellen bild auf dem Display erscheint, müssen Sie auf
Sie danach die Farben optimal ein (siehe unten). Pause C drücken, um die Disk-Wiedergabe zu
Farbbalken unterbrechen, damit Sie in Ruhe die nötigen
Farbe einstellen Einstellungen vornehmen können.
1. Bisher haben Sie die Helligkeit und den Kontrast
Drücken Sie nun mehrmals auf die Taste Mode
Graustufen optimal eingestellt. Nun müssen Sie sich um die
 bis die TV-Eingangswahltaste rot aufleuchtet.
Farbsättigung kümmern. Die Farben sollten aus-
Damit wechseln Sie die Tastenbelegung der
100 % geprägt sein und zugleich natürlich wirken. Je
Schwarz- Fernsteuerung, um den Flachbildfernseher zu steu-
nach Fernsehgerät werden bei zuviel Farbe man- ern ohne den Eingang wechseln zu müssen.
Weiß-Felder che Balken im Testbild breiter oder die Farbin- Drücken Sie auf Setup 8 und wählen Sie an-
tensität nimmt einfach nicht mehr zu. Sie müssen schließend mit den Tasten KLN M 9 eine der
TV-Bild mit Hilfe des Testbilds dann weniger Farbe einstellen. Anschließend soll- Einstellmöglichkeiten. Folgen Sie den zuvor aufge-
justieren ten Sie die Farbintensität auch mit einem norma- führten Hinweisen, um die Bildwiedergabe zu jus-
Sie können diese Justagen sofort vornehmen, oder len Fernsehbild testen. Nehmen Sie dazu Send- tieren.
aber zu einem späteren Zeitpunkt, wenn Sie alle ungen, die Gesichter, Blumen, Früchte und
Gemüse oder andere Dinge aus der Natur zeigen, Haben Sie einen der Parameter korrekt eingestellt,
anderen Einstellungen endgültig abgeschlossen drücken Sie bitte auf Enter 6 um ins Setup
haben. die Ihnen vertraut sind. Mit einem solchen
Menü zurückzugelangen. Wählen Sie anschließend
Vergleich lässt sich Farbe optimal einstellen.
Helligkeit einstellen mit den Tasten KL 9 die nächste Einstell-
2. Bietet Ihr Fernseher die Möglichkeit an, die möglichkeit aus.
1. Drehen Sie den Farbregler bei Ihrem Fernseher Farbart (Tint) einzustellen (diese Funktion wird
soweit zurück, bis Sie die Farbbalken nur noch von den meisten europäischen TV-Geräten nur Haben Sie alle gewünschten Einstellungen für den
in Schwarz-Weiß sehen. bei Wiedergabe von NTSC-Signalen – nicht PAL- gerade ausgewählten Videoeingang vorgenom-
2. Drehen Sie den Kontrastregler soweit zurück, bis Signalen – bereitgestellt), können Sie den men, können Sie mit der Mode-Taste  die
Sie die einzelnen Balken in der Graustufenskala großen weißen Balken und die Graustufenskala Tastenbelegung für den DVD-Spieler laden – die
des Testbilds gerade noch sehen und deutlich dazu verwenden, die Wärme des Bildes zu ju- DVD-Eingangswahltaste leuchtet rot auf. Möchten
unterscheiden können. stieren. Die Bildwärme hängt vom persönlichen Sie mithilfe der beigelegten Disk weitere
Geschmack ab – es gibt keine „richtige“ oder Systemparameter kalibrieren, können Sie dies mit
3. Stellen Sie die Helligkeit so ein, dass die einzel-
„falsche“ Einstellung. der Taste Disc Menu B tun – wählen Sie einen
nen Balken in der Graustufenskala erkennbar
anderen Parameter aus und folgen Sie den oben
sind. Der Balken ganz links sollte nicht grau sein, Bildschärfe einstellen
aufgeführten Hinweisen.
sondern so schwarz wie irgend möglich. Die Das Bild erscheint schärfer und klarer wenn die
Balken daneben müssen sich aber deutlich davon Einstellungen für Schärfe und Kantenschärfe nicht Haben Sie alle Einstellungen vorgenommen, drü-
abheben. Alle Balken der Graustufenskala sollten auf Maximum stehen. Sollten zwischen den Grau- cken Sie bitte mehrmals auf die Mode-Taste 
von links nach rechts stufenweise und gleich- stufenbalken im Testbild helle Kanten auftauchen, bis die DVD-Eingangswahltaste rot aufleuchtet –
mäßig in der Helligkeit ansteigen und sich klar können Sie durch Senken der Bildschärfe am damit laden Sie die Tastenbelegung für den DVD-
voneinander unterscheiden. Danach müssen Sie Fernseher und der Kantenschärfe am HS 300 die- Receiver und können wieder diesen fernsteuern.
den Kontrast optimieren (siehe unten). sen Effekt minimieren.

BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300 SYSTEMKONFIGURATION 21


CD/DVD-Spieler- und Radio-Menü

Die Status-Menüzeile Abspielfolge (Playlist): Hier können Sie Wird gerade eine DVD oder eine CD mit MP3-
angeben, in welcher Reihenfolge die Titel/Kapitel Dateien wiedergegeben, können Sie durch Akti-
Die Status-Menüzeile bietet vielfältige Wiedergabe- der eingelegten Disk abgespielt werden sollen. vieren des DISC INFO Untermenüs Informationen
möglichkeiten. Drücken Sie während der Wiederga- über den aktuellen Betriebszustand Ihres DVD-
be einer eingelegten Disk einmal auf die STATUS- Wiederholfunktion (Repeat): Hier können Sie
die Wiederholfunktion aktivieren. Spielers und der eingelegten Disk abfragen. In
Taste D Ihrer Fernbedienung, um diese Menüzeile den ersten beiden Zeilen werden der Disktyp und
aufzurufen. Mithilfe der Pfeiltasten 9 können Sie Wiedergabe in zufälliger Reihenfolge die Disk-ID angezeigt. Darunter können Sie das
zwischen den verfügbaren Optionen in der Menü- (Random): Hier können Sie die Wiedergabe in Bildformat, den Video-Standard und das
zeile schalten. Ist die gewünschte Option markiert, zufälliger Reihenfolge aktivieren. Abtastformat der Disk (gilt nur für DVD-Daten-
drücken Sie auf ENTER 6, um diese auszuwäh- Untertitel (Subtitle): Hier zeigt der HS-Spieler träger) mit den Einstellungen Ihres HS-Spielers ver-
len und zu ändern. Drücken Sie anschließend erneut an, welche Untertitel-Spur gerade wiedergegeben gleichen oder erhalten ID3-Infos der gerade spie-
auf ENTER 6, um die Änderungen zu speichern. wird. lenden MP3-Dateien. Im unteren Bildschirmbereich
Title: Hier wird die gerade spielende Titelnummer Haben Sie einen der hoch auflösenden Videomodi finden Sie die aktuelle Auflösung des Audio- und
angezeigt. aktiviert, können Sie mithilfe Miniaturfunktion Video-Signals sowie die jeweilige Abtastrate.
Chapter: Hier wird das gerade spielende Kapitel schnell und einfach die gewünschte Bilddatei
angezeigt. finden. Enthält die Liste JPEG-Dateien, die auf Zusammenstellen einer eigenen
Time: Zeigt die aktuelle Spielzeit der eingelegten einem Computer erstellt wurden und eine Abspielfolge
DVD an. Um die Zeitanzeige zu ändern, markieren Miniatur enthalten, wird diese Miniaturansicht
oben rechts auf dem Bildschirm angezeigt. Sie können im STOP-Modus die Diskliste dazu
Sie bitte zuerst mit dem Cursor den Eintrag TIME. verwenden, um eine eigene Abspielfolge für die
Die gerade aktuelle Einstellung erscheint auf dem Im PLAYER-Menü werden das gerade spielende eingelegte DVD-, CD-, MP3-, WMA- oder JPEG-
Bildschirm. Drücken Sie auf ENTER und ändern Kapitel, die Tonspur oder das Bild mit einem Pfeil Disk festzulegen. Bewegen Sie dazu die Markie-
Sie die Einstellung mit der Pfeiltaste. vor der Kapitel- (DVD), der Titel- (CD, MP3, WMA) rung in die Diskliste (rechter Bildschirmbereich).
Mithilfe der Pfeiltasten können folgende oder der Bildangabe (JPEG) markiert. Sie können Erscheint die Diskliste nicht auf dem Bildschirm,
Funktionen aufrufen: abgelaufene Spielzeit des jederzeit aus den hier dargestellten Listen das können Sie diese durch Betätigen des PROGRAM-
Titels, Restspielzeit des Titels, abgelaufene Spielzeit gewünschte Kapitel, den Titel oder das Bild mit Symbols am linken Bildschirmrand aufrufen.
des Kapitels und Restspielzeit des Kapitels. Je Hilfe der Pfeiltasten 9 auswählen – drücken Sie Bewegen Sie anschließend den Cursor auf den
nachdem welche der oben aufgeführten Angaben bitte anschließend auf ENTER 6, um die Eintrag Disc List und aktivieren Sie die Option
Sie auswählen, wird der HS eine grafische Darstel- Auswahl zu bestätigen. Clear Program (am unteren Bildschirmrand), um
lung des aktuellen Spielstands anzeigen. Sie können die Informationen im oberen Bild- die aktuelle Diskliste zu löschen. Platzieren Sie
schirmbereich ausblenden lassen, um die vollstän- anschließend den Cursor in die Diskliste und
PLAYER-Menü dige Titelliste der eingelegten Disk auf dem Bild- aktivieren Sie CLEAR, um die aktuelle Liste zu
schirm anzu-zeigen: Platzieren Sie dazu den Cur- löschen. Markieren Sie nun den Titel, den Sie pro-
sor ins obere INFO (oder i INFO) Untermenü an grammieren wollen und bestätigen Sie mit ENTER
der linken Bildschirmseite. Disk auf einem Blick zu 6. Daraufhin springt die Markie-rung in die
erhalten – gehen Sie dazu wie folgt vor: Markie- zweite Menüzeile am unteren Bildschirmrand. Hier
ren Sie mit Hilfe der Pfeiltasten das INFO-Unter- können Sie auswählen, was mit dem uzuvor
menü am linken Bildschirmrand. Drücken Sie an- markierten Titel geschehen soll - Sie können ihn in
schließend auf ENTER – das Symbol leuchtet nun die Abspielfolge übernehmen, oder die Position
Hellblau und die aktuelle Titelliste erscheint angeben, die er in der Abspielreihenfolge einneh-
vollständig auf Ihrem Bildschirm. Auf die gleiche men soll oder Sie können ihn aus der Abspielliste
Weise können Sie auch die Diskliste ausblenden, entfernen. Markieren Sie nun den nächsten Titel
indem Sie das PROGRAM-Untermenü deaktivieren. aus der Liste und fahren Sie fort wie bereits be-
Spielt der HS 300 gerade eine Disk ab und Sie schrieben, bis Ihre Abspielfolge komplett ist. Mar-
drücken auf die PLAY-Taste, wird der gerade kieren Sie nun den Eintrag Playlist im oberen
spielende Titel hervorgehoben angezeig. Bildschirmbereich. Haben Sie Ihre Abspielfolge
eingegeben, drücken Sie bitte auf PLAY, um unter
Disk-Info Playlist den Wiedergabemodus auf Programmed
order umzustellen. Drücken Sie anschließend
erneut auf PLAY, um die Wiedergabe zu starten.

Haben Sie alle gewünschten Einstellungen vorge-


nommen, können Sie die Vorzüge Ihres HS 300 voll
genießen: Sobald Sie eine Disk einlegen, können
Sie mithilfe der OSD-Taste das PLAYER-Menü auf-
rufen. Hier können Sie alle Wiedergabefunktionen
beeinflussen und Informationen über die eingelegte
Disk abrufen. Sowohl die Menüstuktur als auch die
Steuerung bzw. Bedienung des PLAYER-Menüs äh-
nelt der des SET-UP-Menüs: Auch hier werden die
Untermenüs am linken Bildschirmrand dargestellt.
Disk (Disc): Hier wird der Disktyp angezeigt.
Audio: Zeigt die gerade ausgewählte Tonspur an.
Welche Einstellmöglichkeiten Ihnen zur Verfügung
stehen, wird in den beiden Menüzeilen am
unteren Bildschirmrand angezeigt.

22 CD/DVD-SPIELER- UND RADIO-MENÜ BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300


CD/DVD-Spieler- und Radio-Menü

Ändern der Sender-Reihenfolge


Haben Sie alle gewünschten Station einprogram-
miert, können Sie deren Reihenfolge in der
Senderliste ändern und damit Ihre Favoriten ganz
nach oben stellen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

DEUTSCH
1. Bewegen Sie den Cursor an den Zeilenanfang
jener Station, die Sie verschie-ben wollen.
2. Drücken Sie auf ENTER 6, um diese Zeile zu
markieren – der Cursor spring in die untere
Haben Sie eine Disk eingelegt, die sowohl MP3- Im RADIO-Menü können Sie den gerade aktuellen Menüzeile.
als auch JPEG-Dateien enthält, können Sie Ihren Audio-Modus, den Namen des gerade spielenden 3. Wählen Sie nun mithilfe der Pfeiltasten
HS 300 so einstellen, dass er beide Dateitypen Senders (vorausgesetzt dieser sendet ein RDS- KLM N 9 die gewünschte Stations-
gleichzeitig abspielt und so Ihre Bildserie musi- Signal aus) sowie die Liste der 30 vorprogram- nummer – quittieren Sie mit ENTER 6. Der
kalisch untermalen. Die Pause zwischen den mierten Stationen samt ihrer Speicherplatz- Cursor spring wieder zurück in die Senderliste.
einzelnen Bildern können Sie unter Picture Setting nummer, dem entsprechenden Sendernamen und
einstellen. Manche DVD-Audio-Disks enthalten der jeweiligen Empfangsfrequenz ablesen. 4. Wiederholen Sie die Anweisungen in den
sowohl DVD-Audio- als auch DVD-Video-Informa- Schritten 2 und 3, bis alle Stationen in der
Hinweis: Die Radiostationen lassen sich sowohl gewünschten Reihenfolge vorliegen.
tionen. Legen Sie solch eine Disk ein, erscheinen automatisch als auch manuell programmieren. Wir
links im PLAYER-Menü zwei zusätzlichen Unter- werden nun zuerst die manuelle Vorgehensweise Vorprogrammmierte Sender abrufen
menüs: Wählen Sie das DVD-Audio-Symbol aus, beschreiben. Der Auto Preset-Modus wird in Sind alle Sender in der gewünschten Reihenfolge
wird der DVD-Audio-Teil der Disk wiedergegeben. einem späteren Kapitel dieser Bedienungsanlei- einprogrammiert, lassen sie sich jederzeit mithilfe
Aktivieren Sie das DVD-Video-Symbol, wird der tung beschrieben. der Zahlentasten Ihrer Fernbedienung abrufen. Ist
DVD-Video-Teil abgespielt. die RDS-Funktion aktiv, erscheint auf dem Display
3. In der Grundeinstellung sind die Funktionen RDS an der Geätevorderseite sogar der Stationsname.
Sie können außerdem die Wiedergabe von Bild und AUTO aktiviert (die entsprechenden Symbole
und Ton aufeinander abstimmen: Beginnt ein Drücken Sie eine der Tasten Previous/Next
sind dunkelblau eingefärbt), um die Sendersuche I/J EF, um jeweils den nächsten oder
neuer Musiktitel, zeigt der HS 300 das nächste so einfach wie nur möglich zu gestalten. Sind
JPEG-Bild automatisch. vorherigen vorprogrammierten Sender abzurufen.
noch keine Sender einprogrammiert, enthält die
Möchten Sie dagegen nur die MP3- oder nur die Sendertabelle beliebige Einträge (Station 1 ... Die vorprogrammierten Sender können Sie aber
JPEG-Dateien wiedergeben, gehen Sie wie folgt Station 30, siehe Abbildung oben). Bewegen Sie auch im Radio-Menü aktivieren: Markieren Sie
vor: Beenden Sie - wenn nötig - die laufende den Cursor in die dritte Spalte der ersten dazu den gewünschten Sendereintrag in der Liste
Wiedergabe. Klicken Sie danach die Symbole Senderzeile – daraufhin wird die voreingestellte und drücken Sie auf ENTER 6. Ein Pfeil am
AUDIO oder PICTURE am linken Bildschirmrand Empfangsfrequenz hervorgehoben und in der Zeilenanfang zeigt, welche Station gerade
an, um den gewünschen Datentyp auszuwählen. oberen Menüzeile am unteren Bildschirmrand ausgewählt ist. Sie können jederzeit den Cursor
erscheint eine kurze Erklärung. im Menü bewegen, ohne dabei den gerade spie-
Radio-Menü lenden Radiosender zu wechseln. Drücken Sie
HINWEISE: aber auf eine der Tasten Previous/Next I/J
Der HS 300 ist mit einem eingebauten UKW- • Die Funktionen RDS und AUTO lassen sich EF, schaltet der HS 300 auf den jeweils
Radioempfänger ausgestattet. Um nicht jedesmal einfach deaktivieren: Bewegen Sie dazu den nächsten oder vorherigen vorprogrammierten
nach dem gewünschten Sender suchen zu Cursor auf das entsprechende Symbol am linken Sender. Ein Beispiel: Während der Cursor den
müssen, können Sie Ihre Lieblingssender einpro- Bildschirmrand und drücken Sie auf die ENTER- vorprogrammierten Sender Nummer 11 markiert,
grammieren und auf Tastendruck wieder aufrufen. Taste Ihrer Fernbedienung – das Symbol können Sie mit der Taste Next I/J EF
Am einfachsten lassen sich bis zu 30 Sender leuchtet nun Hellblau. vom gerade spielenden Sender (Programmplatz 3)
mithilfe des Bildschirmmenüs program-mieren. • Kümmern Sie sich nicht um die Reihenfolge der auf Programmplatz 4 umschalten. Betätigen Sie
Gehen Sie dabei wie folgt vor: Radiosender in der Senderliste – darum können die PLAY-Taste, springt der Cursor auf die gerade
1. Drücken Sie auf die Radio-Taste 0 der Sie sich später kümmern, wenn alle gewünsch- spielende Station zurück – und zwar unabhängig
Fernbedienung, um den DVD Receiver einzu- ten Sender ersteinmal gespeichert sind (siehe davon, wo er vorher platziert war oder welches
schalten und den Radioempfänger als Quelle dazu nächsten Abschitt). Menü auf dem Bildschirm angezeigt wird.
auszuwählen. Überprüfen Sie, ob der Netz- 4. Suchen Sie mithilfe der Tasten HJ G / H Vorprogrammierte Sender löschen
schalter an der Gerätevorderseite auf ON steht nach einem empfangswürdigen UKW-Sender. Möchten Sie einen vorprogrammierten Sender aus
2. Auf dem Bildschirm erscheint das RADIO-Menü Wird ein solcher Sender gefunden, unterbricht der Liste entfernen, gehen Sie bitte wie folgt vor:
(siehe Abbildung unten). Dieses können Sie auch der HS 300 die Suche automatisch. Überträgt der 1. Platzieren Sie den Cursor an den Zeilenanfang
mit den KLM N 9 Ihrer Fernbedienung Sender RDS-Informationen, erscheint auf dem jener Station, die Sie entfernen möchten.
aufrufen: Markieren Sie dazu den Eintrag RADIO Display der entsprechende Sendername. Der
2. Drücken Sie auf ENTER 6, um diesen Eintrag
und bestätigen Sie mit der ENTER-Taste 6. eingestellte Sender wird automatisch auf den
zuvor gewählten Programmplatz gespeichert. zu markieren – der Cursor springt in die untere
Menüzeile.
Kennen Sie die Sendefrequenz einer Radiostation,
können Sie diese auch direkt eingeben: Bewegen 3. Wählen Sie bitte den Eintrag REMOVE und
Sie dazu den Cursor ans Ende der Stationszeile bestätigen Sie mit ENTER 6 – der Cursor
und geben Sie die Frequenz mithilfe der Zahlent- springt anschließend wieder zurück in die
asten ihrer Fernbedienung ein. Drücken Sie Senderliste.
zweimal auf ENTER 6, um den Sender zu 4. Wiederholen Sie die Anweisungen in den
speichern. Schritten 1 bis 3, um weitere Einträge aus der
5. Bewegen Sie den Cursor in die nächste Sender- Liste der vorprogrammierten Sender zu entfernen.
zeile. Befolgen Sie die Anweisungen in den
Schritten 3 und 4 sowie in den Hinweisen der
oberen Menüzeile, um weitere Radiosender zu
speichern.

BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300 CD/DVD-SPIELER- UND RADIO-MENÜ 23


TV-Menu, AUX-Menu,
CD/DVD-Spieler- und Radio-Menü Digital In-Menu

Automatische Senderprogrammierung Surround-Modus für die Radio- TV-Menü


Wenn Sie den Cursor auf das "#"-Symbol ober- Wiedergabe
halb der Programmplätze platzieren, können Sie Da SCART-Kabel sowohl Video- als auch Audio-
die Auto Preset-Funktion aktivieren, die aktuelle Der HS 300 bietet bei der Wiedergabe von Signale übertragen, können Sie die Verbindung
Stationsliste löschen und durch die Radiosendern nicht nur Stereo, sondern auch drei zwischen HS 300 und Ihrem Fernseher auch
Werkseinstellungen ersetzen. Surround-Modi: Dolby Pro Logic II Emulated, dafür verwenden, die Audio-Signale Ihres
Dolby Pro Logic II Movie und Dolby Pro logic Fernsehers an den DSVC weiterzuleiten. Auf
Aktivieren Sie die Auto Preset-Funktion, durch- Music. Die aktuelle Einstellung wird in der Zeile diese Weise lässt sich der Ton einer konven-
sucht der integrierte Empfänger den kompletten Audio angezeigt. Möchten Sie einen anderen tionellen TV-Sendungen über die HS-Anlage
UKW-Frequenzbereich nach empfangswürdigen Wiedergabe-Modus wählen, gehen Sie bitte wie wiedergeben.
Stationen. Die aktuelle Frequenz während des folgt vor: HINWEIS: Bitte stellen Sie sicher, dass beim hier
Suchlaufs wird unten links auf dem Bildschirm
1. Markieren Sie mit dem Cursor den Eintrag verwendeten Kabel alle Kontakte geschaltet sind
angezeigt. In der Senderliste erscheint jeweils in
AUDIO im oberen Bereich des Bildschirmme- – damit werden Signale in beide Richtungen
der ersten Spalte die Programmplatznummer, in
nüs – die aktuelle Einstellung wird dabei transportiert. Ist dies nicht der Fall, werden
der zweiten Spalte der RDS-Sendername (voraus-
gesetzt der Sender überträgt RDS-Informationen) hervorgehoben. Drücken Sie auf ENTER 6, wahrscheinlich nur die Videosignale vom DVD
erscheinen am unteren Bildschirmrand alle Receiver an den Fernseher weitergegeben.
und in der dritten Spalte die entsprechende Emp-
fangsfequenz. Hat der Tuner das komplette verfügbaren Surround-Modi. 1. Überprüfen Sie, ob der Netzschalter an der
Frequenzband abgesucht oder sind alle Pro- 2. Wählen Sie nun mithilfe der Tasten M N den Gerätevorderseite auf ON steht und die
grammeplätze (30 Stück) mit Sendern belegt, gewünschten Surround-Modus. Betriebsanzeige blau leuchtet (Stand-by-
beendet der HS die Sendersuche automatisch 3. Quittieren Sie die neue Einstellung mit der Betrieb). Sorgen Sie dafür, dass der Fernseher
und stellt den Sender des ersten Programm- ENTER-Taste 6 – sie gilt ab sofort für alle vollständig eingeschaltet und der korrekte
platzes ein. Sie können jederzeit die Sendersuche vorprogrammierten Sender. Eingang ausgewählt ist, damit Sie die Bild-
mit der STOP-Taste I unterbrechen. Die Reih- schirmmenüs des HS 300 lesen können.
Hinweis: Wie bei allen anderen Quellen, können Betätigen Sie die TV-Taste 0 auf der
enfolge der Stationen in der Senderliste lässt sich Sie auch im Radio-Betrieb den gewählten
nachträglich ändern – folgen Sie dazu den An- Fernbedienung, um den DVD-Receiver einzu-
Surround-Modus jederzeit ändern: Drücken Sie schalten und den TV-Eingang auszuwählen.
weisungen im Kapitel „Ändern der Sender- dazu mehrmals auf die AUDIO-Taste 5 der
Reihenfolge“ auf Seite 19. Fernbedienung, bis im Bildschirmmenü der 2. Zugleich erscheint das TV-Menü auf dem
gewünschte Betriebsmodus angezeigt wird. Bildschirm (siehe Abbildung unten). Dieses
RDS Senderinformationen können Sie auch mit den Pfeiltasten 9 Ihrer
In der Grundeinstellung ist die RDS-Funktion Fernbedienung aufrufen: Markieren Sie dazu
aktiv – dabei leuchtet das RDS-Symbol links am den Eintrag TV und bestätigen Sie mit der
Bildschirmrand dukelblau. Ist ein UKW-Sender ENTER-Taste 6.
ausgewählt, der RDS-Daten (Radio Data System) Ist der HS 300 bereits im Stand-by-Modus,
sendet, erscheint der entsprechende Sendername können Sie ihn durch Drücken auf die TV-Taste
sowohl im Display an der Gerätevorderseite, als direkt einschalten und dabei den TV-Eingang
auch im Bildschirmmenü unter Station Name. aktivieren.
Wird der eingestellte Sender in die Favoritenliste
übernommen, wird auch der Sendername in der
Spalte Station entsprechend angpasst.
Haben Sie die RDS-Funktion deaktiviert (das
Symbol leuchtet hellblau), wird nur der Sender-
name der gerade spielenden Station in der Zeile
Station Name angezeigt. Die Sendernamen in der
Liste der vorprogrammierten Sender wird
dagegen nicht aktualisiert.
Haben Sie die RDS-Funktion (am linken Bild-
schirmrand) deaktiviert (leuchtet Hellblau), wird
lediglich die Empfangsfrequenz des gerade
spielenden Senders im Bildschirmmenü und auf
dem Display an der Gerätevorderseite angezeigt.
Zugleich verschwindet die Zeile „Station Name“
aus dem oberen Menübereich – die Stati-
onsnamen in der Senderliste bleiben Ihnen
dagegen erhalten. Drücken Sie auf die STATUS-
Taste D um zwischen der Frequenzanzeige
und dem Namen der empfangenen RDS-Station
hin- und herzuschalten. Zugleich wird die
RDS-Anzeige im OSD-Menü ein- und wieder Das TV-Menü bietet folgende Einstellmöglich-
ausgeschaltet. keiten (in der oberen Menüzeile erscheinen
hilfreiche Eklärungen zu den aktuell markierten
und aufgerufenen Funktionen):

24 CD/DVD-SPIELER- UND RADIO-MENÜ BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300


TV-Menu, AUX-Menu, Digital In-Menu

Audio: Hier können Sie den Surround-Modus für DIGITAL IN-Menü Digital Input: Hier können Sie zwischen dem
die Wiedergabe einer am SCART-Eingang Neben den bereits erwähnten, internen Ton- und koaxialen oder optischen Eingang hin- und
angeschlossenen Video-Quelle einstellen. Bildquellen, bietet Ihnen der HS 300 einen herschalten.
Level adjustment: Hier können Sie die Emp- koaxialen und einen optischen digitalen An- Audio: Hier können Sie den Surround-Modus für
findlichkeit des TV-Eingangs regeln, damit der schluss. Hier können Sie beispielsweise einen die Wiedergabe einer am DIGITAL IN-Eingang

DEUTSCH
Fernseher gleich laut klingt wie beispielsweise digitalen Satelliten-Empfänger betreiben. Um das angeschlossenen Quelle einstellen.
der interne DVD-Spieler. zusätzliche, externe Gerät auszuwählen, gehen Level adjustment: Hier können Sie die Emp-
Sie bitte wie folgt vor: findlichkeit des DIGITAL IN-Eingangs regeln,
AUX-Menü
1. Überprüfen Sie, ob der Netzschalter an der damit der Fernseher gleich laut klingt wie
Neben den bereits erwähnten, internen Ton- und Gerätevorderseite auf ON steht und die beispielsweise der interne DVD-Spieler.
Bildquellen, bietet Ihnen der HS 300 einen Betriebsanzeige blau leuchtet (Stand-by- Übersicht: Surround-Modi
zusätzlichen Anschluss für eine analoge Pro- Betrieb). Betätigen Sie die D-IN-Taste 0 auf
grammquelle. Dieses externe Gerät können Sie Dolby Digital: Dieser Surround-Modus steht
der Fernbedienung, um den DVD-Receiver nur für die Wiedergabe digitaler, Dolby Digital-
an die mit AUDIO IN 6 beschrifteten Buchsen einzuschalten und den digitalen Eingang
an der Geräterückseite anschließen. Um das codierter Quellen zur Verfügung und bietet fünf
auszuwählen. separate Tonkanäle (zwei Front-, einen Center
zusätzliche, externe Gerät auszuwählen, gehen
Sie bitte wie folgt vor: 2. Zugleich erscheint auf dem Bildschirm das D. und zwei Surround-Kanäle) sowie ein zu-
IN-Menü (siehe Abbildung unten). Sie können sätzliches Signal für Basseffekte (LFE).
1. Überprüfen Sie, ob der Netzschalter an der das D. IN-Menü aber auch mit den Pfeiltasten
Gerätevorderseite auf ON steht und die Be- DTS: Dieser Surround-Modus steht nur für die
9 der Fernbedienung zuerst markieren und Wiedergabe digitaler, DTS-codierter Quellen zur
triebsanzeige blau leuchtet (Stand-by-Betrieb). danach mit ENTER 6 aufrufen.
Betätigen Sie die AUX-Taste 0 auf der verfügung und bietet – wie Dolby Digital auch –
Fernbedienung, um den DVD-Receiver einzu- fünf separate Tonkanäle sowie ein zusätzliches
schalten und den AUX-Eingang auszuwählen. Signal für den Subwoofer (LFE).
2. Gleichzitig erscheint auf dem Bildschirm das Beide bisher beschriebenen Verfahren werden
AUX-Menü (siehe Abbildung unten). Sie können auf entsprechend gekennzeichneten DVD- und
aber auch das AUX-Menü mit den Pfeiltasten DVD-Audio-Disks oder speziellen Laserdisks
9 der Fernbedienung zuerst markieren und verwendet.
danach mit der ENTER-Taste 6 aufrufen. Dolby Pro Logic II: Dolby Pro Logic II ist die
neueste Version der bahnbrechenden Surround-
Technologie von Dolby Laboratories. Es decodiert
diskrete Kanäle mit vollem Frequenzumfang für
vorne links und rechts, einen Center sowie
Surround links und rechts aus entweder Matrix-
Im DIGITAL IN-Menü finden Sie folgende Einstell- Surround-codierten Programmen oder herkömm-
möglichkeiten (in der oberen Menüzeile erschei- lichen Stereo-Tonquellen, die man an einen
nen hilfreiche Erklärungen zu den aktuell analogen oder – bei PCM Stereo- bzw. Dolby
markierten Funktionen): Digital 2.0-Quellen – digitalen Eingang an-
schließt. Der Modus Pro Logix II Movie ist für
Kino-Soundtracks optimiert, die im Matrix-
Surround-Verfahren aufgenommen wurden. Den
Im AUX-Menü finden Sie folgende Einstellmög- Pro Logic II Music sollte man für Musik verwen-
lichkeiten (in der oberen Menüzeile erscheinen den, die im Matrix-Surround-Verfahren aufge-
hilfreiche Erklärungen zu den aktuell markierten nommen wurden, oder auch für ganz normale
Funktionen): Stereo-Aufnahmen.
Audio: Hier können Sie den Surround-Modus für
die Wiedergabe einer am AUDIO IN-Eingang
angeschlossenen Quelle einstellen.
Level adjustment: Hier können Sie die Emp-
findlichkeit des AUX-Eingangs regeln, damit der
Fernseher gleich laut klingt wie beispielsweise
der interne DVD-Spieler.

BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300 TV-MENU, AUX-MENU, DIGITAL IN-MENU 25


USB-Menü

USB-MENÜ Haben Sie mehrere USB-Geräte angeschlossen, Wird gerade ein Titel abgespielt und Sie drücken
Der HS 300 gehört zu den ersten Systemen, die werden Sie der Reihe nach in diesem USB-Menü auf die PLAY-Taste der Fernbedienung, wird der
USB-Geräte direkt auslesen und darauf gespei- aufgelistet. Um sie voneinander zu unterschei- gerade spielende Titel auf dem Bildschirm
cherte, kompatible Dateien wiedergeben können. den, werden sie automatisch durchnummeriert. hervorgehoben.
Hierzu stehen zwei USB On-The-Go-Anschlüsse Ist eine Festplatte mit mehreren Partitionen ver- Haben Sie eine Festplatten angeschlossen, die
zur Verfügung: einer an der rechten Gehäuseseite sehen, werden diese durch Buchstaben gekenn- sowohl Musik- (MP3, WMA) als auch JPEG-
und eine auf der Rückseite. zeichnet (z.B. 1a, 1b, 1c usw.). Dateien enthält, können Sie diese auch
Stecken Sie Ihren MP3-Player, USB Memory Stick Im USB-Menü stehen folgende Einstellmög- gleichzeitig abspielen und so Ihre Bildserie
oder Ihre USB-Festplatte in einen der beiden lichkeiten zur Verfügung – entsprechende musikalisch untermalen. Die Anzeigedauer der
USB-Eingänge 3G. Möchten Sie mehr als Kommentare finden Sie in der zweitletzten einzelnen Bilder können Sie über den Parameter
zwei Geräte gleichzeitig verwenden, müssen Sie Bildschirmzeile am unteren Bildschirmrand: "Picture" einstellen.
einen USB-Hub mit eigener Stromversorgung da- Disk (Disc): In dieser Zeile können Sie den Oder Sie konfigurieren den HS 300 so, dass er
zwischenschalten. An diese Gerät können Sie bis Disktyp ablesen. entweder MP3- bzw. WMA-Audiodateien oder
zu 16 portable USB-Geräte betreiben. die JPEG-Videodateien abspielt. Gehen Sie dazu
Audio: Zeigt die gerade ausgewählte Tonspur
wie folgt vor: Sollte der HS 300 eine Disk abspie-
1. Drücken Sie auf die Taste USB 1 oder USB 2 an. Welche Einstellmöglichkeiten Ihnen zur
len, beenden Sie die Wiedergabe mit STOP.
0 auf der Fernbedienung, um den DVD- Verfügung stehen, wird in den beiden
Aktivieren bzw. deaktivieren Sie danach die
Receiver einzuschalten. Stellen Sie außerdem Kommentarzeilen am unteren Bildschirmrand
Symbole MUSIC, PICTURE oder MOVIE an der
bitte sicher, dass Ihr Fernseher mit dem HS 300 angezeigt.
linken Bildschirmseite.
verbunden und eingeschaltet ist. Abspielfolge (Playlist): Hier können Sie
angeben, in welcher Reihenfolge die Dateien der HINWEISE:
2. Auf dem Fernseher erscheint das Bild unten –
hier können Sie anklicken welche Dateitypen eingelegten Disk abgespielt werden sollen. • Der HS300 kann folgende Dateitypen auf
des externen Speichermediums aufgelistet Wiederholfunktion (Repeat): Hier können Sie einem Memorystick nicht abspielen: SVCD/VCD,
werden sollen. Selbstverständlich können Sie die Wiederholfunktion aktivieren. MPEG1 (Video), MPEG2 (Video) sowie
mehrere Dateitypen gleichzeitig anzeigen Zur Verfügung stehen die Modi Repeat 1 Audio-CD-Titel (CDDA).
lassen (z.B. MP3 und JPEG). (aktuelle Datei wiederholen) und Repeat Folder • Sie können eine mit FAT32 vorformatierte
(Ordner wiederholt abspielen). Festplatte an die USB-Schnittstelle anschließen.
Wiedergabe in zufälliger Reihenfolge Ist die externe Festplatte mit einem anderen
(Random): Hier können Sie die Wiedergabe in Dateisystem (z.B. NTFS) formatiert, müssen Sie
zufälliger Reihenfolge aktivieren. diese erneut formatieren. Bitte beachten Sie: Die
Bildstandzeit (Picture): Hier können Sie FORMAT-Funktion von Windows XP kann maxi-
angeben wie lange ein Bild angezeigt wird bevor mal 32 GByte große FAT32-Partitionen erstellen.
das nächste geladen wird. Möchten Sie eine größere Festplatte verwenden,
benötigen Sie spezielle Tools (z.B. Norton
Im USB-Menü werden der gerade spielende Titel
Partition Magic oder Acronis Partition Expert).
bzw. das aktuelle Bild mit einem Pfeil vor dem
Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich
Titel- (MP3, WMA) oder dem Bildnamen (JPEG)
bitte an Ihren Computer-Fachhändler.
markiert. Selbstverständlich können Sie auch
einzelne Titel oder Bilder mithilfe der Pfeiltasten • Wir empfehlen Ihnen Ordner anzulegen und die
markieren und durch Drücken der einzelnen Dateien nach Dateityp (Musik, Video,
ENTER-Taste 6 gezielt abspielen. Bilder usw.) zu sortieren. Nur so behalten Sie die
Sie können die Informationen im oberen Übersicht und können schnell und einfach die
Bildschirmbereich ausblenden lassen, um die gewünschte Datei aufrufen.
vollständige Titelliste der eingelegten Disk auf
einem Blick zu erhalten – gehen Sie dazu wie
folgt vor: Markieren Sie mit Hilfe der Pfeiltasten
das INFO-bzw. i INFO-Untermenü am linken
Bildschirmrand. Drücken Sie anschließend auf
3. Aktivieren bzw. deaktivieren Sie mit der ENTER 6 - das Symbol leuchtet nun Hellblau
ENTER-Taste die gewünschten Dateitypen im und die aktuelle Titelliste erscheint vollständig
unteren linken Bildschirmbereich auf Ihrem Bildschirm. Auf die gleiche Weise
können Sie auch die Diskliste ausblenden, indem
Sie das PROGRAM-Untermenü deaktivieren.

26 USB-MENÜ BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300


Fernbedienung programmieren

Infrarot-Kommandos „lernen“ Programmierte Infrarot- Mute- A und danach auf die Macro-Taste
The HS 300 remote is able to “learn” codes from Kommandos löschen K, die Sie belegen wollen. Bitte beachten Sie,
other remote controls that might be part of your dass die zuletzt aktivierte Eingangswahltaste rot au-
Sie können bereits einprogrammierte Infrarot- fleuchten wird, und die Program Indicator 
system setup, like the one from your TV. To learn Kommandos jederzeit löschen. Sie haben die
or transfer codes from an IR remote to the AVR’s fängt an, orange zu blinken.
Möglichkeit, ein einzelnes Kommando einer

DEUTSCH
remote, follow these steps: Komponente zu löschen, alle Befehle einer Kompo- 2. Geben Sie jetzt die gewünschten Infrarot-Befehle
1. Legen Sie die beiden Fernbedienungen (die vom nente zu entfernen oder alle einprogrammierten (maximal 19) ein, indem Sie alle entsprechenden
HS 300 und die Originalfernbedienung) „Kopf an Codes für alle externen Komponenten zu löschen. Tasten nacheinander drücken. Bitte beachten Sie,
Kopf“ auf einen Tisch – die beiden Infrarotfenster Beachten Sie bitte, dass alle ab Werk vorprogram- dass auch das Wechseln einer Komponente über die
müssen in einem Abstand von zwei bis vier Zenti- mierten Infrarot-Befehle aber stets erhalten bleiben. Eingangswahltasten als Programmschritt gezählt
metern aufeinander zeigen. wird. Bei jedem Tastendruck blinkt die Program
Ein einzelnes Kommando löschen Indicator  zwei mal grün, um die eingegebe-
2. Suchen Sie bitte die Geräte-Auswahltaste jener
Um ein Kommando einer bestimmten Komponente nen Befehle zu bestätigen.
Komponente, für die Sie Kommandos aufnehmen
wollen – dies kann eine beliebige Geräteauswahl- zu löschen, gehen Sie bitte wie folgt vor: HINWEISE:
taste 0. 1. Halten Sie zuerst die entsprechende Geräte- • Möchten Sie einen Netz-Einschalt-Befehl einbin-
3. Drücken Sie bitte danach gleichzeitig diese Auswahltaste 0 und die Learn-Taste  den, drücken Sie bitte die Mute-Taste A.
Geräte-Auswahltaste 0 und die Learn-Taste gedrückt. BENUTZEN SIE NICHT die eigentliche Power On-
, so dass die Program Indicator  orange Taste 0.
2. Sobald die Program Indicator  orange
blinkt und die gedrückte Auswahltaste 0 rot blinkt und die gedrückte Geräte-Auswahltaste rot
• Bitte denken Sie daran, dass Sie die entsprechen-
aufleuchtet. de Eingangswahltaste 0 drücken müssen,
aufleuchtet, können Sie die Tasten wieder loslassen.
4. Drücken Sie danach innerhalb von 20 Sekunden bevor Sie auf einen Infrarot-Befehl einer anderen
3. Drücken Sie bitte erneut die Eingangswahltaste Komponente zugreifen können.
auf jene Taste, die Sie mit einem neuen Code bele-
0 für jenes Gerät, aus dessen Infrarot-Befehlssatz 3. Sind alle Kommandos eingegeben (bis zu 19),
gen wollen. Beachten Sie bitte, dass die Program
Sie einen Befehl löschen wollen.
Indicator  aufhört zu blinken. drücken Sie bitte die Taste M / N /K/L Channel
Important Note: Codes cannot be taught to all 4. Drücken Sie die Taste „7“ aus dem Zahlenfeld Up 9, um die Makro-Programmierung abzu-
buttons on the remote. In these cases the  drei mal. schließen – die rot leuchtende Eingangswahltaste
Program Indicator  keeps flashing after the 0 wird einmal blinken und danach erlöschen.
5. Drücken Sie nun jene Taste, deren Infrarot-Code
Schließlich blinkt die Program Indicator 
button was released. Sie löschen wollen – die Program Indicator 
zwei mal grün, um zu bestätigen, dass das Makro
5. Drücken Sie nun – während die Program blinkt zwei mal grün und leuchtet dann wieder
gespeichert wurde.
Indicator  noch leuchtet – so lange auf die orange.
Taste der Originalfernbedienung, deren Code Sie 6. Möchten Sie weitere Infrarot-Codes der gleichen Beispiel: Wollen Sie Ihren HS 300 und Ihren
übernehmen wollen, bis die LED grün aufleuchtet. Komponente löschen, müssen Sie den Schritt 5 Fernseher, über die M1-Taste K gleichzeitig
Lassen Sie dann die Taste der Originalfernbedie- entsprechend wiederholen. einschalten, gehen Sie bitte wie folgt vor:
nung wieder los – die Program Indicator  • Halten Sie Die M1- K und die Mute-Taste A
fängt wieder an, orange zu blinken. 7. Wollen Sie den Löschprozess abschließen, gedrückt, bis die Program Indicator 
drücken Sie bitte die Taste Learn . orange blinkt.
HINWEISE:
• Sollten Sie die Taste auf der Originalfernbedie- • Drücken Sie auf dieTV Selector 0.
nung zu spät drücken oder sollte die Fernbedie- Alle programmierten Kommandos einer • Drücken Sie auf die Mute-Taste A, um den
nung des HS 300 keinen Infrarot-Code inner- Komponente löschen Einschaltbefehl für den Receiver zu speichern.
halb von fünf Sekunden empfangen, wird – Um alle programmierten Kommandos einer • Drücken Sie auf Screen Power On button
nachdem Sie die Taste der Originalfernbedie- bestimmten Komponente zu löschen, gehen Sie , um den Einschaltbefehl für den Fernseher zu
nung solange gedrückt haben – die Program bitte wie folgt vor: speichern.
Indicator  drei mal rot blinken und danach 1. Halten Sie die Geräte-Auswahltaste 0 der • Drücken Sie auf M / N /K/L Channel Up 9,
orange leuchten. In diesem Fall müssen Sie entsprechenden Komponente und die Learn-Taste um die Makroeingabe zu beenden.
Schritt Nummer vier wiederholen (siehe oben).  gedrückt. Haben Sie das Makro wie oben beschrieben
• Sollte am Ende von Schritt 5 die Program 2, Sobald die gedrückte Eingangswahltaste rot einprogrammiert, können Sie durch einfaches
Indicator  rot leuchten, wurde der Infrarot- aufleuchtet und die Program Indicator  Drücken der M1-Taste K alle drei Geräte
Code nicht korrekt gespeichert. Starten Sie den orange blinkt, können Sie die Tasten wieder einschalten.
Programmiervorgang erneut mit Schritt 4. Sollte loslassen.
die Status-LED weiterhin rot blinken, lässt sich der Einzelne Makros löschen
gewünschte Infrarot-Code nicht übernehmen. Wollen Sie einzelne Makros löschen, gehen Sie bitte
Makro-Programmierung
wie folgt vor:
6. Wiederholen Sie bitte die Schritte 4 bis 5 für jede Benutzen Sie öfters immer wieder die gleichen
einzelne Taste, deren Funktion Sie auf die HS 300- Tastenfolgen, können Sie diese in ein sogenanntes 1. Halten Sie die Mute-Taste A und die entspre-
Fernbedienung übernehmen wollen. Makro programmieren (bis zu 19 Infrarot-Codes pro chende Makro-Taste, die Sie löschen wollen
Makro-Definition), das auf Tastendruck ausgeführt gedrückt. Bitte beachten Sie, dass dieProgram
7. Haben Sie alle gewünschten Infrarot-Codes
wird. Auf diese Weise können Sie mit einem Indicator  orangen blinkt und die Geräte-
übernommen, drücken Sie bitte auf die Learn-Taste
Wahltatste 0 rot leuchtet.
, um die Lern-Funktion zu deaktivieren – dabei Tastendruck z.B. mehrere Komponenten einschalten
erlöschen alle Status-LEDs. und zugleich eine zuvor festgelegte Quelle einstel- 2. Drücken Sie nun innerhalb von zehn Sekunden
len. Die HS-Fernbedienung kann bis zu vier auf die drücken Sie bitte auf die Mute-Taste A.
8. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 7, um die Makros speichern, auf die Sie über die Macro-
Codes anderer Originalfernbedienungen zu über- 3. Die rot leuchtende Geräte-Auswahltaste 45
Tasten K zugreifen können.
nehmen. erlischt, die Program Indicator  blinkt drei
1. Gehen Sie wie folgt vor, um diese Tasten mit mal grün und erlischt – das Makro wurde gelöscht.
Makro zu belegen: Drücken Sie zuerst auf die

BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300 FERNBEDIENUNG PROGRAMMIEREN 27


DVD-Sprachen-Codes

Die Verfügbarkeit der einzelnen Sprachen für die jeweilige Tonspur oder die Untertitel hängt von Entscheidungen bei der Produktion der DVD ab. Lesen Sie im
Beihefter nach, welche Sprachen Ihnen auf der jeweiligen DVD zur Verfügung stehen. Es kann sein, dass Sie einen vierstelligen Code eingeben müssen, um
bestimmte Sprachen auszuwählen (siehe Tabelle auf dieser Seite und Anweisungen auf Seite 16).

Sprache Code Sprache Code Sprache Code


Abchasisch ...........................................6566 Japanisch..............................................7465 Schottisch, Gälisch ................................7168
Afar......................................................6565 Javanisch ..............................................7487 Schwedisch...........................................8386
Afrikaans ..............................................6570 Jiddisch.................................................7473 Serbisch................................................8382
Aimara .................................................6588 Kambodschanisch .................................7577 Serbokroatisch ......................................8372
Albanisch..............................................8381 Kannada...............................................7578 Sesuto ..................................................8384
Amharisch ............................................6577 Kasachisch............................................7575 Setswana..............................................8478
Arabisch ...............................................6582 Kashmiri ...............................................7583 Shona...................................................8378
Armenisch ............................................7289 Katalanisch ...........................................6765 Sindhi ...................................................8368
Aserbeidschanisch.................................6590 Ketschua...............................................8185 Singalesisch ..........................................8373
Assami .................................................6583 Kinjaruanda ..........................................8287 Siswati..................................................8383
Baschkirisch..........................................6665 Kirgisisch ..............................................7589 Slowakisch............................................8375
Baskisch ...............................................6985 Koreanisch ............................................7579 Slowenisch............................................8376
Bengali .................................................6678 Korsisch ................................................6779 Somali ..................................................8379
Bihari....................................................6672 Kroatisch ..............................................7282 Spanisch ...............................................6983
Birmanisch............................................7789 Kurdisch................................................7585 Suaheli .................................................8387
Bisiama ................................................6673 Laotisch ................................................7679 Sundanesisch ........................................8385
Bretonisch ............................................6682 Lateinisch .............................................7665 Tadschikisch..........................................8471
Bulgarisch.............................................6671 Lettisch.................................................7686 Tagalog ................................................8476
Chinesisch ............................................9072 Litauisch ...............................................7684 Tamil ....................................................8465
Dänisch ................................................6865 Malagassi .............................................7771 Tatarisch ...............................................8484
Deutsch ................................................6869 Malaiisch ..............................................7783 Telugu ..................................................8469
Dzongkha .............................................6890 Malayalam............................................7776 Thai ......................................................8472
Englisch ................................................6978 Maltesisch ............................................7784 Tibetisch ...............................................6679
Esperanto .............................................6979 Maori ...................................................7773 Tigrinja .................................................8473
Estnisch ................................................6984 Marathi ................................................7782 Tonga ...................................................8479
Färöisch................................................7079 Mazedonisch ........................................7775 Tschechisch...........................................6783
Fidschianisch ........................................7074 Moldauisch ...........................................7779 Tsonga .................................................8483
Finnisch ................................................7073 Mongolisch...........................................7778 Türkisch................................................8482
Französisch ...........................................7082 Naru.....................................................7865 Turkmenisch..........................................8475
Friesisch................................................7089 Nepali...................................................7869 Twi .......................................................8487
Galizisch ...............................................7176 Ngala ...................................................7678 Ukrainisch.............................................8575
Georgisch .............................................7565 Norwegisch...........................................7879 Ungarisch .............................................7285
Griechisch.............................................6976 Okzitanisch ...........................................7967 Urdu.....................................................8582
Grönländisch ........................................7576 Orlya ....................................................7982 Usbekisch .............................................8590
Guarani ................................................7178 Oromo (Afan)........................................7977 Vietnamesisch.......................................8673
Gujarati ................................................7175 Panjabi .................................................8065 Volapük ................................................8679
Haussa .................................................7265 Paschto, Puschto ...................................8083 Walisisch ..............................................6789
Hebräisch .............................................7387 Persisch ................................................7065 Weißrussisch, Belorussisch ....................6669
Hindi ....................................................7273 Polnisch ................................................8076 Wolof ...................................................8779
Holländisch...........................................7876 Portugiesisch.........................................8084 Xosa.....................................................8872
Indonesisch...........................................7378 Rätoromanisch......................................8277 Yoruba..................................................8979
Interlingua ............................................7365 Rumänisch............................................8279 Zulu......................................................9085
Interlingue ............................................7369 Rundi....................................................8278
Irisch ....................................................7165 Russisch................................................7285
Isländisch..............................................7383 Samoanisch ..........................................8377
Italienisch .............................................7384 Sango...................................................8371
Lunpiak ................................................7375 Sanskrit ................................................8365

28 DVD-SPRACHEN-CODES BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300


Fehlerbehebung

Sollte einmal Ihr HS 300 nicht so arbeiten wie Sie Kein Ton vorhanden, oder Ton zu leise. Der Raumklangeffekt bei der Wiedergabe
es erwarten bzw. wie es hier beschrieben wird, • Überprüfen Sie alle Lautsprecherverbindungen. einer Dolby Digital-Quelle ist zu schwach.
suchen Sie bitte zuerst auf den folgenden Seiten • Stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Ton- • Überprüfen Sie bitte, ob der Dolby Digital-
nach einer Lösung bevor Sie technische Hilfe bei /Bildquelle am HS 300 ausgewählt haben. Modus in Betrieb ist. Sollte dies nicht der Fall
Harman Kardon oder Ihrem Fachhändler anfor- sein, öffnen und schließen Sie die CD-Schubla-
• Achten Sie darauf, ob die Lautsprechersymbole

DEUTSCH
dern. de, damit die eingelegte Disk neu „gelesen“
im Display sichtbar sind oder im Display die
Kein Strom. wird.
Meldung MUTE ON (Stummschaltung) blinkt.
• Sitzt das Netzkabel korrekt in der Steckdose • Überprüfen Sie die Lautsprecherverkabelung.
• Ein Kurzschluss hat die integrierte Schutzschal-
und führt diese Strom? • Bei manchen DVDs ist die wiedergegebene
tung aktiviert. Schalten Sie bitte das System
• Es könnte eine der integrierten Schutz- sofort aus und überprüfen Sie alle Verbin- Audio-Spur Stereo oder Mono auch wenn die
funktionen Ihres Gerätes angesprochen haben. dungskabel. Haben Sie den Fehler behoben, Disk im Dolby Digital-Verfahren codiert ist.
In diesem Fall sollten Sie den Netzstecker aus können Sie das System wieder in Betrieb
der Steckdose ziehen und wieder einstecken. nehmen. Der Ton ist nur aus dem Center zu hören.
Sollte dies nicht weiterhelfen, dann müssen Sie • Je nach eingelegten Disk kann der Ton tatsäch-
• Ein Audio-Verbindungskabel ist defekt. Bitte
Ihren Fachhändler konsultieren. lich nur aus dem Center zu hören sein. Das gilt
ersetzen Sie es und nehmen Sie den HS 300
vor allem bei monoauralen Aufnahmen (von
wieder in Betrieb.
Kein Bild. der eingelegten Disk oder einer analogen
• Das System befindet sich gerade im Pause- Quelle), wenn diese im Pro Logic Modus
• Überprüfen Sie bitte zuerst, ob alle Kabel- Modus, oder spielt in Zeitlupe, oder befindet
verbindungen korrekt sind und alle Stecker wiedergegeben werden. Dieses Verhalten ist
sich im Schnelldurchlauf (Bildsuche). Drücken normal.
sicher sitzen. Sie bitte auf N, um die normale Wiedergabe zu
• Das Videokabel könnte defekt sein – ersetzen aktivieren. Kein Ton aus dem Center zu hören.
Sie es durch ein neues. • Überprüfen Sie bitte die Lautsprecher- • Korrigieren Sie die Lautstärke des Center-
• Stellen Sie sicher, dass Ihr HS 300 mit einem konfiguration (siehe Seite 19). Laustprechers (siehe Seite 16).
Videoeingang Ihres Fernsehers verbunden ist
(siehe Seite 14). Kein Ton zu hören oder Ton zu leise aus
Einer der beiden Frontlautsprecher spielt
• Vergewissern Sie sich, dass der Fernseher auch lauter als der andere. Das Klangbild bietet den rückwärtigen Lautsprechern.
eingeschaltet ist. keine gute Ortbarkeit. Bei den beiden • Korrigieren Sie die Lautstärke der
• Überprüfen Sie, ob der richtige Videoeingang Frontlautsprecher sind der linke und Surround-Lautsprecher (siehe Seite 16).
am Fernseher ausgewählt ist. rechte Kanal vertauscht. Die Lautstärke geht automatisch herunter
• Bitte überprüfen Sie die Lautsprecherkabel auf und lässt sich nicht wieder erhöhen.
korrekte Polarität: (+) am System immer mit • Die Temperatur im Gehäuseinneren ist zu hoch.
Das Bild zeigt Störungen.
(+) am Lautsprecher und (–) am System immer Warten Sie rund eine Minute lang, bis die
• Säubern Sie bitte die eingelegte Disk.
mit (–) am Lautsprecher verbinden. Endstufe eine normale Betriebstemperatur
• Haben Sie zwischen dem HS 300 und dem erreicht.
• Überprüfen Sie, ob alle Verbindungskabel
Fernseher einen Videorecorder dazwischenge-
korrekt angeschlossen sind: linker Kanal (L) am Radiostationen lassen sich nicht einstellen.
schaltet, könnte bei der Wiedergabe einer DVD
System mit dem linken Lautsprecher und • Überprüfen Sie, ob die Antenne korrekt
der eingebaute Kopierschutz wirken. Verbinden
rechter Kanal (R) am System mit dem rechten angeschlossen ist. Justieren Sie Ihre Zimmeran-
Sie den HS 300 direkt mit dem S-Video-
Lautsprecher. tenne oder schließen Sie eine externe Antenne
Eingang Ihres Fernsehers (sollte dieser einen
zur Verfügung stellen – siehe Seite 14). an.
Brummen und andere Störgeräusche sind • Die Signalstärke der gewünschten Radiostation
zu hören. ist zu schwach für eine automatische Sendersu-
Bei der Wiedergabe eines Breitwand-
• Bitte überprüfen Sie zuerst, ob alle Komponen- che. Stellen Sie den Sender manuell ein.
Filmes (16:9) wird das Bild auf dem Fern-
ten korrekt miteinander verkabelt sind. • Keine voreingestellten Radiostationen vorhan-
seher im falschen Format wiedergegeben:
das Bild ist vertikal verzerrt. Dabei ist • Stellen Sie sicher, dass alle Verbindungskabel den.
bereits im SETUP-Menü der Systempara- nicht in der Nähe von Transformatoren, • Der eingebaute Tuner ist nicht aktiviert.
meter TV DISPLAY auf 16:9 gestellt. elektrischen Motoren verlegt sind. Auch sollten Drücken Sie auf Radio, um auf Tuner-Betrieb
• Sie sollten den HS 300 direkt über SCART mit Sie einen Mindestabstand von drei Metern von umzuschalten.
dem Fernseher verbinden, damit die automati- fluoreszierenden Lampen einhalten.
sche Bildformaterkennung des Fernsehers • Stellen Sie den Fernseher weiter weg von den
Die Fernbedienung funktioniert nicht.
korrekt funktioniert. Audio-Komponenten.
• Entfernen Sie alle Gegenstände, die dem
• Haben Sie Ihren Fernseher nicht über SCART- • Ist Ihr Gerät sowohl mit dem Fernseher als Infrarot-Signal der Fernbedienung im Weg
Kabel mit dem HS verbunden oder funktioniert auch der Radioantenne verbunden, ziehen Sie stehen.
die automatische Umschaltung in Ihrem das Antennenkabel ab – ist der Brummton
• Gehen Sie mit der Fernbedienung näher an das
Fernseher nicht, sollten Sie ihn – wenn möglich weg, handelt es sich um eine "Brummschlei-
Gerät heran.
– manuell auf „16:9“ umschalten. fe". Verwenden Sie dann ein "Mantelstromfil-
ter für Antennen" (aus dem Fachhandel). • Zielen Sie mit der Fernbedienung auf den
• Bei manchen Fernsehern können Sie das
Infrarot-Sensor an der Gerätevorderseite.
Bildformat nicht manuell ändern. Ist dies bei
ihnen der Fall, sollten Sie im SETUP-Menü den • Ersetzen Sie ALLE Batterien in der Fernbedie-
Systemparameter BILDFORMAT nicht auf 16:9 nung durch neue.
stellen. • Überprüfen Sie, ob die Batterien auch korrekt
in die Fernbedienung eingelegt sind.

BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300 FEHLERBEHEBUNG 29


Fehlerbehebung

Die eingelegte Disk wird nicht wiederge- Bei der Wiedergabe einer DVD lässt sich
geben. die Sprache der Tonspur nicht ändern.
• Keine Disk eingelegt (NO DISC erscheint auf • Die eingelegte DVD ist nicht mit mehr-
dem Display und auf dem Bildschirm). Legen sprachigen Tonspuren ausgestattet.
Sie eine Disk ein und versuchen Sie die Wieder- • Der Wechsel der Audiospur über die Audio-
gabe erneut zu starten. Taste 5 auf der Fernbedienung oder über
• Legen Sie die Disk korrekt ein: Die mit Daten das Player-Menü wird von der DVD verhindert.
beschriebene Seite muss nach unten zeigen, In diesem Fall müssen Sie die gewünschte
der Aufkleber nach oben. Audiospur über das Menüsystem der ein-
• Reinigen Sie die Disk. gelegten DVD auswählen.
• Der HS 300 kann keine Daten-CD-ROMs
verarbeiten (siehe Seite 3). Bei der Wiedergabe einer DVD lässt sich
• Sie haben eine DVD mit falschem Regionalcode die Sprache der Untertitel nicht ändern.
eingelegt (siehe Seite 13). • Die eingelegte DVD ist nicht mit mehr-
sprachigen Untertiteln ausgestattet.
Das System beginnt mit der Wiedergabe • Der Wechsel der Untertitel über die Subtitle-
der eingelegten DVD automatisch. Taste 2 auf der Fernbedienung oder über
• Die eingelegte DVD ist mit der Autostart- das Player-Menü wird von der DVD verhindert.
Funktion ausgestattet. In diesem Fall müssen Sie die gewünschten
Untertitel über das Menüsystem der ein-
gelegten DVD auswählen.
Die Wiedergabe der eingelegten Disk
stoppt automatisch.
• Manche Disks enthalten ein Pausezeichen. Bei der Wiedergabe einer DVD lassen sich
Wird eine solche Disk abgespielt, hält das die Untertitel nicht ausschalten.
System an dieser Stelle an. • Bei manchen DVDs verhindert die Programmie-
rung ein Ausschalten der Untertitel.

Titelsprung oder Titelauswahl über die


Zahlentasten, schnelle Bildsuche, Wieder- Bei der Wiedergabe einer DVD lässt sich
gabe in Zeitlupe, Wiedergabe mit Wieder- der Kamerawinkel nicht ändern.
holfunktion oder andere Wiedergabefunk- • Bei den meisten DVDs sind zusätzliche Kamera-
tionen lassen sich nicht aktivieren. winkel nicht aufgenommen.
• Je nachdem wie die eingelegte DVD oder VCD • Sie können nur dann den aktuellen Kamera-
”programmiert” wurde, lassen sich manche der winkel ändern, wenn auf dem Bildschirm das
oben aufgeführten Wiedergabefunktionen entsprechende Symbol erscheint.
nicht aktivieren. • Die ”Programmierung” mancher DVDs unter-
bindet das Umstellen des Kamerawinkels.
Die Texte auf dem Bildschirm erscheinen
nicht in der gewünschten Sprache. Der HS 300 reagiert nicht wie erwartet auf
• Wählen Sie die Sprache für die Bildschirmme- die Bedienelemente an der Gerätevorder-
nüs und die Untertitel im SETUP-Menü aus seite oder auf Kommandos der Fernbedie-
(siehe Seite 18). Die Sprache aller Texte, die auf nung.
der eingelegten HS gespeichert sind (DVD- • Statische Elektrizität oder andere Störungen
Menüs, Untertitel usw.), müssen Sie im ent- können das Verhalten des internen Prozessors
sprechenden DVD-Untermenü einstellen. Steht beeinflussen. Um das Problem zu beheben,
auf der DVD die gewünschte Sprache nicht zur müssen Sie den Stromstecker ziehen und nach
Verfügung schaltet der HS 300 automatisch um einer kurzen Pause wieder in die Steckdose
auf eine andere (meistens Englisch). stecken.

Bitte lesen Sie das Kapitel „Fehler-


behebung“ in der Bedienungsanleitung zu
Ihren Lautsprechern durch.

30 FEHLERBEHEBUNG BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300


Glossar

Bitrate DTS Kamerawinkel


Gibt den Datendurchsatz an (Bild- und Ton- Dies ist ein von Theater Systems Inc. entwickelte Diese Funktion stellt bestimmte Szenen aus den
information sind auf der DVD komprimiert), mit digitales Raumklang-Codierverfahren (wie Dolby unterschiedlichsten Blickwinkeln zur Verfügung.
dem der HS 300 die eingelegte DVD ausliest. Die Digital). Auch hier stehen Ihnen insgesamt sechs
Maßeinheit für diesen Wert lautet Megabit pro Tonkanäle zur Verfügung: zwei Front-, zwei
Tonspuren und Untertitel in mehreren

DEUTSCH
Sekunde (MBit/s) – ein Beispiel: 1 MBit/s steht voneinander unabhängige Surround-Kanäle, ein
Sprachen
für 1.000.000 Bit pro Sekunde. Daraus lässt sich Center und ein Basseffektkanal (5.1). Da es sich
Zur Verfügung stehen außerdem Untertitel und
ableiten: Je höher die Bitrate, desto mehr Daten hierbei ebenfalls um ein digitales Tonformat
Tonspuren in mehreren Sprachen zur Verfügung.
pro Sekunde muss der DVD-Spieler abarbeiten. handelt, gibt es keinerlei Probleme hinsichtlich
Sehr oft (aber nicht immer) führt eine hohe Kanaltrennung, Störunempfindlichkeit sowie
Bitrate zu besserer Bild- und/oder Tonqualität. Rauschfreiheit. Im Vergleich zu Dolby Digital Kindersicherung
werden die Tonsignale weniger stark kompri- Um zu verhindern, dass Jugentliche Disks
miert, was besonders bei der Wiedergabe abspielen können mit für sie ungeeignetem
Kapitel
anspruchsvoller Audio-Aufnahmen (Audio-DVD) Inhalt, sind solche DVDs (meistens Filme aus den
Filmabschnitt einer DVD – viele Titel unterteilen
Vorteile mit sich bringt. USA) mit einem Code versehen. Ist diese Funk-
sich in mehrere Kapitel, die man über die
Die entsprechenden Surround-Decoder- tion aktiviert, werden solche DVDs für Unbefugte
entsprechende Kapitelnummer direkt anwählen
schaltungen im HS 300 sind in Lizenz gefertigt. ganz gesperrt oder z.B. gewalttätige Szenen
kann. Nicht jeder Titel einer DVD besteht aus
DTS und DTS Digital Surround sind eingetragene übersprungen bzw. durch andere ersetzt.
mehreren Kapiteln.
Marken von Digital Theater Systems Inc. Alle
Rechte vorbehalten.
Titel (Title)
Dolby Digital („5.1”, „AC-3”)
Ein logisches Segment der DVD. Der Hauptfilm
Dieser Surround-Modus bietet einen deutlich
MPEG-Audio einer DVD ist meist in einem Titel untergebracht,
verbesserten Raumklang verglichen zu Dolby Pro
Ein internationales Standard-Codierverfahren für der aus mehreren bestehen kann. Andere
Logic. Dolby Digital bietet fünf voneinander
digitales Audio (nach ISO/IEC). Das MPEG-1- Zusatzelemente der DVD sind oft als weitere Titel
unabhängige, digitale Tonkanäle mit optimaler
Format (Zwei-Kanal-Ton bzw. Stereoton) wird bei gepeichert. Jeder Titel hat eine eigene Titelnum-
Kanaltrennung: zwei Frontlautsprecher und zwei
manchen DVDs für alternative Sprachen (Ton- mer, über die man ihn direkt aufrufen kann.
Surround-Lautsprecher mit voller Frequenz-
spuren) verwendet.
bandbreite, einen Center und einen Bass-
effektkanal – daher stammt auch die Bezeich- Audio-Titel (Spur/Track)
nung „5.1”. Und da alle Tonsignale digital DVD Aufteilung einer Audio-CD. Jedes Musikstück
codiert sind, besteht keine Gefahr dass die Eine Disk, die auf den ersten Blick so aussieht entspricht einem Audio-Titel und ist durch seine
Signalqualität mit der Zeit nachlässt, was bei wie eine einfache Musik-CD. Dieser spezielle Titelnummer gekennzeichnet. Über diese Titel-
Videobändern durchaus der Fall ist. Die Bezeich- Datenträger jedoch bieten genügend Speicher- nummer können Sie ein gewünschtes Musikstück
nung „AC-3” entstand dadurch, dass Dolby kapazität für 8 Stunden Video inklusive Audio in direkt aufrufen.
Digital das dritte Codierverfahren der Dolby mehreren Ausführungen (Sprachen) sowie
Laboratories ist. Spezialinformationen (z.B. Untertitel). Die DVD
gibt es in mehreren Ausführungen: Als einseitige PCM
Die entsprechenden Surround-Decoder- PCM steht für Pulscode-Modulation – ein
schaltungen im HS 300 sind in Lizenz gefertigt. DVD mit 4,7 Gigabyte kann sie sieben mal so viel
Daten aufnehmen wie eine Standard-CD. Eine unkomprimiertes Datenformat für Audio-Signale.
Dolby, AC-3, Pro Logic und das c-Symbol sind
eingetragene Marken der Dolby Laboratories. Alle einseitige DVD mit zwei Lagen schafft es auf 8,5
Rechte vorbehalten. Gigabyte. Eine doppelseitige DVD mit einer Lage NTSC (NTSC = National TV Systems Com-
bringt es auf 9,4 Gigabyte. Und eine doppelseiti- mittee)
ge DVD mit zwei Lagen kann bis zu 17 Gigabyte Die amerikanische Fernsehnorm heißt NTSC.
Dolby Pro Logic II Surround Daten aufnehmen. Für die Bildinformation dient
Dieses Codierverfahren kann aus einer von MPEG-2 (einer der weltweit anerkannten
Stereo- oder Surround-Aufnahmen vier Tonkanä- Standards) als Kompressionsalgorithmus. Damit PAL
le erzeugen. Im Vergleich zum vorher weit ver- schrumpft die Datenmenge auf rund 1/40 der Hierbei handelt es sich um die deutsche (und
breiteten Dolby Surround-Verfahren sind die Originalgröße. DVDs nutzen zusätzlich eine auch in vielen anderen europäischen Ländern
Dolby Pro Logic II-Übergänge von links nach Codierlogik mit variabler Auflösung. Der Vorteil: gültige) Fernsehnorm.
rechts wesentlich gleichmäßiger und akkurater. Schwierige Szenen, in denen viel Bewegung
Auf die Ortbarkeit ist bei diesem Verfahren stattfindet, werden weniger komprimiert, um die
präziser. Um die Möglichkeiten des Dolby Pro Qualität zu erhalten. Szenen, die wenig Bewe-
Logic II-Verfahren voll nutzen zu können, benöti- gung oder Details enthalten, lassen sich dagegen
gen Sie zwei Front-, zwei Surroundlautsprecher mit geringerer Auflösung ohne sichtbaren
und einen Center. Dabei werden die rückwärti- Qualitätsverlust codieren. Die Tonspur steht
gen Lautsprecher mit einem Stereo-Signal meistens in mehreren Format zur Verfügung: als
gespeist. Dolby Digital sowie als DTS und/oder PCM.
Sonderfunktionen wie zusätzliche Kamerawinkel,
Tonspuren in anderen Sprachen, Untertitel lassen
sich ebenfalls auf einer DVD realisieren.

BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300 GLOSSAR 31


Technische Daten

DVD-Spieler
Abtastsystem: Halbleiter-Laser mit einer Wellenlänge von 650 nm
Bildnorm: PAL/NTSC
Horizontale Bildauflösung: Mehr als 480 Linien (DVD)
Rauschabstand Videosignal: Mehr als 60 dB (DVD)
Frequenzbereich Audio (Stereo): DVD (PCM): 20 Hz – 22 kHz (± 1,0 dB)
CD (PCM): 20 Hz – 20 kHz (± 1,0 dB)
Rauschabstand Audio: Mehr als 80 dB (PCM)
Harmonische Verzerrungen: Weniger als 0,01% (PCM)
Dynamikumfang: DVD (PCM): Mehr als 85 dB (EIA, 2 kHz)
CD: Mehr als 85 dB (EIJA)

UKW-Tuner
Empfangsteil: PLL-Synthesizer (Quarz-gesteuert)
Empfangsbandbreite: 87,5 – 108 MHz
Antennenanschluss: 75 Ohm asymmetrisch
Zwischenfrequenz: 10,7 MHz

Video-Ausgänge HDMI
Komponenten-Video-Ausgang: Y: 1Vp-p/75 Ohm, negative Synchronisations-Polarität
Cr: 0,7Vp-p/75 Ohm
Cb: 0,7Vp-p/75 Ohm
CVBS Video: 1 Vp-p 75 Ohm
S-Video: Y: 1 Vp-p 75 Ohm
C: PAL 0,3 V Vp-p 75 Ohm / NTSC: 0,286 Vp-p 75 Ohm

Audio-Ausgänge
Audio L/R: 2 Vrms, 1 kOhm

Allgemein
Stromversorgung: 230 V Wechselstrom, 50 Hz
Max Leistungsaufnahme: 400 W
Leistungsaufnahme (Leerlauf): Weiniger als 2 Watt
Maße (B x H x T): 440 x 68 x 380mm
Gewicht: 7,5 kg
* Technische Daten können sich ohne Ankündigung ändern.

Alle Ausstattungsmerkmale und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.
Harman Kardon ist eine eingetragene Marke der Harman International Industries, Incorporated.
Dolby, Pro Logic und das x-Symbol sind Marken der Dolby Laboratories, eingetragen in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern.
Alle Rechte vorbehalten.
DTS ist eine eingetragene Marke der Digital Theater Systems, Inc.
Windows Media® Audio (WMA) ist ein von Microsoft entwickeltes proprietäres Datenformat.
DivX ist eine eingetragene Marke der DivX, Inc.
HDMI, das HDMI Logo und High-Definition Multimedia Interface sind Marken bzw. eingetragene Marken der HDMI Licensing LLC.

32 TECHNISCHE DATEN BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300


DEUTSCH

BEDIENUNGSANLEITUNG – HS 300 33
250 Crossways Park Drive, Woodbury, New York 11797
516.422.HKHK (4545) Fax: 516.682.3523 (USA only)
www.harmankardon.com
Harman Consumer Group, Inc.:
2, route de Tours, 72500 Château-du-Loir, France
© 2006 Harman Kardon, Incorporated
Teile-Nr.: 01.00.YS.SM1.E266