Sie sind auf Seite 1von 4

Hochschulbereich

Wirtschaft & Psychologie

Bachelor of Science (B.Sc.)

Betriebswirtschaft &
Wirtschaftspsychologie

Ob bei Konsumenten, Mitarbeitern oder auf


Führungsebene: Menschliches Verhalten ist im
Wirtschaftskontext eine wichtige Einflussgröße. Das
berufsbegleitende Studium „Betriebswirtschaft &
Wirtschaftspsychologie“ vermittelt neben BWL- und
Management-Kompetenzen umfassendes Wissen in
angewandter Psychologie. Diese ganzheitliche Perspektive
qualifiziert für vielseitige Tätigkeitsfelder, z. B. im
Marketing oder im Personalwesen.

Dieser Studiengang richtet sich an Berufstätige u.a.


aus den Bereichen:

Vertrieb
Personalmanagement
Marketing
Organisationsentwicklung

Das Studium qualifiziert Sie u.a. für folgende


Aufgaben:

Personalentwicklung/-management
Produktentwicklung und -vermarktung
Organisationsentwicklung und Changemanagement
Projektmanagement

Psychologische Gesprächsführung und Zeitmodelle:


Verhandlungsmanagement
Beratung im Bereich Training und Coaching Abend- und Samstags-Studium
Abend-Studium
Tages-Studium
Hochschulbereich
Wirtschaft & Psychologie

Bachelor of Science (B.Sc.)

Betriebswirtschaft &
Wirtschaftspsychologie

Psychologie als Wirtschaftsfaktor

Produkte konsumentenorientiert entwickeln, Nach Abschluss des Bachelor-Studiums sind Sie dank Ihrer
Personalmanagement im demografischen Wandel realisieren, psychologischen und betriebswirtschaftlichen Kenntnisse in der
Organisationskonzepte entwerfen, Käuferverhalten analysieren – Lage, verantwortungsvolle Fach- und Führungsaufgaben in
dies sind nur wenige Beispiele in einer Fülle von produzierenden Unternehmen, im Dienstleistungssektor oder
Fragestellungen, mit denen sich Wirtschaftspsychologen im 21. auch im Bereich der Wissenschaft zu übernehmen.
Jahrhundert befassen.

Sie beenden Ihr Studium mit dem


Der Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft &
akademischen Grad
Wirtschaftspsychologie vermittelt Ihnen eine breite
Grundlagenqualifikation in den Disziplinen der Bachelor of Science (B.Sc.)
Betriebswirtschaftslehre sowie in der angewandten Psychologie.

Sie lernen das Verhalten und Erleben von Akteuren im


Wirtschaftskontext zu verstehen, Verbraucherverhalten zu
analysieren und in Form von Produkt- und
Markenbeschreibungen zu konkretisieren.

Sie beschäftigen sich in den höheren Semestern u. a. mit der


Entwicklung neuer Marketingstrategien, innovativen
Führungsstilen oder der Analyse und Weiterentwicklung
bestehender Arbeitsorganisationen in Betrieben.

"In meinem Beruf als Kundenbetreuerin spielen Vertrauen und Kommunikationskompetenz eine wesentliche
Rolle. Deshalb habe ich mich für das Bachelor-Studium Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie
entschieden. Es vermittelt die richtige Mischung aus BWL und psychologischer Handlungskompetenz."

Kirsten Maier
Customer Service Representative bei der Tetra Pak GmbH & Co. KG
Studiengang: Bachelor of Science (B.Sc.) Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie

Auszug aus dem Studienverlaufsplan


1. Semester Psychologische Diagnostik Ziele und Methoden der
Wege der Testkonstruktion Marktforschung
Management Basics
Grundlagen der BWL, VWL, Intelligenztests, andere
Leistungstests 7. Semester
Recht und Entrepreneurship
Einführung wissenschaftliches Persönlichkeitstests Verhaltensökonomik
Arbeiten Empirisches Projekt Entscheidungsheuristiken und
Allgemeine Psychologie & Besonderheiten psychologischer -präferenzen
Biopsychologie Erhebungen Einfluss von Normen, Kultur,
Physiologische Grundlagen Experimente Geschlecht und Alter
Verhalten und Datenauswertung mit Bachelor-Thesis/Kolloquium
Neuropsychologie Statistiksoftware Schriftliche Abschlussarbeit und
Wahrnehmung Kolloquium
Behalten und Vergessen 5. Semester
Sozialpsychologie Beschaffung, Fertigung &
Soziale Wahrnehmung Marketing
Supply Chain Management Hochschulabschluss:
Einstellungen und
Einstellungsänderung Fertigung Bachelor of Science
Entwicklung von Gruppen Grundlagen Marktforschung (B.Sc.)
Operatives Marketing
Im Studiengang
2. Semester Vertiefungsrichtung: Marketing
Betriebswirtschaft &
Internes & Externes & Innovation
Wirtschaftspsychologie
Rechnungswesen 1. Marketingmanagement
Buchführung Marketingstrategien
Kostenrechnung B2B-Marketing
Bilanzen und Bilanzanalyse Konsumentenverhalten
Differentielle Psychologie 2. Trendforschung & Innovation
Psychologische Praktische Trendforschung
Persönlichkeitskonzepte (praktisch-beratend / Think
Motive, Interessen Tanks)
Selbstkonzept, Wohlbefinden Innovationsmanagement
Datenerhebung & Statistik ODER Vertiefungsrichtung:
Erkenntnisgewinnung und Führung & Organisation
Datenerhebung in der 1. Führungspsychologie
Psychologie Führungsstile
Deskriptive Datenanalyse Messung der Führungsqualität
Testverfahren Führung in internationalen
Wirtschafts- / Organisationen
Unternehmensethik 2. Change Management
Moral und Ethik Unternehmenskultur,
Werte Veränderung
Philosophische Grundlagen Planung von
Ethik und Ökonomie Veränderungsprozessen
Begleitung von Mergers &
3. Semester Aquisitions
Volkswirtschaftslehre Business English
Märkte Dictionary Skills
Grundlagen Introduction to business
mikroökonomischer Theorie communication
Theorien ökonomischer Introduction to business
Entscheidungen vocabulary & functions
Einführung Mathematik
Finanzmathematik 6. Semester
Lineare Algebra
Controlling &
Integralrechnung
Unternehmensführung
Human Resources Planung und Steuerung im
Personalmanagement operativen Controlling
Personalmarketing Methoden des strategischen
Personalauswahl und Controllings
-entwicklung
Psychologische
Personalführung
Gesprächskompetenz
Qualitative Forschung Beschreibung menschlicher
Prinzipien und Methoden Kommunikation
Datenerhebung Phasen psychologisches
Auswertungsmethoden Gespräch
Konfliktgespräche
4. Semester
Wirtschaftspsychologische
Finanzierung Basics Forschungsprojekte
Finanzwirtschaftliche Teilnahme an
Grundlagen Forschungsprojekten von
Außen- und Innenfinanzierung Masterstudierenden
Grundlagen Derivate Analyse Forschungsmethoden Änderungen vorbehalten.
Arbeits- und Planung Bachelor-Thesis
Organisationspsychologie Markt- & Werbepsychologie Das Zustandekommen der
Arbeitsanalyse und -bewertung Psychologische Grundlagen Vertiefungsrichtungen ist abhängig
Arbeitsmotivation und Konsumentenverhalten von einer Mindestteilnehmerzahl.
-zufriedenheit Psychologie der Produkt-, Preis-
Organisationsmodelle und Werbegestaltung Englischsprachig
Studiengang: Bachelor of Science (B.Sc.) Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie

Auf einen Blick


Zeitmodelle Studienorte
Die FOM bietet je nach Studienort und Studienbeginn (Winter- Aachen | Augsburg | Berlin | Bonn | Bremen | Dortmund |
oder Sommersemester) unterschiedliche Vorlesungszeiten an. Duisburg | Düsseldorf | Essen | Frankfurt a. M. | Gütersloh |
Studienortsspezifische Informationen zu Semesterbeginn und Hagen | Hamburg | Hannover | Karlsruhe | Kassel | Köln | Leipzig |
Vorlesungszeiten erhalten Sie unter www.fom.de oder bei der Mainz | Mannheim | München | Münster | Neuss | Nürnberg |
Zentralen Studienberatung, unter 0800 1 95 95 95 Saarbrücken | Siegen | Stuttgart | Wesel | Wuppertal

Abend- und Samstags-Studium Studiengebühren


Die durchschnittliche Vorlesungszeit beträgt ca. 9 Stunden pro Studiengebühr: 12.390,00 Euro zahlbar in 42 Monatsraten à
Woche.*) 295 Euro oder 14 vierteljährlichen Raten à 885 Euro.
Je nach Hochschulzentrum wird das Zeitmodell 1 oder
Prüfungsgebühr: 300,00 Euro Einmalzahlung (mit Anmeldung
Zeitmodell 2 angeboten
zur Abschlussarbeit)*
Zeitmodell 1
2 oder 3 Abende/Woche (Mo.-Fr.) 18:00 – 21:15 Uhr und 2 oder Gesamtkosten: 12.690,00 Euro beinhaltet Studiengebühr und
3 Samstage/Monat 08:30 – 15:45 Uhr Prüfungsgebühr
Zeitmodell 2
* Bei Wiederholung der Abschlussarbeit erfolgt eine erneute
Immer freitags 18:00 – 21:15 Uhr und samstags 08:30 – 15:45
Berechnung der Prüfungsgebühr. Das Zustandekommen des
Uhr
Studiengangs ist abhängig von einer Mindestteilnehmerzahl.
Abend-Studium
Leistungsumfang
3 Abende/Woche (Mo.-Fr.) 18:00 – 21:15 Uhr
180 ECTS-Punkte
Tages-Studium
Dauer
2 Tage/Woche (Mo.-Fr.) i.d.R. 08:30 – 15:45 Uhr
7 Semester
oder
1 Tag/Woche und samstags i.d.R. 08:30 – 15:45 Uhr Semesterferien
*) Bezogen auf das gesamte Studium, in Ausnahmefällen kann August und Mitte bis Ende Februar. Im Tages-Studium:
davon abgewichen werden. Juli/August und Februar. Tages-Studium in Dortmund: August
und Mitte bis Ende Februar.
Zulassungsvoraussetzungen
Allgemeine Hochschulreife (Abitur), Fachhochschulreife oder Akkreditierung
sonstige als gleichwertig anerkannte Vorbildung (z.B. Die FOM Hochschule ist durch den Wissenschaftsrat für ihre
abgeschlossene Ausbildung – entweder mit dreijähriger besonderen Leistungen in Lehre und Forschung akkreditiert und
Berufserfahrung oder mit abgeschlossener wurde 2012 als erste private Hochschule bundesweit durch die
Aufstiegsfortbildung) FIBAA systemakkreditiert. Dieses Gütesiegel belegt, dass das
und aktuelle Berufstätigkeit (Vollzeit- sowie Teilzeittätigkeit) Qualitätsmanagement der FOM Hochschule den hohen
oder betriebliche Ausbildung, Traineeprogramm, Volontariat. Standards des Akkreditierungsrates, dem wichtigsten Gremium
Sollten Sie aktuell nicht berufstätig sein, jedoch eine für Qualität in Studium und Lehre an deutschen Hochschulen,
Berufstätigkeit anstreben, kontaktieren Sie bitte unsere entspricht. 2018 wurde die FOM für weitere acht Jahre
Studienberatung. Gerne prüfen wir gemeinsam Ihre systemakkreditiert. Alle von der FOM angebotenen
individuellen Möglichkeiten der Zulassung. Studiengänge sind somit akkreditiert. Ein Bachelor-Abschluss der
FOM Hochschule befähigt grundsätzlich auch zu einem
weiterführenden Master-Studium und im Anschluss daran zu
einer Promotion.

Anmeldung
Alle Informationen zur Anmeldung finden Sie unter:
fom.de/anmeldung

Powered by TCPDF (www.tcpdf.org)