Sie sind auf Seite 1von 182

STADT

Bedienungsanleitung

PRESTIJ
9031-366Y Rev. 00

PNG23L1, PMG23L1

10.12.2018
Sehr geehrte Kunde/Kundin

Willkommen zur Familie TEMSA . Durch Einsatz moderner Technologien streben Wir an
Ihnen einen sicheren, wirtschaftlichen und komfortablen „Partner“ zu bieten.

Unser Vision ist kompromisslose Kundenzufriedenheit und Zuverlässigkeit


Als TEMSA haben wir diese Bedienungsanleitung mit unser After-Sales Team zusammengefasst.

Diese Bedienungseinleitung beinhaltet wichtige Informationen, Empfehlungen und Hinweise damit Sie
alle Eigenschaften Ihres Fahrzeugs besser kennenlernen und diese sicher ebenso effizient nutzen können

Bitte lesen Sie es sorgfältig durch.

Für dauerhafte Erfolg und Verbesserung...

Familie TEMSA

2|PRESTIJ
00 INHALTSVERZEICHNIS

PRESTIJ|3
1. Allgemein............................................................................................ 7 4. Fahrt................................................................................................... 89
1.1 Vorwort .......................................................................................... 8 4.1 Vor der Fahrt .................................................................................. 90
1.1.1 Zweck dieser Bedienungsanleitung .............................................. 8 4.1.1 Fahrersitzeinstellungen ............................................................. 93
1.1.2 Verwendungszweck des Fahrzeugs .............................................. 8 4.1.2 Sicherheitsgurt für Fahrer .......................................................... 96
1.1.3 Betriebssicherheit ........................................................................ 9 4.1.3 Sichtprüfung des Innenspiegels .................................................. 96
1.1.4 Verwendung von Mobil Telefonen und Radios ........................... 9 4.1.4 Lenkradeinstellung ..................................................................... 96
1.1.5 Verwendung von Originalteilen und Zubehören ....................... 9 4.1.5 Überprüfung von Steuerschlüsseln ............................................ 97
1.1.6 Service und Wartung .................................................................. 9 4.1.6 Überprüfung der Anzeige und Warnlampen ............................. 97
00 INHALTSVER-

1.1.7Verwendung des Fahrzeugs in bester Weise................................ 10 4.2 Vor der Fahrt .................................................................................. 98
1.2 Symbole ..................................................................................... 12 4.3 Notfälle ....................................................................................... 100
1.3 Warnetiketten und Warnzeichen ................................................. 14 4.3.1 Abschleppen des Fahrzeugs .................................................... 102
ZEICHNIS

1.4 Verwendung von Heizung............................................................... 17


5. Scheinwerfer und Lampen............................................................. 107
2. Fahrzeugdaten .............................................................................. 19 5.1 Innenlampen ................................................................................ 108
2.1Fahrzeug Typenschild .................................................................... 20 5.2 Aussenlampen .............................................................................. 109
2.2 Fahrzeug Technische Daten ......................................................... 21 5.3 Beleuchtungslampen .................................................................. 112
2.3 Anzeigen und Steuertafeln .......................................................... 24 5.4 Scheinwerfer................................................................................... 113
2.3.1 Steuertafel links ......................................................................... 25
2.3.2 Anzeigetafel .............................................................................. 27 6. Türen und Deckel............................................................................ 115
2.3.3 Lenkrad Steuergruppe .............................................................. 44 6.1 Türen............................................................................................... 116
2.3.4 Seitliche Steuertafel.................................................................. 49 6.2 Abdeckungen................................................................................. 117
2.3.5 Rechte Steuertafel .................................................................... 54
2.3.6 Untere Steuertafel ..................................................................... 56 7. Motor............................................................................................... 121
2.4 Schlüssel ......................................................................................... 63 7.1 Allgemeine Informationen............................................................ 122
7.2 Wartung des Expansionsbehälters................................................ 122
3. FAHRZEUG INNENRAUM................................................................... 59 7.3 Motor Ölstand Messstab ............................................................ 124
3.1 Fahrgastsitze ................................................................................. 66 7.4 Wartung der Luftfilter .................................................................. 125
3.2 Sicherheitsgurt .............................................................................. 70 7.5 BremsHydraulik Ölbehälter ......................................................... 126
3.3 Assitentensitz ................................................................................ 71 7.6 DPF System ................................................................................... 127
3.4 Fahrgast Steuergruppe ................................................................. 72
3.5 Notfall Ausstattung ........................................................................ 74 8. Getriebe .......................................................................................... 131
3.6 Zubehöre ...................................................................................... 84 8.1 Schaltgetriebe................................................................................ 132

4|PRESTIJ
9. Aussetzung................................................................................. 135 13.8 Verwendung vom Frostschutz ............................................... 166
13.9 Kühlerwartung ....................................................................... 167
10. Reifen........................................................................................ 139 13.10 Wartung der Klimaanlage ............................................... 168
10.1 Reifen...................................................................................... 140 13.11 Reinigung der Filter ........................................................... 168
10.2 Reifendruck............................................................................. 140 13.12. Überprüfung der Antriebsriemenspannung ....................... 168
10.3 Überprüfung des Reifendrucks................................................ 140 13.13 Reinigung der Außenseite des Fahrzeugs ........................ 169
10.4 Winterreifen............................................................................ 141 13.14 Reinigung der Innenseite des Fahrzeugs ........................... 169
10.5 Schneereifen .......................................................................... 141 13.15 Korrosionsschutz................................................................... 170

00 INHALTSVER-
10.6 Reifendruck............................................................................. 142
10.7 Wechsel von Reifenpositionen ............................................ 144
14. Index......................................................................................... 174

ZEICHNIS
11. Bremsen.................................................................................... 147
11.1 ABS.......................................................................................... 148
11.2 Stoppbremse........................................................................... 149
11.3 Stoppbremse........................................................................... 150

12. Elektrisches System................................................................. 153


12.1 Trennschalter........................................................................... 154
12.2 Batterie Starthilfe.................................................................... 154
12.3 Batterie Starthilfe .................................................................. 155
12.4 Relais Tafel .............................................................................. 156
12.5 Sicherungshalter.................................................................... 157
12.6Automatische Sicherungrücksetzung.................................... 158

13. Wartung................................................................................... 161


13.1 Motorölstand prüfen ............................................................. 162
13.2 Motorölzustand prüfen ........................................................ 162
13.3 Wartung der Luftfilter ........................................................... 163
13.4 Luftfilterwechsel...................................................................... 164
13.5 Wartung der Luftfilter .......................................................... 165
13.6 Wartung des Expansionsbehälters......................................... 165
13.7 Destilliertes Wasser hinzufügen ................................. 166

PRESTIJ|5
6|PRESTIJ
6|PRESTIJ Rev.01 / 06.04.2016
01 ALLGEMEINES
INFORMATIONEN
1.1 Vorwort
1.1.1 Zweck dieser Bedienungsanleitung
1.1.2 Verwendungszweck des Fahrzeugs
1.1.3 Betriebssicherheit
1.1.4 Verwendung von Mobiltelefon und Radio
1.1.5 Verwendung von Originalteilen und Zubehör
1.1.6 Service und Wartung
1.1.7 Verwendung des Fahrzeugs in bester Weise
1.2 Symbole
1.3 Warnetiketten und Warnzeichen
1.4 Verwendung von Heizer

PRESTIJ|7
1.1 Vorwort 1.1.1 Zweck dieser 1.1.2 Verwendungszweck
Bedienungsanlei- des Fahrzeugs
tung
Zusätzlich zu den Informationen Das Fahrzeug ist für Transport von
Dieses Bedienungsanleitung wurde in diesem Handbuch müssen alle Personen ausgelegt.
gefertigt um zu Beschreiben wie geltenden nationalen Vorschriften
Sie Ihr Fahrzeug sicher und effizient beachtet werden. Gemäß der Sitzordnung ist die
nutzen können. Fahrgastkapazität auf dem Fahr-
01 ALLGEMEINE IN-

Dieses Handbuch ist für die allge- gastkapazitätsschild und auf dem
FORMATIONEN

Die Sicherheitshinweise in dieser meine Verwendung in allen PRESTIJ Zulassungsbelegen des Fahrzeugs
Bedienungsanleitung dienen dem Modellen vorgesehen, daher kön- angegeben
Schutz von Personen und Gegen- nen einige Funktionen Ihres Fahr-
ständen. zeugs nicht mit denen in diesem Das Fahrzeug darf nicht für andere
Lesen Sie bitte dieses Handbuch Handbuch übereinstimmen. Zwecke als Auslegung verwendet
sorgfältig durch, bevor Sie das werden.
Fahrzeug in Betrieb nehmen oder
Wartungsarbeiten durchführen. Fahrzeuginhaber wird für jegliche
Der Fahrzeuginhaber ist für Verlet- Verwendung außerhalb dieses
zungen oder Schäden verantwort- Auslegungszwecks verantwortlich
lich, die durch Nichtbeachtung der gehalten.
in diesem Handbuch enthaltenen
Sicherheitsanweisungen entstehen
WARNUNG können.
Die technischen Informatio- Wenn das Fahrzeug verkauft wird,
nen und Spezifikationen in muss das Benutzerhandbuch im
dieser Bedienungsanleitung Fahrzeug verbleiben.
sind zum Zeitpunkt der Ver-
öffentlichung gültig. TEMSA Alle in diesem Handbuch enthal-
behält sich das Recht vor, tenen Informationen und Sicher-
notwendige Änderungen an heitshinweise gelten als vom Fahr-
den Spezifikationen seiner zeuginhaber und -Benutzer mit
Produkte ohne vorherige ausreichender Berufserfahrung und
Ankündigung vorzunehmen. Kenntnissen als eindeutig verstan-
den.

8|PRESTIJ
1.1.3 Betriebssicherheit 1.1.5 Verwendung von 1.1.6 S
 ervice und War-
Originalteilen und tung
Berücksichtigen Sie zunächst alle Zubehör
notwendigen Sicherheits- und Um-
weltbedingungen vor Fahrtbeginn. Damit Ihr Fahrzeug eine sichere-
Stellen Sie sicher, dass das Auto re und längere Lebensdauer hat, Führen Sie alle Wartungs- und Servi-
technisch perfekt ist. verwenden Sie nur die von TEMSA cearbeiten, wie in diesem Anleitung WARNUNG
geprüft und genehmigten Original und in der Garantie- und Service-Do- Bitte wenden Sie sich für die
TEMSA-Ersatzteile, Zubehöre oder kumentation beschrieben, in vollen erste Wartung nach 1000 km

01 ALLGEMEINE IN-
Teile. und festgelegten Intervallen durch. an das nächstgelegene autori-

FORMATIONEN
1.1.4 Verwendung von sierten Temsa-Service. Im Rah-
Mobiltelefon und Alle Original teile wurden von TEM- Wartungs- und Instandhaltungsver- men der Fahrzeuggarantie ist
Radio SA auf ihre Haltbarkeit, Robustheit fahren müssen von autorisierten eine Wartung von 1000 km
Mobiltelefone und Radios können und Sicherheit geprüft. TEMSA über- Servicen gemäß den Anweisungen erforderlich.
den Fahrer während der Fahrt ab- nimmt keine Haftung für Verletzun- von TEMSA durchgeführt werden.
lenken. Deshalb wird die Verwen- gen oder Schäden, die durch die
dung dieser Geräte nicht empfoh- Verwendung von nicht genehmig- Sie sollten eine Liste führen in dem
len. ten Produkten der Dritter entstehen. alle bei Servicearbeiten verwende-
ten Teile und Kilometer sowie Da-
Darüber hinaus müssen nationale Änderungen am Fahrzeug können tum angaben vorhanden ist.
Vorschriften für Verwendung von die Sicherheitsfunktionen im Fahr-
Mobiltelefonen und sonstigen Gerä- zeug beeinträchtigen und zu Un- Unvollständige oder falsche Servi-
ten, die elektromagnetische Wellen fällen mit schweren Verletzungen cearbeiten können zu Problemen
ausstrahlen, beachtet werden. oder Tod führen. beim Betrieb des Fahrzeugs führen.
Wenn Sie sich über einen Service-
Wenden Sie sich bitte an Ihren vorgang nicht sicher sind, stellen
Händler bevor Sie irgendeine Au- Sie bitte sicher, dass dies von Ihrem
dioausstattung hinzufügen und autorisierten TEMSA Händler durch-
stellen Sie sicher dass für tragbare geführt wird. Eine unsachgemäße
Radio und Telefoneinheiten die Wartung während der Garantiezeit
entsprechende rechtliche Geneh- führt dazu, dass Sie von der TEMSA
migungen vorhanden sind. Garantie ausgeschlossen werden.

PRESTIJ|9
1.1.7 V
 erwendung des
Fahrzeugs in bester
Weise
5 Verringern Sie die Leerlaufzeit 7 Fahrt mit konstanter
SCHÜTZEN SIE
1 Wartung Wenn die Leerlaufzeit 50% auf Geschwindigkeit
DIE UMWELT
Optimale Schmierung und Ein- 25% reduziert wird, kann die Eine ständige Geschwindigkeitsan-
Übermäßiger Leerlauf
stellung erhöht den Kraftstoffver- passung bewirkt auf den Kraftstoff-
erhöht die Menge die Partikel-
brauch um 3% bis 5%. verbrauch. Die adaptive Konstant-
menge die an die Umgebung
geschwindigkeitssteuerung ist eine
freigesetzt wird. Vermeiden
01 ALLGEMEINE IN-

2 Motor effektive Hilfe, um mit der geringsten


FORMATIONEN

Sie übermäßigen Leerlauf.


Optimales Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch im Verkehr mit
wird bei Motorlauf im maximalen gleicher Geschwindigkeit teilzuneh-
Die Motoren im Leerlauf Verbrau-
Traktionsbereich erzielt. men.
chen 1,5 Liter Diesel pro Stunde.
Verzicht auf Motorleerlauf verhin-
3 Achseneinstellung Benutzen Sie Konstantgeschwindig-
dert unnötiger Kraftstoffverbrauch
Falsche Achseneinstellung kann keitssteuerung und somit verlangsa-
im Leerlauf.
den Verbrauch um 3% beeinflus- men.
sen. • Die elektronische Konstantdreh-
6 Getriebe
4Reifendruck zahlregelung spart Kraftstoff und
Führen Sie Stufenweise Gang-
Es ist bekannt, dass ein niedriger erleichtert das Fahren.
wechsel durch. Obwohl es nicht
Reifendruck den Kraftstoffver- • Denken Sie ausführlich über die
notwendig ist, dies ist immer mög-
brauch um 5% erhöht. Liegt konstante Geschwindigkeit nach,
lich, Gangschaltung geeigneter zu
der Reifendruck unter 20% des die Sie wählen.
Kraftstoffersparnis bis zu 4% erhöht durchführen:
korrekten Drucks, wird der Roll- • Jeder Kilometer /Stunde über 90
werden. Wechseln Sie den Gang früher
widerstand bis zu 10% höher und km / h verursacht 2,5 Liter mehr
Beschränken Sie die Aufwärmpha- (auch bei niedrigen Motordreh-
der Kraftstoffverbrauch erhöht sich Verbrauch pro hundert Kilometer.
se; ein übermäßiger Leerlauf zahlen). Sobald genügen Drehzahl
bis 5%. • Denken sie daran dass das Drehmo-
erhöht den Kraftstoffverbrauch, vorhanden ist wechseln Sie auf
Überprüfen Sie den Druck vor ment die Last trägt.
verursacht Ölverunreinigung und den nächsten höheren Gang.
Fahrtbeginn wenn die Reifen noch • Das Drehmoment trägt die Last, die
Kohlenstoffaufbau in der Verbren- Bleiben Sie in diesem Gang
im kalten Zustand sind. Wenn die Leistung bestimmt wie schnell es
nungskammer. (Bewertung des Fahrers) Keine
Umgebungstemperatur um 10 ºC sein soll.
Notwendigkeit, die Drehzahl zu
ansteigt / sinkt; beachten Sie bitte • Wenn Sie im bevorzugten Drehmo-
erhöhen!
dass der Reifendruck um 0,2 bar mentbereich bleiben, kann der Mo-
steigt/sinkt. tor effizienter laufen und Sie werden
mehr profitieren.

10|PRESTIJ
möglich im Gang und sehen Sie,
8 Fahrt bei Neigungen wie weit Sie fahren können, ohne definiert, bei dem eine optimale Nutzen Sie die Fahrzeuggeschwin-
Halten Sie die Geschwindigkeit sta- Kraftstoffverbrauch. Kraftstoffersparnis erzielt wird. Der digkeit.
bil bei Neigungsbeginn: Geben Sie Laden Sie das Fahrzeug nicht mit Zugkraft der niedrigen Geschwin-
Stufenweise Gas bis zur Volllast. übermäßiger Energie auf. digkeitsgrenze in diesem Bereich Wenn das Gewicht Ihres Fahrzeugs
Hören Sie zur richtigen Zeit auf ist mit dem Zugkraft der höheren beweglich ist, bedeutet dies viel
Wechseln Sie nicht den Gang, Gas zu geben (das Gewicht des Geschwindigkeitsgrenze Bereich Energie, nutzen Sie diese Energie.

01 ALLGEMEINE IN-
wenn Ihr Fahrzeug „seine Ge- Fahrzeugs bedeutet viel Energie gleich, somit können Sie ein hohes

FORMATIONEN
schwindigkeit behält“. beim fahren).Wenn Sie kein Gas Fahrkomfort bei niedrigen Dreh- Zusammenfassung
Machen Sie sich keine Sorgen dass geben ist Ihr Kraftstoffverbrauch zahlen erreichen. Schätzen Sie:
die Motordrehzahl während der NULL.Beschleunigen Sie nicht und 1 km / h mehr Geschwindigkeit = • Geben Sie das Gas rechtzeitig
Neigung fällt. Zeigen Sie Geduld korrigieren Sie Ihre Geschwindig- 1% mehr Kraftstoffverbrauch: auf.
bei langen Neigungen. keit. • Fahren mit 85 statt 80: +5 % • Vermeiden Sie unnötiges
Fallende Motordrehzahl bei Nei- Ganzheit stellt den Unterschied • Fahren mit 90 statt 85: +5 % Bremsen.
gungen schadet dem Motor nicht. Eine effiziente Kraftübertragungs- • Zusätzliche Energieverbraucher • Erhöhen Sie die Geschwindigkeit
9 Nutzen Sie die Energie leitung garantiert nicht die beste haben auch Auswirkungen auf nicht an irgendeinen Zeitpunkt.
Lassen Sie die Masse für Sie arbei- Kraftstoffeffizienz im täglichen den Verbrauch:
ten und nutzen sie den Drehmo- Gebrauch. Konfiguration des Fahr- • Klimaanlage: 2 %
SCHÜTZEN SIE DIE
ment auf die beste Weise. zeugs die den Kraftstoffeffizienz • Leuchtende Lampen: 1 % - 3 %
UMWELT
Wenn kein Gas gegeben wird, bestimmt ist das Ergebnis verschie- Fahrleistung
Durch Reduzierung
fahren Sie in der höchsten Gang dener Unterscheidungsmerkmale 3 Grundregeln für das Fahren mit
der Kraftstoffverbrauch
(Niedriger Innenwiderstand) wie Wartungsstatus und Fahrstil. optimalem Kraftstoffverbrauch:
werden die Abgasemissionen
Schauen Sie Vorwärts, vermeiden Im Allgemeinen bedeutet dies, we- • Verwenden Sie so wenig Energie
reduziert und die Umwelt ge-
Sie unnötiges Bremsen und fahren niger Gewicht, mehr tragbare Last wie möglich, um das Auto zu
schont.
Sie in konstanter Geschwindigkeit. und weniger Kraftstoffverbrauch. beschleunigen.
Erlauben Sie dem Fahr ugdrehmo- Wenn Aluminiumfelgen eingebaut • Verwenden die richtige Dreh-
ment für Sie Kraftstoff zu ersparen. werden erhaltet das Fahrzeug zahl.
Eine Verlangsamung im Gang sorgt einen besseren Aussicht und die • Verwenden den richtigen Gang..
dafür, dass der gesamte Kraftstoff Kosten sinken.
in das Lager zurückgeführt wird. Grundregeln Bewerten Sie die benötigte
Schalten Sie die Konstantge- Vergessen Sie nicht! Die maxi- Energie
schwindigkeitskontrolle ein paar male Zugkraft wird bei einem İst es wirklich nötig in dieser Situa-
Kilometer vor dem Verlassen des spezifischen Zyklus des Motors tion zu beschleunigen?
Wegs aus, bleiben Sie so weit wie
PRESTIJ|11
1.2 Symbole

In den Gebrauchsanweisungen in
diesem Handbuch werden folgen-
de Symbole, Hinweise und Zeichen SICHT SPRACH ROTIERENDE
verwendet: PRÜFUNG ÜBERPRÜFUNG TEILE
Dieses Symbol wird Dieses Symbol wird Dieses Symbol wird
verwendet, um den Benutzer verwendet, um den Benut- verwendet um den Benutzer
zu informieren, dass die Hilfs- zer zu informieren, dass eine die Bedingungen zu zeigen
anzeigelampe leuchtet, nach- Durchsage ertönen wird nach- an dem drehende Teile zu-
01 ALLGEMEINE IN-

OPTION
FORMATIONEN

dem die angegebene Anwei- dem die angegebene Anwei- schlagen und Verletzungen
Dieses Symbol zeigt das die
sung erfüllt wurde. sung erfüllt wurde. hervorrufen können.
angegebene Eigenschaft op-
tional ist. (Technische Eigen-
schaften des Modells, Länder
DOKUMENT ELEKTRISCHE TUN SIE ES SELBST
spezifische Modelle, Optionale
BESICHTIGUNG WARTUNG Dieses Symbol zeigt an, dass
Ausstattung)
Dieses Symbol zeigt Dieses Symbol kenn- die angegebene Anweisung
die Bedingungen an, an dem zeichnet die Bedingungen, vom Benutzer ausgeführt wer-
STROM die Dokumente besichtigt wer- unter denen die angegebene den kann.
SCHLAG den sollen bevor die angege- Anweisung von einem Elektri-
Dieses Symbol weist bene Anweisungen ausgeführt ker ausgeführt werden muss.
Sie auf Teile hin, die bei Kon- werden.
takt ohne Hochspannungs- HEISSE OBERFLÄCHEN
schutz zu schweren Strom- MECHANISCHE
Dieses Symbol zeigt die Ge-
schlägen führen können. WARTUNG
fahr von Verbrennungen bei
WARNUNG Dieses Symbol kenn-
Kontakt mit heißen Oberflä-
Dieses Symbol wird eingesetzt zeichnet die Bedingungen,
chen an.
um zu zeigen, dass wenn die unter denen die angegebene
notwendigen Maßnahmen Anweisung von einem Techni-
INFO ker ausgeführt werden muss.
Dieses Symbol wird verwen- nicht ergriffen werden, Schä- SCHUTZ
det, wenn wichtige zusätzli- den oder Verletzungen verur- HANDSCHUHE
che Informationen gegeben sacht werden können. Dieses Symbol kenn-
werden. zeichnet die Bedingungen für
die Verwendung von Schutz-
handschuhen gegen Verlet-
zungen bei Wartungsarbeiten.
12|PRESTIJ
SCHUTZBRILLEN
Dieses Symbol zeigt
DOKUMENT
die Bedingungen an,
REFERENZ
Für Informationen siehe auch
während der Ausführung der
das mitgelieferte Service An-
angegebenen Anweisungen
leitung
eine Schutzbrille benutzt wer-

01 ALLGEMEINE IN-
FORMATIONEN
den sollte.
SCHÜTZEN SIE DIE
UMWELT
HOHES LÄRM Dieses Symbol zeigt
Dieses Symbol zeigt an, dass der Umwelt
die Bedingungen an, geschützt werden soll, bei der
unter denen ein Gehörschutz Ausführung des Auftrags
gegen hohes Lärm verwendet
werden sollte.
WENDEN SIE
SICH
TEMSA AN EINEN
AUTORISIERTEN
SPIEGELBILD KUNDENDIENST
Dieses Symbol kennzeichnet Dieses Symbol wird unter den
das Bild des Linkslenkers, das Bedingungen verwendet, un-
auch für Rechtslenker gilt, ter denen der autorisierte TEM-
wenn das Spiegelbild aufge- SA-Service für die beschriebe-
nommen wird. nen Wartungs-, Reparatur- und
Inspektionsarbeiten konsultiert
werden muss.

PRESTIJ|13
1.3 W
 arnetiketten und Warnzeichen - BITTE BEACHTEN SIE DIE WARNUNGEN!

5 6 7
1
WARNUNG

EINSPRITZPUMPE OHNE
01 ALLGEMEINE IN-
FORMATIONEN

RÜCKSPRACHE MIT DEM


AUTORISERTEN TEMSA-SERVICE
2 8 9 10
NICHT JUSTIEREN

3
ERSATZREIFEN
ABWÄRTS

ARM
4
UP

14|PRESTIJ
VORSICHT FALLV
OT

EN
IM NOTFALL RECHTS ABBIEGEN

TIL

01 ALLGEMEINE IN-
FORMATIONEN
VORSICHT NOTFALL
IM NOTFALL LINKS ABBIEGEN

PRESTIJ|15
1.3 Warnetiketten und
Warnzeichen
01 ALLGEMEINE IN-
FORMATIONEN

16|PRESTIJ
1.4 Verwendung von
Heizung
Die Heizung darf nicht unter den
folgenden Bedingungen und Orten

ACHTUNG!
EXPLOSION,
FEUER & ERSTI-
CKUNGSGEFAHR

01 ALLGEMEINE IN-
FORMATIONEN
betrieben werden.
• In Auf- und Betankungsanlagen
• In der Nähe des Heizkörpers oder
der Abgasausgang flammbares Gas-
Dampf oder Staub befindliche Berei-
che (Eventuelle Bildung wegen in der
Nähe von Kraftstoff, Kohle, Holzspä-
ne, gelagertes knistrig oder trockene
Materialien)
• Falls in der Nähe des Heizkörpers
und Abgasausgang Materialien wie
trockenes Gras, Blätter oder Pappen,
Papiere usw. befindet
• Bei geschlossenen Bereichen auch
mit Digital Timer und Tele Start
Funktion (Garagen und jeder ge-
schlossenes Bereich ohne genügen-
de Lüftung)
• Wenn der Heizung-Abgasauslass
vollständig oder teilweise verstopft
ist (Schlamm, Schnee usw., die sich
bei Fahrt am Abgasausgang ansam-
meln können

PRESTIJ|17
18|PRESTIJ
02 FAHRZEUG
INFORMATIONEN
2.1 Fahrzeug Typenschild
2.2 Fahrzeug Technische Daten
2.3 Anzeigen und Steuertafeln
2.3.1 Steuertafel links
2.3.2 Anzeigetafel
2.3.3 Lenkrad Steuergruppe
2.3.4 Seitliche Steuertafel
2.3.5 Rechte Steuertafel
2.3.6 Untere Steuertafel
2.3.7 Lift System
2.3.8 LDWS System
2.3.9 AEBS System
2.4 Schlüssel

PRESTIJ|19
2.1 Fahrzeug Typenschild
(Lage)

Fahrzeug Typenschild befindet sich


auf folgender Lage wie im Bild dar-
gestellt.
02 FAHRZEUG INFOR-

INFO
Die Daten auf dem Etikett ge-
währleisten einen schnellen
MATIONEN

Service-Support und Ersatz-


teil-Service.

WARNUNG
TEMSA SAN. VE TİC. A.Ş PRESTIJ
Das Typenschild nicht entfer- TYP

nen, zerkratzen oder überde- ZULASSUNGSNR.

FAHRGESTELL NR.
cken.
MAX. LASTGEWICHT kg.

MAX.ZUGLAST kg.

TRAGLEISTUNG DER VORDERACHSE kg.

TRAGLEISTUNG DER HINTERACHSE kg.

TRAGLEISTUNG ZUSATZACHSE kg.

ECE R66
ZULASSUNGSNR.

MOTOR NR KRAFTSTOFFLAGERVOLUME

MOTORTYP FARBCODE

HERSTELLER
MOTORLEISTUNG
FIRMA
KORRIGIERTER ABSORPTIONS HERSTELLER
KOEFFIZIENT DES MOTORS FARBCODE

MODELL CODE MODELLJAHR FAHRZEUG NR

20|PRESTIJ
2.2 Fahrzeug Technische
Daten
Fahrgast-Kapazität Etikette
Zeigt das Fahrgastkapazität laut Sit- Abmessungen Gewicht und Kapazität
zanordnung.
OPTION Länge 7.168 mm Maximales
Änderungen, die von autori- 7880 kg
Sitz-Kapazität Ladegewicht
sierten Händlern / Dienstleis- Breite 2.262 mm
Zeigt die maximale Sitzkapa-

02 FAHRZEUG INFOR-
tern nach der Lieferung vorge- Kraftstofftank 160 L
zität an. Höhe 3.271 mm
nommen werden, können die
Fahrgastkapazität ändern.
Stehende Fahrgast Innenhöhe 1.930 mm
Kapazität Getriebe
Vordere Spurbreite 1.665 mm

MATIONEN
Zeigt die maximale stehende
Fahrgastkapazität an. Hintere Spurbreite 1.560 mm Mitsubishi
WARNUNG Modell
M038S5
Fahrgastkapazität mit Überschreiten der Fahrgast- Radstand 3.350 mm
Rollstühlen kapazität kann zu schweren Schaltge-
Unfällen und Verletzungen Frontend 1.613 mm Typ
Zeigt die maximale Fahrgast- triebe
kapazität mit Rollstühlen an. führen.
Drehradius 6100mm
Getriebe (2)
Backend 2.205 mm
Mitsubishi
Modell
Reifen und Felgen M038S5

Reifen 225/75 R17,5 Typ OTOM

Felgen 6x17,5

Leistung

Max. Ge-
schwindigkeit 90
(km/h)

Dreh
12200
Radius
PRESTIJ|21
2.2 Fahrzeug Technische
Daten

Motor (Mitsubishi) Federung

Modell 4P10-AAT4 EURO-6 Stoßdämpfer,


Vorne Stabilisator,
Blattfeder
02 FAHRZEUG INFOR-

Typ Diesel
Zylinderanzahl Reihig 4
Stoßdämpfer,
Hin-
110 kw / 150 ps Stabilisator,
MATIONEN

Max. Leistung ten


@3500 U/Min Blattfeder

Maximales Drehmo- 370 Nm/37.7 kgf.m


ment @1600 U/Min

Motor (Mitsubishi) Federung

Modell 4P10-7AT4 EURO-5 Stoßdämpfer,


Vorne Stabilisator,
Typ Diesel Blattfeder

Zylinderanzahl Reihig 4
Stoßdämpfer,
Hin-
110 kw / 150 ps Stabilisator,
Max. Leistung ten
@3500 U/Min Blattfeder

Maximales Drehmo- 370 Nm/37.7 kgf.m


ment @1600 U/Min

22|PRESTIJ
2.2 Fahrzeug Technische
Daten

Stadt

02 FAHRZEUG INFOR-
MATIONEN
7168 mm 7182 mm
3096 mm

2259 mm

PRESTIJ|23
2.3 Anzeigen und Steuer-
tafeln

2.3.1 Steuertafel links

2.3.2 Anzeigetafel
2.3.1 Steuertafel links
02 FAHRZEUG INFOR-

2.3.3 Lenkrad
Steuergruppe 2.3.2 Anzeigetafel 2.3.5 Rechte Steuertafel
MATIONEN

2.3.4 Seitliche Steuertafel


2.3.4 Seitliche Steuertafel
2.3.5 Rechte Steuertafel

2.3.6 Untere Steuertafel

2.3.3 Lenkrad Steuergruppe

2.3.6 Untere Steuertafel

24|PRESTIJ
2.3.1 Steuertafel links

Luftdruckanzeige

02 FAHRZEUG INFOR-
MATIONEN
Zeigt den Luftdruck im Luftbehälter.

Not Stopptaste
Bei Tastendruck,
Nebelscheinwerfer
stoppt das Motor
Leuchtet die hintere
und Warnblinkan-
Nebelscheinwerfer. INFO
lage beginnt zu
blinken. Überprüfen Sie regelmäßig
die Luftdruckanzeige vor und
während der Fahrt, um sicher-
zustellen, dass der Luftdruck
für Türen und andere mit
WARNUNG Hintere Druckluft arbeitende Systeme
Halten Sie das Fahrzeug an Nebelscheinwerfer ausreichend ist.
und aktivieren Sie die Feststell- Leuchtet die hintere
bremse, bevor Sie im Notfall Nebelscheinwerfer.
die Stopptaste benutzen.

PRESTIJ|25
2.3.1 Steuertafel links
Feststellbremse

SICHT
PRÜFUNG
Wenn die Feststell-
bremse aktiviert wird
leuchtet die Lampe
02 FAHRZEUG INFOR-

„FESTSELLBREMSE“ im Anzei-
1 getafel auf. Beim lösen der
Feststellbremse erlischt es.
MATIONEN

WARNUNG
 enn die Warnlampe beim
W
Loslassen der Feststellbrem-
DPF Verhindert das bewegen des se nicht erlischt, überprüfen
Reinigungstaste Fahrzeug nach anhalten. Sie den Systemluftdruck. In
Im Stillstand einem solchen Fall wenden
schaltet den DPF (1) bis Anschlag nach hinten Sie sich an einen autorisierten
Regeneration ein/ ziehen. TEMSA Service, bevor Sie wei-
aus. terfahren.
Um die Feststellbremse zu
deaktivieren den Hebel
(2) nach unten ziehen
WARNUNG
Außer Notfällen die Feststell-
bremse niemals während der
Fahrt aktivieren.

26|PRESTIJ
2.3.2 Anzeigetafel

4 1 5 2 4

02 FAHRZEUG INFOR-
MATIONEN
6 3 4 6

1 Geschwindigkeitsanzeige 4 Warntafel
2 Drehzahlanzeige 5 Multiinformationsdisplay
3 Kraftstoffanzeigezähler 6 Menüwahltasten

PRESTIJ|27
2.3.2 Anzeigetafel
Geschwindigkeitsanzeige Drehzahlmesser

WARNUNG
Ein Dauerbetrieb des Motors
02 FAHRZEUG INFOR-

bei hohen Drehzahlen kann zu


Beschädigungen führen.
MATIONEN

SPRACH
ÜBERPRÜFUNG
Wenn die Geschwin-
Zeigt die Fahrzeuggeschwindigkeit Zeigt die Motordrehzahl als 1000 digkeit 3600 U / min über-
an. U / min (U/Min) an. Drehzahlmes- SICHT schreitet, ist aufgrund von
ser hilft Ihnen das Fahrzeug auf die PRÜFUNG Überlast mehr Lärm vom Mo-
bequemste Art zu fahren. Überprüfen Sie regel- tor zu hören. In diesem Fall
Das grüne Bereich im Zähler gibt mäßig den Drehzahlmesser muss die Motordrehzahl durch
den erforderlichen Drehzahlbe- während der Fahrt. Vermei- Verringern der Geschwindig-
reich für einen wirtschaftlichen den Sie 2500 U/min. zu über- keit oder Erhöhung des Gan-
Einsatz an. schreiten. ges auf den Bereich von 2000
Das rote Bereich im Zähler zeigt bis 3600 U / min verringert
Überdrehzahl an. Um zu verhin- werden.
dern das der Zeiger diesen Bereich
erreicht stellen Sie eine günstige
Geschwindigkeit ein oder erhöhen
Sie den Gang.

28|PRESTIJ
Kraftstoffanzeige Temperaturanzeige Was sollte man tun?

Schalten Sie auf


„Leerlaufstel-
lung“ ohne den
Motor zu stop-
pen, schalten Sie

02 FAHRZEUG INFOR-
die Klimaanlage
aus, aktivieren Überprüfen Sie, ob der Keilriemen
Zeigt den vorhandenen Kraftstoff- Sie die Feststellbremse und betäti- locker oder beschädigt ist. Falls ein
zustand. gen Sie den Gaspedal bis die Kühl- Schaden festgestellt wird wenden

MATIONEN
E: Leerstand Die Wassertemperaturanzeige wird mitteltemperatur Sie sich an einen autorisierten TEM-
F: Vollstand am Multi-Informationsdisplay ange- sinkt. SA-Service.
Die Kraftstoffwarnleuchte leuch- zeigt und zeigt die Temperatur des
tet wenn der Kraftstoffstand unter Kühlmittels an. Bei normalen Motor- Warten Sie ab Überprüfen Sie,
ca.20l befindet. betrieb wird die Kühlmitteltempera- bis die Kühl- ob der Kühlerlüf-
turanzeige im Mittelpunkt stehen. m i tt e l t e m p e - ter funktioniert.
Falls der Kühlmitteltemperatur über ratur unter Im Fall einer Feh-
SICHT den Normalwert ansteigt wird die 100 °C/212 °F gesunken ist. ler wenden Sie
PRÜFUNG Anzeige im Multiinformationsdis- sich an einen autorisierten TEMSA
Überprüfen Sie regel- play gelb Bei Überhitzung des Mo- Service, bevor Sie weiterfahren.
mäßig den Kraftstoff- tors leuchtet rote Warnleuchte an
der Warntafel auf und gleichzeitig
HEISSE OBERFLÄ-
stand während der CHEN
ertönt ein akustisches Signal.
Fahrt. Bei der Überprüfung des Mo- WARNUNG
In diesem Fall halten Sie an, parken
torraums tragen Sie Schutz- Öffnen Sie niemals die Kühler-
Sie Ihr Fahrzeug, ohne den Motor
handschuhe. Heiße Teile verur- klappe, wenn der Motor über-
anzuhalten. Ansonsten kann das An-
sachen schwere Verletzungen. hitzt ist.
WARNUNG halten des Motors bei Überhitzung
Wenn sich der Zeiger an die zu einem plötzlichen Anstieg der
„E“ Markierung nähert oder Kühlmitteltemperatur führen und
die Kraftstoffwarnlampe leuch- den Motor blockieren.
tet fügen Sie unverzüglich
Kraftstoff zu.

PRESTIJ|29
2.3.2 Anzeigetafel

Warntafel fel informiert. Die roten Warnlampen zeigen Feh- das Motor, wenden Sie sich an einen
Wenn die Warnlampe aufleuchtet ler an, die für das Fahrzeug gefähr- autorisierten TEMSA Service bevor
Der Fahrer wird über die entspre- müssen alle notwendigen Maßnah- lich sein können. Falls einer dieser Sie weiterfahren.
chende Warnleuchte im Anzeigeta- men ergriffen werden. Lampen aufleuchtet, stoppen Sie
02 FAHRZEUG INFOR-
MATIONEN

30|PRESTIJ
Linke Signallampe wird Rechte Signallampe
blinken solange es akti- wird blinken solange Warnleuchte für Mo-
viert ist. es aktiviert ist. tortemperatur

Motorkontrollwarn-

02 FAHRZEUG INFOR-
leuchte / Abgaswarn-
INFO INFO leuchte
Ein sehr schnelles Blinken der Ein sehr schnelles Blinken der
linken Signallampe zeigt einen rechten Signallampe zeigt ei-
Fehler an. nen Fehler an.

MATIONEN
ABS Warnlampe

Fernscheinwerfer sind Nebelscheinwer fer,


aktiviert. hinten aktiv DPF Anzeigelampe

Abgasbremse aktiv Nebelscheinwer fer


aktiv
INFO
Saugdruckwarnlampe Einige der vorhandenen
Batterieladewarnlampe
Symbolen können in Ihren
Fahrzeug abhängig von Fahr-
zeugeigenschaften nicht ver-
Feststellbremse aktiv
Warnleuchte für niedri- fügbar sein.
/ Bremshydraulikstand
gen Öldruck
zu niedrig

Motor Vorheizkontroll- Warnleuchte für hohes


leuchte Öldruck

PRESTIJ|31
2.3.2.1 Multiinformationsdisplay

Multiinformationsanzeige; ist der


Display in dem Informationen wie
7 8
Kühlmitteltemperatur, DPF, Fahr-
zeugzustandinformationen incl.
Wartungsplan, verschiedene War-
nungen, Kilometerzähler, Geschwin-
02 FAHRZEUG INFOR-

digkeitsanzeige und sonstige Infor-


mationen angezeigt wird.
Mit den Tasten „Mode (1), Wahl (2),
MATIONEN

6 Einstellung (3) und Zähler (4)“unter


5
dem Anzeigetafel können Sie die
Display Moden bei Multiinformati-
onsdisplay ändern und verschiede-
ne Einstellungen vornehmen.

WARNUNG
Sobald Sie die Motorölwechsel
Warnmeldung erhalten, muss
das Fahrzeug den Service be-
suchen ohne den Wartungster-
min abzuwarten. Andernfalls
besteht die Gefahr, je nach
Verwendung ein Verschleiß
des Motorlagers erfolgt.
1 2 3 4

1. Mode Taste 5. Kilometerzähler


2. Wahltaste 6. Uhr
3. Einstelltaste 7. Warnung/Anzeigebereich
4. Zählertaste 8. Informationsbereich

32|PRESTIJ
Kilometerzähler Bildschirmmodus-Auswahl

Falls Sie die Zähler (4) Taste einmal


betätigen wird der hinterlegte Weg SICHT
„A“ zwischen zwei Abständen ange- PRÜFUNG
zeigt. Überprüfen Sie alle
Bei zweimaligen Tastendruck wird Werte, indem Sie vor der Fahrt
der hinterlegte Weg „B“ zwischen durch Menü Seiten navigieren.

02 FAHRZEUG INFOR-
zwei Abständen angezeigt.
Halten Sie die Taste gedrückt um
diese Informationen zurückzuset-
zen. Das angezeigte Zähler wird

MATIONEN
1 zurückgesetzt.

Sie können zwischen den Menü‘s im


INFO Multiinformationsdisplay blättern in
2 Die Einheit im Kilometerzähler dem Sie Mode (1) Taste betätigen.
kann als Kilometer oder Meilen
angezeigt werden. Falls die Bei jedem Tastendruck wird im Dis-
Einheit der Kilometeranzeige play in der Reihe:
3
im Multiinformationsdisplay
geändert wird ändert sich • Datum und Uhr
auch die Einheit an im Kilo- • DPF
meterzähler. Für ausführliche • Kraftstoffkilometer Information
Zeigt den hinterlegten Weg seit
Informationen über Änderung • Wartungsangaben
dem ersten Gebrauch des Fahrzeu-
der Einheit im Kraftstoff-Kilo- • Helligkeitseinstellung
ges und das hinterlegte km zwi-
schen zwei Abständen. meterdisplay siehe sayfa 37
Display Moden angezeigt.
Im Kilometerzähler während der
Fahrt wird die von der ersten Ver-
wendung des Fahrzeugs zurückge-
legte Weg angezeigt.

PRESTIJ|33
2.3.2.1
Multiinformationsdisplay

Datum und Uhr DPF Display

Abhängig von der Partikelmenge,


die im DPF angesammelt ist, leuch-
INFO LEVEL ten oder blinken die Partikelanzeige
02 FAHRZEUG INFOR-

Benutzen Sie Taste Nr. 1 um am Multi-Informationsdisplay und


den Wert Rückzustellen, Nr. 2 die Anzeige am Warntafel.
MATIONEN

um den Wert zu erhöhen.


Die Bedeutung der Anzeigelampen
in Leucht-und Blinkzustand ist in der
Tabelle angegeben.
Halten Sie die Einstellung (3) Taste Es ist das Display von dem Sie DPF
lange gedrückt um das Datum und Informationen erhalten können. Die
Uhr einzustellen. Partikelmenge im DPF, alle Warnun-
Bei jedes betätigen der Einstell-Tas- gen in Bezug auf DPF, DPF-Regene- INFO
te wird der Zeitmodus, Jahr, Monat, rationszustände und die geschätzte Abhängig von der Menge der
Tag, Stunde, Minuten Elemente verbleibende Zeit, zum Abschluss angesammelten Partikel im
nacheinander gewählt, der ausge- der Regeneration benötigt ist, wer- DPF, kann eine DPF-Regenerati-
wählte Element blinkt. den auf diesem Display angezeigt. on erforderlich sein. In diesem
Während das ausgewählte Element Fall keine Fahrt vornehmen.
blinkt stellen Sie den gewünschten Für ausführliche Informationen
Wert mit Mode Taste (1) oder Aus- über DPF Regeneration siehe
wahl (2) Taste ein. Seite 131.
Nachdem Sie die erforderlichen Ein-
stellungen vorgenommen haben,
drücken Sie erneut die Taste 3.

34|PRESTIJ
Partikelanzeige Warnung/Anzeigebereich Beschreibung

Wenn die Anzahl der angezeigten Stufen zwischen 1 bis 6


liegt:

02 FAHRZEUG INFOR-
NIVEAU Partikelmenge, die sich im DPF angesam-
-
melt hat, ist nicht schädlich.

MATIONEN
Wenn die Anzahl der angezeigten Stufen zwischen 7 bis 8
liegt:

Bei aufleuchten der Lampe führen Sie in


Lampe (gelb) blinkt langsam 50 km oder innerhalb 1 Stunde (je nach-
(İn 0.5 sec Abständen) dem welcher früher ist) DPF Regeneration
durch.

• Meldung “PUSH DPF SW” blinkt im Display.


• Grünes Symbol leuchtet gelb.

Wenn die Anzahl der angezeigten Stufen 9 ist:

Halten Sie das Fahrzeug an einen siche-


Lampe (gelb) blinkt schnell (0.25 ren Platz und führen sie DPF Regeneration
sec Abständen). im Park Zustand durch.

• Meldung “PUSH DPF SW” blinkt im Display.


• Warnung wird angezeigt.

PRESTIJ|35
2.3.2.1 Multiinformationsdisplay

Partikelanzeige Warnung/Anzeigebereich Beschreibung

Falls im DPF zu viel PM angesammelt ist:


02 FAHRZEUG INFOR-

Halten Sie das Fahrzeug an einen


sicheren Platz und führen sie DPF
Lampe (gelb) blinkt schnell (0.25 Regeneration im Park Zustand durch.
sec Abständen). Motorleistung wird automatisch reduziert
MATIONEN

falls Warnung angezeigt wird.


• Meldung “PUSH DPF SW” blinkt im Display.
• Warnung wird angezeigt.

Während Automatischer DPF Regeneration:

REINIGUNG Lampe (grün) leuchtet.


Wenn eine Warnung angezeigt wird,
um die DPF-Regeneration im Park Automatischer DPF Regeneration läuft.
durchzuführen, nach einem PM-Wert
von 7 oder höher, wechselt die
• Im Display erscheint die Meldung “CLEANING”. Lampe abwechselnd grün und gelb.
• PM Stufen werden blinken.

Während DPF Regeneration in Parkstellung:

REINIGUNG
Gibt an das der DPF Regeneration in
Lampe (gelb) leuchtet. Parkstellung läuft

Vermutliche verbleibende Zeit zur Vervollständigung der DPF


Regeneration im Parkzustand wird angezeigt.

36|PRESTIJ
Kraftstoffkilometer Information 1. Durchschnittliche Kraftstoffki- Einstellung der Korrekturkoeffizi- Kraftstoffkilometern können in
lometer: Seit letzter Nullstellung ent und Auswahl der gewünsch- „l/100 km“, „mpg“ oder „km/l“
wird der aktuelle durchschnittli- ten Einheit Einheiten angezeigt werden.
che Kraftstoffkilometer ange- Drücken Sie die Einstelltaste (3), • “l/100 km”, gibt die Kraftstoff-
zeigt. um die Kraftstoffkilometerinfo-Dis- menge in Liter ein welche das
2. Kraftstoffkilometer mit Echt- playmodus anzuzeigen. Bei jedes Fahrzeug in 100 km verbraucht.

02 FAHRZEUG INFOR-
zeit: Kraftstoffkilometeranzeige betätigen der Einstelltaste können • “mpg (USA)” oder “mpg (Eng-
von letzten 0,5 Sekunden Sie zwischen Kraftstoffkilometer land), gibt ein wie viel Meilen das
1 3. Durchschnittliche Fahrzeugge- Korrekturkoeffizient und Kraftstoff- Fahrzeug pro Gallone hinterlegt
schwindigkeit: Zeigt den durch- kilometereinheit umschalten, aus- hat.“km/l”, gibt ein wie viel Kilo-

MATIONEN
2
schnittlichen Geschwindigkeit gewählte Element blinkt. metern das Fahrzeug mit 1 Liter
seit letzter Rückstellung. Während das ausgewählte Element Kraftstoff hinterlegt hat..
4. Momentane Kraftstoffkilome- blinkt stellen Sie den gewünsch-
1 ter: Kraftstoffkilometer der letz- ten Wert mit Mode Taste (1) oder
te Minute Auswahl (2) Taste ein. Halten Sie INFO
3
die Taste gedrückt um den Wert Falls das Kraftstoffkilometer-
1
zu wechseln. Durch erhöhen des einheit geändert wird, wird
Korrekturkoeffizient steigen durch- die Einheit im Geschwindigkeit
4 Rücksetzung der Kilometer und schnittliche, Echtzeit und Momenta- und Kilometerzähler gleichfalls
Geschwindigkeitsangaben ne Werte der Kraftstoffkilometeran- ändern.
In diesem Display Modus werden zeigen. Mit Koeffizient Reduzierung
Durch langes drücken der Einstell- • Bei Auswahl von „l / 100
durchschnittliche Kraftstoffkilome- werden diese Werte sinken.
taste (3) (1 Sekunde oder länger) km“ oder „km / l“, wird
ter, Kraftstoffkilometer in Echtzeit, Vermutliche Korrekturkoeffizients-
können Sie die durchschnittliche die Einheit der Geschwin-
momentane Kraftstoffkilometer und wert beträgt 1.00.
Fahrzeuggeschwindigkeit sowohl digkeitsanzeige und des
durchschnittliche Geschwindigkeits-
Kilometerleistung zurücksetzen. Kilometerzählers als "km"
angaben angezeigt.
angezeigt.
Mit jeder Betätigung der Wahltaste
(2) werden nacheinander folgende
Nachdem Sie die erforderlichen Ein- INFO • Bei Auswahl von “mpg
stellungen vorgenommen haben, Ändern Sie den Koeffizient (USA)” oder “mpg (Eng-
Informationspaare angezeigt;
drücken Sie erneut die Taste Nr. 3, nur, wenn Sie einen gravie- land) wird die Einheit der
• Durchschnittliche km und Echtzeit
um zum Hauptbildschirm zurückzu- renden Unterschied zwischen Geschwindigkeitsanzeige
km-Durchschnittliche km und Fahr-
kehren. der tatsächlichen und der an- und des Kilometerzählers als
zeuggeschwindigkeit:
gezeigten Kraftstoffkilometer „(Meilen)" angezeigt.
• Momentane km und durchschnitt-
liche km feststellen.
PRESTIJ|37
2.3.2.1
Multiinformationsdisplay
Helligkeitseinstellung Wartungsangaben
Mit diesem Bildschirm werden das Mul-
Wenn Sie im Menü für Wartungsin-
formationen die Wahltaste (2) be-
NACHT Motoröl tätigen erscheint im Display nach-
einander;
02 FAHRZEUG INFOR-

• ENGINE OIL (Motoröl),


• OIL FILTER (Motorölfilter),
MATIONEN

• FUEL FILTER (Kraftstofffilter),


• BRAKE FLUID (Bremsflüssigkeit),
ti-Informationsdisplay und die Helligkeit Es ist der Bildschirm in dem Sie War- • AIR FILTER (Luftfilter),
der Zähler eingestellt. tungsinformationen zum Fahrzeug • T/M OIL (Getriebeöl)
Mit jedem Wahl-Tastendruck (2) kön- erhalten. Dieser Bildschirm zeigt die • HUB GREASE (Radnabe Schmier-
nen Sie zwischen der Helligkeit der Zeit seit dem Zurücksetzen und die mittel)
Multi-Informations-Anzeige und der hinterlegte km an. • DIFF OIL (Differenzialöl)
Anzeigen wechseln. “DISP (DAY)” oder • P/S OIL (Servolenkungsöl)
“GAUGE (DAY)” wird bei Helligkeit Ein- Oben auf dem Bildschirm wird an- • ENG COOLANT (Motorkühlmitell)
stellungsdisplay angezeigt wenn die gezeigt zur welchen Wartungsthe-
Innenbeleuchtung im Fahrzeug nicht ma Informationen angegeben sind. Informationen.
aktiv ist. Wenn die Innenbeleuchtung Zu jeden Wartungsthema können
aktiv ist erscheint “DISP (NIGHT) oder die Werte variieren.
“GAUGE (NIGHT)” im Display.Drücken
Sie die Einstelltaste (3), während das
einzustellende Element auf dem Bild-
schirm angezeigt wird. Helligkeitswert
wird blinken. Verwenden Sie die Modus
(1) -Taste, um die Helligkeit zu verrin-
gern, und die Auswahltaste (2), um die
Helligkeit zu verringern. Nach dem Sie
die Einstellung vorgenommen haben,
drücken Sie die Taste 3, um zum Haupt-
bildschirm zurückzukehren.
38|PRESTIJ
Einstellung der Warnanzeige für Wartung
Wechselabständen
te erhöht sich die Entfernung um
1000 km oder 500 Meilen.
Mit jedem Drücken der Wahl-Taste INFO
reduziert sich die Entfernung um

02 FAHRZEUG INFOR-
Stellen Sie die Wech-
1000 km oder 500 Meilen. selintervalle für jedes
Um die Zeit zu ändern stellen Sie Wartungsthema. De-
den gewünschten Wert mit Mode tailliertere Informationen zu
Taste (1) oder Auswahl (2) Taste ein. Zeiten von Änderungsinterva-

MATIONEN
Mit jedes Mode Tastendruck erhöht llen oder Abstandsinformatio-
MOTORÖL
sich die Zeit um 1 Monat. nen finden Sie im Wartungs-
Mit jedes Wahl Tastendruck verkürzt und Servicehandbuch. Für jedes Element dessen Sie den
sich die Zeit um 1 Monat. Wechselintervall festgestellt haben
Wenn Sie die Modus-Taste längere wird bevor eingestellter Abstand
MOTORÖL
Zeit gedrückt halten, beträgt der oder Zeit im Multiinformationsdis-
Abstand 5000 km oder 2500 Mei- play eine Wartungsalarmanzeige
len und die Zeit wird um 2 Monate vor 1000 km, 600 Meilen oder 1
erhöht oder verkürzt. Monat angezeigt.
Nachdem Sie den Wartungsthema Nach dem Einstellverfahren drücken Wartungsalarmanzeige wird mit
Bildschirm erreicht haben dessen Sie die Set-Taste erneut, um zum Zündschlüssel Ein Stellung ange-
Sie den Intervall ändern möch- Startbildschirm zurückzukehren. zeigt, bei betätigen der Feststell-
ten, drücken Sie die Einstelltaste bremse erlischt es. Falls mehrere
(3) um den Einstellbildschirm für Alarmanzeigen vorhanden sind wird
Wechselintervalle anzuzeigen. Der in 3 Sec Abstand.
Bildschirm ist ausgewählt wenn die WARNUNG
Ziffern für Abstandanzeige einmal Wenn Sie den Wechselinterva-
blinken. ll als Zeit einstellen möchten
Um den Modus zu ändern stellen Sie den Abstandfeld, falls Sie es als
den gewünschten Wert mit Mode Abstand einstellen möchten
Taste (1) oder Auswahl (2) Taste ein. den Zeitfeld leer lassen.
Mit jedem Drücken der Mode-Tas-

PRESTIJ|39
2.3.2.1
Multiinformationsdisplay
Wartungsinformationen Warnung/Anzeigebereich
rücksetzen

INFO INFO
02 FAHRZEUG INFOR-

Falls der periodische Wech- Warnungen und An-


selelement nach Erreichung zeigen werden ent-
der eingestellten Abstand TEMSA sprechend ihrer Ka-
oder Zeit weiter verwendet
MATIONEN

tegorien in Rot, Gelb


wird blinkt das Symbol im und Schwarz angezeigt.
Wartungsinformationenmodus Rote Warnungen weisen auf
gelb. Stellen Sie die Wechsel- Motoröl einen ernsthaften Fehler hin.
perioden nach Durchführung Funktion des Warnung/Anzeigebe- In diesem Fall fahren Sie nicht
von Wartungsarbeiten wieder reichs weiter und wenden Sie sich
ein. an einen autorisierten TEMSA
• Wenn ein Problem mit dem Fahr- Service.
zeugsystem auftritt, Gelbe Anzeigen weisen auf
Nach dem Wartungsarbeiten am • Falls ein System ins Betrieb ge- eine Fehlfunktion hin und dass
Element und nach Anzeige der nommen wird, die Funktionalität der Teilen
Wartungsinformationen von jedes • Wenn sich die verbleibende Ent- reduziert sind. Fahren Sie den
Element drücken Sie die Einstelltas- fernung / Zeit vor Ablauf der Rest des Weges vorsichtig und
te (3) und setzen Sie die Werte zu- Wechselzeit verkürzt, wenden Sie sich in kürzester
rück in dem Sie die Taste gedrückt Zeit an einen autorisierten
halten. Werden im Multiinformationsdis- TEMSA Service.
play entsprechende Anzeigen er-
scheinen.
Wenn mehrere Warnungen vorhan-
INFO
den sind, werden alle diese Warnun-
Durchführen Sie das gleiche
gen nacheinander und wiederholt
Prozess nach Änderung jedes
alle 3 Sekunden angezeigt.
periodische Wechselelement..

40|PRESTIJ
Multiinformationsdisplay

Warnlampe
Symbol Warnung/Anzeige Beschreibung
Status

02 FAHRZEUG INFOR-
Motorsystem Warnung Motorleistung wird automatisch reduziert. Rote Warnlampe

MATIONEN
Motorsystem Warnung Motor muss geprüft werden. Gelbe Warnlampe

Im elektronischen Steuerungssystem von SAM


SAM Warnung Rote Warnlampe
ist eine Fehlfunktion aufgetreten.

Im elektronischen Steuerungssystem von SAM


SAM Warnung ist eine Fehlfunktion aufgetreten (ein Fehler, Gelbe Warnlampe
der Überprüfung der Außenlampen erfordert).

Übermäßig schmutzige DPF-Warnung Im DPF zu viel PM vorhanden. Gelbe Warnlampe

Es liegt eine Fehlfunktion im elektrischen Sys-


Zählergruppe Warnung Gelbe Warnlampe
tem der Zählergruppe vor.

Mit Motoröl vermischte Kraftstoffmenge hat


Motorölstand Warnung Gelbe Warnlampe
die Obergrenze überschritten.

PRESTIJ|41
2.3.2.1 Multiinformationsdisplay

Warnlampe
Symbol Warnung/Anzeige Beschreibung
Status
02 FAHRZEUG INFOR-

Die Wassermenge im Kraftstofffilter hat sich


Kraftstofffilterwarnung Gelbe Warnlampe
erhöht.
MATIONEN

Die Entfernung oder Zeit, vor der geplanten


Motorölwechsel Warnungsanzeige Motorölwechseldatum, beträgt weniger als
1.000 km (600 Meilen) oder 1 Monat.

Die Entfernung oder Zeit, vor der geplanten


Motorölfilterwechsel Warnungsanzeige Motoröfilterwechseldatum, beträgt weniger als
1.000 km (600 Meilen) oder 1 Monat.

Die Entfernung oder Zeit, vor der geplanten


Kraftstofffilterwechsel Warnungsanzeige Kraftstofffilterwechseldatum, beträgt weniger
als 1.000 km (600 Meilen) oder 1 Monat.

Die Entfernung oder Zeit, vor der geplanten


Bremshydraulikwechsel Warnungsanzeige Bremshydraulikwechseldatum, beträgt weniger
als 1.000 km (600 Meilen) oder 1 Monat.

Die Entfernung oder Zeit, vor der geplanten


Luftfilterwechsel Warnungsanzeige Luftfilterwechseldatum, beträgt weniger als
1.000 km (600 Meilen) oder 1 Monat.

Die Entfernung oder Zeit, vor der geplanten


Motorkühlmittelwechsel Warnungsanzeige Motorkühlmittelwechseldatum, beträgt weni-
ger als 1.000 km (600 Meilen) oder 1 Monat.

42|PRESTIJ
Multiinformationsdisplay

Warnlampe
Symbol Warnung/Anzeige Beschreibung
Status

02 FAHRZEUG INFOR-
Fahrzeuge mit Schaltgetriebe:
Getriebeölwechsel Die Entfernung oder Zeit, vor der geplanten Ge-
Warnungsanzeige triebeölwechseldatum, beträgt weniger als 1.000
km (600 Meilen) oder 1 Monat.

MATIONEN
Die Entfernung oder Zeit, vor der geplanten Rad-
Schmiermittelwechsel Warnungsanzeige für
nabenlager Schmiermittel Wechseldatum, beträgt
Radnabenlager
weniger als 1.000 km (600 Meilen) oder 1 Monat.

Die Entfernung oder Zeit, vor der geplanten Diffe-


Differentialgetriebeölwechsel Warnungsan-
rentialgetriebeölwechseldatum, beträgt weniger
zeige
als 1.000 km (600 Meilen) oder 1 Monat.

Die Entfernung oder Zeit, vor der geplanten Ser-


Servolenkung Ölwechsel
volenkung Ölwechseldatum, beträgt weniger als
Warnungsanzeige
1.000 km (600 Meilen) oder 1 Monat.

PRESTIJ|43
2.3.3 Lenkrad
Lenkrad
Steuergruppe
Lageneinstellung

Um die Lenkradstellung einzustellen ziehen Sie den Hebel


unter dem Lenkrad nach oben und legen Sie den Lenkrad
1 frei.
Stellen Sie den Lenkrad auf die gewünschte Stellung.
Schieben Sie den Hebel nach vorne um den Mechanismus
02 FAHRZEUG INFOR-

zu verriegeln.
Bevor Sie die Lenkradposition einstellen, empfehlen wir
die Position des Fahrersitzes einzustellen.
MATIONEN

2 3

1. Lenkrad
Lageneinstellung WARNUNG
2. Linke Steuerarm • Fahren Sie das Fahrzeug niemals bevor sie das
3. Rechte Steuerarm Mechanismus abgesperrt haben.
• Die Lenkradeinstellung darf nur bei stehendem
Fahrzeug und betätigter Feststellbremse
durchgeführt werden.

44|PRESTIJ
Linke Steuerarm Parklampen und Scheinwerfer Fernlichte Scheinwerferblinker

02 FAHRZEUG INFOR-
MATIONEN
Sorgt dafür, dass Scheinwerfer, Fern- Um die Parkleuchten zu aktivieren, Schieben Sie den Steuerhebel in Ziehen Sie den Steuerhebel in Pfeil-
licht und Blinker gesteuert werden. drehen Sie den linken Steuerarm Pfeilrichtung um eine dauerhafte richtung. Beim Loslassen kehrt der
eine Stufe in Pfeilrichtung. Fernlicht Funktion zu erhalten. Hebel zu „Aus Stellung“.

Um den Abblendlicht zu aktivieren,


drehen Sie den linken Steuerarm SICHT SICHT
INFO zwei Stufen in Pfeilrichtung. PRÜFUNG PRÜFUNG
Wenn die Zündung ausge- Die Warnlampe an der Die Warnleuchte an
schaltet ist, sind keine der Warntafel leuchtet so- der Warntafel leuchtet
Funktionen verfügbar. lange die Fernlichter auf, bis der Arm losge-
eingeschaltet sind. lassen wird.

PRESTIJ|45
Signal rechts Signal links Hupe
02 FAHRZEUG INFOR-
MATIONEN

Schieben Sie den Steuerarm bis zum Schieben Sie den Steuerarm bis zum Drücken Sie die Taste um die Hupe
Anschlag nach oben, um das rechte Anschlag nach unten, um das linke kurzzeitig zu aktivieren.
Signal zu aktivieren. Signal zu aktivieren.

SICHT
PRÜFUNG INFO
Die entsprechende Wenn das Lenkrad in seine
Warnlampe an der normale Position zurückkehrt,
Warntafel blinkt, so- wird das Signal automatisch
lange die rechte oder linke ausgeschaltet.
Signalarm aktiviert ist.

46|PRESTIJ
Rechte Steuerarm Frontscheibenwascher Frontscheibenwascher Frontscheibenwaschflüssigkeit

02 FAHRZEUG INFOR-
2

MATIONEN
Ermöglicht die Steuerung der Schei- Stellen Sie die Geschwindigkeit Drücken Sie die Taste mit Pfeilsym- Öffnen Sie die Zugangsklappe.
benwischer. der Wischer ein, indem Sie den bol um Scheibenwaschflüssigkeit zu Öffnen Sie die Klappe der Wischer-
vorderen Teil des Steuerarms in sprühen und die Frontscheinwischer flüssigkeitsbehälter. Füllen Sie den
Pfeilrichtung drehen. zu aktivieren. Behälter mit Wischflüssigkeit auf.
OFF: Frontscheibenwischer sind
INFO aus.
Wenn die Zündung ausge- INT: Intervallwischen Für
Intervallwischen variiert INFO
schaltet ist, sind keine der WARNUNG
Funktionen verfügbar. das drehgeschwindigkeit Um die Windschutzscheibe Verwenden Sie stets saubere
zwischen 3 bis 12 Sekunden. dauerhaft zu waschen und zu und gefilterte Waschflüssig-
Um die Geschwindigkeit der wischen, halten Sie die Taste keit.
Intervallwischfunktion einzustellen mit Pfeilsymbol gedrückt.
drehen Sie die hintere Seite des
Hebels in Pfeilrichtung (Richtung
1: Schneller, Richtung 2:
langsamer)
LO: Langsames wischen
HI: Schnelles wischen

PRESTIJ|47
Abgasbremse

Schieben Sie den rechten Steuerhe-


bel Richtung 1 um die Abgasbremse
zu aktivieren.
Ziehen Sie den Hebel in Richtung 2
um es zu deaktivieren.
02 FAHRZEUG INFOR-
MATIONEN

1 SICHT
PRÜFUNG
Warnlampe vom
Warntafel leuchtet so
lange der Abgasbrem-
se aktiv ist.

INFO
Die Abgasbremse wird beim
Betätigen des Gaspedals oder
des Kupplungspedals automa-
tisch vorübergehend deakti-
viert.

48|PRESTIJ
2.3.4 Seitliche
Steuertafel
2.3.4.1 Steuertafel für
Klimaanlage 2.3.4.1 Steuertafel für
Klimaanlage
2.3.4.2 Rückblickspiegel
Steuerschlüssel

02 FAHRZEUG INFOR-
2.3.4.3 Cupholder

2.3.4.4 Zünder
2.3.4.3 Tassenhalter

MATIONEN
2.3.4.5 Aschenbecher

2.3.4.6 Box für Fahrer Doku-


mente 2.3.4.4 Zigarettenanzünder
2.3.4.2 Steuerschlüssel
vom Rückspiegel

2.3.4.6 Fach für Führerschein

PRESTIJ|49
2.3.4 Seitliche
Steuertafel (City)

2.3.4.1 Steuertafel für


2.3.4.1 Steuertafel für
Klimaanlage Klimaanlage
02 FAHRZEUG INFOR-

2.3.4.2 Rückblickspiegel
Steuerschlüssel
MATIONEN

2.3.4.3 Cupholder
2.3.4.3 Tassenhalter
2.3.4.4 Zünder
2.3.4.4 Zigarettenanzünder
2.3.4.2 Rückspiegel-
2.3.4.5 Aschenbecher Steuerschalter

2.3.4.6 Box für Fahrer Doku-


mente 2.3.4.6 Fach für Führerschein

2.3.4.5 Aschenbecher

50|PRESTIJ
Fahrerseite Klimalüftungen
2.3.4.1 Steuertafel für
Klimaanlage
Klima Steuertafel

Die Klimaanlage schaltet


sich automatisch entspre-
chend dem zuletzt einge-

02 FAHRZEUG INFOR-
stellten Wert ein. Wenn die Innen-
temperatur höher als der Sollwert
ist, schaltet die Kühlfunktion ein.
Wenn die Klimaanlage aktiviert ist,

MATIONEN
leuchtet die LED neben der Taste
auf.
Stellt die Lüfterstufe ein. 3 An der Anzeigetafel, an beiden
INFO Lüfterstufen sind vorhan- Seiten des Fahrpedals und in der
• Für weitere Informationen Beifahrerseite befinden sich Belüf-
den. Mit jeder Betätigung
Siehe mit dem Fahrzeug tungen für Fahrer und Beifahrer-
der Lüftertaste erhöht sich das Lüf-
mitgelieferten Bedienungs- komfort.
tergeschwindigkeit um eine Stufe.
anleitung des Heiz-Kühlsys-
Seitliche LED‘s leuchten gemäß
tems.
Drehstufe.
• Klimaanlage funktioniert,
wenn die Außentemperatur Erhöht den İnnentempera-
zwischen 4°C - 50°C / 39°F tur um ein Grad.
- 125°F liegt.

Reduziert den İnnentem-


peratur um ein Grad.

PRESTIJ|51
2.3.4.2 Innenspiegel
Steuerschalter
Stellen Sie die Position der Sei-
tenspiegel mit Benutzung des Schal-
ters ein. Der Spiegel dreht sich in
die gleiche Richtung wie die Pfeile
3 auf dem Schalter. Drehen Sie den
Schalter um das rechte oder linke
02 FAHRZEUG INFOR-

Spiegel zu wählen. Innenspiegel


kann manuell eingestellt werden.
1 2
MATIONEN

OPTION
Innenspiegel können nach
Kundenwunsch variieren.

4
1 2 3

1 2

1 Innenspiegel links 1 Links 3 Nach oben


2 Innenspiegel rechts 2 Rechts 4 Nach unten

52|PRESTIJ
2.3.4.3 Cupholder 2.3.4.4 Zünder 2.3.4.5 Aschenbecher 2.3.4.6 B
 ox für
Fahrerbelege

02 FAHRZEUG INFOR-
MATIONEN
Der Aschenbecher, wird durch drü- Es ist der Bereich wo der Fahrer
cken des Deckels von links nach in- seine Papiere oder Gegenstände
nen geöffnet. aufbewahrt. Um den Fahrerfach zu
WARNUNG Mit drücken von rechts nach innen öffnen, stecken Sie den Schlüssel
• B eim plötzlichen
Drücken Sie den Zünder in die wird es geschlossen. ein und drehen Sie ihn gegen den
Beschleunigen oder
Buchse. Bei Rückwurf nehmen Sie Uhrzeigersinn.
Bremsen kann die Flüssigkeit
den Zünder ab.
im Glas umschütteln.
• Heiße Flüssigkeiten könne
zu Verbrennungen oder WARNUNG
Schaden führen. WARNUNG L assen Sie Ihren Zigarette nie-
Berührung von Me- mals im Aschenbecher wäh-
tallteilen des Zünders rend der Fahrt.
kann zu Verbrennun-
gen führen. Halten Sie nur von
Kunsttoffteilen.
WARNUNG
Rauchen im Fahrzeug kann ge-
mäß den nationalen Rechtsvor-
schriften verboten sein.

PRESTIJ|53
2.3.5 Rechte Steuertafel

Tür vorn Fahrerlampe Leselampen


Sorgt das der vorde- Schaltet die Fahrer- Schaltet die Leselam-
re Tür vom Fahrersei- lampe ein/aus. pen ein/aus.
te geöffnet werden
02 FAHRZEUG INFOR-

kann.

Tür vorn Warnung Flur-Lampen


MATIONEN

Tür hinten Schaltet die Flurlam-


Leuchtet wenn die Heizelement für
pen und Nachtlam-
vordere Tür offen ist. Aussenspiegel
pen ein/aus.
Aktiviert die Entfros-
terfunktion in Au-
Tür hinten ßenspiegeln.
Sorgt das der hintere Aussenspiegel
Tür vom Fahrerhaus Spiegelheizung
2
geöffnet werden Warnlampe
kann. Leuchtet wenn die
Spiegelheizfunktion INFO
Warnlampe für aktiv ist. Nach Aktivierung der Funktio-
Warn Tür hinten
nen für Außenspiegelheizung
Blinker Leuchtet wenn die Spurfolgesystem und Scheibenheizung wird es
Bei Tastendruck blin- hintere Tür offen ist. Dieses System verhindert nach 10 Minuten wieder auto-
ken die Warnblinker. das der Fahrzeug den matisch ausgeschaltet.
Fahrspur verlässt.

INFO
1. Lage: Flur-Lampen 1. 2. 3.
leuchten.
2. Lage: Lampen aus.
3. Lage: Nachtlampen
leuchten.

54|PRESTIJ
2.3.5 Rechte Steuertafel

Scheibenheizung Feuer Warnlampe


Der Fahrer aktiviert Leuchtet bei einem Defroster Flurheizlüfter
die Defrostheizung Feuergefahr Aktiviert die Defros- Aktiviert die Flurheiz-
für Seitenscheibe, terfunktion. funktion
Windschutzscheibe

02 FAHRZEUG INFOR-
und Fronttürscheibe.
Scheibenheizung
Warnlampe
Leuchtet wenn die
WARNUNG INFO INFO

MATIONEN
Scheibenheizfunkti- 1. Lage: Defroster aus. 1. Lage: Lüfter aus.
Wenn die Warnlampe leuch-
on aktiv ist. 2. Lage: Langsames 2. Lage: Langsames
tet, halten Sie das Fahrzeug
Wirtschaftsmodus (Op- Lüfterdrehzahl. Lüfterdrehzahl.
an, verwenden Sie den Not-
tion) 3. Lage: Schnelles 3. Lage: Schnelles
Halt-Schalter und befolgen Sie
Aktiviert die Wirtschafts- Lüfterdrehzahl. Lüfterdrehzahl.
die Feuerschutz Anweisungen..
modus
bei Fahrzeugen mit
Automatischen Getriebe. 1. 2. 3. 1. 2. 3.
Aussteigewarnlam-
Anfahrthilfe (Option) pe für Fahrgast
Anfahrthilfe für Rampen- Leuchtet mit Betäti-
fahrt gung der Aussteige-
Aktivtaste taste.

Assistent Warnlam-
Türluftdruckwarn- pe (Option)
lampe Leuchtet auf wenn
Aufzug aktiv Wenn die Luft im INFO
die Taste für Assis-
Behälter zu niedrig Wenn der Flurheizungslüfter
Aktivierungstaste für Behin- tentaufruf an der
ist oder wenn die aktiviert wird, wird auch hei-
dertenaufzug Fahrgaststeuergruppe gedrückt
Notausgangsventile geöffnet sind, ße Luft von der hinteren Tür-
wird.
leuchtet die Kontrollleuchte auf. stufenheizung geblasen.

PRESTIJ|55
2.3.6 Untere Steuertafel
Defroster Steuertafel

Vorwärmer (Opti- Bei erneuten Tastendruck gehen die


on) Lichter aus und Gebläse stoppt.
Aktiviert die Vorhei- Im Sommerbetrieb ist der Gebläse
zung. für Klimaanlage im Einsatz. Bei Som-
merbetrieb und aktiver Klimaanlage
wird ein Signal zur Klimaanlage ge-
02 FAHRZEUG INFOR-

Defroster Steuertafel sorgt das der


sendet mit Tastendruck in der Stel-
Vorwärmer Warn- geblasene Luft; heiß oder kalt vom
lung I.Bei aktiver Dachkühlung, wird
lampe (Option) innerhalb oder außerhalb des Fahr-
die vordere Klimaanlage eingeschal-
MATIONEN

Leuchtet wenn die zeuges angesaugt und zur Fahrer


tet, falls der Heizungslüfter in der
Vor wärmfunktion oder Frontscheibe geleitet wird.
Stellung I befindet.Gebläse ist mit
aktiv ist.
Heizungsluftstromsteu- einer Geschwindigkeit von 40% ak-
erungstaste für Fahrer. tiv bei Stellung I um eine Vereisung
Trittstufensensor Bietet Kontrolle über des Verdampfers zu verhindern.
Warnlampe (Opti- die Geschwindigkeit der Da der Motor PWM-gesteuert ist,
on) Gebläseeinheit in der Frontheizung. erhöht es proportional bis zum 3.
Befindet sich ein Wenn die Lichter abgeschaltet sind, Geschwindigkeit.
Fahrgast in der funktioniert das Gebläse nicht. Bei betätigen der MAX.
hinteren Türstufe, WARNUNG Wenn die Taste gedrückt wird, Taste schaltet das Ventil
leuchtet die Warnlampe auf. Wenn die „TRITTSTUFENSEN- leuchtet das grüne Licht über I auf. in Winterbetrieb um. Der
SOR WARNLAMPE“ leuchtet Gebläse läuft mit niedrige Luft- Klappenmotor über dem
benutzen Sie nicht die Taste strom.Bei erneutem Tastendruck Heizung ist in Stellung Defrost, inter-
Routentafel „TÜR HİNTEN AUF/ZU“. ne/externe Luftklappenmotor läuft
leuchtet das grüne Licht bei Stel-
(Option) und saugt Frischluft vom Außenbe-
lung II mit Stellung I gleichzeitig
Routentafel ist aktiv reich und Gebläsemotor erhöht Stu-
auf. Gebläse funktioniert bei Mittel-
Taste fenweise bis zum höchsten Drehzahl.
stellung.Bei erneutem Tastendruck
leuchtet das grüne Licht bei Stel- Durch erneutes drücken der Max.
lung III mit Stellung I und II gleich- Taste wird der Steuertafel seine zur
zeitig auf. Gebläse funktioniert mit vorherige Stellung vor Tastendruck
Hochleistung. zurückkehren.Bei irgendeinem Tas-
tendruck während die Steuerung
in Max. Position befindet wird max.
deaktiviert und kehrt zur vorherigen
Position vor max.Taste zurück.
56|PRESTIJ
Startet und stoppt die İst die Steuertaste für Bei Tastendruck bewegt Bei Betätigung bewegt
hintere Heizungen. Beim Kalt-Heißventil. Wenn sich das Klappenmotor. es die innere-äuße-
Anlassen des Fahrzeugs bei Betätigung der Tas- Das grüne Licht dane- re Klappenmotor und
sind die Heizungen au- te blaues Licht leuchtet ben leuchtet auf. Eine grünes Licht leuchtet
ßer Betrieb und die Leuchten ne- befindet sich die Anlage im Som- gewisse Menge Luft wird an Wind- an. In dieser Stellung nimmt es den
ben der Taste sind aus. Wenn diese merbetrieb. Heißes Wasser gelangt schutzscheibe und an die Kanäle nötigen frisches Luft für Vorheizung
Taste betätigt wird, leuchtet das nicht an die Heizungen. geleitet. Bei erneutem Tastendruck vom Innenraum.
grüne Licht der Heizung Stellung Bei Tastendruck leuchtet die Stel- erlischt das Licht nicht. Das Licht Bei Betätigung bewegt es die inne-

02 FAHRZEUG INFOR-
I auf und die 1. Heizstufe ist akti- lung I des rotes Lichtes. In Stellung erlischt, wenn eine Stellung durch re-äußere Klappenmotor und grünes
viert. Bei nochmaliger Betätigung I öffnet das Ventil um 1/2. Wenn Drücken einer anderen Taste ausge- Licht erlöscht. In dieser Stellung
leuchtet das grüne Licht für Stel- der Heißwasserstrom zum Heizung wählt wird. Wenn das Licht aus ist, nimmt es den nötigen frisches Luft
lung II mit dem Stellung I Leuchte zu niedrig ist wird warmes Luft er- ist die Stellung aktiv, welcher Licht für Vorheizung vom Außenraum.
zusammen, in diesem Fall läuft das halten. Winterbetrieb. leuchtet.

MATIONEN
Heizung in 2. Zyklus dh. im Hochge- Bei erneutem Tastendruck leuchtet Bei Tastendruck bewegt Bei Tastendruck läuft
schwindigkeitsbereich. Nochmalige die Stellung II des rotes Lichtes mit sich das Klappenmotor. das Klappenmotor. Das
Betätigung schaltet die Heizungen Stellung I zusammen. In Stellung II Das grüne Licht dane- grüne Licht nebenan
aus und grünes Licht erlischt. Der ist das Ventil ganz offen. Heizung ben leuchtet auf. Vom leuchtet. Ist für defrost
Betrieb beider Heizungen, das Ein- läuft mit Vollleistung. Wintermodus. Blower erzeugte ganze Luft wird Funktion der Windschutzscheibe.
stellen der Stufen und Abschaltung Bei nochmaliger Tastendruck erlö- an die Kanäle geleitet. Bei erneu- Bei erneutem Tastendruck erlischt
erfolgt mit dieser Taste. Im Parkmo- schen die rote Leuchten und blaue tem Tastendruck erlischt das Licht das Licht nicht. Das Licht erlischt,
dus sind die Lichter aus. Leuchte geht an, wechselt zur Som- nicht. Das Licht erlischt, wenn eine wenn eine andere Stellungstaste ge-
mermodus. Beim Anlassen des Fahr- Stellung durch Drücken einer ande- wählt wird. Wenn das Licht aus ist,
zeugs funktioniert das Ventil wieder ren Taste ausgewählt wird. Wenn ist die Stellung aktiv, welcher Licht
in gleicher Stellung wie beim Fahr- das Licht aus ist, ist die Stellung ak- leuchtet.
zeugstopp. tiv, welcher Licht leuchtet. Defrost Funktion ist aktiv bei aktiver
Taste.

PRESTIJ|57
Liftsystem

Sicherheitsanweisungen und Liftstufe herunterlassen und


Risiken Fahrgast aufnehmen
1- Lehnen an Hebearm und Plattform ist Wenn der Lift in der Kassette
gefährlich und Verboten,. befindet und im Fall das ein Fahrgast
2 -Radstand funktioniert automatisch bei aufgenommen soll, folgen Sie folgenden
Liften der L-Serie. Stellen Sie sicher, dass Anweisungen, damit der Lift abgesenkt
nichts unterhalb befindet beim Öffnungs werden kann.
• Parken Sie das Fahrzeug in einer Abstand
02 FAHRZEUG INFOR-

und Schliessvorgang.
3 - Liftüberprüfüngen werden mit Hilfe von von 2,5m damit das Lift ausfährt und der
Schaltern durchgeführt. Eingriffe an den Fahrgast einsteigen/aussteigen kann.
• Betätigen Sie die Feststellbremse..Das Lift
MATIONEN

Schaltern führen zur Unterbrechung der


Liftsteuerung, wodurch die Garantiebedin- wird nicht aktiviert wenn Feststellbremse
gungen ungültig werden. nicht betätigt ist.
4 - Stellen Sie sicher, dass der Griff ge- • Öffnen Sie den Aktivierungsschlüssel für
schlossen ist, bevor der Lift eingefahren ist, Liftbetrieb.
sich niemand auf der Plattform befindet • Öffnen Sie die Fahrzeugtüre.
und sich die Plattform sowie Kassette in • Gehen Sie zu dem Bereich, in dem sich
derselben Ebene befinden. der Lift befindet, und stellen Sie sicher,
5 - Der Lift bewegt sich so lange die Tasten dass sich keine Gegenstände oder Perso-
zur Liftsteuerung gedrückt werden. Nach nen im Bereich befinden.
loslassen der Taste beendet die Liftbewe-
gung.
6 - Bevor Sie den Lift in Betrieb nehmen
stellen Sie sicher das die Feststellbremse
betätigt ist und der Motor läuft.
7 - Sie sorgen zur Fortsetzung der Bewe-
gung solange die Steuertasten gedrückt
gehalten sind. Nach loslassen der Taste
stoppt die Bewegung.
8 - Wenn Sie die Not-Halt-Taste drücken,
stoppt die gesamte Bewegung des Lifts.

58|PRESTIJ
Liftsystem Steuertafel
• Bleiben Sie in einer günstigen Bereich ausserhalb
des Fahrzeugs. Benutzung
• Nehmen Sie die Steuerung in die Hand und deak- 1- Notfalltaste 1 - Bevor Sie den Lift in Betrieb nehmen
tivieren Sie die Not-Taste mit einer Drehung um die 2 - Aufwärtstaste stellen Sie sicher das die Feststellbremse
Steuerung zu bedienen. 3 - Einnahme Taste betätigt ist und der Motor läuft.
• Halten Sie die Abwärts-Taste gedrückt, um den 4- Abwärtstaste 2 - Sie sorgen zur Fortsetzung der Bewe-
Plattform direkt abzusenken und den Fahrgast aufzu- 1 gung solange die Steuertasten gedrückt
gehalten sind. Nach loslassen der Taste

02 FAHRZEUG INFOR-
nehmen.
• Nachdem der Lift vollständig ausgefahren ist been- stoppt die Bewegung.
den Sie die Bewegung und öffnen Sie die Brücke. 3 - Wenn Sie die Not-Halt-Taste drücken,
• Öffnen Sie die Griffarme und arretieren Sie es. stoppt die gesamte Bewegung des Lifts.
• Ziehen Sie die Kasette aus. (Für M Lift)

MATIONEN
• Halten Sie die Abwärts-Taste gedrückt, um den Lift Bedienungsgrundsätze
weiter abzusenken. Wenn die Plattform vollständig 2 Die gesamte Bewegung des Lifts wird vom
abgesenkt ist, lassen Sie die Taste los, wenn die Ab- Steuereinheit gesteuert. 1 - Der Benutzer
deckung, der als Stopper dient, automatisch geöffnet muss für die gewünschte Vorgänge auf die
wird. Drücken Sie die Ab-Taste an den M-Liften und entsprechende Taste im Steuereinheit drü-
3 cken und bis Ende des Vorgangs gedrückt
öffnen Sie den Stopper manuell nachdem der Warn-
ton nicht mehr ertönt. halten.
• Stellen Sie den Rollstuhl auf den Plattform und 2 - Die im L-Lift Plattform leuchtende LED
aktivieren Sie die Bremsen des Rollstuhls. 4 Lampen zeigen das der Lift betriebsbereit
• Stellen Sie sicher das der Fahrgast sich an den ist (Bei M-Liften bewegliche Arme)
Griffen festhält.
• Warnen Sie den Fahrgast vor Inbetriebsetzung .
• Bei M-Lifts schliessen Sie den Stopper manuell
bevor Sie aufwärts Taste betätigen..
• Halten Sie an der Steuerung die Aufwärts-Taste
gedrückt.
• Bewegung wird sich beenden wenn der Lift aufge-
stiegen und die Brücke vollständig geöffnet ist.
• Stellen Sie sicher das der Fahrgast sicher eingestie-
gen ist.

PRESTIJ|59
LDWS System

LDWS ist ein erweitertes Fahrerassistenzsystem,


das die Funktion Spurverlassungswarnung enthält.
Diese Funktion wird durchgeführt, indem die Fahrspurdaten einer
Kamera,
die auf dem Armaturenbrett montiert ist, verarbeitet werden.

Der LDWS wird bei einer Geschwindigkeit von 60 km/h aktiviert.


02 FAHRZEUG INFOR-

Wenn das Fahrzeug die Fahrspur ausserhalb des Fahrerwunsches ver-


lässt, warnt das System mit einer visuellen, hörbaren oder haptischen
Warnung.
MATIONEN

Die Wahl des Warngebers wird vom Fahrzeughersteller gewählt und


durchgeführt. Aus diesem Grund wird es von Wabco in Onlane nicht
angeboten.

Die vom Fahrer nach links oder rechts Blinken erfolgte Spurwechsel
wird vom System als richtig erkannt, deshalb wird die Warnfunktion
nicht aktiviert.
Fahrspulwechsel ohne Signalangabe wird von System als ausser Fah-
rerwunsch erkannt und die Warnfunktion wird aktiviert.

60|PRESTIJ
LDWS System

Falls der Fahrer es wünscht, kann er das System


mittels eines elektrischen
Schalters der im Fahrerbereich angebracht ist
aktivieren oder vorübergehend deaktivieren.

Eine vorübergehende Passivierung des Systems


mit Schalter kann in Situationen bevorzugt

02 FAHRZEUG INFOR-
werden, bei Wegen in denen die Spurlinien nicht
gemäss den Vorschriften durchgeführt sind oder
bei Strassenbauarbeiten und an den Wegen
wo eine Spurverfolgung nicht möglich ist. Das

MATIONEN
System wird nach 10 Min. wieder automatisch
aktiviert.

PRESTIJ|61
AEBS System WARNUNG!
AEBS Notfall Bremssystem Das System überwacht andere Fahrzeuge auf
derselben Spur und führt Befehle aus, um sicherzustellen, dass das Fahr- 1- Radarabdeckung im Fahrzeug sollte 8- Wenn das System bei Automatische
zeug durch akustische Warnung und automatisches Bremsen abgebremst nicht Fahrzeugen aktiv ist
und gestoppt wird. lackiert werden. Wird der Gang in Leerlauf gestellt und
2- Als Radarprogramm sollte nur die unterbricht die Kraftzufluss zum Motor.
Radar
Software von Wabcon benutzt werden 9- Ausser normale Bremsung können
02 FAHRZEUG INFOR-

und keine Alternative Bremssysteme (Retarder,


andere Software. Motorbremse, Abgasbremse usw.)
Verwendet werden.
MATIONEN

3- Es sollten in der Nähe des Radars keine


Gegenstände platziert werden, 10- Nachdem das AEBS dreimal akti-
die elektromagnetische Felder generie- viert wurde,
ren. wird das System gesperrt und muss bei
einer Servicebesuch kalibriert
4- Dieses System schliesst eine Kollision werden.
nicht aus, es wurde konzipiert um die 11. Das AEBS-System ist ein System, um
Prall dichte auf Minimum die Unfallschwere zu reduzieren
zu reduzieren. Zu reduzieren es wird den Fahrzeug
nicht vollständig zu stoppen.
5- Wenn das System aktiv ist, werden in Die Endkontrolle ist im Fahrer
bestimmten Bedingungen und das Fahrzeug muss
(Wetterbedingungen, Kurven und plötzli- vom Benutzer selbst am
che Fahrzeugdurchfahrten) Haltepunkt angehalten werden.
kann es ausser Zwecksfunktion arbeiten.
12- Es dürfen ausschließlich
6- Die Stärke des Schutzabdeckung und Temsa-Ersatzteile verwendet werden.
Qualität kann
die Leistung des Radarsensors beeinflus- Hinweis: Die Einhaltung der Warnungen
sen. in diesen 12
Artikeln ist Verbindlich, bei Widrigkeiten
7- Wenn der Radar aktiv ist, werden übernimmt Temsa keine Verantwortung
externe Gegenstände für etwaige Schäden.
erkannt und das System aktiviert.

62|PRESTIJ
AEBS SYSTEM FAHRZEUGABSTAND

02 FAHRZEUG INFOR-
MATIONEN
PRESTIJ|63
2.5.4 AEBS-SYSTEM ARBEITSPRINZIP

Der Fahrermuss eine Kollisionsmoment:


Ab diesem Punkt Vollbremsung Da ist nichts, was der
muss der Fahrer machen oder sicher Fahrer tun könnte
bremsen, um eine Stopppunkt
ausweichen, um eine des Fahrzeugs
02 FAHRZEUG INFOR-

Kollision zu Kollision zu
vermeiden vermeiden
MATIONEN

t0 t1 t2 t3 t4 Zeit

Automatisches
Sicht- und Tonwarnungen Kurzer Bremsruck Bremsen Ein
Ein anderes werden bei der
(Kurzer Unfallgeschieht
Fahrzeugin der Annäherungen aktiviert oder wird
Bremsruck)
Fahrspur wird vermieden
erreicht
Sicht- und Tonwarnungen

Systemreaktion

64|PRESTIJ
Radio-CD Player Radio-CD-DVD Player Radio-CD Player DVD Player (Option)

BLAUPUNKT CCU 02 MP3 PROFESSIONAL

IO DELPHI GRUNDIG S 3050 DVD MENU DVD SR


C ON
COCKPIT BAND PRESET CABIN

SND OK CAM AUD DSC AUD

RADIO RADIO
VIDEO VIDEO
CD- CD+ RND SCN RPT DUAL IR

AF/TP 1 2 3 4 5 6 RADIO-
ESC NAV CD CD ESC MAP
CDC CDC
DVP 07C BLAUPUNKT DVD-CD-MP3 PLAYER

02 FAHRZEUG INFOR-
BLAUPUNKT CVX 02 PROFESSIONAL

RADIO Digital Stereo Amplifier RADIO

S A S A
E OFF U E OFF U
T
esc X T esc X 1
4 FM TS
AM

VIDEO VIDEO 2 TA
BBA58 5 FM 1
CABIN COACH 3 MON
6 FM 2

MATIONEN
INFO INFO INFO INFO
Weitere Informatio- Weitere Informatio- Weitere Informatio- Weitere Informatio-
nen finden Sie in der nen finden Sie in der nen finden Sie in der nen finden Sie in der
Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung
des mitgelieferten Radio und des mitgelieferten Radio - CD des mitgelieferten Radio und des mitgelieferten DVD-Player.
CD Player. und DVD Player. CD Player.

OPTION
Diese Funktion ist Optional.
OPTION OPTION OPTION
Diese Funktion ist Optional. Diese Funktion ist Optional. Diese Funktion ist Optional.
Kann nicht bei allen Fahrzeu-
Kann nicht bei allen Fahrzeu- Kann nicht bei allen Fahrzeu- Kann nicht bei allen Fahrzeu-
gen vorhanden sein.
gen vorhanden sein. gen vorhanden sein. gen vorhanden sein.

PRESTIJ|65
2.4 Schlüssel

Zündschlüssel und Schlüssel für Schlüssel für Handschuhfach, Fernbedienung für Tür vorn
Mit dem Fahrzeug erhalten Sie 4
Kraftstoffbehälter Kofferraum und Serviceklappe
unterschiedliche Schlüssel und 1
Fronttür Fernbedienung.
Wenn die Schlüssel verlieren, wen-
den Sie sich zur Bestellung an den
02 FAHRZEUG INFOR-

autorisierten TEMSA-Service.
MATIONEN

OPTION Türschlüssel Schlüssel für


Die Schlüsseln für neue Zusat-
Verriegelungsschutzklappen
zausrüstungen können von
dem in der Bedienungsanlei-
tung angegebenen Schlüsseln
variieren.

INFO
Je nach Kundenauftrag und
Fahrzeugtyp gibt es einen
Zündschlüssel oder einen
Ein-Ausschalter.

66|PRESTIJ
02 FAHRZEUG INFOR-
MATIONEN
• DIESE SEITE WURDE BEWUSST LEER GELASSEN

PRESTIJ|67
03 FAHRZEUG
INNERAUM
3.1 Fahrgastsitze
3.2 Sicherheitsgurt
3.3 Assitentensitz
3.4 Fahrgast Steuergruppe
3.5 Notfall Ausstattung
3.6 Zubehöre

PRESTIJ|69
3.1 Fahrgastsitze

Option 1 (City) Option 2 Stützarm Aufrechteintellarm


03 FAHRZEUG IN-
NENRAUM

Um den Arm zu öffnen ziehen sie es Fensterseitliche Sitze


nach oben. Im Anschlag werden Sie
ein Verriegelungston vom Mecha- Um Aufrechtstellung des Sitzes
OPTION nismus hören. Nachdem Sie das Ton einzustellen, ziehen Sie den He-
Das Modell, der Typ und die gehört haben schieben Sie den Arm bel in Pfeilrichtung und lassen Sie
Eigenschaften der Fahrgastsit- nach unten bis es festsitzt. den Hebel wieder los wenn Sie die
ze können von den in dieser gewünschte Position eingestellt
Bedienungsanleitung angege- Führen Sie den Vorgang in umge- haben.
benen abweichen. kehrter Reihenfolge durch, um die Flurseitliche Sitze
Armlehne zu verriegeln.
Um die Aufrechtstellung des Sitzes
einzustellen drücken Sie auf die Vor-
derseite der Taste und lassen Sie es
los nachdem Sie den Sitz auf die ge-
wünschte Stellung gebracht haben.

70|PRESTIJ
Sitz seitlich Verschiebung Service Tablette Option 3 Sitzaufkleber

03 FAHRZEUG IN-
NENRAUM
Sie können den Sitzbereich erwei- Hinter jedem Fahrgastsitz befindet
tern in dem Sie den Sitz seitlich ein Service Tablette.
verschieben. Neben der Sitzhalterung befindet
Das Servicetablette wird geöffnet, sich der Sitzaufkleber. Der Aufkleber
Ziehen Sie den Arm nach oben und indem es nach unten gezogen und gibt di Sitznummern an.
bewegen Sie den Sitz seitlich. geschlossen wenn es in die ent-
gegengesetzte Richtung gedrückt
wird.

WARNUNG
INFO • Sitzaufkleber dürfen niemals
Sitzverschiebung kann nur bei
abgenommen werden.
Flurseitlichen Sitzen durchge-
• Sitzaufkleber dürfen nicht
führt werden.
zerkrazt, lackiert oder ab-
genuıtzt sein.

PRESTIJ|71
Stützarm Aufrechteintellarm Sitz seitlich Verschiebung Service Tablette
03 FAHRZEUG IN-
NENRAUM

Um den Arm zu öffnen ziehen sie es Flurseitliche Sitze Sie können den Sitzbereich erwei- Hinter jedem Fahrgastsitz befindet
nach oben. Im Anschlag werden Sie tern in dem Sie den Sitz seitlich ein Service Tablette.
ein Verriegelungston vom Mecha- Um Aufrechtstellung des Sitzes verschieben.
nismus hören. Nachdem Sie das Ton einzustellen, ziehen Sie den Hebel Das Servicetablette wird geöffnet,
gehört haben schieben Sie den Arm nach oben und lassen Sie den Hebel Ziehen Sie den Arm nach oben und indem es nach unten gezogen und
nach unten bis es festsitzt. wieder los wenn Sie die gewünschte bewegen Sie den Sitz seitlich. geschlossen wenn es in die ent-
Position eingestellt haben. gegengesetzte Richtung gedrückt
Führen Sie den Vorgang in umge- wird.
kehrter Reihenfolge durch, um die Fensterseitliche Sitze
Armlehne zu verriegeln.
Um die Aufrechtstellung des Sitzes
INFO
Sitzverschiebung kann nur bei
einzustellen schieben Sie den Hebel
Flurseitlichen Sitzen durchge-
nach unten und lassen Sie es los
führt werden.
nachdem Sie den Sitz auf die ge-
wünschte Stellung gebracht haben.

72|PRESTIJ
3.2 Sicherheitsgurt
Liegesitz (Option)

BENUTZEN SIE IM BUS DEN SICHER-


HEITSGURT
WARNUNG
• Sicherheitsgurte hat eine
Lebenswichtige Bedeutung.
Verwenden Sie nur original
1 TEMSA -Ersatzteile.

03 FAHRZEUG IN-
• Überprüfen Sie vor jeder
Fahrt die Sicherheitsgurte.

NENRAUM
Wenn Sie denken das ein
Problem mit den Verbin-
Ihr Fahrzeug verfügt über einen dungs- und Verriegelungs-
Mechanismus, der die fünf hinteren elementen besteht, wenden
Sitze in ein Bett umwandeln kann.
2 Sie sich an den autorisierten

An der Hintersitzgruppe befinden VERNAHLAESSIGEN SIE IHRE SICHER- TEMSA-Service.


HEIT NICHT • Überprüfen Sie vor jeder
sich zwei Hebel an Fensterseiten. Fahrt, dass die Sicherheitsg-
Mit dem linken Arm wird der drei- urte korrekt Verriegeln.
fache Sitz, mit dem rechten Arm • Außer Gurtzunge dürfen
die doppelte Sitz in Liege Position Um die Sitze in Liegeposition zu Fahrgastsitze sind mit zwei Punkten keine Gegenstände in das
gebracht. bringen betätigen Sie den Hebel Sicherheitsgurten ausgestattet. Es Sicherheitsgurtbuchse ein-
der dreien sowie zweier Sitzgruppe; ist wichtig, dass diese Sicherheits- geführt werden.
gurte während der gesamten Reise • Vor Fahrtbeginn stellen Sie
1. Ziehen Sie den Hebel nach oben. verwendet werden. Vor Reisebeginn sicher dass alle Sicherheitsg-
2. Bei betätigtem Hebel heben Sie Informieren Sie Ihre Fahrgäste und urte angesteckt sind in dem
dem Sitzkissen nach oben und stellen Sie sich sicher das Sie die Si- Sie von den Gurten ziehen.
bringen Sie den oberen Sitzteil cherheitsgurte verwenden.
auf dem gleichen Niveau der
darunter liegenden Sitzkissen ab.

Und führen Sie folgendes durch.

PRESTIJ|73
3.2 Sicherheitsgurt

Sicherheitsgurt für Erwachsene Sicherheitsgurt für Schwangere Sicherheitsgurt für Kinder

Sicherheitsgurte sollten bei Fahr-


gästen zwischen 0-10 Jahren sorg-
fältig angelegt werden. Je nach
Körperbau des Fahrgastes kann der
Sicherheitsgurt locker bleiben. In
03 FAHRZEUG IN-

einem solchen Fall ist es möglich,


um ein Rutschen des Fahrgastes zu
NENRAUM

verhindern, den Sitzgurt richtig fest-


zulegen, indem ein Kissen auf die
Sitzfläche des Fahrgasts gelegt wird.

WARNUNG
• Kinder im Alter von 0-10
Stecken Sie die Schnallenriegel in Um den Sicherheitsgurt abzulegen, Die richtige Verwendung des Sicher- Jahren dürfen nicht ohne
die Gürtelschnalle, um den Sicher- drücken Sie den orangefarbenen heitsgurts in der Schwangerschaft Ihre Eltern im Fahrzeug frei-
heitsgurt anzuschnallen. Taste auf den Gurthalter. schadet dem Mutter und Baby laufen.
nicht. • Jeder Sicherheitsgurt wird
einzeln benutzt. Benutzen
SPRACH Schwangere Frauen sollten ihre Si- Sie für jeden Fahrgast ein
ÜBERPRÜFUNG WARNUNG cherheitsgurte unter dem Bauchbe- Sicherheitsgurt.
Stecken Sie den Si- reich so legen, dass kein Druck zum • Ersetzen Sie beschädigte
Sicherheitsgurte bieten maxi-
cherheitsgurtschlüssel, bis ein Bauch ausgeübt wird. Fehlerhaft an- oder abgenutzte Sicher-
malen Schutz bei aufrecht ste-
Verriegelungston zu hören ist. gelegtes Sicherheitsgurt verursacht heitsgurte.
henden Fahrgastsitzen. Wenn
lebenswichtige Risiko.
die Sitze zu sehr geneigt sind,
kann es zu einer Verschiebung
Der Beifahrersitz sollte so aufrecht
des Gurtes und damit verbun-
wie möglich gehalten werden, da-
denen Verletzungen kommen.
mit die Benutzung des Sicherheits-
gurtes bei Schwangeren sicherer ist.
74|PRESTIJ
3.3 Assitentensitz
Assitentensitz (city)

INFO
Kontrollieren Sie während der
Fahrt, ob die Sicherheitsgurte
Ihres Kindes richtig angelegt,
funktionstüchtig und festgezo-

03 FAHRZEUG IN-
gen sind.
1

NENRAUM
INFO
Die Stützarme des Assistenten-
sitzes können nicht wie die an-
deren Sitze befestigt werden. 2
Die Arme ziehen sich zurück,
wenn nicht darauf gedrückt
wird.
Um den klappbaren Assistentsitz zu
öffnen ziehen sie an der Hebel und
ziehen den Kissen nach unten.
INFO
Assistensitz klappt automatisch
zu wenn Sie aufstehen.
OPTION
Diese Funktion ist Optional.
Kann nicht bei allen Fahrzeu-
gen vorhanden sein.

PRESTIJ|75
3.4 Fahrgast Steuergruppe

Luftgitter Leselampe

Die kalte Luft von der Fahrzeugkli-


maanlage wird durch die Durchläs-
2
se zu den Fahrgästen übertragen.

5
3
03 FAHRZEUG IN-

6
1
NENRAUM

4 5

Das Tastenkit hat zwei Leselichttas-


1. Luftgitter ten. Drücken Sie die Taste um die
2. Taste für Leselampe Leselampen zu aktivieren.
3. Assistent Ruftaste
4. Taste für Lautsprecher
OPTION Zum Öffnen und Schließen der Lüf-
Diese Funktion ist Optional.
5. Leselampe tungsöffnungen bewegen Sie die
Kann nicht bei allen Fahrzeu-
6. Lautsprecher Lüftungsgitter mit Ihren Fingern.
gen vorhanden sein.

76|PRESTIJ
Lautsprecher Assistent Ruftaste

03 FAHRZEUG IN-
NENRAUM
Drücken Sie die Taste, damit das Au- Wenn die Assitent-Taste gedrückt
dioübertragung über den Lautspre- wird, leuchtet die Kontrollleuchte
cher des Fahrgast wiedergegeben in der rechten Kontrollgruppe auf.
kann.

PRESTIJ|77
3.5 Notfall Ausstattung
Stadt Benutzung
Feuerlöscher

INFO
Feuerlöscher werden verwen-
det, um die Ausbreitung von
1
Feuer im Brandfall zu verhin-
03 FAHRZEUG IN-

dern.
NENRAUM

Zugang
Der Feuerlöscher befindet sich un-
ter den Fahrgastsitzen hinter dem 2
Fahrersitz.

3
Der Feuerlöscher ist mit zwei Sicher-
heitsstreifen gesichert. Um den Feu-
erlöscher abzunehmen drücken Sie
OPTION an die beiden Clipsen und öffnen
Standorte und größen der Sie die Verriegelung.
Feuerlöscher können je nach
Kundenwunsch variieren. Die 1. Ziehen Sie das Sicherungsstift des
Position der Feuerlöschern Feuerlöschers ab.
kann von den in diesem Benut- 2. Drücken Sie auf das Knopf über
zerhandbuch beschriebenen dem Feuerlöscher.
abweichen. 3. Stellen Sie sicher, dass der Feuer-
löscher in vertikalen Position be-
findet. Halten Sie die Düse unter
den Feuergrund und ziehen Sie
den Arm um es zu sprühen.

78|PRESTIJ
Was sollte man tun?
Anweisungen für Feuerfall

Im Brandfall evakuieren Sie die Fahr-


Vom Fahrer durchzuführende Auf- tungen sollten Sicht geprüft und
gäste in einen sicheren Bereich.
gaben vorhandene Störungen an den
Evakuieren Sie zuerst Frauen und
1. Vor Fahrtbeginn Techniker gemeldet werden:
Kinder. WARNUNG
• Reifendruck (täglich Sichtprüfung 4. Langfristige Parkstellung:
Halten Sie das Fahrzeug sofort
- wöchentlich testen). • Beim Abstellen des Fahrzeugs
an, wenn Sie eine Erwärmung
• Keine Flüssigkeitsleckage in der den Trennschalter ausschalten.
bei Bremsen oder am Motor
Beschichtung (Sichtprüfung). Dadurch werden die Batterien
WARNUNG bemerken.
• Korrekter Betrieb der Vor- vom Generator getrennt und das

03 FAHRZEUG IN-
• V erlassen Sie den Bereich
wärmsysteme (Motor und Innen- Risiko eines möglichen Brandes
niemals bevor das Feuer

NENRAUM
Temperaturwerte steigen! aufgrund eines internen Strom-
vollständig gelöscht ist.
• Bei täglicher Anwendung entste- ausfalls entfällt.
• Feuerlöscher sollten regel-
hende Defekte sollten entspre-
mäßig von den Fachleuten
WARNUNG chend der Entfernung und dem Durchzuführende Arbeiten bei
überprüft werden.
Stellen Sie sicher, dass kein Zeitpunkt als ein Bericht eingetra- Einem Brandfall
Öl und dass kein übermäßi- gen werden.
ger blauer Rauch vom Abgas • ABS Warnlampen sollten über- 1. Parken Sie das Fahrzeug an ei-
austritt. prüft werden. nem sicheren Ort.
INFO 3. Nach der Fahrt: 2. Aktivieren Sie die Feststell-
• Beachten
 Sie die Richtung raum). • Techniker und der nächste Fahrer bremse.
des Windes und sprühen Sie • Die Komponenten des Abgassys- sollten auf Störungen informiert 3. Warnen Sie die Fahrgäste zum
nicht gegen den Wind. tems sollten frei von Ablagerun- werden. verlassen des Fahrzeugs.
• Halten Sie die Sprühdüse im gen sein. • Ein Kopie von Tägliches Bericht 4. Öffnen Sie die Türe damit die
Bodenniveau und zum Zen- 2. Bei Bedienung des Fahrzeugs: sollte an den Techniker und Flot- Fahrgäste schnellst möglichst
trum des Feuers. • Die Temperaturanzeige überprü- tenleiter ausgehändigt werden. das Fahrzeug verlassen kön-
• Halten Sie es zuerst an die fen. • Motorraum und Umfeldeinrich- nen.
Vorderseite des Feuers, • Vermeidung von Überhitzung. 5. Den Motor abstellen / den
dann an die Seiten. • Parken in einem sicheren und Trennschalter ausschalten.
• Zielen Sie zuerst riskante sauberen Bereich.
Bereiche, die aufgrund der • Überlastung vermeiden, da alle
Erwärmung eine Gefahr dar-
stellen können.

PRESTIJ|79
Gegen Diebstahl geschütztes
Notfall-Hammer

(Siehe Seite 158) Falls offen; In Ihrem Fahrzeug sind mit Stahl-
schalten Sie den Lüfter für Kli- drähten begrenzte Notfallhämmer Ziehen Sie das
maanlage / Heizung aus. vorhanden die gegen Diebstahl und INFO Notlfallham-
6. Stellen Sie die Feuerquelle unnötiges Verwendung geschützt Die Hammern sind mit auto- mer heraus
fest. sind. matisch Rückstellstahldrahten und nehmen
7. Rufen Sie die notwendigen befestigt. Länge des Stahldrah- Sie es ab.
Notfalldienste an. Achten Sie tes beträgt 1m. Legen Sie Risk-
darauf, so viele Informationen zonen fest. Im Notfall an
03 FAHRZEUG IN-

wie möglich über Ereignisse, das Zentrum


Unfälle und Fahrgäste zu ge- des Ausgangs-
NENRAUM

ben. scheibe so
8. Falls das Feuer das erreichen stark wie mög-
nicht verhindert hat verwen- lich schlagen.
den Sie die Feuerlöscher im
Fahrzeug. Öffnen Sie im Brand-
fall nicht die Motorabdeckung. Schieben Sie
9. Setzen Sie die Warnschilder das zerbro-
um das Fahrzeug, damit sie chene Scheibe
von anderen Fahrern gese- heraus.
hen werden können. Warnen
Sie den Umfeld gegen unbe-
fugten Personen die sich ans
Fahrzeug nähern In Notfällen, brechen Sie die Not- Beachten Sie
10. Stellen Sie sicher das Fahrgäs- fallfenster, um das Fahrzeug zu die Scherben
te in einer sicheren Abstand verlassen. und evaku-
befinden. ieren Sie das
11. Feuerwehr, Polizei usw. fol- Fahrzeug.
gen Sie die Ratschlägen und
Anweisungen des Notdienst-
personals.
12. Melden Sie den Vorfall an Fir-
menzuständigen.

80|PRESTIJ
Notfall-Ausgangsscheiben

Ihr Fahrzeug verfügt über Notfall-


fensterscheiben auf der linken,
rechten und hinteren Seite. Notfall- INFO
fensterscheiben sind entsprechend Notausgangs-Aufkleber in
beschriftet. Notfallfensterscheiben Notfall Notfall Notfall
Ihrem Fahrzeug können von
können im Notfällen mit Notfall- angezeigten Grafiken unter-
hämmern gebrochen werden. schiedlich sein.

03 FAHRZEUG IN-
NENRAUM
NOTFALL

Notfall

WARNUNG
Entfernen Sie niemals die Be-
schriftung von den Notschei-
ben.

Notfall

PRESTIJ|81
Erste-Hilfekit

Im Fahrzeug befindet ein Erste-Hil- Inhalt des Erste Hilfe Kastens


fekit. Befindet im Ablagefach der ist unten aufgelistet:
Fahrerseite und wird mit unten an-
gezeigtes Aufkleber angezeigt. OPTION 2 Elastische Bandagen (6x4)
Die Standorte, Mengen und 3 Elastische Bandagen (8x4)
Materialien der Erste-Hilfekits 2 Dreieck Bandagen
können je nach Kundenwunsch 4 Handschuhe für einmaliges
Medical Shop
variieren. Aus diesem Grund Verwendung
03 FAHRZEUG IN-

können die Erste-Hilfe-Kits 1 Schere


1 Klebeband
NENRAUM

von den in der Bedienungs-


8 Klebe Bandagen
anleitung angegebenen Kits 3 Sterile Hilfspakete (8x10)
abweichen. 1 Sterile Hilfspaket (10x12)
2 Absorbierende Verbände
(40x60)
1 Absorbierende Verband
(60x80)
INFO 6 Bandagen (10x10)
• D ie Materials im Erste-Hil-
fe-Kit sind nicht zur Behand-
lung bestimmt. Sie wurden
zur Ersten Hilfe bereitge- INFO
stellt. Überprüfen Sie, ob die Materia-
• Erste-Hilfe-Materialien soll- le im Erste-Hilfe-Kit vollständig
ten nur von geschultem sind. Ersetzen Sie den verwen-
Personal verwendet werden. deten Material mit neuen.

82|PRESTIJ
Tür Notfallausgänge
Vordertür
(CITY)
In Notfällen können die vorderen
und hinteren Türen unabhängig
von der Fahrersteuerung geöffnet
werden. An beiden Türen befinden
sich Notausgangsventile.

Im Notfall das Notausgangsventil im


Uhrzeigersinn drehen und die Luf-

03 FAHRZEUG IN-
tentlassee Tür mit herausdrücken

NENRAUM
öffnen.

Wenn die Tür von außen verschlos-


sen ist, entriegeln Sie die Tür, in-
dem Sie den Entriegelungshebel in
der Mitte der Vordertür gegen den
Uhrzeigersinn drehen.

KİLİT

PRESTIJ|83
Tür Notfallausgänge
Tür hinten
(CITY)
Im Notfall das Notausgangsventil im
Uhrzeigersinn drehen und die Luf-
tentlassene Tür mit herausdrücken
öffnen.

Wenn die Tür von außen verschlos-


sen ist, entriegeln Sie die Tür, indem
03 FAHRZEUG IN-

Sie den Entriegelungshebel in der


Mitte der Hintertür gegen den Uhr-
NENRAUM

zeigersinn drehen.

KİLİT

84|PRESTIJ
3.6 Zubehöre

Dach Notausgang Entfernen Sie


die Schutzvor-
richtungen aus
WARNUNG
Kunststoff an
• Entfernen Sie niemals die
den Notaus-
Aufkleber am Dach-Notaus-
gangshebeln.
gang.
• Benutzen Sie die Dach-No-

03 FAHRZEUG IN-
tausgänge niemals während
Ziehen Sie der Fahrt.

NENRAUM
beide Notaus- • Fehlerhafte und unnötige
ganghebel Verwendung von Dach-No-
gleichzeitig tausgängen kann lebens-
zu sich. gefährliche Risiken hervor-
rufen.

Öffnen Sie den


Deckel in dem
Zur Vermeidung von fehlerhaftes Sie es heraus
Benutzung sind die Hebeln der drücken.
Notausgängen mit Kunststoff be-
schichtet. Die Kunststoffschutzbe-
schichtigung soll vor Benutzung
der Notausgängen abgenommen Verlassen Sie
werden. das Fahrzeug
sicher.

PRESTIJ|85
Digital Anzeigen
3.6 Zubehöre

Sonnenblende Innenspiegel Uhr


03 FAHRZEUG IN-
NENRAUM

Sorgt dafür das der Fahrer Innensei-


te des Fahrzeugs beobachten kann.

Ziehen Sie den im Grafik angegebe-


nen schwarzen Knopf nach unten, INFO
um die Sonnenblende zu öffnen. Innenspiegel wird manuell
eingestellt.
Ziehen Sie den weißen Knopf, um
die Sonnenblende anzuheben.
Stellen Sie den Innenspiegel so ein,
dass Sie das Innere und die Türen
des Fahrzeugs sehen können.

86|PRESTIJ
Mikrofon Schwan Mikrofon Dokument Box Handschuhfach

03 FAHRZEUG IN-
NENRAUM
Ziehen Sie das Mikrofon zu sich und Verfügt über ein Handschuhfach,
nehmen Sie es vom Steckplatz ab. zur Aufbewahrung Ihrer speziellen
Nach dem Entfernen des Mikrofons OFF: Aus Gegenstände oder Dokumente.
schalten Sie das Mikrofon ein, indem On: Offen
Sie den Knopf auf "ON" stellen. Auf der Handschuhfachabdeckung
befindet sich ein Verriegelungsme-
OFF: Aus chanismus. Drehen Sie den Schlüs-
On: Offen sel im Uhrzeigersinn, um die Ver-
OPTION riegelung des Handschuhfachs zu
Diese Funktion ist Optional. öffnen. Heben Sie den Deckel.
Kann nicht bei allen Fahrzeu-
INFO gen vorhanden sein. Schließen Sie den Deckel und dre-
Damit das Mikrofon aktiv ist,
hen Sie den Schlüssel gegen Uhrzei-
muss sich die Radio CD im ON-
gersinn um den Handschuhfach zu
und AUX-Modus befinden. In-
verriegeln.
formationen zur Verwendung
von Radio-CDs finden Sie im
Bedienungsanleitung des TEM-
SA-Fahrzeugs.

PRESTIJ|87
3.6 Zubehöre

Fahrgast Halttaste Schiebe Typ Fahrgastscheiben

Dient dazu den Fahrer zu informie-


ren bevor die Fahrgäste vom Fahr- Fahrgastfenster haben ein Fallen- Halten Sie die Schlossfalle gedrückt
zeug aussteigen. Wenn die Fahrgast schloss-System. und schieben Sie es entgegen der
Halt-Taste gedrückt wird, leuchtet Um die Fahrgastfenster zu öffnen; Öffnungsrichtung um den Fahrgast-
die Warnleuchte in der rechten Kon- Drücken Sie von beiden Seiten der fenster zu schließen.
03 FAHRZEUG IN-

trollgruppe auf. Schlossfalle und schieben Sie das Um den Fenster zu verriegeln stel-
Fenster in gedrückter Position. len Sie sicher dass der Schloss in den
NENRAUM

Verriegelungsschlitz eingerastet ist.

OPTION
Diese Funktion ist Optional.
Kann nicht bei allen Fahrzeu-
gen vorhanden sein.

WARNUNG
Achten Sie darauf, dass wäh-
rend der Fahrt keine Gegen-
stände vom Fenster herausragt
und informieren Sie Ihre Fahr-
gäste diesbezüglich.

88|PRESTIJ
Türsensor hinten (Optional) Klimaanlage Elemente Kühler (Option) Kücheneinheit (Option)

03 FAHRZEUG IN-
NENRAUM
Innerhalb des Fahrzeugs befinden Der Kühler befindet sich am hinte-
Lüftungskanäle. Von diesen Luftka- ren Türeingang hinter dem Fahr-
Ihr Fahrzeug enthält im hinterer nälen wird heißes Luft geblasen. gastsitz rechts. INFO
Tür ein Trittstufensensor. Wenn im Informationen zur
hinteren Trittstufe ein Fahrgast be- Verwendung von Kü-
findet leuchtet die Kontrollleuchte cheneinheit finden
in der rechten Kontrollgruppe auf. OPTION
WARNUNG Diese Funktion ist Optional. Sie im Bedienungsanleitung
Stecken Sie keine Gegenstände Kann nicht bei allen Fahrzeu- des TEMSA-Fahrzeugs.
zwischen die Klimaeinheiten. gen vorhanden sein.

INFO OPTION
Diese Funktion ist Optional.
Informationen über Bedienung
Kann nicht bei allen Modellen
von Steuertafel des Kühlers
vorhanden sein.
finden Sie im Bedienungsan-
leitung des TEMSA-Fahrzeugs.

PRESTIJ|89
3.6 Zubehöre

Rückfahrkamera (Option)

Schaltet das Monitor ein/


aus.
ON: Monitor offen
OFF: Monitor zu
03 FAHRZEUG IN-

Ändert den Kontrastwert


NENRAUM

des Kameras. Um den


Kontrastwert zu erhöhen
drehen Sie den Knopf im
Uhrzeigersinn, zu vermin-
dern entgegen.
Die Rückfahrkamera schaltet sich
automatisch ein, wenn Rückwärts-
gang Ändert den Helligkeits-
eingelegt wird. Nach umschalten wert des Kameras. Um
aus Rückwärtsgang wird die Rück- die Helligkeit zu erhöhen
fahrkamera automatisch deaktiviert. drehen Sie den Knopf im
Uhrzeigersinn, zu vermin-
dern entgegen.

OPTION INFO
Diese Funktion ist Optional. Nutzen Sie die Taste „ON/OFF“
Kann nicht bei allen Fahrzeu- im Monitor um den Rückfahr-
gen vorhanden sein. kamera manuell zu aktivieren.

90|PRESTIJ
Parksensor (Option) LCD Monitor (Option) Kamera (Option)

WARNUNG
Bei Verwendung des Systems
sollte die Rückfahrgeschwin-

03 FAHRZEUG IN-
digkeit maximal 5 km / h be-
tragen.

NENRAUM
Der Parksensor wird verwendet, um
die Sicherheit beim Rückwärtsfah-
ren zu gewährleisten. WARNUNG
Parksensoren können keine Innenraum Kamera (Tür vorn, Tür
Der Parksensor und Informationsdis- Objekte erkennen, die nicht hinten und allgemeine Übersicht)
play werden automatisch aktiviert, im Erfassungsbereich befinden OPTION
und den Abstand zum Fahr- Der LCD-Monitor und die Be-
wenn das Fahrzeug im Rückwärts-
zeug nicht den Fahrer melden. dientaste sind je nach Kun-
gang befindet.
denwunsch am Fahrzeug ver-
Das Informationsdisplay informiert
fügbar.
den Fahrer über die Entfernung zwi-
schen von den Parksensoren erfass-
ten Objekt und hinteren Stoßstange
OPTION
WARNUNG Diese Funktion ist Optional.
in Metern. Das Gerät kann auch Kann nicht bei allen Fahrzeu-
mit Fehlercoden wei- INFO gen vorhanden sein.
TEMSA terfunktionieren. Wen- LCD Monitor ist nur an DVD
OPTION den Sie sich an einen Player angeschlossen. Infor-
Diese Funktion ist Optional. autorisierten TEMSA-Service für mationen zur Verwendung
Kann nicht bei allen Fahrzeu- Wartungsarbeiten. von DVD Player finden Sie im
gen vorhanden sein. Bedienungsanleitung des TEM-
SA-Fahrzeugs.

PRESTIJ|91
92|PRESTIJ
04 FAHRT
4.1 Vor der Fahrt
4.1.1 Fahrersitzeinstellungen
4.1.2 Sicherheitsgurt für Fahrer
4.1.3 Sichtprüfung der Innenspiegel
4.1.4 Lenkradeinstellung
4.1.5 Überprüfung der Steuerschlüssels
4.1.6 Überprüfung der Anzeige und Warnlampen
4.2 Fahrt
4.3 Notfälle
4.3.1 Abschleppen des Fahrzeugs

PRESTIJ|93
Überprüfung der Reifendruck Überprüfung des Motoröls Überprüfung der Leckagen im
4.1 Vor der Fahrt
System
Überprüfen Sie die Reifen und Fel-
gen vor der Fahrt. Überprüfen Sie das Motorölstand Überprüfen Sie Kraftstoff und Ölsys-
Ergreifen von erforderliche Maß-
und seine Farbe (Siehe Seite 166). teme vor der Fahrt.
nahmen vor der Fahrt wird mögli-
che Probleme während der Fahrt
vermeiden. SICHT SICHT
PRÜFUNG INFO PRÜFUNG
Überprüfen Sie alle Elemente die Überprüfen Sie dass Prüfen Sie den Motorölstand Im Falle einer Störung
den Fahrleistung beeinträchtigen die Reifen (sowie die Ersatzrei- bei stehendem und warmem wenden Sie sich an
können um die besten Sicherheits fen) nicht abgenutzt, gerissen, Motor, warten Sie, bis das Öl einen autorisierten
Bedingungen für sich selbst und Ih- unbeschädigt usw. sind. TEMSA
an die Wanne abläuft. Parken TEMSA-Service.
ren Fahrgästen zu erhalten.
Sie das Fahrzeug auf einer ebe-
04 FAHRT

nen Fläche, um einen genauen


Ölstandswert zu erhalten.
Überprüfung der Scheinwerfer
und Lampen WARNUNG
Zu hohes Druck bei Kraftstoff-
Überprüfen Sie alle Scheinwerfer leitungen. Kraftstoffleitungen
und Außenbeleuchtung vor der nicht berühren. Hochdruck
Der vordere (kalte) Reifendruck
Fahrt. Im Falle einer Störung wen- kann zur ernsthafte Verletzun-
sollte 8 bar und der hintere (kalte)
den Sie sich an einen autorisierten gen und Tod führen.
Reifendruck 7,5 bar betragen.
TEMSA-Service.
Stellen Sie sicher, dass alle Felgen an
Ihren Platz befinden und ordnungs-
gemäß gesichert sind.

WARNUNG
Der Reifendruck steigt wäh-
rend der Fahrt an. Überprüfen
Sie den Reifendruck nachdem
die Reifen abgekühlt sind.

94|PRESTIJ
Überprüfung des Frontscheibenwaschflüssigkeit Überprüfung des Überprüfung der
Kühlmittelstands Entleerungsdüse der Notfallausrüstung
Klimaanlage
Wenn der Motor läuft, überprüfen Überprüfen Sie vor der Fahrt zuerst Überprüfen Sie die Notfallausrüs-
Sie den Kühlmittelstand. die Flüssigkeitsstand der Frontschei- Vergewissern Sie sich, dass der Ent- tung vor der Fahrt. Überprüfen Sie,
benwaschanlage. Wenn der Stand lüfterdüse der Klimaanlage nicht ob die Notfallausrüstung betriebs-
zu niedrig ist ergänzen Sie es. bereit ist.
SICHT Der Wagenheber, Glühbirnen, Er-
PRÜFUNG satzsicherung, Verbandskasten,
Wenn der Kühlmittel- Feuerlöscher, Radschraubenmutter,
stand zu niedrig ist Schraubenschlüssel, Unterlegkeil,
WARNUNG
wenden Sie sich an Hilfsstangen und Werkzeugsatz
TEMSA Mineralien in hartem Was-
einen autorisierten müssen vorhanden sein.
ser können die Düsen der
TEMSA Service. Das Fahrzeug verfügt über Warn-

04 FAHRT
Waschsystems verstopfen.
Füllen Sie den Behälter nicht und Hinweisschilder. Informieren
bevor Sie die TEMSA Service Sie die Fahrgäste über diese Schilder
aufsuchen. und Vorgehensweise.

INFO
verstopft ist. • Ü berprüfen Sie, ob die Ma-
teriale im Erste-Hilfe-Kit voll-
Aufgrund der Wetterbedingungen ständig sind.
kann die Düse am Ende der Klima- • Überprüfen Sie, ob der Feu-
anlage verstopft sein. erlöscher gewartet sind.

Wenn die Kondensation nicht ent-


leert wird, kann die Leistung der
Klimaanlage beeinträchtigt werden.

PRESTIJ|95
4.1 Vor der Fahrt

Überprüfung der Türen und Überprüfung des Kraftstoffstands Überprüfung des AdBlue Stands
Abdeckungen
Kontrollieren Sie den AdBlue Stand
Überprüfen Sie vor der Fahrt dass Kontrollieren Sie den Kraftstoffstand mit der entsprechenden Anzeige im
alle Türen und Abdeckungen ge- mit der entsprechenden Anzeige im Kombiinstrument. Falls erforderlich,
schlossen und verriegelt sind. Kombiinstrument. Falls erforderlich, füllen Sie den Tank mit der richtigen
INFO
Überprüfen Sie anhand der Innen- füllen Sie den Tank mit der richtigen AdBlue..
Kilometerinformationen, laut
spiegel, ob die Türen und Abde- Kraftstoffart. Kraftstoffstand, können auf
ckungen ordnungsgemäß geschlos-
dem Multi-Informationsdisplay
sen sind. Warten Sie nicht ab dass alle Kraft- angezeigt werden.
stoff verbraucht wird um den Behäl-
WARNUNG
04 FAHRT

ter zu tanken. Die verbleibende Luft


• AdBlue, das Sie im Fahrzeug
im Lager kann zu Fehlfunktionen
verwenden, muss den Nor-
des Motors führen.
men DIN70070 entspre-
chen.
WARNUNG • Verwenden Sie immer den
Benutzen Sie kein Kraftstoff empfohlenen Typ AdBlue.
außer Euro Diesel. Andere Ar- Ungeeignete AdBlue-Nut-
ten von Kraftstofftypen können zung; führt zur Verstopfung
schwere Motorschäden und des Abgassystems, reduzier-
Brand verursachen. te Motorleistung und uner-
wartete Ausfälle.

96|PRESTIJ
4.1.1 Fahrersitzeinstellun-
Option I
gen
Die Fahrersitzposition kann mit den
Bedientasten am Sitz eingestellt
Während der Fahrt kann der Fahrer-
werden.
sitz nach Wunsch für der Komfort
des Fahrers eingestellt werden.
• Aufrechte Position
Die Einstellung des Fahrersitzes
• Höhe
sollte einen leichten Zugang zu
• Suspensiyonhärte
den Fahrpedalen ermöglichen, und
• Schnelles senken
die Warn- und Startleuchten sowie
• Sitztiefe
die Rückspiegel müssen vollständig
• Sitzkissen Vor und
sichtbar sein.
Zurückstellung

04 FAHRT
• Sitz Vor und
Zurückstellung
• Sitzheizung (Option II)
INFO
• D ie maximale Gewichtska- Können mit diesen Tasten Option II
pazität des Fahrersitzes be- eingestellt werden.
trägt 150 kg / 331 lbs und
die Druckkapazität beträgt
7 bar/ 102 psi.
• Die Fahrersitz-Einstellknöpfe OPTION
befinden sich rechts neben Manche Eigenschaften können
dem Sitz. nach Kundenwunsch variieren.

WARNUNG
Einstellung muss bei Fahr-
zeugstillstand vorgenommen
werden. Einstellungen wäh-
rend der Fahrt können Unfälle
verursachen.

PRESTIJ|97
Höheneinstellung Suspensiyonhärte Schnelles senken Sitztiefeeinstellung

Stellen Sie die Höhe des Sitzes ein, Ziehen Sie die Taste nach hinten. Wenn Sie Taste nach unten drücken Halten Sie die Taste gezogen um
indem Sie den Hebel ziehen / drü- Sitzfedern lockern sich. Wenn Sie wird Luft ausgelassen und die Höhe die Tiefe des Sitzkissens an die ge-
cken. die Taste nach vorne schieben ver- des Sitzes wird reduziert. wünschte Position einzustellen. Las-
härtet sich der Sitzfeder. sen Sie die Taste los, um die Position
der Sitzkissen zu sichern.
04 FAHRT

98|PRESTIJ
Vertikal Sitzstellungs Sitz Vor und Sitz Vor und Zurückstellung Sitzheizung
einstellung Zurückstellung
Halten Sie den Hebel gezogen um
Halten Sie die Taste gezogen um Halten Sie den Hebel gezogen um den Sitz ganz Vor oder Zurück zu Drücken Sie die Taste Sitzheizung,
den Sitz an die gewünschte Positi- den Sitz Vor oder Zurück zu schie- schieben. Lassen Sie die Taste los, um die Sitzheizung für Sitzkissen
on einzustellen. Lassen Sie die Tas- ben. Lassen Sie die Taste los, um die um die Position der Sitzes zu si- und Rückenlehne zu aktivieren. Zur
te los, um die Position der Sitzes zu Position der Sitzes zu sichern. chern. deaktivieren drücken Sie erneut die
sichern. Taste.

04 FAHRT
PRESTIJ|99
4.1.2 Sicherheitsgurt für 4.1.3Sichtprüfung der 4.1.4 Lenkradeinstellung
Fahrer Innenspiegel
Überprüfen Sie die Lenkradstellung
Stellen Sie zuerst die Sitzposition Stecken Sie die Schnallenriegel Überprüfen Sie die Innenspiegelpo- vor der Fahrt.
ein, legen Sie den Sicherheitsgurt in die Schnalle des Gürtels, bis es sition vor der Fahrt
um, erst danach andere Vorgänge mit einem Klickton einrastet. Um
durchführen. den Gurt zu öffnen, drücken Sie
die rote Taste am Gurtschloss. Der
Gurt muss automatisch zurück ge-
spult werden.
INFO INFO
Stellen Sie zuerst die Stellen Sie zuerst die
Sitzposition ein, zie- Sitzposition ein, zie-
04 FAHRT

hen Sie den Sicher- hen Sie den Sicher-


Click heitsgurt an und stellen Sie heitsgurt an und stellen Sie
dann die Innenspiegelpositio- dann die Lenkradposition ein.
nen ein. Stellen Sie die Spie- Die Position des Lenkrads darf
gel ein, um die beste Sicht nicht verhindern, dass die An-
Click zu erhalten. zeigen und Fehlerlampen voll-
ständig sichtbar sind.

WARNUNG
Das Ändern der Lenkradpositi-
on während der Fahrt kann die
WARNUNG Click Fahrzeugsteuerung reduzieren
und einen Unfall verursachen.
Überprüfen Sie den Sicher-
heitsgurt in angeschnallter
Stellung einmal pro Woche,
es sollte sich nicht öffnen.

100|PRESTIJ
4.1.5 Überprüfung der 4.1.6 Überprüfung der
Steuerschlüssel Anzeige und Warn-
lampen

Überprüfen Sie vor der Fahrt dass Die Anzeige- und Warnlampen lie-
alle Steuerschlüsseln korrekt funk- fern alle Informationen über die
tionieren. Vorgänge im Fahrzeug. Es ist sehr
wichtig, alle Anzeigen und Warn-
lampen vor der Fahrt zu überprüfen.

INFO
Alle Steuerschalter
arbeiten, wenn der WARNUNG

04 FAHRT
TEMSA Hauptschalter geöff-
Die Warnleuchten zeigen ei-
net ist. Im Falle einer nen Fehler während der Fahrt
Störung bei einer der Schlüs- an. Stellen Sie immer die Grün-
seln wenden Sie sich an einen de der Fehlern fest. Wenn Sie
autorisierten TEMSA-Service. den Fehler nicht feststellen
oder beheben können, stellen
Sie das Fahrzeug an einem ge-
eigneten Ort ab und wenden
Sie sich an den autorisierten
TEMSA-Service.

BATTERIESCHALTER

PRESTIJ|101
Starten des Motors Verzögerung und Halt
4.2 Fahrt
(Optional)

Überprüfen Sie vor dem Starten des Um beim Abstieg von Steigungen
Motors, ob die Feststellbremse an- zu verzögern, aktivieren Sie die
gezogen ist. INFO Abgasbremse anstelle von Service-
• Der Lenkrad wird blockiert bremse.
Drehen Sie den Zündschlüssel auf wenn es bei abgezogenen
„2“ Stellung. Überprüfen Sie alle oder ausgeschalteten Zünd- Hilfsbremssysteme bieten nicht ge-
Anzeigen und Warnleuchten am schlüssel gedreht wird. nug Bremskraft, um das Fahrzeug
Kombiinstrument. • Um das Lenkrad zu entrie- anzuhalten. Stoppen Sie das Fahr-
geln, drehen Sie die "2" in zeug mit der Servicebremse und
Nach Durchführung aller Über- die Position "1", wenn Sie wechseln Sie dann auf „Leergang".
prüfungen und Einstellungen das
04 FAHRT

das Lenkrad nach links oder


Bremspedal betätigen und stellen rechts drehen.
Sie den Schalter auf Position „3“ um • Bringen Sie niemals den
den Motor zu starten.
INFO
Zündschalter von Position Mit diesen Hilfsbremsen helfen
0: Der Zündschlüssel kann in dieser „2“ auf Position „3“, bevor dem Fahrzeug sanft und nahe-
Starten Sie den Motor bei „Leer- die „ABS“ -Lampe ausge-
Position nach dem Abstellen des zu verschleißfrei abzubremsen.
gang“ schaltet wird.
Motors entfernt werden.
1: Motor Aus Zustand
2: In dieser Stellung funktioniert das
elektrische System auch wenn
der Motor stillsteht. WARNUNG
3: Anlasser Zustand Bei Motorlauf den Zündschal- WARNUNG
ter niemals auf „3“ stellen. Schalten Sie die Zündung nie-
Betätigen Sie nicht das Gaspe- mals während der Fahrt aus.
dal, während Motorstart. Das Dies kann zur Blockierung des
ECM-System kann negative Lenkrads führen.
beeinträchtigt werden.

102|PRESTIJ
Park

Nach dem Anhalten des Fahrzeugs Den Hebel für Feststellbremse (1)
die Feststellbremse betätigen. hochziehen. (2) Bewegen Sie den
Hebel nach unten, um die Bremse INFO
INFO
Beim Abwärtsparken die Reifen an zu deaktivieren. Der Luft wird verwendet um
Wenn das Fahrzeug längere
Zeit nicht benutzt wird, schal- die Bordsteinkante drehen. den Bremsen zu helfen. Das
ten Sie die Zündung aus. Dies Feststellbremse Symbol wird
reduziert den Kraftstoffver- Beim Aufwärtsparken die Reifen auf nicht erlöschen bis das not-
brauch. die gegenüberliegende Seite des wendige Lagerdruck erreicht
Bordsteins drehen. wird.

Vor Aktivierung der Feststellbremse 1 Das Fahrzeug ist fahrbereit. Lassen

04 FAHRT
den Zündschlüssel in Stellung „1“ Sie die Servicebremspedal langsam
WARNUNG drehen und den Motor abstellen. los. Vor Fahrtbeginn stellen Sie si-
• Schalten Sie den Motor
nicht sofort nach dem An-
2 cher dass alle Bremsen richtig funk-
Nach stillsetzen des Motors den tionieren.
halten des Fahrzeugs aus. Zündschlüssel in Stellung „0“ dre-
Um eine ordnungsgemäße hen und Schlüssel abziehen.
Kühlung zu gewährleisten,
den Motor 3 Minuten lang INFO
im Leerlauf laufen lassen Bei Fahrzeugen mit automa-
und dann den Motor ab- Lösen Sie die Feststellbremse nach tischen Getriebe zu Ihrer Si-
stellen. INFO Motorstart. Überprüfen Sie, ob das cherheit ist es nicht möglich,
• Lassen Sie niemals unbefug- Wenn die Parkbremse aktiviert Symbol im Kombiinstrument ausge- an einen Gang zu wechseln,
te Personen das Fahrzeug ist wird ABS System deaktiviert. schaltet ist. ohne das Servicebremspedal
benutzen. Ziehen Sie den zu betätigen.
Zündschlüssel aus bevor Sie
das Fahrzeug verlassen.

PRESTIJ|103
4.3 Notfälle

Überhitzung des Motors

ROTIERENDE
TEILE
INFO WARNUNG Selbst wenn der Mo-
Während der Fahrt überprüfen Öffnen Sie niemals den Kühler-
tor gestoppt wird, drehen sich
Sie regelmäßig das Motortem- klappe, wenn der Motor heiß
einige Teile weiter. Vor berüh-
peratur. Temperaturanzeige ist.
ren stellen Sie sicher dass alle
befindet im Anzeigetafel.
Teile stillstehen.
04 FAHRT

Wenn die Motorkühlmitteltempera-


tur ansteigt, das Fahrzeug an einem HEISSE OBERFLÄ-
geeigneten Ort anhalten und die CHEN SICHT
Feststellbremse betätigen.. Schalten Zugängliche Teile können heiß PRÜFUNG
Sie die Klimaanlage ab. Den Motor sein, wenn die Motorwartungs- Ein plötzlicher Anstieg
bei Leerlaufdrehzahl laufen lassen, abdeckung geöffnet wird. der Kühlmitteltemperatur kann
bis die Kühlmitteltemperatur auf dazu führen, dass der Riemen
normal absinkt. beschädigt ist.
SCHUTZ
HANDSCHUHE
Tragen Sie Schutz- WENDEN SIE
handschuhe bevor Sie diese SICH AN EINEN
Teile berühren. TEMSA AUTORISIERTEN
KUNDENDIENST
In einem solchen Fall wenden
Sie sich an einen autorisierten
TEMSA Service, bevor Sie wei-
terfahren.

104|PRESTIJ
Motorfehler
Einfache Probleme können Motorschäden verursachen. Es sind manche
Anwendungen vorhanden die vor Besuch des autorisierten TEMSA-Service
durchgeführt werden können.
WENDEN SIE
SICH AN EINEN
TEMSA AUTORISIERTEN
İm Notfall kann der KUNDENDIENST
İm Notfall aktivieren Sie Wenn der Motor nach Über-
Stoppschalter
die Stoppschalter. prüfung aller Bedienelemente
gedrückt sein.
und Funktionen nicht startet,

04 FAHRT
wenden Sie sich an den auto-
risierten TEMSA-Service.
Fehlende Kraftstoff Tanken Sie.

In der Kraftstoffpumpe Zur Entlüftung warten Sie


können sich Lücken bil- 30 Sekunden nach dem
den. Einschalten der Zündung.

Überprüfen Sie die Batteri-


Entladenes Batterie eladung. Ersetzen Sie die
Batterie

PRESTIJ|105
4.3.1 Abschleppen des
Fahrzeugs
Bei allen Schleppvorgängen:

INFO • B ringen Sie dcen ZÜndschlüssel


WARNUNG WARNUNG
• Schleppvorschriften sind in auf Stellung “2”.
Die zum Schleppen verwen- Kardanwelle muss ausgebaut
jedem Land unterschiedlich. • Starten Sie den Motor, um die hy-
deten Materialien variieren je sein vor Schleppvorgang. An-
• In allen Anwendungen müs- draulische Lenkradhalterung und
nach Art des Fehlers. dernfalls kann es zu Beschä-
sen Ländliche Vorschriften das Bremssystem zu aktivieren.
• Für Fahrzeuge ohne Brems- digungen an der Getriebe
berücksichtigt werden. • Vor Schleppvorgang in “Neutral”
fehler: Zugstange führen.
Stellung bringen.
• Für Fahrzeuge ohne Brems-
• Schleppen Sie das Fahrzeug im-
fehler: Schleppseil, Schlepp-
mer bei niedriger Geschwindig-
04 FAHRT

kette kann verwendet wer-


keit.
den. WARNUNG
WARNUNG In Gefahrensituationen kann
• Überprüfen Sie während des
Für Schleppvorgang ist Tech- Schleppvorgangs, dass der
ein Schleppen zulässig sein,
nisches Wissen erforderlich. Schleppseil, Kette parallel zur
ohne Ausbau der Übertra-
Dieses Verfahren dürfen nur Straße ist.
gungsorgane das Fahrzeug
von Rettungsdiensten durch- INFO
aus dem betroffenen Bereich
geführt werden. • D ie Zugseillänge kann bis zu
(Kreuzung, Tunnel usw.) ent-
5 Meter und die Zugstan-
fernen. In einem solchen Fall
genlänge kann bis zu 1 Me-
zu verfolgende Bedingungen:
ter betragen.
• Max. Schleppzeit: 10 Minu-
• Rote Warnzeichen sollten
INFO auf Schleppseilen ange-
ten Max. Geschwindigkeit:
• B ei Fahrzeugen mit 15 km/h
bracht werden, die länger
Bremsproblemen beträgt als 2,5 Meter/8,2 ft. sind.
die Höchstgeschwindigkeit • Liegt ein Fehler im Beleuch-
15 km / h. tungssystem des abge-
• Bei Fahrzeugen ohne schleppten Fahrzeugs vor, INFO
Bremsproblemen beträgt muss ein 20 x 20 cm roter Wenn die Umgebungstempe-
die Höchstgeschwindigkeit Reflektor hinter dem Fahr- ratur unter -15°C liegt, beträgt
20 km / h. zeug angebracht werden die Höchstgeschwindigkeit 5
km / h.

106|PRESTIJ
Kardanwelle ausbauen

1. Bauen Sie die Verbindungsschrau-


ben der Kardanwelle und Hinter-
achse ab. WARNUNG
2. Bauen Sie die Verbindungsschrau- Falls der Luftdruck im System
1 ben der Vordere und Hinterwelle nicht ausreichend ist wird
ab. die Feststellbremsefunktion
3. Bauen Sie die Verbindungsschrau- blockiert. Wenn der Feststell-
ben der Vorderwelle ab. funktion blokiert ist folgen Sie
4. Bauen Sie die Verbindungsschrau- die Schritte auf Stellen Sie vor
ben zwischen Vorderwelle und Schleppvorgang sicher dass
Getriebe ab und bauen Sie die

04 FAHRT
die Feststellbremse funktio-
Vorderwelle aus. niert.

WARNUNG
2 Bringen Sie nach dem Ausbau
der Gelenkwelle das Getriebe
in Neutralposition.

Getriebe Vordere Welle

PRESTIJ|107
Zugang zur vordere
Schlepphaken
Vorderer Schlepphaken befindet
sich unter der Stoßstange vorn.  eaktivieren Sie zuerst die Feststell-
D Stellen Sie sicher das während des
bremse. Drehen Sie den Zündschlüs- Schleppvorgangs, der Schleppseil,
sel auf „2“ Stellung. Schalten Sie auf Kette parallel zur Straße ist. Andern-
„Neutral“ falls können wichtige Beschädigun-
gen im Fahrzeug vorkommen.
Die Zündung soll auf „2“ oder „3“
Stellung befinden während des
Schleppvorgangs. Den Zündschlüs-
sel nicht entfernen oder auf „1“
stellen, da sonst das Lenkrad blo-
ckiert wird.
04 FAHRT

108|PRESTIJ
04 FAHRT
DIESE SEITE WURDE BEWUSST LEER GELASSEN

PRESTIJ|109
05 SCHEİNWERFER

LAMPEN
UND

110|PRESTIJ
Rev. 00 / 01.01.10 Avenue|110
05 SCHEİNWERFER
UND LAMPEN
5.1 Innenlampen
5.2 Außenlampen
5.3 Beleuchtungslampen
5.4 Scheinwerfer

PRESTIJ|111
5.1 Innenlampen

Flur-Lampen Leselampe für Fahrer Nachtlichter Leselampen


05 SCHEİNWERFER

LAMPEN
UND

Die Flurbeleuchtung wird über die Die Leselampe für Fahrer wird über Die Nachtlampen werden über die Die Leselampen werden über die
Taste „FLUR LAMPEN“ auf dem rech- die Taste „FAHRER LESE LAMPE“ auf Taste „FLUR LAMPEN“ auf dem rech- Taste „LESELAMPEN“ auf dem rech-
ten Steuertafel gesteuert. Drücken dem rechten Steuertafel gesteuert. ten Steuertafel gesteuert. Drücken ten Steuertafel gesteuert.
Sie auf die Oberseite der Taste, um Sie auf die Oberseite der Taste, um
die Flurlampen zu aktivieren. die Nachtlampen zu aktivieren.

Fahrerlampe
Schaltet die Fahrer-
lampe ein/aus.
Flur-Lampen Flur-Lampen Leselampen
Leuchtet die Flurlam- Leuchtet die Nacht- Schaltet die Leselam-
pen auf. lampen auf. pen ein/aus.

WARNUNG
Das leuchten der Fahrerlesel-
ampe während der Fahrt kann
die Sehleistung reduzieren.

112|PRESTIJ
5.2 Außenlampen

Stufen-Lampen Parklampen

Die Parkleuchten beleuchten das


Umfeld, wenn das Fahrzeug ge-
parkt ist und macht Ihren Fahrzeug
bemerkbar.
Benutzen Sie den rechten Steuer-

05 SCHEİNWERFER
arm um die Parklampen zu aktivie-
ren.
In Ihrem Fahrzeug befinden vorne

LAMPEN
4, hinten 2 und in beiden seiten 3
Parklampen.

UND
Es sind Lampen an den vorderen
und hinteren Türstufen, um die Stu-
fen zu beleuchten. Trittstufenlam-
pen werden automatisch leuchten INFO
mit öffnen der Türen. Sie erlöschen Im Falle einer Störung der
mit schließen der Türen. Parklampen wenden Sie sich
an einen autorisierten TEM-
SA-Service.

INFO
Trittstufenlampen können
bei eingeschalteter Zündung WARNUNG
leuchten. Parklampen niemals lackieren
oder mit Etiketten usw. be-
schichten.

PRESTIJ|113
Bremslampen Signallampen

Die Bremslampen leuchten solange Informiert andere Verkehrsteilneh-


das Bremspedal betätigt wird. mer dass der Fahrer eine Spurwech-
sel beabsichtigt. Befinden in folgen-
Ihr Fahrzeug verfügt über zwei den Stellungen: An beiden Seiten
Bremslichter in der Rücklichtgrup- befinden ein Stück, vorn 2, hinten
pe. 2 und in seiten 2.
05 SCHEİNWERFER

INFO INFO
LAMPEN

Die Bremslampen werden ak- • Die Anzeigen werden durch


UND

tiviert, Abgasbremse aktiviert den linken Steuerhebel am


ist und erlöschen bei Deakti- Lenkrad gesteuert. Siehe
vierung. sayfa 46
• Im Falle einer Störung der
Signallampen wenden Sie
sich an einen autorisierten
TEMSA-Service.
WARNUNG
Überprüfen Sie vor der Fahrt
dass alle Bremslichter korrekt
funktionieren. Im Falle einer
Störung wenden Sie sich an
einen autorisierten TEMSA-Ser-
vice.

114|PRESTIJ
Hintere Nebelscheinwerfer Nebelscheinwerfer

Bietet eine bessere Sicht auf das Bietet eine bessere Sicht im Hinter-
Hinterbereich des Fahrzeugs bei bereich des Fahrzeugs bei schlech-
schlechten Fahrbedingungen. Es INFO ten Fahrbedingungen. Es gibt zwei INFO
gibt zwei Nebelscheinwerfer hinter • Drücken Sie die Taste „NE- Nebelscheinwerfer im vorder Be- • Drücken Sie die Taste „NE-
dem Fahrzeug. BELLEUCHTE HİNTEN“ auf reich. BELSCHEİNWERFER VORN“
dem linken Bedienfeld, um auf dem linken Bedienfeld,

05 SCHEİNWERFER
die Nebelscheinwerfer ein- um die Nebelscheinwerfer
zuschalten. einzuschalten.
• 
Schalten Sie die Nebel- • 
Schalten Sie die Nebel-
scheinwerfer nur ein wenn scheinwerfer nur ein wenn

LAMPEN
es aufgrund der Wetterbe- es aufgrund der Wetterbe-

UND
dingungen notwendig ist. dingungen notwendig ist.
• Befolgen Sie die Gesetze in • Befolgen Sie die Gesetze in
Ihrem Land. Ihrem Land.

PRESTIJ|115
5.3 Beleuchtungslampen

Rückfahrt Anzeigelampe Kennzeichenbeleuchtung

Das Kennzeichenlampen leuchten


Es ermöglicht anderen Verkehr- auf, wenn die Parklampen aktiviert
steilnehmer und Fußgängern, das sind. Sie erlöschen wenn die Par-
Fahrzeug zu bemerken wenn der klampen abgeschaltet werden.
Rückwärtsgang eingelegt ist.
05 SCHEİNWERFER

Die Kennzeichenleuchten sorgen


dafür das der hintere Kennzeichen
INFO ersichtbar ist während der Fahrt im
LAMPEN

Im Falle einer Störung der Dunkeln.


UND

Rückfahrt Anzeigelampen
wenden Sie sich an einen au-
torisierten TEMSA-Service. INFO
Im Falle einer Störung der
Kennzeichenleuchten wenden
Sie sich an einen autorisierten
TEMSA-Service.

116|PRESTIJ
5.4 Scheinwerfer

Abblendlicht Fernlichte

Die Abblendlichter bieten während Sie bieten Fernsicht während der


der Fahrt eine Sichtweite im mittle- Fahrt. Schieben Sie den linken
ren Bereich. Steuerarm in Pfeilrichtung um das
Fernlicht zu aktivieren.

05 SCHEİNWERFER

LAMPEN
UND
INFO INFO
• Abblendlichter werden Fernlichte werden verwen-
durch den linken Steuerhe- det, wenn die Abblendlichter
bel am Lenkrad gesteuert. nicht einen genügenden Sicht
Im Falle einer Störung in der bieten
Abblendlicht wenden Sie
sich an einen autorisierten
TEMSA-Service. SICHT
WARNUNG PRÜFUNG
Fernlichte beeinträchtigen den Die Warnlampe an der
Sicht des Fahrers vom Gegen- Warntafel leuchtet so-
verkehr. Schalten Sie die Fern- lange die Fernlichter
lichte nicht unnötig ein. eingeschaltet sind.

PRESTIJ|117
VE UND
TÜREN ABDE-
KAPAKLAR
CKUNGEN
06KAPI
06

118|PRESTIJ
112|PRESTIJ Rev.01 / 06.04.2016
06 TÜREN UND
ABDECKUNGEN
6.1 Türen
6.2 Türen

PRESTIJ|119
6.1 Türen Elektronisch Öffnen und Schlie-
ßen

An der vordere Tür befindet sich ein


Verriegelungsmechanismus.

Um die Fronttür von außen zu öff-


nen, muss das Verriegelungssystem
06 TÜREN UND ABDE-

an der Tür geöffnet werden.

Stecken Sie den Schlüssel der vorde-


re Tür in den Schlitz und drehen Sie
den Schlüssel gegen den Uhrzeiger-
CKUNGEN

sinn. Drehen Sie das Einstellrad (3)


im Uhrzeigersinn, um das Verriege-
lungssystem zu entriegeln.

Drücken Sie die Auf/ Zu-Taste (1),


um die Tür zu öffnen. Drücken Sie
erneut die Auf/ Zu-Taste (1), um die
Tür zu schließen.

Um die Vordertür zu verriegeln, den


Hebel (3) gegen den Uhrzeigersinn
drehen. Stecken Sie den Schlüssel
der vordere Tür in den Schlitz und
drehen Sie den Schlüssel gegen den
Uhrzeigersinn.
1
3

120|PRESTIJ
6.2 Abdeckungen

Manuell Öffnen und Schließen Seitliche Kofferraumabdeckung


rechts

Der pneumatische Öffnungsmecha- Der Verriegelungsmechanismus auf die gleiche Höhe und drehen Sie
nismus ist für Öffnen oder Schließen ist unterteilt für Verriegelung und den Schlüssel im Uhrzeigersinn.
der Türen von außen erteilt. Bei je- Entriegelung der Abdeckung. Um In der seitlichen Kofferraumklappe

06 TÜREN UND ABDE-


der Türgruppe befindet ein Schlüs- den Deckel zu öffnen, drehen Sie rechts befindet Luftfilterkasten und
sel an der linken Seite der Türen. den Schlüssel gegen den Uhrzeiger- der Motorkühlmittelbehälter.
Drehen Sie den Hebel im Uhrzei- sinn und ziehen ihn nach oben. Um
gersinn um es zu öffnen. es zu schließen stellen sie die unte-
re Seite des Deckels über die Schie-

CKUNGEN
ne und schieben Sie den oberen Teil

WARNUNG
Wenn die Tür verriegelt ist, be-
nutzen Sie niemals die Türöff-
nungsschlüssel. Dies kann dazu
führen, dass der Verriegelungs-
mechanismus beschädigt wird.

INFO
Die Verriegelungsschutzabde-
ckung verhindert, dass Staub,
INFO
Die Anzahl der pneumatischen
Öl usw. den Verriegelungs-
Öffnungsmechanismen kann je
mechanismus verschmutzen.
nach Fahrzeugtyp variieren.
Schließen Sie Abdeckung im-
mer nach Gebrauch.

PRESTIJ|121
Seitliche Kofferraumabdeckung Kofferraumabdeckung
links

Der Verriegelungsmechanismus ren Teil auf die gleiche Höhe und Der Verriegelungsmechanismus ren Teil auf die gleiche Höhe und
ist unterteilt für Verriegelung und drehen Sie den Schlüssel im Uhrzei- ist unterteilt für Verriegelung und drehen Sie den Schlüssel im Uhrzei-
Entriegelung der Abdeckung. Um gersinn. Entriegelung der Abdeckung. Um gersinn.
den Deckel zu öffnen, drehen Sie İnnerhalb der linken seitlichen Kof- den Deckel zu öffnen, drehen Sie Im Kofferraumabdeckung befinden
den Schlüssel gegen den Uhrzei- ferraumabdeckung befindet der den Schlüssel gegen den Uhrzei- Notfall Einrichtungen.
gersinn und ziehen ihn nach oben. Sicherungshalter. gersinn und ziehen ihn nach oben.
06 TÜREN UND ABDE-

Um es zu schließen stellen sie die Um es zu schließen stellen sie die


untere Seite des Deckels über die untere Seite des Deckels über die
Schiene und schieben Sie den obe- Schiene und schieben Sie den obe-
CKUNGEN

PNG23L1

122|PRESTIJ
Batterie Wartungsdeckel 1-Kraftstofflager Abdeckung

Der Verriegelungsmechanismus ren Teil auf die gleiche Höhe und Der Verriegelungsmechanismus die Abdeckung und drehen Sie den
ist unterteilt für Verriegelung und drehen Sie den Schlüssel im Uhrzei- ist unterteilt für Verriegelung und Schlüssel im Uhrzeigersinn.
Entriegelung der Abdeckung. Um gersinn. Entriegelung der Abdeckung. Dre- Um den Kraftstoffbehälterabde-
den Deckel zu öffnen, drehen Sie Innerhalb der Batterie Wartungsde- hen Sie den Schlüssel entgegen der ckung zu öffnen, drehen Sie die
den Schlüssel gegen den Uhrzei- ckel befinden Batterie, Wischerwas- Uhrzeigersinn um den Deckel zu öf- Klappe gegen den Uhrzeigersinn
gersinn und ziehen ihn nach oben. serbehälter, mechanische Batterie- nnen. Zum Schließen schieben Sie und drehen ihn im Uhrzeigersinn,

06 TÜREN UND ABDE-


Um es zu schließen stellen sie die trennschalter und Druckluftventil. um es zu schließen.
untere Seite des Deckels über die
Schiene und schieben Sie den obe-

CKUNGEN
1

2-Harnstoffbehälter-Deckel
Zum öffnen, drehen Sie die Klappe gegen den Uhrzei-
gersinn und drehen ihn im Uhrzeigersinn, um es zu
schließen. PRESTIJ|123
07 MOTOR

124|PRESTIJ
07 MOTOR
7.1 Allgemeine Informationen
7.2 Expansionsbehälter
7.3 Motor Ölstand Messstab
7.4 Luftfilter
7.5 BremsHydraulik Ölbehälter
7.6 DPF System

PRESTIJ|125
7.1 Allgemeine Informa- 7.2 Expansionsbehälter
tionen
Mit steigender Motorkühlmitteltempera-
In Ihrem Fahrzeug wurde Diesel Die vom Motor erzeugte hohe Tem-
tur sinkt die im Motorraum auftretende
Technologie verwendet der ein si- peratur wird durch das Motorkühl-
hohe Temperatur. Das Motorkühlmittel
cheres, wirtschaftliches und effizi- WARNUNG mittel reduziert.
dehnt sich aufgrund der Temperaturdif-
entes Fahrerlebnis bietet. • L assen Sie niemals unbefug-
ferenz aus.
Sicherheitswarnungen te Personen das Fahrzeug
Das sich ausdehnende Kühlwasser verur-
Stellen Sie vor allen Arbeiten benutzen. Vor Arbeiten am
sacht Dampf im System. Der Dampf mit
am Motorraum sicher, dass die Motorraum die Zündung
Überdruck wird über die Ausdehnung
allgemeinen Sicherheitsvorschrif- ausschalten.
Sicherheitsausgängen über dem Behäl-
ten, Warnzeichen und Informatio- • Vor arbeiten am Motorraum
ter automatisch freigelassen.
nen beachtet werden. den Motor stoppen und
07 MOTOR

warten Sie bis es abgekühlt


ist.
• Arbeiten bei heißem Motor WARNUNG
kann Verbrennungen oder • B evor Sie irgendwelche Arbeiten
Verletzungen verursachen. am Expansionsbehälter durch-
WARNUNG führen, überprüfen Sie die Mo-
Fachwissen und Erfahrung sind torkühlmitteltemperatur an der
erforderlich, um die Antriebs- Instrumententafel. Wenn die
riemen zu wechseln und die Motortemperatur zu hoch ist,
Riemenspannung einzustellen. die Abdeckung des Ausgleichs-
Die in diesem Abschnitt ange- behälters niemals lösen oder
gebenen Informationen sind öffnen. Unter Druck stehender
für Personen mit technischen Dampf kann aus dem Behälter
Kenntnissen und Fähigkeiten. austreten.
Bitte wenden Sie sich bezüg- • Entfernen Sie niemals die Abde-
lich der Antriebsriemen und Öffnen Sie den rechten vorderen ckung des Expansionsbehälters
des Motorraums an den auto- Kofferraum, um Zugang zum Expan- auf einmal. Drehen Sie die Ab-
risierten TEMSA-Service. sionsbehälter zu erhalten. deckung langsam, um den unter
Druck stehenden Dampf freizu-
geben. Bauen Sie die Abdeckung
danach komplett ab.

126|PRESTIJ
Motor Kühlmittel

Über dem Expansions- Enthält destilliertes Wasser, Frost- Frostschutztemperaturen für INFO
behälter befinden sich schutz und Korrosionsschutz Frostschutzkonzentrationen (1) • D ie Verwendung von Frost-
Füllstandsanzeiger Mischverhältnisse vom destilliertes Niedrigste Konzentration schutzmittel ist sehr wichtig
„FULL“ und „LOW“, die den Was- Wasser und Frostschutz können Schutztemperatur: für die Leistung des Fahr-
serstand des Motors anzeigen. nach Luftbedingungen variieren. -10˚C (14˚F) und zeugs.
30% Glykol, 70% Wasser
In warmen Zustand sind entgegen höher
• Verwendung von Frost-
LOW: Zulässige niedrigste Flüssig- den kalten Bedingungen weniger -15˚C (5˚F) 35% Glykol, 65% Wasser schutzmittel im Sommer
keitsstand Frostschutzmittel erforderlich. -20˚C (-4˚F) 40% Glykol, 60% Wasser reduziert Rost und Ablage-
FULL: Zulässige höchste Flüssigkeits- Beim Hinzufügen von Kühlmittel rungen im Motor.
-25˚C (-13˚F) 45% Glykol, 55% Wasser
stand sollte die Frostschutzmittelkonzen- • Füllen Sie niemals den Be-

07 MOTOR
tration berücksichtigt werden. Die -30˚C (-22˚F) 50% Glykol, 50% Wasser
hälter nur mit Frostschutz.
Konzentrationsverhältnisse finden -35˚C (-31˚F) 55% Glykol, 45% Wasser • Außerdem schützt das Frost-
Sie in der Tabelle. Das als Kühlwas- -40˚C (-40˚F) 60% Glykol, 40% Wasser schutzmittel den Motor vor
INFO ser verwendete Wasser muss weich Überhitzung, da es die Sie-
(1)
Frostschutzmittel aus Basis von Ethylenglykol
Überprüfen bei kaltem Motor und gut gefiltert sein. detemperatur des Wassers
den Kühlmittelstand. Der Kühl- erhöht.
mittelstand sollte nicht unter • Infolge der Verwendung von
der Markierung „LOW“ im Be- Frostschutzmittel außerhalb
WARNUNG der zulässigen Verhältnisse
hälter liegen.
• H inzufügen oder ersetzen WARNUNG
Das Motorkühlmittel sollte nur kann das Kühlsystem schwer
von Motor Kühlmittel sollte beschädigt werden. In die-
nur durch einen autorisier- periodisch durch autorisierte
TEMSA-Servicen ersetzt wer- sem Fall ist das Fahrzeug
ten TEMSA Service erfolgen. außer Garantie.
• Kontakt mit Motorkühlmittel den.
WARNUNG kann zu Haut- und Augen-
Mit steigender Temperatur reizungen führen. İn einem
steigt der Kühlmittelstand an. solchen Fall beantragen Sie
Ein überfüllter Behälter kann Medizinische Hilfe.
WARNUNG
überlaufen. Verwenden Sie keine Frost-
schutzmitteln auf Basis von
Methanol oder Methoxypropa-
nol. Dies kann zu Motorscha-
den führen.

PRESTIJ|127
7.3 Motor Ölstand Mess-
stab
Ölstand Messstab befindet sich im
Motor Öffnen Sie die Motorwar-
SCHÜTZEN SIE
tungsabdeckung, um Zugang zum
DIE
Stab zu erhalten. INFO UMWELT
Warten Sie immer 15-30 Mi-
• Die Entsorgung des Mo-
nuten nach dem Anhalten des
toröls muss gemäß den
Motors.
Vorschriften für gefährliche
Abfälle erfolgen.
• Treffen Sie die notwendi-
ADD gen Maßnahmen um ein
07 MOTOR

Ölüberlauf zu verhindern
wenn dem System Motoröl
zugefügt wird.
FULL

Parken Sie das Fahrzeug auf einer


ebenen Fläche, um einen genauen
Ölstandswert zu erhalten. Schalten
SICHT Sie den Motor ab. Warten Sie bis das
PRÜFUNG Öl abkühlt damit es an die Ölwanne
Gebrochene oder ris- zurückfließen kann. Den Messstab
sige Zylinder können Undich- abziehen und mit einem sauberen
tigkeiten hervorrufen und dazu Tuch abwischen. Stecken Sie den
führen, dass sich Wasser und Stab an seinen Platz. Stecken Sie
Öl vermischen. den Stab wieder ab. Überprüfen Sie,
ob der Ölstand zwischen zwei Punk-
ten liegt. Fügen Sie Öl hinzu, wenn
es in der Nähe der oberen Punkt ist.
Überprüfen Sie regelmäßig den Mo-
torölstand.
128|PRESTIJ
Staubanzeige
7.4 Luftfilter
Hinter den rechten Vorderrad be-
findet der Luftfilter. Wird erreicht
Luftdruckfilter besteht aus drei Zeigt den Verschmutzungsgrad im
durch öffnen der rechten Koffer-
Bereichen: Luftfilter.
raumabdeckung.
1 Karosserie: Luftfilter befindet
sich innerhalb dieses Berecih. Überprüfen Sie einmal wöchentlich
2 Abdeckung: Trennt den Filter die Anzeige neben dem Filter. Wenn
vom Umfeld ab. der Filter verschmutzt ist steigt die
INFO 3 Filter: Trennt die feste Partikel rote Anzeige innerhalb des Glases.
Weitere Informationen zur und Fremdkörper von der Luft.
Wartung und zum Austausch Wenn der Luftfilter vor der regulä-
des Luftfilters Siehe Seite ren Wartungsperiode verstopft ist,

07 MOTOR
167). reinigen Sie die Luftfilterelemente.

PRESTIJ|129
7.5 BremsHydraulik Ölbe- Ölmessstab Klappe der Öleinfüllstutzen
hälter
Drehen Sie es gegen den Uhrzeiger-
sinn um die Klappe abzubauen und
zur Öleinfüllung.
Drehen Sie es gegen den Uhrzeiger-
sinn um die Klappe abzubauen und
um Zugang zum Lenkhydraulikspei-
cherfilter zu erhalten.

WARNUNG
07 MOTOR

Drehen Sie die Abdeckung im


Der Ölstand in der Servolenkung Uhrzeigersinn um es einzu-
muss zwischen zwei Markierungen bauen.
liegen. Die untere Markierung zeigt
den minimalen Pegel an, während
Der Bremshydraulikölbehälter befin- die obere Markierung den maxima-
det sich im Fahrzeug auf der linken len Pegel anzeigt. INFO
Seite des Handschuhfachs. MAX: Die höchste anerkannte Ni- Überprüfen Sie periodisch den
veau. Lenkradhydraulikölstand.
MIN: Die niedrigste anerkannte Ni-
veau.

SCHÜTZEN SIE
DIE UMWELT
• Die Entsorgung des
Lenkradöls muss gemäß den
Vorschriften für gefährliche
Abfälle erfolgen.
• Treffen Sie die notwendigen
Maßnahmen um ein Ölüber-
lauf zu verhindern wenn
dem System Lenkradöl zu-
gefügt wird.
130|PRESTIJ
7.6 DPF System
Automatisches DPF Regeneration

Ihr Fahrzeug ist mit einem DPF-System Wenn eine kontinuierliche DPF-Re-
(Diesel Partikel Filter) ausgestattet, generation aufgrund einer übermä-
das die Partikel in den Abgasen filtert ßigen Partikelansammlung im Kera- WARNUNG
und sie bei hohen Temperaturen ver- mikfilter nicht durchgeführt werden Wenn das Fahrzeug während
brennt. Somit ist sichergestellt, dass kann, leitet das System eine auto- der automatischen DPF-Rege-
die Abgase die Umwelt weniger be- matische DPF-Regeneration ein. neration angehalten werden
lasten. Das regenerationsgeregelte Wenn die automatische DPF-Rege- muss, prüfen, dass sich keine
DPF-System sorgt für eine kontinuier- neration startet, erhöht das System brennbaren Materialien wie
liche DPF-Regeneration, indem Parti- die Abgastemperatur, um angesam- Kraftstoff, getrocknetes Gras,
keln im Abgas mit einem im Schall- melte Partikeln zu verbrennen und Papier, Holzspäne usw. in der

07 MOTOR
dämpfer befindlichen Keramikfilter den Filter zu ersetzen. CLEANING
Nähe des Auspuffrohrs und
gesammelt und das Partikeln auf dem des Schalldämpfers befinden.
Filter unter Verwendung des Voroxida- Da Abgas, das Auspuffrohr und
tionskatalysators verbrannt wird. Eine der Schalldämpfer sehr heiß
INFO
kontinuierliche DPF-Regeneration tritt werden, können sich in der
• Während der automatischen
unter bestimmten Bedingungen nicht Nähe befindliche brennbare
DPF-Regeneration ändert
auf, beispielsweise wenn das Fahrzeug Materialien entzünden und ein
sich das Laufgeräusch des Wenn die automatische DPF-Rege-
mit sehr niedrigen Geschwindigkei- Feuer entstehen.
Motors; Wenn das Fahrzeug neration läuft, leuchtet die „DPF-An-
ten betrieben wird. Unter diesen
gestoppt wird erhöht sich zeigelampe“ im Warnfeld grün auf
Bedingungen startet das System die
das Leerlaufdrehzahl (bis und die Multi-Informationsanzeige
automatische DPF Regeneration und
zu 800 U / min) und das „CLEANING“ (Reinigung) wird über
erhöht automatisch die Abgastempe-
Auslassventil wird einge- den Partikelanzeige am DPF-Bild-
ratur zur verbrennen der Partikeln, um
schaltet. Dies sind normale schirm angezeigt und blinkt.
den Filter zu ersetzen. Eine automati-
Bedingungen.
sche DPF-Regeneration kann jedoch
• Während des Ablaufs kann
nicht auftreten, wenn das Fahrzeug
das Fahrzeug normal betrie-
wiederholt mit sehr niedrigen Ge-
ben werden.
schwindigkeiten verwendet wird
oder wenn es kontinuierlich ein- und
ausgeschaltet wird. In diesen Fällen
muss die Regenerierung des DPF ma-
nuell durchgeführt werden und das
angesammelte PM verbrannt werden.
PRESTIJ|131
7.7 DPF System

DPF Regeneration im Parkzustand

Automatische Regeneration von Führen Sie die folgenden Schritte tral Stellung.
DPF, die Partikelpartikel verbrennt, zur DPF-Regeneration im geparkten 4. Während der Motor noch läuft,
die sich im Abgas Ihres Fahrzeugs Zustand durch; drücken Sie den DPF-Reinigungs-
ansammeln; knopf neben dem Fahrer, bis die
1. Parken Sie das Fahrzeug an einem DPF-Anzeigelampe von konti-
• Nutzung des Fahrzeugs mit einer nuierlichen blinken zur ständig
Geschwindigkeit von 20 km / h leuchten wechselt.
oder weniger,
WARNUNG
07 MOTOR

• Häufiges Anhalten und Fahren


• Führen Sie keinen DPF Rege-
des Fahrzeugs in weniger als 10
neration in geschlossenen
Minuten Entfernung,
Räumen. Im Abgas befindet
• Wenn das Fahrzeug in Entfernun-
sich giftiges und gefährli-
gen von weniger als 10 km stän-
ches Kohlenmonoxid.
dig benutzt wird,
• Stellen Sie sicher dass sich
• Kurzfristige Verwendung des Mo-
keine brennbaren Materiali-
tors ohne Aufwärmen,
en wie Kraftstoff, getrockne-
tes Gras, Papier, Holzspäne
İn solchen Fällen ist es möglich das Wenn die „DPF-Anzeigelampe“
usw. in der Nähe des Auspuf-
keine Regeneration durhgeführt in der Warnanzeige gelb blinkt
frohrs und des Schalldämp-
werden kann. Somit ist es notwen- oder wenn die DPF-Warnmeldung
fers befinden.
dig, die in dem DPF angesammelten auf dem Multi-Informationsdis-
Partikelpartikel manuell zu verbren- play angezeigt wird, müssen Sie
nen. eine manuelle DPF-Regeneration sicheren Ort. INFO
durchführen. Die Blinkintervall der 2. Starten Sie das Fahrzeug für Wei- Um die manuelle Regenerati-
Anzeigelampe variiert in Abhän- le laufen und warten Sie, bis der on zu starten, erhöht sich die
gigkeit von der im DPF angesam- Motor warm ist. Leerlaufdrehzahl des Motors
melten Partikelmenge. 3. Betätigen Sie die Feststellbremse auf 1500 U / min.
und bringen Sie den Gang in Neu-

132|PRESTIJ
REINIGUNG
INFO WARNUNG INFO
Wenn Sie den Regenerations- • Führen Sie die DPF Rege- Wenn sich zu viel Feinstaub
prozess Pausen möchten, be- neration im Parkzustand im DPF ansammelt, wird die
vor der Prozess abgeschlossen in Bereichen wo lackierten Motorleistung automatisch
ist. Drücken Sie den DPF-Reini- Straßenoberflächen vorhan- begrenzt und im Multi-Infor-
gungstaster erneut, treten Sie den sind nicht durch, da die mationsdisplay wird „Motor

07 MOTOR
5. Zu Beginn der DPF Regenerati- auf das Gaspedal und Kupp- Farbe durch heißes Abgas System Warnung" angezeigt.
on im Parkstellung wird die ge- lungspedal. verschleißen kann. In diesem Fall parken Sie das
schätzte verbleibende Zeit, die
• Während des Prozesses dür- Fahrzeug an einen sicheren
zum Abschluss der Regeneration
fen keine Personen in der Platz und führen Sie DPF Rege-
benötigt wird, auf der Multi-Infor-
Nähe des Abgasrohr und neration durch.
mationsanzeige angezeigt. War-
WARNUNG Schalldämpfer aufhalten.
ten Sie ab bis die geschätzte Zeit
Wenn Sie die DPF-Regenerati- • Stellen Sie sicher dass kei-
0 Min. anzeigt. Wenn die Rege-
on im Parkmodus auf eigene ne Personen den Abgas-
neration abgeschlossen ist, wird
Anfrage erhalten, führen Sie rohr oder Schalldämpfer
die Leerlaufdrehzahl wieder nor-
die verbleibenden Schritte des berühren und den Abgas
mal und die „DPF-Anzeigelampe“
Prozesses durch, indem Sie die einatmen. Abgas kann zur
am Warnfeld erlischt. Sobald die
gleichen Schritte so bald wie Vergiftungen führen.
Regeneration abgeschlossen ist,
können Sie Ihr Fahrzeug normal möglich wiederholen.
benutzen.

PRESTIJ|133
08 GETRIEBE

134|PRESTIJ
134|Avenue Rev. 00 / 01.01.10
08 GETRIEBE
8.1 Manuelles Schaltgetriebe

PRESTIJ|135
8.1 Schaltgetriebe Halten und Richtung ändern

Ihr Fahrzeug ist mit einem 5 Vor- Während der Fahrt sollten Schalt- Bevor Sie in den Rückwärtsgang
wärtsgängen, 1 Rückwärtsgangstu- vorgänge so eingestellt sein, dass schalten muss das Fahrzeug an-
fe, Top-Sound und Vibrationsisolie- der Motordrehzahl zwischen den WARNUNG gehaltet werden. Halten Sie das
rung Schaltgetriebe ausgestattet. zulässigen Werten liegt. Bei langen • Falls Sie den Fahrerhaus Bremspedal gedrückt, bevor Sie
Stillstandszeiten mit laufenden Mo- beim laufenden Motor ver- zwischen den Modus Vorwärts und
tor wird empfohlen den Gang auf lassen müssen, schalten Sie Rückwärts wechseln.
Neutral zu stellen. auf Neutral Stellung und ak-
tivieren Sie unbedingt die • L assen Sie den Fahrpedal los.
Für Rangieren werden erste Gang Feststellbremse. • Betätigen Sie die Servicebremse
08 GETRIEBE

oder Rückwärtsgang empfohlen. • Bei Gangwechsel wird die bis zum Fahrzeugstillstand.
Das Fahrzeug muss beim Rangieren Motorbremswirkung unter-
präziser bewegt werden. Rangier- brochen. Bei Abwärtsfahr-
zeit ist unbegrenzt. ten kann das Fahrzeug be-
schleunigen.
• Kein Fahrt im Leerlaufstel-
INFO
Halten Sie die Servicebrem-
lung fortsetzen. Bei Leer-
INFO se für eine kurze Zeit an, für
laufstellung ist der Bremspe-
Wenn die Umgebungstempe- langes halten schalten Sie auf
dal außer Betrieb.
ratur unter -15°C / 5°F liegt, Leergang und benutzen Sie die
den Motor im Leerlauf laufen Servicebremse.
lassen, bis die Motortempera-
tur 40°C/104°F erreicht.
WARNUNG
Wenn das Fahrzeug nicht bei
der richtigen Gang befindet;
Halten Sie das Fahrzeug sofort
an und legen Sie den richtigen
Gang ein.

136|PRESTIJ
Plötzliche Beschleunigung
(Herunterschaltung)

Eine automatische Schaltung in ein


niedrigeres Gang (Kick-Down) wird
durchgeführt, indem das Gaspedal
vollständig gedrückt wird. Beim Er-
reichen der oberen Geschwindigkeit
eines bestimmten Gangs oder durch
leichtes Loslassen des Gaspedals
wird das Gang gewechselt. Gang
Runterschaltung (Kick-Down) kann

08 GETRIEBE
für max. Beschleunigen verwendet
werden.

INFO
Schnelles Beschleunigen er-
höht das Kraftstoffverbrauch
wesentlich.

WARNUNG
Wenn der Fahrer während des
Motorbetriebs den Fahrerbe-
reich verlassen muss, sollte der
Leerlauf (N) aktiviert und die
Handbremse gezogen werden.

PRESTIJ|137
09 FEDERUNG

138|PRESTIJ
138|Avenue Rev. 00 / 01.01.10
09 9
FEDERUNG
Federung

PRESTIJ|139
Stabilisatorstab Parabolischer Feder
9. Federung

Das Federungssystem in Ihrem Fahr- Parabelfedern sorgen dank Ihren


zeug besteht aus folgenden Teilen: Verbindungsarten die Verteilung
der Lasten von den kurzen zu den
INFO
Vorderseite: langen Blättern somit wird eine kon-
• Die Stabilisatoren schützen
2 Parabolischer Feder trollierte Federung des Fahrzeugs
das Fahrzeuggleichgewicht
2 Federung gewährleistet.
bei scharfen Kurven und
1 Stabilisatorstab plötzlichen Manövern.
• Die Stabilisatoren reduzie-
09 FEDERUNG

Hintere Seite: ren das Schwingen und


2 Parabolischer Feder Schwanken des Fahrzeugs
2 Federung in scharfen Kurven.
1 Stabilisatorstab • Die Stabilisatoren verrin-
gern die Auslenkung des
Die Federung trägt das Gewicht des Fahrzeugs während eines
Fahrzeugs und vermeidet Vibratio- plötzlichen Bremsens.
nen und Pulsationen, die durch Stra- • Die Stabilisatoren verhin-
ßenoberfläche verursacht werden. dern, dass die Räder in ver-
Dies bietet eine angenehme und schiedene Richtungen ge-
komfortable Reise für die Fahrgäste. schleudert werden, wenn
die Achsen des Fahrzeugs
während der Fahrt beschä-
digt werden.

140|PRESTIJ
09 FEDERUNG
• DIESE SEITE WURDE BEWUSST LEER GELASSEN

PRESTIJ|141
10 REİFEN

142|PRESTIJ
142|Avenue Rev. 00 / 01.01.10
10 REIFEN
10.1 Reifen
10.2 Reifendruck
10.3 Überprüfung des Reifendrucks
10.4 Schneereifen
10.5 Schneeketten
10.6 Ersetzen von Reifen
10.7 Wechsel von Reifenpositionen

PRESTIJ|143
10.1 Reifen 10.2 Reifendruck 10.3 Überprüfung
des Reifendrucks

Kontrollieren Sie die Reifendrücke,


Die Reifeneigenschaften sind mit ei- Der Reifendruck wirkt direkt auf die vor langen Fahrten.
nem Buchstabensystem in der Form Weghaltung aus, daher ist es sehr
AAA/BB/C/D codiert. wichtig, den korrekten Reifendruck Überprüfen Sie den Reifendruck
AAA: Reifenbreite in Millimetern zu verwenden. einmal in der Woche im kalten Zu-
BB: Reifenbreitenverhältnis in Pro- stand.
zent. Der vordere (kalte) Reifendruck Messen Sie den Reifendruck immer
C: Reifentyp. sollte 8 bar und der hintere (kalte) mit einem Manometer. Das ausse-
zu niedrig Geeignet Hoch
D: Felgenabmessungen in Zoll Reifendruck 7,5 bar betragen. hen des Reifens kann irreführend
Reifencode des Fahrzeugs ist wie sein.
10 REİFEN

folgt:225/75-R 17.5’ Ein falscher Reifendruck wirkt sich


Somit wurden Reifen mit 225 Mil- negativ auf die Sicherheit aus.
limeter Breite, 75 % Breitenver- WARNUNG WARNUNG
hältnis, Radialtyp und 17,5 Zoll Der Reifendruck steigt wäh- • E xtrem hohe Reifendrücke erhö-
verwendet. rend der Fahrt an. Überprüfen hen den Reifenverschleiß, verlän-
Sie den Reifendruck nachdem gern den Bremsweg und reduzie-
die Reifen abgekühlt sind. WARNUNG ren die Weghaltung.
WARNUNG Der Druck der Reifen auf der- • Besonders bei heißen Bedingun-
• Das Überschreiten der selben Achse müssen gleich gen steigt der Reifendruck nach
SCHÜTZEN SIE sein um die Bremsbalance zu
maximal angegebenen einer langen Fahrt. Lassen Sie den
DIE UMWELT bewahren. Unterschiedliche
Geschwindigkeit oder der Druck nicht ab bei heißen Bedin-
Der richtige Reifen- Druckwerte führen zu falscher
Reifenlastkapazität kann zu gungen. Der eingestellte Druck im
druck senkt den Kraftstoffver- und instabilen Bremsleistung.
Reifenschäden führen. heißen Bedingungen können bei
brauch und die Abgasemissi-
• In einem solchen Fall kalten Bedingungen nicht ausrei-
onen.
wird die Steuerung des chend sein.
Fahrzeugs vermindert oder • Nägel, Kies usw.die in die Gummi-
verloren.
SICHT zähne eindringen, können dazu
• Überprüfen Sie Größe, Typ,
PRÜFUNG führen, dass der Reifendruck stän-
Durchführen Sie eine Sichtkon- dig sinkt. Überprüfen Sie die Reifen
Kapazität und Geschwin-
trolle an den Reifen und stellen regelmäßig.
digkeit für das Fahrzeug
Sie sicher dass sie in einem gu-
angegebenen Reifen.
ten Zustand befinden.

144|PRESTIJ
10.4 Schneereifen 10.5 Schneeketten

Die Verwendung von Winterreifen Falls die Wegbedingungen dies er-


wird empfohlen für eine bessere fordern, erhöht dies die Sicherheit
WARNUNG Traktion auf Schnee und Eis. und Weghaltung des Fahrzeugs. WARNUNG
• Extrem niedriger Reifendruck Schneeketten so fest wie möglich Schneeketten können die
führt zu einer Überhitzung montieren. Vermeiden soweit es Fahrzeugsteuerung negative
des Reifens, erhöht den möglich ist Bergauffahrten wenn beeinträchtigen. Vermeiden
Kraftstoffverbrauch und re- sie Schneeketten verwenden. Sie plötzliche Beschleunigung
duziert die Weghaltung. und Verzögerung, wenn Sie
• Bei Reifen mit extrem nied- Überprüfen Sie nach der Fahrt regel- Schneeketten verwenden.
rigen Druck und extrem mäßig die Schneekettenspannun-

10 REİFEN
überlasteten Reifen besteht gen. Falls notwendig die Spannung
hohes Druckabfallrisiko. erneut einstellen.
• Ein extrem niedriger Reifen-
WARNUNG
druck kann zur Verformung
Bei Verwendung von Schnee-
des Reifens und Lösung von
ketten sollten die nationalen
der Felgenverbindung füh- WARNUNG Vorschriften eingehalten wer-
ren. • L esen Sie die Montageanlei- den.
tungen des Kettenherstellers
sorgfältig durch. Stellen Sie
sicher dass die Schneeketten
richtig montiert sind. Das
Fahrzeug mit Schneeketten
nicht mit hohen Geschwin-
digkeiten fahren.
• Falls notwendig montieren
Sie Schneeketten an die
Winterreifen.
• Bauen Sie die Felgenabde-
ckungen ab bevor Sie die
Schneeketten montieren.
Ketten können die Felgen-
abdeckungen beschädigen.

PRESTIJ|145
10.6 Reifendruck

Um ein Reifenwechsel während Um ein Verrutschen des Fahrzeugs Bauen Sie die Felgen aus Lösen Sie die Radschrauben
der Fahrt zu durchführen, parken zu vermeiden, legen Sie Unterleg-
Sie Ihr Fahrzeug zuerst gemäß den keile unter die nicht zu ersetzende Nachdem Sie Vorkehrungen zur Lösen Sie alle Muttern mit der Rad-
Verkehrsregeln und verwenden Sie Reifen. Vermeidung einer Rutschen des schraube.
die notwendigen Warn- und Hin- Fahrzeugs zu
weisschilder. verhindern, entfernen Sie die Ra-
Um ein Verrutschen des Fahrzeugs
zu vermeiden, legen Sie Unterleg-
keile unter die nicht zu ersetzende
Reifen.
10 REİFEN

WARNUNG
Stellen Sie vor dem Auswech-
seln des Reifens sicher, dass
das Fahrzeug gegen Verrut-
schen gesichert ist.

SICHERHEITS- dabdeckung vom zu ersetzenden


HANDSCHUHE Reifen.
Tragen Sie beim Reifenwechsel
Schutzhandschuhe, um Verlet-
Es gibt eine Sicherheitsfeder, um
zungen zu vermeiden.
den Deckel auf die Felge zu befes-
tigen. Führen Sie Ihre Hand durch
die Luftlöcher an der Oberseite
WARNUNG
Bevor das Fahrzeug mit Wa-
der Radabdeckung. Halten Sie die
genheber angehoben wird;
Sicherheitsfeder auf der Rückseite
entfernen Sie niemals die Rad-
der Abdeckung und ziehen Sie es
muttern.
zu sich.

146|PRESTIJ
Erhöhung des Fahrzeugs

Mit Hilfe des Wagenhebers wird der


zu ersetzende Reifen bis zur Freilauf
angehoben.
WARNUNG
Es gibt Hebepunkte zum Anheben
• Bringen Sie das Wagenheber
des Fahrzeugs mit dem Wagenhe-
einmal im Jahr zur Wartung
ber. In diesen Stellen sind Warnzei-
und verwenden Sie ihn ge-
chen vorhanden. Setzen Sie den
mäß der Bedienungsanlei-
Wagenheber nur an diese Punkte.
tung.

10 REİFEN
• Bevor das Fahrzeug ange-
hoben wird, lassen Sie alle
Fahrgäste aussteigen.
• Wenn Sie den Wagenheber
an nicht markierten Stellen
platzieren, kann dies zur Ka-
rosserieschaden führen.

WARNUNG
• Heben Sie das Fahrzeug
nicht bevor Sie sicher sind
das der Wagenheber fest-
sitzt. Andernfalls kann es
zur ernsthafte Verletzungen
und Fehler führen.
• Nachdem Sie den Wagen-
heber abgenommen haben
um die Schraube zu lockern
drehen Sie den Hebel im
Uhrzeigersinn.

PRESTIJ|147
10.6 Reifendruck 10.7 W
 echsel von Reifen-
positionen
Zugang zum Ersatzreifen Bauen Sie die Radschrauben ab
Abhängig von der Reifenzustand
und der Lastmenge kann der Reifen
Ersatzreifen befindet sich unterhalb
nach einer gewissen Fahrzeit ver-
des Fahrzeugs. ERSATZREIFEN schleißen.
Reserverad-Absenkmechanismus;

ABWÄRTS
Befindet am hinteren Türeingang ARM
unter dem Boden. WARNUNG

UP
Benutzen Sie niemals Nor-
Öffnen Sie die hintere Tür um an male Reifen und Winterreifen
das Mechanismus zu gelangen. zusammen. Unterschiedliche
10 REİFEN

Nachdem Sie den Hilfsarm in den Reifen werden den Weghalte-


Mechanismus eingesetzt haben, rung reduzieren.
senken Sie das Ersatzrad ab, indem
Sie es im Uhrzeigersinn drehen. Nachdem Sie das Fahrzeug angeho-
ben haben, entfernen Sie die Rad-
schrauben und reinigen Sie es vor
dem Wiedereinbau. Nach Ausbau
der Radschrauben ziehen Sie den
Ersatrad ab.Setzen Sie den neuen
Reifen ein und ziehen Sie die Rad-
schrauben mit den richtigen An-
zugsmomenten wie in der Zeich-
nung gezeigten Reihenfolge fest.
Befestigen Sie die Radschrauben
und lassen Sie keinen Freiraum. Zie-
hen Sie sie dann in der Reihenfolge
an, wie im Bild gezeigt.

INFO
Empfohlenes Anzugsmoment
für Radschrauben: 440 Nm.
148|PRESTIJ
DIESE SEITE WURDE BEWUSST LEER GELASSEN

10 REİFEN
PRESTIJ|149
11 BREMSEN

150|PRESTIJ
150|Avenue Rev. 00 / 01.01.10
11 BREMSEN
11.1 ABS
11.2 PARKBREMSE
11.3 Abgasbremse

PRESTIJ|151
11. Bremsen 11.1 ABS

Folgende Systeme befinden für ein Das ABS (Anti-Blockier-System) ver- Die ABS-Warnleuchte erlischt
sicheres Fahrt in Ihrem Fahrzeug: hindert das Blockieren der Räder nicht, wenn während der Fahrt ein
- ABS WARNUNG beim Bremsen. ABS-Fehler auftritt. Im solchen Fall
- Abgasbremse • W ährend der Fahrt niemals wenden Sie sich an einen autorisier-
Hilfsbremssysteme sind zur Erhö- auf Leergang übertragen. Bei Motorstart leuchtet die ABS ten TEMSA-Service.
hung der Bremsleistung entwickelt. Diese Hilfsbremssystem Warnlampe. Erlischt nach fünf Mi-
funktioniert nicht bei „LEER- nuten.
Plötzliche Manöver bei hohen LAUF“ Getriebestellung.
Geschwindigkeiten können dazu • Die Montage von Reifen in
führen, dass das Fahrzeug die Kon- verschiedenen Größen und
11 BREMSEN

trolle verliert. In einem solchen Spezifikationen verhindern WARNUNG INFO


Fall können die Hilfsbremssysteme ein ordnungsgemäßes Funk- Bei Aktivierung des ABS System Anrufnummern
auch wenn sie richtig arbeiten, den tionieren der Hilfsbremssys- beginnt das Bremspedal zu für Straßenver-
Verlust der Fahrzeugkontrolle nicht teme. vibrieren. İn diesem Fall zie- kehrsdienste finden
verhindern. • Alle Reifen müssen die glei- hen Sie nicht Ihren Fuß vom Sie in der mit dem Fahrzeug
Vermeiden Sie plötzliche Manöver chen Abmessungen und Bremspedal und pumpen Sie gelieferten Serviceanleitung.
auf nassen und rutschigen Straßen Spezifikationen haben. es niemals durch.
für eine bessere Bremskraft. Der
Bremsweg ist länger als bei guten
Straßenverhältnissen.

INFO
Falls ein Fehler an der Hilfs-
bremsanlage vorliegt, verlän-
gert sich die Betriebszeit der
Servicebremse.

152|PRESTIJ
11.2 Parkbremse

Die Parkbremse wird verwendet,


um zu verhindern, dass sich das
WARNUNG Fahrzeug nach dem Anhalten be-
• Bei
 einem Fehler im ABS-Sys- wegt und rutscht.
tem, wird die Bremsfunktion
negative beeinträchtigt. Um die Parkbremse zu lösen,
Wenn die ABS-Warnleuchte drehen Sie den Hebel entgegen
leuchtet, das Fahrzeug an der Uhrzeigersinn (3) und drücken
einem geeigneten Ort ein-
parken.

11 BREMSEN
• Die Servicebremse und an-
dere Hilfsbremsen arbeiten
weiter, auch wenn das ABS
nicht funktioniert, aber da-
durch können die Räder blo-
ckieren und der Bremsweg 1
sich vergrößern Die Leuchte der „PARKBREMSE“ an
der Warntafel leuchtet auf wenn
2 die PARBREMSE aktiviert wird. Beim WARNUNG
lösen der PARKBREMSE erlischt es. Bevor Sie an der Rampe und
WENDEN SIE
den Landungen anhalten, stop-
SICH AN EINEN Vor Fahrtbeginn lassen Sie zunächst pen Sie das Fahrzeug mit der
TEMSA AUTORISIERTEN die Feststellbremse los und prüfen Servicebremse.
KUNDENDIENST Sie, ob die Warnlampe „PARKBREM-
Sie ihn in Richtung (1) nach vorne.
Wenden Sie sich an einen SE“ ausgeschaltet ist.
autorisierten TEMSA Service,
Um die Parkbremse zu aktivieren
bevor Sie weiterfahren.
ziehen Sie den Hebel bis zum
Anschlag in Richtung (2).
WARNUNG
Außer Notfällen die PARKBREM-
SE niemals während der Fahrt
benutzen.

PRESTIJ|153
11.3 Abgasbremse

Es ist eine Bremsvorrichtung, die


die Geschwindigkeit des Fahrzeugs
durch den Motor reduziert, indem INFO WARNUNG
sie die Abgasleistung verhindert. Die Abgasbremse wird deaktiviert, Halten Sie die Abgasbremse
wenn das Gaspedal oder das Kupp- nicht ständig aktiv. Abhängig
Die Abgasbremse kann anstelle der lungspedal betätigt wird. von der häufigen Verwendung
Servicebremse verwendet werden, von Abgasbremsen nimmt die
insbesondere bei Abfahrten von Fahrzeuggeschwindigkeit ab
nicht zu sehr steilen Neigungen ist und steigt an, was sich negativ
11 BREMSEN

und wenn das Fahrzeug nicht zu auf die Kraftstoffwirtschaftlich-


schwer ist. WARNUNG keit auswirkt.
• Die Verwendung der Abgasbremse Schalten Sie je nach Straßen-
Die Abgasbremsen sind jedoch auf nassen, vereisten, schneebe- und Verkehrslage die Abgas-
nicht stark genug, um plötzliche deckten oder anderweitig rutschi- bremse aus und ein.
Haltungen durchzuführen. Die Ab- gen Oberflächen mit geringer oder
gasbremse allein kann das Fahrzeug keiner Belastung des Fahrzeugs kann
nicht vollständig Anhalten. dazu führen, dass die Reifen auf der
Straßenoberfläche rutschen. Benut-
Stellen Sie den rechten Steuerarm in zen Sie die Abgasbremse nicht bei
„ON“ Stellung um die Abgasbremse rutschigen Straßen.
zu aktivieren. (Siehe sayfa 48) • Reduzieren Sie Ihre Geschwindigkeit
Solange der Hebel in „ON“ Stellung bei Kurvenfahrten. Wenn Sie in eine
gehalten wird der Abgasbremse Kurve einfahren mit aktiver Abgas-
Aktiv bleiben. bremse falls die Reifen abhängig da-
von ob die Straße rutschig oder ob
eine Fahrbahnunebenheit vorliegt
abrutschen wird die ABS Funktion
aktiviert und Abgasbremse wird
vorübergehen abgeschaltet was zu
einem schweren Unfall führen kann.

154|PRESTIJ
11 BREMSEN
• DIESE SEITE WURDE BEWUSST LEER GELASSEN

PRESTIJ|155
12 ELEKTRİSCHESYS-
TEME

156|PRESTIJ
156|Avenue Rev. 00 / 01.01.10
12 ELEKTRISCHE
SYSTEME
12.1 Trennschalter
12.2 Batterie
12.3 Batterie Starthilfe
12.4 Relais Tafel
12.5 Sicherungshalter
12.6 Automatische Sicherungrücksetzung

PRESTIJ|157
12.1 Trennschalter 12.2 Batterie

Drehen Sie den Schalter in Pfeilrich-


Folgen Sie den nachstehenden Anwei-
Betätigen Sie den Trennschalter um tung, um das System von der Batte- Die Batterien befinden sich an der
sungen, um die Lebensdauer der Batte-
das elektrische System zu trennen rie zu trennen. linke Fahrzeugseite.
rie zu verlängern.
wenn das Fahrzeug über einen län-
• Bleibt das Fahrzeug auf lange ge-
geren Zeitraum oder vor der Repa-
parkt, muss der Trennschalter ge-
ratur nicht benutzt werden soll.
schlossen werden. Ansosnsten kann
die Batterie ganz leer und unbrauch-
bar werden.
12 ELEKTRİSCHE

• Betätigen Sie den Anlasser nicht


länger als 10 Sekunden bei Motor-
SYSTEME

start. Warten Sie bei wiederholtem


Anlassvorgang zwischen zwei Starts
SCHÜTZEN SIE
mindestens 12 Sekunden.
DIE UMWELT
• Das gesamte elektrische Zubehör
Die Entsorgung der
muss beim Starten des Fahrzeugs
Batterie muss gemäß den Vor-
ausgeschaltet sein.
schriften für gefährliche Abfäl-
le erfolgen.

5 6 7
WARNUNG
Warten Sie nach dem Aus- WARNUNG
schalten der Zündung min- Um eine Beschädigung an
destens 2 Minuten, bevor Sie der elektrischen oder Steuer-
den Batteriehauptschalter systemen und Generator zu
schließen. Andernfalls können vermeiden aktivieren Sie den
einige Systeme in Ihrem Fahr- Trennschalter wenn der Motor,
zeug beschädigt werden. Vorwärmer, Klimaanlage oder
8 9 10
irgendeiner Elektrisches Sys-
tem in Betrieb ist.

158|PRESTIJ
12.3 Batterie Starthilfe

Verbinden Sie die Anschlussklem-


Wenn die Batterien leer sind oder
me des roten Kabels mit der Plus (+)
der Motor nicht gestartet werden
Klemme des Stromempfangsbatte-
kann, können Sie die mit der Bat- WARNUNG WARNUNG
rie und andere Anschlussklemme
terie eines anderen Fahrzeugs den Vermeiden Sie Kurzschlüsse • B ei dem Ladevorgang der
des roten Kabels mit der Plus (+)
Motor erneut starten. durch Verpolung der Pole und Batterien entstehen extrem
Klemme des Stromversorgungsbat-
Parken Sie die Fahrzeuge ohne dass Kontakt mit verschlissenen explosive Hydrogengase.
terie.
Sie sich berühren nebeneinander Überbrückungskabeln. Stellen Sie sicher dass die
Verbinden Sie die Anschlussklem-
und aktivieren Sie die Feststell- Batterien an einem gut be-

12 ELEKTRİSCHE
me des schwarzen Kabels mit der
bremsen. Überprüfen Sie dass beide lüfteten Ort geladen wer-
Minus (-) Klemme des Stromemp-

SYSTEME
Fahrzeuge mit gleicher Spannung den.
fangsbatterie und andere An-
laufen und dass die Batteriepolen • Halten Sie Feuer, Funken, of-
schlussklemme des schwarzen Ka-
nicht korrodiert sind. fenes Feuer und Zigaretten
bels mit der Minus (-) Klemme des
von der Batterie fern.
Stromversorgungsbatterie.
• Verbinden Sie die Überbrü-
WARNUNG ckungskabeln nur an die Bat-
• S toppen Sie den Motor, be- terieklemmen. Schließen Sie
vor es niemals an das Anlasser
5 Sie die Batteriestart
6 mit 7
Verstärkung durchführen, oder an das Fahrgestell.
und schalten Sie auf „Leer- • Wenn der Motor nicht star-
Aktivieren Sie den Trennschalter. tet, kann es nicht ein ein-
gang“.
Starten Sie den Motor des strom- facher Batteriefehler sein.
• Um Schäden an elektrischen
versorgendes Fahrzeugs. Stellen Sie Stoppen Sie den Motor des
Systemen oder Steuerungs-
den Zündschlüssel des Fahrzeugs stromversorgendes Fahr-
systemen zu vermeiden,
auf „2“. zeugs. Ansonsten kann das
trennen Sie den Trennschal-
ter, Tragen Sie eine Batterie des Stromversor-
8 bevor Sie Brücken
9 an- 10 Stoppen Sie das Fahrzeug nach10-
schließen. Schutzbrille gendes Fahrzeug entladen.
und persönliche 15 Sekunden, nachdem das aktuell
• Der Ladevorgang muss mit
Schutzausrüs- empfangende Fahrzeug ordnungs-
einer Batterie gleicher Leis-
tung, wenn Sie gemäß funktioniert.
tung erfolgen, da es sonst
zu Fehlfunktionen und zur die Batterien
austauschen Lösen Sie die Klemmen in umge-
Explosion der Batterie kom-
oder warten. kehrter Reihenfolge.
men kann.

PRESTIJ|159
12.4 Relais Tafel

Relais Tafel befindet sich innerhalb


WENDEN SIE
der Batteriezugangsdeckel .
INFO SICH AN EINEN
WARNUNG AUTORISIERTEN
TEMSA
In einem Fehlerfall ersetzen Sie die Entfernen Sie die schrauben Wenn defekte Sicherungen
um Zugang zu den Schaltern
KUNDENDIENST
beschädigte Sicherung mit einem mit unterschiedliche Ampe-
Wenden Sie sich an einen au-
neuen. zu erhalten rewerten ersetzt werden,
torisierten TEMSA-Service für
funktionieren die Systeme
Ersatzsicherung Bestellungen.
möglicherweise nicht.
12 ELEKTRİSCHE
SYSTEME

WARNUNG
Berücksichtigen Sie vor dem
Ersetzen der Sicherungen die
Ampere-Werte.
INFO
Relaistafeln können je nach
Kundenanforderungen variie-
ren, daher können die mit dem
INFO Fahrzeug gelieferten Relaista-
Die Anzahl der ersetzten Siche- feln von den in dieser Bedie-
rungen sollen mit den defek- nungsanleitung angegebenen
ten gleich sein. abweichen.

160|PRESTIJ
12.5 Sicherungshalter

Sicherungshalter befindet in der


Rechte Kofferraumseite.
Nach Feststellung eines Fehlers mit WARNUNG
den Sicherungen überprüfen Sie die Wenn defekte Sicherungen
Sicherungszeichnungen in den Ka- mit unterschiedliche Ampe-
belplandokumenten und stellen Sie rewerten ersetzt werden,
den Ort der Sicherung fest. funktionieren die Systeme
Vergewissern Sie sich vor dem Aus- möglicherweise nicht.

12 ELEKTRİSCHE
tausch der Sicherungen, dass die

SYSTEME
jeweiligen elektrischen Systemen
WENDEN SIE
ausgeschaltet sind.
SICH AN EINEN
TEMSA AUTORISIERTEN
KUNDENDIENST
Wenden Sie sich an einen au-
INFO torisierten TEMSA-Service für
Entfernen Sie die schrauben Ersatzsicherung Bestellungen.
um Zugang zum Sicherungs-
halter.

INFO
Sicherungshalter können je
WARNUNG nach Kundenanforderungen
• Berücksichtigen Sie vor dem
variieren, daher können die
Ersetzen der Sicherungen
mit dem Fahrzeug gelieferten
die Ampere-Werte.
Sicherungshalter von den in
• Die Anzahl der ersetzten
dieser Bedienungsanleitung
Sicherungen sollen mit den
angegebenen abweichen.
defekten gleich sein.

PRESTIJ|161
12.6 Automatische Siche-
rungrücksetzung

Jedes elektrische Zubehör in Ihrem


Fahrzeug hat eine Sicherung zum
Schutz. Wenn die Sicherung durch-
brennt, verliert es die Verbindung
mit dem elektrischen Zubehör und
muss rückgestellt werden.

Finden Sie die durchgebrannte Si-


12 ELEKTRİSCHE

cherung. Es ist ein kleiner Knopf


SYSTEME

in der Mitte der Sicherung und die


Sicherung, die durchgebrannt ist
steht ab. Bei nicht durchgebrannte
Sicherungen ist der Knopf in glei- Drücken Sie den Knopf bis es ein-
cher Ebene mit der Oberfläche. Bei rastet.
durchbrannte Sicherungen steht der
Knopf ab.

162|PRESTIJ
12 ELEKTRİSCHE
SYSTEME
• DIESE SEITE WURDE BEWUSST LEER GELASSEN

PRESTIJ|163
13 WARTUNG

164|PRESTIJ
13 WARTUNG
13.1 Kontrolle des Motorölspiegels
13.2 Kontrolle des Motorölzustands
13.3 Wartung der Luftfilter
13.4 Luftfilterwechsel
13.5 Wartung des Kraftstoffilters
13.6 Wartung des Expansionsbehälters
13.7 Destilliertes Wasser hinzufügen
13.8 Verwendung von Frostschutz
13.9 Kühlerwartung
13.10 Wartung der Klimaanlage
13.11 Reinigung der Filter
13.12 Überprüfung der Antriebsriemenspannung
13.13 Reinigung der Außenraum
13.14 Reinigung des Innenraums
13.15 Korrosionsschutz

PRESTIJ|165
13.1 Kontrolle des Mo- 13.2Zustand des Motoröls
torölspiegels überprüfen

Viskosität der Motoröl


TUN SIE ES SELBST ADD Kontrollieren Sie die Viskosität des
Überprüfen Sie den Motoröl- WARNUNG Öls mit dem Ölmessstab. Das Öl in
stand, bei jeder Tankstelle Wenn der Motorölstand nicht der Messstab sollte nicht trocken
Besuch. zwischen zwei Punkten liegt, wie Teer und flüssig wie Wasser
FULL ist der Motorölstand unzurei- sein.
Prüfen Sie den Motorölstand bei chend oder übermäßig.
stehendem und warmem Motor,
warten Sie, bis das Öl an die Wan-
13 WARTUNG

ne abläuft. Parken Sie das Fahrzeug WARNUNG


auf einer ebenen Fläche, um einen INFO Falls das Öl zu trocken oder zu
genauen Ölstandswert zu erhalten. Informationen zu Öl- flüssig ist muss es gewechselt
wechselintervallen werden.
Den Messstab abziehen und mit INFO finden Sie in der mit
einem sauberen Tuch abwischen. Der Ölstand sollte immer zwi- dem Fahrzeug gelieferten Ser-
Stecken Sie den Messstab an seinen schen den beiden Markierun- viceanleitung.
Platz und ziehen Sie es wieder he- gen des Messstabs sein. Obere WENDEN SIE
raus. Überprüfen Sie den Ölstand Punkt gibt den zulässigen nied- SICH AN EINEN
gemäß Kennzeichnungen. rigsten Ölstand. Untere Punkt WENDEN SIE TEMSA AUTORISIERTEN
gibt den zulässigen höchsten SICH AN EINEN KUNDENDIENST
In diesem Fall fahren Sie nicht
SCHÜTZEN SIE Ölstand. TEMSA AUTORISIERTEN
weiter und wenden Sie sich
DIE UMWELT KUNDENDIENST
an einen autorisierten TEMSA
• Die Entsorgung des In diesem Fall fahren Sie nicht
Service.
Motoröls muss gemäß den weiter und wenden Sie sich
Vorschriften für gefährliche HEISSE OBERFLÄ- an einen autorisierten TEMSA
Abfälle erfolgen. CHEN Service.
• Treffen Sie die otwendigen Der Motorölstandsstab befin-
Maßnahmen um ein det sich im gleichen Bereich
Ölüberlauf zu verhindern wie die erwärmten Teile. Be-
wenn dem System Motoröl achten Sie bei Überprüfung
zugefügt wird. des Ölstabs nicht die heißen
Teilen zu berühren.

166|PRESTIJ
Dickflüssiges Motoröl Verschlechterung des Motoröls
13.3 W
 artung des
Luftfilters
Eine der Aufgaben des Motoröls ist Eine manuelle oder Sichtkontrolle Wenn der Luftfilter verstopft ist,
es, den Motor zu reinigen. Das Öl um festzustellen ob das Motoröl TUN SIE ES SELBST empfehlen wir den Filter vor dem
enthält Zusatzstoffe wie Lösungs- verschlechtert ist kann irreführend Prüfen Sie regelmäßig die Luft- periodischen Wartungsintervall zu
mittel und Reinigungsmittel. sein. Partikel im Öl die größer als filtern. wechseln.
Motoröl verhindert den Kontakt der 2 mm sind, bedeuten das der Öl
Partikeln mit Metalloberflächen und verschlechtert ist. Für genaue Er-
schützt den Motor. Mit lauf des Mo- gebnisse sollte das Öl im Labor ei- WARNUNG
tors verschmutzt das Motoröl. ner physikalischen und chemischen • S tellen Sie sicher, dass der
Analyse unterzogen werden.
WARNUNG Motor gestoppt und der

13 WARTUNG
Stellen Sie sicher, dass der Mo- Zündschlüssel entfernt
tor gestoppt ist, bevor Sie den oder in „OFF“ (ZU) Stellung
WARNUNG WARNUNG Luftfilter überprüfen. befindet, bevor Sie den
Wenn die Farbe des Öls dunkel Wenn das Motoröl Luftfilter für Wartung
oder schwarz ist, wenden Sie seine Spezifikationen und Reinigungsarbeiten
sich sofort an den autorisierten verloren oder ver- ausbauen.
TEMSA
TEMSA-Service. braucht hat muss der • Den Motor niemals starten,
Ölwechsel immer durch einen bis der Luftfilter wieder
INFO eingebaut ist.
autorisierten TEMSA Service
Siehe auch Service
durchgeführt werden.
Anleitung für die War-
tung der Luftfilter. Nach Wartungsarbeiten am Luftfil-
ter die Staubanzeige zurücksetzen.
Überprüfen Sie die Anzeige, indem
Sie den Motor Betrieb setzen.

PRESTIJ|167
13.3 Wartung des Luftfil- 13.4 L uftfilter
ters wechsel

1 WENDEN SIE
SICH AN EINEN
WARNUNG AUTORISIERTEN
TEMSA
Überprüfen Sie nach War-
KUNDENDIENST
tungsarbeiten, ob der Filter
Wenden Sie sich an einen au-
und seine Komponenten rich-
torisierten TEMSA-Service um
tig montiert sind.
den Luftfilter zu wechseln.

2
13 WARTUNG

SICHT
PRÜFUNG WARNUNG
Wenn zu viele Ruß
Verwenden Sie immer Origi-
oder Öl ablagerungen vorhan-
nalersatzteile und Zubehör
den sind, wechseln Sie den
von TEMSA. Die Verwendung
Luftfilter.
von Nicht-Originalteilen hat
1. Um den Luftfilter auszubauen, eine negativ Wirkung auf die
ziehen Sie die Klammern und Leistung und gefährdet die Ga-
entriegeln Sie es. rantie Ihres Fahrzeugs.
2. Ziehen Sie die äußere Abdeckung
und nehmen Sie es ab.
3. Ziehen Sie den Filter zu sich und
nehmen Sie es ab.

168|PRESTIJ
13.5 Wartung der Kraft- 13.6 W
 artung des Expan-
stoffilter sionsbehälters

Die Leistung und der Kraftstoffver- Stellen Sie sicher, dass der Motor
WENDEN SIE
brauch des Fahrzeugs hängt von gestoppt ist, bevor Sie den Kühl-
SICH AN EINEN
der Sauberkeit des Kraftstofffilters mittelstand überprüfen. Parken Sie
TEMSA AUTORISIERTEN
ab. Verstopfter Kraftstofffilter re- das Fahrzeug auf eine Ebene Fläche
KUNDENDIENST
duziert die Fahrzeugleistung und bevor Sie den Kühlmittelstand über-
In einem solchen Fall wenden
erhöht den Kraftstoffverbrauch. prüfen.
Sie sich an einen autorisierten
TEMSA Service, vor regelmäßi-
TUN SIE ES SELBST ge Wechselintervallen. TUN SIE ES SELBST

13 WARTUNG
Überprüfen Sie regelmäßig Überprüfen Sie regelmäßig
den Kraftstoffverbrauch. Der den Kühlmittelstand.
Grund der plötzlichen Anstieg
des Kraftstoffverbrauchs kann
INFO
am verstopften Kraftstofffilter
Siehe auch Service
liegen.
Anleitung für wech-
seln des Kraftstofffil-
ters.
WARNUNG
• Im Kraftstofffilter werden
keine Wartungsarbeiten
durchgeführt.
Kraftstofffilter müssen
in bestimmten
Wartungsintervallen oder
bei Beschädigung durch
den autorisierten TEMSA
Service ersetzt werden.
Diese Informationen
können Sie von der TEMSA
Service erhalten.
• Verwenden immer den
vom autorisierten TEMSA
Service empfohlenen
Kraftstoff. PRESTIJ|169
13.7 Destilliertes Wasser 13.8 V
 erwendung von
hinzufügen Wasserfüllprozess Frostschutz

Falls der Kühlmittelstand im Expan- 1. Parken Sie das Fahrzeug an Frostschutzmittel-Gemisch


sionsbehälter den Wert „LOW“ an- einem sicheren Ort. bis zum Maximumniveau des
zeigt fügen Sie destilliertes Wasser 2. Die Ventile der Heizung, Expansionsbehälters hinzu. INFO
zu. der Dachheizung, der 8. Schließen Sie den Deckel des Siehe auch Garantie
Defrostereinheit in die Expansionsbehälters. und Service Anlei-
geöffnete Position drehen. 9. Stellen Sie sicher das keine tung zum wechseln
3. Öffnen Sie langsam Leckage bei Verbindungen des Kühlmittels.
die Abdeckung des der Heiz und Motorkühlsystem
Expansionsbehälters. (Druckluft vorhanden ist.
13 WARTUNG

kann sich im Ausdehnungsgefäß 10. Lassen Sie den Motor für


WARNUNG befinden, öffnen Sie langsam eine weitere Minute mit
• Füllen Sie den den Deckel, damit Luft verschiedenen Drehzahlen WARNUNG
Expansionsbehälter entweichen kann.) (1000-2000) laufen. • D as Kältemittel enthält
niemals ganz voll. Füllen 4. Fügen Sie das Wasser- 11. Heizen Sie das Motor bis der Ethylenglykol. Vermeiden
Sie Flüssigkeit, bis die Frostschutzmittel- Thermostat öffnet. Sie das Kontakt mit
Warnlampe für niedrigen Gemisch hinzu, so dass 12. Schließen Sie die Ethylenglykol und mischen
Kühlmittelzustand erlischt. es das Mindestniveau Entlüftungsleitungen der Sie es nicht mit anderen
• Frostschutzgehalt ändert des Expansionsbehälters Defroster, Dachheizung, Stoffen.
sich wenn Sie dem Behälter überschreitet. Heizungssystem. • Füllen Sie das System
destilliertes Wasser 5. Defroster, Heizung usw. öffnen 13. Schalten Sie das Motor aus. vor periodischen
hinzufügen. Das Hinzufügen Sie die Entlüftungsleitunden der 14. Überprüfen Sie die Frostschutz Wartungsintervallen nicht
oder Änderungsvorgang Heizelemente. und Expansionsbehälter mit Frostschutzmittel.
eines Frostschutzmittels 6. Starten Sie den Motor und Wasserniveau. Fals nötig
sollte nur durch einen lassen Sie es 5 Min. bei hinzufügen.
autorisierten TEMSA Service Hochdrehzahl laufen. (ca. 2000
erfolgen. Wenden Sie rpm ist genug)
sich an den autorisierten 7. Fügen Sie das Wasser- INFO
TEMSA Service, bevor Wenden Sie sich an einen au-
Sie weiterfahren, um torisierten TEMSA-Service um
Schäden am Kühlsystem zu das Kältemittel zu wechseln.
vermeiden.

170|PRESTIJ
13.9 Kühlerwartung

Der Schmutz auf dem Kühlergrill


SCHÜTZEN SIE
verhindert die Funktion des Kühl-
DIE UMWELT
• Die Entsorgung des
kreislaufs. WARNUNG
Alle Teile im gleichen Bereich
Frostschutzmittels muss
der Kühler werden beheizt.
gemäß den Vorschriften
für gefährliche Abfälle INFO
erfolgen. Siehe auch Service
• Bei hinzufügen von Anleitung für die War-

13 WARTUNG
Frostschutzmittel treffen tung des Kühlers.
Sie bitte die notwendigen HEISSE OBERFLÄ-
Maßnahmen um einen CHEN
Überlauf zu verhindern. SICHT Kontakt mit heißen Teilen kann
PRÜFUNG zu schweren Verletzungen füh-
Überprüfen Sie regel- ren. Verwenden Sie zur Reinigung des
mäßig die Temperaturanzeige Kühlers immer ein weiches Tuch.
während der Fahrt. Reinigen Sie den Kühler niemals
mit direkten Druckluft oder Wasser.
WARNUNG
Dampf im Kühler kann zu
schweren Verbrennungen
ROTIERENDE
führen. Öffnen oder lockern
TEILE
Sie niemals den Kühlerklappe,
Führen Sie die Wartung des
wenn die Flüssigkeit heiß ist.
Kühlers immer, nach Motorstill-
stand durch. Vor Reinigungs-
prozess des Kühlers stellen
SCHUTZ Sie sicher dass alle Teile still-
HANDSCHUHE stehen.
Tragen Sie bei der
Wartung von heißen Teilen
immer Schutzhandschuhe.

PRESTIJ|171
13.10 Wartung der Klima- 13.11 Reinigung 13.12. Überprüfung
anlage der Filter der Antriebsrie-
menspannung
Stellen Sie sicher, dass alle Filter
SCHÜTZEN SIE
Lassen Sie die Klimaanlage regelmä- regelmäßig gereinigt werden, um Vor der Fahrt überprüfen Sie
DIEUMWELT
ßig mindestens eine halbe Stunde die Leistung der Heiz- und Kühle- regelmäßig die Antriebsriemen.
Die Fahrzeuge im gu-
laufen, um die Lebensdauer der lemente zu verbessern. Verstopfte
ten Zustand emittieren weni-
Dichtung zu verlängern. Filter reduzieren die Leistung der
ger Partikel an die Umgebung.
Klimaanlage.
Die regelmäßige Wartung ver-
bessert den Zustand des Fahr- INFO
zeugs und schützt die Umwelt. Siehe auch Service
INFO
13 WARTUNG

Anleitung zum wech-


Nach längerer Benutzung die WARNUNG
seln des Antriebrie-
Klimaanlage nicht sofort deak- Die Klimaanlage nicht wäh-
mens.
tivieren. Betreiben Sie die Kli- rend der Filterreinigung in Be-
maanlage in der Lüftermodus, trieb setzen.
um die Feuchtigkeit aus dem
System zu entfernen. Um die Filter der Klimaanlage zu
reinigen, entfernen Sie die Schrau- WARNUNG
ben an der Entlüftung. Benutzen Sie Riemen und Riemen-
Wasser, um die verstopften Löcher scheiben drehen wei-
zu reinigen. ter solange der Motor
läuft. Überprüfen Sie den Rie-
Zur Reinigung bauen Sie die Ent- men nach Motorstillstand.
lüftungen ab. Benutzen Sie heißes
Wasser, um die Entlüftungen der
Klimaanlage zu reinigen. Lassen Sie
es in einen gut gelüfteten Bereich
trocknen. Reinigen Sie die Entlüftun-
gen regelmäßig.

172|PRESTIJ
13.13 R
 einigung der Au- 13.14 R
 einigung des
ßenseite Innenraums
SICHT PRÜFUNG des Fahrzeugs
• Öffnen Sie die

Motorwartungsabdeckung
und prüfen Sie den WARNUNG WARNUNG WARNUNG
physischen Zustand der • V erwenden Sie niemals
Beschädigte Riemen können • V erwenden Sie niemals
Antriebsriemen. einen harten Pinsel
Unfälle und schwere scheuernde Materialien
• Beschädigte oder Spachtel, um Harz,
Verletzungen verursachen. oder Lösungsmittel
Antriebsriemen müssen Vogelkot und andere säure
wie Verdünner, um
sofort ersetzt werden. Substanzen über dem
nichtmetallische

13 WARTUNG
Fahrzeug zu reinigen.
Oberflächen zu reinigen.
• Vor dem Reinigen des
• Reinigung von
WENDEN SIE INFO Fahrzeugs stellen Sie sicher,
elektronischen Teilen
SICH AN EINEN • E ine zu geringe Spannung dass der Motor im Stillstand
sollte nur durch einen
AUTORISIERTEN kann zu Überhitzung des befindet und lassen Sie das
TEMSA autorisierten TEMSA
KUNDENDIENST Motors und zu Problemen Getriebesystem abkühlen.
Service erfolgen.Benutzen
In diesem Fall fahren Sie nicht beim Laden der Batterie Waschen Sie das Fahrzeug
Sie niemals scheuernde
weiter und wenden Sie sich führen. niemals bei laufendem
Materialien wie Verdünner
an einen autorisierten TEMSA • Übermäßige Spannung kann Motor.
oder Lösungsmittel bzw.
Service. den Riemen beschädigen. • Die Reinigung des
Reinigungsmittel, um die
Motorraums und der
elektronische Anzeigetafel
Dämmungsstoffen im
und die Steuerschaltern zu
Motorraum darf nur von
reinigen.
autorisiertem TEMSA
• Verlegungen,
INFO Service durchgeführt
Verkleidungen und
Reinigen Sie das Innere des werden. Verwenden
Matten können je nach
Fahrzeugs mit den vom auto- Sie zur Reinigung von
Verschmutzungsgrad
risierten TEMSA-Service emp- Kunststoffoberflächen
mit einer Bürste, einem
fohlenen Reinigungsmitteln. niemals Lösungsmittel, die
Staubsauger oder mit
auf Kunststoffmaterialien
seifigem Warmwasser
reagieren.
gereinigt werden.
• Reinigung von
Scheinwerfern sollte nur
durch einen autorisierten
TEMSA Service erfolgen.
PRESTIJ|173
13.15 Korrosions
schutz

Korrosion kann an der Außenfläche Die Ursachen von Korrosion sind: Reinigung des Fahrzeugs
des Fahrzeugs, an Verbindungsele- Luftbedingungen Reinigung und Wartung des Fahr-
INFO menten und mechanischen Teilen Um Rostbildung an lackierten und zeugs in regelmäßigen Abständen,
Verwenden Sie für schwer zu auftreten. Schutzoberflächen zu vermeiden, wie es von autorisierten TEMSA Ser-
entfernende Verschmutzun- sollten Faktoren abhängig vom Wet- vice empfohlen wird, reduziert das
gen ein vom autorisierten terbedingungen wie Feuchtigkeit, Risiko von Korrosion und verlängert
TEMSA-Service empfohlenes INFO Schnee und Schlamm die sich auf die Lebensdauer.
Reinigungsmittel. Die Korrosionsprüfung muss der Fahrzeugoberfläche anhaften , Verwenden Sie für die manuelle
regelmäßig gereinigt werden. Waschen heißes Wasser mit einer
13 WARTUNG

bei 15.000 km / 9300 Meilen


durchgeführt werden. Äußere Faktoren maximalen Temperatur von 50 ° C
Luftverschmutzung, Staub, Kiesel und geeignetem Waschmittel.
WARNUNG und Schmutz können die Schutzflä-
• V erwenden Sie nur Wie wird Korrosion festgestellt? chen des Fahrzeugs beschädigen.
Wasser und Seife, um Verschleiß und Farbwechsel an der
die Sicherheitsgurte zu Metalloberfläche weisen auf Korros- Schmutz, Schnee und andere äuße- WARNUNG
reinigen. Verwenden ion hin. Korrosionsfarbe ist in Metall- re Faktoren, die längere Zeit ange- Während des Waschungspro-
Sie niemals chemische teilen braun und in Aluminium- und haftet bleiben, können die Oberflä- zess des Fahrzeuges verwen-
Substanzen, um Zinkteilen weiß. che der Karosserie beschädigen. den Sie keine Reinigungsmit-
icherheitsgurte zu reinigen. Nutzungsbedingungen tel, Seifen oder andere starke
• Stecken Sie keine Wenn das Fahrzeug mit übermäßi- Chemikalien, um Lack- und
Gegenstände in die gen heißen oder kalten Tempera- Lackanstriche und andere
INFO turen gewaschen wird kann an der Schutzbeschichtungen zu
Sicherheitsgurte. Regelmäßige Wartungen und
Sicherheitsgurte nicht Karosserieoberfläche Rissbildungen entfernen, Nachdem alle Be-
Reparaturen durch autorisier-
schneiden, waschen oder entstehen. Risse können zur Korro- reiche gewaschen sind, vor
ten TEMSA Service reduzieren
verdrehen. sion führen. dem Trocknungsprozess spü-
das Korrosionsrisiko auf allen
Vorbeugende Korrosion len Sie das gesamte Fahrzeug
Oberflächen des Fahrzeugs.
Wartungsprozess: aus. Lassen Sie die Rückstände
Wir möchten Ihnen einige War- auf der Fahrzeugoberfläche.
tungsmaßnahmen erinnern, die Ihr Verwenden Sie nur von TEMSA
Fahrzeug gegen Abnutzung und freigegebene sanfte Wasch-
Rost schützen. mittel.

174|PRESTIJ
Waschen von neu Fahrzeugen

Hochdruckreinigung kann bei Fahr-


zeugen ab 2 Monaten durchgeführt Benutzen Sie kaltes oder heißes
WARNUNG WARNUNG
werden. Für diesen Vorgang können Wasser für Druckreinigung. Abhän-
• Die neue Lackierung Verwenden Sie keine Hoch-
Leitungswasser und von Temsa frei- gig vom Hersteller können Sie 1%
verhärtet sich in den druck-Rundstrahldüsen und
gegebenen Waschmitteln verwen- bis 5% Waschmittel in das Wasser
ersten Monaten nicht starke Waschdüsen. Verwen-
det werden. einfügen.
vollständig. Deshalb, den Sie für Hochdruckreini-
anstatt das Fahrzeug gung nur Flachstrahldüsen. 30 cm
in der automatischen Bewegen Sie die Düse ständig,
Waschanlage zu waschen, anstatt ihn an einem Punkt zu

13 WARTUNG
ist es empfehlenswert in halten. Arbeitsdruck des Hoch-
den ersten 2 Monaten es druckreinigers sollte ca. 50 bar
manuell zu waschen. betragen.
• Waschen Sie das Werkzeug 50 bar
immer von oben
beginnend nach unten.

25°

Petrol
Solvents
Thinner

PRESTIJ|175
Druckreinigung Unterkörperpflege Lackpflege Winterbedingungen

Das Salzen der Wege im Winter- Reparieren Sie sichtbare Kratzer Bereiten Sie das Fahrzeug auf Win-
monaten hilft zur Erhaltung der und Lackschäden sofort. Bei unbe- terbedingungen vor, wie vom auto-
WARNUNG Traktion des Fahrzeugreifenausstat- schichteten Oberflächen entstehen risierten TEMSA-Service empfohlen.
• Verwenden Sie niemals tung. Andererseits verursacht die Korrosion Schmutz, Schnee und andere äuße-
Zusatzstoffe aus Benzin, Ansammlung von Salz in den Kot- Oberflächenschutz re Faktoren, die längere Zeit ange-
Verdünner oder sonstige flügeln, Gepäckräumen und dem Wachsen Sie mit einer empfohlenen haftet bleiben, können die Oberflä-
Lösungsmittel aus unteren Körperbereich zu Korrosion. Glanzpolitur. che der Karosserie beschädigen und
Kohlenwasserstoffen oder Führen Sie nach jedem drittem oder sind im Winter mehr effektiver.
Reinigungsmittel. Wenn das angesammelte Salz nicht fünftem Waschgang heißes Wach-
13 WARTUNG

• Halten Sie das Wasser gut gereinigt wird, können an den sen durch
auf keinen elektrischen Teilen wie Fahrgestell, Seitenwände, Das Auftragen von heißem Wachs
Ausstattung. Abgasanlage, Bremsen und Ölleitun- und die Verwendung von Wieder- WARNUNG
• Halten Sie das gen Korrosion entstehen. polierungsmaterialien verhindert, • Tragen Sie ein Wachs-basiertes
Druckwasser nicht direkt dass Schmutz an der Oberfläche Schutzmittel auf den Ober und
an Motorraum, an den Die Salzablagerungsbereiche min- des Fahrzeugs haften bleibt. Dies Unterbereichen der Karosserie.
Luftansaugbereichen, destens einmal im Monat waschen erleichtert das Waschen des Fahr- • Tragen Sie dieses
an den Ablasslöchern und reinigen, um die unteren Kör- zeugs. Konservierungsmittel
der Achse und am perteile zu schützen. Wachs insbesondere auf beschädigten
Getriebesystem. Wachs wird verwendet, um die Bereichen.
• Druckwasser nicht direkt Körperoberfläche zu beschichten, • Die Salzablagerungsbereichen
an Lagern und Gelenken um Kratzer zu entseitigen und die regelmäßig waschen und
sprühen. durch Umweltfaktoren auf der Far- reinigen.
be verursachten Schäden zu redu- • Fetten Sie das Fahrgestell, die
zieren. Bremsanlage und die Gelenke
Lack regelmäßig.
Damit das Wasser über das lackier- • Fügen Sie genehmigtes
ten Oberfläche ordnungsgemäß ab- Frostschutzmittel in richtigen
fließt und keine Tropfen im Regen Mengen auf Heiz und
entstehen polieren Sie die Oberf Kühlsystemen ein.
Cäche des Fahrzeuges. • Wechseln Sie das Motoröl
innerhalb der
empfohlene Zeit laut
angegebenen SAE-Typen.
176|PRESTIJ
Winterbedingungen Reparatur

Abhängig von Unfällen entstandene


Schaden wie Kratzer, Beulen usw.
INFO erhöhen das Korrosion Risiko solan- Wenn Lackierungen erforderlich
Durchführung der notwen- ge Sie nicht beseitigt werden. sind, verwenden Sie Materiale ge-
digen Wartungsarbeiten an mäß vom TEMSA Service angege-
den mechanischen Teilen laut benen Verfahren zum Schutz der
autorisierten TEMSA-Services Karosserie vor Korrosion.
INFO
empfohlen sind, reduzieren Nach einem Unfall Kontaktie- Säubern Sie Rostflecken an den Fel-

13 WARTUNG
das Korrosionsrisiko. ren Sie bitte den autorisierten genverbindungen und tragen Sie
TEMSA-Service, um die not- die Protektoren auf Wachsbasis, wie
wendigen Reparaturen durch- vom autorisierten TEMSA-Service
zuführen. empfohlen auf.
WARNUNG
Weitere Informationen Falls eine chemische Substanz auf
zu Wartungen und die Oberfläche geschüttelt wird
Kontrollen, die nicht in die- reinigen Sie den kontaminierten
sem Abschnitt enthalten sind, Bereich mit Reinigungsmitteln, die
finden Sie in der mit dem Fahr-
zeug gelieferten Wartungsan-
leitung.
INFO
Nachdem Reinigungsvorgang
das Fahrzeug mit viel Wasser
abspülen.

vom TEMSA-Service empfohlen sind.


Das reinigungsprozess schützt die
Oberfläche gegen Korrosion.

Um ein Verkratzung der Oberfläche


zu vermeiden fahren Sie langsam
auf Schotterstraßen.
PRESTIJ|177
178|PRESTIJ
14 VERZEICHNIS

PRESTIJ|179
14 VERZEICHNIS

180|PRESTIJ

14 VERZEICHNIS
PRESTIJ|181

14 VERZEICHNIS
www.temsa.com
+31 546 543 295
‘’TEMSA“ sind Waren Zeichen von TEMSA . TEMSA Logo und der Name TEMSA sind Waren Zeichen von TEMSA.
Die hierin enthaltenen Informationen sind korrekt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. TEMSA kann die enthaltenen Informationen, ohne vorherigen Anmeldung
Copyright C 2015 TEMSA . Alle Rechte sind Vorbehalten.