Sie sind auf Seite 1von 2

Die Atombomben

 Die Entscheidung, Hiroshima zu bombardieren, wurde eine Stunde vor dem Angriff
getroffen und aufgrund der guten Wetterbedingungen getroffen, da schlechtes
Wetter die Piloten daran hinderte, die Bombe am 9. August beim zweiten Ziel, der
Stadt Kokura, abzuwerfen, Dies war die erste Stadt, die bombardiert wurde

Vor dem Bombenangriff entdeckten japanische Radargeräte eine kleine Staffel


amerikanischer Flugzeuge, darunter die Enola Gay. Sie beschlossen jedoch, es nicht
abzuschießen, da sie es als wenige Flugzeuge nicht als Gefahr betrachteten.

Nur 3 von 12 Enola Gay-Crews wussten, dass ihre Mission darin bestand, die Bombe auf
Hiroshima abzuwerfen. An Bord befanden sich 12 Cyanidpillen, Selbstmordpillen, die Piloten
einnehmen sollten, wenn die Mission entdeckt wurde.

Der erste, der in Hiroshima verwendet wurde, hieß Little Boy, der zweite, den Nagasaki
zerstörte, hieß Fat Man.

Nach dem Bombenanschlag auf Hiroshima (6. August) flohen Hunderte von Überlebenden -
viele von ihnen verwundet - nach Nagasaki. Am 9. August warfen die Vereinigten Staaten die
zweite Atombombe an dieser Stelle ab. 165 Menschen überlebten beide Atombomben.

 Die zweite Bombe muss auf Kyoto und nicht auf Nagasaki gefallen sein.

Aber der damalige Kriegsminister Henry L. Stimson dafür aus, indem er direkt mit Präsident
Harry Truman sprach, um Kyoto von der Zielliste zu streichen. Er behauptete, es sei von
kultureller Bedeutung und kein militärisches Ziel. Diese Stadt hat mehr als 2.000
buddhistische Tempel und Altäre, darunter 17 Welterbestätten.

Aber Eigentlich bewunderte Henry L. Stimson Kyoto dafür, dass er seine Flitterwochen dort
verbracht hatte.

Die Vereinigten Staaten dachten, dass sie an diesen Orten verstehen könnten, dass eine
Atombombe nicht irgendeine Waffe ist

Zukünftige Effekte

Das Abwerfen der Bombe birgt auch eine weitere Gefahr. Der Regen, der auf eine
Atomexplosion folgt, ist mit radioaktiven Partikeln beladen, und viele Überlebende der
Explosionen in Hiroshima und Nagasaki erlagen der durch diese Strahlung verursachten
Vergiftung.

Die Detonation hat auch eine weitere versteckte tödliche Überraschung, die die zukünftigen
Generationen aller Überlebenden betrifft. Leukämie gehört zu den größten Erkrankungen,
die auf Nachkommen von Überlebenden übertragen werden.

 Der Oleander (Nerium oleander) ist die offizielle Blume der Stadt Hiroshima, da er
nach der Explosion der Atombombe 1945 als erstes wieder blühte.
Licen usé bastante el traductor y diccionario ya que no encontraba en muchos casos palabras
simples para redactarlo.