Sie sind auf Seite 1von 22

MAX BRUCH (1838-1920)

Konzert für zwei Klaviere und Orchester, op. 88a


Concerto for two pianos and orchestra, Op. 88a
1 I. Andante sostenuto............................................................................................................................................................ 5:44
2 II. Andante con moto – Allegro molto vivace......................................................................................................... 6:32
3 III. Adagio ma non troppo................................................................................................................................................... 7:31
4 IV. Andante – Allegro............................................................................................................................................................. 8:10

Suite nach russischen Volksmelodien, op. 79b


Suite on Russian Themes, Op. 79b
5 I. Andante sostenuto........................................................................................................................................................... 3:02
6 II. Adagio, ma non troppo lento – Vivace................................................................................................................. 4:07
7 III. Dance. Vivace ma non troppo................................................................................................................................... 3:01
8 IV. Adagio sostenuto (Trauermarsch / Funeral March) ................................................................................ 6:08
9 V, Allegro energico, ma non troppo............................................................................................................................ 3:25

Mona & Rica Bard Klaviere / pianos


Staatskapelle Halle
Ariane Matiakh Dirigentin / conductor

2 3
MAX BRUCH (1838-1920)
Konzert für zwei Klaviere und Orchester, op. 88a
Concerto for two pianos and orchestra, Op. 88a
1 I. Andante sostenuto............................................................................................................................................................ 5:44
2 II. Andante con moto – Allegro molto vivace......................................................................................................... 6:32
3 III. Adagio ma non troppo................................................................................................................................................... 7:31
4 IV. Andante – Allegro............................................................................................................................................................. 8:10

Suite nach russischen Volksmelodien, op. 79b


Suite on Russian Themes, Op. 79b
5 I. Andante sostenuto........................................................................................................................................................... 3:02
6 II. Adagio, ma non troppo lento – Vivace................................................................................................................. 4:07
7 III. Dance. Vivace ma non troppo................................................................................................................................... 3:01
8 IV. Adagio sostenuto (Trauermarsch / Funeral March) ................................................................................ 6:08
9 V, Allegro energico, ma non troppo............................................................................................................................ 3:25

Mona & Rica Bard Klaviere / pianos


Staatskapelle Halle
Ariane Matiakh Dirigentin / conductor

2 3
Max Bruch: ein Fels im Strom der Zeit Vordringen zur „Quelle aller wahren Melodik“ noch an Mendelssohn erinnert, offenbart das Klangbild Fantasie für zwei Klaviere op. 11 vorspielten. Obwohl der
gleich darauf zwei persönliche Vorlieben Bruchs: die Komponist schon in Studienzeiten keinen Hehl daraus
Vor 100 Jahren, am 2. Oktober 1920, starb der Komponist „Als Volkslied-Narr haben Sie mich kennen gelernt“, instrumentalen Farben der Altlage, insbesondere machte, dass ihm das Klavier als „unmelodisches
Max Bruch. Sein bemerkenswert langes Leben von schrieb Bruch 1862 an Paul Heyse, „ich suche und von Englischhorn, Klarinette und Viola, und die der Tastending“ und „öder Klapperkasten“ galt, willigte
82 Jahren umschloss ein Stück Zeitgeschichte, forsche und studiere, wo und wie ich nur kann und Harfe. Das Material der eingängigen Volksmelodien er ein, das Auftragswerk zu schreiben. Wie schnell er
das von politischen Auf- und Umbrüchen, von erkenne täglich mehr, von welch unberechenbarer behandelt Bruch mit kunstvoller Ernsthaftigkeit und das Geld benötigte, zeigt auch, dass er nicht etwa eine
wissenschaftlichem Fortschritt und umfassender Wichtigkeit derartige Studien für die Einfachheit der einer guten Prise Pathos. Lyrisch-innigen Gesängen wie neue Komposition verfasste, sondern kurzerhand seine
Industrialisierung bestimmt war – Entwicklungen, musikalischen Empfindungsweise und die Abstreifung der Englischhornmelodie im ersten Satz steht da ein „Karfreitagssuite“ für die gewünschte Besetzung mit
die ihren Niederschlag auch in der Kunst fanden. moderner Sentimentalität sind.“ Seinem Verleger und energisch auftrumpfender Tanz gegenüber, aber auch zwei Klavier-Soli und Orchesterbegleitung arrangierte.
Während sich in der Mitte des 19. Jahrhunderts noch Freund Fritz Simrock gegenüber schwärmte er von der ein von zarten Streicherklängen erhellter Trauermarsch. Nachdem das Doppelkonzert fertig war, ließ er sich von
die Konservativen um Robert Schumann und Johannes Entdeckung der „Quelle aller wahren Melodik“, einem den Solistinnen versprechen, dass sie es nur jenseits
Brahms mit den Neudeutschen um Richard Wagner Jungbrunnen, aus dem es unbedingt zu schöpfen Transatlantische Beziehungen des Atlantiks aufführen würden. In Europa wollte er
und Franz Liszt darüber stritten, welche Formen der galt, um „unsere unmelodische Zeit“ zu kurieren, lieber die noch unbekannte Originalversion der Suite
Musik das Erbe der Klassik, namentlich Beethovens, denn „in der Regel ist eine gute Volksmelodie mehr Seit 1891 leitete Bruch eine Meisterklasse für veröffentlichen. An diese Abmachung hielten sich die
adäquat fortsetzen könnten, erschütterten kurz wert als 200 Kunstmelodien.“ Bruchs Enthusiasmus Komposition an der Berliner Akademie. Mit Schwestern zwar, jedoch griffen sie nach Erhalt der
nach der Jahrhundertwende bereits die Skandale für das Sammeln und Verarbeiten von Volksliedern zunehmendem Alter setzte ihm der feuchtkühle Partitur so gravierend in die Komposition ein, dass
um Kompositionen von Igor Strawinsky und Arnold war seinerzeit nicht ungewöhnlich. Schon ein Winter an der Spree mehr und mehr zu, weshalb das Werk, welches sie am 29. Dezember 1916 in
Schönberg die musikalische Welt. Bruch jedoch halbes Jahrhundert zuvor hatte Johann Gottfried er im Frühjahr 1904 nach Capri reiste, um sich zu Philadelphia erstmals aufführten, mit dem Original nur
begegnete dem Strom des Zeitgeschehens stoisch Herder auf dem Gebiet beachtliche Pionierarbeit kurieren. Als am Karfreitag unter seinem Hotelfenster noch wenig gemein hatte.
wie ein Fels: konservativ, patriotisch und vor geleistet und im Windschatten der politischen eine feierliche Prozession vorbeizog und die Kapelle Am Beginn des Konzerts erklingt die markante
allem bedingungslos der musikalischen Romantik Nationalismusbestrebungen eine Welle der einen Trauermarsch intonierte, war Bruch von dessen Fanfare des Capri-Erlebnisses. Sie taucht den ersten
verpflichtet. Begeisterung für seine Stimmen der Völker in Liedern Wirkung gebannt. Besonders eine Tuba-Fanfare hallte Satz, der sich in tiefem, mitunter dramatischem Ernst
Das 1838 in Köln geborene musikalische Wunder- entfacht. Bruch hegte den ehrgeizigen Wunsch, in ihm nach; er nahm sie auf in eine Orchestersuite mit und sakral anmutender Polyphonie in der Art eines
kind wurde vor allem durch sein Studium bei Ferdinand „alle Nationen“ in seinem Katalog Denkmale des obligater Orgel, die jedoch nach ihrer Fertigstellung Präludiums gestaltet, in samtig dunkles as-Moll. Das
Hiller geprägt. Schon damals galten dem jungen Mann Volksgesanges zu berücksichtigen. Im Frühjahr 1903 1909 vorerst in der Schublade verschwand. 1911 trat Andante sostenuto wird nach einem teils rezitativisch
die Klassiker und von den Zeitgenossen Schumann widmete er sich den Gesängen aus Schweden und der 73-jährige Komponist von seinen verschiedenen angelegten Überleitungsabschnitt von einem heiter
und Mendelssohn als höchste Vorbilder. Als er nach Russland, woraus zunächst die Lieder und Tänze op. 79 Berliner Ämtern zurück und in den Ruhestand. Seine bewegten Thema (Allegro molto vivace) kontrastiert,
dem Studium nach Leipzig reiste und dort wichtige für Violine und Klavier hervorgingen. Vier dieser Lieder Pension war relativ bescheiden; durch den Ausbruch dessen Tonfall auffallend an Schumanns Klavierkonzert
Kontakte zum Mendelssohn-Kreis knüpfte, hatte er setzte er im Sommer desselben Jahres für Orchester des Ersten Weltkriegs und die Inflation geriet er erinnert. Es folgt ein friedvoll anhebendes und sich
bereits Partei ergriffen: Die Neudeutschen lehnte und fasste sie mit neuem Material in der Suite nach bald in finanzielle Bedrängnis. Mehrfach überlegte zu leidenschaftlicher Innigkeit steigerndes Adagio in
er mit zunehmend polemischer Vehemenz ab. Zwar russischen Volksmelodien op. 79b zusammen. Die er deshalb, das Manuskript seines – bis heute – mit Gestalt eines Liedes ohne Worte. Das Finale greift
räumte Bruch ein, dass Wagner durchaus „genial“ sei, Melodien entnahm er teilweise der Sammlung der Abstand berühmtesten Werks, des Violinkonzerts Nr. 1 zunächst die Fanfare des Beginns auf, bevor sich ein
jedoch „mit großer Energie und außerordentlichem russischen und lyrischen Volkslieder von Alexander in g-Moll zu verkaufen. Just in dieser prekären Lage Finale von majestätischem Charakter und brillant
Talent nach unzweifelhaft falschen Zielen strebt.“ In Balakirew, so auch das später mehrfach in der erreichte ihn die Bitte der als Klavierduo auftretenden perlenden Begleitfiguren anschließt.
den Werken der Konservativen wiederum fand er das, Kunstmusik verarbeitete Lied der Wolgaschlepper, das amerikanischen Schwestern Rose und Ottilie Sutro,
was sein eigenes künstlerisches Credo verkörperte: in heroischem Gestus, begleitet von Pauken, Becken ein Doppelkonzert für sie zu schreiben. Bruch hatte Dass die Sutros durch ihre umfassenden Korrekturen
„Nur wahre Melodie überdauert alle Wechsel und und Trompeten als Höhepunkt die Suite beschließt. die Geschwister 1894 bei einem Auftritt in London den Solopartien des Konzerts zu mehr Brillanz verhelfen
Wandel der Zeiten!“ Während der Anfang mit seinen ätherischen Akkorden kennengelernt und war recht angetan, als sie ihm seine wollten, ist ein durchaus verständliches Anliegen –
4 5
Max Bruch: ein Fels im Strom der Zeit Vordringen zur „Quelle aller wahren Melodik“ noch an Mendelssohn erinnert, offenbart das Klangbild Fantasie für zwei Klaviere op. 11 vorspielten. Obwohl der
gleich darauf zwei persönliche Vorlieben Bruchs: die Komponist schon in Studienzeiten keinen Hehl daraus
Vor 100 Jahren, am 2. Oktober 1920, starb der Komponist „Als Volkslied-Narr haben Sie mich kennen gelernt“, instrumentalen Farben der Altlage, insbesondere machte, dass ihm das Klavier als „unmelodisches
Max Bruch. Sein bemerkenswert langes Leben von schrieb Bruch 1862 an Paul Heyse, „ich suche und von Englischhorn, Klarinette und Viola, und die der Tastending“ und „öder Klapperkasten“ galt, willigte
82 Jahren umschloss ein Stück Zeitgeschichte, forsche und studiere, wo und wie ich nur kann und Harfe. Das Material der eingängigen Volksmelodien er ein, das Auftragswerk zu schreiben. Wie schnell er
das von politischen Auf- und Umbrüchen, von erkenne täglich mehr, von welch unberechenbarer behandelt Bruch mit kunstvoller Ernsthaftigkeit und das Geld benötigte, zeigt auch, dass er nicht etwa eine
wissenschaftlichem Fortschritt und umfassender Wichtigkeit derartige Studien für die Einfachheit der einer guten Prise Pathos. Lyrisch-innigen Gesängen wie neue Komposition verfasste, sondern kurzerhand seine
Industrialisierung bestimmt war – Entwicklungen, musikalischen Empfindungsweise und die Abstreifung der Englischhornmelodie im ersten Satz steht da ein „Karfreitagssuite“ für die gewünschte Besetzung mit
die ihren Niederschlag auch in der Kunst fanden. moderner Sentimentalität sind.“ Seinem Verleger und energisch auftrumpfender Tanz gegenüber, aber auch zwei Klavier-Soli und Orchesterbegleitung arrangierte.
Während sich in der Mitte des 19. Jahrhunderts noch Freund Fritz Simrock gegenüber schwärmte er von der ein von zarten Streicherklängen erhellter Trauermarsch. Nachdem das Doppelkonzert fertig war, ließ er sich von
die Konservativen um Robert Schumann und Johannes Entdeckung der „Quelle aller wahren Melodik“, einem den Solistinnen versprechen, dass sie es nur jenseits
Brahms mit den Neudeutschen um Richard Wagner Jungbrunnen, aus dem es unbedingt zu schöpfen Transatlantische Beziehungen des Atlantiks aufführen würden. In Europa wollte er
und Franz Liszt darüber stritten, welche Formen der galt, um „unsere unmelodische Zeit“ zu kurieren, lieber die noch unbekannte Originalversion der Suite
Musik das Erbe der Klassik, namentlich Beethovens, denn „in der Regel ist eine gute Volksmelodie mehr Seit 1891 leitete Bruch eine Meisterklasse für veröffentlichen. An diese Abmachung hielten sich die
adäquat fortsetzen könnten, erschütterten kurz wert als 200 Kunstmelodien.“ Bruchs Enthusiasmus Komposition an der Berliner Akademie. Mit Schwestern zwar, jedoch griffen sie nach Erhalt der
nach der Jahrhundertwende bereits die Skandale für das Sammeln und Verarbeiten von Volksliedern zunehmendem Alter setzte ihm der feuchtkühle Partitur so gravierend in die Komposition ein, dass
um Kompositionen von Igor Strawinsky und Arnold war seinerzeit nicht ungewöhnlich. Schon ein Winter an der Spree mehr und mehr zu, weshalb das Werk, welches sie am 29. Dezember 1916 in
Schönberg die musikalische Welt. Bruch jedoch halbes Jahrhundert zuvor hatte Johann Gottfried er im Frühjahr 1904 nach Capri reiste, um sich zu Philadelphia erstmals aufführten, mit dem Original nur
begegnete dem Strom des Zeitgeschehens stoisch Herder auf dem Gebiet beachtliche Pionierarbeit kurieren. Als am Karfreitag unter seinem Hotelfenster noch wenig gemein hatte.
wie ein Fels: konservativ, patriotisch und vor geleistet und im Windschatten der politischen eine feierliche Prozession vorbeizog und die Kapelle Am Beginn des Konzerts erklingt die markante
allem bedingungslos der musikalischen Romantik Nationalismusbestrebungen eine Welle der einen Trauermarsch intonierte, war Bruch von dessen Fanfare des Capri-Erlebnisses. Sie taucht den ersten
verpflichtet. Begeisterung für seine Stimmen der Völker in Liedern Wirkung gebannt. Besonders eine Tuba-Fanfare hallte Satz, der sich in tiefem, mitunter dramatischem Ernst
Das 1838 in Köln geborene musikalische Wunder- entfacht. Bruch hegte den ehrgeizigen Wunsch, in ihm nach; er nahm sie auf in eine Orchestersuite mit und sakral anmutender Polyphonie in der Art eines
kind wurde vor allem durch sein Studium bei Ferdinand „alle Nationen“ in seinem Katalog Denkmale des obligater Orgel, die jedoch nach ihrer Fertigstellung Präludiums gestaltet, in samtig dunkles as-Moll. Das
Hiller geprägt. Schon damals galten dem jungen Mann Volksgesanges zu berücksichtigen. Im Frühjahr 1903 1909 vorerst in der Schublade verschwand. 1911 trat Andante sostenuto wird nach einem teils rezitativisch
die Klassiker und von den Zeitgenossen Schumann widmete er sich den Gesängen aus Schweden und der 73-jährige Komponist von seinen verschiedenen angelegten Überleitungsabschnitt von einem heiter
und Mendelssohn als höchste Vorbilder. Als er nach Russland, woraus zunächst die Lieder und Tänze op. 79 Berliner Ämtern zurück und in den Ruhestand. Seine bewegten Thema (Allegro molto vivace) kontrastiert,
dem Studium nach Leipzig reiste und dort wichtige für Violine und Klavier hervorgingen. Vier dieser Lieder Pension war relativ bescheiden; durch den Ausbruch dessen Tonfall auffallend an Schumanns Klavierkonzert
Kontakte zum Mendelssohn-Kreis knüpfte, hatte er setzte er im Sommer desselben Jahres für Orchester des Ersten Weltkriegs und die Inflation geriet er erinnert. Es folgt ein friedvoll anhebendes und sich
bereits Partei ergriffen: Die Neudeutschen lehnte und fasste sie mit neuem Material in der Suite nach bald in finanzielle Bedrängnis. Mehrfach überlegte zu leidenschaftlicher Innigkeit steigerndes Adagio in
er mit zunehmend polemischer Vehemenz ab. Zwar russischen Volksmelodien op. 79b zusammen. Die er deshalb, das Manuskript seines – bis heute – mit Gestalt eines Liedes ohne Worte. Das Finale greift
räumte Bruch ein, dass Wagner durchaus „genial“ sei, Melodien entnahm er teilweise der Sammlung der Abstand berühmtesten Werks, des Violinkonzerts Nr. 1 zunächst die Fanfare des Beginns auf, bevor sich ein
jedoch „mit großer Energie und außerordentlichem russischen und lyrischen Volkslieder von Alexander in g-Moll zu verkaufen. Just in dieser prekären Lage Finale von majestätischem Charakter und brillant
Talent nach unzweifelhaft falschen Zielen strebt.“ In Balakirew, so auch das später mehrfach in der erreichte ihn die Bitte der als Klavierduo auftretenden perlenden Begleitfiguren anschließt.
den Werken der Konservativen wiederum fand er das, Kunstmusik verarbeitete Lied der Wolgaschlepper, das amerikanischen Schwestern Rose und Ottilie Sutro,
was sein eigenes künstlerisches Credo verkörperte: in heroischem Gestus, begleitet von Pauken, Becken ein Doppelkonzert für sie zu schreiben. Bruch hatte Dass die Sutros durch ihre umfassenden Korrekturen
„Nur wahre Melodie überdauert alle Wechsel und und Trompeten als Höhepunkt die Suite beschließt. die Geschwister 1894 bei einem Auftritt in London den Solopartien des Konzerts zu mehr Brillanz verhelfen
Wandel der Zeiten!“ Während der Anfang mit seinen ätherischen Akkorden kennengelernt und war recht angetan, als sie ihm seine wollten, ist ein durchaus verständliches Anliegen –
4 5
unweigerlich haftet dem Stück besonders zu Beginn durch ihre wendigere und artikuliertere Spielweise Max Bruch: a rock in the tide of time wherever and however I can and realize every day
der ungewöhnlich ernste und doch auch sehr reizvolle die behäbige Orgel klar in den Schatten. more and more what incalculable significance such
archaische Charakter der ursprünglichen Orgelsuite 100 years ago, on 2nd October 1920, the composer Max studies have for the simplicity of musical sensibility and
an. Während die Orgel jedoch lange Liegetöne Später sollten Bruch und seine Erben es noch bitter Bruch died. His remarkably long life of 82 years covered the shedding of modern sentimentality’. Towards his
hervorbringen kann und je nach Registrierung bereuen, sich mit den Sutro-Schwestern eingelassen a period in contemporary history that was determined by publisher and friend Fritz Simrock, he enthused about the
ein enormes akustisches Durchschlagsvermögen zu haben. In der Hoffnung, dass die Amerikanerinnen political new awakenings and upheavals, scientific progress discovery of the ‘source of all genuine melody’, a fountain
entwickelt, sind die Möglichkeiten selbst des es gewinnbringend in ihrer Heimat verkaufen würden, and comprehensive industrialization, developments that of youth from which we have to scoop in order to cure
modernen Konzertflügels in dieser Hinsicht sehr hatte Bruch dem Duo das kostbare Manuskript also found expression in art. Whilst in the mid-19th century ‘our unmelodic age’, for ‘in general, a good folk tune is
begrenzt. Umso subtiler muss daher in der Version seines 1. Violinkonzerts anvertraut. Kurz vor dem the conservatives around Robert Schumann and Johannes worth more than 200 art melodies’. Bruch’s enthusiasm
für zwei Klaviere und Orchester die dynamische Tod des Komponisten erreichte der versprochene Brahms quarrelled with the New Germans around Richard for collecting and arranging folk songs was not unusual
Balance zwischen Solo und Begleitung gestaltet Erlös die Familie jedoch in vollkommen wertlosen Wagner and Franz Liszt as to which forms of music might at the time. 50 years earlier, Johann Gottfried Herder
werden, wobei auch die Tasteninstrumente, Papierlappen. Das Manuskript verschwand für appropriately continue the legacy of Classicism, i.e. that had performed substantial pioneering work in this field,
entsprechend der Orgel in der Suite, sich häufig in viele Jahre, die Sutros weigerten sich hartnäckig, of Beethoven, shortly after the turn of the century the sparking off a wave of excitement for his Stimmen der
sinfonischer Art in den Gesamtklang einfügen – ein Auskunft über seinen Verbleib zu geben. Erst scandals concerning the compositions by Igor Stravinsky Völker in Liedern in the wake of political nationalist
weiterer Aspekt, der das Stück von einem „typisch“ nachdem sie gestorben waren, erfuhr man, dass sie and Arnold Schoenberg were already rocking the musical aspirations. Bruch cherished the ambitious hope of
romantischen Virtuosenkonzert unterscheidet. Trotz es fast 30 Jahre lang selbst behalten und 1949 an world. However, Bruch met the tide of events as stoically as covering ‘all the nations’ in his catalogue Denkmale des
aller Herausforderungen, die das Doppelkonzert einen New Yorker Händler verkauft hatten, der es a rock: conservative, patriotic and above all unconditionally Volksgesanges. In the spring of 1903, he devoted himself
dergestalt an die ausführenden Musiker stellt, hat wiederum einer finanzkräftigen Sammlerin überließ. beholden to Romanticism in music. to songs from Sweden and Russia, initially producing
es durchaus auch hörbare Vorzüge gegenüber der Nach deren Tod 1967 ging das Manuskript in den The musical child prodigy, who was born in Cologne in the Songs and Dances op. 79 for Violin and Piano. In the
Originalversion, denn sobald das beschwingte Thema Besitz einer New Yorker Bibliothek über, wo es sich 1838, was mainly influenced by his studies with Ferdinand summer of the same year, he arranged four of these
des Allegro molto vivace erklingt, stellen die Flügel bis heute befindet. Hiller. Even at that time, the young man’s sublime role songs for orchestra, then combining them together with
Susanne Ziese models were the composers of Classicism and Schumann new material into the Suite after Russian Folk Tunes op.
and Mendelssohn among his contemporaries. When he 79b. He partly derived the melodies from the Collection of
travelled to Leipzig after his studies, there establishing Russian and Lyrical Folk Songs by Alexander Balakirev,
important contacts to Mendelssohn’s circle, he had already e.g. The Song of the Volga Boatmen, later frequently
taken sides: he rejected the New Germans with increasing dealt with in art music, which, with a heroic pose and
polemic vehemence. Bruch may have conceded that accompanied by drums, cymbals and trumpets, concludes
Wagner was a ‘genius’, but he ‘was pursuing undoubtedly the suite as its climax. Whereas the opening with its
erroneous goals with enormous energy and exceptional ethereal chords is still reminiscent of Mendelssohn, the
talent’. However, in the works by the conservatives he sound pattern immediately following reveals two of Bruch’s
found what really epitomized his own artistic creed: personal preferences: the instrumental colours of the alto
‘Only genuine melody can survive all the fluctuations and register, in particular of the English horn, the clarinet and
vicissitudes of the times!’ the viola, and that of the harp. Bruch handles the material
of the catchy folk melodies with elaborate earnest and a
Probing towards the ‘source of all genuine melody’ good pinch of pathos. Lyrical and intimate songs like the
English horn melody in the first movement are contrasted
‘You met me as a folk song freak,’ Bruch wrote to Paul with an energetic dance, but also with a funeral march
Heyse in 1862, ‘I am seeking, researching and studying lightened by tender string sounds.
6 7
unweigerlich haftet dem Stück besonders zu Beginn durch ihre wendigere und artikuliertere Spielweise Max Bruch: a rock in the tide of time wherever and however I can and realize every day
der ungewöhnlich ernste und doch auch sehr reizvolle die behäbige Orgel klar in den Schatten. more and more what incalculable significance such
archaische Charakter der ursprünglichen Orgelsuite 100 years ago, on 2nd October 1920, the composer Max studies have for the simplicity of musical sensibility and
an. Während die Orgel jedoch lange Liegetöne Später sollten Bruch und seine Erben es noch bitter Bruch died. His remarkably long life of 82 years covered the shedding of modern sentimentality’. Towards his
hervorbringen kann und je nach Registrierung bereuen, sich mit den Sutro-Schwestern eingelassen a period in contemporary history that was determined by publisher and friend Fritz Simrock, he enthused about the
ein enormes akustisches Durchschlagsvermögen zu haben. In der Hoffnung, dass die Amerikanerinnen political new awakenings and upheavals, scientific progress discovery of the ‘source of all genuine melody’, a fountain
entwickelt, sind die Möglichkeiten selbst des es gewinnbringend in ihrer Heimat verkaufen würden, and comprehensive industrialization, developments that of youth from which we have to scoop in order to cure
modernen Konzertflügels in dieser Hinsicht sehr hatte Bruch dem Duo das kostbare Manuskript also found expression in art. Whilst in the mid-19th century ‘our unmelodic age’, for ‘in general, a good folk tune is
begrenzt. Umso subtiler muss daher in der Version seines 1. Violinkonzerts anvertraut. Kurz vor dem the conservatives around Robert Schumann and Johannes worth more than 200 art melodies’. Bruch’s enthusiasm
für zwei Klaviere und Orchester die dynamische Tod des Komponisten erreichte der versprochene Brahms quarrelled with the New Germans around Richard for collecting and arranging folk songs was not unusual
Balance zwischen Solo und Begleitung gestaltet Erlös die Familie jedoch in vollkommen wertlosen Wagner and Franz Liszt as to which forms of music might at the time. 50 years earlier, Johann Gottfried Herder
werden, wobei auch die Tasteninstrumente, Papierlappen. Das Manuskript verschwand für appropriately continue the legacy of Classicism, i.e. that had performed substantial pioneering work in this field,
entsprechend der Orgel in der Suite, sich häufig in viele Jahre, die Sutros weigerten sich hartnäckig, of Beethoven, shortly after the turn of the century the sparking off a wave of excitement for his Stimmen der
sinfonischer Art in den Gesamtklang einfügen – ein Auskunft über seinen Verbleib zu geben. Erst scandals concerning the compositions by Igor Stravinsky Völker in Liedern in the wake of political nationalist
weiterer Aspekt, der das Stück von einem „typisch“ nachdem sie gestorben waren, erfuhr man, dass sie and Arnold Schoenberg were already rocking the musical aspirations. Bruch cherished the ambitious hope of
romantischen Virtuosenkonzert unterscheidet. Trotz es fast 30 Jahre lang selbst behalten und 1949 an world. However, Bruch met the tide of events as stoically as covering ‘all the nations’ in his catalogue Denkmale des
aller Herausforderungen, die das Doppelkonzert einen New Yorker Händler verkauft hatten, der es a rock: conservative, patriotic and above all unconditionally Volksgesanges. In the spring of 1903, he devoted himself
dergestalt an die ausführenden Musiker stellt, hat wiederum einer finanzkräftigen Sammlerin überließ. beholden to Romanticism in music. to songs from Sweden and Russia, initially producing
es durchaus auch hörbare Vorzüge gegenüber der Nach deren Tod 1967 ging das Manuskript in den The musical child prodigy, who was born in Cologne in the Songs and Dances op. 79 for Violin and Piano. In the
Originalversion, denn sobald das beschwingte Thema Besitz einer New Yorker Bibliothek über, wo es sich 1838, was mainly influenced by his studies with Ferdinand summer of the same year, he arranged four of these
des Allegro molto vivace erklingt, stellen die Flügel bis heute befindet. Hiller. Even at that time, the young man’s sublime role songs for orchestra, then combining them together with
Susanne Ziese models were the composers of Classicism and Schumann new material into the Suite after Russian Folk Tunes op.
and Mendelssohn among his contemporaries. When he 79b. He partly derived the melodies from the Collection of
travelled to Leipzig after his studies, there establishing Russian and Lyrical Folk Songs by Alexander Balakirev,
important contacts to Mendelssohn’s circle, he had already e.g. The Song of the Volga Boatmen, later frequently
taken sides: he rejected the New Germans with increasing dealt with in art music, which, with a heroic pose and
polemic vehemence. Bruch may have conceded that accompanied by drums, cymbals and trumpets, concludes
Wagner was a ‘genius’, but he ‘was pursuing undoubtedly the suite as its climax. Whereas the opening with its
erroneous goals with enormous energy and exceptional ethereal chords is still reminiscent of Mendelssohn, the
talent’. However, in the works by the conservatives he sound pattern immediately following reveals two of Bruch’s
found what really epitomized his own artistic creed: personal preferences: the instrumental colours of the alto
‘Only genuine melody can survive all the fluctuations and register, in particular of the English horn, the clarinet and
vicissitudes of the times!’ the viola, and that of the harp. Bruch handles the material
of the catchy folk melodies with elaborate earnest and a
Probing towards the ‘source of all genuine melody’ good pinch of pathos. Lyrical and intimate songs like the
English horn melody in the first movement are contrasted
‘You met me as a folk song freak,’ Bruch wrote to Paul with an energetic dance, but also with a funeral march
Heyse in 1862, ‘I am seeking, researching and studying lightened by tender string sounds.
6 7
Transatlantic relations meddled with the composition so gravely that the work the more agile and articulated style of the pianos clearly The manuscript vanished for many years, and the Sutro
they premiered in Philadelphia on 29 December 1916 had eclipses the ponderous organ. sisters stubbornly refused to provide any information
After 1891, Bruch held a master class for composition at little in common with the original. Later, Bruch and his heirs were bitterly to regret having about its whereabouts. It was only once they had died
the Berlin Academy. With growing age, the cold and damp At the beginning of the concerto, there is the become involved with the Sutro sisters. In hopes that that it came out that they had kept it themselves for
weather on the Spree afflicted him more and more, so he striking fanfare from the experience in Capri. It dips the the Americans would profitably sell it in their home almost 30 years and sold it in 1949 to a New York dealer,
travelled to Capri in the spring of 1904 to recover. When, first movement, which is structured in the manner of a country, Bruch had entrusted the duo with the precious who, for his part, had given it to a wealthy collector.
on Good Friday, a ceremonial procession passed under his prelude with profound, sometimes dramatic solemnity manuscript of his Violin Concerto No. 1. But shortly before Following her death in 1967, the manuscript went into
hotel window and the band was playing a funeral march, and sacred-sounding polyphony, into a velvety sombre the composer’s death, the promised revenue reached the the property of a New York library, where it can still be
Bruch was spellbound by the effect. A tuba fanfare in A flat minor. Following a partly recitative transition family in the form of completely worthless paper rags. found today.
particular resonated in him; he took it up in an orchestral section, the Andante sostenuto is contrasted with a
suite with organ obligato, which, however, ended up in a cheerful and agitated theme (Allegro molto vivace), the Susanne Ziese
drawer for the time being after its completion in 1909. tone of which is strikingly reminiscent of Schumann’s
In 1911, the 73-year-old composer resigned from his piano concerto. There then follows a peacefully rising
different posts in Berlin and went into retirement. His Adagio, intensifying into passionate intimacy, in the
pension was relatively modest, and after the outbreak of shape of a song without words. The finale initially takes
the First World War and the ensuing inflation, he soon up the fanfare from the beginning, before it is followed
found himself in dire financial straits. For this reason, by a conclusion of majestic character and with brilliantly
several times he considered selling the manuscript of his fizzing accompanying figures.
by far most famous work, still today, the Violin Concerto That the Sutro sisters’ comprehensive corrections
No. 1 in G minor. In this highly precarious situation, he sought to provide the soloists parts of the concerto with
received a request from the American sisters Rose und more brilliance is quite understandable, but, particularly
Ottilie Sutro, who appeared as a piano duo, to write a at the beginning, the piece inevitably retains the unusually
double concerto for them. Bruch had met the sisters at earnest and yet also charmingly archaic character of the
a performance in London in 1894 and was very taken original organ suite. But whereas the organ can produce
when they performed for him his Fantasia for Two Pianos prolonged pedal points, generating enormous acoustic
op. 11. Although even as a student the composer had vigour depending on the registration, the potential of
made no secret of the fact that he regarded the piano as even the modern concert piano is very restricted in this
an ‘unmelodious keyboard toy’ and ‘tedious rattletrap’, respect. For this reason, in the version for two pianos and
he agreed to write the commission. How urgently he orchestra the dynamic balance between the soloists and
needed the money is shown by the fact that he did not the accompaniment must be created even more subtly,
write a new composition, but unceremoniously arranged and, in keeping with the organ in the suite, the keyboard
his ‘Good Friday Suite’ for the desired instrumentation instruments, too, must blend into the overall sound in
of two piano soloists with orchestral accompaniment. symphonic manner. This is a further aspect differentiating
Once the double concerto was finished, he made the the piece from a ‘typical’ Romantic virtuoso concerto.
soloists promise that they would only perform it on the Despite all the challenges the double concerto poses for
other side of the Atlantic. In Europe, he wanted to publish the musicians performing it, it also has audible merits
the still unknown original version of the suite. The sisters in comparison with the original version, for as soon as
kept this arrangement, but on receiving the score they we hear the buoyant theme of the Allegro molto vivace,
8 9
Transatlantic relations meddled with the composition so gravely that the work the more agile and articulated style of the pianos clearly The manuscript vanished for many years, and the Sutro
they premiered in Philadelphia on 29 December 1916 had eclipses the ponderous organ. sisters stubbornly refused to provide any information
After 1891, Bruch held a master class for composition at little in common with the original. Later, Bruch and his heirs were bitterly to regret having about its whereabouts. It was only once they had died
the Berlin Academy. With growing age, the cold and damp At the beginning of the concerto, there is the become involved with the Sutro sisters. In hopes that that it came out that they had kept it themselves for
weather on the Spree afflicted him more and more, so he striking fanfare from the experience in Capri. It dips the the Americans would profitably sell it in their home almost 30 years and sold it in 1949 to a New York dealer,
travelled to Capri in the spring of 1904 to recover. When, first movement, which is structured in the manner of a country, Bruch had entrusted the duo with the precious who, for his part, had given it to a wealthy collector.
on Good Friday, a ceremonial procession passed under his prelude with profound, sometimes dramatic solemnity manuscript of his Violin Concerto No. 1. But shortly before Following her death in 1967, the manuscript went into
hotel window and the band was playing a funeral march, and sacred-sounding polyphony, into a velvety sombre the composer’s death, the promised revenue reached the the property of a New York library, where it can still be
Bruch was spellbound by the effect. A tuba fanfare in A flat minor. Following a partly recitative transition family in the form of completely worthless paper rags. found today.
particular resonated in him; he took it up in an orchestral section, the Andante sostenuto is contrasted with a
suite with organ obligato, which, however, ended up in a cheerful and agitated theme (Allegro molto vivace), the Susanne Ziese
drawer for the time being after its completion in 1909. tone of which is strikingly reminiscent of Schumann’s
In 1911, the 73-year-old composer resigned from his piano concerto. There then follows a peacefully rising
different posts in Berlin and went into retirement. His Adagio, intensifying into passionate intimacy, in the
pension was relatively modest, and after the outbreak of shape of a song without words. The finale initially takes
the First World War and the ensuing inflation, he soon up the fanfare from the beginning, before it is followed
found himself in dire financial straits. For this reason, by a conclusion of majestic character and with brilliantly
several times he considered selling the manuscript of his fizzing accompanying figures.
by far most famous work, still today, the Violin Concerto That the Sutro sisters’ comprehensive corrections
No. 1 in G minor. In this highly precarious situation, he sought to provide the soloists parts of the concerto with
received a request from the American sisters Rose und more brilliance is quite understandable, but, particularly
Ottilie Sutro, who appeared as a piano duo, to write a at the beginning, the piece inevitably retains the unusually
double concerto for them. Bruch had met the sisters at earnest and yet also charmingly archaic character of the
a performance in London in 1894 and was very taken original organ suite. But whereas the organ can produce
when they performed for him his Fantasia for Two Pianos prolonged pedal points, generating enormous acoustic
op. 11. Although even as a student the composer had vigour depending on the registration, the potential of
made no secret of the fact that he regarded the piano as even the modern concert piano is very restricted in this
an ‘unmelodious keyboard toy’ and ‘tedious rattletrap’, respect. For this reason, in the version for two pianos and
he agreed to write the commission. How urgently he orchestra the dynamic balance between the soloists and
needed the money is shown by the fact that he did not the accompaniment must be created even more subtly,
write a new composition, but unceremoniously arranged and, in keeping with the organ in the suite, the keyboard
his ‘Good Friday Suite’ for the desired instrumentation instruments, too, must blend into the overall sound in
of two piano soloists with orchestral accompaniment. symphonic manner. This is a further aspect differentiating
Once the double concerto was finished, he made the the piece from a ‘typical’ Romantic virtuoso concerto.
soloists promise that they would only perform it on the Despite all the challenges the double concerto poses for
other side of the Atlantic. In Europe, he wanted to publish the musicians performing it, it also has audible merits
the still unknown original version of the suite. The sisters in comparison with the original version, for as soon as
kept this arrangement, but on receiving the score they we hear the buoyant theme of the Allegro molto vivace,
8 9
Klavierduos sind die Eislaufpärchen der Klassik: ihr Studium bei dem Duo Hans-Peter und Volker Stenzl
Die Formation steht für perfekte musikalische und erhielten zusätzlich wichtige künstlerische Impulse
Übereinstimmung bis in die kleinste Fingerspitze, und durch das Duo Yaara Tal/Andreas Groethuysen sowie
es ist kein Zufall, dass viele der bekanntesten Duos durch Katia Labèque, Leonard Hokanson und Alfons
Geschwister sind, mitunter sogar eineiige Zwillinge. Kontarsky. Nationale und internationale Preise und
Letzteres sind die temperamentvollen Schwestern Auszeichnungen, Konzertverpflichtungen in Europa,
Mona und Rica Bard nun ganz offensichtlich Asien und den USA, renommierte Festspielorte und
nicht - die eine blond, die andere dunkel - aber ihr Einladungen namhafter Orchester sowie zahlreiche
traumwandlerisches Zusammenspiel hat schon so Rundfunk- und Fernsehaufnahmen belegen, dass
manchen Rezensenten zu Lobeshymnen hingerissen: das Duo technische Brillanz und mitreißendes
Temperament mit sensibler künstlerischer Aussage zu
„Schon nach den ersten Takten wird klar: Hier verbinden weiß.
präsentiert sich ein eingespieltes Zweierteam der Zu ihren musikalischen Partnern zählen u.a.
Extraklasse, gereift durch jahrelange gemeinsame die Schlagzeuger der Berliner Philharmoniker,
Erfahrung.“ NDR KULTUR der chinesische Perkussionist Li Biao, KrausFrink
Percussion, der JazzPianist und Komponist Uri Caine,
“They combine the qualities that I associate with sowie Ariane Matiakh und Yannick Nézet-Séguin am
some of the 20th-century’s best duo piano teams: the Dirigentenpult.
Labèque sisters’ verve and dynamism, the Kontarsky Unter dem Titel PAS DE DEUX erschien 2012 die
brothers’ rigor and clarity, and Tal and Groethuysen’s von der internationalen Presse umjubelte Debüt-CD
sensitivity.” FANFARE MAGAZINE von Mona & Rica Bard mit französischer Musik für
Klavierduo. 2015 folgte bei CAPRICCIO das zweite
Mona und Rica Bard setzten sich bereits in ihrem Album des Duos mit den Konzerten für zwei Klaviere
Elternhaus gemeinsam an den Flügel und spielen und Orchester von Poulenc und Françaix, zusammen
seither zusammen als Klavierduo, vierhändig sowohl mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-
an einem als auch an zwei Klavieren. Sie absolvierten Pfalz unter der Leitung von Ariane Matiakh.

www.mona-rica-bard.de

10 11
Klavierduos sind die Eislaufpärchen der Klassik: ihr Studium bei dem Duo Hans-Peter und Volker Stenzl
Die Formation steht für perfekte musikalische und erhielten zusätzlich wichtige künstlerische Impulse
Übereinstimmung bis in die kleinste Fingerspitze, und durch das Duo Yaara Tal/Andreas Groethuysen sowie
es ist kein Zufall, dass viele der bekanntesten Duos durch Katia Labèque, Leonard Hokanson und Alfons
Geschwister sind, mitunter sogar eineiige Zwillinge. Kontarsky. Nationale und internationale Preise und
Letzteres sind die temperamentvollen Schwestern Auszeichnungen, Konzertverpflichtungen in Europa,
Mona und Rica Bard nun ganz offensichtlich Asien und den USA, renommierte Festspielorte und
nicht - die eine blond, die andere dunkel - aber ihr Einladungen namhafter Orchester sowie zahlreiche
traumwandlerisches Zusammenspiel hat schon so Rundfunk- und Fernsehaufnahmen belegen, dass
manchen Rezensenten zu Lobeshymnen hingerissen: das Duo technische Brillanz und mitreißendes
Temperament mit sensibler künstlerischer Aussage zu
„Schon nach den ersten Takten wird klar: Hier verbinden weiß.
präsentiert sich ein eingespieltes Zweierteam der Zu ihren musikalischen Partnern zählen u.a.
Extraklasse, gereift durch jahrelange gemeinsame die Schlagzeuger der Berliner Philharmoniker,
Erfahrung.“ NDR KULTUR der chinesische Perkussionist Li Biao, KrausFrink
Percussion, der JazzPianist und Komponist Uri Caine,
“They combine the qualities that I associate with sowie Ariane Matiakh und Yannick Nézet-Séguin am
some of the 20th-century’s best duo piano teams: the Dirigentenpult.
Labèque sisters’ verve and dynamism, the Kontarsky Unter dem Titel PAS DE DEUX erschien 2012 die
brothers’ rigor and clarity, and Tal and Groethuysen’s von der internationalen Presse umjubelte Debüt-CD
sensitivity.” FANFARE MAGAZINE von Mona & Rica Bard mit französischer Musik für
Klavierduo. 2015 folgte bei CAPRICCIO das zweite
Mona und Rica Bard setzten sich bereits in ihrem Album des Duos mit den Konzerten für zwei Klaviere
Elternhaus gemeinsam an den Flügel und spielen und Orchester von Poulenc und Françaix, zusammen
seither zusammen als Klavierduo, vierhändig sowohl mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-
an einem als auch an zwei Klavieren. Sie absolvierten Pfalz unter der Leitung von Ariane Matiakh.

www.mona-rica-bard.de

10 11
Four hands, two sisters, one pulse - Mona & and TV prove the duo`s artistic versatility.
Rica Bard already started playing together in Among their musical partners, the sisters count
their childhood and have been playing piano four the percussionists of the Berlin Philharmonic,
hands and at two pianos ever since. In addition to the Chinese percussionist Li Biao, KrausFrink
their studies with the piano duo Hans-Peter and Percussion, the jazz pianist and composer Uri Caine
Volker Stenzl, they have drawn important artistic and the conductors Ariane Matiakh and Yannick
inspiration from their work with the duo Yaara Tal/ Nézet-Séguin.
Andreas Groethuysen as well as from Katia Labèque, In 2012 Mona & Rica Bard recorded their debut
Leonard Hokanson, Konstanze Eickhorst and Alfons album PAS DE DEUX with French music for piano duo,
Kontarsky. receiving outstanding acclaim by the international
National and international awards, recitals music press. In 2015 CAPRICCIO released the piano
throughout Europe, Asia and the USA, appearances duo`s recording of the double concertos by Poulenc
with notable orchestras and at renowned music and Françaix with Deutsche Staatsphilharmonie
festivals as well as numerous broadcasts on radio Rheinland-Pfalz conducted by Ariane Matiakh.

www.mona-rica-bard.de

2006 durch den Zusammenschluss des Philharmoni- Generalmusikdirektorin der Staatskapelle Halle.
schen Staatsorchesters mit dem Orchester des Die Musikerinnen der Staatskapelle Halle sind
Opernhauses Halle gegründet, setzt die Staatskapelle gleichermaßen in den Genres Oper, Operette, Musical
Halle die bis ins 19. Jahrhundert zurückreichende und Ballett zuhause und bieten dem Publikum ein
Tradition beider Klangkörper fort. Dirigenten wie breites Spektrum an, das von Monteverdi und in
Arthur Nikisch, Felix Mottl, Richard Strauss, Felix besonderem Maße Händel bis hin zu Uraufführungen
Weingartner, Kurt Masur, Klaus Tennstedt, Heribert z. B. von Detlev Glanert, Enric Palomar und Ramon
Beissel, Olaf Koch, Christian Kluttig, Bernhard Klee, Humet reicht. Zu den Höhepunkten der vergangenen
Karl-Heinz Steffens und Josep Caballé-Domenech Spielzeit zählen u.a. ein vierteiliger Zyklus mit den
sind in ihre Chronik eingegangen. Mit Beginn der Sinfonien und Instrumentalkonzerten von Johannes
Spielzeit 2019/20 folgte Ariane Matiakh als Brahms mit international renommierten Gastdirigenten
12 13
Four hands, two sisters, one pulse - Mona & and TV prove the duo`s artistic versatility.
Rica Bard already started playing together in Among their musical partners, the sisters count
their childhood and have been playing piano four the percussionists of the Berlin Philharmonic,
hands and at two pianos ever since. In addition to the Chinese percussionist Li Biao, KrausFrink
their studies with the piano duo Hans-Peter and Percussion, the jazz pianist and composer Uri Caine
Volker Stenzl, they have drawn important artistic and the conductors Ariane Matiakh and Yannick
inspiration from their work with the duo Yaara Tal/ Nézet-Séguin.
Andreas Groethuysen as well as from Katia Labèque, In 2012 Mona & Rica Bard recorded their debut
Leonard Hokanson, Konstanze Eickhorst and Alfons album PAS DE DEUX with French music for piano duo,
Kontarsky. receiving outstanding acclaim by the international
National and international awards, recitals music press. In 2015 CAPRICCIO released the piano
throughout Europe, Asia and the USA, appearances duo`s recording of the double concertos by Poulenc
with notable orchestras and at renowned music and Françaix with Deutsche Staatsphilharmonie
festivals as well as numerous broadcasts on radio Rheinland-Pfalz conducted by Ariane Matiakh.

www.mona-rica-bard.de

2006 durch den Zusammenschluss des Philharmoni- Generalmusikdirektorin der Staatskapelle Halle.
schen Staatsorchesters mit dem Orchester des Die Musikerinnen der Staatskapelle Halle sind
Opernhauses Halle gegründet, setzt die Staatskapelle gleichermaßen in den Genres Oper, Operette, Musical
Halle die bis ins 19. Jahrhundert zurückreichende und Ballett zuhause und bieten dem Publikum ein
Tradition beider Klangkörper fort. Dirigenten wie breites Spektrum an, das von Monteverdi und in
Arthur Nikisch, Felix Mottl, Richard Strauss, Felix besonderem Maße Händel bis hin zu Uraufführungen
Weingartner, Kurt Masur, Klaus Tennstedt, Heribert z. B. von Detlev Glanert, Enric Palomar und Ramon
Beissel, Olaf Koch, Christian Kluttig, Bernhard Klee, Humet reicht. Zu den Höhepunkten der vergangenen
Karl-Heinz Steffens und Josep Caballé-Domenech Spielzeit zählen u.a. ein vierteiliger Zyklus mit den
sind in ihre Chronik eingegangen. Mit Beginn der Sinfonien und Instrumentalkonzerten von Johannes
Spielzeit 2019/20 folgte Ariane Matiakh als Brahms mit international renommierten Gastdirigenten
12 13
und Solist*innen wie Lars Vogt, Mario Venzago, Tanja and Josep Caballé-Domenech have gone down in their
Tetzlaff und Jaime Martín, die inszenierte Aufführung annals. At the opening of the 2019/20 season, Ariane
von Verdis Requiem in der Raumbühne BABYLON, die Matiakh followed as the Director General of Music of the
Neuproduktion der Oper Ariadne auf Naxos von Richard State Orchestra.
Strauss und das Musical Annie. The musicians of Halle State Orchestra are equally at
Gastspielreisen führten die Staatskapelle Halle u. a. home in the genres of opera, operetta, musical and ballet,
nach Santiago de Chile, Bogotá, Seoul, Strasbourg, offering the public a broad spectrum of music, ranging from
Innsbruck, Salzburg, Linz, Friedrichshafen, Monteverdi and Handel especially up to world premieres,
Ludwigsburg, Köln und Berlin und zu Festivals wie e.g. by Detlev Glanert, Enric Palomar and Ramon Humet.
den Weilburger Schlosskonzerten und dem Choriner Highlights of the past season included a four-part cycle
Musiksommer. Zu den Solist*innen, die mit dem with the symphonies and instrumental concertos by
Orchester gearbeitet haben, gehören Daniel Barenboim, Johannes Brahms with international, distinguished guest
Elena Bashkirova, Martin Stadtfeld, Ragna Schirmer, conductors and soloists like Lars Vogt, Mario Venzago,
Kolja Blacher, Guy Braunstein, Alina Pogostkina, Tanja Tetzlaff und Jaime Martín, the staged performance
Arabella Steinbacher, Antje Weithaas, Isabelle Faust, of Verdi’s Requiem on the spatial stage BABYLON, the
Alban Gerhardt und Jan Vogler sowie namhafte new production of the opera Ariadne auf Naxos by Richard
Gastdirigenten wie Michail Jurowski, Wayne Marshall, Strauss and the musical Annie.
Michael Sanderling und Olari Elts. Guest tours have taken the Halle State Orchestra
e.g. to Santiago de Chile, Bogotá, Seoul, Strasbourg,
www.buehnen-halle.de Innsbruck, Salzburg, Linz, Friedrichshafen, Ludwigsburg,
Cologne and Berlin and to festivals such as the Weilburg
Founded in 2006 after the amalgamation of the Castle Concerts and the Chorin Music Summer. The
Philharmonic State Orchestra with the Orchestra of soloists who have appeared with the orchestra include
Halle Opera House, Halle State Orchestra continues Daniel Barenboim, Elena Bashkirova, Martin Stadtfeld,
the tradition of both orchestras, a tradition going back Ragna Schirmer, Kolja Blacher, Guy Braunstein, Alina Vielseitigkeit, Musikalität und technische Präzision, vor Armin Jordan, Emmanuel Krivine und Alain Altinoglu
into the 19 th century. Conductors such as Arthur Nikisch, Pogostkina, Arabella Steinbacher, Antje Weithaas, allem aber Natürlichkeit und ansteckende Leidenschaft zusammenarbeitete. Es folgten Engagements an der
Felix Mottl, Richard Strauss, Felix Weingartner, Kurt Isabelle Faust, Alban Gerhardt and Jan Vogler and sind die Markenzeichen der Dirigentin Ariane Matiakh. Komischen Oper Berlin, dem Königlichen Opernhaus
Masur, Klaus Tennstedt, Heribert Beissel, Olaf Koch, prominent guest conductors like Michail Jurowski, Wayne Als Tochter zweier Opernsänger ist die Französin in einem Stockholm, nach Amsterdam, Göteborg, Graz, Nizza,
Christian Kluttig, Bernhard Klee, Karl-Heinz Steffens Marshall, Michael Sanderling and Olari Elts. überaus musikalischen Umfeld großgeworden und lernte Straßburg und Halle. 2009 wurde sie als „Discovery
früh das Klavierspiel. Sie studierte Orchesterdirigat in of the Year“ für Frankreichs wichtigsten Musikpreis
www.buehnen-halle.de Wien, wo sie zudem unter der Leitung von u.A. Nikolaus „Révélation des Victoires de la musique“ nominiert.
Harnoncourt und Adam Fischer im renommierten Arnold- Ariane Matiakhs Repertoire erstreckt sich heute
Schönberg- Chor sang. Prägende künstlerische Impulse von zahlreichen Opern über ein breites Spektrum
erhielt sie während ihrer umfassenden Ausbildung von an sinfonischen Werken und Balletten bis hin zu
Leopold Hager und Seiji Ozawa. zeitgenössischen Kompositionen und der Musik des
Erste Erfahrungen im Opernbereich sammelte Barock.
sie als Assistentin an der Opéra et Orchestre de Als Gastdirigentin wird sie von führenden
Montpellier, wo sie u.a. intensiv mit James Conlon, Klangkörpern eingeladen, so vom Rundfunk-
14 15
und Solist*innen wie Lars Vogt, Mario Venzago, Tanja and Josep Caballé-Domenech have gone down in their
Tetzlaff und Jaime Martín, die inszenierte Aufführung annals. At the opening of the 2019/20 season, Ariane
von Verdis Requiem in der Raumbühne BABYLON, die Matiakh followed as the Director General of Music of the
Neuproduktion der Oper Ariadne auf Naxos von Richard State Orchestra.
Strauss und das Musical Annie. The musicians of Halle State Orchestra are equally at
Gastspielreisen führten die Staatskapelle Halle u. a. home in the genres of opera, operetta, musical and ballet,
nach Santiago de Chile, Bogotá, Seoul, Strasbourg, offering the public a broad spectrum of music, ranging from
Innsbruck, Salzburg, Linz, Friedrichshafen, Monteverdi and Handel especially up to world premieres,
Ludwigsburg, Köln und Berlin und zu Festivals wie e.g. by Detlev Glanert, Enric Palomar and Ramon Humet.
den Weilburger Schlosskonzerten und dem Choriner Highlights of the past season included a four-part cycle
Musiksommer. Zu den Solist*innen, die mit dem with the symphonies and instrumental concertos by
Orchester gearbeitet haben, gehören Daniel Barenboim, Johannes Brahms with international, distinguished guest
Elena Bashkirova, Martin Stadtfeld, Ragna Schirmer, conductors and soloists like Lars Vogt, Mario Venzago,
Kolja Blacher, Guy Braunstein, Alina Pogostkina, Tanja Tetzlaff und Jaime Martín, the staged performance
Arabella Steinbacher, Antje Weithaas, Isabelle Faust, of Verdi’s Requiem on the spatial stage BABYLON, the
Alban Gerhardt und Jan Vogler sowie namhafte new production of the opera Ariadne auf Naxos by Richard
Gastdirigenten wie Michail Jurowski, Wayne Marshall, Strauss and the musical Annie.
Michael Sanderling und Olari Elts. Guest tours have taken the Halle State Orchestra
e.g. to Santiago de Chile, Bogotá, Seoul, Strasbourg,
www.buehnen-halle.de Innsbruck, Salzburg, Linz, Friedrichshafen, Ludwigsburg,
Cologne and Berlin and to festivals such as the Weilburg
Founded in 2006 after the amalgamation of the Castle Concerts and the Chorin Music Summer. The
Philharmonic State Orchestra with the Orchestra of soloists who have appeared with the orchestra include
Halle Opera House, Halle State Orchestra continues Daniel Barenboim, Elena Bashkirova, Martin Stadtfeld,
the tradition of both orchestras, a tradition going back Ragna Schirmer, Kolja Blacher, Guy Braunstein, Alina Vielseitigkeit, Musikalität und technische Präzision, vor Armin Jordan, Emmanuel Krivine und Alain Altinoglu
into the 19 th century. Conductors such as Arthur Nikisch, Pogostkina, Arabella Steinbacher, Antje Weithaas, allem aber Natürlichkeit und ansteckende Leidenschaft zusammenarbeitete. Es folgten Engagements an der
Felix Mottl, Richard Strauss, Felix Weingartner, Kurt Isabelle Faust, Alban Gerhardt and Jan Vogler and sind die Markenzeichen der Dirigentin Ariane Matiakh. Komischen Oper Berlin, dem Königlichen Opernhaus
Masur, Klaus Tennstedt, Heribert Beissel, Olaf Koch, prominent guest conductors like Michail Jurowski, Wayne Als Tochter zweier Opernsänger ist die Französin in einem Stockholm, nach Amsterdam, Göteborg, Graz, Nizza,
Christian Kluttig, Bernhard Klee, Karl-Heinz Steffens Marshall, Michael Sanderling and Olari Elts. überaus musikalischen Umfeld großgeworden und lernte Straßburg und Halle. 2009 wurde sie als „Discovery
früh das Klavierspiel. Sie studierte Orchesterdirigat in of the Year“ für Frankreichs wichtigsten Musikpreis
www.buehnen-halle.de Wien, wo sie zudem unter der Leitung von u.A. Nikolaus „Révélation des Victoires de la musique“ nominiert.
Harnoncourt und Adam Fischer im renommierten Arnold- Ariane Matiakhs Repertoire erstreckt sich heute
Schönberg- Chor sang. Prägende künstlerische Impulse von zahlreichen Opern über ein breites Spektrum
erhielt sie während ihrer umfassenden Ausbildung von an sinfonischen Werken und Balletten bis hin zu
Leopold Hager und Seiji Ozawa. zeitgenössischen Kompositionen und der Musik des
Erste Erfahrungen im Opernbereich sammelte Barock.
sie als Assistentin an der Opéra et Orchestre de Als Gastdirigentin wird sie von führenden
Montpellier, wo sie u.a. intensiv mit James Conlon, Klangkörpern eingeladen, so vom Rundfunk-
14 15
Sinfonieorchester Berlin, den Wiener Symphonikern, „Chevalier de l‘Ordre des Arts et des Lettres“ Orchestras, the Orchestre du Capitole de Toulouse, label, she recorded the works of Johanna Doderer as
dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg, verliehen. the Orchestre de chambre de Paris and the Orchestre well as a CD with music by Francis Poulenc and Jean
dem Schwedischen Radiosinfonieorchester, der Philharmonique de Strasbourg. At the Royal Opera Françaix; in 2018, she received a Grammy nomination
Dresdner Philharmonie, der Staatskapelle Halle, www.arianematiakh.com House in London she guested in a production of La for her Capriccio recording of both piano concertos
den Sinfonieorchestern des WDR und MDR, dem Bohème. by Zara Levina with the Berlin Radio Symphony
Orchestre du Capitole de Toulouse, dem Orchestre de Versatility, musicality and technical precision, and In the 2020/21 season, she makes her debuts Orchestra. As part of a further collaboration with
chambre de Paris und dem Orchestre Philharmonique above all a natural and passionate approach are with orchestras including the Deutsches Symphonie- the Berlin Radio Symphony Orchestra, she recorded
de Strasbourg. Für eine Produktion von „La Bohème“ trademark features of French conductor Ariane Orchester Berlin, the Bamberger Symphoniker, works by Harald Genzmer, Ermanno Wolf-Ferrari and
gastierte sie in London am Royal Opera House. Matiakh. The daughter of two opera singers, she the Brucknerorchester Linz, the Sinfonieorchester Richard Strauss. Berlin Classics released a recording
In der Saison 2020/21 wird sie u.a. beim grew up in an exceptionally musical environment and Basel as well as - with Dusapin’s Penthésilea – with with piano concertos by Clara Schumann and Ludwig
Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, bei den learnt to play the piano at an early age. Later, she the Orchestre de Paris. At the Hamburg Opera she van Beethoven, performed by Ragna Schirmer and
Bamberger Symphonikern, beim Brucknerorchester studied orchestral conducting in Vienna, where she conducts Don Giovanni, a reinvitation brings her the Staatskapelle Halle.
Linz, beim Sinfonieorchester Basel sowie - mit also sang in the renowned Arnold Schoenberg Choir back to the Opéra du Rhin in Straßburg with a new In recognition of her achievements in French
Dusapins „Penthésilea“ - beim Orchestre de Paris under conductors including Nikolaus Harnoncourt production of Samson et Dalila. musical life and representing French culture abroad,
debütieren. An der Hamburgischen Staatsoper and Adam Fischer. Particularly formative experiences Ariane Matiakh’s versatility and the joy she Ariane Matiakh was awarded the “Chevalier de
dirigiert sie „Don Giovanni“, eine Wiedereinladung during her comprehensive training include the time experiences when making musical discoveries is l’Ordre des Arts et des Lettres” by the French ministry
führt sie an die Opéra du Rhin in Straßburg mit einer she spent studying with Leopold Hager and Seiji also reflected in her discography. For the Capriccio of culture in 2014.
Neuproduktion von „Samson et Dalila“. Ozawa.
Ariane Matiakhs Vielseitigkeit und Freude Her first appointment conducting in an opera www.arianematiakh.com
an musikalischen Entdeckungen spiegelt auch house was at the Opéra et Orchestre de Montpellier,
ihre Diskographie wider. Für das Label Capriccio where she worked closely together with James
entstanden Aufnahmen der Werke Johanna Conlon, Armin Jordan, Emmanuel Krivine and Alain
Doderers, eine CD mit Musik von Francis Poulenc und Altinoglu, among others. Subsequent engagements
Jean Françaix, sowie eine Einspielung der beiden brought her to the Komische Oper Berlin, the Royal
Klavierkonzerte von Zara Levina mit dem Rundfunk- Swedish Opera in Stockholm, and to Amsterdam,
Sinfonieorchester Berlin, die für den Grammy 2018 Gothenburg, Graz, Nice, Strasbourg and Halle. In
nominiert war. Aus einer weiteren Zusammenarbeit 2009, she was nominated “Discovery of the Year”
mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin by the most important music prize in France, the
entstand eine CD mit Werken von Harald Genzmer, “Révélation des Victoires de la musique”.
Ermanno Wolf-Ferrari und Richard Strauss. Bei Today, Ariane Matiakh’s repertoire covers opera
Berlin Classics erschien zudem eine Aufnahme mit and ballet, a wide variety of symphonic works,
Klavierkonzerten von Clara Schumann und Ludwig contemporary compositions and baroque music.
van Beethoven, eingespielt von Ragna Schirmer und She often appears as guest conductor with
der Staatskapelle Halle. leading ensembles such as the Berlin Radio
In Anerkennung ihrer Verdienste um das Symphony Orchestra, the Wiener Symphoniker, the
Musikleben in Frankreich und um die französische Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, the
Kultur im Ausland wurde Ariane Matiakh 2014 vom Swedish Radio Symphony Orchestra, the Dresden
Französischen Kultusministerium der Ehrentitel Philharmonic, the WDR and MDR Symphony
16 17
Sinfonieorchester Berlin, den Wiener Symphonikern, „Chevalier de l‘Ordre des Arts et des Lettres“ Orchestras, the Orchestre du Capitole de Toulouse, label, she recorded the works of Johanna Doderer as
dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg, verliehen. the Orchestre de chambre de Paris and the Orchestre well as a CD with music by Francis Poulenc and Jean
dem Schwedischen Radiosinfonieorchester, der Philharmonique de Strasbourg. At the Royal Opera Françaix; in 2018, she received a Grammy nomination
Dresdner Philharmonie, der Staatskapelle Halle, www.arianematiakh.com House in London she guested in a production of La for her Capriccio recording of both piano concertos
den Sinfonieorchestern des WDR und MDR, dem Bohème. by Zara Levina with the Berlin Radio Symphony
Orchestre du Capitole de Toulouse, dem Orchestre de Versatility, musicality and technical precision, and In the 2020/21 season, she makes her debuts Orchestra. As part of a further collaboration with
chambre de Paris und dem Orchestre Philharmonique above all a natural and passionate approach are with orchestras including the Deutsches Symphonie- the Berlin Radio Symphony Orchestra, she recorded
de Strasbourg. Für eine Produktion von „La Bohème“ trademark features of French conductor Ariane Orchester Berlin, the Bamberger Symphoniker, works by Harald Genzmer, Ermanno Wolf-Ferrari and
gastierte sie in London am Royal Opera House. Matiakh. The daughter of two opera singers, she the Brucknerorchester Linz, the Sinfonieorchester Richard Strauss. Berlin Classics released a recording
In der Saison 2020/21 wird sie u.a. beim grew up in an exceptionally musical environment and Basel as well as - with Dusapin’s Penthésilea – with with piano concertos by Clara Schumann and Ludwig
Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, bei den learnt to play the piano at an early age. Later, she the Orchestre de Paris. At the Hamburg Opera she van Beethoven, performed by Ragna Schirmer and
Bamberger Symphonikern, beim Brucknerorchester studied orchestral conducting in Vienna, where she conducts Don Giovanni, a reinvitation brings her the Staatskapelle Halle.
Linz, beim Sinfonieorchester Basel sowie - mit also sang in the renowned Arnold Schoenberg Choir back to the Opéra du Rhin in Straßburg with a new In recognition of her achievements in French
Dusapins „Penthésilea“ - beim Orchestre de Paris under conductors including Nikolaus Harnoncourt production of Samson et Dalila. musical life and representing French culture abroad,
debütieren. An der Hamburgischen Staatsoper and Adam Fischer. Particularly formative experiences Ariane Matiakh’s versatility and the joy she Ariane Matiakh was awarded the “Chevalier de
dirigiert sie „Don Giovanni“, eine Wiedereinladung during her comprehensive training include the time experiences when making musical discoveries is l’Ordre des Arts et des Lettres” by the French ministry
führt sie an die Opéra du Rhin in Straßburg mit einer she spent studying with Leopold Hager and Seiji also reflected in her discography. For the Capriccio of culture in 2014.
Neuproduktion von „Samson et Dalila“. Ozawa.
Ariane Matiakhs Vielseitigkeit und Freude Her first appointment conducting in an opera www.arianematiakh.com
an musikalischen Entdeckungen spiegelt auch house was at the Opéra et Orchestre de Montpellier,
ihre Diskographie wider. Für das Label Capriccio where she worked closely together with James
entstanden Aufnahmen der Werke Johanna Conlon, Armin Jordan, Emmanuel Krivine and Alain
Doderers, eine CD mit Musik von Francis Poulenc und Altinoglu, among others. Subsequent engagements
Jean Françaix, sowie eine Einspielung der beiden brought her to the Komische Oper Berlin, the Royal
Klavierkonzerte von Zara Levina mit dem Rundfunk- Swedish Opera in Stockholm, and to Amsterdam,
Sinfonieorchester Berlin, die für den Grammy 2018 Gothenburg, Graz, Nice, Strasbourg and Halle. In
nominiert war. Aus einer weiteren Zusammenarbeit 2009, she was nominated “Discovery of the Year”
mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin by the most important music prize in France, the
entstand eine CD mit Werken von Harald Genzmer, “Révélation des Victoires de la musique”.
Ermanno Wolf-Ferrari und Richard Strauss. Bei Today, Ariane Matiakh’s repertoire covers opera
Berlin Classics erschien zudem eine Aufnahme mit and ballet, a wide variety of symphonic works,
Klavierkonzerten von Clara Schumann und Ludwig contemporary compositions and baroque music.
van Beethoven, eingespielt von Ragna Schirmer und She often appears as guest conductor with
der Staatskapelle Halle. leading ensembles such as the Berlin Radio
In Anerkennung ihrer Verdienste um das Symphony Orchestra, the Wiener Symphoniker, the
Musikleben in Frankreich und um die französische Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, the
Kultur im Ausland wurde Ariane Matiakh 2014 vom Swedish Radio Symphony Orchestra, the Dresden
Französischen Kultusministerium der Ehrentitel Philharmonic, the WDR and MDR Symphony
16 17
Aufnahme / Recording: Halle, Georg-Friedrich-Händel Halle, 09.-10.03.2020
Aufnahmeleitung und Schnitt / Recording Supervision and Editing: Johanna Vollus
Toningenieur / Recording Engineer: Matthias Schurz
Tontechnik / Recording Technician: Torsten Juch
Publisher: Musikverlag Benjamin / Boosey & Hawkes, Berlin
Coverfoto: © ArenaCreative / stock.adobe.com
Image pages 2 and 3: Max Bruch, 1907, private collection
Photos: page 9: Johannes Kernmayer • page 10: Uwe Arens • page 13: Felix Broede
page 15: Marco Borggreve • page 19: Max Bruch in 1912, private collection

Flügel / Pianos: C. Bechstein D 282 Konzertflügel / C. Bechstein D 282 concert grand pianos
Konzerttechniker / Concert Piano Technician: Klaus Kreutzer

Produzenten / Producers: Stefan Lang (Deutschlandfunk Kultur), Johannes Kernmayer (Capriccio)


Co-Produktion Deutschlandfunk Kultur - Capriccio
C 2020 Deutschlandradio
C + P 2020 Capriccio, 1040 Vienna, Austria
www.capriccio.at · Made in Germany

18 19
Aufnahme / Recording: Halle, Georg-Friedrich-Händel Halle, 09.-10.03.2020
Aufnahmeleitung und Schnitt / Recording Supervision and Editing: Johanna Vollus
Toningenieur / Recording Engineer: Matthias Schurz
Tontechnik / Recording Technician: Torsten Juch
Publisher: Musikverlag Benjamin / Boosey & Hawkes, Berlin
Coverfoto: © ArenaCreative / stock.adobe.com
Image pages 2 and 3: Max Bruch, 1907, private collection
Photos: page 9: Johannes Kernmayer • page 10: Uwe Arens • page 13: Felix Broede
page 15: Marco Borggreve • page 19: Max Bruch in 1912, private collection

Flügel / Pianos: C. Bechstein D 282 Konzertflügel / C. Bechstein D 282 concert grand pianos
Konzerttechniker / Concert Piano Technician: Klaus Kreutzer

Produzenten / Producers: Stefan Lang (Deutschlandfunk Kultur), Johannes Kernmayer (Capriccio)


Co-Produktion Deutschlandfunk Kultur - Capriccio
C 2020 Deutschlandradio
C + P 2020 Capriccio, 1040 Vienna, Austria
www.capriccio.at · Made in Germany

18 19
C5420

Also available

Françaix & Poulenc:


Concertos for 2 Pianos and Orchestra
C5237