Sie sind auf Seite 1von 5

Mikrowelle - Nein Danke!

aus: http://www.healthcare2000.info/cms/front_content.php?idcat=86&idart=92

Inhaltsübersicht:
Nazis und Russen verboten Mikrowellenherde wegen Gesundheitsrisiken
Schweizer Untersuchungen bestätigen Gesundheitsrisiken der Mikrowellenherde
Was geschieht durch die Mikrowellenherderhitzung?
Schäden durch Verzehr von mikrowellenbehandelter Nahrung
Ignorierung aller Gesundheitsrisiken durch Wirtschaft und Politik
Selbstverantwortliches Handeln nötig!

Millionenfach werden täglich mit Mikrowellenöfen Nahrungsmittel aufgetaut, Speisen aufgewärmt und Hunderttausende
Mütter wärmen den Babys die Milch für die "Flasche"" auf diese Art.

Nazis und Russen verboten Mikrowellenherde wegen Gesundheitsrisiken

Während dem Zweiten Weltkrieg wurden an der Humboldt Universität in Berlin die ersten Mikrowellenöfen entwickelt,
mit dem Ziel, die Soldaten überall und jederzeit mit warmer Nahrung versorgen zu können. Sehr rasch stellte sich ein sehr
hohes Gesundheitsrisiko heraus, weshalb die Produktion und Verwendung von Mikrowellenöfen im gesamten
Reichsgebiet verboten wurden.

Nach Kriegsende wiederholte Russland die deutschen Forschungen mit demselben Ergebnis, worauf auch in der
Sowjetunion die Mikrowellenöfen gesetzlich verboten wurden.

Schweizer Untersuchungen bestätigen Gesundheitsrisiken der Mikrowellenherde

Create PDF in your applications with the Pdfcrowd HTML to PDF API PDFCROWD
Neuerliche wissenschaftliche Untersuchungen in der Schweiz Ende der 80er Jahre, belegten unabhängig von den
deutschen und russischen Forschungsergebnissen, das hohe Gesundheitsrisiko der Mirowellenöfen. Diese Forschungen
über Mikrowellen bewiesen nämlich:

die Zerstörung der Struktur und des Nährwerts der Nahrungsmittel


direkte Strahlenschäden allein durch den Betrieb von Mikrowellenöfen
Gesundheitsschäden durch in Mikrowellenöfen aufgetaute oder erhitzte Nahrungsmittel.

Im Jahr 1991 warnte der damalige EU-Kommissar für Ernährung, K. van Miert, vor der Verwendung von
Mikrowellenöfen mit dem Hinweis, dass die in Mikrowellenöfen verstrahlten Nahrungsmittel gesundheitsschädliche
Auswirkungen auf den menschlichen Organismus haben können.

Schäden durch Verzehr von mikrowellenbehandelter Nahrung


Der Verzehr von mikrowellenbehandelter Nahrung führte Messungen zufolge innerhalb von 15 bzw. 120 Minuten

zu ähnlichen oder denselben Blutwertveränderungen wie sie bei Menschen mit beginnendem Krebsprozess
festgestellt wurden, nämlich zu einer
deutlichen Zunahme der Leukozyten
verstärkten Abnahme des Hämoglobins
zu stark zunehmender Verklumpung der roten Blutkörperchen.
Auf die durch Mikrowellen beschädigten Molekülstrukturen reagiert das menschliche Immunsystem angeblich wie
auf ein Gift, nämlich mit Abwehr.

Die Gefahr der Mikrowelle wird also grundsätzlich unterschätzt.

Was geschieht durch die Mikrowellenherderhitzung?

Die Wärmeerzeugung der technischen Mikrowelle erfolgt durch hochfrequente und andauernde Umpolung der Stoffe und
Substanzen, mit einer Geschwindigkeit von ca. 2,5 Milliarden mal pro Sekunde. Dadurch entsteht aggressive
Reibungswärme. Dass ein solcher "Gewaltakt" logischer Weise zur Denaturierung/Zerstörung der natürlichen
Strukturen und wichtigen Mikronährstoffe der Nahrungsmittel führen muss, erscheint einleuchtend und bedeutet:

Verminderung der Bioverfügbarkeit der Nährstoffe wie Kohlehydrate, Eiweiße, Fette, Vitamine, Mineralstoffe,
Spurenelemente, was zur Folge hat, dass diese Substanzen vom Organismus nicht mehr aufgenommen und

Create PDF in your applications with the Pdfcrowd HTML to PDF API PDFCROWD
verarbeitet werden können
Vitalenergieverlust aller bisher getesteten Nahrungsmittel bis zu 90 Prozent
diese Nahrungsmittel tragen zur Übersäuerung und Vitalstoffarmut bei
Die Strahlung eines Mikrowellenofens ist unnatürlich und absolut tödlich. Deshalb sind sie sicherheitstechnisch so
ausgestattet, dass sie nur im verriegelten und abgedichtetem Zustand funktionieren
eine hundertprozentige Abdichtung ist aber technisch nicht möglich, weshalb für die austretende "Leckstrahlung"
Grenzwerte festgelegt wurden
die derzeit erlaubte "Leckstrahlung" ist aber nicht auf die individuelle Verträglichkeit des Benutzers abgestimmt
sie basiert auch nicht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und Langzeitstudien, sondern richtet sich logischer
Weise - wie das meistens der Fall ist - nach den technisch-wirtschaftlich machbaren Möglichkeiten der Hersteller.
(So ähnlich verhält es sich auch mit den chemischen Zusätzen in den Nahrungsmitteln usw.)
bei wiederholtem Gebrauch des Mikrowellenofens kann der Benutzer allein durch die derzeit zugelassene
"Leckstrahlung" langfristig geschädigt werden.
die auf Brusthöhe installierten Geräte haben besonders auf die Augen, Brüste, das Herz und die Genitalien
gesundheitsschädigende Wirkung.
beim Herausnehmen der Speisen erfolgt immer eine zusätzliche unmittelbare Bestrahlung des Benutzers
einmal in Betrieb genommene Geräte strahlen fortlaufend, jedoch mit abnehmender Intensität weiter.

Wer Nahrung oder Getränke in Mikrowellenherden zubereitet, macht sie nicht nur wertlos, sondern zu einer Last für den
Organismus. Statt Energie zu liefern, benötigt der Körper sehr viel Energie, um mit den entstandenen Giftprodukten fertig
zu werden. Gar nichts zu essen ist dann immer noch besser, erheblich gesünder und auch energiesparender!

Ignorierung aller Gesundheitsrisiken durch Wirtschaft und Politik


Unter Ignoranz dieser Erkenntnisse durch die Wirtschaft und Politik wurden später in der "neumodernen" westlichen Welt
massenhaft Mikrowellenöfen entwickelt, die heute in fast allen Haushalten, Kantinen und Gasthäusern täglich Verwendung
finden.

Interessant erscheint, dass Haushaltsgeräte (Mikrowellenöfen) mit krebsfördernder Wirkung, die unter der absolut
abzulehnenden politischen Führung zur Zeit des "Dritten Reiches" im gesamten Reichsgebiet verboten waren, für die
heutige Industrie und so "verantwortungsvolle" Politik sowie Ärzteschaft kein Problem darstellen. Ist das nicht
merkwürdig?

Create PDF in your applications with the Pdfcrowd HTML to PDF API PDFCROWD
Die Verbreitung einschlägiger wissenschaftlicher Studien über die gesundheitsschädigende Wirkung der Mikrowellenöfen
wird durch die Industrie mit tatkräftiger Unterstützung der Behörden und Medien nach wie vor verhindert, obwohl
angeblich zweifelsfrei belegt ist, dass die derzeit verwendete technische Mikrowelle krebserzeugende Wirkung hat.
Dies sowohl direkt durch "Leckstrahlung" aus den Mikrowellenöfen, als auch indirekt durch den Verzehr damit
bestrahlter Lebensmittel.

Selbstverantwortliches Handeln nötig!


Jeder Mensch trägt auch in dieser Hinsicht für seine eigene Gesundheit große Verantwortung. Die Eltern auch für die noch
nicht selbständigen Kinder. Von der Wirtschaft und der von ihr abhängigen Politik können sich die Menschen im Hinblick
auf Gesundheit scheinbar nicht viel erwarten, weshalb ein gesunder Menschenverstand und Eigenverantwortung gefordert
ist.

Entnommen aus dem Buch:

Josef Bechter: Neue Wege zu Gesundheit durch erfolgreiche Medizin

The World Fundation for Natural Science mit Hauptsitz für Europa, CH 3000 Bern 31 (Schweiz),
veröffentlichte im Jahr 2004 alt bekanntes, aber von Wirtschaft und Politik ignoriertes und der
Bevölkerung vorenthaltenes Wissen über die Schädlichkeit und krebsfördernde Wirkung von
Mikrowellen.

Home | Gesundheit | Krankheit

Create PDF in your applications with the Pdfcrowd HTML to PDF API PDFCROWD
Create PDF in your applications with the Pdfcrowd HTML to PDF API PDFCROWD